logo

Achten Sie darauf, eine Vielzahl von Obst und Gemüse in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Es gibt viele verschiedene Vitamine in Früchten, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken und zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Und welche Frucht das meiste Eiweiß enthält, lesen Sie in diesem Artikel.

Die vorteile

Zunächst einmal lohnt es sich, etwas über die Vorteile von Protein für unseren Körper zu erzählen und zu erklären, warum es so wichtig ist, proteinreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Wenn es einen Proteinmangel im Körper gibt, beginnt die Immunität abzunehmen, der menschliche Körper wird geschwächt und ist nicht in der Lage, Krankheiten zu bekämpfen.

Darüber hinaus kann der Mangel an diesem Nährstoff dazu führen, dass einige innere Organe leiden. Der Haarausfall beginnt auch, die Nägel werden brüchiger, die Haut verliert an Elastizität und Elastizität und manchmal können Sehstörungen auftreten. Aus diesen und vielen anderen Gründen ist Protein für unseren Körper einfach notwendig.

Jeder weiß, dass Fleisch, Nüsse und Hülsenfrüchte viel Eiweiß enthalten. Aber nicht jeder isst Fleisch oder Nüsse, und jeder hat einen anderen Grund. Aber auch Vegetarier werden Obst nicht ablehnen.

Führend in der Menge an Protein in der Zusammensetzung

  • Der Führer unter den Früchten in Bezug auf den Proteingehalt kann zu Recht als exotische Frucht bezeichnet werden, die Guave genannt wird. Sein Fruchtfleisch enthält mehr als 2,5 Gramm Protein. Darüber hinaus gibt es als Teil dieser leckeren Frucht verschiedene Antioxidantien, die zur Verbesserung der Gesundheit und zur Erhaltung von Schönheit und Jugend beitragen. Obst stärkt perfekt die Immunität. Diese Früchte sollten unabhängig voneinander verwendet oder dem Obstsalat beigegeben werden.
  • Der nächste Platz kann zu Recht einer solchen exotischen Frucht zugewiesen werden, die auch als „Alligatorbirne“ bezeichnet wird. Es geht um Avocado. Diese Frucht ist sehr kalorienreich und nahrhaft, aber es hilft, diese zusätzlichen Pfunde zu verlieren. Avocados enthalten neben gesunden Fetten auch viel Eiweiß. Darüber hinaus wird das Protein aus dieser Frucht viel leichter aufgenommen als das Protein beispielsweise aus Fleisch. Im Durchschnitt enthält diese Frucht 2 Gramm dieses Stoffes pro 100 Gramm Produkt. Um das Obst zu essen und den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen, empfiehlt es sich, es verschiedenen Gemüsesalaten zuzusetzen oder daraus einen gesunden Smoothie zu machen.
  • Eine weitere exotische Frucht, die hinsichtlich des Proteingehalts führend ist, ist die Passionsfrucht. Die Frucht selbst ist sehr vitaminreich und hat viele positive Eigenschaften. Außerdem enthält Passionsfrucht 2 Gramm Protein pro 100 Gramm Produkt. Sie können eine exotische Frucht selbst essen, sie zu Obstsalaten geben oder daraus einen Smoothie machen.
  • Alle Ihre Lieblingsbananen enthalten auch diesen wichtigen Bestandteil in ihrem Fruchtfleisch. Pro 100 Gramm Produkt sind 1,1 Gramm Eiweiß enthalten. Wenn Sie eine Banane essen, stillen Sie nicht nur das Hungergefühl, sondern stärken auch den Körper, indem Sie ihn mit Kalium und anderen nützlichen Substanzen sättigen. Diese Frucht eignet sich hervorragend für einen schnellen Snack, mit dem Sie den Körper mit vielen nützlichen Vitaminen und Substanzen sättigen können. Diese Frucht kann unabhängig gegessen werden, aber Sie können es dem Quark hinzufügen, der auch Protein enthält. Es ist möglich, einen Milchshake zuzubereiten oder Naturjoghurt mit exotischen Früchten zu verfeinern.

Exotische Früchte

  • Fast 2 Gramm Protein sind in Kumquat enthalten. Diese Frucht stärkt auch das Immunsystem und verleiht Kraft und Stärke. Diese Frucht wird von selbst gegessen. Es ist wichtig zu beachten, dass alle Vorteile der Frucht in ihrer Schale enthalten sind. Daher wird die Kumquat einfach gründlich gewaschen und mit der Schale gegessen, wobei nur die Knochen entfernt werden.
  • Eine exotische Frucht namens Durian enthält etwa 1,5 Gramm dieser wertvollen Substanz pro 100 g. Das Fruchtfleisch dieser Frucht enthält viele Vitamine und nützliche Elemente. Die Frucht stillt perfekt den Hunger, stärkt das Immunsystem und spendet zusätzliche Energie. Regelmäßiger Verzehr dieser exotischen Frucht fördert die Darmarbeit und wirkt hervorragend vorbeugend gegen Darmkrankheiten. Trotz der Tatsache, dass Durians nicht viel Protein enthalten, wirkt sich die Verwendung des Fötus positiv auf die Schönheit und Gesundheit von Haaren und Nägeln aus. Es stärkt auch das Knochengewebe und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.
  • Etwas mehr als 1 Gramm Protein ist in Kiwi enthalten. Diese Frucht hat eine Besonderheit, die gesondert erwähnt werden sollte. In dieser Frucht gibt es spezielle Substanzen, die helfen, die Proteine, die der Körper aus Milch- oder Fleischprodukten erhält, schnell und einfach zu verdauen. Aus diesem Grund fühlen sich viele Sportler dieser exotischen Frucht so wohl. Denn dank Kiwi wird Eiweiß viel besser vom Körper aufgenommen.
  • Das Fruchtfleisch einiger Sorten von Nektarinen enthält eine große Menge an Protein. Beispielsweise gibt es Sorten, bei denen 100 Gramm etwa 1,5 Gramm dieser Substanz enthalten. Nektarinen sind im Gegensatz zu den üblichen Pfirsichen duftender und süßer. Solche Früchte können alleine gegessen, ein Salat oder ein anderes Dessert daraus zubereitet werden.

Unabhängig davon ist zu erwähnen, dass einige Trockenfrüchte eine große Menge dieser nützlichen Substanz enthalten. Zum Beispiel ist es getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Rosinen und Datteln. Im Durchschnitt enthalten sie etwa 3 g Protein pro 100 g Produkt. Auch einige Beeren enthalten Eiweiß. Dies ist eine rote Johannisbeere, Brombeere und Himbeere. In den Daten seiner Früchte etwa 1,5 Gramm. Und in so beliebten Früchten wie Aprikosen, Pfirsichen, Äpfeln usw. ist der Proteingehalt recht gering - im Durchschnitt 0,5 bis 0,9 g pro 100 g Produkt.

Informationen darüber, welche pflanzlichen Produkte reich an Eiweiß sind, finden Sie im folgenden Video.

http://eda-land.ru/frukty/kakie-soderzhat-mnogo-belka/

Welches Gemüse enthält viel Eiweiß?

Protein ist einer der Hauptbausteine ​​unseres Körpers. Wenn die meisten Menschen das Wort Protein hören, erinnern sie sich sofort an Eier, Käse und Rindfleisch. Aber wussten Sie, dass ganze Lebensmittel Eiweiß enthalten? Es ist viel wie Bananen, die Sie morgens essen, und in Salaten, die Sie zum Abendessen kochen. Wie Sie sehen können, ist Protein sehr leicht zu finden und unser Körper kann es leicht verdauen.

Kräuterprodukte enthalten fast kein Cholesterin, aber sie enthalten viel Ballaststoffe. Alle Produkte tierischen Ursprungs sind in der Regel faserfrei, und ihr übermäßiger Verzehr führt zu einer Auswaschung von Kalzium aus den Knochen, einer Abnahme des Sauerstoffgehalts im Blut sowie zu einer Beeinträchtigung des Verdauungs- und Lymphsystems.

Da, wie bereits erwähnt, fast alle Lebensmittel Eiweiß enthalten, haben Sie viele Möglichkeiten, sich ausgewogen zu ernähren und genug davon für Ihren Körper zu konsumieren. Ich biete Ihnen zehn Nahrungsergänzungsmittel an, die Protein enthalten und viele gesundheitliche Vorteile haben. Sie werden überrascht sein, Gemüse und Nüsse in dieser Liste zu sehen.

Kürbis ist ein beliebtes Herbstprodukt für viele Menschen. Wann hast du das letzte Mal etwas aus einem Kürbis gekocht, was hast du mit den Samen gemacht? Wussten Sie, dass Kürbiskerne zu einem Drittel aus Eiweiß bestehen? In 28,5 Gramm sind 9,5 Gramm enthalten. Und das sind 2 Gramm mehr als bei Rindfleisch. Der hohe Proteingehalt und viele Nährstoffe machen Kürbiskerne zu einer großartigen Ergänzung für jeden Salat oder Snack.

Was ist die Verwendung dieser Samen?

  • Tryptophan hilft gegen Depressionen.
  • Glutamat hilft bei der Linderung von Angstzuständen und anderen damit verbundenen Störungen.
  • Zink stärkt die Immunfunktion und bekämpft Osteoporose.
  • Phytosterine senken den Cholesterinspiegel. Kann bei der Vorbeugung von Krebs wirksam sein.

Auch in Kürbiskernen viel Mangan, Phosphor, Kupfer, Vitamin K, E und B Vitamine (Thiamin, Riboflavin, Niacin, Pantothensäure, Pyridoxin), Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink, Selen und vieles mehr.

