logo

Hallo, mein Name ist Nadezhda, ich bin 23 Jahre alt, die letzten 2 Jahre habe ich Kopfschmerzen gehabt, es ist die rechte Seite meines Kopfes, die in letzter Zeit ebenfalls verstopft ist. Anzeichen eines moderaten Hydrozephalus im Freien. Sinusopatiya. Notieren Sie die Behandlung: Vazobral, Ethylmethylsilhydroxypyridinsuccinat, Tolperison, Aminophenylbuttersäure. Nach der Behandlung wurde die Behandlung nicht besser und es traten auch Kopfschmerzen auf. Was zu tun ist? Ich bin sehr besorgt

Über den Ask-Doctor-Service ist eine Online-Konsultation eines Neurologen zu jedem Problem möglich, das Sie betrifft. Medizinische Experten beraten rund um die Uhr und kostenlos. Stellen Sie Ihre Frage und erhalten Sie sofort eine Antwort!

http://sprosivracha.com/questions/80544-gidrocefaliya-u-vzroslogo

Behandlung von Hydrocephalus Volksheilmitteln

Hydrocephalus ist im Volksmund als Wassersucht des Gehirns bekannt. Dies ist eine sehr schreckliche und schwere Krankheit, die sofortiges Eingreifen erfordert.

Was ist diese Krankheit und wie gefährlich ist sie?

Hydrocephalus ist durch eine große, übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in der Gehirnhöhle gekennzeichnet. Diese Krankheit ist in zwei Arten unterteilt:

Hydrocephalus ist durch eine große, übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in der Gehirnhöhle gekennzeichnet.

Beginnen wir mit dem Angeborenen. Es entwickelt sich von der Geburt einer Person, die sicherlich Probleme mit der Sprache, psychischen Störungen, Problemen mit Sehbehinderungen, Kopfschmerzen haben wird.

Erworbener Hydrozephalus kann aufgrund einer Hirnverletzung auftreten, die eine Person erhalten haben könnte, ohne vorsichtig zu sein.

Symptomatik

Um zu verstehen, dass sich eine Krankheit in Ihrem Körper festgesetzt hat, müssen Sie deren Symptome kennen.

Erstens ist es ein schwerer Kopfschmerz anderer Art: Er kann pulsieren, durch Reizstoffe, helles Licht, Fernsehbildschirm, Temperatur ansteigen und kommt sehr häufig vor.

Zweitens tritt Übelkeit auf und drittens ein erhöhter Hirndruck.

Um sich irgendwie selbst zu helfen, müssen Sie Glycerin oder ähnliche Medikamente einnehmen, um den Druck zu senken. Wenn Sie diese Symptome plötzlich bei sich selbst festgestellt haben, wenden Sie sich sofort an einen Arzt, um rechtzeitig behandelt zu werden.

Dies sind die Hauptsymptome, aber es gibt auch andere Symptome, die zu einem späteren Zeitpunkt auftreten, z. B. mangelnde Sprach-, Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit, Krämpfe, Atmungsstörungen und vor allem eine Zunahme der Kopfgröße.

Es ist wichtig! Wenn Sie eine Kopfverletzung haben, warten Sie nicht auf die Symptome, sondern gehen Sie sofort zu einem Arzt und lassen Sie sich untersuchen. Dies verhindert den Ausbruch und die Entwicklung der Krankheit.

Nach einem Arztbesuch wird zunächst überschüssige Flüssigkeit entfernt, um den Hirndruck zu senken. Ein weiterer chirurgischer Eingriff ist möglich. Nach der Operation ist eine Überwachung durch einen Neurologen erforderlich.

Behandlung des Hydrozephalus mit gängigen Volksheilmitteln

Hydrocephalus kann durch Volksheilmittel geheilt werden, die, wie viele behaupten, nicht weniger wirksam sind als Krankenhausbehandlungen.

Melissa

Die gebräuchlichste Behandlungsmethode der traditionellen Medizin ist das Abkochen von Zitronenmelisse. Normalerweise wird es verwendet, um die Arbeit des Nervensystems zu normalisieren und schwere Kopfschmerzen loszuwerden.

Es ist notwendig, eine Abkochung vorzubereiten, die dann für eine lange Zeit eingenommen werden muss. Nehmen Sie die Blätter der Zitronenmelisse - 15 Gramm, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser und warten Sie, bis die Flüssigkeit abgekühlt ist. Diese Infusion muss genau dreimal täglich und genau einen Esslöffel eingenommen werden.

Eine weitere Option für diese Infusion ist eine Tinktur aus Alkohol. Die Menge an Zitronenmelisse sollte auf 25 Gramm erhöht werden, und Alkohol sollte auch 200 ml betragen. Gießen Sie die Blätter und bestehen Sie 2 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort. Diese Brühe wird ebenfalls dreimal täglich eingenommen, die Dosierung sollte jedoch auf 15 Tropfen (vor den Mahlzeiten eingenommen) reduziert werden.

Kornblumen-Tinktur

Das folgende Rezept der traditionellen Medizin hat eine harntreibende Wirkung, mit der Sie überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper des Patienten entfernen können.

Diese Abkochung hat sich als wirksames Mittel zur Behandlung des Hydrozephalus erwiesen. Mach es sehr einfach und schnell. Wir brauchen 1 Esslöffel kornblumenblaue Blüten und ein großes Glas gekochtes Wasser. Blumen gießen Wasser und lassen für 2 Stunden. Diese Zeit reicht aus, damit der Wirkstoff infundiert und einsatzbereit wird. Das fertige Arzneimittel muss vor dem Verzehr dreimal täglich eine Viertelstunde lang 50 ml trinken.

Sumpf Calamus

Ein Abkochen der deklarierten Pflanze stärkt den gesamten Körper und hilft insbesondere bei der Behandlung des Hydrozephalus sowie beim Urinieren. Um das Medikament zuzubereiten, müssen wir die Calamuswurzel in fünfzig Gramm nehmen, es ist notwendig, 0,5 Liter Wodka zu reinigen und zu gießen. Diese Mischung braucht Zeit zum Brauen. Lassen Sie sie daher 20 Tage lang an einem dunklen, kühlen Ort. Nach Ablauf der Zeit ist das Medikament einsatzbereit.

Eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einen Teelöffel Medizin trinken. Wenn Sie nicht warten müssen, bis die Lösung aufgegossen ist, können Sie das Rezept für Calamus-Sumpf auf kochendem Wasser anstelle von Alkohol anwenden. Dazu gießen Sie 15 Gramm Calamus in 600 ml kochendes Wasser und warten Sie 20 Minuten. Die Mischung ist fertig, nehmen Sie genau die gleiche wie bei der ersten Option.

Astragalus

Mit Hilfe von Astragalus werden nicht nur Hydrozephalus, sondern auch viele andere gleichermaßen komplexe Krankheiten behandelt. Die Brühe für die uns interessierende Krankheit wird wie folgt zubereitet: Es ist notwendig, 200 ml kochendes Wasser 1 Esslöffel der Pflanze zu gießen. Zum Aufgießen einige Stunden ruhen lassen und den Deckel abdecken. Es ist notwendig, bereits fertige Medikamente vor dem Essen etwa 30 Minuten lang auf 1 Esslöffel dreimal täglich einzunehmen.

Weniger geläufige Volksheilmittel

Dies waren die grundlegenden und gängigen Rezepte für das Abkochen zur Behandlung des Hydrozephalus zu Hause. Es gibt aber auch weniger beliebte Optionen, die aber auch einen Platz in der traditionellen Medizin haben. Eines dieser Rezepte ist ein Aufguss von schwarzen Holunderbeeren.

Schwarzer Holunder

Diese Behandlungsoption ist für das sehr frühe Stadium der Krankheit geeignet. Wir werden die Wurzel der Pflanze direkt brauchen. Wir füllen es mit Alkohol, so dass der Anteil 1 bis 10 bzw. 1 Liter Alkohol pro 100 Gramm gereinigter Wurzel benötigt wird. Auf dieser Mischung zu bestehen sollte nicht länger als 1 Woche dauern. Das fertige Arzneimittel wird dreimal täglich in einer Menge von 25 Tropfen oral eingenommen.

