logo

Auf den ersten Blick scheint die vietnamesische Küche rar zu sein. In der Tat ist das Essen in Vietnam abwechslungsreich und lecker. Alle Gerichte basieren auf einer Ausgewogenheit von salzigen, süßen, sauren und würzigen Aromen. Dieses Gleichgewicht wird durch fermentierte Fischsauce, Rohrzucker, Zitrusfruchtsaft oder Tamarinde und Chili-Pfeffer erreicht. In die Gerichte viel frische Kräuter geben. Im Gegensatz zu Thai sind Gerichte nicht scharf, da Chili-Sauce separat serviert wird.

  • Eine wichtigere Aufgabe ist es, ein weniger angenehmes Café zu finden, in dem Sie nationale Gerichte probieren können. Normalerweise kümmern sich die Vietnamesen nicht darum. Verwenden Sie kleine Tische und Plastikstühle. Und die Servietten werden nebeneinander auf den Boden geworfen. Dies schafft ein unschönes Aussehen. Aber das Essen ist immer frisch zubereitet. Wir haben oft an solchen Orten gegessen und nie vergiftet.

Ich werde unsere 20 besten, beliebtesten vietnamesischen Gerichte auflisten, die jeder probieren sollte. Es ist lecker und ungewöhnlich. Sie finden sie in jedem Straßencafé, in Nha Trang, Fukuoka, Da Nang usw. Alle Gerichte haben einen Namen und ein Foto, damit Sie sie leichter finden und bestellen können.

Pho-Suppe - Nudelsuppe

Das Nationalgericht von Vietnam. Jeder Reisende, der ins Land kommt, ist damit vertraut. Es ist an jeder Ecke verkauft. Einheimische setzen sich auf winzige Plastikstühle, um Fo zu probieren.

Nudelsuppe, zu jeder Tageszeit gegessen, aber meistens zum Frühstück. Eine Schale Pho besteht aus hellem Rindfleisch oder Hühnerbrühe, gewürzt mit Ingwer und Koriander, dazu breite flache Reisnudeln, Frühlingszwiebeln, Hühner-, Schweine- oder Rindfleischstücke.

  • Preis: 25.000-30.000VND

Banh mi - Baguette mit Füllung

Vielleicht haben die Franzosen eine Hand in diesem Gericht? Banh mi ist ein weiteres beliebtes Lebensmittel, das normalerweise an kleinen Straßenkiosken verkauft wird. Drinnen steckt alles, alles. Gefüllt mit Schweineleberpastete, vietnamesischer Wurst, geriebenem Rettich, Karotten, Gurkenscheiben, Mayonnaise und allen wichtigen Chilischoten. Herzhafte Zwischenmahlzeit für unterwegs. Für und Touristen eine unverzichtbare Sache.

  • Preis: 10.000-15.000VND

Goi Cuon - Brötchen aus Reispapier

Unser vietnamesischer Lieblingssnack - sehr ungewöhnlich und nützlich. Kombiniert Fleisch und Meeresfrüchte. Transparente Reisröllchen, gefüllt mit Gemüse, Koriander, verschiedenen Kombinationen von gehacktem Schweinefleisch, Garnelen oder Krabben. Manchmal werden sie mit einer Schüssel Salat oder Minze serviert. Sie werden noch schmackhafter, wenn sie in Erdnusssauce (Nuoc Leo) getaucht werden.

Ein wirklich leckerer Snack, den man leicht auf Reisen mitnehmen kann.

  • Preis: ab 6.000VND / Stück

Nem Ran - Brötchen mit Füllung

Nem Ran ist eines der ältesten traditionellen Gerichte der Vietnamesen. Besonders beliebt in den nördlichen Regionen. Es gibt viele Möglichkeiten, es zuzubereiten: vegetarische Brötchen, Brötchen mit Meeresfrüchten... Aber viele bevorzugen immer noch die traditionelle Version, die Fleisch und Gemüse in Reispapier einschließt. Knusprig braten.

  • Preis: ab 6.000VND / Stück

Brötchen thit nuong - Schweinebraten

Mariniertes Schweinefleisch, auf Holzkohle gegrillt. Für Dönerliebhaber - einfach ein Glücksfall. Thit Nuong kommt in vielen vietnamesischen Gerichten vor: Baguette (Tit Sien Ban Mi), gefüllte Brötchen (Ban Wat Tir Nuong), beliebte vietnamesische Nudeln (Boone Tit Nuong).

  • Preis: ab 60.000VND

Banh Xeo - Frühlingsrollen

Diese riesigen, billigen, herzhaften vietnamesischen Pfannkuchen werden als "zischender Pfannkuchen" übersetzt. Pfannkuchen enthält Garnelen, Schweinefleisch, Sojabohnensprossen und Eier, die dann gebraten werden. Alle Zutaten werden in Reispapier mit Gemüse eingewickelt und vor Gebrauch in scharfer Soße eingeweicht.

Banh Xeo mit französischem Gefälle ist ein frischer, herzhafter Crêpe, der häufig mit einer Füllung aus gekochtem Fleisch, Sojasprossen und frischen Kräutern serviert wird. Diese gefüllten Pfannkuchen werden erneut mit einer Beilage aus Basilikum, Minze und Senf in Salatblätter gewickelt.

  • Preis: 10.000-15.000VND

banh beo chen - wasserkuchen

Das Gericht stammte aus der Stadt Hue in Zentralvietnam. Die wörtliche Übersetzung bedeutet - Wasserkuchen. Es wird aus zwei Arten von Mehl hergestellt: Reis und Tapioka. Dies ist ein beliebtes Streetfood in Vietnam. Zutaten: Reiskuchen, getrocknete Garnelen, knusprige Schweinehaut, Schalotten, Dip.

Es wird normalerweise als Snack gegessen, wird aber derzeit als Restaurantgericht angesehen. Serviert sowohl zum Mittag- als auch zum Abendessen.

  • Preis: ab 30.000VND

Banh Bao Banh Vac - Gedämpfte Knödel mit Garnelen


Hoi Ein traditionelles Gericht. Aufgrund seiner kleinen, schönen Form und der weißen Farbe, die wie eine Rose aussieht, wird der Kuchen die „Weiße Rose“ genannt. Für Touristen ist dies ein ziemlich exotisches Gericht, das interessant zu probieren ist.

Die Hauptzutat ist Reis, der in mehreren schwierigen Stufen gekocht wird. Die Knödel sind hauptsächlich mit frisch gemahlenen Garnelen gefüllt, die mit Salz, Pfeffer, Zwiebeln und einigen anderen Gewürzen gemischt sind. Das Gericht kann mit zusätzlichen Komponenten ergänzt werden: Champignons, Mais, Zwiebelblätter, Schweinefleisch.

  • Preis: ab 40.000VND

Cao Lau - Schweinefleisch mit dicken Nudeln

Das köstlichste Gericht wird in der Stadt Hoi An (Zentralvietnam) zubereitet. Appetitlich dicke dunkle Reisnudeln, Sojasprossen und saftige Schweinefleischstücke. Das Gericht mit Minze, Anis und Reiscrackern würzen. Wenn Sie in Hoi An bleiben, versuchen Sie es auf jeden Fall.

Brötchen Bo Nam Bo - Rindfleisch mit Reisnudeln

Zarte Scheiben von gebratenem Rindfleisch und Fadennudeln. Erdnüsse und frische vietnamesische Kräuter werden hinzugefügt. Bun Bo Nam Bo wird mit einer Beilage von Nuoc Cham serviert, einer beliebten vietnamesischen süß-sauren, salzigen, würzigen Sauce mit Karotten, unreifer Papaya und Chili.

  • Preis: ab 50.000VND

Xoi Ga - Huhn mit Klebreis

Eine herzhafte Portion Klebreis mit zarten Hähnchenstreifen, einer Handvoll frischer vietnamesischer Kräuter und knusprigen Schalotten. Soja und Sesam werden nach Geschmack hinzugefügt.

  • Preis: ab 15.000VND

Banh Cuon - Hackbraten

Das Gericht besteht aus verschiedenen Fleischsorten: Huhn, Garnele oder Schweinefleisch. Gehackter Ohrpilz, Zwiebeln, vietnamesischer Schinken, gedünstete Sojabohnensprossen und Gurken werden dem Fleisch zugesetzt. Alle Zutaten werden in ein Blatt gedämpftes Reismehl eingewickelt. Der Geschmack ist trotz der herzhaften Zutaten überraschend mild. Tauchen Sie die Rolle in die Nuoc Cham Sauce, um den Geschmack zu verstärken. In der Nähe der Sehenswürdigkeiten und des Nachtlebens finden Sie viele Anbieter, die Ban Kwon verkaufen.

  • Preis: ab 30.000VND

Banh Bao - Gedämpftes Brötchen

Kugel in Form einer Kugel, bestehend aus: Schweinefleisch oder Hühnchen, Zwiebeln, Eiern, Pilzen und Gemüse. Kann ein Stück Wurst und gekochtes Ei in einem Steil enthalten. Ban Bao ist in der Regel mit herzhaften Füllungen gefüllt, von denen das beliebteste gewürztes Schweinefleisch ist. Es gibt auch eine vegetarische Version der Bao-Bäder.

