logo

Chellentani und Manicotte, Kazerechche und Pipa Rigata, Mafaldine und Stelline, Soba und Udon, Saifun und Bifun, Chuzma und Noasyr - für jemanden, der zu Pasta "ruhig" gehört, ist nur eine Ansammlung von Fremdwörtern. Für einen wahren Liebhaber ist dies eine Geschichte über die Nudelsorten in verschiedenen Ländern.

Im Gegensatz zu früher gibt es heute in den Regalen von Geschäften und Supermärkten eine Vielzahl von Nudelsorten. Das Foto unten zeigt nur eine kleine Menge Nudeln in einer Vielzahl, Form und Art.

Wo und wann tauchten Makkaroni auf?

Das genaue Datum, an dem Makkaroni in der Ration der Menschen auftauchte, kann kein Küchenhistoriker nennen. Heute gibt es Hypothesen über den Vorrang der Etrusker, Chinesen und Araber bei der Erfindung der Nudeln.

Untersuchen Sie sorgfältig die Reliefs der etruskischen Nekropole aus dem 4. Jahrhundert vor Christus. Historiker sind zu dem Schluss gekommen, dass sie Utensilien darstellen, mit denen Nudeln hergestellt wurden.

Nach einer anderen Theorie beginnt die moderne Geschichte der Pasta im 13. Jahrhundert, als Marco Polo aus China nach Venedig zurückkehrte. Die meisten sizilianischen Ausfuhren bestanden jedoch bereits Mitte des 12. Jahrhunderts aus einer Nudelsorte (Pasta Secca). Das heißt, ein halbes Jahrhundert vor der Rückkehr des großen Reisenden aus China hatten die Italiener bereits verschiedene Arten von Nudeln hergestellt.

Andere Historiker argumentieren, dass die Priorität bei der Entdeckung von Nudeln oder vielmehr von Nudeln dieser Art China zukommt, wo sie vor dem Aufkommen unserer Zeit vorbereitet wurden. Obwohl es keine genauen Informationen darüber gibt, wann und wo Pasta aufgetaucht ist, verwenden Menschen, die in verschiedenen Ländern leben und verschiedenen Kulturen und Nationalitäten angehören, diese mit Vergnügen.

"Nationale" Merkmale der Pasta

In der Küche vieler Nationen gibt es verschiedene Arten von Nudeln und Gerichten, in denen sie in der einen oder anderen Form verwendet werden.

Für Europäer sind die beliebtesten und bekanntesten Nudeln aus Weizenmehl. Sie können sehr unterschiedliche Breiten, Längen und Formen haben.

Die meisten Menschen in Asien, einschließlich der Chinesen, bevorzugen Nudeln aus Reismehl. Dies sind hauptsächlich Nudeln wie Reisnudeln in verschiedenen Längen und Breiten, durchscheinend oder weiß.

In Japan, Kasachstan, Zentralasien und einigen Provinzen Chinas sind lange Nudeln sehr beliebt, die auf besondere Weise gezogen werden. In Asien heißt es „Chuzma“ und wird zur Herstellung von Lagman verwendet.

In Japan werden verschiedene Nudeln mit Vergnügen aus verschiedenen Mehlsorten zubereitet. Daher sind Soba-Nudeln, die aus einer Mischung von Buchweizen- und Reismehl hergestellt und für die Zubereitung vieler Gerichte verwendet werden, sehr beliebt. Aus der Stärke von Hülsenfrüchten wird eine spezielle Art von Nudeln zubereitet - Saifun.

In den arabischen Ländern sind solche Arten von Nudeln wie Resta und Noasyr beliebt.

Köche aus verschiedenen Teilen der Welt perfektionierten lange Zeit die Kunst, Pasta zuzubereiten und neue Rezepte zu kreieren. Schauen wir uns an, was Nudeln sind.

