logo

Vielleicht wissen wir alle, was Vegetarismus ist. Dies ist nicht nur ein spezifisches Ernährungssystem, sondern auch ein Lebensstil, dem viele Menschen auf unserem Planeten folgen. Diejenigen, die noch nie vegetarisches Essen probiert haben, können irrtümlicherweise behaupten, es sei geschmacklos, frisch und nicht zufriedenstellend. Vegetarier argumentieren jedoch, dass man, wenn man ein korrektes vegetarisches Menü zusammenstellt, jeden Tag lecker und abwechslungsreich essen kann.

In der heutigen Veröffentlichung möchten wir Sie einladen, sich mit dem Grundmenü des vegetarischen Nahrungsmittelsystems vertraut zu machen und sich aus eigener Erfahrung davon zu überzeugen, wie lecker und nahrhaft es ist.

Vorher wollen wir jedoch sehen, in welche Arten von vegetarischen Nahrungsmitteln unterteilt ist:

  • Strenger Vegetarismus bedeutet, nur pflanzliche Lebensmittel zu essen. Auch Honig ist nicht erlaubt;
  • Lacto vegetarisch - Gemüsenahrung plus Milchprodukte;
  • Lacto-Vegetarismus ermöglicht den Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln sowie Milchprodukten und Eiern.

Darüber hinaus gibt es nach wie vor Vegetarier wie Obstbauer, die sich auf Obst und Gemüse sowie auf Makrobiotika konzentrieren und sich auf Getreideprodukte konzentrieren.

Das Menü, das wir in dem heutigen Artikel anbieten, gehört zu der demokratischen Art des Vegetarismus, dem Milchvegetarismus, daher ist es sowohl für Anfänger als auch für "erfahrene" Vegetarier geeignet.

Vegetarisches Menü für die Woche

Das wöchentliche vegetarische Menü besteht aus pflanzlichen Lebensmitteln, die von Getreide, Gemüse, Obst, Nüssen, Milchprodukten und Eiern dominiert werden. Die Ausnahme bilden Tierfleisch, Geflügel und Fisch. Das im Fleisch enthaltene Protein ersetzt das Protein in Milchprodukten, Eiern, Hülsenfrüchten, Nüssen, Spinat, Kohlrabi und Blumenkohl.

Es ist wichtig zu beachten, dass für eine ausgewogene Ernährung täglich frisches Obst und Gemüse auf dem Tisch liegen muss. Wir empfehlen vor allem, Salate zuzubereiten, die schmackhaft und gesund sind und sich hervorragend als Beilage eignen.

Menü für die Woche

  • Frühstück: Haferbrei, grüner Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, Salat mit Rucola und Radieschen
  • Mittagessen: Fruchtcocktail mit Kefir und Quark
  • Abendessen: geschmorte Kartoffeln mit Oliven und Zitrone, irgendein Gemüsesalat
  • Frühstück: Haferbrei, grüner Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Erbsensuppe, Möhren-Apfel-Salat
  • Sicher: Syrniki mit Marmelade
  • Abendessen: gedünstete Kartoffeln, Kohl und Gurkensalat
  • Frühstück: Gerstenbrei mit Banane
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, frischer Krautsalat mit Knoblauchdressing
  • Mittagessen: faule Knödel mit Kondensmilch
  • Abendessen: Buchweizenbrei mit Ei, Gemüsesalat
  • Frühstück: Haferflocken mit Apfel, grünem Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Pilzsuppe, Gurkensalat mit Minze
  • Snack: Brokkoli-Blumenkohl-Auflauf
  • Abendessen: gekochter Reis, beliebiger Gemüsesalat
  • Frühstück: Haferbrei, grüner Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, beliebiger Gemüsesalat
  • Mittagessen: Käseauflauf
  • Abendessen: Graupenpilaw mit Champignons, Rübensalat
  • Frühstück: Maisbrei, grüner Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Suppe mit Champignons, Radieschensalat
  • Snack: Apfelpudding
  • Abendessen: geschmorte Kartoffeln mit Brokkoli, eingelegtem Ingwer oder Gemüsesalat
  • Frühstück: Hirsebrei mit Kürbis, grünem Tee oder Kaffee
  • Mittagessen: Borschtsch, Möhre auf Koreanisch
  • Mittagessen: Fruchtcocktail mit Kefir und Quark
  • Abendessen: Kartoffeln mit Pflaumen, Kohlsalat, Karotten und Äpfeln

Als Bonus zum vegetarischen Menü bieten wir Ihnen an, eine Einkaufsliste zu erstellen, die wir in Form einer Tabelle zur Verfügung gestellt haben.

Rucola - 1 großer Haufen

Weißkohl - 1,2 kg

Blumenkohl - 400 g (Sie können gefroren verwenden)

Brokkoli - 400 g (kann gefroren verwendet werden)

Peking Kohl - 300 gr.

Getrocknete Pilze –50 gr.

Pilze gefroren 600 gr. (durch normale austauschbar)

Kartoffeln –3,2 kg

Schalotten - 2 Stk.

Zwiebeln in Federn - 1 Stck.

Knoblauch - 4 Köpfe

Paprika - 2 Stück

Gefrorener Kürbis - 80 gr.

Selleriestiel - 1 Stck.

Petersilie - 5 Trauben

Mint - 1 Zweig

Salatblätter - 400 gr.

Pinienkerne - 2 EL. Löffel

Pflaumen - 200 gr.

Walnüsse –150 gr.

Butter - 150 g

Hartkäse - 150 gr.

Parmesankäse - 40 gr.

Creme 10% - 500 ml

Saure Sahne - 3 EL. l

Kefir oder Joghurt - 3 Gläser

Haferflocken - 400 gr.

Pflanzenöl -400 ml (Sonnenblume)

Olivenöl - 250 ml

Backpulver-3 EL.

Gekochte Kondensmilch - 4 EL.

Sojasauce - 3 EL.

Buchweizen - 2 Gläser

Apfelessig - 100 ml

Erbsen (geschält) - 2 Glas

Brot (für Cracker) - 200 gr.

Mayonnaise - 125 gr.

Perlgerste - 400 gr.

Hirse - 1 Glas

Gerste –2 Gläser

Brei grün - 150 gr.

Konservierter Mais - 1/2-Ufer

Konserven oder frische Aprikosen -6 Stck.

Ananas in Dosen - 100 gr.

Tomatenpüree - 3 EL. l

Gemahlener Zimt - 1 TL.

Zimtstangen - 2 Stk.

Badian - 4 Sterne

Nelke - 6 Knospen

Koriander - 1/3 TL

Hopfen - suneli - nach Geschmack

Thymian - nach Geschmack.

Gemahlener Paprika nach Geschmack

Rosmarin - nach Geschmack

Vanillin - nach Geschmack

Lorbeerblatt - nach Geschmack

Kreuzkümmel (Kreuzkümmel) oder Kreuzkümmel - 2 TL.

Perey schwarz (Erbsen) - 6 Stk.

Salz, schwarzer Pfeffer - nach Geschmack

Vegetarisches Menü für jeden Tag

Wenn Sie detaillierter wissen möchten, wie das vegetarische Menü aussieht, was sowohl für die Arbeitsbedingungen als auch für den Alltag relevant ist, und die Grundregeln einer vegetarischen Ernährung kennenlernen möchten, empfehlen wir Ihnen, unsere Publikation bis zum Ende durchzulesen.

Eine wichtige Regel des Vegetarismus lautet: Jeder Mensch ist individuell, daher sollte auch seine Ernährung individuell sein. Daher sollte die Wahl des Menüs, das auf einem vegetarischen System kocht, kreativ angegangen werden und auf keinen Fall ungeliebte Gerichte in Ihre Ernährung einbeziehen. Sie können sie leicht durch schmackhafte Lebensmittel ersetzen, die in Bezug auf Kalorien und Nährwert ähnlich, aber für Sie angenehmer sind.

Woraus besteht das tägliche vegetarische Menü?

Vegetarisches Frühstück

Beginnen wir mit der Tatsache, dass alle Vegetarier frühstücken. Und fangen Sie an, von einem Glas warmer Milch oder grünem Tee zu essen, Gerstenkaffee ist auch erlaubt. Zum Frühstück können Sie ein Sandwich mit Gemüsenudeln, Haferbrei, Obst oder Gemüse, roh und in Form eines Salats essen.

Vegetarisches Mittagessen

Ein vegetarisches Mittagessen sollte nicht viele Lebensmittel enthalten. Ein Hauptgericht und mehrere Zusatzprodukte reichen aus: Gemüsesalat, Sauermilchshake, eine Handvoll Nüsse oder Obst.

Für alle vegetarischen Suppen, die 3-4 mal pro Woche in die Nahrung aufgenommen werden sollten, können Sie fettarme Milchprodukte zugeben, damit diese mit tierischem Eiweiß gesättigt sind.

Beachten Sie bei den Hauptgerichten, dass das erste Gericht nur aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen sollte, wenn es eiweißreiche Lebensmittel enthält. Zum Mittagessen können Sie gekochte oder gedünstete Kartoffeln, vegetarischen Pilaw, Gemüsekoteletts usw. kochen.

