logo

Der Hirninfarkt ist durch eine rasche Entwicklung und schwerwiegende Folgen gekennzeichnet. Um sich schneller von einem Schlaganfall zu erholen, werden eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, darunter die Normalisierung der Ernährung. Was können Sie in dieser Zeit essen und welche Lebensmittel sind verboten? Mehr dazu in der Überprüfung der Ernährung, den Ernährungsgrundsätzen des Patienten.

Was ist ein Schlaganfall?

Eine plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn führt zu einer Schädigung des Zentralnervensystems (Zentralnervensystem). Wenn ein Schlaganfall auf die Zellen keine Nahrung erhält, entsteht Sauerstoff, der ihren Tod verursacht. Daraus ergibt sich eine Aufschlüsselung der Körperfunktionen. Wenn der Patient nicht rechtzeitig Hilfe leistet, werden die Prozesse irreversibel. Es gibt zwei Haupttypen von Schlaganfällen:

  • Hämorrhagisch. Die Ursache ist ein Bruch des Gefäßes, der zu Blutungen in den Hirnhäuten führt.
  • Ischämisch. Dies ist auf die Verstopfung der Arterien zurückzuführen, die das Gehirn mit Blutgerinnseln versorgen.

Der pathologische Zustand entwickelt sich schnell und erfordert eine lange Erholungsphase. Die in den ersten 5 Stunden nach dem Angriff geleistete Hilfe kann die Rehabilitationszeit erheblich verkürzen. Ein Schlaganfall ist durch das Auftreten solcher Zeichen gekennzeichnet:

  • Schwindel;
  • verdrehtes Gesicht;
  • Bewegungsstörungen auf einer Körperseite;
  • Taubheit der Glieder;
  • Kopfschmerzen;
  • Verlust der Kontrolle über die Situation;
  • Seh- und Hörstörungen;
  • inkohärente Sprache;
  • Lähmung der Gliedmaßen;
  • Koordinationsstörung.

Die Rolle der Ernährung bei der Genesung nach einem Schlaganfall

Die Taktik der Behandlung eines zerebrovaskulären Unfalls impliziert die Organisation einer therapeutischen Ernährung. Dies sollte ein obligatorischer Bestandteil eines Lebensstils nach einem Schlaganfall sein. Vor der Diät sind solche Aufgaben:

  • Hilfe bei der Wiedergeburt des Körpers nach einer Krankheit;
  • das Funktionieren des Herzens und der Blutgefäße verbessern;
  • das Fortschreiten von Krankheiten zu stoppen, die einen Schlaganfall hervorrufen - Bluthochdruck, Arteriosklerose;
  • Ausschluss von Nahrungsmitteln, die Nerven erregen.

Essen nach einem Schlaganfall zu Hause sollte ausgeglichen und vollständig sein. Der Körper muss alle Komponenten erhalten, die für das Funktionieren erforderlich sind. Diät hilft:

  • den Cholesterinspiegel im Blut senken;
  • verbessern die Arbeit des Verdauungstraktes;
  • Stoffwechselprozesse normalisieren;
  • schädliche Essgewohnheiten beseitigen;
  • das Wohlbefinden wiederherstellen;

Prinzipien der Ernährung

Die Ernährung nach einem Hirnschlag enthält allgemeine Empfehlungen. Da es aus verschiedenen Gründen zu Durchblutungsstörungen kommt, gibt es je nach Art der Erkrankung Besonderheiten der Ernährung. Spezialisten haben solche Vorschläge:

  • Bei einem ischämischen Schlaganfall sollte sich das Essen auf die Begrenzung von tierischen Fetten konzentrieren, die Atherosklerose hervorrufen.
  • Bei einem hämorrhagischen Schlaganfall ist die Verwendung von Salz auszuschließen, was zu einem Anstieg des Blutdrucks führt. Unter dem Verbot sind starker Kaffee, Tee, Stärkungsmittel Getränke.

Die allgemeinen Grundsätze der Ernährungsorganisation eines Patienten nach einem Schlaganfall entsprechen der Ernährung der Behandlungstabelle Nr. 10. Ernährungswissenschaftler empfehlen:

  • Reduzieren Sie den Kaloriengehalt durch die Ablehnung von Süßigkeiten, Backen;
  • den Cholesterinspiegel im Blut normalisieren;
  • Übe geteilte Mahlzeiten - 5 mal am Tag;
  • Begrenzung der tierischen Fette;
  • halten wöchentliche Fastentage ab;
  • Alkohol beseitigen, das zentrale Nervensystem anregen;
  • Erhöhen Sie den Gehalt an Vitaminen in Lebensmitteln;
  • Beobachten Sie bei Patienten mit normalem Gewicht die tägliche Kalorienaufnahme von Nahrungsmitteln in 2600 kcal.

Die Ernährung des Patienten nach einer Verletzung der Hirndurchblutung sollte die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Nehmen Sie ballaststoffreiche Lebensmittel in die Ernährung auf.
  • Kochen von Speisen durch Dämpfen, Kochen;
  • Verwenden Sie komplexe Kohlenhydrate - Getreide, Getreide, Gemüse;
  • Verwenden Sie Lebensmittel, die mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthalten - Walnüsse, pflanzliche Öle, Seefisch;
  • Verwenden Sie Produkte, die Spurenelemente wie Magnesium, Kalium - Reis, Pflaumen und getrocknete Aprikosen enthalten.

Ein Patient mit längerer Schlaganfallläsion des Gehirns befindet sich in Rückenlage. Die Einschränkung der Mobilität kann eine Gewichtszunahme auslösen. Eine Diät nach einem Schlaganfall für einen Mann, eine Frau mit zusätzlichen Pfunden, erfordert die Einhaltung dieser Regeln:

  • Halten Sie eine tägliche Kalorienaufnahme von 2300 kcal ein.
  • Befolgen Sie den Trinkmodus - verwenden Sie 1,2 Liter sauberes Wasser pro Tag.
  • Von der Zuckerdiät ausschließen und durch Honig ersetzen.
  • Entfernen Sie Gebäck - Kuchen, Torten, Muffins.
  • Ändern Sie Weizenbrot zu Roggen.
  • Zweimal im Monat zur Gewichtskontrolle.

Was können Sie nach einem Schlaganfall essen

Es ist sehr wichtig, die Ernährung des Patienten in Bezug auf die Menge an Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten auszugleichen. Die Ernährung einer Person nach einem Schlaganfall sollte abwechslungsreich, nützlich und schmackhaft sein. Es kann solche Gerichte enthalten:

  • Suppen - Gemüse, Fisch, Milchprodukte, mit Grütze;
  • Brei auf Milch, Wasser;
  • Gemüse- und Obstsalate;
  • Aufläufe mit Hackfleisch, Müsli, Kartoffeln;
  • Getränke - Kräutertees, Tee mit Milch, Fruchtkompott aus Beeren, Säfte aus Obst oder Gemüse;
  • garnieren von Zucchini, Auberginen, Karotten, Kohl.

Lebensmittel nach einem Schlaganfall sollten Vitamine und Spurenelemente enthalten. Die Ärzte raten, der Diät kaliumreiche Lebensmittel wie Aprikosen, Bananen, Rosinen, Kürbisse, Tomaten und Meeresfrüchte hinzuzufügen. Zum Auffüllen von Magnesium gibt es Buchweizenbrei, Rüben, Trockenfrüchte. Vitamine sind in solchen Produkten enthalten:

  • E - Milch, Gemüse, Pflanzenöle;
  • B6 - Karotten, Spinat, Sonnenblumenkerne;
  • Folsäure - Zitrusfrüchte, Linsen.