Ähnliche Videos

Russische Klassifizierung von Nudeln

Pasta kann nach verschiedenen Merkmalen und vor allem nach den im Herstellungsprozess verwendeten Rohstoffen systematisiert werden. Nudeln werden in den meisten Fällen aus Weizenmehl hergestellt, können aber auch aus Reis-, Roggen- und Buchweizenmehl sowie Maisstärke hergestellt werden.

Nach russischen Maßstäben werden Teigwaren aus Weizenmehl in Abhängigkeit von den Weizensorten in die folgenden Gruppen unterteilt: A, B, B. Außerdem ist die Mehlsorte die Grundlage für die Auswahl von drei Teigwarensorten - die höchste, die erste und die zweite.

Gruppe A kann als Makkaroni aus Mehl der höchsten, ersten und zweiten Sorte Hartweizen klassifiziert werden. Rohstoffe für die Teigwarengruppe B sind Mehle der höchsten und ersten Sorten von glasigem Weichweizen. Für Nudeln der Gruppe B wurde Backmehl der höchsten und ersten Klasse verwendet.

In Russland werden alle Teigwaren nach den geltenden staatlichen Normen in Abhängigkeit von ihrer Form in verschiedene Arten unterteilt:

In jedem dieser Typen gibt es mehrere Typen. Die abgebildeten Produkte können in verschiedenen Formen und Größen hergestellt werden.

Nudeln, Federn und Hörner stehen in direktem Zusammenhang mit röhrenförmigen Nudeln. Abhängig vom Durchmesser werden sie unterteilt in:

  • "Stroh" - mit einem Durchmesser von bis zu 4 mm;
  • Sonderdurchmesser von 4 mm bis 5,5 mm;
  • gewöhnlich - mit einem Durchmesser von 5,6 mm bis 7 mm;
  • Amateur - mit einem Durchmesser von mehr als 7 mm.

Fadenförmige Makkaroni werden in Spinnennetznudeln mit einem Durchmesser von höchstens 0,8 mm unterteilt. dünn - mit einem Durchmesser von nicht mehr als 1,2 mm; gewöhnlich - dessen Durchmesser 1,5 mm nicht überschreitet; Amateur - bis zu 3 mm Durchmesser.

Für bandförmige Nudeln werden Nudeln, in verschiedenen Sorten und Bezeichnungen hergestellt. Es kann gerade und wellig, wellig und glatt sein. Die Dicke der Nudeln darf 2 mm nicht überschreiten und jede Breite ist zulässig, jedoch nicht weniger als 3 mm.

Den russischen Gästen zufolge werden alle Nudeln in zwei Hauptgruppen eingeteilt: kurz, 1,5 bis 15 cm lang und lang - 15 bis 50 cm. Den Gästen zufolge können Nudeln nur lang sein, Nudeln und Nudeln können so lang sein wie und kurz. Figürliche Produkte sowie Hörner und Federn werden nur kurz produziert.

Italienische Pastaklassifikation

Italien verwendet eine etwas andere Klassifizierung von Teigwaren als in Russland üblich. Insgesamt gibt es in der italienischen Küche ungefähr dreihundert Nudelsorten, von denen jedoch kaum jemand die genaue Anzahl nennen kann.

In Italien werden alle Nudeln hauptsächlich in rohe und trockene unterteilt. Trockene Nudeln werden lange gelagert und in regulären Läden verkauft. Im Gegensatz zu ihnen wird rohe Pasta sofort verwendet, um das eine oder andere Gericht zuzubereiten.

Alle italienischen Nudeln werden herkömmlicherweise in die folgenden Untergruppen unterteilt:

  • lang;
  • kurz;
  • dachte;
  • kleine Suppenpaste;
  • zum Braten bestimmt;
  • gefüllte Nudeln.

Lange Nudeln

Zu langen Nudeln gehören Röhren mit einem Durchmesser von 1,2 bis 2 mm, wie Capellini, Nudeln, Spaghetti und Spaghetti und Bucatini.

Flache Nudeln in Form von Nudelstreifen, wie z. B. Bavette, Fettuccine, Tagliatelle, Linguine und Pappardelle, sind unterschiedlich breit und variieren zwischen 3 und 13 mm.