Vegetarisches Abendessen

Die Grundregel eines vegetarischen Abendessens ist, dass es umfassend sein muss. Es kann ein warmes Gericht enthalten, aber mit dem Zusatz von Gemüse- und Obstsalaten, Milchprodukte. Zum Beispiel Salzkartoffeln mit fettarmem Quark, einem Glas Joghurt und einem Apfel.

Und zum Schluss einige Empfehlungen für Anfänger in Bezug auf die Ernährung

  • Gerichte der vegetarischen Küche müssen abwechslungsreich und appetitlich sein;
  • Vegetarismus empfiehlt eine gesunde Lebensweise;
  • roh gekochte Gerichte sollten sofort nach dem Kochen gegessen werden;
  • Es ist verboten, kalte Speisen in der Mikrowelle zu erwärmen.
  • Vor dem Mittagessen kann man Obst und Nüsse essen, aber nach dem Abendessen ist es besser, darauf zu verzichten.
  • es ist besser, raffinierten Zucker durch süßes Obst oder Honig zu ersetzen;
  • Sie müssen regelmäßig Multivitamin-Komplexe mit einem hohen Gehalt an Vitamin B12 und D einnehmen.
  • Hülsenfrüchte, Pilze, grünes Gemüse, Nüsse, Sojamilch, frischer Orangensaft und Buchweizen helfen, den Mangel an Eisen und Kalzium auszugleichen.
  • pflanzliche Nahrung wird schneller verdaut, daher ist es notwendig, sie nach und nach, aber häufiger zu essen.
  • Radieschen und Meerrettich passen perfekt zu Nüssen, besonders zu Erdnüssen.
  • Der Geruch von Zwiebeln verschwindet, wenn er mit einem geriebenen Apfel kombiniert wird.
  • Dill, Petersilie und Kreuzkümmel mildern den Kohlgeschmack.
  • Die Schärfe von Zitronensaft löscht die Infusion von Leinsamen.
  • das Hinzufügen des Safts von Beeren und Früchten verschwindet adstringierende Rüben;
  • Tomaten werden mit Nüssen kombiniert.

Wir hoffen, dass unsere Empfehlungen Ihnen helfen, schnell und einfach auf ein vegetarisches Nahrungsmittelsystem umzusteigen und Ihnen viel Freude und Gesundheit mit einem neuen Lebensstil zu bringen!

http://vsegdazdorov.net/story/vegetarianskoe-menyu

Leckere Rezepte für vegetarische Menüs für jeden Tag der Woche

Vegetarismus ist ein weltweit weit verbreitetes Ernährungssystem. Es basiert nur auf zwei Hauptüberlegungen, die wir später diskutieren werden.

Das Prinzip der Gewaltlosigkeit, das ethische Prinzip

Tatsächlich ist es eine hundertprozentige Überzeugung, dass es nicht hinnehmbar ist, Mord zu begehen, um Nahrung zu erhalten.

Darüber hinaus lehnen in den letzten Jahren immer mehr Anhänger vegetarischer Lebensmittel nicht nur Tierfutter ab, sondern auch Kleiderschrankteile aus natürlichen Materialien, Kosmetika und anderen Chemikalien, die von Unternehmen geliefert werden, die ihre Produkte an Tieren testen.

Das Prinzip der Gewaltlosigkeit ist zu hundert Prozent davon überzeugt, dass das Töten um des Essens willen inakzeptabel ist.

Dieses Prinzip hilft den Menschen, sich davon zu überzeugen, dass ihre täglichen Aktivitäten der Tierwelt keinen Schaden zufügen.

Das zweite Prinzip ist das sogenannte Gesundheitsprinzip.

Es beinhaltet sowohl den physischen Aspekt der Gesundheit als auch den spirituellen. Dieses Prinzip kann durch einen berühmten Aphorismus veranschaulicht werden, der besagt: Man sollte essen, um zu leben, und nicht umgekehrt.

Befürworter eines vegetarischen Lebensmittelsystems befolgen unter Einhaltung des Gesundheitsprinzips bestimmte Regeln in Bezug auf die Auswahl, die Art der Zubereitung und den Verzehr von Lebensmitteln. und achten Sie dabei auf ihren psychischen Komfort.

So wechseln Sie zum Vegetarismus

Beachten Sie! Der Wechsel zu einem vegetarischen Nahrungsmittelsystem sollte dem Körper keinen Schaden zufügen. Aus diesem Grund sollten Sie ein ausgewogenes Menü zusammenstellen, das die Aufgabe von Produkten vollständig ersetzt und auf Vegetarismus umstellt. Ein neues, ungewöhnliches Menü für jeden Tag sollte einen sicheren Übergang zu einem neuen Nahrungsmittelsystem gewährleisten, ohne den Körper zu schädigen.

Quellen für pflanzliches Protein

Also, wo soll man einen Menschen anfangen, der merkt, dass es Vegetarismus ist - die beste Lebensweise für ihn? Solch ein Neuling muss sich daran erinnern, dass der Körper sich nicht sofort auf eine neue Diät einstellt. Die Umstrukturierung wird mindestens 3 Wochen dauern.

Daher sollte der Übergang zu einer vollständigen Abstoßung von Fleischerzeugnissen während dieser 3 Wochen reibungslos verlaufen, da der abrupte Übergang "von morgen" die Bauchspeicheldrüse erheblich schädigen kann. Zunächst sollten Sie unter der Woche weniger Tage mit Fleisch essen. und das fehlende Fleisch durch Fisch ersetzen.

Wenn Sie Fleisch und Fisch in Zukunft schrittweise aufgeben, sollten Sie sie nicht nur ausschließen, sondern durch andere Produkte ersetzen, die eine ausreichende Menge an Protein enthalten - zum Beispiel Sojaprodukte, Hüttenkäse, Getreide, Nüsse, Pilze, Hülsenfrüchte.

Es sollte zu den jod- und phosphorreichen Nahrungsmitteln hinzugefügt werden, da diese Elemente beim Fisch nicht mehr vorkommen.

Produkte, die Jod enthalten

Butter ist es ratsam, die Erdnuss zu ersetzen. Brot und Gebäck sollten nicht ganz ausgeschlossen werden. Es gibt also Rezepte, bei denen keine Eier verwendet werden.

Was von der Diät auszuschließen

Die Entscheidung für ein vegetarisches Ernährungssystem ist gefallen. Welche Diät soll ich jetzt einhalten?

Vegetarismus impliziert den Ausschluss der folgenden Lebensmittel aus der Ernährung:

  • Fleisch;
  • ein Vogel;
  • Fisch;
  • Meeresfrüchte tierischen Ursprungs.

Einige Vegetarier verwenden auch nicht:

  • Milchprodukte;
  • die Eier.
Sie sollten ein ausgewogenes Menü erstellen und einen vollständigen Ersatz für Produkte erhalten, die aufgegeben werden sollen.

Es sollte unterschieden werden:

  • Veganismus - Anhänger konsumieren nur Produkte pflanzlichen Ursprungs;
  • Lacto-Vegetarismus bedeutet den Verzehr von Milchprodukten tierischen Ursprungs.
  • Ovovegetarismus - in diesem Menü wird täglich der Verzehr von Eiern angeboten;
  • Lacto-Ovo-Vegetarismus ermöglicht den Verzehr von Milchprodukten und Eiern.

Vorteile gegenüber Diäten

  • das Fehlen von Cholesterin in den Produkten pflanzlichen Ursprungs, was zu atherosklerotischen Gefäßerkrankungen führt;
  • Hoher Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen sowie Pflanzenfasern.

Die Pyramide des vegetarischen Essens

Vegetarier, der Nahrung abnimmt

Warum trägt vegetarisches Essen zum Gewichtsverlust bei?

Die Gründe sind wie folgt:

  1. Regelmäßige Einnahme einer ausreichenden Menge an Pflanzenfasern, die den ordnungsgemäßen Betrieb des Magen-Darm-Trakts sicherstellen.
  2. Kalorienarm in pflanzlichen Lebensmitteln.
  3. In pflanzlichen Lebensmitteln enthaltene Substanzen scheiden Giftstoffe aus dem Körper aus.
  4. Große Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen.

Leckere Rezepte (Beispielmenü für 5-7 Tage)

Vegetarismus ist auch ein Grund, in der Küche zu träumen. Das Menü für jeden Tag kann durch Modifikationen von bisher bekannten Gerichten und auf Kosten neuer Gerichte, die aus zahlreichen Kochbüchern entnommen werden können, oder durch eigene Ideen abwechslungsreich gestaltet werden.

Zucchinisuppe

Dieses Gericht ist sehr einfach zuzubereiten und enthält sehr wenig Kalorien.

Zucchinisuppe

Zucchini in Würfel schneiden und in kochendes Wasser legen. Nach dem Kochen 5 Minuten kochen lassen, dann 1 Esslöffel Mehl und Pflanzenöl hinzufügen. Und nach 5 Minuten - frisches Grün. Fertige Kürbissuppe sollte ein wenig brauen, damit sie duftet.

Gefüllte Paprika

Gemüse sollte von den Samen befreit und mit Hackfleisch gefüllt werden. Als Füllung geben wir eine fein gehackte Mischung aus grünen Bohnen, Kohl und Salat und frischen Kräutern.

