logo

Es ist kein Geheimnis, dass der moderne Mensch anders isst als seine Vorfahren. In den letzten 100 Jahren sind völlig neue Produkte im öffentlichen Bereich entstanden, die sich aus dem Einsatz der neuesten Technologien in der Lebensmittelproduktion ergeben. Die Art und Weise, Lebensmittelzutaten zu lagern und zu transportieren, hat sich erheblich verändert, und Menschen auf der ganzen Welt konnten regelmäßig Produkte verwenden, die ihre Großeltern nicht einmal kannten.

Zusammen mit den positiven Veränderungen hat die industrielle Produktion von Nahrungsmitteln jedoch eine Reihe negativer Punkte in unser Leben gebracht. In dem Bestreben, die Verbraucherqualitäten (Aussehen, Geschmack, Haltbarkeit usw.) zu verbessern, begannen die Hersteller, spezielle Substanzen in Lebensmittelprodukte aufzunehmen, von denen die meisten nicht so harmlos sind, wie sie scheinen. Wir bieten unseren Lesern die Top 10 der schädlichsten Lebensmittelzusatzstoffe, die in herkömmlichen Lebensmitteln und kosmetischen Produkten enthalten sind.

Synthetische Süßstoffe

Künstliche Zuckerersatzstoffe verbessern den Geschmack von Lebensmitteln und senken deren Kosten. Zwei davon sind besonders gefährlich: Aspartam und Acesulfam-Kalium. Der erste hat eine nachgewiesene krebserzeugende Wirkung, bei längerem Gebrauch kommt es zu Hautveränderungen und Zerstörung des Zahnschmelzes. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung von Aspartam Phenylalanin - eine Substanz, die sich negativ auf die Psyche auswirkt. Seine Ansammlung im Körper ist mit der Entwicklung von Panikattacken und depressiven Zuständen behaftet. Die Verwendung von Acesulfam-Kalium führt zu Pathologien der Nieren, einschließlich maligner Neubildungen.

In der Formulierung von Lebensmitteln erscheint Aspartam unter der Bezeichnung E951 und Acesulfam-Kalium-E950 (auch Sunett). Beide Substanzen werden häufig bei der Herstellung von zuckerhaltigen Getränken, Süßwaren, Brot und Backwaren verwendet. Einige Arzneimittelhersteller fügen der Zusammensetzung des Überzugs, bei dem es sich um überzogene Tabletten handelt, das Süßungsmittel E950 hinzu.

Maissirup

Maissirup selbst ist weder ein synthetisches noch ein besonders schädliches Produkt, sondern wird während des Produktionsprozesses mit Enzymen und zusätzlicher Fructose angereichert. Das Ergebnis ist ein Zusatzstoff, der manchmal mit schädlichen Bestandteilen gesättigter ist als normaler Zucker. Praktisch alle süßen Sprudelwässer, Getränke und „Snacks“ für Kinder (Kaubonbons, Lutscher usw.) enthalten Maissirup als einen der Hauptbestandteile. Bei häufiger Anwendung dieser Produkte erhält der Körper eine Belastung, die nicht bewältigt werden kann. Der Blutzuckerspiegel steigt enorm an. Die langfristige Verwendung von Maissirup ist mit der Entwicklung von Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und Ernährungsabhängigkeit behaftet.

Mononatriumglutamat

Verstärker Geschmack. Auf der Produktverpackung ist als E621 oder MSG bezeichnet. Wenn im Körper angesammelt, kann erosive Schäden an den Verdauungsorganen verursachen. Die Hauptgefahr bei der Verwendung von Mononatriumglutamat ist jedoch etwas anderes: Für Menschen, die ständig Lebensmittel konsumieren, die diesen Stoff enthalten, scheint jedes andere Lebensmittel frisch und geschmacklos zu sein. Daher macht Glutamat in der Regel abhängig von bestimmten Arten von Lebensmitteln, was für die Gesundheit nicht am vorteilhaftesten ist. Gefährdet sind Kinder und Jugendliche, die die Konsequenzen ihres Handelns noch nicht einschätzen können und nicht in der Lage sind, das Essverhalten zu kontrollieren.

Der Zusatz E621 ist aktiv in Fast Food, verschiedenen Chips, Crackern und Snacks, Konserven, Wurstwaren, Fleisch- und Fischgeräuchertem enthalten, dh in Produkten, die Sie sich nur gelegentlich und in geringen Mengen leisten können. Die Produzenten regen zu übermäßigem Verzehr solcher Lebensmittel an, ohne sich um die Gesundheit der Kunden zu sorgen.

Transfett

Diese Substanzen machen Lebensmittel nicht gesünder und schmackhafter, sondern senken die Produktionskosten erheblich. Sie werden durch natürliche tierische und pflanzliche Fette ersetzt, was zweifelsohne den skrupellosen Produzenten zu verdanken ist. Der Verzehr von Transfetten in Lebensmitteln trägt zu negativen Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes bei, der Ansammlung von "schlechtem" Cholesterin darin. Dies erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettleibigkeit, Stoffwechselstörungen (insbesondere Diabetes mellitus) und reproduktive Probleme, insbesondere bei Männern.

In den meisten zivilisierten Ländern wurden Gesetze erlassen, nach denen die Verbraucher gewarnt werden müssen, dass Transfette Teil der Produkte sind, die Hersteller befolgen diese jedoch nicht immer.

Künstliche Farben

Natürliche Farbstoffe werden aus pflanzlichen Rohstoffen isoliert. Sie sind harmlos, aber nicht immer hitzebeständig. Außerdem können Pflanzenfarbstoffe dem Produkt selten eine sehr helle Farbe verleihen.

Je intensiver die Farbe des gekauften Lebensmittels ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es synthetische Farbstoffe enthält. Sie werden Süßwaren, Würstchen, Käse, Fischspezialitäten, Getränken und vielen anderen Fertigprodukten zugesetzt sowie bei der Herstellung von Parfums und Kosmetika verwendet.

Alle Lebensmittelfarben können allergische Reaktionen und Verdauungsstörungen verursachen. Einige dieser Substanzen wirken auf das Zentralnervensystem, das für Kinder sehr gefährlich ist - große Fans von hellen Süßigkeiten, Marmeladen und anderen attraktiven Süßigkeiten. Künstliche Farbstoffe führen bei Säuglingen zu erhöhter Erregbarkeit, Konzentrationsstörungen und damit zu Problemen bei der geistigen Entwicklung.

Natriumsulfat

Konservierungsmittel und Emulgator (E514), weit verbreitet bei Herstellern von Shampoos, Spülmitteln und Haarbalsamen. Es provoziert das Auftreten von allergischen Reaktionen (insbesondere Hautausschläge), starken Kopfschmerzen und Atembeschwerden.

Natriumnitrit

Konservierungsmittel (E250), das Lebensmitteln (Wurst-, Fleisch- und Fischküche) zugesetzt wird, um die Farbe zu fixieren und vor Oxidation zu schützen. Giftig Eine lebensgefährliche Vergiftung verursacht eine Dosis von 2 bis 6 g.

Im Körper geht Natriumnitrit chemische Reaktionen ein, deren Produkte stark krebserregend sind. Die Ergänzung selbst kann die Entwicklung von Pathologien des Darms und der Leber sowie das Auftreten von allergischen Reaktionen hervorrufen.

Schwefeldioxid

Gasförmiges Konservierungsmittel (E220, Schwefeldioxid, Schwefeldioxid). Wird zum Begasen von frischem Gemüse und Obst verwendet, um die Langzeitkonservierung zu gewährleisten. Wird bei der Weinherstellung verwendet, um die Gärung von Wein bei der Herstellung von Säften und getrockneten Früchten zu stoppen.

Schwefeldioxid ist giftig. Vergiftungen äußern sich in Heiserkeit, Husten, Schluckbeschwerden, Erbrechen und Ersticken. Es besteht die Möglichkeit eines Lungenödems. Bei Patienten mit Asthma kann das Präparat lebensbedrohliche Anfälle hervorrufen. Nach dem Trinken von mit Schwefeldioxid behandeltem Wein haben einige Menschen Kopfschmerzen, Durchfall und Übelkeit.

Frische Früchte verlieren nach dem Begasen mit Schwefeldioxid schnell ihre B-Vitamine.

Kaliumbromat

Backpulver, ein Verbesserer der Verbraucherqualitäten von Mehl und Backwaren. Experimentell wurde festgestellt, dass Kaliumbromat (Е924а) eine Substanz ist, die die Entwicklung von bösartigen Tumoren hervorruft. Darüber hinaus ist der Zusatzstoff giftig: Sein Eintritt in den menschlichen Körper droht eine Funktionsstörung der Nieren.

Kaliumbromat ist in Kanada, den Ländern der Europäischen Union, Russland, einigen Staaten Süd- und Mittelamerikas, Asien und Afrika offiziell verboten. In den USA wird es immer noch in der Lebensmittelherstellung und in der Kosmetikindustrie eingesetzt.

