logo

Der Artikel beschreibt die Diät für Immunität. Wir werden die allgemeinen Regeln für die restaurative Ernährung auflisten. Sie erfahren, welche Produkte zugelassen und welche bei schwacher Immunität verboten sind. Wir werden ein beispielhaftes Menü für die Woche aufschreiben und Sie mit Bewertungen von Diäten zur allgemeinen Stärkung des Körpers bekannt machen.

Allgemeine Regeln der Ernährung für die Immunität

Um die Schutzkräfte zu erhöhen, ist es überhaupt nicht erforderlich, spezielle pharmazeutische Präparate zu verwenden. Es reicht aus, sich an eine allgemeine tonische Diät zu halten. Die Grundregel für die Bestimmung der Ernährung des Immunsystems - es muss ausgewogen sein und eine Vielzahl von Produkten enthalten, die für den Körper nützlich sind. Ernährung zur Verbesserung der Immunität sollte rational sein Gesunde Ernährung zur Verbesserung der Immunität hat nichts mit strenger Ernährung und Hunger zu tun. Sie schwächen nur die Abwehrkräfte des Körpers.

Die Ernährung zur Stärkung der Immunität bei Erwachsenen sollte den täglichen Bedarf an Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten decken. Um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken, müssen Fette (70 bis 140 Gramm), Proteine ​​(90 bis 130 Gramm) und Kohlenhydrate (350 bis 500 Gramm) konsumiert werden. am Tag.

Nahrungsmittel für die Immunität sollten die Wechselwirkung von Nährstoffen berücksichtigen. Wenn zum Beispiel die Ernährung einen Mangel an Fetten aufweist, nimmt die Fähigkeit zur Aufnahme von Vitaminen ab, und wenn sie übermäßig verzehrt werden, verschlechtert sich die Calciumaufnahme.

Produkte für das Immunsystem sollen den täglichen Bedarf an Vitaminen decken. Die Tabelle zeigt den Durchschnitt für jeden von ihnen.

Immunstimulierende Diät muss Ballaststoffe enthalten. Es normalisiert den Magen-Darm-Trakt und fördert die Sättigung.

Ein wichtiger Aspekt für die richtige Ernährung für die Immunität ist die Verwendung von sauberem Wasser. Die optimale Menge für den täglichen Verzehr durch einen Erwachsenen liegt zwischen 1,5 und 2 Litern.

Sie haben gelernt, wie die allgemeinen Regeln für die Einhaltung von Stärkungsdiäten aussehen. Sagen Sie nun, welche Produkte das menschliche Immunsystem stärken.

Zulässige Produkte für die Immunität

Zulässige Produkte zur Stärkung der Immunität bei Erwachsenen und Kindern sind mageres Rindfleisch, Geflügel, roter Fisch, eingelegte Meeresfrüchte, Obst, Gemüse, Getreide und Milchprodukte. Sei vorsichtig mit fettem Fleisch. Es ist wünschenswert, nicht mehr als 1 Mal pro Woche.

Bevorzugt werden unter den Garmethoden Dampf oder Gargut. Frittierte Lebensmittel sollten eliminiert oder stark eingeschränkt werden, da sie die Leber und den gesamten Verdauungstrakt stark belasten.

Beim Verzehr von Lebensmitteln und Gemüse zur Aufrechterhaltung der körpereigenen Immunität bessert sich der Allgemeinzustand nach einer Woche. Durch systematische richtige Ernährung wird die Vitalität gesteigert, die Ausdauer erhöht und das Aussehen verbessert.

Was kann die Immunität des Kindes erhöhen? Kaninchen- und Putenfleisch, Buchweizen- und Haferbrei sowie natürliche Milchprodukte müssen in die Ernährung der Kinder einbezogen werden.

Zu den Produkten, die die Immunität bei Kindern und Erwachsenen verbessern, gehören nicht stärkehaltige Gemüsesorten: Auberginen, Kohl, Tomaten, Brokkoli, Sellerie, Gurken, Sojabohnen und Hülsenfrüchte. Ungesüßte Apfelsorten und Birnen sollten bevorzugt werden. Zitrusfrüchte sind nützliche Zitronen und Orangen, Beeren - Johannisbeeren, Preiselbeeren, Preiselbeeren, Heidelbeeren und Viburnum.

Es gibt Produkte, die selbst starke natürliche Immunstimulanzien sind. Wir listen sie auf.

7 Produkte für Immunität:

Sie haben erfahren, welche Produkte die Immunität bei erwachsenen Frauen und Männern sowie bei Kindern verbessern. Betrachten Sie nun die Liste der verbotenen Produkte.

Verbotene Produkte für die Immunität

Zu verbotenen Produkten für die Immunität gehören Fast Food, Pommes Frites, fetthaltige und frittierte Lebensmittel. Jeder Zustand industrieller Produktion: Mayonnaise, Saucen, Ketchups, Senf wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Unter den verbotenen Produkten für die Immunität des Kindes sind alle Arten von Zucker, Schokolade, Süßwaren, frischen Muffins. Alle diese Produkte verstopfen die Lymphe und beeinträchtigen die Durchblutung.

Zu den verbotenen Produkten zur Stärkung der Immunität von Erwachsenen und Kindern zählen Fischkonserven, Fertiggerichte und alle Produkte, die Konservierungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel enthalten. Aus der täglichen Ernährung sollte starker Tee und Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Energie, Alkohol ausgeschlossen werden.

Sie haben gelernt, welche Produkte für die Immunität gut sind und welche besser abzulehnen sind. Betrachten Sie nun das Menü für die tägliche Ernährung für die Immunität.

Beispieldiätmenü für Immunität für 7 Tage

Dampfgaren, Kochen, Kochen oder Backen von Speisen Die Menüs für die wöchentliche Diät zur Stärkung der Immunität sollten ausgewogen sein und unterschiedliche Lebensmittelgruppen enthalten. Optimales Essen sollte fraktioniert sein. Tagsüber sollten mindestens 3 Mahlzeiten und 2 Snacks dazwischen sein.

Zum Frühstück ist es nützlich, Müsli, Eier, getrocknetes Brot, schwachen Tee zu essen. Zum Mittagessen - Suppen, Gemüsesalate. Zum Abendessen - Fleisch- oder Fischgerichte mit einer Beilage aus Gemüse, Müsli oder Nudeln. Als Zwischenmahlzeit werden Nüsse, Trockenfrüchte, Quark, Milchprodukte, Obst verwendet. Betrachten Sie ein Beispielmenü für die Woche.

  • Frühstück - Haferbrei mit Milch-, Rüben- und Kohlsalat, Rohkaffee.
  • Das zweite Frühstück - Quarkmasse mit getrockneten Früchten.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, Hühnerdampf Frikadelle, Schwarzbrot.
  • Sicher, - Banane.
  • Abendessen - Rindergulasch, Buchweizen, Gemüsesalat.
  • Frühstück - Rührei, Fleisch gedünstet Frikadellen, schwarzer Tee.
  • Das zweite Frühstück ist eine Birne.
  • Mittagessen - Hühnersuppe mit Ei und Nudeln, Gemüsesalat.
  • Teezeit - Fruchtpüree.
  • Abendessen - Gerstenbrei mit Dampf Rindfleisch, frischem Gemüse.
  • Frühstück - Reisbrei mit Milch, Gemüseauflauf, eine Scheibe Brot.
  • Das zweite Frühstück ist eine Banane.
  • Mittagessen - Fischsuppe, Brot, Fischauflauf mit Gemüse.
  • Teezeit - Müsliriegel.
  • Abendessen - gekochtes Rindfleisch, Reis, schwarzer Tee.
  • Frühstück - 2 hartgekochte Eier, gedämpftes Rinderschnitzel, kleines Brot.
  • Das zweite Frühstück - Quarkmasse mit getrockneten Aprikosen.
  • Mittagessen - Pilzsuppe, Gemüsesalat, gekochte Hähnchenbrust.
  • Snack - Joghurt.
  • Abendessen - Hühnerschnitzel, Buchweizen, Gemüsesalat.
  • Frühstück - Buchweizenbrei mit Milch, 1 hartgekochtes Ei, ein Glas Kefir.
  • Das zweite Frühstück ist ein Apfel.
  • Mittagessen - Kartoffelsuppe, Gemüseauflauf, schwarzer Tee.
  • Imbiss - Bratapfel.
  • Abendessen - Salzkartoffeln, Rinderdampfer, kleines Brot.
  • Frühstück - Rührei, Brot, ein Glas Milch.
  • Das zweite Frühstück - Quarkmasse.
  • Mittagessen - Rindfleischeintopf mit Gemüse, Getreidebrot, schwarzem Tee.
  • Sicher, Müsli und Gelee.
  • Abendessen - gekochtes Rindfleisch, Reis, Gemüsesalat mit Pflanzenöl.
  • Frühstück - Gerstenbrei mit Milch, ein Sandwich mit Käse und Schwarzbrot, Tee mit Zitrone.
  • Mittagessen - Birne oder Banane.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, Hühnerschnitzel, Kohl und Rote-Bete-Salat.
  • Teezeit - Müsliriegel.
  • Abendessen - gedämpftes Gemüse mit Rindfleisch, Schwarzbrot, Tee.