Eine separate Art von langen flachen Makkaroni sind Mafaldine mit gewellten Kanten.

Kurze Nudeln

Kurze Nudeln sind eine große Auswahl, die beliebtesten sind die folgenden Sorten.

Penne-Federn sind Röhrchen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 10 mm und einer Länge von nicht mehr als 4 cm. Die Spitzen solcher Nudeln sind schräg geschnitten, weshalb sie einer geschärften Feder ähneln. Ihre Oberfläche kann sowohl glatt als auch gerillt sein.

Ditalini, was auf Italienisch "Fingerhüte" bedeutet. Kleine und sehr kurze Röhrchen.

Rigatoni - kurze und lange Pastatuben, die breiter als Penne sind. Normalerweise gerillt.

Ziti - Bogen leicht gewölbte Tubuli. Kann sowohl kurz als auch lang sein.

Hörner (Ellbogenmakkaroni) - bogenförmige, kleine hohle Röhrchen.

Figured Pasta

Figürliche Nudeln nach italienischer Tradition können in Form und Größe sehr unterschiedlich sein. Nennen wir die beliebtesten und am häufigsten verwendeten Formen von Nudeln.

Rotini - Spiralen, wirklich kleine und kurze "Federn".

Fuzzies sind Spiralen, die länger als Rotini sind und auch zu einer „Feder“ verdreht sind. Sie können von unterschiedlicher Art sein: lang, dünn, kurz und dick.

Kawatappi - sehr ähnlich wie Fuzzy, aber nur länger gestreckt. Innen sind sie hohl und außen gewellt.

Conchilia - Muscheln und wörtlich aus dem Italienischen - "Muschelschale". Sie unterscheiden sich in der Länge und engen inneren Hohlraum.

Lyumak - Schnecken. In der Tat sehen sie dem Schneckenhaus, aus dem es herauskroch, sehr ähnlich.

Farfale - Schmetterlinge. Wir haben einen weniger romantischen und prosaischen Namen gewählt - "Bows".

Der Heizkörper ist kein sehr leckerer und romantisch klingender Name - ein Heizkörper, wegen der Rillen und Rillen auf jeder Makkaroni.

Ruote - das Rad, unsere Pasta dieser Form heißt - "Räder".

Orso - mehr reisähnliche Nudeln.

Wir werden die italienischen Nudelsorten nicht näher betrachten, sondern lediglich einige weitere Namen nennen: Torchio, Gemelli, Malloredas, Kezaritz, Galli-Kreuz, Quadrifiore und Jigli.

Kleine Nudeln (Pasta) für Suppen

Verwenden Sie zum Füllen von Suppen die folgenden kleinen Nudelsorten.

Anelli - kleine flache Locken.

Alphabet - Pasta in Form von Buchstaben.

Coralli - Miniatur-Röhrchen im korallenähnlichen Bereich.

Stellete - Sterne, ähnlich unseren Suppennudeln gleicher Form.

Filini - kurze Streicher.

Nudeln zum Backen

Cannelloni - sehen aus wie lange Röhren mit großem Durchmesser.

Manicotti - lange Röhren, wie Cannelloni, jedoch nur mit kleinerem Durchmesser.

Conquilone - die größte, könnte man sagen, riesige Muscheln.

Conkillia - Muscheln mittlerer Größe.

Lumakoni - große Schnecken.

Lasagne - flache und breite Blätter, deren Kanten sowohl glatt als auch gewellt sein können.

Gefüllte Nudeln - Nudeln mit Füllung

Ravioli - quadratische Knödel aus Nudelteig, sehr ähnlich wie gewöhnliche russische Knödel.

Tortellini - kleine Knödel in Form von Ringen mit verschiedenen Füllungen.

Gnocchi - kleine Knödel gefüllt mit Kartoffelpüree, Käse oder Spinat.

