logo

In letzter Zeit finden Sie viele Materialien über die Gefahren von Fleisch für die Gesundheit der Gelenke (außer rotem Fisch) und nicht nur auf Standorten für Vegetarier. Vertreter einer durchaus traditionellen Medizin, nämlich Rheumatologen, berufen sich auf die Forschungen von Wissenschaftlern, wonach Fleisch Arthritis, Schleimbeutelentzündung und andere entzündliche Erkrankungen der Gelenke hervorruft.

Arthritis und andauernde Entzündungen führen wiederum zu einer Arthrose der Gelenke - eine schwerwiegendere pathologische Veränderung im Knochen- und Knorpelgewebe.

Hinweis:

Osteoarthritis betrifft in erster Linie große "Belastungen" - das Knie und das Hüftgelenk - und wird neben der koronaren Herzkrankheit zu einer der Hauptursachen für vorzeitige Behinderungen. Nach Angaben der WHO liegt die Arthrose der Kniegelenke an vierter Stelle unter den Hauptursachen für Behinderungen bei Frauen und an achter Stelle bei Männern.

Fleisch wird auch als Hauptursache vieler rheumatoider und autoimmuner Erkrankungen bezeichnet, darunter Gicht, Allergien, Neurodermitis und Diabetes.

Daher empfehlen Ärzte: Um den Verzehr von Fleisch einzuschränken, und für Menschen mit bereits problematischen Gelenken, die sich verletzen und anschwellen, empfehlen Rheumatologen, auf Fleischgerichte und manchmal auf Milchei zu verzichten. Diät für Arthritis schließt häufig Produkte des Tierursprungs vollständig aus.

Warum ist Fleisch schlecht für Gelenke?

Der erste Grund. Fleisch ist fett.

Der Verzehr von gesättigten Fetten (sie sind in vielen Produkten tierischen Ursprungs enthalten, aber eine Rekordmenge - in Innenfett und Fett von Rindfleisch und Hammelfleisch) belastet die Leber, was im Laufe der Zeit zu einer Stagnation der Leber führt.

Dies fördert wiederum die Verschlackung des Körpers und löst Autoimmunreaktionen aus, zu denen Entzündungen der Weichteile, insbesondere in Bereichen mit Lymphknotenstauungen, gehören. Dies sind die Knie- und Leistengegenden, unter denen das Hüftgelenk leidet.

Der zweite Grund. Gewichtszunahme

Fetthaltige Lebensmittel sind die häufigste Ursache für Gewichtszunahme. Zusätzliche Pfunde erhöhen die Belastung der Gelenke, was zu einer vorzeitigen Entwicklung von Arthrose führt.

Grund drei. Fleisch produziert Antikörper im Körper.

Antikörper - eine Reaktion auf die Einnahme von fremdem tierischem Protein.

Ungefähr 40% der Proteinmoleküle, die von außen, dh mit der Nahrung, in den Körper gelangt sind, werden im Dünndarm als Ganzes aufgenommen, zu Aminosäuren unverdaut, gelangen daher in die Blutbahn und verursachen als Antigene die Bildung von Antikörpern und damit eine übermäßige Immunogenese. Dies führt zu vielen allergischen und autoimmunen Prozessen, einschließlich nicht infektiösem Hautausschlag, Allergien, Entzündungen und Arthritis der Gelenke.

Der vierte Grund. Fleisch ist eine Quelle von Toxinen und schädlichen Verbindungen.

Bei der Verdauung und Aufnahme von tierischen Proteinen in den Darm entstehen Fäulnisprozesse. Biochemiker sagen, dass Fleisch in großen Mengen die Konzentration toxischer Produkte des Stickstoffstoffwechsels im Blut, Harnstoff, erhöht, die das Gewebe des Körpers schädigen und wiederum verschiedene Autoimmunreaktionen hervorrufen.

Und die in tierischen Produkten unseres Körpers enthaltene Arachidonsäure zerfällt in spezielle biologisch aktive Substanzen, die sogenannten Eicosanoide, die speziell zu Gelenkentzündungen, Arthritis der Finger und Zehen führen.

Nicht so böser Teufel...

Aber ist das alles schrecklich?

Fleischliebhaber führen oft das Beispiel der Langlebern des Kaukasus an, die immer viel Fleisch konsumierten. Wir sprechen hier jedoch von den Bergsteigern, was im Vergleich zu einem Bewohner der Metropole einfach falsch ist. Die Langlebigen im Kaukasus essen natürliches Frischfleisch und verwenden frisches Gemüse als Beilage, um die verzehrten Lebensmittel besser aufzunehmen. Bergbewohner atmen andere Luft, bewegen sich viel, sind keinem Alltagsstress ausgesetzt. Und im Allgemeinen zeigten Studien von Hundertjährigen, dass sie beim Verzehr von Nahrungsmitteln, einschließlich Fleisch, alle äußerst mäßig waren und stets einen aktiven Lebensstil führten.

Es gibt immer noch viele Nuancen, die es wert sind, erwähnt zu werden, wenn es um die Gefahren von Fleisch geht.

Mehrere Artikel zum Schutz von Fleisch.

Der erste Punkt. Fleisch - Fleischstreit!

Umweltfreundliches Bauernfleisch ist eine Sache, die andere ist industriell. Es ist seit langem kein Geheimnis, dass Schlachttiere nicht mit frischem Gras und Heu gefüttert werden, sondern mit Futterchemie mit Antibiotika und mit Wachstumshormonen gemästet. Dann ist es wahrscheinlich gefährlich, unnötig zu sprechen.

Zweiter Punkt. Gefährlich wie viel Fleisch und fleischverarbeitende Produkte

Würste, Würste, geräuchertes Fleisch, Knödel, Pizza, Pfannkuchen mit Fleisch usw. Solche Produkte enthalten durchschnittlich 30% Fett, Mononatriumglutamat, viel Salz und eine Vielzahl von Lebensmittelzusatzstoffen (Konservierungsmittel, Farbstoffe, Feuchtigkeitshalter usw.) sowie Eiweiß - nicht mehr als 10 Gramm pro 100 Gramm.

Je mehr Produkte aus verarbeitetem Fleisch eine Person isst, desto höher ist laut Untersuchungen das Risiko für Autoimmunerkrankungen wie Arthritis, Schleimbeutelentzündung, Gicht, Allergien, Diabetes und Krebs.

Der dritte Punkt. Die Höhe des Risikos hängt davon ab, wie Sie Fleisch kochen

Bei hohen Temperaturen und bei direktem Kontakt des Fleisches mit einer Flamme oder heißen Oberfläche (beim Braten in einer Pfanne oder einem Grill) bilden sich schädlichere Substanzen, die nachweislich krebserregend wirken. Eine der gefährlichsten Substanzen, die in solchen Produkten enthalten sind, ist Benzopyren. Besonders viel davon in dem gekochten Fleisch, das auf Kohlen gekocht wurde, gegrillt.

Der beste Weg, um Fleisch zu kochen, ist dämpfen und schmoren.

Vierter Punkt. Es ist wichtig, wie und womit man Fleisch isst.

Die europäische Fleischkonsumkultur schlägt als Beilage Kohlenhydrate und stärkehaltige Lebensmittel vor. Kartoffeln, Reis, Müsli, Nudeln usw.

Auf dem Zettel.

Protein- und stärkehaltige (Kohlenhydrat-) Lebensmittel können unter dem Einfluss von Verdauungssäften nicht vollständig verdaut werden (da die Enzyme, die Proteine ​​im Magen abbauen - Pepsin - in einem sauren Medium und die Enzyme, die stärkehaltige Lebensmittel abbauen - in einem alkalischen Medium aktiv sind). Infolgedessen ähnelt der in den Dünndarm gelangende Nahrungsbrei (Chymus) eher einem Sauerteig, in dem Stärke fermentiert wird und das Protein verrottet.

Mit anderen Worten, wenn Fleisch und traditionelle Beilagen in den Darm gemischt werden, bilden sie einfach tödliche Mischungen. Die Verdauung geht mit äußerst gesundheitsschädlichen Prozessen einher: Proteinverfall und Stärkefermentation. Dadurch werden giftige Monoamine freigesetzt, im Darm entstehen Fermentationstoxine - Methan, Methylalkohol, Essigsäure, Aldehyde, fäulnisaktive und fermentative Mikroflora.