Synthetische Antioxidantien (BHA und BHT)

Verwendet bei der Herstellung von Lippenstift als Antioxidationsmittel und Konservierungsmittel. Verschlucken kann allergische Reaktionen hervorrufen, die sich nachteilig auf das Nervensystem auswirken. Es gibt Hinweise darauf, dass diese Substanzen krebserregend sind.

Das Gesetz schreibt vor, dass Hersteller detaillierte Listen der Inhaltsstoffe für die Herstellung von Lebensmitteln auf Verpackungen erstellen müssen. Somit ist das Wohlergehen des Verbrauchers vollständig von seiner Aufmerksamkeit und Wachsamkeit abhängig. Es ist notwendig, die Zusammensetzung der Produkte vor dem Kauf sorgfältig zu untersuchen und Informationen darüber zu erhalten, wie verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe den menschlichen Körper beeinflussen. Dies ist die einzige Möglichkeit, die Gesundheit zu erhalten und viele Probleme zu vermeiden.

YouTube-Videos zum Artikel:

Ausbildung: Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität nach I.М. Sechenov, Fachgebiet "Allgemeinmedizin".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Bei regelmäßigen Besuchen im Solarium steigt die Wahrscheinlichkeit, an Hautkrebs zu erkranken, um 60%.

Ein gebildeter Mensch ist weniger anfällig für Gehirnerkrankungen. Intellektuelle Aktivitäten tragen zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei und gleichen die Krankheit aus.

Menschen, die daran gewöhnt sind, regelmäßig zu frühstücken, sind viel seltener fettleibig.

Wissenschaftler der Universität Oxford führten eine Reihe von Studien durch, in denen sie zu dem Schluss kamen, dass Vegetarismus schädlich für das menschliche Gehirn sein kann, da er zu einer Verringerung seiner Masse führt. Daher empfehlen Wissenschaftler, Fisch und Fleisch nicht von ihrer Ernährung auszuschließen.

Wenn Liebende sich küssen, verliert jeder von ihnen 6,4 Kalorien pro Minute, tauscht aber gleichzeitig fast 300 Arten verschiedener Bakterien aus.

Wenn Ihre Leber nicht mehr funktioniert, wäre der Tod innerhalb von 24 Stunden eingetreten.

Das Gewicht des menschlichen Gehirns beträgt ungefähr 2% der gesamten Körpermasse, es verbraucht jedoch ungefähr 20% des Sauerstoffs, der in das Blut gelangt. Diese Tatsache macht das menschliche Gehirn extrem anfällig für Schäden, die durch Sauerstoffmangel verursacht werden.

Die meisten Frauen haben mehr Freude daran, ihren schönen Körper im Spiegel zu betrachten als am Sex. Also, Frauen, streben nach Harmonie.

Viele Medikamente wurden ursprünglich als Arzneimittel vermarktet. Heroin zum Beispiel wurde ursprünglich als Mittel gegen Babyhusten vermarktet. Und Kokain wurde von Ärzten als Anästhesie und Mittel zur Steigerung der Ausdauer empfohlen.

Vier Scheiben dunkler Schokolade enthalten ungefähr zweihundert Kalorien. Wenn Sie also nicht besser werden möchten, ist es besser, nicht mehr als zwei Scheiben pro Tag zu essen.

In Großbritannien gibt es ein Gesetz, nach dem ein Chirurg die Durchführung einer Operation an einem Patienten ablehnen kann, wenn er raucht oder übergewichtig ist. Eine Person sollte schlechte Gewohnheiten aufgeben, und dann wird sie möglicherweise keine Operation benötigen.

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Linkshändern liegt unter der von Rechtshändern.

Die seltenste Krankheit ist die Kourou-Krankheit. Nur Vertreter des Pelzstammes in Neuguinea sind krank. Der Patient stirbt vor Lachen. Es wird angenommen, dass die Ursache der Krankheit das menschliche Gehirn frisst.

Es gibt sehr kuriose medizinische Syndrome, zum Beispiel die obsessive Aufnahme von Gegenständen. Im Magen eines an dieser Manie leidenden Patienten wurden 2500 Fremdkörper gefunden.

Um auch die kürzesten und einfachsten Wörter zu sagen, werden wir 72 Muskeln benutzen.

Viele Menschen erinnern sich an den Satz: "Die Krim ist ein gewerkschaftlicher Kurort." In den Weiten der ehemaligen Sowjetunion und jetzt der GUS, von der Ostsee bis zum Pazifik, ist es unwahrscheinlich, dass sie gefunden werden.

http://www.neboleem.net/stati-o-zdorove/11283-10-naibolee-opasnyh-pishhevyh-dobavok.php

Produkte, die schädliche Lebensmittelzusatzstoffe enthalten

Leider enthalten fast alle Lebensmittelprodukte, die in modernen Supermärkten und Geschäften so reichhaltig sind, Nahrungsergänzungsmittel, die mit dem Code E gekennzeichnet sind. Viele von ihnen sind für den Körper schädlich. Besonders gefährlich ist die Situation, wenn eine Person täglich oder sogar mehrmals täglich Lebensmittel mit einer großen Anzahl von Lebensmittelzusatzstoffen isst.

Jetzt gibt es mehrere hundert Nahrungsergänzungsmittel mit dem Code E (von E100 bis E1521). Natürlich gibt es harmlose Zusätze, die auch als E bezeichnet werden, zum Beispiel gewöhnliches Soda - E500. Wir könnten Ihnen nur eine ganze Liste dieser "E" auflisten, aber die Leute lesen leider nicht immer die Zusammensetzung der von ihnen gekauften Waren, so dass wir Ihnen in diesem Artikel die beliebtesten Produkte mit gefährlichen Lebensmittelzusatzstoffen vorstellen.

Kaugummi

Dieses Produkt besteht fast ausschließlich aus gesundheitsschädlichen Zusätzen E. Es ist sehr gefährlich für das Leben und die Gesundheit von Menschen, wenn es regelmäßig „nach den Mahlzeiten“ angewendet wird (wie uns die Werbung lehrt). In unserem Fall gibt es einen Blick auf Kaugummi der bekannten Marken "Orbit", "Dirol" usw., wie in billigen chinesischen Kaugummis, die Zusatzstoffe sind viel kleiner, aber sie sind schädlich wegen des zugesetzten Zuckers, der die Zähne zerstört.

• E420 (Sorbitol, Sorbitol, Sorbitolsirup) - Süßstoff, der als Zuckerersatz in Kaugummi verwendet wird. In den USA gilt es als gefährlicher Zusatzstoff. Kann Magenverstimmung verursachen (wenn mehr als eine Packung Kaugummi pro Tag getrunken wird).

• E953 (Isomalt) - Süßstoff, Süßstoff, versieht Kaugummi mit Zuckerglasur. Verursacht einen Kraftschub, wirkt abführend. Erheblicher Verzehr kann zu Magenverstimmung führen.

• E421 (Mannitol) - Stabilisator, verhindert Verklumpen. Die Verwendung großer Mengen Mannit kann zu Dehydration führen.

• E967 (Xylitol) - Süßstoff. Im Labor Stein-Nieren-Krankheit bei Tieren verursacht.

• E965 (Maltitol, Maltesischer Sirup) - Verleiht Produkten einen süßen Geschmack. In großen Dosen kommt es zu Magenproblemen. In den USA, Australien und einer Reihe anderer westlicher Länder enthalten Packungen einen Warnhinweis auf die mögliche abführende Wirkung auf Produkte mit Maltitol.

• E951 (Aspartam) ist ein synthetischer Süßstoff. Mehr als 40 mg pro Tag verursachen Hautkrankheiten. Überdosierung kann mehrere Krankheiten verursachen!

• E950 (Acesulfame-K, Acesulfame Potassium) - ein neuer Süßstoff. Es ist schlecht untersucht, vermutlich kann es krebserregende Eigenschaften haben.

• E414 (Gummi arabicum) - Emulgator (Emulgator). Es provoziert Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

• E422 (Glycerin) - Geschmacksstabilisator. Kann die Leber schädigen.

• E322 (Lecithin) - ein Antioxidans. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

• E171 (Titandioxid) - Lebensmittelfarbe. Verdächtig, kann allergische Reaktionen hervorrufen. Verursacht Leber- und Nierenerkrankungen.

• E903 (Karnaubsky Wachs) - Zuckerguss. Neben der Lebensmittelindustrie wird sie zur Herstellung von Kosmetika eingesetzt. Möglicherweise schädlich.

• E321 (Butylhydroxytoluol) - Antioxidans. Kann zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut führen. Starkes Allergen.

• E341 (Calciumorthophosphat, III) - ein Antioxidans. Es führt zu Verdauungsstörungen.

Neben einer Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln ist Kaugummi gefährlich, weil es Demenz entwickelt. Beispielsweise ist Kaugummi für Patienten mit Phenylketonurie (eine Verletzung der geistigen Entwicklung auf Genebene) verboten.

Joghurt und verwandte Produkte

Beispielsweise werden Produkte mit den Marken "Activia", "Danissimo", "Rastishka" und anderen empfohlen, um Toxine loszuwerden.

Ihre Vorteile sind süße, wohlschmeckende Produkte, die mit Hilfe der darin enthaltenen Milchsäurebakterien die Verdauung normalisieren.