Ein Schlaganfallpatient sollte vorzugsweise die folgenden Produkte verwenden:

  • Milch;
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • saure Sahne;
  • Milchprodukte;
  • Getreide - Haferflocken, Buchweizen, Hirse;
  • Pflanzenöle - Oliven, Leinsamen, Sonnenblumen;
  • Kleiebrot;
  • fettarmes Kalbfleisch;
  • Hähnchenfilet;
  • Gemüse - Auberginen, Kürbis, Kürbis;
  • Gemüse - Salate, Dill, Petersilie;
  • Früchte - Äpfel, Pfirsiche, Mandarinen;
  • Beeren - Johannisbeeren, Stachelbeeren;
  • Leinsamen;
  • Sesam;
  • Grünkohl;
  • Butter;
  • Fisch;
  • Eiweiß;
  • Schatz

Was kann man nicht essen

Um die Entwicklung schwerwiegender Folgen auszuschließen, sollte eine Ernährung mit einem Mikroanfall mit der eines Patienten mit akutem Hirninfarkt identisch sein. Ernährungsregeln implizieren den Ausschluss bestimmter Lebensmittel von der Ernährung. Nach einem Schlaganfall ist Folgendes verboten:

  • Gemüse mit groben Ballaststoffen - Brokkoli, Hülsenfrüchte;
  • fetthaltiges Fleisch, Fisch;
  • Alkohol;
  • Wurst;
  • Rindfleisch Nieren, Leber;
  • Konserven;
  • Speiseöl;
  • Sahne;
  • fetter Hüttenkäse;
  • Rettich;
  • Rettich;
  • Nudeln;
  • Senf;
  • Pilze;
  • Sauerampfer;
  • Schokolade;
  • Trauben;
  • Bananen;
  • Mayonnaise;
  • Rosinen;
  • Eis

Um eine Gewichtszunahme und eine Erhöhung des Cholesterinspiegels bei einer Person nach einem Schlaganfall auszuschließen, ist es verboten, solche Mahlzeiten und Getränke zu sich zu nehmen:

  • reiche Brühen - Fisch, Pilz, Fleisch;
  • Produkte aus Blätterteig;
  • Bohnensuppen;
  • geräucherte Produkte - Fleisch, Fisch;
  • Geschirr, einschließlich Erbsen, Bohnen;
  • Sauerkraut;
  • Grieß;
  • starker Tee;
  • Sahnetorten;
  • Kaffee;
  • Weißmehlkuchen;
  • Kakao

Nahrung für Patienten nach einem Schlaganfall

Die Behandlung einer Person, die eine Verletzung der Hirndurchblutung erlitten hat, wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Wenn er bewusstlos ist oder eine Verletzung der Schluckfunktionen hat, wird die Ernährung während eines Schlaganfalls in den ersten Tagen mit einer Sonde durchgeführt. Die Portion wird individuell berechnet, enthält die benötigte Anzahl an Kalorien, nützlichen Spurenelementen, Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten. Mit der Sonde wird verwaltet:

  • spezielle Nährstoffmischungen - Nutridrink, Berlamin, Nutrizone;
  • leichte Brühen;
  • Milchprodukte;
  • Gemüse, Fleisch, Kartoffelpüree.

Im Bett darf der Patient die Arbeit des Magen-Darm-Systems nicht unterbrechen. Es ist notwendig, normale Darmmotilität zu erreichen, Verstopfung zu beseitigen. Wenn die Funktion des Schluckens beeinträchtigt ist, sollten die Flüssigkeiten dick sein und das Geschirr sollte püriert sein. Während sich der Patient nach einem Schlaganfall nicht halten kann, wird er in einer halbsitzenden Position mit einer Flasche mit einem Sauger oder einem Teelöffel gefüttert. Die Diät beinhaltet:

  • flüssige Brei;
  • Gemüsepüree mit Fleischpüree, Fisch;
  • Fruchtsäfte;
  • fermentierte Milchprodukte - Kefir, Joghurt;
  • Hüttenkäse;
  • saure Sahne;
  • Beeren;
  • Püreesuppen.

Die Ernährung des Patienten nach einem Schlaganfall sollte vielfältig, sinnvoll sein. Es ist wichtig zu beachten, dass alle Gerichte ohne Salzzusatz zubereitet werden und vor dem Essen leicht gesalzen werden dürfen. Ungefähre wöchentliche Speisekarte für Patienten nach Schlaganfall:

http://vrachmedik.ru/1914-pitanie-posle-insulta.html

Diät nach ischämischem und hämorrhagischem Schlaganfall: Grundsätze, ungefähres Menü für eine Woche

Eine Diät nach einem Schlaganfall ist eine der notwendigen Rehabilitationsmaßnahmen, die die Erholungszeit erheblich verkürzen.

Ein Schlaganfall ist eine akute Pathologie, die entsteht, wenn die Blutversorgung eines bestimmten Teils des Gehirns gestört ist. Die mangelnde Durchblutung führt zum Sauerstoffmangel des Gehirns, weshalb Neuronen im Bereich mit eingeschränkter Durchblutung geschädigt werden und dann absterben.

Abhängig von der Ursache der Durchblutungsstörung werden zwei Formen des Schlaganfalls unterschieden:

  • Ischämie - tritt auf, wenn sich die Blutgefäße, die das Blut zum Gehirn befördern, verengen oder wenn sie verstopft sind. Das Blockieren eines Blutgerinnsels, von Fettpartikeln, Luftblasen, Tumorneoplasmen, Narben oder Cholesterin-Plaques an den Wänden von Blutgefäßen kann den Blutfluss blockieren.
  • hämorrhagisch - tritt bei einem Bruch des Gehirngefäßes und der Freisetzung von Blut im Gehirngewebe auf, wobei das Organ gesättigt und zusammengedrückt wird. Die Ursache für eine Gehirnblutung kann ein Aneurysma oder eine Verletzung der Integrität der Gefäßwand aufgrund von Atherosklerose sowie ein konstanter Druck auf die Gefäßwand während einer Hypertonie sein.

Neben den Hauptgründen gibt es Risikofaktoren, die für beide Formen des Hirnschlags gleich sind. Dazu gehören diejenigen, die nicht betroffen sein können (Vererbung, Alter, angeborene Defekte des Herz-Kreislauf-Systems) und Faktoren, die mit dem Lebensstil einer Person zusammenhängen. Einer der Hauptrisikofaktoren ist die Ernährung.

Tabelle 10 ist für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen bestimmt und enthält Produkte, die die Durchblutung verbessern und das Herz und die Blutgefäße stärken. Diese Diät ist für Männer und für Frauen geeignet.

Die Diät ist falsch und richtig

Eine sitzende Lebensweise und irrationale, übermäßige Ernährung führen zu Übergewicht und erhöhten Cholesterinspiegeln im Blut. Der erste Faktor erhöht die Belastung der Gefäße und führt zur Entwicklung einer anhaltenden Hypertonie, dh eines konstant hohen Drucks in den Gefäßen, der zweite - trägt zur Ablagerung von Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße in Form von Plaques und zur Entwicklung von Arteriosklerose bei. Daher sollte das Ernährungsmenü für Schlaganfälle so gestaltet sein, dass die Auswirkungen schädlicher Faktoren auf den Körper verringert werden, verlorene Funktionen wiederhergestellt werden und die Entwicklung negativer Folgen von Schlaganfällen und Rückfällen verhindert wird.

Was können Sie mit einem Schlaganfall essen, und was - es ist unmöglich? Was kostet es, den Patienten während verschiedener Rehabilitationsphasen zu füttern, und wie wird sich die Ernährung nach ischämischem und hämorrhagischem Schlaganfall unterscheiden?

Welche Diät ist für einen Patienten nach einem Schlaganfall geeignet?

