logo

Psoriasis ist eine dermatologische Autoimmunerkrankung, die durch einen chronischen Verlauf gekennzeichnet ist. Die Art der Krankheit ist nicht ansteckend, sie ist nicht gefährlich für andere, da sie nicht von Person zu Person übertragen wird. Leider ist derzeit kein Medikament erfunden worden, das diese Hautpathologie dauerhaft besiegen kann. Es kann jedoch kontrolliert werden, ob rechtzeitig Maßnahmen ergriffen werden, um eine Remission zu erreichen, alle Anforderungen des Arztes zu erfüllen und die Beschränkungen einzuhalten, die einer Person durch eine Krankheit auferlegt werden. Viele Menschen, die einen aktiven Lebensstil führen, fragen sich vielleicht: Wie kann man Sport und Psoriasis kombinieren? Ist die betroffene Haut körperlich geschädigt?

Tatsächlich ist es möglich und sogar nützlich, Sport mit Psoriasis zu treiben. Regelmäßiges moderates Training verringert die Auswirkung auf den Körper. stressige Situationen, Aktiviert Stoffwechselprozesse, verbessert den Schlaf, hilft beim Abbau von Übergewicht, reguliert die Durchblutung, stärkt das Immunsystem. Es ist jedoch erforderlich, einige Funktionen und Einschränkungen zu berücksichtigen, auf die wir später noch eingehen werden.

Welcher Sport ist vorzuziehen?

Offensichtlich sind die Schwere der Psoriasis-Manifestationen, ihre Ausdehnung und die Lokalisierung von Krankheitsherden für jede einzelne Person unterschiedlich. Sportliche Einschränkungen für Personen mit Psoriasis können allgemein sein und in Abhängigkeit von den aufgeführten Symptomen variieren. Was für eine Sportart können Sie mit Psoriasis betreiben, die dem Körper den größten Nutzen bringt?

Schwimmen

Regelmäßige Bewegung im Wasser ist für alle Muskelgruppen von Vorteil. Sie steigern den Tonus des Körpers, verbessern die Gesundheit, geben Vitalität und stärken das Immunsystem des Körpers. Meer- oder Mineralwasser ist besonders nützlich - in diesem Fall tritt eine zusätzliche heilende Wirkung auf Psoriasis-Plaques auf, die Mikrozirkulation nimmt zu, der Juckreiz wird verringert und die Haut wird mit den Substanzen gesättigt, die sie benötigt.

Wenn der Pool jedoch mit chlorhaltigem Wasser gefüllt ist, kann sich dies nachteilig auf den Zustand der Haut mit Psoriasis-Läsionen auswirken. Chlor im Wasser schafft eine saure Umgebung, die die Haut trocknet und die Trockenheit und das Peeling erhöht.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten des Poolbesuchs mit Psoriasis finden Sie hier. in diesem Artikel.

Golf, Tennis, andere Outdoor-Sportarten

In kleinen Mengen zu bestimmten Tageszeiten. Ultraviolett ist nützlich bei Psoriasis. Bei einem längeren Aufenthalt in der Sonne besteht jedoch die Gefahr eines Sonnenbrands, der den Hautzustand erheblich verschlechtert. In diesem Fall wird empfohlen, geschlossene Kleidung zu tragen, Sonnenschutzmittel zu verwenden und Hautbereiche mit Psoriasis-Plaques sorgfältig zu pflegen.

Fußball, Volleyball, Basketball usw.

Aktive, zum Teil auch aggressive Mannschaftssportarten, wie zum Beispiel Fußball oder Baseball, beinhalten sicherlich Elemente des Kampfes und des unvermeidlichen Sturzes auf den Boden oder auf den Platz. Eine abrasive Oberfläche kann die Haut schädigen, einen Ausbruch von Psoriasis verursachen oder bestehende Probleme verschlimmern.

Wenn Sie sich ein Leben ohne Fußball (Volleyball, Basketball) nicht vorstellen können, schützen Sie Ihre Haut, insbesondere Ihre Ellbogen und Knie, mit dicker Kleidung oder elastischen Bändern.

Kampfkunst

Aus einem ähnlichen Grund unterwirft die Psoriasis Sportarten, bei denen die Haut während des Kampfes verletzt wird, gewissen Einschränkungen. Umfangreiche Psoriasis-Läsionen sind wünschenswert, um vor zusätzlichen Schäden zu schützen.

Aerobic-Übungen

Aerobic-Übungen im Fitnessstudio oder zu Hause sollten nicht durch nicht-infektiöse Hautprobleme behindert werden, daher gibt es hier praktisch keine Einschränkungen. Psoriatische Plaques am Körper sollten vor Reibung und starker Dehnung geschützt werden.

Wandern, Laufen, Radfahren, Skifahren

Das Gehen gilt als eine der wohltuendsten körperlichen Anstrengungen: Es stärkt die Muskeln, erhöht die Ausdauer, verbessert die Durchblutung, hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und trägt zur Aufrechterhaltung des normalen Gewichts bei. Regelmäßiges Gehen schadet den Psoriasis-Herden nicht, stärkt aber im Gegenteil den allgemeinen Gesundheitszustand, was sich letztendlich positiv auf den Zustand der Haut auswirkt.

Auch geeignet zum Laufen, Skifahren oder Skaten im Winter, Radfahren im Sommer, Rollschuhe (mit dem obligatorischen Schutz der Ellbogen und Knie). Selbst die üblichste tägliche 20-minütige Gymnastik mit Psoriasis kann sich positiv auf den Allgemeinzustand des Patienten auswirken.

Der richtige Ansatz für sportliche Aktivitäten

Konsistenz

Eine unregelmäßige körperliche Anstrengung mit Psoriasis ist nicht nur nicht günstig, sondern schädigt den Körper und überlastet die inneren Organe. Darüber hinaus erhöhen einmalige Übungen das Verletzungsrisiko für den ungeübten Körper. Nur eine systematische Herangehensweise an den Sport führt den Körper zu einer guten körperlichen Verfassung, trägt zur Verbesserung des Wohlbefindens, zur Stärkung der Muskelmasse, der Durchblutung und des Immunsystems bei.

Moderation

Bei Sportarten mit Psoriasis ist ein schrittweiser Ansatz wichtig. Wenn Sie im Fitnessstudio trainieren, ist es besser, die Belastung von einem erfahrenen Trainer berechnen zu lassen. Vorbereitete Trainer werden von vielen Faktoren geleitet, die vom Gesundheitszustand der Station über das Niveau seiner Ausbildung bis hin zur Dauer der Pause zwischen sportlichen Aktivitäten reichen.

Mangels der Fähigkeit oder des Wunsches, einen Spezialisten zu konsultieren, muss eine allmähliche Erhöhung der Belastung unabhängig berechnet werden, basierend auf unseren eigenen Erfahrungen sowie den Körperempfindungen und Reaktionen auf die Übungen. Bei dem geringsten Verdacht, dass die Haut leidet und die Psoriasis mit zunehmender Belastung fortschreitet, sollten die Übungen überprüft oder ganz gestrichen werden.

Darüber hinaus sollte verstanden werden, dass eine anhaltende körperliche Überanstrengung den Zustand des Immunsystems negativ beeinflussen kann, was wiederum zur Entwicklung einer Hautpathologie führen wird.

Richtige Ernährung, Sporternährung

Menschen mit Psoriasis, die Sport treiben, erkennen, dass körperliche Aktivität ihnen hilft, sich an eine Diät zu halten, die bei dieser Krankheit sehr wichtig ist. Das Prinzip ist, dass ich, nachdem ich mich in der Halle viel Mühe gegeben habe und diese Pfunde nur schwer fallen lassen kann, nicht mehr zu den alten Essgewohnheiten zurückkehren möchte, zu denen Süßigkeiten, Gebäck oder Fettchips gehörten.