Nachteile - enthalten viele E-Zusatzstoffe und eine große Menge Zucker.

• E1442 (Hydroxypropyldichlorphosphat, modifizierte Stärke) - Verdickungsmittel, Viskositätsstabilisator in Milchprodukten. In allen Produkten von Danone enthalten. Der Zusatz dieses Stoffes zu Kinderprodukten ist verboten (bis zu 3 Jahren). Sehr gefährlich für die Bauchspeicheldrüse.

• E330 (Zitronensäure) - ein Antioxidans. In hohen Dosen wirkt es krebserzeugend. Manche Menschen können Allergien auslösen.

• Aromen identisch mit natürlichen - geben Sie normalerweise nicht an, welche. Es besteht der Verdacht, dass Zusatzstoffe gefährlich sein können.

Französisch frites

Es ist eine der beliebtesten Arten von Fast Food.

Enthält solche schädlichen Zusätze:

• E459 (Maltodextrin, Cyclodextrin) - Geschmacksstabilisator. Es ist ein gentechnisch veränderter Lebensmittelzusatzstoff.

• E576 (Natriumgluconat, Natriumgluconat) - Geschmacksverstärker.

Es ist gesundheitsschädlich. Hoher Konsum kann zur Krankheit "Syndrom eines chinesischen Restaurants" führen (Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Schwitzen, Schweregefühl im Mund usw.). Der Stoff ist in der Liste der Lebensmittelzusatzstoffe enthalten, die für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie der Russischen Föderation nicht zugelassen sind.

• E551 (Siliziumdioxid) - Antiback- und Verklumpungsmittel. Es wird beispielsweise in der Industrie bei der Herstellung von Gummi oder Beton aktiv eingesetzt. Eine genaue Schädigung des Körpers ist nicht definiert.

Ein weiterer schädlicher Faktor ist die Butter, auf der die Kartoffeln gebraten wurden. Mit einem hohen Maß an Vertrauen können wir sagen, dass in Fastfood-Restaurants dasselbe Öl mehrere Dutzend (!) Mal verwendet wird und daher die darauf gekochten Produkte eine gefährliche Dosis an Karzinogenen enthalten.

Eis

Nicht weniger berühmtes Produkt, aber es enthält auch schädliche Lebensmittelzusatzstoffe:

• E102 (Tartrazin) - ein Farbstoff. In der EU verboten. Verursacht Migräne, Juckreiz, Sehstörungen, Reizbarkeit, übermäßige Aktivität, Schlafstörungen. Sehr starkes Allergen.

• E133 (blau glänzender FCF) ist ein synthetischer Farbstoff. Karzinogen. In den USA, EU verboten.

• E407 (Carrageenan) - Texturierungsmittel zur Verleihung von Feuerbestattung. Mögliche Magenbeschwerden.

• E410 (Johannisbrotkernmehl) - bewahrt und vermittelt den Geschmack verschiedener Aromen. Verursacht Leber- und Nierenerkrankungen.

• E412 (Guargummi, Guaran) - Substanzstrukturierer. Giftige Substanzen gefunden. Studien zufolge kann es verschiedene Anomalien des Körpers verursachen, eine Person verkrüppeln und sogar entstellen (mit Überdosis).


• E466 (Carboxymethylcellulose, Natriumcarboxymethylcellulose) - Verdickungsmittel. Kann Magenverstimmung verursachen.

• E471 (Mono- und Diglyceride von Fettsäuren) - Emulgator. Kann zu übermäßigem Fett im Körper führen.

Die Zusammensetzung von Speiseeis kann sehr unterschiedlich sein, auch ohne Zusätze. Aber diese Arten von E-Ergänzungen sind oft in solchen Zusätzen zu Eiscreme wie Marmelade, Zuckerguss usw. zu finden.

Kohlensäurehaltige Getränke

Zusammen mit Kaugummi sind die schädlichsten Produkte.

Vorteile: angeblich Durst stillen, angenehm schmecken, Energie tanken.

Nachteile: viele E-Zusatzstoffe, viel Zucker oder schädlichere Süßstoffe, Kohlendioxid, das schädlich für Magen und Leber ist.

Coles gefährlichste Nahrungsergänzungsmittel:

• E950 (Acesulfame Potassium) - Süßstoff. Es verschlechtert die Arbeit des Herzens. Enthält Asparaginsäure (süchtig machend).

• E951 (Aspartam) - mit starken Dosen verursacht eine Vielzahl von Krankheiten.

• E952 (Cyclaminsäure) - Süßstoff. Gefährliches Karzinogen. In der EU, den USA, Japan und anderen Industrieländern verboten.

• E338 (Orthophosphorsäure) - Schwächung der Knochen.

• E330 (Zitronensäure).

• E211 (Natriumbenzoat) ist ein Karzinogen. Inaktiviert DNA-Regionen, die zu Leberzirrhose und degenerativen Erkrankungen führen können.

• Mehrere synthetische Aromen.

Es ist bemerkenswert, dass in einigen Ländern (zum Beispiel in den USA) Cola als Waschmittel verwendet wird.

Frischkäse

Oft kann das folgende E Teil des Käses sein:

• Salzstabilisatoren E450 (Pyrophosphat) - ein großer Verbrauch ist mit der Ablagerung von Kalzium und Phosphor in den Nieren behaftet, trägt zur Entstehung von Osteoporose bei, E452 - Verdauungsstörungen.

• E202 (Kaliumsorbat)

In der Chin-su-Sauce sind die Zusatzstoffe E1422 (mod. Stärke), E260 (Essigsäure), E330 (Zitronensäure), Geschmacksverstärker E621, E627, E631, Konservierungsstoff E211 (Natriumbenzoat), Farbstoffe E110, E124 (gefährlich) enthalten für die Gesundheit) sowie besonders gefährliche Zuckerersatzstoffe E950 und E951.

Im Allgemeinen ziemlich explosive Mischung.

Cracker

Zum Beispiel können Sie einen der häufigsten Cracker nehmen - "Kirieshki".

Es gibt eine ganze Kaskade von Geschmacksverstärkern:

• E621 (Mononatriumglutamat) - ein Allergen, das für Kinder abhängig ist.

• E627 (Natriumguanylat disubstituiert) - verletzt den Blutdruck und führt zu Verdauungsstörungen.

• E631 (Natriuminosinat disubstituiert) - verletzt den normalen Blutdruck. Gefährlich für Kinder.

• E551 (Siliziumdioxid).

Schokolade

Der in Schokolade übliche Zusatzstoff - E476 (Polyglycerol) - wird aus gentechnisch veränderten Pflanzen hergestellt. Ebenfalls erwähnt werden Emulgator E504 (Magnesiumcarbonat, Magnesiumhydroxycarbonat) in Schokolade Babaevsky, E124 (Ponso 4R (Crimson 4R)) in Nesquik-Riegeln - gesundheitsschädlich, krebserregend, allergen.

Chips

Berühmte Lays sind das gefährliche Aspartam E951.

Es sind auch Chips im Überfluss mit Geschmacksverstärkern (E-621, E-627, E-631 usw.), E270 (Milchsäure) und E551 angegeben. In Pringles auch Stabilisator E471 hinzufügen.

Wir haben versucht, Ihnen die beliebtesten Produkte mit gefährlichen Zusatzstoffen zu bringen, die die Leute kaufen. Das ist natürlich nicht alles. Lesen Sie die Zusammensetzung des Produkts vor dem Kauf sorgfältig durch, um das richtige Produkt auszuwählen. Einige Nahrungsergänzungsmittel sind nur in großen Mengen schädlich, aber Karzinogene reichern sich im Körper an. Im Laufe der Zeit wird sich dies bemerkbar machen. Jegliche Modifikation der Produkte kann gesundheitsschädlich sein. Die Verwendung von synthetischen Geschmacks- und Farbverstärkern täuscht Ihren eigenen Organismus.

Ich möchte auch sagen, dass das Vorhandensein des Etiketts in Form des Zeichens "Ohne GVO" nicht die Abwesenheit von genommodifizierten Bestandteilen im Produkt garantiert. Versuchen Sie, Bio-Produkte zu essen - frisches rohes Gemüse, Obst und Beeren. Wir empfehlen, keine Produkte mit langer Haltbarkeit zu kaufen, da dies ein Zeichen dafür ist, dass viele Konservierungsstoffe (auch in normaler Milch) enthalten sind.

http://profilaktica.ru/good-nutrition/poleznyy-stati/produkty-soderzhashchie-vrednye-pishchevye-dobavki/

Nützliche und schädliche E-Ergänzungen - Tabelle mit Dekodierung

Die Herstellung von Lebensmitteln und der grenzüberschreitende Handel erfordern die Systematisierung der im Herstellungsprozess verwendeten Stoffe. Um schädliche Lebensmittelzusatzstoffe von neutralen und nützlichen zu trennen, müssen deren Eigenschaften untersucht werden.

