logo

Pferdefleisch ist das Fleisch von Pferden, das in Lebensmitteln konsumiert wird. Meistens das sogenannte Produkt, das durch Schlachtung von Stuten, Hengsten und Wallachen im Alter von mehr als einem Jahr, aber weniger als drei Jahren gewonnen wird. Fleisch von Tieren, die jünger als ein Jahr sind, wird üblicherweise als Fohlen bezeichnet.

Gerichte auf der Basis von Pferdefleisch sind der wichtigste Bestandteil der nationalen Küche der türkischen, mongolischen und anderer nomadischer Völker. Pferdefleisch wird gekocht, geräuchert, gebraten, getrocknet, gedünstet, getrocknet oder gesalzen gegessen. Darüber hinaus wird es zur Herstellung von Wurst, Basturma, Würstchen, Würstchen und Fleischprodukten verwendet.

Beim Kauf von Pferdefleisch in Geschäften und auf den Märkten ist auf äußere Anzeichen zu achten, anhand derer die Qualität beurteilt werden kann. Frisches Fleisch hat immer eine gleichmäßige violette Farbe, eine glänzende, leicht feuchte Oberfläche, eine elastische Konsistenz und einen leichten, angenehmen Geruch. Anzeichen von abgestandenem, altem oder minderwertigem Pferdefleisch sind:

  • ungleichmäßige Farbe, braune oder graue Tönung;
  • starker Geruch;
  • das Vorhandensein von Blut oder Schleim auf der Oberfläche des Fleisches;
  • Fettschichten von gelber Farbe.

Das Fleisch von Stuten, Hengsten und Wallachen darf nicht länger als 4 Tage im Kühlschrank gelagert werden. In der Tiefkühltruhe behält Pferdefleisch seine ernährungsphysiologischen Eigenschaften wesentlich länger bei: bei Lagerung bei einer Temperatur von -12 bis -17 ° C - etwa sechs Monaten und bei einer Temperatur von nicht mehr als -18 ° C - bis zu 10 Monaten.

Nährwert von Pferdefleisch und Vitaminen in seiner Zusammensetzung

Nährwert von Pferdefleisch (100 g):

  • 19,478 g Proteine;
  • 9,887 g Fett;
  • 69,581 g Wasser;
  • 0,978 g Asche.

Vitamine im Pferdefleisch (pro 100 g):

  • 0,067 mg Thiamin (B1);
  • 0,784 mg Tocopheroläquivalent alpha-Tocopherol (E);
  • 0,097 mg Riboflavin (B2);
  • 6.234 mg Niacinäquivalent (PP).

Kalorienreiches Pferdefleisch

Pferdefleisch ist ein mageres Produkt, das sich durch einen niedrigen Energiewert auszeichnet. Der Kaloriengehalt dieses Fleisches hängt von vielen Faktoren ab, aber der wichtigste davon ist die Art seiner kulinarischen Verarbeitung.

Der Energiewert von gekochten geräucherten Würsten aus Pferdefleisch beträgt 349,574 kcal und von Basturma 238,663 kcal.

Nützliche Makro- und Mikronährstoffe in Pferdefleisch

Makronährstoffe in Pferdefleisch (100 g):

  • 369,004 mg Kalium;
  • 194,167 mg Schwefel;
  • 22,414 mg Magnesium;
  • 49,672 mg Natrium;
  • 184,934 mg Phosphor;
  • 12.964 mg Calcium.

Spurenelemente im Pferdefleisch (100 g):

  • 205,671 ug Kupfer;
  • 0,021 mg Mangan;
  • 2,769 µg Kobalt;
  • 3,067 mg Eisen.
http://onwomen.ru/konina.html

Ist Pferdefleisch gut oder schlecht?

Glauben Sie nicht dem Mythos, dass Pferdefleisch - geschmackloses Fleisch. Dieses Diätprodukt hat einen ungewöhnlichen pikanten Geschmack. Wenn Sie es richtig kochen, erhalten Sie ein köstlich schmackhaftes und gesundes Gericht.

Foto: Depositphotos.com. Gepostet von: JanMac.

Pferdefleisch wird Pferdefleisch genannt, das gegessen wird. Normalerweise fressen sie Fleisch von jungen Pferden oder leicht gewachsenen Fohlen. Während das Fleisch von Pferden nicht verwendet wird, zeichnet es sich durch Härte, unangenehmen Geschmack und spezifisches Aroma aus. Aber auch das "richtigste" Pferdefleisch an sich ist ein Hobbygericht. Dies ist ein ziemlich zähes Produkt mit einem ungewöhnlichen Geschmack für den durchschnittlichen Russen, da es häufig zu Wurst oder Hackfleisch hinzugefügt wird.

Damit das Fleisch genießbar ist, muss sich das Pferd auf der Weide viel bewegen. Eine stabile Entwicklung wird nicht länger als zwei Monate zugelassen, was die Herstellung von Pferdefleisch kompliziert und kostspielig macht. Daher bleibt das Produkt eine Gourmet-Delikatesse.

Beim Garen muss das Fleisch mindestens zwei Stunden gekocht werden. Fügen Sie Kräuter, Gewürze, Saucen oder saure Sahne hinzu, um dem vormarinierten Pferdefleisch eine zarte Note zu verleihen.

Es ist ein traditionelles Essen der Nomaden. Pferdefleisch ist seit langem ein wichtiger Bestandteil der Ernährung der mongolischen und türkischen Stämme. Nomaden kochten, löschten und rösteten Pferdefleisch, das in getrockneten und gesalzenen Arten geerntet wurde, und stellten verschiedene Arten von Würsten her.

In Japan gab es keinen Platz für Weiden, daher galt dieses Fleisch dort viele Jahrhunderte lang als Delikatesse. In Deutschland und Frankreich werden Würste und Würste mit Pferdefleisch versetzt.

Nicht essen: Inder und Brasilianer, Zigeuner, Amerikaner und Iren. Aber hier schmeckt es nicht so sehr wie in Bezug auf die nationalen Kulturen für Pferde. Aus religiösen Gründen wird dieses Produkt nicht von Juden und Arabern konsumiert.

Warum Pferdefleisch als geschmacklos gilt

Der Mythos, dass Pferdefleisch einen widerlichen Geschmack hat, ist sehr hartnäckig. Dies hat mehrere Gründe.

  • Das Fleisch von Pferden mittleren Alters schmeckt in der Tat nicht sehr gut.
  • Während des Rückzugs hungerten napoleonische Soldaten und aßen deshalb das Fleisch toter Tiere. Offensichtlich war ein solches Produkt ursprünglich verdorben. Zusätzlich wurde dem "Pikanten" Schießpulver zugesetzt, das anstelle von Salz und Gewürzen verwendet wurde. Es ist durchaus möglich, dass die französischen Soldaten diese „Delikatesse“ so sehr hassten, dass der Mythos der Ungenießbarkeit von Pferdefleisch jahrhundertelang im Massenbewusstsein verankert war.

Doch heute beginnt es in Russland zu schätzen. Dazu trug der berüchtigte Sergei Lukyanenko bei, der in einer seiner Geschichten ausführlich und appetitlich über den Geschmack, die Vorteile und die Regeln des Verzehrs dieses Fleisches berichtete.

Nährwert

100 g gekochtes Pferdefleisch enthalten ca. 189 kcal, fast 20 g Eiweiß und 10 g Fett. Es enthält ca. 70% Wasser und zieht daher leicht ein. In gebratener Form wird es jedoch sehr fett, zäh und kalorienreich - bis zu 234 kcal pro 100 g.

Dies ist eine ausgezeichnete Proteinquelle. Eiweiß aus Pferdefleisch wird besser aufgenommen als von anderen Tierarten.

Dieser Rekordhalter in der Menge des darin enthaltenen Molybdäns. Ebenfalls vorhanden: Kalium und Natrium, Phosphor und Eisen, Schwefel und Kobalt, Kupfer und Magnesium. Viele Aminosäuren und verschiedene Vitamine der Gruppe B sowie Thiamin und Riboflavin, Vitamine A, PP und E.

Welche Vorteile bringt

Dieses Fleisch ist nicht sehr beliebt, obwohl es viele nützliche Eigenschaften hat.