  • Preis: ab 10.000VND

Lau - heißer Topf - heißer Topf

Hot Pot ist eines der erstaunlichsten Gerichte der vietnamesischen Küche. In den nördlichen Regionen ist Hot Pot im Winter besonders beliebt. Es ist angenehm und warm, wenn jedes Familienmitglied beim gemeinsamen Kochen um einen heißen Topf sitzt. Kommunizieren, kochen und heiß essen.

Die Zusammensetzung des Topfes kann beliebig sein, am häufigsten jedoch: Fleisch oder Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Reisnudeln, Gewürze.

  • Preis: ab 150.000VND

Banh Chung - Rollen Sie in Bananenblättern

Traditionelle vietnamesische Rolle aus Klebreis, Mungobohne, Schweinefleisch und anderen Zutaten. Ein fester Bestandteil des Neujahrstisches. Ich bereite mich ziemlich lange vor. Die Vorbehandlung der Produkte dauert etwa 11-12 Stunden und das anschließende Kochen dauert genauso lange.

  • Preis: ab 100.000VND

Gebratener Frosch

Gebratene Froschschenkel - ein exotisches Gericht für Touristen, das einen Versuch wert ist. Es gibt viele Möglichkeiten, sie zuzubereiten: frittiert, gegrillt, gedünstet, Haferbrei mit Frosch.

  • Preis: ab 120.000VND

Gegrilltes Krokodil

Experten sagen, dass der Geschmack "irgendwo zwischen einem Huhn und einem Kaninchen mit einem Hauch von Froschschenkeln" liegt. Der köstlichste Teil ist der Schwanz des Krokodils. Das Fleisch ist weiß. Es hat eine kalbfleischähnliche Struktur. Wir sind überhaupt keine Experten für Fleisch, aber das Krokodil hat sich als lecker erwiesen. Das Fleisch ist weich.

  • Preis: ab 150.000VND

Xoi Xeo - Süßer klebriger Reis

Xoi xeo ist ein süß gesalzener vietnamesischer Snack, der normalerweise mit grüner Mungobohnenpaste, Sojasauce und getrockneten Schalotten überzogen ist. Zur Abwechslung bieten viele Restaurants eine Vielzahl von Gerichten an: Pastete, gekochtes Hähnchen, vietnamesischer Schinken, marinierter Schweinebauch oder Dosenei.

Eine Grundschale kostet normalerweise 15.000 Dong und Lebensmittelzusatzstoffe reichen von 15.000 bis 30.000 Dong. Xoi xeo kann zum Nachtisch genossen werden, der aus getrockneter Kokosnuss, gerösteten Sesamsamen und kristallisiertem Zucker besteht.

  • Preis: ab 20.000VND

Ca Phe Trung - Eierkaffee

Ich weiß nicht warum, aber in Vietnam scheint Kaffee sehr lecker zu sein - vielleicht wegen der Zugabe von Kondensmilch. Wenn Sie etwas Ungewöhnliches probieren möchten, sollten Sie Ca Phe Trung oder Eierkaffee probieren. Auf den heißen Kaffee wird ein geschlagenes Ei gegossen.

  • Preis: ab 15.000VND

Bia Hoi - Fassbier

Das billigste Bier vom Fass in Südostasien. Vielleicht sogar - in der Welt. Nicht das köstlichste, aber der Preis ist nur 5.000 Dong ($ 0,24). Wenn es Bia Hoi nicht gefällt, zahlen Sie ein wenig (bis zu 0,70 USD) und kaufen Sie erstklassiges vietnamesisches Bier: Beer Hanoi, Beer Saigon.

  • Preis: ab 5.000VND

Wir teilten mit, was wir in Vietnam gegessen haben, wie viel es kostet und wie es auf dem Foto aussieht. Ich hoffe, dieser kleine Bericht über das Essen und die Preise hat sich als nützlich erwiesen.

http://nicetrips.ru/nacionalnaya-kuxnya-vetnama-chto-stoit-poprobovat-ceny-i-blyuda.html

Vietnamesische Nationalgerichte

Wirst du Vietnam besuchen? Sicher fragen Sie sich, was Sie in der Ruhe essen werden, und die allgemeinen Informationen werden niemals überflüssig sein.

In diesem Artikel werden die Besonderheiten der nationalen vietnamesischen Küche sowie die Hauptgerichte Vietnams erörtert.

Die Gesamtzahl der vietnamesischen Gerichte beträgt 500, und das ist noch nicht alles. Eine Vielzahl von Gerichten wird niemanden enttäuschen, auch den anspruchsvollsten Gourmet. Vietnam gilt dem Verdienst nach als der Kern des gastronomischen Tourismus.

Eine Besonderheit der vietnamesischen Küche ist ein außergewöhnlicher Geschmack, der manchmal sogar abstößt. Gleichzeitig hinterlässt der Geschmack jedes Gerichts einen einzigartigen Eindruck und Nachgeschmack.

In einem Artikel ist es unmöglich, alle Merkmale der Küche Vietnams zu beschreiben und das umfassendste kulinarische Nachschlagewerk dieses Landes zusammenzustellen. In jedem Teil Vietnams gibt es unterschiedliche nationale Vorlieben und Gerichte. Aufgrund des territorialen und historischen Hintergrunds der vietnamesischen Küche finden Sie eine Mischung aus thailändischer, chinesischer und sogar französischer Küche.

Für die vietnamesische Küche sind die Verwendung von Pho oder Bo (Pho Bo) Suppe (aus Rindfleisch), Krebsnudeln, Klebreiskuchen und verschiedenen Arten von Reisnudeln typisch. Die beliebteste Sauce in Vietnam ist die Fischsauce Pios Cham.

Die vietnamesische Küche wird Sie mit ihrer Vielfalt und der Kombination verschiedener Produkte in einem Gericht überraschen. Für die russische Geschmackswahrnehmung werden vielleicht nicht alle Gerichte schmackhaft erscheinen, aber sie werden definitiv in Erinnerung bleiben.

Für die Vietnamesen selbst gilt die russische Küche als langweilig, ohne die vielfältigen Geschmackskombinationen von sauer, süß, würzig sowie mit Gewürzen und Gerüchen, die jedem Gericht 4 bis 15 Gewürze hinzufügen. Es zeigt den einzigartigen Geschmack der Kochkunst für das Können und die Geheimnisse, die mehr als zweitausend Jahre alt sind.

Reis (vietnamesisch "C ơ m" heißt "com"). Auf den Straßen sieht man oft solche Zeichen: C'm G'(mit Hühnchen), C'm B'o (mit Rindfleisch), C'm Heo (mit Schweinefleisch). - Dies ist die Grundlage für fast alle Gerichte in Vietnam. Es wird als Beilage verwendet und auch in andere Produkte umgewandelt - Reispapier, Wein, Nudeln und mehr.

Herkömmlicherweise sollte Vietnam in Bezug auf Lebensmittelpräferenzen in drei Teile unterteilt werden - Nord-, Zentral- und Südvietnam.

Also, welche Gerichte sind im nördlichen Teil des asiatischen Landes beliebt?

1. Suppe “Pho” - vielleicht das beliebteste Gericht in diesem Teil des Landes, das in fast jedem Restaurant und Café sowie zu jeder Tageszeit genossen werden kann. Es ist berühmt für sein Aroma und seinen Nachgeschmack. Die Suppe wird in Brühe gekocht, die 3 bis 6 Stunden lang gekocht wird, Fleisch wird hinzugefügt (normalerweise Rindfleisch), gekeimte Sojasprossen oder Maissprossen sowie Nudeln. Chilisauce und Gemüse werden separat serviert. Es gibt drei Variationen mit vollständig gekochtem Fleisch in dieser Brühe, wobei das Fleisch so dünn geschnitten ist, dass es beim Einlegen in die Brühe sofort direkt zum Zeitpunkt des Servierens und mit rohem Fleisch gekocht wird.

2. Các món ăn từ ốc (in russischen Menüs ist es lächerlich, mit „Montagsmeer“ zu übersetzen) - ein Gericht mit einem seltsamen Namen, das Schnecken enthält. Das Gericht ist berühmt für seine Vielfalt, da Schnecken mit allem gekocht werden können, einschließlich Kräutern, Beilagen und so weiter. Schnecken können gebraten und gekocht, mit verschiedenen Saucen gewürzt werden. Der Fantasie der Köche sind keine Grenzen gesetzt.

3. Frühlingsrolle (viet. Cuộn mùa xuân) aus Reispapier, gefüllt mit gehacktem Fisch, Fleisch oder Süßigkeiten. Das Gericht ist im ganzen Land beliebt.

Aufgrund des Klimas im Norden des Landes bevorzugen Vietnamesen den Grill zum Kochen von Speisen, und auch bei Hauptgerichten bevorzugen sie Suppen und Brühen. Darüber hinaus gilt die nördliche Küche Vietnams als traditionell, während die südliche Küche Verunreinigungen aus Thailand, China, Frankreich und anderen Ländern umfasst.

In den zentralen Provinzen Vietnams sind Berggebiete und Städte wie Hue, Da Nang, Hoi An und die Bergstadt Dalat im Süden beliebte Gerichte wie:

1. Bo Kho (Bo Kho) ist eine duftende Brühe mit Zimt und Sternanis, zu der einige Tomaten, grob gehackte Karotten und zartes Rindfleisch hinzugefügt werden. Es ist ganz anders als das traditionelle Fo Bo und kann eher der europäischen Küche zugeschrieben werden. Es wird normalerweise mit dem Ban Mie Baguette serviert, das nach Ihren Wünschen zusätzlich mit Fleisch und Gemüse gefüllt wird.