Allgemeine Merkmale von E-Ergänzungsmitteln

Nahrungsergänzungsmittel werden nach Eigenschaften klassifiziert:

  • e100-182 hinzugefügt, um die Mischung zu färben;
  • E200-299 werden verwendet, um die Frische des Produkts zu bewahren;
  • E300-399 - Antioxidationsmittel;
  • e400-499 - Emulgatoren;
  • e500-599 - dient zur Einstellung des Säuregehalts;
  • e600-699 verstärken den Geschmack oder den Geruch;
  • e700-899 - Ersatzwerte;
  • e900 - Substanzen mit individuellen Eigenschaften (zum Beispiel e950 - Süßstoff).

Nahrungsergänzungsmittel werden auch nach ihren Auswirkungen auf den Menschen klassifiziert:

  • nützlich;
  • harmlos oder neutral;
  • schädliche Substanzen.

Die Wirkung von Lebensmitteln E Zutaten auf den Körper

Lebensmittelprodukte sind ständig verwendete Lebensmittelzusatzstoffe. Zu Hause wird Essig, Zitronensäure, Soda usw. verwendet. In der industriellen Produktion ist auch eine Verbesserung der Eigenschaften des Endproduktes erforderlich. Mit E-Konservierungsmitteln können Sie beispielsweise Lebensmittel mehrmals länger frisch halten, als dies unter natürlichen Bedingungen möglich ist.

Um alles über das E-Präparat zu erfahren, führen Wissenschaftler zahlreiche Tests durch. Sichere Substanzen dürfen verwendet werden.

Schädliche Lebensmittelzusatzstoffe können Tumore, chronische Krankheiten und innere Organe schädigen. Sie dürfen nicht verwendet werden.

Tabellenkatalog der am häufigsten verwendeten Lebensmittelzusatzstoffe

Die vollständige Tabelle E ist zu groß. Die Liste enthält Tausende von Stoffnamen. Das Folgende ist daher eine Beschreibung der häufigsten Substanzen in der Lebensmittelindustrie.

http://zpp.guru/torg/tablica-e-dobavok/

Hyundai Creta Motor

Jetzt hat der Prozess der Erhöhung des Anteils schädlicher Produkte seinen Höhepunkt erreicht. In der Liste der gesundheitsschädlichen Produkte, die nicht strengstens verwendet werden dürfen, sind sie gesundheitsschädlich!
Dies ist eine Musterliste von Produkten, die aufgegeben werden müssen! Hier geht es nicht um nicht gesunde Produkte, sondern um GENUG GEFÄHRLICH.
1. Mononatriumglutamat
Sie können keine Lebensmittel mit dem Zusatz von E-621 (Mononatriumglutamat) essen. Nehmen Sie die Verpackung der Waren in den Laden und lesen Sie. Wenn Mononatriumglutamat angezeigt wird, kaufen Sie es überhaupt nicht. Mononatriumglutamat ist ein Geschmacksverstärker. Jetzt wird es sogar zu den unerwartetsten Produkten hinzugefügt, um die Bevölkerung darauf zu „pflanzen“. Seien Sie aufmerksam! Besser Naturprodukte verwenden: Salz, Zucker, Pfeffer usw. Aber Glutamat ist keineswegs!

2. Süßstoffe
Obwohl viele Zuckeraustauschstoffe keine Kalorien enthalten und sehr sparsam sind (ein Plastikbehälter ersetzt 6 bis 12 kg Zucker), sollte man ihnen nicht blind vertrauen. Es stellt sich heraus, dass unsere Speiseröhre, nachdem sie den süßen Geschmack gespürt hat, denkt, dass sie jetzt eine Portion Kohlenhydrate erhalten wird - aber das sind sie nicht. Nach einer solchen „Täuschung“ verursachen alle Kohlenhydrate, die innerhalb von 24 Stunden nach dieser „Voraussetzung“ in den Körper gelangen, ein starkes Hungergefühl. KEINE Süßstoffe können konsumiert werden.

3. Transfett
Öl 72,5% kann auf keinen Fall gegessen werden. Dieses Transfett ist ein minderwertiges Pflanzenöl, das durch Wasserstoff zerstört wird. Ein Öl mit weniger als 82,5% passiert nicht. Wenn Sie dieses Öl nicht finden können, ist es besser, Gemüse zu essen. Es ist besser, zwei Löffel natürliche Butter zu essen, als eine ganze Packung oder ein Kilogramm Transfette.

4. Leicht gesalzener Hering in Plastikverpackungen
Salzhering wird nur in Öl gelagert. Es ist nicht in Essig oder Wein gelagert. Ist der Hering ölfrei, wird ihm Urotropin zugesetzt.

5. Roter Kaviar leicht gesalzen
Das Prinzip ist dasselbe. Roter Kaviar wird nicht lange gelagert. Nur gefroren oder sehr salzig. Wenn es leicht gesalzen verkauft wird, bedeutet dies, dass entweder Hexamin oder Zitronensäure hinzugefügt wird. Es kann noch etwas hinzugefügt werden, aber am Ausgang wird immer noch Formaldehyd produziert.

6. Wissen genetische Produkte
Erdnüsse Das Petuniengen wird implantiert. Furchterregende giftige Substanz. Und Insekten essen keine Erdnüsse.
Grüne Erbsen (in Dosen).
Mais (in Dosen).
Importierte Kartoffeln.
Krabbensticks (Krabbenessenz gemischt mit Soja).
Kakao

7. Corn Sticks und Flocken mit Zucker
Wenn Sie Cornflakes oder Stäbchen kaufen, sollten diese NICHT süß sein. Weil Zucker in der Produktion nicht verwendet wird. Zucker brennt bei einer Temperatur von 140 Grad. Verwenden Sie daher Süßstoffe, in diesem Fall Cyclomat.


8. Brei und Getreide mit natürlichen Aromen und Farbstoffen
Dies sind chemische Substanzen, die einen Geruch haben - den Geschmack von Birnen, Erdbeeren, Bananen usw. Hier gibt es nichts Natürliches.

9. Lutscher, Berberitzen
Jetzt wird eine so starke chemische Essenz verwendet, dass, wenn Sie ein leicht eingeweichtes Bonbon auf der Tischdecke belassen, die Tischdecke zusammen mit dem Lack durchbrennt. Auch Plastik wird zerstört. Stellen Sie sich vor, was mit Ihrem Magen passiert.

10. Marmelade
Nichts mit dem zu tun, was in der UdSSR war, hat die aktuelle Marmelade nicht. Dies sind nur die Wunder der chemischen Industrie. Lebensgefährlich.

11. Marmeladen
Die stärksten Antioxidantien. Man kann niemals eine Kirsche in ihrer ursprünglichen Form retten.

12. Bratkartoffeln in Fastfood und fertig im Handel
Jetzt werden Antioxidantien so eingesetzt, dass die Kartoffel ein Jahr hält und nicht schwarz wird. Alles rund um Fastfood. Shawarma, Kuchen und sogar Salate in Makdachnaya.

13. Brühwürste
Sie stammen aus gentechnisch verändertem Soja. Würste, Wiener Würstchen, Brühwurst, Pasteten und andere Produkte mit sogenannten versteckten Fetten. Schmalz, Innenfett und Schweinehaut machen in ihrer Zusammensetzung bis zu 40% des Gewichts aus, werden jedoch als Fleisch verkleidet, auch mit Hilfe von Aromazusätzen.

14. Schinken
In diesem Fall sprechen wir nicht von Natürlichkeit. Nimmt einen dünnen Hals und ein Kilogramm Gel. Über Nacht zerfällt in einer speziellen Schreibmaschine das Gel zusammen mit einem Stück des Halses, und am Morgen wird ein riesiges Stück „Fleisch“ erhalten. Als solches beträgt das Fleisch darin nicht mehr als 5%. Der Rest ist Gel (Karatinin, Geschmacksverstärker, Farbverstärker). Solchem ​​„Fleisch“ wird durch Farbverstärker zusammen mit speziellen Lampen eine rosafarbene Farbe verliehen. Wenn Sie die Lampe im Fenster ausschalten, sehen Sie, dass die Farbe grün ist.

15. Rohe geräucherte Würste
Nach wie vor raucht niemand. Es werden Rauchflüssigkeiten verwendet, in denen wiederum Formaldehyd enthalten ist.

16. Milchprodukte mit langer Haltbarkeit (mehr als 2 Monate)
Alles, was länger als 2 Wochen gelagert wird, kann nicht verwendet werden. Aseptische Verpackungen sind Antibiotika.

17. Mayonnaise in Plastikverpackung
Essig, der in Mayonnaise enthalten ist, frisst an den Wänden der Kunststoffverpackung, obwohl er nicht vorhanden sein sollte, und setzt Karzinogene frei. Nur neutrale Produkte dürfen in Kunststoffverpackungen verpackt werden.

18. Wassermelonen
Wenn Sie 10 Mal getragen wurden, kann es sein, dass es am 11. nicht durchgeführt wird. Wassermelone wird mit solchen Substanzen gedüngt, dass es der erste Kandidat für die Vergiftung ist.

19. Trauben, die nicht verderben
Weintrauben werden von Pilzen am Rebstock verzehrt. Er war noch nicht aus dem Zweig entfernt worden, aber er aß bereits Pilze. Wenn es an eine Maus verkauft wird und länger als 5 Tage hält, wird es daher mit Chloroform und anderen schwerwiegenden Antioxidantien behandelt.