Sie haben für jeden Tag der Diät ein vorbildliches Menü gelernt, um die Immunität zu verbessern. Jetzt werden wir Ihnen die allgemeinen Tonic Nutritional Reviews vorstellen.

Diät zur Verbesserung der Immunität - Bewertungen

Im Internet finden Sie viele Tipps, wie Sie das Immunsystem eines erwachsenen Volksarzneimittels stärken können. Wir werden Sie mit Bewertungen zu Stärkungsdiäten bekannt machen.

Vor einem halben Jahr wandte sie sich an einen Immunologen, da sie sehr oft und ununterbrochen krank war. Der Arzt verschrieb verstärkende Medikamente und riet, die Ernährung zu korrigieren. Ich habe im Internet gelesen, welche Produkte die Immunität erhöhen, und sie meiner Ernährung hinzugefügt. Nach ein paar Monaten bemerkte ich, dass ich seltener krank wurde.

Ich mag es nicht, Erkältungen mit Arzneimitteln zu behandeln. Da ich in letzter Zeit öfter krank war, habe ich mich an einen Heilpraktiker gewandt. Sie erzählte mir, wie man die Immunität von Volksheilmitteln stärkt, auch durch die Anpassung der Ernährung. Eingeschlossen in ihre Ernährung mehr immunstimulierende Produkte und begann, sich an die richtige Nahrung zu halten.

Was ist zu beachten?

  1. Diät für Immunität sollte ausgeglichen sein und eine Vielzahl von Produkten enthalten, die für den Körper nützlich sind.
  2. Um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken, müssen 70 bis 140 Gramm Fette, 90 bis 130 Gramm Proteine ​​und 350 bis 500 Gramm Kohlenhydrate konsumiert werden. am Tag.
  3. Tagsüber sollten mindestens 3 Mahlzeiten und 2 Snacks dazwischen sein.
  4. Nahrung für die Immunität - Nahrungsmittelhelfer: Ingwer, Honig, Zitrone, Mandel, Knoblauch, Karotten, Meeresfrüchte.

Bitte unterstützen Sie das Projekt - erzählen Sie von uns

http://zdoroviebl.ru/narodnye-sredstva/dieta-dlya-immuniteta/

Diät zur Erhöhung der Immunität

Aufrechterhaltung der Immunität gegen den modernen Menschen braucht man einfach nicht nur im Winter, sondern zu jeder Zeit des Jahres. Das Immunsystem ist durch Unterernährung, Stress, schlechte Umweltbedingungen und schlechte Gewohnheiten bedroht. So können wir ohne Schutz bleiben.

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken, von der Verhärtung bis zur Einnahme von Immunmodulatoren. Eine spezielle Diät kann jedoch die einfachste und natürlichste Variante sein, das menschliche Immunsystem zu beeinflussen.

Symptome einer schwachen Immunität

☔ Sie werden oft krank - 4-6 Mal im Jahr oder öfter.

☔ Wenn eine Person mehr als viermal im Jahr an verschiedenen akuten Atemwegsinfektionen, akuten Atemwegsinfektionen, Mandelentzündungen, Grippe und anderen Erkältungen erkrankt ist, können wir mit Sicherheit sagen, dass ihre Immunität stark geschwächt ist. Wenn Sie jedoch mehr als zehnmal im Jahr krank sind, müssen Sie sich dringend an einen Immunologen wenden, da Sie in dieser Situation mit Volksheilmitteln nicht in der Lage sind, die erforderlichen Ergebnisse zu erzielen.

☔ Sie werden sehr schnell müde, das Gefühl der Müdigkeit lässt Sie keine Minute.

☔ Mit nur wenigen Metern haben die Vasen das Gefühl, bereits einen Kilometer gelaufen zu sein? Willst du ständig schlafen? Dies sind die ersten Anzeichen eines chronischen Müdigkeitssyndroms. Und er weist wiederum auf eine schwache Immunität hin.

☔ Instabiler emotionaler Zustand.

☔ Oft deuten Depressionen und emotionale Instabilität auf eine geschwächte Immunität hin. Daher sollte dieses Phänomen nicht ohne angemessene Aufmerksamkeit belassen werden.

Fünf Produkte, die die Immunität erhöhen

Sauerkraut

Warum eingelegt? Tatsache ist, dass während der Fermentation in Kohl - Pribiotika Mikroorganismen gebildet werden, die den in fermentierten Milchprodukten enthaltenen Bifidobakterien in nichts nachstehen. Kohl wirkt sich günstig auf die Darmflora aus, in der Immunzellen gebildet werden. 100 g Sauerkraut enthalten 38 mg Vitamin C sowie Vitamin A, Vitamine der Gruppe B, Kalium, Calcium, Natrium, Magnesium und Phosphor. Einige Vitamine werden während der Fermentation des Produkts gebildet.

Brombeere

Johannisbeere ist reich an Vitamin C (100 g Beeren enthalten 200 mg Vitamin), Vitamin A, E, PP sowie verschiedenen Makronährstoffen: Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium. Während der Diät für Immunität wird empfohlen, 100 Gramm Beeren pro Tag zu nehmen. Aufgetaute Johannisbeeren haben wohltuende Eigenschaften sowie Marmelade, Marmelade und Getränke.

Knoblauch

Frischer Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum. Es ist seit langem das Heilmittel für alle Krankheiten genannt worden. Im Winter wird empfohlen, 1-2 Knoblauchzehen pro Tag zu essen. Verwenden Sie auch trocken gemahlenen Knoblauch als Gewürz für verschiedene Gerichte.

Bienenprodukte: Honig und Pollen

Honig ist auch ein natürliches Antibiotikum, das Vitamin B enthält1, B2, In6, E, K, C, Folsäure und Provitamin A-Carotin. Honig wird aber nicht nur wegen seiner medizinischen Eigenschaften geschätzt. Es ist reich an Kohlenhydraten (75-80%), die der Körper bei körperlicher Aktivität benötigt. Getrennte Aufmerksamkeit verdient Pollen. Es wird als Stärkungsmittel sowie zur Vorbeugung von Influenza, Erkältungen und Viruserkrankungen eingesetzt.

Auswuchs Weizenkörner, Bohnen

Solche Körner sind die stärksten biologischen Stimulanzien. Sie können fast alles keimen: Bohnen, Roggen, Weizen, Hafer, Gerste, Mais.

Dies ist einer der besten natürlichen Vitamin-Mineral-Komplexe zur Aufrechterhaltung der körpereigenen Abwehrkräfte, zur Steigerung der Effizienz, zur Normalisierung der Stoffwechselprozesse,

Mehrere Vorteile der Immundiät

Das erste Plus ist die Anreicherung des Körpers mit Pflanzenfasern. Das macht es möglich, den Darm zu reinigen, der unser zweites Immunsystem ist.

Das zweite Plus ist Vitamin E mit pflanzlichen Fetten und Nüssen. "Powered by" -Antioxidantien schützen Immunzellen vor Angriffen durch freie Radikale.

Das dritte Plus ist die Einhaltung kalorienarmer Lebensmittel (abzüglich Backwaren und Süßwaren).

Das vierte Plus ist die Verbesserung des Magen-Darm-Trakts und die Stärkung des Nervensystems.

