logo

Weißer Honig ist ein besonderes Produkt der Bienenzucht und wird von Imkern, Genießern und Kennern auf der ganzen Welt geschätzt.

Gibt es weißen Honig in der Natur? Vielleicht ist dies ein Werbeschritt oder die Arbeit von Vermarktern? Ob überall Bienenprodukte hergestellt werden können? Ist das wirklich so? Stimmt es, dass diese Sorte sehr selten ist?

Viele Hersteller können Bienenprodukte mit unterschiedlichen Technologien herstellen, Bienen produzieren jedoch in begrenzten Mengen weiße Delikatesse, da Nektar nur aus einzelnen Honigpflanzen gewonnen wird. Dies sind solche Pflanzen wie Steinpilze, Linde, Akazie, Himbeere, Baumwolle, süßer Klee. Sie verleihen dem Produkt ein exquisites Aroma und einen exquisiten Geschmack. Während der Blütezeit dieser Pflanzen sammeln die Bienen Nektar und alle wohltuenden Eigenschaften der Blüten verwandeln sich in köstlichen und gesunden weißen Honig.

Warum Honig weiß wie Butter ist

Das Bienenprodukt hat eine ungewöhnliche Farbe, es ist nicht dunkelbraun oder bernsteinfarben, sondern sehr hell. Zu Beginn der Sammlung herrscht in der Flüssigkeit eine bronzene, gelbliche oder grünliche Färbung vor. Wenn das Produkt farblos wird, wird es farblos. Gleichzeitig stellten die Imker fest, dass sich darin kein Schaum und praktisch kein Bodensatz befindet. Deshalb werden die Menschen in diesem Imkereiprodukt weißer Honig genannt.

Farbe und Textur

Das Produkt ist aufgrund seiner Konsistenz weiß und dick, es ist viskos und viskos. Bei langer Lagerung behalten einige Sorten ihren ursprünglichen flüssigen Zustand für lange Zeit bei, während andere sich im Gegenteil schnell in eine feste Struktur verwandeln können.

Am Ende der Zuckerphase erhält die Flüssigkeit häufig eine pastöse und lockere Struktur. Sieht nach einer eher ungewöhnlichen und sogar ungewöhnlichen flüssigen Masse aus. Die Zusammensetzung des Produktes hat einen raffinierten und delikaten Geschmack. Das Aroma ist unvergesslich, intensiv, stark.

Galerie: Honey White Rose (25 Fotos)

Arten und Sorten

  1. Himbeer-Ansicht.
  2. Lindenblick.
  3. Weißklee Honig.
  4. Honig aus Baumwolle.
  5. Honig aus Luzerne.
  6. Raps aussehen.
  7. Weißer Akazienhonig
  • Himbeersorte ist die seltenste, hat einen weichen und zarten Geschmack. Trotz der Tatsache, dass Himbeeren auf fast jedem Sommerhaus wachsen, ist diese Art von Honig ziemlich selten. Erfahrene Imker stellen jedoch fest, dass Bienen während der Himbeerblüte andere Blüten möglicherweise nicht bemerken. In der Anfangsphase hat die Sorte einen goldenen Farbton, aber während des Kristallisationsprozesses ändert sich ihre Struktur und die Farbe wird cremefarben. Dieses Produkt enthält einzigartige heilende Eigenschaften. Sie können Nerven- und Atemwegserkrankungen behandeln und das Immunsystem stärken.
  • Lindenhonig hat einen bestimmten Geschmack und ein scharfes Aroma. Sammeln Sie diesen Honig in der Blütezeit der Linde. Farbe bernsteinfarben, hell, selten mit grünlichem Schimmer. Die Konsistenz ist klar und flüssig. Während des Kristallisationsprozesses erhält es schnell eine feste Struktur. Lindenhonig ist ein bewährtes Mittel gegen Erkältungen und Infektionskrankheiten.
  • Vielzahl des Weißkleehonigs. Der Weißklee ist eine einzigartige Blume, er versorgt Bienen mit Nektar und Pollen. Diese Sorte wird von einem zarten süßen Geschmack und Vanillearoma dominiert, das viele für den Körper notwendige Spurenelemente enthält. Daher halten die meisten Menschen diese Sorte für die leckerste und heilsamste, außerdem wird sie ziemlich lange gelagert. Während der Langzeitlagerung kristallisiert die Flüssigkeit langsam und erhält eine viskose und weiße Konsistenz.
  • Honig aus Baumwolle. Dieses Produkt wird von weißer Farbe dominiert. Die Konsistenz der Luft, wie Sauerrahm oder Butter, und hat einen ungewöhnlichen Geschmack. Der Geschmack ist süß, aber nicht süß, es gibt keinen blumigen Geruch. Der hohe Gehalt an Öl und Glukose gibt ihm ein wenig Fett. Nach der Kristallisation und Verzuckerung sind die Geschmackseigenschaften dieser Sorte vollständig offenbart.
  • Honig aus Luzerne. Es ist aus lila Blüten von Luzerne hergestellt, hat ein ungewöhnliches Aroma und einen ungewöhnlichen Geschmack. Nach Beendigung des Kristallisationsprozesses wird eine weiße Farbe erhalten.

  • Vergewaltigung Honig Aus Futterpflanzen gewonnen - Raps. Der Geschmack ist sehr süß, zuckerhaltig, leicht bitter und hat einen stechenden Geruch, er schmeckt eher nach süßem Klee, verliert aber an Qualität. Die Lagerung des Produkts dauert lange, es kommt mit Herzerkrankungen gut zurecht und entfernt schädliche Giftstoffe aus dem Körper.
  • Weißer Akazienhonig Dieses Produkt hat ein duftendes Aroma. Der Geschmack ist süß und zart. Diese Sorte ist schwer mit anderen Sorten zu verwechseln. Die Konsistenz ist sehr flüssig, transparent, farblos, ähnlich wie Wasser. Kann wegen des geringen Saccharosegehalts und des überwiegenden Fructosegehalts längere Zeit nicht saugen. Während des Kristallisationsprozesses ähnelt sein Aussehen einer weißen feinkörnigen Masse. Bei der Gewinnung dieses Produkts aus den Blüten der weißen Akazie entsteht ein reines Produkt ohne Verunreinigungen.

Es ist zu beachten, dass der Nektar der Blüten der weißen Akazie während der Sammlung nützliche biologische Bestandteile enthält. In der Medizin wird das Produkt bei Diabetes, Nervenstörungen, Augenkrankheiten und hormonellen Störungen eingesetzt. Die Sorte ist nicht allergen und wird oft an Kinder verabreicht.

Seltene Sorten

  1. Esparcetovy.
  2. Cyprian
  3. Taiga
  4. Baschkirisch.
  • Diäthonig ist eine der wertvollsten Sorten, er hat einen süßen und delikaten Geschmack, ein duftendes Aroma und einen transparenten gelben Farbton. Der Prozess des Zuckers ist sehr langsam und im Laufe der Zeit verwandelt sich das Produkt in eine weiche dicke Masse mit einem zarten Cremeton. Es stärkt das Immunsystem gut und der ganze Körper wird als entzündungshemmendes und antimikrobielles Mittel eingesetzt.
  • Zypern Honig Diese Sorte ist eine der seltensten Sorten von weißem Honig. Wenn das Produkt frisch ist, ähnelt es Creme oder Schmalz und hat eine grünliche Tönung. Der Prozess des Zuckers ist schnell, mit der Bildung von Kristallen auf seiner Oberfläche, die Schneeflocken ähneln.

  • Weiße Taiga-Sorte. Viele Menschen wissen, dass die Taiga eine Region mit schwierigem Gelände ist. Daher ist die natürliche Zone in der Taiga in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben, und seit vielen Jahrhunderten hat sich eine einzigartige Fauna und Flora gebildet. Bienen können Honig aus Pflanzen gewinnen, die auf dem Boden wachsen, der reich an Mineralien ist. Diese Pflanzen sind Himbeere, Weidenkraut, Waldgeranie, Raps, Dolch, süßer Klee, Salbei, Minze.
  • Weiße Baschkirische Sorte. Derzeit ist Baschkirischer Honig eine der beliebtesten Delikatessen unter Kennern dieses Nektars. Diese Sorte wird Kurai genannt, eine der im Land wachsenden Pflanzen. Auch Pflanze Kurai verwoben im Wappen der Republik. Waren Sie schon einmal in Baschkortostan? Dann raten wir Ihnen, diese Region zu besuchen, denn Baschkirien war zu allen Zeiten berühmt für seinen Honig.

Es gibt eine Legende, dass der Name Baschkortostan aus zwei Wörtern stammt: einer Biene und einem Kopf. Diese Honigrepublik verdankt ihren Ruhm der Burzyan-Wildbiene, die aus genetischer Sicht als einzigartig gilt. Die Biene musste oft extremen Bedingungen ausgesetzt sein, ist kältebeständig und produziert in kurzer Zeit eine große Menge an Bienenprodukten.

Die antimikrobielle Wirkung ist eine der wichtigsten Eigenschaften des Baschkirischen Honigs. Es gibt einige Arten von Baschkirischem Honig, zum Beispiel Limette, Klee, süßer Klee, Wald, Buchweizen. In dieser Region gibt es mehr als 345 Pflanzen von Honigpflanzen, aus denen Bienenprodukte gewonnen werden können, daher ist es unmöglich, die Sorte zu nennen, die unter den anderen die beste wäre. Sehr häufige Sorten von Kalk und Buchweizen. Zusammen mit Linden und Buchweizen wachsen gleichzeitig Eichen, Weiden, Ahorn. Es ist erwähnenswert, dass in Baschkirien häufig verschiedene Messen für Bienenprodukte stattfinden.

Die subtilen Nuancen von Heilkräutern können je nach Region Baschkiriens variieren. Vergessen Sie nicht, dass auch Klee wächst, Akazien, Weidenröschen, Heiligfilz, Klee. Und jede Pflanze hat ihre eigenen Eigenschaften.

Es gibt eine andere seltene Sorte - White Rose. Es gilt als eine der seltensten Sorten. Bienen können es nur von wilden Hagebutten bekommen. Wildrose verdünnt andere Pflanzen und verleiht ihnen einen unvergesslichen Geschmack und ein exzellentes Aroma.