20. Pfeffer (außerhalb der Saison)
Absolut gentechnisch verändertes Produkt. Es kann durch die Maßnahme nicht an Personen verzehrt werden, die an entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Bluthochdruck, koronaren Herzerkrankungen, Hämorrhoiden, Schlaflosigkeit, psychischen Störungen, Epilepsie, Nieren- und Herzerkrankungen leiden. Pfeffer selbst gehört zu den zehn Produkten, die stickstoffhaltige Düngemittel und Pestizide enthalten. Und selbst wenn Sie nur einen solchen Pfeffer essen, können gesundheitliche Probleme auftreten. Daher ist es besser, es ausschließlich in der Wachstumssaison, nämlich im Sommer, zu kaufen und vorzugsweise an Ihren Lebensraumrändern anzubauen.

21. Erdbeeren im Winter
Wintererdbeere ist absolut nutzloses Produkt. Kein einziges Vitamin ist nicht da. Dies gilt nicht für Sie, wenn Sie zum Beispiel in Israel leben, wo genau im Winter Erdbeersaison ist.

22. Gekaufte Pilze, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen
Wenn Sie hübsche getrocknete Aprikosen oder Rosinen sehen, gehen Sie vorbei. Überlegen Sie, was Sie damit tun müssen, um die Aprikose zu retten, als wäre sie kürzlich von einem Baum gefallen. Getrocknete Aprikosen sollten hässlich und geschrumpft sein.

23. Eis
Besonders in spezialisierten Institutionen wie verschiedenen "Robbins". Oder fremdes Eis. Jetzt ist es praktisch unmöglich, aus Milch hergestelltes Eis zu finden. Wenn Sie irgendwo ein echtes Milcheis finden, dann können Sie sicher einkaufen. Eis am Stiel sind nackte Essenzen, nichts Natürliches in ihnen.

24. Cupcakes in Packungen und Brötchen
Sie werden nicht abgestanden, verderben nicht, trocknen nicht, nichts wird mit ihnen gemacht. Der Monat wird lügen. Und in einem Monat wird es ihm genauso gehen.

25. Pralinen
90% der Schokolade ist überhaupt keine Schokolade (Ersatzfarbstoffe). Schokoriegel. Dies ist eine enorme Menge an Kalorien in Kombination mit chemischen Zusätzen, gentechnisch veränderten Lebensmitteln, Farbstoffen und Aromen. Die Kombination einer großen Menge Zucker und verschiedener chemischer Zusatzstoffe liefert den höchsten Kaloriengehalt und den Wunsch, sie immer wieder zu essen.

26. Huhn
Insbesondere Männer können im Allgemeinen kein Hühnerfleisch essen. Weil das ganze Huhn auf Hormonen steht. Huhn enthält 6 weibliche Hormone, einschließlich Progesteron. Wenn ein Mann anfängt, weibliche Hormone zu essen, lässt er Testosteron auf natürliche Weise auf ein Niveau absinken, das später nicht wiederhergestellt werden kann. Der Widder ist das einzige Tier, das keine Hormone frisst. Essen Sie Fleisch für gemeinnützige Organisationen. Hühner sind jetzt das kommerziellste Produkt!

27. Schmelzkäse
Verglichen mit Hartkäse enthalten Schmelzkäse mehr Natrium, was sie für Menschen mit Bluthochdruck und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu unerwünschten Nahrungsmitteln macht. Sie werden absolut nicht verdaut!

28. Instantkaffee
Männer können in der Regel nicht sein! Kategorisch! Es gibt eine vollständige Wiedergeburt der Hormondrüsen.

29. Aromatisierte Tees
Trinken Sie natürlichen Tee, in dem nichts schwimmt, es gibt keinen zusätzlichen Geschmack. Alle aromatisierten Tees sind Zitronensäure, Orangenorange oder eine andere Säure. Die Gewöhnung erfolgt sofort. Wir müssen alle Säuren aus dem Körper entfernen.

30. Raffiniertes desodoriertes Pflanzenöl
Raffiniertes Öl kann es übrigens nicht sein, es hat fast die gleiche Molekülstruktur wie Kunststoff, was beim starken Erhitzen während des Raffinierens passiert. Dieses Öl schlackt den Körper und ist das stärkste Karzinogen. Aus dem gleichen Grund können Sie nicht mit demselben Öl braten, außer mit Olivenöl... Raffiniertes Öl kann nicht roh in Salaten verwendet werden. Es kann nur braten.

31. Ketchup, verschiedene Saucen und Dressings
In ihnen verletzt der hohe Gehalt an Farbstoffen, Geschmacksersatzstoffen und GVOs zusätzlich Konservierungsstoffe, die diese Produkte vor Beschädigungen schützen, die Darmmikroflora und zerstört und nützliche Mikroben im Körper.

32. Kartoffelchips
Kartoffelchips, insbesondere solche, die nicht aus ganzen Kartoffeln, sondern aus Kartoffelpüree hergestellt werden. Im Wesentlichen ist es eine Mischung aus Kohlenhydraten und Fett sowie künstlichen Aromen.

33. Fast Food
Fast-Food-Produkte: Instant-Nudeln, Instant-Suppen, Kartoffelpüree, lösliche Säfte wie "Jupiter" und "Zuko". All dies ist feste Chemie, die dem Körper schadet.

34. Alkohol
Alkohol Bereits in geringen Mengen stört die Aufnahme von Vitaminen. Darüber hinaus ist Alkohol an sich sehr kalorisch. Sprechen Sie über die Wirkung von Alkohol auf die Leber, Nieren, wahrscheinlich nicht wert, Sie wissen schon alles sehr gut. Und verlassen Sie sich nicht darauf, dass eine gewisse Menge Alkohol von Vorteil ist. All dies geschieht nur mit einer vernünftigen Herangehensweise an seine Verwendung (ziemlich selten und in kleinen Dosen).

35. Süße kohlensäurehaltige Getränke
Süße kohlensäurehaltige Getränke - eine Mischung aus Zucker, Chemikalien und Gasen - zur schnellen Verteilung von Schadstoffen auf den Körper. Coca-Cola zum Beispiel ist ein großartiges Mittel gegen Kalk und Rost. Überlegen Sie genau, bevor Sie eine solche Flüssigkeit in den Magen geben. Darüber hinaus sind kohlensäurehaltige zuckerhaltige Getränke schädlich und enthalten eine hohe Konzentration an Zucker - das entspricht vier bis fünf Teelöffeln, die in einem Glas Wasser verdünnt sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Sie, wenn Sie Ihren Durst mit einer solchen Soda stillen, in fünf Minuten wieder durstig werden.

36. Hefebrot und Weißbrot
Wenn du Hefebrot isst, isst du Pilze. Roggenbrot sollte bevorzugt werden. Raffiniertes Weißmehl höherer Qualitäten gelangt ebenso wie andere raffinierte Produkte souverän an die Spitze ungesunder Lebensmittel. "Scheibenbrot" ist kein vollwertiges Brot. Dies ist ein "Muffin" mit allen Konsequenzen.

37. Säfte in Säcken
Über natürliche Säfte sprechen wir in diesem Fall nicht. KEINE Natursäfte in Packungen. Wagen Sie es nicht, ihre Kinder zu trinken! Das ist reine Chemie.

Essen kann nicht nur den männlichen Körper, wie wir das letzte Mal geschrieben haben, sondern natürlich auch den weiblichen Körper vollständig wieder aufbauen. Es sollten nur fünf Lebensmittel in Ihrer Ernährung enthalten sein - und voila! Alle Männer sind zu Ihren Füßen! AiF.ru und Roskachestvo erklären, welche Produkte Feinde von Mädchen sind und welche wahre Freunde werden können. Experte - MD, Ernährungsberaterin, Reflexologin Mariat Mukhina. Also

Fünf nützliche Produkte für Frauen

1. Hülsenfrüchte - Bohnen, Spargel, Erbsen, Soja. In Hülsenfrüchten sind viele Phytoöstrogene spezielle Pflanzenstoffe, die in ihrer biochemischen Struktur Östrogenen ähneln. Sie tragen zur Aufrechterhaltung des normalen Hormonspiegels bei Frauen bei. Das Wichtigste - Hülsenfrüchte aufgrund des Gehalts an Phytoöstrogenen reduzieren die Manifestation von climpirischen Symptomen. Zur gleichen Zeit in der Zusammensetzung der Hülsenfrüchte - Lecithin, Cholin, Vitamine B und E, Spurenelemente. Sie wirken wohltuend auf Haut und Gehirn. Fügen Sie mindestens 2-3 mal pro Woche Bohnen zu Ihrem Menü hinzu.

2. Hüttenkäse - eine Quelle für wichtige Milchproteine, Vitamine und Mineralien. Es zieht perfekt ein und wirkt sich positiv auf das Knochensystem, die Zähne und die Blutgefäße aus. Es wird insbesondere für Kerne und Bluthochdruckpatienten empfohlen und zur Vorbeugung von Leber- und Nierenerkrankungen, Bluthochdruck und altersbedingter Osteoporose angewendet. Warum ist Quark für Frauen wichtig? Weil in der Menopause der Kalziumstoffwechsel gestört ist und Osteoporose auftritt. Die Annahme von Hüttenkäse 2-3 Mal pro Woche wird eine gute Prävention sein.

