logo

BEISPIELMENÜ FÜR EINE WOCHE MIT CHRONISCHER RENALUNEFFIZIENZ (Diät 7b)

Erstes Frühstück: Quark - Apfelpudding, Apfelmus mit Schlagsahne, Fruchtsaft.

Das zweite Frühstück: geriebene Karotten mit Zucker.

Mittagessen: vegetarische Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch mit Tomatensauce.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Omelett Protein, Tee mit Zucker.

Für die Nacht: Fruchtsaft.

Erstes Frühstück: Müsli „Herkules“ mit Milch, Gemüsesalat in Pflanzenöl, Fruchtsaft.

Das zweite Frühstück: Wassermelone oder Obst.

Mittagessen: Borschtsch auf Gemüsebrühe, Frikadellen, Fleisch, Karottenkoteletts mit Sauerrahm, Gelee.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Quarkauflauf mit Früchten oder Beeren, Apfel-Karotten-Salat, Tee mit Milch.

Für die Nacht: Apfelsaft.

Erstes Frühstück: Eiweißomelettdampf, Rübensalat mit Äpfeln.

Das zweite Frühstück: Wassermelone oder Obst.

Mittagessen: vegetarischer Borschtsch, gekochtes Fleisch mit Gemüse, Kartoffelpüree, Apfelkompott.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Reisbällchen, Salat aus frischem Weißkohl mit Äpfeln, Tee mit Zucker.

Für die Nacht: Fruchtsaft.

Erstes Frühstück: Pudding aus "Herkules" -Müsli und Äpfeln, frischer Gemüsesalat mit Pflanzenöl, Fruchtsaft.

Das zweite Frühstück: Wassermelone oder Melone.

Mittagessen: vegetarische Kartoffelsuppe, Stroganoff mit gekochtem Fleisch, Gemüseeintopf, Beerengelee.

Abendessen: Salzkartoffeln mit saurer Sahne, Pfannkuchen aus Äpfeln, Tee mit Zucker.

Für die Nacht: Fruchtsaft.

Erstes Frühstück: Auflauf mit Äpfeln und Nudeln, Karottensalat und schwarzen Johannisbeeren, Fruchtsaft.

Das zweite Frühstück: Wassermelone, Melone, Obst.

Mittagessen: vegetarische Kartoffelsuppe, gekochtes Huhn, gekochte Kartoffeln mit saurer Sahne, Pflaumenkompott.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Quarkknödel, Zwetschgenkompott, Tee mit Milch.

Für die Nacht: Fruchtsaft.

Erstes Frühstück: Reisbällchen, Früchte mit Eiweiß, Fruchtsaft.

Das zweite Frühstück: Wassermelone, Melone.

Mittagessen: Fruchtsuppe, Fischfleischbällchen, Karottenkoteletts mit saurer Sahne, Fruchtmousse.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Kohlauflauf mit Sauerrahmsauce, Bratäpfel mit Zucker, Tee mit Zucker.

Für die Nacht: Fruchtsaft.

Erstes Frühstück: Eiweißomelett, Fruchtmousse, Apfelsaft.

Das zweite Frühstück: Obst.

Mittagessen: Vegetarische Suppe mit frischem Kohl, Auflauf aus gekochtem Fleisch, Kürbis-Apfel-Pudding, Beerengelee.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: Kartoffeln in Butter gebraten, Fruchtpüree, Tee mit Zucker.

http://med.wikireading.ru/68013

Medizinische Ernährung bei akutem und chronischem Nierenversagen

Eine der wichtigsten Manifestationen des Nierenversagens ist eine starke Intoxikation des gesamten Organismus.

Aus diesem Grund sollten Menschen mit einer solch schwerwiegenden Diagnose nicht nur Medikamente einnehmen, die von einem Arzt verschrieben wurden, und sich rechtzeitig Blutreinigungsverfahren unterziehen, sondern auch ihre Ernährung sorgfältig überwachen.

Patienten müssen ständig eine spezielle Diät gegen Nierenversagen einhalten, die dazu beiträgt, die Funktion des Harnsystems zu verbessern und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, die für den Körper gefährlich sind.

Was kann und was nicht essen?

Um die Arbeit der Nieren zu stabilisieren und ihre Grundfunktionen wiederherzustellen, muss der Patient den Verbrauch von Produkten begrenzen, die Folgendes enthalten:

  • Proteine ​​(wenn die Nieren instabil sind, lagern sich Substanzen, die nach dem Abbau von Proteinen entstehen, als Schlacken im Körper ab, wodurch sich eine Vergiftung entwickelt und eine Person beginnt, Kopfschmerzen, Schwäche usw. zu fühlen);
  • Kalium (kranke Nieren entfernen Kalium schlecht aus dem Körper, ein Übermaß dieser Substanz trägt zu Muskelschmerzen, Tachykardie und anderen Herzproblemen bei);
  • Salz (Natriumchlorid, das in großen Mengen verwendet wird, speichert Flüssigkeit im Körper, wodurch die Belastung der Nieren erhöht wird);
  • Phosphor (wenn es einen Überschuss an Phosphor gibt, der auch von den Nieren bei Nierenversagen schlecht ausgeschieden wird, verlässt Kalzium schnell den Körper, wodurch eine Person Knochenprobleme hat - Osteoporose usw., Gelenkschmerzen usw.).

Die Ernährung von Menschen mit Niereninsuffizienz muss umfassen:

  • gesunde Fette (am besten mit Fetten pflanzlichen Ursprungs verzehrt);
  • Kohlenhydrate;
  • Zellulose.
Durch die Begrenzung der Aufnahme von Proteinen, Salzen und anderen schädlichen Substanzen muss eine Person zusammen mit Lebensmitteln Vitamine und Mineralien erhalten, die in ausreichenden Mengen in Gemüse, Obst der Saison und Beeren enthalten sind.

Prinzipien der Ernährung

Die Patienten sollten die folgenden Ernährungsgrundsätze einhalten:

  • Reduzieren oder überschätzen Sie nicht den täglichen Kaloriengehalt von Nahrungsmitteln, der zwischen 2000 und 2800 Kalorien liegen sollte (zu wenig Nahrung für Nierenversagen kann zu Gewichtsverlust führen, was die Gesundheit des Patienten verschlechtern wird; ein Übermaß an Kalorien kann Übergewicht und die Entwicklung eines hypertensiven Syndroms hervorrufen).
  • Achten Sie auf das Nährstoffgleichgewicht: Der größte Teil der täglichen Nahrung sollte aus Kohlenhydraten bestehen, an zweiter Stelle sollten Fette sein, Proteine ​​in der Nahrung sollten so wenig wie möglich enthalten sein.
  • esse kleine Mahlzeiten, aber oft (mindestens 5-6 mal am Tag);
  • Einhaltung der Normen bei der Verwendung gefährlicher Substanzen: Eine kranke Person kann pro Tag nicht mehr als 2-3 Gramm Salz, 30-100 Gramm Proteine, 3-4 Gramm Kalium, 1 Gramm Phosphor konsumieren;
  • Wählen Sie eine Art des Kochens, bei der die Lebensmittel ihre wohltuenden Eigenschaften behalten (die Produkte werden am besten gekocht, gebacken, gedünstet, gedämpft).
  • Kontrollieren Sie die Flüssigkeitsaufnahme (Personen mit Niereninsuffizienz sollten nicht mehr als zwei Liter Flüssigkeit pro Tag konsumieren).
Um ihren Durst zu stillen, können Menschen, denen es verboten ist, viel Wasser zu trinken, ein Stück Eis in ihrem Mund auflösen.

Bevorzugte Produkte

Bei Nierenproblemen wird Kranken empfohlen, folgende Lebensmittel zu verwenden:

  • Hartweizenteigwaren;
  • Getreide - Buchweizen, Reis, Gerste usw.;
  • Milch, Milchprodukte;
  • frisches Obst (ausgenommen Bananen), Beeren;
  • Gemüse - Kartoffeln, Rüben, Zucchini, Kürbisse, Karotten, Tomaten;
  • Petersilie, Zwiebel, Dill und andere Kräuter;
  • mageres Fleisch (Rindfleisch), Huhn, Pute;
  • fettarmer Fisch;
  • Hühnereier (sie sind am besten weich gekocht oder machen sie Omeletts);
  • natürlicher Honig;
  • Marmelade, Marmeladen, Beerenmousse;
  • Butter;
  • Pflanzenöle - Oliven, Mais usw.;
  • Gewürze - Pfeffer, Lorbeerblatt, Zimt;
  • frisches Gebäck;
  • Fruchtgetränke, Fruchtgetränke, Geleeobst und Beeren;
  • grüner Tee;
  • dogrose Abkochung;
  • Kräutertees;
  • Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Bicarbonat.

