logo

In letzter Zeit ist Zitronenwasser sehr beliebt geworden. Es wird in den meisten Restaurants zusätzlich zum Gericht serviert. Manche Menschen trinken morgens Wasser mit Zitronensaft anstelle von Tee und Kaffee. Es besteht kein Zweifel, dass Zitronen einen guten Geschmack haben. Aber wird ihr Saft das Wasser nützlicher machen?

Die meisten Argumente über die Vorteile von Wasser mit Zitrone für die Gesundheit des Körpers sind fiktiv. Es wurde zu wenig Forschung betrieben, um die Eigenschaften von Zitronenwasser zu untersuchen. Es gibt jedoch Daten über die vorteilhaften Eigenschaften von Zitrone und Wasser getrennt.

Hier sind sieben wichtige Beweise für die Vorteile von Wasser mit Zitrone für den menschlichen Körper.

Wasser mit Zitrone - 7 wohltuende Eigenschaften

Wasser mit Zitrone hilft, die Flüssigkeit aufzufüllen.

Laut dem US Food and Nutrition Board liegt die empfohlene Wasseraufnahme für Frauen bei mehr als 2,5 Litern pro Tag und für Männer über 3,5 Litern. Dazu gehören Getränke, die täglich getrunken werden, und Flüssigkeiten aus Lebensmitteln.

Wasser ist ein ausgezeichnetes Mittel zur Flüssigkeitszufuhr, aber nicht jeder mag es. Trinkwasser in reiner Form ist für viele unangenehm. Das Hinzufügen von Zitronensaft macht das Wasser schmackhafter und hilft, mehr zu trinken.

Zitronensaft mit Wasser ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C

Die Zusammensetzung von Zitrusfrüchten, nämlich Zitronen, enthält Vitamin C. Es ist ein wichtiges Antioxidans, das die Körperzellen vor den Auswirkungen freier Radikale schützt. Eine weitere nützliche Eigenschaft von Zitrone ist es, dem Körper bei der Bekämpfung von Erkältungssymptomen zu helfen. Einige Leute verwenden diese Zitrusfrucht und ihre Schale. Zitronenschale - 10 erstaunlich vorteilhafte Eigenschaften und Anwendung. Beeilen Sie sich nicht, die Zitronenschalen wegzuwerfen, weil sie so viel Nützliches enthalten. 10 nützliche Eigenschaften von Zitronenschalen für unsere Gesundheit und wie es für Sie selbst nützlich sein kann, sie anzuwenden. um ihre Gesundheit mit ARVI zu verbessern. Die diesbezüglichen Untersuchungen und Überprüfungen sind jedoch umstritten.

Vitamin C kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall und Blutdruck senken. Zitronen sind nicht die führenden unter den Zitrusfrüchten für den Gehalt an Vitamin C, sondern gelten als eine gute Quelle. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums enthält der Saft einer Zitrone ungefähr 18,6 mg. Vitamin C. Eine empfohlene tägliche Einnahme dieser Substanz für Erwachsene beträgt 65 bis 90 mg.

Zitronenwasser ist gut zur Gewichtsreduktion.

Eines der Experimente zur Identifizierung der vorteilhaften Eigenschaften von Zitrone wurde an Mäusen durchgeführt. Gestillte Tiere sollten aktiv ihr Körpergewicht erhöhen. Polyphenolische Antioxidantien, die Teil dieser Zitrusfrüchte sind, reduzierten die Gewichtszunahme bei Nagetieren jedoch erheblich. Die Studie ergab auch, dass Antioxidantien den negativen Einfluss verschiedener Faktoren auf den Blutzuckerspiegel neutralisieren können. Sie beeinflussen auch die Insulinresistenz. Dies sind die beiden Hauptfaktoren, die die Entwicklung von Typ-2-Diabetes beeinflussen.

Ähnliche Studien wurden am Menschen durchgeführt. Ihre Daten sind nicht bestätigt, aber die Ergebnisse sind ziemlich überzeugend. Die Versuchsteilnehmer stellten fest, dass mit Zitrone angesäuertes Wasser zur Gewichtsreduzierung beiträgt. Es ist nicht ganz klar, ob dies direkt mit der Zitrone selbst zusammenhängt oder mit der Tatsache, dass die Menschen in der Lage sind, so große Mengen Wasser zu trinken, was den Appetit trübt.

Zitronensaft verbessert den Hautzustand

Vitamin C, das reich an Zitronen ist, glättet Falten auf der Gesichtshaut, schützt sie vor Alterung und den gefährlichen Auswirkungen des Sonnenlichts. Die Menge und Qualität des verwendeten Wassers beeinflusst auch den Zustand der Haut. Entwässerte Haut wird sehr trocken, es treten schnell Falten auf.

Eine Laborstudie im Jahr 2016 ergab, dass ein Getränk auf Zitrusbasis dazu beitrug, Falten bei haarlosen Mäusen zu vermeiden.

Zitronenwasser verbessert die Verdauung

Eine bestimmte Anzahl von Menschen trinkt lieber Wasser mit eingepreßter Zitrone als morgendliches Abführmittel, um Verstopfung zu bekämpfen. Das Trinken von kaltem oder heißem gekochtem Wasser mit Zitrone unmittelbar nach dem Aufwachen verbessert die Muskelbewegungen des Verdauungssystems.

Befürworter der Ayurveda-Medizin sind der Meinung, dass der saure Geschmack der Zitrone das Agni stimulieren kann. Ihrer Meinung nach stärkt starkes Agni das Verdauungssystem, erleichtert die Verdauung von Nahrungsmitteln und verhindert die Ansammlung von Toxinen.

Zitronensaft verleiht dem Atem Frische

Das Abwischen der Haut Ihrer Hände mit frischen Zitronenscheiben ist ein wirksames Volksheilmittel, um einen unangenehmen Geruch loszuwerden. Die gleiche Methode hilft perfekt, Mundgeruch loszuwerden, der durch den Verzehr von Fisch, Zwiebeln oder Knoblauch verursacht wird. Ein Glas Zitronenwasser, das nach einer Mahlzeit oder unmittelbar nach dem Schlafengehen getrunken wird, hilft, abgestandenem Atem vorzubeugen. Es wird bemerkt, dass Zitrone den Speichelfluss verstärkt und Wasser den trockenen Mund beseitigt, der die Ursache für Mundgeruch ist, der durch Bakterien verursacht wird.

Zitronensaft verhindert die Bildung von Nierensteinen

Die in Zitronen enthaltene Säure kann die Bildung von Nierensteinen verhindern. Citrat ist eine der Komponenten der Zitronensäure. Dies mag seltsam erscheinen, verringert jedoch den Säuregehalt des Urins und löst kleine Nierensteine ​​auf. Wenn Sie Zitronensaft mit Wasser mischen, gelangt nicht nur Citrat in den Körper, sondern auch Wasser. Es hilft, Steine ​​auszuspülen und verhindert die Bildung neuer Steine.

Möglichkeiten, Zitronenwasser zu machen

Um das Wasser mit Zitronenvorteil zu verwenden, müssen Sie es ständig trinken. Für ein Glas Wasser müssen Sie mehr als eine Zitronenscheibe ausgeben. Für die Herstellung von Zitronenwasser ist es wichtig, immer frische Zitronen zu verwenden, nicht deren Extrakte und Ersatzstoffe. Mineralwasser mit Zitrone ist ebenfalls nicht geeignet. Um Wasser mit Zitrone zuzubereiten, müssen Sie den Saft einer halben Zitrusfrucht mit 250 ml warmem oder kaltem Wasser mischen. Machen Sie dieses Getränk so nützlich wie möglich, indem Sie sauberes gefiltertes oder Mineralwasser und Zitronen verwenden, die in umweltfreundlichen Regionen angebaut werden.