Gegenanzeigen zur Verwendung

Vergessen Sie nicht, dass Bienenprodukte natürliche biologisch aktive Verbindungen sind. Diese Verbindungen können aggressive Allergene sein. Bevor Sie eine bestimmte Art von Honig kaufen, sollten Sie sich daher mit Ihrem Arzt beraten. Sie können auch individuelle Unverträglichkeiten definieren. Um dies zu tun, müssen Sie einen kleinen Teil des Honigs auf Ihre Handgelenke auftragen und einige Stunden halten. Wenn Juckreiz und Rötung nicht vorhanden sind, können Sie das Produkt sicher kaufen.

Honig enthält viele Kohlenhydrate, daher muss er sorgfältig in die Ernährung aufgenommen werden, besonders wenn Sie an Diabetes leiden. Geben Sie Bienenprodukte nicht an Kinder bis zu drei Jahren und stillende Mütter. Aktive biologische Substanzen können unvorhersehbare Auswirkungen auf die Gesundheit haben - von hormonellen Störungen bis hin zu allergischen Reaktionen.

http://lublumed.ru/2017/04/belyiy-med-vidyi-i-sorta-pochemu-u-meda-nazvanie-belaya-roza/

Aus was wird weißer Honig gemacht und wie ist es nützlich?

Weißer Honig ist für viele Liebhaber von Bienenprodukten interessant. Es geht um Seltenheit, denn diese Sorte wird nur aus wenigen Pflanzenarten hergestellt. Weiße Nektarsorten gelten als Elite, da sie ein besonderes Aroma und einen einzigartigen Geschmack haben. In dem heutigen Artikel werden wir nur über diese Art von "Bienengeschenk" sprechen.

Mit weißen Honigsorten

Weiße Honigsorten können eine flüssige Konsistenz aufweisen. Für die Farbe gibt es drei Optionen: Gelb, Bernstein, Hellbraun. Möglicherweise haben Sie die Frage "Warum heißt es dann weiß?". Fakt ist, dass der Weißgrad nach Abschluss des Kristallisationsprozesses oder der Zugabe von Königsmilch auftritt.

Die weiße Hauptsorte gilt als tavolgovy. Es gibt aber auch andere Nektarsorten, die irgendwann weiß werden:

  1. Alfalfa ist eine verbreitete Honigsorte. Pollen und Nektar werden aus lila Blüten gesammelt. Diese Art der Bienenpflege wird unmittelbar nach der Kristallisation weiß. Es hat einen delikaten Geschmack und ein würziges Aroma. Aktiv bei der Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Systems eingesetzt.
  2. Zypern - weist eine weiße Farbe auf, die einen hellgrünen Farbton ergibt. Eines der Hauptmerkmale ist die schnelle Kristallisation. Es hat einen zarten Geschmack und cremige Konsistenz.
  3. Weiße Heuschrecke - diese Art von Nektar ist hochtransparent. An sich wird es nicht weiß und muss mit anderen Sorten gemischt werden. Es zeichnet sich durch ein exquisites Aroma und einen leichten Geschmack aus.
  4. Weiße Limette - Honigweiß, das eine sehr dicke Textur hat. Es gilt als eines der wertvollsten, da es aktiv bei der Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt wird.
  5. Esparcetov - zeichnet sich durch hohe Transparenz aus und ist wie kochender Nektar hellgrün gefärbt. Es wird sofort weiß, nachdem es dick wird. Regelmäßige Einnahme des Produktes stärkt den Körper. Ärzte empfehlen es Personen, die nach einer schweren Operation rehabilitiert werden.
  6. Donnic - hat ein einzigartiges Vanillearoma und einen Bernsteinton. Es hilft bei Schlaflosigkeit und Erkältungen.
  7. Baschkirisch wird - wie die meisten anderen Sorten - nach Beendigung der Kristallisation weiß. Es hat ein Minzaroma und den Geruch von frisch geschnittenem Gras. Es gilt als eines der nützlichsten.
  8. Klee - ein Eliteprodukt der Bienenzucht. Zu den Hauptmerkmalen zählen die hohe Flüchtigkeit, Transparenz und der einzigartige Geschmack. Ärzte empfehlen, es in die Ernährung von stillenden Müttern aufzunehmen.
  9. Apfel - der Nektar von hellgelber Farbe, der unmittelbar nach der Kristallisation weiß wird. Es hat antibakterielle, antimikrobielle und reinigende Eigenschaften und ist daher in der Medizin weit verbreitet.

Möglichkeiten, natürlichen weißen Honig zu erhalten

Viele Liebhaber von Bienenprodukten interessieren sich für die Frage, woraus weißer Honig besteht. Wir stellen sofort fest, dass die Herstellung von weißem Honig sehr schwierig ist. Der wichtigste Punkt ist, dass das Bienenhaus so weit wie möglich von den Honigpflanzen entfernt ist, deren Nektar dem Honig dunkle Schattierungen verleiht. Dies ist der einzige Weg, um weißen Honig zu bekommen.

Wie macht man weißen Honig? Oben haben wir bereits gesagt, dass die wichtigste Bedingung, die eingehalten werden muss, darin besteht, ein Bienenhaus in der Nähe der gewünschten Honigpflanze zu platzieren. Gleichzeitig sollten jedoch keine Bereiche mit Pflanzen in der Nähe sein, die Nektar mit dunklen Schattierungen ergeben. Eine einfache Aufgabe ist auf den ersten Blick sehr schwierig.

Warum ist weißer Honig? Nach Beendigung der Kristallisation bildet sich eine weiße Ablagerung auf der Oberfläche des Nektars. Es ist das Vorhandensein dieser zusätzlichen Schicht, die das Erscheinen eines solchen Namens verursachte. Darüber hinaus spricht der weiße Belag für die hohe Qualität und Natürlichkeit des Produkts.

Nützliche Eigenschaften

Wie ist diese Nektarsorte nützlich? Zunächst stellen wir das enorme medizinische Potenzial fest. Bereits vor 100 Jahren entdeckten Ärzte die positiven Eigenschaften von Weißem Honig und verwendeten ihn immer noch zur Behandlung verschiedener Krankheiten.

Nützliche Eigenschaften des Produktes:

  1. Es ist wirksam bei der Behandlung von Erkältungen und Grippe. Hilft bei starkem Husten, da es antibakterielle Eigenschaften hat.
  2. Die regelmäßige Einnahme von Nektar wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus.
  3. Hilft bei Entzündungen im Mund, wird in der Zahnheilkunde aktiv eingesetzt.
  4. Normalisiert den Blutdruck.
  5. Es ist ein starkes Antidepressivum, mit dem Sie chronische Müdigkeit und Nervenüberlastung loswerden können.
  6. Es wird von Ärzten aktiv bei der Lösung dermatologischer Probleme eingesetzt.
  7. Es ist ein wirksames kosmetisches Mittel.

Es ist unwahrscheinlich, dass irgendjemand die Nützlichkeit und den Nutzen dieser Art von Bienensüße in Frage stellt.

Woran erkennt man eine Fälschung?

Wie oben erwähnt, sind weiße Honigsorten sehr wertvoll. Deshalb versuchen Betrüger, sie zu fälschen. Beim Kauf von Bienenbonbons müssen Sie ein Naturprodukt von einer Fälschung unterscheiden können. Um nicht auf die Tricks von Betrügern hereinzufallen, ist es notwendig, auf solche Anzeichen zu achten:

  1. Natürlicher weißer Honig hat eine Ölkonsistenz und etwa die gleiche Viskosität.
  2. Es ist am besten, Donnikovye-, Akazien- und Limettensorten zu kaufen, da sie am einfachsten von Fälschungen zu unterscheiden sind.
  3. Weiße Sorten sind nicht immer rein weiß, manchmal sind hellgrüne oder gelbe Töne in ihnen zu sehen.
  4. Kaufen Sie das benötigte Produkt nur bei ausgewiesenen Imkern. Als besuchende Kaufleute kann man leicht eine Fälschung schieben. Ähnlich ist die Situation bei Messen.

Wie lagere ich weiße Sorten?

Weiße Honigsorten haben einzigartige Eigenschaften, so dass viele Liebhaber von Bienenprodukten nicht wissen, wie sie richtig konserviert werden können. Wir geben Ihnen einige Empfehlungen, die dazu beitragen, die positiven Eigenschaften von Nektar so lange wie möglich zu erhalten.

Temperatur

Grundsätzlich ist es nicht empfehlenswert, Honig bei Raumtemperatur zu lagern, da er sich einfach zersetzen und sauer werden kann. Hohe Temperaturen wirken sich auch negativ auf den Nektar aus. Daher wird angenommen, dass der ideale Temperaturbereich von minus 6 bis plus 20 Grad reicht.

Sonnige Farbe

Es ist notwendig, einen Aufbewahrungsort zu wählen, damit er nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Helles Licht zerstört die wohltuenden Eigenschaften des Honigs und verkürzt seine Haltbarkeit erheblich.

Kühllager

Weißer Honig muss nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da unsere Vorfahren auf dieses Wunder der Technik verzichtet haben. Aber wenn Sie keinen anderen Ort gefunden haben, können Sie hier Bienensüße setzen. Wichtig ist, dass die Luftfeuchtigkeit den Anforderungen entspricht und die Temperaturbedingungen eingehalten werden.

Zusammensetzung

Weißer Honig wird von mehreren Honigpflanzen gesammelt, daher kann seine Zusammensetzung unterschiedlich sein. Das Produkt enthält 38-41% Fructose, 33-36% Glucose, 23-29% Feuchtigkeit sowie Saccharose und andere Spurenelemente.

Insgesamt enthält das Produkt mehrere hundert verschiedene Mineralien und Spurenelemente. Darunter möchte ich Fluor, Zink, Nickel und Kupfer erwähnen.

Vergessen Sie nicht die Aminosäuren, die die wichtigste Energiequelle sind und vom Körper leicht aufgenommen werden. Bei den Vitaminen gibt es die Gruppen B, C, K und E.

100 g "Bienengeschenk" enthalten 320 kcal.

Gegenanzeigen

Weißer Honig hat die gleichen Gegenanzeigen wie andere Sorten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass diese Art von Nektar bereits anderthalb Jahre später an Kleinkinder verabreicht werden kann. Das Wichtigste ist, sich an die tägliche Norm zu halten - nicht mehr als 20 g. Teenager sollten nicht mehr als 50 g pro Tag zu sich nehmen. Erwachsene zahlen 110 g pro Tag. Experten empfehlen, drei Mahlzeiten vorzuziehen: morgens auf leeren Magen, mittags und vor dem Zubettgehen. Ein solcher Ansatz trägt ihrer Meinung nach zu einer besseren Aufnahme von Nutzstoffen bei.