2. Baguettes gefüllt mit Ban Mi (Viet. - Bánh mì), einem direkten Erbe der französischen Kolonialzeit in Vietnam. Eines der häufigsten Fastfoods aller vietnamesischen Städte in der Region.

Die Füllung eines solchen Baguettes mit einer knusprigen Kruste variiert und hängt nur von der Vorstellungskraft des Kochs ab. Dies sind gebratenes Fleisch und Fleischbällchen, Meeresfrüchte, verschiedene Saucen, Gemüse mit süßen Zwiebeln und all dies wird in einem Toaster erhitzt.

3. Bun Bo Hue Suppe (Viet - Bún bò Huế)

Tatsächlich ist dies der Bruder von Fos Suppe. Sie werden jedoch nur durch Fleischbrühe verbunden, die mehrere Stunden lang gekocht wird. Anstelle von Nudeln werden runde Reisnudeln verwendet, das Fleisch wird wie beim usbekischen „Lagman“ in große Stücke geschnitten. Darüber hinaus werden Zitronengras, Rindfleischblut und Garnelenpaste der Brühe selbst zugesetzt.

Ihm müssen Chips mit Bananenblütenstand und viel Grün serviert werden. Dies ist die traditionelle Suppe der kaiserlichen Hauptstadt.

4. Ban Bao Reismehlkuchen (Viet. B á nh bao), gedämpft und unseren Mantas ähnlich.

Kombinieren Sie Hackfleisch mit Gewürzen, Gemüse, Gemüse. In der klassischen Torte oft ein halbes gekochtes Ei hinzufügen. Sehr leckeres und herzhaftes Gericht.

Auch die Bewohner selbst kennen die Anzahl der Variationen der Füllung nicht. Sie dienen oft als Zwischenmahlzeit und als volles Dessert, wenn die Füllung süß ist.

5. Gemüseeintopf Ka Tim (Viet. C à Tím Kho Tộ)

Ein sehr verbreitetes Straßengericht, das in vielen kleinen vietnamesischen Cafés auf Augenhöhe mit Fo-Suppe serviert wird. In einem Tontopf mit Auberginen, Tomaten, Chilischoten, Zwiebeln, dem Zusatz von Mehl aus Kartoffeln, Rapsöl, Kokosmilch, das eine besondere Zartheit verleiht, Gewürzen, Zucker, Soja und Austernsauce zubereitet. Frühlingszwiebeln, Minze und Gemüse werden separat serviert. Das Gericht ist sehr ungewöhnlich. An sich ist es nicht sehr gewöhnlich und wird mit einer kleinen Portion Reis serviert.

Im Süden sind beliebt:

1. Pfannkuchen, die sich dramatisch von russischen Pfannkuchen unterscheiden. Wenn Sie denken, dass dies traditionelle russische Pfannkuchen sind, dann irren Sie sich, denn vietnamesische Pfannkuchen sind ein kulinarisches Meisterwerk. Ihre Füllung besteht aus Eiern, Krabbenfleisch, Schweinefleisch, Gemüse, Karotten und Kohl. Und die Schale (die Pfannkuchen selbst) besteht aus Reismehl. Das Gericht wird in Sonnenblumenöl gebraten.

2. Suppe mit Knödeln (viet. Hu tieu mi hoanh thanh)

Eines der herzhaftesten Gerichte in Zentralvietnam, mit Fettbrühe und Knödeln, gefüllt mit Meeresfrüchten oder Fleisch, je nach Kundenwunsch.

3. Das Original-Laumam-Gericht gibt es nur in Vietnam. In einfachen Worten ist es Fleisch mit Gemüse. Sie werden diese Menge an gemischtem Gemüse in keinem anderen Gericht finden (das Maximum kann 24 Artikel erreichen). Das Gericht wird mit spezieller Fischsauce gewürzt.

Viele Touristen, die nach Vietnam gingen, hörten natürlich, dass die Vietnamesen nicht auf seltsame Köstlichkeiten verzichten können - Schlangenfleisch, Hunde und verschiedene Insekten. Es ist eher eine Ausnahme von der Regel als das tägliche Essen für ein bestimmtes Volk. Wenn Sie sehen können, wie die Hunde irgendwo gekocht werden, dann nicht, weil sie es wirklich essen wollen, sondern weil Hundefleisch billiger ist als dasselbe Schweinefleisch.

Was die Schlangengerichte betrifft, so ist dies eine echte Touristenattraktion, die vor allem bei chinesischen Touristen beliebt ist.

http://top-vietnam.ru/natsionalnaya-kukhnya-vetnama.html

Nationalgerichte in Vietnam. Nationale Küche Vietnams.

Um dies genug zu sehen, besuchen Sie das Restaurant der nationalen vietnamesischen Küche. Die Mahlzeiten sind nicht nur lecker, sondern auch gesund, da sie ein Minimum an Fett und ein Maximum an frischen Produkten enthalten.

Die vietnamesische Küche ist abwechslungsreich und lecker. Nur nationale Gerichte, es gibt mehr als 500 Artikel. Die beliebtesten Gerichte der lokalen Bevölkerung sind Gerichte aus Fisch, Huhn und Schweinefleisch mit Gemüse, Reis oder Nudeln. Auch die Vietnamesen lieben junge Bambussprossen sehr - sie schmecken nicht nur trotz ihres Geruchs, sondern sind auch nützlich. Ein charakteristisches Merkmal der lokalen Küche ist „ein widerlicher Geruch mit ausgezeichnetem Geschmack“. Koriander, Minze, Zitronengras, Ingwer, Garnelen, schwarzer Pfeffer, Fischsauce "Nyok-Mom", Basilikum und Knoblauch verleihen Ihren Gerichten einen einzigartigen, originellen Geschmack. Sauce "whine-mom" verleiht den Gerichten zu fast allen Gerichten einen besonderen exotischen Geschmack.

In jeder Region Vietnams gibt es eine eigene nationale Küche, die sich stark voneinander unterscheidet. Überall gibt es eigene Rezepte und Kochtraditionen.

Der Norden Vietnams ist berühmt für Grillfleisch, Nudelsuppe und Meeresfrüchte.

Gebratenes Fleisch mit Reis

Im zentralen Teil der Stadt, nicht weit von der antiken Hauptstadt Gue entfernt, kann es schwierig sein, Gerichte zuzubereiten. Dies liegt an der historischen Vergangenheit der Stadt. Der Kaiser lebte hier und kocht nach einem besonderen Rezept für ihn und seinen Hof exotische Gerichte.

Der Süden des Landes ist berühmt für seine Fülle an Gewürzen. Deshalb zeichnen sich alle Gerichte durch ihre Würze aus. Auch hier ist eine der längsten Küsten. Seine Länge beträgt 3000 Kilometer. Die Vielfalt der Unterwasserwelt ist enorm. Darunter: Hummer, Krabben, Tintenfische, Garnelen und Fisch mit mehr als einhundert Sorten. All dies wird auch zum Kochen verwendet.

Lieblingsgerichte im Norden Vietnams:

· Pho - Suppe, die Klettenreis enthält. Das Gericht ist sehr verbreitet und existiert seit vielen Jahren. Die Zusammensetzung der Suppe umfasst reine und süße Brühe, weiche Klette und weiches duftendes Fleisch.

· "Bunthang" - ein Gericht aus Reisnudeln.

· Ocean Monday ist ein Gericht aus Schnecken. Das Gericht ist sehr vielfältig und hat viele Variationen. Zum Beispiel eine gebratene Schnecke mit einem Zitronenblatt, eine Schnecke mit chinesischen Kräutern, eine Schnecke mit einem roten Blatt und so weiter. Sie können dieses Gericht überall in einem Restaurant oder Hotel bestellen, aber saure Suppen und Nudeln mit Schnecken sehen attraktiver aus, da sich Schnecken darin leicht reinigen lassen. Die Suppe schmeckt leicht sauer und die Schnecken sind ungewöhnlich lecker, so dass auch eine wohlgenährte Person nicht widerstehen kann und es definitiv probiert.

Lieblingsgerichte im Süden:

· Vietnamesische Pfannkuchen - sind in Vietnam sehr beliebt. Sie werden wie folgt zubereitet: Nehmen Sie Schweinefleisch, Krabben und Eier. Pilze, Gemüse, Kohl, Karotten und Erbsenschoten werden geschnitten. Die ganze Mischung wird in ein dünnes Blatt Reismehl gewickelt und in Sonnenblumenöl gebraten. Wie Sie sehen, gibt es nichts Schwieriges zuzubereiten, aber der Geschmack ist einfach unglaublich.

· Xoichienphong - gebratener quellender klebriger Reis. Es wird normalerweise mit gebratenem Huhn zusammengesetzt. Reis hat dank des Talents des Kochs die Form einer Kugel, die die Größe einer großen Grapefruit hat, und sieht sehr attraktiv aus. Bisher konnte man es nur im Restaurant BinhDuong probieren. Jetzt können Sie es in der Stadt HoChiMinh in allen Hotels der höchsten Klassifizierung versuchen.

· Laumam - ist eine Gemüsemischung mit Fleisch, die in einem heißen Topf auf dem Tisch serviert wird.

