logo

Die Fruchtbildung ist eine der wichtigsten Phasen für jede Pflanze, einschließlich der Quitte. Es gibt mehrere Gründe, warum Quitten auf einem Baum verrotten: Schädlinge, Krankheiten, mechanische Schäden. Um den Fäulnisprozess zu verhindern, wenden Gärtner eine Reihe von vorbeugenden und heilenden Maßnahmen an.

Fäule - ein häufiges Symptom einer Baumkrankheit

Bösartige Insekten

Während des Reifungsprozesses infizieren Quittenfrüchte verschiedene Schädlinge, die nicht nur den Geschmack und die Präsentation der Früchte beeinträchtigen, sondern auch dazu beitragen, die Menge der Ernte zu verringern.

Der Kalifornier Shchitovka

Dies ist ein Quarantäneparasit, der sich auf allen Obstplantagen ansiedelt - Apfel, Birne und Quitte. Schtschitka befällt die Rinde von Bäumen, wodurch sie reißt und abblättert. Fäule erscheint auf der Frucht. Wenn Sie nicht rechtzeitig handeln, trägt die Pflanze nicht nur bald keine Früchte mehr, sondern stirbt auch ab.

Gans

Dies ist ein Käfer, der ebenso wie der vorherige Schädling auf allen Obstbäumen parasitiert. Etwa zwei Wochen nach dem Verblassen der Quitte legt die Brant Eier in die Frucht. Früchte infizieren sich mit Fruchtfäule und beginnen am Baum zu faulen.

Apfelmotte

Es betrifft nicht nur die Früchte des Apfels, sondern auch Birnen, Quitten. Im Galopp brütende Insekten führen in kurzer Zeit zum völligen Ernteausfall.

Nachts bringt das Weibchen (Schmetterling mit dunkelgrauen Flügeln) Eier hervor, aus denen rosa Würmer schlüpfen. Sie nagen am Fruchtfleisch und führen zu deren Verrottung. Ein solcher Parasit kann bis zu 5-6 Früchte schädigen. Die Wurmquitte fällt, woraufhin die Raupe sie verlässt und zum Baum zurückkehrt.

Kirschfliege

Insektenlänge 30-40 mm, abhängig vom Boden. Das Weibchen unterscheidet sich vom Männchen in größeren Größen. Legt Eier auf die Oberfläche der Früchte. Daraus schlüpfen weiße Würmer, die durch die Passagen im Fruchtfleisch nagen und es von innen verzehren. Infolgedessen beginnt der Prozess der Verrottung von Früchten.

Motte listomiruyuschaya

Sie können diesen Parasiten an der unnatürlichen Farbe der Blätter der Pflanze erkennen. Das dunkelgrüne Laub, an dem dieses Insekt parasitär ist, wird blass und hellt sich dann vollständig auf. Infolgedessen beginnen die Blätter massiv zu fallen.

Eine solche Pflanze wird schwach, blüht schlecht und trägt Früchte.

Motte ist ein Hausierer von Pilzinfektionen - Rußpilz. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um diesen Parasiten zu zerstören, sind daher fast alle Organe der Pflanze von dieser Krankheit betroffen. Die Früchte faulen und zerbröckeln massiv.

Weibliche Kirschfliege

Krankheiten

Unter all den Krankheiten der Obstbäume verblüffen Quitten:

  1. Monilioz. Eine Pilzkrankheit, die vor allem mechanisch geschädigte Früchte befällt. Ein Zeichen der Krankheit - das Auftreten brauner Flecken auf der Fruchtschale. In solchen Früchten wird das Fruchtfleisch bröckelig und hat einen unangenehmen Geschmack. Kranke Früchte fallen.
  2. Gully - eine weitere Krankheit, bei der der Garten und die japanische Quitte keine Früchte tragen. Der Höhepunkt der Krankheitsentwicklung fällt in der Blütezeit ab. Anzeichen der Krankheit - Blütenknospen werden massiv auf den Baum geschüttet, daher bilden sich keine Fruchtknospen. Das zweite Zeichen der Aura ist das Austrocknen der Triebspitzen. Manchmal bilden sich Früchte an einem wunden Baum, aber sie reifen so klein, deformiert oder verrotten sogar und fallen ab.
  3. Rost - eine der häufigsten Krankheiten, deren Erreger eine Pilzinfektion ist. In der Anfangsphase sind Blätter, dann Triebe, Blüten und Früchte betroffen. Zur Feststellung der Infektion lassen sich an allen Organen der Pflanze braune (rostige) Stellen anbringen. Mit der Niederlage von Rostquittenfrüchten seltene, kleine und unterentwickelte Früchte. Oft faulen und zerbröckeln die Früchte an einem solchen Baum.
  4. Verrottende Eierstöcke. Die ersten Anzeichen - das Auftreten von dunkelbraunen Flecken auf der Oberfläche der Blätter. Mit der Zeit verschmelzen sie, so dass die Blätter erst vollständig rot und dann schwarz werden. Auf der Unterseite der Blattplatte erscheinen Pusteln. Sie knacken, und von ihnen nehmen die zahlreichen Pilzsporen ab. Der Pilz fällt auf die Knospen, den Eierstock. Oft hören diese Bäume auf zu blühen und tragen Früchte. Wenn Fruchtbildung auftritt, faulen und zerbröckeln die unreifen kleinen Früchte.
  5. Graufäule ist eine sich schnell ausbreitende Pilzkrankheit, die sich als graue Blüte auf dem Laub manifestiert. Nach einiger Zeit überträgt sich die Infektion auf die Triebe, Blüten und Eierstöcke der Pflanze. Es gibt einen massiven Blütenknospenauswurf, schlechte Fruchtbildung. In von Grauschimmel befallenen Bäumen reifen Früchte als klein, nicht schmackhaft und verrotten.

Bronze Damage Fruit

Prävention

Wenn Sie die nachfolgend beschriebenen vorbeugenden Maßnahmen einhalten, können Sie chemische Behandlungen vermeiden und so den Geschmack und die Qualität der Früchte bewahren:

  • den Garten sauber halten - Unkraut und Windstöße rechtzeitig entfernen;
  • Verwendung von Fanggurten an Baumstämmen, um die Ausbreitung von Parasiten und Krankheiten durch diese zu verhindern;
  • Durch die Bewässerung mit Wasser im Herbst und die Zugabe von Nährstoffen wird die Pflanzenimmunität im Frühjahr erhöht.
  • Vorfrühlingssanitärschnitt - Entfernung von gefrorenen, gebrochenen und trockenen Zweigen, an denen sich Quittenkrankheiten und Schädlinge anstecken;
  • regelmäßige Pflege - Gießen, Füttern, Bodenlockern;
  • Wenn Schädlinge und Krankheiten entdeckt werden, sollten alle betroffenen Bereiche entfernt und verbrannt werden.

Methoden des Kampfes

Um Schadinsekten wirksam zu bekämpfen, verarbeiten Gärtner komplexe Baumkronen, um gleichzeitig nicht nur Parasiten, sondern auch Krankheitserreger zu vernichten. Oft sind die Krankheitsüberträger die Schädlinge selbst.

In der Knospungsphase wird die Krone mit einer der folgenden Zusammensetzungen behandelt:

  • Aktara, Decis und Confidor;
  • Inta-Vir, Aktara und Aktellik;
  • "Deepterex", "Fundazol" und "Confidor".

Nach der Pflanze ottsvetet - etwa zwei Wochen nach der ersten Behandlung wird die zweite Spülung mit chemischen Präparaten durchgeführt:

  • Die Lösung von "Fundazol" in Kombination mit "Dipteryx" hilft, die Entwicklung von Fruchtfäule und faulenden Eierstöcken zu verhindern.
  • Konfidor mit Aktophyt und Mospilan verhindert das Eindringen aller saugenden und fressenden Insekten.

Während des Wachstums und der Reifung von Früchten wird die Bekämpfung der pathogenen Mikroflora an Bäumen mit Hilfe der Präparate "Decis", "Mospilan" und "Kemifos" durchgeführt. Davon bereiten Sie die Mischung gemäß den Anweisungen auf der Verpackung vor.

Von Beginn der Vegetationsperiode bis zum Wachsen der Früchte werden die Pflanzen einer vierfachen chemischen Behandlung unterzogen. Danach verbleiben ca. 1,5-2 Monate, damit die Früchte reifen und keine körperschädlichen Stoffe enthalten.

Fazit

Trotz der Tatsache, dass die Quitte von vielen Schädlingen und Krankheiten befallen ist, können diese Probleme vermieden werden, wenn rechtzeitig vorbeugende Maßnahmen und eine saisonale Behandlung der Pflanzen durchgeführt werden. Für eine gute und pünktliche Pflege bedankt sich die Pflanze für eine qualitativ hochwertige, reichhaltige und schmackhafte Obsternte.

http://seloved.ru/ajva/pochemu-gniet-na-dereve.html

Nochmals über Quitten und Marmelade / Marmelade daraus

Ich möchte meine Beobachtungen über die Quittenmarmelade teilen.

1. Kochquitte hat ihre eigenen Eigenschaften. Daher wird die mechanische Übertragung von Apfelrezepten auf Quitten wahrscheinlich keine sehr guten Ergebnisse bringen.

2. Für diejenigen, die noch nie Quitten und Produkte daraus probiert haben:

- Quitte sieht je nach Sorte wie ein Apfel oder wie eine Birne aus. Meine Frau sagt, dass Quittenfrüchte wie Wachtelkadaver aussehen. Ich weiß nicht, vielleicht ist dies die Sorte. Für andere auf den Bildern sieht es aus wie große Äpfel.

- Reifes Quittengelb-Eigelb. Draußen ist eine schäfchenartige Pubertät, die sich beim Waschen der Früchte mechanisch leicht entfernen lässt.

- Auch ausgereift, bleibt sehr fest. Zum Schneiden von Quittenfrüchten benötigen Sie ein ziemlich starkes Messer, vorzugsweise mit einer steifen Klinge.

- Der Geschmack von Quitten kann von sauer bis süß, aber immer säuerlich sein.

- Verwechseln Sie nicht die übliche Quitte mit der japanischen Quitte. Hier im Forum hat schon jemand Fragen zu der "kleinen sauren Quitte" gestellt. Dies ist eine ganz andere Art von Pflanze. Japanische Quitte wächst in Form eines Busches und nicht eines Baumes wie eine gewöhnliche Quitte. Die Früchte der japanischen Quitte sind viel kleiner, etwa so groß wie eine Walnuss oder ein kleiner Apfel. Sehr sauer. Obwohl die japanische Quitte an sich als Zitronenersatz sehr wertvoll ist (sie wird für diesen Zweck verwendet), ist sie nicht für Marmelade geeignet.

- Quitte hat ein spezifisches, für sie einzigartiges Aroma und einen besonderen Geschmack. Wenn Sie einmal Quittenmarmelade oder -kompott probiert haben und es Ihnen gefallen hat, werden Sie immer wieder danach streben, die Quitte oder das fertige Produkt daraus zu gewinnen, um ihren einzigartigen Geschmack zu genießen.

3. Heute, meiner Meinung nach, das beste Rezept für Quittenmarmelade in diesem Forum von Eva:

Das Rezept eignet sich besonders gut für die Verwendung von Knochen in Marmelade. Es fällt wirklich pikant aus. Die Knochen tragen zum exquisiten Geschmack von Marmelade und sogar zu angenehmen Tastempfindungen bei. Es sieht aus wie die Verwendung von Aprikosenkern-Nucleoli in Aprikosenmarmelade.

Meine Ergänzungen und Erläuterungen zum Evin-Rezept:

1) Meine Quitte unter fließendem Wasser mit einer Bürste. Es ist einfacher, die Pubertät von der Oberfläche der Frucht zu waschen.

2) Ich benutze zwei Messer: ein großes Messer mit einer dicken Klinge, die beim Schneiden von Früchten von Hand gedrückt werden kann (ja, die Quitte ist SEHR hart!). und ein kleines Messer mit einer schmalen Klinge zum Schneiden des Kerns, aber mehr dazu weiter unten.

3) Ich schneide die Krone ab (wo der Stiel wächst), wenn die Quitte birnenförmig ist. Tops sehen nicht sehr ästhetisch aus, daher sollten Sie sie abschneiden. Es ist leicht abzuschneiden.

4) Ich schneide die Frucht in zwei Teile. Ich habe jede Hälfte abgeschnitten und halbiert, aber nicht bis zum Ende, sondern bis zur Samenkiste. Dann zerlege ich es mit meinen Händen komplett in zwei Teile. Dies dient dazu, die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass die Samen, die ich (nach Evins Rezept) in Marmelade gegeben habe, zerschnitten werden. Ich bekomme vier Viertel.

5) Nun schneide ich aus jedem Viertel den Blütenarsch und die Haut herum, wenn die Pubertät in den Hautfalten nicht ausreichend ausgewaschen ist. Saatfeld berührt sich nicht.

