logo

Milchprodukte - Nahrungsmittel aus Milch. Sauerrahm, Quark, Kefir, Sauermilch sind seit der Kindheit allen bekannt. Milchprodukte sind seit der Antike für ihre heilenden Eigenschaften bekannt. Es wird in der traditionellen Volksmedizin, Kosmetologie, Lebensmittelindustrie verwendet.
Milchproduktklassifizierung:
1. Fermentierte Milchprodukte (Quark, Sauermilch, Käse, Sauerrahm, Joghurt, Kefir, Airan, Shubat, Koumiss, Ryazhenka). Sie enthalten eine „Armee“ nützlicher Milchsäurebakterien, die die Darmflora normalisieren, pathogene Mikroorganismen zerstören und Dysbakterien beseitigen.
2. Milchtrennprodukte (Sahne, Butter, Molke). Fette versorgen den Körper mit Energie, schützen vor Unterkühlung. Serum stärkt das Immunsystem, verbessert die Verdauung, normalisiert das Gewicht, entfernt Cholesterin. Trennprodukte behalten alle Eigenschaften von Milch.
3. Hightech-Milchprodukte (Eiscreme, gebackene, kondensierte, pulverisierte oder pasteurisierte Milch). Geben Sie dem menschlichen Körper keinen Wert.
Die ersten beiden Arten von Milchprodukten enthalten Nährstoffe (Mikro-, Makronährstoffe, Vitamine, Proteine, Fette, Kohlenhydrate) in leicht verdaulicher Form, die für die Aufrechterhaltung des menschlichen Lebens erforderlich sind. Sie weisen bakterizide Eigenschaften auf, entfernen Schwermetallsalze und toxische Substanzen aus dem Körper, neutralisieren Strahlung, stärken das Knochengewebe.
Denken Sie daran, dass die gesamte "Milch" zur Kategorie der verderblichen Produkte gehört und angemessene Lagerbedingungen erfordert (an einem kalten Ort bei 5 Grad Celsius). Nach dem Öffnen der Verpackung beträgt die Haltbarkeit des Produkts 2 Tage.

Verbreiten

Der Aufstrich erhielt seinen Namen aufgrund des englischen Wortes spread, was in diesem Fall "spread" oder "spreading paste" bedeutet. Ein Lebensmittelprodukt, das wie Butter aussieht, aber eine etwas andere Zusammensetzung und andere Eigenschaften aufweist, hat in den letzten Jahrzehnten beträchtliche Popularität erlangt und ist allgegenwärtig geworden.

Kurt ist ein fermentiertes Milchprodukt mit vielen Namen und geografischem Zubehör. Es zählt zu den Küchen der turkischen, altaiischen, aserbaidschanischen, kasachischen, kirgisischen, baschkirischen, usbekischen, mongolischen und tadschikischen Bevölkerung. Unter Dutzenden von Namensvarianten erfreuen sich Namen besonderer Beliebtheit.

Kondensmilch

Heute ist es sehr schwer, sich ein Leben ohne die Lieblingskondensmilch aller vorzustellen. Trotz der Tatsache, dass es bei Landsleuten am aktivsten eingesetzt wurde, gehörte die Idee, Kondensmilch herzustellen, dem französischen Konditor Nicolas Upper, der als erster das Original in der Geschichte des Kochens vorschlug.

Trockene Sahne

Trockencreme ist ein Ersatz für Frischmilchcreme, die auch ohne Kühlschrank bequem aufzubewahren ist. Cremepulver wird für kulinarische Zwecke verwendet. Der zugesetzte Teelöffel trockener Sahne in einer Tasse Kaffee verwandelt ein bitteres Getränk in einen zarten Kaffeecocktail mit einem angenehmen cremigen Geschmack. Produktarten Auf dem heutigen Markt gibt es.

Acidophilus

Milchprodukte sind seit mehreren Jahrhunderten sehr beliebt. Die moderne Forschung beklagt die Vorteile von Milch und warnt vor möglichen Nebenwirkungen. Während Wissenschaftler mit Vermarktern streiten, kauft die Bevölkerung weiterhin ihre Lieblingsgetränke, die ganze Generationen hervorbringen. Eines davon.

Kaymak

Die Frage „Was ist Kaymak?“ Kann auch von einem erfahrenen Koch „heruntergeladen“ werden. Es wird normalerweise gesagt, dass dies eine Kreuzung zwischen Hüttenkäse, Butter, Sahne und Sauerrahm ist. Bereiten Sie es auf verschiedene Arten zu, aber es ist immer ein fettes, kaum salziges Produkt. Wenn Sie jemals eine sehr fette Creme gesehen haben, die sogar schwer aus einer Dose zu bekommen ist, dann.

Serum

Milch und Milchprodukte wirken nicht mehr als Maßstab, gesund und wirklich hochwertig. Bei einem wachsenden Prozentsatz der Menschen wird eine Laktoseintoleranz diagnostiziert, und dem Gelee werden Akne, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und verminderte Funktionalität vorgeworfen. Molke ist ein Nebenprodukt der Milchproduktion. Dementsprechend.

Joghurt

Jeder, der sich gesund ernährt, weiß um die schädlichen Eigenschaften der Kuhmilch. Aber Joghurt scheint angesichts der Verarbeitung und Anreicherung nicht gefährlich oder schädlich zu sein. Joghurt ist bei Milchprodukten besonders gefragt. Hersteller optimieren, um neue Geschmäcker zu kreieren, Käufer mit knalliger Werbung anzuziehen oder.

Butter

Butter wird hauptsächlich durch Butterrahm hergestellt, und im industriellen Maßstab wird sie durch Trennung hergestellt. Die beste Butter ist die aus natürlicher Kuhmilch. Butter enthält bis zu 82,5% Fett und geschmolzene Butter - bis zu 99%. Butter, wenn es natürlich ist, von.

Margarine

Margarine ist ein Produkt, das uns seit unserer Kindheit vertraut ist. Jeder erinnert sich an die Regale, die mit diesem günstigeren Butterersatz gefüllt sind, der sich in der ehemaligen Sowjetunion fest etabliert hat. Immerhin verwendeten viele von uns es beim Kochen, vor allem bei der Herstellung von hausgemachtem Gebäck: eine Vielzahl von Keksen, leckeren saftigen Kuchen und.

Tofu ist ein mehrdeutiges Produkt. Einige halten es für eine geschmacksneutrale Quarkmasse, andere für ein echtes Gemüselager mit nützlichen Bestandteilen. In Bezug auf das Kochen - das Produkt ist universell. Tofu hat keinen besonderen Geschmack, ist neutral und absorbiert buchstäblich das Aroma / den Geschmack verwandter Zutaten wie ein Schwamm. Sojakäse -.

Weißer Käse

Brynza - eingelegter Käse, der aus einer Mischung von Kuh- und Schafsmilch (seltener - Ziegenmilch) hergestellt wird. Trotz der Tatsache, dass der Fortschritt auch die Käseproduktion beeinflusst hat, wird die Käseproduktion besonders sorgfältig und traditionell angewendet. Käse wird getränkt, eine besondere Form gegeben, Gewürze werden vorsichtig eingebracht (falls nötig). Das hier.

Sahne

Sahne (der Name kommt vom Verb "verschmelzen") ist ein Produkt der Milchtrennung. Sie sind eine dichte homogene Masse von weißer, viskoser Konsistenz mit einem süßlichen Geschmack. Richtig zubereitetes Milchprodukt enthält keine Flocken, Klumpen oder Verunreinigungen. Der Legende nach wurde die Creme bereits im 17. Jahrhundert erfunden.

Milch

Milch ist gut für die Gesundheit. Eltern erzählen Kindern davon, Werbung und Ärzte erzählen Erwachsenen davon. Aber warum ist Milch wirklich nützlich, und ist sie so nützlich, wie wir versuchen zu überzeugen? Wie viel sollten Sie verwenden, um sich besser zu fühlen? Lassen Sie uns gemeinsam die Antworten auf diese und andere Fragen finden. Milch und.

Hüttenkäse

Hüttenkäse ist ein fermentiertes Milchprodukt, das aus leicht verdaulichem Kalzium und Wachstumsaminosäuren besteht. Es ist äußerst wichtig für Kinder und ältere Menschen, für Menschen mit Tuberkulose, Erkrankungen der Knochen, des Magens, der Leber und der Nieren. Wie Quark auftrat Nach uralten Aufzeichnungen stellt die Menschheit seit mehr als 4.000 Jahren Quark her. Heute ist mit unmöglich.

Saure Sahne

Saure Sahne ist ein fermentiertes Milchprodukt, das durch fermentierte Milchfermentation aus Sauerteig und Sahne gewonnen wird. Ich habe meinen Namen von der Originalproduktion zu Hause bekommen. Zuerst wurde die abgesetzte Milch (oberste Schicht) abgegossen und dann mit einem Löffel oder Nimbus die Schicht, die sich unter der Creme befand, weggefegt (gesammelt).

http://foodandhealth.ru/molochnye-produkty/

Liste der Milchprodukte und ihrer Vorteile

Unterhalb der Produktliste befinden sich viele Milchprodukte, aus denen Milch hergestellt wird.