Die Grundregeln einer Diät nach einem Schlaganfall:

  1. Salzaufnahme minimieren. Wenn möglich, sollten Sie auf das Salz vollständig verzichten, es darf jedoch bis zu 5 g pro Tag verzehrt werden. Salzüberschuss führt zu erhöhtem Druck, der nach einem Schlaganfall extrem gefährlich ist. In dieser Hinsicht sind alle gesalzenen und marinierten Produkte verboten.
  2. Begrenzen Sie die Fettaufnahme der Tiere. Dies wird dazu beitragen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, die Gefäße von atherosklerotischen Plaques zu reinigen und den physiologischen Blutfluss in den Arterien wiederherzustellen.
  3. Verwenden Sie zum Kochen Pflanzenöl: Raps, Soja, Oliven oder Sonnenblumen.
  4. 50 Gramm Zucker pro Tag ausschließen oder zumindest einschränken.
  5. Nehmen Sie eine große Menge Ballaststoffe in das Tagesmenü auf, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt und zur Senkung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Cellulose ist in großen Mengen in Getreide, Kleie, Gemüse und getrockneten Früchten enthalten.
  6. Mindestens zweimal pro Woche Meeresfrüchte verzehren. Sie enthalten viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren, insbesondere Omega-3. Diese Substanzen verbessern die Gehirnfunktion, stärken die Gefäßwände und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  7. Bereichern Sie die Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen. Am wichtigsten für Patienten nach Schlaganfall: Vitamin B6 (enthalten in Karotten, Sonnenblumenkernen, Spinat, Walnüssen, Erbsen, Lachs und Hering); Folsäure (Spargel und Brokkoli); Kalium (in Hülsenfrüchten, Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Bananen, Fisch).
Alkohol wirkt sich nachteilig auf das Herz-Kreislauf-System aus, daher ist Alkohol (Bier, Wodka, Brandy usw.) strengstens untersagt.

Das Essen sollte mindestens 4 Mal am Tag und vorzugsweise 5-6 Mal in kleinen Portionen erfolgen. Die Gesamtmenge der Produkte pro Tag sollte 2 kg nicht überschreiten. Der Verbrauch von Wasser und anderen Flüssigkeiten wird mit Ihrem Arzt verhandelt. In den meisten Fällen darf nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeit pro Tag getrunken werden.

Liste der erlaubten Produkte

Nach einem Schlaganfall sind viele Gerichte und Lebensmittel verboten. Dennoch ist die Liste der Produkte, die konsumiert und sogar empfohlen werden können, groß genug, um für jeden Tag ein abwechslungsreiches Menü anzubieten.

Erlaubt mageres Fleisch und Fisch in gebackener oder gekochter Form:

Sie können gekochtes Eiweiß essen.

Von Kruppe empfohlen:

Neben Schwarz- und Vollkornbrot sind Cracker und Magergebäck erlaubt.

Empfohlene Kartoffelpüree, Beilagen, Gemüseaufläufe: Kürbis, Zucchini, Auberginen, Tomaten, Karotten, Gurken, Salz- oder Ofenkartoffeln, Weißkohl, Blumenkohl und andere Kohlsorten.

Es ist nützlich, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Meerrettich, Dill und Fenchel zu den Gerichten hinzuzufügen.

Desserts, die nach einem Schlaganfall in die Ernährung aufgenommen werden können - Früchte, Trockenfrüchte, Marmeladen oder Konfitüren, Marmelade, Marshmallows. Ebenfalls erlaubt sind Gelee, Pudding, Marmelade, Süßigkeiten mit Zuckerersatz, die üblicherweise bei Diabetes eingesetzt werden.

Die Getränke sind Kompotte, herzhafte Fruchtgetränke, Kwas, Gelee, frische Obst- und Gemüsesäfte, Kräuterkochen, schwacher Tee und Tee mit Milch erlaubt. Manchmal darf man Kakao trinken.

Wenn möglich, sollten Sie auf das Salz vollständig verzichten, es darf jedoch bis zu 5 g pro Tag verzehrt werden. Salzüberschuss führt zu erhöhtem Druck, der nach einem Schlaganfall extrem gefährlich ist.

Die folgenden Produkte werden von Ärzten zur gelegentlichen Anwendung empfohlen, dh 1-2 mal pro Woche:

  • Milchsuppen;
  • süßes Getreide;
  • Eibisch, Marmelade, Honig;
  • Rindfleisch, Lammfleisch;
  • Hering, Lachs, Thunfisch, Makrele;
  • Schmelzkäse;
  • ganze Eier;
  • Butter;
  • Nudeln;
  • Geschmorte Kartoffeln.

Die ersten Gerichte können auf schwachem Fleisch, Fischbrühe sowie auf Gemüse gekocht werden.

Die letzte Mahlzeit sollte mäßig und spätestens drei Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Verboten nach Schlaganfall

Liste der Lebensmittel und Gerichte, die nach einem Schlaganfall verboten sind:

  • gebratenes und geräuchertes Fleisch;
  • Schweinefleisch;
  • die Haut des Vogels;
  • Würste aller Art (insbesondere Fettwürste);
  • gebratener, geräucherter Fisch;
  • reiche Brühen;
  • Sahne, Kondensmilch;
  • Mayonnaise;
  • Kekse, Muffins;
  • Grieß;
  • Bratkartoffeln, Pommes Frites;
  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen usw.);
  • Rettich;
  • Rübe;
  • Rutabaga;
  • Spinat;
  • Sauerampfer;
  • Trauben;
  • alle Arten von Pilzen;
  • Eiscreme;
  • Cremes;
  • Schokolade, Fudge, Toffee;
  • Fast Food

Starker Kaffee und Tee, kohlensäurehaltige Getränke, hergestellte Nektare, Fruchtgetränke sind nicht erlaubt. Alkohol wirkt sich nachteilig auf das Herz-Kreislauf-System aus, daher ist Alkohol (Bier, Wodka, Brandy usw.) strengstens untersagt. In der späten Zeit nach einem Schlaganfall ist es mit Erlaubnis eines Arztes gestattet, von Zeit zu Zeit ein Glas natürlichen trockenen Rotwein zu trinken.

Diät nach einem Schlaganfall zu Hause

Wie erstelle ich ein Menü für einen Schlaganfallpatienten? Die Dauer der stationären Behandlung kann unterschiedlich sein, jedoch kehren Patienten sechs Tage nach Ausbruch der Krankheit häufiger nach Hause zurück.

Es ist notwendig, den Verzehr von tierischen Fetten zu begrenzen. Dies wird dazu beitragen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, die Gefäße von atherosklerotischen Plaques zu reinigen und den physiologischen Blutfluss in den Arterien wiederherzustellen.

Um eine vollständige und ausgewogene Ernährung zu Hause zu gewährleisten und die Kompatibilität der Produkte zu berücksichtigen, können Sie vorgefertigte Rationen verwenden. Eine davon ist Tabelle 10. Diese Diät richtet sich an Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und umfasst Produkte, die die Durchblutung verbessern und das Herz und die Blutgefäße stärken. Tabelle 10 ist für Männer und für Frauen geeignet.

Grundsätze der Ernährungstabelle Nr. 10:

  • geteilte Mahlzeiten - 5-6 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen;
  • Kohlenhydrataufnahme beträgt nicht mehr als 400 g pro Tag, Protein - etwa 90 g pro Tag, Fett - etwa 70 g pro Tag;
  • Flüssigkeit - bis zu 1,2 Liter pro Tag.

Beispielmenü für die Woche

  • Erstes Frühstück: Haferflocken auf dem Wasser, Joghurt oder gekochtem Ei.
  • Das zweite Frühstück: Obstsalat.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Graupen, gedämpftes Hühnerschnitzel mit Gemüsepüree, Trockenobstkompott.
  • Teezeit: Hagebuttenbrühe, Banane.
  • Abendessen: gekochter Fisch, gedämpftes Gemüse, zum Nachtisch Hüttenkäsepudding mit Beeren, Kräutertee ohne Zucker.
  • Spätes Abendessen: ein Glas Kefir.
  • Erstes Frühstück: Reisbrei mit Milch, Tee ohne Zucker.
  • Das zweite Frühstück: Fruchtpüree.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit frischem Gemüse, eine kleine Portion gekochtes Rindfleisch mit Blumenkohlbeilage, Gelee.
  • Mittagessen: Kompott aus getrockneten Früchten.
  • Abendessen: Quarkauflauf mit Fruchtstücken oder Beeren, fettarmer gekochter Fisch, frischer Gemüsesalat.
  • Spätes Abendessen: Kefir.
  • Erstes Frühstück: Haferflocken mit Milch, Kompott.
  • Das zweite Frühstück: Karottenpudding.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Reis, gedämpftes Hühnerschnitzel mit Gemüsegarnitur, Fruchtsaft.
  • Mittagessen: Abkochung von Wildrose.
  • Abendessen: fettarmer Hüttenkäse mit Kräutern, gekochter Fisch.
  • Spätes Abendessen: Kefir.
Es sollte in das tägliche Menü einer großen Menge an Ballaststoffen aufgenommen werden, wirkt sich positiv auf die Verdauung aus und hilft, den Blutzuckerspiegel zu senken.