6) Dann ziehe ich mit meinen Fingern die Samenkiste zusammen mit den Samen heraus. Es ist im Gegensatz zum Apfel weich, sogar weicher als das einer Birne und lässt sich leicht mit den Händen entfernen. Wenn Sie eine Maniküre haben, bitten Sie jemanden von jemandem, der keine Maniküre hat, diese Operation durchzuführen. Obwohl Ihre Maniküre nach der Herstellung von Quittenmarmelade immer noch hoffnungslos fehlerhaft ist. Ihre Finger werden braun gestrichen, was in nur 1-2 Tagen einbricht. Dies ist übrigens die Substanz, die in künstlichen Bräunungslotionen verwendet wird (zum Beispiel diese). Dies ist einer der Zucker, die in Äpfeln, Birnen und Zuckerrüben enthalten sind. Bei der Quitte ist es besonders viel. Quitte dunkelt beim Schneiden oft nach. Ich halte es nicht für eine Ehe. Darüber hinaus kann es beim Schneiden von Quitten zu einer sichtbaren Verdunkelung des Fruchtfleisches kommen. Dies ist akzeptabel, wenn der Fötus nicht faul ist. Fakt ist, dass Quittengewebe auch bei leichten mechanischen Beschädigungen oder leichtem Einfrieren während der Lagerung im Kühlschrank sehr leicht nachdunkeln. Es beeinflusst den Geschmack und die Qualität des Endprodukts praktisch nicht. Es ist also nicht notwendig, die Früchte, die sich im Inneren verdunkelt haben, wegzuwerfen oder abzuschneiden, wenn sie nur nicht faul sind. Sie können es probieren, und wenn es zufriedenstellend ist, können Sie diese Früchte verwenden.

7) Ich lege Sonnenblumenkerne beiseite und lege Fruchtschuppen auf die abgeschnittenen Spitzen. Samen haben eine weißlich wachsartige Beschichtung. Dies ist ein Geliermittel, das der Marmelade die erforderliche Dicke verleiht.

9) Um den Stiel und die Fruchtwasser-Dose hat die Quitte einen Stoff aus harten Körnern. Ähnliches ist bei unreifen Winterbirnensorten (Bartlet) zu beobachten, bei Quitten ist es jedoch deutlich ausgeprägter. Einige Quittensorten haben mehr solche Körner, andere weniger. Manchmal ist eine Frucht fast nicht vorhanden, und die andere, die vom selben Baum stammt, hat eine dicke Schicht großen Gewebes. Diese Körner werden beim Kochen NICHT weich gekocht. Sie sind so hart wie Kieselsteine, dass Sie einen Zahn / eine Füllung / eine Krone zerbrechen können (sagen Sie dann nicht, dass Sie nicht gewarnt wurden). Deshalb schneide ich jedes Viertel der Länge nach in zwei Hälften, nehme jedes Achteck in die Hand und schneide diesen „Gürtel aus Steinasteroiden“ mit einem kleinen Messer mit einer dünnen Klinge aus, beginnend am Stiel und dann an der Stelle, an der sich die Fruchtwasser-Kapsel befand. Wenn Sie das Messer bewegen, werden Sie selbst verstehen, wo dieser Gürtel endet. Manchmal muss man ziemlich tief, zur Hälfte oder sogar noch tiefer schneiden. Alles hängt von der Sorte, den Wachstumsbedingungen und der spezifischen Frucht ab.

10) Versuchen Sie beim Schneiden von Quitten, Ihre Hände nicht nass zu machen, da sie sonst sehr rutschig werden und Sie sich ernsthaft schneiden können.

11) Der resultierende Läppchen wird entlang oder in drei Teile geteilt, so dass die endgültige Dicke der Scheiben im dicksten Teil 1-1,5 cm beträgt (ungefähr wie im Rezept von Eva). Ich schäle die Haut nicht, da sie nicht in die fertige Marmelade eingreift, sondern im Gegenteil. Kann in Würfel geschnitten werden

1 cm Diese Würfel sind sehr angenehm in der fertigen Marmelade, und das Kochen ist einfacher, aber umständlicher.

Der Prozess des Kochens Marmelade

12) Blanchieren wird dringend empfohlen. Aber nicht um die Scheiben zu erweichen, sondern um sie zu HEIZEN, damit sie besser Saft geben. Quitte ist eine ziemlich trockene Frucht, daher müssen Sie die Saftrückgabe aktivieren. Der Blanchiervorgang ist der gleiche wie bei Eva im Rezept: Ich werfe eine kleine Portion der zubereiteten Scheiben in kochendes Wasser (Sie können etwas Zitronensäure hinzufügen, um ein Verdunkeln der Scheiben zu verhindern), nehme sie nach 30 Sekunden und 1 Minute mit einem Abschäumer heraus, gib sie in eine Schüssel, in der die Marmelade gekocht und mit Zucker bestreut wird.

13) Fügen Sie der Mischung aus Scheiben und Zucker bei Bedarf Zitronensäure hinzu, da Quitten von sich aus sehr sauer sein können und Sie dann keine Säure hinzufügen müssen. Zucker zum Eingießen verbraucht nicht alle, sondern etwa 2/3 - 4/5 des Gesamtgewichts. Sie können die gesamte Masse bei einem sehr langsamen Feuer leicht aufheizen, jedoch nicht zum Kochen bringen, sondern um die Saftrückgabe zu stimulieren. Sie können etwas Wasser hinzufügen (etwa 50 ml pro Kilogramm gereinigter Quitte). Wenn Sie Zitronensäure hinzufügen müssen, ist es Zeit, dies zu tun. Es wird die verdunkelten Scheiben aufhellen und die Saftausscheidung verbessern. Mehrmals alles vermischt und für einen Tag stehen gelassen.

14) Von den restlichen Spitzen und den herausgeschnittenen "steinigen" Teilen koche ich in einem anderen Topfkompott ohne Zucker, gerade 30-60 Minuten lang kochend.

14) Nach einem Tag beginne ich, die Marmelade langsam aufzuwärmen, sodass der Zucker am Boden schmilzt. Gelegentlich umrühren, zum Kochen bringen und für einen weiteren Tag von der Hitze nehmen.

15) Einen Tag später dekantiere ich die Flüssigkeit aus dem Kompott und löse den restlichen Zucker darin auf. Ich gieße den entstehenden Sirup in die Marmelade, lege die Samen ein und beginne zu erhitzen und zu rühren. Zum Kochen bringen, ich weiterhin auf die gewünschte Farbe kochen. Tatsache ist, dass Quittenmarmelade beim Kochen ihre Farbe von hellgelb zu dunkelbernsteinfarben ändert und eine schöne rosa Färbung annimmt. Es verdaut NICHT Marmelade, wenn Zucker anfängt zu brennen und zu bräunen. Dies ist die Substanz, die ich oben erwähnte, ändert die Farbe und gibt einen schönen Farbton. Wie Sie sehen, mache ich nur zweimal Marmelade. Ich denke das ist genug. In der Regel koche ich das zweite Mal

30 min Dann in sterilen Gläsern auslegen, die Deckel hermetisch schließen, auf einem Küchentuch umdrehen und mit einem anderen Handtuch abdecken. Banken 30 Minuten lang in einem elektrischen Ofen bei einer Temperatur von 120 Grad Celsius sterilisiert. Ich nehme sie kurz vor dem Auslaufen einzeln heraus. In einer Pfanne sterilisiert mit Wasser abdecken. Es ist sehr praktisch, einen Magnetgriff zu verwenden, um Deckel von heißem Wasser aufzufangen. Mit Deckeln sterilisiert erfassen.

16) Nun ungefähr die Menge an Flüssigkeit, die aus dem Kompott abgelassen und zur Herstellung des Sirups verwendet wurde. Es liegt an dir. Sehen Sie, wie viel Flüssigkeit und wie viele Scheiben Ihre Marmelade vor dem zweiten Garen enthält. Einige mögen, wenn es viele Scheiben und wenig Flüssigkeit gibt, und einige umgekehrt. Tatsache ist, dass Quittenmarmelade mit Samen eine Besonderheit hat: Sie ist natürlich geliert. Es ist daher nicht erforderlich, Wasser so weit abzukochen, dass ein Tropfen Sirup nicht mehr auf einem Teller fließt. Nach dem Abkühlen wird es immer noch dicker. Stellen Sie also das gewünschte Verhältnis von Flüssigkeit und Nelken ein.

17) Wenn Sie die Idee der Konfitüre mit Samen nicht mögen, können Sie die Samen (und Fruchtwasser-Kisten) in dasselbe Kompott aus Quittenstücken legen. Kochen, etwas abkühlen lassen und warm abseihen. Alle gelierenden Substanzen wandern vom Samen zum Kompott. Gießen Sie dann vor dem zweiten Garen so viel wie nötig in die Marmelade.

Mein Verhältnis der Zutaten (dies ist für meine Quitte und für meinen Geschmack. Verwenden Sie nur als grobes Beispiel):

5 kg geschälte Quittenscheiben;
3,5 kg Zucker (dies ist ein einfaches Verhältnis von 1: 0,7. Sie können es süßer machen);
3 g Zitronensäure (dies ist für meine spezielle Quitte);
1l Wasser

http://forum.say7.info/topic49318.html

Quitte - Nutzen und Schaden für die Gesundheit

Quitte - ein Obstbaum, wächst in den Ländern des Transkaukasus und Zentralasiens. Früchte ähneln einer Birne, die Sorte beeinflusst die Form, Farbe und Größe der Früchte.

Quitte dicht, zäh, knusprig mit einer leichten Behaarung, innen dunkel. Früchte haben ungefähr 50-70 braune Samen. Das Fruchtfleisch ist zähflüssig. Das Aroma erinnert an einen Apfel mit subtilen Nadelnoten.

Zusammensetzung und Kalorien

In der Quitte viele Vitamine, darunter:

  • Thiamin;
  • Riboflavin;
  • Ascorbinsäure;
  • Tocopherol;
  • Nikotinsäure.

Die Frucht enthält Makronährstoffe:

  • Kalium (zur Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts);
  • Kalzium (Element zur Stärkung des Skeletts und der Zähne);
  • Magnesium (normalisiert das Atmungszentrum);
  • Natrium (reguliert Stoffwechselprozesse);
  • Phosphor (Bestandteil der Knochenstruktur).

Quitte gleicht einen Eisenmangel im Körper aus. 100 g des Produktes enthalten 3000 µg Eisen. Element versorgt den Körper mit Hämoglobin und transportiert Sauerstoff durch die Zellen. Bei Verletzung der Synthese tritt eine Anämie auf.

Element hilft der Schilddrüse, voll zu funktionieren. Anfällig für Eisenmangel Frauen in der Position, Kinder und ältere Menschen.

Quittenfrucht gilt aufgrund ihres geringen Fettgehalts, des Cholesterinmangels und der Ballaststoffe als Diätprodukt. 100 g des Produktes enthalten 40 Kalorien.

  • Proteine ​​nehmen 0,6 g ein.
  • Fett - 0,5 g
  • Kohlenhydrate - 9,6 g.
  • Wasser - 84 g

Häufige Arten von Obstbäumen sind: Japanische Quitte, Chinesisch und Anzha.

Nützliche Eigenschaften der Quitte

  • Quitte wirkt beruhigend.
  • Antioxidantien verhindern die Entstehung von Tumoren.
  • Beseitigt Kopfschmerzen.
  • Erhöht den Appetit, beseitigt Durst und erfrischt den Atem.
  • Entfernt Kater.
  • Entfernt Entzündungen.
  • Heilt die Haut nach Verbrennungen.
  • Heilt Risse im Darm, heilt Hämorrhoiden.

Eigenschaften

Quittenfrüchte sind nützlich bei Übergewicht. Das Produkt entfernt schädliche Substanzen aus dem Körper. Pektine (nützliche Elemente) schützen den Darm vor Reizungen, normalisieren die Arbeit.

Trotz seiner Vorteile ist das Produkt aufgrund seines säuerlichen Geschmacks und seiner hohen Viskosität schwer roh zu verwenden. Wir empfehlen, Obst zu konservieren, zu kochen oder zu backen. Solche Verarbeitungsmethoden werden nützliche Eigenschaften bewahren und das Problem des Rohverbrauchs lösen.

Die Früchte der Quitte sind nützlich für Männer, sie werden als vorbeugende Maßnahme gegen Entzündungen der Harnwege und der Prostata eingesetzt.

Quittensaft beseitigt die Symptome von Asthma bronchiale, Tuberkulose, Darmerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Die Verwendung von Quitten für medizinische Zwecke

Die Vorteile von Quitten und ihren Früchten sind die Möglichkeit der Behandlung von Viruserkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Bluthochdrucks, Tuberkulose, Gelbsucht und Leber.

Applikationsmethoden

Früchte wirken adstringierend, hämostatisch, harntreibend und antiseptisch.

Wenn Sie den Appetit verlieren, gießen Sie 10 g getrocknete Quittenfrüchte mit kochendem Wasser (100 ml). Nehmen Sie einen Esslöffel vor den Mahlzeiten.

Gekochte Quittenfrüchte werden zur Behandlung von Lebererkrankungen verwendet. Fruchtsaft wird bei Anämie, Erkrankungen des Magens, des Herzens und der Blutgefäße verwendet.

Gemahlene Quittensamen produzieren eine giftige Substanz, deren übermäßige Menge im menschlichen Körper zu Vergiftungen führt.

Quitte lindert Übelkeit bei Frauen in der frühen Schwangerschaft. Für die normale Entwicklung des Kindes im Mutterleib benötigen Sie Vitamine der Gruppe B, die in ausreichender Menge im Produkt enthalten sind.

Die aktiven Bestandteile der Quitte sind für Kinder schwer wahrzunehmen. Fügen Sie dem Tee eine Scheibe Quitte hinzu, damit Ihr Kind von Obst profitiert. Ein schwacher Körper kann ein neues Produkt negativ wahrnehmen. Zotten auf der Haut reizen Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen.

Tee abnehmen

Quitte ist nützlich für Menschen mit Übergewicht. Faser in der Zusammensetzung verbessert die Verdauung. Die Infusion von Quitten regt den Stoffwechsel im Körper an - ein natürlicher Fettverbrenner.