Rettich mit Knoblauch

Der einfachste und gleichzeitig wirksame Weg, Hydrozephalus zu bekämpfen. Zusammen werden diese Gemüse auch bei der Behandlung dieser Krankheit helfen. Wir brauchen genau den Saft von Knoblauch und Radieschen. Drücken Sie das Gemüse aus, mischen Sie den entstehenden Saft, so dass das Verhältnis 1 zu 1 ist. Sie müssen die Lösung nicht anpassen, verwenden Sie sofort nach der Zubereitung 1 Teelöffel in der Menge von dreimal täglich. Es ist wünschenswert, dass die Behandlung mindestens drei Wochen dauert.

Neben Knoblauch- und Radieschensaft können auch Zwiebelsaft und Kürbis getrennt zur Behandlung verwendet werden.

Bow

Bevor Sie den Saft auspressen, müssen die Zwiebeln in Scheiben geschnitten und mit Zucker bestreut werden. Nach einem Tag den Saft auspressen und 2 Esslöffel trinken, vorzugsweise morgens auf leeren Magen.

Kürbis

Wir bereiten natürlichen Kürbissaft ohne Zucker zu und trinken genau ein halbes Glas pro Tag.

Sanddornbeeren

Um einen Sud dieser Beere zuzubereiten, müssen Sie sie zuerst trocknen und zu Pulver zermahlen. Sie werden es als Arzneimittel gegen Hydrozephalus einnehmen. Am Tag sollten Sie 0,5 Gramm Pulver einnehmen, jedoch nicht mehr als dreimal.

Zusätzlich zu den Sanddornbeeren können Sie die Rinde verwenden, nachdem Sie sie in kochendem Wasser gedämpft haben, und auch dreimal einen Esslöffel einnehmen. Sie können in der üblichen Apotheke und vorgefertigten Sanddornextrakt kaufen, was den gleichen Effekt hat. 30 Tropfen dreimal täglich reichen für die Behandlung aus.

Meerrettich

Ein unerwartetes Mittel im Kampf gegen Hydrocephalus ist Meerrettich.

Vorgekochter und gereinigter Meerrettich muss zu Brei zerkleinert werden. 150 Gramm der resultierenden Konsistenz vermischt mit dem Zitronensaft in der Menge von drei Stücken. Diese Mischung muss zweimal täglich auf leeren Magen eingenommen werden. Während dieser Behandlung lohnt es sich, auf das Salz vollständig zu verzichten und die tägliche Flüssigkeitsaufnahme zu reduzieren.

Birkenblätter

Wir sammeln Birkenblätter, trocknen und messen 2 Esslöffel, Sie können die Knospen eines Baumes anstelle von Blättern nehmen. Füllen Sie anderthalb Liter kochendes Wasser ein und bestehen Sie auf eine Stunde. Das fertige Arzneimittel muss vor den Mahlzeiten viermal täglich gefiltert und verzehrt werden.

Brennnessel

Brennnesselwurzeltee

Sie können Wassersucht mit Tee aus Brennnesselwurzel behandeln. Hacken Sie die Wurzel und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, nur einen Teelöffel. Müssen ein paar Stunden darauf bestehen und zweimal am Tag als Tee trinken.

Hydrocephalus ist sehr gefährlich, daher ist es besser, die traditionelle Medizin in Verbindung mit der Hauptbehandlung zu verwenden, die Sie vom Arzt verschrieben haben. Wenn Sie sich jedoch für eine Selbstbehandlung entschieden haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um herauszufinden, welche der vorgeschlagenen Methoden der traditionellen Medizin je nach Ihrem Körper für Sie geeignet sind.

In keinem Fall können Sie Ihre eigene Gesundheit retten. Dies ist das teuerste, was Sie haben.

http://narodnimisredstvami.ru/lechenie-golovyi-narodnyimi-sredstvami/lechenie-gidrotsefalii-narodnyimi-sredstvami.html

Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern

Der Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern oder Wassersucht ist eine gefährliche Krankheit, die zu schwerwiegenden Komplikationen und in Ausnahmefällen zum Tod führen kann. Tritt am häufigsten bei Kindern unter 1 Jahr auf. Die Pathologie besteht darin, die Größe der Hohlräume im Gehirn zu erhöhen, da sie zu viel Liquor oder Liquor enthalten.

Wie manifestiert sich Hydrozephalus bei Kindern?

Bei einem gesunden Säugling beträgt das Volumen der Liquor cerebrospinalis nur 45–50 ml und bei einem Erwachsenen 125–155 ml. Diese Flüssigkeit bewegt sich in den Ventrikeln des Gehirns wie Blut im Körper und hält die Druckwerte im Schädel aufrecht sowie schützt, pflegt und reinigt die Gefäßmembranen.

Wenn aus irgendeinem Grund die Flüssigkeit in den Hohlräumen größer wird oder nicht mehr von den Venen im Hinterkopf des Schädels aufgenommen wird, beginnt die Flüssigkeit von innen auf die Hemisphäre zu drücken, wodurch der Innendruck erhöht wird.

Bei Kindern besteht der Schädel bei der Geburt aus einzelnen Knochen, die von Natur aus gelegt werden, um den Durchtritt des Fötus durch den Geburtskanal zu erleichtern. Mit zunehmendem Alter sollten die Knochen zusammenwachsen, aber bei Kindern unter einem Jahr beeinträchtigt die übermäßige Liquor cerebrospinalis mit dem Hydrozephalus des Gehirns diesen Prozess und macht den Kopf des Kindes unverhältnismäßig größer als den Körper.

Sorten von Wassersucht bei Kindern

Die Krankheit ist durch verschiedene Arten und Sorten gekennzeichnet. Je nach Art der Funktionsstörung werden also folgende Formen unterschieden:

  1. Öffnen Der Prozess der Absorption von Liquor cerebrospinalis in den Blutkreislauf des Zentralnervensystems ist gestört.
  2. Okklusal. Der Abfluss von Flüssigkeit aus den Hohlräumen wird physisch durch ein Hindernis behindert - Blutgerinnsel, eine Zyste oder ein Neoplasma.
  3. Hypersekretorium. Die seltenste ist mit Funktionsstörungen des Plexus choroideus verbunden und äußert sich in einer übermäßigen Produktion von Liquor cerebrospinalis.

Die charakteristischen Merkmale der Krankheit in Abhängigkeit von der Ursache ihres Auftretens sind in der Tabelle dargestellt.

Ein moderater Hydrozephalus des Gehirns bei einem Kind äußert sich in kleinen Deformationen der Gehirnstruktur und ist ausgeprägt - eine irreversible Veränderung der Gehirnsubstanz. Dropsy ist auch progressiv und stabil, akut und chronisch.

Abhängig von der Höhe des Hirndrucks gibt es:

  • hypertensiv (erhöhter Stress);
  • normotensiv (ändert sich nicht, liegt nach Alter im Normbereich);
  • blutdrucksenkend (es gibt eine Abnahme des Drucks, aber es ist selten).

Formen des Hydrozephalus am Ort der Ansammlung von Flüssigkeit

Der Alkohol reichert sich in verschiedenen Teilen des Hauptorgans des Zentralnervensystems an, daher gibt es drei Hauptformen der Krankheit. Beim inneren Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern füllt die Liquor cerebrospinalis die Ventrikel des Organs, und diese Pathologie ist überwiegend angeboren. Sie kann symmetrisch sein, wenn beide Hohlräume betroffen sind, oder einseitig (die Flotte sammelt sich nur auf einer Seite an).

Der äußere Hydrozephalus des Gehirns bei einem Kind wird als der gefährlichste angesehen, da er durch eine Abnahme des Akkumulationsvolumens von Neuronen - graue Substanz - gekennzeichnet ist, die durch eine Zunahme des Volumens der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit kompensiert wird. In dieser Form tritt kein starker Druckanstieg im Inneren des Schädels auf.

Ein gemischter Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern impliziert, dass die zerebrospinale Flüssigkeit nicht nur die Ventrikel, sondern auch den Raum zwischen den Membranen des Organs füllt.