Immundepressive Faktoren

  • Konserven, Bonbons mit Farbstoffen und Geschmacksverstärker schwächen das Immunsystem.
  • Übermäßiges Essen ist einer der Faktoren, die die Immunität verringern.
  • Einige Antibiotika, viele Schmerzmittel und auch Kortikosteroide wirken sich nachteilig auf unsere Abwehrkräfte aus.
  • Eine ungünstige Umgebung (Fahrzeugabgase, Pestizide in frühen Gemüsen und Früchten, Trinken von Wasser schlechter Qualität) verringert die Fähigkeit von Immunzellen, Viren, Bakterien und Krebszellen aufzunehmen.
  • Ultraviolette Strahlung. Eine intensive Bräune mag attraktiv aussehen, aber ein Überschuss an Pigmenten in der Haut führt zu Zellveränderungen.
  • Übermäßige Sterilität zu Hause, trockene Raumluft, eine große Menschenmenge - all dies ist schädlich, insbesondere für Kinder.
  • Zigaretten und Alkohol tragen nicht zur Gesundheit bei.

Diätmenü für Immunität

Betrachten Sie ein Beispielmenü für den Tag, das Ihnen bei der Navigation durch die Diät hilft.

Dreihundert Gramm Milch und einhundert Gramm Nüsse.

Eine Portion (zweihundert Gramm) Gemüsesalat, wie viele gekochtes Rindfleisch, eine Scheibe Schwarzbrot, eine Tasse Saft aus einer beliebigen Frucht.

Ein Glas Kefir und ein paar getrocknete Früchte.

Wachteleier (roh, 5 Stück), ein Apfel und Kräutertee. Rohe Wachteleier können nur gegessen werden, wenn Sie von ihrer Qualität überzeugt sind.

Nützliche praktische Empfehlungen

☀ Das Motto der Diät zur Verbesserung der Immunität - häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen.

☀ Die Mahlzeiten sollten ungefähr vier- bis sechsmal am Tag eingenommen werden.

☀ Das Abendessen sollte so geplant werden, dass es spätestens um sieben Uhr abends stattfindet.

☀ Sie müssen sich an Sport erinnern. Übung ist notwendig, zumindest minimal. Sie können eine geeignete Reihe von Übungen für sich selbst auswählen und regelmäßig Übungen machen, die nicht nur Nutzen, sondern auch Vergnügen bringen können.

☀ Ein Spaziergang im Freien ist auch eine gute Option.

☀ Sport ist eine großartige Ergänzung für die Gesundheit.

☀ Gesunder Schlaf und gute Erholung sind ein weiteres Prinzip der Ernährung.

Die Einhaltung aller Empfehlungen bietet die Möglichkeit, eine positive Wirkung zu erzielen und Gewichtszunahme zu verhindern. Wichtig zu wissen! Die psychologische Einstellung während der Diät sollte absolut positiv sein. Man muss mehr lachen, denn Lachen wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus, beschleunigt den Gasaustausch und stärkt das Immunsystem.

Wenn Sie eine Diät gegen Immunität mindestens mehrmals im Jahr einhalten, können Sie die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Krankheiten immer auf einem hohen Niveau halten. SARS, Grippe, Erkältung, unzählige Medikamente und Bettruhe - all diese bekannten "Feinde" können vergessen werden und ein erfülltes Leben genießen.

Rezepte zur Erhöhung der Immunität

Rübensalat mit Äpfeln

  • 250 g gekochte rote Rüben
  • 2 Äpfel
  • halber Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • Salz
  • Petersilie oder Dill

Rüben und Äpfel auf einer groben Reibe hacken, mischen, Zitronensaft, Zucker, Salz hinzufügen, mit Pflanzenöl würzen, mit Gemüse garnieren.

Vitaminsalat

  • 2 Kiwis
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • 2 Mandarinen
  • 1 Esslöffel Nüsse

Alles hacken, saure Sahne einschenken, mit Zimt und Koriander bestreuen.

Hagebutteninfusion

Hagebutte ist eines der wirksamsten Mittel zur Erhöhung der Immunität.

Die Infusion wird einfach zubereitet - ein Esslöffel Hagebutten, ein Glas kochendes Wasser einschenken, zwei Stunden ziehen lassen und als normaler Tee trinken.

250 g Zwiebel, gehackt und mit 200 g Zucker gemischt. Gießen Sie 0,5 Liter Wasser und brauen Sie es auf einem ruhigen Feuer.

Nach dem Abkühlen zwei Esslöffel Honig hinzufügen. Belastung, nehmen Sie 1 Esslöffel 3-5 fünfmal pro Tag.

Gut hilft dem Körper bei der Bekämpfung von Erkältungskrankheiten.

Was auch immer es war, wenn Symptome einer geschwächten Immunität auftreten, ist es unerlässlich, dass Sie einen Arzt konsultieren, da diese nicht nur auf eine geschwächte Immunität, sondern auch auf andere schwerwiegende Krankheiten hinweisen können.

http://www.pravilnoe-pokhudenie.ru/diety/dieta-povyshenie-immuniteta.shtml

Wochenmenü für Immunität

In der Nahrung enthaltene Nährstoffe sind auf die eine oder andere Weise an allen lebenswichtigen Prozessen des Körpers beteiligt, weshalb der allgemeine Gesundheitszustand, die Resistenz gegen Infektionskrankheiten, Behinderungen und schließlich die Vitalität weitgehend von der Ernährung abhängen.

Privates Beispiel.
Patienten, die sich beispielsweise über eine wiederkehrende chronische Mandelentzündung beschweren, machen die Mandeln selbst für Krankheiten verantwortlich und möchten diese so schnell wie möglich entfernen. Dieser Ansatz ist nicht immer der richtige. Die Ursache für die Chronizität infektiös-allergischer, infektiöser und entzündlicher Erkrankungen ist weitgehend eine Verletzung des Immunsystems. In solchen Fällen wird zunächst die immunmodulierende Therapie gezeigt, d. H. Die Verabreichung von Immunmodulatoren, und in diesem Fall sind keine "speziellen" Lebensmittel- "Detox-Komplexe" wirksam.

Was bedeutet die Immundiät und das Immunitätsmenü? Tatsache ist, dass es ohne rationale Ernährung keine rationale Behandlung gibt und ein gut zusammengestelltes Menü ein „Substrat“ für die medikamentöse (immunmodulierende) Therapie ist, das seine Wirksamkeit erheblich steigert, den Allgemeinzustand und die Resistenz gegen Infektionskrankheiten verbessert.

Unten ist ein Menü für eine Woche für die Immunität. Produkte der vorgeschlagenen Diät können leicht kombiniert und ersetzt werden, da eine solche Diät als universell angesehen werden kann.

Allgemeine Regeln

Es macht keinen Sinn, verschiedene „Gesundheitskomplexe“, „Entgiftungscocktails für die Immunität“, „Antioxidantien in Granulaten“ und andere nutzlose und teure Produkte zu kaufen, um die Immunität zu verbessern. Eine wirksame Immundiät setzt sich leicht aus bekannten, bekannten Produkten zusammen.
Allgemeine Regeln für eine gesunde Ernährung:

  • Diät im medizinischen Sinne ist eine umfassende, ausgewogene Ernährung, die allen Energiebedarf berücksichtigt.
  • Das Menü für die Immunität sollte auf einer ausgewogenen Menüformel basieren: Gemittelt für Menschen, die geistige Arbeit verrichten, beträgt der tägliche Bedarf an Proteinen 90-130 g (vorzugsweise 60% der Tiere), in Fetten 70-140 g, in Kohlenhydraten 350-500 g Ja, Fett sollte eigentlich etwas mehr sein als Eiweiß - 1 bis 1.1-1.3.
  • Eine Diät zur Erhöhung der Immunität für jeden Tag der Woche beinhaltet ein Menü, das nichts mit den strengen Einschränkungen der Ernährung und des Lebens in einem halbverhungerten Zustand zu tun hat. Bei Einkomponenten-Diäten (montags nur Äpfel, dienstags nur Kefir usw.) ist zu vergessen: Sie tragen nicht zur Erholung bei, sondern schwächen nur das Immunsystem.
  • Ablehnung der Verwendung von abgestandenem minderwertigem Wasser.
  • Erforderliche Anwesenheit im Menü der Ballaststoffe. Diese Faser, die zur schnellen Sättigung, Normalisierung der Darmflora, Stimulierung der motorischen Funktion des Magen-Darm-Trakts beiträgt.
  • Berücksichtigung der Wechselwirkung verschiedener Nährstoffe. Beispielsweise beeinträchtigt übermäßiger Fettkonsum die Calciumaufnahme. In diesem Fall ist bei einem Mangel an den gleichen Fetten die Aufnahme von Vitaminen gestört.
  • Nichtsteroidale Antiphlogistika sowie Corticosteroid-Medikamente beeinträchtigen die Abwehrkräfte des Körpers und beeinträchtigen das Immunsystem.