Es wird strengstens davon abgeraten, weißen Honig für Menschen mit einer positiven allergischen Reaktion auf Bienenprodukte zu verwenden. Nektar enthält zwar eine große Menge Fruktose, Diabetiker können es jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt verzehren.

Arten von Desserts mit Honig

Wenn Sie sich die Situation genauer ansehen, werden Sie feststellen, dass es neben weißem Honig auch verschiedene Delikatessen gibt, die versucht werden, einen milchigen Farbton zu verleihen, um den Wert zu erhöhen:

  1. Honig jeglicher Art kann weiß gemacht werden, dazu reicht es, ihn mit geringer Geschwindigkeit zu peitschen. Westliche Imker haben sich diesen Trick ausgedacht, und in jüngerer Zeit haben sie begonnen, unseren aktiv zu nutzen. Viele Köche verwenden diese Technik bei der Zubereitung von Sahnehonig oder Sahneauflauf. Machen Sie dieses Dessert zu Hause kann jeder.
  2. Es gibt eine andere Methode zur Gewinnung von weißem Honig: Erhöhen Sie die Zuckermenge in der Bienennahrung drastisch. Ein solches Produkt hat jedoch keinen Nutzen und besitzt nicht die heilenden Eigenschaften von natürlichem weißem Nektar. Darüber hinaus können große Mengen Zucker im Futter unseren Arbeitnehmern großen Schaden zufügen.
  3. Einige Imker fügen Gelée Royale hinzu, um den Nutzen von weißem Honig zu steigern. Das resultierende Produkt besitzt also wirklich einzigartige heilende Eigenschaften, hat aber einen großen Nachteil - es ist nicht lange haltbar. Seien Sie beim Kauf von Honig mit Gelée Royale auf dem Markt äußerst vorsichtig, da ein hohes Risiko für den Kauf einer Fälschung besteht.
  4. Die Amerikaner hatten einen anderen Weg gefunden, um weißen Honig herzustellen. Sie präsentieren es aber nicht als Heilmittel, sondern als Delikatesse. Für ein amerikanisches Dessert Honig, Gelatine, Kardamom, Hopfen und Wasser mischen und bei schwacher Hitze zum Kochen bringen. Danach wird die Mischung hineingegossen und das Ergebnis ist ein köstliches Dessert.

Zusammenfassend

Weiße Honigsorten haben einzigartige Eigenschaften und eine Vielzahl nützlicher Eigenschaften. Dieser Nektar gilt als Elite und wird von Imkern hoch geschätzt. Aktiv in der Medizin zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Skrupellose Imker versuchen, weißen Honig zu fälschen. Seien Sie also äußerst vorsichtig und kaufen Sie Bienensüße nur von bewährten Imkern.

http://pchelushki.ru/med/sorta/belyj-med

Warum ist Honig weiß und Ghee ähnlich? Ist es echt, guter Schatz?

Honig ist in Farbe und Textur eher wie Butter oder Büffelbutter als bernsteingelb. Warum? Kann ich diesen Honig essen? Ist er echt?

Persönlich bevorzuge ich von allen Sorten Limettenhonig. Wenn der Honig nach der Ernte von guter Qualität ist, wird er notwendigerweise mit der Zeit dick und ändert teilweise die Farbe. Kalkhonig wird also, wenn er während des Eindickens sauber genug (ohne andere Verunreinigungen) ist, weiß oder mit einem gewissen Gelbstich. Wenn Zucker vorhanden ist, bildet der Zucker größere Kristalle, die in Glaswaren sichtbar sind. In deinem Fall sieht es nach gutem Honig aus. Und die Farbe hängt stark von den Farben ab, aus denen die Bienen sie sammeln.

Ich möchte darauf hinweisen, dass flüssiger Honig, der in kleinen Gläsern verkauft wird, nicht die Zunge dreht, um Honig zu nennen.

Manchmal wird Honig nach dem Eindicken weiß, dicht, besonders die oberste Schicht im Glas. Dieser Vorgang des Auftretens einer weißen Schicht wird als "Ausblühen" von Honig bezeichnet. Details dazu auf einem der Bienenzucht-Blogs.

Das Vorhandensein einer weißen Schicht in einem Glas Honig ist kein Zeichen einer Beschädigung, sondern im Gegenteil ein Zeichen für die Qualität und Natürlichkeit von Honig. Dieser Prozess tritt bei Honig aufgrund der Kristallisation von Glucose auf, die ein wesentlicher Bestandteil dieses Produkts ist.

Einige glauben, dass gewöhnlicher Zucker auf diese Weise kristallisiert, was die Imker angeblich dem Honig beifügen. Dies ist überhaupt nicht der Fall. Zu Hause zum Beispiel geben wir dem fertigen Honig nie nur Zucker zu, sondern wir füttern ihn nicht einmal mit Bienen (zum Füttern belassen wir einen Teil des Honigs aus der letzten Honigsammlung in den Bienenstöcken).

Also da ist so ein Honig durchaus möglich und sogar nötig. Aber persönlich scheint mir eine solche Schicht im Produkt geschmacklos und ich esse sie nicht :) Ich kann diesen Teil des Honigs zum Backen oder für andere kulinarische Zwecke verwenden und ich esse eine attraktivere "farbige" Schicht für Lebensmittel. Ja, und es scheint mir, dass die übliche Honigschicht mehr Vitamine enthält und die weiße Schicht aus fester Glukose besteht - nur aus Kalorien.

http://www.bolshoyvopros.ru/questions/2673323-pochemu-mjod-belyj-i-pohozh-na-toplenoe-maslo-eto-nastojaschij-horoshij-mjod.html

Weißer Honig: Nützliche Eigenschaften weißer Honigsorten

Gibt es weißen Honig in der Natur und wenn ja, warum ist er weiß? Oder ist es eine Art Marketingtrick und die Arbeit des Menschen? Diese Fragen tauchen bei fast allen auf, die diese Art von Honig zum ersten Mal antreffen.

Das ist durchaus verständlich. Wenn wir uns an Honig erinnern, präsentieren wir ihn meistens in Form einer viskosen Masse von gelblich-bernsteinfarbener Farbe oder in Form von Brauntönen unterschiedlicher Sättigung. Weißer Honig ist viel seltener. Aber er ist es immer noch, und weiße Honigsorten sind nicht so wenig bekannt.

Was macht weißen Honig?

Was ist weißer Honig? Diese Frage ist ganz logisch zu beantworten, dass es sich nicht mehr als um gewöhnlichen Naturhonig handelt, sondern nur um Weiß. Aber warum weißer Honig - die Frage ist komplizierter. Wird er sofort schneeweiß, nachdem die Bienen Nektar gesammelt haben, oder geschehen ihm danach einige magische Transformationen?

Tatsächlich werden die weißen Honigsorten durch das Sammeln von Nektar nur von einer bestimmten Art von Honigpflanzen gewonnen - dies sind duftende Blüten von Linden, Akazien, Himbeeren und süßem Klee, lila Blüten von Schmalblättrigem Weidenröschen, lila-violette Blüten von Luzerne, Kameldorn und weißem Klee, Baumwolle, Kostyankovaya psoralea (ak-kurai) und Bergung.

Die Blüten von Honigpflanzen können völlig unterschiedliche Farben haben, was die Bienen nicht daran hindert, Nektar von diesen Pflanzen zu sammeln, um leichten Honig zu produzieren. Und das weiße Farbprodukt nicht sofort. Anfänglich kann frischer Honig hellgelb, grünlich oder transparent sein. Und, bereits gezuckert, wird weiß.

Zu sagen, dass es eine blendend weiße Farbe annimmt, wäre falsch. Am häufigsten wird es mit gelblich-graulichen oder anderen Tönen verdünnt. Nach der Kristallisation verliert das Produkt nicht an Geschmack und Qualität und wird sogar nützlicher.

Weißer Honig ist in der Natur nicht so verbreitet, da es sich um einjährige Honigsorten handelt, die hauptsächlich von einer Pflanzenart stammen. Um ein solches Produkt zu erhalten, müssen Sie entweder die Ernten der jeweiligen landwirtschaftlichen Ernten (Bergung, süßer Klee, Raps, Baumwolle) oder solche Honigpflanzen in der Natur in Form von Wildpflanzen finden. Außerdem blühen die richtigen Honigpflanzen nicht jedes Jahr in der richtigen Menge.

Sorten von weißem Honig

Weißer Honig ist also keine einzige Sorte. Unter diesem Namen werden verschiedene Honigsorten zusammengefasst, die eine weiße (oder bedingt weiße) Farbe haben. Sie unterscheiden sich in Zusammensetzung, Geruch, Farbe, Geschmack und Eigenschaften. Und diese Eigenschaften sind auf den Blütennektar zurückzuführen, den Bienen sammeln.

Einige von ihnen sind verbreitete Sorten, die Bienen überall produzieren, zum Beispiel süßer und Raps-Honig. Das Beste in Bezug auf Heilung, Geschmack und Zusammensetzung sind einzigartige Sorten - dies ist Himbeerhonig, reine Limette, Apfelwein, weiße Akazie und Zypresse.

Himbeer-Honig

Himbeerhonig ist eine seltene weiße Honigsorte mit einem zarten und milden Geschmack (er schmilzt buchstäblich im Mund) und dem Aroma einer Himbeerblume. Diese Sorte kommt selten in reiner Form vor, obwohl Himbeeren überall wachsen. Aber wenn diese Pflanze in den Gärten und Wäldern blüht, bemerken die Bienen die anderen Honigpflanzen einfach nicht (von erfahrenen Imkern bemerkt).

Frischer Himbeerhonig - leicht mit goldener Farbe. Wenn sich die Kristallisation ändert, ändert sich ihre Struktur und Farbe (wird creme). Dieser köstliche Honig gilt aufgrund seiner heilenden Eigenschaften als einzigartiges Produkt. Sie werden gegen Erkältungen, Atemwegserkrankungen, Nervenkrankheiten behandelt und stärken das Immunsystem.