Verbotene Produkte

Menschen mit Niereninsuffizienz sind verbotene Produkte aus der folgenden Liste:

  • Würste, Würste, Räucherwaren;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Innereien;
  • Sauerkraut;
  • Pilze;
  • Konserven;
  • Gurken;
  • Käse;
  • Bohnen, Erbsen, Bohnen;
  • Sauerampfer, Blumenkohl, Meerrettich, Rettich, Rettich, Spinat;
  • süßer und Blätterteig;
  • salzige, würzige, fettige Gerichte;
  • Samen und Nüsse;
  • Bananen;
  • Schokolade, Pralinen;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Senf;
  • Palmöl;
  • alkoholische Getränke;
  • Kakao, Kaffee, starker Tee;
  • Mineralwasser mit hohem Natriumgehalt.

Grundlagen der Ernährung

Nur der behandelnde Arzt hat das Recht, die Ernährung von Nierenkranken zu verschreiben und zu korrigieren.

Der Arzt sollte jeden Patienten individuell behandeln.

Die Ernährung der Patienten wird auf der Grundlage der Testergebnisse, der Form der Erkrankung (akut oder chronisch), des Allgemeinzustands des Körpers, des Vorliegens von Begleiterkrankungen und der anfänglichen Körpermasse der Person ausgewählt.

Diät-Tabelle Nummer 7

Speziell für Menschen mit Nierenversagen haben Ernährungswissenschaftler eine Diät Nummer 7 entwickelt, die auf den folgenden Prinzipien basiert:

  • Der tägliche Kaloriengehalt sollte zwischen 2700 und 2900 Kilokalorien variieren.
  • Die tägliche Aufnahme von Eiweißnahrungsmitteln berechnet sich wie folgt: 0,8 g Eiweiß pro 1 kg Körpergewicht des Patienten;
  • Pro Tag können Sie nicht mehr als 3-6 Gramm Salz zu sich nehmen, während alle Lebensmittel ohne Zugabe dieses Gewürzs zubereitet werden sollten.
  • Die Menge an verbrauchter Flüssigkeit pro Tag sollte einen Liter nicht überschreiten.

Diät für Nierenversagen beim Menschen Nr. 7 hat verschiedene Modifikationen, die für verschiedene Formen der Krankheit vorgeschrieben sind:

  • 7А: Pro Tag können 20 Gramm Eiweiß konsumiert werden, 2100-2200 kcal, Salz sollte vollständig entfernt werden, und die Menge an verbrauchtem Wasser pro Tag kann die Menge an freigesetztem Urin um 300 Milliliter überschreiten.
  • 7B: Es ist erlaubt, 2-3 Gramm Salz pro Tag, 2600-2800 kcal, 40 Gramm Proteinprodukte zu konsumieren, die Flüssigkeitsmenge bleibt die gleiche wie bei der 7A-Diät;
  • 7B: Die tägliche Kalorienaufnahme sollte 2500 kcal, das Flüssigkeitsvolumen 800 ml, die Proteinmenge 100 g, das Salz 3-5 g betragen.
  • 7G: Die tägliche Kalorienaufnahme sollte 2800-2900 kcal betragen, die Salzmenge beträgt nicht mehr als 2 Gramm, die Proteinmenge 60 Gramm, Wasser 800 Milliliter.

In der chronischen Form der Krankheit

Die Diät für chronisches Nierenversagen basiert auf der Diät-Tabelle Nr. 7. Wenn die Krankheit fortschreitet, wird dem Patienten eine Diät mit Cpn Nr. 7A empfohlen. Mit der Verbesserung des Zustands des Patienten kann 7B auf Diät gehen, während er mehrmals pro Woche Fastentage auf der Diät-Tabelle 7A verbringen muss.

Nebenniereninsuffizienz ist eine der schwerwiegendsten Erkrankungen des Hormonsystems. Eine umfassende und dauerhafte Behandlung ist erforderlich, die ein Leben lang anhalten kann.

Akute Nebenniereninsuffizienz tritt auf, wenn die Organrinde ihre Funktionen nicht mehr erfüllt. Die Krankheitssymptome nehmen rasch zu, der Patient kann das Bewusstsein verlieren oder sogar ins Koma fallen.

Und wie Nebenniereninsuffizienz bei Kindern behandelt und behandelt wird, lesen Sie hier.

In der akuten Form der Krankheit

Diät für akutes Nierenversagen impliziert strenge Regeln. Bei starken Anfällen der Krankheit muss der Patient eine proteinarme Diät 7A einhalten. Wenn sich der Zustand der Person nach einer Weile in Absprache mit dem behandelnden Arzt zu verbessern beginnt, kann sie zur Ernährungstabelle Nr. 7, 7B oder 7G gehen.

Menüs und Rezepte

Die Ernährung einer Person, die die Diät Nummer 7 einhält, kann sehr unterschiedlich sein.

Eine grobe Version des Patientenmenüs könnte folgendermaßen aussehen:

  • Frühstück: Milchbrei mit Reis, Salat mit Gemüse, Tee;
  • zweites Frühstück: gekochtes Ei und Obst;
  • Abendessen: Suppe mit Gemüse, Rindfleisch gedämpft, Nudeln, Bratapfel, Obstkompott;
  • Abendessen: Buchweizenauflauf, Quark, Tee, Beerenmarmelade;
  • spinnen: ein glas kefir und frisches backen.

Der Patient kann verschiedene Gerichte aus zugelassenen Produkten zubereiten. Rezepte können selbst ausgedacht oder in Kochbüchern ausgeliehen werden.

Eines der köstlichen und gesunden Gerichte - vegetarischer Pilaw mit Pflaumen und Rosinen, so können Sie es zubereiten:

  • Nehmen Sie eine halbe Karotte und ein kleines Bündel Petersilie, braten Sie ein wenig in einer Pfanne und stellen Sie es dann in einen Kessel, fügen Sie Wasser und Eintopf hinzu;
  • fügen Sie 150 Gramm Reis zum vorbereiteten Gemüse hinzu, gießen Sie ein wenig kochendes Wasser und kochen Sie die Getreidekörner bis gekocht;
  • Wenn der Reis fertig ist, 10 g fein gehackte Rosinen und Zwetschgen in den Kessel geben (am besten die getrockneten Früchte vorher waschen und mit kochendem Wasser dämpfen);
  • Geben Sie ein Stück Butter in den Pilaw und entfernen Sie den Kessel in einem vorgeheizten Ofen, bis das Wasser vollständig verdunstet ist.

Ähnliche Videos

Ernährungsberater der höchsten Kategorie nach den Grundprinzipien der Ernährung bei Nierenversagen:

Nierenversagen ist kein Grund, sich leckeres Essen abzusprechen. Wenn ein Patient eine Diät mit Nierenversagen befolgt, kann die Speisekarte eine vollwertige sein, die nicht nur nützlich, sondern auch abwechslungsreich ist.

http://mkb.guru/bolezni-pochek/pochechnaya-nedostatochnost/dieta-2.html

Ernährung bei Nierenversagen

Nierenversagen erschwert den Verlauf vieler Erkrankungen der Organe des Ausscheidungssystems. Die Behandlung dieser Erkrankung sollte komplex sein und nicht nur Medikamente umfassen, sondern auch die Umsetzung der Empfehlungen des Arztes für einen Lebensstil. Und was sollte die Diät für Nierenversagen sein? Über zulässige und verbotene Produkte sowie das allgemeine Ernährungsschema sprechen wir in unserem Test.

Wer kann sich einem solchen Problem stellen?

Es ist wichtig zu verstehen, dass Nierenversagen keine eigenständige Krankheit ist, sondern ein Syndrom, das viele verschiedene Ursachen hat. Die akute Form der Pathologie entwickelt sich mit:

  • Verletzung der Durchblutung im Gefäßbett durch Herzinsuffizienz, Arrhythmie, Schock usw.;
  • massiver Nephrontod (Funktionseinheiten des Nierengewebes);
  • Pathologien, die eine akute Verletzung des Urinabflusses verursachen.