Gefüllte Paprikaschoten können gedämpft und in einem Topf gedünstet werden

Wenn Sie würziger sein möchten, können Sie die Füllung aus gekochten Bohnen und koreanischen Karotten zubereiten. Gekochte gefüllte Paprikaschoten können gedämpft und in einem Topf gedünstet werden. Auf dem Tisch servieren, mit frischen Kräutern bestreut.

Draniki

Geriebene und gepresste rohe Kartoffeln aus dem Saft mit 1 EL gemischt. l Mehl, fein gehackte Zwiebel und 1 Ei; Salz. Aus dem erhaltenen Gewicht nicht zu dicke flache Kuchen (Schnitzel) zu mischen und vor Bildung einer rötlichen Kruste auf einer kleinen Menge Öl zu braten.

Würzige und pikante Gerichte fügen eine kleine Menge Knoblauch oder geriebenem Ingwer hinzu.

Vegetarisches Wurstrezept

Fleisch verschiedener Sorten gilt grundsätzlich als unverzichtbares Produkt für den modernen Menschen, da es tierische Proteine ​​und andere essentielle Elemente enthält, ohne die die vollwertige Arbeit der inneren Systeme des menschlichen Körpers schlicht unmöglich ist.

Es gibt viele verschiedene Rezepturen von "Wurst" -Produkten aus Obst- und Gemüsekulturen, die auch zu Hause zubereitet werden können

Zur gleichen Zeit, aus irgendeinem Grund haben die Menschen manchmal ein solches Produkt aufgeben, und jemand aufgibt Fleisch bewusst von irgendwelchen „ideologischen“ Gründen und jemand nicht empfohlen, Ärzte Lebensmittel Fleisch vorübergehend verwenden.

In all diesen Fällen muss nach einer Alternative zu Fleischgerichten gesucht werden, und dies ist nicht einfach. Der Ausweg ist jedoch noch nicht gefunden, und Hersteller, die ständig auf die Wünsche der Verbraucher achten, bieten zunehmend Wurstwaren an, die kein einziges Gramm Fleisch enthalten.

In den Tiefen des Internets erschienen eine Vielzahl von Rezepten für "Wurst" -Produkte aus Obst- und Gemüsekulturen, die auch ohne Arbeitsaufwand zu Hause zubereitet werden können.

So können Hausfrauen ihre Familie mit einer „Wurst“ aus eigener Gemüseproduktion verwöhnen und aus folgenden Lebensmitteln zubereiten:

  • mittelgroße rote Beete (ein Stück);
  • Sesam oder ein anderes Pflanzenöl (52 g);
  • Erbsen höchster Qualität (190 g);
  • getrockneter zerquetschter Majoran (halber Teelöffel);
  • gefiltertes Wasser (620 ml);
  • Tafelsalz;
  • Knoblauchzehen groß (drei Stück);
  • Kardamom (halber Esslöffel);
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (halber Teelöffel);
  • geriebene Muskatnuss (halber Teelöffel).

Zuerst müssen Sie ein volles Glas Erbsen von höchster Qualität zubereiten, dann sollte es in eine Pfanne gegossen und fünf Minuten lang ohne Öl gebraten werden.

Die kalzinierten Erbsen mahlen in feines Mehl goß dann in die freifließende Mischung wurde filtriert drei Gläser Wasser, umrühren und alle bei einer ausreichend niedrigen Wärme sieben Minuten lang kochen Brei.

Die Erbsen ohne Öl anzünden

Wischen Sie auf einer Reibe mit den kleinsten Fächern die zuvor gereinigten Rüben ab und drücken Sie dann einen Esslöffel Saft durch das Nylon oder die Gaze. Den gekochten Erbsenbrei abkühlen lassen, dann den Knoblauch sehr fein hacken und mit den Gewürzen mischen.

Alle Gewürze in der erforderlichen Menge an die gekühlten Erbsenpüree hinzufügen, die Sesam oder anderes Pflanzenöl hinzufügen, sowie frisch gepressten Saft Rote Bete und dann wischen Sie alle Zutaten mit einem Mixer bis glatt mit.

In eine Plastikflasche unter etwas Soda, die den Hals vorgeschnitten hatte, Erbsenpüree von hellrosa geben.

Ein gutes Beispiel, wie man Erbsenpüree in eine Plastikflasche gibt

Kompaktierten Gemüsemasse in der Flasche, dann weiter diese Behälter in Plastikfolie zieht, ist, dass nicht mit gestampfter harter Kruste bedeckt, und dann über Nacht gekocht Wurstprodukt in einer Kühlkammer angeordnet.

Menü für jeden Tag

Ein gesundes Menü ist etwas, für das viele auf Vegetarismus umsteigen.

Das Menü für jeden Tag könnte folgendermaßen aussehen:

1 Tag

Morgens: 25-30 g Haferflocken, frischer Obstsalat.
Mittagessen: Salzkartoffeln (in Uniform).
Abendessen: Gemüseeintopf (150 g), frisches Obst.

2 tage

Vormittag: frischer Gemüsesalat, mit Pflanzenöl bestreut, Diätbrot.
Mittagessen: Pasta (vorzugsweise aus grobem Mehl), grüne Erbsen oder Mais in Dosen.
Abendessen: gekochter Reis mit gedünstetem Gemüse.

3 tage

Morgen: Haferbrei, Bratäpfel.
Mittagessen: Obstsalat, Diätbrot.
Abendessen: Spaghetti mit Kräutern und Knoblauch (oder Ingwer).

Das Menü für jeden Tag während des Vegetarismus sollte unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse des Körpers und des täglichen Energieverbrauchs erstellt werden

4 tage

Vormittag: Im Ofen oder auf einem Elektrogrill frisches Gemüse gebacken.
Mittagessen: Gekochter Reis oder Buchweizen mit Kaviar aus Zucchini.
Abendessen: Gemüsesalat mit gekochten roten oder weißen Bohnen.

5 tage

Vormittag: Gemüseauflauf (zB Möhrenauflauf).
Tag: Geschmorter Kohl.
Abends: Spaghetti mit Dosenerbsen (oder Mais).

6 Tage

Morgen: Draniki.
Mittagessen: Gegrilltes Gemüse der Saison.
Abendessen: Obstsalat.

7 tage

Vormittag: Bratäpfel mit Honig oder Marmelade.
Mittagessen: Kürbissuppe mit frischen Kräutern.
Abendessen: frisches Gemüse, Obst.

Der Einfluss des Vegetarismus auf den Körper

Produkte pflanzlicher Natur enthalten eine Vielzahl von für den Körper nützlichen Substanzen.

Dies ist der Grund für die vorteilhafte Wirkung solcher Produkte auf den Körper:

    • Gewährleistung eines optimalen Blutzuckerspiegels;
    • Hilft Giftstoffe aus dem Körper zu eliminieren;
    • Normalisierung des Blutdrucks;
    • Normalisierung des Magen-Darm-Trakts.
Kräuterprodukte enthalten eine große Menge an nützlichen Substanzen für den Körper.

Welche Ergebnisse sind zu erwarten:

  • Ermittlung des optimalen Blutdruckniveaus;
  • Durch die Normalisierung des Magen-Darm-Traktes kommt es zu einer Linderung der Verstopfung, die Symptome chronischer Erkrankungen des Verdauungssystems verschwinden;
  • günstige Wirkungen auf das Immunsystem;
  • Übergewicht und Stagnation loswerden;

Es ist wichtig zu bedenken, dass das Erreichen positiver Ergebnisse nach dem Übergang zu einem vegetarischen Nahrungsmittelsystem nur mit einer ausgewogenen Ernährung zu erwarten ist. Das heißt, alle Produkte tierischen Ursprungs, die von der Speisekarte ausgeschlossen sind, sollten durch äquivalente Vitamine, Mineralien, Proteine, Fette und Kohlenhydrate ersetzt werden.

Das Menü für jeden Tag während des Vegetarismus sollte unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse des Körpers und des täglichen Energieverbrauchs erstellt werden.

Was tun, um nicht viel zu essen?

Einfache Regeln können helfen:

  1. Trinken Sie den ganzen Tag über viel Flüssigkeit. besser wenn es klares Wasser ist.
  2. Es ist notwendig, die richtige Menge an Kalorien zu berechnen, damit die Diät den „richtigen“ Energiewert hat. Halten Sie sich an die richtige Menge an Kalorien, um Ihre Ernährung zu verbessern.
  3. Der einzige Grund zum Essen sollte Hunger sein, nicht Langeweile, Stress, andere Gefühle oder einfach nur Freizeit.
  4. Eine Portion sei die Menge an Essen, die auf einen kleinen Teller gelegt wird. häufigere Mahlzeiten in kleinen Portionen tragen zur optimalen Verdauung bei.

So diversifizieren Sie Lebensmittel

Mit dem Ziel, Ihre Ernährung zu verbessern, wechseln die meisten Menschen zum Vegetarismus. Das tägliche Menü sollte gesund und abwechslungsreich sein und die notwendige Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten enthalten.

Das Menü für jeden Tag während des Vegetarismus sollte unter Berücksichtigung aller Bedürfnisse des Körpers und des täglichen Energieverbrauchs erstellt werden

  1. Nachdem Sie das stereotype Schema „hot + side dish“ aufgegeben haben, sollten Sie separate Gerichte bevorzugen - Eintöpfe, Aufläufe.
  2. Zum Kochen verschiedener Saucen verwenden.
  3. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie so viele verschiedene Obst- und Gemüsesorten wie möglich, auch exotische, zubereiten. Sie sollten sich nicht auf die übliche Zucchini mit Kartoffeln beschränken.