In Bezug auf die Verwendung von Sporternährung gegen Psoriasis zur Steigerung der Muskelmasse behaupten die Hersteller, dass es sich lediglich um ein trockenes Konzentrat handelt, das reich an Proteinen, Vitaminen und Aminosäuren ist. Fakt ist aber, dass die Ernährung von Patienten mit Psoriasis kein Eiweiß in großen Mengen enthalten sollte, die Ernährung impliziert einen moderaten Verzehr von mageren Fleischprodukten. Sporternährung gehört damit eindeutig nicht zu den obligatorischen oder gar empfohlenen Produkten für diese Krankheit, sondern sogar umgekehrt.

Schweißkontrolle

Es ist unmöglich, nicht zu schwitzen und Sport zu treiben. Für die meisten Menschen kann es sich nur um eine geringfügige Eruption handeln, aber für eine Person mit Psoriasis-Herden können Schweiß und Reibung in den betroffenen Bereichen das Fortschreiten der Krankheit auslösen.

Der Schutz der Haut vor Reibung und übermäßigem Schwitzen ist sehr wichtig. Daher sollte die Kleidung für den Unterricht aus natürlichem Stoff bestehen, der Feuchtigkeit gut aufnimmt und gleichzeitig atmungsaktiv ist. Psoriatische Plaques können vor dem Training durch Einreiben von Vaseline geschützt werden. Nach körperlicher Betätigung müssen Sie duschen, damit der Schweiß mit Schmutzpartikeln die Epidermis nicht reizt.

Abschließend möchte ich festhalten, dass die Psoriasis dem Sport natürlich einige Einschränkungen auferlegt, diese jedoch nicht verhindert. Ein gesunder Lebensstil, regelmäßige moderate Bewegung und die Einhaltung der Grundprinzipien der richtigen Ernährung wirken sich positiv auf die emotionale und körperliche Verfassung eines Menschen aus, stärken die Immunität und helfen, viele Krankheiten zu bekämpfen.

http://askbody.ru/sport-i-psoriaz

Ist es möglich, Sport mit Psoriasis zu treiben, und werden solche Aktivitäten von Vorteil sein?

Psoriasis ist eine unangenehme chronische Erkrankung, die sich in Form einer Dermatose manifestiert. Die Ursache dieser Krankheit ist noch nicht geklärt, Menschen, die endlich geheilt sind, gibt es fast nicht.

Grundsätzlich wird angenommen, dass die Krankheit unheilbar ist, Sie können nur eine langfristige Remission erreichen, wenn Sie Ihren Lebensstil ändern, eine angemessene Behandlung durchführen und eine Reihe von Bedingungen erfüllen. Bei einer Krankheit wie Psoriasis muss der Patient bestimmte Regeln einhalten und unterliegt leider Einschränkungen.

Können Psoriasis-Patienten sich dem Sport widmen?

Natürlich können Sie Sport treiben. Und sogar brauchen. Zwar wird es Beschränkungen geben, die eine bestimmte Sportart verbieten. Es ist auch notwendig, das Stadium der Krankheit zu berücksichtigen. Sie können nicht nur Patienten mit Psoriasis-Arthritis und schwerer Psoriasis-Erythrodermie sportlich belasten.

Obwohl es hier keine absoluten Kontraindikationen gibt, wird die physikalische Therapie auch bei Psoriasis-Arthritis nicht während einer Exazerbationsperiode unter Anleitung eines kompetenten Ausbilders gezeigt, der den Grad der Gelenkschädigung berücksichtigen und die richtige Übung vorschlagen kann. Bei der Erythrodermie ist es sinnvoll, solange keine körperlichen Übungen mehr durchzuführen, bis der Bereich der Hautläsion abnimmt.

Welche Art von Sport ist besser zu bevorzugen

Für Menschen mit Psoriasis sind berührungslose Sportarten am besten geeignet, z. B. Tennis - Big- und Tischtennis, Golf, Badminton, Wandern und Joggen. Sie können sich auch dem Schwimmen widmen, aber nur in solchen Becken, in denen Wasser ozonisiert wird.

Chloriert oder mit anderen Chemikalien behandelt kann die Haut der Person noch mehr reizen. Mit der richtigen Herangehensweise ist Schwimmen perfekt für Patienten mit Psoriasis, da alle Muskeln ausnahmslos funktionieren. Kontaktsportarten wie Wrestling oder Boxen tragen dazu bei, dass die Haut weiter verletzt wird, was den Krankheitsverlauf verschlimmert.

Es ist möglich, einfach 15-25 Minuten lang täglich für sportliche Belastungen zu zahlen, um beispielsweise morgendliche Übungen durchzuführen. Das ist sehr nützlich. An Wochenenden ist es gut, die Stadt zu verlassen und sich Zeit zum Skifahren zu nehmen, wenn es Winter ist, oder einfach nur ein Laufrennen, wenn es eine warme Jahreszeit ist. Rollerblading wird davon profitieren.

Wie sollte der Trainingsansatz aussehen?

Die erste Regel ist, regelmäßig zu trainieren.

Von Zeit zu Zeit durchgeführte Trainings ohne Einhaltung des Systems überlasten nur den gesamten Organismus und jedes seiner Organe separat. Auch "zerlumpte" Lasten erhöhen das Verletzungsrisiko. Ständige sportliche Betätigung wirkt sich positiv auf den menschlichen Stoffwechsel aus, verbessert die Durchblutung, reichert das Blut mit Sauerstoff an.

Hypodynamie ist nicht nur für Patienten mit Psoriasis ein negatives Phänomen, sondern im Allgemeinen für die gesamte Menschheit. Ein sitzender Lebensstil trägt zu Fettleibigkeit bei, das Auftreten von Bluthochdruck beeinträchtigt den allgemeinen emotionalen Zustand. Der Wunsch nach einem gesunden Lebensstil, regelmäßiger Bewegung und Einhaltung der Diät stärkt den Körper und hilft dabei, verlorene Gesundheit wiederherzustellen.

Die zweite Regel - der Einstieg in Sportlasten sollte schrittweise erfolgen.

Bei körperlicher Aktivität mit Psoriasis ist die Allmählichkeit sehr wichtig. Das Training wird am besten unter der Aufsicht eines erfahrenen Trainers oder Ausbilders durchgeführt, der unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten eine rationale Belastung aufnehmen kann. Immer, auch für gesunde Menschen, gibt es drei Ebenen von Stress: für Anfänger, für diejenigen, die bereits beschäftigt sind und für diejenigen, die vorbereitet sind. Genau das gleiche Prinzip kann verwendet werden, um fast jede Übung zu unterscheiden.

Bei selbständigen Belastungen ist es notwendig, den schrittweisen Eintritt in sie selbst zu verfolgen und sich in diesem Fall auf Ihre eigenen Gefühle und Ihren Gesundheitszustand zu verlassen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Zustand der Haut oder des Körpers insgesamt unter einer erhöhten Belastung leidet, sollten Sie die Übungen überprüfen oder in einigen Fällen ganz streichen. Es sollte auch bedacht werden, dass eine Überlastung sogar zu einem Zusammenbruch des Immunsystems führen kann, was zur Verschlimmerung der Krankheit führen wird.

Die Patienten selbst, die regelmäßig sportliche Belastungen erhalten, geben an, dass ihnen Sport dabei hilft, eine Diät einzuhalten, die für die Psoriasis äußerst wichtig ist. Die Logik ist, dass Sie, wenn Sie sich viel um das Training bemühen, kein süßes Gebäck oder fettes Essen mehr wollen.

Die dritte Regel - ermutigen und loben Sie sich.