All dies führt nicht nur zu Entzündungen, sondern nennt eine ganze Liste von Zivilisationskrankheiten: Gastritis, Colitis ulcerosa, Kolitis spastica, Gallendyskinesie, Pankreatitis, Dysbiose, Blinddarmentzündung, Hämorrhoiden.

Daher ist es notwendig, das Beispiel der Bewohner des Kaukasus zu nehmen, die Fleisch in Kombination mit groben Pflanzenfasern und Gemüse essen, was die Verdauung, Assimilation und "Evakuierung" von Fleisch verbessert.

Muss ich Vegetarier werden?

Der im Westen seit langem beliebte Vegetarismus findet in unserem Land nach und nach immer mehr Anhänger. Gleichzeitig haben Umfragen unter Vegetariern in Russland ergeben, dass die meisten von ihnen aus ideologischen und ethischen Erwägungen, unter dem Eindruck von Horrorgeschichten über die Fleischindustrie oder der rauen Behandlung von Tieren, auf einen solchen Schritt verzichtet haben.

Die Hauptmotivation ist die Rückkehr der Gesundheit, die über die Jahre erschüttert wurde.

Wichtiger Hinweis. Wenn Sie auf Fleisch verzichten möchten, sollten Sie es nicht scharf machen, da dem Körper sonst die Nährstoffe fehlen, die er regelmäßig erhält.

Es ist besser, die Fleischmenge schrittweise zu reduzieren und gleichzeitig die Anzahl der Produkte zu erhöhen, die sie ersetzen. Geben Sie Ihrem Körper Zeit, um zu lernen, wie man ein neues Produkt verdaut.

Sie können beispielsweise zuerst Schweinefleisch, Rindfleisch und Eier aufgeben und nur Hühnchen und dann nur gedämpften Fisch in Ihrer Ernährung belassen.

Ausgeschlossen sind auch Mehl, Brot, Gebäck, Wurst, Wurstwaren, Gurken, Fertiggerichte, Zucker, Konserven und Frittiertes. Solche Lebensmittel unterstützen Gelenkentzündungen.

Zur gleichen Zeit versuchen, in der Diät ganze Gemüseprodukte zu erhöhen - frisches Obst und Gemüse. Sehr schnell spiegelt sich dies sowohl auf der Figur als auch auf der Haut und auf dem Zustand der Fröhlichkeit während des Tages besser wider.

Der Verzicht auf Fleisch und Fisch verleiht dem ganzen Körper die nötige Energie, Leichtigkeit und Elastizität.

Die Einschränkung von Fleischprodukten wirkt sich sehr günstig auf den Zustand des Knorpelgewebes aus.

Mit der Nahrung können Sie den intraartikulären Knorpel stärken und das Risiko eines vorzeitigen Gelenkverschleißes deutlich reduzieren.

Zunächst sind "Reinigung", Auftreten von Akne, Verschlimmerung chronischer Wunden, Übelkeit möglich. Dies ist eine "allgemeine Reinigung" im Inneren. Nach dem Verzicht auf schwere Eiweißnahrung und dem Wechsel zu einem leichteren Körper können die schädlichen Zerfallsprodukte von tierischem Eiweiß, die sich über viele Jahre angesammelt haben, beseitigt werden.

Die Mikroflora beginnt nun ein neues Leben und setzt neue Ordnungen im Darm, beseitigt die schädlichen Bewohner und Ablagerungen von Ablagerungen. Die Blütezeit beginnt, aber zuerst müssen Sie gut raus. Helfen Sie Ihrem Körper. Essen Sie mehr Gemüse der Saison, Kräuter, Früchte - Ballaststoffquellen und gesunde Mikroflora.

Kein einziges Fleisch, oder wie man Gelenkerkrankungen vorbeugt

Die Rolle der Ernährung bei der Behandlung vieler Krankheiten ist sehr wichtig. Dies gilt auch für Arthritis und Osteoarthritis. Dies ist jedoch nicht der einzige Faktor, der die Gesundheit beeinträchtigt! Wie bereits erwähnt, waren alle Langlebigen der Welt äußerst aktiven Lebensstil. In diesem Fall waren sie keine Sportler. Das Hauptmotto ist Mäßigung in allem, und die Bewegung muss korrekt sein.

Wer sich um die Gesundheit kümmert, sollte nicht nur den Verzehr schädlicher Lebensmittel minimieren, sondern auch den Körper und die Muskeln in Schwung halten.

Vergessen Sie nicht, täglich ausreichend Sport und Bewegung zu betreiben.

Gemeinsame Gymnastik

Um die Entwicklung von Arthrose und Arthritis zu verhindern und zu verlangsamen, ist es notwendig, Gymnastik zu betreiben. Die Durchblutung des entzündeten Gelenks wird mit Hilfe von moderaten und therapeutischen Übungen wiederhergestellt. Gelenkgymnastik lindert Schmerzen, reduziert Schwellungen und verlangsamt das Altern des Gelenks.

Gelenkgymnastik wird insbesondere für Personen empfohlen, die einen sitzenden Lebensstil führen, z. B. Büroangestellte. Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Bewegungsapparates ist es jedoch wünschenswert, dass alle Personen Übungen für die Gelenke machen.

Im Kasaner Zentrum für Bewegungstherapie werden nach dem Programm des Autors Gruppensitzungen für Gelenkgymnastik unter Anleitung eines erfahrenen Trainers und Kinesitherapeuten durchgeführt. Die Aufzeichnung erfolgt telefonisch durch den Administrator. 570-55-25.

Wir haben eine Promotion! Konsultation mit einem Arzt + Diagnose der Wirbelsäule und Gelenke - 600 Rubel.

Per Telefon aufnehmen. (843) 570-55-25 oder in unserer VKontakte-Gruppe.

Noch mehr nützliche Artikel in „Yandex Zen“:

Folge uns auf Instagram:

Verpassen Sie nicht die interessantesten! Abonnieren Sie unseren Newsletter:

http://ckt-kzn.ru/vredno-li-myaso-dlya-sustavov/

Nützliche Produkte für Gelenke und Knorpel

Die Gelenke sorgen für Bewegung der Arme, Beine, Hände, Füße und des Kopfes. Diese beweglichen Gelenke bewegen sich nicht über Scharniere, ihre Vorrichtung ist viel komplizierter. Um die normale Funktion der Gelenke zu gewährleisten, ist es notwendig, auf deren gute Ernährung zu achten. Welche Produkte für Gelenke gelten als am nützlichsten und welche können den Zustand des Patienten mit der Krankheit verschlechtern?

Nützliche Produkte

Das Folgende sind nützliche Produkte für Gelenke und Knorpel sowie Merkmale ihrer Einbeziehung in die Ernährung.

Aspik und Aspik

Dicke, reichhaltige Brühe kann mit intraartikulärer Flüssigkeit verglichen werden, und dies ist keine Allegorie. Die Zusammensetzung des letzteren enthält wirklich diejenigen Bestandteile, die sich nach langem Kochen von Fleisch im Wasser befinden. Es enthält die notwendigen Aminosäuren, Glucosamin, Vitamine, Chondroitin, Mucopolysaccharide und andere biologisch aktive Komponenten.

Übrigens sind Mukopolysaccharide Vorläufer der Hyaluronsäure, die für die Festigkeit und Elastizität der Gelenke notwendig sind. Darin verwandeln sie sich im Körper. Sie werden auch Polymere genannt, die das Bindegewebe bilden.

Die Hauptregel bei der Herstellung einer Brühe zur Wiederherstellung von Gelenken ist, Knochen, Bänder und Sehnen nicht zu entfernen. Gekochte Filets in diesem Sinne sind absolut unbrauchbar und kommen Gelenken, Bändern und Sehnen nicht zugute. Es gibt aber auch eine kleine Fliege in der Salbe. Bei Gelenkschmerzen und erheblichen Gelenkproblemen bringt dieses Produkt keine nennenswerten Vorteile.