Wie man nicht am festlichen Tisch bricht

Alles wird davon abhängen, wie stark der Glaube eines jeden Vegetariers ist. Wenn er genügend Motivation hat und die Ernährung abwechslungsreich und voll ist, sollten solche Probleme nicht auftreten. Wenn das Menü für jeden Tag richtig ist, wird Vegetarismus nicht unangenehm sein und dementsprechend wird es keine „Pannen“ geben.

Ernährungstipps

  1. Mahlzeiten sollten geplant werden. In Bezug auf Vegetarismus ist es notwendig, den Gehalt an Nahrungsproteinen, Fetten und Kohlenhydraten zu überwachen. dazu lohnt es sich, sich für jeden tag ein menü zusammenzustellen, um störungen im stoffwechsel vorzubeugen. Gerade beim Einkauf von Produkten sollte bewusst vorgegangen werden.
  2. Es ist notwendig, Ihre Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen anzureichern.
  3. Um plötzliche Veränderungen der Zuckerkonzentration im Blut zu vermeiden, sollte auf keinen Fall auf das Frühstück verzichtet werden.
  4. Zählen Sie die Kalorien, zumindest ungefähr. Dies wird dazu beitragen, dass die Kalorienaufnahme weder nach oben noch nach unten abweicht.
  5. Kaufen Sie weniger Fertiggerichte; Selbst wenn Sie ganz auf Vegetarismus umsteigen, ist es durchaus möglich, das Menü für jeden Tag selbst zu planen und vorzubereiten.

Es ist möglich, das Menü für jeden Tag selbst zu planen und vorzubereiten.

Es ist wichtig sich zu erinnern! Unabhängig von den Ansichten, die die Menschen bevorzugen, sollte das Menü für jeden Tag vollständig und ausgewogen sein, egal ob es sich um eine vegetarische oder eine andere Diät handelt. Nur dann kann die Ernährung als gesund angesehen werden.

Egal für welches Nahrungsmittelsystem Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen gute Gesundheit und gute Laune!

In diesem Video können Sie sich mit vegetarischen Gerichten vertraut machen:

Mit diesem Video können Sie Ihre Ernährung abwechslungsreicher gestalten:

Schritt-für-Schritt-Rezepte für Vegetarier in diesem Video:

http://womane.ru/recepty-vegetarianskix-blyud-menyu-kazhdyj-den-nedeli.html

Diskussionen

Was Vegetarier essen. Das vegetarische Menü. Rezepte.

88 Beiträge

Also ein vorbildliches vegetarisches Menü für die Woche, das mir Experten mit meinen Kommentaren empfehlen:

3-5 Portionen Gemüsegerichte

Es gibt noch viel mehr auf meiner Speisekarte, ich habe jeden Tag Gemüse zum Mittag- und Abendessen. Im Sommer frischer, im Winter gekocht.

2-4 Portionen Obst

Nun, es ist nicht genug, sehr wenig - ich esse jeden Tag mindestens eine Frucht und frisch gepresste Säfte... kann nicht ohne sie auskommen...

5-11 Portionen Vollkorngerichte

Ja, ich bin damit einverstanden, aber auch hier alle individuell. Ich bevorzuge gewöhnliches Haferflocken, Reis, Buchweizen, ich esse überhaupt kein Weizenmüsli. Und ich bekomme keine 11 Portionen pro Woche - maximal 7.

6-8 Portionen Milchprodukte (idealerweise die Verwendung von frischer Milch auf ein Minimum reduzieren und durch fermentierte Milchprodukte wie Joghurt, Hüttenkäse, Kefir ersetzen)

Es stellt sich heraus, dass Sie jeden Tag Milchprodukte essen müssen, insbesondere Quark (Kalzium), aber ich kann nicht. Maximal 5 Portionen - meine Norm.

2 Eier pro Tag, einschließlich der Eier, die für die Zubereitung anderer Gerichte verwendet werden.

Sie haben geraten! Es ist viel! 14 Eier pro Woche... Horror, ich esse natürlich viel weniger. Unsere Experten haben Angst, dass wir wenig Eiweiß bekommen. Und Bohnen, Nüsse und Pilze... endlich Avocados! Avocados sind auch Fette! Wunderbar, nebenbei ein Gemüse oder Obst? Obst, aber nicht so saftig und süß wie seine Artgenossen, also verwenden wir es als Gemüse.

Also, um Ihre Ernährung auszugleichen, müssen Sie alles essen - alles verfügbare Gemüse und Obst, Beeren, Gemüse (je mehr, desto besser), Milchprodukte, Eier, Pilze, Nüsse, Samen (Kürbis nicht vergessen), Honig anstelle von Zucker, Trockenfrüchte (sie haben übrigens viel Kalorien, viel mehr als frisches Obst). Getreide und Hülsenfrüchte müssen in der Nahrung enthalten sein. Neben Soja. Ich konsumiere keine Sojaprodukte und rate niemanden davon (fast alle Sojabohnen sind jetzt gentechnisch verändert)

Fette, Proteine, Kohlenhydrate, Aminosäuren, Zink, Magnesium und andere Spurenelemente und Vitamine - all dies ist in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, was auch immer sie sagen.

Das Essen sollte lebhaft sein - nicht gefroren, nicht aus der Dose... Aber das ist ideal... Im Winter möchten Sie Salzgurken und Sauerkraut, sicher machen Sie eine Art Rohling in Form von Gläsern mit Tomaten und Adjika... Sie können, aber ein bisschen - es ist immer noch totes Essen Denken Sie immer daran, es bringt keinen Nutzen, und dies sind Schlacken und infolgedessen Wunden. Tiefkühlkost ist ebenfalls nicht die beste Option, jedoch in geringerem Maße. Süßigkeiten und Süßigkeiten nach unten, lernen Sie, sie selbst zu machen, wenn Sie wirklich wollen! Und was im Handel erhältlich ist - feste Konservierungsstoffe und Aromen.

Kekse, Torten und Kuchen sind ebenfalls hausgemacht (und es gibt viele Rezepte für Vegetarier)

Egal welches Pflanzenöl Sie mögen, ich bevorzuge Olivenöl. Es wird zu fast 90 Prozent vom Körper aufgenommen, reinigt Leber und Darm.

Nudeln gelassen. Ich bereue, esse, aber wenig, selten und versuche, meine hausgemachten Nudeln zu machen.

Die Hauptregel - alles muss schrittweise erledigt werden. Erst auf Fleisch verzichten, dann auf Hühnchen, dann auf Fisch und Meeresfrüchte - und schon sind Sie Vegetarier! Sieg!

Ich bin noch nicht auf strengen Vegetarismus umgestiegen, aber wenn Sie den Mut haben, Milch und Eier abzulehnen, ist dies ein Doppelsieg.

Und nichts, wovor Sie Angst haben sollten, hören Sie niemandem zu! Kein einziger Veganer ist gekommen und hat gesagt, dass er alles auf Fleisch umstellt!

Laut neuen Studien, die den Gesundheitszustand von Vegetariern mit Nichtvegetariern vergleichen, sind bei Vegetariern 30% weniger Herzerkrankungen und 40% weniger Krebs aufgetreten. Vegetarier haben auch ein geringeres Risiko für Bluthochdruck und einen niedrigeren Cholesterinspiegel usw. Sie sehen jünger aus, haben eine bessere körperliche Verfassung und sind geistig bis ins hohe Alter in hervorragendem Zustand!

Und um die Krankheiten komplett zu vergessen, muss man vegan werden. Und noch bessere Syroedom...

Es gibt ein Sprichwort: "Du rauchst nicht und du trinkst nicht und du wirst gesund sterben." Es wurde mir oft gesagt, als ich aufhörte, Fleisch zu essen. Und was ist falsch daran, für immer in guter Form zu sein, Ärzte und Medikamente zu vergessen und ein erfülltes Leben zu führen?

Probieren Sie ein vegetarisches Menü

Leckeres vegetarisches Menü

Dieser Speiseplan ist für Vegetarier geeignet, die sich weigern, Fleisch und Fisch zu essen.
Frühstück

Das ideale Frühstück für Vegetarier ist Haferflocken oder Müsli. Gießen Sie ein paar Esslöffel Müsli mit kochendem Wasser und lassen Sie es 2-5 Minuten ziehen. In den fertigen Brei gehackte frische Früchte, Nüsse und getrocknete Früchte hinzufügen. Das fertige Gericht kann mit Joghurt oder Kefir gefüllt werden.

Eine gute Option für ein vegetarisches Frühstück sind Knödel mit Kirschen, Kartoffeln, Hüttenkäse und Pilzen. Sie sollten keine vorgefertigten Knödel im Laden kaufen. Es ist besser, sich am Wochenende mit dem Kochen zu beschäftigen und die vorgefertigten Knödel einzufrieren, um unter der Woche ein leckeres vegetarisches hausgemachtes Frühstück zu genießen.
Mittagessen

Zum Mittagessen und "Fleischesser", und ein Vegetarier ist nützlich, um Suppe zu essen. Das erste Gericht sollte jedoch nicht in Fleischbrühe gekocht werden, sondern unter Zusatz von Pflanzenöl. Pilz- oder Bohnensuppe, Gemüsesuppe-Püree wird eine gute Alternative sein. Im Sommer zum Mittagessen können Vegetarier Okroschka kochen, die eine große Anzahl von Variationen aufweist, damit die Speisekarte nicht an Vielfalt verliert.
Snack

Als Snack reicht ein Käsesandwich oder ein heißes Eiersandwich. Schneiden Sie dazu die Mitte einer Scheibe Brot, braten Sie die Kruste und legen Sie das Ei hinein. Das fertige Sandwich mit geriebenem Käse und Kräutern bestreuen.