  • Erstes Frühstück: Haferbrei auf dem Wasser, Tee ohne Zucker.
  • Das zweite Frühstück: gebackenes Obst.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, ein kleines Stück Rindfleisch mit Blumenkohl und grünen Bohnen, Fruchtgelee.
  • Mittagessen: Kompott aus getrockneten Früchten mit Zimt.
  • Abendessen: Quarkpudding, gebackener Fisch mit Gemüsebeilage, Kräutertee ohne Zucker.
  • Spätes Abendessen: Kefir.
  • Erstes Frühstück: Omelett aus einem Ei mit Tomaten, Buchweizenbrei mit einem kleinen Stück Butter, Kompott.
  • Das zweite Frühstück: Obstsalat.
  • Mittagessen: Gemüsebrühe, Dampf-Hühnerschnitzel, Beilage aus gekochtem Gemüse, Kompott.
  • Teezeit: Hagebuttenbrühe, Banane.
  • Abendessen: Fischbällchen und Blumenkohlpüree, zum Nachtisch Hüttenkäse oder Joghurt mit Beeren.
  • Spätes Abendessen: Kefir oder Milch.
  • Erstes Frühstück: Reisbrei mit Milch, Tee mit Zitrone.
  • Das zweite Frühstück: Obstsalat.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit Graupen, gedämpftes Hühnerschnitzel mit Gemüsepüree, Trockenobstkompott.
  • Teezeit: Fruchtgelee.
  • Abendessen: gedünsteter Fisch, gebackene Zucchini zum Nachtisch, zum Nachtisch Hüttenkäse-Auflauf, Kräutertee ohne Zucker.
  • Spätes Abendessen: Kefir.
  • Erstes Frühstück: Quark mit Rosinen, schwacher Tee ohne Zucker.
  • Das zweite Frühstück: Milchreis.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe mit frischen Kräutern, Hähnchenbrust ohne Schale mit Gemüsebrei, ein Glas Gelee.
  • Mittagessen: Abkochung von Wildrose.
  • Abendessen: gekochter Fisch, Beilage zu gedünstetem Gemüse.
  • Spätes Abendessen: ein Glas Ryazhenka.

Video

Wir bieten zum Betrachten ein Video zum Thema des Artikels an.

http://www.neboleem.net/stati-o-zdorove/18530-dieta-posle-insulta-ishemicheskogo-i-gemorragicheskogo-principy-menju-na-nedelju.php

Menü nach einem Schlaganfall für eine Woche

In der modernen Welt ist Schlaganfall eine der gefährlichsten Krankheiten und wird zur Ursache für jeden anderen Tod. In diesem Fall steht Schlaganfall an erster Stelle unter den Krankheiten, die zu Behinderungen führen. Menschen, die mit dieser Pathologie konfrontiert sind, müssen neu leben: Sprechen lernen, sich bewegen, gehen und vor allem ganz anders essen.

Denken Sie daran, dass ein Schlaganfall ein pathologischer Vorgang ist, bei dem Gehirnzellen aufgrund einer Blockade oder eines Blutgefäßbruchs nicht mehr die erforderliche Menge an Sauerstoff und Nährstoffen erhalten. In diesem Zusammenhang stirbt ein bestimmter Teil des Gehirns ab und einzelne Organe oder Körperteile hören auf, normal damit zu funktionieren, Sprache und geistige Aktivität werden gestört.

Eine Schlaganfalldiät zielt darauf ab, zwei Hauptaufgaben zu lösen: Wiederherstellung eines geschwächten Körpers und einer geschwächten Gesundheit sowie Verhinderung wiederkehrender Anfälle. In der modernen Medizin gibt es verschiedene Arten von Schlaganfällen. Für Menschen, die sich dieser oder jener Art ähnlicher Krankheiten unterzogen haben, sind die Grundlagen der Ernährung und die Ernährungsspezifika in vielerlei Hinsicht ähnlich.

In der Regel wird die Diät für jeden Patienten vom Arzt individuell auf der Grundlage der Merkmale des Organismus, des Bereichs der Hirnschädigung und der Merkmale der Genesung verordnet. Trotz alledem gibt es grundlegende Bestimmungen der Ernährung nach einem Schlaganfall.

Die erste und strenge Regel - Reduzierung des Energiewerts von Produkten. Die tägliche Kalorienmenge sollte 2500 kcal nicht überschreiten. Die zweite Voraussetzung einer Schlaganfalldiät ist eine völlige Ablehnung von Alkohol und Rauchen. Die dritte Regel ist, kleine Portionen zu essen, aber öfter (5-6 mal am Tag). Es ist am besten, Gemüse, Obst und mageres Fleisch in Ihre Ernährung aufzunehmen. Zur gleichen Zeit aus der Sahne, Eis und Sauerrahm mit hohem Fettgehalt gut abzulehnen. Würzige Gerichte und Süßigkeiten sind ebenfalls schädlich.

Das Menü einer Person, die sich von einem Schlaganfall erholt, muss Folgendes enthalten:

  • Gemüse und Obst.
  • Roggenbrot.
  • Fettfreie Milchprodukte.
  • Meeresfrüchte.
  • Gekochtes oder gebackenes mageres Fleisch (ohne Haut, in der viel Fett).
  • Brei und Suppen in einer schwachen Fleischbrühe.
  • Gekochte Eier (nicht mehr als eines pro Tag).
  • Natürliche Säfte.

Was die Flüssigkeitsaufnahme angeht, ist es nach einem Schlaganfall verboten, starken Tee, Kaffee, Kakao, kohlensäurehaltige Getränke und insbesondere abgepackte Säfte zu trinken. Die pro Tag verbrauchte Wassermenge sollte jedoch 2 Liter nicht unterschreiten. Als Getränke, die von Ärzten und Ernährungswissenschaftlern nach einem Schlaganfall empfohlen werden, sind Kissels, Kompotte, schwach aufgebrühter Tee oder Kräutertees frische Säfte am besten geeignet.

Sie können kein gebratenes, gesalzenes und geräuchertes Fleisch oder Fisch, keine Konserven, keine Würste und keine großen Mengen von Nudelprodukten essen. Nach einem Hirnschlag ist es für Menschen sehr wichtig, sich in den ersten Monaten völlig salzfrei zu ernähren. Nach ungefähr einem Jahr Erholung und positiver Dynamik können Sie der Nahrung nach und nach Salz hinzufügen.

Wir geben ein Beispielmenü für einen Tag:

  • Frühstück - schwacher Tee oder warme Milch mit einer Scheibe Kleiebrot;
  • Mittagessen - leichte Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch mit Buchweizen, Obstsalat;
  • Mittagessen - Abkochung von Wildrose und Gemüsesalat;
  • Abendessen - gedämpftes Fischfilet und ein Glas Kefir.

Der häufigste Schlaganfall ist ischämisch. Es macht mehr als 80% der Fälle aus. Die Entwicklung eines ischämischen Schlaganfalls ist immer mit einer Reihe anderer schwerwiegender Krankheiten verbunden: Diabetes, Arteriosklerose, Bluthochdruck usw. Daher zielt die Ernährung darauf ab, Probleme mit einem Krankheitsbild und ihren Folgen sofort zu lösen.

Die Hauptaufgabe besteht darin, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, denn gerade dadurch bilden sich Plaques, die die Durchblutung stören und einen Schlaganfall verursachen. Die Basis der Ernährung - der minimale Einsatz von tierischem Fett.