Es ist viel wirksamer, Chondroprotektoren einzunehmen, in denen die notwendigen Inhaltsstoffe (Glucosamin, Chondroitin, Hyaluronsäure) in größeren Mengen vorhanden sind. Und vor allem ist dieses Produkt bei einer Gelenkerkrankung wie Gicht kontraindiziert. Übermäßige Salzablagerung in der Knochenstruktur beim Essen von Gelee oder Aspik wird nur fortschreiten. Es geht um Purine, die dort in großen Mengen enthalten sind.

Fisch und Fischprodukte

Fetter Seefisch wird nicht als Diät angesehen, ist aber aus Sicht der Gelenkgesundheit die richtige. Es ist ratsam, den Kaloriengehalt nicht zu erhöhen und daher eine solche Kochmethode wie das Braten in Öl zu vermeiden. Beim Backen geht der Geschmack von Fisch nicht verloren, und die Vorteile davon sind viel mehr. Es enthält viele Vitamine, Mineralien und andere Verbindungen, die die Arbeit aller Körpersysteme, einschließlich des Knochens, positiv beeinflussen.

Fettem Fisch sollte der Vorzug gegeben werden, da er in den Fetten am wertvollsten ist. Die Angst um Kalorien lohnt sich nicht: Dies ist nicht der Fall, wenn sich das Fett an den Wänden der Blutgefäße ablagert. Im Gegenteil, Fischöl hilft, das Blut zu reinigen und den Patienten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu befreien. Fisch sollte mindestens jeden zweiten Tag verzehrt werden.

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind einzigartig, weil sie einerseits zu pflanzlichen Produkten gehören und andererseits eine Reihe von tierischen Eigenschaften besitzen. Es gibt einen sehr hohen Gehalt an Aminosäuren, und tatsächlich ist diese Komponente die Grundlage für den Aufbau aller Zellen. Soja, Bohnen, Erbsen - jeder kann eine Lieblingshülsenfrucht nach seinem Geschmack wählen. Wenn Sie lernen, richtig zu kochen, können Sie das Menü erheblich abwechslungsreicher gestalten, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen.

Frisches Obst und Gemüse

Es ist nicht notwendig, teure Kiwi, Papaya und andere fremde Waren zu kaufen, da Sie den Mangel an Vitaminen mit gewöhnlichen Äpfeln, Orangen, Weißkohl, schwarzen Johannisbeeren, Petersilie und anderen für mittlere Breiten üblichen Gartenfrüchten füllen können.

Darüber hinaus wäre es richtig, nicht eine Frucht zu verwenden, sondern sie in der Ernährung zu kombinieren und zu kombinieren. Der vorteilhafteste Inhaltsstoff bei Knochen- und Knorpelerkrankungen ist Ascorbinsäure. Es wurde bereits viel über die Vorteile dieses Vitamins und von Ärzten verschiedener Fachrichtungen, vom HNO-Arzt bis zum Kosmetiker, gesagt.

Für Patienten mit Gelenkerkrankungen ist es wichtig, dass in Gegenwart von Ascorbinsäure die Prozesse der Hyaluronsäure- und Kollagensynthese so aktiv wie möglich ablaufen. Kollagen zusammen mit Hyaluronsäure ist für die Elastizität des Gewebes verantwortlich und kann daher zur Stärkung der Bänder verwendet werden.

Milchprodukte

Wie Sie wissen, sind sie reich an Kalzium, weshalb ihre Anwesenheit in der Nahrung von Patienten mit Gelenkerkrankungen durchaus sinnvoll ist. Eine Reihe von Patienten bemerkte jedoch das Unbehagen nach dem Trinken eines Glases Milch, da das Verdauungssystem die Gewohnheit verloren hat, dieses Produkt zu verarbeiten, und nicht genügend geeignete Enzyme enthält.

In diesem Fall raten Ernährungswissenschaftler, auf fermentierte Milchprodukte zu achten und nicht Kefir, sondern Käse zu wählen. Schon eine Scheibe Käse in 50 g kann den halben Tageswert an Kalzium liefern. Es ist sehr wichtig, Milchprodukte richtig zu essen. Sie können also keinen Tee oder Kaffee trinken. Die Bestandteile dieser Getränke binden Kalzium und es wird für Absorption nicht mehr verfügbar.

Getreide und Vollkornbrot

Es geht nicht so sehr um Ballaststoffe, sondern um ein Spurenelement wie Magnesium. Mit seinem Mangel beginnt das Nervensystem zu leiden und mit ihm verschiedene Organe. Leichte Krämpfe und Muskelkrämpfe können zu höllischen Schmerzen führen, mit denen selbst Analgetika nicht fertig werden können.

Wenn es mindestens jeden zweiten Tag Reis, Buchweizen oder Haferbrei gibt, können Sie diese unangenehmen Symptome vermeiden. Wenn Sie keinen Brei essen möchten, können Sie Ihrer normalen Mahlzeit ein wenig Kleie hinzufügen. Einige Leute benutzen sie als Flocken, füllen sie mit Milch und fügen Honig und geriebenen Apfel hinzu.

Es wird angenommen, dass das Eigelb - eine echte Quelle für fast alle Vitamine und Mineralien. Sie sättigen den Körper mit Eisen, Vitamin D und E und tragen so zur Verteilung von Phosphor und Kalzium im Skelettsystem und zur Stärkung des gesamten Körpers bei.

Schädliche Produkte

Und welche Produkte sind der wahre Feind gesunder Gelenke? Zunächst kohlensäurehaltige Getränke und Schmelzkäse. Diese Produkte enthalten anorganischen Phosphor in großen Mengen. Es beeinträchtigt die Struktur des Knochengewebes, macht es poröser und kann daher zu einem Provokateur für Osteoporose werden, insbesondere bei älteren Menschen.

Zweitens geräucherte und eingelegte Produkte. Lebensmittel mit hohem Salzkonsum können frühzeitig entzündliche Prozesse auslösen. Und sie provozieren auch eine Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems und damit der Ernährung der Wirbelsäule, der oberen und unteren Extremitäten - bedroht. Solches Essen kann nur als Delikatesse an seltenen Feiertagen gegessen werden, aber es ist besser, es ganz aufzugeben.

Drittens, wenn Gicht oder die Tendenz zu einem schlechten Stoffwechsel besser ist, auf die Verwendung von Schokolade, Kakao und Kaffee zu verzichten. Eine große Anzahl von Purinen in diesen Produkten kann den Zustand einer Person erheblich verschlechtern. Schließlich gibt es einige Kräuter, die auch die Gelenke und den Knorpel erheblich schädigen. Dazu gehören Rettich und Sauerampfer. Sie enthalten Oxalsäure, die den Stoffwechsel im Gelenkgewebe verletzt.

Spezielle Diät für Patienten mit Gicht

Patienten mit dieser Gelenkerkrankung werden üblicherweise als separate Gruppe bezeichnet, da ihre pathologischen Prozesse weniger auf die Belastung der Gelenke zurückzuführen sind, als vielmehr metabolischer Natur sind. Bei dieser Gelenkerkrankung wird Diät 6 empfohlen, die die Bildung von Harnsäure im Körper begrenzen und deren Ausscheidungsrate verringern soll.

Nach den Regeln dieser Diät zu essen, ist oft notwendig, nicht nur für die Gelenke, sondern auch für die gesamte Verdauung. Fetthaltiges Fleisch und Fisch sollten durch diätetisches ersetzt werden (anstelle von Schweinefleisch ist es beispielsweise besser, Kaninchen, Kalbfleisch oder Pute zu essen). Suppen sollten in Gemüsebrühe sein.

Schließlich sollten Produkte, die seit langer Zeit verarbeitet wurden, vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden (eingelegte, geräucherte, gesalzene Produkte). Volksheilmittel helfen, hohe Harnsäurespiegel loszuwerden. So werden mehrere Fichtenzapfen mit zwei Gläsern kochendem Wasser übergossen und über Nacht an einem dunklen Ort stehen gelassen. Am Morgen muss diese Flüssigkeit vor den Mahlzeiten in drei Schritten gefiltert und getrunken werden.