Gebratener Spargel mit Balsamico-Essig ist eines der beliebtesten Gerichte für Vegetarier. Acht Stängel dieser Pflanze enthalten 3,08 g Protein, was für ihre Größe ziemlich viel ist.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Vitamin K beugt Osteoporose und Arthrose vor. Spargel ist eine der wichtigsten pflanzlichen Quellen dieses Vitamins.
  • Vitamin A und Folsäure haben anti-aging, entzündungshemmende Eigenschaften, fördern die Herzgesundheit, helfen bei der Prävention von Geburtsfehlern.
  • Diuretischer Spargel reduziert die Wassereinlagerungen im Körper.
  • Aphrodisiakum.

Spargel ist eine gute Quelle für Kalium, Glutathion, Vitamin C und Antioxidantien.

Ich war jahrelang kein großer Fan von Blumenkohl. Ich meine, was nützlich ist, kann in diesem farblosen Gemüse sein. Aber als ich anfing, die gesundheitlichen Vorteile von Blumenkohl und allen Mitgliedern dieser Familie von Kreuzblütlern zu untersuchen, schenkte ich diesem Gemüse gebührenden Respekt. Eine gekochte Tasse dieser Pflanze enthält 2,28 Gramm Eiweiß sowie genügend Nährstoffe, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zu verringern.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Carotinoide - Beta-Carotin und Phytonährstoffe - umfassen Ferulasäure, Kaffeesäure und Zimtsäure. Diese Nährstoffe schützen den Körper vor Schäden durch freie Radikale.
  • Sulforaphan ist ein vielversprechendes Mittel zur Krebsbekämpfung.
  • Omega-3-Fettsäuren lindern Entzündungen.

Blumenkohl ist auch eine gute Quelle für Vitamin C, Mangan, Glucosinolate, Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B9, Phosphor und Kalium, Indol-3-Carbinol (mit den ersten Anzeichen von Krebs zu kämpfen).

Für diejenigen, die in Amerika aufgewachsen sind, gibt es nichts Überraschendes an Erdnussbuttersandwiches, aber selbst die Einwohner der USA sind sich der Vorteile dieses Snacks nicht voll bewusst. Ungefähr 28 gebratene, getrocknete, salzfreie Bohnen enthalten 6,71 g Protein.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Coenzym Q10 - schützt das Herz bei niedrigem Sauerstoffgehalt in der Luft.
  • Resveratrol - verbessert die Durchblutung des Gehirns und senkt den für den Körper schädlichen Cholesterinspiegel.
  • Nikotinsäure - hilft bei der Reparatur beschädigter Zellen und schützt vor Alzheimer und anderen altersbedingten kognitiven Problemen.

Erdnüsse sind eine gute Quelle für Kalzium, Eisen, Riboflavin, Niacin, Thiamin, Pantothensäure, Vitamin B6, Kupfer, Mangan, Kalium, Eisen, Magnesium, Zink, Selen, Vitamin E und Antioxidantien.

Im Laufe der Jahre bekam Hafer einen schlechten Ruf. Es wird mit dem Frühstück von Gefangenen oder Schulkindern in Verbindung gebracht, ist aber in der Tat ein geeignetes Essen für Könige. Eine gekochte Tasse Haferflocken enthält 6,08 Gramm Eiweiß. Darüber hinaus ist es eine hervorragende Faserquelle. Hafer ist sehr nützlich zur Stabilisierung des Blutzuckerspiegels. Sie können Ihrem Haferflockenfrühstück etwas Banane und Zimt hinzufügen.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Selen - ein Antioxidans - in Kombination mit Vitamin E stärkt die Immunität, verbessert die Stimmung und bekämpft die ersten Anzeichen von Krebs.
  • Cellulose - fördert den Gewichtsverlust. Dank ihres hohen Levels fühlst du dich viel länger satt.
  • Magnesium - Hilft bei der Energieerzeugung und hält die Knochen stark. Erleichtert PMS.
  • Phosphor - beeinflusst die Knochengesundheit, erhöht die Energie und ist wichtig für die Verdauung.

Haferflocken sind auch eine gute Quelle für Tryptophan, Eisen, Kalzium, Vitamin E und Gruppe B, Zink, Kupfer, Eisen, Mangan.

Sie haben vielleicht gesehen, dass diese kleinen Bohnen zum Braten hinzugefügt oder frisch serviert werden, aber im Laufe der Jahre haben sie sich nicht verbreitet. Die meisten Bohnen sind ausgezeichnete Protein- und Faserquellen, die sich in Wasser auflösen. Und obwohl Mungobohnen aufgrund der Anzahl der enthaltenen Proteine ​​nicht ganz oben auf der Liste stehen, machen sie doch einen guten Eindruck. Eine Tasse gekochte Bohnen enthält 3,16 Gramm Eiweiß, während es nur sehr wenige Kalorien gibt.

Die gesundheitlichen Vorteile von Mungobohnen:

Diese Bohnen sind auch eine gute Quelle für Vitamin A, C, D, E, K, Folsäure, Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor und Magnesium.

Dies ist ein wunderbarer Snack, der angesichts der Proteinmenge und Nährstoffdichte nicht vergessen werden sollte. Mandeln stehen bei der Nährstoffdichte an erster Stelle, was bedeutet, dass Sie sich viel länger satt fühlen. 24 Nüsse enthalten 6,03 Gramm Eiweiß und sind eine großartige Ergänzung zu jedem Gericht oder Snack.

Nutzen für die Gesundheit von Mandeln:

  • Phenylalanin ist nützlich für die Entwicklung kognitiver Funktionen.
  • Durch die Nährstoffe fühlen Sie sich länger satt und verlieren Gewicht.
  • Vitamin E und Magnesium sind gut für die Gesundheit von Herz und Muskel.

Mandeln sind eine Quelle von Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Zink, Selen, Niacin, Riboflavin und Folsäure.

Jeder weiß, dass Spinat eine besondere Art von Grün ist. Es hat weit verbreitete Popularität gewonnen und wird in den teuersten Salaten verwendet, die Sie in einem Restaurant finden können. Und dafür gibt es einen Grund. Eine Tasse Spinat enthält 5,35 g Protein. Es hat auch viele Flavonoide, die Anti-Krebs-Eigenschaften haben. Spinat ist gut für Haut, Augen, Gehirn und Knochen.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Neoxanthin und Violaxanthin - entzündungshemmende Wirkung.
  • Lutein und Zeaxanthin - Augenschutz gegen Katarakte und altersbedingte molekulare Degeneration.
  • Vitamin K - sorgt für die Gesundheit des Nervensystems, des Gehirns und der Knochen.
  • Vitamin A - stärkt das Immunsystem und fördert die Gesundheit der Haut.

Spinat ist eine gute Quelle für Vitamin C und andere Antioxidantien, Flavonoide, Beta-Carotin, Mangan, Zink und Selen.

Brokkoli hat alle die gleichen erstaunlichen nützlichen Eigenschaften wie Blumenkohl. Kein Wunder, denn beide Pflanzen gehören zur Familie der Kreuzblütler. Eine Tasse Brokkoli enthält 5,7 Gramm Eiweiß.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Glyukorafanin - fördert die Entgiftung der Haut und ihre Selbstheilung, entlastet den Körper von Helikobakterien und reduziert das Risiko für Magenkrebs.
  • Beta-Carotin, Zink, Selen - stärken das Immunsystem.
  • Indol-3-Carbinol ist ein starkes Antioxidans, das die Entstehung von Brust-, Gebärmutterhals- und Prostatakrebs verhindert und außerdem zu einer normalen Leberfunktion beiträgt.

Brokkoli enthält außerdem Folsäure, Vitamin C, Kalzium, Lutein, Zeaxanthin und Vitamin B6.

Es hat den höchsten Proteinanteil. ¼ Tasse trockene Quinoa enthält 6 Gramm Protein. Und wenn Sie es mit Spargel, Blumenkohl oder Brokkoli kochen, dann haben Sie in einer Portion 30 Gramm Protein.

Nutzen für die Gesundheit:

  • Magnesium - entspannt die Muskeln und Blutgefäße und hilft, den Blutdruck zu kontrollieren.
  • Mangan und Kupfer - wirken als Antioxidantien und schützen den Körper vor freien Radikalen.
  • Lignane - zur Verringerung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie für bestimmte Krebsarten.

Quinoa ist auch eine gute Quelle für Eisen, Kalzium, Magnesium, Zink, Vitamin E, Selen, Phosphor und andere Elemente.

Was Lebensmittel sind, sind Proteine ​​- ein dringendes Problem, wenn es darum geht, überflüssige Pfunde loszuwerden und Muskelmasse aufzubauen. Die Verwendung der richtigen Proteinprodukte verhilft dem Körper zu der nötigen Harmonie, und der Körper zeigt eine Erleichterung.

Der menschliche Körper muss ständig die Gewebe der Muskeln und inneren Organe wiederherstellen, deren Zellen altersbedingt durch äußere Mikroorganismen oder durch körperliche Anstrengung, Erschütterungen, Stürze verletzt werden und daher ersetzt werden müssen.

Eine große Rolle spielen dabei Proteine ​​und die darin enthaltenen Aminosäuren Cystin, Cystein und Methionin, die an der Kollagensynthese beteiligt sind - ein Spurenelement, das die Gesundheit von Haut, Nägeln und Haaren unterstützt.

Proteine ​​beeinflussen auch Hormone, normalisieren den Insulinspiegel und verhindern Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Diabetes und frühzeitiges Altern.