3. Karotten. Es hat viele Vitamine, die zur Erhaltung der Schönheit und Jugend beitragen. Das bekannte Tocopherol - Vitamin E der Jugend - verlangsamt den Alterungsprozess und ist auch während der Schwangerschaft unverzichtbar. Phyllochinon - Vitamin K - ist am Stoffwechsel in den Knochen und im Bindegewebe beteiligt, fördert die Aufnahme von Kalzium und sorgt für die Wechselwirkung von Kalzium und Vitamin D, was für eine Frau in den Wechseljahren sehr wichtig ist. Beta-Carotin, der Vorläufer des Augenenzyms Rhodopsin, ist für die Immunität und das Sehen notwendig. für die Gesundheit von Zahnfleisch und Zähnen - beim Kauen frischer Karotten, für die einwandfreie Funktion der Darmfaser. Plus Karotte entfernt Cholesterin aus dem Körper.

4. Haferflocken. Für eine hervorragende Verdauung ist es ein ideales Produkt. Es ist nur wichtig, auf das klassische Haferflockenmehl zu achten, das lange Zeit auf dem Herd gekocht wird und sich nicht schnell in einer Tasse auflöst. Raue Haferflocken aktivieren die Peristaltik und damit die Durchblutung im Becken, es ist sehr nützlich für Frauen. Es ist das klassische Haferflocken auf Wasser, das Giftstoffe aus dem Körper entfernt und sogar Blei! Und bei Diabetes senkt Haferflocken den Blutzuckerspiegel. Biotin Haferflocken erhöht die Abwehrkräfte und Ausdauer des Körpers. Haferflocken sollten mindestens 2 Mal pro Woche gegessen werden.

5. Bananen. Der Hauptvorteil von Bananen - eine große Menge an Kalium in der Zusammensetzung. Der Kaloriengehalt von Bananen erlaubt es ihnen nicht, Tonnen zu essen, aber als Energiesnack können sie sogar zum Üben mitgenommen werden. Es ist ein ausgezeichnetes Antidepressivum, ein Retter von Giftstoffen, ein Beruhigungsmittel für Magen und Speiseröhre. Bananen beugen Migräne vor und halten die Haut in Form. Besonders hilfreich, um ihre Frauen während des PMS zu haben - sie helfen, mit Stress umzugehen.

Fünf für Frauen schädliche Produkte

1. Zucker. Es hat einen hohen Kaloriengehalt, aber keinen Nährwert für den Körper. Diese Kalorien werden "leer" genannt. Leere Kalorien bei Frauen nach 25 Jahren werden in Fett abgelagert. Dann beginnen die Leber- und Gallenblasenkrankheiten, die Insulinmechanismen sind erschöpft und Typ-2-Diabetes tritt auf.

Und süßes Blut ist ein Nährboden für Bakterien. Süßes Blut, das durch die Gefäße fließt, unterbricht die Mikrozirkulation und verursacht Neophoropathie, Netzhautablösung und Angiopathie der unteren Extremitäten. Synthetische Zuckerersatzstoffe sind ebenfalls keine Option. Sie können Dermatitis hervorrufen, die Bildung von Tumoren. Sei vorsichtig mit Honig. Honig enthält eine erhebliche Menge an Bor. Bor reduziert den Spiegel weiblicher Hormone und erhöht die Produktion männlicher Hormone.

2. Margarine. Ohne transgene Fette wird es nicht produziert und sie tragen zu einer Störung des Stoffwechsels, Gewichtszunahme, Störungen des Hormonsystems, allergischen Reaktionen, Herzinfarkten und Schlaganfällen bis hin zur Onkologie bei. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass alle preiswerten Backwaren mit Margarine hergestellt werden. In den Produktformulierungen verbirgt es sich leicht hinter den Bezeichnungen "Süßwarenfett", "Kakaobutterersatz", "Pflanzenfett", "gehärtete Butter" und anderen.

Margarine ist besonders schädlich für Frauen, da aufgrund des hormonellen Hintergrunds bei Frauen Anabolismusprozesse (Fettsynthese) Vorrang vor Katabolismus (Fettabbau) haben. Dies bedeutet, dass der Fettstoffwechsel schneller gestört wird, Fette schlecht verbrennen, eine Gewichtszunahme im Gange ist.

3. Alkohol. Regelmäßige Einnahme verändert den hormonellen Hintergrund des weiblichen Körpers, beeinträchtigt die Fortpflanzungsfähigkeit. Darüber hinaus sind Leber, Gehirn, Herz-Kreislauf-System, Magen und andere innere Organe betroffen. Calcium wird aus den Knochen ausgewaschen - wie oben erwähnt, ist es besonders wichtig für die Gesundheit von Frauen. Knochen werden brüchig, Haare fallen aus, Zähne zerbröckeln. Im Allgemeinen ist das Bild ehrlich gesagt nicht sehr schön.

4. Suppen und Instantnudeln, Brühwürfel. Mischungen, die in Konzentraten verwendet werden, sind für den weiblichen Körper besonders schädlich. Erstens enthalten sie viel Salz und Gewürze. Die Magenschleimhaut ist bei Frauen empfindlicher als bei Männern. Daher ist das Risiko einer Gastritis oder eines Magengeschwürs viel höher.

Zweitens enthält die Zusammensetzung solcher Lebensmittel häufig Mononatriumglutamat E621, das die nervöse Erregbarkeit erhöht, insbesondere bei Frauen, und Stimmungsschwankungen hervorruft.

Inosinat kommt häufig in Würfeln vor (E631). Es handelt sich um Zusatzstoffe, die den natürlichen Geschmack von knochengetrockneter Brühe verbergen, was nicht immer angenehm ist.

Dieses Nahrungsergänzungsmittel wirkt sich negativ auf den weiblichen Körper aus und verursacht einen Blutdruckanstieg, kann Schwindel, Rötung der Gesichtshaut, Übelkeit und Schwitzen verursachen. Kontraindiziert bei Schwangeren und stillenden Müttern, Allergien, Asmatikern und Gichtpatienten.

Natürlich verursacht es gelegentlich und in kleinen Dosen keinen katastrophalen Schaden, aber dennoch sollten solche Produkte vermieden werden.

5. Weißes Hefebrot und Brötchen. Alle Nährstoffe des Weizens sind in der Schale des Getreides und seiner Keime enthalten. Beim Backen von Weißbrot fallen sie in den Müll. Ein üppiger Laib und Brötchen werden aus einem völlig nutzlosen Teil des Getreides gebacken. Selbst die 30% der im Weißmehl verbleibenden Nährstoffe verschwinden nach einigen Wochen Lagerung. Daher besteht Lieblingsgebäck aus "leeren" Kalorien, Stärke und Hefe.

Durch den regelmäßigen Verzehr von Brötchen und Brötchen entsteht nicht nur zusätzliches Gewicht, sondern es treten auch kardiovaskuläre, endokrine, gastrointestinale und onkologische Erkrankungen auf.

Der Prozentsatz von Diabetes mellitus bei Liebhabern von Weißbrot ist dreimal höher als bei denen, die Kornbrot bevorzugen. Dies ist auf eine Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels zurückzuführen.

Und bei Frauen ist das Risiko, an Diabetes zu erkranken, bereits höher als bei Männern.

Die schädlichsten Produkte für Frauen

Wissenschaftlichen Daten zufolge ist Brustkrebs in 60% der Fälle hormoneller Natur. Eines der Hormone, die das Risiko von Entzündungsprozessen im Körper beeinflussen, ist Insulin. Inulin in und Östrogen beeinflussen Schlüsselfaktoren, die mit dem Wachstum von Krebszellen verbunden sind.

Zunächst sollten Sie die folgenden Produkte ablehnen:

Die gute Nachricht ist, dass wir die Insulinproduktion beeinflussen können, indem wir die Menge an Zucker und einfachen Kohlenhydraten in der Nahrung regulieren. Dies ist der einfachste Weg, um die Gesundheit zu erhalten und sich gegen die Entwicklung schwerer Krankheiten in der Zukunft abzusichern.

Zunächst sollten Sie die folgenden Produkte ablehnen:

Hochzuckerhaltige Getränke: Cocktails auf Frappuccino-, Latte-, Milch- und Kaffeebasis, Soda, Eistee und Limonade (einschließlich natürlicher Getränke).

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Liste ist Früchtetee mit Hagebutten oder Ingwer, dem zuvor Sirup oder Zucker zugesetzt wurde. Viele glauben, dass die Verbreitung von nützlichen Inhaltsstoffen diese Getränke sicher macht, aber das ist eine Illusion. Zucker in Getränken bleibt unabhängig von ihrer Zusammensetzung Zucker.