Chronische Niereninsuffizienz (CNI) ist häufiger das Ergebnis einer langsam wirkenden Pathologie der Harnorgane - Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Urolithiasis. Oft wird dieser Zustand vor dem Hintergrund von Diabetes, Rheuma, Gicht und anderen Stoffwechselstörungen diagnostiziert.

Der Name der Krankheit spricht für sich. Bei Nierenversagen entsteht eine Verletzung aller Funktionen der Harnorgane:

  • Ausscheidung;
  • osmoregulierend;
  • ionenregulierend;
  • Intra-Sekretorium;
  • Stoffwechsel.

Eine Diät bei Nierenversagen kann die negativen Auswirkungen nicht abgeleiteter Stoffwechselprodukte auf den Körper verringern und die erhöhte Belastung des Magen-Darm-Trakts verringern. Die richtige Ernährung "hilft" den Nieren, besser zu arbeiten und verringert das Risiko möglicher Komplikationen.

Grundlagen der klinischen Ernährung

Spezialisierte Ernährung bei Nierenversagen wurde als therapeutische Diät Nummer 7 bezeichnet (Pevsner-Tabelle). Es zielt darauf ab:

Reduzierung des Proteinverbrauchs auf 40-60 Gramm pro Tag In großen Mengen wirken die Produkte des Proteinstoffwechsels im Körper giftig und „belasten“ die Nieren mit übermäßiger Arbeit. Eine Person mit allen Nährstoffen versorgen Dies geschieht hauptsächlich aufgrund der Milch- und Gemüsenahrungsmittel, die reich an Fetten, Kohlenhydraten und leicht verdaulichem Protein sind. Begrenzung des Salzgehalts auf 1 g / Tag Salz hat die Fähigkeit, Wasser im Blutkreislauf zu halten. Mit dem Arzt abgestimmtes Trinkschema Patienten mit Niereninsuffizienz müssen möglicherweise die Flüssigkeitsaufnahme auf 1,0 bis 1,2 Liter pro Tag begrenzen. Optimale kulinarische Verarbeitung Alle Produkte sollten in gekochter, gedämpfter, gebackener oder gedämpfter Form verwendet werden.

Was kann man bei Nierenversagen essen? Zu den erlaubten Produkten gehören:

  • Getreide: Reis, Buchweizen, Sago;
  • hefefreies Brot;
  • leichte Suppen in Gemüsebrühe;
  • mageres Fleisch (Hähnchenbrust, Pute, Kaninchen, Kalbfleisch);
  • Fisch;
  • Saisongemüse (Karotten, Rüben, Kartoffeln, Kürbisse, Rüben, Tomaten), Gemüse;
  • Eier (nicht mehr als eines pro Tag);
  • verarbeitete Früchte in Form von Marmelade, Marmelade, Gelee, Mousse usw.

Verboten mit der Krankheit:

  • Alkohol in irgendeiner Form;
  • starker Kaffee, Tee, Kakao, heiße Schokolade;
  • über salzige Gerichte, eingelegtes Gemüse;
  • Pilze;
  • Lebensmittel, die reich an gesättigten Fettsäuren und Transfetten sind (Schweine- und Rindertalg, Nieren, Gehirn, Zunge und andere Nebenprodukte, Margarine, Speiseöl);
  • Gemüse und Obst, die zu vermehrter Gasbildung im Darm führen (Kohl, Spinat, Erbsen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte, Bananen, Aprikosen);
  • Dosen und Würstchen.

Diät bei akutem Nierenversagen

Diät für akutes Nierenversagen sollte darauf abzielen, die Arbeit des Ausscheidungssystems zu erleichtern und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Die Situation wird durch die Tatsache erschwert, dass Patienten in einem frühen Stadium der Krankheit in der Regel bewusstlos sind und eine parenterale Ernährung benötigen. Dann können sie als Wiederherstellung der Vitalfunktionen auf eine therapeutische Diät übertragen werden.

Das Hauptprinzip der Korrektur der Ernährung bei akutem Nierenversagen bleibt die Beschränkung des Eiweißgehalts auf 40-70 g / Tag. Gleichzeitig sollte die gesamte Kalorienaufnahme der Nahrung relativ hoch bleiben, um eine Zerstörung des körpereigenen Gewebes zu vermeiden und die Belastung der Nieren zu erhöhen.

Dies geht zu Lasten komplexer Kohlenhydrate in Getreide, Obst und Gemüse sowie von Fetten, die reich an gesundem Omega-3-6 sind.

Außerdem wird empfohlen, alle Gerichte ohne Salzzusatz zu kochen und erst kurz vor dem Essen leicht zu salzen.

Als besonders nützlich beim Nachfüllen von Nährstoffen gelten Vitamine und Spurenelemente:

  • frische Säfte - Apfel, Kirsche, Pflaume, Melone;
  • Gemüse - Kartoffeln, Karotten, Blumenkohl, Rüben;
  • frisches grün.

Bei richtiger Behandlung erfolgt die vollständige Genesung von Patienten mit akutem Nierenversagen innerhalb von 6 bis 24 Monaten. Eine Diät in dieser Zeit ist sehr wichtig für eine schnelle Genesung und Normalisierung der Nieren. In Zukunft kann der Patient die Liste der zugelassenen Produkte schrittweise erweitern.

Diät mit CNI

Die Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz muss vom Patienten während seines gesamten Lebens eingehalten werden. Im Anfangsstadium der Erkrankung wird von einer geringen Eiweißeinschränkung in der Nahrung ausgegangen - bis zu 1 g / kg Gewicht.

Die folgenden Produkte werden zur Verwendung empfohlen:

Für Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz ist es wichtig, genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen, daher sollte der Kaloriengehalt in Lebensmitteln hoch sein. Es besteht keine Notwendigkeit, das Salz streng zu begrenzen, aber seine Menge pro Tag sollte 3-4 Gramm nicht überschreiten.

Außerdem empfehlen Experten einmal pro Woche, einen Fastentag für die Nieren zu vereinbaren. Dafür reicht es tagsüber nur eines der folgenden Produkte:

Eine Diät mit schwerer Unzulänglichkeit der Organe des Ausscheidungssystems wird strenger. Die Menge des täglich verzehrten Proteins ist auf 20-25 g begrenzt, und 70-80% dieser Menge sollten leicht verdaulich sein - mageres Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier. Salz ist auf 3 g / Tag begrenzt, wenn kein Ödem vorliegt.

Wenn die Symptome einer Niereninsuffizienz zunehmen, wird empfohlen, auf eine völlig salzfreie Ernährung umzusteigen. Damit das Essen nicht frisch wirkt, können Sie Gewürze (außer Peperoni, Senf, Meerrettich), würzige Kräuter, Kräuter, Zitronensaft verwenden.

Das tägliche Menü von Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz könnte folgendermaßen aussehen:

Frühstück

  • gekochte Kartoffeln;
  • Omelett aus einem Ei;
  • Honig;
  • Orangensaft.
Mittagessen
  • Naturjoghurt mit Beerenpüree;
  • Mineralwasser.
Mittagessen
  • Gemüsesuppe mit Buchweizen;
  • Eintopf mit Auberginen, Paprika und Karotten;
  • Apfelgelee.
Nachmittagstee
  • Roggenbrot mit Butter;
  • Abkochung von Wildrose.
Das Abendessen
  • Reisbrei;
  • Marmelade
  • Pflaumensaft.

Eine der gebräuchlichsten Methoden zur Behandlung der schrecklichen Erkrankungen des Harnsystems ist nach wie vor die Ernährung: Bei Nierenversagen ist dies leicht zu beobachten, da die Speisekarte sehr vielfältig ist und der Kaloriengehalt hoch ist. Die Einhaltung der medizinischen Empfehlungen verbessert die Prognose des Patienten erheblich und verringert die Schwere der pathologischen Symptome.

http://pochkizdrav.ru/pochechnaya-nedostatochnost/dieta-pri-pochechnoy-nedostatochnosti.html

Diät bei Nierenversagen

Nierenversagen ist nach Auffassung der Ärzte ein Komplex nephrotischer Syndrome, der zu einer Verschlechterung der Filterfunktion des Organs und zur Anreicherung von Toxinen im Blut führt. Die Diagnose des pathologischen Zustands ist in der Regel nicht schwierig und erfordert obligatorische Labor- und Instrumentenuntersuchungen.