Sie können auch eine süße Version eines kalten Snacks zubereiten. Fügen Sie Zucker, Vanille und gehackte Früchte (Nüsse, getrocknete Früchte) dem Hüttenkäse hinzu und verteilen Sie die resultierende Masse auf einer Scheibe Brot.

Mit Hilfe von Salaten, deren Zubereitung nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, können Sie jedes, auch strengste vegetarische Menü abwechseln. Die Zutaten können je nach Vorstellungskraft variiert werden. Sie können beispielsweise einen Blumenkohl-, Gurken- und Radieschensalat zubereiten, ihn mit saurer Sahne oder Olivenöl füllen und Gemüse hinzufügen. Um Eiweiß aufzufüllen, können Sie Salate mit Linsen, Bohnen und Hartkäse kochen.
Das Abendessen

Zum Abendessen können Sie Kartoffelpüree und Gemüsepastetchen zubereiten. Ergänzen Sie dies mit einem Salat oder Snack. Eine weitere Option für ein vegetarisches Abendessen ist eine Portion Brei und ein Glas Milch oder ein saures Milchgetränk.

Wie Sie bemerkt haben, kann ein vegetarisches Menü auch abwechslungsreich und nützlich sein. Das Wichtigste ist, das Nährstoffgleichgewicht aufrechtzuerhalten und Milch- und Fischprodukte in Ihre Ernährung einzubeziehen. Denken Sie an Vitamin- und Mineralstoffzusätze, die den Mangel an bestimmten Nährstoffen ausgleichen, die aus pflanzlichen Lebensmitteln nicht gewonnen werden können. Nehmen Sie sich Zeit zum Trainieren - das ist für Fleischesser und Vegetarier gleichermaßen von Vorteil!

Was essen Vegetarier neben Gras?

Gepostet von: Alyona | Rubrik: Vegetarismus | Datum: 29. Oktober 2011

Mein Mann ist Veganer (Veganer). Er isst kein Fleisch, Fisch, Eier, Milch und daraus gewonnene Produkte. Viele Menschen fragen sich aufrichtig: "Was isst er von dir, ein Gras oder was?" Manchmal lache ich es aus: „Ja! Viele, viele Kräuter... ”. Aber das ist es natürlich nicht. Versuchen wir herauszufinden, ob eine vegane Ernährung so mager ist, wie es die meisten Menschen vertreten.

Woraus besteht die Speisekarte meines Ehepartners?
Getreide, Nudeln und Mehl

Verschiedene Arten von KrupKrupa - Lebensmittel, bestehend aus ganzen oder zerkleinerten Körnern verschiedener Kulturen. Getreideprodukte sind wertvoll mit komplexen Kohlenhydraten und Vitaminen der Gruppe B. Meine Freunde, dies ist wahrer Reichtum: ungebleichter Haferflocken, Herkules-Haferflocken, Grieß, Buchweizen, gedämpfter weißer Reis, brauner ungeschliffener Reis, Wildreis, Gerste, Graupen und Haferflocken, Sago, Maisgrieß, Weizen und Hirse.

Pasta verwenden wir alle möglichen Sorten. Zum Backen, Auflauf, Saucen, Panieren nehme ich auch Weizen- und Roggenmehl.

Es wird angenommen, dass Vitamin B12 (das nur in tierischen Produkten enthalten ist) im Darm eines gesunden Menschen synthetisiert wird, vorausgesetzt, es gibt keine Backhefe. Wenn ich also Brot kaufe und Brötchen herstelle, versuche ich, darauf zu achten.

Was kann gekocht werden:

Haferbrei und Nudeln (zum Beispiel Fadennudeln) als eigenständiges Gericht. Haferbrei mit Zucker, getrockneten Früchten, Nüssen, künstlichem oder natürlichem Honig, Marmelade oder frischem Obst ist ein großartiges Frühstück. Wir sind es gewohnt, Brei zu melken, deshalb füge ich manchmal Gemüsecreme oder Sojamilch hinzu. Es beeinflusst den Geschmack nicht, aber es gefällt dem Auge. Eine große Anzahl von Getreideflocken wird auch in Belarus verkauft. Buchweizen, Mais und Reismüsli müssen nicht gekocht werden, was bedeutet, dass sie nützlicher sind.
Brei und Nudeln als Beilage. Diese Beilage wird mit Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Kräutern, Gewürzen, Pflanzenölen und mit frischem Gemüse, Salaten, Gemüseeintöpfen ergänzt.
Suppe Der Suppe können viele Getreidearten zugesetzt werden, die nahrhafter und nahrhafter werden.
Aufläufe, Pastetchen, Fleischbällchen und Pudding. Süß, mit Früchten, Beeren, Rosinen, Zimt und Vanille. Ungesüßt - mit Pilzen, Zwiebeln, Auberginen, Tomaten, Kräutern und Gewürzen.
Plov. Gemüse oder süß.

Nüsse und Samen

Nüsse - Cashewnüsse, Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse, Pistazien Nüsse sind im Alltag alle essbaren Früchte, die aus einer Schale (hart oder weich) und einem essbaren Kern bestehen. Alle Nusssorten enthalten die Vitamine A, E und B sowie Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen. Nüsse sind reich an wertvollen Proteinen und versorgen den Körper mit Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren. Sie enthalten auch Ballaststoffe.

Hier muss ich mich ganz besonders bei Katrin bedanken, die uns in die gesunde Vielfalt des Nusstals gestürzt hat.

Mein Mann und ich lieben Pinienkerne, Pistazien, Haselnüsse, Erdnüsse. Manchmal besteht der Wunsch, an Cashewnüssen zu nagen. Mandeln und Walnüsse - nur in Gebäck.

Was kann gekocht werden:
Nüsse sind hervorragende Zutaten für Müsli, Salate, Aufläufe, Aufläufe, verschiedene Backwaren, Cremes, Saucen, Desserts und gefülltes Gemüse. Wie viele Menschen, die den größten Teil des Tages am Steuer sitzen, speist mein Verdiener manchmal mit einer Mischung aus Nüssen und Trockenfrüchten. Ich hoffe in angemessener menge;)

Ich gebe Sonnenblumenkerne (Kürbiskerne) zu süßen Müsli und Obstsalaten.
Beeren und Früchte

Birnen Frisches, getrocknetes und gefrorenes Obst und Beeren sind ein wahrer Zauberstab für die Gastgeberin. Sie können Kompott, Gelee, Marmelade, kandierte Früchte, Pudding, Dessert, Gebäck, Brei, Salat oder Obstpilaf zubereiten, einen festlichen Tisch dekorieren oder sich einfach einen gesunden Snack nur aus Beeren oder Früchten zusammenstellen. Und was für eine Wahl!

Kirschen und Kirschen, Pflaumen, rote Johannisbeere, Schwarz, Weiß, Erdbeeren und Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Brombeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Viburnum, Sanddorn, Trauben, Aronia und Ternosly (danke an meinen Vater für die Bemühungen auf dem Land), Äpfel und Birnen, Quitte, Pfirsiche, Aprikosen, Nektarinen, Bananen, Granatäpfel, Datteln, Orangen, Mandarinen, Zitrone, Kiwi, Persimone.

Und dieses Jahr haben wir es geschafft, Blaubeeren zu probieren (es kostete uns nur 5000 belarussische Rubel für ein Glas).

Es scheint, dass keine der Beeren und Früchte etwas verpasst hat. Was fehlt, ist Maulbeere. Als ich noch klein war und die Bäume groß, wuchs auf einem von ihnen eine Maulbeere. Ich erinnere mich, dass es sehr lecker ist und sich nicht gut waschen lässt)

Und wir lieben getrocknete Früchte (Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen - die beliebtesten), weil es ein nahrhafter Taschensnack ist.
Gemüse und Gemüse

Über die Vorzüge von Gemüse können Sie eine ganze Reihe von Artikeln schreiben. Ich beschränke mich darauf, nur unsere Vorlieben aufzulisten: Auberginen, Kürbis, Kürbis, Zucchini, Kartoffeln, Gurken und Tomaten, Karotten, alle Arten von Kohl (Brokkoli, Kohlrabi, Farbe, Peking, Weiß, Rot, Rosenkohl), Zwiebeln, Oliven, Radieschen, Salat, Rüben, Knoblauch, Meerrettich, Spinat, Pfeffer.

Okra (Gemüse) Besondere Aufmerksamkeit verdient Okra. Während dieses Produkt nicht besonders beliebt bei Hostessen ist, und sehr vergeblich: Okra zu probieren - etwas zwischen Auberginen und grünen Bohnen. Gut, sehr lecker (und vor allem befriedigend, weil es ziemlich schwierig ist, einen Mann mit grünen Bohnen zu sättigen). Ich kaufe gefrorene Okra "4 Jahreszeiten". Während Sie es aus dem Laden holen, erwärmt es sich etwas und Sie können sofort in die heiße Pfanne gehen. Nach 7-10 Minuten ist Salz - und Mittagessen fertig!