  • In der kalten Form ergibt sich eine wärmende Wirkung, die Sie im Winter in Betrieb nehmen können.
  • Verursacht fast nie Allergien.
  • Wenn es gekocht wird, ist es ein diätetisches Produkt und wird ausgezeichnet verdaut.
  • Es nährt den menschlichen Körper mit Aminosäuren.
  • Verbessert den Verdauungstrakt.
  • Regelmäßige Anwendung wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus.
  • Verleiht antisklerotische Wirkung.
  • Pferdefett hat choleretische Eigenschaften und ist gesünder als Rind- oder Schweinefleisch.
  • Hilft bei der Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen von Strahlung - eine Tatsache, die von Wissenschaftlern bewiesen wurde.
  • Ärzte sagen, die Wirksamkeit des Produkts bei der Prävention von Eisenmangelanämie.

Einige Wissenschaftler argumentieren, dass die Verwendung von Pferdefleisch die von Rind- oder Schweinefleisch übersteigt.

Mit der richtigen Wärmebehandlung kann solches Fleisch von Kindern und älteren Menschen verzehrt werden.

Ist es möglich, Gewicht zu verlieren?

Dies ist ein diätetisches Produkt, das in der Ernährung von geschwächten Patienten enthalten ist, einschließlich derer, die an Erkrankungen der Leber und der Gallenblase leiden. Nützliche Eigenschaften von Pferdefleisch helfen dabei, ein wenig abzunehmen, ohne dass viel Leid und Hunger aufkommt.

Eine der Varianten der Pferdefleisch-Diät:

  1. Zum Frühstück essen Sie 200 g gekochtes Pferdefleisch, Brei und ungesüßten Tee.
  2. Kochen Sie zum Mittagessen 300 g Pferdegulasch, Sellerie, Tomaten, Karotten und Zwiebeln. Waschen Sie Gulasch mit natürlichem Saft aus Ihren Lieblingsfrüchten.
  3. Speisen Sie einen Gemüsesalat mit 100 g gekochtem Fleisch und trinken Sie alles mit ungesüßtem Tee.
  4. Trinken Sie vor dem Schlafengehen ein Glas fermentiertes Milchprodukt wie Koumiss, dessen Vorteile wir bereits beschrieben haben.

Zum Frühstück können Sie Müsli kochen, ohne jedoch Milch hinzuzufügen. Zum Abendessen können Sie nicht nur Gemüsesalat, sondern auch gekochtes oder frisches Gemüse servieren. Es ist auch ratsam, Kräutertees zu trinken und Vitamine einzunehmen.

Um bis zu 5 kg abzunehmen, sollte diese Diät 10 Tage lang befolgt werden.

Was könnte der Schaden sein

Schäden durch Pferdefleisch sind auf folgende Fälle beschränkt.

  • Brühe nach dem Garen von Fleisch sollte besser ausgeschüttet werden, da dies zu Magenverstimmung führen kann.
  • In der gebratenen Form verursacht es häufig Übelkeit und Schweregefühl im Bauchbereich, deshalb sollten Sie nur gekocht essen.
  • Pferdefleisch kann mit Trichinen und Salmonellen infiziert sein. Kaufen Sie das Produkt daher nicht bei fragwürdigen Anbietern.

Pferdefleisch muss vor dem Verzehr einer gründlichen Wärmebehandlung unterzogen werden. Dann schadet es Ihrer Gesundheit nicht.

Wie wählt man und wie lagert man?

Pferdefleisch sieht aus wie Rindfleisch, hat aber einen dunkleren Farbton. Wählen Sie ein Stück, das fest und widerstandsfähig anfühlt - dies sind Anzeichen für Frische. Die Oberfläche sollte leicht glänzen und leicht feucht sein.

Aber Vorsicht: Wenn eine Serviette auf gutes Fleisch aufgetragen wird, sollte sie trocken und ohne nasse Stellen bleiben.

Pferdefett hat eine gelbliche Farbe. Es sollte weich und leicht zu schmelzen sein, auch in den Händen. Wenn das Fett fast weiß ist, bedeutet dies, dass Sie das Fohlenfleisch vor sich haben.

Wenn Sie viel Pferdefleisch gekauft haben, legen Sie es nicht in den Kühlschrank, sondern machen Sie das Werkstück. Der hausgemachte Eintopf dieses Fleisches hat einen hervorragenden Geschmack, ist gut konserviert und sättigt den Körper lange.

Kulinarischer Bezug

Pferdefleischeintopf, gebraten. Daraus wird Gemüsegulasch zubereitet, Steaks, Schnitzel, hausgemachte Würste und Würstchen, Eintopf.

Das Herzstück ihrer nationalen Pferdefleischgerichte ist ähnlich: Sie bestehen aus Fleischstücken, einer großen Menge Brühe und etwas Gemüse.

  • Sie können etwas Exotischeres kochen, zum Beispiel Beshbarmak (oder Besbarmak), das aus geschnittenem, gekochtem Fleisch mit Nudeln besteht.
  • Es ist leicht, das Rezept mit dem Namen "Kyzdyrma" zu reproduzieren. Neben der Hauptzutat enthält es auch Kartoffelteller, Zwiebelringe, Paprika und aromatische Kräuter.
  • Eines der am meisten verehrten und köstlichsten Gerichte ist das Tatar Azu. Es besteht aus Pferdefleisch, in kleine Stücke geschnitten, einer großen Menge Brühe, Bratkartoffeln, Tomaten, Gurken und Gewürzen.

Das Produkt ist kombiniert mit:

Kenner der orientalischen Küche servieren gerne gekühlte Stücke Pferdefleisch mit Zwiebeln und Salz. Es wird angenommen, dass es in Form von Hitze nicht so lecker ist.

Wie Sie sehen, ist es nicht so schwierig, Gerichte aus Pferdefleisch zuzubereiten. Sie müssen nur etwas mehr Zeit als gewöhnlich aufwenden.

http://www.poleznenko.ru/konina.html

Pferdefleisch - Nutzen und Schaden für den menschlichen Körper

Pferdefleisch ist seit vielen Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel in der Ernährung der Nomadenvölker Asiens. Pferdefleisch ist bis heute in asiatischen Ländern wie Kasachstan, der Mongolei und Kirgisistan beliebt.

Die einheimischen Verbraucher sind jedoch vorsichtig in Bezug auf Pferdefleischprodukte und bevorzugen eher bekanntes Rindfleisch, Hühnchen oder Schweinefleisch. Darüber hinaus gibt es rund um das Pferdefleisch viele Mythen und stereotype Urteile über den angeblich widerlichen Geschmack und die Nutzlosigkeit dieses Fleisches für den Körper.

Ist das wirklich so? Ist Pferdefleisch gut oder schlecht für die menschliche Gesundheit?

Pferdefleisch - Grundlegende Produktinformationen

Zum ersten Mal verwendeten asiatische Nomaden Pferdefleisch als Nahrung, und bis jetzt sind es die zentralasiatischen Länder, die hauptsächlich Pferdefleisch verbrauchen und produzieren. Nicht nur das Fleisch selbst, sondern auch verschiedene Wurstsorten werden als Nahrung für diese Völker verwendet. Kumys ist ein sehr beliebtes (besonders unter Kasachen) Pferdemilchgetränk.

Außerhalb Asiens ist Pferdefleisch nicht besonders verbreitet, es wird nur in einigen europäischen Ländern verzehrt. In Amerika und Großbritannien gilt der Verzehr von Pferdefleisch jedoch als tabu. Es ist verboten, Pferdefleisch und einige Völker (aus religiösen Gründen) zu essen, zum Beispiel Juden, Inder, Zigeuner.

Für viele Menschen ist es eine Offenbarung, dass eine gute, hochwertige Wurst aus Pferdefleisch als Delikatesse gilt und von Feinschmeckern hoch geschätzt wird. Im Durchschnitt ist Pferdefleisch jedoch nicht gefragt, da der Mythos weit verbreitet ist, dass Pferdefleisch vollständig schmackhaft, sehr zäh, unangenehm riecht und Verdauungsstörungen hervorrufen kann.

Wie sich Pferdefleisch auf unseren Körper auswirkt, wird im Folgenden genauer beschrieben.