Liste der Milchprodukte:

  • Kefir
  • Hüttenkäse
  • Sauermilch
  • Ryazhenka
  • Saure Sahne
  • Sahne
  • Käse
  • Butter
  • Joghurt
  • Varenets
  • Koumiss
  • Katyk
  • Matsoni
  • Shubat
  • Buttermilch
  • Kondensmilch

Milchprodukte enthalten gesunde tierische Proteine. Milch und Milchprodukte enthalten und nicht gesunde Fette tierischen Ursprungs, die für den Körper nicht vorteilhaft sind. Milchprodukte sollten mit einem geringen Fettgehalt gekauft werden, um einen maximalen Nutzen für ihre Gesundheit zu erzielen. Naturprodukte in der Regel mit kurzer Haltbarkeit. Produkte zur Langzeitlagerung sind weniger nützlich. Kaufen Sie frische Lebensmittel mit einer geringen Haltbarkeit und erhalten Sie dann eine große Menge Vitamine, Kalzium, Proteine ​​und andere nützliche Komponenten.

Schauen wir uns die Liste der Milchprodukte genauer an, und Sie werden deren Nutzen für die menschliche Gesundheit verstehen und auf jeden Fall Folgendes in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen:

10 beliebte Milchprodukte und ihre Vorteile

Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 1 an:

Nr. 1 - Milch

Milch enthält 3 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Schon Kinder wissen um die wohltuenden Eigenschaften von Milch. Die Milch sollte von Kindheit an 0,5-1% Fett enthalten, wenn keine Verdauungsprobleme vorliegen. Milch enthält gut verdauliches Kalzium, das gut für Knochen und Zähne ist. Milch enthält Aminosäuren, die helfen, Schlaflosigkeit zu bekämpfen, den Schlaf zu verbessern und das Nervensystem zu beruhigen. Milch wirkt sich positiv auf den Druck aus, normalisiert ihn. Natürliche Milch und Milchprodukte sind ca. 5 Tage haltbar, kaufen mit kurzer Haltbarkeit, es hat mehr Vorteile.

Nr. 2 - Kefir

In Kefir 2,9 Gramm Protein pro 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Kefir hat eine wohltuende Wirkung auf den gesamten Körper und ist nützlich zur Vorbeugung vieler schwerer und chronischer Krankheiten. Viele Menschen vertragen keine Laktose, die in Milch enthalten ist. Dann ist Kefir ein guter Ersatz für Milch. Kefir ist sicherlich vorteilhaft für die Entwicklung und das Wachstum von Kindern und Erwachsenen. Kefir ist nützlich, um auf leeren Magen oder vor dem Schlafengehen für 1 Stunde zu trinken, verbessert den Verdauungsprozess als Ganzes. Kefir enthält auch Kalzium, das für die Knochen nützlich ist. Kefir wirkt sich positiv auf das Sehvermögen und die Haut aus.

Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 2 an:

Nr. 3 - Hüttenkäse

In Quark 16 Gramm Eiweiß in 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Fettarmer Hüttenkäse ist nützlich für Kinder, Frauen, Männer und ältere Menschen. Dank Kalzium werden Knochen, Zähne und Herzmuskel gestärkt. Hüttenkäse ist ein leicht verderbliches Produkt und kann den Körper schädigen, wenn er abgelaufen ist. Beachten Sie sorgfältig das auf der Verpackung angegebene Herstellungsdatum und die Lagerzeit. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie hausgemachten Hüttenkäse auf dem Markt kaufen, da die Großmutter möglicherweise kein Hygienebuch hat und Sie nur raten müssen, unter welchen Bedingungen dieses Milchprodukt zubereitet wurde. Wenn Sie noch hausgemachten Hüttenkäse kaufen, dann achten Sie auf die Farbe und den Geruch, natürlich sollte er eine angenehme Farbe und einen angenehmen Geschmack haben.

Nr. 4 - Sauerteig

In Joghurt 3 Gramm Eiweiß in 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Sauermilch ist ein fermentiertes Milchprodukt. Saure Milch wirkt sich sicher auf den Verdauungstrakt aus, verbessert den Stoffwechsel, verbessert Haut und Haare, hilft gegen Husten und Herz- und Gefäßerkrankungen, hilft bei der Gewichtskontrolle und -reduzierung, entfernt Toxine und Toxine aus dem menschlichen Körper. Saure Milch ist beliebt beim Kochen und macht daraus viele verschiedene, schmackhafte Gerichte. Probieren Sie es mal aus.

№ 5 - Ryazhenka

In Ryazhenka 2,8 g Eiweiß pro 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Natürliches Ryazhenka bezieht sich auf fermentierte Milchprodukte. Ryazhenka hat einen interessanten Geschmack, der sich vom Kefir unterscheidet. Kalzium in Ryazhenka verbessert Nägel, Knochen, Haare. Calcium ist die Prävention von Osteoporose, Atherosklerose. Ryazhenka verbessert das Verdauungssystem, stillt gut den Hunger, stärkt das Immunsystem und verbessert die Abwehrkräfte des Körpers gegen verschiedene Krankheiten.

Nr. 6 - Saure Sahne

Saure Sahne kaufen fettarm. 10% Creme enthält 3 Gramm Protein pro 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Saure Sahne zieht gut ein, verbessert den Appetit, schmeckt angenehm, wirkt sich positiv auf den Hormonhaushalt aus. Verleiht Borschtsch und anderen Gerichten einen hervorragenden Geschmack. Saure Sahne wird gegen Sonnenbrand und Verbrennungen verwendet. Saure Sahne, nützlich von einem jungen Alter, Kinder lieben saure Sahne.

Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 3 an:

Nr. 7 - Joghurt

In Joghurt 5 Gramm Eiweiß in 100 Gramm. Wählen Sie Joghurt mit 0,1-1% Fett, damit er Ihrer Gesundheit mehr Gutes tut. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. In Joghurtbifido und Laktobazillen normalisieren sie den Stoffwechsel und verhindern das Wachstum schädlicher Bakterien. Joghurt löst selten allergische Reaktionen aus. Iss morgens und abends Joghurt und verbessere deine Immunität und stärke die Schutzeigenschaften des Körpers. Der größte Vorteil von Joghurt mit einer kurzen Haltbarkeit und mit einer minimalen Menge an Zusatzstoffen.

Nr. 8 - Creme

Die Creme enthält 2,7 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Sivki wird normalerweise zu Kaffee oder Tee gegeben oder in verschiedenen Rezepten für die Zubereitung köstlicher Gerichte verwendet. Das in der Creme enthaltene Kalzium hat Vorteile für den gesamten Körper und insbesondere für Knochen, Zähne und Nägel.

Nr. 9 - Käse

In Käse 23 Gramm Eiweiß in 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Käse verbessert den Appetit, normalisiert die Verdauung. Käse verbessert das Sehvermögen, den Hautzustand, normalisiert den Blutdruck, lindert Stress und verbessert den Schlaf. Wählen Sie den Käse des kleinsten Fettes, denn Tierische Fette verwöhnen Ihren Körper und schaden Ihrer Gesundheit.

Nr. 10 - Butter

In Butter 1 g Eiweiß in 100 Gramm. Viele Vitamine und Mineralien, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Butter ist reich an Fetten, also missbrauchen Sie sie nicht. Essen Sie ein paar Mal pro Woche, verteilt auf Sandwiches. Verwenden Sie zum Kochen Pflanzenöl anstelle von Butter. Vitamin E, das Bestandteil der Butter ist, ist ein "Schönheitsvitamin". Butter stärkt die Blutgefäße, verbessert die Immunität.

Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 4 an:

http://vseprozdorovie.ru/stati/molochnyye-produkty.html

Warum sind fermentierte Milchprodukte so beliebt?

Wenn wir die tägliche Lebensmittelration eines modernen Menschen berücksichtigen, sollte beachtet werden, dass fermentierte Milchprodukte neben Brot, Gemüse und Fleischprodukten fast obligatorisch sind. Es gibt keine Menschen auf der Erde, die solche Lebensmittel, die von der modernen Lebensmittelindustrie auf der ganzen Welt angeboten werden, nicht kennen, nicht kennengelernt und nicht gegessen hätten.

Dieses Merkmal ist kein neuer Trend oder Mode, es war immer so, die gesamte Geschichte der menschlichen Existenz und der Menschheit, wie zahlreiche historische Dokumente belegen, von denen einige Tausende von Jahren vor Christus zurückreichen.

Um zu verstehen, warum dies geschah, muss im Detail überlegt werden, um welche Art von Produkten es sich handelt, woraus sie bestehen und welchen Nutzen sie für die Menschen haben.