Der allgemeine emotionale Auftrieb ist ein charakteristisches Merkmal für alle, die körperliche Aktivität erhalten. Wenn Sie eine Reihe von Übungen absolvieren, fühlen Sie sich immer zufrieden. Dieser psychologische Faktor ist für jeden Patienten mit Psoriasis wichtig. Die Verbesserung des emotionalen Hintergrunds hilft, den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern und seine Heilungschancen zu erhöhen, während Stress eine neue Runde von Krankheiten nur negativ beeinflusst und provoziert.

Wissenschaftler haben gezeigt, dass selbst das Durchführen mehrerer körperlicher Übungen Gedanken in eine positive Richtung übersetzt. Darüber hinaus bleibt dieser Effekt in den nächsten 2-3 Stunden nach dem Training bestehen.

Der vierte Punkt, auf den ich aufmerksam machen möchte, ist die Verwendung von Sporternährung.

In der Regel wird Sporternährung nur von Sportlern angewendet, die auf die Steigerung der Muskelmasse abzielen. Hersteller dieser Energie werden nicht müde, um sicherzustellen, dass ihre Produkte nicht Chemie sind, und erklären, dass solche Aussagen nur für billige Analoga zutreffen.

Gute Sporternährung - es gibt ein Konzentrat aus Proteinen und Vitaminen nur natürlichen Ursprungs. Natürlich können bei Psoriasis Chemikalien den Körper erheblich schädigen, da bei dieser Krankheit synthetische Chemikalien im Allgemeinen kontraindiziert sind, da sie sich nachteilig auf die Leber auswirken.

Sportnahrung

Betrachten wir nun die natürliche Sporternährung. Nach Angaben der Hersteller enthalten 100 g Eiweiß eine Eiweißmenge, die 5 kg Fleisch entspricht. Die Ernährung für Psoriasis-Patienten empfiehlt nicht, eine große Menge an Protein zu sich zu nehmen, sondern im Gegenteil, eine moderate Menge davon beizubehalten. Hier ist die Antwort auf die Frage.

Es gibt andere Arten von Sporternährung, die reich an Vitaminen, Aminosäuren, Fettverbrennern usw. sind. Sie müssen verstehen, dass eine solche konzentrierte Nahrung das Verdauungssystem zusätzlich belastet, was zu einer allergischen Reaktion führen kann.

Die Schlussfolgerung aus dem oben Gesagten legt eines nahe: Sporternährung in irgendeiner Form ist für Psoriasis-Patienten nicht indiziert, da sie von einer speziellen Diät nicht empfohlen wird. Sportladungen in angemessenen Mengen sind nicht nur notwendig, sondern auch nützlich.

Kleidung für sportliche Aktivitäten sollte bequem und frei von Bewegungseinschränkungen sein und vorzugsweise aus natürlichen Materialien bestehen, die Feuchtigkeit aufnehmen und die Luft gut durchlassen. Baumwollgewebe ist am meisten bevorzugt. Nach dem Sport muss geduscht werden, da Schweiß und Schmutz die Haut reizen. Vermeiden Sie auch zu starke Belastungen, die zu Überhitzung führen können.

http://kaklechitpsoriaz.ru/otvety/sport-pri-psoriaze.html

Schuppenflechte und Sport

Verschiedene Krankheiten prägen das Wohlbefinden und die Aktivität eines Menschen. Meistens ist es dem Patienten untersagt, Sport zu treiben, um keine Verschlechterung zu provozieren. Eine Langzeitstudie von Harvard-Wissenschaftlern hat gezeigt, dass Psoriasis und Sport kompatibel sind.

Die Wirkung von körperlicher Anstrengung auf Psoriasis

Diese Krankheit geht nicht mit Bakterien oder Viren einher, sondern ist eine Reaktion des Immunsystems auf die Zellen seines eigenen Organismus. Es ist oft mit übermäßigem Stress verbunden, von dem bekannt ist, dass er die Gesundheit beeinträchtigt.

Medizinische Statistiken zeigen, dass Patienten mit Psoriasis anfällig für Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des Stoffwechsels sind. Daher stellen die Ärzte die Frage: "Ist es möglich, Sport mit Psoriasis zu treiben?". Reagieren Sie positiv. Es wird empfohlen, auf diesen Aspekt zu achten.

Körperliche Übungen sind nicht nur zur Vorbeugung von Komplikationen, sondern auch für die Krankheit selbst nützlich. Harvard-Wissenschaftler überwachen seit 14 Jahren Patienten, die dieser Krankheit ausgesetzt sind. Sie fanden heraus, dass diejenigen, die einen aktiven Lebensstil bevorzugten, das Risiko einer Manifestation der Krankheit um durchschnittlich 27% verringerten. Dies bietet einen Vorteil für Menschen, bei denen das Risiko besteht, eine Psoriasis, beispielsweise mit einem erblichen Faktor, zu entwickeln.

Da Stress eine der möglichen Ursachen für die Entstehung der Krankheit ist, wirkt sich körperliche Aktivität positiv auf die emotionale Gesundheit der Menschen aus. Bei mäßiger körperlicher Betätigung bekämpft der Körper Stresshormone (Cortisol, Adrenalin, Noradrenalin), die den Menschen geistig stabiler machen. Es hilft, die Nervenbelastung zu bekämpfen. verschiedene Schocks.

Empfohlener Sport

Trotz der Tatsache, dass Psoriasis und Sport miteinander vereinbar sind, schränkt jede Krankheit sowohl die Ernährung als auch die Bewegung ein. Bei dieser Krankheit berücksichtigen die besten Berufe:

  • Laufen
  • Yoga
  • Tennis (Tisch, groß);
  • Badminton;
  • Aerobic;
  • sportliches Gehen;
  • Ski oder Schlittschuhe;
  • Golf;
  • schwimmen;
  • Nordic Walking

Es ist wichtig zu wissen, dass das Schwimmen sowohl empfohlenen als auch verbotenen Sportarten zugeordnet werden kann. Auf die Desinfektionsmethode des Wassers kommt es an:

Chemische Verbindungen wie Chlor trocknen auch gesunde Haut aus, ganz zu schweigen von entzündeten und schuppigen. Es wird daher empfohlen, Schwimmbäder mit Wasserozonisierungssystem zu betreiben. In diesem Fall wird der Unterricht nur profitieren - er wird den Muskeltonus, die Elastizität der Bänder und die Beweglichkeit der Gelenke verbessern. beruhigen die Haut. Darüber hinaus können Sie in der warmen Jahreszeit in natürlichen Wasserquellen (Seen, Flüsse) schwimmen.

Regeln für effektive Klassen

Um maximale positive Effekte im Kampf gegen Psoriasis zu erzielen, haben Ärzte eine Reihe von Grundregeln für Sportübungen festgelegt:

  1. Systemansatz. Das Laden muss 2-3 mal pro Woche erfolgen. Ohne Regelmäßigkeit kann das Ergebnis unauffällig sein oder sogar den Erwartungen widersprechen.
  2. Reduzierte Intensität Aktive Sportarten für die betrachtete Hautkrankheit sind nicht akzeptabel. Daher sollten gültige Übungen in Maßen durchgeführt werden. Ein Temperaturanstieg während des Trainings, vermehrtes Schwitzen, führt zu noch mehr Abplatzungen und Juckreiz.
  3. Sportform. Kleidung spielt eine wichtige Rolle nicht nur für den Arbeitskomfort, sondern auch für die Wirkung auf der Haut. Sportgeräte müssen atmungsaktiv, feuchtigkeitsabsorbierend und natürlich sein. gemütlich. Ein Trauma der Dermis durch Reiben oder Zusammendrücken des Gewebes ist nicht akzeptabel.
  4. Gründliche Reinigung nach dem Unterricht. Da Schweiß Hautreizungen verursacht, sollten Sie unmittelbar nach dem Training duschen. Seife hat eine drainierende Wirkung, daher ist es besser, ein Duschgel mit einem neutralen pH-Wert (pH) zu bevorzugen. Sie können auch nur weiche Schwämme verwenden, um die entzündete Haut nicht zu beschädigen. Handtuch muss weich gewählt werden. Machen Sie Benetzungsbewegungen ohne Reibung.
  5. Positive emotionale Einstellung. Selbstlob, Ermutigung, Stolz. Freude - diese Emotionen müssen jedes Training begleiten. Mit einer geringen Intensität lassen sich keine schnellen Ergebnisse erzielen, aber jede Lektion bringt Gesundheit. Man muss versuchen, auch kleine Erfolge zu bemerken. lobe dich dafür. Dieser Ansatz hilft bei der Bekämpfung von Stress. motiviert bleiben für einen aktiven Lebensstil.