Fügen Sie mehr Geschmack und vorteilhafte Eigenschaften von Zitronenwasser hinzu, die folgenden Zutaten werden helfen:

ein kleiner Zweig Minze;

Löffel Ahornsirup oder rohen Honig;

ein Stück frische Ingwerwurzel;

In das resultierende Getränk können Sie Scheiben von Zitrusfrüchten wie Limette und Orange hinzufügen. Um die Frische von Zitronenwasser zu geben, helfen Gurkenscheiben. Es ist wichtig, dass Sie nicht vergessen, alle Zutaten vor dem Schneiden und Trinken gründlich zu waschen.

Zitroneneiswürfel sind eine schnelle und einfache Methode, um Wasser mit Zitrone zuzubereiten. Um sie zuzubereiten, müssen Sie nur den Zitronensaft in spezielle Eisformen pressen und einfrieren. Wenn nötig, werfen Sie einfach ein paar solcher Eiswürfel in kaltes oder heißes Wasser.

Eine Tasse warmes Zitronenwasser am Morgen wird Ihnen helfen, einen neuen Tag zu beginnen, aufzumuntern und das richtige Tempo für Ihre Verdauung einzustellen. Und um Zitronenwasser zu trinken und tagsüber ist es zweckmäßig, einen Wasserkrug mit mehreren Zitronenscheiben im Kühlschrank aufzubewahren.

Es gibt viele Aussagen zu den vorteilhaften Eigenschaften von Zitronenwasser, von denen der überwiegende Teil keine wissenschaftlichen Beweise hat. Einige von ihnen wurden widerlegt. Die häufigsten Mythen:

Zitronencellulose fördert den Gewichtsverlust

Zitronen bestehen aus Ballaststoffen (Pektin), die den Appetit und die Kalorienaufnahme reduzieren. In Wasser verdünnter Zitronensaft hinterlässt Spuren dieser Substanz. Die ganze Frucht enthält nur 2 g Ballaststoffe (1). Es gibt keine Hinweise darauf, dass das Trinken von Zitronensaft (sowohl morgens als auch tagsüber) wirksamer zum Abnehmen ist als normales Wasser.

Alkalisierung des Körpers mit Zitronenwasser

Es wird angenommen, dass Zitronenwasser den pH-Wert des Körpers beeinflussen kann, was theoretisch und experimentell in Frage gestellt wird (16).

Kampf gegen Krebs mit Zitronensaft

Die Ansicht, dass Krebszellen in alkalischer Umgebung nicht existieren können, ist falsch. Obwohl sie es vorziehen, dass die umgebenden Zellen sauer sind, haben Studien gezeigt, dass sie unter alkalischen Bedingungen wachsen können. Krebszellen bilden ein eigenes saures Milieu, auf das die Nahrung keinen Einfluss hat (17,18).

Reinigung

Die Behauptungen, dass Wasser Giftstoffe über die Harnwege aus dem Körper entfernt, sind falsch. Flüssigkeiten haben diese Eigenschaft nicht, Leber und Nieren sind für die Reinigung des Körpers verantwortlich.

Erhöhen Sie den IQ mit Zitronenwasser

Trinkwasser mit Zitrone oder anderen Zutaten kann morgens helfen, sich zu konzentrieren, kann aber die Intelligenz nicht steigern.

Harntreibende Wirkung von Wasser mit Zitrone

Diese Aussage ist zum Teil richtig, aber für viele irreführend. Alle kaliumhaltigen Lebensmittel (Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte) können die Urinproduktion steigern. Darüber hinaus führt eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme zu einem häufigeren Wasserlassen.

ZUSAMMENFASSUNG: Das Überwiegen von Behauptungen über die Vorzüge eines Getränks ist übertrieben und in einigen Fällen fehlerhaft.

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen von Wasser mit Zitrone

Trinkwasser mit Zitrone ist sehr gut für die Gesundheit, aber es ist wichtig zu bedenken, dass es dem Körper Schaden zufügen kann. Zitrone enthält Säure, die den Zahnschmelz zerstören kann. Um Ihre Zähne zu schützen, sollten Sie Zitronenwasser durch einen Strohhalm trinken. Spülen Sie danach den Mund mit klarem Wasser aus.

Menschen, die unter Sodbrennen leiden, sollten mit Vorsicht Zitronenwasser trinken. Die Reaktion des Körpers darauf kann unterschiedlich sein. Bei manchen Menschen kann Wasser mit Zitrone die Manifestationen von Sodbrennen verstärken. In anderen Fällen verringert es das Brennen in der Speiseröhre, da Zitronensaft alkalisch wird und den Säuregehalt des Magensafts verringert. Erfahren Sie experimentell, wie der Körper auf Trinkwasser mit Zitrone reagiert.

Einige Leute bemerken eine Zunahme des Besuchs der Toilette, nachdem sie Zitronenwasser genommen haben. Es wird angenommen, dass Vitamin C ein Diuretikum ist und das produzierte Urinvolumen erhöht. Laborstudien bestätigen jedoch nicht, dass Vitamin C natürlichen Ursprungs harntreibende Eigenschaften hat. Wenn der Toilettengang nach dem Trinken einer Portion Wasser mit Zitrone häufiger wird, liegt dies wahrscheinlich an einer erhöhten Flüssigkeitsaufnahme.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Wasser mit Zitrone, gelten für Menschen mit Blasenentzündung, Verschärfung von Magenerkrankungen. Zitrone gilt als starkes Allergen. Die Tendenz zu allergischen Reaktionen ist eine weitere Kontraindikation für die Einnahme dieses Getränks.

Schlussfolgerungen

Zitronenwasser hat viele vorteilhafte Eigenschaften, die die Gesundheit verbessern können. Das Hinzufügen von Zitronensaft zu Wasser hilft, mehr davon während des Tages zu trinken und den Körper vor dem Austrocknen zu bewahren. Das Trinken einer ausreichenden Menge Flüssigkeit ist für die Gesundheit von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund ist Zitronenwasser eine gute Möglichkeit, den Durst zu stillen und die Gesundheit zu fördern. Bei der Entscheidung, Zitronenwasser zu konsumieren, ist es wichtig, nicht nur auf seine Vorteile, sondern auch auf mögliche Schäden für den Körper zu achten.

http://chem-polezno.com/napitki/voda-s-limonom

5+ interessante Fakten über die Vorteile und Gefahren von Sodawasser

Die Vorteile von Sprudelwasser erscheinen dem modernen Menschen so offensichtlich, dass es seltsam ist, diese Frage zu diskutieren.

Aber wenn Sie darüber nachdenken, ist es selten, dass jemand in seinen eigenen Worten genau sagen kann, wie sich Soda auf den Körper auswirkt.

Natürlich ist es gesünder als zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke - schon deshalb, weil es keinen Zucker, Farbstoffe, Konservierungsmittel und andere chemische Bestandteile enthält.

Was ist also der Nutzen und der Schaden von Mineralwasser? Mal sehen

Inhalt:

  1. Was ist Mineralwasser?
  2. Nützliche Eigenschaften von Mineralwasser für den Körper
  3. Gegenanzeigen für die Verwendung von Soda

Was ist Mineralwasser?

Sprudelwasser ist das am weitesten verbreitete Wasser unter Zusatz von Kohlendioxid, besser bekannt als Kohlendioxid.

Mineralwasser mit Kohlensäure kommt in vielen natürlichen Quellen vor und seine Vorteile sind den Menschen aus alter Zeit bekannt.

Noch vor einem halben bis zwei Jahrhunderten galt Mineralwasser als Elite-Getränk, das nur wohlhabenden Menschen zur Verfügung stand.

Heute wird es massiv hergestellt, aktiv beworben und nicht nur für medizinische Zwecke, sondern auch als Ersatz für normales Trinkwasser verwendet.