Im Allgemeinen gibt es zwei Arten von Proteinen: einfache und komplexe. Die komplexen Proteine ​​bilden die folgenden festen Strukturen in Epithel- (externem), Knochen- und Bindegewebe und gewährleisten deren Dichte, Elastizität und geringe Schädlichkeit:

  • Kollagen - Protein der Haut, Knochen, Knorpel, Gelenke (Nahrung mit ihm: Truthahn, Rindfleisch, Gelatine; Lachs, Kaugummi Lachs, rosafarbener Lachs, Fischöl, Lachs; Meeresfrüchte: Seetang und andere Algen);
  • Keratin - macht die Hornhaut - Nägel, Haare (gebildet, wenn mageres Fleisch mit sauren Früchten (zum Beispiel Zitrone) kombiniert wird; es wird in Milch, Fisch gefunden);
  • Elastin - sorgt für Elastizität der Wände von Blutgefäßen, Sehnen (im Gegensatz zu Kollagen ist es hauptsächlich in Milchprodukten und Meeresfrüchten sowie in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten: Buchweizen, Hafer- und Hirsebrei, Aprikosen, Karotten, Kürbis, Avocado, Kohl, Sanddorn, Walnüsse und Mandeln, Traubenkerne).

Bevor Sie herausfinden, in welchen Lebensmitteln sich ein Protein befindet, sollten Sie herausfinden, dass diese Substanz in zwei Arten vorliegt: komplexe Proteine ​​(Kollagen, Keratin, Elastin) und einfache Proteine ​​(Gluten).

Einfaches pflanzliches Eiweiß - Gluten. Sie sind reich an Weizenprodukten, Gluten ist die Basis ihres Glutens. Dieses Protein zeichnet sich nicht nur durch eine positive Wirkung auf den Körper aus, es wird häufig zur Ursache von Allergien bei Erwachsenen und Kindern.

Bei einer ausgewogenen Ernährung ist es notwendig, Proteine ​​aus allen Arten von Lebensmitteln zu gewinnen, die reich an Proteinen sind und einen hohen Prozentsatz an Verdaulichkeit aufweisen, und zwar:

  • Fleisch: alle diätetischen Fleischsorten (90%), Eier (97 - 100%);
  • Fisch (90%);
  • Milch (95 - 100%);
  • Gemüse: Hülsenfrüchte und Getreide (70 - 80%).

Laut den Ergebnissen von Ernährungswissenschaftlern muss eine Person 100 bis 200 g Fleisch, 100 bis 400 g Hüttenkäse und 2-3 Eier pro Tag essen, um die tägliche Proteinrate zu decken. Gemäß den Empfehlungen der WHO müssen Sie außerdem mindestens 200–300 g frisch zubereiteten Fisch pro Woche essen - dann wird der Körper keinen Mangel an Aminosäuren verspüren, die er nicht synthetisieren kann.

Welche tierischen Produkte sind Eiweiß (von 15 bis 30 g und mehr Eiweiß pro 100 g):

100 g Sojafleisch - 35 g Eiweiß

  • Sojafleisch (35 g).
  • Hartkäse (24–30 g).
  • Thunfisch (20 - 25 g).
  • Kleines Kaninchenfleisch (21 g).
  • Rindfleisch (20 g).
  • Fettarmer Hüttenkäse (15-18 g).

9 bis 15 g Protein pro 100 g:

Nüsse und Samen enthalten einen Komplex nützlicher Substanzen: Kaliumjodid, Magnesium, Zink, Kupfer, Eisen, Kalium, unersetzbare mehrfach und einfach ungesättigte Fette sowie Omega-Fette, die zur Stärkung des Immunsystems, des Stoffwechsels, des Gedächtnisses und der geistigen Leistungsfähigkeit erforderlich sind Fähigkeiten.

Eine interessante Tatsache! Die Eigenschaften der Walnussfrucht wurden von den alten Assyrern bemerkt: Es war ihnen verboten, Sklaven zum Essen zu geben, um keine außergewöhnlichen geistigen Fähigkeiten zu entwickeln.

Nicht weniger wertvolle Nüsse und Samen sind in der Ernährung von Vegetariern enthalten, einige Arten von Nüssen 2-mal mehr Eiweiß als in Fleisch:

Baumwollsamen sind auch reich an Proteinen.

  • Baumwollsamen - 34,5 g;
  • Raps - 30,8 g;
  • großfruchtige Kürbiskerne - 30 g;
  • Pflaumenkerne - 28,5 g;
  • getrocknete Wassermelonenkerne - 28,3 g;
  • Erdnüsse - 26,3 g;
  • Senfkörner - 25,8;
  • Cashewnüsse - 25,7 g;
  • Aprikosenkern - 25 g;

Kürbiskerne enthalten 24,5 g Eiweiß

  • Kürbiskerne - 24,5 g;
  • schwarze Nuss, getrocknet - 24 g;
  • Mandeln - 21 g;
  • Hanfsamen, Sonnenblume - 20 g;
  • Kreuzkümmel - 17,8 g;
  • Haselnuss - 16,1 g;
  • Walnuss - 15,2 g;
  • Pinienkerne - 11,6 g

Pflanzliche Produkte wie verschiedene Getreidearten und Hülsenfrüchte enthalten eine große Menge an Protein. Was sind die nächsten Produkte:

In Hülsenfrüchten sind Proteine ​​in relativ großen Mengen vorhanden.

  • Maische - 23,5 g;
  • schwarze Bohnen - 8,9 g;
  • rote Bohnen - 8,4 g
  • Linsen - 7,8 g;
  • weiße Bohnen - 7 g;
  • Bohnen, Erbsen - 6 g

Aus Getreide führen:

Eiweißhaltiges Getreide besteht hauptsächlich aus Halbbeeren, Buchweizen und Haferflocken

  • Polbyana - 14,7 g;
  • Buchweizen - 12,6 g;
  • Hafer - 12,3 g;
  • Hirse - 11,5 g;
  • Gerste - 10 g;
  • Roggenkorn - 9,9 g

Unter den Gemüsepflanzen gibt es viele, die Eiweiß in großen Mengen enthalten. Unter den Gemüsen sind die folgenden Führer:

Unter den Gemüsen ist Knoblauch der Champion im Proteingehalt

  • Knoblauch - 6,5 g;
  • Rosenkohl - 4,8 g;
  • Brokkoli - 3 g;
  • Blumenkohl - 2,5 g;
  • Kohlrabi, 2,8 g;
  • Topinambur - 2,1 g;

Kartoffeln enthalten 2 g Eiweiß

  • Kartoffeln, Süßkartoffeln - 2 g;
  • Weißkohl - 1,8 g;
  • Rübe, Zucchini, Rote Beete, Klettenwurzel - 1,5 g;
  • Zwiebel - 1,4 g;
  • Paprika - 1,3 g

Viele andere Lebensmittel sind reich an Eiweiß. Vergessen Sie nicht, Gemüse, getrocknete und frische Früchte, Beeren:

Getrocknete Aprikosen sind unter den getrockneten Früchten die proteinreichsten.

  • getrocknete Aprikosen - 5,2 g;
  • Farn - 4,6 g;
  • Petersilie - 3,7 g;
  • Basilikum - 3,2 g;
  • Feigen - 3,1 g;
  • Spinat - 2,9 g;
  • Dill, Datteln - 2,5 g;
  • Bananen - 1,5 g;
  • Salatblätter - 1,2 g;
  • schwarze Johannisbeere, Kiwi - 1 g.

Sportler und diejenigen, die zur Gewichtsreduktion eine Protein-Diät einhalten, müssen immer wissen, welche Produkte die für die tägliche Diät erforderliche Menge des betreffenden Stoffes enthalten. Unten finden Sie eine Tabelle mit einer Liste der Top-Führungskräfte.

http://pohudenie-tut.ru/2999_v-kakih-ovoschah-soderzhitsya-mnogo-belka/

Welches Gemüse hat Protein-Tabelle

Ein Protein oder Protein ist eine hochmolekulare organische Substanz, die ein Komplex von Aminosäuren ist, die durch eine Peptidbindung verbunden sind. Proteinverbindungen sind besondere Blöcke, aus denen Enzyme, DNA, Blutzellen, Knochen- und Muskelgewebe, Hormone, innere Organe und Systeme bestehen. Der Mangel an Protein wirkt sich sofort auf den Gesundheitszustand und den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen aus. Deshalb ist es so wichtig, dass das Protein in ausreichenden Mengen in den Körper gelangt, um dessen normale Funktion zu gewährleisten.

Die Funktionen von Proteinen im Körper

Proteine ​​erfüllen im menschlichen Körper eine Vielzahl von Funktionen. Darüber hinaus hat jede molekulare Verbindung, die zu dieser Gruppe gehört, eine einzigartige Struktur und spielt im Körper eine streng zugewiesene Rolle. Insbesondere Proteine:

  • die Mehrheit der im Körper auftretenden biochemischen Reaktionen katalysieren;
  • sind das Schlüsselmaterial für den Aufbau von Geweben des menschlichen Körpers;
  • die Mehrheit der Lebensprozesse kontrollieren (Bedingungen für Fortpflanzung, Wachstum usw. schaffen);
  • sind eine der Verbindungen, die für den normalen Verlauf von Stoffwechselprozessen notwendig sind;
  • eine Art Zytoskelett bilden, das es den Zellen ermöglicht, eine natürliche Form beizubehalten;
  • schaffen Sie Bedingungen für volle Bewegungsaktivität;
  • an der Immunantwort teilnehmen, den Körper vor der Einwirkung von Fremdantigenen schützen;
  • sind unverzichtbare Bestandteile aller Enzyme;
  • Nehmen Sie am Transport von Blut, Kohlenhydraten, Lipiden, Sauerstoff, Hormonen, Vitaminen, Drogen und anderen Substanzen teil.
  • Förderung der Entfernung von Kohlendioxid aus dem Körper;
  • regulieren den Blutgerinnungsgrad bei der Bildung von blutenden Wunden, Kratzern, Schnitten und anderen Verletzungen;
  • Verbesserung der Sehfähigkeit (mit Hilfe von lichtempfindlichem Protein wird ein Bild auf der Netzhaut des Auges erzeugt);
  • spielen die Rolle einer Energiereserve, die der Körper bei Mangel an Fetten, Kohlenhydraten oder hohen körperlichen Belastungen einsetzt;
  • schaffen Sie Bedingungen für die normale Entwicklung des Nervensystems und seine anschließende Funktion.