Beispielmenü für Patienten mit Arthritis und Arthrose

Das Essen solcher Leute sollte also fraktioniert sein, und deshalb ist es besser, die Diät in 5 Mahlzeiten zu unterteilen (Frühstück, Mittagessen, Mittagessen, Nachmittagstee, Abendessen). So etwas sollte ein Menü für 5 Tage sein:

Wenn eine Person kurz vor dem Schlafengehen leichten Hunger verspürt, darf sie ein Glas Kefir oder Ryazhenka trinken.

Rezepte für gesunde Gelenke

Sie helfen einer Person, Gerichte zuzubereiten, die den Zustand des Bewegungsapparates verbessern:

  • Pastete Für die Zubereitung Leber nehmen, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne dünsten. Nähern Sie sich der Bereitschaft, fügen Sie Karotten und Pflanzenöl hinzu und machen Sie die Komposition für einige Zeit. Jetzt ist alles nötig, um zweimal in einem Fleischwolf zu hüpfen und eine kleine Menge Butter hinzuzufügen.
  • Gelee. Um es zuzubereiten, gießen Sie einen Esslöffel Gelatine in den Behälter, gießen Sie drei Esslöffel kochendes Wasser darüber und setzen Sie es auf ein langsames Feuer. Im Voraus müssen Sie die Zusammensetzung von Kefir (2 Tassen), Honig oder Zucker (nach Geschmack) vorbereiten. Sobald die Gelatine quillt, muss Kefir in einen dünnen Strahl gegossen und sofort umgerührt werden. Wenn die Masse homogen ist, wird sie in Portionen gegossen und zur Verfestigung in einen Kühlschrank gestellt.
  • Chill. Nehmen Sie 2 kg Rindfleisch (mit Knorpel und Knochen), legen Sie es in einen Topf, gießen Sie es mit Wasser und setzen Sie es in Brand. Sobald das Wasser kocht, wird der Schaum entfernt. Fügen Sie nun die Zwiebel hinzu - eine ganze, aber kreuzweise gekerbte, so dass nur Wirkstoffe, keine Ballaststoffe, in die Brühe fallen. Fleisch sollte 8 Stunden lang gekocht werden. Nun wird das Fleisch herausgezogen und von den Knochen getrennt. Alle Weichteile werden durch einen Fleischwolf geführt. Gehacktes Fleisch wird in Portionsplatten gegeben, Karotten von schönen Figuren geschnitten, Pfefferkörner, Knoblauch und alles wird mit Brühe übergossen. Dieses Gericht wird ca. 4–5 Stunden im Kühlschrank gekühlt.

Zusammenfassend

Gelenkerkrankungen sind eine interne Pathologie, die in hohem Maße vom Lebensstil eines Menschen abhängt, insbesondere von seiner Ernährung. Nur wenn Sie schädliche Lebensmittel einschränken und Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, die eine normale Ernährung für Gelenke, Bänder und Knorpel gewährleisten, können Sie erstaunliche Ergebnisse erzielen. Allmählich werden solche Maßnahmen nicht mehr langweilig und anstrengend sein, und der Ort des Unbehagens wird Freude über das eigene Wohlbefinden bringen.

http://sustavs.com/raznoe/poleznye-produkty-sustavov-hryashchey

Fleischschäden für Gelenke

Ernährung sollte nützlich sein - Produkte zur Stärkung der Gelenke

Seit vielen Jahren versuchen, Gelenke zu heilen?

Leiter des Instituts für Gelenkbehandlung: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Gelenke durch tägliche Einnahme zu heilen.

Gelenke und Knorpel sind Knochengelenke, die ständig in Bewegung sind. Sie sind mit einem Gelenkbeutel bedeckt, der eine Schmierflüssigkeit enthält. Der Bewegungsapparat ist häufig einem negativen mechanischen Effekt ausgesetzt, der seine Funktion beeinträchtigt. Die Regeneration der Gewebe der Gelenke und des Knorpels erfordert eine angemessene Ernährung, die zur Verbesserung der Regenerationsprozesse des Körpers beiträgt.

Die häufigste Ursache für Knorpel- und Gelenkerkrankungen ist eine Stoffwechselstörung. Im Laufe der Zeit beginnen sich die Gelenke aufgrund der langsameren Erholung allmählich abzunutzen. Um diesen Vorgang auszusetzen, bedarf es nicht nur einer ärztlichen Behandlung, sondern auch einer Überprüfung der Ernährung. Der Körper muss mit Komponenten gesättigt sein, die für die Stärkung von Knorpel und Gelenken verantwortlich sind und günstige Bedingungen für deren Funktion schaffen.

Bei der Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser Artrade erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit zu widmen.
Lesen Sie hier mehr...

Allgemeine Ernährungsgrundsätze

Die Ernährung sollte ausgewogen und pünktlich sein, aber die Verwendung schädlicher Produkte beschleunigt nur den Verschleiß der Gelenke und das Auswaschen von Nährstoffen aus Geweben und Knorpel.

Es ist notwendig, die richtige Kochtechnik einzuhalten. Es wird empfohlen, eingelegtes Gemüse von der Diät auszuschließen, das durch fermentierte Lebensmittel ersetzt werden kann. Die Gesundheit der Gelenke kann durch Frittieren, Salzen, Pfeffern, Räuchern, Schmoren, Kochen, Dämpfen oder ein bisschen weniger Backen beeinträchtigt werden.

Gleichzeitig ist es notwendig, emailliertes Geschirr zum Kochen zu verwenden, um die maximale Menge an Vitaminen zu erhalten. Außerdem soll während der Wärmebehandlung die Zeit auf ein Minimum reduziert werden.

Da im Winter viel Obst und Gemüse nicht zur Verfügung steht, bereiten sich viele vor. Um sie gesund zu halten, werden Beeren und Gemüse am besten eingefroren oder getrocknet. In Dosen mit geringem Nutzen.

Was braucht gesunder Knorpel und gesunde Gelenke?

Sinnvoll ist es, Knorpel und Gelenke gesund zu erhalten:

  1. Meeresfrüchte. Aufgrund des hohen Gehalts an mehrfach ungesättigten Omega-3-Säuren in Meeresfrüchten werden beim Verzehr pathologische Prozesse in den Gelenken, die durch große Mengen an Arachidonsäure verursacht werden, eliminiert. Es wird daher dringend empfohlen, die Menge an konsumiertem Fisch und anderen Meeresfrüchten zu erhöhen. Lachs ist die reichhaltigste Vitaminquelle, da er nützliche Fettsäuren enthält, die für eine normale Funktion der Gelenke erforderlich sind. Um effektiv zu sein, sollten Fischgerichte mindestens jeden zweiten Tag auf der Speisekarte stehen.
  2. Nützlich sind Leinsamen und Olivenöl, da sie eine große Menge mehrfach ungesättigter Fettsäuren enthalten. Zum Kochen ist es außerdem besser, Olivenöl zu verwenden, während Leinsamen als Lebensmittelzusatz verwendet werden sollten. Pflanzenöl normalisiert den Stoffwechsel und verbessert die Verdauung.
  3. Es wird empfohlen, Getreide zu essen. Sie helfen, die Arbeit des Bewegungsapparates zu stabilisieren. Die reichhaltigste Nährstoffquelle ist Haferflocken und Buchweizenbrei, sofern sie täglich verzehrt werden. Wenn dies geschieht, wird der Körper gereinigt, wobei ihm überschüssiges Salz und giftige Substanzen entzogen werden. Sie können auch Reisbrei verwenden. Wenn Sie die Funktion der entzündeten Gelenke wiederherstellen müssen, ist der beste Weg, Haferflocken mit Früchten und Nüssen.
  4. Nüsse Buchstäblich eine Handvoll Erdnüsse, Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne oder Mandeln können den Körper mit Vitamin E anreichern. Dies verbessert die Regenerationsfähigkeit des Gewebes und verringert die zerstörerische Kraft freier Radikale.
  5. Der Sommer ist eine ideale Zeit, um die Gelenke zu stärken, da in dieser Zeit frisches Gemüse in großen Mengen konsumiert werden kann. Es ist am besten, sie roh zu verwenden. Gleichzeitig wird der Körper mit Mikroelementen und Vitaminen angereichert. Das nützlichste Gemüse ist wegen seines hohen Kalziumgehalts Brokkoli und Weißkohl. Und es ist bekannt, dass diese Komponente für die Stärke der Knochen verantwortlich ist. Außerdem enthalten sie Mangan, das für Knorpel nützlich ist, und Kupfer, das die Kollagensynthese durchführt. Kohl ist eine Quelle der Vitamine A und C sowie von Sulforaphan. Es sind diese Substanzen, die in der Lage sind, die negativen Wirkungen von freien Radikalen auf den Synovialsack sowie den intraartikulären Knorpel aufzuhalten. Zusätzlich zu Kohl sollte das Menü Kürbis, Karotten und Paprika enthalten, da sie Beta-Carotin enthalten, das zur Stärkung der natürlichen Schutzfunktionen des Körpers und zur Normalisierung des Stoffwechsels nützlich ist.
  6. Früchte enthalten Substanzen, die die Blutgefäße stärken, die Intensität der Entzündungsreaktion verringern und das Immunsystem normalisieren. Am nützlichsten sind Orangen, Ananas, Äpfel und Mandarinen. Die Verwendung von frischen Früchten, die reich an Kollagen sind, ermöglicht es Ihnen, den intraartikulären Knorpel wiederherzustellen und den Muskel-Bandapparat zu stärken.