Symptome der Krankheit

Das Krankheitsbild ist ausgeprägt - das erste, was die Eltern alarmieren sollte, ist der unverhältnismäßig große Kopf des Neugeborenen. Der Schädel der Kinder wächst schnell, aber wenn der Durchmesser pro Monat um mehr als 1,2 bis 1,5 cm zunimmt, ist dies ein Grund, sich über die Diagnose eines Hirnhydrozephalus Gedanken zu machen. Bei Kindern manifestieren sich die Symptome der Pathologie im Säuglingsalter wie folgt:

  • die Arbeit der Sehorgane verschlechtert sich;
  • das endokrine System ist beeinträchtigt (Schilddrüsenfunktionsstörung, Über- oder Mangel an Wachstumshormon, Fettleibigkeit);
  • plötzliche Muskelkrämpfe und epileptische Anfälle auftreten;
  • schlechter Schlaf und Appetit;
  • es gibt eine Verletzung des Gedächtnisses;
  • Müdigkeit, Lethargie, Schläfrigkeit und launisches Verhalten ohne objektive Gründe;
  • unwillkürliche Bewegungen und Rollen der Augäpfel;
  • Das Harnsystem ist beeinträchtigt (es besteht Harninkontinenz oder die Unfähigkeit, Abfallprodukte aus dem Körper auszuscheiden).

Die Wassersucht entsteht auch durch dünne, fast transparente Haut am Kinderkopf, durch die Blutgefäße leuchten. Gefährliche Symptome: geschwollene Fontanelle, divergierendes Schielen, Auftreten eines Resonanzgeräuschs beim Klopfen und Divergenz der Schädelknochen.

In Babys über 12 Monate, macht die Krankheit selbst Kopfschmerzen fühlte, Verlust von bereits erworbenen Fähigkeiten, Übelkeit, Erbrechen, Nasenbluten, „Ghosting“ in den Augen, Verlust der Koordination von Bewegung und Zittern der Glieder.

Warum tritt bei Neugeborenen Wassersucht auf?

Eine solche gefährliche Pathologie, wie der Hydrozephalus des Gehirns bei Kindern, hat folgende Ursachen: angeboren und erworben. Angeboren sind:

  • Verletzungen während der Passage des Geburtskanals des Kindes;
  • vorübergehender Atemstillstand des Fötus während der Wehen;
  • Anomalien, die in der DNA des Fötus verlegt oder genetisch übertragen wurden (führen zu einem verringerten Volumen des Hauptorgans des Zentralnervensystems, der Verengung der Gefäße, die den Ausfluss von Liquor cerebrospinalis verhindern);
  • Fehlbildungen der Plazenta;
  • Rhesus-Konflikt mit dem Fötus und der Mutter;
  • Aufnahme von starken Drogen durch eine Frau während der Schwangerschaft;
  • Stoffwechselstörungen beim Fötus;
  • Infektion der Mutter während der Schwangerschaft (Röteln, Masern, Windpocken, Herpes, Syphilis).

Ganz gesund geboren, kann das Baby auch durch akute akute Infektionskrankheiten (Otitis, Meningitis), Tumoren und Blutungen im Hirngewebe sowie durch toxische Vergiftungen, parasitäre Erkrankungen krank werden.

Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit der Krankheit erhöhen:

  1. Frühgeburt des Säuglings (vor 35–36 Wochen geboren) und geringes Gewicht (bis zu 1,5 kg).
  2. Schädliche Gewohnheiten der Mutter.
  3. Komplikationen bei der Geburt.

Die Folgen einer pathologischen Volumenvergrößerung der Liquor cerebrospinalis

Wenn die Zeit nicht beginnt, diese schwerwiegende Pathologie - den Hirnhydrozephalus bei Kindern - zu behandeln, sind die Folgen mit bloßem Auge spürbar und wirken sich erheblich auf das Leben des Kindes und der gesamten Familie aus. Kinder mit dieser Diagnose:

  • schnell das Augenlicht verlieren bis zur völligen Erblindung;
  • in der körperlichen und geistigen Entwicklung ihrer Altersgenossen zurückbleiben;
  • leiden unter ständiger Kephalgie, die durch erhöhten Hirndruck verursacht wird;
  • schlecht sprechen und Schlafstörungen haben;
  • an einem Syndrom mit niedriger Konzentration leiden;
  • anfällig für epileptische Anfälle;
  • aggressiver als ihre Altersgenossen und leiden unter Autismus-Spektrum-Störung.

Komplikationen bei Wassersucht:

  • Schlaganfall;
  • an wen;
  • Schwellung und Verlagerung des Hauptorgans des Zentralnervensystems;
  • Atembeschwerden;
  • Epilepsie und Zerebralparese.

Die Pathologie führt zu einer Unterbrechung der Blutversorgung des Hauptorgans des Nervensystems und infolgedessen zu einer Gewebeatrophie, durch die der Kopf und das Gesicht des Babys deformiert und entstellt werden.

Diagnosemethoden für Hirnfunktionsstörungen

Mittels Ultraschall und MRT-Untersuchungen kann bei einem ungeborenen Kind ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel der Mutter eine Pathologie diagnostiziert werden. Dies ist sehr wichtig, da ein vergrößerter Schädel eine Kontraindikation für eine natürliche Geburt darstellt.

Bei Säuglingen erfolgt die Diagnose anhand des Krankheitsbildes der Pathologie (Sehstörung, großes Schädelvolumen) und der Fundusuntersuchung. Sehbehinderung bei Wassersucht untersucht der Augenarzt, und die Ausdünnung der Knochen des Schädels und die Divergenz der Nähte zwischen ihnen wird durch Radiographie des Schädels aufgedeckt.

Die Ärzte erhalten eine endgültige Bestätigung durch die Ergebnisse der Neurosonographie, der Ultraschalluntersuchung der Hirngefäße und der Computertomographie. Besteht ein Verdacht auf die Infektiosität der Pathologie, wird die PCR-Diagnose gestellt.

Ist es möglich, Wassersucht bei einem Baby zu heilen?

Trotz der Schwere der Erkrankung können Sie in keinem Fall das Todesurteil für Hirnhydrozephalus bei Kindern in Betracht ziehen. Fotos von Babys, die von Wassersucht geheilt wurden, bestätigen, dass bei Kindern eine vollständige Heilung des Hirnhydrozephalus möglich ist. Die Behandlung ist unterteilt in: konservativ (medikamentös) und operativ (invasiv).

Mit Hilfe von pharmakologischen Medikamenten reduziert der Patient den Hirndruck und aktiviert die Mechanismen zur Entfernung von überschüssigem Liquor cerebrospinalis. Hat sich die Behandlung innerhalb von 30–35 Tagen nicht positiv ausgewirkt, so schreiben sie auf Empfehlung der Ärzte eine Operation vor.

Die Methode der chirurgischen Intervention wird in Abhängigkeit davon gewählt, wie weit die pathologische Veränderung der Gehirnstruktur und der Form der Krankheit fortgeschritten ist. Wenn ein physisches Hindernis für den Austritt von Flüssigkeit aus den Ventrikeln festgestellt wird, entfernen Sie es.

Wenn die Gewebe bereits deformiert sind, führen sie einen Shunt durch - sie legen künstliche Kanäle, um den Liquor abzulassen. Mit dem Wachstum des Babys ändern sich die Shunts zu längeren und moderne Katheter sind mit Ventilen ausgestattet, um den Hirndruck zu regulieren.

Wenn die Wassersucht symmetrisch ist, kommuniziert und die Diagnose "angeborener Gehirnhydrozephalus" lautet, ist die Prognose für Kinder in der Regel günstig. Eine Verbesserung mit komplexer Behandlung und Intensivpflege wird in einem Jahr beobachtet.

Wenn Symptome rechtzeitig erkannt werden und die richtige Methode zur Behandlung des Hydrozephalus des Gehirns gewählt wird, haben Kinder keine Komplikationen. Das Kind nach der Operation, das die Hauptmethode ist, um eine fortschreitende Pathologie zu stoppen, und die medizinische Unterstützung entwickeln sich geistig und körperlich genauso wie seine Altersgenossen.

http://wsvet.ru/gidrocefalija-golovnogo-mozga-u-detej-prichiny-simptomy-vozmozhnye-oslozhnenija-i-metody-lechenija/

Behandlung und Symptome des Hydrozephalus Wie Hydrozephalus zu behandeln

Dies ist ein Zustand, der durch eine Zunahme des Volumens der Cerebrospinalflüssigkeit in der Schädelhöhle gekennzeichnet ist. Hydrocephalus tritt aufgrund eines Ungleichgewichts zwischen Produktion und Absorption von CSF auf: Es wird weniger CSF absorbiert als gebildet. Die Ursache für diesen Zustand kann ein obstruktiver Prozess in den Ventrikeln oder im Subarachnoidalraum sein. Die Krankheit ist das Ergebnis verschiedener Erkrankungen oder Verletzungen des Gehirns und seiner Membranen. Arzneimittel und Volksheilmittel helfen, die Symptome der Krankheit zu lindern, aber eine Operation ist die wirksamste Methode. Jetzt werden wir versuchen, herauszufinden, wie die Krankheit mit traditionellen und Volksmethoden behandelt werden kann.