Was sind Milchprodukte?


Die einfachste Antwort auf diese Frage ist die Etymologie des Wortes Sauermilch, dessen Wurzel das Wort Milch ist, aus dem Wort Milch. Dies ist ein Produkt, das in irgendeiner Weise mit Milch verwandt ist, die oxidiert wird, wie das zweite Wort belegt.

Tatsächlich werden alle Produkte dieser Gruppe aus Milch hergestellt. Nehmen Sie dazu Viehmilch - Kuh-, Ziegen-, Schaf-, Pferdemilch und sogar Büffel- und Kamelmilch. Die spezifische, saure Qualität solcher Produkte wird durch das Einbringen in die Milch erreicht, um die ursprünglichen Eigenschaften von Milchsäurebakterien oder Hefen (die aus Pilzen hergestellt werden, die für die Verdauung nützlich sind) zu verändern. Dieser Prozess wird als Fermentation bezeichnet, und die verwendeten Bakterien (unabhängig von ihrem Typ) werden als Sauerteig bezeichnet.

Technologisch gibt es zwei Arten der Fermentation bei der Herstellung aller fermentierten Milchprodukte:

  1. fermentierte Milch (zum Absäuern von Milch verwenden Sie eine oder mehrere Arten von Milchsäurebakterien)
  2. gemischt (Hefe, Zucker, manchmal nützliche Bakterien der Nichtmilchsäuregruppe, Enzyme werden verwendet).

Milch ist ein Lebensraum für solche Bakterien. Zuallererst wegen des darin enthaltenen Polysaccharids - Laktose, die sich von Bakterien ernährt. Nach dem Abbau von Milchzucker durch Bakterien werden Nebenprodukte freigesetzt - Milchsäure, die einen bestimmten sauren Geschmack ergibt, Kohlendioxid und Wasser. Moderne Hersteller fügen andere Zusatzstoffe hinzu, die ein Nährboden für die lebenswichtige Aktivität von Bakterien werden.

Eine Vielzahl von Milchprodukten und deren Haupttypen


Die Arten von fermentierter Milch und anderen Bakterien, zusätzliche Zutaten und die für die Produktion verwendeten Milchsorten bestimmen ihre enorme Vielfalt. Molkereiproduktionstechnologen verbessern regelmäßig die Produktion und bieten neue Arten von c.-Mole an. produkte.

Die Haupttypen von K.-mol. Produkte:

  • saure Sahne - hergestellt aus Sahne mit unterschiedlichem Fettgehalt, Sauermilchbakterien;
  • Hüttenkäse - wird durch Fermentation von Milch mit Streptokokken und Enzymen gewonnen, im Stadium der Fermentation von Milchproteinen von der Molke getrennt und in trockener Form verkauft;
  • Käse wird ähnlich wie Hüttenkäse hergestellt (nach der Fermentation werden fermentierte Milchproteine ​​von Molke getrennt und getrocknet). Je nach Art des Starters erhalten Bakterien oder Labenzyme unterschiedliche Hart- oder Weichkäse - weich oder hart;
  • Kefir - Kefir oder Milchbakterien werden zugesetzt, um die Milch zu fermentieren.
  • Joghurt - hergestellt aus Milchstreptokokken;
  • Ryazhenka - Sahne wird der Milch zugesetzt (um den Fettanteil zu erhöhen) und nach dem Erhitzen - durch Erhitzen dieser Mischung für 3 Stunden auf eine Temperatur von 95 Grad - mit Streptokokken als Joghurt fermentiert;
  • Joghurt - eine Mischung von Bakterien wird für die Starterkultur verwendet (als Grundlage wird ein thermophiler Stab verwendet), Bakterien der Bifidobakterien- und Lactobacillus-Gruppe werden häufig hinzugefügt (solche Joghurts erhalten das Präfix "bio" im Namen);
  • acidophilus - bei der Herstellung von gebrauchten acidophilus bacillus.

Die Liste der fermentierten Milchsorten beschränkt sich nicht nur auf Tausende von Käsesorten, sondern wird auch aus verschiedenen Milchsorten hergestellt. Zur Vielfalt und allgegenwärtigen Verbreitung von Arten von k.-mol. Getränke werden von einer Vielzahl lokaler, in einem bestimmten geografischen Gebiet gebräuchlicher Getränke mit lokalen Produktionsspezifikationen nachgewiesen. So verbreitete sich unter den Völkern des Kaukasus Koumiss in Zentralasien - ayranisch, in Tataria, dem örtlichen K.-mol. Suzma trinken und Hof, in Baschkirien - ort und Kajak. Einwohner Armeniens bevorzugen Tang und Machun, Einwohner Georgiens produzieren Matsoni, Ukrainer kochen Varenets. Nationales K.-Mol. Das Getränk der Ägypter ist Leben, und die Bewohner Islands verwenden Czer.

Was sind nützliche Milchprodukte?

Ihre Verwendung hängt unmittelbar von der Verwendbarkeit des Hauptrohstoffs für ihre Herstellung ab - Milch. Trotz der Prozesse der Fermentation, der Fermentation, verändert sich der größte Teil der Nährstoffe der Milch nicht, und man könnte sagen, dass er an Mol vererbt wurde. produkte.

Fast alle Proteine ​​und Aminosäuren, tierische Fette, Vitamine der Gruppen A, B, D, PP, E, Mikro- und Makroelemente (Calcium, Magnesium, Kalium, Chloride, Selen, Eisen, Kupfer) der Milch werden „vererbt“. Kohlenhydrate, hauptsächlich Laktose (Milchzucker), werden durch die Einwirkung von Bakterien in Glukose und Galaktose zerlegt. Die Vitalstoffe von Milchbakterien sind auch für die menschliche Ernährung nützlich.

Der Hauptnutzen besteht darin, dass sie von Menschen verzehrt werden können, die Probleme mit der Unverträglichkeit gegenüber Proteinen und Milchkohlenhydraten in ihrer reinen Form haben. So können Menschen mit Hypolaktasie (Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker - Laktose) fast alle c.-Mol. Produkte, weil sie fast keine Laktose haben, auch frisch, enthalten sie es in einer minimalen Menge.

Patienten mit allergischen Reaktionen auf Proteine ​​aus reiner Milch (z. B. Caseinogen) können ihre fermentierten Typen in Käse, Hüttenkäse, verwenden, bei dem sich die Struktur von Protein zu Casein ändert.

Die Menge des in reiner Milch enthaltenen sogenannten „schädlichen Cholesterins“ wird durch die Einwirkung von Bakterien erheblich reduziert. Die Struktur von mehrfach gesättigten tierischen Fetten ändert sich, wodurch Milchfett weniger schädlich wird.

Fermentierte Milchproteine ​​werden vom Körper leichter und schneller verdaut. Kohlenhydrate benötigen für ihre Spaltung keine zusätzlichen Kräfte auf den Körper, da sie bereits von Bakterien in Monosaccharide gespalten werden, die den Hauptbildner für Gewebe und Zellen des Körpers darstellen.

Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte sind sehr nützlich für die normale Funktion des Darms, normalisieren Stoffwechselprozesse, beseitigen Entzündungen der Schleimhäute, zerstören die meisten fäulniserregenden Bakterien. Probiotika und Laktobazillen, die in Joghurt enthalten sind, sind in diesem Sinne besonders nützlich. Sie sind fast das einzige Mittel, um die Darmflora in den Ausgangsformen der Dysbakteriose unterschiedlicher Natur wiederherzustellen. Diese Eigenschaft des Joghurts gibt eine einzigartig positive Antwort auf die oft diskutierte Frage: Gehören Joghurt dazu? oder nicht?

Die Produkte mit hohem Fettgehalt (Sauerrahm, Ryazhenka, Varenets) und einem hohen Proteingehalt (Quark, Käse) werden von Ärzten während der Rehabilitationsphase nach schweren chirurgischen Eingriffen, unzureichendem Körpergewicht, Dystrophie und Muskelschwäche empfohlen.

Fettfreier Hüttenkäse, Kefir und Joghurt sind aufgrund ihres geringen Kaloriengehalts ein wesentlicher Bestandteil einiger Diäten und Gewichtsverlustprogramme.

Was sind schädliche Milchprodukte?

Der Schaden von Milchprodukten ist auch auf die Besonderheiten des Schadens durch Konsummilch zurückzuführen.

Aufgrund des hohen Gehalts an organischer Milchsäure wird die Verwendung von k-mol nicht empfohlen. Getränke mit Magengeschwüren, Gastritis mit hohem Säuregehalt.

Patienten mit Cholezystitis wird empfohlen, nur frische Lebensmittel zu verwenden.

Patienten mit Allergien gegen Milcheiweiß wird empfohlen, keine Milchprodukte einzunehmen, bis das Allergen festgestellt wurde.