Basierend auf den Testdaten und der Krankengeschichte des Patienten wird die Behandlung zusammengestellt. Ein wichtiger Aspekt der Therapie ist die Einhaltung einer speziellen Diät. Die richtige Ernährung bei Funktionsstörungen des Organs ist die Grundlage für die Prognose der Lebenserwartung und der Gesundheit der Patienten.

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Nierenversagen ist eine Kombination aus negativen Faktoren, die die Funktionalität des Nierengewebes beeinträchtigen. Neben der Hauptfunktion gibt es noch andere:

  • Entfernung giftiger Bestandteile aus dem Körper;
  • Regulation des Blutdrucks (abbr. AD);
  • Produktion der hormonellen Komponente, insbesondere des Renins, das eine große Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks spielt;
  • Kontrolle der Blutelektrolytzusammensetzung;
  • Produktion von Erythropoetin - eine Substanz, die rote Blutkörperchen bildet.

Beim nephrotischen Syndrom verschlechtert sich die Fähigkeit der Nieren, Urin zu bilden, dramatisch. Vor dem Hintergrund von Verstößen werden der Wasser-Salz-, Säure-Basen-Haushalt und der Blutdruck allmählich gestört. Bei chronischer Pathologie verschlechtern sich alle Funktionen irreversibel.

Experten identifizieren zwei Hauptformen der Pathologie: akute und chronische. Im milden akuten Stadium können Veränderungen der Nephrone reversibel sein, während schwere Stadien aufgrund einer Zunahme der akuten Intoxikation zur Entwicklung eines multiplen Organversagens und zum Tod des Patienten führen können.

Die chronische Form ist durch eine langsame Hemmung der Nierenfunktion gekennzeichnet. Es ist für chronische Nierenerkrankungen, dass eine lebenslange Ernährung und Ernährungsdisziplin erforderlich ist.

Ursachen

Die Ursachen der Nephropathie in verschiedenen Stadien des Flusses sind vielfältig und unterscheiden sich in den Flussmustern. Pathologie kann bei Frauen und Männern sowie bei Kindern jeden Alters unabhängig vom Geschlecht auftreten.

Akutes Nierenversagen

  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (häufige Komplikationen bei chronischen Nierenerkrankungen);
  • Dehydration (Erbrechen und anhaltender Durchfall, schwere Hautverbrennungen, Überdosierung mit Schleifendiuretika);
  • schwere Vergiftung und Vergiftung;
  • Leberzirrhose, Hepatitis mit einer charakteristischen Verletzung des Ausflusses von venösem Blut;
  • schwere Vergiftungen mit Giften, Arzneimitteln, Schwermetallen, Pilzen;
  • Gicht;
  • unverträgliches Blut während der Transfusion;
  • Gefäßschäden in den Nieren;
  • Trauma einer funktionierenden Einzelniere (wobei eine Niere infolge der Entfernung übrig bleibt);
  • unbeabsichtigtes Trauma des Ureters während des chirurgischen Eingriffs;
  • Nierensteine ​​und Harnleiter;
  • Nierenfehlbildungen;
  • Verstopfung eines Blutgerinnsels oder Eiters der Nierenarterie;
  • Veränderungen im Prostatagewebe.

Chronisches Nierenversagen

  • chronische Erkrankungen der Nierenstrukturen: Pyelonephritis, Nephritis, Glomerulonephritis;
  • systemische rheumatische Erkrankungen: Lupus erythematodes, hämorrhagische Vaskulitis, Sklerodermie;
  • arterielle Hypertonie (als eigenständiger Zustand);
  • schwere Stoffwechselstörungen (Gichtarthritis, Amyloidose, Diabetes mellitus);
  • Urolithiasis;
  • polyzystisch, multizystisch, Tumoren, Nierenhydronephrose.

ARF ist durch einen spontanen Verlauf mit einer starken Verschlechterung der Filtrations-, Ausscheidungs- und Sekretionsfunktionen der Nieren gekennzeichnet.

Angeborene Entwicklungsstörungen des Organs können zur Entstehung von PN beitragen. Zunehmend werden solche Zustände bei einer Vorsorgeuntersuchung während der Schwangerschaft einer Frau erfasst.

Symptome

Die Form der Nephropathie verursacht und symptomatischen Komplex. Das Stadium von akutem Nierenversagen und CNI wird nach Schweregrad und klinischem Schweregrad des pathologischen Prozesses klassifiziert.

Zeichen des Ableiters

Die Symptome einer akuten Funktionsstörung des Organs hängen vom Stadium der Pathologie ab. Ärzte unterscheiden 4 Hauptstadien der Entwicklung eines akuten Nierenversagens:

Ein Wiederauftreten und die Möglichkeit einer vollständigen Reparatur des Nierengewebes sind charakteristisch für ein akutes Nierenversagen. Dies ist jedoch nur bei einer geringfügigen Verschlechterung der Organfunktion möglich. Bei einer ausgeprägten Nephronläsion entwickelt sich der Ableiter zu einem chronischen Prozess mit der Tendenz zu periodischen Exazerbationen.

Klinische Manifestationen chronischen Nierenversagens

CRF wird auch in mehreren Entwicklungsstadien klassifiziert, basierend auf einem allmählichen Anstieg von Kreatinin, Harnstoff, gestörtem Wasser- und Elektrolythaushalt, Veränderungen der Urindichte und Proteinurie - dem Auftreten von Protein im Urin. Nach diagnostischen Kriterien senden Sie aus:

Null oder erste Stufe

Der Patient kann sich bis zu mehreren Jahren zufriedenstellend fühlen. Die Gefahr des letzten Stadiums einer chronischen Nierenerkrankung besteht in der Hinzufügung von Komplikationen aus Herz, Blutgefäßen und Leber. Es verschlimmert den Zustand der ständigen Intoxikation des Körpers.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal von CNI bei Kindern und Erwachsenen ist die Dauer der Kompensationsphase. Bei Kindern kann dieser Zeitraum 8 bis 12 Jahre betragen, wenn ein Schutzprogramm und eine angemessene Ernährung angewendet werden, was auf eine höhere Ressource für die Gesundheit und Jugend des Gewebes zurückzuführen ist.

Wir bieten das Programm „Live Healthy“ an, in dem Sie die Ursachen und Symptome von Nierenversagen kennenlernen.

Was sind Nierendiäten?

Die Art der klinischen Ernährung richtet sich nach dem Krankheitsbild. Leider gibt es keine universelle Ernährung für alle Patienten mit Niereninsuffizienz. Es gibt mehrere bekannte Hauptdiäten, die in Übereinstimmung mit der Krankheitsgeschichte des Patienten verschrieben werden.

Medizinischer Tisch №6

Pevzners Tabelle Nr. 6 ist für die Normalisierung von Stoffwechselprozessen, den Austausch von Purinen - stickstoffhaltigen organischen Verbindungen sowie für die Reduktion von Harnsäure und deren Abbauprodukten - Salzen vorgeschrieben. All diese Aufgaben führen zu einer Alkalisierung des Urins und einer Erhöhung der Fähigkeit des Urins, konkretotische Strukturen aufzulösen: Steine, Oxalate, Urate.

Tischnummer 6E

Die Diät 6E wurde zur Behandlung von Nephropathien im Zusammenhang mit Fettleibigkeit oder Gichtarthritis entwickelt. Die Ernährung hat einen reduzierten Kaloriengehalt und die tägliche Rate erreicht kaum 2000 Kcal. Bei der Zusammenstellung des Menüs beträgt die zulässige Tagesmenge an Proteinen 60–70 g, an Fetten 75–80 g und an Kohlenhydraten 230–250 g.

Tischnummer 7

Die Behandlungstabelle Nr. 7 zielt darauf ab, Schwellungen und den Blutdruck zu senken. Inhaltsstoffe tragen zur Entfernung von Reststickstoff aus dem Körper bei und lindern die Symptome einer chronischen Vergiftung.