Symptome eines Hydrozephalus

Die Symptome der Krankheit sind sehr unterschiedlich. Es gibt zwei Stadien der Krankheit: progressiv und stabilisiert. Das progressive Stadium in der Phase des akuten Fortschreitens weist Symptome von Krankheiten auf, die zur Entwicklung eines Hydrozephalus führten. In der Phase des chronischen Fortschreitens sind diese Symptome nicht mehr zu beobachten.

Symptome des pädiatrischen Hydrozephalus

Bei Neugeborenen kann ein angeborener Hydrozephalus vermutet werden, wenn folgende Symptome vorliegen:

pathologisch großer kopf,

Blickparese nach oben („Symptom der untergehenden Sonne“),

Ausbeulen der Venen der Kopfhaut,

die Divergenz der Nähte des Schädels,

Die anschließende Diagnose bei Kleinkindern sollte auf den folgenden Anzeichen der Krankheit beruhen: eine unverhältnismäßig schnelle Zunahme der Kopfgröße (Wachstumsrate übersteigt die durchschnittlichen Abweichungen von den Normalwerten), Ausbeulung oder Spannung der vorderen Fontanelle und das Fehlen ihres Pulsierens; Entwicklungsindikatoren für Kinder hinken hinter dem Normalwert zurück oder erreichen nicht die Norm. das Geräusch eines "rissigen Topfes", wenn der Schädel geschlagen wird; Diskrepanz der Nähte des Schädels; Symptom der "untergehenden Sonne"; Schwellung der Brustwarzen der Sehnerven.

Kinder mit angeborenem oder sich in einem frühen Alter entwickelndem Hydrozephalus sind nicht mobil, sie haben Übergewicht und im Endstadium einen starken Gewichtsverlust. Ein charakteristisches Symptom des Hydrozephalus ist die Kopfform - sphärisch, vergrößert (bis zu 60 cm oder mehr), eine große überhängende Stirn, tiefe Bahnen, halbgeschlossene Augen, hervorstehende Ohren. Die Kopfhaut ist sehr dünn; Reichlich entwickeltes venöses Netzwerk ist hochtransluzent. Die Schädelnähte sind vergrößert, die Fontanellen sind vergrößert, gewölbt und stark gestresst, die Knochen sind verdünnt. Aufgrund der Compliance des Schädels bei diesen kranken Kindern sind Symptome von Bluthochdruck äußerst selten. Häufig kommt es zu einer Lähmung der Hirnnerven, insbesondere zu einer Abnahme der Sehschärfe aufgrund einer Atrophie der Sehnerven. In den Beinen herrscht in der Regel Spastik. In den schwersten Fällen führt der Hydrozephalus zu einer geistigen Behinderung.

In der Pubertät können unter dem Einfluss von Infektionen alle Arten von physischen und mentalen Traumata, episodischen und periodischen Psychosen mit Bewusstseinsstörungen, Wahnideen und sogar Halluzinationen auftreten. Mit dem Fortschreiten des Hydrozephalus nimmt Lethargie, Apathie und eine Abnahme der Intelligenz zu. Reduzierter Hirndruck geht normalerweise mit erhöhter Aktivität und Intelligenz einher.

Wenn bei Kindern im höheren Alter ein Hydrozephalus auftritt, treten Symptome eines erhöhten Hirndrucks (Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen) auf.

Bei Hydrozephalus geht der akute Verschluss der Liquorwege in der Regel mit starken Kopfschmerzen, Bradykardie und Erbrechen einher. Zum Zeitpunkt des Anfalls können Bewusstlosigkeit und Atemnot mit dem Auftreten von Anfällen auftreten.

Anzeichen von Hydrozephalus bei Erwachsenen

Der adulte Hydrozephalus ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

erhöhter Hirndruck

Eine Erkrankung, die nach dem 18. Lebensjahr auftritt, geht in der Regel nicht mit einer Vergrößerung des Kopfes einher. Die Röntgenaufnahmen des Schädels sind unterschiedlich, sie hängen vom Alter ab, in dem sich der Hydrozephalus entwickelt hat. Bei Erwachsenen die Zerstörung des türkischen Sattels, die Verstärkung der digitalen Eindrücke auf dem Schädelbogen.

Bei Hydrozephalus können verschiedene neurologische Störungen auftreten. Am häufigsten kommt es zu einer Schädelnervenläsion sowie zu allen möglichen motorischen Störungen. Es gibt epileptische Anfälle verschiedener Formen. Alle diese Symptome des Hydrozephalus treten in verschiedenen Kombinationen und mit unterschiedlichem Schweregrad auf. Ihre Verschiedenartigkeit beruht auf der Tatsache, dass sowohl die unterschiedliche Lokalisierung des Prozesses, der zum Hydrozephalus führte, als auch die Prävalenz dieses Prozesses und die unterschiedlichen Schädigungsgrade des Gehirns und seiner Membranen wahrscheinlich sind. Am häufigsten treten jedoch beim Hydrozephalus Läsionen der Sehnerven und des Vestibularapparates auf.

Ein starker Rückgang der Sehschärfe, bis hin zur vollständigen Erblindung, eine Veränderung der Gesichtsfelder und eine Atrophie der Sehnerven resultieren aus Bluthochdruck und direkter Kompression der Sehbahnen durch den erweiterten III-Ventrikel.

Das häufigste Symptom einer neurologischen Störung des Hydrozephalus ist eine Störung des Vestibularapparates. Die Patienten klagen über ständige Schwindelanfälle, Ohren- und Kopfgeräusche. Die Untersuchung zeigt einen großflächigen Nystagmus. Bei der Durchführung von Versuchsproben wird eine Verletzung des Kalorien- und Rotationsnystagmus festgestellt.

Bei Bewegungsstörungen treten am häufigsten pyramiden- und zerebelläre Störungen auf, die meist subkortikal sind. Es können auch Lähmungen, Lähmungen der Gliedmaßen, Tonusstörungen, Reflexstörungen, Bewegungskoordination, Gang sowie spastische Kontrakturen auftreten. Kleinhirnstörungen sind charakteristisch für den Verschluss des Liquors auf der Ebene der hinteren Schädelgrube.

Mit der Niederlage der Zwischenhirnregionen kommt es zu einer Abnahme des Grundstoffwechsels sowie von Wasser-, Kohlenhydrat-, Fettstoffwechsel-, Thermoregulations- und Schlafstörungen. Es gibt Bulimie, übermäßiges Schwitzen und manchmal sogar Marmorierung und trockene Haut. Die Hauptursache all dieser Störungen ist die gleichzeitige Funktionsstörung aller autonomen Zentren infolge einer anhaltenden intraventrikulären Hypertonie. Wenn eine Hypophyse gequetscht wird, treten Symptome einer Funktionsstörung des endokrinen Organs auf.

Der Hydrozephalus bei Erwachsenen weist kein typisches eindeutiges Krankheitsbild auf. An erster Stelle stehen Anzeichen eines erhöhten Hirndrucks. Veränderungen in den Schädelknochen sind signifikant weniger ausgeprägt als bei Kindern. Die neurologischen Symptome sind sehr unterschiedlich.

Beim Hydrozephalus gibt es verschiedene psychische Störungen, die in zwei Hauptgruppen unterteilt werden können: Geistesstörungen und Persönlichkeitsstörungen.