Ergänzen Sie das Menü bei Bedarf mit komplexen Vitaminpräparaten (fragen Sie vor der Anwendung Ihren Arzt). Der Mangel an mindestens einem Vitamin wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus, was besonders in der Nebensaison zu spüren ist - akute Virusinfektionen der Atemwege, allgemeine Beschwerden. Eine gesunde Ernährung sollte den täglichen Bedarf an Vitaminen decken (Durchschnittswerte für die Ernährung von Jugendlichen, die geistig tätig sind):

http://bestimmuno.ru/narodnye-sredstva/menyu-na-nedelyu-dlya-immuniteta

Was sollte eine Diät für eine starke Immunität sein?

Um gesund zu sein, muss man richtig essen. Essen sollte kein Kult sein oder nur dazu dienen, den Magen zu füllen. Diät für die Immunität sollte nicht in etwas beschränkt werden. Sie können alles essen, was Sie mögen, was lecker und appetitlich ist. Aber...

Ketchups, Mayonnaise, andere verschiedene Saucen und Gefahren, die von allen so geliebt werden, sind nicht ganz hilfreich. Dies bedeutet nicht, dass sie vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden sollten. Aber es ist auch nicht notwendig, zu missbrauchen.

Also, wie man richtig isst, so war es lecker und gesund?

Die Rolle der Ernährung bei der Verbesserung der Immunität

Aus dem Darm gelangen alle nützlichen Substanzen, die wir mit der Nahrung aufnehmen, in den Körper.

Folglich bieten sich zwei Schlussfolgerungen an:

  • Darmgesundheit, das Gleichgewicht der normalen Mikroflora, das Fehlen von Pathologien des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse - ein wichtiger Faktor für die Qualität der Verdauung und der Aufnahme von Nahrungsmitteln;
  • Nützliches, richtig gekochtes Essen - eine Energie- und Gesundheitsquelle.

Eine Diät zur Verbesserung der Immunität ist für jeden Menschen zu jeder Jahreszeit wichtig. Aber oft denken wir erst ab einem bestimmten Punkt darüber nach, was auf dem Teller liegt. Die Krankheit macht es notwendig, nach Mitteln zu suchen, um sie nicht nur in einer Apotheke, sondern auch auf dem Markt oder in einem Geschäft loszuwerden.

Warum also auf diesen Moment warten, wenn Sie Ihr eigenes Menü zusammenstellen können, um den Körper auf mögliche Kataklysmen mit leckeren Gerichten vorzubereiten ?! Schließlich können Sie zur Stärkung des Immunsystems nicht nur synthetische Immunmodulatoren, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verwenden, die aufgrund individueller Eigenschaften nicht für jedermann geeignet sind. Essen - das ist das Beste und außerdem ein angenehmer Ausweg aus der Situation!

Welche Produkte bevorzugen?

Es gibt eine Produktliste (und diese ist sehr umfangreich), die gegen Viren und Erkältungen schützt.

  1. Wasser Dies ist natürlich kein Lebensmittel, sondern die Grundlage für den reibungslosen Betrieb des Körpers. Trinken Sie es in ausreichenden Mengen. Wie viel genau - bestimmt der Mensch selbst nach seinem Gesundheitszustand und seinem Verlangen. Die Aussage, dass die Norm 1,5-2 Liter beträgt, wird nun in Frage gestellt. Ein gewaltsames Einfüllen der Flüssigkeit ist nicht erforderlich. Das Wasser sollte jedoch sauber und von guter Qualität sein, nicht mineralisch und nicht mit Kohlensäure versetzt.
  2. Sauermilch. Es ist erwiesen, dass sich viele Krankheiten aufgrund von Fäulnisprozessen im Darm entwickeln, und Milchprodukte verhindern solche Prozesse. Dazu gehören lebende Bakterienkulturen, die die natürliche Mikroflora des Magen-Darm-Trakts darstellen.
  3. Knoblauch Dieses brennende Gemüse hat ätherische Öle und flüchtige Produktion, Vitamin C und Selen. Sie verhindern die Entwicklung von Viren, wirken sich nachteilig auf Krebszellen aus und tragen zur Produktion bestimmter Enzyme bei.
  4. Früchte und Beeren in roher Form - „Vitaminbombe“. Sie enthalten fast alle Vitamine, die Masse der Makro- und Mikronährstoffe. Darüber hinaus haben eine starke antioxidative Wirkung.
  5. Gemüse, insbesondere Kohl, hat antitumorale Eigenschaften. Sie enthalten auch Vitamine und Mineralien, die der Körper benötigt.
  6. Soja (nicht nur gentechnisch verändert) hat die Fähigkeit, die Wirkung von Nitraten zu neutralisieren.
  7. Wurzelgemüse (Karotten, Rüben, Sellerie) gleicht die oxidativen Prozesse aus.
  8. Weißkohl und Rettich sind nützlich bei hohem Blutdruck, normalisieren die rheologischen Eigenschaften des Blutes, was das Risiko einer Thrombusbildung verringert.
  9. Gurken - Gemüse, 90% bestehend aus einer strukturierten Flüssigkeit. Ihr Konsum senkt den Cholesterinspiegel.
  10. Backwaren aus niedrigeren Mehlsorten, Vollkornbrot und Kleie enthalten mehr grobe Ballaststoffe. Sie sind eine Art „Schneebesen“ für den Darm, der Schwermetalle, Toxine und andere schädliche Substanzen aus dem Verdauungstrakt und dem Körper entfernt.
  11. Grüne helfen, den Hämoglobinspiegel zu erhöhen, wirkt sich günstig auf den Zustand der Darmschleimhaut aus.
  12. Meeresfisch und Meeresfrüchte sind reich an essentiellen Aminosäuren. Omega-3-Fettsäuren sind gut für Herz und Blutgefäße.
  13. Fleisch, Fisch, Eier enthalten Proteine ​​tierischen Ursprungs, die an der Bildung von Immunkörpern beteiligt sind.
  14. Hülsenfrüchte sind eine Quelle für pflanzliche Proteine, die leicht verdaulich, bioverfügbar und wichtig für den Verdauungsprozess sind. Solche Produkte sollten jedoch mit Vorsicht von Personen eingenommen werden, die Probleme mit den Organen des Magen-Darm-Trakts haben, die mit einer erhöhten Gasproduktion verbunden sind.
  15. Algen - ein ausgezeichnetes Antioxidans, eine Jodquelle, verhindern die Entwicklung der Onkologie.
  16. Samen und Nüsse sind Fettsäuren, die das Immunsystem anregen.
  17. Pilze enthalten Vitamin D und Beta-Glucane, die die Produktion von Lymphozyten stimulieren. Für Kinder unter 6 Jahren und für ältere Menschen werden sie jedoch nicht empfohlen, da sie keine Enzyme enthalten, die dieses Produkt vollständig verdauen.
  18. Bienenprodukte - Honig, Pollen, Perga, Propolis. Dies ist ein mächtiger Komplex fast des gesamten Periodensystems in einem zugänglichen menschlichen Zustand. Bei der Verwendung ist Vorsicht geboten, da sie die höchste biologische Aktivität aufweisen und das stärkste Allergen sind. Außerdem wird Kindern unter 3 Jahren davon abgeraten, solche Produkte zu geben.

Eine auf den beschriebenen Produkten basierende Diät zur Erhöhung der Immunität ist keine Diät im üblichen Sinne. Dies ist nur "fruchtbarer Boden für kulinarische Erfolge".

Was ist zu vermeiden?

Jetzt ist es an der Zeit, nicht nur über Lebensmittel zu sprechen, sondern auch über andere Faktoren, die unsere Immunität untergraben, den Körper schwächen und seine Fähigkeit verringern, von außen eindringenden Krankheitserregern zu widerstehen.