Damit Bänder, Gelenke, Knorpel und Knochen in Ordnung bleiben, sollte das Essen richtig getrunken werden. Am besten verwenden Sie:

  • natürlicher Saft aus Granatapfel - im Körper wirkt er jedoch analgetisch und entzündungshemmend;
  • Milchprodukte (Joghurt, Ryazhenka, Kefir) mit niedrigem Fettgehalt;
  • Wasser ist notwendig, damit der Körper richtig arbeitet (Sie müssen mindestens anderthalb Liter pro Tag trinken);
  • Grüner Tee und Hagebuttengüsse normalisieren die Arbeit des Verdauungstraktes.

Was aus dem Menü ausschließen?

Die Verwendung schädlicher Produkte trägt zur Zerstörung von Gelenken und Bändern bei. Um das Auftreten von Krankheiten zu verhindern, ist es daher besser, auf die Verwendung bestimmter Arten von Produkten zu verzichten:

  1. Es ist besser, Tomaten, Kartoffeln und Auberginen wegzuwerfen. Diese Produkte sind Teil der Nachtschattengruppe. Sie machen Stoffe anfälliger für die nachteiligen Einflüsse sowohl von außen als auch von innen.
  2. Giftige Substanzen und Transfette, die in Chips, Margarine, Kuchen und Crackern enthalten sind, führen zu Stoffwechselstörungen und verringern die Immunität erheblich.
  3. Salz in kleinen Dosen ist nicht schrecklich, aber wenn es täglich für mehr als 10 Gramm verwendet wird, verstärkt es die Symptome von Krankheiten, die die Gelenke und den Knorpel betreffen (Schwellung, Schmerzen, Entzündung). Für die Gesundheit wird empfohlen, die Dosis so gering wie möglich zu halten und sie überhaupt nicht zu verwenden.
  4. Fettfleisch trägt zum Abbau von Eicosanoiden bei, was wiederum die Entzündung nur verstärkt.
  5. Lebertran, Eier und Butter (Butter) in großen Mengen sind Produkte, die für das Fortschreiten bestimmter Krankheiten (z. B. Gichtarthritis) verantwortlich sind.
  6. Marinaden, Konserven, Essiggurken und geräuchertes Fleisch gehören ebenfalls zu den Produkten, die nicht zum Verzehr empfohlen werden. Dies liegt an ihrer Fähigkeit, eine Salzansammlung in den Gelenken zu verursachen, was eine Voraussetzung für entzündliche und degenerative Erkrankungen ist.

Zusätzlich zum Essen sollten einige Arten des Trinkens beseitigt werden. Dies betrifft insbesondere:

  • alkoholische Getränke, die zur Anreicherung von Dopamin und Adrenalin im Blut beitragen, den Verlauf von Arthritis beschleunigen und bei regelmäßiger Anwendung die Schwellung der Gelenke erhöhen und die Kaliumkonzentration verringern;
  • Heißgetränke starker Stärke (Tee, Kaffee), in dieser Form schwächen sie die Bänder und Gelenke, sowie reduzieren Kalzium.

Nützliche Substanzen, die die Gesundheit der Gelenke fördern:

  • Vitamine der Gruppe F (im Körper wirken sie entzündungshemmend), E (verhindert die Spaltung des Knorpelgewebes, das anfällig für die negativen Auswirkungen von Enzymen ist), C (nährt Gelenke und Bänder), D (hält Kalzium in den Knochen und verhindert dessen Auswaschung);
  • Mucopolysaccharide sind für die Hyaluronsäurerate in Bindegeweben und Knorpelgeweben verantwortlich.
  • Spurenelemente tragen zur Wiederherstellung der Gelenke bei, diese Funktion übernehmen auch die Vitamine B, A und K.

Unabhängig davon sind einige der Produkte, an die wir uns gewöhnt haben, möglicherweise nicht von Vorteil, obwohl sie nur die Gelenke und Bänder schädigen. Trotzdem ist es nicht erforderlich, sie vollständig vom Gebrauch auszuschließen, es reicht aus, nur ihr Volumen auf ein Minimum zu reduzieren und sie nicht mehr als einmal pro Woche zu verwenden. Gleichzeitig wäre der Übergang zur richtigen Ernährung die beste Option, um die Integrität und Elastizität des Gewebes zu erhalten.

Für Sportbegeisterte und Menschen, die zur Stärkung der Gelenke und Bänder bei der täglichen körperlichen Betätigung eingesetzt werden, wird auch die Sporternährung empfohlen. Bevor Sie sich für die Einführung eines Produkts in die Ernährung entscheiden, sollten Sie sich mit einem Trainer oder Arzt beraten.

Aspik für Gelenke - ein gesundes Gericht, das bei Arthritis hilft. Solche Nahrungsmittel werden als hervorragende Mittel zur Vorbeugung solcher Pathologien angesehen, da sie das Knorpelgewebe wiederherstellen und den Fluss der Gelenkflüssigkeit verbessern. Dadurch regeneriert der Körper geschädigte Zellen besser.

Welchen Effekt hat Brawn

Gelee ist mit Proteinen gesättigt, und dies ist das Hauptbaumaterial der Zellen im menschlichen Körper. Hähnchenschenkelaspik enthält auch Kollagen und ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes. Die Gelenke, der Knorpel und die Bänder bestehen aus einer solchen Substanz, so dass die Grundierung die normale Funktionsweise des menschlichen Körpers unterstützt.

Bei Erkrankungen der Gelenke und Problemen mit dem Bewegungsapparat wird das Knorpelgewebe dünner, die Funktionen der Gelenkflüssigkeit werden gestört. Zur Behandlung solcher Phänomene sollten Gelenke mit Hilfe der richtigen Nahrung gefüttert werden. Aspik, das Kollagen und Gelatine enthält, ist in der Lage, eine ähnliche Aufgabe zu bewältigen.

Was ist der Nutzen und Schaden von einem solchen Gericht? Das Produkt enthält eine große Menge an Vitaminen, Proteinen, Fetten und Mikroelementen. Wenn Knochen und Knorpel lange gekocht werden, ist die resultierende Brühe mit vielen nützlichen Substanzen gesättigt:

  • Vitamine der Gruppe C, A, B;
  • Aluminium;
  • Rubidium;
  • Bor;
  • Vanadium;
  • Fluor;
  • Calcium;
  • Kupfer;
  • Phosphor.

Durch diese reichhaltige Zusammensetzung werden die Bänder gestärkt, der Muskeltonus erhöht, die Hämoglobinproduktion stimuliert und das Nervensystem beruhigt.