Die gleichen Empfehlungen für Laktoseintoleranz.

Menschen mit hohem Cholesterinspiegel wird angeboten, nur fettfreie Maulwürfe zu verwenden. produkte.

http://edim.guru/molochka/pochemu-takoe-rasprostranenie-poluchili-kislomolochnye-produkty-spisok.html

Milchprodukte

Sahne, Ryazhenka, Kefir, Butter, Joghurt, Sauerrahm, Quark - alles aus Milch!

Sahne, Ryazhenka, Kefir, Butter, Joghurt, Sauerrahm, Hüttenkäse, Koumiss, Joghurt, Katyk, Varenets, Käse - all dies wird aus Milch hergestellt. Vielmehr aus verschiedenen Milcharten - Ziege, Kuh, Büffel, Stute, Kamel, Schaf.

Die Verarbeitung von Milch zu Molkereiprodukten erfolgte zunächst in erster Linie zur Erhöhung der Haltbarkeit. So entstanden Sauerrahm und Butter, Käse und Quark. Die Technologien zur Herstellung dieser Produkte sind sehr vielfältig und vielfältig: Beispielsweise werden konventionelle Butter und Wologdabutter, Weichkäse wie Käse und Hartkäse wie Parmesankäse, Frischkäse und Frischkäse, Varenets und Ryazhenka, Joghurt und Katyk mit völlig unterschiedlichen Technologien hergestellt.

Fermentierte Milchprodukte stammen aus einer großen Familie von Milchprodukten, die durch Fermentieren von Milch mit verschiedenen Bakterien hergestellt werden. So wird Joghurt mit bulgarischem Stäbchen, Acidophilus - mit Acidophilus-Stäbchen, Labkäse - aus dem Magen von Kälbern isoliertem Lab fermentiert, und die Herstellung von hausgemachtem Joghurt und Hüttenkäse ist dank der Arbeit von Milchsäure-Kakaomilch möglich, die ständig in spontan saurer Milch enthalten ist.

Die oben genannten Milchprodukte sind Produkte der Milchfermentation, dh, wenn Bakterien Milchzucker zu Milchsäure zersetzen, unter deren Einwirkung Caseinmilch koaguliert (in Form von Flocken fällt). Sie können nicht nur Milch als solche gären, sondern auch geschmolzene Milch (Sie erhalten Varenets) oder Sahne (Sie erhalten saure Sahne).

Eine andere Art von fermentierten Milchprodukten - Produkte aus gemischter Milchsäure- und alkoholischer Gärung. In Produkten der Mischfermentation bilden sich neben Milchsäure aus Milchzucker Alkohol, Kohlendioxid, flüchtige Säuren, die auch die Verdaulichkeit des Produktes erhöhen. So zum Beispiel Koumiss, Shubat und Kefir. Der Prozentsatz an Alkohol in solchen Produkten kann sehr gering sein, so dass es ziemlich schwierig ist, sie alkoholischen Getränken zuzuordnen.

Ohne fermentierte Milchfermentation machen Sie Sahne, Butter, Buttermilch, Kondensmilch.

Einige Anhänger einer gesunden Ernährung (Veganer) streichen alle jungen Lebensmittel aus ihrer Ernährung.

Wir fügen hinzu, dass Milchprodukte nicht in allen Küchen bekannt sind; Vertreter einiger Nationen (alle US-Indianer, Einwohner Südostasiens, die meisten Chinesen, Eskimos, Schwarzafrikaner, australische Ureinwohner usw.) verwenden überhaupt keine Milch und Milchprodukte - und leiden unter Laktoseintoleranz (obwohl sie darunter leiden?).

Hier sind nur einige der Milchprodukte:

  • Ayran, es ist Tan - ein fermentiertes Milchgetränk aus doppelter Milchsäure und alkoholischer Gärung, das in Zentralasien seit mehr als tausend Jahren getrunken wird. Ayran wird aus Kuh- oder Ziegenmilch, Wasser, Salz, Hefe und Basilikum hergestellt. Es stellt sich eine Art flüssiger salziger Kefir heraus; Dieses Getränk wird von Armeniern genannt, die es ohne Basilikum kochen.
  • acidophilus ist ein sehr nützliches fermentiertes Milchgetränk, dessen Rezept (in der Nähe von Naturjoghurt und Joghurt) von sowjetischen Technologen entwickelt wurde. um einen acidophilus zuzubereiten, braucht man einen acidophilus bacillus - ein außergewöhnlich lebensfähiges bakterium, das auch unter einwirkung von magensäften nicht bricht; in den menschlichen Darm gelangt, verdrängt der Zauberstab schädliche Mikroben von dort und unterdrückt die Fäulnisprozesse;
  • Varenets - ein altes fermentiertes Milchgetränk aus Sibirien; sie kochen es aus gebackener milch, wie ryazhenka, aber sie machen es anders - die milch wird im ofen geröstet, bis sie zu einem drittel oder mehr verdampft ist, während der cremige schaum manchmal auf den boden abgesenkt wird; dann wird ein Sauerteig wie Sauerrahm zu der eingedickten, rötlichen Masse gegeben; In Russland wurden Varenets gewöhnlich mit Tee serviert.
  • Joghurt ist ein wunderbares fermentiertes Milchprodukt, aber nur wenn es natürlich ist (leider wird unter dem Namen "Joghurt" oft verkauft, Gott weiß was); Joghurt wird durch ein spezielles Bakterium fermentiert - "Bulgarian Stick"; Der wichtigste russische Apologet für Joghurt als Arzneimittel war, wie Sie wissen, der große Ivan Mechnikov;
  • Kaymak ist ein Analogon zu Sauerrahm, der vielleicht auf dem Balkan erfunden wurde, aber viel weiter verbreitet ist - es ist in Zentralasien, in Aserbaidschan und an anderen Orten bekannt. Milch wird ziemlich lange abgeschöpft und in Schichten auf einen Lehmteller gelegt, wonach sie mehrere Tage lang warm gehalten wird; Man erhält eine ungewöhnlich zarte cremige Masse, die als saure Sahne verzehrt und dem als Weichkäse verwendeten Teig zugesetzt wird. Auf dem Balkan wird Kaimak oft mit Salz gesalzen. In Tatarstan und Bashkortostan wird Kaymak gewöhnlich als gewöhnliche saure Sahne bezeichnet.
  • Katyk, Gatykh - Sauermilchgetränk der Turkvölker; Zum Kochen wird gekochte Milch mit saurer Sahne fermentiert und an einem warmen Ort für 8-10 Stunden aufbewahrt. Das nächste Mal wird der Katyk mit Hilfe des Katyk der vorherigen Gärung hergestellt (und je älter die fermentierten Milchpilze sind, desto stärker und dichter ist der neue Katyk). in Tatarstan und Bashkortostan wird Katyk oft aus gebackener Milch und mit Rüben oder Kirschen hergestellt (sie kochen oder backen Rüben in ihrer Schale, schälen und schneiden sie in Streifen; mit Kirschen ist es einfacher - sie entfernen einfach die Knochen und kneten das Fruchtfleisch mit einer Quetschung; nicht fermentierte Milch: Etwa die Hälfte einer kleinen Zuckerrübe reicht für einen Liter oder 2-3 Kirschen); Es muss gesagt werden, dass der Katyk viel mit den transkaukasischen Matsoni gemeinsam hat, mit russischer Sauermilch und Ryazhenka, und in einigen Fällen ist es ziemlich schwierig, eine klare Grenze zwischen diesen Produkten zu ziehen (zum Beispiel ist der aserbaidschanische Qatyp dem armenischen Matsun und dem georgischen Matsoni sehr ähnlich; Ryazhenka);
  • Kefir - fermentiertes Milchgetränk der doppelten Fermentation (Milchsäure und Alkohol), fermentiert mit Hilfe von sogenannten Kefirpilzen (diese Fermentation ist eine Symbiose aus einer Vielzahl von Mikroorganismen, Milchsäurestreptokokken und -stäbchen, Essigsäurebakterien und Hefe); Kefir wirkt sich günstig auf die Darmflora aus: Bereits ein paar Gläser dieses Getränks am Tag verhindern die Entstehung von Darminfektionen und wirken schnell auf Dysbakteriose, die beispielsweise durch Antibiotika verursacht wird. Kefir kommt vom Nordhang des Kaukasus;
  • Frische Sahne - ein fermentiertes Milchprodukt, das in Frankreich und Belgien sehr verbreitet ist und stark saurer Sahne sehr ähnlich ist; Zur Herstellung von frischer Sahne in normalem Fett und nicht pasteurisierter Sahne wird eine Kultur von Milchsäurebakterien eingeführt, die nach 12 Stunden (oder mehr) bei Raumtemperatur einen dicken und leichten, kaum verderblichen, aber nicht sauren Geschmack annehmen. Im Gegensatz zu saurer Sahne ist frische Sahne gut geschlagen und färbt auch bei hohen Temperaturen nicht. Daher wird sie häufig in verschiedenen Saucen, Kuchen, Mousses und sogar in Suppen verwendet.
  • Kumys - ein Getränk aus bläulicher, süßer Stutenmilch; Nach Angaben des griechischen Historikers Herodot trank die in Holzwannen abgefüllte Stutenmilch mehr Skythen; Kumis wird von Kasachen, Kirgisen, Baschkiren und Kalmücken geliebt, nicht nur, weil diese Völker erst vor kurzem ein Nomadenleben geführt haben und die Existenz eines Steppennomaden ohne Pferd unmöglich ist. Koumiss ist unglaublich nützlich: Es hat eine ausgezeichnete Wirkung auf den Stoffwechsel, hilft der Verdauung und stellt die Kraft wieder her.
  • Kurt, der auch Khurut und Kort ist, ist ein festes fermentiertes Milchprodukt, das unter türkischen und kaukasischen Völkern in gewissem Sinne ein Analogon zu Käse ist. Kurt wird zum Beispiel aus Suzma hergestellt, die mit Salz zu einer homogenen Masse gemahlen und dann zu kleinen Kugeln gerollt wird, die mit einem Tuch bedeckt und 3-4 Tage in der Sonne getrocknet werden. Eine Art Kurt wird durch Trocknen von Weichkäse (zum Beispiel Adyghe) hergestellt.
  • Matsoni, er Matsun - fermentiertes Milchprodukt, das seit langem in Armenien (Matsun) und Georgien (Matsoni) hergestellt wird; Ziegen-, Büffel-, Kuh- oder Schafsmilch kann die Basis für Matsoni sein; Der Sauerteig wird nach dem Kochen zu der kaum abgekühlten Milch gegeben (meistens ist es der Joghurt des vorherigen Sauerteigs, und Sie können zum ersten Mal saure Sahne verwenden) und für ca. 6-8 Stunden an einen warmen Ort gestellt. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein dickes saures Getränk handelt, das nicht nur getrunken, sondern auch zum Teig für Khachapuri hinzugefügt wird und mit warmen Fleisch- und Gemüsegerichten gefüllt ist. Oft wird Matsoni für die Zukunft zubereitet - getrocknet und in ein trockenes Pulver verwandelt, das sehr lange gelagert wird. trockener Joghurt kann als Vorspeise verwendet werden oder, wenn er mit Wasser verdünnt ist, wieder ein Getränk daraus machen;
  • Buttermilch - fettarme Sahne, die durch Butterrühren gewonnen wird; Beim Kochen wird Buttermilch wie Sahne verwendet und außerdem aus fermentierten Milchprodukten und Diätkäse hergestellt. Da Buttermilch wenig Fett enthält, wird sie von den Befürwortern der diätetischen Ernährung geschätzt.
  • Joghurt ist ein traditionelles russisches fermentiertes Milchprodukt. Sie geben Sauerteig in die abgekühlte gekochte Milch (dies kann eine Kruste aus Schwarzbrot, ein Löffel Sauerrahm, Kefir oder Joghurt vom Vortag sein) und legen ihn 10-12 Stunden lang an einen warmen Ort. Die Umwandlung von Milch in Joghurt ist möglich, ohne dass ein spezielles Ferment zugesetzt werden muss, da die Milchsäure-Kakaomilch in der spontan sauren Milch ständig vorhanden ist. Dieses Getränk ist nur für einen Tag gut, dann verdirbt es; Joghurt ist nicht so sauer wie andere Sauermilcherzeugnisse.
  • Ryazhenka ist eine besondere Art von Joghurt aus einer Mischung von Milch und Sahne; Ryazhenka kommt aus der Ukraine: Sie machen es dort in „Glechikas“ - speziellen niedrigen Tontöpfen. Milch und Sahne werden bei hoher Temperatur eingekocht, ohne zu kochen, bis sie die schöne Cremefarbe von gebackener Milch annehmen; dann wird es fermentiert: zu Hause - nur ein wenig saure Sahne hineingeben, und in der Fabrik werden Streptococcus-Bakterien verwendet;
  • Kondensmilch, die aus pasteurisierter Milch (meistens Kuhmilch) hergestellt wird: Feuchtigkeit wird verdampft, Zucker wird hinzugefügt und eine dicke Nährstoffmasse wird erhalten; Nachdem Sie ein Glas gegessen haben, können Sie den ganzen Tag keinen Hunger verspüren. gekochte Kondensmilch ist nicht weniger lecker - dicke, schöne goldbraune Farbe;
  • Die Sahne bildet sich innerhalb weniger Stunden nach dem Melken auf der Oberfläche der Frischmilch. Lange Zeit wurde diese dicke, ölige Schicht von der Milchoberfläche entfernt oder gegossen (so erschien übrigens das Wort "Sahne"), und sie schlugen Butter heraus; wir sind es gewohnt, kaffee mit milchcreme zu verfeinern. sie sind für die zubereitung von saucen, cremesuppen, leckeren cremes, cocktails und hausgemachtem eis unverzichtbar. Russland stellt Rahm mit unterschiedlichem Fettgehalt her - 10, 20 und 35 Prozent.
  • Butter - ein Produkt, das aus Sahne, Sauerrahm oder Milch zubereitet wird („Churn“), aber Butter wird als das beste angesehen; in unserem Land wurde es aus alten Zeiten hergestellt, es war nicht das billigste Produkt, und dennoch konnte die russische Küche nicht ohne es auskommen; im 19. Jahrhundert wurde die Vologda-Butter in der ganzen Welt berühmt (obwohl sie damals „Pariser“ oder „Petersburg“ genannt wurde) mit einem angenehmen nussigen Geschmack - sie wurde aus Sahne hergestellt und fast zum Kochen gebracht; Aus kochender Butter wird geschmolzene Butter hergestellt, die viel länger gelagert wird.
  • saure Sahne ist ein dickes fermentiertes Milchprodukt aus fermentierter Sahne, das im östlichen Teil Europas unter verschiedenen Namen bekannt ist (in Ungarn - Teifel, in Deutschland - Schmand, in Tatarstan - Kaimak); Der russische Name erklärt sich aus der Tatsache, dass die Pop-up-Creme von der Oberfläche der Milch entfernt wurde („weggefegt“). Gemäß dem staatlichen Standard wird saure Sahne aus Sahne mit 32% Fett hergestellt. Je nach Technologie wird ein Produkt mit unterschiedlicher Konsistenz erhalten - von 10 bis 40% Fett;
  • Suzma ist in türkischen Ländern verbreitet; es wird aus einem Katyk hergestellt, der gesalzen, in einen Beutel aus Baumwolle oder Gaze gegossen und zum Abtropfen und Trocknen aufgehängt wird - ungefähr einen Tag; suzma iss einfach so oder fülle es mit suppen; Darüber hinaus kann es in wenigen Tagen verdünnt und zu einer Art saurer Sahne oder Milch verarbeitet werden. Umgekehrt können Sie Butter herausschlagen oder Hüttenkäse herstellen, indem Sie ihn in einem Wasserbad erhitzen.
  • Molke ist ein Nebenprodukt der Käse- oder Quarkherstellung; Wenn saure Milch erhitzt wird, zerfällt sie in weiße Klumpen (Hüttenkäse oder Käse - je nach Starterkultur) und eine trübe gelbgrüne Flüssigkeit, die als Molke bezeichnet wird.
  • Käse - der Gattungsname von Hunderten und Tausenden verschiedener Produkte; Käse ist hart und weich; Salzlake und Schimmel; Lab und fermentierte Milch; jung und reif; Russischer Hüttenkäse und italienischer Ricotta sind in der Tat auch Käse;
  • Tarak ist eine Art fermentiertes Milchgetränk mit doppelter Gärung (Milchsäure und Alkohol), das in der Mongolei, in Burjatien, Tuwa und im Altai verbreitet ist. Das Hauptmerkmal von Tarak ist, dass es aus einer Mischung verschiedener Milchsorten (Schaf, Kuh, Ziege, Kamel, Yachi) hergestellt wird, die erhitzt, nicht gekocht, dann abgekühlt, mit Sauerteig aus altem Taraka versetzt und mehrere Stunden in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt wird ;
  • Hüttenkäse ist die einzige traditionelle russische Käsesorte. In vorpetrinischen Zeiten wurde Hüttenkäse als „Käse“ bezeichnet. Heute ist die Wortkombination „hausgemachter Käse“ bekannt (industrieller hausgemachter Käse ist in der Regel etwas bröckeliger und trockener als Hüttenkäse). Bei der Herstellung von Quark wird die Milch aufgrund der Bakterien in der Luft von selbst sauer, oder sie wird mit Sauerteig (Joghurt) versetzt und dann leicht erwärmt. Infolgedessen zerfällt die Milch in weiße Quarkklumpen und Molke. in russland erfanden sie sogar ein rezept für trockenkäse: der fertige hüttenkäse wurde in einem ofen getrocknet, gepresst, fest in tontöpfe gefüllt und mit geschmolzener butter übergossen (im keller konnte ein solches produkt monatelang gelagert werden);
  • Shubat ist ein doppelt fermentiertes Getränk (Milchsäure und Alkohol) aus saurer Kamelmilch, das seit langem von kasachischen Nomadenrinderzüchtern hergestellt wird. sie geben einen Sauerteig in einen Torsyk (eine Ledertasche), gießen frische Kamelmilch hinein und lassen ihn einen Tag lang stehen und mischen ihn vor dem Servieren gut durch; Es wird salzig dickes Getränk - mehr Fett als Koumiss (8% Fett).