Es gibt Soda gesalzen und ungesalzen.

Zusätzlich zu Salz wird Salz häufig kleinen Mengen Mineralien zugesetzt:

Solches Wasser rehydriert nicht nur den Körper, sondern füllt auch seine Nährstoffversorgung wieder auf.

Es stimmt, es beeinflusst den Geschmack - nicht jeder mag den eigenartigen bitteren Salzgehalt.

Ein weiteres wichtiges Merkmal ist, dass zur Herstellung von Soda Wasser aus artesischen Quellen entnommen wird - Brunnen mit einer Tiefe von mehreren hundert Metern.

Das Wasser aus diesen Quellen zeichnet sich durch seine hohe Reinheit aus, da es von der kontaminierten Umwelt nicht beeinträchtigt wird.

Durch die Zugabe von Kohlendioxid zu Mineralwasser entsteht eine chemische Reaktion, die zur Synthese von Kohlensäure führt.

Nach verschiedenen Studien erregt dieser schlecht wirksame Stoff in der menschlichen Sprache die gleichen Rezeptoren wie Senf - wir spüren eine leichte Schärfe und ein Kribbeln.

Für manche Menschen ist es irritierend, für andere mag es.

Das pH-Gleichgewicht von Soda beträgt drei bis vier Einheiten. Dies bedeutet, dass die Umgebung leicht sauer ist.

Die Verwendung von Mineralwasser erhöht jedoch nicht den Säuregehalt des Körpers: Ein Überschuss an Kohlendioxid wird von den Nieren und der Lunge aus dem Körper entfernt.

Das pH-Gleichgewicht wird auf einem Niveau von etwas über sieben Einheiten gehalten, unabhängig von der Nahrung oder dem Wasser in unserer Ernährung.

Nützliche Eigenschaften von Mineralwasser für den Körper

Um den Schaden oder Nutzen zu verstehen, der kohlensäurehaltiges Mineralwasser für den Körper mit sich bringt, ist es notwendig zu verstehen, wie es im Allgemeinen jedes seiner Systeme separat beeinflusst.

Aus diesem Grund gibt es viele widersprüchliche Mythen.

Unter ihnen - der Glaube, dass Mineralwasser:

  1. Verwöhnt oder stärkt umgekehrt die Zähne
  2. Beeinflusst die Verdauung
  3. Abnehmen
  4. Es betrifft das Herz
  5. Stärkt die Knochen oder macht sie im Gegenteil zerbrechlicher.

Um zu verstehen, wie Soda den Körper beeinflusst, schauen wir uns jeden dieser Mythen an.

Auf der ganzen Welt wurde viel geforscht, um den Schaden und den Nutzen von Sprudelwasser für die Menschen zu untersuchen.

Wenden Sie sich an sie, um die Wahrheit herauszufinden.

Hat Soda auf den Zähnen?

Eine der größten Sorgen um Sprudelwasser ist die Wirkung auf die Zähne, da der Zahnschmelz direkt der Säure ausgesetzt ist.

Eine Studie zu diesem Thema ergab, dass Soda den Zahnschmelz nur geringfügig stärker schädigt als gewöhnliches Wasser ohne Gas.

Außerdem ist dieser Effekt hundertmal geringer als bei süßen Erfrischungsgetränken.

Eine andere Arbeit, die die Gegner des Mineralwassers sehr mögen, enthält Daten über Soda.

Diese wirken sich wirklich stark negativ auf die Zähne aus, aber hier geht es um den Zuckergehalt und nicht um das Vorhandensein von Gas.

Nicht kohlensäurehaltige zuckerhaltige Getränke zerstörten den Zahnschmelz viel stärker als Diet Cola (ohne Zucker).

Und natürlich haben die Ergebnisse dieser Studie nichts mit normalem Mineralwasser ohne zusätzliche Zusätze zu tun.

Tipp: Es ist die Kombination von Zucker und Gas, die das Zahngewebe schädigt. Die Verwendung von gewöhnlichem Mineralwasser hat keine schwerwiegenden Folgen.

Wirkung auf das Verdauungssystem. Kann ich mit Soda abnehmen?

Zahlreiche Studien haben gezeigt, welche Vorteile die Verwendung von Sodawasser für das Verdauungssystem hat.

Es trägt bei zu:

  1. Verbessern Sie die Schluckbewegungen, indem Sie die Nerven stimulieren, die für die Funktion des Schluckens verantwortlich sind. Und wenn das Mineralwasser kalt ist, wird die Wirkung noch deutlicher.
  2. Verlängerung der Sättigung. Die Verwendung von kohlensäurehaltigem Wasser verlangsamt die Verdauung von Lebensmitteln, was definitiv zur Gewichtsreduktion beiträgt. Aber was ist mit dem Schaden? Stagnation von Nahrungsmitteln im Magen ist wirklich nicht immer günstig.
  3. Beseitigung von Verstopfung. In einer zweiwöchigen Studie verglichen 40 ältere Teilnehmer mit regelmäßiger Verstopfung die Auswirkungen von Soda und normalem Wasser auf die Darmmotilität. Die Kontrollgruppe zeigte eine Verringerung der Symptome um 58%.

Beeinträchtigt das Trinken von Mineralwasser die Knochengesundheit?

Viele Menschen glauben, dass kohlensäurehaltige Getränke aufgrund ihres hohen Säuregehalts schädlich für die Knochen sind.

Dennoch zeigen viele Studien, dass die Karbonisierung den Zustand des Knochengewebes nicht beeinflusst.

In einem der Projekte hat die Beobachtung von mehr als zweieinhalbtausend Teilnehmern gezeigt, dass eine Abnahme der Knochendichte nur beim Konsum von zuckerhaltigen kohlensäurehaltigen Getränken erfolgen kann.

Dies ist wiederum auf die Tatsache zurückzuführen, dass Phosphor in ihrer Zusammensetzung vorliegt. Mit einem Mangel an Kalzium wird es schädlich für die Knochen.

Tipp: Die Zerbrechlichkeit der Knochen wird hauptsächlich durch die Menge an Kalzium in der Nahrung beeinflusst, dem Haupt- „Baumaterial“ für Knochengewebe. Essen Sie viel Hüttenkäse und Milchprodukte, die das Skelett stärken, und machen Sie sich keine Sorgen über die "schädlichen" Auswirkungen von Soda.

Gewöhnliches Mineralwasser enthält keinen Phosphor oder in verschwindend geringen Konzentrationen.

Und das bedeutet, dass die Knochengesundheit selbst sie in keiner Weise beeinträchtigt.

Die Vorteile von Mineralwasser mit Gas für das Herz-Kreislaufsystem

Zu diesem Thema wurden nicht allzu viele Untersuchungen durchgeführt. Die durchgeführten Untersuchungen haben jedoch positive Daten ergeben.

Insbesondere die Verwendung von Soda verringert den Gehalt an "schlechtem" Cholesterin im Blut, den Zuckergehalt und das Risiko, Gefäß- und Herzerkrankungen zu entwickeln.

Beachten Sie jedoch, dass dies nur für zuckerfreie Getränke gilt!

Andere vorteilhafte Eigenschaften von Sprudelwasser

Wasser scheint kein guter Nährstoff zu sein, ist aber dennoch von entscheidender Bedeutung für Ihre Gesundheit.

Die Befeuchtung des Körpers trägt zur Bewegung anderer Nährstoffe von System zu System bei, was sich positiv auf den Geist und die Nervenzellen auswirkt und vor Stress schützt.

Mineralwasser für das Gesicht beugt vorzeitiger Zellalterung vor und verleiht der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit.

Tipp: Die tägliche Wassermenge ist für verschiedene Personen unterschiedlich, Experten empfehlen jedoch im Durchschnitt, pro 23 kg Gewicht einen Liter Wasser zu trinken.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Soda

Mit Mineralwasser haben wir es also herausgefunden. Was ist mit Schaden?