· ChauDoc - Fischsauce. Es wird ausschließlich aus frisch gefangenen, süßwasser-, öligen und süß riechenden Fischen zubereitet. Dies ist es, was dem Laumam-Gericht den köstlichen Geschmack verleiht.

· Laumam-Gerichte basieren auf folgenden Produkten: Schlangenfisch, Keo, Schweinefleisch, Rindfleisch, geschälte Garnelen und anderes Fleisch und Meeresfrüchte. Gemüse: Mindestens 10 Arten, höchstens 24 Arten. Diese Seerose, Aubergine, Strohpilz, Pfeffer, Sojasprossen und vieles mehr.

Während des Röstvorgangs wird das Aroma einer duftenden Sauce, die mit allen oben aufgeführten Zutaten gemischt ist, im ganzen Raum verteilt und erfüllt alle mit einem einzigartigen Aroma. Laumam wird mit Klettensuppe auf dem Tisch serviert.

· GoiBuoi - Pamelasalat in vielen berühmten Restaurants der Stadt HoChiMinh erhältlich. Die Zusammensetzung des Salats umfasst Pamela, frische Garnelen, Schweinefleisch und trockenen Tintenfisch. Kokosnuss, weißer Sesam und trockener Tintenfisch werden zu den Gewürzen hinzugefügt. Das Gericht ist sehr bunt.

Traditionelle Küche der Halbinsel Müyne (Phan Thiet):

· Frischer Calamari, auf Holzkohle gegrillt. Das Gericht ist sehr einfach, aber der Geschmack und Geruch ist einfach unglaublich. Dieser erstaunliche Geruch ist aus jeder Ecke der Halbinsel zu spüren. Für die Zubereitung dieses Gerichts benötigt man eine besondere Art von Tintenfisch, und der einzigartige Geschmack und das Aroma verleihen Kohle. Zum Tisch wird das Gericht heiß mit einer bitteren oder süß-sauren Sauce serviert. Dieses Gericht kann als Snack für Bier verwendet werden. Tintenfisch nur am frischesten. Vor dem Kochen werden sie in einem speziellen Behälter im Meer oder im Meerwasser aufbewahrt und erst nach der Bestellung dieses Gerichts von dort entfernt.

· Bancan - Reiskuchen. Aus dem Vietnamesischen übersetzt bedeutet Fluffy Pies. Sie werden in speziellen Tonöfen gebacken, die unserem russischen ähneln, aber kleiner sind. Im oberen Teil des Ofens sind 10 Löcher angebracht. Über jedem Loch befindet sich eine Abdeckung. Gießen Sie den Teig in die Löcher und backen Sie ihn. Um den Teig zuzubereiten, wird Reismehl genommen. Es ist wünschenswert, dass der Reis letzte Saison war. Beim Mahlen wird eine kleine Menge gekochter Reis hinzugefügt. Tortillas fallen also großartig aus. Scones mit Sauce serviert. Für die Zubereitung der Sauce benötigen Sie Kürbispüree, geröstete Erdnüsse, Fischsauce, Peperoni, Knoblauch, Zwiebeln und Limettensaft. Dieses Gericht wird mit gebratenen Zwiebeln bis goldbraun, mit Knistern gemischt ergänzt. Serviert auf dem Tisch mit Gemüse und Salat. Kleine Garnelen, Tintenfische oder Eier werden zum Teig gegeben. Wenn Sie dieses Gericht mindestens einmal probieren, werden Sie seinen Geschmack nie vergessen können.

Wenn Sie dieses Gericht nicht selbst kochen möchten, können Sie es in der Taverne unter den folgenden Adressen probieren: TuyenQuang Street oder LeHongPhong. Da die Kuchen heiß gegessen werden, werden sie direkt vor Ihnen gekocht.

· Goicathu - Salat mit Gemüse und Makrelenfilets. Makrele in dieser Stadt ist das ganze Jahr über, aber trotzdem gilt dieser Salat als Delikatesse. Der Salat besteht aus Filet von frischen Makrelen, Ingwer, Zwiebeln, gerösteten Erdnüssen, Paprika, Gemüse, Limettensaft, Fischsauce, Knoblauch und Kristallzucker.

Gerichte der nationalen Küche, die probieren müssen:

• "Pho" - dicke Hühnersuppe mit Reisnudeln und Gemüse. In vielen Hotels wird es zum Frühstück serviert.

• "SupCua" - Suppe mit Krabbenfleisch und Pilzen

• "Lau" - Meeresfrüchtesuppe. Es ist wie bei den meisten Suppen, die nach dem Essen serviert werden.

• "Goingosen" - ein exquisiter Salat in der Komposition, der junge Sprosse von Lotus und Nüssen enthält.

• "Goiga" - Hühnersalat. Es besteht aus: gekochtem Hühnerfleisch, eingelegtem Gemüse, Zitrone, Ingwer und jungen Zitronenblättern.

· Gewürz für Fleisch und Meeresfrüchte - eine Mischung aus Salz, Pfeffer und Limette.

Bier Es wird hier mit dänischer und deutscher Technologie hergestellt. Hanoi hat eine eigene Brauerei, in der Sie ungefiltertes Bier kaufen können.

Wodka wird hier aus Reis hergestellt, hat also einen bestimmten Geschmack, an den Sie sich gewöhnen müssen. Traubenwein ist in der Regel französisch.

Trinkwasser aus dem Wasserhahn wird nicht empfohlen. In großen Städten und Hotels können Sie Getränke mit Eis bestellen, ohne Angst um Ihre Gesundheit zu haben, da das Eis allen Hygienestandards entspricht. Auf dem Land wird das Eis manchmal aus dem Flusswasser gefroren.

http://www.vipgeo.ru/articles/kukhnia/vetnam/natsionalnieblyudavetnama/

Was Sie in Vietnam vom Essen probieren müssen

Aktualisiert: 26. Juni 2018

Wahrscheinlich haben Sie schon so etwas wie gastronomischen Tourismus gehört. Dies ist der Moment, in dem die Menschen nicht nur in ein anderes Land kommen, um die Sehenswürdigkeiten zu erkunden, sondern auch, um in die lokale Kultur der kulinarischen Werte einzutauchen. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie zuerst in Vietnam ausprobieren sollten. Darüber hinaus gibt es eine Auswahl: In der nationalen Küche dieses Landes gibt es mehr als ein halbes Tausend Gerichte!

Für Liebhaber von Suppen

Seltsamerweise ist Vietnam ein Land, in dem Suppen noch mehr geliebt werden als bei uns.

Einer der beliebtesten ersten Kurse in Vietnam. Er wird nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Touristen geschätzt, weil er einer gewöhnlichen Nudelsuppe ähnelt. Hierbei handelt es sich um Reisnudeln, die in Fleischbrühe (Hühnchen, Meeresfrüchte) gekocht werden und in die auch Gemüse und Gemüse geschnitten werden. Rind-, Schweine- oder Geflügelstücke in Fo-Suppe werden in dünne Scheiben geschnitten. Dieses duftende Gericht ist mit sehr gesunden Sojasprossen dekoriert. Versuchen Sie Fo ist ein Muss, weil es die Nummer eins Gericht in Vietnam ist.

Dieses Nationalgericht kann Ihnen übrigens nicht nur zum Mittagessen, wie es in Russland üblich ist, sondern auch zum Frühstück oder zum Abendessen angeboten werden. Hier schlemmt dieses Gericht zu jeder Tages- und Nachtzeit. Im Allgemeinen ist die Fo-Suppe ein kalorienreiches, nahrhaftes und schmackhaftes Gericht der nationalen vietnamesischen Küche. In einem Café ist Suppe preiswert, der Preis hängt vom Ort und der Art des Gerichts ab, im Durchschnitt beträgt der Preis 35-50 Tausend Dong (ungefähr eineinhalb oder zwei Dollar). Lokale Khideli essen Suppe mit mehreren Besteck: mit Stäbchen und einem Löffel.

Es ist auch eine sehr beliebte Suppe, von denen, die Sie in Vietnam probieren müssen. Es ist dasselbe wie "Fo", das in Fleischbrühe gekocht wird. Nur hier werden die Nudeln etwas anders geworfen und dünne Fleischstücke durch qualitativ hochwertige, riesige Rindfleischstücke am Knochen ersetzt. Daher die reichhaltigere Textur des Gerichts. Als Bonus in „Bun Bo Hue“ geben sie Garnelenpaste und Zitronengras hinzu, damit der Geschmack pikanter wird. Boone Bo Hue und Fo sind einen Vergleich wert.

Dieses Gericht ist eine kuriose Variante der Fischsuppe, zu der kleine Torten und als Dressing Fischsauce aromatische Gewürze wie Knoblauch und Pfeffer gereicht werden. Ohne Reisnudeln ist eine Suppe nicht denkbar. Dieses erste Gericht der vietnamesischen Küche ist sehr aromatisch und originell. Es scheint nicht wert zu sein, es mit unseren Ohren zu versuchen!

Ein separates Lied ist der sogenannte "Hot Pot" (auf Englisch "hot pot"). Dies ist Raum für die Fantasie des Kunden, da Sie die Suppe nach Belieben selbst kochen können. Der Mindestpreis für einen solchen Restaurantservice beginnt bei 150.000 Dong (ab 8 USD). Übrigens, mit diesem großen Topf ist es möglich, den Hunger nach zwei Touristen zu stillen.