Schuppenflechte und Sporternährung

Gesunde Menschen, die Sport treiben, halten sich häufig an ein spezielles Ernährungssystem, um Gewicht zu verlieren, Muskeln aufzubauen und ihre Masse zu erhöhen. Für Patienten mit Psoriasis verschreiben Ärzte auch eine bestimmte Diät. Bei Sporternährung ist es jedoch nicht ähnlich.

Studien haben gezeigt, dass die Krankheit am häufigsten bei Allergikern auftritt. Aus diesem Grund ist der Hauptfaktor in der Ernährung die Ablehnung allergener Lebensmittel (Eier, Schokolade, Zitrusfrüchte, Honig, Milch, Erdbeeren, Tomaten). Es ist obligatorisch, sehr fetthaltige, saure, süße und salzige Lebensmittel zurückzuweisen.

Bei der energetischen Ernährung werden Kohlenhydrate (55-60% des Tagesbedarfs), dann Fette (28-30%) und letztere - Proteine ​​(10-15%) bevorzugt.

Sporternährung zeichnet sich durch den Verzehr großer Mengen an Eiweiß aus, was das Muskelwachstum fördert. Protein ist jedoch ein allergenes Produkt und wird nicht in großen Mengen empfohlen. Aus diesem Grund kann Sporternährung von Patienten mit dieser Krankheit nicht angewendet werden.

Schlussfolgerungen

Psoriasis ist eine unangenehme Krankheit, die für ein volles Leben Einschränkungen hat. Für den Sport ist es jedoch kein Hindernis, die Belastungen sind Teil einer umfassenden Behandlung von Hautkrankheiten. Um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, ist es nur erforderlich, dieses Problem richtig anzugehen und alle Merkmale von Training und Ernährung zu untersuchen.

http://netpsoriaza.ru/mozhno-li/sport.html

Kann ich mit Psoriasis Sport treiben?

Über die Lebensqualität der Patienten

Die Lebensqualität einer an Psoriasis leidenden Person verschlechtert sich erheblich. Der Grad der Schädigung hängt von der Lokalisation der Hautläsionen und der Schwere der Erkrankung bei Menschen mit Psoriasis ab. Darüber hinaus kann es zu Beschäftigungsproblemen kommen.

Schmerzempfindungen und starker Juckreiz können schwerwiegende Hindernisse für die einfache Körperpflege, das Schlafen und Gehen darstellen. Menschen, die an der Krankheit leiden, sind täglich gezwungen, sich auf bestimmte Handlungen zu beschränken, insbesondere was die Auswahl von Nahrungsmitteln und kosmetischen Accessoires betrifft.

Gesundheitsüberwachung

Sogar eine leichte Abschwächung der Immunität mit Erkältungen und Grippe kann eine signifikante Ursache für Psoriasis sein.

Daher lohnt es sich, das Immunsystem mit Hilfe von Multivitamin-Komplexen zu stärken.

Es ist wichtig, dass die erforderlichen Impfungen, einschließlich Injektionen gegen das Influenzavirus, rechtzeitig abgeschlossen werden. Vergessen Sie nicht, an die frische Luft zu gehen.

Lifestyle-Überprüfung

Während der Psoriasis ist es wichtig, alle seine Prinzipien, Prinzipien und Gewohnheiten zu überarbeiten. Es stellt sich heraus, dass Sie viel ändern müssen.

  • Süßigkeiten ablehnen;
  • Essen Sie keine geräucherten Produkte.
  • Trinken Sie keinen Alkohol.
  • Rauchen aufhören;
  • Ernährung überwachen;
  • Bewegen Sie sich in Maßen.

Es ist notwendig, nicht nur auf aktives, sondern auch auf passives Rauchen zu verzichten, da Tabakpartikel auf die Haut fallen können, was zu einer erheblichen Verschlimmerung der Krankheit beiträgt.

  • Süßigkeiten ablehnen;
  • Essen Sie keine geräucherten Produkte.
  • Rauchen aufhören;
  • Bewegen Sie sich in Maßen.

    Erleichtern Sie sich das Zusammenleben

    Eine nicht übertragbare Krankheit, die die Lebensqualität einer kranken Person verschlechtert, kann viel einfacher erlebt werden, wenn Sie den Empfehlungen von Spezialisten folgen.

    • Da die Spezifität der Psoriasis vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten immer ausgeprägter wird, sollten die Patienten alle Anstrengungen auf die Anwendung vorbeugender Maßnahmen richten. Wir müssen aktiv gegen Cholezystitis, Karies und Mandelentzündung vorgehen.
    • Es ist wichtig, sich nicht auf die Krankheit zu konzentrieren. Dies erfordert viel Arbeit an sich selbst, aber das Ergebnis wird Sie angenehm überraschen. Nervenverspannungen führen nur zu einer Verschärfung. Daher ist die Vermeidung von Stress die Hauptaufgabe.
    • Patienten sollten die Haut sorgfältig vor dem Auftreten verschiedener traumatischer und anderer Phänomene schützen, da selbst kleinste Kratzer zur Bildung großer Plaques auf der Haut führen können.
    • Die Wahl der Kosmetik - die Hauptaufgabe, mit der Sie fertig werden müssen. Während des Badens oder Duschens sollten Sie anstelle von Gelen und Seifen Öle verwenden. Waschlappen sind absolut kontraindiziert, stattdessen passen weiche Schwämme.
    • Sonneneinstrahlung wirkt sich günstig auf die Besonderheiten und den Ablauf des Prozesses aus, daher wird durch ihre Anwendung eine lange und schnelle Remission gewährleistet.
    • Die Kleidung, die Sie täglich tragen, sollte aus natürlichem Stoff bestehen, damit kein Druck auf die Haut ausgeübt wird, da dies zu neuen Plaques führt. Es ist wünschenswert, synthetische Stoffe vollständig aus dem Kleiderschrank zu entfernen.
    • Sie können sich körperlich betätigen, sie sind besonders nützlich, wenn Sie einen sitzenden Lebensstil führen. Überbeanspruchung ist jedoch absolut nicht zu empfehlen: Die Belastung sollte moderat sein.
    • Versuchen Sie, den Kontakt mit Haushaltschemikalien und Waschmitteln zu unterbinden. Vermeiden Sie Hautkontakt mit Farben, Lacken, Farben und Lösungsmitteln, die die Krankheit verschlimmern können.
    • Eine Selbstmedikation gegen Psoriasis ist unangemessen, es ist nicht erforderlich, Arzneimittel zu trinken, mit Ausnahme der vom behandelnden Spezialisten verschriebenen. Andernfalls kann sich die Krankheit verschlimmern.

    Wenn Sie möchten, dass die Lebensweise bei Psoriasis die gleiche ist wie bei einer gesunden Person, müssen Sie lernen, mit Ihrer Krankheit umzugehen und die Empfehlungen eines Spezialisten zu befolgen.