Nützliche Eigenschaften

  • Pferdefleisch aus allen Fleischsorten zieht am leichtesten in den Körper ein: Die Verdauung dauert nur wenige Stunden (Rindfleisch beispielsweise kann mehrere Tage im Magen verbleiben). Dieses Produkt belastet das Verdauungssystem nicht übermäßig.
  • Wirkt sich günstig auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts aus, beschleunigt die Darmmotilität, erleichtert das Entfernen von Nahrungsmitteln aus dem Körper.
  • Pferdefleisch - ein Champion im Proteingehalt. Darüber hinaus wird das daraus gewonnene Protein viel schneller und vollständiger aufgenommen als bei jedem anderen Fleischprodukt.
  • Pferdefleisch enthält einen extrem geringen Fettanteil, hat einen geringen Kaloriengehalt, belastet die Leber nicht, normalisiert die Indikatoren für "schlechtes" Cholesterin im Blut und dient als Vorbeugung gegen viele Erkrankungen der Gallenwege und der Leber.
  • Die Fähigkeit des Produkts zur Beschleunigung von Stoffwechselprozessen und zum Abbau von Lipidreserven im Körper ist bekannt. Es hilft, Übergewicht loszuwerden.
  • Spurenelemente in der Zusammensetzung wie Kalium und Magnesium haben eine gute Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und verringern das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen erheblich.
  • Pferdefleisch ist reich an B-Vitaminen, die für das normale Funktionieren des Körpers notwendig sind. Diese Vitamine sind an Stoffwechselprozessen beteiligt, bauen Proteine, Fette und Kohlenhydrate aus der Nahrung ab, normalisieren die Arbeit des Nervensystems, verbessern das Wohlbefinden und die geistige Aktivität.
  • Wiederherstellungseffekt auf den Körper durch die Anwesenheit einer Vielzahl von Mineralien im Pferdefleisch, wie Mangan, Molybdän, Phosphor, Natrium und viele andere.
  • Pferdefleisch gilt als hypoallergen und kann auch von Kindern gegessen werden.
  • Vitamin K, Eisen und Kupfer in der Zusammensetzung der positiven Wirkung auf den Blutkreislauf, sind an der Synthese der roten Blutkörperchen beteiligt, normalisieren den Hämoglobinspiegel im Körper.
  • In Pferdefleisch enthaltene Vitamine der Gruppe A sowie Kalzium und Phosphor verbessern den Zustand des Knochengewebes, verringern die Knochenbrüchigkeit und dienen der Vorbeugung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  • Antioxidantien verhindern die Entstehung von Krebszellen, unterstützen den Körper bei der Bekämpfung von Alterungsprozessen, stärken das Immunsystem und erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Immunsystems gegen Krankheiten.

Möglicher Schaden

  • Pferdefleisch verdirbt schnell genug, besonders bei unsachgemäßer Lagerung. Der Verzehr eines verdorbenen Produkts kann zu Vergiftungen und Verdauungsstörungen führen.
  • Darüber hinaus kann falsch gekochtes Fleisch einen nicht sehr angenehmen Geschmack haben, den Appetit und den Wunsch, mit asiatischer Küche zu experimentieren, verderben.

Empfehlungen

  1. Pferdefleisch sollte nicht in frittierter Form verzehrt werden, da diese Zubereitungsmethode dem Produkt einen unangenehmen Geschmack verleiht, es mit krebserregenden Substanzen gesättigt und Störungen des Verdauungssystems verursacht. Aus diesem Grund wird Pferdefleisch nur gekocht gegessen.
  2. Um den größtmöglichen Nutzen aus dem Produkt zu ziehen und das Risiko negativer Folgen zu minimieren, müssen Sie Pferdefleisch nur von seriösen Herstellern kaufen. Pferdefleisch sollte von guter Qualität sein und eine normale Haltbarkeit aufweisen. Es sollte auch beachtet werden, dass das Fleisch von jungen Pferden verzehrt wird, aber das Fressen von Fleisch von alten Tieren wird im schlimmsten Fall keine Freude bereiten - es kann zu Magenbeschwerden und Verdauungsstörungen führen.
  3. Bei der Auswahl von Pferdefleisch ist auf das Aussehen zu achten: Das Produkt muss satt dunkelrot, elastisch und ohne Flecken und Beulen sein. Fett sollte im Idealfall leicht sein, wenn es fast weiß ist - dies zeigt an, dass Sie das Fleisch eines jungen Pferdes haben. Darüber hinaus sollte das Produkt keine Entladungsspuren enthalten. Wenn Sie es mit einer Serviette berühren, sollte das Papier trocken bleiben.

Fazit

Alles, was Sie über den angeblich üblen Geschmack und den Schaden von Pferdefleisch für den Körper gehört haben - nur Gerüchte. In der Tat ist dieses Fleisch sehr gut für die Gesundheit und hat einen bestimmten Geschmack, aber alle positiven Effekte treten nur bei richtiger Zubereitung auf.

http://polzaivredno.ru/konina-polza-i-vred-dlya-organizma-cheloveka/

Das nützliche Pferdefleisch, kochend

Die Vorteile und Nachteile von Pferdefleisch sind den Vertretern der südasiatischen Nomadenvölker und den Bewohnern der nördlichen Regionen Russlands bekannt. Fleisch von Stuten, Wallachen ist in der Zusammensetzung der Nationalgerichte enthalten, die sowohl roh als auch gekocht auf verschiedene Arten serviert werden: vom Kochen über das Schmoren und Salzen bis hin zur Verwendung in Form von Halbfertigprodukten. Bei verschiedenen Fütterungsmethoden variiert die quantitative Zusammensetzung nützlicher biologisch aktiver Substanzen in Fleisch. Es ist einfach, Pferdefleisch zuzubereiten, wobei die positiven Eigenschaften des Produkts erhalten bleiben.

Chemische Zusammensetzung von Pferdefleisch

Pferdefleisch ist ein durch Schlachten von Stuten gewonnenes, fettarmes Fleisch, Wallache, die das Alter von 1 bis 2 Jahren erreicht haben (Fleisch von Personen, die älter als 3 Jahre sind, hat charakteristische Eigenschaften). Das Produkt hat die folgende einzigartige Zusammensetzung:

  • Makronährstoffe (Kalzium, Kalium, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Natrium);
  • Spurenelemente (Kupfer, Mangan, Kobalt, Eisen);
  • Vitamine (B1, B2, E, PP).

In Geschmack, Zusammensetzung und Kaloriengehalt übertrifft das betreffende Produkt einige andere Fleischsorten (Lamm, Schweinefleisch, Rindfleisch).

Pferdefleisch sollte 2-3 Mal pro Woche in den folgenden Portionen gegessen werden: 120-150 g - das Gewicht der fertigen Portion für Erwachsene und 50-70 g - eine Portion für Kinder und ältere Personen.

Nährwert und Kaloriengehalt von Pferdefleisch

Pferdefleisch gilt als mageres Produkt mit niedrigem Energiewert. Diese Anzeige variiert je nach Zubereitungsart des fertigen Gerichts.

Fleischzubereitungsmethode

Pferdefleisch Kalorien pro 100 Gramm (kcal)

Kaloriengekochte geräucherte Würste aus Pferdefleisch entsprechen 349 kcal und Basturma 239 kcal.

Die Vorteile von Pferdefleisch für den menschlichen Körper

Pferdefleisch ist ein fettarmes, leicht verdauliches Produkt, das auch von Personen mit Erkrankungen des Verdauungstraktes verzehrt werden kann. Aufgrund des hohen Wassergehalts (70%) ist das Schlachtprodukt von Pferden leicht verdaulich und kann daher nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder und ältere Menschen verwendet werden.

Pferdefleisch wird Personen gezeigt, deren Aktivität mit hoher körperlicher Anstrengung (z. B. Sportler, Bergarbeiter), intensiver geistiger Aktivität, Mitarbeitern von Unternehmen und Bewohnern von Gebieten mit hohem Strahlungshintergrund verbunden ist. Es wird nicht überflüssig sein, Stuten und Wallache im Zeitraum der postoperativen Genesung und Rehabilitation in das Fleisch der Menschen aufzunehmen, um Verletzungen (insbesondere bei älteren Menschen) vorzubeugen.