Was ist der tägliche Proteinbedarf?

Ein Erwachsener ist verpflichtet, tagsüber mindestens 45 g Eiweiß aus der Nahrung zu sich zu nehmen. Gleichzeitig wird der gesamte tägliche Eiweißbedarf wie folgt berechnet:

  • für Frauen 1–1,2 Gramm pro Kilogramm Gewicht;
  • für Männer - 1,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Für diejenigen, die sich aktiv sportlich betätigen oder regelmäßig einer erhöhten körperlichen Belastung ausgesetzt sind, wird der Eiweißbedarf auf der Grundlage von 2 g pro Kilogramm Gewicht berechnet.

Welche Lebensmittel enthalten Eiweiß?

Die reichhaltigsten Proteinquellen sind Eier, Hüttenkäse, Geflügel, Meeresfrüchte, Fleisch und Fisch. In diesen Produkten ist ausreichend hochwertiges Protein enthalten, das alle für den Menschen notwendigen Aminosäuren enthält. Proteinverbindungen, die einen unvollständigen Aminosäurekomplex enthalten, sind wiederum in fermentierten Milchprodukten, Getreide und Hülsenfrüchten enthalten. Moderne Ernährungswissenschaftler empfehlen, sich so zu ernähren, dass etwa 60% der darin enthaltenen Proteine ​​voll und 40% minderwertig sind. So vermeiden Sie eine Überlastung des Verdauungstraktes mit tierischer Nahrung und erhalten gleichzeitig alle für den Körper notwendigen Komponenten.

Es gibt praktisch keine Proteine ​​in Gemüse, Beeren und Früchten. Entgegen der landläufigen Meinung enthalten Pilze auch eine geringe Menge an Eiweiß - bis zu 9%. In Süßwaren, Honig, Zucker, Sirup, Marmelade, Margarine, Schmalz, Butter und Backhefe ist sehr wenig Protein enthalten.

und Beeren (an den Büschen)

Proteingehalt in Obst und Beeren, Gemüse und Hackfrüchten, Gemüse und Gewürzen, Pilzen, Getreide und Samen, Nüssen und Hülsenfrüchten (pro 100 g)

Wenn diese Seite Ihnen geholfen hat, posten Sie einen Link in Ihrem Lieblingsforum oder -blog - das ist der beste Dank

Vorgefertigte Aminosäuren sind in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten + sie werden von uns in der bakteriellen Mikroflora synthetisiert.

Proteingehalt in Produkten pflanzlichen Ursprungs (pro 100 g):

  • Sojabohnen (Hülsenfrüchte) - 36,49 g

Kichererbsen (Hülsenfrüchte) - 20,47 gr

All dies und noch viel mehr wird im Rohkost-Forum ausführlich beschrieben:

Und hier ist nur ein Lächeln

Eine Wärmebehandlung zerstört auch die Molekülstruktur und die meisten Spurenelemente, daher wird die Richtigkeit der Informationen durch das Vorhandensein solcher Produkte in der Tabelle verletzt.

Alles über Fitness und Schönheit

  • Zuhause
  • /
  • Ernährung und Diäten
  • /
  • Welches Gemüse enthält Eiweiß?

Die richtige Ernährung sollte vollständig und ausgewogen sein. Gesunde Ernährung trägt zum ordnungsgemäßen Funktionieren aller inneren Organe und Systeme bei. Jeden Tag muss unser Körper mit einer bestimmten Menge an Vitaminen und Mineralien gesättigt sein. Die Verwendung von proteinhaltigen Produkten ist notwendig für die Schaffung neuer Zellen, die Produktion von Hormonen, den Aufbau des Stoffwechsels. Proteine ​​bestehen auch aus Muskeln, Haaren, Nägeln und inneren Organen. Was ist mit den Leuten, die sich aus irgendeinem Grund weigern, Fleisch zu essen? Es gibt einen Ausweg, Fleischprodukte durch einzigartiges proteinhaltiges Gemüse zu ersetzen. Also, in welchem ​​Gemüse steckt Protein?

Soja ist nicht nur reich an Eiweiß, sondern auch an Nährstoffen. Die Verwendung von Soja wird zur Vorbeugung und Behandlung vieler Krankheiten empfohlen. Das in Soja enthaltene Protein unterscheidet sich in einer idealen Kombination von Aminosäuren. Pro 100 Gramm unverarbeitetes Produkt entfielen 364 kcal. Soja enthält 35 g Eiweiß, 17 g Kohlenhydrate und 15 g Fett, von denen 58% essentielle Fettsäuren sind. Unlösliche Sojabohnenfasern unterstützen die ordnungsgemäße Funktion des Verdauungssystems. Und ungesättigte Fette senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erheblich. Soja ist ein einzigartiges Produkt, das zu 38% aus Eiweiß, zu 43% aus Fetten und zu 19% aus Kohlenhydraten besteht. Dank Sojabohnen können Sie Ihren Körper schnell mit nützlichen pflanzlichen Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten sättigen. Wenn wir ein kalorienärmeres Produkt erhalten möchten, müssen wir Sojabohnen sprießen. Dadurch wird der Kaloriengehalt auf 141 kcal reduziert.

Bohnen enthalten eine große Menge an Protein, das in seinen Eigenschaften Proteinen von Fleischprodukten sehr ähnlich ist. Dieses Protein wird zu 75% vom Körper aufgenommen und besteht aus vielen essentiellen Aminosäuren. Als Bestandteil der Bohnen haben Sie fast alle Vitamine, Mineralien und Nährstoffe, die für das volle Leben des Körpers notwendig sind. Der Gehalt an Bohnen in pflanzlichem Eiweiß - 20%, Fett nur 2%, Kohlenhydrate 58%. Aufgrund des geringen Kaloriengehalts werden die Bohnen von vielen Ernährungswissenschaftlern empfohlen. Pro 100 Gramm Produkt kommen 102 kcal, wenn es sich um weiße Bohnen handelt, und 93 kcal in rot. Bohnen haben heilende Eigenschaften aufgrund des Vorhandenseins von Antioxidantien in ihrer Zusammensetzung, die die Alterung des Körpers verlangsamen. Das Trinken von Bohnen beugt vielen Krankheiten vor und spendet Energie.

Linsen sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Eiweiß. Wenn es um Hülsenfrüchte geht, gehören Linsen zu den führenden. Dass es ein idealer Fleischersatz sein kann, weil das Eiweiß darin 33%, Fett nur 5%, Kohlenhydrate 62% beträgt. Linsen enthalten eine Vielzahl von Spurenelementen, Folsäure, Thiamin, Phosphor, Eisen. Faser ist auch sehr wichtig, was zur ordnungsgemäßen Funktion des Verdauungssystems beiträgt. 100 g dieses Produkts enthalten 25 g Protein, 1 g Fett und 47 g Kohlenhydrate. Linsen sind perfekt für diejenigen, die Kalorienverbrauch beobachten. Das Rohprodukt enthält zwar 310 kcal, aber den Kaloriengehalt zu reduzieren ist sehr einfach. Genug, um Linsen zu kochen, dann sind 100 Gramm nur 111 kcal. Es ist notwendig, eine Portion Linsen in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. Dadurch normalisieren wir die Arbeit des gesamten Organismus.

Erbsen sind reich an nützlichen Substanzen, die sich positiv auf die Leber- und Nierenfunktion auswirken. Es ist auch eine gute Quelle für Vitamin A, C, Thiamin, Phosphor und Eisen. Darüber hinaus kann eine große Menge an B-Vitaminen und Folsäure, die in Erbsen enthalten sind, das Risiko von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems verringern. Zellulose erleichtert die Arbeit des Verdauungssystems und beschleunigt den Stoffwechsel. Erbsen gelten als ein eher nahrhaftes Produkt, das den Körper bemerkenswert sättigt und Energie spendet. 100 g eines Produkts enthalten 20 g Protein, nur 2 g Fett und 50 g Kohlenhydrate. Der Nährwert von Erbsen beträgt 298 kcal in trockener Form und 115 kcal in gekochtem Zustand. Aufgrund des hohen Proteingehalts galten Erbsen in der Antike als "Fleisch für die Armen". Es enthält 28% Proteine, 6% Fette und 66% Kohlenhydrate. Der Nutzen von Erbsen ist unbestritten, er ist für die Ernährung eines jeden Menschen unverzichtbar.

Spinat enthält fast alle bekannten Vitamine, Eisen, Kalzium, Magnesium und Folsäure. Dies ist eine hervorragende Eisenquelle. Der Gehalt an Proteinspinat nimmt eine führende Position ein. Dieses Produkt sättigt den Körper bemerkenswert mit nützlichen Substanzen, entfernt Schlacken und Giftstoffe. Der Verzehr von Spinat trägt zum reibungslosen Funktionieren des Verdauungssystems bei. Durch den hohen Gehalt an Ballaststoffen und groben Fasern reinigt Spinat den Darm und fördert den Gewichtsverlust. 100 Gramm dieses einzigartigen Produkts enthalten nur 22 kcal. Von diesen Proteinen - 3 Gramm, 0,3 Gramm Fett und 2 Gramm Kohlenhydrate. Wenn Sie den Prozentsatz betrachten, wird uns die Zusammensetzung sehr gefallen. In der Tat in Spinat, 53% der Proteine, 12% der Fette und nur 2% der Kohlenhydrate. Für maximalen Nutzen wird empfohlen, mindestens 350 Gramm frischen Spinat pro Woche zu essen.