    Schlafen und ausruhen für eine kranke Person

    Ein diagnostizierter Patient sollte eine besondere Beziehung zu Schlafmustern haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Schlafmangel die Schwere der Erkrankung um das 2-3-fache verschärft, was durch eine signifikante Schwächung des Immunsystems erklärt werden kann. Das gleiche gilt für die Ruhezeit.

    Gehen Sie in Ländern mit gemäßigt warmem Klima so oft wie möglich in die Natur. Die Sanatoriumsbehandlung ist ein weiterer Weg, um die hellen Manifestationen der Verschlimmerung der Krankheit zu überwinden.

    In jüngster Zeit wird häufig die "lindernde Hungersnot" angewendet, um den Körper von Giftstoffen zu befreien, mit denen Wunden beseitigt werden. Im Allgemeinen ist dies nicht schlecht, aber wenn eine Person Psoriasis hat, kann dieses Verhalten zu einer starken Verschärfung der Krankheit führen.

    Abhängig vom Stadium der Vernachlässigung der Krankheit können die Reinigungsverfahren 1 bis 7 Tage dauern. Sie sollten sich jedoch an Ihren Arzt wenden. Das Ignorieren der Empfehlungen führt nicht nur zu einer Verschlechterung der Psoriasis, sondern auch zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustands im Allgemeinen.

    Über UV-Missbrauch

    Es gibt wissenschaftliche Beweise für den guten Einfluss ultravioletter Strahlen auf den Krankheitsverlauf, aber wie sie sagen - "ein gutes Stück vom Guten". Wenn Sie die Regel ignorieren und lange in der Sonne bleiben, ist eine Verschlimmerung der Krankheit unvermeidlich.

    Die Verschlimmerung beginnt normalerweise im Winter. Zu diesem Zeitpunkt können Sie sich einer Therapie zur Laserbehandlung unterziehen. Auch Menschen mit Psoriasis ist der Besuch von Sonnenstudios untersagt.

    Lebensstil im Krankheitsfall beinhaltet die verpflichtende Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung. Nur wenige Menschen wissen, dass jede Form der Psoriasis Ausdruck eines allergischen Faktors ist, weshalb die Patienten verpflichtet sind, die Normen und Grundsätze der richtigen Ernährung einzuhalten.

  • Der Ausschluss von Allergenen führt zu einer Verlängerung der Remissionsdauer.
  • Hühnereier - Produkte, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Sie können sie durch Wachteleier ersetzen.
  • Kuhvollmilch führt zu einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Milchprodukte können jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.
  • Gemüse und Obst mit einem roten Pigment in frischer Form - Tomaten, Paprika, Erdbeeren. Sie können nach der Wärmebehandlung essen.
  • Würzige, geräucherte, fetthaltige und frittierte Lebensmittel müssen aus der Ernährung gestrichen werden.
  • Pilze in jeglicher Form und Art des Kochens.
  • Gewürze - Gewürze und Gewürze sowie Salz in großen Mengen.

    Wenn es zu einer Verschlimmerung kommt, ist es wichtig, Fastentage zu verbringen, aber verwechseln Sie solche Tage nicht mit einer Wellness-Reinigung. An Fastentagen sollte nicht gefastet werden, sondern nur eine Produktart verwendet werden - Äpfel, Kefir. Fastentage werden einmal pro Woche empfohlen.

    Das Bild des Lebens von Menschen mit Psoriasis kann normal und ziemlich reich sein, wenn Sie diese Empfehlungen befolgen.

    Sport hilft, Psoriasis zu vermeiden.

    Psoriasis ist eine chronisch entzündliche nicht-infektiöse Hautkrankheit, die durch verschiedene Manifestationen gekennzeichnet ist und sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftritt. Gegenwärtig wird angenommen, dass die Krankheit autoimmuner Natur ist.

    An der Studie, die von Dr. Abrar Qureshi vom Brigham and Women’s Hospital organisiert wurde, nahmen 87.000 Frauen im Alter von 27 bis 44 Jahren teil. Es stellte sich heraus, dass diejenigen Teilnehmer, die regelmäßig Sport treiben, sich vor der Entwicklung von Psoriasis schützten. Beispielsweise traten Hautkrankheiten bei Personen, die mindestens zwei Stunden pro Woche liefen, 25–30% seltener auf.

    Gleichzeitig wirkte sich eine geringere Beschäftigung mit weniger aktiven Sportarten wie Gehen nicht auf das Auftreten von Psoriasis aus.

    Nun die Pläne von Wissenschaftlerinnen aus dem Boston Women's Hospital - festzustellen, ob es einen Zusammenhang zwischen Sport und der Entwicklung von Psoriasis bei anderen Personengruppen gibt, beispielsweise bei Männern.

    Die vorteilhafteste Übung für Diabetes

    Britische Wissenschaftler sagten, dass systematisches Training Psoriasis vorbeugen kann.

    Psoriasis ist eine der wenigen Krankheiten des 21. Jahrhunderts, die noch nicht mit Medikamenten behandelt wurde. Mit dem richtigen Ansatz sind jedoch keine Medikamente zur Behandlung und Vorbeugung von Psoriasis erforderlich.

    Es ist genug, 3-4 mal pro Woche zu trainieren. Besonders gut geeignet für diese Übung im Fitnessstudio.

    Es ist notwendig, sich nicht nur systematisch zu engagieren, sondern auch mit der vollständigen Berechnung, dass so viel Schweiß wie möglich herauskommt. Als Ergänzung nach dem Unterricht können 30 bis 40 Minuten in der Sauna verbracht werden, sagte Jeff Jourmain, der Leiter des Forschungsteams.

    Ein von Dr. Abrar Kyureshi geführtes Team stellte fest, dass Menschen mit der größten körperlichen Aktivität viel seltener an Psoriasis erkranken. Es ist erwähnenswert, dass sie den Krankheitsverlauf beeinflussten und das Risiko von körperlichen Aktivitäten wie Aerobic, Joggen und Gymnastik verringerten. Tennis, Radfahren und Schwimmen hatten jedoch keinen Einfluss auf den Krankheitsverlauf.

    Wenn wir über Sport und Psoriasis sprechen, gibt es in der Zwischenzeit verschiedene Einschränkungen, abhängig vom Stadium der Krankheit und der spezifischen Sportart. Die Ausnahme von dieser Regel bilden Patienten mit schweren Formen der Psoriasis: Psoriasis-Arthritis und Erythrodermie. Wir werden hier über therapeutische Gymnastik sprechen, abhängig von dem Grad der Gelenkschädigung bei Arthritis und der Abstinenz von Sport für Patienten mit Erythrodermie, bis ihre Hautläsionsfläche abnimmt.

    Es gibt Sportarten, die eher für Psoriasis-Patienten geeignet sind - Tennis, Badminton, Golf, Joggen, dh in moderatem Tempo Laufen und Schwimmen. Letzterer Sport bewirkt sehr effektiv, dass alle Muskeln arbeiten, aber eine übermäßige Chlorierung des Wassers im Becken kann sich negativ auf Patienten mit Psoriasis auswirken. Daher ist es für sie besser, die Becken mit dem Ozonwasserbehandlungssystem zu besuchen.

    Oder vielleicht wählen Sie eine solche Sportbelastung als tägliche Morgenübung für 15-20 Minuten. Dies passt gut zu Outdoor-Aktivitäten am Sonntag auf Skiern, Schlittschuhen, Rollschuhen und Skiern usw. oder gehen Sie die Entfernung entsprechend Ihrer Fitness.

    Der richtige Trainingsansatz.

    Die erste Regel für Sportarten sollte ihre Regelmäßigkeit sein: Nicht systematisches Training führt nur zu Überlastungen sowohl für den gesamten Organismus als auch für jedes Organ und erhöht das Verletzungsrisiko. Es ist eine regelmäßige Bewegung, die den Stoffwechsel anregt und die Durchblutung beschleunigt und die Anreicherung des Blutes mit Sauerstoff erhöht.