Für Erwachsene

Die vorteilhaften Eigenschaften von Pferdefleisch für Erwachsene sowie für Kinder sind auf die Zusammensetzung des Produkts zurückzuführen und bestehen aus:

  1. Keine negativen Auswirkungen auf das Gefäßsystem (niedriger Cholesterinspiegel).
  2. Stimulieren Sie die Aufnahme von Zucker, so dass Pferdefleisch bei Diabetes nützlich ist.
  3. Normalisierung von Stoffwechselprozessen. Das Vorhandensein von hohen Konzentrationen an Vitamin B1 mit dem Produkt nimmt er die führende Position bei der Bewertung von "Stoffwechsel-Boostern" ein. Daher ist das Fleisch von Wallachen und Stuten zur Gewichtsreduktion geeignet.
  4. Verbessert die Potenz, sodass Pferdefleisch für Männer nützlich ist.
  5. Wohltuende Wirkungen auf das Nervensystem. Spurenelemente, aus denen das Produkt besteht, wirken sich positiv auf die Nervenzellen aus und tragen dazu bei, somnologische Störungen (Schlaflosigkeit, Angstzustände) zu beseitigen.
  6. Stärkung der Schutzfunktionen des menschlichen Körpers. Der Gehalt an Vitamin E in Fleisch trägt dazu bei, die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen und Viren zu erhöhen.
  7. Verbesserung des Bindegewebezustands im menschlichen Körper.
  8. Verbesserung des Sekretabflusses der Bauchspeicheldrüse. Fett ist reich an pflanzlichen Fetten, daher ist Pferdefleisch nützlich bei Pankreatitis, Lebererkrankungen und Gallengangsdyskinesien (mit Genehmigung des behandelnden Arztes).
  9. Verbesserung des hämatopoetischen Systems und der Blutzusammensetzung aufgrund des Eisengehalts. Das Produkt ist für Menschen mit Anämie verschrieben.
  10. Stärken Sie den Herzmuskel und normalisieren Sie die Arbeit des Herzens.

Dies ist nur ein kleiner Teil der vorteilhaften Eigenschaften von Pferdefleisch, wodurch es in der Bewertung „Nützliche Fleischprodukte“ auf eine hohe Position gebracht werden kann.

Für Kinder

Pferdefleisch enthält praktisch keine Allergene, daher darf dieses Produkt von Kindern (auch Allergien) konsumiert werden, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Kinderarzt. Die Vorteile von Pferdefleisch für Kinder:

  1. Erhöhen Sie die Immunität.
  2. Beschleunigung der Knochenregeneration durch hohen Phosphorgehalt.
  3. Füllung des Eiweißmangels im Körper während der aktiven Wachstumsphase.
  4. Wärmender Effekt (beim Verzehr von Pferdefleisch in der Kälte).
  5. Bekämpfung der Strahlenbelastung.

Wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, gestattet der Kinderarzt dem Kind, das 6 Monate alt ist, die Einnahme des Arzneimittels in die Nahrungsergänzungsmittel. Die anfängliche Portion - nicht mehr als 5 g. Ohne allergische Reaktionen nimmt die Portionsgröße allmählich zu.

Kann man schwangeres und stillendes Pferdefleisch essen?

Die Erlaubnis, Pferdefleisch für Frauen zu essen, die ein Kind tragen oder stillen, kann nur von einem Arzt erteilt werden, der die zukünftige Mutter und ihr Kind beobachtet. Obwohl dieses Produkt hypoallergen ist und viele positive Eigenschaften aufweist, kann es auch in großen Mengen schädlich sein und wenn Sie die Kochregeln nicht befolgen.

Schwangere und stillende dürfen am häufigsten gekochtes, gedünstetes Pferdefleisch essen, da dieses Fleisch weich ist, mit Makro- und Mikroelementen sowie Vitaminen gesättigt ist und die Wände des Verdauungstrakts nicht reizt.

Die Verwendung von Pferdefleisch zur Gewichtsreduktion

Während des Gewichtsverlusts ist es möglich und sogar notwendig, Pferdefleisch zu verzehren, da es ein an Makro- und Mikroelementen, Vitaminen und tierischen Fetten reiches Nahrungsmittel ist. Die Hauptsache ist, die Kochregeln und die Verwendungsmerkmale zu kennen.

Um etwa 5 kg Übergewicht zu verlieren, reicht es aus, sich 7-10 Tage an die folgende Ration zu halten:

  • zum Frühstück - Haferbrei auf dem Wasser mit 150 g gekochtem Pferdefleisch und grünem Tee;
  • zum Mittagessen - eine Portion (200 g) gedünstetes Pferdefleisch mit Gemüse (Karotten, Tomaten, Kartoffeln, Sellerie, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch) und frisch gepresstem Fruchtsaft;
  • Für das Abendessen darf ein leichter Gemüsesalat mit einer Portion Fleisch 120 g (in fertiger Form) verwendet werden.
  • Vor dem Zubettgehen dürfen 200 ml fermentiertes Milchprodukt (Ryazhenka, Kefir, Koumiss) getrunken werden.

Wie man Pferdefleisch kocht

Rohes Fleisch ist ziemlich zäh, deshalb ist es am besten, es gekocht zu essen (wenn es gekocht wird, wird es weich, wie beim Marinieren und Einweichen). Das Garen von Fleisch ist ganz einfach: Legen Sie das gewaschene Stück in kochendes Salzwasser und kochen Sie es etwa 3 Stunden lang.

Eintopf passt gut zu Karotten, Knoblauch, Paprika, Sellerie, Rübe, Zwiebeln und Tomaten. Durch Mischen der Zutaten und Hinzufügen von Gewürzen (Rosmarin, Salz, Pfeffer) erhalten Sie einen hervorragenden Gemüseeintopf mit Fleisch - ein Gericht, das auch erlesene Feinschmecker nicht gleichgültig lässt.

Schädigung von Pferdefleisch und Kontraindikationen

Dieses Produkt ist möglicherweise mit pathogenen Mikroorganismen (Trichinella, Salmonella) infiziert. Um sich vor dieser Art von Mikroflora zu schützen, reicht es aus:

  • Wählen Sie nur frisches Fleisch von hoher Qualität (Kauf bei geprüften Personen und Prüfung der Stücke auf Anzeichen von Muff).
  • Vor Gebrauch das Produkt einer Wärmebehandlung unterziehen.

Wallach- und Stutenfleisch sollte wegen der choleretischen Wirkung von Personen mit erhöhter Gallensäuresekretion mit Vorsicht eingenommen werden.

Es ist auch erforderlich, getrocknetes Pferdefleisch mit Vorsicht zu verwenden, insbesondere bei Personen mit Nieren-, Herzinsuffizienz und Adipositas. Dieses Produkt enthält eine große Menge Salz (Natriumchlorid).

Wie man Pferdefleisch auswählt und lagert

Die Verwendung von Pferdefleisch bleibt nur dann erhalten, wenn im Garprozess nur ein frisches Produkt verwendet wird, dessen Unterscheidungsmerkmale lila Farbe, glänzende, feuchte Oberfläche, elastische Konsistenz sind. Zu den Anzeichen von abgestandenem Pferdefleisch gehören: eine veränderte Farbe (bräunlicher oder grauer Farbton), Schleim auf der Oberfläche, ein starker Geruch und Flecken von Fettschichten in Gelb.

Fazit

Die Vorteile und Nachteile von Pferdefleisch, die den Menschen in Südasien und im Norden des eurasischen Kontinents bekannt sind, wurden von vielen Nationen übernommen. Positive Eigenschaften des Produkts sind: Reichhaltige Mineralzusammensetzung, leichte Verdaulichkeit, Fähigkeit zur Erhöhung der Immunität, Normalisierung des Stoffwechsels, Verbesserung des Zustands des hämatopoetischen Systems, Regeneration des Knochengewebes. Die Nachteile von Fleisch sind: Steifheit, die eine obligatorische Wärmebehandlung erfordert, mit der zusätzlichen Zerstörung von Krankheitserregern, das Produkt ist eine Purinquelle, die die Entwicklung von Gicht provoziert.

http://poleznii-site.ru/pitanie/myaso-i-ryba/chem-polezna-konina-prigotovlenie.html

Nutzen oder Schaden

Pferdefleisch - Nutzen und Schaden

Sogar die alten Nomadenstämme schätzten die schmackhaften und gesunden Eigenschaften von Pferdefleisch. Heutzutage ist Pferdefleisch kein Grundnahrungsmittel, aber immer mehr Menschen nehmen dieses Fleisch in ihre Ernährung auf.

Pferdefleisch ist ein diätetisches Fleisch, da es sehr leicht zu verdauen ist, praktisch keine allergenen Aminosäuren enthält und daher sowohl von Diätetikern als auch von Allergikern gegessen werden kann.