Spargel ist ein sehr nahrhaftes und gesundes Produkt. Es ist eine unverzichtbare pflanzliche Quelle für Vitamin A, B, C, K, E. Es ist auch ein guter Lieferant von Kalium, Mineralien, Antioxidantien und Ballaststoffen. Der Kaloriengehalt von Spargel ist gering, so dass er in der Ernährung weit verbreitet ist. 100 Gramm des Produktes enthalten nur 20 kcal. Davon 2 g Eiweiß, 0,1 g Fett und 3 g Kohlenhydrate. Es gibt immer noch Sojaspargel. Es ist zwar sehr nützlich, aber sein Kaloriengehalt ist viel höher als der von grünem Spargel. Darüber hinaus enthalten die grünen Spargeltriebe dreimal mehr Vitamin C und weniger grobe Ballaststoffe. In Prozent enthält Spargel bis zu 38% Proteine, nur 5% Fette und 62% Kohlenhydrate. Die Verwendung von Spargel ist sehr nützlich zur Vorbeugung von kardiovaskulären und onkologischen Erkrankungen.

Brokkoli ist ein Lieblingsgemüse der Vegetarier, das aussieht wie ein Miniaturbaum. Brokkoli wird oft als Beilage zu Fleischgerichten wahrgenommen. Aber nur wenige Leute glauben, dass dieses rohe Gemüse 2,6 Gramm Eiweiß enthält. Und anders als tierisches Eiweiß versorgt Brokkoli unseren Körper mit Vitamin C und K. Brokkoli enthält außerdem 0,37 Gramm Fett und 6,64 Gramm Kohlenhydrate. Kaloriengehalt dieses Produkts - nur 34 kcal pro 100 Gramm. Brokkoli ist eine gute Quelle für Folsäure. Dies ist ein weiterer wichtiger Nährstoff, der das Risiko bestimmter Krebsarten senkt. Brokkoli enthält viel Ballaststoffe, die zur langfristigen Sättigung beitragen und schädliche Substanzen und Salze von Schwermetallen aus dem Körper entfernen. Dieses interessante Gemüse besteht aus 33% Eiweiß, 10% Fett und 77% Kohlenhydraten.

Rosenkohl

Rosenkohl ist eine ungewöhnliche, schmackhafte und gesunde Kohlsorte. Es ist eine gute Quelle für Vitamin C, Phosphor, Kalium, Ballaststoffe und Eisen. Es enthält kein Cholesterin. Es gibt auch praktisch keine Fette, nur 0,3 Gramm pro 100 Gramm Produkt. Rosenkohl hat ein ausgezeichnetes Verhältnis von Proteinen (4,8 Gramm) und Kohlenhydraten (8 Gramm). In Prozent sind es 55% Proteine, nur 8% Fette und 35% Kohlenhydrate. Kalorien Rosenkohl ist 43 kcal. Dies macht es zu einem unverzichtbaren Produkt für die Ernährung. Auch dieses Gemüse enthält viel Zucker und Stärke. Kohl wird für Patienten mit Diabetes empfohlen. Sie hat auch harntreibende Eigenschaften. Achten Sie darauf, Rosenkohl in Ihre Ernährung aufzunehmen, damit wir das Immunsystem stärken und die Gesundheit verbessern.

Mais ist ein wertvolles und nahrhaftes Produkt. Es ist reich an Fetten, Kohlenhydraten, Saccharose, Proteinen und Ballaststoffen. Mais enthält Selen, das die Entstehung von Krebs verhindert und den Alterungsprozess verlangsamt. Es verbessert auch das Verdauungssystem und entfernt Alkohol aus dem Körper. Kalorien Mais ist hoch genug, bis zu 350 kcal pro 100 Gramm. Aber es ist leicht zu reparieren, genug kochen. Dann bekommen wir nur noch 123 kcal. Auch gekochter Mais enthält 4,1 Gramm Eiweiß, nur 2,3 Gramm Fett und 22,5 Gramm Kohlenhydrate. In Prozent sind dies 13% Eiweiß, 17% Fett und 70% Kohlenhydrate. Mais ist reich an Vitaminen A, C, B und PP. Dies ist ein kalorienarmes Produkt, das vom Körper schnell aufgenommen wird und lange Zeit gesättigt ist. Mais ist in der Lage, überschüssiges Fett zu entfernen, so dass es in der Ernährung weit verbreitet ist.

Kürbiskerne

Kürbis kann nicht nur lecker und gesund Kuchen oder Haferbrei gemacht werden. Kürbiskerne sind ein nicht minder wertvolles Produkt. Sie sind eine Quelle für eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die für das reibungslose Funktionieren unseres Körpers notwendig sind. Kalorien Kürbiskerne ist 556 kcal pro 100 Gramm. Daher ist es für diejenigen, die abnehmen möchten, notwendig, sie dosiert zu verwenden. Aber als Snack passen sie perfekt. Kürbiskerne sind eine natürliche pflanzliche Proteinquelle und enthalten bis zu 24,5 Gramm. Fett enthält 45,8 Gramm, aber dies sind ungesättigte, gesunde Fette. Kohlenhydrate sind nur 4,7 Gramm. Der Prozentsatz beträgt 18% Eiweiß, 74% Fett und 3% Kohlenhydrate. Kürbiskerne sind auch reich an Antioxidantien. Ihre Anwendung trägt zur Normalisierung des Blutdrucks bei und wird für Menschen mit Bluthochdruck empfohlen.

http://o-pohudenii.info/2018/04/23/v-kakih-ovoshhah-est-belok-tablitsa/

Eiweißreiches Gemüse

Eine der Lebensbedingungen eines lebenden Organismus ist die Verwendung von Nahrungsmitteln. Es dient als wichtigste Energiequelle für den Menschen und sollte für die Ernährung wichtige Kohlenhydrate, Fette und Proteine ​​enthalten.

Was ist Protein?

Jede lebende Zelle basiert auf Proteinen. Im Gegensatz zu Fetten und Kohlenhydraten haben sie Stickstoff in ihrer Zusammensetzung.

Zum Zeitpunkt der Verdauung werden Proteine, die zusammen mit der Nahrung unter dem Einfluss von Magensäften in den Körper gelangen, gespalten. Infolge dieses Zerfalls treten Aminosäuren auf, die vom Blutstrom absorbiert und in allen Geweben des Körpers verteilt werden und als Baumaterial für die Muskulatur dienen.

Abhängig vom Gehalt der Aminosäurezusammensetzung wird durch den Wert des Proteins bestimmt:

  • vollwertige, dh solche, die alle für das Leben des Organismus notwendigen Aminosäuren in ihrer Zusammensetzung haben;
  • minderwertig, mit niedrigem Nährwert.

Interessant Je fetter das Schweinefleisch ist, desto weniger Eiweiß besteht es. Aber auch die magersten Schweinefleischstücke enthalten nicht mehr als 16% Eiweiß, und ein Produkt wie Hüttenkäse hat mindestens 18% in seiner Zusammensetzung.

Protein erfüllt eine weitere wichtige Aufgabe. Im menschlichen Körper beeinflusst diese Substanz die Arbeit des Gehirns und reguliert den Appetit. Dieser Abschnitt - der Hypothalamus, der die notwendige Portion Protein erhalten hat, blockiert das Hungergefühl.

Ein niedriger Proteingehalt führt bei Kindern zu einer langsameren körperlichen Entwicklung und bei Erwachsenen zu einem Verlust an Muskelmasse.

Sein Übermaß ist aber auch nicht förderlich für einen gesunden Lebensstil. Es ist besonders gefährlich, eine große Menge von Eiweißprodukten, ausgenommen Kohlenhydrate, in Form von Gemüse und Getreide zu konsumieren. Der Mangel an Extrakten in der täglichen Ernährung und ein Überschuss an Proteinen führt zu schwerwiegenden medizinischen Problemen:

  • Dysbakteriose;
  • Nierenversagen;
  • Steinbildung;
  • abnorme Leberfunktion;
  • Darmversagen;
  • die Geschwindigkeit des Verdauungstraktes verringern;
  • Auswaschung von Kalzium;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Eiweiß in Gemüse

In der heutigen Welt essen viele Menschen aus verschiedenen Gründen kein Fleisch und keine anderen tierischen Produkte. Sie müssen in die Ernährung von eiweißreichem Gemüse und Obst aufgenommen werden.

Vegetarier, die mit der richtigen Herangehensweise nicht "das Lächeln auf den Lippen" essen möchten, erhalten alle notwendigen Körper-Nährstoffe aus pflanzlichen Lebensmitteln, die nicht nur reich an Vitaminen und Spurenelementen, sondern auch reich an Eiweiß sind.

Eiweißhaltiges Gemüse hat einen großen Einfluss auf die Verdauung und die Aufnahme von Lebensmitteln. Dies liegt daran, dass die Pflanzenzelle mit einer Membran aus Ballaststoffen bedeckt ist und durch Magensäfte schlecht beeinflusst wird. Dies trägt zur Arbeit des Darms bei, hilft bei der Reinigung und beugt stehendem Abfall im Körper vor.

Eiweißreiches Gemüse

Welches Gemüse hat Eiweiß

Sämtliches Gemüse sowie Nüsse, Pilze, Getreide, Hülsenfrüchte und einfach essbares Grün bestehen aus Eiweiß. Gemüse mit hohem Proteingehalt wird nachstehend betrachtet.