Zutaten:

  1. Fruchtfleischquitte - 15 g.
  2. Kornblumenblüten - 10 g.
  3. Wasser - 500 ml.

Zubereitung: In eine Schüssel mit Quitte und Kornblume kochendes Wasser gießen. Nach dem Umwickeln des Behälters mit einem Handtuch 15 Minuten einwirken lassen. Das Produkt abseihen und zwei- bis dreimal täglich trinken.

Quitte in der Kosmetik

Das Produkt wird für medizinische Zwecke und zur Verbesserung des Aussehens verwendet. Quitte gewöhnlich enthält Fruchtsäuren, die die Epidermis trocknen, die Haut mit Nährstoffen sättigen, eine antiseptische Wirkung haben.

Die Frucht wird mit Pflanzenölen, Eigelb und anderen Zutaten kombiniert, die auf fettige, trockene Mischhaut einwirken.

Kosmetika werden aus Fruchtfleisch, Samen und Blättern von Quitten hergestellt. Denken Sie daran, dass bei der Herstellung von Kosmetika nur intakte Samen verwendet werden.

Hausgemachte Rezepte

Kosmetische Produkte mit Quitten reinigen, tonisieren, verbessern die Hautfarbe, haben einen aufhellenden Effekt. Quittensaft wird im Kampf gegen Sommersprossen verwendet.

Maske für trockene Haut

Das Produkt ist für trockene, zu Schuppenbildung neigende Haut bestimmt. Die Maske wirkt 20 Minuten und wird mit einer Papierserviette entfernt.

  1. Butter - 1 EL. l
  2. Eigelb - 1 Stck.
  3. Honig - 1 TL.
  4. Quitte - 1 EL. l

Zubereitung: Butter mit Eigelb und Honig verrühren. Quittenpulpe glatt rühren. Zur resultierenden Masse hinzufügen.

Das Fruchtfleisch wirkt regenerierend, heilt Wunden, macht übergetrocknete Haut geschmeidig.

Maske für reife Haut

Das Werkzeug stärkt und pflegt die Haut mit Nährstoffen. Die Maske wird mit einer Serviette entfernt, das Gesicht mit warmem Wasser abgespült. Die Belichtungszeit beträgt 20 Minuten.

  1. Eigelb - 1 Stck.
  2. Honig - 1 EL. l
  3. Pfirsichöl - 1 EL. l
  4. Quittensaft - 1 TL.

Zubereitung: Die Komponenten mischen, gründlich mischen.

Heilmittel für jede Haut

Zutaten:

  1. Quitte - 1 Stück
  2. Haferflocken - 1 TL.

Zubereitung: Quittenpulpe reiben, Mehl hinzufügen, mischen.

Anwendung: Auf ein Gesicht auftragen, das von Make-up und Schmutz gereinigt wurde. 20 Minuten einwirken lassen. Mit Wasser abspülen und eine Creme auftragen, die Ihrem Hauttyp entspricht.

Nuancen: Buchweizen- oder Reismehl, Kartoffelstärke ist anstelle von Haferflocken geeignet. Fügen Sie einen Esslöffel kochendes Wasser hinzu, wenn Sie Besitzer einer empfindlichen Haut sind. Gehen Sie innerhalb einer Stunde nach dem Eingriff nicht nach draußen.

Ergebnis: Sättigt die Haut mit Vitaminen, die zu 100% von der Epidermis aufgenommen werden, erneuert die Zellen.

Massage mit einem Stück Quitte auf Problemzonen hilft Falten zu reduzieren.

Wie soll ich wählen?

Achten Sie beim Kauf von Obst auf die Farbe des Produkts. Wählen Sie duftende Früchte mit satten gelben Blüten. Nehmen Sie keine kleinen deformierten.

Wie man eine Quitte isst

Quittenhart und ungeeignet für den Einsatz im Rohzustand. Obwohl es Geschmackssache ist. Waschen Sie es vor dem Gebrauch und entfernen Sie die auf der Haut vorhandenen Flusen. Entfernen Sie Samen, die Amygdalin enthalten. Die Substanz im Magen wird in Blausäure umgewandelt, was zu Vergiftungen führt.

Wärmebehandlung hilft, die Frucht weich und süß zu machen. Quitte wird gedünstet, gekocht, gebacken. Hohe Temperaturen beeinträchtigen die Farbe, später wird es rötlich mit einem angenehmen Geschmack und Aroma.

Aus den Früchten des Obstbaumes wird Marmelade, Füllungen für Torten, Marmelade, Saucen zubereitet. Obst ergänzt den Geschmack von Fleischgerichten und ist in manchen Desserts unverzichtbar.

Gegenanzeigen

Missbrauch der Früchte von Quitten sollte nicht sein, besonders schwangere Frauen, die auf bestimmte Produkte empfindlich reagieren.

Geben Sie Quitten auf, wenn allergische Reaktionen diagnostiziert werden.

Chronische Verstopfung, ulzerative Läsionen des Darms und des Magens - der Grund ist keine Quitte. In der Zusammensetzung gibt es Tannine, die das Problem verschlimmern.

Elemente in der Komposition wirken sich negativ auf die Stimmbänder aus. In seltenen Fällen schädigt Quitten die Atemwege.

http://eruditochka.ru/ajva-svojstva-i-protivopokazaniya/

Quittenkrankheiten und ihre Behandlung

In den meisten Fällen sprechen Quittenkrankheiten gut auf die Behandlung an und die erwachsene Pflanze kann gerettet werden. Wenn Sie jedoch nicht im Voraus über Quittenkrankheiten und deren Behandlung Bescheid wissen, können Sie wertvolle Zeit verlieren. Leider sterben die Pflanzen bei einem hohen Infektionsgrad der Kultur mit Viren, Bakterien oder Pilzen in kurzer Zeit ab. Daher schlagen wir vor, uns vorab mit Hilfe von chemischen Pflanzenschutzmitteln aus verschiedenen Kategorien von Infektionserregern über Quittenkrankheiten und den Kampf mit uns auf der Parzelle zu informieren.

Zur rechtzeitigen Erkennung von Anzeichen von Problemen wird empfohlen, mindestens alle zwei Wochen eine externe Untersuchung der Kultur durchzuführen. Nur mit Hilfe einer ständigen Überwachung können Sie den Zustand der Bäume überwachen und die ersten Anzeichen einer Krankheit feststellen.

Japanische Quittenkrankheiten

Sehen Sie, wie sich die Quittenkrankheiten manifestieren und wie sie bekämpft werden - das Foto zeigt typische Anzeichen und einige agrotechnische Tätigkeiten im Garten:

Wir bieten an, die häufigsten Infektionen dieser Kultur kennenzulernen.

Cytosporose der Quitte.

Der Erreger dieser Krankheit der Japanischen Quitte ist der Pilz Cytospora cydoniae Bub. et kab. Die Krankheit äußert sich in einer Bräunung und dem Absterben der Rinde der Zweige. Auf dem betroffenen Gewebe bilden sich zahlreiche prall gefüllte Stromas in Form von graubraunen Tuberkeln. Zuerst tauchen sie unter, dann platzen sie stumpf hindurch. Die betroffene Rinde trocknet aus und nimmt durch die Sporenbildung des Pilzes eine knollenartige Form an, blättert aber nicht ab, sondern uriniert. Der Pilz dringt durch mechanische Schäden in die Pflanze ein und breitet sich von der Rinde über Kambium und Holz aus, wodurch die Zweige vorzeitig austrocknen. Die Ausbreitung von Infektionen trägt zur Schwächung der Pflanzen bei, da sie niedrigen Temperaturen, Sonnenbrand und mechanischen Schäden an der Rinde ausgesetzt sind. Die Infektion besteht weiterhin in den betroffenen Zweigen der japanischen Quitte und in der betroffenen Rinde der Stämme.

Kontrollmaßnahmen. Verwendung von gesundem Pflanzgut ohne Nekrose der Rinde und Geschwüre an den Trieben. Einhaltung aller agrartechnischen Anforderungen zur Kultivierung dieser Kultur. Rechtzeitiges Beschneiden der betroffenen Zweige mit Geschwüren und Verbrennen. Separate Geschwüre in den Gabeln der Skelettäste werden mit einer 1% igen Lösung von blauem Vitriol desinfiziert und mit Ölfarbe auf natürlichem Leinöl bedeckt. Jährliches vorbeugendes Besprühen der Rinde von Pflanzen vor dem Ausblättern der Bordeaux-Mischung oder ihrer Ersatzstoffe (HOM, Abiga-Peak).

Monilial Brandquitte.

Erreger ist der Pilz Monilia cydoniae Schell. Die Krankheit manifestiert sich im Frühjahr. Es gibt eine scharfe Bräunung und Trocknung von Blumen, Eierstöcken, Fruchtzweigen. Junge Blätter, die längere Zeit nicht abfallen, werden ebenfalls braun. Auf der betroffenen Rinde und den Blättern bildet sich eine graue Myzelpatina, deren Sporen den Eierstock und die jungen Triebe erneut infizieren. Die Krankheit ist in einer kalten Quelle mit einer Fülle von Niederschlägen am gefährlichsten, wenn sich der pilzverursachende Wirkstoff aktiv entwickelt und die betroffenen Zweige schnell austrocknen. Mit der starken Entwicklung der Krankheit wird die Pflanze sehr schnell verbrannt und die Läsion wird oft mit dem Ergebnis des Einfrierens im Winter verwechselt. Bei einer Quitte manifestiert sich eine moniliale Verbrennung häufiger in einer Verletzung der Blätter, auf denen gelblich-braune oder fast schwarze Flecken erscheinen, die mit einer grauen Blüte bedeckt sind und die Skelettäste austrocknen. Die Infektion bleibt in erkrankten Pflanzenresten und in der Kortikalis der betroffenen Triebe bestehen.

Kontrollmaßnahmen. Jährliches vorbeugendes Besprühen aller Bäume und Sträucher, wenn die Knospen mit 1% iger Bordeaux-Mischung oder deren Ersatzstoffen (HOM, Abiga-Peak) blühen, wiederholte Behandlungen unmittelbar nach dem Blühen der ersten Gärten mit denselben Präparaten. Bei Bedarf wird das Sprühen im Sommer und ich im Herbst mit dem Drogenchor wiederholt. Rechtzeitiges Beschneiden von getrockneten betroffenen Zweigen und Verbrennen mit einer obligatorischen Beschichtung der Schnitte mit Ölfarbe.

Anthracnos-Quitte.

Erreger ist der Pilz Cylindrosporium cydoniae (Mont.) Schosch. (Syn. Gloeosporium cydoniae Mont.). Die Blätter sind rund oder eckig und bilden häufig dunkelbraune Flecken. Auf der Oberseite der nekrotischen Flecken bilden sich kleine, zahlreiche, überfüllte, weißliche Sporen. An Quittenzweigen können dunkelbraune, längliche Flecken mit Sporenpolstern auftreten. Mit der Massenausbreitung der Krankheit färben sich die betroffenen Blätter gelb und fallen vorzeitig ab, und die Zweige verdorren. Die Infektion bleibt in der Rinde der betroffenen Zweige und in den betroffenen Pflanzenresten bestehen.

Kontrollmaßnahmen. Sammlung und Vernichtung von Pflanzenresten, Beschneiden von Trocknungszweigen, Einhaltung der Anforderungen der landwirtschaftlichen Anbaukultur. Vorbeugendes Besprühen aller Pflanzen im Frühjahr, bevor die Blätter blühen und unmittelbar nach der Blüte, mit 1% iger Bordeaux-Mischung oder deren Ersatzstoffen (HOM, Abiga-Peak).

Schauen Sie sich diese Quittenkrankheiten auf dem Foto an, auf dem typische Anzeichen von kulturellem Unwohlsein gezeigt werden:

Quittenkrankheiten bei trockenen Blättern

Es gibt Pilz- und Viruskrankheiten der Quitte, bei denen die Blätter austrocknen und sie verschiedene Arten von Flecken aufweisen. Alle Arten von Krankheiten dieser Art können im Folgenden gefunden werden.

Bräunung oder brauner Fleck.

Erreger ist der Pilz Entomosporium macula-tum Lev. f. maculata (Lev.) Atk. Die Flecken auf den Blättern sind grau oder braun, zahlreich, sehr klein und verschmelzen miteinander. Auf der Oberseite der nekrotischen Flecken bilden sich zahlreiche schwarze Sporenpolster, auf jedem Fleck 1-2. Betroffene Blätter trocknen aus und fallen vorzeitig ab. Die Infektion bleibt in kranken Pflanzenresten bestehen.

Kontrollmaßnahmen. Gleich wie gegen Anthracnose Quitte.

Phyllosthiasis Quitten.

Phylocystic Krankheit verursacht zwei Krankheitserregerpilze. Erreger ist der Pilz Phyllosticta cydoniae (Desm.) Sacc. Die Flecken auf den Blättern sind rund oder unregelmäßig geformt und braun gefärbt. Im Laufe der Zeit bilden sich auf dem nekrotischen Gewebe zahlreiche gepunktete schwarze Fruchtkörper des Winterschlafstadiums. Erreger ist der Pilz Phyllosticta velata Bub. Die Flecken auf den Blättern sind rund, braun und haben einen rotbraunen Rand. Im Nekrosegewebe bilden sich zahlreiche gepunktete schwarze Fruchtkörper. Im Laufe der Zeit trocknet das nekrotische Gewebe aus, Risse und Stürze, es gibt Löcher in den Blättern. Betroffene Blätter färben sich gelb und fallen vorzeitig ab. Die Infektion bleibt in kranken Pflanzenresten bestehen.

Kontrollmaßnahmen. Gleich wie gegen Anthracnose Quitte.

Tomatenringflecken auf Quitte.