Die wohltuenden Eigenschaften von Pferdefleisch erklären sich dadurch, dass es einen besonders hohen Proteingehalt aufweist - hier sind es 20 bis 25%, Wasser 70-75% und nur 2-5% Fett. Das Produkt ist reich an Vitaminen A, B, E und PP sowie an Spurenelementen (Magnesium, Eisen, Natrium, Phosphor, Kupfer, Kalium und andere).

Die Verwendung von Pferdefleisch trägt auch dazu bei, Strahlung und andere schädliche Auswirkungen auf den Körper zu neutralisieren. Der hohe Gehalt an Vitaminen hilft, die Durchblutung zu verbessern. Die Hauptsache, die für Pferdefleisch für Menschen mit Übergewicht nützlich ist, dass seine Verwendung den Cholesterinspiegel im Blut senkt, verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper.

Die diätetischen Vorteile von Pferdefleisch werden durch einen geringen Fettgehalt und einen hohen Prozentsatz an essentiellen Proteinen und Aminosäuren verursacht. Richtig gekochtes Fleisch trägt zur Pflege von zusätzlichen Pfunden bei. Aber hier sollten Sie geduldig sein: Pferdefleisch ist viel härter als andere Fleischsorten, und daher erfordert seine Zubereitung viel Zeit.

Gegenanzeigen und schädliche Eigenschaften

Die Verwendung von Pferdefleisch kann nicht nur Vorteile bringen, sondern auch schaden. Der Hauptnachteil von Pferdefleisch ist der niedrige Kohlenhydratgehalt - weniger als ein Prozent. Daher wird Pferdefleisch schlecht gelagert und ist ein wunderbarer Nährboden für verschiedene Bakterien. Wenn Sie dieses Produkt kaufen, müssen Sie sicherstellen, dass es frisch ist.

Für Gegenanzeigen gibt es keine besonderen Warnhinweise. Wie jedes andere Produkt ist Pferdefleisch in Maßen nützlich. Vorausgesetzt, dieses Fleisch ist die einzige Proteinquelle, beträgt die empfohlene Tagesdosis 200 g für Frauen und 400 g für Männer. Es wird empfohlen, es mehr als 3-4 Mal pro Woche zu verwenden.

Die übermäßige Verwendung von Pferdefleisch kann mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall und Bluthochdruck sowie Diabetes und Osteoporose einhergehen.

Pferdefleisch - über Rezepte, Nutzen oder Schaden

Pferdefleisch - Kochrezepte

Azu in Töpfen
Um so ein köstliches Gericht zuzubereiten, braucht man acht mittelgroße Kartoffeln, vierhundert Gramm Pferdefleisch, sechs eingelegte oder gesalzene Gurken, drei Zwiebeln, eine Karotte, sechs Esslöffel Ketchup mit Mayonnaise. Bereiten Sie außerdem zweihundert Gramm Hartkäse, ein paar Prisen Dill, ein paar Lorbeerblätter, sechs schwarze Erbsen sowie einen Chili-Pfeffer und ein paar Esslöffel Tomatenmark zu.

Salzgurken sollten in Würfel geschnitten und eingelegt werden. Stellen Sie sie auf den Boden der Töpfe. Pferdefleisch in Streifen schneiden, in einer vorgeheizten Pfanne 10 Minuten braten, pfeffern, salzen und etwas abkühlen lassen.

Fleisch sollte auf Gurken gelegt und der Saft aus dem Braten gegossen werden. Top drei Esslöffel Ketchup-Sauce mit Mayonnaise, Lorbeerblatt und ein paar Erbsen Pfeffer, mit fein gehacktem Dill bestreuen.

Zwiebeln halbieren und Karotten auf einer mittelgroßen Reibe reiben. Das Gemüse einige Minuten braten und in die Töpfe geben. Mit einer vielseitigen Gewürzmischung für Fleisch bestreuen. Kartoffeln in Würfel schneiden, goldbraun braten und mit gehacktem Chili in einer Pfanne bestreuen. Etwas abkühlen lassen und in Töpfe füllen.

Tomatenmark mit einem halben Glas Wasser auflösen und in die Töpfe füllen. Vierzig Minuten in einem auf zweihundert Grad vorgeheizten Ofen backen. Kurz vor Garende das Gericht mit geriebenem Käse bestreuen.
Pferdefleisch mit Raute
Um ein so interessantes und leckeres Gericht zuzubereiten, müssen Sie anderthalb Kilogramm junges Pferdefleisch, fünf mittelgroße Zwiebeln, ein paar Esslöffel Mehl und zwei Eier zubereiten. Darüber hinaus benötigen Sie eine Karotte, zweihundert Milliliter Brühe, fünf Erbsen schwarzer Pfeffer und ein paar Lorbeerblätter.

Das Fleisch in große Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Nachdem sich ein Schaum auf der Wasseroberfläche gebildet hat, entfernen Sie ihn sofort. Minimieren Sie die Hitze und kochen Sie das Pferdefleisch drei Stunden lang unter dem Deckel. Sie müssen sicherstellen, dass sich das Fleisch leicht vom Knochen trennen lässt.

Eine Stunde nach dem Kochen geschälte Zwiebeln und Karotten sowie Pfeffer, Salz und Lorbeerblätter in die Brühe geben.

Bereiten Sie den Teig mit Eiern, Brühe, Salz und Mehl. Die resultierende Masse sollte ausreichend elastisch sein, wie zum Kochen von Knödeln. Wickeln Sie es für eine Viertelstunde in Frischhaltefolie. Den Teig ausrollen und in Diamanten schneiden.

Nehmen Sie das Fleisch aus der Brühe und teilen Sie es mit den Händen in Stücke. Entfernen Sie auch das gewürzte Gemüse.

Teilen Sie die Brühe in ein paar Stücke. Im ersten Wurf fein gehackte Zwiebel mit Piment würzen und kochen. Im zweiten Schritt die Diamanten eine Viertelstunde kochen lassen.

Zum Servieren müssen Sie Diamanten, Zwiebeln und Fleisch darauf legen. In einer Schüssel Fleischbrühe servieren, in der die Zwiebeln gekocht werden.

Pferdefleisch

Wenn wir Pferdefleisch mit anderen Fleischsorten vergleichen, können wir daraus schließen, dass es besonders viel hochwertiges Eiweiß, viel Wasser sowie relativ wenig Fett und Kohlenhydrate enthält.

Das Protein von Pferdefleisch gilt als das ausgewogenste in Bezug auf den Gehalt an Aminosäuren, daher ist dieses Fleisch diätetisch. Ernährungswissenschaftler sagen, dass unser Körper es etwa achtmal schneller als Rindfleisch aufnimmt.

Solche Lebensmittel haben einen hohen Nährwert. Pferdefleisch ist reich an einer Reihe von Vitaminen der Gruppe B (B1, B2, B3, B6 und auch B12), außerdem enthält es Ascorbinsäure. Dieses Produkt ist auch eine Quelle für erhebliche Mengen an Kalium, Phosphor und Eisen, es enthält viel Magnesium, Natrium, Selen, Kupfer und Zink. Pferdefleisch hat noch etwas Kalzium und Mangan in seiner Zusammensetzung.

Der Verzehr von solchem ​​Fleisch führt zu einer choleretischen Wirkung, es entfernt auch "schlechtes" Cholesterin und hilft, die Leberaktivität zu optimieren. Daher wird häufig empfohlen, Ikterus in die Ernährung aufzunehmen. Pferdefleisch verbessert effektiv die Stoffwechselprozesse, verbessert die Funktion des Verdauungstrakts und normalisiert die Darmflora. Es gibt Hinweise darauf, dass solches Fleisch unseren Körper vor allen Arten von Toxinen, Strahlung usw. schützen kann.

Pferdefleisch ist ein hypoallergenes Produkt. Es wird dringend empfohlen, bei Anämie und zur allgemeinen Normalisierung des Blutes zu essen.

Wer ist gefährlich Pferdefleisch, was schaden?

Pferdefleisch ist derzeit kein besonders beliebtes Produkt. Dies ist auf die geringe Menge an Kohlenhydraten zurückzuführen, die das Fleisch zu einer sehr günstigen Umgebung für das Wachstum und die Vermehrung von Bakterien macht und dessen normale Lagerung verhindert.