Soda kann verursachen:

All diese Phänomene sind mit der Ansammlung von überschüssigem Kohlendioxid im Körper verbunden.

Schaden als solcher trägt er nicht, aber solche Phänomene verursachen viel Unbehagen und Unannehmlichkeiten, insbesondere in sozialer Hinsicht.

Wenn Sie nach dem Trinken von Mineralwasser zu Aufstoßen oder Blähungen neigen, ist es besser, vor dem Betreten öffentlicher Plätze auf das Trinken zu verzichten.

Schwerwiegende Schäden anstelle der Vorteile von kohlensäurehaltigem Wasser können jedoch zu Magenkrankheiten führen.

Säure- und Reizwirkungen von Gasblasen auf die Schleimhaut führen zu einer erhöhten Sekretion von Magensaft, die bei Vorhandensein eines Geschwürs zu einer starken Verschlechterung führen kann.

Wenn Sie die Vor- und Nachteile von Mineralwasser mit Gas kennen, können Sie selbst beurteilen, inwieweit Sie es in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen.

Wenn keine Gegenanzeigen vorliegen, gibt es keinen Grund, dieses Getränk abzulehnen, wenn Sie es mögen.

Darüber hinaus kann nicht süßes Soda die allgemeine Gesundheit verbessern.

http://life-reactor.com/gazirovannaya-voda-vred-ili-polza/

Website gesunde und gesunde Ernährung

Nützliche Artikel zu gesunder Ernährung und Diät.

Sprudelwasser: Schaden und Nutzen. Praktische Fakten und Mythen

  • Gesunde Lebensmittel-Nachrichten
- 19.11.2008 19.11.2008 0

Für viele Menschen ist der Begriff "Mineralwasser" kohlensäurehaltiges Wasser mit dem Begriff "nützlich" verbunden. Bei der Auswahl einer Sorte wird sie oft bedenkenlos gekauft, angeleitet von ihrem angenehmen Geschmack, dem Flaschendesign und dem Markennamen. Die Etiketten selbst werden in den meisten Fällen erst dann gelesen, wenn Übelkeit auftritt, Symptome einer Lebensmittelvergiftung vorliegen und schmerzhafte Gastritisattacken auftreten. Aus diesem Grund wurden in jüngster Zeit der Nutzen und der Schaden von einfachem Sprudelwasser aktiv diskutiert, und Diskussionen zu diesem Thema sind nicht nur für den normalen Verbraucher, sondern auch für die Wissenschaft von Bedeutung.

Was ist kohlensäurehaltiges Wasser?

Mineralwasser natürlichen Ursprungs wird seit der Antike von Menschen verwendet. In der Antike wurde solches Wasser direkt von der Quelle gesammelt oder sofort an Ort und Stelle getrunken, und erst im 17. Jahrhundert begannen sie, gesundes Wasser in Flaschen zu gießen. Aber sehr schnell atmete das kohlensäurefreie Wasser aus und verlor seine heilenden und geschmacklichen Eigenschaften. Dann gab es die Idee, künstlich mit Kohlensäure versetztes Wasser mit Geschmacksverstärkern, Zucker, Aromen und Farbstoffen zu versetzen. Wurden früher dem Wasser zur Herstellung von Soda Sauerstoff und Lachgas zugesetzt, werden diese Stoffe heute durch Kohlendioxid ersetzt.

Wenn wir den Verbrauchermarkt analysieren, besteht eine größere Anzahl von Getränken aus chemischen Verunreinigungen. Welche Eigenschaften hat das Trinken von kohlensäurehaltigem Wasser und welche Auswirkungen auf den Körper hat es mehr - Nutzen oder Schaden?

Nützliche Eigenschaften von Mineralwasser

Verschiedene Arten von erfrischenden Erfrischungsgetränken überwältigen heutzutage die Regale der Geschäfte, aber sehr selten ist unter einer solchen Vielfalt wirklich natürliches Soda. Grundsätzlich ist es das am häufigsten mit Kohlendioxid gesättigte Wasser. Viele begründete Zweifel sind daher auf das kohlensäurehaltige Mineralwasser der modernen Hersteller zurückzuführen - der Schaden oder Nutzen solcher Getränke wird dem Körper zugefügt.

Natürliches Wasser, angereichert mit Kohlendioxid, stillt den Durst, erfrischt und schmeckt im Vergleich zu normalem Wasser angenehmer. Wenn die Karbonisierung einer Flüssigkeit auf natürliche Weise erfolgt und Wasser selbst aus natürlichen Quellen gewonnen wird, zeigt sich ihre positive Wirkung auf den menschlichen Körper wie folgt:

  • zelluläre Ernährung des Körpers mit Enzymen und Mineralien;
  • Aufrechterhaltung eines optimalen Säure-Base-Gleichgewichts;
  • Stärkung des Muskeltonus und der Wände des Magens;
  • gesteigerter Appetit und Aktivierung des Verdauungsprozesses;
  • erhöhtes Hämoglobin und Normalisierung der Blutversorgung;
  • Stärkung des Zahn- und Knochengewebes durch Sättigung mit Magnesium und Kalzium;
  • Verbesserung der Funktion des Lymph-, Nerven- und Herz-Kreislaufsystems;
  • Die Verwendung von Soda wirkt harntreibend, tonisierend und antiseptisch.

Es ist zu beachten, dass Vorteile nur durch die Verwendung von natürlichem kohlensäurehaltigem Wasser ohne Zuckerzusatz erzielt werden können und dass Getränke mit chemischen Zusätzen und Konservierungsstoffen schädlich sind.

Die Qualität Soda konsumiert ist gut für den Körper und sogar Kinder im Vorschulalter können es in moderaten Mengen trinken. Trinken füllt den Mangel an Mineralien und hilft, den Stoffwechsel zu beschleunigen.

Forscher fanden heraus, dass die zweiwöchige Einnahme von Sodawasser Verstopfungsprobleme beseitigt und zur raschen Entleerung der Gallenblase beiträgt.

In Bezug auf medizinisches Mineralwasser können fast alle Elemente des Periodensystems in seiner Zusammensetzung enthalten sein und haben einen bestimmten Geschmack. Dieses Mineralwasser sollte nur auf Empfehlung von Ärzten getrunken werden. Häufig wird Diabetikern spezielles Heilwasser verschrieben.

Schäden durch Sprudelwasser

In letzter Zeit wurde den Eigenschaften von Sprudelwasser immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt - der Schaden oder Nutzen aus seiner Verwendung wird für den Körper bereitgestellt. Zur gleichen Zeit, ohne über die Konsequenzen nachzudenken, werden sie oft und in großen Mengen auf der ganzen Welt getrunken, einschließlich Erwachsene und Kinder.

Und nur wenige Fans dieses Getränks sind sich der negativen Folgen bewusst:

  • Die Verwendung von Soda erhöht den Säuregehalt des Magensaftes, während Gastritis die Magenschleimhaut zerstören und Entzündungen verstärken kann.
  • Oft leiden Menschen, die kohlensäurehaltige Flüssigkeiten konsumieren, unter Schmerzen und Blähungen, da einige Hersteller chemische Methoden anwenden, um den Geschmack zu verbessern, anstatt natürliche Kohlensäure zu verwenden.
  • Bei häufigem Trinken von Sprudelwasser mit Süßungsmitteln steigt das Risiko, an Diabetes zu erkranken und die Integrität des Zahnschmelzes zu beeinträchtigen, erheblich.
  • Fettleibigkeit ist unvermeidlich für diejenigen, die kohlensäurehaltiges Mineralwasser in großen Mengen verwenden, da es die Stoffwechselprozesse verschlimmert und verlangsamt.
  • Bei Kindern, insbesondere vor Erreichen des 3. Lebensjahres, ist Soda strengstens kontraindiziert.
  • Künstliche Konservierungsstoffe erhöhen das Risiko von genetischen Störungen und süchtig machenden Geschmacksverstärkern synthetischen Ursprungs.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Sprudelwasser sehr schädlich. Die Mutter verursacht nicht nur Blähungen, Aufstoßen und Blähungen, sondern das Kind leidet auch unter denselben Symptomen.