Gelee ist nützlich für Bänder, da es zu einer positiven Wirkung auf die Knorpelstruktur beiträgt. Durch den regelmäßigen Verzehr von Gelee können Sie den Körper mit nützlichen natürlichen Substanzen sättigen und so die Symptome von Arthrose und anderen Gelenkerkrankungen schnell beseitigen.

Nur der behandelnde Arzt kann die Vor- und Nachteile der Aspik beurteilen. Um jedoch ein positives Ergebnis zu erzielen, müssen Sie bis zu vier Mal pro Woche Flutgerichte essen.

Rezepte nützliches Gelee

Für die Behandlung von Gelenken wird am häufigsten Rindergelee zubereitet. Das Rezept für dieses Gericht ist sehr einfach. Zuerst müssen Sie die richtigen Produkte kaufen. Zuallererst sollten Sie sich einen Motorradfahrer (Oberschenkel) kaufen. Für eine solche Zutat ist es besser, auf den Markt zu gehen, da sie dort in der Lage ist, sie so zu hacken, dass sie in die Pfanne passt. Auch zum Kochen muss man sich eindecken:

Wenn alle Komponenten vorbereitet sind, können Sie beginnen, Aspik zu kochen:

  1. Zuerst muss das Fleisch mit den Knochen gewaschen, in einen Topf gegeben und 8-10 cm Wasser über das Hauptprodukt gegossen werden.
  2. Der Behälter sollte auf den Herd gestellt, zum Kochen gebracht, der Schaum vom Abschäumer entfernt und die Hitze reduziert werden. Es wird empfohlen, die Schüssel 7 bis 8 Stunden lang zu kochen, und die Pfanne sollte geschlossen sein.
  3. Nach 5–6 Stunden 2-3 Karotten in den Behälter geben, Zwiebeln in der Schale (vorher gewaschen). Danach ist es notwendig, das Gelee zu kochen, bis das Gemüse fertig ist, und dann ein Blatt Lorbeer-Salz (je nach Geschmackspräferenz) in den Behälter zu geben und 15-25 Minuten lang weiter zu kochen.
  4. Wenn das Gericht fertig ist, müssen Sie die Pfanne vom Herd nehmen, das Gemüse und die Motorrolle entfernen. Die Knochen sollten getrennt werden (können weggeworfen, an eine Katze oder einen Hund abgegeben werden) und die Brühe sollte abgetropft werden.
  5. Karotten müssen fein gehackt werden und das Fleisch wird mit Knoblauch und schwarzem Pfeffer zerkleinert.
  6. Die Komponenten werden in einer speziellen Schale für Gelee und schonend gegossene Brühe ausgelegt. Gefüllte Behälter sollten gekühlt werden, um den Inhalt der Teller zu verdicken.

Rindergelee ist nicht nur lecker, sondern auch ein gesundes Gericht, das die Arbeit der Gelenke verbessert.

Hühnerfüße Rezept

Zur Behandlung von Arthrose wird häufig Aspik aus Hähnchenschenkeln hergestellt. Dieses Füllfutter enthält große Mengen an Eiweiß und Kollagen. Um ein solches Gericht zu kreieren, benötigen Sie:

  • 600–700 g Hähnchenschenkel;
  • 500 Gramm Drumstick oder Schwanzfilet;
  • 1 mittelgroße Karotte;
  • 3-4 Knoblauchzehen;
  • 15–20 schwarze Pfefferkörner;
  • 3 Blätter Lorbeer;
  • 1 EL. l Salze;
  • Bund Petersilie.

Hähnchenschenkel in kaltem Wasser auslegen und 2-3 Stunden ruhen lassen. Waschen Sie die Rohstoffe nach dem Waschen mit Schmutz ab und legen Sie sie in eine tiefe Pfanne (mit einem Fassungsvermögen von mindestens 3 Litern). Geschälte und gewaschene Karotten müssen in 3-4 Stücke geschnitten werden. Zwiebeln müssen mit Schale hinzugefügt werden. Legen Sie Gemüse in einen Behälter mit Filet oder Schienbein, gießen Sie 3 Liter Wasser und machen Sie ein langsames Feuer. Das Gericht sollte mindestens 2 Stunden kochen.

Entfernen Sie nach dem Kochen den Schaum und den Schaum, damit die Brühe beim Verschütten leicht und sauber wird. Wenn das Gericht fertig ist, müssen Sie den Behälter vom Feuer nehmen und den Inhalt abseihen. Die Glühbirne sollte weggeworfen und die Möhren zur Dekoration zurückgelassen werden. Pfoten auch nicht mehr brauchbar. Das Fleisch sollte in Fasern geteilt und die Brühe noch 30 bis 40 Minuten auf dem Herd gedünstet werden.

Danach den fein gehackten Knoblauch in die Flüssigkeit geben und das Gericht ziehen lassen. Wenn das Gelee abgekühlt ist, sollte es in Formen gegossen werden, die mit Karotten, Petersilie und Ringen aus gekochten Eiern dekoriert sind. Das Einlegen von Gelee aus Hähnchenschenkeln erfolgt meist mit Senf.

Die Vorteile von Muskeln für Gelenke sind nicht wissenschaftlich belegt, aber Patientenbewertungen behaupten, dass ein solches Gericht bei der komplexen Behandlung der Krankheit wirklich hilft.

Eine wirksame Diät für Arthrose des Knies

Die Arthrose des Kniegelenks (Gonarthrose) ist eine chronische Pathologie des Bewegungsapparates nichtentzündlicher Natur (Zerstörung des Gelenkknorpels), an der derzeit jeder dritte Bewohner des Planeten leidet. In den letzten 20 Jahren hat die Prävalenz der Krankheit erheblich zugenommen, aber die Hauptfaktoren, die ihre Entwicklung provozieren, sind immer noch das Alter und der Body-Mass-Index. Der Kampf gegen Gonarthrose beruht daher in erster Linie auf einer Veränderung des Lebensstils des Patienten, und einer der wichtigen Bestandteile einer kompetenten Behandlung ist die richtige Ernährung bei Arthrose des Kniegelenks.

Wie organisiere ich meine Ernährung, um den Zustand meiner Knie zu verbessern?

In zahlreichen Studien zur Ermittlung der Ursachen von Gonarthrose wurde festgestellt, dass adipöse Patienten und Menschen mit Stoffwechselstörungen häufig an dieser Pathologie leiden, weshalb häufig die Hauptempfehlung lautet, das Körpergewicht zu reduzieren.

Im Kampf gegen Übergewicht ist es jedoch wichtig, es nicht zu übertreiben: Wenn Sie sich auf Lebensmittel beschränken, sollte ein Mensch nicht unter einem Mangel an Spurenelementen, Vitaminen und Mineralstoffen leiden. Es ist sehr wichtig, das Nahrungsgleichgewicht aufrechtzuerhalten, da sowohl übermäßiges Essen als auch Fasten den Zustand der Gelenke negativ beeinflussen.

Bei der Auswahl der optimalen Ernährung ist nicht nur der Kaloriengehalt von Lebensmitteln zu berücksichtigen, sondern auch deren Zusammensetzung (Mineralien, Vitamine und andere Substanzen).

Was kann man mit der Krankheit nicht essen?

Empfohlene Produkte für Gonarthrose

Ernährungstipps und -tipps

Die Ernährung bei Arthrose des Kniegelenks sieht keine strengen und spezifischen Einschränkungen der Ernährung vor, zielt aber gleichzeitig darauf ab, negative Faktoren zu eliminieren, die zur Zerstörung des Knorpelgewebes, zur Beschleunigung der Stoffwechselvorgänge im Körper und gegebenenfalls zum Gewichtsverlust des Patienten führen.. Daher empfehlen Ernährungswissenschaftler bei der Entwicklung dieser Pathologie die Einhaltung der folgenden Regeln:

  • Iss oft, aber nach und nach.
  • Essen Sie nicht nach 18:00 Uhr.
  • Ersetzen Sie die übliche Tasse und den Teller durch einen kleineren Behälter.
  • Überwachen Sie ständig Ihr Gewicht.
  • Nach einer Mahlzeit 1-2 mal am Tag zu Fuß arrangieren.
  • Tragen Sie in die tägliche Ernährung eine ausreichende Menge Obst und Gemüse ein.