Ein mäßiger Verzehr von hochwertigem Pferdefleisch kann in keiner Weise die Gesundheit schädigen. Beachten Sie jedoch, dass es selten zu Allergien kommen kann.

P.S. Der Text verwendete einige Formen, die für die mündliche Rede charakteristisch sind.

Pferdefleisch

Pferdefleisch ist ein Lieblingsprodukt vieler Nationen. In der russischen Bevölkerung ist die Aufnahme in Speisen aufgrund des spezifischen Geschmacks nicht üblich. Experten haben jedoch festgestellt, dass Pferdefleisch, dessen Nutzen oder Schaden seit Jahrzehnten untersucht wird, einen enormen Nährwert und enorme diätetische Eigenschaften hat. Daher wird das Essen von Gerichten mit diesem Fleisch nur gute Ergebnisse bringen.

Die vorteile

Ärzte empfehlen, Pferdefleisch in die Zusammensetzung der verschiedenen Diäten aufzunehmen. Dieses Fleisch enthält eine kleine Menge Fett und eine ausreichende Menge Protein, so dass Sie schnell Gewicht verlieren können, ohne Muskelmasse zu verlieren und die Gesundheit zu schädigen.

Gerichte aus Pferdefleisch sättigen den Körper gut, so dass diese Diät sehr gut verträglich ist. Für 2 Wochen Monodiät, die 200 g Pferdefleisch pro Tag enthalten, können Sie sich von 4 Kilogramm trennen.

Pferdefleisch ist in seinen körpereigenen Eigenschaften Rind- und Hammelfleisch überlegen. Dieses Produkt

  • es ist leicht und schnell (in 3 Stunden) verdaulich, da es zu 73% aus Wasser besteht;
  • enthält hochwertiges Protein, das vom Körper leicht aufgenommen wird;
  • enthält die minimale Menge an allergenen Verbindungen, daher ist es auch für Allergiker geeignet;
  • Durch die große Menge an organischen Säuren kann der Stoffwechsel normalisiert, die Arbeit des Verdauungstrakts aufgeräumt und die Zusammensetzung der Darmflora verbessert werden.
  • enthält eine Rekordzahl an wertvollen chemischen Elementen: Eisen, Schwefel, Phosphor, Kupfer, wodurch es sich positiv auf den Körper auswirkt, die Entwicklung von Anämie verhindert, zur Stärkung von Zähnen und Knochen beiträgt, die Entwicklung von Infektionen verhindert;
  • verbessert die Blutbildung, erhöht die Hämoglobinmenge;
  • verbrauchte Kälte hat eine wärmende Funktion;
  • in der Lage, die schädlichen Auswirkungen der Umwelt sowie der Strahlung zu neutralisieren;
  • unterstützt die muskuläre und mentale Aktivität in einem normalen Zustand;
  • Pferdefleisch mit Fett verbessert die Leberfunktion, daher wird empfohlen, es zusammen mit Gelbsucht zu verzehren.

Aufgrund der reichhaltigen chemischen Zusammensetzung wirkt sich der regelmäßige Verzehr von Pferdefleisch günstig auf den Zustand der Haare aus, indem verhindert wird, dass sie ausfallen, Nägel ausbilden, die Platte stärken und nicht abblättern, sowie Haut, Akne und andere entzündliche Prozesse bekämpfen.

Die Verwendung von Pferdefleisch in zu großen Mengen kann den Körper schädigen und die Entwicklung von Erkrankungen des Verdauungs-, Knochen- und Herz-Kreislaufsystems auslösen. Der Fettgehalt im Produkt entspricht der Mengenrate. Pferdefleisch enthält keine Kohlenhydrate.

Sie können Pferdefleisch nicht roh essen: Es kann den Körper stark schädigen. Ungesüßtes Pferdefleisch kann Salmonellen enthalten, ein gefährliches Bakterium, das Darmkrankheiten verursacht. Darüber hinaus kann rohes Fleisch eine Quelle für Trichinose sein - eine Gilmint, die die inneren Organe und das Zentralnervensystem angreifen kann. Pferdefleisch ist schlecht gelagert, schädliche Mikroorganismen entwickeln sich schnell darin, daher ist es notwendig, nur frische Produkte zum Kochen zu verwenden.

Pferdefleisch gilt als das umweltfreundlichste Fleisch: Es enthält keine Karzinogene und andere schädliche Substanzen.

Kaloriengehalt

Gegenanzeigen

Ärzte raten, während der Schwangerschaft Pferdefleisch zu verwenden. Wenn die zukünftige Mutter Sodbrennen hat, eine Tendenz zu schnellem Absetzen von Kilogramm, Tachykardie, sollte das Fleisch in kleinen Stücken gekocht und in eine Schüssel mit kaltem Wasser getaucht werden. So werden 65% der Extraktionsmittel - organische Verbindungen mit starker physiologischer Wirkung - aus Pferdefleisch entfernt. Die gleiche Methode sollte angewendet werden, um Pferdefleisch während des Stillens zuzubereiten.

Jegliches Fleischpüree, einschließlich Pferdefleisch, ist bei Kindern bis zu 6 Monaten kontraindiziert. Kinderärzte empfehlen, mit Pferdefleisch zu beginnen. Dieses Produkt zieht leicht in den Magen des Kindes ein und beugt Anämie bei Kindern vor.Aufgrund des geringen allergenen Potenzials ist Pferdefleisch für Babys geeignet, die zu allergischen Reaktionen neigen.

Die Verwendung von Pferdefleisch in Maßen hat keine Gegenanzeigen.

Nährwert

Vitamine und Mineralien

Der Gehalt an Vitaminen in Pferdefleisch:

Mineralgehalt in Pferdefleisch:

Um Pferdefleisch nur zum Wohle des Körpers zu essen und keine ernsthaften Krankheiten zu verursachen, müssen Sie nur frisches Fleisch auswählen und es gründlich kochen. In diesem Fall hilft es, die Arbeit vieler innerer Organe zu organisieren und zusätzliche Pfunde loszuwerden, ohne den Körper zu schädigen.

Fleisch - Nutzen oder Schaden für den menschlichen Körper?

Duftende Kebabs, zarte Koteletts, würziges Lammfleisch oder rosiges Hühnchen... Nur eine Erwähnung dieser Gerichte regt die Fantasie an, verlockende Bilder zu zeichnen, und die meisten von uns haben gerade das überwältigende Verlangen, etwas Leckeres zu essen. Die meisten, aber nicht alle.

Die Zahl derer, die aufgrund bestimmter Überzeugungen Fleisch absichtlich ablehnen, steigt von Jahr zu Jahr. In einer Gesellschaft, in der traditionell Fleisch und Fleischprodukte zu den Hauptnahrungsmitteln zählten, behaupten immer mehr Vegetarier, dass der Verzehr von tierischem Eiweiß nicht den Grundsätzen einer gesunden Ernährung entspreche und der Körper alle notwendigen Bestandteile aus pflanzlichen Lebensmitteln gewinnen könne.

Versuchen wir es herauszufinden - ist es wirklich so, lohnt es sich, die Präsenz auf unseren Tischen zu minimieren, oder gibt es den Fleischvorteil noch?

Vorteile für den Körper

Beginnen wir mit der letzten Frage. In der Tat können viele trotz überzeugender Beweise von Gegnern des Fleischessens nicht für einen Tag ohne dieses Produkt leben, was überhaupt nicht schlecht ist. Denn ob es sich um Schweinefleisch, Rindfleisch, Lammfleisch, Pferdefleisch, Kaninchenfleisch, Elchfleisch oder anderes tierisches Fleisch handelt, es hat einen enormen Energie- und Nährwert, und das darin enthaltene Protein, das in seiner Zusammensetzung in etwa dem des Menschen entspricht, wird zu Recht genannt Organismus. Es ist an Stoffwechselprozessen beteiligt, die kontinuierlich im Körper ablaufen, behält die Muskelelastizität und Knochenstärke bei und bildet auch Immunität.