Die Grundlage der Ernährung - Reduzierung des täglichen Eiweißgehalts unter Wahrung der physiologischen Norm von Fetten und Kohlenhydraten. Die tägliche Kalorienaufnahme überschreitet 2800 Kcal nicht. Alle gekochten Speisen sollten nicht gesalzen werden. Es gibt verschiedene Ernährungsformen:

  • Tabelle 7a. Die Behandlungstabelle ist für akute entzündliche Erkrankungen der Nieren vorgeschrieben. Das Grundprinzip ist eine gesunde Ernährung ohne Salz und die Beschränkung des Eiweißgehalts auf 20 g. Die zu trinkende Flüssigkeit sollte der täglichen Diurese entsprechen.
  • Tabelle 7b. Die tägliche Proteinaufnahme dieser Diät wird auf 40 g pro Tag erhöht, und das verbrauchte Flüssigkeitsvolumen wird im Bereich von 1 bis 1,3 l gehalten.
  • Tabelle 7c. Die Ernährung wird bei nephrotischem Syndrom mit Ödemen und Proteinurie verschrieben. Die tägliche Proteinnorm erreicht 130 g, um die verlorene Komponente mit Urin aufzufüllen. Salz und Flüssigkeit sind mit der Eiweißzunahme deutlich auf 0,7 l begrenzt.
  • Tabelle 7g. Es wird Patienten mit Hämodialyse oder Nierenversagen im Endstadium verschrieben. Im Mittelpunkt der Speisekarte steht die Beschränkung des Eiweißgehalts auf 60 g, 2 bis 2,5 g Salz und 0,8 l Flüssigkeit pro Tag.

Die dünne Linie zwischen der Menge des täglichen Proteins, des Fettes und der Kohlenhydrate erfordert obligatorische ärztliche Intervention. Es ist besser, die Zubereitung des Menüs einem Nephrologen oder Ernährungsberater zu überlassen, um Komplikationen zu vermeiden.

Tabelle 14 für Urolithiasis

Die Urolithiasis ist eine häufige Ursache für Nephropathie. Eine richtige Ernährung zielt daher auf die Reduzierung von Zahnstein ab und ist für die Entfernung von Steinen erforderlich.

Lebensmittelzutaten müssen den Urin oxidieren, um das Calcium-Phosphor-Sediment schnell aufzulösen und die Bildung von Reststickstoff zu verhindern.

Salzfreie Diät

Die üblichen Satelliten der Nephropathie unterschiedlicher Herkunft sind inneres und äußeres Ödem, hoher und instabiler Druck. Aus diesem Grund wird empfohlen, das Salz zu begrenzen und die Grundlagen einer gesunden Ernährung zu respektieren.

Ohne zusätzliches Natrium sollten Patienten berücksichtigen, dass in allen Produkten Salz in einer Mindestmenge enthalten ist, insbesondere in Seefisch und Meeresfrüchten sowie pflanzlichen Lebensmitteln.

Abbrechen sollte das Salz schrittweise und für 2 Wochen, um seine Verwendung in Lebensmitteln vollständig zu beseitigen. Unter Beachtung der Regeln einer salzfreien Ernährung genügt es, folgende Nuancen zu beachten:

  • es ist notwendig, nur unabhängig gekochtes Essen zu essen;
  • Der Salzstreuer muss auf den Tisch gestellt werden, damit der Haushalt die Speisen nach dem Garen selbstständig salzen kann.
  • Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Pfeffer, Tomaten und andere salzfreie Gewürze hinzufügen.

Moderne Diät- und Kochmethoden können den Geschmack von diätetischen Lebensmitteln erheblich verbessern, sodass Patienten beim professionellen Übergang zu gesunden Lebensmitteln praktisch keine Beschwerden verspüren. Gewohnheitsmäßige „Krankenhaus“ -Fleischbällchen mit einem unangenehmen Erscheinungsbild sind längst vorbei.

Salz Diät

Eine andere klinische Situation ist Natriummangel oder Hyponatriämie. Hier verschreiben Ärzte Salz oder Mineralwasser, um den Wasser- und Elektrolythaushalt im Körper zu normalisieren.

Bei der Verschreibung einer Salzdiät sollten jedoch die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Bestimmung der täglichen Salzdosis anhand von Elektrolytanalysen;
  • Nur Fertiggerichte vor dem Verzehr salzen;
  • Gleichmäßige Verteilung des täglichen Salzvolumens.
Zusätzlich kann Mineralwasser ohne Gas zugesetzt werden, jedoch nicht mehr als 0,5 Liter pro Tag, sofern das Salz gesalzen ist. Salzdiät wird bis zur Normalisierung von Natrium im Blut beobachtet.

Apple-Diät

Die Apfeldiät wird bei Nierenerkrankungen verschrieben, die mit Fettleibigkeit, Durchblutungsstörungen der Nierenstrukturen, Erkrankungen der Leber und der Gallenwege einhergehen. Pro Tag werden bis zu 1,5 kg reife oder gebackene Äpfel benötigt.

Zusätzlich können Sie Ihrem Getränk 50 ml Apfelessig hinzufügen. Die Diät wird in Kursen von 7-10 Tagen mit einer Pause von mehreren Tagen eingehalten.

Proteinfreie Diät

Eine eiweißarme Diät ist zur Vergiftung durch Urämie erforderlich - eine akute Retention stickstoffhaltiger Bestandteile im Körper, insbesondere wenn eine Notfall-Hämodialyse nicht möglich ist. Die Grundlage der Ernährung - die Beschränkung des Eiweißgehalts auf 25 Gramm pro Tag, zusammen mit einem Anstieg der Fette und Kohlenhydrate.

Die Proteinkomponente kann durch Sojaprotein ersetzt werden. Der Gesamtkaloriengehalt des Menüs sollte 2700 Kcal pro Tag nicht überschreiten. Alle Speisen werden ohne Salz zubereitet.

Kohl-Kartoffel-Diät

Besonders wirksam ist die Kohl-Kartoffel-Diät mit Oxalurie - Ausscheidung von Oxalsäure mit dem Urin. Während der therapeutischen Ernährung werden nur Kohl und Kartoffeln gegessen, daher dauert die Behandlung der Lebensmittel nicht länger als 7-10 Tage. Eine solche Ernährung wird für Nierenultraschall als Vorbereitung empfohlen.

Haferflocken-Diät

Eine Abkochung von Hafer wirkt sich nicht nur positiv auf das Nierengewebe aus, sondern trägt auch zur Heilung des gesamten Organismus bei. Pro Tag wird empfohlen, gekochten Hafer zu essen und Haferflocken in Kombination mit anderen Lebensmittelzutaten zu trinken. Hafer kann Azidose fast wie mit dem Gebrauch der saugfähigen Drogen beseitigen.

Haferbrühe lange auf nüchternen Magen trinken, um das Risiko von Steinen und Sand in den Organen des Urogenitalsystems zu verringern.

Wassermelonendiät

Wassermelonen können Giftstoffe aus den Nieren entfernen und den Tod von Nephronen stoppen. Diät in einem frühen Stadium der PN mit Erhalt der Nierenfunktion, ohne Ödem wirksam. Die Diät sollte nicht länger als 5-7 Tage dauern. Danach ist es wichtig, eine Pause einzulegen. Wassermelonen sollten reif und von hoher Qualität sein, ohne den Verdacht chemischer "Köder". Ungültige Ernährung bei schwerer Herzinsuffizienz und schwerer Funktionsstörung der Nieren.

Tisch von Giordano - Giovanetti

Der Gesamtkaloriengehalt der Nahrung beträgt 2300-2600 Kcal pro Tag, bedingt durch einen Anstieg der Kohlenhydrate auf 380 g und der Fette auf 130 g. Das Protein wird auf eine tägliche Mindestdosis von 50 g reduziert. Die tägliche Salzaufnahme beträgt 5 g. Die Flüssigkeitsaufnahme ist entsprechend der Krankengeschichte begrenzt. Ohne Ödem entspricht die tägliche Flüssigkeit in etwa der Diurese. Es ist für eine Harnstoff-Clearance von weniger als 0,05 ml / min vorgeschrieben.

Nur eine längere und angemessene Anwendung der therapeutischen Diät ermöglicht stabile Ergebnisse in Bezug auf die Grunderkrankung, die zur Entwicklung von CNI oder ARF führte. Bei chronischer Verschlechterung der Nierenfunktion ist die Ernährung in der Regel lebenslang.