Das Tomaten-Ringsport-Virus (ToRSV) ist ein Ringfleck, Chlorose, Blattfalten, nekrotischer Fleck und Gelbsucht. Ein typisches Merkmal ist der Wechsel von hellen und dunkelgrünen Bereichen. Das Virus befällt Pflanzen aus 35 Familien und ist weit verbreitet. Übertragen mit Pflanzensaft und Fadenwurm. Registrierte Übertragung durch Pflanzensamen (Tabak, Erdbeeren usw.)

Kontrollmaßnahmen. Rechtzeitiges Beschneiden von Blättern, Zweigen mit Symptomen einer Virusinfektion, Entfernen und Verbrennen von stark betroffenen Pflanzen. Desinfektion von Gartengeräten (Messer, Gartenscheren usw.) in Alkohol, Köln, 1% iger Kaliumpermanganatlösung nach Arbeiten mit betroffenen Pflanzen. Verwenden Sie keine Stecklinge von erkrankten Pflanzen zum Wurzeln und Augen zum Inokulieren. Besprühen von Pflanzen gegen Thripse und andere saugende Insekten mit einem der folgenden Medikamente: Fufanon, Kemifos, Fitoverm, Actellic, Aktar, Inta-Vir.

http://babushkinadacha.ru/bolezni-i-vrediteli/bolezni-ajvy-i-ix-lechenie.html

Warum verderben die Früchte die Quitte?

Werbung

=========================
Quittenfrüchte sind von Fruchtfäule betroffen. Die Fruchtfäule beginnt meistens mit einem kleinen, bestimmten Braunfleck, der schnell genug wächst und fast sofort die gesamte Frucht bedeckt. Das Fruchtfleisch wird braun, erweicht und verliert seine Verbraucherqualitäten vollständig. Nach sieben bis zehn Tagen erscheinen auf der betroffenen Oberfläche gelblich-beige ziemlich große (etwa zwei bis drei Millimeter im Durchmesser) Pads des Pilzes des Pilzes, die in verschiedenen konzentrischen Kreisen angeordnet sind. Sie bilden Konidien, die durch Wind, Regen und Insekten verschiedene andere Früchte befallen. Wenn die Ernte reift, nimmt die Anzahl der betroffenen Früchte zu. Wenn eine faule Frucht auf einem Baum zurückbleibt, dringt der Pilz von ihm in den Fruchtzweig, die Frucht, infiziert sie und andere nahe gelegene Zweige und überwintern dort, und vom Frühling breitet er sich auf den jungen Eierstock aus, verursacht Welke und Tod von überwachsenden Zweigen. Hohe Temperaturen und feuchtes Wetter (mindestens 75%), verdickte Pflanzungen und die rasche Entwicklung von Schorf, dessen Flecken ein hervorragender Infektionsherd sind, begünstigen die rasche Entwicklung von Fruchtfäule.
Was zu tun ist? Zunächst wird im Herbst nach dem Laubfall die Pflanzengesundheit beschnitten, wobei alle ausgetrockneten und trocknenden Äste, verfaulten und mumifizierten Früchte entfernt werden. Ein derart detailliertes Beschneiden von Bäumen führt zu einer Verbesserung der Beleuchtung und Belüftung der Krone. Infolgedessen sollte die Krone transparent sein, aber gut mit Holz gefüllt sein, das Früchte verschmutzt. Nach der Ernte der Quittenfrucht ist eine Behandlung mit Kupfersulfat, einer Mischung aus Bordeaux, Cuproxat oder einem anderen kupferhaltigen Arzneimittel erforderlich, um die verbleibende Infektion nicht nur mit Fruchtfäule, sondern auch mit anderen Krankheiten - Schorf, Krebs - zu zerstören.
Im Frühjahr, in der Phase des grünen Zapfens und der Rosenknospe, sollten kupferhaltige Präparate verwendet werden, um eine Primärinfektion durch überwinternde befallene Zweige und mumifizierte Früchte an den Bäumen zu verhindern. Nach der Blüte wirken alle fungiziden Behandlungen gegen Schorf gleichzeitig gegen Fruchtfäule.
Dabei gilt es, die agrartechnischen Normen für die Pflege von Baumstämmen einzuhalten, Bäume mit Makro- und Mikroelementen zu füttern. Oft reichen diese Aktivitäten bereits aus, um das Auftreten von Fruchtfäule und verschiedenen anderen Krankheiten zu verringern.

✔ Gefällt dir dieser Artikel? Rette dich yourself ⇓ ⬇

http://dachniki.xyz/pochemu-portyatsya-plody-na-ayve

Welche Krankheiten und Schädlinge sind betroffen Quitte

Quittenkrankheiten

Warum die Quitte trocknet oder warum die Quitte blüht, aber keine Früchte trägt - die am häufigsten gestellten Fragen von Gärtnern, die diese Pflanze anbauen. In diesem Fall lautet die Antwort: Wahrscheinlich ist Ihr Baum krank. Die schlimmsten Krankheiten sind natürlich verschiedene Formen von Krebs (die die Rinde befallen), bei denen sich die Rinde der Pflanze wegbewegt und platzt.

Wenn mit der Rinde alles in Ordnung ist, und sie nicht blättert, nicht abgeflogen ist oder geplatzt ist, können Sie ruhig sein, die Pflanze kann gerettet werden. Wenn Sie abblätternde Rinde bemerken, ist es besser, die Pflanze unverzüglich loszuwerden. Neben Krebs gibt es viele Krankheiten, denen der Quittenbaum ausgesetzt ist, und jetzt werden wir sie genauer betrachten.

Monilioz

Dies ist eine häufige Pilzkrankheit, die durch hohe Luftfeuchtigkeit verursacht wird. Erstens leidet die Krankheit an Früchten, die bereits verschiedene mechanische Schäden aufweisen. Es treten braune Flecken auf, die sehr schnell an Größe zunehmen. Quittenfrucht wird locker, verliert jeglichen Geschmack und fällt zu Boden.

Was tun, um die Krankheit zu bekämpfen? Sie können die Kupfersulfat- und Bordeaux-Mischung sowie die Medikamente "Teldor" oder "Rovral" verwenden.

Lässt Aura

Viele Bauern fragen sich: Warum trägt die Quitte keine Früchte? Eine andere häufig gestellte Frage lautet: Warum ist nicht alles in Ordnung, wenn der Baum äußerlich absolut gesund aussieht? Wenn die japanische Quitte keine Früchte trägt und die Blüten an den Zweigen getrocknet und gefallen sind, liegt es wahrscheinlich an der Aura der Blätter. Ein weiteres Symptom dieser Krankheit ist das Austrocknen der Triebspitzen. Manchmal erscheinen die Früchte auf der Quitte noch, aber bald schwärzen sie schnell und fallen.

Was tun, um den Baum zu retten? Entfernen Sie zunächst alle infizierten Objekte und verbrennen Sie sie. Danach können Sie eine Quitte mit einem Behandlungsmittel wie „Oxyhoma“ (oder ähnlichem) behandeln.

Mehliger Tau

Zunächst sind die Enden der Zweige mit einer blassroten Blüte bedeckt. Wird nichts unternommen, verwandelt sich die Razzia bald in einen dichten Film, auf dem die Körper des Pilzpathogens deutlich sichtbar sind. Die Folgen dieser Krankheit sind sehr traurig: getrocknete Triebe entwickeln sich nicht mehr, die Blätter färben sich gelb, verformen sich und trocknen, und die Pflanzen selbst hören auf zu blühen und trocknen langsam.

Zur Bekämpfung der Krankheit werden Fungizide eingesetzt, die die Pflanze verarbeiten.

Rust

Auf den Blättchen erscheinen zunächst kleine orangefarbene Knollen, auf der Unterseite bilden sich Pusteln. Im Laufe der Zeit knackt ein solcher Tuberkel und die Sporen des Pilzes breiten sich im ganzen Bezirk aus. Sie können auch feststellen, dass die Blätter gelb wurden und sehr schnell abfielen.

Um eine Infektion zu beseitigen, wenden Sie verschiedene Arten von Fungiziden an.

Verrottende Eierstöcke

Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten kleiner dunkler Flecken auf den Blättern, die allmählich an Größe zunehmen. Außerdem können Sporen in die Knospen und in den Eierstock gelangen, wodurch die Blüte aufhört.

Sie beseitigen die Krankheit, indem sie alle infizierten Pflanzenteile entfernen und anschließend mit „Fundazol“ verarbeiten.

Graufäule

Auf den Blättern bilden sich braune Flecken, die sehr schnell an Größe zunehmen. Betroffen sind auch die Triebe der Pflanze. Im Laufe der Zeit sind die Blätter und Zweige mit einer flauschigen Blüte bedeckt. Die Krankheit ist gefährlich, weil sie sich sehr schnell von einem Baum zum anderen bewegen kann.

Im Kampf gegen diese Infektion erwiesen sich Oxyhom- und Topaz-Präparate als ausgezeichnet.

Quittenschädlinge

Neben einer Vielzahl von Krankheiten können Quitten von verschiedenen Insekten befallen werden. Sie sind gefährlich, weil sie sich schnell vermehren und die Pflanze zerstören. Um die Quitte vor dem Tod zu schützen, ist es daher erforderlich, den Schädling so schnell wie möglich zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Blattmotte

Dies ist ein verallgemeinerter Name für die Motte, die die Blätter „abbaut“, wodurch sie zuerst viel leichter werden als sie sein sollten und dann abfallen. Aus diesem Grund ist die Quitte sehr schwach, verträgt niedrige Temperaturen viel schlechter und ihre Ausbeute ist um ein Vielfaches geringer.

Mit Hilfe von "Fundazol" ist es möglich, Insekten loszuwerden. Damit dieser Schädling nicht in Ihre Quitte eindringt, ist es ausreichend, die Reinheit des Baumstamms zu überwachen.

Fruchtmilben

Dies sind braune und rote Zecken, die eine große Gefahr für alle Obstbäume darstellen. Sie infizieren junge Triebe und Knospen von Pflanzen und saugen alle Säfte aus ihnen heraus. Ein charakteristisches Zeichen für das Auftreten dieses Insekts sind klebrige Safttropfen, die von der betroffenen Pflanze freigesetzt werden.

Um dieses Insekt zu vermeiden, behandeln Sie den Baum im Herbst mit Harnstoff (7%).

Verformt die Blätter und Triebe und saugt den ganzen Saft aus ihnen heraus. Sie hören auf zu wachsen und verblassen allmählich. Auch Blattläuse sind eine große Gefahr, da sie Viruskrankheiten verbreiten, die unmöglich zu heilen sind.

Entfernen Sie den Parasiten mit einem Insektizid oder einer Seifenlösung (Stück Waschmittel auf einem Eimer Wasser).

Apfelwickler

Diese Insekten können viele Früchte beschädigen. Außerdem vermehren sie sich sehr schnell, sodass im Laufe der Saison mehrere Generationen von Motten auftreten.

Insekten loswerden helfen Drogen "Lepidocide" und "Dendrobatsillin".

Video "Quitte gewöhnlich"

In diesem Video lernen Sie, wie Sie im Garten gemeine Quitten anbauen und pflegen.

http://gryadki.com/ajva/bolezni-i-vrediteli-21850/

Warum verrottet Quitte?

Diese Frage wird jetzt von vielen gestellt. Ja, Quitte - eine Pflanze, die sehr resistent gegen Schädlinge ist. Insekten können es nur in einem sehr günstigen Jahr für ihre Reproduktion schädigen. Aber bei Pilzkrankheiten ist alles ganz anders. Quitte ist für viele Pilze weniger resistent als Äpfel. Natürlich ist die Schorfquitte nicht krank, aber die Fruchtfäule ist jährlich betroffen.

Und wenn der Apfel und die Birne, damit ihre Früchte anfangen zu faulen, eine Wunde vom Hagel oder von einem Schädling brauchen, dann wird die Quitte sofort und für eine lange Zeit krank. In Quitten befällt Fruchtfäule sogar Blüten, wird dann auf den Eierstock übertragen und beschädigt bis zur Ernte.

Nun, wir halten es wie üblich für undurchdringlich und unprätentiös, niemals gesprüht. Es gibt eine weitere gefährliche Krankheit bei Quitten - die Bräunung der Blätter. Haben Sie bemerkt, dass die Spitzen kleiner Äste zu trocknen beginnen und das Laub dann zerfällt? Das ist die Bräune. Die Krankheit entwickelt sich auch an Trieben und Früchten. Pilz überwintert auf gefallenen Blättern.

Pflanzenreste unter den Bäumen sammeln und verbrennen daher im Herbst. Sprühen Sie im Frühjahr vor der Blüte die Quittenplantage mit Fast oder Vectra ein. Verwenden Sie bei Regenwetter Strobe. Versuchen Sie, mindestens 2-3 Behandlungen zu verbringen. Dann wird es fast keine Verluste geben.

Immerhin schadet die Quitte noch einer ganzen Reihe von Krankheiten: Die Früchte sind von Schwarzfäule, Pflanzen - Bakterienkrebs, Viren und anderen Krankheiten - befallen. Darüber hinaus wirkt sich Rost sehr nachteilig auf Quitten aus, von denen nicht nur Blätter, sondern auch Zweige und Früchte betroffen sind.

http://yard.hozvo.ru/why_rot_quince-15319

Warum werden die Quittenfrüchte schwarz?

Wir bauen japanische Quittenbüsche an. Übrigens, in voller Blüte sind sie unglaublich schön. Darum geht es aber nicht. Heute hat die Quitte zum ersten Mal Früchte getragen. Wir haben sie gesammelt und zum Reifen gebracht, wir wollten, dass sie gelb werden. Stattdessen erschien auf vielen Früchten eine schwarze Blüte. Wahrscheinlich sollten sie sofort überarbeitet werden?