Die oben genannten schädlichen Auswirkungen von Soda auf die menschliche Gesundheit sind nicht die Ursache für den vollständigen Verzicht auf solche Getränke. Der Nutzen des Trinkens von natürlichem Sprudelwasser ist enorm und durch wiederholte Studien belegt, aber die Verwendung von einfachen Flüssigkeiten mit künstlichen Zusätzen wird zweifellos Schaden anrichten.

Diätetische Eigenschaften von kohlensäurehaltigen Getränken

Wenn man davon spricht, welche Eigenschaften kohlensäurehaltiges Wasser hat, können sich Nutzen und Schaden für den Körper in gleichem Maße bemerkbar machen. Bei den diätetischen Merkmalen ist zunächst zwischen Speicher- und natürlichem Wasser zu unterscheiden, da sich diese beiden Getränke radikal gegensätzlich auswirken.

Natürliches Wasser aus tiefen Quellen stillt den Durst und stärkt den Magen. Häufig führen Ärzte dieses Wasser auf Patienten mit Verdauungsstörungen sowie auf Personen mit niedrigem Säuregehalt im Magen zurück. Gleichzeitig kann man aber nicht nur Soda trinken, sondern es durch klares Trinkwasser ersetzen.

Wenn wir über süßes Soda oder unter Zusatz von Farbkonservierungsmitteln sprechen, wirkt es sich negativ auf die Gesundheit und insbesondere auf den Gewichtsverlust aus. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass solche Getränke die Zerstörung der Zahnschmelzstruktur beschleunigen, Magenkrämpfe und Magenverstimmung hervorrufen und die Entwicklung von Magengeschwüren und Diabetes provozieren. Auch süße, sogar kohlensäurehaltige Getränke sind eine direkte Ursache für plötzliches Übergewicht.

Kaloriengehalt

Kalorienprobleme betreffen vor allem diejenigen, die mit der richtigen Ernährung zusätzliche Pfunde loswerden möchten. In dieser Hinsicht gibt es Fragen: Wie nützlich in der Diät-Menü zum Abnehmen wird Sprudelwasser sein, und welchen Effekt in Bezug auf die Beseitigung von Fettablagerungen wird es liefern - Schaden oder Nutzen.

Hier muss gesagt werden, dass natürliches Soda keinen Kalorienwert von Null hat, mit anderen Worten, es fehlt vollständig. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung einer solchen Flüssigkeit weder Kohlenhydrate noch Fette noch Proteine.

Fans von süßem Soda müssen wissen, dass sie einen unglaublich hohen Kaloriengehalt hat. Um den Nährwert eines bestimmten Getränks zu ermitteln, muss es für jeden Hersteller einzeln untersucht werden, da seine Zusammensetzung bei verschiedenen Wassertypen unterschiedlich ist.

Verwendung von Sprudelwasser

Es gibt keine besonderen Regeln für das Trinken von Mineral Soda. Sie trinken es einfach. Wird die Flüssigkeit lediglich zur Durststillung verwendet, ist ein leicht gekühltes Getränk hier besser geeignet.

Viele Hausfrauen kaufen Sprudelwasser nicht nur zum Trinken, sondern fügen es dem Teig hinzu, um das Backen zu verbessern. Aufgrund des Vorhandenseins von Kohlendioxid in der flüssigen Zusammensetzung ist der Teig viel besser und löst sich und wächst schneller.

Rezepte zum Backen mit Soda sind heute weltweit bekannt. Aber trotz der Tatsache, dass eine Person dieses Wasser nicht direkt verwendet, lohnt es sich nicht, kulinarische Produkte mit Soda zu missbrauchen. Sie sollten sich immer an die möglichen negativen Folgen erinnern.

Speicherfunktionen

Der Nutzen und der Schaden für die Gesundheit hängen nicht besonders von den Bedingungen ab, unter denen Sprudelwasser gelagert wird. In einer verschlossenen Flasche beträgt die Haltbarkeitsdauer von Soda sechs Monate nach dem Herstellungsdatum. Es wird empfohlen, eine offene Flasche nicht länger als drei Tage aufzubewahren.

Wenn Sie in 3 Tagen keine Zeit hatten, den Inhalt der Flasche zu trinken, können Sie ihn natürlich trinken. In diesem Moment ändert sich der Geschmack der Flüssigkeit.

Apropos Soda, das seit mehr als 3 Tagen geöffnet ist, hat einen milderen Geschmack und keine Blasen. Aber wenn es verwendet wird, wird es nicht weniger schädlich.

Sprudelwasser wird in Dosen, Plastik- oder Glasbehältern hergestellt. Keine besonderen Lagerungsanforderungen. Das Einzige, was empfohlen wird, ist, die Flüssigkeit unmittelbar vor dem Gebrauch im Kühlschrank einige Zeit zusammen mit dem Behälter zu halten, um die Erfrischungseigenschaften des Getränks zu verbessern.

Wie wählt man kohlensäurehaltige Getränke

Es gibt verschiedene Arten von Mineralsoda: kohlensäurearme, mittelkohlensäurehaltige und stark kohlensäurehaltige. Gleichzeitig überschreitet die Menge an Kohlendioxid auch bei stark kohlensäurehaltigen Getränken nicht 0,4%. Bei der Auswahl sollten Sie sich ausschließlich an Ihren persönlichen Vorlieben orientieren.

Bei der Auswahl der zu kaufenden Wassermarke sollten folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Zusammensetzung Wenn Getränke mit Zusatzstoffen stärker bevorzugt werden, gelten natürliche Säfte, Heilkräuter und Bestandteile pflanzlichen Ursprungs als die sichersten Zusatzstoffe.
  • farbe Kristallklares, klares Wasser ist am besten. Selbst wenn sie aufgrund von Hilfszusätzen eine bestimmte Farbe hat, sollte sie vollkommen gleichmäßig sein;
  • Zuckerkapazität. Fettleibigkeit oder Patienten mit Diabetes mellitus Wasser mit Zucker ist streng kontraindiziert. Sogar ein paar Schlucke, um Ihren Durst zu stillen, können Komplikationen verursachen.

Es sollte verstanden werden, dass der Schaden, den Sprudelwasser verursacht, viel stärker als gut sein kann. Daher muss sorgfältig analysiert werden, welches Wasser nützlicher ist - mineralisch oder regelmäßig gefiltert.

Womit ist Sprudelwasser kombiniert?

Sehr oft fügen die Hersteller dem Mineral Soda verschiedene Heilkräuter hinzu, um seine heilenden Eigenschaften zu verbessern. Solche Getränke haben aufgrund der Sättigung mit Kohlendioxid gute antibakterielle Eigenschaften.

Sie können den Geschmack von kohlensäurehaltigen Getränken selbst verbessern, indem Sie beispielsweise eine Zitronenscheibe oder einen frisch gepressten Zitronensaft in ein Glas Flüssigkeit geben. Sie können auch andere Früchte zum Mischen verwenden, je nach Ihren Vorlieben.

Viele Streitfälle verursachen kohlensäurehaltiges Wasser in Bezug auf negative oder positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit. Unbestritten ist die Tatsache, dass es sich seit jeher um Mineralwasser handelte, das als äußerst nützliches, gesundes und erstklassiges Getränk galt.

Derzeit wird Soda in großen Mengen hergestellt, und leider halten sich nicht alle Hersteller bei ihrer Herstellung an Hygienestandards. Dies gilt insbesondere für zuckerhaltige Getränke.