Sind keine Milchprodukte (obwohl sie sich oft als solche ausgeben):

  • Margarine, die aus pflanzlichen, Milch- und tierischen Fetten (und sehr oft ohne Milchprodukte) sowie Farbstoffen und Aromen besteht; Damit Margarine in ihrem Aussehen nicht von gewöhnlicher Butter abweicht, wird ihr ein gelber Farbstoff zugesetzt. Margarine wird hauptsächlich zum Braten und Backen verwendet; Margarine kann sowohl hart als auch weich sein;
  • Brotaufstrich - weicher Margarine-Brotaufstrich aus Pflanzenöl, der Butter ersetzt; Zur Herstellung des Aufstrichs werden in der Regel Palmöl, Kokosöl sowie gehärtetes Soja- und Sonnenblumenöl verwendet;
  • Tofu-Soja-Käse aus Sojamilch ist ein traditionelles Produkt in Japan, China, Korea, Vietnam, Thailand.

Beim Kauf einer Packung Quark im Laden verlassen wir uns voll und ganz auf Integrität.

http://www.gastronom.ru/product/molochnye-produkty-11

Welche Produkte gehören zu Milchprodukten?

Was gilt für Milchprodukte? Liste der Milchprodukte.

Gehören Eier zu Milchprodukten?

Gehört Käse zu Milchprodukten?

Mayonnaise bezieht sich auf Milchprodukte?

Gehört Milch zu Milchprodukten?

Aus der obigen Liste sind weder Eier noch Mayonnaise Milchprodukte.

Milchprodukte umfassen:

  • alle Arten von Milch, einschließlich Ghee
  • saure Sahne
  • Sahne
  • Alle fermentierten Milchgetränke: Kefir, Ryazhenka, Joghurt, Joghurt, Koumiss, Bifidoprodukty, Acidophilus usw.
  • Alle Käsesorten sind hart, weich, inkl. Käse und Adyghe, Mozzarella
  • Schmelzkäse in jeglicher Form
  • Eis
  • Kondensmilch, Sahne, alle Dosenmilch
  • Trockenmilch
  • Butter, inkl. salzig und schokolade
  • Quark und Quarkdesserts aller Art und Quark in der Glasur
http://www.bolshoyvopros.ru/questions/2811318-kakie-produkty-otnosjatsja-k-molochnym-produktam.html

Milch und Milchprodukte

Milch ist ein natürliches, sehr nahrhaftes Produkt, das alle Substanzen enthält, die notwendig sind, um das Leben und die Entwicklung des Körpers für lange Zeit aufrechtzuerhalten (es wird während der Fütterungsperiode der Welpen von der Brustdrüse getrennt).

Milch verbessert das Verhältnis der Bestandteile der Diät. Es enthält alle notwendigen Nährstoffe für den menschlichen Körper (Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Mineralien, Vitamine) in leicht verdaulicher Form, während das Verhältnis der Nährstoffe in der Milch optimal ist, um den Bedarf des Körpers zu decken.

Milchproduktklassifizierung

Milch ist das Geheimnis der Milchdrüse von Säugetieren. Milch wird aus Blutbestandteilen synthetisiert. Für die Bildung von 1 Liter Milch durch das Euter einer Kuh müssen 540 Liter Blut passieren.

"Milch ist ein erstaunliches Essen, das von der Natur selbst gekocht wird", schrieb der Akademiker I. P. Pavlov. Milch enthält in ihrer Zusammensetzung alle notwendigen Nährstoffe für einen Menschen: Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien, Enzyme, Hormone, Immunkörper. Die chemische Zusammensetzung von Milch hängt von vielen Faktoren ab: der Qualität des Futters, der Jahreszeit, dem Alter des Tieres, seiner Rasse usw.

Nährwert. Der Proteingehalt in Kuhmilch liegt zwischen 2,7 und 3,8%. Die Hauptmilchproteine ​​- Kasein (2,7%), Albumin (0,4%), Globulin (0,12%) - weisen eine vollständige Aminosäurezusammensetzung auf. Sie haben einen hohen Nährwert und eine gute Verdaulichkeit (96%).

Der durchschnittliche Milchfettgehalt in der Milch beträgt 3,9%. Milchfett wird vom Körper gut aufgenommen, da es einen niedrigen Schmelzpunkt (27-34 ° C) hat und sich in einem stark dispergierten Zustand befindet - in Form kleinster Kugeln (bis zu 4 Milliarden in 1 ml Milch).

Milchzucker (Laktose) kommt nur in der Milch von Tieren vor. In Kuhmilch enthält Laktose durchschnittlich 4,7%. Die süßeste Milch ist Stute (bis zu 7% Laktose). Eine wichtige Eigenschaft von Laktose, die bei der Herstellung fermentierter Milchprodukte verwendet wird, ist die Fähigkeit, unter dem Einfluss von Milchsäure- und Propionsäurebakterien sowie Hefe unter Bildung von Milchsäure, Alkohol, Kohlensäure, Buttersäure und Zitronensäure zu fermentieren. Beim Erhitzen reagiert Laktose mit Aminogruppen von Proteinen und freien Aminosäuren - der Reaktion der Melanoidinogenese. Infolge der Reaktion bilden sich dunkel gefärbte Melanoidine, die der Milch eine braune Tönung verleihen (die Farbe von gebackener Milch).

Milch ist eine gute Quelle für Mineralien, insbesondere Kalzium und Phosphor, die in Milch in leicht verdaulicher Form und in einem ausgewogenen Verhältnis (1: 1,5) enthalten sind.

In der Milch sind fast alle Vitamine in kleinen Mengen enthalten: fettlöslich - A, D, E; wasserlöslich - In1, In2, In6, In12, RR usw. Immunmilchkörper verhindern die Entwicklung pathogener (pathogener) Bakterien, neutralisieren die toxischen Produkte ihrer Vitalaktivität. Bei der Wärmebehandlung von Milch (Pasteurisierung, Sterilisierung) sowie bei der Lagerung werden die Immunkörper zerstört.

In der Milch gibt es verschiedene Enzyme: Die Aktivität einiger von ihnen wird an der Qualität und Beständigkeit der Milch gemessen. Beispielsweise wird das Enzym Phosphatase bei längerer Pasteurisierung zerstört, weshalb die Phosphataseaktivität als Kriterium für das Vorhandensein von Rohmilchverunreinigungen in pasteurisierter Milch oder für die Qualität der Wärmebehandlung (Pasteurisierung) von Milch dient. Die Aktivität des Enzyms Reduktase wird anhand der bakteriellen Kontamination der Milch beurteilt (Reduktasetest).

Die täglichen physiologischen Verzehrnormen für Milch und Milchprodukte für Erwachsene sind: Vollmilch - 500 g; Butter - 15 g; Käse - 18 g; Hüttenkäse - 20 g; saure Sahne - 18 g.

Klassifizierung von Milchprodukten. Die Gruppe der "Milchprodukte" wird auf der Grundlage von Rohstoffen gebildet, da Milch der Hauptrohstoff für Produkte dieser Gruppe ist.

Milchprodukte werden in folgende Untergruppen unterteilt:

  • trinke Milch und Sahne;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Butter (cremig und geschmolzen);
  • Käse (Lab und fermentierte Milch);
  • Dosenmilch (kondensiert) und Trockenmilcherzeugnisse;
  • Eis

Milchklassifizierung

Alle Milchsorten unterscheiden sich hauptsächlich im Gehalt an CO MO. über Lebensmittelzusatzstoffe und Füllstoffe sowie über die Art der Wärmebehandlung.

Berücksichtigen Sie bei der Entwicklung dieser oder jener Art von Milch in erster Linie die Geschmacksgewohnheiten der multinationalen Bevölkerung unseres Landes, den Nährwert des Produkts und die Effizienz seiner Herstellung.

Nach den technischen Vorschriften für Milch und Milcherzeugnisse, die im Dezember 2008 in Kraft getreten sind, und den geltenden Normen werden nun die folgenden Grundbegriffe übernommen, die Milch und Milcherzeugnisse kennzeichnen:

Milch ist ein Produkt der normalen physiologischen Sekretion der Milchdrüsen von Nutztieren, die von einem oder mehreren Tieren während der Laktation während eines oder mehrerer Melkvorgänge gewonnen wurden, ohne dass ihm Stoffe zugesetzt oder daraus extrahiert wurden.