    Hypodynamie ist eine Geißel, unter der die absolute Mehrheit der Weltbevölkerung derzeit leidet. Sie ist von Fettleibigkeit, Blutdruckanstieg und psycho-emotionaler Instabilität begleitet. Nur die bewusste Entscheidung eines Menschen, einen gesunden Lebensstil zu führen, eine bestimmte Diät einzuhalten und regelmäßig Sport zu treiben, hilft, die Gesundheit zu stärken und zu erhalten.

    Neben der Regelmäßigkeit des Sports ist es notwendig, Patienten mit Psoriasis zu warnen, dass die Allmählichkeit sehr wichtig ist. Wenn ein erfahrener Ausbilder den Unterricht leitet, wird er auf jeden Fall eine differenzierte Belastung geben, zum Beispiel in einem Aerobic-Club im Fitnessclub, eine Übung wird in 3 Optionen durchgeführt: für Anfänger, Follow-ups und Fortgeschrittene.

    Wenn Sie selbständig arbeiten oder der Ausbilder diesen Punkt verfehlt, achten Sie auf die allmähliche Belastung, da eine Überlastung zu einer Störung des Immunsystems und einer Verschlimmerung der Psoriasis führen kann. Im Gegenteil, unter Berücksichtigung der zahlreichen Meinungen der Patienten selbst, wenn sie regelmäßig Sport treiben, erleichtert dies die Einhaltung der Diät.

    Alle Patienten, die schon länger praktizieren und regelmäßig eine Verbesserung des allgemeinen emotionalen Hintergrunds bemerken, weil Sie jedes Mal, wenn Sie nach Abschluss Ihres Programms zu einer Trainingseinheit kommen, den Wunsch verspüren, sich dafür zu loben. Das heißt, eine der Grundregeln der Klassiker der Dermatologie ist erfüllt, dass die Normalisierung des neuropsychologischen Zustands des Patienten die Voraussetzungen für einen günstigen Verlauf von Hauterkrankungen schafft.

    4. Sporternährung.

    Eine weitere häufig gestellte Frage zum Thema Sport und Psoriasis ist die Frage nach dem Einsatz von Sporternährung. Sporternährung wird empfohlen, Sportler einzusetzen, die an einer Sportart wie Bodybuilding beteiligt sind, um die Muskelmasse zu erhöhen. Gleichzeitig versichern uns Hersteller und Verkäufer von Sporternährung, dass die Aussage, dass Sporternährung ausschließlich Chemie ist, ein Mythos ist.

    Diese Aussage betrifft nur billige Typen dieser Produkte. In der Regel nennen die Hersteller ihr Produkt als Beispiel und beschreiben, dass es sich um 100% natürliches Proteinkonzentrat, reine Vitamine usw. handelt. Zurück zum Thema unseres Gesprächs kommen wir zu dem Schluss, dass Sporternährung, die synthetische Chemikalien enthält, bei Patienten mit Psoriasis als jede Art von nicht natürlichem synthetischem Lebensmittel kontraindiziert ist, das den gesamten Körper in erster Linie durch die Entgiftungsfunktion beeinträchtigt die Leber.

    Es bleibt eine offene Frage zu den Arten der Sporternährung, die als natürliche positioniert sind. Beispielsweise behaupten Hersteller von natürlichem Protein, die für ihr Produkt werben, dass 100 Gramm Protein so viel Protein enthalten wie 5 kg Fleisch. Und jetzt erinnern wir uns an die Diäten, die für Psoriasis-Patienten empfohlen werden. Wir wissen, dass ein Psoriasis-Patient diese Proteinmenge überhaupt nicht benötigt. Die Diät erfordert einen moderaten Verzehr von mageren Fleischprodukten.

    Weitere Sporternährungsarten sind Extrakte, Konzentrate, Vitamine, Kreatin, Geynerov, Aminosäuren und Fettverbrenner, dh Kraftfutter, dessen Verdauung das Verdauungssystem zusätzlich belastet, kann zusätzliche allergische Reaktionen hervorrufen.

    Sport treiben ohne zu schwitzen ist nicht möglich, aber: erstens fordern wir regelmäßige mäßige Belastungen, zweitens in bequemer Sportkleidung, vorzugsweise Baumwolle, drittens, damit Schweiß die Haut nicht reizt, sollten Sie gleich nach dem Training duschen.

  • Power - Gewichtheben, Bodybuilding
  • Cardio - Kniebeugen und Liegestütze.

    Cardio reguliert den Blutdruck, beugt Herzinfarkt vor und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Dazu gehören:

    1. Radfahren
    2. schwimmen
    3. Wellness Laufen
    4. Ruderski usw.

    Die günstigste Art von Cardio ist natürlich das Wellness-Laufen.

  • Es ist wichtig, die Einschränkungen zu verstehen, die sich aus den Komplikationen von Diabetes ergeben, und diese einzuhalten.
  • Der Kauf von sehr teuren Sportschuhen, Kleidung, Ausrüstung, einem Abonnement für einen Pool oder ein Fitnessstudio ist nicht gerechtfertigt.
  • Ein Ort für Sportunterricht sollte zugänglich sein und sich in der üblichen Umgebung befinden.
  • Übung sollte mindestens jeden zweiten Tag durchgeführt werden. Wenn der Patient bereits im Ruhestand ist, können die Workouts 6-mal pro Woche für 30-50 Minuten täglich durchgeführt werden.
  • Übungen sollten so ausgewählt werden, dass sie Muskelmasse aufbauen und die Ausdauer erhöhen.
  • Das Programm am Anfang ist mit einer kleinen Last verbunden, mit der Zeit nimmt ihre Komplexität zu;
  • Anaerobe Übungen an derselben Muskelgruppe werden nicht zwei Tage hintereinander ausgeführt.
  • Es besteht keine Notwendigkeit, die Aufzeichnungen zu verfolgen, Sie müssen sich auf ihre eigene Lust einlassen. Die Freude am Sport ist eine unabdingbare Voraussetzung dafür, dass das Training fortgesetzt und wirksam wird.

    Während des Trainings produziert eine Person Endorphine - "Hormone des Glücks". Es ist wichtig zu lernen, diesen Prozess des Trainierens zu spüren.

    Nach der Entdeckung des Moments, in dem Zufriedenheit und Freude aus dem Unterricht kommen, besteht die Zuversicht, dass das Training regelmäßig sein wird.

    Menschen, die sich körperlich betätigen, tun dies im Allgemeinen zu ihrem eigenen Vergnügen. Und abnehmen, die Gesundheit verbessern, Blicke des anderen Geschlechts bewundern - all dies sind nur Begleiterscheinungen, "Nebenwirkungen".

    Training und Osteochondrose

    Ärzte, die Rückenleiden behandeln (Vertebrologen, Orthopäden, Chirurgen, Neurologen), raten den Patienten, schmerzhafte Übungen zu vermeiden. Wenn während der Körperkultur Unbehagen auftrat - nicht beängstigend. Wenn Sie starke Schmerzen haben, sollten Sie die Übungen abbrechen und einen Arzt konsultieren.

    Wenn der Arzt nach der Untersuchung Sport treiben darf, sollte man die Gelegenheit nicht verpassen. Richtige, langsame und nicht plötzliche Bewegungen während des Trainings verbessern den Zustand des Patienten. Manchmal erlaubt der Arzt das Heben von Hanteln, aber Kraftübungen sind nach einer Behandlung nach 2 bis 4 Monaten möglich.