Sie müssen 4-6 mal am Tag essen. Lebensmittel sollten kalorienarm sein, aber viele Proteine ​​und komplexe Kohlenhydrate enthalten. Darüber hinaus ist es für eine Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall wichtig, ballaststoffreiche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Fügen Sie Ihrer Ernährung Spinat, Rüben, Blumenkohl, Brokkoli und Beeren wie Blaubeeren und Preiselbeeren hinzu. Der Rest der Diät nach einem ischämischen Schlaganfall sollte auf den grundlegenden Anforderungen basieren, die oben bereits beschrieben wurden. Besondere Aufmerksamkeit verdient kaliumreiche Lebensmittel: Bananen, getrocknete Aprikosen, alle Arten von Kohl, Karotten, Kartoffeln und vieles mehr. andere

Vitamin B6 ist sehr nützlich für das Gehirn, das den Homocysteinspiegel senkt, eine Nebenaminosäure, die den Cholesterinspiegel erhöht. Daher ist es zur Verhinderung eines erneuten Angriffs von ischämischem Schlaganfall notwendig, Fisch, Erbsen sowie Samen und Getreideprodukte zu essen.

Abschließend geben wir ein beispielhaftes Menü für den Tag an:

  • Frühstück - grüner Tee oder Milch, gekochtes Ei und eine Scheibe Müsli mit Käse.
  • Mittagessen - Suppe, gekochte Hühnerbrust mit Buchweizen, getrocknete Früchte.
  • Sicher, ein Glas Joghurt und 2 beliebige Früchte.
  • Abendessen - ein Salat aus frischem Gemüse, gedünsteten Hühnerfleischbällchen und Kompott.

Männer, die einen Schlaganfall erlitten haben, ist es nützlich, einen Fastentag während der Woche zu vereinbaren, an dem nur ein Produkt verwendet wird: Äpfel, Wassermelone, Gurke, Kefir, fettarmer Hüttenkäse. Fast 20% der Männer erlitten einen Schlaganfall als Folge von Alkoholmissbrauch oder Rauchen - diese Faktoren gehören neben Alter und Arteriosklerose zu den fünf häufigsten Ursachen für diese komplexe Krankheit.

Menschen, die unter Alkoholismus leiden, können alkoholische Getränke oft nur schwer oder gar nicht sofort aufgeben. Dazu können Sie ihnen erlauben, Weißwein mit 100-150 Gramm zu nehmen. pro Tag, allmählich die Dosierung zu reduzieren. Starke Raucher sollten nach einem Schlaganfall die Zigaretten durch spezielle Pflaster, Kaugummis und Pillen ersetzen, um sie von ihrer schlechten Angewohnheit zu befreien.

Schlaganfall - eine Krankheit, deren Behandlung weitgehend durch die richtige Ernährung bestimmt wird. Ihre Bedingungen können jedoch nicht als zu schwierig und komplex angesehen werden. Eine solche Diät wird jedem gesunden Menschen empfohlen. Je früher Sie sich daran halten, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit einer so schrecklichen Krankheit wie einem Schlaganfall konfrontiert werden.

Es ist bekannt, dass der Zustand des menschlichen Körpers stark von der Ernährung abhängt. Aus diesem Grund ist nach vielen Krankheiten eine spezielle Diät erforderlich. Ist keine Ausnahme und Schlaganfall. Diese Pathologie ist durch eine Vielzahl von Störungen und Veränderungen gekennzeichnet. Daher nimmt die Ernährung bei der Behandlung und Rehabilitation eines Patienten einen wichtigen Platz ein.

Während sich der Patient im Krankenhaus befindet, werden die Krankenschwestern vom medizinischen Personal überwacht, um die richtige Ernährung sicherzustellen. Nach der Entlassung ist es wichtig, Ihre Ernährung weiterhin zu überwachen.

Folgende Regeln sind zu beachten:

  • Hören Sie auf zu rauchen und Alkohol. Ein Glas trockener Wein ist manchmal erlaubt, aber solche Fälle sollten eine seltene Ausnahme sein.
  • Reduzieren Sie die Menge an salzigen Lebensmitteln und Süßigkeiten.
  • Es ist notwendig, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, da Margarine, Butter, Innereien und Eigelb begrenzt sein sollten. Es muss daran erinnert werden, dass Cholesterin in Lipoproteine ​​niedriger Dichte umgewandelt wird. Die Bildung von atherosklerotischen Plaques erfolgt genau aufgrund der Verschiebung solcher Lipoproteine ​​an den Wänden von Blutgefäßen.
  • Es ist wichtig, die täglichen Kalorien zu kontrollieren. Wenn der Patient die Bettruhe strikt einhält, darf er bis zu 2000 kcal pro Tag. In der Regel ist eine solche Einschränkung in den ersten 3 Krankheitswochen erforderlich. Dann kann der tägliche Kaloriengehalt auf 2500 kcal erhöht werden.
  • Es ist wichtig, nicht nur die Menge an Kalorien, sondern auch an Proteinen mit Fetten und Kohlenhydraten zu kontrollieren. Pro Tag müssen ungefähr 90-100 Gramm Proteine, 400 Gramm Kohlenhydrate und 65-70 Gramm Fett konsumiert werden, und 40-50 Gramm davon sollten pflanzlichen Ursprungs sein. 60% des konsumierten Proteins sollten tierischen Ursprungs sein.
  • Verzehrte Kohlenhydrate müssen komplex sein. Die Basis sollte Getreide, Hülsenfrüchte, Gemüse sein. Es ist wichtig zu wissen, dass bei einer strengen Bettruhe die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate streng kontrolliert werden muss, um eine erhöhte Blähung zu vermeiden.
  • Salzrestriktion erforderlich. Pro Tag sollten nicht mehr als 6 Gramm Produkt verbraucht werden. Es ist notwendig, die Salzmenge im fertigen Produkt zu berücksichtigen. Beim Kochen ist Salz nicht erforderlich: Salz wird zu den Fertiggerichten hinzugefügt. Das erste Mal nach einem Schlaganfall ist es besser, das Salz vollständig aus der Diät zu entfernen.
  • Saure Lebensmittel sollten verworfen werden, da sie Blutungen aus Magengeschwüren auslösen können, die auf einen Schlaganfall zurückzuführen sind.
  • Der Patient benötigt eine ausreichende Menge an Vitaminen. Sie können aus Gemüse und Gemüsesäften gewonnen werden. Früchte mit Beeren sind ebenfalls nützlich, aber aufgrund ihres hohen Glukosegehalts sollte ihre Menge in der Nahrung begrenzt sein. Nach einem Schlaganfall benötigt der Patient insbesondere Kalium, Magnesium, Vitamin A und Gruppe B (1, 2, 3). Antioxidantien werden ebenfalls benötigt.
  • Das Trinkregime muss eingehalten werden. Berechnen Sie es durch das Gewicht des Patienten. Für 1 kg Gewicht sollten 30 ml Flüssigkeit fallen, dh bei einem Gewicht von 70 kg sind 2,1 Liter Flüssigkeit zulässig. Wenn der Patient eine Pathologie der Nieren oder des Herz-Kreislauf-Systems hat, sollte sein Trinkregime auf 1,5 Liter pro Tag begrenzt sein. Es ist wichtig zu wissen, dass die Flüssigkeit nicht nur Wasser ist. Sie müssen auch das Volumen von Brühe, Tee, Kompott und anderen Getränken berücksichtigen.
  • Beim ersten Mal nach einem Schlaganfall sollte eine Person nicht viel Flüssigkeit erhalten. Es ist optimal, es 5-mal täglich in kleinen Portionen bis zu 150 ml zu trinken.
  • Einige Kochmethoden (Braten, Frittieren) sind für eine Person nach einem Schlaganfall nicht geeignet. Produkte können gekocht, gedämpft, geschmort oder gebacken werden.
  • In keinem Fall kann man nicht überessen. Die Notwendigkeit, eine große Menge an Nahrungsmitteln aufzunehmen, kann zu einer Umverteilung des Blutflusses führen, was für eine Person, die an einer schweren Krankheit leidet, äußerst gefährlich ist. Bei ständigem Überessen steigt das Risiko für einen wiederkehrenden Schlaganfall um fast 30%.
  • Nachts kann man nicht essen. Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Schlafen sollten mindestens 3 Stunden vergehen. Wenn Sie wirklich essen möchten, sollten Sie ungesüßten Tee oder fettarmen Kefir trinken.
  • Unterernährung ist nicht weniger gefährlich als übermäßiges Essen. Der Körper muss genügend Nährstoffe erhalten, um sich zu erholen und die Krankheit zu kompensieren.
  • Die Leistung sollte gebrochen sein. Die Mahlzeiten sollten häufiger organisiert werden, jedoch in kleinen Portionen. Empfohlen 5 Mahlzeiten pro Tag.
  • Bei Übergewicht ist seine Normalisierung äußerst wichtig. Menschen mit Adipositas laufen automatisch Gefahr, einen zweiten Schlaganfall zu erleiden.