Sie bestellen also einen heißen Topf, und ein echter Gasbrenner wird an Ihren Tisch gebracht, auf dem bereits ein Topf mit Brühe installiert ist. Herum - zu Ihren Diensten ein Dutzend (oder mehr) Teller mit verschiedenen Zutaten. Sie sind bereits gewaschen und in Scheiben geschnitten, wie erwartet, es bleibt nur, sie in die Nummer und in die Reihenfolge zu werfen, in der Sie es für richtig halten. Die Produkte sind die gleichen wie in den oben genannten Suppen der vietnamesischen Küche, aber der Moment der eigenen Teilnahme am Gericht ist von unschätzbarem Wert. Darüber hinaus können Sie die Frische aller Zutaten sicherstellen oder separat probieren, z. B. rohes Gemüse.

Gewürze geben auch in ausreichenden Mengen. Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Zweifel haben, können Sie sich an den Kellner wenden, er geht normalerweise in die Nähe und schaut zu.

Exotische Snacks

Eines der Gerichte, auf die die exotische vietnamesische Küche stolz ist. In unserer Kultur sind Waffeln ungenießbare Tiere, aber wenn wir über den Hügel gegangen sind, können wir diesen Snack nur ungern probieren.

Im Allgemeinen, wenn Sie Vorurteile ablegen, dann schmecken Sie Froschschenkel wie ein Huhn. Im Prinzip nichts Besonderes, aber wenn Sie die Zartheit von Froschfleisch spüren, hören Sie nicht vor Ihren Füßen auf!

Bestellen Sie und probieren Sie gegrillte ganze Kadaver (sie kosten 4-7 Dollar pro Portion).

Was kann man sonst noch in Vietnam vom Essen probieren? Wenn es um Exotik geht, dann bestellen Sie ein Krokodil. In Vietnam kochen sie es gerne und anders: Auf dem Grill, in der Brühe und sogar am Spieß auf der Straße - sie schneiden die Stücke von der oberen Röstschicht ab und verkaufen sie an diejenigen, die es wollen.

Ein Krokodil kostet ungefähr 4 bis 6 Dollar pro Gericht, als bestünde das Fleisch aus Schuppen (von der Beschaffenheit her ein bisschen wie Fisch). Im Vergleich zu den bereits bekannten Fleischsorten sieht es eher aus wie ein weißes Huhn. Der Geschmack ist außergewöhnlich, sanft, aber dies ist nur unter der Bedingung, dass der Koch anständig war.

Wenn Sie mit dem Koch nicht glücklich sind, dann können Sie sich nicht an die Zärtlichkeit erinnern, es ist besser, das Gericht an einem anderen Ort noch einmal zu probieren. Ein schlecht gekochtes Krokodil wird nur schwer gekaut. Die vielleicht beste Variante von Krokodilfleisch ist Curry-Eintopf.

Es sieht aus wie Rindfleisch, sehr amateurhaft. In der Regel in Form von Steaks unterschiedlicher Härte serviert. Dennoch ist das Kauen eines Straußes ziemlich kompliziert. Aus exotischen ist es besser, Schildkrötensuppe zu bestellen. Natürlich duschen Naturschützer Sie in Pantoffeln, aber eine so leckere Suppe ist auf jeden Fall einen Versuch wert!

Um zusammen zu Abend zu essen, reicht es aus, eine halbe Schildkröte zu bestellen, die ungefähr zehn Dollar (240 Tausend Dong) kostet. Für diesen Preis wird Ihnen zuerst der ganze Topf angeboten und das Gericht wird mit Ihnen gekocht. Wie üblich ist die Basis der Brühe, die viele gehackte Kräuter hinzufügen. In einem Topf verwöhnt das Schildkrötenfleisch bereits.

Gekochte Reisnudeln werden separat in Schalen gegeben und anschließend mit Suppe übergossen. Und dann - genau das, was Sie wollen: Soja- oder Fischsauce, Limettensaft, Gewürze... Die Schildkröte schmeckt wie Pute, nur weicher und zarter. Übrigens zeichnet sich die vietnamesische Küche durch einen sauren Geschmack aus, weshalb die Einheimischen auch in Suppen und Fleisch kühn Limetten hinzufügen. Und natürlich, welche Art von Meeresfrüchten ohne Limettensaft!

Leckere Zwischenmahlzeit

Vietnamesische Nationalgerichte sind nicht nur komplexe Kompositionen, die in Restaurants bestellt werden können. Viele interessante Dinge können in einem einfachen Café oder direkt auf der Straße bei den Ladenbesitzern bestellt werden.

Baguettes mit einer Füllung, ein Relikt der vietnamesischen Kolonialvergangenheit. Die Franzosen, die sich einst in Vietnam niederließen, hinterließen solche Spuren. Lokale europäische Brötchen sind sehr beliebt, daher sind Baguettes die beliebteste Art von Fastfood in Vietnam. Diese Baguettes enthalten die unterschiedlichsten Füllungen, verschiedene Gemüsesorten sowie Saucen, Fleisch, Schinken oder Meeresfrüchte. Im Allgemeinen sind diese vietnamesischen Gerichte immer sehr gefragt, auch unter denen, die Exoten ablehnen.

Es ist bekannt, dass in jeder vietnamesischen Küche Reis zu finden ist. Selbst diejenigen, die nicht in Asien waren, wissen, dass es in dieser Region in keiner Weise ohne Brot geht. Dies ist die Hauptbeilage, die nicht nur gekocht, sondern auch gebraten wird. Die Besonderheit der vietnamesischen Reisversion ist eine spezielle Fischsauce, die ein bisschen wie Soja ist, aber einen süßeren Geschmack und einen bestimmten Geruch hat.

Reiskuchen werden in Vietnam auch aus Reis hergestellt. Oder vielmehr aus Reismehl. Dieses Gericht heißt Vietnamese Ban Bao und ist gedämpft. In Form und Geschmack kann uns manti erinnern. Sie sollten auch versuchen, die Vielfalt der Aromen der vietnamesischen nationalen Küche zu schätzen. Es kann eine Vielzahl von Füllungen geben. Das traditionellste ist Rinderhackfleisch mit Gemüse, gekochtem Ei, Gemüse und Gewürzen.

Dies sind kleine Brötchen, die sich von den üblichen dadurch unterscheiden, dass sie knusprig gebraten werden. Aber auch nicht immer. Dies ist ein kalter Snack: Brötchen werden in Pfannkuchen oder dünnes Reispapier gewickelt. Als Füllung können sowohl Fleisch oder Fisch als auch Meeresfrüchte (häufiger Garnelen), Hackfleisch mit Gemüse und Obst mit Beeren dienen.

Frühlingsrollen (auch Cha Gio genannt) können roh oder in einer Pfanne oder auf dem Grill gebraten gegessen werden.

Oft werden diese Reispfannkuchen mit Gemüse und Saucen serviert: Fisch, Soja oder sogar Erdnuss. Zweifellos müssen Sie das Gericht probieren. Dies ist auch eine gute Option für Snacks zum Bier!

Und was zu trinken?

Die vietnamesische Küche bietet auch Getränke. Das vielleicht wichtigste unter ihnen ist Kaffee.

Denken Sie daran, dass Vietnam eine ehemalige französische Kolonie ist und ein wohlriechendes Getränk wie Baguettes ein Echo der kolonialen Vergangenheit ist. Übrigens hat Vietnam Brasilien beim Kaffeeexport bereits überholt und sich auf Platz 1 der Welt durchgesetzt! Sorten - für jeden Geschmack: Arabica, Mokka, Robusta, Lyuvak... Im Café wird Ihnen ein Getränk aus einer Mischung verschiedener Sorten angeboten.

Vietnamesischer Kaffee hat ein unvergessliches Aroma. Der Abgang ist absolut fantastisch: keine Säure, nur Frische und Kälte. Bereiten Sie Kaffee direkt in der Tasse durch einen speziellen Metallfilter zu (erinnern Sie sich wieder an seinen Bruder, eine französische Presse). Also, den Filter auf den Becher setzen, dort ein paar Löffel frisch gemahlenen Kaffee einschlafen und drücken. Gießen Sie heißes Wasser. Kaffee in ein Glas einweichen, fünf Minuten - und voila, du kannst trinken! Kaffee wird in Vietnam mit Eis, Kondensmilch und sogar mit einem Ei getrunken.

Kaffee mit einem Ei ist überraschend sanft. Am häufigsten wird es im Norden des Landes verkauft, zum Beispiel in Hanoi. Die Konsistenz ist perfekt und schmilzt im Mund! Unten in der Tasse ist starker Bitterkaffee und oben Eigelb mit Zucker. Ein solches Getränk ist kalt und heiß. Russen mögen normalerweise die heißeste Version. Feinschmecker empfehlen übrigens, Eierkaffee mit einem Löffel zu essen.

Eines der beliebtesten vietnamesischen Nationalgetränke. Ihm mehr Saft Mandarine, Limette, Kumkuvat hinzufügen... Saft erhält eine grüne Tönung. In ein Glas wird viel Eis gegossen, das beim Schmelzen den Geschmack wässrig werden lässt. Müssen schnell trinken. Saft ohne Zusatzstoffe ist auch super! Unglaublich süß, mit einem grasigen Nachgeschmack, sehr erfrischend. Es kostet durchschnittlich siebentausend Dong, es auf jeder Straße zu tun. Wenn Sie den Saft aus dem Zuckerrohr pressen, kleben Sie ihn auf einer speziellen Maschine.