Auf die Frage, was Nudeln sind, antworten die meisten ihrer Fans im Alter von 3 bis 12 Jahren, dass sie bunt sind. In der Tat sind es die Kinder, die solche Nudeln am meisten lieben! Bemalen Sie sie in der Regel mit natürlichen Farbstoffen. So erhält man grüne Nudeln, indem man den Saft von Spinat, Purpurrübensaft und schwarzer Tintenfischtinte hinzufügt.

In Italien lieben sie schwarze Nudeln sehr und nennen sie Pasta Nera. Die Größe, Form und Länge dieser Nudeln hängt ausschließlich von der kulinarischen Vorstellungskraft des Küchenchefs ab, der sie zubereitet.

Wir haben die am häufigsten verwendeten Arten und Sorten von Nudeln in Betracht gezogen. Tatsächlich ist die Auswahl an Nudeln viel größer, als wir uns vorstellen können. Wahrscheinlich wissen die Italiener selbst, mit Ausnahme von Profiköchen, Küchenhistorikern und Nudelproduktions-Technikern, nicht, was Nudeln sind, die in ihrer Heimat so beliebt sind.

http://monateka.com/article/62518/

18 Arten - von Fadennudeln bis Tortellini: der umfassendste Leitfaden für Pasta

Startseite → Lebensmittel → Produkte → 18 Arten - von Fadennudeln bis Tortellini: der umfassendste Leitfaden für Pasta

Anna Ivashkevich

Pasta wird nach Gruppen unterschieden - A, B, C, die wiederum in die höchste, erste und zweite Klasse unterteilt sind. Natürlich ist es besser, die Pastagruppe A zu wählen - sie werden aus Hartweizenmehl hergestellt, enthalten mehr Ballaststoffe und enthalten weniger Stärke. Es ist wichtig für Menschen, die an Diabetes mellitus der ersten und zweiten Art leiden - in groben Mehlnudeln ist der glykämische Index niedriger. Menschen mit Glutenunverträglichkeit sollten sich für Buchweizen- und Reismehlnudeln entscheiden.

Die Farbe der Paste kann in Abhängigkeit von den Farbstoffen im Teig variieren. Nudeln können grün (mit Spinat), lila (mit Zuckerrüben), rot (mit Karotten), orange (mit Kürbis), schwarz (mit Tintenfischtinte oder Trüffel) sein. Pasta ist eine gute Beilage für Fleisch, Fisch, Geflügel, Käse. Beachten Sie die auf der Packung angegebene Garzeit: Je länger diese ist, desto nützlicher sind die Nudeln. Es ist besser, Nudeln al dente zuzubereiten, dh zu wenig zu kochen. So wird der Körper sie länger verdauen und du wirst satt bleiben. Denken Sie daran: nicht aus Makkaroni, sondern aus großen Portionen und fetten Saucen. Es ist bevorzugt, Tomaten, mageres Fleisch oder Fischsauce zu verwenden.

http://the-challenger.ru/eda/produkty/gid-po-makaronam/

Klassifizierung und Auswahl von Pasta

Je nach Qualität und Art des Mehls werden die Nudeln in die Gruppen A, B, C sowie die Klassen 1 und 2 unterteilt. Produkte der Gruppe A werden aus Hartweizenmehl hergestellt; Gruppe B - aus Mehl von Weichweizen mit hohem Glaskörpergehalt; Gruppen B - aus Backweizenmehl; 1. Klasse - Produkte aus Mehl der höchsten Klasse und 2. Klasse - Produkte aus Mehl der ersten Klasse.

Bei der Herstellung von Aromazusätzen oder -verstärkern ergänzen die Gruppe und die Klasse der Produkte den Namen des Zusatzstoffs oder des Verstärkers, z. B. Ei der Gruppe A, Tomate der Gruppe A, 2. Klasse.

Nudeln aller Gruppen und Klassen werden in vier Arten unterteilt: röhrenförmige Produkte - in Form von Röhren mit verschiedenen Längen und Durchmessern; gewindeartig - in Form von Gewinden unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Querschnitts; bandartig - in Form von Bändern unterschiedlicher Länge und Breite; figuriert - gepresst und gestempelt in verschiedenen Formen und Mustern.