Hier ist eine Liste der häufigsten Ursachen, die die Schutzfunktionen des Körpers beeinträchtigen:

  • negative Umweltfaktoren. Luftverschmutzung in Megacities, Agrarchemikalien in Obst und Gemüse, ungünstige Arbeitsbedingungen;
  • Überessen, wenn eine Person, anstatt in kleinen Portionen zu essen, aber regelmäßig, "einmal am Tag, aber zum Sättigen" isst;
  • Fast Food, Lebensmittelchemie, Konserven, geräucherte Lebensmittel und übermäßiger Gebrauch von Gewürzen;
  • unkontrollierter, langfristiger Konsum bestimmter Medikamente (Antibiotika, Kortikosteroide, hormonelle Kontrazeptiva);
  • UV-Strahlung. Übermäßige natürliche Sonneneinstrahlung, häufige Besuche im Solarium;
  • "Sterilität" zu Hause, unangemessen hohe Raumtemperatur, trockene Luft - all dies ist schädlich, insbesondere für Kinder;
  • Schlechte Gewohnheiten. Häufiges und starkes Trinken, Rauchen;
  • Hypodynamie - die Geißel der modernen Menschen, insbesondere der Bewohner großer Städte;
  • Stress, chronisches Müdigkeitssyndrom, körperliche und geistige Müdigkeit;
  • anstrengende Diäten zur Gewichtsreduktion, ungerechtfertigte Ablehnung bestimmter Produkte (Vegetarismus, Veganismus, Rohkost und andere modische Trends in der Gastronomie).

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass jeder Mensch in der Lage ist, seine Gesundheit mit Hilfe der banalsten Dinge zu erhalten.

Menü zur Erhöhung der Immunität

Lebensmittel, die die Immunität stärken, sollten abwechslungsreich, schmackhaft und appetitlich sein. In der Tat hängt vieles von ästhetischen Faktoren ab. Sie werden niemals ein Kind zwingen, eine farblose Substanz mit ungewissem Geruch und Geschmack zu essen, selbst unter dem Vorwand, dass dies sehr nützlich ist. Und es ist unwahrscheinlich, dass Sie selbst glücklich sind, solche Lebensmittel zu essen.

Aus diesem Grund sollte eine formschöne und abwechslungsreiche Diät für die Immunität zusammengestellt werden, deren Menü wir versuchen werden, aus den Produkten zusammenzustellen, die nicht nur gesund, sondern auch schmackhaft sind.

Für Erwachsene

Wir werden nicht den Ton angeben und Bedingungen vorgeben, die genau befolgt werden müssen. Wir werden aber nur vorbildliche Gerichte anbieten, und auf dieser Grundlage wird jeder für sich eine geeignete Ernährung zusammenstellen, die auf Vorlieben, Fähigkeiten und Laune basiert.

Und das werden wir tun. Stellen Sie sich eine Auswahl an Frühstück, Mittagessen, Mittagessen, Snacks am Nachmittag und Abendessen vor. Eher mögliche Mahlzeiten aus Produkten, die die Immunität verbessern können.

  1. Frühstück Bevorzugt sind Produkte mit komplexen Kohlenhydraten, die durch Vitamine und Getränke ergänzt werden. Dies können sein: Vollkorngetreide: Haferflocken mit Früchten oder getrockneten Früchten, so beliebt und einfach zuzubereiten, Dampfomeletts oder Eieraufläufe mit gekochtem Geflügelfleisch, leichte Salate aus frischem Gemüse oder in natürlicher Form. Sie können alles mit Kaffee, Sahne, Tee Ihrer Wahl oder frisch gepresstem Fruchtsaft trinken.
  2. Das Mittagessen ist meistens auf der Arbeit. Nicht jeder hat die Möglichkeit, in einem Cafe zu essen. Aber nehmen Sie hausgemachte Käsekuchen mit fettarmer Sauerrahm, ein Stück frischen Quark mit Sahne und Marmelade, eine Banane oder einen Apfel mit, alles ist möglich. Und vergessen Sie nicht Wasser - es sollte von hoher Qualität sein, ohne Gas.
  3. Das Mittagessen muss vollständig sein, da dies die Hauptmahlzeit des Tages ist. Die ersten Gerichte in Form von Borschtsch, Salzkraut, Suppen auf Gemüse, Hühner- oder Rinderbrühe stehen immer auf der Speisekarte - denken Sie daran als Axiom. Der zweite zur Auswahl - alle gleichen Gemüsesalate, aber hier ist es möglich, aus gekochtem Gemüse, das Fleisch unbedingt gedünstet oder gekocht zu haben. Nach Belieben garnieren - von Gemüsepüree über Brei bis hin zu Mousse. Optional ein Stück Backen (aber vorzugsweise nicht sehr süß und ohne viel Sahne) mit Tee, Fruchtsaft, Fruchtsaft, Saft. Am besten trinkt man zum Mittagessen keinen Kaffee - dies ist das Morgengetränk.
  4. Die Teezeit kann durchaus aus einer Tasse Tee oder Kakao und Keksen, Vollkornbrot oder hausgemachtem, einfachem Gebäck (Kekse, Muffins, Käsekuchen mit Hüttenkäse, Brötchen mit Rosinen oder Nüssen) bestehen.
  5. Das Abendessen ist leicht, aber nahrhaft, so dass es keine „Nachtfahrten zum Kühlschrank“ gibt. Gemüsesalat mit Fleisch, Fisch, Kakao, Kräutertee mit Honig und auf Wunsch Keksen. Wenn Sie wirklich wollen, können Sie nachts ein Glas warme Milch trinken.

Denken Sie daran, dass zweimal pro Woche Fisch in Ihrem Menü sein muss, vorzugsweise Seefisch. Es kann mit anderen Meeresfrüchten, Grünkohl, kombiniert werden.

Gemüsesalatdressings - Pflanzenöl oder hausgemachte Mayonnaise. Für Obst - fettarme Sahne, mit etwas Zucker geschlagen, Joghurt.

In der Diät sollten Milchprodukte präsentiert werden - Kefir, Ryazhenka, Joghurt, Joghurt mit lebenden Bakterien, Quark.

Für Kinder

Das Kindermenü zur Erhöhung der Immunität wird mit den gleichen Anforderungen wie für Erwachsene zusammengestellt. Aber Kinder haben ihre eigenen Vorlieben - das sind Süßigkeiten, alle Arten von Süßigkeiten mit Sahne, Eis, Schokolade. Keine Notwendigkeit, sie der Freude zu berauben, haben ihre Lieblings- "Snacks". Die Aufgabe der Erwachsenen ist es, sie nützlich und nicht weniger attraktiv zu machen.

Die ungefähre Ernährung eines Kindes, insbesondere eines Schulkindes, sollte kalorienreiche, vitaminreiche Gerichte enthalten, die reich an vielen nützlichen Inhaltsstoffen sind. Ein wachsender körperlicher und geistiger Stress erfordert mehr Energie als der eines Erwachsenen.

  1. Frühstück sollte grundsätzlich sein. Schließlich haben viele Kinder, die sich auf den Schulweg beeilen, einfach keine Zeit zum vollständigen Essen, sind mit Keksen oder einem Stück Schokolade unterwegs zufrieden. Das ist grundsätzlich falsch. Haferbrei mit den gleichen "langen" Kohlenhydraten kann in Milch oder Wasser unter Zusatz von Butter, Honig und Frucht- oder Beerenstücken gekocht werden. Weich gekochtes Ei, Dampfomelett, Piratenfrühstücksfrosch mit allen möglichen frischen Gemüsesalaten. Es ist besser, dies alles mit Tee oder frisch zubereitetem Fruchtsaft zu trinken. Es ist sehr gut für Kinder, sowohl in Salaten als auch in Saft, Karotten hinzuzufügen. Carotin ist gut für die Augen.
  2. Mittagessen oder ein zweites Frühstück werden in einigen Schulen in den Kantinen angeboten. Aber Kinder wollen dieses Essen nicht immer essen. Deshalb müssen Eltern für das Kind eine solche Brotdose sammeln: einen Apfel oder eine Banane, hausgemachtes Gebäck, ein Sandwich mit einem Stück gekochtem Fleisch, ein Kotelett, ein Stück Fischfilet, etwas frisches Gemüse. In einer kleinen Thermoskanne - Tee oder Kakao. Und vergessen Sie nicht das Wasser - sauber, frisch, ohne Kohlensäure.
  3. Das Mittagessen ist sicherlich ein volles, aus drei Gängen bestehendes. Es ist ungefähr das gleiche wie bei Erwachsenen. Die ersten Gerichte in Gemüse- oder Fleischbrühe, das zweite - Fleisch oder Fisch mit Beilage, ein Salat aus frischem oder gekochtem Gemüse, Sauerkraut. Zum Nachtisch - Gebäck mit Tee, Kompott, Zuckerguss.
  4. Das Mittagessen ist ein einfacher Snack. Lieblingsobst, Quarkaufläufe, gedämpftes Gemüse, Fruchtsäfte, hausgemachtes Gebäck.
  5. Das Abendessen sollte aus einem Fleisch- oder Fischgericht mit einer Beilage aus frischem, gedünstetem oder gekochtem Gemüse bestehen. Kakao mit Keksen oder Crackern, eine Handvoll Trockenfrüchte mit Nüssen. Und vor dem Zubettgehen - auf Wunsch ein Glas warme Milch - mit einem kleinen Löffel Honig.