Ist die Eiweißdiät nierenschädlich?

Eine gesunde menschliche Ernährung sollte ein vollständiges Protein enthalten, das in Eiern, Fisch, Fleisch, Meeresfrüchten und rotem Kaviar enthalten ist. Ein übermäßiger Proteinkonsum oder die Verwendung seiner physiologischen Norm bei Nierenversagen führt jedoch zu negativen Konsequenzen.

Wenn gesunde Nieren in der Lage sind, die Abbauprodukte von Eiweißnahrungsmitteln zu entfernen, und die Nierenfunktionen beeinträchtigt sind, erfolgt dieser Vorgang viel langsamer oder überhaupt nicht. In diesem Fall kommt es zur Anreicherung von Toxinen im Blut, was zu gravierenden Funktionsstörungen anderer Organe und Systeme führt.

Bei einem Anstieg der Proteinkomponente in Lebensmitteln ist es wichtig, die Menge der verbrauchten Kohlenhydrate und Fette proportional zu verringern. Bei jeder Diät zur Gewichtsreduktion aufgrund von Eiweiß ist es wichtig, sich mit Experten abzustimmen, um die Entstehung von Komplikationen zu verhindern.

Beskalievaya Diät hat die gleichen Prinzipien, wenn es wichtig ist, alle Lebensmittel mit Kalium zu begrenzen, aber moderat, um die Entwicklung von Hypokaliämie zu verhindern. Jede Monodiät ist bei Erkrankungen des Verdauungssystems für die Nieren schädlich.

Power Rules

Die Hauptaufgabe der Ernährung ist es, den Tod von Zellen des Nierengewebes - Nephrone - zu verhindern. Die einzige Möglichkeit, das richtige Gleichgewicht zwischen der Sättigung des Körpers mit Nährstoffen und dem Erhalt der Nierenfunktion herzustellen, besteht darin, eine proteinarme Diät zu befolgen und das Salz einschließlich seiner Derivate einzuschränken. Folgende Aspekte werden als wichtig angesehen:

  • allmähliche Reduktion des täglichen Proteins auf 20-80 g (das Volumen wird durch das Stadium des pathologischen Prozesses bestimmt);
  • Die Erhöhung der Kalorien sollte durch Erhöhung des täglichen Fett- und Kohlenhydratgehalts erfolgen.
  • obligatorische Aufnahme von frischem Obst, Wurzeln und anderem Gemüse in die Ernährung, jedoch unter Berücksichtigung der Eiweißkomponente;
  • kochen von gerichten durch kochen, schmoren, dampfbehandlung.
Das tägliche Flüssigkeitsaufnahmevolumen sollte basierend auf dem Allgemeinzustand und der Krankengeschichte ausgewählt werden. Bei gleichzeitiger Herzinsuffizienz, Ödemen und anderen Komplikationen sollte das Trinkregime auf 0,9 bis 1 Liter Flüssigkeit begrenzt werden. Auch sollten Sie 4-6 mal am Tag kleine Portionen essen.

Die Ärzte empfehlen, die medizinischen Anweisungen genau zu befolgen, die Übungshefte aufzubewahren und die in Lebensmitteln verwendeten Lebensmittel sorgfältig aufzuzeichnen. Natürlich sind nicht alle Patienten in der Lage, solche Skrupel und Disziplinen einzuhalten, aber klinische Studien haben gezeigt, dass sich die Dauer und die Lebensqualität von Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen erhöht und die Disziplin klar ist.

Neben den Haupteinschränkungen sind aus der Diät Kalium (einige exotische Früchte: Avocados, Mangos, Bananen) auszuschließen. Überschüssiges Kalium beeinträchtigt die Funktionalität der Nierenstrukturen, beeinträchtigt die Ernährungsergebnisse und stört den Elektrolythaushalt.

Indikationen und Kontraindikationen für die Ernährung

Die Hauptindikation für die Ernährungsdisziplin bei Nierenversagen ist die bestätigte Diagnose. Die richtige Ernährung ist für die Reinigung der Nieren angezeigt. Die klinische Diät verpflichtet die Patienten, ihre gewohnte Diät zu ändern, um Qualität und Langlebigkeit zu erhalten.

Spezifische Empfehlungen ergeben sich bei Begleiterkrankungen aufgrund von Insuffizienz mit komplizierter klinischer oder lebensgeschichtlicher Vorgeschichte. Zu den Kontraindikationen für die klinische Ernährung zählen insbesondere:

  • Kinder bis 3 Jahre;
  • Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen;
  • schwere Dystrophie;
  • schwere Herzinsuffizienz;
  • Allgemeiner ernster Zustand.
Vor der Verschreibung einer Diät ist es wichtig, mehrere klinische Kriterien zu berücksichtigen, weshalb es nicht akzeptabel ist, die Diät unabhängig zu bestimmen. Für die Stadien 1 und 2 des CNI sind die Veränderungen geringfügig. Sie können verabreicht werden, ohne die Gesundheit des Urogenitalsystems zu beeinträchtigen. In den Endstadien enthält die Diät jedoch strengere Einschränkungen.

Die Ernährung von Kleinkindern vor dem Hintergrund der Niereninsuffizienz ist nicht nur unwirksam, sondern auch schädlich. Kinder müssen wachsen, ihr Körpergewicht entwickeln, also muss die Nahrung vollständig und proteinreich sein. Die einzige Einschränkung, die für Kinder gilt, ist das Trinken bei Vorliegen eines Ödems.

Mit 1, 2, 3, 4 Grad Nierenversagen

Experten teilen die Eigenschaften der Ernährung in 1-3 Stadien und im Endstadium der PN.

http://fit-and-eat.ru/diets/dieta-pri-pochechnoj-nedostatochnosti.html

Diät bei Nierenversagen

Bei Stoffwechselstörungen müssen Sie die richtigen Produkte auswählen. In der Regel tritt dieser Zustand bei schweren Nierenerkrankungen auf. In dem Artikel werden wir überlegen, welche Art von Diät für Nierenversagen ziemlich effektiv sein wird.

Nierenversagen ist eine schwere Krankheit, die auftritt, wenn Organe ihre Aufgaben nicht richtig ausführen können. Urin wird nicht normal gebildet und es gibt Schwierigkeiten bei der Entfernung aus dem Körper. Verschiebungen des pH-Werts und des Salzstoffwechsels, die zum Auftreten schwerwiegender Erkrankungen anderer Körpersysteme führen.

Wenn der Stoffwechsel aufgrund von Nierenerkrankungen versagt, wird die Diät Nummer 7 empfohlen. Diese Diät beseitigt Schwellungen und normalisiert den Stoffwechsel des Körpers.

Ärzte verschreiben folgenden Patientengruppen eine spezielle Ernährung:

  • Genesung von akuter Nephritis;
  • chronische Nierenerkrankung haben;
  • Stoffwechselstörungen;
  • anhaltende Schwellung.

Leistungsmerkmale

Bei Nierenversagen muss die Ernährung korrekt sein. Eiweißreiche Lebensmittel werden am besten gekocht und dann leicht gebacken. Kalorienmahlzeit für den ganzen Tag ist 2700-3500 kcal. Für einen normalen Stoffwechsel sollten Sie mindestens viermal täglich und am besten fünf bis sechsmal in kleinen Portionen essen. Salz ist nahezu ausgeschlossen. Erlaubt 3 Gramm pro Tag. Bei Bluthochdruck ist Salz generell strengstens verboten. Flüssigkeitslimit Liter pro Tag.

Jeder versteht, dass Nierenversagen und Alkohol völlig inkompatibel sind. Würzige Gerichte sind ebenfalls verboten, aber nicht nur.

Proteine ​​sollten dosiert werden. Tatsache ist, dass bei der Verdauung von Eiweiß giftige Substanzen entstehen, deren Neutralisation üblicherweise in den Nieren stattfindet. Wenn Sie die Dosierung von Fleisch und Fisch reduzieren, werden Sie sofort einfacher. Wenn Sie auf Diät sind, wird Nierenversagen viel einfacher sein.