Die vietnamesische Küche ist reichhaltig: Was Sie probieren sollten, entscheidet jeder für sich. Da wir jedoch die Vorlieben unserer Mitmenschen kennen, empfehlen wir, Reiswodka zu probieren. Der beliebteste vietnamesische Wodka heißt Hanoi. Es macht eine andere Stärke - von 30 bis 40 Grad.

Übrigens: In den Dörfern Vietnams sind die Einwohner nicht faul, ihr eigenes Reisgebräu herzustellen. Als die Franzosen den Ball beherrschten, erklärten die Kolonialisten ein Alkoholmonopol. Die Ureinwohner traten mit Humor auf und nannten ihren Mondschein Quoc Lui, was "Rückzugsort des Staates" bedeutet. Sie sollten jedoch nicht versuchen, Mondschein, es besteht die Gefahr einer Vergiftung.

Bananen, Kokosnüsse...

Bei der Auflistung von Gerichten der vietnamesischen Küche sollte man Obst nicht vergessen. Dank des heißen Klimas wachsen sie hier in einer solchen Fülle, dass ihre Augen auseinander gehen. Wir erwähnen die ungewöhnlichsten und leckersten. Eine Reservierung sofort vornehmen - entgegen den Gesetzen des Marktes bedeutet vieles in Vietnam nicht billig. Kluge Verkäufer lieben es, besonders in der Nebensaison die Preise zu erhöhen.

Dies ist keine echte "Seltenheit" für unser Volk, aber die Vietnamesen sind absolut nicht wie seine Kollegen, die in unseren Läden gehandelt werden. Sobald Sie es versuchen, werden Sie einen großen Unterschied spüren. In Vietnam gehen diese reifen duftenden Früchte aus den Zweigen sofort auf den Markt. Ihre Saison beginnt im März und endet im Juli. Es gibt viele Mangosorten, die im Norden normalerweise orange oder mit einer Mischung aus gelb wachsen. Alle von ihnen, unabhängig von der Farbe, sind sehr lecker. Aber die besten sind kernlose Sorten. Sie sind zwar viel teurer.

Schleichende, übel riechende Frucht. In einigen Ländern ist es sogar verboten, Durian an öffentlichen Orten zu essen, um Touristen nicht zu entfremden. Aber wenn Sie es wagen, über den Geruch hinwegzukommen, ist die cremige Füllung des stacheligen Durians Ihre Belohnung. Zwar kann der Geschmack je nach Art und Reife der Frucht unterschiedlich sein. Diejenigen, die den Charme von Durian probiert haben, sagen, dass er wie ein Obstsalat aussieht, der den Geschmack von Erdbeeren, Ananas und Erdbeeren kombiniert.

Die Brotfrucht ist Durian in ihrem Geruch kaum unterlegen. Es ist sehr schwierig, es zu schnitzen, es ist groß und klebrig, es ist besser, ein bereits geschnittenes Obst zu kaufen. Der Geschmack ist spezifisch, es eignet sich als Zusatz zu warmen Speisen aus Fleisch oder Gemüse. Sie können unter dem Namen erraten, dass die Frucht nahrhaft und kalorienreich ist. Sie können sie schnell verzehren.

Das ganze Jahr im ganzen Land verkauft. Es ähnelt einer kleinen braunen Kiwi. Der Geschmack ist süß, ähnlich wie bei einer Persimone, das Fleisch ist auch wie bei einer Persimone, aber mit einem harten Knochen im Inneren. Überreife Sapodilla zuckerhaltig, mit einem Honig Nachgeschmack. Natürlich ist es besser, es selbst zu versuchen und nicht nur die Beschreibung zu lesen.

Jetzt wissen Sie, was Sie in Vietnam probieren sollten. Aber um nicht mit einem Freund aus Fayence allein zu sein und Ihren Urlaub nicht zu verderben, denken Sie an die Vorsicht. Egal wie sehr Sie alles und mehr wollen, füllen Sie sich nicht sofort mit Exotik. Essen Sie am Tag nicht mehr als drei oder vier fremde Früchte. Und natürlich unter fließendem Wasser gründlich waschen.

http://kuku.travel/country/vetnam/chto-nuzhno-poprobovat-vo-vetname-iz-edy/

Vietnamesische Küche. Bewertung von traditionellen Gerichten

Wie alle Küchen des Ostens ist die vietnamesische Gastronomie ausgewogen und nahrhaft. Viele seiner Traditionen stammen aus China und Indien, aber nicht ohne ihre Originalität. Das am meisten verehrte Produkt ist Reis. Getreide wird in gekochter Form, in Form von Nudeln, Desserts verzehrt. Besonderes Augenmerk wird auf das Grün gelegt. Hier wird es bei der Zubereitung der meisten Gerichte verwendet.

Vietnamesen sind sehr gern Suppen. Die berühmteste traditionelle Suppe hat einen sehr einfachen Namen - Fo. Die ungewöhnlichste Delikatesse ist Balut - ein Entenei mit Früchten, in dem sich bereits Gefieder, Schnabel und Knorpel gebildet haben. Vor dem Servieren wird die Delikatesse einfach gekocht.

Und wir schauen uns etwas weniger Exotisches an...

Die Länge der Grenzen und der Küste führte zu der historischen Offenheit Vietnams für ausländische Einflüsse. Es scheint, dass fast jeder Aspekt der vietnamesischen Kultur Elemente des ausländischen Einflusses in gewissem Maße absorbiert hat. Und die vietnamesische Küche ist keine Ausnahme. Es repräsentiert eine originelle Mischung aus chinesischen, französischen, khmerischen und thailändischen Traditionen und ist dennoch einzigartig und originell.

Mehr als tausend Jahre dauerte die Zeit der nördlichen Abhängigkeit - vietnamesische Vasallenbeziehungen mit China (111 v. Chr. - 938 n. Chr.). Und natürlich den Einfluss der chinesischen Kultur
Vietnamesen teilen das chinesische Konzept der "fünf Geschmäcker": Das Essen muss ausgewogen sein zwischen salzig, süß, sauer, bitter und würzig. Wie in der chinesischen Küche spielen Gemüse und Gemüse eine zentrale Rolle in der vietnamesischen Küche. Die Vietnamesen konsumieren jedoch lieber mehr davon frisch. Beim Braten verwenden Vietnamesen weniger Öl als Chinesen. Das Hauptprinzip und Ziel der vietnamesischen kulinarischen Spezialisten ist Leichtigkeit und Frische. Der Buddhismus, der zum Teil auch aus China stammte, brachte vegetarisches Essen in die vietnamesische Kultur ein.

Nach China im 10. Jahrhundert kamen mongolische Hirten nach Vietnam, die die Vietnamesen lehrten, Rindfleisch zu essen.

Weitere südliche Nationen trugen ebenfalls zum Mosaik der vietnamesischen Kultur bei. Das indische Kambodscha hat das Angebot der vietnamesischen Küche erheblich erweitert: Dank dessen sind indische Gewürze und Gewürze in Vietnam weit verbreitet. Die Vietnamesen akzeptierten sie, passten sie jedoch ihrem eigenen Geschmack an und verwendeten sie hauptsächlich, um dem Gericht Geschmack zu verleihen, und nicht, um einen feurigen Geschmack zu erzeugen. Vietnam lieh sich eine ganze Reihe aromatischer Kräuter aus Thailand und Laos wie Zitronengras, Minze, Basilikum und Chili.

Die Franzosen, die im 19. Jahrhundert nach Vietnam gekommen waren, stellten ihre Ernährungsphilosophie vor. Ein wichtiger Aspekt dabei war die Beachtung und der Respekt für die hohe Qualität der Zutaten und die Richtigkeit ihrer Verwendung. Darüber hinaus bereicherten sie die vietnamesische Küche sowohl hinsichtlich der Technologie (von den Franzosen wurde das Kochen von Sauté beigebracht) als auch hinsichtlich des Inhalts: Spargel, Avocado, Mais, Tomaten und Wein erschienen genau wegen der Franzosen in Vietnam.

Sie brachten Brot (Baguettes), Bier, Kaffee mit Milch und Eis. Jetzt sehen Sie in fast jeder Straße entweder ältere Frauen oder Jungen mit Körben voller Baguettes. Und "Sandwiches" aus gekerbtem Baguette, gefüllt mit Pastete, Salat usw. mit Chili-Sauce oder traditioneller vietnamesischer Fischsauce, landesweit beliebt und zu jeder Tageszeit erhältlich.

Die vietnamesische Küche hat den Einfluss vieler Kulturen aufgefangen und tut dies anscheinend auch weiterhin. Es bleibt jedoch einzigartig. Vietnamesen vergleichen ihr Land gerne mit einem Haus, in dessen vier Wänden jeweils ein Fenster weit geöffnet ist. Winde können von allen vier Seiten wehen und sogar im Haus befindliche Möbel bewegen. Aber jeder Wind, der geflogen ist, wird immer weggerissen und hinterlässt dieselben Stühle und einen Tisch. Vietnamesen lieben es, einfache Zutaten zu mischen und neue, ungewöhnliche Kombinationen zu erhalten.