    Heben Sie das Gewicht nicht mehr als 20 Mal an (vorzugsweise auf den Schultern). Nach einiger Zeit bessert sich der Zustand des Patienten. Wenn eine Person ein Athlet ist, kann sie zum Sport zurückkehren, ohne zu vergessen, dass die Osteochondrose nicht geheilt ist. Während der Körperkultur ist es wichtig, auf den Rücken zu hören.

    Diät essen

    Es läuft auf den Ausschluss von Lebensmitteln aus der Ernährung hinaus, die Allergene in der Zusammensetzung enthalten und zu einer Verschlimmerung führen können.

    • Eine vollständige Ernährung ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden.
    • Das Gleichgewicht in der Zusammensetzung von Fetten, Kohlenhydraten, Proteinen - eine Voraussetzung;
    • Der Ausschluss von Allergenen führt zu einer Verlängerung der Remissionsdauer.

    Was ist auszuschließen:

    • Zitrusfrüchte sind die stärksten Allergene. Menschen, die an der Krankheit leiden, sollten sie in jeglicher Form ausschließen, auch in Säften.
    • Hühnereier - Produkte, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Sie können sie durch Wachteleier ersetzen.
    • Kuhvollmilch führt zu einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Milchprodukte können jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden.
    • Gemüse und Obst mit einem roten Pigment in frischer Form - Tomaten, Paprika, Erdbeeren. Sie können nach der Wärmebehandlung essen.
    • Würzige, geräucherte, fetthaltige und frittierte Lebensmittel müssen aus der Ernährung gestrichen werden.
    • Pilze in jeglicher Form und Art des Kochens.
    • Gewürze - Gewürze und Gewürze sowie Salz in großen Mengen.
    • Zusatzstoffe auf Saucenbasis - Ketchup, Mayonnaise, Senf. Es ist notwendig, sie durch saure Sahne zu ersetzen, die dem Körper viel mehr Nutzen bringen kann.

    Alle Lebensmittel werden am besten in gebackenem, gekochtem oder geschmortem Zustand verzehrt. Das Prinzip der fraktionierten Ernährung muss unbedingt eingehalten werden - also oft, aber in kleinen Portionen. Übermäßiges Essen kann zu einer erheblichen Verschlechterung der Gesundheit führen.

    Schöner Körper, Osteochondrose und Sporttipps

    Jeder übt, um den Körper zu machen. Die Osteochondrose des Halses ist kein Satz, sondern ein Zeichen, ein Signal der Wirbelsäule, das der Besitzer führte und das einen falschen Lebensstil führt.

  • Cervical Osteochondrose und Sport vertragen sich, wenn der Patient zum ersten Mal wegen einer Krankheit zum Arzt ging. Ärzte raten solchen Patienten körperliche Kultur.
  • Wenn ein Patient eine akute Form der Krankheit hat, starke Schmerzen, die sich nicht normal bewegen können, müssen Sie sich hinlegen. Laufen ist nicht kontraindiziert, im Gegenteil - empfohlen (über Joggen sprechen).
  • Die Erde sollte weich sein, die Luft sauber: Es ist besser, im Park zu laufen.
  • Im Winter ist Skifahren erlaubt, im Sommer - Schwimmen, bei schönem Wetter - Fahrrad fahren. Verbessert die Stimmung, verleiht Energie, stärkt, heilt die Wirbelsäule und verleiht dem Körper Schönheit (wenn die Osteochondrose mild ist).

    Gegenanzeigen

    Wenn Sie sich die Sprungfeder ansehen, können Sie den Vorgang des Springens beobachten und mit einer Person vergleichen, die vom Boden abhebt und mit ihr in Kontakt kommt. Ein Patient mit einem abgenutzten Rücken reagiert auf einen ähnlichen Test schmerzhaft. Sport mit zervikaler Osteochondrose ist ein Kompromiss, es wird notwendig sein, eine Alternative zum mobilen Sport zu finden.

    Ein Sportler, eine aktive Person fragt sich, ob es möglich ist, mit Osteochondrose Sport zu treiben. Die Antwort lautet ja. Überarbeitung ist nicht angemessen, genaue Bewegungen, langsam, Pflege für den Zustand des Rückens, Gelenke.

    Tipps, vom behandelnden Arzt aufgeführte Regeln sollten befolgt werden. Die Übungen sollten mit bestimmten Übungen, Aufwärmübungen von Nacken, Armen und Beinen beginnen. Es ist wichtig, die Muskeln aufzuwärmen. Wenn Sie nach 4 Stunden Sitzen vor dem Computer mit dem „Springen und Springen“ beginnen, führt dies zu traurigen Ergebnissen. Für die Muskeln und das Herz ist ein langsames Gehen wichtig. Atmen Sie tief ein und aus, nachdem Sie eine Übungssitzung abgeschlossen haben (innerhalb von 2-3 Minuten). Normalisiert die Atmung, entspannt den Körper.

    Es lohnt sich, Yoga zu machen und sich vom Gehirn bis zu den Knochen zu entspannen.

    Haben Sie einen Wunsch? Bewegen Sie sich!

    Es ist möglich, sich mit Osteochondrose in Form zu bringen, Hauptsache das Verlangen. Sportarten mit Osteochondrose hängen von der Schwere der Rückenmarkserkrankung des Patienten ab. Wenn die Krankheit akut ist, ist es notwendig, sich zu erholen und die Übungen zu beginnen. Bei einer leichten Osteochondrose werden leichte Bewegungen ausgeführt, die jede halbe Stunde nachlassen (wenn Sie längere Zeit am Tisch sitzen).

    Regelmäßiger Unterricht ist wichtig, ein passiver Lebensstil zerstört die Wirbelsäule. Wenn Sie kein Athlet sind, lohnt es sich, einige einfache Übungen durchzuführen. Es ist besser, die Gymnastik zu verschieben, bis der Arzt die Schmerzen heilt. Beim Sport ist es wichtig, die richtige Haltung beizubehalten, die für Nacken und Wirbelsäule angenehm ist. Osteochondrose ist eine chronische Erkrankung, es ist wichtig, einen stabilen Zustand beizubehalten, um Exazerbationen zu vermeiden.

    Sport treiben mit Diabetes

    Bei der komplexen Behandlung von Typ-2-Diabetes gibt es einen zweiten wichtigen Punkt nach einer kohlenhydratarmen Diät - dies ist eine systematische Übung.

    Körperkultur, Sport und eine kohlenhydratarme Ernährung sind erforderlich, wenn ein Patient die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin erhöhen oder Gewicht verlieren möchte.

    Typ-1-Diabetes erfordert Vorsicht, da Patienten möglicherweise Schwierigkeiten haben, ihren Blutzucker aufgrund von körperlicher Anstrengung zu überwachen. Aber auch in diesem Fall sind die Vorteile des Sports viel mehr als nur Unannehmlichkeiten.

    Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen. Es ist zu beachten, dass es bei Diabetes mellitus Typ 1 und 2 eine ziemlich eindrucksvolle Liste von Gegenanzeigen für verschiedene körperliche Übungen gibt und der Sport nicht immer vollständig sein kann.

    Eine Konsultation eines Arztes zu sportlichen Aktivitäten ist jedoch noch recht selten.

    Ziele des Sportunterrichts bei Diabetes

    Bevor Sie Empfehlungen zu körperlichen Übungen bei Diabetes mellitus Typ 1 oder 2 geben, sollten Sie verstehen, warum dies so wichtig ist.

    Wenn Sie verstehen, welche Vorteile ein trainierter Körper bringt, ist die Motivation, Sport in Ihr Leben zu bringen, viel größer.

    Es gibt Tatsachen, dass Menschen, die eine stabile körperliche Aktivität aufrechterhalten, im Laufe der Zeit jünger werden und Sport eine große Rolle in diesem Prozess spielt.