Soja steht an erster Stelle in der Rangfolge der Eiweißgemüse, die Fleischprodukten keinen Eiweißgehalt verleiht. Sojaprotein wird vom menschlichen Körper perfekt aufgenommen. Soja-Produkte sind weit verbreitet in der Ernährung und Babynahrung verwendet. Geeignet für Menschen mit einer Neigung zu allergischen Reaktionen, werden in der Diät für Frauen in den Wechseljahren und in den Wechseljahren empfohlen.

Diejenigen, die mit dem Problem der Unverträglichkeit gegenüber Kasein konfrontiert sind oder andere Kontraindikationen für die Verwendung von Milchprodukten haben, können einen würdigen Ersatz für sie in Sojamilch und Tofukäse finden.

Sojamehl ist geeignet für Gegner von Gluten und für diejenigen, die Weizenbäckereiprodukte einschränken.

Hersteller bieten immer mehr Namen von Sojaprodukten an, die in Form von Halbzeugen hergestellt werden. Es lohnt sich, auf die Zusammensetzung des Produkts und die Verfügbarkeit der Einhaltung von GOST auf dem Etikett zu achten.

Beachten Sie! Trockenes Sojahackfleisch ist besonders bequem zu verwenden. Nach einem kurzen Einweichen in Wasser ist das Produkt für die Zubereitung all Ihrer Lieblingsgerichte wie Kohlrouladen oder Nudeln bestens geeignet.

Hülsenfrüchte

Setzen Sie die Liste der Hülsenfrüchte fort, unter denen der höchste Proteingehalt in Linsen ist. Dieses Getreide unterscheidet sich positiv von Bohnen und Erbsen durch eine kurze Garzeit (von 15 bis 20 Minuten). Es ist zum Kochen von Suppen und Beilagen geeignet. Sie können es als separates Gericht zubereiten, gewürzt mit Pflanzenöl, Knoblauch und Petersilie. Linsen passen auch gut zu braunem Reis und gedünstetem Gemüse wie Kürbis oder Zucchini.

Hülsenfrüchte enthalten Eiweiß

Ein wenig mehr Aufwand erfordert die Zubereitung von Kichererbsen. Aber die Vorzüge und das Vergnügen, Gerichte zu kosten, werden alle Erwartungen übertreffen. Die Hauptsache ist, die Erbsen ein paar Stunden vor dem Kochen einzuweichen. Die Kichererbsen werden weicher aus dem eingeweichten Wasser und mahlen leicht in einem Fleischwolf zusammen mit Kartoffeln oder Karotten und werden so zu proteinreichem Hackfleisch. Koteletts werden aus Kichererbsen geformt, ohne Eier hinzuzufügen, daher sind auch Veganer geeignet. Gekochte Kichererbsen können als Grundlage für die Zubereitung ungewöhnlicher leichter und nahrhafter Salate verwendet werden.

Guter Rat! Um den „musikalischen Effekt“ beim Verzehr von Bohnen und Erbsen zu vermeiden, müssen diese reichlich mit frischem Dill gewürzt werden, wodurch übermäßiges Vergasen verhindert wird.

Pilze

Ausgezeichnete Proteinquelle. Kombiniert mit fast allem Gemüse. Zum Kochen von Suppen, Aufläufen, Salaten, Juliens, Soßen und Toppings für Pasteten. Pilze sind schwer zu verdauen. Um die Verdauungsprozesse zu erleichtern, müssen sie fein geschnitten werden. Das Pilzpulver aus getrockneten Waldpilzen ist am einfachsten zu verdauen.

Kulinarischer Trick! Beim Braten von Pilzen ist es besser, am Ende des Garvorgangs Salz zuzugeben, um das Auftreten unnötiger Flüssigkeit zu vermeiden.

Spinat

Ein weiteres Produkt, das das Protein im Körper auffüllt. Es wird zu Recht der "Besen für den Magen" genannt. Aufgrund des hohen Gehalts an Ballaststoffen in seiner Zusammensetzung ist das Produkt leicht verdaulich und hinterlässt im Darm angesammelte Giftstoffe und Schlacken.

Achtung! Je frischer der Spinat ist, desto höher ist sein Wert. Um den maximalen Nutzen des Produktes zu bewahren, hilft das Einfrieren. In gefrorener Form werden mehr als 90% der nützlichen Substanzen gespeichert.

Gefrorener Spinat ist einfach für Suppen zu verwenden. Nicht nur lecker, sondern auch schön ist Kartoffelpüree mit Zusatz von Spinatgrün. Frische Blätter verleihen Salaten Geschmack und Farbe. Frost ist sehr schnell zubereitet und daher für Rührei und Omeletts geeignet. Spinat kann erfolgreich zum Kochen und Frühstück, Mittag- und Abendessen verwendet werden. Es kombiniert mit Kürbis, Pilzen und verschiedenen Früchten.

Kohl

Auch Brokkoli, Rosenkohl, Peking und Blumenkohl, Rucola-Salat, Mangold und Kohlrabi sind eiweißreiches Gemüse. Sie sind roh und nach der Wärmebehandlung gleichermaßen schmackhaft. In Kombination mit Getreide und Nudeln diversifizieren sie die Ernährung und sättigen sie mit der notwendigen Menge an Protein.

Früchte

Nicht jeder weiß, dass Eiweiß nicht nur in Gemüse und Nüssen, sondern auch in Früchten enthalten sein kann. Die Führer in dieser Liste sind Avocados, getrocknete Aprikosen und Datteln. Ein bisschen weniger davon in Kokosnuss, Kiwi, Feigen und Bananen.

Es gibt Kontraindikationen! Daten sollten von Diabetikern wegen ihres hohen glykämischen Index nicht gegessen werden. Kalorienreiche Avocados können den Kampf mit zusätzlichen Pfunden stören. Kiwi ist nicht für Besitzer mit hohem Säuregehalt geeignet.

Mit der richtigen Vorstellung, welches Gemüse viel Eiweiß enthält, kann tierisches Eiweiß durch pflanzliches Eiweiß ersetzt werden, ohne die Gesundheit zu beeinträchtigen.

http://calenda.ru/poxudenie/ovosi-bogatye-belkom.html

8 proteinreiches Gemüse

Fleischscheiben sollten nicht das einzige proteinreiche Produkt auf dem Teller sein. Finden Sie heraus, welches Gemüse Ihnen das zusätzliche Protein liefert, das Sie benötigen.

Nein, es geht nicht darum, Gemüse mit Proteinpulver zu bestreuen oder Hülsenfrüchte mit einem doppelt wirkenden Proteinshake zu mischen. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt Gemüse, das ein völlig eigenständiger Bestandteil eines proteinreichen Gerichts sein kann, und das nicht nur, weil es zu mittelfrittiertem Steak oder gegrilltem Hähnchen passt.

Wir haben eine Liste von acht Gemüsesorten zusammengestellt, die die größte Proteinaufnahme in Ihrem Körper ermöglichen.

1. Sojabohnen

Gekochte Sojabohnen sind viel proteinreicher als jeder andere Vertreter von Bohnen und enthalten pro 100 g etwa 14 g Protein - die Menge, die in 75 g Hühnerfleisch enthalten ist. Darüber hinaus sind Sojabohnen eines von nur zwei vollwertigen pflanzlichen Proteinen (das zweite davon ist Quinoa).

Eine Portion Sojabohnen enthält 17 Gramm Kohlenhydrate und 15 Gramm Fett, von denen 58 Prozent essentielle Fettsäuren sind. Unlösliche Ballaststoffe in Sojabohnen fördern die gesunde Verdauung und ungesättigte Fette verhindern die Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Proteingehalt pro 100 g gekochte Bohnen: 14 g

2. Edamam

Es ist möglich, dass Edamame-Hülsen mit hohem Proteingehalt regelmäßig auf Ihrem Teller auftauchten oder zumindest zusammen mit einem Satz Sushi in Ihrem japanischen Lieblingsrestaurant serviert wurden. Aber auch wenn Sie anfangs nicht geglaubt haben, dass sie reich an Eiweiß sind, lassen Sie sich von einer kleinen Größe nicht in die Irre führen - diese kleinen Schoten sind in der Lage, einen starken Eiweißschlag zu liefern.

Edamam - gesammelte Sojabohnen, die bis zur vollen Reife gekocht oder gedämpft werden, enthalten pro 100 g 11 g Protein. Wenn Sie dieses Produkt zu Ihrem Grundproteingericht hinzufügen, werden Sie auf dem Weg zum Verzehr der empfohlenen 30 g Protein pro Mahlzeit Erfolge erzielen.

Proteingehalt pro 100 g gekochte Bohnen: 8,5 g

3. Linsen

Von Bohnen bis Erbsen sind Bohnen eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Eiweiß. Wenn es um Hülsenfrüchte geht, gehören Linsen zu den führenden. In gekochter Form pro 100 g enthält es etwa 9 g Eiweiß und mit 230 Kalorien pro Portion ist es perfekt für diejenigen, die den Kalorienverbrauch beobachten.

Linsen sind auch eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe und enthalten viele Vitamine und Mineralien, Folsäure, Thiamin, Phosphor und Eisen. Linsen können zu einem Salat, einer Suppe oder sogar zu fleischfreien Eiweißkuchen hinzugefügt werden.

Proteingehalt pro 100 g gekochte Bohnen: 9 g

4. Brokkoli

Möchten Sie mehr Protein ohne zusätzliches Fett zu sich nehmen? Probieren Sie ein grünes Gemüse, das aussieht wie ein Miniaturbaum! Obwohl Brokkoli oft einfach als Beilage für Rindfleisch oder Huhn angesehen wird, enthalten 100 g gehackter Brokkoli selbst 1,3 g Protein. Und im Gegensatz zu normalem tierischem Eiweiß liefern 100 g grüne Blütenstände auch 100 Prozent Ihres täglichen Bedarfs an Vitamin C und K.