Die Auswahl an Fisch und Meeresfrüchten in Vietnam ist ebenfalls riesig: Garnelen in verschiedenen Größen und Farben, Tintenfische, Tintenfische usw. usw. Die Vietnamesen essen gerne Fleisch: Rindfleisch, Schweinefleisch, Geflügel (Hühner, Enten...). In Vietnam gibt es fast kein Lamm, und Ziegenfleisch wird in speziellen Restaurants mit einem bestimmten Kräutersatz verkauft.

Es gibt Restaurants in Vietnam, die Fleisch von exotischen Tieren anbieten - Schildkröten, Waldhirsche, Rehe, Waldschweine usw. Für die Vietnamesen ist dies jedoch exotischer als das tägliche Essen. Schlangenrestaurants, in denen Ihnen angeboten wird, sich selbst eine Schlange auszusuchen, und vor denen Sie eine ganze Aufführung mit ihrer Zubereitung (von einer Schlange - bis zu 10 Gerichten, ein bisschen von allem: gebratene Schlange, gekocht usw.) in separaten Blöcken spielen. Vergnügen ist nicht das billigste, aber interessanteste, exotischste und im Allgemeinen leckerste.

Es ist zu beachten, dass die Küche Vietnams aufgrund der klimatischen und kulturellen Unterschiede in den drei Landesteilen - Norden, Zentrum und Süden - regionale Unterschiede aufweist. Im Norden beispielsweise entstand die vietnamesische Zivilisation, aus der die beliebtesten Gerichte hervorgingen (z. B. Pho-Suppe), und die nordische Küche gilt als traditioneller und folgt strenger dem ursprünglichen vietnamesischen Rezept. Die Küche Südvietnams war stark von Einwanderern aus China geprägt. Daher bevorzugen sie im Süden, den Gerichten einen süßeren Geschmack zu verleihen, und diese Küche ist exotischer und voller verschiedener Gewürze aus thailändischen und Khmer-Gerichten. Im Zentrum Vietnams bereiten sie die ungewöhnlichsten und verschiedensten Gerichte der übrigen vietnamesischen Küche zu, wobei sie ihre eigenen speziellen Gewürze verwenden und eine Vielzahl verschiedener Snacks für das Hauptgericht anbieten.

Eine der häufigsten Suppen sind Krabbensuppe mit Spargel und Krabben mit Mais. Und Fischsuppe mit Ananas, die, wie andere Suppen, am Ende des Essens serviert wird, hat eine außergewöhnliche Fähigkeit, die Verdauung nach einer schweren Mahlzeit zu fördern, da es in Vietnam fast unvermeidlich ist, alle lokalen Leckereien zu probieren.

Touren nach Vietnam bieten in der Regel nur Frühstück an, da ein abwechslungsreiches und günstiges Essen auf allen Ausflugsrouten leicht und bequem zu finden ist.

In den Frühstückshotels wird Ihnen je nach Wunsch ein europäisches Frühstück (Kaffee, Omelett, Toast etc.) oder traditionelles vietnamesisches angeboten. Vietnamesen essen normalerweise warme Mahlzeiten zum Frühstück: Pho-Suppe (phở), Klebreis (mit Mais oder Erdnüssen) (xôi ngô, xôi lạc), Reismehlpfannkuchen (gefüllt mit gebratenen Zwiebeln und gehacktem Schweinefleischhackfleisch) (Bánh cuốn), Reismehlbrei (mit Fleisch oder Fisch usw.) (cháo thịt, cháo cá...).
Von morgens bis spät abends können leckere und preiswerte Speisen in Restaurants und Cafés der europäischen Art sowie in vietnamesischen Spezialitätenrestaurants (zum Beispiel, wo sie nur Pho-Suppe oder nur Meeresfrüchte oder nur Fisch usw. kochen) bestellt oder gekauft werden auf der Straße. Es ist jedoch zu beachten, dass in vielen Catering-Einrichtungen für Ausländer zu jeder Tageszeit die köstlichsten und frischesten Gerichte zum „Frühstück“ - von 7 bis 8 Uhr morgens, zum „Mittagessen“ - serviert werden. Zeit - von 12.30 bis 13.30 Uhr, danach ruht die Mehrheit der Vietnamesen bis 15 Uhr, und das Abendessen ist von 19 bis 21 Uhr fertig.

Es ist sicher und bequem, Lebensmittel auf der Straße zu kaufen, da die Vietnamesen in einem tropischen Klima auf Sauberkeit und Frische achten. Nichtsdestotrotz sollte man die elementaren Regeln der Hygiene nicht vergessen (Hände vor dem Essen waschen, keine Lebensmittel an zweifelhaften Orten kaufen usw.). In der Regel kaufen sie auf der Straße Baguette-Sandwiches, die auf Wunsch des Käufers aus kleinen französischen Brötchen mit Zusatz von Gemüse, Wurst, Eiern oder anderen Zutaten hergestellt werden.

In den Straßen werden die frischesten und billigsten Früchte (Ananas, Bananen usw.) verkauft, und Verhandlungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Kaufs.
Besonderes Augenmerk sollte auf das kultige rituelle „königliche“ Abendessen in der Stadt Hue gelegt werden, das speziell für Touristen gedacht ist und bei dem Sie in die Vergangenheit eintauchen, umgeben von Gefolge, in eine exquisite Umgebung, in Gerichte, rituelle Zeremonien, Kleidung und im Geiste der Zeremonie. Gerichte der alten vietnamesischen Küche zu den bezaubernden Klängen eines Volksliedes.

Wenn Sie nicht wissen, wie man mit Stäbchen isst, gibt es in Vietnam zusammen mit anderen Geräten immer eine Gabel. Wenn Sie versuchen möchten, mit Hilfe von Stäbchen zu essen, stecken Sie sie nicht senkrecht in eine Schüssel mit Reis oder anderem Essen. Diese Geste hat eine trauernde Farbe. Auch teilen Essstäbchen in der Regel keine großen Stücke in kleine - dafür gibt es einen Löffel oder ein Messer. Die Stäbchen werden normalerweise mit den Händen weiter von den Enden entfernt gehalten, mit denen sie Nahrung aufnehmen, und es sollte darauf geachtet werden, dass nur Nahrung und keine Stäbchen den Mund berühren.

Reis wird normalerweise in einer großen Schüssel serviert, und jeder legt einen großen Löffel Reis in seine kleine Schüssel. Vietnamesische Gerichte aus Fleisch, Fisch, Geflügel nach chinesischer Art werden in großen Tellern arrangiert und jeweils auch für sich auferlegt. Sie können nicht sofort mit einem großen Teller essen: Zuerst müssen Sie die Stücke in Ihre Schüssel geben und erst dann in den Mund geben. Die Suppe wird am Ende des Essens serviert und normalerweise aus einer großen Schüssel in eine kleine Schüssel gegossen, aus der Reis gegessen wird. Es ist zulässig, Suppe über den Rand der Schüssel zu trinken, nachdem die Fleisch- und Nudelstücke aus den Stäbchen herausgeschnitten wurden.

Gemäß den vietnamesischen Gepflogenheiten bieten die Ältesten oder die Besitzer den Jüngeren oder den Eingeladenen Gerichte an und stellen sie bereit. Wenn Sie also eingeladen werden, gibt Ihr Gastgeber das Essen in Ihre Schüssel.

Es ist nicht üblich, einen Zusatzstoff aus demselben Gericht zu nehmen, bis andere ausprobiert werden. Da Fleisch der teuerste Bestandteil eines Tisches ist, müssen Sie sicherstellen, dass es nach der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels für andere ausreicht. Sie sollten nicht das beste Stück aus einem gemeinsamen Teller auswählen - es wird einen schlechten Eindruck bei Ihnen hinterlassen. Sie können kein Stück, das in seine Schüssel genommen wurde, wieder in einen gemeinsamen Teller legen.

Eine Schüssel oder ein Teller mit Essen wird, wie alles in Vietnam, mit beiden Händen gereicht. Wenn es passiert ist, nicken die Vietnamesen normalerweise einander zu.

Es ist nicht üblich, die zweite oder dritte Ergänzung nicht zu essen, dies kann als Beleidigung angesehen werden. Es ist besser, im Voraus zu sagen, dass Sie bereits voll sind, und dann widerstrebend den Zuschlag zu nehmen, den der Gastgeber Ihnen anbietet.

Wenn Sie zu einem Abendessen in ein vietnamesisches Haus eingeladen werden, müssen Sie ein Geschenk mitbringen. Dies ist in der Regel Süßigkeiten, Tee oder Kaffee. Sie können Blumen mitbringen, aber es lohnt sich daran zu denken, dass die weiße Farbe in Vietnam die Farbe des Todes ist.

http://masterok.livejournal.com/2159269.html

Top 10 vietnamesische Gerichte.

Guten Tag an alle Leser und Anhänger des Blogs Sergey Dyakova!

In jedem Land, in das ich das Glück hatte zu gehen, versuche ich so viele lokale Gerichte wie möglich zu probieren. Das nationale Essen der Menschen kennenlernen. Es gibt sogar so etwas - gastronomischen Tourismus. Und Vietnam war für mich keine Ausnahme.

In einem meiner vorherigen Artikel habe ich bereits über die TOP-10 Thai-Gerichte geschrieben. Heute präsentiere ich Ihnen meine Rangliste der besten Gerichte der vietnamesischen Küche.