Trotz der Tatsache, dass es nicht so viele direkte Kontraindikationen für die Verwendung von Sodawasser gibt, schließt dies die negativen Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden nicht aus. Aus diesem Grund ist es besser, alle Vor- und Nachteile noch einmal sorgfältig zu analysieren, bevor Sie eine weitere Flasche Erfrischungsgetränk im Geschäft kaufen.

http://pitaniez.ru/novosti_zdorovogo_pitania/gazirovannaya-voda-vred-i-polza-prakticheskie-fakty-i-mify.html

Nutzen und Schaden von kohlensäurehaltigem Wasser für den menschlichen Körper

Im Material berücksichtigte Probleme:

  • Was ist Sprudelwasser?
  • Was sind die Vor- und Nachteile von Sodawasser?
  • Hilft Ihnen Sprudelwasser beim Abnehmen?
  • Wie schädlich ist süßes kohlensäurehaltiges Wasser
  • So reduzieren Sie den Schaden von süßem Sprudelwasser

In der modernen Welt zweifeln nur wenige Menschen an den gesundheitlichen Vorteilen von kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Aber nicht jeder kann sofort erklären, wie es sich auf den Körper auswirkt. Natürlich handelt es sich um Wasser natürlichen Ursprungs, das keinen Zucker und keine anderen kleinen essbaren Bestandteile in Form von Farbstoffen und Konservierungsmitteln enthält. In diesem Artikel versuchen wir herauszufinden, welche Vorteile und welchen Schaden Sodawasser hat.

Zusammensetzung, Nutzen und Schaden von Sodawasser

Sprudelwasser ist ein natürliches Mineralwasser oder gewöhnliches Trinkwasser, das mit Kohlendioxid angereichert ist und allgemein als Kohlendioxid bekannt ist. Die Verwendung von kohlensäurehaltigem Mineralwasser natürlichen Ursprungs ist seit jeher jedem bekannt, und heute sind Sanatorien an Orten mit Quellen auf der ganzen Welt geöffnet.

Noch vor ein paar Jahrhunderten galt Mineralwasser aufgrund der hohen Produktionskosten als prestigeträchtiges Getränk, und seine Vorteile waren unbestreitbar. Massenwasser wurde viel später verfügbar. Derzeit können Sie es bei jedem Schritt kaufen. Sprudelwasser wird in verschiedenen Arten und Geschmacksrichtungen hergestellt, sowohl zum Löschen von Durst als auch für medizinische Zwecke verwendet und wird aktiv beworben. Dieses Produkt ist fest in unserem Leben verankert, daher ist die Frage nach den Vorteilen und Gefahren von Sodawasser von großer Bedeutung.

Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Sprudelwasser gibt es in zwei Arten - salzig und ungesalzen. Die Zusammensetzung von Salzwasser enthält neben Salz verschiedene Mineralien (einschließlich künstlich zugegebener Mineralien), wie zum Beispiel:

Mit Mineralien angereichertes Wasser nährt die Zellen des gesamten Körpers maximal, füllt sie mit Nährstoffen und fördert die Rehydration. Der spezifische salzig-bittere Geschmack stößt jedoch viele Menschen ab. In Bezug auf die Vorteile und Gefahren von Sprudelwasser ist es notwendig, seine Zusammensetzung und Herkunft zu unterscheiden.

Natürliches Mineralwasser zeichnet sich dadurch aus, dass es aus artesischen Quellen gewonnen wird, die sich in einer Tiefe von etwa hundert Metern befinden. Der besondere Wert eines solchen Wassers besteht darin, dass es nicht durch äußere negative Faktoren beeinflusst wird.

Durch die Zugabe von Kohlendioxid zu Wasser entsteht eine chemische Reaktion, die zur Synthese von Kohlensäure führt. Als Ergebnis der Forschung wurde herausgefunden, dass es an ihr liegt, dass wir eine kleine Schärfe im Geschmack spüren, da es eine spezifische Irritation der Geschmacksrezeptoren gibt. Natürlich wird dieses Produkt anders behandelt - manche mögen dieses Wasser, andere bevorzugen etwas anderes. Abgesehen von individuellen Vorlieben gibt es objektive Mechanismen für die Wirkung von kohlensäurehaltigem Mineralwasser auf den menschlichen Körper. Der Schaden oder Nutzen in diesem Fall ist auch auf den Gesundheitszustand zurückzuführen.

Im Durchschnitt beträgt der pH-Wert von Soda drei bis vier Einheiten. Dies deutet darauf hin, dass das Medium sauer und potenziell schädlich ist. Trotzdem beeinflusst Soda die Säureveränderung nicht, da die Nieren und Lungen überschüssiges Kohlendioxid entfernen. Unabhängig von Ernährung und Getränken liegt der pH-Wert einer Person konstant bei etwa sieben Einheiten.

Was ist also der Nutzen und der Schaden von Sprudelwasser?

Die Vorteile von natürlichem Mineralwasser sind allen bekannt. Viele Studien belegen, dass die regelmäßige Anwendung dazu beiträgt, die Gesundheit des Körpers auf einem angemessenen Niveau zu halten.

  1. Kristallklares artesisches Wasser, das aus der Tiefe der artesischen Brunnen stammt, enthält keine schädlichen Mikroben. Und Kohlensäure, die in ihre Struktur eindringt, bekämpft krankheitserregende Bakterien.
  2. Mit Hilfe von Kohlendioxid, das im Wasser enthalten ist, wird der Säure-Basen-Haushalt im Magen normalisiert.
  3. Sprudelwasser wirkt sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus.
  4. Dank Kohlendioxid wird die Produktion von Magensaft aktiviert.
  5. Die Verwendung von Mineralwasser zeigt sich in der Steigerung der Qualität von Enzymen.
  6. Natrium, Magnesium und Kalzium, die Bestandteil von Soda sind, stärken Knochen und Zähne, da sie die Reserven an Spurenelementen auffüllen.
  7. Mit der systemischen Einnahme von Soda wird die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems spürbar verbessert, da die Zuckermenge im Blut und der Cholesterinspiegel sinken.
  8. Soda Pop stillt den Durst besser als normales Wasser.
  9. Sprudelwasser wirkt sich positiv auf die Zusammensetzung des Blutes aus, indem es den Hämoglobinspiegel erhöht und so den Körper auf zellulärer Ebene besser ernährt.
  10. Estragon, der zu den "Dushes" und "Tarhuna" gehört, wirkt sich positiv auf die Arbeit des gesamten Verdauungssystems aus und verengt auch die Blutgefäße.
  11. Der in Baikal und Sayan enthaltene Leuzea-Extrakt wirkt sich positiv auf das Nervensystem und die Muskulatur aus.
  12. Mit Soda hergestellte therapeutische Infusionen haben eine wirksamere Wirkung als gewöhnliches Wasser.

Trotz der Tatsache, dass die Vorteile von natürlichem Mineralwasser offensichtlich sind, müssen Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. Bei der Verwendung in großen Mengen sowie bei einem zu hohen Gehalt an Kohlendioxid in der Zusammensetzung des Wassers können gesundheitsschädlich sein, zum Beispiel:

  • Verschlechterung der Knochenstruktur (bei Calciummangel und erhöhtem Phosphorgehalt);
  • Wiederauftreten von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (mit erhöhtem Gehalt an Säuren und Salzen und Schleimhautreizungen);
  • die Bildung von Nierensteinen (in Verletzung des Calcium-Phosphor-Stoffwechsels);
  • Völlegefühl, Blähungen;
  • Darmkolik;
  • Sodbrennen.

Aus den obigen Informationen geht hervor, dass Sprudelwasser sowohl gesundheitliche Vorteile als auch Schäden mit sich bringen kann. Mineralwasser mit hohem Kohlensäuregehalt sollte nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden.