Nach einem Schlaganfall erhält der Patient eine Ernährungstabelle mit der Nummer 10, die als lipidsenkend bezeichnet wird. Es soll die Durchblutung verbessern, die Funktionen des Herz-Kreislauf-Systems normalisieren. Die Ernährung hilft, den Stoffwechsel zu normalisieren, trägt zur ordnungsgemäßen Funktion von Leber und Nieren bei. Das Essen sollte das Verdauungs- und Herz-Kreislaufsystem schonen, das die Tabellennummer 10 liefert.

Eine Diät nach einem Schlaganfall ist äußerst wichtig. Es hilft, den Körper wiederherzustellen und vermeidet die Entwicklung verschiedener Krankheiten. Wenn eine Person an Komorbiditäten leidet, sollten die Ernährungsgrundsätze an ihre Eigenschaften angepasst werden.

Bei der Einhaltung einer Diät nach einem Schlaganfall ist es wichtig, nicht nur die Grundregeln zu berücksichtigen, sondern auch die Listen der verbotenen und zugelassenen Produkte genau zu kennen. Sie können nicht ignoriert werden, weil Einige Produkte wirken sich positiv aus, während andere unerwünschte Veränderungen oder Komplikationen hervorrufen können. Es gibt auch bedingt verbotene Lebensmittel, die nur in begrenzten Mengen verzehrt werden dürfen.

Bei Begleiterkrankungen muss die Ernährung möglicherweise angepasst werden. Die Tabelle Nr. 10 ist nicht nur für Menschen nach einem Schlaganfall, sondern auch bei anderen Läsionen des Herz-Kreislauf-Systems bestimmt. Eine solche Diät ist für Bluthochdruckpatienten, Menschen mit Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz, Herzerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose erforderlich.

In jedem Fall wird der Arzt detailliert erklären, wie sich die Ernährung des Patienten ändern sollte. Gleichzeitig wird er seinen Zustand und die damit verbundenen Krankheiten berücksichtigen. Es ist auch wichtig, sich auf die Physiologie des Patienten zu konzentrieren.

Die Liste der zulässigen Produkte nach einem Strich ist begrenzt. Es ist wichtig, die Anweisungen des Arztes zu befolgen, insbesondere beim ersten Mal nach einer Krankheit. Der Patient muss seine Ernährung auf die folgenden Produkte beschränken:

  • Vegetarische Suppen. Sie können auf der Grundlage von Kartoffeln und anderem Gemüse, Getreide gekocht werden. Es ist erlaubt, Milch, Fruchtsuppen und kalte Rote Beete zu essen. Zum Füllen können Sie saure Sahne und Gemüse verwenden. Der Zusatz von Zitronensäure ist ebenfalls zulässig, jedoch in geringen Mengen. Nach einiger Zeit ist es mit Erlaubnis eines Arztes möglich, Fleischbrühen zu verwenden, diese sollten jedoch sekundär sein.
  • Vogel Erlaubt Truthahn oder Huhn. Geflügelfleisch enthält Eiweiß, das nach einem Schlaganfall benötigt wird. Es ist besser, ein Diätfilet zu verwenden. Die Haut muss vor dem Kochen entfernt werden, man kann es nicht essen.
  • Mageres Fleisch. Es ist erlaubt, Rindfleisch, Kalbfleisch, Schweinefleisch und Kaninchen zu essen. Entfernen Sie vor dem Kochen Fett, Faszien und Sehnen. Vor dem Backen sollte das Fleisch vorgekocht werden.
  • Milch, Quark (bis zu 10% Fett), Milchprodukte. Saure Sahne und Sahne können nur als Zusatz zu Hauptgerichten verwendet werden. Käse ist in geringen Mengen erlaubt, ausgenommen salzige und fettige Sorten. Aus Hüttenkäse können Sie eine Vielzahl von Gerichten zubereiten, Müsli, Obst, Karotten hinzufügen.
  • Eier. Sie können sie zu den Gerichten hinzufügen, weich kochen, backen oder ein gedämpftes Omelett kochen. Omelett ist nützlicher als proteinhaltig. Es ist nur ein Ei pro Tag erlaubt.
  • Grütze und Nudeln. Pasta gekocht zu essen. Sie können Müsli garnieren, Brei in Milch oder Wasser kochen, Pudding backen.
  • Weizenbrot Es sollte gestern oder leicht getrocknet sein. Es ist besser, ein Diätprodukt ohne Salz zu wählen.
  • Keks und Keksplätzchen.
  • Gemüse. Es ist besser, sie zu kochen oder zu backen. Die ideale Option ist Dampfgaren. Rohes Gemüse ist erlaubt, aber es ist vorzuziehen, es thermisch zu verarbeiten. Man darf Kartoffeln, Rüben, Karotten, Blumenkohl, Kürbis, Zucchini, Gurken, Tomaten, Salat essen. Weißkohl und Erbsen sind erlaubt, jedoch in begrenzten Mengen. Grüntöne können nur zu Gerichten hinzugefügt werden.
  • Snacks. Salate können mit frischem Gemüse, Obst und Meeresfrüchten zubereitet werden. Gemüsekaviar und gelierter Fisch sind erlaubt (nur in gekochter Form). Zum Nachfüllen sollten Sie Pflanzenöl, Kefir, verwenden.
  • Pflanzliche Öle. Butter oder Ghee ist erlaubt, wenn es nicht gesalzen ist. Die Buttermenge sollte auf 5 g pro Tag begrenzt werden.
  • Weiches Obst und Beeren. Die Früchte sollten frisch und reif sein.
  • Getrocknete Früchte.
  • Kompotte, Gelee, Marmelade.
  • Tee, Kaffeegetränk mit Zusatz von Milch, Obst- und Gemüsesäften, Brühe Hüften, stilles Wasser. Schwarzer Tee sollte schwach, erlaubt und nützlich sein, um grünen Tee oder Kräutertee zu trinken. Zucker in Getränken sollte nicht hinzugefügt werden. Die Traubensaftmenge muss begrenzt werden.
  • Schatz

Sie können hausgemachte Saucen für Gerichte verwenden. Die Basis darf Gemüsebrühe, Sauerrahm, Milch, Tomaten nehmen. Fruchtsaucen sind erlaubt. Gewürze müssen begrenzt sein. Darf Lorbeerblatt, Zimt, Zitronensäure und Vanillin hinzufügen.

Es ist notwendig, die Menge an Algen, Birnen, süßen Beeren, Zucker, Getränken mit Chicorée zu reduzieren. Sie können Brühwurst von höchster Qualität essen, aber nach und nach.

Die Mahlzeiten sollten selbst gekocht werden. Die Verwendung von Halbzeugen wird nicht empfohlen, da dort die zulässige Menge an Salz, Würzmittel und Fett überschritten werden kann. Es ist besser, verschiedene Schnitzel, Fleischbällchen, faule Kohlrouladen, Fleischbällchen und ähnliche Gerichte selbst zuzubereiten.