Und was aus anderem Gemüse kochen? Ja was auch immer Gedämpftes Gemüse, Suppen, Eintöpfe, gekochtes, gebratenes, gefülltes oder gedämpftes Gemüse, Füllungen in Pasteten, Zusätze in Getreide, kalte und warme Salate, gegrilltes Gemüse. Gesalzen, eingelegt. Aber es ist sehr nützlich, rohes Gemüse zu essen. Mit Pflanzenöl gewürzter Gemüsesalat ist ein ideales Gericht für jede Tageszeit.

Petersilie (Grüns) Grüns. Ein schöner, duftender grüner Zweig erfreut uns nicht nur mit Geschmack und Geruch, sondern auch mit der Möglichkeit, fast jedes Gericht zu dekorieren. Meine liebste Tischdekoration ist Petersilie. Die Grüns werden lange im Gefrierschrank aufbewahrt. Zuvor müssen Sie abspülen, trocknen, hacken und in kleine Beutel zerlegen - das dauert 20 Minuten, aber in Zukunft sparen Sie viel Zeit und Mühe.
Hülsenfrüchte

Eine Mischung aus Hülsenfrüchten TD Fair Bean - ein gastronomisches Wunder. Sie enthalten viel Ballaststoffe, B-Vitamine, Eisen, Kalzium, Kohlenhydrate und bis zu 28% Eiweiß. Unsere Familie isst Erbsen, verschiedene Bohnen, Linsen (rote Linsen zum Beispiel müssen nicht eingeweicht werden und kochen 15 Minuten lang weich, fast bis zum Zustand von Kartoffelpüree - praktisch in dicken Suppen und Pfannkuchen) sowie Kichererbsen. Kichererbsen werden übrigens auch geschätzt, weil sie keine Gase bilden, was bedeutet, dass ich einem Kind sicher ein Gericht mit Kichererbsen kochen kann. Meine Tochter hat diese Erbsen als Süßigkeiten, während sie ihre Cartoons anschaut.

Ich bevorzuge es, eine Mischung aus "TD Fair" -Hülsenfrüchten zu kaufen, da dieser Hersteller erstaunliche Kombinationen aus Hülsenfrüchten und Getreide anbietet (Sie können sich also nichts vorstellen).

Was aus Bohnen zu kochen?

Hülsenfrüchte sind wie verschiedenes Gemüse ideal zum Kochen von Beilagen, Belägen, Suppen, Schmoren und sogar Braten. Ich möchte nur hinzufügen, dass die beliebteste Kombination ein heißes Gericht aus Hülsenfrüchten und ein kalter Salat aus frischen Tomaten, Petersilie und Basilikum ist. Leck deine Finger!
Pflanzliche Öle

Beim Abfüllen von Salaten und anderen Fertiggerichten ohne Öl ist zu beachten. Die Auswahl ist großartig: Leinsamen, unraffinierte Sonnenblumen, Oliven, Mais, Zeder. Veganes Leinsamen wird besonders geschätzt, da es in seiner Fettsäurezusammensetzung Fischöl nahe kommt. Obwohl sein Geschmack natürlich spezifisch ist.

http://vk.com/topic-29612534_29212813

Vegetarisches Menü für die Woche

Anfänger, die Vegetarier sind, finden es schwierig, sich in der richtigen Ernährung zurechtzufinden, so dass es am ausgewogensten ist. Wenn Sie sich der pflanzlichen Speisekarte zuwenden, müssen Sie über vollständige Informationen zu Ihrer Gesundheit verfügen, da einige Krankheiten durch die Verwendung bestimmter Produkte in größeren Mengen als üblich verschlimmert werden können.

Richtig ein vegetarisches Menü zusammenstellen

Die Ernährung hängt vom Nährwert der Produkte und dem Gehalt an essentiellen Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen ab. Wie Sie wissen, enthalten Fisch, Eier und Fleisch Eiweiß, Phosphor sowie Vitamin B12. Auf dieser Grundlage sollten Sie das geeignete Gemüselebensmittel auswählen.

Proteine ​​sind „Bausteine“ für unseren Körper, aus denen wir alle bestehen. Für eine normale Zellaktivität ist eine tägliche Proteinaufnahme erforderlich. Geeignete Fleischersatzstoffe sind Hülsenfrüchte - das sind Linsen, Bohnen, Erbsen und Sojabohnen. Aber es gibt einen Moment. Aminosäuren werden für die Proteinsynthese benötigt, und es gibt nur wenige davon in Hülsenfrüchten. Daher ist es wichtig, die richtige Kombination pflanzlicher Produkte zu respektieren. Und es ist besser, Bohnen mit Vollkornbrot zu essen.

Phosphor ist wichtig für Gehirnzellen, Zähne und das Knochengerüst. Er ist in Müsli, Aprikosen, Beeren, Nüssen und Milch. Sie enthalten Phosphor und Gemüse: Tomaten, Rüben, Gurken, Kohl. Aus pflanzlichen Lebensmitteln wird dieses Element jedoch schlechter aufgenommen als aus Fleisch. Daher sollten Vegetarier auf den Reichtum an Phosphor achten.

Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Blutbildung. In pflanzlichen Lebensmitteln kommt es nur in Gemüse, Salat, Sojabohnen und Frühlingszwiebeln vor. Weitere Produkte sind Sauermilch, Eigelb, Back- und Bierhefe.

Sie können mit einem einfachen Menü beginnen und dann, wenn Sie die Kombination der Geschmäcker studieren, mit komplexeren Gerichten fortfahren. Unten finden Sie eine einfache Menüoption für die Woche.

Der erste Tag

  • Haferflocken mit einem Esslöffel Leinsamen gemischt;
  • Toast mit einer Scheibe Käse;
  • eine Orange
  • Bohnensuppe mit Gemüse;
  • Brot aus Mehl 2 Sorten, zwei Stücke;
  • Blumenkohl (in Form eines Salats);
  • ein Glas Ananassaft.
  • Ofenkartoffeln im Ofen;
  • Obstsalat mit Kürbisscheiben;
  • ein Glas Joghurt oder Kefir.

Zweiter Tag

  • Knödel mit Beeren (Erdbeeren, Kirschen) oder Quark;
  • etwas saure Sahne oder Joghurt.
  • Buchweizenbrei mit Gemüsesauce;
  • Rote-Bete-Salat mit Rosinen und Walnusskernen;
  • ein Apfel.

Dritter Tag

  • Reisbrei;
  • Auberginenkaviarsandwich.
  • Gemüse- und Käsesuppe;
  • hausgemachte Cracker;
  • Karottensalat mit Rosinen.

Vierter Tag

  • Hüttenkäse-Auflauf;
  • Ryazhenka oder Joghurt;
  • Kiwi und Banane.
  • Rosenkohl mit Tofuscheiben;
  • Gemüsesalat mit Sesamöl-Dressing.

Fünfter Tag

  • Hirsebrei mit Kürbisscheiben;
  • Gurkensalat mit Gemüse;
  • Kefir.
  • grüne Suppe;
  • Kuchen aus Mascha;
  • Spargelsalat.
  • gedünsteter Kohl;
  • Apfelsalat;
  • Gemüsesaft.

Der sechste Tag

  • fettarmer Hüttenkäse mit Pflaumen und Nüssen;
  • Kleiebrot.
  • Pilzsuppe;
  • Rettichsalat;
  • Fruchtsaft.
  • Gurken und Tomaten in einem Salat;
  • ein Paar Zucchini-Sandwiches.

Der siebte Tag

  • Gemüsesuppe mit Tofustücken;
  • Apfelsalat mit Sellerie und Käse, gewürzt mit Olivenöl und Zitronensaft;
  • eine Orange
  • Kartoffelauflauf mit Spargel;
  • Gemüsesaft.

Das Menü der nächsten Woche kann variiert werden, indem Getränke durch Milch, Gerstenkaffee oder grüne Smoothies ersetzt werden. Es gibt viele weitere köstliche Rezepte, zum Beispiel vegetarischer Pilaw, Gemüsekoteletts, Gurke mit Gerste und andere. Gekochte Obstsalate schmecken besser, wenn Sie sie mit Joghurt füllen. Ein leichter Snack wird Samen, Obstriegel und Nüsse servieren. Haben Sie keine Angst vor Geschmacksexperimenten - Sie finden frische Ideen für Gerichte.

http://belraw.ru/vegetarianstvo/menyu-vegetarianca-na-nedelyu

Vegetarisches Menü zum Mittagessen

In Suppen und Eintöpfen empfehle ich die Zugabe von Leinsamenöl, um dem Gericht einen hellen, herzhaften, satten Geschmack und einen goldenen Farbton zu verleihen. Um der Suppe ihr Aroma und ihren appetitlichen Geschmack zu verleihen, können Sie auch Gewürze und Gewürze verwenden. Sie geben den Gerichten einen unvergesslichen und einzigartigen Geschmack.

In der Rubrik "Vegetarische Suppen und Eintöpfe" finden Sie einfache und interessante Rezepte für köstliche und herzhafte vegetarische Suppen.