Anstelle von Pralinen und Karamellen mit einer großen Menge an Farbstoffen können Sie Ihrem Kind hausgemachte Pralinen aus getrockneten Früchten, Nüssen, Honig und Zitrone anbieten. Um aus den Zutaten, die durch einen Fleischwolf geleitet werden, kleine Kugeln zu formen, brechen Sie sie in Sesam, Mohn oder Corny in Puderzucker.

http://immunologiya.info/dieta-dlya-immuniteta.html

Wie man isst, um die Immunität zu verbessern - Tipps und Diäten

Immunität ist ein Komplex von Funktionen, die den Körper vor Fremdkörpern schützen: Viren, Bakterien, Mikroben und seine eigenen mutierten Zellen.

Laut medizinischer Forschung bilden 2/3 des Immunsystems den Darm. Der Allgemeinzustand des Körpers und seine Abwehrkräfte hängen vom Zustand des Magen-Darm-Trakts ab und davon, welche Nährstoffe daraus in das Blut gelangen.

Richtig gewählte Diät für die Immunität hilft bei der Bekämpfung der pathogenen Flora, indem sie die Zusammensetzung der nützlichen Bakterien im Verdauungstrakt wiederherstellt und den Körper mit Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren sättigt, die eine wichtige Rolle im Immunsystem spielen.

Wirkt die Diät gegen Immunität?

Ist die Darmflora stark beeinträchtigt, ist das Futter schlecht verdaulich. Unverdaute Partikel sind ein Gift für den Organismus, das durch die verdünnten Wände des entzündeten Darms in die Blutbahn eindringen und Vergiftungen, Allergien, Hautausschläge, Ekzeme, Psoriasis usw. hervorrufen kann.

Eine Diät zur Stärkung des Immunsystems zielt darauf ab, die Arbeit des Verdauungssystems wiederherzustellen. Seine Wirksamkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Zulässige Produkte

Empfohlene Produkte, die von Erwachsenen zur Normalisierung des Magen-Darm-Trakts und der Immunität eingenommen werden können:

  1. Gemüse und Obst. Pflanzliche Ballaststoffe fördern die schnelle Bewegung von Lebensmitteln entlang des Trakts und die Produktion von Magensaft, wodurch Lebensmittel desinfiziert werden. Gemüse und Obst sind reich an Vitaminen und Mikroelementen.
  2. Fisch, Geflügel, Rindfleisch. Um das Immunsystem aufrechtzuerhalten, muss ein Erwachsener ein vollständiges Protein essen. Bei verminderter Immunität ist es notwendig, die Proteinmenge in der Nahrung zu erhöhen.
  3. Getreide. Vollkorngetreide verbessert die Darmperistaltik, reinigt sie von Giftstoffen und stärkt den Körper.
  4. Fermentierte Milchprodukte. Sie enthalten nützliche Bakterien, die der Magen-Darm-Trakt benötigt.

Die Verwendung der oben genannten Produkte sollte in Form einer ausgewogenen Ernährung erfolgen.

Ganz oder teilweise verbotene Produkte

Die Arbeit des Magens und des Darms, wo Immunzellen gebildet werden, ungesunde Lebensmittel hat eine schädliche Wirkung, daher ist es notwendig, auszuschließen oder zu begrenzen:

  1. Zucker und zuckerhaltige Produkte. Süßes Milieu wirkt sich günstig auf die Entwicklung pathogener Mikroflora im Magen und Darm aus. Zucker trägt zum Auftreten von Übergewicht bei und verringert die Immunität.
  2. Wurst- und Räucherware aufgrund ihres Gehalts an Karzinogenen, Konservierungs- und Farbstoffen sowie anderen Schadstoffen, die die Schutzfunktion der Organe beeinträchtigen und zur Entstehung von Krebs führen können.
  3. Gebratenes Essen. Beim Braten bilden sich Karzinogene und das Essen verliert seine wohltuenden Eigenschaften.
  4. Kohlensäurehaltige Getränke, die den Körper mit Alkohol vergiften, tragen zum Herauslösen von Nährstoffen bei.
  5. Mayonnaise und Saucen. Sie enthalten schädliche Essigsäure, Konservierungsstoffe und unnütze Kalorien.

Top 10 Produkte zur Erhöhung der Immunität

Zu den häufigsten Produkten, die die Immunität erhöhen, gehört:

  1. Knoblauch, der auch ein natürliches Antibiotikum ist, beugt Komplikationen bei Atemwegserkrankungen vor und beschleunigt die Genesung. Kommt gut mit Krankheitserregern im Darm zurecht. Ärzte empfehlen 1-2 Nelken pro Tag.
  2. Zitrone und andere Zitrusfrüchte. Ascorbinsäure enthalten. Genug 2 Zitronenscheiben pro Tag. Es ist besser, sie in warmes Wasser zu geben, da in einer heißen Zitrone der Löwenanteil der Nährstoffe verloren geht.
  3. Schatz Es enthält viele biologisch aktive Substanzen. 1 EL. Löffel pro Tag hilft dem Körper im Kampf gegen Infektionen.
  4. Natürlicher lebender Joghurt mit Bifidobakterien und Laktobazillen. Hilfe bei Dysbiose.
  5. Preiselbeeren. Diese Beere enthält nützliche Vitamine und Substanzen zur Erhöhung der Immunität. Aus Preiselbeeren gut Saft kochen. Es hilft auch bei hohen Temperaturen während einer Virusinfektion.
  6. Fisch und Meeresfrüchte. Enthalten die für den Körper notwendigen Omega-3-Säuren, Jod und Eiweiß.
  7. Zwiebeln enthalten flüchtige Substanzen, die bei der Bekämpfung von Viruserkrankungen helfen. Dies ist ein Lagerhaus von Vitaminen und Nährstoffen.
  8. Bulgarische Paprika. Erhöht die Stärke der Kapillarwände, hilft bei der Vorbeugung von Asthma, Bronchitis, Arteriosklerose usw.
  9. Tomate. Es enthält Lycopin - ein Antioxidans, das die Zellen vor vorzeitigem Altern und Tod schützt.
  10. Weißkohl. Dieses kalorienarme Produkt ist nützlich bei Fettleibigkeit und Verstopfung. Avitaminose, jedoch nicht empfohlen bei erhöhter Gasproduktion.

Beispiel einer Diät für eine Woche

In kurzer Zeit ist es schwierig, die Immunität zu erhöhen, aber selbst innerhalb einer Woche können Sie positive Ergebnisse erzielen.

Beispielmenü für die Woche:

Frühstück: Haferbrei auf dem Wasser (fügen Sie einen Apfel und 1 TL Honig), gekochtes Ei, grüner Tee mit getrockneten Früchten (2 Stück getrocknete Früchte).

Mittagessen: Salat aus frischem Kohl, Frühlingszwiebeln und Dill mit 1 EL. l Pflanzenöl, 1 Salzkartoffel, gedünsteter Fisch, 1/2 Banane, schwarzer Tee mit Minze oder Zitrone.

Zweites Mittagessen: Gemüsesuppe, frischer Knoblauch (1 Nelke), ein Stück Roggenbrot.

Abendessen: gekochte Hähnchenbrust, 5 EL. Buchweizenbrei, 1 TL Butter, grüner Tee mit Milch und 1/2 Marshmallow.

Für die Nacht: ein Glas Kefir oder Joghurt.

Frühstück: Buchweizenbrei (5 EL), 1 Scheibe Brot (diätetisch) ab 1 TL. Butter und eine dünne Scheibe fettarmen Hartkäse, Kaffee mit Milch, 2 Scheiben dunkler Schokolade.

Mittagessen: gekochtes Gemüse oder Salat mit Gemüse, Hühnerschnitzel, gedünstet, 1 Scheibe Brot, Preiselbeersaft (leicht gesüßt mit Honig oder Zucker).

Zweites Mittagessen: Quarkauflauf mit Bananenscheiben ohne Zucker, ab 1 TL. Schatz

Abendessen: mit frischem Gemüse ein Salat aus Tomaten, roter Paprika, Zwiebeln und Gurken, mit saurer Sahne oder hausgemachter Mayonnaise, ein Stück gekochtes Rindfleisch in der Größe eines Kartenspiels, grüner Tee mit 1 Stck. Marmelade.