Weißer Limettenhonig

Diese Honigsorte wird aus Lindenblüten gewonnen. Dies ist die erste in einer riesigen Liste von Honigpflanzen. Frischer Limettenhonig zeichnet sich durch ein besonderes, leicht scharfes Aroma und einen spezifischen Geschmack aus. Es sieht hell, gelb-bernsteinfarben aus, manchmal mit einer grünlichen Tönung, flüssig und transparent. Es kristallisiert gut und wird schnell fest und bildet große oder kleine Kristalle.

Honig hat alle nützlichen und heilenden Eigenschaften einer Lindenblüte - ein bewährtes Mittel gegen Erkältungen. Wenn wir krank geworden sind, erinnern wir uns sofort genau an den falschen Honig, der eine diaphoretische Wirkung hat und gegen Erkältung, Infektion und Fieber kämpft.

Weißklee Honig

Der Weißklee ist eine wertvolle Heilpflanze, die Bienen mit Pollen und Nektar versorgt. Das süße Vanillearoma und der süße Geschmack sind charakteristisch für süßen Kleehonig. Diese Sorte hat eine große Anzahl von Spurenelementen. Und es ist nicht umsonst, dass viele Menschen Honig aus Klee als das Heilkräftigste und Leckerste betrachten. Süßkleehonig ist gut gelagert, kristallisiert langsam und wird allmählich viskos und weiß.

Vergewaltigung Honig

Diese Art von weißem Honig wird aus der angebauten Futterpflanze - Raps - geerntet. Der Geschmack von Rapshonig ist zuckerhaltig-süß mit einer spürbaren Bitterkeit und einem harten Geruch, der nach dem Abpumpen verdunstet.

Mit einem Wort, Honig ist mehr für einen Amateur. Und obwohl es ähnliche Eigenschaften wie süßer Melonenhonig hat, verliert es in vielerlei Hinsicht an Qualität und wird nur für kurze Zeit gelagert (es kann schnell sauer werden). Aber für die Behandlung des Herzens und die Fähigkeit, schädliche Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, gilt dies als das Beste.

Alfalfa-Honig

Honig aus lila und lila Luzerne Blumen gewonnen, zieht ungewöhnlichen Geschmack und Aroma. Nach der Kristallisation wird es weiß und erhält die Konsistenz eines weichen Öls.

Es wird bei Magen- und Darmproblemen sowie als allgemeines Stärkungsmittel angewendet.

Weißer Baumwollhonig

Frischer Baumwollhonig hat eine weiße Tönung, eine luftige Konsistenz von saurer Sahne oder Butter und einen ungewöhnlichen Geschmack: süß, aber ohne zu schmecken, säuerlich, mit einem hohen Gehalt an Glukose und Öl, was ihm etwas Fett verleiht. Diese Sorte hat kein scharfes Blütenaroma. Sein Geschmack ist erst nach Zucker und Kristallisation vollmundig.

Weißer Baumwollhonig behandelt Halsschmerzen, Husten und chronische Mandelentzündung, die als Weichmacher verwendet werden und Vitamine, Nährstoffe und Öl in großen Mengen in der Kosmetik enthalten.

Weißer Akazienhonig

Weißer Akazienhonig zeichnet sich durch seinen mildesten süßen Geschmack und sein duftendes Aroma aus. Diese Sorte ist schwer mit anderen zu verwechseln (sie kann bis zum Frühjahr flüssig bleiben). Akazienhonig ist ursprünglich sehr flüssig, klar, farblos und wasserartig. Langer Zucker aufgrund des hohen Fructosegehalts und des geringen Saccharosegehalts. Während der Kristallisation sieht es aus wie eine weiße feinkörnige Masse.

Beim Sammeln von Honig aus der blühenden weißen Akazie, die eine hohe Prävalenz aufweist, wird ein reines Produkt erhalten, praktisch ohne jegliche Verunreinigungen. Die Nützlichkeit dieser Sorte beruht auch auf der Tatsache, dass sich während der Blüte der Akazie Bestandteile im Nektar ansammeln, dessen biologische Aktivität sehr hoch ist.

In der Volksmedizin werden sie gegen Diabetes (Insulin wird für seine Resorption nicht benötigt), Nervenstörungen und Augenkrankheiten behandelt, auch Akazienhonig normalisiert das hormonelle Gleichgewicht im Körper von Frauen. Es verursacht keine Allergien und wird zur Behandlung von Kindern angewendet.

Diätetischer Honig

Diäthonig ist eine wertvolle weiße Honigsorte, die sehr duftend und süß-süß schmeckt. Er verwandelt sich allmählich von einem durchsichtigen Gelbgold in Weiß. Es wird sehr langsam kandiert und verwandelt sich schließlich in eine dicke, weiche Masse mit einer cremigen Tönung.

Lachshonig stärkt den Körper und die Immunität, steigert die Effizienz, ist auch ein sehr gutes antimikrobielles und entzündungshemmendes Mittel.

Lebte Honig

Zypriotischer Honig ist eine seltene weiße Honigsorte. Im frischen Zustand hat es eine grünliche Tönung und ähnelt geschmolzenem Schmalz oder Sahne. Er kandierte schnell mit der Formation auf der Oberfläche von Kristallen, ähnlich wie bei Schneeflocken.

In Russland wurde diese besondere Art von Honig, der aus Weidenröschen (Iwan-Tee) gewonnen wurde, wegen seiner heilenden Eigenschaften geliebt. Es ist reich an Vitaminen, Ascorbinsäure, Antioxidantien und Tanninen und wurde in der Kosmetik und traditionellen Medizin verwendet.

Taiga weißer Honig

Taiga Honig wird aus Pflanzen gewonnen, die auf der reich an mineralischen Zusammensetzung des Bodens, im Wald wachsen - eine Weide, Himbeere, Pfefferminze, angelika, Raps, Klee, Mädesüß, Salbei, Geranie und andere Holz.

Der Wert von Taigahonig liegt in der Tatsache, dass die nützlichen Eigenschaften dieser Heilpflanzen in ihn übergehen. Es wird empfohlen, nach der Kristallisation zu verwenden.

Weißer Baschkirischer Honig

Baschkirischer Honig ist ein einzigartiges Produkt, das von Bienen in Wäldern voller medizinischer Honigpflanzen gesammelt wird. Dieser Honig ist sehr nahrhaft, dicht, hat einen geringen Wassergehalt und ist transparent mit einem angenehmen hellgelben Schimmer. Hier ist alles Medizin - und Nektar und Pollen, und natürlich der Baschkirische Honig selbst, der von Kennern dieses Produkts auf der ganzen Welt hoch geschätzt wird.

Schlagsahne

Weißer Honig kann sich von Natur aus verdicken und ohne Hilfe weiß werden. Auf Wunsch kann aber auch jeder andere Honig weiß gemacht werden. Wenn er wischt, füllt sich seine Struktur mit Sauerstoff und erlangt diese Farbe. Schlagsahnehonig behält bei einer solchen Verarbeitung seinen Geschmack und seine wohltuenden Eigenschaften in vollem Umfang bei, wenn ihm nichts zusätzliches zugesetzt wird und er nicht erhitzt wird. Gleichzeitig erhält er eine außergewöhnliche Zartheit und Konsistenz der Creme.

Nützliche Eigenschaften von weißem Honig

Medizinische Eigenschaften und Geschmackseigenschaften von Weißhonig werden in erster Linie dadurch bestimmt, dass der Nektar von Bienen hauptsächlich aus Heilpflanzen gewonnen wird, deren Eigenschaften auf das Produkt übertragen werden.

Auf diese Weise können Sie verschiedene Weißhonigsorten zur Behandlung von Erkältungen, Halsschmerzen, Bronchitis und Husten verwenden, um die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken, den Druck zu verringern und die Arbeit des Magens zu verbessern.

Kenner und Feinschmecker bemerken das delikate Aroma und den exquisiten Geschmack von Honig in Weiß, und Kosmetikerinnen vertreten ihre Arbeit nicht ohne die Honigkomponente in Cremes, Shampoos und Masken.

Wie man zu Hause weißen Honig macht?

Um weißen Honig zu bekommen, braucht man nicht immer nur Bienen. Manchmal hängt dieser Prozess von den Händen und der Vorstellungskraft der Person ab. Natürlich kann in diesem Fall das verarbeitete Produkt, dessen Hauptbestandteil Honig ist, nicht immer natürlichen Bienenprodukten zugeordnet werden, die in der Natur vorkommen.

Eine köstliche Belohnung mit weißem Honig können Sie selbst zubereiten. Hierfür werden leichter Honig (vorzugsweise May), Gelatine, Kardamom und getrocknete Hopfenzapfen benötigt. Aus den Zutaten zaubernd und mit kleinen kulinarischen Fähigkeiten können Sie ein duftendes Dessert in Form von weißem Honig mit einem würzigen und angenehmen Geschmack zubereiten.

Wenn es zubereitet wird, erwärmt sich der Honig wiederholt und kocht sogar. Die Frage stellt sich - was ist mit den nützlichen Eigenschaften? Schließlich ist bekannt, dass sie bei hohen Temperaturen verschwinden. Hier haben Sie die Wahl. In einigen Ländern ist ein solches Bienenprodukt sehr gefragt, es wird von Kindern gern gegessen und von Erwachsenen geliebt.

http://behoneybee.ru/med/vidy/belyj-med.html

Donnic Honig als Butter. Irgendwie unpassend, als wäre es mit Wachs vermischt. So etwas passiert?

1. Stärkezusätze testen - einige Tropfen Jod zugeben. Wenn es blau wird, ist der Honig "verheiratet".

2. Kreide - einige Tropfen Säure oder Essig hinzufügen. Wenn "kocht", fügte Kreide hinzu.

3. Zuckersirup-Test - 5-10% ige Silbernitratlösung hinzufügen (ansonsten Lapis oder Styptic Pencil, in jeder Apotheke erhältlich). Wenn Melasse hinzugefügt wird, entsteht ein weißer Niederschlag aus Silberchlorid, was bei reinem Honig niemals der Fall ist..