Die folgenden Produkte werden vollständig aus der Diät entfernt:

  • Brühen;
  • fetthaltig;
  • Wurst;
  • Konserven;
  • salzig;
  • Hartkäse;
  • Schokoladenprodukte;
  • Hülsenfrüchte.

Gemüse ist zwar nützlich, aber Sie sollten sie mit Sorgfalt auswählen.

Daher enthält das Menü für Nierenversagen keine rohen Zwiebeln, Radieschen, Knoblauch, Radieschen und Gemüse, die reich an Oxalsäure sind. Marinaden sind verboten, auch eingelegtes Gemüse kann nicht auf natürliche Weise verzehrt werden.

Saucen mit viel Eiweiß oder Gewürzen werden nicht empfohlen. Lieblingssenf und Meerrettich sind nicht die Art von Lebensmitteln, die bei Nierenerkrankungen helfen.

Bei Getränken muss man auf Koffein und Kakao verzichten. Mineralwasser bei Nierenversagen sollte natriumfrei sein.

Nützliche Produkte

Bisher haben wir darüber gesprochen, es nicht zu benutzen. Schauen wir uns nun das erlaubte Essen an.

  • Backen, einschließlich Brot ohne Salz.
  • Jede Suppe ist erlaubt: mit Grieß und Gemüse. Sie können mit Gemüse (Petersilie, Dill) und sogar Zwiebeln gewürzt werden, die vorher wärmebehandelt wurden.
  • Fleisch darf fettarm gekocht werden. Kann nach dem Kochen backen. Erlaubt jedes Fleisch ohne Fett. Was können Sie bei Nierenversagen essen? Schweinefleisch, Kaninchen, Huhn, Wachtel, Truthahn.
  • Fisch ist fettfrei erlaubt. Zunächst wird es gekocht und dann leicht gebraten.
    Milchprodukte - fast alle, aber nicht fett.
  • Eier werden dosiert - bis zu zwei pro Tag. Und unbedingt durch Reduzierung anderer Eiweißarten! Von ihnen müssen ein Omelett kochen oder weich gekocht kochen. Eigelb ist weniger gefährlich als Eiweiß.
  • Pasta ohne Salz, mit Butter gekleidet.
  • Gemüse und Obst - frisch und gebacken.
  • Süßigkeiten können auch gegessen werden, aber immer noch ohne Fanatismus. Für die Nieren sind sie nicht schädlich, aber für den gesamten Organismus völlig nutzlos.
  • Zimt, Vanille ist zum Würzen von Haushaltsprodukten geeignet.
  • Aus Gemüse können Sie eine Vielzahl von Soßen und Saucen zubereiten, insbesondere aus Tomaten.
  • Als Getränke sollten Säfte, Abkochungen von Kräutern gewählt werden.

Empfehlungen

Betrachtet man das Menü für Nierenversagen, haben die Patienten Angst vor dem Mangel an Salz in der Ernährung. Es gibt eine Gruppe von Produkten, die ohne Salz angenehm sind. Hier sind sie:

Wenn eine Niereninsuffizienz diagnostiziert wird, hilft eine Diät, um einen guten Gesundheitszustand zu erreichen. Und sogar einige Entdeckungen machen. Sie können den wahren Geschmack des Essens spüren. Um die Geschmacksknospen zu reizen, können Sie Kräuter, Koriander, Kreuzkümmel und eine kleine Menge schwarzen Pfeffers oder eine Mischung verwenden.

Für Liebhaber von ungewöhnlichem Geschmack wird empfohlen, Salz durch Meerkohl zu ersetzen. Es wird in getrockneter Form verkauft. Wenn Sie es in einer Kaffeemühle mahlen, erhalten Sie eine nützliche Alternative zu Salz. Beachten Sie, dass im Geschäft gekaufte Fertigprodukte Salz enthalten.

Menü für die Woche

Obwohl wir mit den Grundsätzen der Ernährung bei Nierenversagen vertraut sind, ist das Menü oft schwierig. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen eine ungefähre Tagesration an.

  • Frühstück - Milchbrei Brei, Käsesandwich, Beerensaft.

Sie können beispielsweise hervorragenden Frischkäse herstellen, indem Sie Hüttenkäse und Butter mischen und dann Lieblingskräuter hinzufügen. Wenn Sie es auf Brot schmieren, können Sie mit einer Vinaigrette essen.

  • Das zweite Frühstück ist eine Frucht oder eine Handvoll Nüsse.
  • Mittagessen - die Suppe Ihres Lieblingsgemüses mit einem Löffel Sauerrahm, Salzkartoffeln oder Eintöpfen, gekochtem Fleisch oder Dampfkoteletts.
  • Teezeit - Bratäpfel mit Hüttenkäse, Milchpudding oder Gemüsesalat.
  • Abendessen - Quark- oder Müsliauflauf, Gemüsebratlinge oder Eintöpfe.

Der Auflauf kann aus Hirse oder anderen beliebten Getreidearten, Eiern und Milchprodukten (etwas) hergestellt werden. Schnitzel werden aus Kohl, Zucchini, Karotten und anderem Gemüse gekocht. Auch hier kann man nicht auf Eier verzichten, damit die Gemüsemasse nicht krabbelt.

Wie Sie sehen können, ein sehr reichhaltiges Menü für Nierenversagen. Wir werden unten Rezepte anbieten. Für diejenigen, die vor dem Schlafengehen essen möchten, können Sie abends ein Glas Kefir oder ein anderes fermentiertes Milchgetränk trinken. Mehl wird nicht empfohlen, zusätzliche Kalorien werden definitiv nicht vor dem Schlafengehen benötigt. Wenn Sie Backwaren mögen, schalten Sie diese beim zweiten Frühstück ein.

Rezepte

Menü für Nierenversagen sollte nicht nur nützlich sein, sondern auch lecker, abwechslungsreich. Führen Sie zum Beispiel ein paar einfache und leckere Rezepte ein.

Garnelen-Kartoffel-Salat

  • 400 g gefrorene Garnelen
  • 1 saurer Apfel
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Gurken
  • 1 EL Öl zum Nachfüllen

Für den Salat müssen Sie die Garnelen und Kartoffeln kochen, abkühlen und hacken. In eine Schüssel geben. Gießen Sie dort Gurken und Apfel in kleine Würfel. Den Salat mit Zitronensaft, Pflanzenöl und Gewürzen würzen.

Im Falle eines Nierenversagens, was können wir essen, haben wir früher überprüft. Der oben vorgeschlagene Salat besteht ausschließlich aus zugelassenen Produkten. Und er kann jedes Essen ersetzen, weil es ziemlich befriedigend ist.

Hirsesuppe mit Gemüse

  • 2 Kartoffeln;
  • eine halbe durchschnittliche Karotte;
  • 2 Esslöffel Hirse Müsli
  • Petersilienwurzel;
  • 1 EL Butter;
  • Gemüse und saure Sahne zum Servieren.

Die Karotten auf einer Reibe reiben und die Petersilienwurzel in kleine Würfel schneiden. Tauchen Sie sie in Öl und fügen Sie dann Wasser hinzu. Eintopf sollte bis zum fertigen Zustand sein.

Kochen Sie Wasser, ungefähr 500-700 ml, abhängig von der gewünschten Stärke der zukünftigen Suppe. Kartoffelwürfel und gewaschene Hirse dazugeben. Krupa sollte ein paar Stunden einweichen. Nach 10 Minuten das Gemüse hinzufügen. Vor dem Servieren die Portionssuppe mit Gemüse und Sauerrahm dekorieren.

Hirsekuchen

  • 375 ml Wasser;
  • 1 EL Acan Millet Grütze;
  • 1 Esslöffel Zucker oder Honig;
  • 1 Hühnerei;
  • 1 Glas Milch.

Im Voraus einige Stunden in Hirse einweichen. Die Grütze mit kochendem Wasser abtropfen lassen und anbrühen. Kochen Sie es in 375 ml Wasser. Nach 20 Minuten das Müsli mit Milch füllen. Und noch 40 Minuten kochen lassen. Fügen Sie Honig oder Zucker hinzu.

Das Ei abkühlen lassen und mit gemahlenem Kardamom würzen. Der Teig ist fertig. Daraus müssen Sie Keile machen, sie in Semmelbrösel rollen. Aber am besten ist es, wenn Sie Sesam als Paniermehl nehmen. Koteletts in Öl anbraten. Und sofort servieren, saure Sahne wässern.