Rohrnudeln in Form und Länge werden in drei Untertypen unterteilt: Nudeln, Hörner, Federn. Pasta ist eine Tube mit einem geraden Schnitt von 15-20 cm Länge (kurz) und nicht weniger als 20 cm Länge (lang); Es gibt einfach und doppelt gebogen. Hörner - ein gebogenes Rohr mit einem geraden Schnitt von 1,5-4,0 cm Länge entlang der äußeren Kurve. Federn - Rohr mit einem schrägen Schnitt von 3 bis 10 cm Länge von spitzen bis stumpfen Winkel. Jeder Untertyp wird abhängig von der Größe des Querschnitts in Typen unterteilt. Bis zu 4,0 mm - Trinkhalme, 4,1-5,5 mm - Spezial, 5,6-7,0 mm - Normal und mehr als 7 mm - Amateur. Nudeln und Hörner sind in Strohhalme unterteilt, Special, Normal und Amateur, und Federn sind nur Special, Normal und Amateur. Nudeln mit einer Länge von 5 bis 13,5 cm nennt man Schrott und weniger als 5 cm - Krümel.

Fadenförmige Nudeln (Fadennudeln) werden in Abhängigkeit von der Größe des Querschnitts (in mm) in die folgenden Arten unterteilt: Spinnennetz - nicht mehr als 0,8; dünn - nicht mehr als 1,2; gewöhnlich - nicht mehr als 1,5; Amateur - nicht mehr als 3,0. Entlang der Länge gibt es eine kurze Fadennudel (mindestens 1,5 cm) und eine lange (mindestens 20 cm), einfach oder doppelt gefaltet. Auch produziert Fadennudeln, in Form von Strängen, Nestern, Bögen gelegt. Masse und Größe sind nicht begrenzt. Fadennudeln mit einer Länge von weniger als 1,5 cm gelten als Krümel.

Bandförmige Teigwaren (Nudeln) können lang, doppelt gebogen oder einfach von mindestens 20 cm Länge und kurz von mindestens 1,5 cm Länge sein. Die Oberfläche der Nudeln kann glatt oder gewellt sein; Die Kanten sind gerade, sägenartig und gewellt. Die Breite der Nudeln kann 3 bis 10 mm betragen, die Dicke nicht mehr als 2 mm. Lassen Sie Nudeln in Form von Nestern, Knäueln, Bögen heraus. Nudeln mit einer Länge von weniger als 1,5 cm gelten als Krümel.

Figürliche Produkte produzieren jede Form und Größe. Gepresste Produkte - in Form von Muscheln, Spiralen, Zöpfen, Puppenschalen, Lilien usw.; geprägte Produkte - in Form von Sternen, Buchstaben des Alphabets, Zahnrädern usw. Die maximale Dicke eines Teils der Produkte in der Pause sollte 1,5 mm - gestempelt und 3,0 mm - gepresst nicht überschreiten. Figürliche Produkte, die für diese Art der Form ungewöhnlich sind, beziehen sich auf die verformten.

Neben traditionellen Nudeln mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 12% kommen rohe Nudeln mit einem Feuchtigkeitsgehalt von 28% und einer Umsetzungsdauer von 24 Stunden auf den Weltmarkt.

Das Angebot an Teigwaren wird durch die Erhöhung des Nährwerts und die Schaffung neuer Arten von Produkten für therapeutische und prophylaktische Zwecke erweitert. Produkte ohne Eiweiß werden aus nativem Stärkemais gewonnen und quellen unter Zusatz von Anreicherungsmitteln in Form von Vitaminen der Gruppe B und Glycerinphosphat. Sie haben eine weiße Farbe, werden nach dem Garen transparent, ihre Oberfläche ist stumpf-glatt, auf einem verworrenen Mehl. Geschmack ist neutral, der Geruch fehlt Diätetische Ernährung von Personen mit Niereninsuffizienz.