Die letzte, schwierigste aller verfügbaren Reaktionen ermöglicht es Ihnen festzustellen, ob es sich um einen heilenden Blütenhonig handelt oder ob er aus der Fütterung von Bienen mit Zuckersirup gewonnen wird, keine nützlichen Eigenschaften aufweist und ob natürlicher Honig überhitzt ist und verloren geht seine Eigenschaften. Nehmen Sie 5-7 g Honig und mischen Sie ihn mit 15-20 ml schwefligem (Diethyl) ether, der vor dem Tag mit körnigem Calciumchlorid (150 g Calcium pro 1 Liter Ether) versetzt wurde. Die Honiglösung wird 1-2 Minuten gerührt. und dann in sauberes Geschirr gegossen. Nach dem Eindampfen des Esters werden 2-3 Tropfen einer 1% igen Lösung von Resorcin in einer 36% igen Salzsäurelösung zu dem Rückstand gegeben und alles gründlich (vorzugsweise in einer Glasschale mit einem Glasstab) innerhalb der ersten 2 Minuten gemischt. Die Lösung färbt sich kirschrot oder es fällt ein roter Niederschlag aus. Dann wird der Honig verfälscht. Das allmähliche Auftreten der orangen Farbe deutet auf eine starke Erwärmung des Honigs (Schmelzen des kristallisierten Honigs) hin, bei der seine wertvollen Eigenschaften verloren gehen und die Qualität beeinträchtigt wird. (Alle dafür notwendigen Komponenten erhalten Sie von Ärzten, ggf. in der Apotheke.)

Trotz ihrer Einfachheit sind diese Methoden sehr effektiv und werden in der Expertenforschung eingesetzt.

Und der letzte. Wenn es notwendig ist, den kristallisierten Honig zu schmelzen, dann tun Sie es in einem Wasserbad bei einer Temperatur von 40-45 Grad Celsius.

Versuchen Sie, die Natürlichkeit von Honig unter dem Mikroskop zu bestimmen.

Wenn ein dünner Abstrich von Honig auf einem Objektträger gemacht wird, dann zeigen Kristalle von natürlichem Honig bei geringer Vergrößerung Kristalle, gewöhnlich sternförmig oder nadelförmig, während Kristalle von "linken" Zuckern die Form großer Klumpen haben, manchmal mit einer regelmäßigen geometrischen Form.

Die Methode der visuellen Lumineszenz.

3-5 g Honig wurden auf einen nicht fluoreszierenden Glasträger gegeben, so dass die Schichtdicke vor 7 Jahren Elena Akentieva Enlightened (31993) betrug

http://otvet.mail.ru/question/56628092

Weißer Honig von was

12.10.2018

So wählen Sie hochwertigen Honig: Aussehen, Farbe und Aroma

Der Geschmack, die Farbe, das Aroma und die Textur des Honigs - eines der Hauptkriterien, anhand derer Sie die Qualität des Produkts beurteilen können. Wenn Sie Honig kaufen, haben Sie in der Regel die Möglichkeit, dies zu prüfen und zu probieren. In diesem Artikel erfahren Sie, was die Farbe des Honigs sagt, was das Aroma, der Geschmack und die Textur eines Naturprodukts sein sollten.

Honig farbe

Der schwierigste Indikator, da es viele Arten von Honig gibt. Wenn monoflerianische Arten ungefähr die gleiche Farbe auspumpen (die Sonnenblume ist gelb oder hellgelb, der Buchweizen ist braun und der Espartit ist weiß), können die Grassorten absolut jede Farbe haben: von weiß und gelb bis bernsteinfarben und dunkelbraun. Und doch kann die Farbe des Honigs mehr sagen.

Die Farbe des Honigs sollte glatt und gleichmäßig sein. Wenn das Glas transparent ist, können Sie kleine Farbübergänge erkennen, die für das Auge kaum wahrnehmbar sind. Dabei handelt es sich jedoch um ein Naturprodukt.

In dem kristallisierten unverpackten Honig vieler Sorten ist ein weißes Honigglucosemuster gut zu lesen. Beim Verpacken wird es aus der Hauptmasse des Honigs entfernt, aber es ist unmöglich, 100% Glucose zu entfernen, und das nicht umsonst. An der Oberfläche werden in der Regel nur große Glucoseschichten entfernt, während gleichzeitig kleine Wachspartikel und versehentlich herabfallende Insekten (Bienen und Wespen) entfernt werden. Wenn also Honig eingedickt und ohne Erhitzen umgepackt wurde, werden Sie auf jeden Fall kleine Farbübergänge oder verschwommene weiße Streifen darin sehen.

Oft wird Honig durch Zugabe von Füllstoffen und Erhitzen verfälscht. Die Glukosezahl nach dem Mischen und Überhitzen wird nicht abgelesen.

Honig-Aroma

Honig sollte ein angenehm duftendes Aroma haben - es ist für jeden Typ einzigartig. Achten Sie beim Einatmen des Aromas auf den sauren Geruch oder den Geruch der Gärung - das sollte nicht sein. Auch wenn der Honig eine sehr schöne Farbe hat, aber unangenehm riecht, ist er verwöhnt.

Wählen Sie Honig nach dem Geschmack, den Sie mögen. Ein Mann wählt sein Essen seit Tausenden von Jahren nach Farbe und Geruch, und dies ist der richtige Ansatz. Jemand mag in der ersten Sommerhälfte ein leicht duftendes Aroma von Honig, jemand hat helle und würzige Sorten der zweiten Hälfte - wählen Sie die, die Sie mögen und essen Sie gerne.

Geschmack von Honig

Probieren Sie den Honig unbedingt vor dem Kauf aus und beachten Sie, dass die Erntezeit des Honigs die Helligkeit des Geschmacks und den Reichtum des Buketts beeinflusst. Frühling und erste Sommerhälfte sind zarte Honigsorten mit zarter Süße. Die zweite Hälfte - gesättigte und würzige Sorte, von der sogar in der Kehle tickt.

Vom ersten Artikel des Zyklus über Honig an sollten Sie bedenken, dass Honig doppelt so süß wie Zucker ist, während sich sein Geschmack von dem von Zucker unterscheidet. Wie verstehen Sie also, was Honig vor Ihnen liegt: blumig aus Nektar, Zucker, nur einem süßen Produkt oder überhitztem Honig aus dem letzten Jahr?

Honig ist sehr süß, hat aber einen Geschmack - denken Sie an diesen Satz und schätzen Sie Ihre Gefühle, wenn Sie etwas Honig gegessen haben. Zuerst werden Sie genau den Geschmack von Honig spüren, dann wird sanfte Süße in Ihrem Mund ausgebreitet, und Ihr Hals kribbelt ein wenig, Sie fühlen sich säuerlich. Wenn Sie Zucker essen, spüren Sie sofort eine scharfe Süße im Mund und erst dann eine Säure. Es gibt also einen Unterschied im Geschmack zwischen natürlichem Blütenhonig, Zucker und anderen süßen Produkten.

Gefälschter Honig aus Zuckersirup ergibt auch keine weiche Honigsüße und den charakteristischen Geschmack eines Naturprodukts, sondern ergibt nur zuckerhaltige Süße. Übe zu Hause: iss zuerst natürlichen Honig und nach ein wenig Wasser und Zucker - und verstehe, worum es geht.

Erhitzter Honig schmeckt wie gebrannter Zucker (Karamell) und verliert sanfte Süße und ein Bukett. Es sieht aus wie frisch gepumpt, bleibt aber gleichzeitig lange Zeit wolkig und flüssig und ist dann vollständig geschichtet.

Honig Textur

Honig Textur ist anders. Es kann flüssig sein, wenn Honig erst kürzlich abgepumpt wurde oder langsam kristallisiert (Honig aus weißer Akazie kann bis zu zwei Jahre flüssig und sogar transparent bleiben). Oder von fest zu pastös - wenn Kristallisation auftrat ("Charge"). Je nach Größe der Kristalle wird Honig in „saliforme Kristallisation“, feinkristallinen und grobkristallinen Honig unterteilt.

"Saloobrazny Kristallisation" - wenn Honig auch nach dem Ende des Kristallisationsprozesses weich, flüssig, mit kaum unterscheidbaren Kristallen bleibt. Die Konsistenz ähnelt der von Butter. Dies ist der begehrteste Honig. Um eine zu erhalten, müssen Sie das Bienenhaus erfolgreich auf Honigpflanzen platzieren. Die Feuchtigkeit und Temperatur des Honigs beeinflussen den Kristallisationsprozess.

Feinkristalliner Honig kann auch weich sein, er ist gut verpackt, ohne das Produkt zu erhitzen, aber Sie werden trotzdem Kristalle in solchem ​​Honig fühlen.

Honig mit großen Kristallen ist zum Beispiel reine Sonnenblume, Raps, Buchweizen. Dieser Honig ist auch lecker, aber im Einzelhandel weniger gefragt. Es eignet sich als Rohstoff für die Lebensmittelherstellung, da die Kristalle beim Backen schmelzen oder sich in Getränken auflösen.

Nun, wenn das Bienenhaus die Fähigkeit hat, gleichzeitig Honig aus dem Sonnenblumenfeld und Kräutern zu sammeln. Oder sofort mit Buchweizen (gibt Würze) und Steinpilz oder Phacelia (geben Süße und weiche Textur).

Aus was wird weißer Honig gemacht und wie ist es nützlich?

Dann stellt sich heraus, reich, aber gleichzeitig weicher Honig. Imker wissen, welche Honigpflanzen einen großen und welche einen kleinen „Käfig“ bilden, und können teilweise die Honigsammlung kontrollieren und den benötigten Honig erhalten.

Die Konsistenz des Honigs sollte unabhängig von der Größe der Kristalle homogen sein. Honig aus Zuckersirup kristallisiert ebenfalls. Die Kristalle sind mittelgroß, aber sehr hart (ähnlich wie Zuckerkristalle). Es hat ein schwaches Aroma und schmeckt einfach süß, ohne ein charakteristisches Honigbouquet.

Kann natürlicher Honig Peeling?

Manchmal passiert es: Fructose-Peeling. Dies ist für Buchweizen erlaubt und tritt bei schwach kristallisierenden Honigsorten (weiße Akazie, Brombeere) auf. Gleichzeitig wird natürlicher Honig in nur zwei Teile geschichtet. Die exfolierte Fructose ist transparenter als die Farbe des Honigs, sie bildet sich von oben in Form eines Films von wenigen Millimetern. Solcher Honig kann sicher gemischt und gegessen werden. Es sollte keinen sauren Geruch haben.

Die dreiteilige Schichtung von Honig ist ein deutliches Zeichen für einen Fremdfüller. Solcher Honig kann ein flockiges Sediment haben, "Korallen". Um zu verstehen, um welche Art von Produkt es sich handelt, besuchen Sie den Online-Shop, in dem Sie Bernsteinhonig oder schwarzbraune Farbe mit zwei oder drei Schichten mit „Mustern“ sehen.