Zur ersten Gruppe Es gibt verschiedene Arten von Störungen, von leichten, höchstwahrscheinlich reversiblen geistigen Behinderungen bis hin zu geistigen Behinderungen mit unterschiedlichem Grad an geistiger Behinderung, manchmal sogar bis hin zu Idiotie. Bei Kindern besteht in der Regel ein geringer intellektueller Defekt - die Schwäche. Eine schwere Form der Krankheit geht häufig mit einer schweren Form der geistigen Behinderung einher. Es gibt jedoch keine eindeutige Parallele zwischen dem Grad des Hydrozephalus und der Form der geistigen Behinderung. Bei Hydrozephalus ist die Oligophrenie in der Regel durch Atypizität gekennzeichnet. Sehr selten haben Patienten eine normale Intelligenz.

Mit Hydrocephalus-Syndrom der zweiten Gruppe Es liegt eine Verletzung der Persönlichkeit vor (Verletzung der emotional-willkürlichen Eigenschaften des Charakters). Am häufigsten sind

  • die Prävalenz von Übermut (Euphorie), manchmal sogar mit einer Vorliebe für "schwarzen" Humor,
  • sowie ein schneller Übergang von Euphorie zu Apathie (depressive Verstimmung),
  • Passivität
  • Untätigkeit.

Bei Kindern mit Hydrozephalus fehlt die für ihr Alter typische kindliche Vitalität, sie haben kein Interesse an der Kommunikation mit Gleichaltrigen, sie haben keine Bindung zu Verwandten. Bei latentem Hydrozephalus beobachtet man Stimmungsschwankungen, eine Neigung zu Dysphorie, neuroseartigen Stimmungen usw. Unter dem Einfluss verschiedener Einflüsse sowie einem Anstieg des Hirndrucks bei solchen Patienten kann ein Zustand der Erregung mit Wut und aggressivem Verhalten auftreten.

Morphologische Anzeichen von Hydrozephalus

Morphologische Manifestationen der Erkrankung hängen sowohl von der Grunderkrankung ab, die direkt zur Entwicklung eines Hydrozephalus führte, als auch von einem anhaltend erhöhten Hirndruck. In der Regel kommt es zu einer Ausdehnung der Hohlräume der Ventrikel, meistens der lateralen, dies geschieht aufgrund einer Zunahme der Zahl der Liquor cerebrospinalis in ihnen. Bei verschiedenen Formen des Hydrozephalus sind die Hohlräume der Ventrikel symmetrisch erweitert, wobei die interventrikulären Öffnungen des Aquädukts des Gehirns verschlossen sind.

Eine asymmetrische Expansion der Ventrikel wird am häufigsten entweder auf der Seite der Verletzung oder wenn eine der interventrikulären Öffnungen blockiert ist, beobachtet. Eine fortschreitende Zunahme der Ventrikel führt zu einer Atrophie des Gehirngewebes, es kommt zu einer Abflachung der Windungen und einer Glättung der Gehirnfissuren. Zunächst werden die weiße Substanz des Gehirns, das Corpus callosum und der Bogen Veränderungen ausgesetzt. Die Veränderung der grauen Substanz im Hydrozephalus wird nur in schweren, vernachlässigten Fällen und bei Verletzungen beobachtet. Bei einem angeborenen Hydrozephalus kann eine Verletzung der Struktur der Großhirnrinde beobachtet werden.

Eine Atrophie des Nervengewebes tritt während der Kompression der Kapillaren des Gehirns aufgrund eines hohen Hirndrucks auf. Eine ausgeprägte Astrozytenreaktion in der weißen Substanz des Hydrozephalus ist ein schlechtes Prognosezeichen.

Neben Veränderungen des Hirngewebes kommt es auch zu Veränderungen des Plexus choroideus, des Ependyms der Ventrikel und seiner Membranen. In der Regel kommt es zu einer Atrophie des Plexus choroideus mit fibröser Degeneration der Bindegewebsbasis und zum Absterben des Epithels. Hydrocephalus, der sich nach Infektionskrankheiten entwickelt, zeigt Anzeichen einer granulomatösen Ependymatitis. Gleichzeitig sind die Hirnhäute stark verdickt, stumpf und geschwollen. Ihre Fibrose, Verschmelzung im Bereich der basalen Zisternen der Basis des Gehirns, des großen Foramen occipitalis und der Öffnungen des vierten Ventrikels wird festgestellt. In den Membranen sind entzündliche Infiltrate nachweisbar.

Bei Hydrocephalus, der durch eine Schädel-Hirn-Verletzung entstanden ist, finden sich Spuren früherer Blutungen im Gehirn, Narben in Bereichen der Nekrose des Hirngewebes, Verwachsungen im Bereich des Ausflusses von Liquor cerebrospinalis usw. In Hydrozephalusgefäßen des Gehirns finden sich Anzeichen einer Arteriosklerose mit Gefäßhyalinose.

Arten von Hydrozephalus und ihre Manifestationen

Es gibt viele verschiedene Klassifikationen von Krankheitstypen. Die am weitesten verbreitete Klassifikation von A. A. Arendt. Dabei wird Hydrozephalus in Abhängigkeit von Zeitpunkt des Auftretens, Verlauf, Lokalisation und Art der Funktionsstörung des Laugenapparates betrachtet.

Durch den Zeitpunkt des Auftretens unterscheiden angeborene und erworbene Formen der Krankheit,

mit dem Fluss - akut und chronisch.

Je nach Lokalisation teilen sich die äußeren und inneren Krankheitsbilder. Beim äußeren Hydrozephalus kommt es zu einer übermäßigen Ansammlung von Liquor cerebrospinalis, hauptsächlich im Subarachnoidalraum, und beim inneren Hydrozephalus in den inneren Ventrikeln des Gehirns. Auch gemischter innerer und äußerer Hydrozephalus gefunden, der in der Regel als häufig bezeichnet wird.

Aufgrund der Art der Funktionsstörung des Cerebrospinalflüssigkeitsapparats ist es üblich, zwischen berichtetem und nicht kommunizierendem Hydrozephalus zu unterscheiden.

Nichtkommunikative Form der Krankheit verursacht durch einen Prozess, der eine Blockade des Ventrikelsystems verursacht. Sie wiederum ist angeboren und erworben.

Zu erwerben sind:

  • Tumoren, am häufigsten Tumoren des vierten Ventrikels, wie Medulloblastom oder Ependymom, obwohl andere Tumoren auch die Entwicklung von Hydrozephalus verursachen können.

Angeboren sind:

  • Wasserstenose durch vorhandenes Septum oder echte Verengung (bei angeborener Stenose ist die geringe Größe der hinteren Schädelgrube charakteristisch);
  • Dandy-Walker-Syndrom, das durch zystische Dilatation des vierten Ventrikels gekennzeichnet ist (bei der Entwicklung dieses Defekts spielt die während der Embryogenese auftretende Atresie der Magendie- und Lushka-Löcher eine Rolle);
  • gutartige intrakranielle Zysten (Arachnoidalzysten und Ependymalzysten);
  • Der mit dem X-Chromosom verwobene Hydrozephalus ist eine sehr seltene Form des angeborenen Hydrozephalus und kommt nur bei Männern vor.

Gemeldeter Hydrozephalus tritt auf, wenn der CSF-Strom distal vom Ausgang des vierten Ventrikels oder auf der Ebene der Pachyon-Granulationen verstopft ist. Sie ist wiederum in angeborene und erworbene unterteilt.

Erworben sind:

  • Venenthrombose (partielle Stenose der Nasennebenhöhle kann durch das Fortbestehen des Hydrozephalus bei Patienten nach Entfernung des hinteren Schädel-Fossa-Tumors erklärt werden);
  • karzinomatöse Meningitis (infolge eines Tumors in der basalen Zisterne);
  • Trauma, begleitet von Subarachnoidalblutung, gefolgt von einer Entzündung der Arachnoidalmembran.

Die angeborene Übertragungsform der Krankheit umfasst:

  • Leptomeningx-Entzündung;
  • Platibasie (basilarer Abdruck).

Der funktionelle Hydrozephalus wird ebenfalls in eine separate Gruppe unterteilt. Es kann sich durch Hypersekretion der Liquor cerebrospinalis mit Papillom des Plexus villos entwickeln. Ein solcher Tumor kann das Ventrikelsystem verstopfen und zur Entwicklung eines nicht kommunizierenden Hydrozephalus führen. In anderen Fällen können kleinere Blutungen aus solchen Tumoren zur Obstruktion des Subarachnoidalraums führen - dieses Phänomen erklärt die Persistenz des Hydrozephalus nach Entfernung des Tumors.