Nach einem Schlaganfall müssen bestimmte Lebensmittel vollständig beseitigt werden. Einige Lebensmittel scheinen gewohnheitsmäßig und harmlos zu sein, aber tatsächlich können sie schaden. Es ist notwendig, die folgenden Produkte und Gerichte abzulehnen:

  • Fleisch, Pilze, Fisch, Hülsenfrüchte;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • geräuchertes Fleisch;
  • einige Vogelarten - Ente, Gans;
  • Fisch, Gemüse und Fleischkonserven;
  • Kaviar;
  • gesalzener und geräucherter Fisch;
  • Innereien (Niere, Gehirn, Leber);
  • gebratene und gekochte hartgekochte Eier;
  • fetter Hüttenkäse (mehr als 10%);
  • Hülsenfrüchte;
  • Gemüse in eingelegter, gesalzener oder eingelegter Form;
  • Zwiebeln und Knoblauch;
  • Radieschen, Radieschen;
  • Sauerampfer, Spinat;
  • Pilze;
  • würzige, salzige und fettige Snacks;
  • Schokolade;
  • natürlicher Kaffee und Kakao;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Gebäck;
  • frisches Brot;
  • Muffins, Blätterteig;
  • Pfannkuchen und Krapfen;
  • Fleisch und Kochfette;
  • Senf, Meerrettich, Pfeffer;
  • Mayonnaise;
  • scharfe Gewürze.

Die Diät sollte nicht gefriergetrocknete Lebensmittel, Fast Food und Fast Food sein. Nichts als Schaden, bringt solche Lebensmittel nicht.

Die vorgeschriebenen Einschränkungen sind unbedingt zu beachten. Es ist schwierig, Ihre Ernährung erst am Anfang zu ändern, dann wird eine solche Ernährung zur Norm. Die Teilnahme von Verwandten ist wichtig - es ist schwierig, eine Diät zu befolgen, wenn andere Familienmitglieder sich nicht einschränken. Eine solche Ernährung wird für absolut gesunde Menschen nützlich sein.

Die Liste der erlaubten Produkte nach einem Schlaganfall ist umfangreich genug, um ein abwechslungsreiches Menü anzubieten. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Portionen klein sein sollten, der Kaloriengehalt begrenzt ist und das prozentuale Verhältnis von Proteinen mit Fetten und Kohlenhydraten beobachtet wird.

http://hearth-health.ru/menyu-posle-insul-ta-na-nedelyu/

Diät nach einem Schlaganfall: Funktionen, Beispielmenü

Schlaganfall ist eine schwere und gefährliche Erkrankung, die durch eine akute Hirnzirkulationsstörung mit Bewusstseinsverlust und in einigen Fällen durch Lähmung verursacht wird. Laut Statistik bleiben ungefähr 80% der Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, lebenslang behindert. Nach Herzerkrankungen steht Schlaganfall weltweit an zweiter Stelle der Sterblichkeitsrate.

Ursachen des Schlaganfalls sind: Hypertonie, Atherosklerose, Myokarditis, Herzinfarkt. Sie provozieren die Entwicklung der Krankheit und häufigen Stress, Rauchen, Alkoholmissbrauch, Übergewicht. Erholung des Körpers nach einem langen Schlaganfall. Neben der medikamentösen Behandlung spielt die von M.I. Pevznerom.

Diät Tabelle 10 Pevzner wann ernannt?

Diät Tabelle 10 Pevzner zur Vorbeugung und nach einem Schlaganfall ernannt. Bei den ersten Symptomen eines Schlaganfalls: Schwindel, Taubheit der Hände und Wangen, Verdunkelung der Augen, Kopfschmerzen, Erbrechen, Krämpfe, Fieber, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Nach einer vollständigen Untersuchung und einer verordneten Behandlung muss der Patient eine Diät einleiten. Tabelle 10.

Eine Diät nach einem ausgedehnten Schlaganfall besteht aus dem Verzehr von Speisen in flüssiger Form (Brühe, Gelee, Obst- und Gemüsepüree, flüssiges Getreide, Milchprodukte und Milchprodukte), auch wenn der Patient ohne Sonde ernährt werden kann.

Die Ernährung nach einem ischämischen Schlaganfall ist eine strenge Einschränkung in der Ernährung von tierischen Fetten. Tierische Fette erhöhen den Cholesterinspiegel im Blut und rufen das Auftreten von Cholesterin-Plaques hervor, die wiederum die Hauptursache für ischämische Durchblutungsstörungen sind.

Die Diät nach einem hämorrhagischen Schlaganfall besteht darin, tierische Fette und Salze auszuschließen oder zu begrenzen. Der Ausschluss von Salz wirkt sich auf den Druckabbau aus. Wenn ein hämorrhagischer Schlaganfall aufrechterhalten wird, ist es sehr wichtig, den Druck im Normalzustand aufrechtzuerhalten, da ein Anstieg des Blutdrucks eine wiederholte Blutung hervorrufen kann. In der Ernährung sollten unbedingt Lebensmittel enthalten sein, die Magnesium und Kalium enthalten.

Eine Diät nach einem Gehirnschlag zielt auch darauf ab, Gewicht zu verlieren, was besonders für Menschen mit Diabetes wichtig ist. Gewichtsverlust wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Es ist bekannt, dass die Gefahr eines Schlaganfalls umso geringer ist, je schlanker eine Person ist. Neben der Behandlung und Ernährung in Tabelle 10 sind mäßige körperliche Betätigung und Gehen an der frischen Luft hilfreich.

Die Essenz der Diät nach einem Schlaganfall

Eine Diät mit Pevsner Table 10 nach einem Schlaganfall zielt darauf ab, die Wiederherstellung der Gesundheit zu optimieren und einen Rückfall zu verhindern. Es ist sowohl eine therapeutische als auch eine prophylaktische Maßnahme, die auf einer richtigen Ernährung beruht.

Diät Tabelle 10 Pevzner - die Grundregeln:

  • Essen sollte abwechslungsreich sein. Die Ernährung sollte reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und allen notwendigen Nährstoffen für ein normales Leben sein.
  • Die Leistung sollte gebrochen sein. Du solltest mindestens 4 mal am Tag essen, aber in kleinen Portionen.
  • Die letzte Mahlzeit mit einer Diät Tabelle 10 nach einem Schlaganfall sollte leicht und mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein.
  • In der Diät der Tabelle 10 sind Beschränkungen für Fette tierischen Ursprungs (mindestens zur Hälfte), Salz (nicht mehr als 5 g pro Tag) und Zucker (nicht mehr als 50 g pro Tag) vorgesehen.
  • Die Menge an Nahrung, die pro Tag konsumiert wird, sollte nach der Diät von Tabelle 10 nach Pevsner nach einem Schlaganfall 2 kg nicht überschreiten.
  • Täglich sollte ca. 1 Liter kohlensäurefreies Wasser getrunken werden.

Zulässige und abgelehnte Produkte

Post-Stroke-Diät - zugelassene Lebensmittel:

  • Kalbfleisch, Kaninchen, Huhn, Truthahn (in der Diät Tabelle 10 gekocht oder gebacken);
  • Vegetarische Suppen;
  • Fettarme Fischsorten (gekocht oder gebacken);
  • Fettarme Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte (Butter nicht mehr als 20 Gramm pro Tag);
  • Eier (nicht mehr als 1 Ei pro Tag, Eiweiß in unbegrenzten Mengen);
  • Getreide und Getreide (ungeschliffener Reis, Buchweizen, Hafer, Hirse);
  • Vollkornbrot (Roggen, Vollkorn);
  • Cracker, Kekse;
  • Teigwaren (in begrenzten Mengen);
  • Kartoffeln (gekocht, gebacken, gelegentlich gedünstet);
  • Kohl, Karotten, Rüben, Auberginen, Zucchini, Gurken, Tomaten;
  • Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich, Gemüse;
  • Aprikosen, Bananen, getrocknete Aprikosen, Zitrusfrüchte;
  • Beeren und getrocknete Früchte;
  • Gelee, Pudding, Marmelade;
  • Ungesüßte Kompotte, Fruchtgetränke, Gelee;
  • Loser Tee, Kräuter- und Beerensud.