Wie sollte die Konsistenz von natürlichem, flüssigem Honig (frisch gepumpt) der feinsten Sorte mit einem hohen Fructosegehalt und einem Feuchtigkeitsgehalt von weniger als 20% sein? Es ist dick und fließt mit langen Fäden, Faltschieber. Der gefälschte Honig ist so flüssig, dass er sofort fließt, wenn die Dose gekippt wird. Dies ist ein Zeichen für schlechte Qualität.

Die Natur selbst beeinflusst den Geschmack, die Farbe, das Aroma und die Konsistenz von natürlichem Honig und natürlich die Erfahrung und Einstellung des Imkers zu seiner Arbeit. Selbst der erfahrenste Imker kann am Wetter oder einer Verletzung der Honigproduktionstechnologie scheitern. Ich hoffe, der Rat, den Lyudmila Holtobina mit uns geteilt hat, wird Ihnen nützlich sein!

Im nächsten Artikel werden wir darüber sprechen, welche Dokumente von Herstellern und Lieferanten von Honig zu verlangen sind, welche Sicherheitsindikatoren und organoleptischen Indikatoren in der aktuellen Gesetzgebung und in der Praxis existieren und was sie bedeuten.

Lesen Sie alle speziellen Projektartikel über Honig:

  1. Was ist honig
  2. Wie machen Bienen Honig?
  3. Was ist nützlicher Honig? Und was ist eine diastatische Zahl?
  4. Wie wählt man hochwertigen Honig: Was den Hersteller fragen?
  5. So wählen Sie hochwertigen Honig: Aussehen, Farbe und Aroma
  6. Was sollte nicht in natürlichem Honig sein
  7. So wählen Sie hochwertigen Honig: Wir untersuchen die Verpackung
  8. Wie lagere ich Honig?
  9. So wählen Sie Honig: Überprüfen Sie die Dokumente
  10. Zehn beliebte Honigmythen

Foto wird als Illustration des Pfostens verwendet.

Kommentare bereitgestellt von HyperComments

Jede Regel hat eine Ausnahme von etwas Normalem, das Sie etwas Besonderes bekommen möchten. Die Bienenzucht ist eine schwierige Aufgabe, und jede Art von Nektar ist einzigartig, nützlich und hat seinen eigenen einzigartigen Geschmack. Eine seltene Delikatesse, die zum Verkauf angeboten wird, kann eine Fälschung sein. Gibt es weißen Honig in der Natur? Wie kann man ein Qualitätsprodukt von einer Fälschung unterscheiden?

Schneewittchenhonig - wahr oder Marketingtrick?

Auf dem Markt gibt es oft Mischungen von Honig mit einer Vielzahl von Substanzen, die von Bienen produzierten Süßigkeiten eine milchige Farbe verleihen. Nektar für echten weißen Nektar wird aus Klee, Himbeere, Linde, Steinpilz, Minze, Raps, Engelwurz, Waldgeranie gewonnen; auch aus Baumwolle, Weide, Schwingel, Luzerne, Mädesüß, Baumwolle, Salbei, Akazie geerntet. Erst nach der Kristallisation erhält es eine helle Farbe.

Es ist unmöglich, es von einer Honigpflanze zu sammeln, da es einen bestimmten Teil der Verunreinigung geben wird. Wichtig ist auch das Training der Bienen zu den gewünschten Pflanzenklassen. Sie sollten nicht auf eine helle, weißliche Farbe warten. Natürlicher weißer Honig sollte mit einer geringen Menge an Schatten versehen sein - zum Beispiel golden oder bernsteinfarben. Bienenprodukte, die heller aussehen als Schnee, sind Fälschungen.

Weißer Honig

Nützliche und heilende Eigenschaften

Einzigartiger weißer Honig hat die folgenden medizinischen Eigenschaften:

  • Reduziert den Blutdruck bei Menschen mit Bluthochdruck.
  • Hilft bei entzündlichen Prozessen der Mundschleimhaut.
  • Lindert das Wohlbefinden bei Bronchitis, starkem Husten.
  • Bekämpft Bindehautentzündung.
  • Erhöht die Immunität auf natürliche Weise und nicht durch die Methode der Stimulation.
  • Behandelt Erkrankungen des Nasopharynx und Halsschmerzen.
  • Bei Hautkrankheiten als Kompresse auftragen.
  • Für die Herstellung von guten hausgemachten Cremes.
  • Verursacht keine allergische Reaktion bei Kindern, wie einige andere Arten.
  • Es ist die Basis für die Schaffung von antibakterieller Seife.
  • Massagen werden durchgeführt, um die Epidermis zu regenerieren.

Weiße Honigsorten

Kleeerkennung ist eine der besten. Es kristallisiert ziemlich langsam, sieht also künstlich aus und ähnelt in der Textur Wachs. Akazie ist eine seltene Art, die bis zum Frühlingsbeginn in flüssiger Form verbleiben kann. Er wird wegen seines exquisiten Geschmacks sehr geschätzt und schmeckt nicht bitter. Es enthält viel Fruktose, so dass weißer Honig aus Akazien gut für Baby- und Diätnahrung geeignet ist, den Stoffwechsel verbessert.

Donnic zeichnet sich durch sein Vanillearoma und seinen Geschmack aus. Unverzichtbar bei Erkältungen, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit. Himbeere aus heimischen (Garten) und wilden (Wald) Himbeeren. Das Produkt der Bienenproduktion schmilzt sehr schnell im Mund. Baumwolle kann nur nach Zucker verkostet werden und spürt ihren wahren Geschmack.

Alfalfa hat einen bestimmten Geschmack, nachdem die Bildung von Kristallen in der Konsistenz cremeähnlich ist. Kirsche und Apfel erhalten eine helle Farbe, da während der Blüte von Kirschen und Apfelbäumen Nektar gesammelt wird. Tavolgovy - die einzige aller Sorten, bei denen die Schneefärbung anfänglich vorhanden ist.

Die Pflanze Kandyk kommt in Nadel- und Altai-Mischwäldern in Kasachstan und im Kaukasus vor. Es ist durch das Rote Buch geschützt, daher extrahieren die Bienen selten Nektar aus dem Kandyk. Während der Kristallisation erhält es den Farbton von gebackener Milch.

Arten von weißem Honig

Wird normalerweise als Creme verkauft. In der Verzuckerungsphase wird es viele Male geschlagen und dann gemischt. Wird bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Herzens und der Lunge angewendet.

Das Aussehen von Honighonig in frischem Zustand ist wie das von gebackenem Fett, und die grünliche Flut ist selbst von Fachleuten irreführend. Schnell dem Prozess des Zuckerns nachgegeben, und darauf erscheinen Körner in Form von Schneeflocken. Daher wird manchmal natürlicher weißer Honig als unnatürliches Produkt angesehen. Esparcetny gilt als die wertvollste Art. Anfangs transparent, mit einer grünen Tönung; Es ist duftend und sehr delikat im Geschmack.

Baumwollhonig Souffle

Honigplakette

Oft bemerken sie nach dem Kauf von Honig oder während der Lagerung zu Hause eine unbegreifliche schneeweiße Blüte, ähnlich wie bei Schneeflocken. Es kann an den Wänden des Behälters oder unter dem Deckel des Glases gesehen werden. Tatsächlich ist das, was die Menschen für Schimmel oder schlechte Ausbildung halten, ein Zeichen der Kristallisation (ein künstliches Produkt kommt ohne dieses Produkt aus) und zeigt die beste Qualität des Produkts an.

Dieser Nektar kann lange aufbewahrt werden. Allmählich kristallisiert eine der Komponenten - Glukose. Daher enthält natürlicher weißer Honig eine ausreichende Menge an Glukose, um zu verdicken und Zucker. Am besten bei einer Temperatur von 5-25 ° C aufbewahren.

Achten Sie auch auf ein Produkt, dessen Konsistenz der von Butter ähnelt, da es (aufgrund des Eindringens von Sauerstoff) geschlagen wird und einige Betrüger es verwenden und Chemikalien hinzufügen. Natürliche Bienensammlung wird nur durch Kristallisation weiß, obwohl das Schlagen in Deutschland und Nordamerika die Norm ist.

Süßer hausgemachter Bernstein

Für den Weißgrad gibt es ein spezielles Rezept, das allen Sorten einen leichten Farbton verleiht.

  • Mai Honig - 1,5 kg;
  • 8 l. gekochtes Wasser;
  • 2 gr. Gelatine;
  • Kardamom (mehrere Körner);
  • Getrocknete Hopfenzapfen - 2-4 Stück.
  1. Mischen Sie Honig mit heißem Wasser.
  2. Lass es die ganze Nacht in dieser Form.
  3. Ab dem Morgen 1 Stunde kochen lassen.
  4. Fügen Sie die Hopfen hinzu, bringen Sie sie zum Kochen, kühlen Sie sie ab und wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 Mal.
  5. Lassen Sie die Mischung in der gleichen Schüssel vollständig abkühlen und geben Sie Gelatine und Kardamom hinzu.
  6. Dann 3 Wochen nicht diese Masse berühren.
  7. Die letzte Etappe - legen Sie die fertige Delikatesse am Ufer aus und bestreuen Sie sie mit Zucker.

Bienensammlung wertvoller Pflanzen - Elitesüße, die es tatsächlich gibt. Einige Personen, die damit Geld verdienen möchten, können schädliche Zusatzstoffe verwenden, um dem Produkt eine schöne Farbe zu verleihen. Die Hauptsache beim Kauf ist es, über seine Sorten Bescheid zu wissen und zu verstehen, dass ein Naturprodukt mit verschiedenen Farbtönen gemischt werden kann, aber in seiner Zusammensetzung gleich bleiben muss.

So wählen Sie hochwertigen Honig: Aussehen, Farbe und Aroma

Der Geschmack, die Farbe, das Aroma und die Textur des Honigs - eines der Hauptkriterien, anhand derer Sie die Qualität des Produkts beurteilen können. Wenn Sie Honig kaufen, haben Sie in der Regel die Möglichkeit, dies zu prüfen und zu probieren. In diesem Artikel erfahren Sie, was die Farbe des Honigs sagt, was das Aroma, der Geschmack und die Textur eines Naturprodukts sein sollten.