Mineralwasser mit Kohlensäure: Schaden oder Nutzen für die Gesundheit

Um den Schaden und Nutzen der Wirkung von kohlensäurehaltigem Mineralwasser beurteilen zu können, muss herausgefunden werden, welche Auswirkungen dies auf die einzelnen Systeme hat. Die Meinungen dazu sind nicht nur unterschiedlich, sondern auch gegensätzlich. Im Folgenden sind einige mehrdeutige Aussagen zu diesem Effekt aufgeführt, die den Nutzen und Schaden von Sodawasser belegen:

1. Stärkung der Zähne oder Zerstörung des Zahnschmelzes.

2. Die Vorteile der Verdauung oder Verschlimmerung von Entzündungsprozessen.

3. Intensivieren Sie den Prozess des Abnehmens.

4. Positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem.

5. Schaden oder Nutzen für das Knochengewebe, der sich in einem Fall in seiner Stärkung äußert, im anderen - bei der Entladung.

Es lohnt sich, auf jeden der Punkte einzugehen, um festzustellen, wie sich kohlensäurehaltiges Mineralwasser im Allgemeinen auf den menschlichen Körper auswirkt, dessen Schaden oder Nutzen häufig kontrovers diskutiert wird.

Im Laufe der Jahre haben viele Forscher versucht, ihre Wirksamkeit in ihren Forschungsarbeiten zu bewerten. Wir empfehlen, sich auf sie zu verlassen, um Antworten zu finden.

  • Schaden oder Nutzen von Sprudelwasser für die Zähne?

Dies ist einer der beliebtesten Mythen und basiert auf der Tatsache, dass die im Sprudelwasser enthaltene Säure den Zahnschmelz irreparabel schädigt. Viele glauben, dass es früher oder später zu einer Verschlechterung der Zähne führen wird.

Nachdem die Wissenschaftler dieses Thema untersucht hatten, gelangten sie zu dem Schluss, dass sich die Wirkung von Kohlendioxid auf den Zahnschmelz nicht wesentlich von der Wirkung von normalem Wasser ohne Gas unterscheidet. Süße kohlensäurefreie Getränke verursachen viel mehr Schaden.

  • Vorteile für das Verdauungssystem.

In zahlreichen Studien wurden die Vorteile von Sodawasser für das Verdauungssystem nachgewiesen.

- Beeinflussen die Schluckfunktion positiv. Mineralwasser hat die Fähigkeit, die Nervenaktivität anzuregen und dadurch den Prozess qualitativ zu verbessern. Bei Verletzung der Schluckfunktionen ist kaltes Sprudelwasser besonders nützlich.

- Verzögern Sie den Beginn des Hungers. Sprudelndes Wasser trägt dazu bei, dass die Nahrung länger im oberen Teil des Magens verbleibt, was die Verdauung der Nahrung geringfügig verzögert. Dieser Effekt ist besonders relevant für die Gewichtsabnahme, da er das Völlegefühl verlängert. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Verzögerung der Nahrungsaufnahme im Magen schädlich sein kann.

- Verstopfung loswerden. Eine zweiwöchige Studie mit 40 älteren Menschen, die über systematische Verstopfung klagten, ergab, dass die Häufigkeit von Kontraktionen der Darmwände unter Verwendung von Mineralwasser signifikant zunahm. Darüber hinaus verzeichneten die Teilnehmer eine Verringerung der Symptome um 58%.

  • Mineralwasser mit Kohlensäure: Schaden oder Nutzen für die Knochen?

Die meisten Menschen glauben, dass kohlensäurehaltiges Wasser aufgrund seines hohen Säuregehalts den Zustand der Knochen schädigen kann. Gleichzeitig beweisen Studien das Gegenteil - der erhöhte Säuregehalt des Getränks beeinträchtigt nicht die Knochengesundheit.

Laut einer Studie, an der mehr als zweieinhalbtausend Menschen teilnahmen, kann nur süßes kohlensäurehaltiges Wasser die Qualität des Knochengewebes negativ beeinflussen. Dies liegt daran, dass es Phosphor enthält, das Knochengewebe mit Kalziummangel zerstört.

Gleichzeitig kann gewöhnliches Mineralwasser die Knochenstruktur nicht schädigen. Tatsache ist, dass es entweder überhaupt keinen Phosphor enthält oder in geringen Mengen enthalten ist.

  • Die Vorteile von Mineralwasser mit Gas für das Herz-Kreislaufsystem.

Dieses Thema war bei Forschern nicht so beliebt, es gibt heute nur wenige wissenschaftliche Studien, aber sie alle bestätigten die Hypothese über die Vorteile von kohlensäurehaltigem Wasser für das Herz-Kreislauf-System.

Untersuchungen haben beispielsweise gezeigt, dass Menschen, die Mineralwasser in ihre Ernährung aufgenommen haben, den Cholesterinspiegel (der für Blutgefäße schädlich ist), die Entzündungsmarker und den Blutzuckerspiegel merklich gesenkt haben. Vergessen Sie jedoch nicht, dass diese Schlussfolgerungen nur für kohlensäurehaltige Getränke gelten, die keinen Zucker enthalten!

  • Andere nützliche Eigenschaften von Mineralwasser.

Es ist kaum zu glauben, dass Wasser ein wirksamer Nährstoff sein kann, aber es ist der Schlüssel zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit.

Die Sättigung des Körpers und die Aufrechterhaltung des Wasser-Salz-Gleichgewichts tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei, einschließlich der Unterstützung des Nervensystems bei der Abwehr von Stress.

Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass Wasser den Zustand der Haut von Gesicht und Körper positiv beeinflusst, die mit Feuchtigkeit versorgte Haut wird weicher, straffer und gesünder.

In jedem Einzelfall sollte bei der Entscheidung, ob Sprudelwasser getrunken wird, der Schaden oder Nutzen nach dem Gesundheitszustand beurteilt werden.

Mineralwasser mit Kohlensäure: Schaden oder Nutzen beim Abnehmen

Es ist bekannt, dass die Einhaltung des Trinkregimes zur Gewichtsreduktion sehr wichtig ist. Was kann über die Vorteile und Gefahren von Mineralwasser beim Abnehmen gesagt werden? Für Menschen, die Gewicht verlieren möchten, sollten zuckerhaltige Getränke mit Kohlendioxid strengstens verboten werden. Fakt ist, dass jede Flasche Süßwasser durchschnittlich fast die Hälfte der täglichen Kalorienaufnahme enthält, was in diesem Fall zweifellos schädlich ist. Nur ein Glas kann die gesamte Diät und Anstrengung im Fitnessstudio durchkreuzen. Vergessen Sie auch nicht, dass es schwierig sein kann, mit dem Trinken eines Glases aufzuhören. Dieses Getränk stillt den Durst nicht, sondern erzeugt ihn mit noch größerer Kraft.

Ein echter Freund im Krieg mit Übergewicht wird Mineralwasser sein, dessen Schaden oder Nutzen beim Abnehmen unten angegeben ist:

  1. Mineralwasser verlängert das Sättigungsgefühl. Wenn es in den Magen gelangt, interagiert es mit dem Magensaft, verdünnt ihn und verzögert so den Beginn des Hungers.
  2. Sprudelndes Wasser beschleunigt den Stoffwechsel, wodurch die Fettverbrennung beschleunigt wird.
  3. Sprudelndes Mineralwasser wirkt leicht harntreibend und hilft, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Infolgedessen verschwindet die Schwellung und das Gewicht nimmt ab.

Wenn Sie vorhaben, mit Sprudelwasser abzunehmen, sollten Sie beim Trinken die folgenden Tipps beachten:

  • kohlensäurehaltiges Wasser wird morgens auf leeren Magen eingenommen, um den Darm zu aktivieren;
  • Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas, um den Magen teilweise zu sättigen.
  • Ersetzen Sie Wassersnacks, wenn Sie zwischen den Mahlzeiten etwas essen möchten.