Brokkoli ist auch eine ausgezeichnete Quelle für Folsäure, ein weiteres wichtiges Vitamin, von dem nachgewiesen wurde, dass es das Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten verringert.

Proteingehalt pro 100 g: 1,3 g

5. Erbsen

100 Gramm Erbsen enthalten etwas mehr als 4 Gramm Eiweiß. Es wirkt auch als Quelle für Vitamin A, C, Thiamin, Phosphor und Eisen. Darüber hinaus tragen erhebliche Mengen an Vitaminen und Folsäure in Erbsen dazu bei, das Risiko für Herzerkrankungen zu verringern.

Eine Portion Erbsen enthält auch 5,5 Gramm Ballaststoffe. Fügen Sie diese grünen Babies zum Salat hinzu, servieren Sie sie mit Hühnerbrust oder geben Sie sie an einem kohlenhydratreichen Tag in die nahrhafte Frimavera-Paste.

Proteingehalt pro 100 g: 4,3 g

6. Spargel schießt

Wenn Sie sich schon einmal auf eine Sportveranstaltung vorbereitet haben, kennen Sie wahrscheinlich schon die Möglichkeiten von Spargel. Tatsächlich waren diese dünnen, grünen Speere mit Sicherheit ein häufiger Besucher Ihres Tellers. Neben den wohltuenden harntreibenden Eigenschaften - Auf Wiedersehen, Flüssigkeitsansammlung im Körper und langlebiger Gewichtsverlust! - Spargel gilt als ein extrem proteinreicher Vertreter der Pflanzenwelt. Nur 100 g Triebe enthalten 2,4 g Protein.

Spargel ist auch die Hauptquelle für Vitamin K sowie für Kalium und Antioxidantien.

Proteingehalt pro 100 g: 2,4 g

7. Kürbiskerne

Nach dem Kochen eines leckeren Kürbiskuchens interessiert Sie vielleicht, was Sie mit den Samen machen sollen. Geröstete Kürbiskerne sind eine gute Alternative zu Pommes, aber wussten Sie, dass 100 Gramm Samen mehr als 16 Gramm Eiweiß liefern, mehr als die Hälfte der in Eiern enthaltenen Menge?

Zusätzlich zu der Tatsache, dass Kürbiskerne eine echte Pflanzenproteinbombe sind, bieten Diäten mit ihrer erhöhten Zufuhr ein geringeres Risiko, an Magen-, Brust-, Lungen- und Dickdarmkrebs zu erkranken. Kürbiskerne sind auch reich an Antioxidantien, die dazu beitragen, oxidativen Stress und Entzündungen zu reduzieren.

Schlaflosigkeit? Beachten Sie dann, dass L-Tryptophan, das in Kürbiskernen enthalten ist, den Schlaf effektiv verbessert.

Proteingehalt pro 100 g geröstete Samen: 16 g

8. Mungobohne (Mungobohne)

Mit einer Gemüsemischung gebraten, ein Puten-Käse-Sandwich dekoriert oder Salaten einen knusprigen Crunch hinzugefügt, sind Mungobohnen eine ausgezeichnete Wahl als zusätzliche Quelle für pflanzliches Eiweiß.

100 g gekochte Mungobohnen enthalten 1,3 g Eiweiß sowie eine Reihe anderer Nährstoffe wie Lecithin, das den Cholesterinspiegel senkt, und Zink, ein Mineral, das eine wichtige Rolle bei der Optimierung der körperlichen Leistungsfähigkeit spielt.

Proteingehalt pro 100 g gekochte Bohnen: 1,3 g

http://fizcult.by/blog/pitanie/8-ovoshchey-s-vysokim-soderzhaniem-belka/

Produkte mit pflanzlichem Eiweiß - 15+ Obst und Gemüse

Die Liste der Lebensmittel, die pflanzliches Eiweiß enthalten, ist ziemlich umfangreich, obwohl Menschen, die sich nicht an die vegetarischen Essregeln halten, Sie auch anders überzeugen können.

Life Reactor erklärt Ihnen, warum die Verwendung dieser organischen Substanzen gut für die Gesundheit ist und auf welche pflanzlichen Lebensmittel Sie zuerst achten sollten.

Inhalt:

  1. Warum ist pflanzliches Protein nützlich?
  2. Liste von Gemüse und Früchten mit Gemüseprotein
  3. Welche anderen Pflanzen haben Protein

Warum ist pflanzliches Protein nützlich?

Solch eine komplexe organische Substanz wie Protein ist notwendig, damit der Körper voll funktionsfähig ist.

Gemäss dem "Wiki" (Wikipedia) ist pflanzliches Eiweiß in seinen Eigenschaften nicht minderwertig als biologisches.

Wenn Sie alle Produkte in der Diät verwenden und deren Liste beeindruckend ist, in der sie enthalten ist, erhält die Person alle erforderlichen Mikroelemente und hat keine Probleme mit Übergewicht.

Wahrheit und Fiktion über ein Eichhörnchen

Seit mehr als hundert Jahren haben die Streitigkeiten zwischen Ernährungswissenschaftlern auf der ganzen Welt über pflanzliche und tierische Proteine ​​nicht nachgelassen.

Gegner des Veganismus behaupten, dass Gemüse und Obst Grundelemente fehlen, ohne die es unmöglich ist, eine perfekte Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden jedoch eine Reihe von Versuchen durchgeführt, die das Gegenteil bei pflanzlichen Produkten bewiesen.

Die Ernährung einer Person muss unabhängig vom Ernährungsmodell ausgewogen sein.

Hier ist eine Liste von Schlussfolgerungen:

  1. Vegetarier und Syroeda, die seit mehreren Jahren die richtige Ernährung praktizieren, sind nicht nur in ausgezeichneter Verfassung, sondern können auch Sportler sein.
  2. Es ist nicht notwendig, Hülsenfrüchte und Getreide in der täglichen Diät zu kombinieren, um alle notwendigen Substanzen zu erhalten.
  3. Sojabohnen enthalten eine breite Palette an essentiellen Aminosäuren.

Es wurde auch festgestellt, dass viele Nichtvegetarier mit viel größerer Wahrscheinlichkeit an Osteoporose und Nierenversagen leiden, was zum Missbrauch von Eiweißnahrungsmitteln führt.

Tipp: Wenn Sie sich nicht streng vegetarisch ernähren, können Sie Ihre Ernährung mit Milchprodukten abwechseln.

Die Vorteile von Protein für den Körper

Sowohl Rohkostkenner als auch nicht strenge Vegetarier müssen unbedingt Lebensmittel essen, die pflanzliches Eiweiß enthalten.

Die Liste seiner Auswirkungen auf den Körper ist ziemlich beeindruckend. Und zuallererst sollte über die chemischen Prozesse gesagt werden, die es aktiviert.

Proteine ​​selbst sind essentiell für das Zellleben.

In der Natur ausreichend pflanzliches Eiweiß

Ihnen ist es zu verdanken, dass der Stoffwechsel stattfindet und sie auch an der Bildung der interzellulären Substanz beteiligt sind.

Die Zusammensetzung des Proteins enthält zahlreiche Aminosäuren, die die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems normalisieren und für die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse verantwortlich sind.

Zu den ebenso wichtigen Funktionen von Proteinen zählen:

  1. Verbesserte Verdauung
  2. Wiederherstellung der Darmflora
  3. Stoffwechselverbesserung
  4. Stärkung der Immunität

Wenn eine Kombination verschiedener Arten von pflanzlicher Nahrung im Körper die Menge an Protein erhält, die den gesamten Energiebedarf abdeckt.

Es ist erwähnenswert, dass es der Verzehr von Produkten ist, die pflanzliches Eiweiß enthalten, reduziert das Risiko von Fettleibigkeit, Onkologie, Diabetes, Arteriosklerose.

Von den Quietschen können Sie unbegrenzt weitermachen. Dies ist ein unverzichtbares Lebensmittel für alle, die abnehmen wollen.

Richtig essen und Vegetarier sein ist möglich

Liste von Gemüse und Früchten mit Gemüseprotein

Nun kommen wir zum Hauptpunkt - welche Art von Obst und Gemüse sollte man essen, damit der Körper mit allen Mikronährstoffen gesättigt ist.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Proteingehalt in verschiedenen Früchten recht gering ist, aber da sie kalorienarm sind, können Sie sich erlauben, Ihre Lieblingsköstlichkeiten in beliebiger Menge zu genießen.

Nahrhaftes Gemüse

Spinat: 2,9 g pro 100 g

An erster Stelle in der Liste der Gemüse, die pflanzliches Eiweiß enthalten, steht Spinat.

Dieses Produkt ist für schwangere und stillende Mütter geeignet. Es wird vom Körper perfekt aufgenommen und enthält verschiedene Vitamine.

Es ist am besten, Spinat zu Smoothies, Aufläufen und als Hauptzutat in Salaten hinzuzufügen.

Spargel: 2,2 g pro 100 g

Spargel steht an zweiter Stelle. Es eignet sich hervorragend zum Kochen als Beilage - einfach dünsten und mit Olivenöl würzen.

Die Pflanze hat auch keinen hohen Kaloriengehalt.

Tipp: Kaufen Sie keinen gefrorenen Spargel - er verliert die meisten seiner positiven Eigenschaften.

Brokkoli und Blumenkohl: 2,8 g und 1,9 g pro 100 g

Aus Brokkoli und Blumenkohl können verschiedene feine Gerichte zubereitet werden.

Und die Kombination dieser Pflanzen wird Sie für eine gute Hälfte des Tages mit Eiweiß sättigen!