Honig farbe

Der schwierigste Indikator, da es viele Arten von Honig gibt. Wenn monoflerianische Arten ungefähr die gleiche Farbe auspumpen (die Sonnenblume ist gelb oder hellgelb, der Buchweizen ist braun und der Espartit ist weiß), können die Grassorten absolut jede Farbe haben: von weiß und gelb bis bernsteinfarben und dunkelbraun. Und doch kann die Farbe des Honigs mehr sagen.

Die Farbe des Honigs sollte glatt und gleichmäßig sein. Wenn das Glas transparent ist, können Sie kleine Farbübergänge erkennen, die für das Auge kaum wahrnehmbar sind. Dabei handelt es sich jedoch um ein Naturprodukt.

In dem kristallisierten unverpackten Honig vieler Sorten ist ein weißes Honigglucosemuster gut zu lesen. Beim Verpacken wird es aus der Hauptmasse des Honigs entfernt, aber es ist unmöglich, 100% Glucose zu entfernen, und das nicht umsonst. An der Oberfläche werden in der Regel nur große Glucoseschichten entfernt, während gleichzeitig kleine Wachspartikel und versehentlich herabfallende Insekten (Bienen und Wespen) entfernt werden. Wenn also Honig eingedickt und ohne Erhitzen umgepackt wurde, werden Sie auf jeden Fall kleine Farbübergänge oder verschwommene weiße Streifen darin sehen.

Oft wird Honig durch Zugabe von Füllstoffen und Erhitzen verfälscht. Die Glukosezahl nach dem Mischen und Überhitzen wird nicht abgelesen.

Honig-Aroma

Honig sollte ein angenehm duftendes Aroma haben - es ist für jeden Typ einzigartig. Achten Sie beim Einatmen des Aromas auf den sauren Geruch oder den Geruch der Gärung - das sollte nicht sein. Auch wenn der Honig eine sehr schöne Farbe hat, aber unangenehm riecht, ist er verwöhnt.

Wählen Sie Honig nach dem Geschmack, den Sie mögen. Ein Mann wählt sein Essen seit Tausenden von Jahren nach Farbe und Geruch, und dies ist der richtige Ansatz. Jemand mag in der ersten Sommerhälfte ein leicht duftendes Aroma von Honig, jemand hat helle und würzige Sorten der zweiten Hälfte - wählen Sie die, die Sie mögen und essen Sie gerne.

Geschmack von Honig

Probieren Sie den Honig unbedingt vor dem Kauf aus und beachten Sie, dass die Erntezeit des Honigs die Helligkeit des Geschmacks und den Reichtum des Buketts beeinflusst. Frühling und erste Sommerhälfte sind zarte Honigsorten mit zarter Süße. Die zweite Hälfte - gesättigte und würzige Sorte, von der sogar in der Kehle tickt.

Vom ersten Artikel des Zyklus über Honig an sollten Sie bedenken, dass Honig doppelt so süß wie Zucker ist, während sich sein Geschmack von dem von Zucker unterscheidet. Wie verstehen Sie also, was Honig vor Ihnen liegt: blumig aus Nektar, Zucker, nur einem süßen Produkt oder überhitztem Honig aus dem letzten Jahr?

Honig ist sehr süß, hat aber einen Geschmack - denken Sie an diesen Satz und schätzen Sie Ihre Gefühle, wenn Sie etwas Honig gegessen haben. Zuerst werden Sie genau den Geschmack von Honig spüren, dann wird sanfte Süße in Ihrem Mund ausgebreitet, und Ihr Hals kribbelt ein wenig, Sie fühlen sich säuerlich. Wenn Sie Zucker essen, spüren Sie sofort eine scharfe Süße im Mund und erst dann eine Säure. Es gibt also einen Unterschied im Geschmack zwischen natürlichem Blütenhonig, Zucker und anderen süßen Produkten.

Gefälschter Honig aus Zuckersirup ergibt auch keine weiche Honigsüße und den charakteristischen Geschmack eines Naturprodukts, sondern ergibt nur zuckerhaltige Süße. Übe zu Hause: iss zuerst natürlichen Honig und nach ein wenig Wasser und Zucker - und verstehe, worum es geht.

Erhitzter Honig schmeckt wie gebrannter Zucker (Karamell) und verliert sanfte Süße und ein Bukett. Es sieht aus wie frisch gepumpt, bleibt aber gleichzeitig lange Zeit wolkig und flüssig und ist dann vollständig geschichtet.

Honig Textur

Honig Textur ist anders. Es kann flüssig sein, wenn Honig erst kürzlich abgepumpt wurde oder langsam kristallisiert (Honig aus weißer Akazie kann bis zu zwei Jahre flüssig und sogar transparent bleiben).

Über die Eigenschaften von weißem Honig

Oder von fest zu pastös - wenn Kristallisation auftrat ("Charge"). Je nach Größe der Kristalle wird Honig in „saliforme Kristallisation“, feinkristallinen und grobkristallinen Honig unterteilt.

"Saloobrazny Kristallisation" - wenn Honig auch nach dem Ende des Kristallisationsprozesses weich, flüssig, mit kaum unterscheidbaren Kristallen bleibt. Die Konsistenz ähnelt der von Butter. Dies ist der begehrteste Honig. Um eine zu erhalten, müssen Sie das Bienenhaus erfolgreich auf Honigpflanzen platzieren. Die Feuchtigkeit und Temperatur des Honigs beeinflussen den Kristallisationsprozess.

Feinkristalliner Honig kann auch weich sein, er ist gut verpackt, ohne das Produkt zu erhitzen, aber Sie werden trotzdem Kristalle in solchem ​​Honig fühlen.

Honig mit großen Kristallen ist zum Beispiel reine Sonnenblume, Raps, Buchweizen. Dieser Honig ist auch lecker, aber im Einzelhandel weniger gefragt. Es eignet sich als Rohstoff für die Lebensmittelherstellung, da die Kristalle beim Backen schmelzen oder sich in Getränken auflösen.

Nun, wenn das Bienenhaus die Fähigkeit hat, gleichzeitig Honig aus dem Sonnenblumenfeld und Kräutern zu sammeln. Oder sofort mit Buchweizen (gibt Würze) und Steinpilz oder Phacelia (geben Süße und weiche Textur). Dann stellt sich heraus, reich, aber gleichzeitig weicher Honig. Imker wissen, welche Honigpflanzen einen großen und welche einen kleinen „Käfig“ bilden, und können teilweise die Honigsammlung kontrollieren und den benötigten Honig erhalten.

Die Konsistenz des Honigs sollte unabhängig von der Größe der Kristalle homogen sein. Honig aus Zuckersirup kristallisiert ebenfalls. Die Kristalle sind mittelgroß, aber sehr hart (ähnlich wie Zuckerkristalle). Es hat ein schwaches Aroma und schmeckt einfach süß, ohne ein charakteristisches Honigbouquet.

Kann natürlicher Honig Peeling?

Manchmal passiert es: Fructose-Peeling. Dies ist für Buchweizen erlaubt und tritt bei schwach kristallisierenden Honigsorten (weiße Akazie, Brombeere) auf. Gleichzeitig wird natürlicher Honig in nur zwei Teile geschichtet. Die exfolierte Fructose ist transparenter als die Farbe des Honigs, sie bildet sich von oben in Form eines Films von wenigen Millimetern. Solcher Honig kann sicher gemischt und gegessen werden. Es sollte keinen sauren Geruch haben.

Die dreiteilige Schichtung von Honig ist ein deutliches Zeichen für einen Fremdfüller. Solcher Honig kann ein flockiges Sediment haben, "Korallen". Um zu verstehen, um welche Art von Produkt es sich handelt, besuchen Sie den Online-Shop, in dem Sie Bernsteinhonig oder schwarzbraune Farbe mit zwei oder drei Schichten mit „Mustern“ sehen.

Wie sollte die Konsistenz von natürlichem, flüssigem Honig (frisch gepumpt) der feinsten Sorte mit einem hohen Fructosegehalt und einem Feuchtigkeitsgehalt von weniger als 20% sein? Es ist dick und fließt mit langen Fäden, Faltschieber. Der gefälschte Honig ist so flüssig, dass er sofort fließt, wenn die Dose gekippt wird. Dies ist ein Zeichen für schlechte Qualität.

Die Natur selbst beeinflusst den Geschmack, die Farbe, das Aroma und die Konsistenz von natürlichem Honig und natürlich die Erfahrung und Einstellung des Imkers zu seiner Arbeit. Selbst der erfahrenste Imker kann am Wetter oder einer Verletzung der Honigproduktionstechnologie scheitern. Ich hoffe, der Rat, den Lyudmila Holtobina mit uns geteilt hat, wird Ihnen nützlich sein!

Im nächsten Artikel werden wir darüber sprechen, welche Dokumente von Herstellern und Lieferanten von Honig zu verlangen sind, welche Sicherheitsindikatoren und organoleptischen Indikatoren in der aktuellen Gesetzgebung und in der Praxis existieren und was sie bedeuten.

Lesen Sie alle speziellen Projektartikel über Honig:

  1. Was ist honig
  2. Wie machen Bienen Honig?
  3. Was ist nützlicher Honig? Und was ist eine diastatische Zahl?
  4. Wie wählt man hochwertigen Honig: Was den Hersteller fragen?
  5. So wählen Sie hochwertigen Honig: Aussehen, Farbe und Aroma
  6. Was sollte nicht in natürlichem Honig sein
  7. So wählen Sie hochwertigen Honig: Wir untersuchen die Verpackung
  8. Wie lagere ich Honig?
  9. So wählen Sie Honig: Überprüfen Sie die Dokumente
  10. Zehn beliebte Honigmythen

Foto wird als Illustration des Pfostens verwendet.

Kommentare bereitgestellt von HyperComments

Lindenhonig

Eines der wertvollsten Honigprodukte ist künstlicher Honig. Warum? Ja, denn dieser Honig hat nicht nur ein großartiges Aroma und einen intensiven Geschmack, sondern ist auch ein Heilmittel für verschiedene Krankheiten.

Was ist künstlicher Honig?

Diese Art von Bienenprodukten wird von gestreiften Arbeitern aus Linden-Nektar hergestellt. Dieser Baum gilt als Königin der Honigpflanzen, da Bienen aus Nektar, der von nur einer Linde gesammelt wird, 16 kg Honig herstellen können! Und auf einem Hektar blühender Bäume produzieren sie mehr als eine Tonne dieses Produkts.