Hydrocephalus ex vacuo - eine Zunahme des Ventrikelsystems aufgrund einer Atrophie des Gehirngewebes. Dieser Zustand ist kein wahrer Hydrocephalus, da die Herstellung von Flüssigkeit seiner Absorption entspricht. Die radiologische Untersuchung zeigt eine Vergrößerung der Ventrikel in Kombination mit Anzeichen einer Atrophie (Ausdehnung der Furchen). Die Größe des Kopfes des Patienten ist in der Regel geringer als die Norm (abhängig vom Alter) und sein Wachstum ist etwas langsam.

Normotensiver Hydrozephalus - am häufigsten bei Erwachsenen als in der Kindheit beobachtet. Bei dieser Form der Hydrocephalusflüssigkeit ist der Druck nicht erhöht. Dieser Zustand tritt auf, wenn die Absorptionswege von CSF unvollständig blockiert sind, wodurch der CSF-Druck innerhalb physiologischer Grenzen gehalten werden kann. Überdehnung der Nervenfasern kann mit der Zeit zu einer Ausdünnung der weißen Substanz des Gehirns führen.

Für eine genauere Diagnose werden zusätzlich zu einer umfassenden klinischen Untersuchung zusätzliche Methoden verwendet, um die Form, das Stadium und die Ätiologie der Krankheit genauer zu bestimmen. Die wichtigsten bei der Diagnose von Hydrocephalus sind verschiedene radiologische Untersuchungsmethoden sowie Methoden, die auf die Untersuchung des Zustands des Liquorsystems abzielen.

Radiodiagnose. Die konventionelle Röntgenaufnahme der Schädelknochen zeigt das Symptom der "Fingerabdrücke" und der Nahtabweichung. Kraniogrammen zufolge kann man den Typ des Hydrozephalus bestimmen: Beispielsweise zeigt die geringe Größe der hinteren Schädelgrube die Stenose des Aquädukts an, und seine große Größe zeigt das Dandy-Walker-Syndrom an.

Bei berichtetem Hydrozephalus, der sich in einem frühen Alter entwickelte, ist die Form des Schädels kugelförmig. Die Knochen des Schädels sind verdünnt. Die vordere Schädelgrube ist vertieft, es kommt zu einer Divergenz der Nähte des Schädels und der Fontanellenspalte. Die folgenden Symptome sind charakteristisch für einen nicht kommunizierenden Hydrozephalus: ausgeprägtes „Digital Impression“ -Syndrom, Nahtdivergenz, Krampfadern, Vorhandensein erweiterter Emissäre. Oft kommt es auch zu einer Abweichung des Rückens des türkischen Sattels nach vorne, zu einer Ausdünnung und Verengung des Eingangs zum türkischen Sattel - mit Okklusion im Bereich der hinteren Schädelgrube. Mit einer Okklusion in Höhe der Wasserversorgung des Gehirns ist der Boden des türkischen Sattels tief und sein Rücken nach hinten vertieft. Wenn eine der interventrikulären Öffnungen geschlossen ist, wird eine asymmetrische Form des Schädels beobachtet.

Mit Hilfe von Röntgenkontrastmethoden werden die Ätiologie und Form der Erkrankung sowie der Schweregrad der Erkrankung geklärt und der Grad der Okklusion bestimmt.

Bei einer stabilen offenen Form des Hydrozephalus wird die Pneumoenzephalographie verwendet, um die Größe und Form der Ventrikel, die Zustände des Subarachnoidalraums, zu bestimmen. Es kann jedoch nicht bei Hydrozephalus mit erhöhtem Hirndruck angewendet werden. In diesem Fall wird durch Pneumoenzephalographie die Form des Hydrozephalus ohne Entfernung der Liquor cerebrospinalis unter Einleiten einer kleinen Menge Luft (15–20 cm 3) bestimmt. Bei der offenen Form des Hydrocephalus wird der Gasdurchtritt in die lateralen Ventrikel beobachtet, und die Verzögerung auf Höhe der Kleinhirnzisterne zeigt das Vorhandensein einer Okklusion im Bereich der mittleren Öffnung des IV-Ventrikels an. Bei Vorhandensein von Gas im IV-Ventrikel, aber gleichzeitigem Fehlen im III-Ventrikel, deutet dies auf eine Okklusion im Bereich der Wasserversorgung des Gehirns hin. Die Luftretention in einem der lateralen Ventrikel spricht von einem Verschluss der interventrikulären Öffnung.

Eine Ventrikulographie ist bei erhöhtem Hirndruck und Stammsymptomen sowie in Fällen erforderlich, in denen angenommen wird, dass der Hydrozephalus durch einen Tumor verursacht wird. Die Ventrikulographie ermöglicht es Ihnen, ein genaueres Bild des Ventrikelsystems zu erhalten und in einigen Fällen intra-ventrikuläre Partitionen zu erkennen. Es ermöglicht auch, verwandte Anomalien wie die Arnold-Chiari-Missbildung zu identifizieren. Mit dem Mehrkammer-Ventrikelsystem kann durch die Verabreichung eines Kontrastmittels deren Konnektivität bewertet werden.

Bei der offenen Form des Hydrozephalus auf Ventrikulogrammen wird eine symmetrische Ausdehnung aller Teile des Ventrikelsystems beobachtet. Mit der Einführung eines Kontrastmittels mit einer offenen Form des Hydrozephalus gelangt es in den Subarachnoidalraum des Rückenmarks. Die Ausdehnung des dritten Ventrikels ist charakteristisch für die Okklusion des Aquädukts des Gehirns, und es gibt auch eine Hernienschwellung und ein Weglassen seiner hinteren Abschnitte. Mit der Niederlage des oberen oder unteren Teils des IV-Ventrikels mit behindertem Ausfluss der zerebrospinalen Flüssigkeit kommt es allmählich zur Ausdehnung aller darüber liegenden Teile des Ventrikelsystems. Ein Kontrastmittel, das in einen der lateralen Ventrikel eingeführt wird und eine der interventrikulären Öffnungen verstopft, gelangt nicht in den anderen Ventrikel. Bei Verstopfung der Liquor cerebrospinalis bleibt das Kontrastmittel an der Stelle des Hindernisses zurück.

Angiographie ist bei einer Kombination von Hydrozephalus mit verschiedenen Gefäßanomalien angezeigt. Es wird zur Bestimmung des Hydrozephalus-Grades sowie zur Differentialdiagnose verwendet. Beim Hydrozephalus wird auf dem Angiogramm eine bogenförmige Entfaltung der Hirngefäße beobachtet. Bei Tumoren sind Verschiebungen und Verformungen der Hirngefäße zu beobachten.

Ultraschall hilft bei der Beurteilung des Ausdehnungsgrads der Ventrikel und ermöglicht es Ihnen, intraventrikuläre Blutungen zu identifizieren. Diese einfache, kostengünstige Studie kann auch am Bett durchgeführt werden. Es ist gut geeignet für Frühgeborene mit einem instabilen klinischen Zustand. Solche Untersuchungen können durchgeführt werden, bis der Frühling überwachsen ist. Diese Methode ist für die intrauterine Diagnostik des Hydrozephalus von großer Bedeutung.

Untersuchung des Zustands des Liquorsystems. Bei progressivem Hydrocephalus wird ein erhöhter Druck der Liquor cerebrospinalis in den Ventrikeln und im Subarachnoidalraum des Rückenmarks beobachtet. Der große Unterschied in der Anzahl der intraventrikulären und des Wirbelsäulendrucks lässt auf eine Fehlpaarung des Hydrozephalus schließen. Bei berichtetem Hydrozephalus ist der Unterschied in der Anzahl möglicherweise überhaupt nicht und es kann nur ein geringfügiger Unterschied beobachtet werden.

Bei chronischem Hydrozephalus ist der Proteingehalt in der Liquor cerebrospinalis vermindert. Im Falle einer nichtübertragbaren Form der Krankheit hängt die Menge des Proteins in der Liquor cerebrospinalis von dem Ort ab, an dem es entnommen wurde. Beispielsweise ist in der Flüssigkeit, die aus dem Lumbalteil erhalten wird, der Proteingehalt höher als in der Flüssigkeit, die aus den Ventrikeln erhalten wird. Bei berichtetem Hydrozephalus wird dieser Unterschied nicht beobachtet. Der erhöhte Gehalt an Protein, Leukozyten und anderen zellulären Elementen in der Liquor cerebrospinalis zeigt den aktuellen Entzündungsprozess im Gehirn und seinen Membranen an.