Nicht unbedingt sofort recyceln. Quittenfrüchte dürfen sich so richtig hinlegen, vergilben. Und nur dann werden sie mit Honig oder Zucker verdreht. Und beim Einfrieren fangen sie an, schwarz zu werden.

Mag die Kälte nicht. Bedenken Sie, dass Sie mit den Mieten zu spät sind. Quitte ist eine wärmeliebende Pflanze, und die Herbsttemperatur sinkt, Fröste beeinträchtigen ihre Früchte nicht in bester Weise.

http://supersadovod.ru/vopros-otvet/sad/netraditsionnyie-kulturyi/pochemu-cherneyut-plodyi-ayvyi/

Warum ist die Quitte im Dunkeln?

Quitte ist ein kleiner Baum, auf dem erstaunliche birnenartige Früchte wachsen. Es hat einen sauer-adstringierenden Geschmack, die Frucht selbst ist sehr hart und mit einem dünnen Flausch bedeckt. Die Farbe kann von hellen Zitronen bis zu dunklen Gelbtönen reichen. Es gibt viele braune Samen im Inneren. Das Fruchtfleisch hat keine Saftigkeit wie ein Apfel, es ist zäh und ein bisschen süß.

Eine interessante Tatsache! In der Antike galt die Quitte an den Ufern des Mittelmeers als Symbol der Liebe und Fruchtbarkeit und war der Venus, der Göttin der Liebe, gewidmet.

Erwachsen werden

Quitten unprätentiöse Pflanze, hat immer einen guten Ertrag. Der Baum liebt warme, gut beleuchtete Bereiche und reichlich Bewässerung. Die Quittenvermehrung erfolgt mit Hilfe von Wurzelprozessen.

Die ideale Zeit für das Pflanzen einer Quitte ist Mitte April oder Mitte Oktober. Vor dem Einpflanzen von Setzlingen ist es besser, den Boden vorzubereiten und mit Humus oder Kompost zu bedecken.

Quitte wird als Obstpflanze mit duftenden Früchten und zum Veredeln von Birnenkulturen angebaut. Gemeinsame Wachstumsgebiete der Quitte - die Krim, der Kaukasus, Moldawien, Zentralasien.

Die Quitte stellt eine Art dar - die gewöhnliche Quitte, aber sie vereint in sich mehrere Versionen:

  • Anzherskaya;
  • kollektiv;
  • übelriechend;
  • thermisch;
  • Krasnoslobodskaya.

Es gibt ungefähr 400 Quittensorten auf der Welt und alle gehören zu fünf Hauptgruppen:

  1. Apfelquitten - Früchte ähneln den Früchten eines Apfelbaumes;
  2. Birnenförmige Quitte - Früchte haben die Form einer Birne;
  3. Quitten-Portugiese - gerippte birnenförmige Frucht;
  4. Marmorquitte - auf der Oberfläche der Blätter befinden sich weiße und gelbe Flecken;
  5. Pyramidenquitte - hat eine pyramidenförmige Krone.

Zusammensetzung

Als Teil der Quitte gibt es eine Vielzahl verschiedener Elemente und biologischer Substanzen, die für den gesamten Organismus nützlich sind. Es enthält Zitronensäure, Tartan, Äpfelsäure, eine große Menge an Pektinverbindungen, Katechinen und Tanninen.

Quittenfrüchte sind mit einem ganzen Komplex von Vitaminen, Mineralien und Makronährstoffen ausgestattet:

Neugierig Enanto-ethyl- und Pelargon-ethylester verleihen den Früchten ein wunderbares Aroma.

Nützliche Eigenschaften

Schon in der Antike wurden Abkochungen von Quittenfrüchten als Heilmittel gegen Magenkrankheiten, Gelbsucht und Durchfall eingesetzt. Und jetzt hat die wertvolle Frucht unschätzbare Vorteile für die menschliche Gesundheit. Die Früchte wirken antiseptisch, harntreibend und hämostatisch.

Frischer Saft in Form von gekochtem Sirup und frischem Obst wird bei Erkrankungen des Magentrakts, Blutarmut und Herzgefäßproblemen eingenommen.

Ausgefranste gekochte Früchte wurden als Antiemetikum und bei Lebererkrankungen verwendet. Ein wirksames Mittel bei Analfissuren sind scharfe Anhaftungen von Quitten oder Saft.

Quittensamen haben eine weichmachende, entzündungshemmende und umhüllende Wirkung, so dass Abkochungen von Samen häufig für die Hämoptyse sowie für Durchfall- und Uterusblutungen verwendet werden.

In der Kosmetik wird ein Ausguss von Samen für Lotionen der Augen und als Weichmacher für Haut mit Reizungen und Verbrennungen verwendet.

Schleim von Quitte hat seine Anwendung in der Zahnheilkunde bekommen. Es wird für Anwendungen bei Parodontitis, Gingivitis und Glossitis verwendet.

Die Wasserinfusion von Quittenblättern hilft, Anfälle von Asthma bronchiale zu reduzieren oder zu verhindern. Jede der Quittensorten wirkt sich positiv auf die Psyche und das Nervensystem aus.

Eine interessante Tatsache! In Honig getränkte Quittenkonserven oder überreife Früchte halfen schon in der Antike bei Depressionen. Für eine gute Stimmung im Zimmer wurde eine Vase mit dieser Frucht aufgestellt. Wissenschaftler haben das Vorhandensein von ätherischen Ölen in der Quittenschale entdeckt, die als natürliche Antidepressiva gelten.

Schädliche Eigenschaften und Verwendungsbeschränkungen

Quitte hat Gegenanzeigen:

  • Sie können keine Quitten für Menschen verwenden, die an Enterokolitis oder einem Geschwür leiden, da dies zu Darmblockaden und Krämpfen führen kann.
  • Es ist notwendig, Quitten mit Verstopfung oder Pleuritis von der Ernährung auszuschließen.
  • Die Zotten, mit denen der Fötus bedeckt ist, können Husten verursachen und die Schleimhaut des Rachens reizen. Sie sollten daher nicht von Personen verwendet werden, deren Arbeit mit öffentlichem Sprechen oder Singen verbunden ist.

Wichtig zu wissen! Sie können die Samen der Quitte nicht beißen oder hacken, da dies zur Freisetzung von Amygdalin führt, einer giftigen Substanz, die der Quitte einen bitteren Geschmack nach Mandeln verleiht.

Wie man kocht und dient

Da Quitte einen herben Geschmack hat, wird sie kaum roh verzehrt, manchmal wird sie dem Tee zugesetzt, wodurch sie ein exquisites Aroma erhält. Sie können auch frische Scheiben für die Zubereitung von Borschtsch oder Suppe verwenden, um eine leichte Säure zu erzielen.

Quitte ist sehr verbreitet in der Herstellung von Marmelade, Marmelade, Konfitüre, Marmelade, Gelee, allerlei Desserts. Das beliebteste Dessert in Norditalien ist in Sirup eingelegte Quitte.

In der orientalischen Küche wird Quitte mit Rinderhackfleisch und Hülsenfrüchten zubereitet, Kuchen beigegeben und mit Wild serviert.

Im Kaukasus wird es als Beilage und als Grundlage für Saucen wie Adschika oder Tkemali verwendet und Quitten produzieren leckeren Senf.

Wenn Sie die Quittenscheiben in Honig kochen, werden sie köstlicher als Marmelade und kandierte Früchte.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Da Quitten eine große Menge an Tanninen enthalten, sollte deren Verwendung eingeschränkt werden.

Lagerbedingungen

Es ist notwendig, die Früchte der Quitte zu sammeln, während sie reifen. Die Quitte kann bis zum Frühjahr bei einer Temperatur von +1 ° C gelagert werden. Die Früchte sind gut in Kisten, mit Sägemehl gespickt oder auf in Papier gewickelten Gestellen konserviert. Der Raum muss gut belüftet sein. Im unteren Fach kann der Quittenkühlschrank bis zu drei Monate gelagert werden.

http://dom-eda.com/ingridient/item/ajva.html

Warum ist die Quitte im Dunkeln?

Die Quitte (Cydonia) oder die längliche Quitte ist eine Holzpflanze der monotypischen Gattung, die zur Familie der Rosa gehört. In freier Wildbahn kommt eine solche Pflanze im Kaukasus, in Zentralasien, im Kaukasus sowie in gemäßigten Regionen in Süd- und Mitteleuropa und in Asien vor. Gleichzeitig bevorzugt diese Pflanze das Wachsen auf Lichtungen, Rändern und Lichtungen im unteren Bereich der Berge sowie entlang der Ufer von Bächen und Flüssen. Solch ein Baum benötigt einen feuchten, lockeren, schweren Lehmboden, Chernozem, nahrhaften Sandboden oder rot-irdenen Boden.

Quitten werden in Australien, Südafrika und Ozeanien, geprägt von einem heißen Klima, sowie in Nord- und Südamerika angebaut. Ein weiterer Baum wächst in Norwegen und Schottland, wo das Klima kühl genug ist. Quitte ist dem Menschen seit mehr als 4000 Jahren vertraut. Diese Frucht wurde Aphrodite übergeben, die andere Anwärter in einem Schönheitskonflikt besiegte, während Quitten als Apfelsorte galten.

Quittenfeatures

Quitte ist ein Laubbaum oder Strauch. Die Höhe einer solchen Pflanze kann zwischen 1,5 und 5 Metern variieren. Die Zweige erheben sich schräg. Dünne und glatte Rinde ist schuppig. Die Farbe des Stammes und der alten Quittenzweige ist dunkelbraun-rot oder dunkelgrau. Junge Zweige sind mit flauschiger braungrauer Rinde bedeckt. Filz-kurzhaarige Stängel haben eine grünlich-graue Farbe. Die alternierenden ganzen Blattplatten von ovaler oder ovaler Form sind in der Regel breit elliptisch, manchmal aber auch gerundet. Ihre Vorderseite ist dunkelgrün und die Purpur hat eine bläuliche Farbe, da sie mit Filz überzogen ist. Die Länge des Laubs beträgt 5–12 Zentimeter und die Breite 7,5 Zentimeter, es gibt zwei Zentimeter-Formen. In der Regel sind die Blüten einzeln, von der richtigen Form, es gibt eine Pubertät auf der Oberfläche der Stiele. Die Blüte beginnt im Mai oder Juni. Die Frucht ist ein falscher Schäfchenapfel, dessen Form birnenförmig oder rund ist und dessen Farbe dunkelgelb oder zitronengelb ist. In den Früchten befinden sich 5 Nester mit mehreren Samen. Früchte von Wildpflanzen haben einen Durchmesser von 25 bis 35 mm, während sie in Kulturformen einen Durchmesser von bis zu 15 cm erreichen können. Das duftende Fruchtfleisch ist mild und zäh, es hat einen säuerlichen, adstringierenden und leicht süßen Geschmack. Die Fruchtreife wird im September und Oktober beobachtet. Die durchschnittliche Lebensdauer einer solchen Pflanze beträgt etwa 60 Jahre, sie beginnt nach 3-4 Lebensjahren Früchte zu tragen, und die aktive Fruchtbildung dauert 30 bis 50 Jahre.

Diese Pflanze ist mit vielen im Garten angebauten Pflanzen verwandt, nämlich Birne, Kirschpflaume, Weißdorn, Mandel, Vogelbeere, Apfel, Pflaume, Mispel, Heckenrose, Irga, Apfelbeere und anderen bei Gärtnern beliebten Kulturpflanzen. Aus den Früchten der Quitte kann man Gelee, Kompott, Marmelade, Marmelade und Getränke machen. Sie werden auch als Gewürz für Fleischgerichte verwendet. In der Alternativmedizin hat die Quitte ebenfalls ihren Platz gefunden, sie wird zur Behandlung von Kolitis, Gebärmutterblutungen, Verstopfung, Blähungen, Atemwegserkrankungen und zur Behandlung von Magen-Darm-Organen eingesetzt. Während der Blüte sieht die Pflanze sehr eindrucksvoll aus und wird in diesem Zusammenhang zur Dekoration von öffentlichen Parks, Gärten und Plätzen verwendet.

Anpflanzung von Quitten im Freiland

Welche Zeit zu landen

Solch eine dürreresistente und thermophile Pflanze, wie eine Quitte, hält auch einem vierwöchigen Hochwasser stand und kann daher in Gebieten gepflanzt werden, in denen das Grundwasser flach liegt. Am besten zum Anpflanzen von Freiflächen an der Südseite geeignet. Quitte kann auf fast jedem Boden angebaut werden, aber gleichzeitig wird ihre beste Frucht beobachtet, wenn sie auf gut gelockertem schwerem Boden kultiviert wird. Wenn es in hellem Sandboden gepflanzt wird, trägt es früher Früchte, aber die Ernten sind nicht so reich und die Pflanze wird nicht sehr lange leben. Die Pflanzung von Setzlingen im Freiland sollte in der Ruhezeit erfolgen, und zwar im Herbst und im Frühjahr.

Herbst Pflanzen

Wenn Sie einjährige Setzlinge erwerben, können Sie Pflanzen mit sowohl offenen als auch geschlossenen Wurzelsystemen nehmen. Wenn die Setzlinge jedoch älter sind, wird die Tatsache bevorzugt, dass sie ein offenes Wurzelsystem haben, da dies gut berücksichtigt werden kann. Denken Sie daran, dass das Wurzelsystem einer im Freiland wachsenden Quitte in der Regel eine größere Fläche einnimmt als der Kronenvorsprung, weshalb ein Abstand von mindestens 5 Metern zwischen dem gepflanzten Sämling und einem anderen Baum oder Bauwerk eingehalten werden muss.