Fleisch füllt die verschwendeten Energiereserven schnell auf, liefert die für normales Wachstum und Entwicklung erforderlichen Substanzen und hält die Leistung auf dem richtigen Niveau. Ohne essentielle Aminosäuren ist eine normale Funktion des menschlichen Körpers nicht möglich. In großen Mengen sind sie genau in tierischen Produkten enthalten - Fleisch, Innereien, Eier, während ihre Zusammensetzung so ausgewogen wie möglich ist, was solche Lebensmittel besonders wertvoll macht. Das Fehlen von ihnen (z. B. Linolsäure, Arachidonsäure) führt zu einer Wachstumsverzögerung bei Kindern und provoziert die Entwicklung von Atherosklerose bei Erwachsenen.

Die Vorteile von Fleisch, vor allem rot - in einem signifikanten Gehalt an Eisen - das Element, das für die Blutbildung verantwortlich ist. Fleischeisen wird gut resorbiert und hilft, den Mangel dieser Substanz im Körper ohne den Gebrauch von Drogen wieder herzustellen. Übrigens leiden viele Vegetarier an Anämie, was man nicht von denen sagen kann, die regelmäßig Fleisch essen. In Erwartung des Babys empfehlen Ärzte das Produkt nachdrücklich jungen Mädchen und Frauen - während dieser Zeit tritt bei der Mehrzahl der werdenden Mütter im Frauenberatungszentrum ein Eisenmangel auf.

In Fleisch sind so wichtige Bestandteile wie Magnesium (das für das Nervensystem besonders wichtig ist), Zink (für das Wachstum und die Regeneration des Gewebes und die Produktion von Sexualhormonen erforderlich), Phosphor (Stärkung des Zahnschmelzes und Verbesserung der Gehirnaktivität) und Kalium (Unterstützung des normalen Bluts) enthalten Druck). Eine ausreichende Menge des Produkts enthält die Vitamine A, B12, D, PP.

Der Vorteil von Fleisch, insbesondere von einigen seiner Arten (Kaninchen, Huhn, Pute, Kalbfleisch), liegt im relativ geringen Kaloriengehalt. Solches Fleisch darf während vieler Diäten verzehrt werden, da es das Verdauungssystem nicht belastet und gleichzeitig zur aktiven Arbeit des Körpers beiträgt.

Fleisch - die Vorteile und nützlichen Eigenschaften verschiedener Fleischsorten

Fleisch und Fleischprodukte machen den größten Teil der menschlichen Ernährung aus. Nur wenige verzichten auf Fleisch und essen nur vegetarisch. Trotz der Tatsache, dass eine Person seit mehreren tausend Jahren Fleisch verzehrt hat, lassen Streitigkeiten über die Vor- und Nachteile dieses Produkts nicht nach.

Befürworter der Verwendung von Fleisch argumentieren, dass nur dieses Produkt den menschlichen Körper mit den notwendigen und unverzichtbaren Proteinen versorgen kann. Während Vegetarier behaupten, dass Fleisch ein Schaden ist, ist es die Quelle der Erreger einer Vielzahl von Krankheiten.

In Bezug auf die Vor- und Nachteile von Fleisch muss gesagt werden, dass viel von der Art des Fleisches abhängt. Heute umfasst die menschliche Ration Rindfleisch (Rindfleisch, Kalbfleisch), kleine Wiederkäuer (Ziegenfleisch, Hammelfleisch), Schweinefleisch und Geflügelfleisch (Huhn, Pute, Gans, Entenfleisch, Wachtelfleisch). Und auch Pferdefleisch, Kaninchenfleisch und Wild (zum Wild gehört das Fleisch aller Wildtiere: Hase, Wildschwein, Reh, Bär usw.). In einigen Ländern fressen sie Fleisch von Hunden, Katzen und anderen Tieren (Kamele, Büffel, Maultiere, Esel). Jede Fleischsorte hat ihren eigenen Geschmack und nützliche Eigenschaften.

Schweinefleisch

- Die Verwendung dieses Produkts ist nicht nur proteinreich, sondern auch reich an Vitamin B12, Vitamin D und Spurenelementen: Eisen, Natrium, Magnesium, Kalium, Kalzium, Phosphor. Schweinefleisch ist gut für Knochen und Nervensystem. "Fleischesser" behaupten, dass ein Mann Impotenz erleidet, wenn er Schweinefleisch von seiner Ernährung streicht.

Rindfleisch

- die Vorteile von Fleisch von Kühen und Kälbern mit hohem Gehalt an Vitaminen der Gruppe B sowie C, E, A, PP, Mineralien: Kupfer, Magnesium, Natrium, Kobalt, Zink, Eisen, Kalium. Rindfleisch ist äußerst nützlich für Blut, kann den Hämoglobinspiegel erhöhen und ist bei Anämie unverzichtbar.

Hühnerfleisch

- die Verwendung dieses Produkts in einem hohen Gehalt an leicht verdaulichem Protein, in einem Minimum an Fett und in Abwesenheit von Kohlenhydraten. Darüber hinaus ist Huhn reich an Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen. Hühnerfleisch kann den Blutdruck beeinflussen, ist am Fettstoffwechsel beteiligt, gleicht den Zuckergehalt in Blut und Urin aus, senkt den Cholesterinspiegel und stimuliert die Nierenfunktion. Hühnerfleisch ist ein ausgezeichnetes Nahrungsprodukt mit einem niedrigen Energiewert.

Putenfleisch

- die Verwendung dieses Produkts in großen Mengen an Vitaminen (A und E) sowie im Gehalt an Eisen, Kalzium, Natrium, Phosphor, Kalium, Schwefel, Jod, Mangan, Magnesium. Der Natriumgehalt in der Pute ist doppelt so hoch wie der von Rindfleisch. Wenn Sie also Fleisch oder Pute kochen, können Sie kein Salz verwenden. Der Eisengehalt von Putenfleisch ist ebenfalls ein Rekord und weit vor Rindfleisch, Schweinefleisch und Hühnchen zusammen. Kalzium, das im Fleisch enthalten ist, macht die Pute zu einer hervorragenden Vorbeugung gegen Osteoporose und beugt Gelenkerkrankungen vor.

Die Vorteile von Entenfleisch

Für den Körper in großen Mengen an Vitaminen und Nährstoffen enthält Ente: B-Vitamine (B1, B2, B3, B4, B5, B6, B9, B12) sowie Vitamine E und K. Entenfleisch ist reich an Selen, Phosphor, Zink, Eisen, Kupfer, Kalium, Kalzium, Magnesium. Entenfleisch ist ein eher fetthaltiges Produkt, das gesättigte Fettsäuren enthält, die Cholesterin-Plaques in Blutgefäßen bilden können.

Die Vorteile von Kaninchenfleisch

Als ein allen bekanntes Diätprodukt ist dieses Produkt mit Protein gesättigt und enthält eine kleine Menge Fett und die minimale Menge Cholesterin. Die Vitamin-Mineral-Zusammensetzung von Kaninchenfleisch ist nicht schlechter als die von anderen Fleischsorten, aber aufgrund der geringen Menge an Natriumsalzen ist sie vorteilhafter für den Körper und nicht austauschbar für Menschen, die an Nahrungsmittelallergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts leiden.

In Bezug auf die Vorteile von Fleisch ist es unmöglich, die Zubereitungsmethoden nicht zu erwähnen. Das nützlichste für den Körper von gekochtem und gebackenem Fleisch, viel weniger gut für gegrilltes Fleisch und Kebabs. Geräuchertes Fleisch ist so krebserregend, dass es besser ist, es nicht zu verwenden.

http://polvr.ru/pv/mjaso-konina-polza-i-vred.html

Pferdefleisch: Nutzen und Schaden von wertvollem Fleisch. Was sind die positiven Eigenschaften von Pferdefleisch und kann es schädlich sein?

Pferdefleisch gilt in der Volksmedizin als Heilmittel. Und das aus gutem Grund: Dieses Diätfleisch enthält viele nützliche Substanzen. Nicht nur traditionelle Heiler, sondern auch Ärzte empfehlen dieses Produkt häufig zur Wiederherstellung der Gesundheit und Behandlung von Kranken.

Zusammensetzung und Kalorien Pferdefleisch

Manche Menschen mögen den Geruch von Pferdefleisch, andere nicht - das ist Gewohnheitssache. Schweden und Franzosen essen dieses Fleisch zum Beispiel roh, großzügig gewürzt mit scharfen Saucen. In anderen Ländern wird das Produkt, um einen bestimmten Geruch zu beseitigen, entweder mariniert, in Dosen abgefüllt oder geräucherten Würsten beigemischt, die mit anderen Arten von Fleischprodukten gemischt werden.