Wissen Sie, wie Limettenhonig aussieht? Es unterscheidet sich von anderen Honigsorten durch die hellgelbe Farbe. In einigen Fällen hat es einen hellen Bernsteinton oder eine ungewöhnliche grünlich-graue Farbe. Es kommt zu einer Farbveränderung, weil die Zusammensetzung dieser Süßigkeit bei der Herstellung von Bienen ein wenig Blütenhonig bekommen kann.

Weißer Honig: Arten, Sorten, nützliche Eigenschaften

Auch optisch ist limettenweißer Honig transparenter als seine Gegenstücke.

Wenn man solchen Honig im Geschmack mit verschiedenen Honigprodukten vergleicht, ist es unmöglich, seine Süße nicht zu bemerken! Es enthält 40% Fructose und 36% Glucose. Wenn Sie Kalkhonig länger als 3 Monate lagern, kristallisiert er und wird zu einer festen, grobkörnigen weißen Masse.

Nützliche Eigenschaften von Lindenhonig

All dieser nützliche Limettenhonig wird durch seine Zusammensetzung bereitgestellt. Es enthält solche nützlichen Substanzen wie:

  • Diastase;
  • Katalase;
  • Peroxidasen;
  • Vitamine K und E;
  • Lipase;
  • Invertase;
  • Carotin;
  • B-Vitamine;
  • viele nützliche Spurenelemente;
  • biologisch aktive Substanzen.

Die heilenden Eigenschaften von Lindenhonig haben ein breites Wirkungsspektrum. Meistens wird es als wirksames Mittel gegen Erkältungen eingesetzt, da dieses Honigprodukt ein hervorragendes Fiebermittel ist. Er hat auch eine starke diaphoretische und entzündungshemmende Wirkung.

Lindenhonig ist auch bei Atemwegserkrankungen unverzichtbar, seine Eigenschaften ermöglichen es, Laryngitis, Tracheitis und Asthma bronchiale schnell und einfach zu heilen. Es trägt auch zur Auswurfentladung bei, daher wird es bei der Behandlung von:

Die wohltuenden Eigenschaften von Lindenhonig werden auch bei der Bekämpfung von Erkrankungen eingesetzt, die den Magen-Darm-Trakt betreffen. Dieses Honigprodukt hilft, verschiedene entzündliche Prozesse zu beseitigen, den Zustand von Leber, Gallenblase und Nieren zu verbessern. Limettenhonig hat auch eine milde abführende Wirkung, sodass er bei Stuhlproblemen eingesetzt werden kann. Es ist auch zur äußerlichen Anwendung geeignet, wenn eine Person von Hautverbrennungen, Ekzemen oder eitrigen Wunden betroffen ist. Honig aus Linden-Nektar gilt als beliebte Behandlung für Masern, Mumps und Krämpfe, die bei Kindern auftreten. Mastitis und Blasenentzündung können auch mit Hilfe von Limettenhonig überwunden werden.

Ärzte empfehlen Menschen, die an Erkrankungen des Nervensystems leiden, ein solches Produkt zu sich zu nehmen. Der Vorteil von Limettenhonig ist, dass er Verspannungen und Stress abbaut und Schlaflosigkeit vollständig heilt.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Limettenhonig

Lindenhonig ist unglaublich nützlich. Man kann es aber nicht für jedermann nutzen. Seien Sie vorsichtig bei der Anwendung, wenn Sie an Diabetes oder allergischer Diathese leiden. Auch um sich auf Limettenhonig einzulassen, ist es für Männer nicht notwendig. Dies liegt an der Tatsache, dass Linden weibliche Hormone enthalten und eine Übersättigung für Vertreter des stärkeren Geschlechts nicht wünschenswert ist.

Bei Asthma, Alveolenausdehnung, Myokarditis, Herzinsuffizienz, häufigen Atemwegsblutungen und Herzklappenschäden ist eine Aerosolbehandlung mit Kalkhonig nicht erforderlich.

Manchmal findet man weißen Honig. Welche Pflanzen geben uns diese Art von Honig, unter welchen Bedingungen bildet er sich und welche nützlichen Eigenschaften hat er?

Regionen des Sammelns von weißem Honig

Echter weißer Honig wird hauptsächlich im Ural und Altai sowie in den südlichen Regionen abgebaut.

Woraus besteht weißer Honig?

Es kann aus Pflanzen wie Linden, Baumwolle, weißer Akazie, Himbeere, süßem Klee, Raps und Weidenröschen gewonnen werden. Es ist jedoch zu beachten, dass monofloraler Honig selten ist und die Beimischung häufig nur den Geschmack verbessert. Der einzige Weg, um die weiße Farbe des Honigs zu erreichen, ohne zu erhitzen und zu färben - auf seine Kristallisation zu warten. Dieser Prozess ist natürlich und die nützlichen Eigenschaften des Produkts ändern sich währenddessen überhaupt nicht. Kaufen Sie daher weißen Honig ohne Angst, sondern nur bei vertrauenswürdigen Lieferanten - dieses Produkt wird oft geschmiedet. Denken Sie daran: Blendendes Weiß wie Schnee, Honig ist in der Natur nicht vorhanden, und ein Naturprodukt enthält noch Farbbeimischungen wie Gelblich oder Creme.

Geschmack und Aroma von weißem Honig

Der Geruch, Geschmack und die Konsistenz von weißem Honig werden maßgeblich von der Pflanze bestimmt, aus der die Nektarbienen gewonnen wurden. Der gebräuchlichste im Handel erhältliche ist praktisch transparenter weißer Honig aus Akazien. Süßer Kleehonig hat ein schwaches Vanillearoma und einen zarten Geschmack. Cyprian wie esparcetny, frisch hat eine ziemlich bemerkenswerte grünliche Tönung und weißt nur im Laufe der Zeit; besonders gleichzeitig sehr duftend. Lindenhonig hat eine dichte zuckerhaltige Konsistenz und einen gelblichen Schimmer. Weißer Himbeerhonig wird sowohl von wilden als auch von einheimischen Sorten der Pflanze geerntet. Es ist leicht und sanft wie Sahne und schmilzt buchstäblich in Ihrem Mund. Im Allgemeinen ist der sicherste Weg, hochwertigen weißen Honig zu erkennen, ihn zu riechen. Natürlich muss ein charakteristisches reiches Aroma haben.

In der Produktpalette "Berestov AS" Es gibt eine andere Art von weißem Honig - Honig mit Gelée Royale. Es hat eine solche Farbe gerade wegen der Zugabe von natürlichem Gelée Royale.

Nützliche Eigenschaften

Die Vorteile dieses Honigs - in seinen antibakteriellen, tonisierenden, entzündungshemmenden Eigenschaften. Es ist nützlich bei Erkältungen und Stomatitis, es stärkt das Immunsystem, beruhigt und gibt einen guten Schlaf. Regelmäßiger Verzehr von Honig stimuliert die Arbeit der inneren Organe und die Gallensekretion, hilft bei der Wiederherstellung der Schleimhaut und normalisiert den Druck. Weißer Honig ist reich an Kohlenhydraten, die den Körper anregen. Daher ist er auch eine ideale Option zum Frühstück.

Zuhause / Alles über Honig / Blüte

Zucker oder blühender Honig

Honig kristallisiert und in Bänke gegossen, es kann eine weiße Schicht auf der Oberfläche oder in der Nähe der Wand bilden. Dies nennt man "blühenden" Honig. Das Phänomen ist charakteristisch für Honig mit geringer Luftfeuchtigkeit. Die Blüte erklärt sich dadurch, dass bei der Kristallisation des Zuckers die meisten kleinen Hohlräume entstehen, die nicht immer rückstandsfrei mit interkristalliner Flüssigkeit gefüllt werden können. Nach dem Eindringen von Luft in diese Hohlräume wird die oberste Honigschicht weiß. Honig blüht oft, wenn er in einem sehr trockenen Raum bei niedriger Luftfeuchtigkeit gelagert wird.

Feuchtigkeit, die von der Oberfläche des Honigs verdunstet, bildet Hohlräume, die die Luft einnimmt. Honig kann auch blühen, wenn er einem starken Temperaturabfall ausgesetzt wird. Wenn Honig bei Temperaturen unter 4 ° C gelagert wird, kann jeder kristallisierte Honig blühen, da Luft in den Raum eindringt, der bei der Volumenreduzierung von Honig entsteht.

Da unter normalen Lagerbedingungen die Bildung einer weißen Schicht auf der Oberfläche von Honig bei geringer Luftfeuchtigkeit auftreten kann, kann dies als Zeichen für eine gute Honigqualität angesehen werden. Trotzdem lässt Honig mit einer weißen Schicht auf der Oberfläche irrtümlich vermuten, dass es sich um Rohrzucker handelt, der von Bienen gefüttert wurde.

Der Vorgang des Übergangs von flüssigem Honig zu festem Honig wird Käfig, Zucker oder Kristallisation genannt.

Honig wird verbraucht, wenn kleine Zuckerkristalle darin erscheinen. Zuckerkristalle werden in Gruppen gesammelt, da sie etwas schwerer sind als andere Honigpartikel, sinken sie allmählich auf den Boden des Geschirrs, d.h.

Warum Honig weiß ist, wozu weißer Honig verwendet wird, von dem Honig weiß ist

hinsetzen Deshalb beginnt die Honigsüßung immer von unten und bewegt sich allmählich nach oben in den Behälter, in dem der Honig aufbewahrt wird. Einige Honigsorten kristallisieren oder zucken sehr schnell, andere langsamer, aber Honigtausorten unterliegen keiner Kristallisation.

Honigzucker kann künstlich beschleunigt werden. Die Beschleunigung des Rüstprozesses erfolgt durch Zugabe einer kleinen Menge alten Honigs zu bereits kandiertem Flüssighonig.

Damit der Käfig gleichmäßiger und schneller abläuft, sollte kandierter Honig sorgfältig mit einer kleinen Portion flüssigem Honig gemischt und dann in den Behälter zur Aufbewahrung von Honig gegeben werden. Dann sollte die gesamte Honigmasse gut durchmischt werden. Wenn Sie den alten gezuckerten Honig in einer Menge von 1 kg pro 1 kg Flüssigkeit einnehmen, kann es innerhalb von 2 Tagen zur Kristallisation kommen.

http://aquariumfan.ru/belyj-med-iz-chego/
Up