Für den Fall, dass im Herbst eine Quitte ins Freiland gepflanzt werden soll, muss im Frühjahr mit der Vorbereitung der Fossa begonnen werden. Um dies zu tun, graben Sie den Boden bis in die Tiefe des Spatenbajonetts und geben Sie 20 Gramm Kaliumsalz und 50 Gramm Superphosphat auf jeden Quadratmeter. Perekannuyu und gedüngter Boden brauchen etwas Wasser. Vor dem Einpflanzen muss ein Pflanzloch mit einer Tiefe von 0,4 m und einem Durchmesser von 0,45 bis 0,9 m gegraben werden, wobei der Durchmesser des Lochs direkt von der Größe des Sämlingswurzelsystems abhängt. Zunächst muss in der Mitte der Grube, an die der Sämling gebunden wird, ein Pflock eingeschlagen werden. Am Boden muss eine Schicht Ton verlegt werden. Jetzt muss 1/3 der verbleibenden Tiefe mit Nährboden gefüllt werden, der mit 150 Gramm Superphosphat und 50 Gramm Holzasche kombiniert wird. Wenn die Grube fertig ist, müssen Sie einen Sämling hineinlegen. Das Pflanzenwurzelsystem wird sanft begradigt und die Grube mit Erde gefüllt, die leicht verdichtet werden muss. Gepflanzte Quitten müssen gut gegossen werden. Pro Busch werden mindestens 20 Liter Wasser benötigt. Nachdem die Flüssigkeit vollständig in den Boden aufgenommen wurde, sollte die Pflanze an einen Pflock gebunden werden. Anschließend wird die Oberfläche des stammnahen Kreises mit einer dicken Schicht Torf oder Humus gemulcht.

Frühlingslandung

Im Frühjahr erfolgt die Pflanzung der Setzlinge im Freiland wie im Herbst. Es ist jedoch zu beachten, dass das Graben und Düngen des Bodens im Herbst erfolgen sollte. Außerdem muss der nahezu bellende Kreis nach der Landung mit einer dünneren Mulchschicht gefüllt werden als bei der Herbstlandung (etwa 5 Zentimeter statt 10 Zentimeter).

Quittenpflege

So pflegen Sie im Frühjahr

In den ersten Frühlingswochen vor Beginn des Saftflusses muss die Quitte aus hygienischen Gründen beschnitten werden, und Sie müssen alle getrockneten, kranken und verletzten Zweige herausschneiden. Wenn der Baum jung ist, dann ist es gleichzeitig, dass sie einen prägenden Haarschnitt arrangieren, und wenn der alte - verjüngt. Sobald sich die Knospen öffnen, sollte die Pflanze mit einer Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit (3%) behandelt werden. Denken Sie jedoch daran, dass die Substanz der offenen Niere brennen kann. Etwa zur gleichen Zeit müssen die Basis der Skelettäste und der Stamm geweißt werden, und Kalk wird dafür verwendet. Und im Boden muss man einen kompletten Mineraldünger herstellen.

Die Quittenverarbeitung gegen Sägen, Pfeffermotten, Blattläuse, Maulwürfe, Blattwürmer und Mehltau sollte an einer rosa Knospe durchgeführt werden, hierfür wird Fastk-Lösung (für 1 Eimer Wasser, 3 Milligramm der Substanz) oder ein anderes Mittel ähnlicher Wirkung verwendet.

Bevor die Pflanze blüht, sowie am Ende der Blüte, muss die Quitte reichlich gewässert werden, und das Wasser sollte mit komplexem Mineraldünger gemischt werden.

Nach 1,5 Wochen nach dem Verblassen der Pflanze ist es erforderlich, die Pflanze zur Vorbeugung von blattfressenden Schädlingen, Sägen, Fruchtfäule und Schorf zu behandeln. Verwenden Sie zu diesem Zweck Topas oder andere Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung.

So pflegen Sie im Sommer

Im Juni sollte der Busch mit der Sonettlösung (für 1 Eimer Wasser 6 bis 8 Milligramm der Substanz) gegen Goldschwänze, Motten, Motten, Blattläuse und Blattwürmer behandelt werden. Weitere Behandlungen während der Saison werden nur bei Bedarf durchgeführt.

Diese Pflanze benötigt sowohl im Frühjahr als auch im Sommer eine rechtzeitige Unkrautbekämpfung und Auflockerung der Bodenoberfläche sowohl im Reihenabstand als auch im Pristvolny-Kreis. Um die Unkraut- und Auflockerungsmenge zu verringern, ist es erforderlich, eine Schicht Mulch in der Nähe des Stängels der Pflanze einzufüllen. Im Juli sollte es mit vollem Mineraldünger gefüttert werden.

Im August und September wird die Reifung von Quittenfrüchten beobachtet. Es ist zu beachten, dass 4 Wochen vor der Ernte eine Behandlung der Pflanze vor Krankheiten und Schädlingen abgebrochen werden muss.

Wie man sich im Herbst kümmert

Die Ernte erfolgt von den letzten Septembertagen bis Ende November. Dann sollte die Quitte mit Harnstofflösung (5%) besprüht werden, um sie vor Schorf zu schützen. Im Herbst wird die sogenannte Wassernachspeisung durchgeführt. Wenn alle Blätter abfallen, beginnt für die Pflanze eine Ruhephase. In diesem Fall muss eine Verjüngung, Ausdünnung und ein sanitärer Schnitt durchgeführt werden. Die Vorbereitung eines Baumes zur Überwinterung sollte im November erfolgen.

Quittenverarbeitung

Quitten sollten systematisch behandelt werden, auch wenn sie vollkommen gesund sind. Prophylaktische Behandlungen für verschiedene Krankheiten und Schädlinge tragen dazu bei, mögliche schwerwiegende Probleme mit der Pflanze während des Wachstums zu vermeiden. Zum ersten Mal in einer Saison sollte der Baum im Frühling behandelt werden, während die Knospen noch nicht angeschwollen sind. Zu diesem Zweck verwenden sie das Mittel Nr. 30, mit dem alle Schädlinge, die im Boden oder in der Rinde überwintern, ausgerottet werden können. Als nächstes wird die Pflanze behandelt, bevor sie blüht und wenn sie verblasst. Entsprechend dem Laub sollte der Baum gegen Bordeaux-Pilz (1%) gegen den Pilz oder mittels Abig Pik behandelt werden. Im Mai, wenn die Knospen erscheinen, muss die Pflanze mit Horus von Pilzen und Kemifos von Blattwürmern besprüht werden. Wenn die Quitte ottsvetet muss es mit zwei Drogen auf einmal besprüht werden, nämlich: Inta Vir und Strobe aus dem Pilz und Nadelkraut.

Im Juni, wenn das Wachstum von Früchten beginnt, muss die Pflanze mit Lepidocid und Skor behandelt werden. Im Juli werden Strobi und Kemifos gesprüht, um die Quitte vor der zweiten Generation von Motten und Pilzen zu schützen.

Experten raten, 4 bis 6 Wochen vor der Ernte jegliche Quittenbehandlung abzubrechen. Wenn Sie jedoch späte Sorten anbauen, können diese mit Kemifos besprüht werden, jedoch nur, wenn ein dringender Bedarf besteht.

Es ist möglich, verschiedene schädliche Insekten mit Hilfe von Präparaten wie Karbofos, Metaphos, Aktellik, Aktara, Decis, Zolon, Arrivo, Fufanon, Konfidor loszuwerden. Wenn die Pflanze von einer Pilzkrankheit befallen ist, muss sie mit einem fungiziden Mittel behandelt werden. Sie können beispielsweise wählen zwischen: Bayleton, Quadris, Maxim, Oksihom, Ridomil, Strobe, Topas, Tiovit Jet, Topsin, Falke, Fundazol, Fitosporin usw.

Quitte gießen

Quitte muss systematisch gegossen werden, das sollten 4 oder 5 pro Saison sein. Junge Setzlinge müssen häufiger gegossen werden. Der Baum, der bereits Früchte trägt, sollte zum ersten Mal gegossen werden, bevor er blüht, besonders wenn die Quelle trocken ist. Das zweite Mal, wenn Sie eine Quitte gießen müssen, wenn sie blüht, das dritte Mal, wenn der Eierstock gefallen ist, das vierte Mal, wenn die Triebe zu wachsen beginnen, das fünfte Mal, wenn die gebildeten Früchte aktiv zu wachsen beginnen.

Junge Pflanzen sollten in den letzten Augusttagen aufhören zu gießen, ältere in den ersten Septembertagen. Bei der Bewässerung sollte der Boden bis in die Tiefe der Wurzeln gesättigt sein, nämlich 0,8–1 Meter. Auf 1 Jungpflanze für eine Bewässerung sollten 40 Eimer Wasser gehen, und auf 1 Erwachsenen - 80 Eimer. Diese Pflanze ist in der Lage, sowohl anhaltender Dürre als auch anhaltenden Überschwemmungen standzuhalten. Um jedoch eine reichhaltige Ernte von ausgezeichneter Qualität zu erzielen, sollten Sie weder die eine noch die andere Ernte zulassen, und die Pflanzen sollten rechtzeitig und korrekt gewässert werden.

Wenn die Quitte gewässert ist, wird empfohlen, das gesamte Gras zu entfernen und die Bodenoberfläche auf eine Tiefe von 80 mm zu lockern.

Top Dressing Quitte

Eine frisch gepflanzte Quitte sollte 1 Jahr lang nicht gefüttert werden, da zu diesem Zeitpunkt die Nährstoffe ausreichen, die beim Pflanzen in den Boden gelangen. Organische Düngemittel (Humus und Kompost) sollten nicht öfter als einmal in 2 Jahren auf den Boden aufgetragen werden. Gleichzeitig wird die Quitte 3 Mal pro Saison mit Mineraldünger gefüttert, und zwar im Frühjahr, Sommer und Herbst.

Im Frühling sollte Stickstoffdünger über die Oberfläche des Radkreises verteilt werden. Wenn der Baum verblasst, muss er mit einer Lösung aus Phosphor-Kalium-Dünger (für 1 Eimer Wasser von 200 bis 300 Gramm Substanz) gedüngt werden. Im August sollten Phosphor- und Kalidünger auf den Boden aufgebracht werden, während 30 bis 40 Gramm des Stoffes pro Quadratmeter entnommen werden. Im Frühjahr und Herbst ist es unbedingt erforderlich, die Oberfläche des Baumkreises mit Mulch (Kompost oder Torf) zu füllen. Die Schichtdicke muss mindestens 50 mm betragen.

Winterquitte

Quitte unterscheidet sich nicht Frostbeständigkeit, weil sein Wurzelsystem horizontal in nicht zu großer Tiefe liegt, so dass es leicht einfrieren kann. Bei der Vorbereitung der Pflanze für den Winter ist es notwendig, die Oberfläche des Stammkreises sowie den Stammboden mit getrocknetem Laub oder Humus zu bedecken. Nachdem der Schnee gefallen ist, sollte eine Schneeverwehung unter die Quitte gelegt werden, damit die Pflanze den Winter normal überstehen kann. Wenn es in einer Region mit frostigen Wintern angebaut wird, empfiehlt es sich, es zu erwärmen und mit Spanbond oder Lutrasil zu umwickeln. Dann muss es mit Lapnik gebunden werden.

Schnittquitte

Um wie viel Uhr schneiden

Der Hauptschnitt der Quitte erfolgt im Frühjahr, bevor der Saftfluss beginnt. Es sollte alle getrockneten und kranken Äste abschneiden, die zerstören. Wenn die Pflanze alt ist, muss sie verjüngt und ausgedünnt werden. Quitten bis zum Alter von fünf Jahren müssen regelmäßig beschnitten werden. Im August sollten Sie die Enden der schnell wachsenden Stängel kneifen. Wenn im Herbst alle Blätter abfallen und eine Ruhephase beginnt, muss die Quitte nur noch ausgedünnt und sanitär beschnitten werden.

Regeln zuschneiden

Die Bildung der Krone großer Sorten erfolgt in Form einer Schale mit offener Mitte. Hierzu werden 4 oder 5 Skelettäste benötigt, deren Abstand zwischen 15 und 20 Zentimeter liegen sollte. Bei untergroßen Sorten sollte eine dünnschichtige Krone gebildet werden. Zu diesem Zweck sind 8 bis 10 Skelettäste mit gleichmäßig angeordneten seitlichen Verzweigungen erforderlich. In der Höhe sollten Shtamb Quitten 0,4–0,5 Meter nicht überschreiten. Das weitere Beschneiden von Quitten ist dem Beschneiden von Apfelbäumen sehr ähnlich.

Frühlingsschnitt

Nachdem der Sämling im Frühling gepflanzt wurde, muss er auf eine Höhe von 0,5 bis 0,6 m zurückgeschnitten werden. Es sollten 7 oder 8 Knospen übrig bleiben, von denen die untere Schicht gebildet wird - 4 oder 5 Zweige, deren Abstand zwischen ihnen liegen sollte 10 bis 15 Zentimeter und dann die zweite Aststufe, die 0,3 bis 0,4 m höher liegt. Wenn im Herbst Sämlinge gepflanzt werden, produzieren sie mit Beginn der Frühlingsperiode. 12 Monate nach dem ersten Schnitt im Frühjahr sollte der zentrale Zweig der Pflanze (Leiter) auf eine Höhe von 0,2–0,3 m vom Niveau der Skelettäste bis zur äußeren Knospe geschnitten werden. Gleichzeitig sollten die jährlichen Zuwächse auf der unteren Ebene auf 0,5 bis 0,6 m verkürzt werden, wodurch Zweige zweiter Ordnung gebildet werden. Seitenzweige werden nicht beschnitten, sondern nur solche, die zur Verdickung des Kronenzentrums beitragen oder mit dem Leiter konkurrieren. Bodentriebe müssen geschnitten werden. Bevor die Quitte Früchte trägt, und dies geschieht in der Regel in 3 oder 4 Jahren, hat sie bereits eine voll ausgebildete Krone.