Was das Trinkregime bei Gonarthrose betrifft, wird empfohlen, sauberes Wasser zu bevorzugen und es mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag zu trinken.

Die Patienten sollten verstehen: Damit die Behandlung effektiv ist, sollte die richtige Ernährung zur Gewohnheit, zum Lebensstil werden, und dann werden Essbeschränkungen nicht zu teuer, um die Gesundheit Ihrer Knie zu verbessern.

http://artrit-sustav.ru/sustavy/vred-myasa-dlya-sustavov/

Die wohltuendste Nahrung für die Gelenke - die 10 besten Produkte

Hallo meine lieben Leser!

Sprechen wir heute über Produkte für die Gelenke, denn die Gesundheit unseres Körpers hängt direkt von den Produkten ab, die wir essen.

Es ist nicht verwunderlich, dass viele Krankheiten in unserer Zeit die richtige Ernährung korrigieren. Viele haben auch Schmerzen in den Knien oder es ist schwierig, die Hände zu heben, oder?

Es gibt also Produkte für die Gelenke, die ihnen zugute kommen und die mit ihren Krankheiten verbundenen Symptome lindern.

Aus diesem Artikel lernen Sie:

Die vorteilhaftesten Produkte für Gelenke

Gelenke und ihre Funktionen

Menschliche Knochen sind ein sehr haltbares Material, das großen Belastungen standhält.

Das Skelett kann aber nicht nur aus Knochen bestehen:

  1. In der Natur ist alles harmonisch angeordnet, so dass die Knochen Gelenke haben - Gelenke. Ihre Höhle ist mit einer speziellen Gelenkflüssigkeit gefüllt, die in ihrer Zusammensetzung dem Blutplasma ähnelt.
  2. Um den Gelenken eine normale Beweglichkeit zu verleihen, müssen sie geschmiert werden, dies liegt an einer Komponente - Hyaluronsäure.
  3. Und trotzdem trägt eine richtige Ernährung zur Synthese bei. Die Zellen müssen genügend Nährstoffe für die Produktion einer solchen Säure erhalten, da es sonst nicht zu einer vollständigen Schmierung der Gelenke kommt, die zu deren Zerstörung führt.
  4. Abdeckungen mit Gelenkflüssigkeit können Reibung nicht verhindern, sodass Menschen mit völlig unterschiedlichem Alter Probleme mit ihren Gelenken haben können. Die Behandlung ist in diesem Fall sehr langwierig und nicht immer erfolgreich.

Welche wichtigen Komponenten benötigen Gelenke?

Häufige Belastung der Gelenke führt zu Verschleiß. Um Beschwerden bei der Ausübung Ihres Lieblingsgeschäfts oder Ihrer Lieblingssportart zu vermeiden, müssen Sie sich korrekt um deren Gesundheit kümmern.

In unserer Zeit ist eine Gelenkerkrankung nicht nur eine Erkrankung älterer Menschen, auch Kinder sind dafür anfällig.

Alles aufgrund der Tatsache, dass das Essen falsch ausbalanciert ist. Die Verbindung zwischen den Produkten und der Zusammensetzung des Gelenkgewebes wurde mit wissenschaftlichen Mitteln nachgewiesen. Durch kalorienreiche und raffinierte Produkte kann es an Elastizität verlieren.

Nützliche Substanzen für Gelenke können als solche angesehen werden, die Antioxidantien und Fettsäuren enthalten.

Antioxidantien sind die Hauptfeinde von freien Radikalen, die aufgrund verschiedener Krankheiten Gelenkschmerzen verursachen.

Antioxidantien sind eine Reihe von Vitaminen, darunter A, C, E und das Spurenelement Selen.

Sogar das Vorhandensein eines von ihnen im Produkt kann als mächtige Waffe im Kampf gegen freie Radikale dienen:

  • Vitamin C enthält die meisten Früchte (Orangen, Ananas, Grapefruit, Kiwi) und Gemüse (roter Pfeffer, Brokkoli, Spargel).
  • Vitamin E ist in ausreichenden Mengen in Getreide, Erdnuss- und Sonnenblumenölen sowie in Avocados enthalten.
  • Vitamin A ist reich an Schweineleber, Karotten, Knoblauch, Brokkoli, Hüttenkäse und Grünkohl.
  • Selen enthält Haferflocken, Lachs und ungeschälten Reis.

Einige Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren, können Gelenke und Bänder vor Beschwerden und Ödemen schützen.

Quellen für solche Säuren sind: fetter Fisch wie Lachs, grünes Gemüse, Nüsse, Vollkornprodukte und Samen.

Die Ernährung zur Unterstützung der Gelenke sollte ausgeglichen sein.

Für jede Krankheit ist eine spezielle Liste von Produkten nützlich, aber es gibt auch für jeden eine gemeinsame Liste.

Gemeinsame Produkte - Top 10 der Besten

Welche Produkte sind für Gelenke am nützlichsten:

  1. Fisch - Thunfisch, Lachs, Makrele, Forelle. Es hat einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren. Es wird ein wichtiges Produkt bei rheumatoider Arthritis sein.
  2. Soja ist auch sehr nützlich. Es ist reich an Ballaststoffen und Eiweiß, fettarm.
  3. Die Verwendung von Olivenöl ist seit langem bekannt. Es enthält eine Substanz, die ähnlich wie entzündungshemmende Medikamente wirkt. Dies ist jedoch nicht das einzige Öl, das diesen Effekt hat. Avocado- und Walnussöle sind nicht minderwertig, aber den Vorteilen von Oliven etwas überlegen. Es lohnt sich, sie bei Arthrose und rheumatoider Arthritis zu essen.
  4. Wissenschaftler kamen in ihren Studien zu dem Schluss, dass Kirsche aufgrund des Vorhandenseins von Anthocyanen eine entzündungshemmende Wirkung hat. Diese Beere kann die Häufigkeit von Gichtanfällen reduzieren. Kirsche kann mit anderen Beeren kombiniert werden: Erdbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren. Sie fanden auch Anthocyane.
  5. Vitamin D zusammen mit Kalzium wirkt sich auf die Stärkung der Knochen aus. Seine Anwesenheit im Körper ist notwendig, und Sie können es von fettarmen Milchprodukten erhalten: Hüttenkäse, Käse, Joghurt. Vitamin-D-Milchprodukte können alles grüne Blattgemüse und Fischöl ersetzen.
  6. Zur Behandlung von Arthrose und zur Verlangsamung des Fortschreitens der Arthrose benötigen Sie eine große Menge der Vitamine K und C. Sie sind im Überschuss in Brokkoli enthalten. Auch dieser Kohl ist reich an Kalzium.
  7. Grüner Tee kann die Knorpelzerstörung verlangsamen und Entzündungen lindern. Es enthält Antioxidantien und Polyphenole. Studien haben gezeigt, dass eines der Antioxidantien (Epigallocatechin-3-Gallat) die Produktion von Molekülen blockieren kann, die rheumatoide Arthritis und Schmerzen in der Wirbelsäule verursachen.
  8. Zur Vorbeugung von Arthritis und zur Erhaltung gesunder Gelenke ist es notwendig, ausreichend Vitamin C zu erhalten. Es kommt in großen Mengen in Zitrusfrüchten und Kiwi vor.
  9. Diabetes, Herzerkrankungen und rheumatoide Arthritis werden durch C-reaktives Protein (CRP) im Blut verursacht. Alle Vollkorngetreide haben einen geringen Gehalt.
  10. Bohnen sind eine weitere Quelle der DRR-Reduktion. Sie haben eine große Menge an Nährstoffen und Ballaststoffen.

Kollagen ist für Knorpel eine sehr wichtige Substanz. Eine große Menge davon ist in den gängigsten Gerichten enthalten: gelierter Fisch, Aspik, fettige Brühe.

Die Hauptsache ist, solche Produkte nicht zu missbrauchen und dabei ein angemessenes Gleichgewicht zwischen den Vorteilen und den negativen Auswirkungen von Fetten einzuhalten.