Das Abendessen sollte vorzugsweise aus proteinhaltigen Lebensmitteln bestehen und nicht sehr kalorienreich sein. Für dieses perfekte Gericht aus Bohnen und Linsen. Übrigens: Gemüsegerichte aus Linsen werden im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten schnell verdaut und vom Körper leicht aufgenommen. Daher sind schmackhafte und herzhafte Gerichte aus Linsen eine großartige Option für das Abendessen. Der Rest der Bohne Mung, Kichererbsen und Erbsen, am besten zu Mittag essen.

Linsen zum Abendessen können gekocht werden, dann mit Zwiebeln, Karotten, Knoblauch und Kräutern in Olivenöl anbraten und mit Kurkuma, Pfeffer oder Curry würzen, Sie können mit Gemüse schmoren oder Pastetchen kochen. Im Allgemeinen sind Hülsenfrüchte eine echte Entdeckung für Vegetarier, die ideal mit frischem Gemüse, Kräutern und gedünstetem Gemüse kombiniert werden.

Kohlkoteletts Karottenkoteletts Kichererbsensalat mit Tomaten

  • Es ist wünschenswert, zwischen 6 und 7 Uhr abends zu Abend zu essen.
  • Zum Abendessen wird empfohlen, keinen Brei zu essen, da dieser nur tagsüber von 12:00 bis 14:00 Uhr verdaut wird. Die Ausnahme ist Buchweizen, der sowohl zum Mittag- als auch zum Abendessen gegessen werden kann.
  • Nachts nicht zu viel essen, da es morgens schwierig ist, mit einem Gefühl von Schwere im Magen aufzustehen. Daher ist es nachts ratsam, keine schweren Lebensmittel zu sich zu nehmen und nicht zu viel zu essen, um ein frühes Aufstehen zu erleichtern. Wenn Sie um 21 Uhr zu Abend essen, wird das Essen nicht heute, sondern morgen verdaut, und es wird auch die Verdauung und die Darmarbeit belasten.
  • Am besten essen Sie abends Gemüse. Roh oder gedünstet. Sie werden von der Energie des Mondes verdaut, das heißt nur nachts. Gemüse zum Abendessen kann man alles essen, aber versuchen weniger Kartoffeln und Tomaten zu essen. Kartoffeln sind schwere Lebensmittel, und Tomaten sind eher Beeren als Gemüse.
  • Für Lacto-Vegetarier ist es gut, abends Milch zu trinken. Wenn Sie nach 19 Uhr essen möchten, trinken Sie ein Glas warme Milch mit Gewürzen wie grünem Kardamom. Es gleicht alle Doshas (die Energien von Feuer, Erde, Wasser und Luft in Ihrem Körper, die uns umgeben) aus und harmonisiert den Schlaf.
Das Menü der Vegetarier sollte also nur aus gesunden Produkten bestehen und muss abwechslungsreich sein. Es ist wichtig zu lernen, wie man das Gleichgewicht von Nährstoffen und Vitaminen aufrechterhält. Sie können Ihr Menü abwechslungsreicher gestalten, wenn Sie nicht nur auf die bekannten und beliebten Produkte achten, sondern auch auf diejenigen, die es noch nicht gewagt haben, es zu probieren. Eine weitere wichtige Regel ist, dass Sie tagsüber häufiger und in kleinen Portionen essen und dabei unterschiedliche Geschmäcker probieren sollten, da neben biologischen Prozessen die Interaktion und die Kombination verschiedener Geschmäcker während des Tages die Zirkulation und Verarbeitung verschiedener Emotionen fördert. Ich wünsche Ihnen allen Gesundheit, Güte, Frieden und Liebe. Iss gesund.

Auch wenn Sie interessante, originelle und einfache vegetarische Rezepte haben, die sich für Frühstück, Mittag- und Abendessen eignen, freue ich mich, wenn Sie sie unten in den Kommentaren teilen oder sie per Mail in das Feedback-Formular senden können.

In dem Artikel "Omega-3 in der Ernährung eines Vegetariers" erfahren Sie, auf welche Produkte Sie achten sollten, um Ihren Körper mit Omega-3-Fettsäuren aufzufüllen.

http://www.nashakuhnja.ru/2013/12/primernoe-menju-vegetarianca.html

Vegetarische Gerichte - ausgewogene Beispiele eines Menüs für alle Gelegenheiten

Inhalt des Artikels:

In Bezug auf die Frage des Vegetarismus ist es notwendig herauszufinden, was es ist: ein Energiesystem oder eine anstrengende Ernährung?

  • Ovo-Lacto-Vegetarismus - zusammen mit pflanzlichen Lebensmitteln können Sie Milchprodukte und Eier essen.
  • Ovovegetarier dürfen Eier und Mahlzeiten essen, die diese enthalten.
  • Lacto-Vegetarismus - Sie können Milchprodukte essen.
  • Veganismus - schließt die Verwendung von Lebensmitteln tierischen Ursprungs vollständig aus.

Lassen Sie uns nun genauer auf die Funktionen der einzelnen Elemente eingehen.

Mit Menü für vegetarische Athleten

Wie sicher ist es, vegetarisch zu bleiben, wenn Sie viel Sport treiben? Streitigkeiten über die Vorteile des Vegetarismus gibt es schon lange. Darunter sind viele Menschen interessiert an der Vereinbarkeit der pflanzlichen Ernährung mit dem Sport. Es gibt einen verbreiteten Mythos, dass Vegetarismus und Sport sich gegenseitig ausschließen.

Diese Aussage basiert auf der Tatsache, dass es für einen vegetarischen Athleten unmöglich ist, Muskelmasse zu gewinnen und die verbrauchte Energie wieder aufzufüllen, ohne auf das traditionelle Ernährungssystem zurückzugreifen. Bei sportlichen Belastungen wird Protein gegessen. Die Menge des verbrauchten Proteins wird abhängig vom Geschlecht des Athleten, seinem Alter und seiner Sportart (Belastung) berechnet.

Welche Lebensmittel können die notwendige Proteinmenge für eine Person liefern, die kein Fleisch, keinen Fisch und keine Meeresfrüchte isst? Ein Teil des Proteins im Menü für vegetarische Sportler kann durch fettarme Milchprodukte und Eier ergänzt werden. Dies wirft jedoch die Frage auf, wie man Vegetarier sein soll, die die Verwendung von Tierfutter vollständig ablehnen. Und wie kann man die Ernährung so ausbalancieren, dass alle notwendigen Aminosäuren in den essbaren Pflanzenproteinen vorhanden sind?

Da pflanzliches Eiweiß nicht alle notwendigen Aminosäuren enthält, sollte das Menü für einen vegetarischen Sportler darauf abgestimmt sein. In verschiedenen Lebensmitteln enthaltene pflanzliche Proteine ​​sollten sich gegenseitig ersetzen und so ein Gleichgewicht herstellen. Mit welchen Produkten können Sie dies tun?

Um das Gleichgewicht zu halten, müssen zu jeder Mahlzeit verschiedene pflanzliche Produkte kombiniert werden: Getreide, alle Arten von Hülsenfrüchten, Vollkornbrot. Diese Produkte sind nicht nur proteinreich, sondern enthalten auch alle notwendigen Aminosäuren.

Wenn Sie Ihren Körper mit den notwendigen ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fetten versorgen, helfen Nüsse, Avocados, Oliven und Öl dabei.

Der Mangel an Kohlenhydraten hilft beim Auffüllen: Kartoffeln, Buchweizen und Reisgrütze, Teigwaren aus Hartweizen, Kleiebrot.

Fertiges Menü für Vegetarier zur Gewichtsreduktion - Vegetarismus auf Diät

Unter den Fans des mittlerweile beliebten gesunden Lebensstils gibt es immer mehr Anhänger eines vegetarischen Nahrungsmittelsystems. Praktisch jeder Mensch kennt die Vorteile von Gemüse und Obst.

Die in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthaltenen Ballaststoffe tragen zur Normalisierung der Funktion des Verdauungstrakts bei. Und Spurenelemente - Kalium und Magnesium regulieren den im Körper vorkommenden Wasserhaushalt. Deshalb wird eine vegetarische Diät zur Gewichtsreduktion als optimal anerkannt. Was sollte das Essen für Vegetarier sein, die die pflanzliche Ernährung als Mittel zum Abnehmen gutheißen?

Betrachten Sie ein Beispielmenü:

  • Frühstück: Buchweizenmehlpfannkuchen, fettarmer Joghurt, Kräutertee mit einem Teelöffel Honig.
  • Das zweite Frühstück: ein Toast aus Roggenbrot, ein Stück Käse, natürlicher Saft.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Bohnen, Salatmischung mit Gurken, Tomaten, Tofu, Olivenöl und Zitronensaft; Uzvar.
  • Snack: eine Handvoll getrocknete Früchte mit Nüssen, Milch.
  • Abendessen: gedünsteter Kohl mit Pilzen, unter Beigabe von Olivenöl, Kefir.

Um das Beste für ein abnehmenmenü für die Woche zu machen, ist es am besten, den Rat eines Fachmannes einzuholen.