Für die Nacht: Minztee mit 1 TL. Schatz

Frühstück: Müsli mit Milch, Kaffee mit einem Sandwich Roggenbrot und Käse.

Mittagessen: gekochter Reis (5 EL), gebackene Hähnchenbrust in Gewürzen (nicht dicker als 1-1,5 cm), Gurke, Apfel, Tee ohne Zucker.

Zweites Mittagessen: Salat mit Gurken und Gemüse von 1 TL. Pflanzenöl, Vollkornbrot, 1 Ei (hart gekocht), eine Scheibe Käse, grüner Tee mit 3 TL. Marmelade (aus Johannisbeeren, Preiselbeeren).

Abendessen: 5 EL. Kartoffelpüree mit dem Zusatz von 1 TL. Butter, ein Stück gesalzener Lachs oder Forelle, grüner Tee mit Zitrone und 1 TL. Schatz

Für die Nacht: Kamillentee mit Honig (1 TL).

Frühstück: ein Omelett aus 2 Eiern und einer halben Tasse Milch, ein Stück Diätbrot mit Butter und Käse, Kaffee mit Milch ohne Zucker, eine halbe Portion Marshmallow.

Mittagessen: gebackener Fisch mit Kartoffeln und Karotten, Tee mit getrockneten Früchten.

Zweites Mittagessen: Weißkohlsalat mit Karotten und Zwiebeln mit 1 EL. Butter, ein Stück Roggenbrot, schwarzer Tee mit 1 TL. Schatz

Abendessen: gekochter Fisch, Reis (3 Esslöffel), 2 Gurken, ein Stück Brot, Trockenobstkompott.

Frühstück: 2 Hühnereier (hart gekocht), eine Scheibe Käse, Kaffee mit Milch, 3 Walnüsse, 1 TL. Schatz

Mittagessen: Fischsuppe mit einem Stück Brot.

Zweites Mittagessen: Buchweizen (5 EL) mit 1 TL Öle, Rindersteak, Birne, Tee mit 1 Stck. Marmelade.

Abendessen: gekochte Hähnchenbrust, Quark (100-150 g), Banane, grüner Tee mit Milch.

Für die Nacht: ein Glas warme Milch und 1 Stck. Haferkekse.

Frühstück: Brei auf dem Wasser mit Beeren (Heidelbeeren, Erdbeeren), ein Vollkornbrot-Sandwich von 1 TL. Butter, Ei (hart gekocht), Kaffee mit Milch, 2 Scheiben dunkler Schokolade.

Mittagessen: Ein Salat aus Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Gemüse und 1 EL. Pflanzenöl, gekochtes Fleisch (fettfrei), Tee mit getrockneten Feigen (2 Stk.) und 3 Mandelnüsse.

Zweites Mittagessen: Salat, gewürzt mit Butter, eine Scheibe Roggenbrot, grüner Tee von 1 TL. Schatz

Abendessen: gebackene Hähnchenbrust, Quark, Tee mit Milch und 1/2 Marshmallow.

Für die Nacht: Minztee mit Honig.

Frühstück: ein Sandwich mit einer Dampfpastetchen, eine Scheibe Käse, ein Blatt Salat, Zwiebeln und 2 TL. natürlicher Ketchup und 1 TL. fettarme Mayonnaise, Apfel, grüner Tee mit Zitrone.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Crackern, Knoblauch und Gemüse.

Zweites Mittagessen: Gedünsteter Gemüseeintopf mit Hähnchenbrust (in einer Pfanne) mit 1 TL. Pflanzenöl, getrocknetes Obstkompott.

Abendessen: gekochter Fisch, 1 Gurke, 1 Banane, Preiselbeersaft.

Für die Nacht: 1 Glas Beerensmoothie ohne Zucker (1 TL Honig).

Eine solche Diät hilft nicht nur, die Immunität zu stärken, sondern auch, Gewicht zu verlieren, wenn es Probleme mit Übergewicht gibt. Es wird leicht und schaden, 1-1,5 kg pro Woche zu verlieren.

Power-Modus

Richtige Ernährung impliziert Modus. Viele Ernährungswissenschaftler raten oft zu essen, in kleinen Portionen 4-5 mal am Tag zur gleichen Zeit, aber nicht alle Menschen können es sich leisten, sich an ein solches Regime zu halten. Jemand isst 2 Mal am Tag, verbringt die ganze Zeit bei der Arbeit und der Hunger stillt Snacks, meist in Form von Tee mit Keksen und Süßigkeiten. Wenn es nicht möglich ist, normal zu essen, sollten Sie darauf achten, dass Snacks so nützlich wie möglich sind. Dies können Früchte, Nüsse oder Gemüse in ihrer natürlichen Form sein (wenn keine Zeit für die Zubereitung eines Salats bleibt).

Rezepte aus Produkten, die die Immunität erhöhen

Leckere Mischung für Immunität

Sie müssen 1 Glas Walnüsse, getrocknete Aprikosen, Rosinen nehmen. Fügen Sie 1 Zitrone hinzu (schälen Sie die Haut ab oder waschen Sie sie gründlich). Mahlen Sie alle Zutaten in einem Fleischwolf und fügen Sie 1/2 Tasse Honig hinzu. Alles gut mischen. Nehmen Sie morgens auf nüchternen Magen und 1 EL ein. Erwachsene und 1 TL Kinder

Salat mit Karotten, Äpfeln und Trockenfrüchten

Zutaten: 2 Karotten, 2 Äpfel, 50 g Rosinen, getrocknete Aprikosen, Walnüsse, 1 EL. Honig und 100 Gramm Naturjoghurt.

Zubereitungsart: Äpfel und Karotten schälen, reiben, getrocknete Aprikosen, gehackte Nüsse, Honig und Joghurtwürfel dazugeben.

Warum ist Wasser für die Immunität notwendig?

Der menschliche Körper besteht zu 2/3 aus Wasser, er ist an seinen biochemischen Prozessen beteiligt. Dehydration ist ein gefährlicher Zustand für den Menschen.

Bei Viruserkrankungen ist die erste Empfehlung der Ärzte ein starkes Trinkregime, da Trockene Schleimhäute werden anfällig für Viren und Bakterien.

Wasser hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, hilft Verstopfung und Übergewicht loszuwerden. All dies stärkt das Immunsystem.

So wählen Sie eine Diät für sich

Um eine individuelle Diät mit verminderter Immunität zu wählen, ist es notwendig, einen Immunologen zu konsultieren, der die Besonderheiten Ihres Körpers, chronische Krankheiten, allergische Reaktionen und Nahrungssucht berücksichtigt.

Ernährung für die Immunität ist vor allem eine ausgewogene Ernährung für jeden Tag und sauberes, hochwertiges Wasser. Und der unverzichtbare Grundstein für den Erfolg einer Diät, um auf einem hohen Niveau des Immunsystems zu funktionieren, ist ein gesunder Darm.

http://immunitet1.ru/immunitet/dieta-dlya-immuniteta

Diät zur Stärkung der Immunität

Jeder weiß, dass der Zustand des Immunsystems in hohem Maße von der Ernährung des Menschen abhängt.

Bei geringer Immunität sollte eine Diät befolgt werden, die es stärkt und dadurch das Risiko verschiedener Krankheiten verringert.

Ernährung zur Verbesserung der Immunität: die Essenz und Eigenschaften

Die Symptome eines geschwächten Immunsystems umfassen solche Probleme wie:

  • häufige Virus- und Atemwegserkrankungen,
  • langes und schweres ARVI,
  • pustulöse Hautläsionen,
  • Lymphknotenvergrößerung
  • Pilze und häufiges Wiederauftreten von Atemwegserkrankungen, Harnwegen und Nebenhöhlen.

Einer der Hauptgründe für dieses Phänomen ist eine schlechte Ernährung, aber eine Diät zur Steigerung der Immunität kann sie nicht schlechter stärken als Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel.

Das Grundprinzip der Ernährung zur Erhöhung der Immunität ist eine ausgewogene Ernährung, da Proteine, Fette und Kohlenhydrate für den menschlichen Körper gleichermaßen wichtig sind. Darüber hinaus sind Lipide, die nur aus Lebensmitteln gewonnen werden können, an vielen Prozessen beteiligt, da oft werden sie in unzureichenden Mengen hergestellt.