Wie man Gelee für gesunde Gelenke kocht?

Um köstliches Gelee zuzubereiten, müssen Sie fettiges Fleisch (Sie können Geflügel, Schweinefleisch oder Rindfleisch) zu sich nehmen:

  • Um das Gelee zu bekommen, ist es besser, die Teile zu verwenden, die Knorpel enthalten.
  • Verwenden Sie häufig Schweine- oder Rindfleischhufe und -schenkel.
  • Das Fleisch muss lange (mindestens 8 Stunden) bei schwacher Hitze mit Gewürzen, Zwiebeln, Karotten und Salz gekocht werden, dann bildet sich eine fette Brühe.
  • Dann werden Fleischstücke in Fasern zerlegt, in Schalen gestrichen und mit Brühe gegossen. Dann sollte das Gefriergeschirr in den Kühlschrank gestellt werden.
  • Neben Kollagen sind in der Kälte auch Phosphor, Kalzium, Kupfer sowie die Vitamine A, B und C. Trotz aller Vorteile ist es oft unmöglich, ein solches Gericht zu sich zu nehmen. Aber Sie können es mit anderen gesunden Gerichten wie Fischsuppe, Aspik abwechseln.

Nun, vielleicht alles, was ich Ihnen über Lebensmittel für die Gelenke erzählen möchte. Essen Sie richtig und lassen Sie Ihre Gelenke gesund sein!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Ich erinnere Sie an die Vorteile des Abonnierens von Blog-Updates und bin dankbar, dass der Artikel Ihren Freunden und Abonnenten erneut zur Verfügung gestellt wird.

Mit dir war Alyona Yasneva zu neuen Treffen.

Schließen Sie sich meinen Gruppen in sozialen Netzwerken an

http://zdorovyda.ru/produkty-poleznye-dlya-sustavov/

8 Lebensmittel, die nicht mit Gelenkschmerzen gegessen werden können

Wunde Gelenke erschweren die Ausführung der einfachsten täglichen Handlungen und sind mit Entzündungen, Schwellungen und Beschwerden behaftet. Viele Menschen leiden trotz ihres Alters und Geschlechts unter diesen Schmerzen.

Die Schmerzen können von leicht bis schwer und von akut bis chronisch variieren. Es gibt eine Reihe von Hauptursachen für Gelenkschmerzen: Gicht und Arthritis, Verletzungen, Leukämie, beschädigte oder verdrängte Knochen, Fibromyalgie, Sacktonus, Lupus und sogar Bursitis. Schmerzhafte Manifestationen im Bereich der Gelenke zur gleichen Zeit wie die oben genannten Umstände können durch die Einbeziehung einiger Lebensmittel in die tägliche Ernährung verstärkt werden und sich umgekehrt von anderen beruhigen.

Es ist wichtig! Fragen Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Produkten, die bei Gelenkschmerzen kontraindiziert sind:

Zucker und Süßstoffe

Zu viel Zucker führt zu Entzündungen und vorzeitiger Hautalterung. Zucker fördert die Produktion von Zytokinen, Aktivatoren von Entzündungsreaktionen. Darüber hinaus führt Zucker zu einer Gewichtszunahme und einer erhöhten Belastung der Gelenke.

Sie sollten auch kohlensäurehaltige und zuckerhaltige Getränke ausschließen. Laut einer 2014 im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichten Studie gibt es spezielle Produkte, die direkt zum Auftreten von rheumatoider Arthritis bei Frauen beitragen.

Iss also Honig, Melasse oder Stevia und vermeide Süßigkeiten, Zucker, kohlensäurehaltige Getränke, Süßigkeiten, Snacks, Müsli mit Zucker und Backen.

Rotes und verarbeitetes Fleisch

Chemische Elemente wie Purine und Nitrite in rotem und verarbeitetem Fleisch führen zu vermehrten Schmerzsyndromen und Entzündungsreaktionen. Und Toxine rufen Glykation und Alterung des Gewebes hervor. Laut einer 2014 durchgeführten Studie trägt Glucan in rotem Fleisch zum Auftreten von Krebszellen bei und verschlimmert die Entzündung.

Eine weitere Studie wurde im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht, in der ein Zusammenhang zwischen rotem Fleisch und Entzündungsmarkern festgestellt wurde.

Mit der häufigen Aufnahme von Eiern in die Ernährung steigt die Wahrscheinlichkeit von Entzündungsreaktionen und Schwellungen der Gelenke. Die im Eigelb enthaltene Arachidonsäure fördert den Verlauf von Entzündungsprozessen, indem sie die Produktion von Prostaglandinen, den Erregern von Entzündungen, stimuliert. Gesättigte Fette in Eiern wirken sich ebenfalls negativ auf die Gelenke aus.

Alkoholkonsum in großen Mengen führt zu vermehrten Gelenkschmerzen. Aus den im Bier enthaltenen Purinen erzeugte Harnsäure verschlimmert den schmerzhaften Zustand der Gelenke. Ein hoher Glutengehalt wirkt sich negativ auf zerbrechliche Gelenke aus.

Milchprodukte

Ein erhöhter Proteingehalt in Milchprodukten beeinträchtigt die Gelenke. Experten schlussfolgerten, dass Milcheiweiß das umliegende Gewebe der Gelenke reizen kann.

Käse, Butter und Milch (milchhaltige Produkte) sind reich an gesättigten Fetten, die Schmerzen verursachen und den Zustand der Gelenke verschlechtern. Ersetzen Sie diese Lebensmittel durch Gemüse wie Sojamilch, Mandeln, Tofu oder Margarine.

Getreide und raffiniertes Mehl

Getreide und raffiniertes Mehl sind Produkte mit einem hohen glykämischen Index, der zur Alterung des Körpers beiträgt und entzündliche Reaktionen auslöst.

Es wurde nachgewiesen, dass der tägliche Verzehr von Weizenprodukten und Getreide zur Entwicklung chronischer Autoimmunerkrankungen beiträgt und das Risiko für Herzprobleme, Diabetes und sogar Krebs erhöht. Sie sollten sie durch Kokosnuss / Mandel / Vollkorn / braunen Reis ersetzen.

Natriumglutamat-Produkte

Glutamat-Natrium wird Produkten zugesetzt, um ihren Geschmack zu verbessern. Dies ist jedoch bei rheumatoider Arthritis sehr schlimm.

Molkeproteine

Entzündungsreaktionen werden auch durch Proteine, Kasein und Gluten verstärkt. Kasein trägt zur Produktion von Harnsäure bei, deren übermäßiger Gehalt im Körper zu einer Entzündung der Gelenke führt.

Dieser Zustand wird auch als Gicht bezeichnet. Menschen mit Glutenempfindlichkeit sind auch anfällig für Gicht. Die Zeitschrift "Biochemistry Nutrition" veröffentlichte 2013 eine Studie, in der nachgewiesen wurde, dass glutenfreie Lebensmittel Entzündungen, Fettleibigkeit und Insulinresistenz reduzieren.

Maisöl

Maisöl enthält große Mengen an Omega-6-Fettsäuren, die für unsere Gesundheit gefährlich sind. Eine im Journal of Nutrition and Metabolism veröffentlichte Studie ergab, dass diese Säuren Entzündungen verursachen.

Vermeiden Sie daher Soja-, Erdnuss-, Salat-, Traubenkern- und Distelöl. Sie sollten Omega-5-Fettsäuren nicht vollständig aus Ihrer Ernährung entfernen, sie sollten jedoch sparsam verwendet werden.

Raffiniertes Salz

Tafelsalz enthält Zusatzstoffe und Chemikalien, die den Flüssigkeitshaushalt im Körper beeinträchtigen. Um den für die Knochen notwendigen Kalziumverlust zu vermeiden, meiden Sie dieses Salz. Es ist unerwünscht, salzige Lebensmittel zu missbrauchen, deren Menge zu reduzieren oder Tafelsalz durch rosa Himalaya-Salz oder Meersalz zu ersetzen.

http://good-looks.info/8-produktov-kotorye-nelzja-est-pri-boljah-v-sustavah.html
Up