  • Schließen Sie gebratene, geräucherte und salzige Lebensmittel von der Tagesration aus.
  • Gib schlechte Gewohnheiten auf.
  • Essen Sie fraktioniert.
  • Berechnen Sie die Gesamtkalorien des fertigen Gerichts.
  • Verbrauchen Sie täglich Wasser in einer Menge von mindestens zwei Litern.

Expertenkommentar - Marina Sokolovskaya, Ernährungsberaterin, St. Petersburg:

„Tatsächlich kann das Menü für Vegetarier sehr vielfältig sein. Die Ernährung mit Obst und Gemüse endet nicht dort, viele lernen, vertraute Lebensmittel selbst zuzubereiten. Zum Beispiel gibt es jetzt viele Rezepte für vegetarisches Brot, Quark, Gelee und andere köstliche Gerichte, die die Ernährung ergänzen. Das vegetarische Menü muss unbedingt den täglichen Verzehr von Nahrungsmitteln mit Kalzium beinhalten. Es ist in Getreide, Brokkoli, Milchprodukten, Sojakäse und Feigen enthalten. Wenn ein Vegetarier keine Eier und Milchprodukte essen kann, muss er diese extra einnehmen, das ist sehr wichtig. Verwenden Sie in diesem Fall Sojabohnen, Nüsse, Bohnen und Gemüse. Das heißt, wir können daraus schließen, dass Sie ohne große Schwierigkeiten abnehmen können, wenn Sie Ihre Ernährung richtig ausbalancieren, einen Ersatz für Fleischprodukte finden, um alle notwendigen Elemente für das normale Funktionieren des Körpers zu erhalten und einen gesunden Lebensstil zu führen. “

Bietet Menüs für Vegetarier und Bodybuilder, die Muskelmasse aufbauen möchten

Trotz der Tatsache, dass unter den berühmten Athleten von Bodybuildern Anhänger eines vegetarischen Nahrungsmittelsystems sind, lassen Streitigkeiten über die Kompatibilität dieser Diät mit Bodybuilding nicht nach. Ein gutes Beispiel für Kompatibilität ist Bill Pearl, ein Bodybuilder, der vier Mal den Titel „Mr. Universe“ gewann.

Also, was essen Bodybuilder Vegetarier? Aufgrund welcher Produkte erhalten sie in der täglichen Ernährung die notwendige Menge an Eiweiß, Kohlenhydraten und den notwendigen Mikro- und Makroelementen?

Gegner des vegetarischen Systems behaupten, dass hochwertiges Protein für den Muskelaufbau nur aus Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten gewonnen werden kann.

Für Ovo-Lacto-Vegetarier ist der Mangel an Fleisch und Fisch in der Nahrung kein Problem, da sie durch den Verzehr von Milchprodukten und Eiern vollwertiges Protein erhalten können.

Diejenigen Vegetarier, die Lebensmittel tierischen Ursprungs vollständig ablehnen, können das Eiweißdefizit ausgleichen, indem sie Sojabohnen, Hülsenfrüchte und Nüsse in ihre Speisekarte aufnehmen.

Um Vitamin D aufzufüllen, müssen Sie Pilze, insbesondere Pilze, zu sich nehmen.

Spurenelemente und Aminosäuren, die für eine gute Ernährung von Bodybuildern notwendig sind, sind enthalten in: Blattsalaten, Spinat, Brokkoli, Tomaten, Hülsenfrüchten, Mais, Pflanzenöl, getrockneten Früchten, Nüssen.

Probieren Sie ein vegetarisches Menü (nicht für Sportler) für eine Woche

Menschen, die einen gesunden Lebensstil pflegen und ihr Aussehen überwachen, können Vegetariern eine ausgewogene Ernährung empfehlen (Fertiggericht).

Tag eins:

  • Frühstück: Gerstenbrei mit Milch, Toast mit Marmelade, natürlicher Kaffee ohne Zucker.
  • Das zweite Frühstück: Zucchinistückchen, fettarmer Joghurt.
  • Mittagessen: Erbsencremesuppe, mit Ei und Frühlingszwiebeln gefüllte Kartoffelrahmsuppe, leicht gesüßt mit frischem Obstkompott.
  • Mittagessen: Haferkekse, Banane.
  • Abendessen: Gemüseeintopf, Obstsalat mit Joghurt, Kräutertee mit Honig.

Tag zwei:

  • Frühstück: Weizenmüsli mit Milch, Pfannkuchen (aus Roggenmehl) mit Hüttenkäse, Milch.
  • Das zweite Frühstück: Kekse, ein Glas Joghurt.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Knödel und Croutons, Kartoffelgratin, Trockenobstkompott.
  • Mittagessen: Quarkauflauf, Toast mit Marmelade.
  • Abendessen: Spaghetti mit gebackenem Gemüse, Apfel, grünem Tee.

Tag drei:

  • Frühstück: Buchweizenbrei, Toast mit Tofu, schwarzer Tee.
  • Zweites Frühstück: Pfannkuchen aus Äpfeln, Joghurt.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Graupen, Ratatouille, Trockenobstkompott.
  • Mittagessen: Apfel, natürlicher Saft.
  • Abendessen: geschmorte Auberginen mit Bohnen, Orange, Kefir.

Tag vier:

  • Frühstück: Rührei mit Zucchini, Tomaten und Kräutern, Brynza-Sohn, Kräutertee.
  • Zweites Frühstück: Toast mit Hummus, grünem Tee.
  • Mittagessen: magerer Borschtsch, Buchweizenbrei mit Pilzen, natürlicher Saft.
  • Mittagessen: Diätkekse, Marmelade, Milch.
  • Abendessen: Vinaigrette, Apfel, Kefir.

Tag fünf:

  • Frühstück: Quarkauflauf mit Rosinen und getrockneten Aprikosen, Banane, Milch.
  • Das zweite Frühstück: Obstsalat, Toast, Joghurt.
  • Mittagessen: Magersuppe, Radieschensalat mit fettarmer Sauerrahm, Trockenobstkompott.
  • Mittagessen: Obstsalat, Saft.
  • Abendessen: gedünstetes Gemüse mit Pilzen, Toast mit Marmelade, Joghurt.

Tag sechs:

  • Frühstück: Toast mit Kürbiskaviar, gekochtem Ei, schwarzem Tee.
  • Das zweite Frühstück: Kekse mit Obstsalat.
  • Mittagessen: Kürbissuppe, Gemüsesauce, Fruchtcocktail.
  • Teezeit: Müsli mit Banane.
  • Abendessen: Salat, Buchweizenflocken, grüner Tee.

Tag Sieben:

  • Frühstück: Bananenstückchen, Quark-Toast, Joghurt.
  • Das zweite Frühstück: Trockenfrüchte und Nüsse.
  • Mittagessen: Erbsensuppe, Salzkartoffeln mit Champignons, frisches Obstkompott.
  • Mittagessen: Nüsse, Obst.
  • Abendessen: Gemüseauflauf mit Champignons, Quark, Tee.

Empfehlungen von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern

Bei der Auswahl eines vegetarischen Nahrungsmittelsystems hat jeder sein eigenes Motiv. Jemand kommt aus religiösen, ethischen oder medizinischen Gründen zu diesem Lebensstil.

Forschungsstudien zum Vegetarismus haben eine Reihe von Vorteilen einer pflanzlichen Ernährung aufgezeigt.

  • Onkologische Erkrankungen.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
  • Diabetes mellitus.
  • Katarakt.
  • Steine ​​in der Gallenblase und in den Nieren.

Eine Diät, die auf dem Verzehr großer Mengen von Obst und Gemüse basiert, normalisiert die Arbeit des Darms und befreit ihn von Giftstoffen und Stagnation. Durch den geringen Kaloriengehalt von vegetarischen Gerichten können Sie nicht nur Ihr Gewicht kontrollieren, sondern auch Fettleibigkeit vorbeugen.

  1. Befriedigung des Körperbedarfs an Vitaminen und Spurenelementen.
  2. Verlangsamung des Alterungsprozesses (Erhöhung der Lebenserwartung).
  3. Stärkung der Immunität.
  4. Normalisierung der Arbeit des Verdauungstraktes.
  5. Wasserhaushalt des Körpers einstellen.

Mit all den offensichtlichen Vorteilen des „Gemüsemenüs“ empfehlen Ärzte eine vegane Ernährung (Veganismus und Rohkost) nicht für folgende Personengruppen: Kinder, Schwangere und ältere Menschen.

In dieser Kategorie ist Ovo-Lacto-Vegetarismus die sicherste Gemüsediät. Durch den Verzehr von Milchprodukten und Eiern erhält der Körper ausreichend tierisches Eiweiß, das für die Bildung und Stärkung der Kalziumknochen erforderlich ist.

Personen, die sich entschlossen haben, das Lebensmittelsystem drastisch zu ändern, sollten bedenken, dass die Konsultation eines Spezialisten dabei hilft, dieses Problem richtig anzugehen und Sie vor unerwünschten Nebenwirkungen zu schützen.

Wie die Volksweisheit sagt:

„Wer richtig isst, braucht keine Medikamente. Und für diejenigen, die den Sinn und das Maß von Lebensmitteln nicht kennen - Medikamente werden nicht helfen. “

http://specialfood.ru/sf-sovety/vegetarianstvo/pitanie-vegetariancev-sbalansirovannye-primery-menyu-na-vse-sluchai-zhizni/
Up