Nachdem ich die Länder Südostasiens und insbesondere Vietnam besucht hatte, stellte ich fest, dass ich die asiatische Küche und insbesondere die vietnamesische Küche sehr mag! Vietnamesische Gerichte sind noch nicht so beliebt wie thailändische. Aber diese Situation wird sich wahrscheinlich bald ändern, da immer mehr unserer Landsleute in letzter Zeit Vietnam als Urlaubsziel wählen. Ja, und in Russland öffnen immer mehr Restaurants, in denen die besten vietnamesischen Gerichte serviert werden.

Was ist das, die Küche Vietnams? Es ist unverwechselbar, aber es wurde viel von China, Thailand und Frankreich geliehen (Vietnam war einst eine Kolonie Frankreichs). Nicht so scharf wie in Thailand, aber trotzdem sind viele Gewürze drin. Wie überall in Asien ist Reis eine der Grundlagen vieler Gerichte. Mehr Vietnamesen essen viel frische Kräuter und Nudeln. Sehr beliebt sind verschiedene Suppen (vor allem Fo-Suppe), Schweinebraten und einige exotische Gerichte für Europäer wie Hunde, Katzen, Ratten, Schlangen, Krokodile (obwohl dies zum Beispiel in Südvietnam stark von der Region abhängt, essen Katzen und Hunde nicht, aber im Norden ist eine Delikatesse). Viele Fischgerichte. Und dank des französischen Einflusses ist die vietnamesische Küche ohne köstliche frische Baguettes und Gebäck nicht denkbar.

Deshalb präsentiere ich Ihrer Aufmerksamkeit die 10 besten Gerichte der vietnamesischen Küche:

1. Suppe Fo (Pho).

Das beliebteste Gericht in Vietnam. Es ist wie Tom Yam Suppe in Thailand oder Borschtsch in Russland. Aber nein, in Russland Borscht nicht so viel essen! In Vietnam wird bei jedem Schritt eine Suppe zubereitet. Es kann in einem teuren Restaurant und in jedem billigen Café mit Plastikstühlen probiert werden. Besonders beliebt bei Vietnamesen zum Frühstück, aber auch zum Mittag- und Abendessen.

Dies ist eine ziemlich einfache Suppe mit Nudeln, gekeimten Sojasprossen und Schweinefleisch (oder Hühnchen). Ihm werden separat Chili und ein großer Teller mit frischen Kräutern serviert, die der Suppe beigegeben werden müssen. Gekeimtes Soja wird manchmal auch separat serviert.

Ehrlich gesagt mochte ich diese Suppe, obwohl ich sie mochte, aber immer noch nicht so sehr wie Tom Yam in Thailand und einige andere vietnamesische Gerichte.

2. Vietnamesische Suppe mit Rindfleisch, Nudeln und Karotten.

Ist eine Art Suppe Fo, aber ich persönlich mochte es sogar mehr! Vor allem dank einer ganz besonderen Brühe. Ich rate Ihnen, es zu versuchen! Wird normalerweise an der gleichen Stelle wie Fo-Suppe serviert. Es ist leicht genug, es im Bild im Menü zu unterscheiden.

3. Frühlingsrollen.

Kleine Brötchen, knusprig gebraten. Die Füllung kann sehr unterschiedlich sein, aber meistens handelt es sich um Gemüse mit Hackfleisch oder Garnelen, eingewickelt in dünnes Reispapier. Mit Gemüse serviert. Es wird schmackhafter, wenn Sie mit Sojasauce essen. Ich mochte wirklich! Besonders gut als Biersnack.

4. Pfannkuchen Nam.

So etwas wie Frühlingsrollen. Nur größer. Sie verwenden auch Reispapier. Nur hier ist die Füllung vielfältiger, oft unter Beigabe von Pilzen. Es gibt sowohl gebratene als auch einfach in ein Blatt Reispapier gewickelte Optionen. Ich persönlich mochte mehr geröstet.

Übrigens habe ich in einem meiner Artikel ausführlich über das Rezept zum Kochen von Nam Pancakes berichtet. Lies es hier.

5. Lau.

Lau ist ein kochender Suppentopf, in dem Pilze, Tomaten, Gemüse und Zitronengras zu der reichhaltigen Brühe gegeben werden. Es passiert lau mit Meeresfrüchten, Hühnchen oder Fleisch. Getrennt servierte Nudeln und ein großer Teller mit Gemüse. Lau wird wie folgt serviert: Sie stellen einen kleinen Brenner auf den Tisch und stellen einen Wasserkocher darauf, sodass der Lau sehr heiß serviert wird. Aus dem Topf wird der Lau in Tassen gelegt und jeder Tasse werden Nudeln und Gemüse separat beigegeben.

Dieses Gericht ist für mindestens zwei Personen ausgelegt. Sehr lecker und befriedigend.

6. Vietnamesische Meeresfrüchte.

Es überrascht nicht, dass die vietnamesische Küche viele Meeresfrüchte bietet. Wenn Sie auf die Karte von Vietnam schauen, können Sie sehen, dass sich dieses Land entlang der Seeküste erstreckt und das Seefischen hier gut entwickelt ist. Fisch und Meeresfrüchte sind in Vietnam sehr beliebt. Und preislich ist Seefood in Vietnam besser zugänglich als zum Beispiel in Thailand (ich schweige generell über Russland). Besonders günstige frische Meeresfrüchte können direkt am Stadtstrand in Nha Trang probiert werden.

Ich persönlich mag besonders Krabben! Auch beliebte Gerichte aus Hummer, Garnelen, Austern, Muscheln und Jakobsmuscheln.

7. Ban Kewon (vietnamesische Kuchen).

Die Füllung für Ban Kouon besteht aus Reis, Pilzen, Kokosnusschips, Bohnen. Sie kommen in verschiedenen Formen vor. Kann mit der Zugabe von Hackfleisch oder süß sein, zum Nachtisch. Die Summe solcher Kuchen ist eins - sie werden in ein Bananenblatt gewickelt und gebraten.

Sie werden hier in dieser Form verkauft, eingewickelt in ein Bananenblatt:

Blatt aufklappen und essen - sehr lecker!

8. Vietnamesische Suppe mit Knödel.

Diese leckere Suppe haben wir in Dalat probiert. Es ist auch eine Art Fo-Suppe. Trotz einiger ähnlicher Zutaten ist der Geschmack jedoch sehr unterschiedlich. Mir hat es viel besser gefallen als Fo. In Nha Trang habe ich noch nie eine solche Suppe getroffen, aber in Dalat ist sie sehr beliebt. Es ist wahr, dass an verschiedenen Orten in Vietnam Fo-Suppe absolut anders gemacht wird.

Wir aßen diese Suppe an einem bescheidenen Ort, an dem sie hauptsächlich Einheimische aßen, mit folgendem Schild:

Wachen Sie in Dalat auf - seien Sie sicher, hier zu gehen! Dieser Ort befindet sich in der THANG PHAN Straße, nicht weit vom großen Fünf-Sterne-Hotel "Saigon-Dalat" entfernt, auf der gegenüberliegenden Seite des Hotels von der Straße. Es liegt praktisch im Zentrum von Dalat.

9. Er ist Nuong.

Neong Nuong ist eine kleine Schweinswurst, die mit Sauce, Reisblättern, knusprigem Reisteigpapier und vielen verschiedenen Grüns serviert wird:

All dies wird wie folgt gegessen: Auf ein Reisblatt wird mehr Grün gelegt, dann eine Wurst und gebratener Reisteig; Reisblatt in ein enges Röhrchen gewickelt und in Sauce getaucht. Es fällt gerade fantastisch aus!

Das Essen dieses Gerichts wird zu einem ganzen Prozess. Es ist gut, Ihn Nuong für gemütliche Zusammenkünfte zu bestellen, wenn sich eine große Kompanie versammelt hat. Normalerweise reicht eine Portion Nam Nuong für zwei oder sogar drei Personen.

10. Backen und Kuchen.

Auf den ersten Blick ist es überraschend für ein asiatisches Land, aber in Vietnam wird sehr leckeres Gebäck hergestellt, und Kuchen und Gebäck sind hier nur leckere Finger. Alles dank der französischen Tradition. Ich bin kein großer Fan von süßen, aber so leckeren Kuchen, die ich in Vietnam mit großer Freude gegessen habe! Der Preis ist auch sehr attraktiv. Vietnam ist also ein Paradies für Naschkatzen!

Separat möchte ich über das vietnamesische Fast Food sprechen. Dies sind knusprige französische Baguettes mit verschiedenen Füllungen. In der Regel wird es mit Gemüse, Kräutern und verschiedenen Saucen gehackt oder Schinken. Diese Baguettes werden in Vietnam an jeder Ecke verkauft.

Viele Leute mögen sie sehr, aber ich habe sie nicht in meine Bewertung aufgenommen, weil sie mir ein bisschen frisch vorkamen. Aber die Geschmäcker, wie sie sagen, streiten nicht.

Natürlich ist dies nicht die ganze Liste dessen, was Sie in Vietnam tun können. Jemand stimmt möglicherweise nicht mit meiner Bewertung der Top-10-vietnamesischen Gerichte überein, auch nicht mit anderen Delikatessen. Dann teile deine Meinung in den Kommentaren mit.

http://travel-sami.ru/eda/top-10-blyud-vetnamskoj-kuxni.html
Up