Sprudelwasser in großen Mengen ist nicht immer von Vorteil, insbesondere bei stark kohlensäurehaltigen Getränken. Solches Wasser kann den Gewichtsverlust beeinträchtigen und sogar die Gesundheit schädigen.

  1. Bei erhöhtem Konsum von kohlensäurehaltigem Wasser können sich die Magenwände aufgrund des Überflusses an Gasblasen dehnen. Infolgedessen wird vor dem Einsetzen des Sättigungsgefühls mehr Nahrung benötigt.
  2. Wiederholte Aufnahme von kohlensäurehaltigem Wasser während des Tages kann zu einer Stagnation der Nahrung im Magen-Darm-Trakt führen. Dies ist gefährlich, da Kohlendioxid und Wasser zusammen mit Lebensmitteln den Fermentationsprozess aktivieren können.
  3. Die Verwendung von kohlensäurehaltigem Wasser auf leeren Magen schädigt die Schleimhaut des Organs, was zu einer Verschlimmerung von Gastritis und Geschwüren führen kann.
  4. Trinken Sie kein Soda, wenn Sie Sport treiben. Kohlendioxid kann einen Blutdruckanstieg auslösen, der zu negativen Folgen führen kann.

Süßes kohlensäurehaltiges Trinkwasser: Schaden oder Nutzen

Es scheint, dass zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke in moderaten Mengen keinen Schaden anrichten können, und ohne sie ist ein Leben kaum vorstellbar. Außerdem stillen die meisten Menschen ihren Durst lieber bei heißem Wetter. Was sind die Gefahren des süßen kohlensäurehaltigen Trinkwassers, das die Läden füllte? Schaden oder Gutes unter einem bunten Etikett versteckt?

  1. Fettleibigkeit. Jeder Liter dieses Getränks enthält eine Schockdosis Zucker. Der Stoffwechsel kann solche Mengen nicht in kurzer Zeit ohne Folgen bewältigen. Daher gelangt der gesamte Überschuss in die Leber, wo der verbleibende Zucker in Fett umgewandelt wird. Gerade wegen der Ernährungssucht auf der Flucht und dem Einsatz haben viele Amerikaner seit vielen Jahren mit Übergewicht zu kämpfen.
  2. Karies. Streitigkeiten über die Vorteile und Gefahren von Sprudelwasser lassen immer noch nicht nach. Es sollte aber nicht missbraucht werden, da es Zitronensäure enthält, die die Empfindlichkeit der Zähne erhöht und den Zahnschmelz verdirbt. Kinder, deren Zähne sich in der Phase des aktiven Wachstums befinden, fallen in die Risikozone. Darüber hinaus können sie die Menge des getrunkenen süßen Getränks nicht kontrollieren.
  3. Knochenzerstörung Auch hier ist der Hauptschaden, den süßes kohlensäurehaltiges Wasser Kindern zufügt. Vor einigen Jahrzehnten galt Osteoporose als Erkrankung älterer Menschen. Diese Diagnose wird heute im Alter von 6 bis 13 Jahren gestellt. Der Grund für die frühe Entwicklung der Krankheit, einschließlich des reichlichen Gehalts an Orthophosphorsäure in kohlensäurehaltigem Wasser, das Kalzium aus dem Körper entfernt. Nachdem Kinder leckere Limonade probiert haben, lehnen sie oft Milch und andere kalziumreiche Milchprodukte ab.
  4. Hypertonie. Außerdem enthält jedes süße kohlensäurehaltige Getränk in großen Anteilen eine Substanz, die das Gehirn und das Nervensystem aktiviert - Koffein. Es hat eine angenehme Eigenschaft - einige Zeit nach Gebrauch steigt die Stimmung und damit die Leistung. Innerhalb einer halben Stunde lässt der Effekt nach und verschwindet anschließend vollständig, und Müdigkeit und Apathie ersetzen die Fröhlichkeit. Ein Mensch muss immer mehr kohlensäurehaltiges Wasser trinken, was zu einer Abhängigkeit von Koffein führt. Auf diese Weise kann ein Mensch mehrere Liter lebensspendendes Wasser trinken, das anschließend unbemerkt den gesamten Körper schädigt.
  5. Onkologie. Karzinogene, die auch Bestandteil des Sodawassers sind, wie Sulfite, Natriumbenzoat und andere Substanzen, verbergen die erhebliche Gefahr. Sie häufen sich im Laufe der Jahre an, können Migräne und Atemprobleme verursachen und können auch onkogene Mutationen aktivieren, die zur Entwicklung von Lungenkrebs, Schilddrüse und Leber führen.
  6. Allergie. Praktisch jede süße Limonade enthält eine Vielzahl von Farbstoffen und Stabilisatoren. Ihre systemische und häufige Anwendung kann zur Entwicklung von Allergien, chronischer Rhinitis und Asthma führen.

So reduzieren Sie die negativen Auswirkungen von Sodawasser

Wie wir herausgefunden haben, konzentrieren sich die Vorteile von süßem Soda nur auf das Gebiet der Geschmacksempfindungen, während die Gesundheit davon mit fühlbarem Schaden behaftet ist. Oft ist es nicht möglich, kohlensäurehaltiges Süßwasser sofort aus der Nahrung zu streichen. Deshalb sollten Sie versuchen, den Schaden schrittweise zu verringern:

  • Reduzieren Sie die Menge und Häufigkeit des Trinkens - reduzieren Sie die Menge auf 0,5 Liter pro Tag, nehmen Sie sie dann für einen Tag von der Diät, verwenden Sie sie nur am Wochenende und geben Sie sie anschließend ganz auf.
  • Mit sauberem Trinkwasser mischen.
  • Vermeiden Sie es, nach dem Aufwachen mit leerem Magen süßes Soda zu trinken. Es ist besser, morgens Koffein aus Tee oder Kaffee zu holen.
  • Nicht auf leeren Magen trinken oder mit Alkohol mischen.
  • Verwenden Sie beim Trinken einen Strohhalm, um die schädlichen Auswirkungen auf den Zahnschmelz zu verringern.

Die Schadensminderung ist kein ausreichend wirksames Mittel und kann nicht als Allheilmittel angesehen werden, da unter bestimmten Gesundheitsbedingungen nur eine vollständige Abweisung von süßem Sprudelwasser wirksam sein kann. In Anbetracht des Wohlbefindens und der Abwesenheit von Krankheiten kann die Methode zur schrittweisen Senkung des Verbrauchs als erster Schritt auf dem Weg zu einer vollständigen Verweigerung angesehen werden. Und der endgültige Ausschluss von süßem Soda aus der Diät wird große Vorteile bringen.

Bezugsquellen für hochwertiges Trinkwasser ohne Bleichpulver

Das Unternehmen Ecocenter liefert nach Russland Kühler, Pumpen und zugehörige Ausrüstungen für die Abfüllung von Wasser aus Flaschen mit unterschiedlichem Volumen. Alle Geräte werden unter der Marke "ECOCENTER" geliefert.

Wir bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis sowie exzellenten Service und flexible Kooperationsbedingungen für unsere Partner.

Sie können sich von der Attraktivität der Zusammenarbeit überzeugen, indem Sie unsere Preise mit den Kosten für ähnliche Geräte anderer Anbieter vergleichen.

Alle unsere Geräte entsprechen den in Russland festgelegten Standards und verfügen über Qualitätszertifikate. Wir liefern den Kunden so schnell wie möglich Spender sowie alle für sie erforderlichen Teile und Komponenten.

http://ecocenter.pro/articles/polza-i-vred-gazirovannoy-vody/
Up