Milchprodukte - milchverarbeitende Produkte, einschließlich eines Milchprodukts, eines Molkereiprodukts, eines milchhaltigen Produkts, eines Nebenprodukts der Milchverarbeitung;

Milchprodukt - Lebensmittelprodukt, das aus Milch und (oder) ihren Bestandteilen ohne Verwendung von Nichtmilchfett und -eiweiß hergestellt wird und Bestandteile enthalten kann, die für die Verarbeitung von Milch funktionell erforderlich sind;

Molkereiverbundprodukt ist ein Lebensmittelprodukt, das aus Milch und (oder) Milchprodukten ohne Zusatz oder Zusatz von Nebenprodukten der Milchverarbeitung und Nichtmilchbestandteilen hergestellt wird, die nicht zugesetzt werden, um die Bestandteile der Milch zu ersetzen. In diesem Endprodukt sollten die Bestandteile der Milch mehr als 50% betragen, in Eiscreme und Süßmilch verarbeitenden Produkten - mehr als 40%;

Milchhaltiges Erzeugnis - Lebensmittelerzeugnis aus Milch und (oder) Milcherzeugnissen sowie (oder) Nebenerzeugnissen der Milchverarbeitung und Nichtmilchbestandteilen, einschließlich Nichtmilchfetten und (oder) Proteinen, mit einem Massenanteil an trockenen Milchfeststoffen in trockenen Fertigsubstanzen Produkt nicht weniger als 20%;

Sekundäre Rohmilch ist ein Nebenprodukt der Milchverarbeitung, ein Milchprodukt mit teilweise verlorenen Identifikationsmerkmalen oder Verbrauchereigenschaften (einschließlich solcher Produkte, die innerhalb ihrer Haltbarkeit zurückgerufen wurden, aber die Sicherheitsanforderungen für Lebensmittelrohstoffe erfüllen), das zur Verwendung nach der Verarbeitung bestimmt ist.

Nebenprodukt der Milchverarbeitung - ein Nebenprodukt, das bei der Herstellung von milchverarbeitenden Produkten anfällt;

Milchgetränk ist ein Milchprodukt, das aus konzentrierter oder kondensierter Milch oder Vollmilchpulver oder Magermilchpulver und Wasser hergestellt wird.

Je nach Grad und Art der Verarbeitung werden folgende Arten von Milch und Milcherzeugnissen unterschieden:

  • Rohmilch - Milch, die keiner Wärmebehandlung bei einer Temperatur von mehr als 40 ° C oder einer Verarbeitung unterzogen wird, aufgrund derer sich ihre Bestandteile ändern;
  • Trinkmilch - Milch mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 9%, hergestellt aus Rohmilch und (oder) Milchprodukten, die zur Regulierung ihrer Bestandteile einer Wärmebehandlung oder sonstigen Verarbeitung unterzogen wird (ohne Verwendung von Vollmilchpulver, Magermilchpulver);
  • Vollmilch - Milch, deren Bestandteile nicht von ihrer Regelung betroffen sind;
  • normalisierte Milch - Milch, die Werte der Massenfraktion von Fett oder Eiweiß oder SOMO, die den in behördlichen oder technischen Dokumenten festgelegten Normen entsprechen;
  • rekonstituierte Milch ist ein Milchgetränk, das durch Zugabe von Trinkwasser zu einem konzentrierten, kondensierten oder trockenen Milchverarbeitungsprodukt hergestellt wird, bis die geeigneten organoleptischen und physikochemischen Eigenschaften des Produkts erhalten werden, die nicht konzentriert, kondensiert oder getrocknet wurden.

Die Einteilung der Milch nach Art der Wärmebehandlung umfasst folgende Bereiche:

  • gebackene Milch - Trinkmilch, die einer Wärmebehandlung bei einer Temperatur von 85 bis 99 ° C mit einer Verschlusszeit von mindestens 3 Stunden unterzogen wird, um bestimmte organoleptische Eigenschaften zu erzielen;
  • pasteurisierte, sterilisierte, UHT-behandelte Milch - Trinkmilch, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurde, um die festgelegten Anforderungen für mikrobiologische Sicherheitsindikatoren zu erfüllen;
  • Thermalmilch - Milch, die sich bei einer Temperatur von 60-68 ° C mit einer Verschlusszeit von bis zu 30 s erholt hat. Diese Verarbeitung erfolgt entweder zu Beginn oder am Ende des technologischen Prozesses der Herstellung von Milchprodukten.

Je nach Massenanteil des in der Milch enthaltenen Fettes wird in fettarm, fettarm, fettarm, klassisch und fettreich unterteilt.

Milchklassifizierung und -sortiment

Pasteurisierte Kuhmilch, die für den menschlichen Verzehr bestimmt ist, wird in natürliche, ganze (normalisierte oder reduzierte), fettreiche, gebackene, proteinhaltige, angereicherte, fettfreie, malzhaltige und sterilisierte Kuhmilch unterteilt.

Natürlich entrahmte Milch, die keine Verunreinigungen enthält. In einer solchen Milch kann es verschiedene Gehalte an Fett und anderen Bestandteilen geben. Es dient als Ausgangsmaterial für die Herstellung anderer Milchsorten sowie von Milchprodukten.

Normalisierte Milch, deren Fettgehalt der Norm von 2,5-3,2% entspricht. Je nach Fettgehalt der Originalmilch wird diese nach Berechnung mit Magermilch oder Rahm normalisiert und anschließend homogenisiert, pasteurisiert und abgekühlt.

Rekonstituiert - Milch mit einem Fettgehalt von 2,5-3,2%, ganz oder teilweise hergestellt aus sprühgetrocknetem Kuhmilchpulver, zuckerfreier Kondensmilch, Vollmilch und fettarmer Milch; aus Magermilch, nicht in Dosen; Sahne, Butter und Büffelbutter.

Milch mit hohem Fettgehalt - Milch, brachte die Sahne auf einen Fettgehalt von 6% und unterzog sie einer Homogenisierung.

Gebackene Milch, die mit einem Fettgehalt von 6% zur Creme gebracht wird, wird einer Homogenisierung und einer langfristigen Wärmebehandlung bei hoher Temperatur unterzogen.

Milcheiweiß - Milch mit einem hohen Gehalt an trockenen, fettfreien Stoffen, hergestellt aus Milch mit normalem Fettgehalt, unter Zusatz von pulverisierter oder kondensierter Vollmilch oder Magermilch.

Vitaminisiert - Vollmilch oder fettfreie pasteurisierte Milch mit Zusatz von Vitamin C.

Fettarme (Magermilch) Milch wird durch Trennen von Vollmilch hergestellt.

Malz ist Milch, die aus normaler pasteurisierter Milch unter Zusatz von Malzextrakt hergestellt wird, der reich an Kohlenhydraten, Vitaminen, Proteinen und biologisch aktiven Elementen ist. Milch enthält 1,5% Fett; Es zeichnet sich durch hohe Dichte (mindestens 1040 kg / m 3), leicht süßlichen Geschmack, Geschmack und Aroma von Malz aus. In der Milch sind Sedimente, kleine Mehl- und Malzpartikel sowie eine gräuliche Färbung vorhanden.

Sterilisierte Flaschenmilch ("Mozhayskoe") enthält 8,2% Fett; Geschmack, Geruch und Farbe sind die gleichen wie in gebackener Milch.

Sterilisierte Milch in Beuteln enthält 3,5% Fett; Je nach Geschmack, Geruch und Farbe muss es pasteurisiert sein. Die Milch wird ohne Lichteinfall 10 Tage bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 ° C gelagert.

Ionenmilch unterscheidet sich durch den verringerten Kalziumgehalt. Im Magen des Kindes rührt es sich und bildet ein zartes, leicht verdauliches Gerinnsel. Ionenmilch wird ohne Zusatzstoffe hergestellt, mit den Vitaminen B und C, süß (enthält 7-7,5% Zucker), süß mit Vitaminen. Diese Milch wird in 200 ml Flaschen abgefüllt und im Autoklaven sterilisiert.

Vitalact-DM - ​​Babymilch, die aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung der Muttermilch nahe kommt. Es wird aus hochwertiger Vollmilch hergestellt, angereichert mit Molkenproteinen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, komplexen Zuckern, fett- und wasserlöslichen Vitaminen, Eisen. Diese Milch enthält 3,6% Fett, ihre Dichte beträgt 1,036 g / cm 3.

Die Haltbarkeit von Ionenaustauschermilch und Vital-DM-Act beträgt nicht mehr als 48 Stunden bei einer Temperatur von nicht mehr als 8 ° C.