Die richtige Ernährung zur Verbesserung der Immunität verbessert die Synthese von Immunglobulin, was wiederum die Resistenz gegen verschiedene Infektionen erhöht. Es wird auch für diejenigen empfohlen, die häufig an Krankheiten leiden, die durch eine Beeinträchtigung der Funktionen des Immunsystems verursacht werden.

Wie wirkt eine Diät auf die Stärkung des Immunsystems

  • Verbessert die Funktion der inneren Organe, reinigt den Magen-Darm-Trakt;
  • Unterdrückt die Vermehrung schädlicher Bakterien;
  • Normalisiert den Blutdruck und den Blutzucker;
  • Verhindert die Entwicklung von Krankheiten;
  • Erhöht die Leistung und Aktivität der Person.

Was sind die Hauptnahrungsmittel in der Diät, um die Immunität zu erhöhen:

  • Meeresfrüchte, fettarme Fisch- und Fleischsorten, Eier, Milchprodukte, Pilze, Hülsenfrüchte;
  • Roggen- und Kleiebrot, Getreide, Trockenfrüchte, Weizenkörner;
  • Obst, Gemüse und Gemüse.

Diätetische Nahrung zur Stärkung des Immunsystems beseitigt vollständig die für den Körper schädliche Nahrung, nämlich:

  • Halbfabrikate und Konserven;
  • Essiggurken, Würste, geräuchertes Fleisch;
  • Alkohol;
  • Konservierte Säfte;
  • Süßigkeiten, Schokolade, feine Backwaren und andere Süßigkeiten;
  • Kaffee

Richtige Ernährung für die Immunität: Ernährung, Funktionen, Menü ^

Rezepte zur Erhöhung der Immunität

So erhöhen Sie die Immunität mit Lebensmitteln

Um eine verbesserte Immunität zu erreichen, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Verwenden Sie mindestens 100 g Eiweiß, höchstens 30 g Fett und höchstens 400 g Kohlenhydrate pro Tag.
  • Befolgen Sie das Trinkregime - trinken Sie täglich 1,5 Liter kohlensäurefreies Mineralwasser: dies verhindert das Stagnieren von Flüssigkeit im Körper;
  • Iss nur gesunde Lebensmittel, eliminiere schädliche Lebensmittel;
  • Sitzen Sie 4-6 Mal am Tag am Tisch, aber essen Sie gleichzeitig in kleinen Portionen.

Diät für Immunität: Menü

Für die richtige Vorbereitung der Diät mit einem geschwächten Immunsystem sollten Sie dieses Beispiel verwenden:

  • Frühstück Haferflocken mit Nüssen, Beeren und Joghurt, Kräutertee trinken;
  • Zum Mittagessen essen wir Obst;
  • Wir haben Abendessen mit Hühnersuppe, Fisch und Gemüsesalat, wir trinken Fruchtsaft;
  • Wir essen ein Fruchtpüree;
  • Wir haben Abendessen mit geschmortem Rindfleisch, frischem Gemüse und Wildrosenaufguss.

Diät zur Erhöhung der Immunität: Rezepte

Haferflocken Rezept:

  • 1 l Wasser in einem Topf aufkochen, 2 Tassen Haferflocken hineinwerfen;
  • Bei schwacher Hitze kochen, nicht vergessen, sich zu rühren;
  • Vor dem Servieren mit Joghurt würzen, Beeren hinzufügen und mit gehackten Nüssen bestreuen.

Rezept für Hühnerbrühe-Suppe:

  • Gießen Sie Wasser in einen Topf, geben Sie Hähnchenfilet ohne Haut hinein und kochen Sie es, bis es fertig ist.
  • Nehmen Sie das Fleisch heraus, werfen Sie die Brühe, gehackte Kartoffeln, Zwiebeln und geriebene Karotten ein;
  • Mit Salz und Gewürzen abschmecken und den gewaschenen Buchweizen dazugeben.
  • 20 Minuten kochen lassen und 10 Minuten kochen lassen, dann das Gemüse dazugeben.

Hagebuttenbrühe Rezept:

  • 2 EL. Löffel zerkleinerte Früchte gießen ein Paar Gläser mit kochendem Wasser;
  • Wir setzen für 15 Minuten in einem Wasserbad zum Kochen;
  • Abkühlen lassen, dann die Beeren durch die Gaze drücken.

Diät zur Verbesserung der Immunität: Ergebnisse und Bewertungen ^

Menschen, die sich an die richtige Ernährung halten, um die Immunität zu erhöhen, bemerken positive Veränderungen in 2-3 Wochen nach Beginn der Diät:

  • Der Darm wird gereinigt, die Funktion des Verdauungstraktes wird dadurch verbessert Die Diät enthält Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen.
  • Stressresistenz nimmt zu: Oft tritt Nervosität vor dem Hintergrund schlechter Gesundheit auf;
  • Aufgrund der Tatsache, dass das Menü nur kalorienarme Lebensmittel enthält, stellt sich heraus, dass das Übergewicht beseitigt wird.
  • Schlaflosigkeit verschwindet, der Gesundheitszustand bessert sich.

Rezensionen unserer Leser

„Früher war ich wegen der schlechten Immunität besonders im Winter oft krank. Wenn man anfängt, sich regelmäßig an eine Diät zu halten, tritt eine Erkältung viel seltener auf - dies bedeutet, dass sie effektiv wirkt. “

Lyudmila, 34 Jahre alt:

„Als mehrere Jahre hintereinander Viren auftauchten, habe ich sie immer aufgegriffen, aber dann habe ich beschlossen, alles selbst in die Hand zu nehmen und die Stärkung der Immunität in Angriff zu nehmen. Ich fing an, Nahrungsergänzungsmittel und Kräutertees zu trinken und mich vor allem im Winter an eine Diät zu halten, wodurch mich selbst eine Rhinitis die ganze Saison über nicht störte! “

Anastasia, 35 Jahre alt:

„Die positiven Auswirkungen der Diät haben meine Immunität sofort beeinträchtigt: War ich früher in der ersten Tageshälfte schon müde, bin ich jetzt auch abends noch voller Kraft und Energie. Außerdem habe ich aufgehört, mich um die Erkältung zu kümmern, aber vorher war ich mehrmals im Jahr krank. “

Bewerten Sie diesen Artikel, Ihre Meinung ist uns sehr wichtig:

Ein interessanter Artikel. Ich habe immer noch, um im Herbst nicht krank zu werden, für die Verhinderung der Verwendung von Spray Morenazal Immuno. HNO riet ihm. Es hilft tatsächlich.

Wie man isst, um die Immunität zu stärken

1. Erhöhen Sie die Proteinmenge in der Diät, ungefähr 1,7 Gramm pro Kilogramm Gewicht.
2. Nehmen Sie fetten Fisch (Quelle für Omega 3, Vitamin D und Protein) in die Ernährung auf.
3. Wir brauchen Vitamin C, eine der einzigartigsten und reichsten Quellen für dieses Vitamin ist Sauerkraut (bis zu 70 mg pro 100 g). Vitamin C wird übrigens nicht durch Kochen zerstört, seine Zerfallstemperatur liegt bei 190 Grad. Heckenrose-Abkochung ist daher eine Megadosis Vitamin C. Wir bekommen Thermos!
4. Wenn keine Unverträglichkeit gegenüber Milcheiweiß und Kasein besteht, erhöhen wir die Aufnahme von Milchsäureprodukten (für die Immunität werden Probiotika benötigt).
5. Am Tag essen wir Knoblauchzehen - eine ausgezeichnete Quelle für Selen.
6. Pinienkerne zu den Salaten geben - eine ausgezeichnete Zinkquelle.

Beispiel einer Tagesration

1. Erstes Frühstück - Müsli oder Müsli mit Joghurt.
2. Snack - Käsekuchen.
3. Mittagessen - Suppe mit Sauerkraut auf Rind oder Huhn (in Huhn ist mehr Zink als in Rind).
4. Snack - Orange.
5. Abendessen - grünes Gemüse (Spargel, Brokkoli, grüne Bohnen, pochiert mit Knoblauch und Pinienkernen) und gedämpftes Lachssteak.

Trinken Sie tagsüber 1,5 Liter Heckenrose und Wasser.

Wenn Ihnen das Material gefällt, klicken Sie auf die Schaltflächen für soziale Netzwerke und teilen Sie es mit Freunden:

http://happy-womens.com/dieta-dlya-povyisheniya-immuniteta.html
Up