    Natürlich altert nicht im wahrsten Sinne des Wortes nur ihre Haut langsamer als die ihrer Altersgenossen. In nur wenigen Monaten systematischen Trainings wird eine Person mit Diabetes besser aussehen.

    Die Vorteile, die der Patient durch regelmäßiges Training erhält, sind kaum zu überschätzen. Bald wird der Mensch sie selbst spüren, was ihn sicherlich dazu veranlassen wird, seine Gesundheit und Bewegung weiterhin zu überwachen.

    Es gibt Fälle, in denen Menschen versuchen, einen aktiven Lebensstil zu führen, weil "es notwendig ist". Von diesen Versuchen passiert in der Regel nichts und Klassen verschwinden schnell.

  • Was für eine Aktivität, was genau bereitet Freude?
  • wie Sie Sportunterricht in Ihren Tagesplan aufnehmen

    Sportler sind keine Profis, sondern „für sich selbst“ - davon profitieren sie unbestreitbar. Regelmäßige Bewegung macht Sie gesünder, gesünder und noch jünger.

  • Bluthochdruck
  • Herzinfarkt
  • Osteoporose.

    Körperlich aktive Menschen haben auch im Alter weniger Gedächtnisprobleme und mehr Ausdauer. Schon in diesem Alter haben sie die Energie, ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden.

    Die Ausübung ähnelt der Anlage in eine Bankeinlage. Jede halbe Stunde, die heute zur Erhaltung von Gesundheit und Form aufgewendet wird, macht sich im Laufe der Zeit um ein Vielfaches bezahlt.

    Erst gestern erstickte ein Mensch und stieg eine kleine Treppe hinauf. Heute wird er ruhig und ohne Atemnot und Schmerzen die gleiche Strecke zurücklegen.

    Im Sport sieht eine Person jünger aus und fühlt sich auch so. Darüber hinaus gibt Bewegung eine Menge positiver Emotionen und hilft, die Arbeit des Nervensystems zu normalisieren.

    Die Vorteile von körperlicher Aktivität für Menschen mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes sind seit langem bekannt und anerkannt. Trotzdem gibt es einige Einschränkungen, die Sie beachten müssen.

    Wenn Sie dies leichtfertig einnehmen, drohen schwerwiegende Konsequenzen, einschließlich Blindheit oder Herzinfarkt.

    Ein Patient mit Diabetes kann leicht die Art der körperlichen Aktivität auswählen, die am besten zu ihm passt. Auch wenn der Diabetiker von allen Übungsarten nichts für sich ausgesucht hat, kann man immer nur an die frische Luft gehen!

    Bevor Sie Sport treiben, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihren Facharzt aufsuchen, sich einer zusätzlichen Untersuchung unterziehen und mit einem Kardiologen sprechen.

    Letztere sollten das Risiko eines Herzinfarkts und den Zustand des menschlichen Herz-Kreislauf-Systems bewerten. Wenn alle oben genannten Werte innerhalb des normalen Bereichs liegen, können Sie sicher Sport treiben!

    Sport senkt die Insulindosis

    Bewegung ist sehr wichtig für Menschen mit Typ-2-Diabetes. Der Patient erhöht die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin, wodurch die Insulinresistenz verringert wird. Wissenschaftler haben bereits bewiesen, dass Muskelmasse durch Krafttraining die Insulinresistenz senkt.

    Die Muskelmasse wächst bei Herz-Kreislauf-Übungen und beim Joggen nicht, aber die Insulinabhängigkeit nimmt immer noch ab.

    Sie können auch Glucofarad- oder Siofor-Tabletten verwenden, die die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin erhöhen. Selbst die einfachsten Sportübungen, die regelmäßig durchgeführt werden, werden diese Aufgabe jedoch viel besser bewältigen als Tabletten zur Senkung des Blutzuckers.

    Die Insulinresistenz steht in direktem Zusammenhang mit dem Verhältnis von Muskelmasse und Fett um Taille und Bauch. Je mehr Fett und weniger Muskeln eine Person hat, desto schwächer ist die Insulinsensitivität ihrer Zellen.

    Mit zunehmender Fitness des Körpers sind kleinere Dosen injizierbaren Insulins erforderlich.

    Je weniger Insulin im Blut ist, desto weniger Fett wird im Körper gespeichert. Insulin ist das Haupthormon, das das Abnehmen verhindert und an der Ablagerung von Fett beteiligt ist.

    Wenn Sie ständig trainieren, steigt die Empfindlichkeit der Zellen gegenüber Insulin nach einigen Monaten merklich an. Die Änderungen erleichtern den Gewichtsverlust und die Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels.

    Darüber hinaus werden die verbleibenden Beta-Zellen funktionieren. Im Laufe der Zeit entscheiden sich einige Diabetiker sogar dafür, Insulin-Spritzen zu stoppen.

    In 90% der Fälle müssen Patienten mit Typ-2-Diabetes Insulininjektionen nur dann stechen, wenn sie zu faul sind, um ein Trainingsschema einzuhalten, und keine kohlenhydratarme Diät einhalten.

    Es ist durchaus möglich, dass ein Diabetiker von Insulininjektionen Abstand nimmt, aber Sie sollten dafür verantwortlich sein, sich gesund zu ernähren und systematisch Sport treiben.

    Bei regelmäßiger körperlicher Betätigung wird nach einigen Monaten deutlich, dass Insulin die Zuckerkonzentration im Blut wirksamer senkt. Aus diesem Grund können Insulindosierungen erheblich reduziert werden. Dies gilt auch für Menschen mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes.

    Nach Beendigung der regelmäßigen körperlichen Betätigung wird die normale Zuckerkonzentration im Blut etwa zwei Wochen lang beobachtet. Es ist notwendig, die Patienten zu kennen, die Insulininjektionen durchführen, um sie erfolgreich zu planen.

    Wenn eine Person für eine Woche abreist und nicht trainieren kann, verschlechtert sich die Insulinsensitivität in diesem Zeitraum praktisch nicht.

    Wenn eine Person mit Diabetes für zwei Wochen oder länger abreist, sollte darauf geachtet werden, dass große Mengen Insulin eingenommen werden.

    Sport wirkt sich direkt auf den Blutzuckerspiegel aus. Mit einigen Faktoren kann Bewegung den Zucker erhöhen. Dies kann die Kontrolle von Diabetes bei insulinabhängigen Menschen erschweren.

    Trotzdem sind die Vorteile des Sportunterrichts bei Typ 1- und Typ 2-Diabetes viel größer als die potenziellen Nachteile. Eine Person mit Diabetes, die sich weigert, Sport zu treiben, verurteilt sich freiwillig zum Schicksal einer behinderten Person.

    Aktiver Sport kann bei Patienten, die Pillen einnehmen, die die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse stimulieren, zu Problemen führen. Es wird dringend empfohlen, solche Medikamente nicht zu verwenden, sie können durch andere Methoden zur Behandlung der Krankheit ersetzt werden.

    Bewegung und Sport tragen zu einer Abnahme des Blutzuckers bei, aber manchmal führt dies zu einer Zunahme des Blutzuckers.

    Symptome einer Blutzuckersenkung treten unter dem Einfluss körperlicher Anstrengung auf, da die Zellen der Proteine, die Glukosetransporter sind, zunehmen.

  • körperliche Anstrengung muss für eine ausreichende Zeit durchgeführt werden;
  • Blut muss ständig einen ausreichenden Insulinspiegel aufrechterhalten;
  • Die anfängliche Blutzuckerkonzentration sollte nicht zu hoch sein.

    Gehen und entspanntes Laufen, die von vielen Experten für Diabetiker empfohlen werden, erhöhen den Blutzucker fast nicht. Es gibt aber auch andere Arten von körperlicher Aktivität, die dies bewirken können.

    http://izlechi-psoriaz.ru/golova/mozhno-zanimatsya-sportom-psor/
  • Up