Milch kann nach den Merkmalen der von verschiedenen Tieren gewonnenen Milch klassifiziert werden. Neben Kuhfutter werden Milch und andere Nutztiere wie Schafe, Ziegen, Stuten, Kamele, Büffel usw. zur Fütterung und Herstellung von Milchprodukten verwendet, deren Milch sich im quantitativen Gehalt an Grundstoffen und in der qualitativen Zusammensetzung von Proteinen und Fett unterscheidet.

Schafsmilch ist eine viskose Flüssigkeit, weiß mit einer gelblichen Nuance, mit einem charakteristischen Geruch und einem süßlichen Nachgeschmack. Im Vergleich zu Rindern ist es mehr als 1,5-mal fettreicher (5,4–8,5%) und proteinreicher. Aufgrund seines hohen Gehalts an Proteinen und Salzen ist es durch einen hohen Säuregehalt (20–28 ° T) gekennzeichnet. Schafsmilchfett enthält mehr Caprinsäure. Der Schmelzpunkt von Schafsmilchfett liegt bei 35-38 ° C, die Fettkügelchen sind größer als in Kuhmilch. Die Schafmilchdichte beträgt 1035-1040 kg / m 3. Milch hat eine hohe biologische Wertigkeit, enthält erhebliche Mengen an essentiellen Aminosäuren, Vitaminen C, A, B, B2. Wird hauptsächlich zur Herstellung von Käse und anderen eingelegten Käsesorten verwendet.

Ziegenmilch in chemischer Zusammensetzung und ähnlichen Eigenschaften wie Kuhmilch. Enthält mehr Eiweiß, Fett und Kalzium, jedoch weniger Carotin und ist aufgrund des erhöhten Kalziumgehalts weniger hitzebeständig. Fettkügelchen sind kleiner als bei Kühen, mehr Caprinsäure und Linolsäure. Ziegenmilch wird vom menschlichen Körper besser aufgenommen als Kuhmilch, die für Babynahrung verwendet und mit Schafen gemischt wird - für die Zubereitung von Käse und eingelegtem Käse.

Stutenmilch wird Albumin genannt - das Verhältnis von Kasein zu Albumin beträgt 1: 1. Es ist eine weiße Flüssigkeit mit einem bläulichen, süßlichen Geschmack. unterscheidet sich vom hohen Laktosegehalt des Rindes, der geringeren Menge an Fett, Salzen und Proteinen. Beim Säuern und unter Einwirkung von Lab bildet diese Milch kein Gerinnsel, Casein fällt in Form kleiner zarter Flocken aus, fast ohne die Konsistenz der Milch zu verändern. Der Säuregehalt der Milch beträgt 5-7 ° T, der Gehalt an Vitamin C beträgt 250-330 mg / kg. Das Fett der Stutenmilch ist schmelzbarer (21-23 ° C), die Fettkügelchen sind kleiner als das der Kuhmilch. Es hat hohe bakterizide Eigenschaften, in Zusammensetzung und Eigenschaften unterscheidet es sich wenig vom weiblichen. Wird zur Herstellung von Koumiss verwendet - einem wertvollen Diät- und Arzneimittel.

Rentiermilch zeichnet sich durch besondere Dicke und außergewöhnlichen Nährwert aus. Die Dichte ähnelt der von Sahne. Wenn es verwendet wird, wird es normalerweise verdünnt. Rentiermilch geht aufgrund der hohen Fettmenge zu schnell.

Klassifizierung und Sortiment von Milch. Sahne Qualitätsbewertung, Bedingungen für die Lagerung von Milch und Rahm

Klassifizierung und Sortiment von Trinkmilch. Die Zusammensetzung der Milch ist in natürliche Bestandteile unterteilt: Vollmilch (natürlich, unverändert), normalisiert auf Fett (Fettgehalt auf einen bestimmten Wert gebracht), Magermilch und rekonstituierte Milch, die aus Vollmilch oder Magermilch gewonnen wird und häufig mit natürlichen Bestandteilen gemischt wird. Nach Art der Wärmebehandlung wird Milch pasteurisiert und sterilisiert.

Es gibt folgende Arten von Trinkmilch:

  • pasteurisiert (mit unterschiedlichem Fettgehalt - 1,5; 2,5; 3,2; 3,5; 6% und fettarm);
  • sterilisiert (mit unterschiedlichem Fettgehalt - 0,5; 1,5; 1,8; 2; 2,5; 3,2; 3,5; 3,6; 4; 5,5; 6%). Unter Verwendung der Hochtemperaturtechnologie (HTT oder UHT) hergestellte Milch, die schnelles Erhitzen für 4 bis 5 Sekunden auf eine Temperatur von 140 ° C, schnelles Abkühlen und aseptisches Abfüllen (in steriler Verpackung unter sterilen Bedingungen) umfasst, gilt als sterilisiert. So machen die Milch "Haus im Dorf", "Sweet Mila", "Lianozovo", "Tsaritsyn" und andere. Darüber hinaus sterilisierte Milch "Mozhayskoe", hergestellt durch eine spezielle Technologie;
  • geschmolzen (mit einem Fettgehalt von 4 und 6%), erhalten durch längeres Aussetzen (für 5 bis 6 Stunden) bei einer Temperatur von 95 bis 98 ° C;
  • proteinhaltig (mit einem Fettgehalt von 1 und 2,5%) - mit einer erhöhten Proteinkonzentration aufgrund der Zugabe von Magermilchpulver;
  • angereichert mit Füllstoffen: angereichert (mit Vitamin C - 0,05; 2,5; 3,2%; mit einem Komplex von Vitaminen und Mineralstoffen - mit unterschiedlichem Fettgehalt), mit Aromastoffen (Schokolade, Erdbeere, Banane usw. - mit unterschiedlichem Fettgehalt);
  • für Kleinkinder (ionitische Milch, in der Zusammensetzung der weiblichen Milch durch Ersetzen von Calcium- und Magnesiumionen durch Kalium- und Natriumionen angenähert; Vitalact DM usw.).

Sahne unterscheidet sich von Milch durch einen höheren Milchfettgehalt. Sie werden durch Milchtrennung hergestellt. Sahne wird als Ausgangsstoff für die Herstellung von Sauerrahm und Butter sowie als eigenständiges Lebensmittelprodukt verwendet. Pasteurisierte Sahne wird mit Zucker und Aromastoffen (Kakao, Kaffee usw.) hergestellt (10, 20 und 35%), sterilisiert (10 und 20%).

Bewertung der Qualität von Milch und Rahm. Die Qualität von Milch und Rahm wird nach organoleptischen, physikochemischen und bakteriologischen Parametern bewertet. Zu organoleptischen Indikatoren gehören das Aussehen und die Textur, Farbe, Geschmack und Geruch. Die Konsistenz von Milch und Rahm sollte in Rahm gleichmäßig und ohne Sediment sein - ohne Fettklumpen und Proteinflocken. Die Farbe ist weiß mit einem leicht gelblichen oder cremefarbenen Farbton (ein leicht bläulicher Farbton ist in fettfreier Milch zulässig). Geschmack und Geruch - sauber, ohne fremde Geschmäcker und Gerüche.

Die wichtigsten physikalisch-chemischen Indikatoren für die Qualität von Milch und Rahm sind der Massenanteil an Fett (in%, nicht weniger), der Säuregehalt (in Turner-Graden, nicht mehr), der Mangel an Phosphatase (in pasteurisierter Milch und Rahm) für die Milchdichte (g / cm 3 nicht weniger), Reinheitsgrad. Bakteriologische Indikationen
Teli - die Gesamtzahl der Mikroorganismen in 1 ml Milch (Rahm) und der Titer der Bakterien der Gruppe der Darmstäbchen (BGKP).

Die Indikatoren für die Sicherheit von Milch und Rahm umfassen den Gehalt an toxischen Elementen (Blei, Cadmium, Kupfer, Zink, Quecksilber, Arsen), Mykotoxinen (Aflotoxin M)1), Antibiotika, Hormonpräparate, Pestizide, Radionuklide (Cäsium-134, -137; Strontium-90) sowie mikrobiologische (hygienisch-hygienische) Indikatoren. Diese Sicherheitsindikatoren sind für Milchprodukte üblich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lagerung. Die Temperatur von Milch und Rahm bei der Freisetzung aus dem Betrieb sollte nicht mehr als 8 ° C (pasteurisiert) und 20 ° C (sterilisiert) betragen. Pasteurisierte Milch und Sahne werden nach Beendigung des Prozesses 36 Stunden lang bei einer Temperatur von nicht mehr als 8 ° C gelagert. Sterilisierte Milch wird bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 ° C gelagert - von 10 Tagen bis
6 Monate je nach Art der Verpackung, Sterilisation und Lagertemperatur, sterilisierte Creme bei gleicher Temperatur - nicht mehr als 30 Tage.

http://www.grandars.ru/college/tovarovedenie/molochnye-produkty.html
Up