Wenn Sie sich an eine gesunde Lebensweise halten, sollten mindestens einmal pro Woche beide Kohlsorten auf Ihrem Tisch stehen.

Kartoffeln: 2 g pro 100 g

Kartoffeln gelten als unverzichtbares Werkzeug für alle Vegetarier.

Es enthält:

Unabhängig von der Art der Herstellung behalten die Knollen dieser Pflanze die notwendigen Spurenelemente.

Sellerie und Karotten: 0,7 und 0,9 g pro 100 g

Sellerie und Karotten enthalten nicht zu viel Eiweiß, sollten aber nicht vernachlässigt werden.

Ein kleiner Teil dieses Gemüses in der Zusammensetzung des Salats oder der Suppe erhöht deutlich den Energiewert des Gerichts.

Gesunde Früchte

Seltsamerweise enthalten Obst und Beeren noch mehr pflanzliche Proteine ​​als Gemüse.

Avocado: 2 g pro 100 g

Und hier ist die Avocado definitiv führend. Viele Sportler (Bodybuilder, Schwimmer, Gewichtheber usw.) nehmen ihn in die Liste der Pflichtprodukte für ihre Ernährung auf.

Erstens ist Avocado eine Frucht, und wir alle wissen, dass Fette für unsere Gesundheit gleichermaßen wichtig sind.

Zweitens ist es reich an Ballaststoffen, die die Verdauung verbessern. Daher raten Ernährungswissenschaftler, mindestens drei- bis viermal im Monat einen Salat aus dieser Frucht zuzubereiten.

Tipp: Denken Sie daran, dass Avocados während der Wärmebehandlung ihre Eigenschaften verlieren. Essen ist extrem frisch.

Bananen: 1,1 g pro 100 g

Sehr gut für die Gesundheit zu essen und reife Bananen. Sie sind ideal für diejenigen, die sich für eine Eiweißdiät entscheiden.

Bananenkalorien, also schnell den Körper sättigen. Sie schmecken gut als Brei oder Müsli.

Exotische Früchte: Papaya 0,5 g, Kiwi 1,1 g, Kokosnuss 3,3 g pro 100 g

Liebhaber exotischer Früchte können sich sicher auf Papaya, Kokosnüsse und Kiwi stürzen.

Sie bereichern Ihren Körper mit Proteinen und Vitamin C. Am besten machen Sie daraus Smoothies, frische Salate oder Obstsalate.

Aber beachten Sie die Regeln der getrennten Stromversorgung - kombinieren Sie nicht inkompatibel.

Von den saisonalen Früchten, die sich in den Willen überfressen können, ist Folgendes zu beachten:

Im Gegensatz zu tierischen Proteinen wirken sich die darin enthaltenen Spurenelemente schonend auf den Körper aus und wirken sich nur positiv auf die Gesundheit aus.

Übrigens muss die Wassermelone in die Liste der Pflichtprodukte aufgenommen werden, auch weil sie eine Wasserquelle ist.

Gemessen an den Ernährungstabellen steht er seinen Lieblingsgurken in nichts nach. Die beste Frucht zur Gewichtsreduktion ist schwer zu finden.

Trockenfrüchte: 1 g pro 100 g

Wir sollten nicht über die getrockneten Früchte vergessen. Getrocknete Aprikosen und Pflaumen wirken sich ebenfalls positiv auf das Verdauungssystem aus.

Sie können gekocht, gebacken, zu Salaten und Snacks hinzugefügt werden, da die Vitamine und Aminosäuren in diesen Früchten nicht so anfällig für die Verarbeitung sind.

Welche anderen Pflanzen haben Protein

Natürlich sollten Obst und Gemüse allein nicht gegessen werden.

Alle Ernährungswissenschaftler der Welt achten auf Folgendes: Um tierisches Eiweiß vollständig zu ersetzen, müssen verschiedene Lebensmittel kombiniert werden.

In der Protein-Tabelle sind Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte und Sojabohnen die unbestrittenen Marktführer.

Bohnen: 7,0 g pro 100 g

Diese Königin der vegetarischen Küche sollte so oft wie möglich auf Ihrem Tisch sein.

Es gibt viele Arten von Bohnen:

Daraus können Sie Brei, Suppen, Eintöpfe aller Art und Aufläufe kochen.

Ungewöhnlich lecker ist ein warmer Salat aus grünen Bohnen mit Karotten, Sesam und Olivenöl. Kurz gesagt, Sie können Ihrer kulinarischen Fantasie freien Lauf lassen!

Kichererbsen und grüne Erbsen: 19 g und 5 g pro 100 g

Nur wenige Menschen wissen, dass diese Hülsenfrüchte eine unglaubliche Menge an Protein enthalten.

Deshalb ist Erbsenbrei oder Kichererbsensuppe so nahrhaft und gesund. Es gibt viele interessante Rezepte, die diese Pflanzen enthalten.

Versuchen Sie beispielsweise, Ihr Menü mit grüner Erbsensuppe oder Kichererbsenhummus zu dekorieren.

Quinoa: 14,1 g pro 100 g

Obwohl dieses Getreide auf dem Territorium der GUS-Staaten noch nicht ausreichend verbreitet ist, gehört es zu den zwanzig nützlichsten Pflanzen der Welt.

Quinoa hat einen hellen Geschmack und eignet sich sowohl für Salate als auch für warme Gerichte.

Sesam: 18 g pro 100 g

Wenn Sie diese Samen nur zur Herstellung eines Desserts wie Halva verwenden, ist es Zeit, Ihr Kochbuch zu überarbeiten.

Sesam ist ein ausgezeichnetes Gewürz zum Backen, ein Gewürz für Salate und Hauptgerichte.

Denken Sie daran, dass hundert Gramm Samen bis zu zwanzig Gramm Protein ausmachen. Ein gewichtiges Argument, nicht wahr?

Nüsse: 20 g pro 100 g

Im Falle von Nüssen ist es ziemlich schwierig, die nützlichste zu wählen. Sie haben einen niedrigen glykämischen Index, so dass es für die Figur völlig harmlos ist.

Die folgenden Nusstypen enthalten große Mengen pflanzlichen Proteins:

Stellen Sie Ihre Lieblingsgerichte mit verschiedenen Nüssen zusammen, essen Sie sie als Dessert, fügen Sie sie zum Backen hinzu - sie verlieren keinen Tropfen ihrer wohltuenden Eigenschaften.

Sojabohne: 36 g pro 100 g

Es gibt viele Sojaprodukte, die man essen kann.

Daher raten Ernährungswissenschaftler, mindestens zwei- bis dreimal pro Woche Gerichte mit Soja zuzubereiten. Es ist sehr nützlich, Sojaöl und Sojamilch zu Lebensmitteln hinzuzufügen.

Diese Option ist perfekt für Veganer. Und aus Tofu oder Tempeh können Sie einen wunderbaren Salat zubereiten, der sowohl zum Mittag- als auch zum Abendessen geeignet ist.

Wenn Sie sich für diesen Artikel interessieren, finden Sie hier noch mehr Informationen und köstliche vegetarische Rezepte.

Maria Meshkova

Autor, Handmacher und ein großer Liebhaber neuer Erfahrungen. Er ist Jurist und Designer, hat aber sein Leben mit Texten und Literatur verbunden. Ich studiere Humanpsychologie und Biologie, tanze Tango in Argentinien und helfe meiner Schwester, die immer beschäftigt ist, meinen Sohn großzuziehen. Vor allem im Leben, in der Natur und in den Menschen schätze ich die innere und äußere Harmonie, ich strebe sie selbst an und hoffe, dass ich mit meiner Arbeit anderen helfen kann, ihren eigenen Weg zu finden - den einen und einzigen.

Neueste Nachrichten

Koreanisches Serum: das Geheimnis perfekter Haut
Magische Enzyme - das sollten Sie wissen!
Vorteile von BB-Creme: kurz zur Hauptsache
Moderne Kosmetik: Schlüsselbereiche der Entwicklung und beliebte Verfahren
Warum sind pudrige Augenbrauen im Trend? Sehr detailliert über die modische Permanent Make-up Technik.
So pflegen Sie Ihr Gesicht richtig: drei wichtige Phasen
Top 10 der besten Übungen zur Gewichtsreduktion
Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger

Hinterlasse eine Antwort Antwort abbrechen

Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger
So überweisen Sie Geld von einer Yandex-Brieftasche auf eine Sberbank-Karte - auf zwei Arten
Wie können Sie sich äußerlich und innerlich verändern - wo finden Sie die richtige Motivation?
Midlife Crisis bei Männern - was tun und wie überleben?
Wie Sie Ihrem Ehemann entkommen und ein neues Leben beginnen - 7+ erste Schritte
Die Meinung der Großen - ist Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
Wie ändere ich den Benutzernamen in Skype oder registriere ein neues Konto?
So erstellen Sie eine Tabelle in Excel - Microsoft Excel für Dummies
Wie man eine Rose aus einem Strauß pflanzt, der in Kartoffeln, in der Zeitung, im Wasser und in der Erde gewachsen ist
Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger
So überweisen Sie Geld von einer Yandex-Brieftasche auf eine Sberbank-Karte - auf zwei Arten
Wie können Sie sich äußerlich und innerlich verändern - wo finden Sie die richtige Motivation?


Ein Blog darüber, wie Sie Ihr Leben perfekt machen können.
Tipps, Übungen, Rezepte, Lifehacks. Life Reactor - wir starten das Leben in vollen Zügen!

Copyright 2016-2017. Lebens-Reaktor. Alle rechte vorbehalten

http://life-reactor.com/produkty-soderzhashhie-rastitelnyj-belok/
Up