Wie man die traditionellen Methoden des Hydrozephalus behandelt

Die Behandlung kann sowohl konservativ als auch chirurgisch sein. Zunächst soll der Hirndruck normalisiert werden. Bei einer konservativen Behandlung werden Diuretika und Glukokortikoidhormone verschrieben, um den Hirndruck zu senken. Dargestellt sind auch eine anreichernde Therapie, fiebersenkende Medikamente, eine desensibilisierende und entzündungshemmende Therapie unter Berücksichtigung der Ätiologie der Erkrankung. Es gibt kein Medikament zur angemessenen Behandlung der Krankheit. Bei einigen Patienten hilft jedoch eine zusätzliche Therapie mit Acetazolamid. In Ermangelung eines positiven Ergebnisses bei konservativer Behandlung wird ein chirurgischer Eingriff empfohlen.

Kategorische Kontraindikationen für eine Operation sind:

http://www.astromeridian.ru/medicina/gidrocefaliju.html

Hydrocephalus...

Mobile Applikation "Happy Mama" 4.7 Die Kommunikation in der Applikation ist wesentlich komfortabler!

Wie man zum Empfang zu einem Neurologen geht und gesund bleibt

Fand einen sehr interessanten Artikel auf einer anderen Seite! Ich kopiere. Ich hoffe, jemand wird auch daran interessiert sein, die entsprechenden Schlussfolgerungen zu lesen und zu ziehen!

Das Thema ist äußerst relevant. Einerseits leiden Kinder an Zerebralparese und den Folgen schwerer Geburtsverletzungen sowie Hydrozephalus. Ein Kind im ersten Lebensjahr muss von einem Neurologen überwacht werden. Andererseits hat und kann das Kind keine PEP (perinatale Enzephalopathie), einen "kleinen Tonus" und einen "kleinen Anstieg des Hirndrucks" aufweisen. Darüber hinaus benötigt ein Kind im ersten Lebensjahr in einer Poliklinik keine „neurologischen“ Medikamente. Alle Medikamente sind nur im Krankenhaus.
Hier und wie kann man hier sein?
Achselzucken und Folgendes auswendig lernen:

1. Der Neurologe braucht einen guten. Kein Neurologe ist besser als ein schlechter. Gute Neurologen sind eine Seltenheit.

2. Babys haben ein unreifes Gehirn. Es wird im ersten Lebensjahr sehr aktiv wachsen und sich entwickeln. Denken Sie daher daran, dass:

Erweiterung der Ventrikel und der interhemisphärischen Fissur am NSG.
Hyperaktivität
Anhaltendes Aufstoßen (Thema getrennt) nach jeder Mahlzeit
"Marmorierung" der Haut (auf dem Hintergrund der weißen Haut sind rote und blaue Streifen deutlich sichtbar)
Auf Zehenspitzen aufstehen und auf Zehenspitzen gehen
Zittern des Kinns in Ruhe oder beim Weinen
Zittern der Hände beim Weinen oder Erschrecken
"Brille" die Augen (Augen beim Ausrollen) und das Symptom Gref (Augen hochrollen, damit das Protein sichtbar wird)
Nasse und / oder kalte Hände und / oder Füße
Überstehende Feder
Großer Frühling
Kleiner Frühling
Schnell / langsam wachsender Frühling
Wetterempfindlichkeit

All dies - die Standardoptionen!
Es muss nicht behandelt werden. Dies kann nur beobachtet werden.

3. Kinder sind anders. Und auf unterschiedliche Weise entwickeln. Bei der Beurteilung der psychomotorischen Entwicklung eines Kindes müssen die Fristen für das Auftreten einer bestimmten Fähigkeit berücksichtigt werden. Daher ist es normal, dass das Kind nach einem Monat den Kopf nicht mehr hält. Der Alarm muss ausgelöst werden, wenn er nach 2 Monaten seinen Kopf nicht mehr hält. Aus dem Herzen reißen eine erstaunliche Tabelle über die Entwicklung von Babys. Schätzen Sie mich :) - mama.pp.ru/razv.html

4. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind Wesen mit bilateraler Symmetrie. Dh Sie haben die rechte und die linke Seite. Und in der Regel ist eine dieser Seiten stärker als die andere. Ich wette, wenn Sie Rechtshänder sind, dann haben Sie die rechte Seite stärker? Stärker, richtig? Nun, Glückwunsch, Sie haben einen "Ton"! Tonus muss nicht mit Medikamenten behandelt werden. Das Kind kann massiert werden, dann wird der Unterschied zwischen den Parteien geringer. Und das kannst du nicht machen :). Bei der allgemeinen Massage hängt alles nur vom Wohlwollen der Eltern ab.

5. Wenn ein Neuropathologe dem Kind in der Klinik Arzneimittel verschreibt, mit Ausnahme von Elkar, Zitralmischungen *, Bädern mit Nadeln und / oder Meersalz...
Insbesondere wenn er in der Klinik (ohne Krankenhaus) Medikamente verschreibt, wie Diakarb (für den ambulanten Termin Diakarb muss das Diplom entzogen werden, IMHO), Stugeron, Cavinton, Trental, Darm, Encephabol, Pantogam, Actovegin, Cortexin, Glycin...
Es ist nicht erforderlich, die Dienste eines solchen Neurologen in Anspruch zu nehmen.
Alle oben genannten Medikamente sollten im Krankenhaus verabreicht werden. Im Krankenhaus meine ich. Sie können sie weiterhin ambulant trinken. Auf Empfehlung des Krankenhausarztes.

6. Ein Kind benötigt eine Neurosonographie nur auf Anweisung eines Arztes. Oder Sie vertrauen Ihrem Arzt nicht und haben Angst, dass er keine Pathologie bemerkt.
Echo-EG (nicht zu verwechseln mit Echokardiogramm), Dopplerographie der Gefäße von Kopf und Hals, Röntgen des Schädels, MRT des Gehirns und EEG - werden nach Inspektion und Durchführung des NSG ernannt. Unabhängig davon sind diese Studien nicht erforderlich. Echo EG und Doppler ersetzen die Neurosonographie nicht. EEG wird nur bei Verdacht auf Epilepsie verschrieben.

7. Die Diagnose der Sonde existiert nicht. Die Diagnose eines "hypertensiven-hydrozephalen Syndroms" existiert nicht (nun ja. Aber jetzt gibt es eine solche Überdiagnose, die es nicht gibt). Die Diagnose eines Hirndrucks erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt, da Dieser Zustand ist lebensbedrohlich. Muskeldystonie-Syndrom = Tonus ist keine Diagnose.

8. "Erhöhter Hirndruck" kann laut NSG nicht gestellt werden. Sie können diese Diagnose nicht auf eine einzelne Messung des Kopfvolumens übertragen. Sie können erst nach Prüfung des Augenhintergrundes den Augenarzt aufsuchen. Im Fundus werden bei erhöhtem Hirndruck kongestive Bandscheiben des Sehnervs festgestellt.

9. Das Volumen des Kopfes bei Kindern kann unterschiedlich sein. Diagramme und Scorecards finden Sie auf der WHO-Website: www.who.int/childgrowth/standards/second_set/tr2chap_3.pdf
Der Kopf wird in Zentimetern gemessen. Dahinter - am Hinterkopf, vorne - vorne. Nach 4 Monaten sind das Volumen der Brust und das Volumen des Kopfes gleich, dann ist das Volumen der Brust größer als das Volumen des Kopfes.

10. Siehe Punkt eins.
-
* Mischung mit Citral - ein altes Mittel der Vorkriegszeit. In der Apotheke vorbereitet, zu bestellen. Zusammensetzung:
Citrallösung 1% - 1,0
Magnesiumsulfat - 1,0
Mutterkraut Tinktur - 1,25 ml
Baldrian Tinktur - 1,5 ml
Lösungsglucose 10% - 100,0. Kann durch Kochsalzlösung ersetzt werden.
Es hat eine leichte sedierende (sedierende) Wirkung. Valerianka, die Teil dieser Mischung ist, kann eine paradoxe - aufregende :) - Handlung haben. Oft ernannte, gute Hilfe bei Schlafstörungen. Trinken oder Nichttrinken liegt im Ermessen der Eltern.

http://www.baby.ru/blogs/post/97891655-44963233/

Wo kann ich Hydrozephalus mit der endoskopischen Methode behandeln und warum ist sie am effektivsten?