Kartoffelauflauf mit Kohl

Um die Ernährung bei Nierenversagen zu diversifizieren, helfen sogar Rezepte mit Kartoffeln. Nachfolgend bieten wir Ihnen an, einen Auflauf zuzubereiten.

  • 4 Kartoffeln mit durchschnittlichem Gewicht;
  • 1 Karotte;
  • 100 Gramm gehackter Kohl;
  • 1 EL Butter;
  • 1 EL Mehl;
  • 100 g saure Sahne;
  • 1 EL Pflanzenöl.

Kartoffeln müssen in ihrer Schale kochen. Nach dem Abkühlen in Scheiben schneiden. In Streifen geschnittene Karotten und Kohlschnitzel. Dann müssen alle außer den Kartoffeln leicht mit Öl und Wasser gedünstet werden.

Schmieren Sie die Auflaufform mit Öl. Mehl, Pflanzenöl und Sauerrahm mischen. Wir legen das Gemüse in Schichten und schmieren die Mischung. Die oberste Schicht sollte Kartoffel sein. Es ist wünschenswert, es mit saurer Sahne zu bestreichen, um eine rötliche Kruste zu erhalten. Wir legen die Form mit dem Auflauf in den Ofen. Wir backen ungefähr eine halbe Stunde bei einer Temperatur von 180 Grad.

Gedünstete Zucchini und Rindfleisch

Eine Diät gegen Nierenversagen schließt die Verwendung von Fleischgerichten nicht aus, nur gibt es einige Einschränkungen. Wir bieten die Möglichkeit, Rindfleisch zu kochen.

  • 500 Gramm Rindfleisch
  • 1 mittelgroße Zucchini;
  • 1 Petersilienwurzel;
  • 2 mittelgroße Karotten;
  • 3 EL Butter;
  • Pfeffer und getrockneter Dill.

Rindfleisch in Scheiben schneiden und kochen. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne schmelzen und das Fleisch anbraten. Fügen Sie Gemüse hinzu - Petersilienwurzel und Karotten, die in kleine Würfel geschnitten werden müssen. Sieden Sie, bis das Gemüse und das Fleisch weich sind. Achten Sie darauf, Wasser hinzuzufügen. Auf dem restlichen Öl sollten gewürfelte Zucchini mit Pfeffer und Dill anbraten.

Fleisch und Zucchini auf einen Teller legen, mit Gemüse bestreuen.

Apfeldessert

Als Nachtisch können Sie Äpfel auf besondere Weise zubereiten.

  • 4 große Äpfel;
  • 100 g entfettete saure Sahne;
  • 2 Esslöffel Konfitüre;
  • 2 Esslöffel Honig oder Zucker;
  • 2 Esslöffel Mehl;
  • 1 Hühnerei;
  • 1 Teelöffel Zitronensaft.

Die Äpfel werden geschält, wir nehmen den Kern und etwas Fruchtfleisch heraus. Kochen Sie sie in Wasser mit der Zugabe von Zitronensaft. Sie sollten nicht auseinander fallen.

Soße kochen. Trennen Sie das Weiß vom Eigelb. Letzteres wird mit Zucker und Pfund vermischt. Hier das Mehl und wieder mahlen.

Das Protein mit saurer Sahne schlagen und mit der oben erhaltenen Mischung mischen. Halbgekochte Äpfel mit Konfitüre füllen, die Sauce darüber gießen und fertig backen.

Cranberry-Getränk

Als Getränk am besten geeignet Cranberries für Nierenversagen.
Aus den Beeren sollte ein Aufguss hergestellt werden. Dazu benötigen Sie 2 Esslöffel getrocknete oder reife Preiselbeeren. Die Beeren werden zerkleinert und in eine Thermoskanne gegossen. Gießen Sie kochendes Wasser. Bestehen Sie etwa 6 Stunden. Trinken Trinken Sie alle zwei Stunden oder mehr.

Es stellt sich heraus, dass eine Diät gegen Nierenversagen sehr vielfältig sein kann, wenn man bedenkt, dass viele gängige Lebensmittel und Salz fehlen. Zeigen Sie Ihre Phantasie und genießen Sie eine gesunde Ernährung, die Ihren Nieren hilft, besser zu arbeiten!

http://uran.help/diseases/dieta-pri-pochechnoj-nedostatochnosti.html

Diät bei Nierenversagen bei Männern: Diät, Wochenmenü mit Rezepten

Die Ernährung von Menschen mit Niereninsuffizienz sollte dem Grad der Stoffwechselstörungen und der Ausscheidungsfunktion entsprechen. Im akuten Zustand ist manchmal die parenterale Verabreichung von Nährstoffen und Lösungen im Krankenhaus vorzuziehen. Die Ernährung bei chronischer Nierenfunktionsstörung sollte auf Salz, den optimalen Proteingehalt (unter bestimmten Bedingungen muss er reduziert werden, während andere den Verbrauch erhöhen) und eine geeignete Wasserbeladung beschränkt sein. Es ist auch notwendig, mit Hilfe der medizinischen Ernährung das Ungleichgewicht von Substanzen zu korrigieren, die die Funktion von Nephronen verletzen. Zu diesem Zweck werden die Behandlungstabelle Nr. 7 und ihre Sorten verwendet.

WICHTIG ZU WISSEN! Das Geheimnis eines GROSSEN DICKS! Nur 10-15 Minuten am Tag und + 5-7 cm auf Größe. Kombinieren Sie Übungen mit dieser Creme. Lesen Sie mehr >>

Nierenversagen (PN) - beeinträchtigte Nierenausscheidungsfunktion, die zu Störungen des Stoffwechsels sowie zu Störungen des Wasser- und Elektrolythaushalts im Körper führt. Es gibt 2 Arten von Nierenversagen (PN):

  1. 1. Akut (ARF) - ein plötzlicher, reversibler Zustand, der als Folge einer Störung des Nierenblutflusses, einer akuten Nierenerkrankung oder einer extrarenalen Störung des Urinausflusses aufgetreten ist.
  2. 2. Chronischer (CNI) - allmählicher irreversibler Verlust von funktionellen Niereneinheiten - Nephrone. Die Ursachen einer chronischen Nierenerkrankung können mit der chronischsten Pathologie der Nieren sowie mit Erkrankungen anderer Organe und Systeme (arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus, Amyloidose, rheumatische Erkrankungen usw.) in Verbindung gebracht werden.

Eine Rationalisierung der Ernährung von Patienten mit Nierenversagen kann die Schwere pathologischer Prozesse verringern und die Nährstoffbilanz auf das erforderliche Niveau bringen. Daher sollte die Behandlung von Nierenerkrankungen im Einklang mit der Diät sein.

Die Hauptrichtungen der Ernährung mit PN bei Männern und Frauen unterscheiden sich nicht. Basierend auf den aufkommenden Stoffwechselstörungen basieren sie auf folgenden Prinzipien:

  • den schonendsten Umgang mit den funktionellen Ressourcen der Nieren, indem der Verbrauch von Salz und stickstoffhaltigen und stickstofffreien Extraktionsmitteln, die die Nephrone schädigen, begrenzt wird;
  • Korrektur von Elektrolytstörungen durch Rationalisierung des Trinkregimes in Übereinstimmung mit der Diurese und der Aufnahme von Mikroelementen;
  • Verminderung der Anreicherung von Eiweißstoffwechselprodukten im Körper (Harnstoff, Kreatinin usw.) aufgrund einer verminderten Eiweißaufnahme (wobei kein Eiweißmangel zugelassen wird und der Katabolismus zunimmt);
  • Normalisierung der Funktion anderer Organe und Systeme, Verringerung der Manifestationen außerhalb der Nieren: Senkung des Blutdrucks, Konvergenz von Ödemen, Beseitigung von Azidose, Anämie, Blutgerinnungsstörungen usw.;
  • Bereitstellung des notwendigen Energiebedarfs des Körpers hauptsächlich durch mehrfach ungesättigte Fette und Kohlenhydrate (bis zu 35 kcal / kg / Tag);
  • Anreicherung von Produkten mit Vitaminen und essentiellen Aminosäuren.
http://zdravman.com/kidneys-bladder/kidney-bladder-diseases/nedostatochnosty-dieta.html
Up