Diät nach einem Schlaganfall - verbotene Lebensmittel:

  • Schweinefleisch, geräuchertes und gebratenes Fleisch;
  • Die Haut des Vogels;
  • Alle Arten von Würsten, insbesondere Salami in der Diät Tabelle 10;
  • Fetthaltiger Fisch;
  • Geräucherter und gebratener Fisch;
  • Fette Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte (Rahm, Sauerrahm, Kondensmilch);
  • Süßes und frisches Gebäck;
  • Grieß;
  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Linsen);
  • Bratkartoffeln und Pommes frites;
  • Schwede, Rübe, Rettich;
  • Sauerampfer und Spinat;
  • Pilze;
  • Trauben;
  • Desserts und Süßigkeiten (Eis, Schokolade, Süßigkeiten);
  • Reiche Brühen;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Süße Fruchtgetränke, Säfte und Nektare;
  • Frisch gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte;
  • Starker Kaffee und Tee.

Diät nach dem Schlaganfall Tabelle 10 - Wochenmenü (Frühstück, Mittagessen, Snack, Abendessen):

Montag:

  • Haferflocken mit getrockneten Aprikosen;
  • Magerer Borschtsch 2 Scheiben Roggenbrot;
  • Ein Glas Kefir. Cracker;
  • Kartoffelpüree. Gekochtes Rindfleisch. Kohlsalat.

Dienstag:

  • Reisbrei auf Milch mit Rosinen;
  • Rote-Bete-Suppe 2 Scheiben Vollkornbrot;
  • Ein Glas Tomatensaft;
  • Buchweizen. Gekochtes Hähnchenfilet. Gurken-Tomaten-Salat.

Mittwoch:

  • Buchweizenbrei mit Apfel;
  • Okroshka. 2 Scheiben Kleiebrot;
  • 2 Aprikosen;
  • Gebackener Seehecht Gemüseeintopf.

Donnerstag:

  • Hirsebrei mit Pflaumen;
  • Reissuppe 2 Scheiben Vollkornbrot;
  • Ein Glas Ryazhenka. Kekse;
  • Gebratenes Kaninchen mit Gemüse.

Freitag:

  • Müsli mit getrockneten Früchten;
  • Grüne Suppe. 2 Scheiben Roggenbrot;
  • Ein Glas Joghurt. 2 Cracker;
  • Gebackene Flunder. Kaviar-Kürbis.

Samstag:

  • Omelett aus 1 Ei und 1 Eiweiß gedämpft;
  • Milchsuppe mit Crackern;
  • Ein Glas Orangensaft;
  • Gekochtes Putenfilet. Zerdrückte Aubergine.

Sonntag:

  • Fettarmer Hüttenkäse, gewürzt mit Naturjoghurt mit Gemüse;
  • Gemüsesuppe. 2 Scheiben Vollkornbrot;
  • Banane;
  • Gebackener Kabeljau. Salat aus geriebenen Karotten.

In den Pausen zwischen den Mahlzeiten, während Sie nach einem Schlaganfall Tabelle 10 nach Pevsner abnehmen, können Sie eine Tasse ungesüßten Tee, Hagebutten-Abkochung und ein Glas frisch gepressten Saft trinken.

Rezepte

Milchsuppe

Zutaten:

  • Milch 500 ml;
  • Kleine Fadennudeln 50 gr;
  • Butter 10 gr;
  • Zucker 20 gr.

Vorbereitungsmethode:

  1. Gießen Sie die Milch in einen Topf, bringen Sie sie zum Kochen, reduzieren Sie das Gas und fügen Sie Zucker hinzu.
  2. In der kochenden Milch die Fadennudeln vermischen.
  3. Kochen Sie die Milchsuppe bei schwacher Hitze 15 Minuten lang, bis sie gar ist, wobei Sie gelegentlich umrühren.
  4. Vor dem Servieren die Suppe mit Butter abschmecken.

Leichte und nahrhafte Milchsuppe kann zum Frühstück oder Mittagessen während einer Diät nach einem Schlaganfall in Ihre Ernährung aufgenommen werden.

Kohlsalat

Kohlsalat

Zutaten:

  • Weißkohl 0,5 Kopf;
  • Zwiebeln 1 Stück;
  • Karotten 1 Stück;
  • Grüne nach Geschmack;
  • Pflanzenöl 2 EL.

Vorbereitungsmethode:

  1. Karotten und Zwiebeln schälen.
  2. Waschen und trocknen Sie Gemüse und Gemüse.
  3. Kohl hacken, Karotten raspeln, Zwiebel in halbe Ringe schneiden, Gemüse hacken.
  4. Mischen Sie das gesamte Gemüse in einem separaten Behälter, mischen Sie, würzen Sie den Salat mit Pflanzenöl.

Ein köstlicher Krautsalat bereichert den Körper mit Vitaminen, während die Ernährung nach einem Schlaganfall beibehalten wird.

Gebackene Flunder

Zutaten:

  • Flunder;
  • Pflanzenöl 1 EL.
  • Zitrone 1 Stück;
  • Salz 3 gr.

Vorbereitungsmethode:

  1. Flunder von Eingeweiden und Schuppen reinigen, waschen, trocknen.
  2. Den Fisch mit dem Saft einer halben Zitrone bestreuen, salzen und eine Stunde marinieren lassen.
  3. Decken Sie das Backblech zum Backen mit Folie ab. Die Folie mit Pflanzenöl schmieren, Flunder darauf legen und die Ränder umwickeln.
  4. Die Flunder in einem auf 180 Grad erhitzten Ofen 40 Minuten backen.
  5. Den Fisch vorsichtig von der Folie nehmen, in die Schüssel geben und mit Zitronenscheiben dekorieren.

Genießen Sie nach einem Schlaganfall eine raffinierte gebackene Flunder, die der Tabelle 10 entspricht.

Magere Suppe

Zutaten:

  • Kohlkopf 0,5;
  • 2 Kartoffelkartoffeln;
  • Zwiebeln 1 Stück;
  • Karotten 1 Stück;
  • Grüne nach Geschmack;
  • Pflanzenöl 2 Esslöffel;
  • Salz 2 g;
  • Wasser

Vorbereitungsmethode:

  1. Kohl abspülen, hacken, in einen Topf geben, Wasser hinzufügen, zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze kochen.
  2. Karotten, Rüben und Zwiebeln schälen. Zwiebeln in Würfel schneiden, Karotten und Rüben raspeln.
  3. In einer mit Pflanzenöl erhitzten Pfanne die Zwiebeln goldbraun braten, Karotten hinzufügen, 2-3 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren.
  4. Fügen Sie Rüben zu Zwiebeln und Karotten hinzu, schmoren Sie für 5 Minuten. Gemüsesauce in der Pfanne zum Kohl schicken.
  5. Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden. Zum Gemüse in den Topf geben. Salz das Wasser.
  6. Die Suppe 20 Minuten kochen, bis das Gemüse fertig ist.
  7. Vor dem Servieren mit gehacktem Gemüse dekorieren.

Magerer Borschtsch wird empfohlen, wenn Sie nach einem Schlaganfall nach Pevsner eine Diät nach Tabelle 10 einhalten.

Hirsebrei mit Pflaumen

Hirsebrei mit Pflaumen

Zutaten:

  • Hirse 200 gr;
  • Pflaumen 100 gr;
  • Wasser 700 ml.

Vorbereitungsmethode:

  1. Pflaumen abspülen, in eine Pfanne geben und 300 ml Wasser einfüllen. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen lassen.
  2. Die Pflaumen abkühlen lassen, die Steine ​​entfernen und hacken.
  3. Hirsesorte, abspülen, 400 ml Wasser einfüllen. Köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist.
  4. Legen Sie den Hirsebrei in einen Behälter zum Backen, legen Sie die Pflaumen darauf.
    Im vorgeheizten Backofen 10 Minuten auf 180 Grad backen.

Nehmen Sie in das Menü der Diät Tabelle 10 nach einem Strich Hirsebrei mit Pflaumen zum Frühstück auf.

http://diet-diet.ru/diety/diety-pri-zabolevaniyax/dieta-posle-insulta-osobennosti-primer-menyu.html
Up