Müsli, Müsli, Schokoflocken, Maisbällchen und fertiges Frühstückszerealien - überprüfen Sie sorgfältig die Zusammensetzung auf der Verpackung. Wenn das Produkt Sirup, Fructose, Stärke, aromatische Zusatzstoffe und pflanzliches Fett enthält, entfernen Sie es sicher aus der Nahrung. Der Brei zum Frühstück kann mit Milch von 1% Fett und Vollkorngetreide selbst zubereitet werden.

Verarbeitete Mehlprodukte: Kuchen, Brot, Brötchen, alle Arten von Keksen und Desserts. Leider kann man für süßes Gebäck nur an wichtigen Feiertagen Ausnahmen machen.

Energieriegel und Müsliriegel - sind als nützliches Produkt maskiert, enthalten aber tatsächlich viel Zucker und künstliche Bestandteile. Süße Riegel enthalten viele Kalorien und tragen nicht zu einem langen Sättigungsgefühl bei. Darüber hinaus kann man nach einem solchen Snack einen noch stärkeren Hunger verspüren.

Was kannst du dann essen? Wählen Sie die einfachsten und natürlichsten Produkte: mageres Fleisch, Getreide, frisches Gemüse, Obst und Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt. Versuchen Sie, weniger Tiefkühlprodukte und Produkte mit einer langen Haltbarkeit zu kaufen. Kontrollieren Sie die Ölmenge, die Sie beim Braten und Kochen von Salaten zugeben, und versuchen Sie auch, mehr Omega-3-reiche Lebensmittel (Avocados, Nüsse, Fisch) zu sich zu nehmen.

Liste der schädlichsten Produkte für die Gesundheit von Frauen

  • Pommes und kohlensäurehaltige Getränke.
    Nur faule Leute, von Diätassistenten bis zu Journalisten, schrieben nicht über die Schädlichkeit von Pommes und Soda. Allerdings schon wieder. Pommes Frites und kohlensäurehaltige Getränke sind nicht nur deshalb schädlich, weil sie den Stoffwechsel beeinträchtigen und infolgedessen übergewichtig sind. Unter anderem Chips:
    • Sie provozieren die Entstehung von Krebs aufgrund des Vorhandenseins von Karzinogenen;
    • Sie enthalten eine große Menge an gehärteten Fetten, was zu einer Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut beiträgt. Dies führt zu einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall.
    • Klinische Studien amerikanischer Wissenschaftler zeigen, dass der regelmäßige Verzehr von Pommes frites gerade aufgrund der im Produkt während des Aufbereitungsprozesses entstehenden Schadstoffe zu einer Demenz führt.

    Kohlensäurehaltige Getränke sind schädlich, weil sie eine große Menge Zucker enthalten, was wiederum zu Stoffwechselstörungen führt, die Folgendes verursachen können:

    Kohlensäurehaltige Getränke werden häufig nicht mit Zucker gesüßt, sondern sind häufig die krebserregendsten und können bei ständigem Gebrauch Krebs erzeugen.
    Außerdem kann Soda Folgendes verursachen:

    • Allergie gegen eine bestimmte Komponente
    • Gastritis, die durch Kohlendioxid entsteht und den Säuregehalt des Magens erhöht.
    • Wurst und Räucherware nehmen unter den Schadstoffen einen würdigen Platz ein.
      Wurst fällt in diese Liste, vor allem wegen seiner Zusammensetzung. Natürlich geben einige Wurstsorten keinen Anlass zu Zweifeln, aber die überwiegende Mehrheit der auf der Theke befindlichen Würste besteht trotz ihres Werts nicht aus Fleisch. Die Hauptzusammensetzung der Würste - Farbstoffe und Aromen sowie synthetisiertes Protein. Ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit wird durch klinische Studien nicht bestätigt.
      Geräuchertes Fleisch verschiedener Art ist trotz der Tatsache, dass es auf natürlichem Fleisch und Fisch basiert, für die Gesundheit von Frauen mit einem hohen Gehalt an Karzinogenen sehr schädlich. Karzinogene entstehen bei der Verarbeitung des Produktes und verbleiben in Form des Schadstoffs Benzopyren.
    • Mayonnaise. Es ist auch viel über seinen Schaden gesagt worden. Mayonnaise enthält:
      • Krebserregende Transfette
      • Substanzen, die einen Anstieg des Cholesterins im Blut verursachen.
    • Margarine besteht aus transgenem Fett, einer der schädlichsten Sorten. Und was auch immer die Produzenten schreiben, es gibt keine nützliche Margarine. Dies gilt auch für billige Margarine, die grundsätzlich keine natürlichen Substanzen enthält. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Creme der meisten Kuchen, Backwaren und anderen Süßigkeiten aus Margarine besteht. Übermäßiger Konsum führt nicht nur zu Stoffwechselstörungen und Übergewicht, sondern auch zu anderen gesundheitlichen Problemen: Allergien, Funktionsstörungen des indokrinen Systems, Krebs.
    • Sprechen Sie über die Gefahren von Fast Food kann unendlich lang sein. Nicht nur Döner, Pommes, Hamburger, Belyashi und dergleichen wirken sich negativ auf den Stoffwechsel aus und verursachen dadurch einen Gewichtsüberschuss. Die Prinzipien ihrer Herstellung - das Braten in einer großen Menge Öl - sind an sich schädlich, ganz zu schweigen davon, dass sie alle auf demselben Öl geröstet werden, was gut ist, wenn es täglich gewechselt wird. Infolgedessen wird eine angemessene Menge an Karzinogenen bereitgestellt.
    • Gemüse und Obst. Wundere dich nicht. Wenn charmante Gurken oder Äpfel in der Nähe der Pflanze oder der Autobahn gewachsen sind und sie gegessen haben, erhalten Sie einen sehr großen Vorrat an Karzinogenen, insbesondere Benzopyren, das Krebs verursacht.
    • Konservierungsmittelhaltige Produkte, insbesondere Mononatriumglutamat. Dieses Konservierungsmittel, das in den meisten Produkten zur Langzeitlagerung verwendet wird, kann Kopfschmerzen, Vasospasmus und Stoffwechselstörungen verursachen. Zu den Produkten, die eine große Menge an Konservierungsstoffen enthalten, gehören Mayonnaise, Eiscreme, Schokoriegel, beliebte Getränke und Kaugummi. Seien Sie daher wachsam - überprüfen Sie die Zusammensetzung vor dem Kauf und wählen Sie das Produkt aus, in dem die geringste Menge an Konservierungsstoffen angegeben ist.
    • Es ist kein Geheimnis, dass Energie uns hilft, den ganzen Tag über am Leben zu bleiben. Für manche ist dies Kaffee, für jemanden Tee und für jemanden Energy-Drinks. Kaffee, wenn Sie es schaffen, ein natürlich frisch gebrautes Getränk zu trinken:
      • stimuliert das Herz-Kreislaufsystem;
      • Überdosierung erschöpft das Nervensystem.

      Es ist in jedem Fall unmöglich, sie zu missbrauchen, da sie sonst mit Herz- und Gefäßproblemen behaftet sind.
      Löslicher Kaffee, wie Energie oder entkoffeinierter Kaffee - ein anderer Mythos. Ja, hier bekommt man nicht das Koffein selbst, die Reaktion auf Instantkaffee wird eher psychisch sein. Konservierungsstoffe und Aromen füllen Ihren Körper jedoch bis zu den Augäpfeln.
      Das gleiche gilt für natürlichen schwarzen Tee. Schwarztee mit verschiedenen Zusatzstoffen ist oft ein Trick für Hersteller, die minderwertige Waren mit Aromen und Konservierungsstoffen versorgen.
      Viele Artikel wurden über die Vorteile von grünem Tee geschrieben, aber nur wenige wissen, dass der Missbrauch dieses Getränks zur Bildung von Blutgerinnseln führt.
      Energy-Drinks wirken sich zusätzlich zu der enormen Menge an Konservierungs- und Aromastoffen nachteilig auf das Nervensystem aus und erschöpfen es.

    • Alle Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratgehalt - einschließlich Haferflocken, Weißbrot und poliertem Reis. Sie sind vor allem deshalb gefährlich, weil:
      • Schnell zu Glukose verarbeitet;
      • Es sind Frauen, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.
    • Halbzeuge - Fertigsuppen, Brühen, Nuggets usw. Ein sehr beliebtes Gericht, das für die Zubereitung nicht viel Zeit benötigt und in der Regel ein hervorragendes Ergebnis liefert. Es ist jedoch besser, davon Abstand zu nehmen. Es reicht zu erwähnen, dass:
      • Halbzeuge enthalten viele Konservierungsstoffe, Salz und Fett.
      • Absolut nicht unbedingt aus deklariertem Fisch oder Fleisch bestehen
      • Enthalten oft gentechnisch veränderte Lebensmittel (zB Soja, das durch tierisches Eiweiß ersetzt wird)
    • Brotkrumen, die mit Nuggets bestreut sind, nehmen in der Zubereitung eine große Menge Fett auf.
    • Schweinehäute sind aufgrund ihres erstaunlichen Geschmacks eines der beliebtesten Gerichte der Welt. Die Vorteile des Produktes können jedoch nicht sprechen. Überzeugen Sie sich selbst:
      • Der Gehalt an Fett und Salz in diesem Gericht ist riesig;
      • Dieses Gericht gilt als Lebensmittel, das hart und hart für den Magen ist;
      • Oft enthält Haare, die nicht verdaut werden, außerdem kann es zu einer Blinddarmentzündung kommen;
      • Jüngste Studien haben gezeigt, dass dieses Gericht den Zahnschmelz schädigt.
    • Die Welt der Produkte ist der Mode nicht fremd. Und hier gibt es Innovationen, revolutionäre Entdeckungen, Modetrends. Eine dieser modischen Innovationen wurde zu einem Smoothie - Food, das in einen flüssigen Zustand gebracht wurde. Natürlich ist es lecker und nahrhaft. Jedoch:
      • Das Ersetzen der Diät durch flüssige Nahrung bringt das Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht;
      • Beeinträchtigt die Arbeit des Magen-Darm-Trakts und stoppt ihn, um ihn zu stimulieren, wie dies bei fester Nahrung der Fall ist.