Herbst beschneiden

Ab dem fünften Wachstumsjahr muss die Pflanze nur noch die Form der Krone beibehalten, und es wird empfohlen, dies im Frühjahr zu tun. In den Herbstmonaten nach dem Ende des Laubfalls muss der Baum aus hygienischen Gründen zurückgeschnitten werden, und Sie müssen alle verletzten, kranken, getrockneten und verdickten Zweige und sogar die Zweige, die in die falsche Richtung wachsen, herausschneiden.

Quittenzucht

Quitte kann durch Stecklinge, Wurzelsauger, Schichtung, Inokulation sowie durch die Samenmethode vermehrt werden. Gleichzeitig ist die generative (Keim-) Reproduktionsmethode die einfachste.

Fortpflanzung von Quittensamen

Sie benötigen reife Früchte, die nicht vor mehr als 4 Wochen gesammelt wurden. Von ihnen müssen Sie die Samen der braunen Farbe entfernen, die in lauwarmem Wasser gewaschen werden. Verteilen Sie sie auf der Oberfläche von trockenem Papier oder Tuch und warten Sie, bis es vollständig getrocknet ist. Diese Samen bleiben 6 Monate lang gut keimbar. Die Aussaat sollte am besten im Winter erfolgen. Dies kann jedoch im Frühling geschehen, in diesem Fall müssen die Samen jedoch zuerst geschichtet werden. Tauchen Sie sie dazu 5 bis 6 Stunden in Wasser, mischen Sie sie dann mit Sand (1: 3) und stellen Sie sie für Gemüse in den Kühlschrank. Dort bleiben sie bis zur Aussaat.

Bis zum Winter erfolgt die Aussaat im Oktober auf offenem Boden, während sie nur 20–30 mm unter der Erde liegt. Nach der Aussaat sollte die Oberfläche der Parzelle mit einer Schicht Mulch (Humus oder Torf) bedeckt werden. Zwischen den Reihen ist ein Abstand von 0,2 bis 0,25 m einzuhalten, wobei pro laufendem Meter nicht mehr als 100 Samen ausgesät werden dürfen. Nachdem die Sämlinge im Frühling aufgetaucht sind, sollten sie zweimal verdünnt werden. Beachten Sie beim ersten Ausdünnen den Abstand zwischen den Pflanzen von 10 Zentimetern und beim zweiten - von 15 bis 20 Zentimetern.

Für den Fall, dass die Samen im Februar auf das Regal des Kühlschranks gestellt wurden, wird empfohlen, sie im April auf offenem Boden zu säen. Wie die Aussaat erfolgt, ist oben beschrieben. Wenn der Beginn der Schichtung jedoch im Dezember erfolgt, sollte die Aussaat in den letzten Februar- oder ersten März-Tagen erfolgen, während 2 oder 3 Samen in einen Torf-Humus-Topf gegeben und um 20 bis 40 mm vertieft werden sollten. Quittensämling wird wie jeder andere angebaut. Wenn es draußen warm genug ist, sollten Sie mit dem Härten der Sämlinge beginnen. Danach sollten Sie sie in den Boden pflanzen, ohne sie aus den Töpfen zu nehmen. Vor dem Pflanzen sollte der Boden auf einem Spatenbajonett gegraben, angefeuchtet und dann von Bord geworfen werden, wobei ein Abstand von 10-15 cm zwischen den Büschen eingehalten werden sollte. Gepflanzte Setzlinge müssen gewässert und die Oberfläche des Bodens mit einer Schicht Mulch bestreut werden. Wenn die Pflanzen 2 echte Blattplatten aufweisen, müssen sie verdünnt werden, das zweite Mal nach 20 Tagen.

Zu Beginn der Herbstperiode wird die Höhe der Pflanzen etwa 0,4 m erreichen und sie können an einem festen Ort gepflanzt werden.

Reproduktion von Quitten durch Wurzelsauger

Wurzelnachkommen sind die Wurzeltriebe, die regelmäßig geschnitten werden müssen. Wenn Sie für die Reproduktion von Quitten diese Methode wählen möchten, denken Sie daran, dass der gewachsene Baum ein schlecht entwickeltes Wurzelsystem und mittelgroße Früchte aufweist. Aber wenn Sie bestimmte Regeln befolgen, dann können Sie aus Setzlingen normale Setzlinge züchten. Wählen Sie die basalen Nachkommen mit einer Höhe von 15 bis 20 Zentimetern und einer Dicke von 0,5 Zentimetern. Sie sollten gut gespült sein, damit der Boden eng am Stängel haftet. Nach 20 Tagen müssen sie wieder abspritzen. Im Herbst ist es notwendig, die Wurzeln vom Mutterstrauch zu trennen und an einem festen Platz zu landen. Im Winter sollte die Erdoberfläche mit einer Schicht Humus oder Holzspänen bedeckt werden.

Quittenreproduktion durch Schichtung

Zur Reproduktion einer solchen Pflanze werden horizontale oder bogenförmige Stecklinge verwendet. Was ist der Unterschied zwischen diesen Belegen? Tatsache ist, dass im Bogen nur der Mittelteil festgesteckt und mit Erde bedeckt ist und in der Horizontalen der gesamte Stiel in die Nut gelegt wird, wobei nur die Oberseite frei bleibt und alle 15 Zentimeter in dieser Position fixiert wird. Aus den Seitenknospen können vertikale Triebe wachsen. Wenn die Höhe solcher Triebe 0,15–0,2 m beträgt, sollten sie halb mit Erde gefüllt durchmischt werden. Stellen Sie im Sommer sicher, dass die Schichten rechtzeitig wässern und jäten. Wenn die Blätter fallen, werden sie von der Mutterpflanze abgeschnitten und an einem festen Ort gepflanzt.

Quittenvermehrung durch Schneiden

Grüne Stecklinge werden im Juni morgens gemacht, während es draußen kühl ist. An jedem Griff sollten 1 oder 2 Internodien und Zentimeter Absatzlänge sein. Der Boden des Schnitts sollte von Kornevin bearbeitet werden, dann wird er schräg in ein Substrat aus Torf und Sand (1: 3) eingepflanzt. Beim Einpflanzen zwischen Stecklinge sollte ein Abstand von 5 bis 7 Zentimetern eingehalten werden. An einem warmen Ort (von 20 bis 25 Grad) wurzeln die Stecklinge nach etwa 4 bis 6 Wochen. Bewurzelte Stecklinge sollten an einem festen Platz gepflanzt werden.

Die Quitte wird auch durch verholzte Stecklinge vermehrt, deren Länge 0,25 m betragen sollte, während der untere Schnitt direkt unter der Knospe erfolgen sollte. Für die Bewurzelung verwenden sie das gleiche Substrat wie für Grünschnitt. Gepflanzte Stecklinge sollten in ein Gewächshaus gestellt werden.

Reproduktion der Quittenimpfung

Um einen kultivierten Stiel einer solchen Pflanze zu pflanzen, müssen Sie eine Weißdornbrühe oder aus Samen gezüchtete Quittenkeimlinge nehmen. Die besten Bestände wachsen aus Sorten wie der Anzherskaya-Quitte und der Provence-Quitte. Das Knospen erfolgt von Anfang bis Mitte August unter Verwendung jährlicher Wurzelstöcke. Es sollte jedoch beachtet werden, dass es häufig die Quitte ist, die als Vorrat für andere Kulturen dient. In dieser Hinsicht empfehlen Experten, andere oben aufgeführte Methoden für die Reproduktion zu wählen. Wenn Sie sich entscheiden, eine Quitte durch Pfropfen zu vermehren, sollte dieser Vorgang genauso ausgeführt werden wie beim Pfropfen eines Apfelbaums.

Quittenkrankheiten

Häufige Quittenkrankheiten sind: Moniliose (Fruchtfäule), Rost, Braunfärbung der Blätter, Mehltau, Fäulnis der Eierstöcke sowie graue Fruchtfäule.

Monilioz

Eine solche Pilzkrankheit breitet sich wie Monilioz im Frühjahr und von Anfang bis Mitte des Sommers in feuchten Regionen in gemäßigten Regionen aus. Bei den ersten befallenen Früchten, die mechanisch geschädigt wurden, bilden sich braune Flecken auf ihrer Oberfläche, die ziemlich schnell zunehmen. Bei Früchten verliert das Fruchtfleisch an Geschmack und wird bröckelig, wodurch es herunterfällt. Einige Früchte bleiben jedoch auf den Zweigen, werden aber blau und hart. Um diese Krankheit loszuwerden, ist es notwendig, die Pflanzenmischung Bordeaux, Rovral, Abig Pik, Kupfersulfat, Teldor oder ein anderes fungizides Präparat mit ähnlicher Wirkung zu behandeln.

Bräunung der Blätter

Wenn eine große Anzahl runder brauner Flecken auf der Oberfläche der Blattplatten erscheint, deutet dies auf eine Läsion der Probe mit der Braunheit der Blätter hin. Mit fortschreitender Krankheit trocknen die Blattplatten aus und sterben vorzeitig ab. Um diese Krankheit loszuwerden, muss die Pflanze, wenn sie verblasst, mit einer Lösung aus Bordeaux-Mischung (1%) besprüht werden. Entfernen Sie abgefallene Blätter von der Baustelle und zerstören Sie sie.

Mehliger Tau

Wenn an den Enden der jungen einjährigen Triebe ein Überfall von blassroter oder weißlicher Farbe auftaucht, bedeutet dies, dass Quitten von Mehltau befallen sind. Nach einiger Zeit verdichtet sich die Plakette und wird zu einem braunen Film, auf dessen Oberfläche sich schwarze Punkte (Fruchtkörper von Pilzen) befinden. Die Entwicklung der Stängel hört auf, es kommt zu Verformungen der Blattplatten und zum Abwerfen der Eierstöcke. Die Pflanze an den Wachstumspunkten beginnt zu trocknen. Um eine verblassende Quitte zu heilen, muss sie mit einem Fungizid besprüht werden. Nach 15 bis 20 Tagen wird die Verarbeitung wiederholt.

Rust

Wenn eine Pflanze von einer Pilzkrankheit wie Rost befallen ist, bilden sich auf der Vorderseite der Blattplatten bräunlich-orangefarbene Tuberkeln, und auf der falschen Oberfläche erscheinen Pusteln mit runder oder ovaler Form. Nach einiger Zeit werden die Flecken zu Streifen, und die Blätter verfärben sich gelb und fliegen vorzeitig herum. Um die Pflanze zu heilen, sprühen Sie sie nach dem Öffnen der Blattplatten mit einem Fungizid ein. Nach vierzehn Tagen wird die Behandlung wiederholt.

Verrottende Eierstöcke

Auch Quitten können vom Verrotten der Eierstöcke befallen sein, diese Krankheit gehört auch zum Pilzbefall. Verstehen Sie, dass die Pflanze durch die dunklen Flecken auf der Oberfläche der Blattplatte beeinträchtigt werden kann, die sich schließlich auf dem Blatt ausbreiten. Wenn die Pflanze blüht, befällt die Krankheit die Knospen und Blüten der Pflanze, während die Eierstöcke sterben. Experten empfehlen, dass zur Vorbeugung dieser Krankheit ein systematischer hygienischer Schnitt durchgeführt und alle verletzten und erkrankten Zweige entfernt und alle getrockneten Früchte verbrannt werden sollten. Besprühen Sie die Pflanze während der Blüte mit einer Fundazol-Lösung. Diese Behandlung kann auch durchgeführt werden, wenn die Quitte verblasst.

Graufäule

Wenn braune Flecken (Nekrose) auf der Oberfläche von Blättern und Stängeln auftreten, die sehr schnell zunehmen, bedeutet dies, dass die Pflanze von Graufäule betroffen ist. Wenn es draußen eine hohe Luftfeuchtigkeit gibt, bildet sich auf der Oberfläche dieser Stellen eine flauschige Schicht. Der Erreger dieser Art von Fäule zeichnet sich durch seine Allesfresser aus und breitet sich auch schnell auf benachbarte Pflanzen aus. Um einen infizierten Baum zu heilen, muss er mit Oxyhom, Topaz, Kuproksat oder Champion besprüht werden.

Wenn Sie jedoch eine Quitte nach den Regeln der Landtechnik richtig pflegen, ist es unwahrscheinlich, dass sie krank wird. Die Grundregeln der Landtechnik:

  1. Die Oberfläche des Bodens um die Pflanze sollte immer sauber sein.
  2. Wenn alle Früchte gesammelt sind, sollte der Baum zum Zwecke der Prophylaxe mit einer Lösung aus Kupfersulfat oder einer Bordeaux-Mischung besprüht werden.
  3. Zu Beginn des Frühlings sollte eine Kupfersulfat- oder Bordeauxflüssigkeit auf die Pflanze gesprüht werden, um alle Schädlinge und Krankheitserreger auszurotten, die sich für den Winter in der oberen Bodenschicht oder Quittenrinde verstecken.

Quittenschädlinge

Quitten sind sehr resistent gegen verschiedene Schädlinge, und wenn sie gesund sind, setzen sich solche Insekten in der Regel nicht ab. Es ist jedoch sehr selten, dass Apfelkohlmotten, Mottenmotten, Obstmilben und Apfelblattläuse darauf wachsen.