Geruchliches Fleisch bringt dem menschlichen Körper große Vorteile. Pferdefleisch wird trotz des hohen Anteils an tierischem Eiweiß (25%) viel schneller vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen als diätetisches Rindfleisch. Und das alles dank eines gelungenen, ausgewogenen Aminosäuregehalts.

Aufgrund der Assimilationsgeschwindigkeit (sie ist achtmal höher als die Assimilationsgeschwindigkeit von Rindfleisch) verrotten die Fasern nicht im Magen, stören die Verdauung nicht. Darüber hinaus stellt die choleretische Wirkung von Pferdefleisch die Leberfunktion wieder her und wirkt sich im Allgemeinen positiv auf die menschliche Gesundheit aus.

Eine weitere erstaunliche Tatsache. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass in Pferdefleisch enthaltene Fette eine Kreuzung zwischen pflanzlichem und tierischem Fett sind. Die Gesamtfettmenge beträgt nicht mehr als 5% oder sogar weniger. Daher ist es ein Diätprodukt, das keine Fettleibigkeit verursacht, nicht in Fett gespeichert wird und in Diäten zur Gewichtsreduktion verwendet werden kann.

Pferdefleisch enthält viele Nährstoffe:

• Vitamine A (Retinol), E (Tocopherol), C (Ascorbinsäure), Gruppe B;

• Spurenelemente Eisen, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Natrium, Zink, Mangan, Selen, Kupfer;

Der Kaloriengehalt von Pferdefleisch ist sehr gering. Einhundert Gramm duftendes Filet enthalten 130 bis 170 Kalorien. Pferdefleisch mindestens drei Stunden lang kochen oder köcheln lassen. H hat sehr harte Fasern, die nur bei längerer Wärmebehandlung weich werden.

Die Vorteile von Pferdefleisch für den menschlichen Körper

Nützliche Eigenschaften von Pferdefleisch sind, dass es Stoffwechselprozesse perfekt reguliert. Dies bedeutet, dass die Einbeziehung dieses Fleisches in die behandlungs- und prophylaktische Ernährung zur schrittweisen Verringerung des Übergewichts beiträgt. Darüber hinaus wirken sich der hohe Gehalt an organischen Säuren und ein ausgewogenes Vitamin-Mineral-Kit positiv auf den Zustand von Magen und Darm aus und normalisieren deren Aktivität.

Die Nomaden, die aus offensichtlichen Gründen das erste Pferdefleisch verwendeten, bemerkten seine Fähigkeit, sich zu beleben, sich zu wärmen und Kraft zu geben. Sie stellten fest, dass die männliche Potenz erheblich gesteigert wird, wenn Sie die Haut eines Tieres essen.

Folgende vorteilhafte Eigenschaften von Pferdefleisch wurden nachgewiesen:

• verbessert den Zustand des Gefäß- und Herzsystems;

• senkt den "schlechten" Cholesterinspiegel;

• Es beugt Anämie vor und erhöht den Hämoglobinspiegel bei bereits entwickelter Anämie.

Überraschenderweise besteht die Verwendung von Pferdefleisch auch darin, dass es die durch Bestrahlung und Chemotherapie verursachten Körperschäden reduzieren kann. Menschen, die von toxischen Schäden geschwächt sind, sollten auf jeden Fall gesundes rotes Fleisch mit einem ungewöhnlichen Geschmack essen. Es wird dem Körper helfen, sich schnell zu erholen und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Pferdefleisch verursacht fast nie Allergien. Pferdefleisch ist auf jeden Fall unbedenklich und sollte daher ab dem ersten Lebensjahr zur Fütterung von Kindern verwendet werden. Kinder werden dank Aminosäuren und Vitaminen gesund und stark. Die einzige Kontraindikation für Pferdefleisch ist in diesem Fall die Eigenart. Aber es ist äußerst selten.

Medizinische Eigenschaften von Pferdefleisch

Viele traditionelle Heiler werden aktiv bei der Behandlung von Patienten mit Pferdeöl eingesetzt. Es wird in einer Form gekauft, die gereinigt, vollständig gebrauchsfertig ist oder zu Hause unabhängig beheizt wird. Dieses Produkt hat besondere Eigenschaften. Es wird äußerlich angewendet, um Schmerzen loszuwerden. Es wird gegen Erfrierungen, Blutergüsse, Verstauchungen, Verbrennungen und Ohrenentzündungen behandelt. Bei innerer Einnahme senken sie den Cholesterinspiegel, reinigen die Gefäße und stellen die Verdauung wieder her.

Pferdefleisch wird auch in der Heilpraxis aktiv eingesetzt:

• Aufgrund seiner signifikanten choleretischen Wirkung muss es in die Ernährung einer Person aufgenommen werden, die Gelbsucht hatte, um die Leberfunktion wiederherzustellen.

• verhindert die Entstehung von Arteriosklerose aufgrund der Fähigkeit, die Elastizität der Blutgefäße wiederherzustellen und Cholesterin zu eliminieren;

• Pferdefleisch wird verschrieben, um die Herzfunktion zu verbessern.

• Pferdefleisch verbessert den Zustand des Patienten mit Erkrankungen der Gallenwege und verringert die Wahrscheinlichkeit einer Verschlimmerung und eines Schmerzanfalls.

• Pferdefleisch wird gegessen, um Muskeldystrophie zu stoppen und zu verhindern;

• Es wird als eines der wertvollsten Produkte zur Behandlung von hormoneller Fettleibigkeit und Gewichtsverlust empfohlen.

Für diejenigen, die aufgrund ihres Berufs unter ungünstigen Bedingungen arbeiten müssen und der Strahlung ausgesetzt sind, ist es wichtig, Pferdefleisch zu essen, um das Immunsystem wiederherzustellen und die Entwicklung von Tumorprozessen zu verhindern.

Wer kann nicht Pferdefleisch essen

Und doch gibt es Situationen, in denen Sie über Kontraindikationen für Pferdefleisch sprechen können. Es geht nicht nur um individuelle Unverträglichkeiten, sondern auch um bestimmte Einschränkungen, die für proteinreiche Lebensmittel im Allgemeinen gelten. Sie können das Fleisch nicht missbrauchen, auch nicht die Ernährung, wenn die folgenden Diagnosen vorliegen:

• akutes Nierenversagen.

Patienten mit einer solchen Diagnose sollten kein Fleisch zu sich nehmen. Sie brauchen eine völlig andere Ernährung. Wenn eine Person eine übermäßige Produktion von Galle aufweist, ist Pferdefleisch aufgrund seiner choleretischen Wirkung für sie schädlich.

Dieses zweifellos nützliche Fleisch weist bestimmte Merkmale auf, die berücksichtigt werden müssen, um Ihren Körper nicht zu schädigen. Iss zuallererst das beste junge Pferdefleisch. Das Alter des Tieres sollte zwischen einigen Monaten und höchstens drei Jahren liegen.

Pferdefleisch ist sehr schlecht gelagert, daher muss es entweder schnell verzehrt oder sofort haltbar gemacht oder verdorrt sein. Es gibt jedoch Nuancen. Tatsache ist, dass dieses Fleisch häufig so gefährliche Bakterien wie Salmonellen und Trichiosen enthält. Die chemische Zusammensetzung, in der praktisch keine Kohlenhydrate vorhanden sind, ist ein hervorragendes Medium für die Reproduktion pathogener Mikroflora.

Es ist kein Zufall, dass die Produkte der Pferdefleischlieferanten von der Station besonders streng kontrolliert werden. Im Falle eines pathogenen Bakteriums, das in den menschlichen Körper eindringt, sind die Folgen schwerwiegend, einschließlich Blutungen und Tod (bei falscher Behandlung und später Diagnose der Krankheit). In jedem Fall ist der Verzehr von rohem oder unzureichend gekochtem Fleisch grundsätzlich sehr gefährlich, und Pferdefleisch ist doppelt gefährlich.

Das Fleisch eines gesunden Tieres ist ungefährlich. Es sollte so schnell wie möglich verzehrt werden, damit das Produkt keine Zeit zum Verderben hat.

http://zhenskoe-mnenie.ru/themes/diets/konina-polza-i-vred-tsennogo-miasa-kakimi-poleznymi-svoistvam-obladaet-konina-i-mozhet-li-byt-ot-nee-vred/
Up