    Richtig essen und gesund bleiben! Gesundheit gibt uns schließlich eine helle und positive Wahrnehmung des Lebens und der Welt.

    Diese Liste enthält Produkte, die jede Frau (Mädchen) mit Selbstachtung von ihrer Ernährung ausschließen sollte, weil Sie sind gesundheitsschädlich (insbesondere für die Fortpflanzungsfähigkeit, Schönheit, Jugend, Langlebigkeit usw.).

    Die Menschen haben ihre Wachsamkeit verloren. Diese schädlichen Produkte sind fest in unser tägliches Leben eingedrungen. Natürlich spüren Sie keine offensichtlichen Anzeichen einer Vergiftung, aber glauben Sie mir, sie machen ihr schreckliches Geschäft und töten Sie mit Ihrer Seite!

    Also, wir werden den ersten Schlag für die "Goodies" verkünden!

    1. Geräucherte Brühwürste und Wursthalbfabrikate.

    Sie passen eng in unsere tägliche Ernährung. Glauben Sie, in diesen Produkten gibt es keinen Nutzen, einen dauerhaften Schaden! Es gibt kein Fleisch. Auch in Schinkenhackwurst gibt es kein Fleisch (trotz der "Fleischstücke", die darin zu sehen sind). All dies ist eine optische Täuschung! Warum füttern Sie sich und Ihre Lieben absichtlich mit schädlichen Produkten, Chemikalien und Giften?

    Sie können immer eine Alternative finden!

    Jetzt in der industriellen Herstellung von Halbfabrikaten Fleisch verwenden spezielle Maschinen (wie z
    Mischer). Sie geben ein Stück Fleisch 0,5 kg und 1 kg einer beliebigen chemischen Flüssigkeit (Carrageenan, Mononatriumglutamat, Geschmacksverstärker, Farben, Geruch usw.) und diese Mischung wird auf jede mögliche Weise geschlagen, gedreht und gemischt, bis alle 1 kg Chemie enthalten sind wird 0,5 kg Fleisch punkten. Und am Ende steigen Sie aus dem Auto, tolle, schöne Schinkenwurst.

    Hier ist das Standardrezept für eines der schädlichen Produkte - Brühwurst, Würstchen usw., die in Fleischverarbeitungsbetrieben verwendet werden:

    • Strukturiertes Profarn 97a Sojaprotein, Astron FST oder TVP 165-114,
    • E-621 - Leistungsverstärker Mononatriumglutamat,
    • Carrageenan Bengal NBF-270, GPI-200 - Polysaccharide zur Steigerung der Ausbeute an Endprodukten (dh des Gewichts)
    • Eritorbat-Natrium - ein Farbstabilisator, der verwendet wird, um eine visuelle "Fleisch" -Illusion zu erzeugen.
    • Trisubstituiertes Diphosphat-Natriumabastol-772, das für einen gesättigten "Fleisch" -Ton verwendet wird.

    Hübsche Frauen, Mädchen, und wirst du das essen?

    Mayonnaise selbst hat an sich nichts Schädliches (wenn es von hoher Qualität und ohne Zusatzstoffe ist).

    Normalerweise ist es eine Mischung aus Eiern, Pflanzenöl, Senf, Salz, Zucker und Essig. Aber in einem Plastikglas wird es giftig, weshalb es in die Liste der schädlichen Produkte aufgenommen wurde.

    Essig extrahiert Dioxide aus Plastik und sie gehen direkt in Mayonnaise über.

    Mayonnaise sollte nur im Glas sein.

    In Kunststoffbehältern (z. B. normales Trinkwasser usw.) dürfen nur neutrale Produkte gelagert werden.

    TÖDLICH GEFAHR Erwärmen Sie Lebensmittel (insbesondere Babynahrung) in einer Plastikschüssel!

    Beim Erhitzen verlässt Kunststoff alle gefährlichen Substanzen (Formalin, Formaldehyd usw.) und gelangt direkt in das Lebensmittel.

    3. Transfette sind Margarinen und alle Öle mit einem Fettgehalt von weniger als 82,5% Fett.

    Es gibt keine "leichten" Öle (mit 61%, 67%, 72,5% usw.) - dies ist "Chemie" (raffinierte Erdölprodukte, Palmöl usw.).

    Denken Sie daran, es ist besser, ein kleines Stück Fettöl (mdzh. 82,5%) zu essen und davon zu profitieren!

    4. Trockene Brühen.

    Eine Frau sollte keinen einzigen trockenen Würfel (wie Gallina Blanka, Knorr, Maggi usw.) konsumieren - dies sind schädliche Produkte.

    Eine gute Gastgeberin kocht niemals auf Würfeln!

    Ein wesentlicher Bestandteil jeder trockenen Brühe ist das Additiv E-621, das bekannte Mononatriumglutamat. Daraus entwickeln sich der Katarakt, die Alzheimer-Krankheit, die senile Demenz (Marasmus) und ziemlich ernste Asthma-Probleme, erblinden, verklemmen, entwickeln sich.

    Marken, die E-621 in Lebensmitteln verwenden und diese gefährlich machen - Vegeta, Knorr, Maggi, die gesamte Nestle-Gruppe (Kakao, Schokolade, Kinder-Schokoriegel, Pasta usw.).

    Es ist erwiesen, dass die Riegel "MARS", "SNIKERS" - GVO enthalten.

    5. Marinierte Produkte.

    6. Milchprodukte und Milchprodukte mit langer Haltbarkeit (in aseptischen Verpackungen).

    Joghurt, der länger als 10 Tage gelagert wird, entweder radioaktiv bestrahlt oder mit den stärksten chemischen Entschäumern.

    Dies sind "lebende" Produkte, die sich natürlich verschlechtern sollten.

    In keinem Fall ist es unmöglich, diese schönen, aber sehr schädlichen und gefährlichen Produkte zu verwenden. Sie enthalten eine Vielzahl von Antioxidantien und Zuckeraustauschstoffen, festes Gift und Gifte.

    8. Gesalzener Fisch, Kaviar.

    Die natürliche Haltbarkeit von gesalzenem Fisch beträgt 3 Tage im Kühlschrank, wird jedoch aufgrund des zugesetzten Formaldehyds wochenlang im Handel aufbewahrt. Wunder passieren nicht!

    Alle gesalzenen Produkte, die durch dieses Gift vergiftet werden und Krebs, Zerstörung der Bauchspeicheldrüse, Enzyme verursachen. Formaldehyd (Einbalsamierungsmittel) entsteht durch die kombinierte Wirkung von Marschbrennstoff (Hexamin) und Essig, der mit gesalzenem Fisch reichhaltig gewürzt ist.

    Es ist besser, sich zu salzen oder gesalzenen Fisch zu kaufen, und dann zu tränken und zu essen.

    9. Produkte unbekannter Herkunft sind offensichtlich schädliche Produkte.

    Zum Beispiel trockene vietnamesische Bananen (sie kommen sehr oft in Müsli vor). In Vietnam gibt es keinen einzigen sauberen Ort, die Umwelt dort ist in einem bedauerlichen Zustand, und natürlich haben die dort angebauten Bananen den ganzen Schmutz und die Negativität absorbiert.

    • Wählen Sie, was natürliche Haltbarkeit hat, natürliche Produkte.
    • Es hat einfach keinen Sinn, einbalsamierte, tote und gefährliche Lebensmittel zu verwenden.
    • Wenn Sie 2 Wochen in einem Supermarkt einkaufen und etwas zu kaufen haben, dann bewegen Sie sich in die entgegengesetzte Richtung von der Gesundheit.
    • Wenn Sie bei der Zusammensetzung des Produkts so gut wie nichts zu kaufen haben, sind Sie auf dem richtigen Weg.

    Seien Sie vorsichtig, verlieren Sie nicht die Wachsamkeit!

    Laut der Website "Gesunder Lebensstil"

    ____________________
    Fehler oder Tippfehler im obigen Text gefunden? Markieren Sie ein fehlerhaftes Wort oder eine fehlerhafte Phrase und drücken Sie Umschalt + Eingabetaste oder.

    http://moriana.ru/tuberculosis/samye-vrednye-produkty-dlya-figury-zhenshchiny-i-e-zdorovya.html
Up