Hydrocephalus ist eine übermäßige Ansammlung von Liquor cerebrospinalis (Liquor cerebrospinalis, Liquor cerebrospinalis) in den Ventrikeln des Gehirns oder unter seinen Hüllen. Hydrozephalus führt zu schwerwiegenden neurologischen Störungen und kann den Tod des Patienten hervorrufen. Die Behandlung des Hydrozephalus muss unmittelbar nach der Diagnose durchgeführt werden, was die Erfolgschancen erheblich erhöht. Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung des Hydrozephalus, darunter die endoskopische Chirurgie. Die endoskopische Methode zeigt die besten Ergebnisse bei der Behandlung des Hydrozephalus, verursacht weniger Komplikationen und verbessert die Lebensqualität des Patienten. In Moskau wird die Behandlung des Hydrozephalus im Jussupow-Krankenhaus erfolgreich durchgeführt. Die Spezialisten des Yusupov-Krankenhauses verfügen über umfangreiche Erfahrung in der Behandlung von neurologischen Erkrankungen und verbessern ständig ihre Fähigkeiten, indem sie mit den weltweit führenden neurologischen Kliniken in Kontakt bleiben.

Wie Hydrocephalus Medikamente zu behandeln

Die medikamentöse Behandlung des Hydrozephalus wird bei einem milden Krankheitsverlauf ohne Progression verordnet. Eine medikamentöse Therapie kann das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und die Schwere der Symptome beseitigen. Verwenden Sie zur Behandlung des Hydrozephalus Medikamente, die die Durchblutung und den Stoffwechsel im Gehirn verbessern. Medikamente werden verwendet, um den Hirndruck zu senken, sowie Diuretika, um überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.

In den meisten Fällen ist die medikamentöse Behandlung nur eine Hilfsmethode. Es zeigt nur bei mildem Hydrozephalus gute Ergebnisse. Im Falle des Fortschreitens der Krankheit wird es unwirksam. Es kann als Vorbereitung für die chirurgische Behandlung verwendet werden. Vor einer endoskopischen Operation kann dem Patienten eine Reihe bestimmter Medikamente verschrieben werden, um das beste Behandlungsergebnis zu erzielen.

Wie Hydrocephalus Bypass zu behandeln

Mitte des letzten Jahrhunderts war die Bypass-Operation die wichtigste und einzige Methode zur Behandlung des Hydrozephalus. Die Wiederherstellung des cerebrospinalen Flüssigkeitsausflusses wurde unter Verwendung eines Shuntsystems durchgeführt, das nach dem Trepanieren des Schädels in das Gehirn implantiert wurde. Das Shuntsystem umfasst einen Katheter, der in der Höhle des Ventrikels des Gehirns angeordnet ist und subkutan im Brust- oder Peritoneumbereich durchgeführt wird. Der Shunt ist mit einer speziellen Pumpe ausgestattet, die den Druck der Gehirnflüssigkeit im Gehirn reguliert. Somit fließt überschüssige Flüssigkeit von den Ventrikeln zu anderen Körperteilen ab. Diese Methode der Behandlung von Hydrocephalus wird jetzt verwendet.

Die Wirksamkeit dieser Methode ist recht hoch, hat aber viele Nebenwirkungen. Patienten benötigen aufgrund der abgelaufenen Haltbarkeit einen ständigen Austausch des Shunts. Bei Kindern wird der Shunt häufiger ausgetauscht, da der Körper des Kindes schnell wächst. Es kommt häufig zu Shunt-Infektionen, die zu einer Infektion der Hirnhäute führen. Es besteht die Gefahr einer mechanischen Beschädigung des Shunts.

Um den Hydrozephalus zu eliminieren, kann ein anderes, sichereres Verfahren mit weniger ausgeprägten Nebenreaktionen angewendet werden. Diese Methode ist endoskopische Chirurgie.

Wie behandelt man Hydrozephalus mit der endoskopischen Methode?

Die Behandlung des Hydrozephalus mit der endoskopischen Methode ist der modernste und effektivste Weg, um die Pathologie zu beseitigen. In Moskau wird die Behandlung des Hydrozephalus im Jussupow-Krankenhaus erfolgreich durchgeführt. Durch den Einsatz der Endoskopie-Technologie kann eine Vielzahl von Komplikationen ausgeschlossen werden, die häufig während einer Bypass-Operation auftreten. Die endoskopische Chirurgie schont das Gehirngewebe und den gesamten Körper.

Verwenden Sie zur Behandlung des Hydrozephalus die folgenden Arten von endoskopischen Operationen:

  • endoskopische Ventrikulostomie des Bodens des dritten Ventrikels;
  • Septostomie;
  • endoskopische Entfernung von Neoplasmen, die Hydrozephalus verursachen.

Die endoskopische Ventrikulostomie am Boden des dritten Ventrikels ist der Goldstandard für die Behandlung des Hydrozephalus. Während der Operation ebnet der Neurochirurg den Weg für den Durchtritt von zerebrospinaler Flüssigkeit aus dem dritten Ventrikel in die Zisternen des Gehirns, wodurch die natürliche Absorption von Flüssigkeit sichergestellt wird.

Die endoskopische Behandlung des Hydrozephalus ist eine Alternative zur Bypass-Operation. Zusätzlich werden endoskopische Techniken verwendet, um den Shunt zu ersetzen.

Nach der endoskopischen Behandlung wird der physiologische Abfluss von Liquor cerebrospinalis aus dem Ventrikelsystem des Gehirns wiederhergestellt. Der Vorteil der Operation ist das Fehlen von Implantaten, die Infektionen und andere Nebenwirkungen verursachen können.

Mit Hilfe der endoskopischen Behandlung des Hydrozephalus kann eine stabile Remission erreicht werden. Der Patient benötigt keinen ständigen Austausch des Shunts, das heißt, er benötigt keine zusätzliche Gehirnoperation. Es spricht auch vom wirtschaftlichen Nutzen für den Patienten. Nach der Behandlung mit Hydrocephalus mit der endoskopischen Methode wird die Erholungszeit verkürzt, der Patient kann bald wieder in sein normales Leben zurückkehren.

Kann Hydrozephalus geheilt werden?

Die Prognose der Krankheit hängt von ihrer Form, ihrem Verlauf und den Therapieergebnissen ab. Eine frühzeitige Behandlung erhöht die Erfolgschancen erheblich. Ein Patient mit Hydrozephalus sollte regelmäßig von einem Neurologen und einem Neurochirurgen überwacht werden, um den Zustand zu überwachen, insbesondere nach einer Bypass-Operation. Menschen mit Hydrozephalus können ein erfülltes Leben mit einem verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Gesundheit führen. Ohne die richtige Behandlung wird die Krankheit fortschreiten, was zu einer Behinderung und sogar zum Tod des Patienten führt.

Im Jussupow-Krankenhaus können Patienten eine vollständige Behandlung des Hydrozephalus einschließlich genauer Diagnose und vollständiger Genesung erhalten. Die Neurologen des Yusupov-Krankenhauses, Ärzte der Wissenschaft, wenden erfolgreich die Methoden zur Beseitigung der Krankheit an, die die effektivsten Ergebnisse zeigen. Nach der Hauptbehandlung im Jussupow-Krankenhaus wird ein Rehabilitationsprogramm durchgeführt, das zur Normalisierung der kognitiven und sozialen Funktionen beiträgt. Die Behandlung und Rehabilitation nach dem Hydrozephalus im Jussupow-Krankenhaus wird von qualifizierten Fachleuten durchgeführt, wodurch wir qualitativ hochwertige medizinische Dienstleistungen erbringen können.

Sie können einen Termin mit einem Neurologen vereinbaren, Sie können sich von anderen Spezialisten beraten lassen, indem Sie die Klinik anrufen.

http://yusupovs.com/articles/neurology/gde-mozhno-lechit-gidrotsefaliyu-endoskopicheskim-metodom-i-pochemu-on-naibolee-effektivnyy/
Up