Blattmotte

Blattmotte - so genannt alle Schädlinge, die die Blattplatte des Baumes untergraben. Infolgedessen sterben sie ab, und die Qualität der Ernte verschlechtert sich, und die Anzahl der Früchte nimmt ab. Eine geschwächte Pflanze kann keine Knospen pflanzen und wird häufig durch Frost beschädigt. Am häufigsten kommt auf einer solchen Pflanze eine schlangenbildende und rundbrechende Mottenart vor. Im Kampf gegen solche Schädlinge muss die Pflanze nach dem Ausbleichen mit einer Lösung von Fundazol (1%) oder Diptereks (1,5%) besprüht werden. Halten Sie außerdem die Oberfläche des Radkreises sauber.

Fruchtmilben

Rote und braune Fruchtmilben setzen sich auf jedem Obstbaum ab. Die Larven solcher Insekten tragen zur Hemmung junger Stängel und Knospen bei, da sie den Saft aus ihnen heraussaugen. Infolgedessen beginnt der Garten zu "weinen", weil Saft aus den Wunden sickert. Zum Zwecke der Prophylaxe sollte die Pflanze beim Pflanzen von Blättern mit einer Harnstofflösung (7%) besprüht werden.

Blattläuse können sich auf jeder Pflanze niederlassen und diese erheblich schädigen. Dieser Schädling saugt den Saft von den jungen Stielen und Blattplatten der Pflanze ab, was zu deren Verformung und Faltung führt, sie hören auf zu wachsen und eine schwarze Blüte erscheint auf ihrer Oberfläche aufgrund der schwarzen Pilze. Blattläuse gelten als Hauptüberträger gefährlicher Viruserkrankungen, die bis zu ihrer Entstehung wirksam behandelt wurden. Um die Blattläuse auszurotten, genügt es, die Quitte mit einem Insektizid zu besprühen. Wenn Sie möchten, können Sie auf Volksheilmittel zurückgreifen, z. B. 1 Stück Waschmittel auf einer Reibe reiben und in 10 Litern Wasser auflösen. Mit dieser Lösung können Sie sowohl die Vorder- als auch die Rückseite des Laubs besprühen. Dieses Tool ist großartig, weil es die Quitte nicht beschädigt.

Apfelwickler

Auch die Frucht einer Walnuss kann der Apfelwickler nicht widerstehen, sie nagt mit Leichtigkeit daran. Nach dem Ende der Blüte werden die Schmetterlinge dieses Schädlings unter der Erde ausgewählt. Sie zeichnen sich durch ihre Fruchtbarkeit aus, sodass sie für eine Saison zwei oder drei Generationen hervorbringen können. 1 Raupe hat im Laufe ihres Lebens Zeit, mehrere Früchte zu schädigen. Um diesen Schädling zu zerstören, wird empfohlen, Lösungen von biologischen Wirkstoffen zu verwenden, zum Beispiel 20 bis 30 Gramm Lepidocid, 40 bis 80 Gramm Bitoxibacillin oder 30 bis 50 Gramm Dendrobacillin für 1 Eimer Wasser.

Um das Eindringen von Schädlingen zu vermeiden, müssen vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden:

  1. Führen Sie eine rechtzeitige Unkrautbekämpfung durch und entfernen Sie auch den Tropfen von der Baustelle.
  2. Gießen Sie den Stammkreis mit einer Schicht Mulch (Humus oder Torf).
  3. Um kriechende Schädlinge nicht an die Pflanze gelangen zu lassen, muss auf die Verwendung von Fangbändern zurückgegriffen werden.
  4. Stellen Sie im Frühling sicher, dass Sie einen hygienischen Schnitt durchführen, während die erkrankten Stängel und Zweige verbrannt werden müssen.
  5. Zu Beginn des Frühlings und im tiefen Herbst sollten Sie die Quitte mit einer Harnstofflösung (7%) einsprühen, um dies zu verhindern.

Quittensorten mit Fotos und Titeln

Gärtner kultivieren die folgenden Arten von Quitten: gemeine oder längliche Quitte und japanische Quitte. Solche Sorten gehören zur Familie der Rosa, sind aber auch Vertreter verschiedener Gattungen. Daher gehört die japanische Quitte zur Gattung Henomeles, weshalb ihre Sorten in diesem Artikel nicht beschrieben werden. Solch eine monotypische Gattung, wie eine gewöhnliche oder längliche Quitte, hat viele verschiedene Sorten, unterteilt nach Reifungszeit in spät, mittelreif und früh.

Frühe Quittensorten

Am beliebtesten sind die folgenden frühen Sorten:

  1. Öler früh. Die Fruchtreife wird in den letzten Septembertagen beobachtet. Zitronengelbe Großfrüchte wiegen 190–350 Gramm, sind glatt, gerippt und haben eine konisch abgerundete Form. Gelblich-weißes duftendes Fruchtfleisch hat eine durchschnittliche Dichte, es ist saftig, feinkörnig und süß-sauer. Während der Lagerung verschwindet die adstringierende Wirkung der Früchte und sie erhalten einen süßen Geschmack.
  2. Krim duftend. Winterfeste Sorte zeichnet sich durch ihren Ertrag aus. Es ist resistent gegen subkutane Flecken. Die Fruchtreife wird Ende September beobachtet. Mittlere glatte zitronengelbe Früchte haben eine Apfelform. Leicht säuerliches hellgelbes saftiges Fruchtfleisch.
  3. Saftig. Trocken- und frostbeständige Ausbeute. Die durchschnittliche Frucht wiegt etwa 250 Gramm. Süß-saures gelbes Fleisch ist sehr saftig.
  4. Ausbeute Kuban. Diese ertragreiche Sorte ist resistent gegen Krankheiten, Frost und Trockenheit. Ganz große Früchte wiegen bis zu 0,5 kg. Das süß-saure, cremige Fruchtfleisch ist ziemlich saftig.
  5. Reif. Diese ertragreiche Sorte für technische Zwecke ist resistent gegen Krankheiten. Die Früchte sind klein, ihr süß-saures Fruchtfleisch hat einen mittelmäßigen Geschmack. Solche Früchte werden nicht frisch gegessen.

Die folgenden frühen Sorten sind immer noch sehr beliebt: Aurora, Angers, Golden, Skythengold, Rumo, Nikitskaya, Golden Ball, Collective, Krasnoslobodskaya, Gift und andere.

Mittlere Quittensorten

Früchte mittelreifer Sorten reifen von Anfang bis Mitte Oktober. Noten:

  1. Kaunchi 10. Dies ist eine fruchtbare zentralasiatische Sorte, die sich durch Trockenresistenz auszeichnet, Frostresistenz ist durchschnittlich. Mittelbirnenförmige Früchte haben eine glatte, zum Teil leicht gerippte Oberfläche, auf der sich leicht abwaschbare Filzpubeszenzen von grauer Farbe befinden. Orangegelbe Früchte haben cremig duftendes Fruchtfleisch, das süß und dicht ist.
  2. Kuban. Diese Sorte ist skoroplodny, es hat eine durchschnittliche Resistenz gegen Trockenheit und Frost. Kleine, leicht gerippte, zylindrisch gerundete Früchte wiegen etwa 250 Gramm. Auf ihrer Oberfläche befindet sich eine dichte Pubertät, die aus einem grauen Filzhaufen besteht. In gereiften grünlich-orangen Früchten verschwindet die Pubertät. Saftig süßes, cremiges Fruchtfleisch hat einen geringen Säuregehalt und eine mittlere Dichte, die Samenkammer besteht aus Steinzellen.
  3. Astrachan. Die Sorte hat einen hohen Ertrag. Mittelgroße birnenförmige hellgelbe Früchte wiegen etwa 200 Gramm. Das gelbe Fruchtfleisch mit cremefarbener Nuance ist dicht, feinkörnig und herb-sauer im Geschmack.
  4. Golotlinska apfelartig. Diese frühe Sorte zeichnet sich durch ihre Schlichtheit und Ertrag aus, sie hat eine kompakte kleine Krone. Sredneopushennye Rippenfrüchte haben eine zylindrische oder flachkugelförmige Form, sie sind in einer gelbgoldenen Farbe mit einer grünen Farbe bemalt und wiegen etwa 280 Gramm. Das Fruchtfleisch ist saftig blassgelb, auch nach der Verarbeitung ist es sehr duftend.
  5. Beretski. Diese teilweise selbstfruchtbare Sorte wurde dank ungarischer Züchter geboren und zeichnet sich durch einen stabilen Ertrag aus. Zur Bestäubung werden die Sorten Giant, Champion und Portuguese empfohlen. Große birnenförmige Früchte wiegen ca. 270 Gramm, sind sehr wohlriechend und haben eine hohe Schmackhaftigkeit. Sie können wie Äpfel frisch gegessen werden. Saftig gelbes Fruchtfleisch ist sehr lecker.
  6. Trimontium Winterhart. Durchschnittliche Früchte sind gleich groß, sie werden normalerweise zur Verarbeitung verwendet.

Die folgenden Sorten sind auch bei Gärtnern sehr beliebt: Limonka, Otlichnitsa, Leskovac, Schuchinskaya, Persian und andere.

Späte Quittensorten

Späte Früchte reifen in den letzten Oktobertagen oder im November. Beliebte Sorten:

  1. Zubutlinskaya. Diese dagestanische Sorte der nationalen Selektion zeichnet sich durch Ertrag und Widerstandsfähigkeit gegen Wind, Frost und Krankheiten aus. Die gelbgoldenen Filzfrüchte sind sehr groß und wiegen ca. 0,8 kg, sie sind stumpfgerippt, haben eine abgerundete Form. Saftiges hellgelbes Fruchtfleisch schmeckt sehr angenehm.
  2. Vranyska Dänemark. Diese Art der jugoslawischen Zucht hat einen hohen Ertrag, sie ist resistent gegen Krankheiten und Wind. Gelbgrüne, kurzhaarige Früchte von birnenförmiger, runder Form wiegen etwa 270 Gramm. Süß-saures, dichtes und saftiges Fleisch ist hellgelb gefärbt.
  3. Buynaksky großfruchtig. Dagestan skoroplodny und samoplodny Grad unterscheidet sich in der hohen Produktivität und Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Frost. Zylindrische oder birnenförmige hellgelbe Früchte sind recht groß und wiegen zum Teil bis zu 0,7 kg.
  4. Ktyun Zhum (Winterquitte). Stark verspätete Sortenzone für den Mittelkaukasus. Glatte gelbe Früchte mit goldenem Schimmer sind breitgerippt und wiegen oft etwa 0,8 kg. Hellgelbes süß-saures Fleisch hat einen hohen Geschmack.
  5. Portugiesisch. Diese europäische Sorte ist teilweise selbstfruchtbar und weist eine durchschnittliche Frostbeständigkeit auf. Mittelschwache, kurz weichhaarige Früchte sind gerippt. Hellgelbes, duftendes Fleisch hat einen säuerlichen Geschmack.

Immer noch beliebt sind Sorten wie: World, Student, Giant, Champion, Victoria und andere.

Quittensorten für die Region Moskau

Quitten eignen sich hervorragend für den Anbau in der Moskauer Region, da sie sehr frostbeständig sind und den Winter besser aushalten als Kirschen, Aprikosen, Kirschen und einige Apfelsorten und Birnen. Für die überwinternden Quitten sollte man unbedingt abdecken, für diese Bodenstiele und die Wurzelzone erwärmt. Empfohlene Sorten:

  1. Muskatnuss Eine solche mittelfrühe Sorte zeichnet sich durch hohen Ertrag und Beständigkeit gegen Frost, Trockenheit und Krankheiten aus. Diese Sorte eignet sich am besten für die Region Moskau, da sie auf festem Boden gut wächst. Fühlte sich an, flauschige Früchte haben grobes, blasses, cremiges Fruchtfleisch.
  2. Erstgeboren Der feuchtigkeitsliebende Frühtyp unterscheidet sich in Produktivität und Frostbeständigkeit. Trägt ab dem vierten Lebensjahr Früchte. Runde glatte, glatte Früchte sind hellgelb und wiegen ca. 220 Gramm. Cremig duftendes Fruchtfleisch zart und saftig.
  3. Bernstein. Die Klasse Skoroplodny in der Zwischensaison weist eine durchschnittliche Frostbeständigkeit auf und unterscheidet sich in der Produktivität und der hohen Beständigkeit gegen Trockenheit und Pilzkrankheiten. Schwach gerippte, apfelähnliche, mittelgroße Früchte können von bernsteinfarben bis sattgelb gefärbt sein. Das sehr duftende, grobkörnige Fruchtfleisch von gelb-oranger oder satt-cremiger Farbe ist saftig und süß-sauer.
  4. Erfolg Die späte samoplodnyje Sorte ist frost- und dürre- und ertragsbeständig. Leicht kurz weichhaarige, abgerundete Früchte haben eine hellgelbe Farbe und süßes Fruchtfleisch.
  5. Krasnodar. Die Zwischensaison-Sorte ist frost- und dürreresistent. Die durchschnittlich leicht gerippten apfelförmigen Früchte wiegen ca. 200 Gramm, sie sind in sattem Gelb oder orange-bernsteinfarben lackiert. Grobkörniges, sehr duftendes Fruchtfleisch, saftig, süß-sauer, gelb-orange oder cremefarben.

Auch für den Anbau in den Vororten sind solche Sorten zu empfehlen: Aromatisch, Steppenschönheit, Dessert, Ausgezeichnet, Fruchtbar, Ranetnaya und Gurdzhi.

http://rastenievod.com/ajva.html
Up