• Produkte, die mit Kalzium in Form von Lebensmittelkreide oder -schale angereichert sind;

• Produkte mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen mit einem hohen Anteil an Kleiepartikeln oder Vollkorn unter Zusatz von Weizenkeimen;

• pflanzliche Produkte Mosaik mit verschiedenen pflanzlichen Zusatzstoffen: 15% Tomatenmark - Tomate, 30% Spinat und Sauerampfer - Spinat, 15% Karottensaft - Karotte;

• Produkte mit gezielter therapeutischer Wirkung, angereichert mit Kräuterzusätzen: Bioadditive für die Traubenhaut - Traubenprodukte, die die Immunfunktion des Menschen gegenüber den Einflüssen von Strahlung stärken sollen. Kürbis oder Kürbiszusätze und Äpfel in Form von pastösen Bernsteinprodukten wirken sich günstig bei Gastritis und Gallensteinerkrankungen aus Magengeschwüre stimulieren das Herz.

Im Nudelsortiment anderer Länder gibt es Produkte mit verbessertem Geschmack. Also, eine Pille bestehend aus Natriumchlorid - 60%, Gemüsekonzentrat - 20, Glumamat-Natrium - 10, Karamell - 1, Knoblauch - 0,1, Pfeffer - 0,1, Mehl - 0,1, pulverisiert Sojasauce - 5, Glucose - 5%; Vollkornprodukte; Produkte mit Füllstoffen (Fleisch- und Gemüsefüllungen); Kaffee mit Knoblauchgeschmack in Form von fertig zubereiteten Frühstückszerealien, genannt "Nudelchips"; Tiefkühlprodukte. Sie produzieren auch Produkte für die Langzeitlagerung, die in hitzebeständigen Beuteln verpackt und von beiden Seiten mit IR-Strahlen bei 100-160 ° C für 3-4 Minuten bestrahlt werden. Unter Einwirkung von IR-Strahlen kommt es zur Sterilisation von Produkten, wodurch deren Persistenz zunimmt.

Pasta

Nudeln sind getrocknete einfache Weizenteige, die in Form von Bändern (Nudeln), Röhrchen (Nudeln, Hörnern, Federn), Fäden (Fadennudeln) vorgeformt sind.

Sie zeichnen sich durch schnelle und einfache Zubereitung (bis zu 20 Minuten), hohen Nährwert (Proteine ​​- 9-13%, Kohlenhydrate - 70-79, Fett - 1, Mineralstoffe - 0,5-0,9, Ballaststoffe - 0, 1-0,6%), die Möglichkeit einer Langzeitlagerung ohne Verschlechterung der Qualität und der Verbrauchereigenschaften.

Nudelähnliche Produkte waren in der Antike bekannt. Ihre Massenproduktion verbreitete sich jedoch in den XII - XIII Jahrhunderten. in Italien. In Russland wurde 1797 offiziell die erste Makkaroni-Fabrik in Odessa registriert

Die Entwicklung der Teigwarenindustrie begann 1923

Aus Nudeln können Sie eine Vielzahl von Gerichten und Beilagen zubereiten. Sie haben einen hohen Nährwert. Sie enthalten Proteine ​​(9-11,8%), Kohlenhydrate (70–75%), Fette (0,9–2,7%), Ballaststoffe (0,2%) und Mineralien. Der Energiewert von 100 g entspricht 332-3341 kcal oder 1389-1427 kJ.

Um Pasta zu erhalten, wird der Teig geknetet, aus dem die Produkte geformt, getrocknet, dann abgekühlt, sortiert und verpackt werden.

Bei der Zubereitung des Teigs werden Dressers verwendet: Eipulver, Melange, Tomatenmark, Milchprodukte, Aromazusätze.

Nudeln werden aus Weizenmehl wie Makkaroni (erstklassig - Getreide und erstklassig - halb spröde) hergestellt.

Pasta ist in Gruppen unterteilt: A, B, C und die höchste, erste und zweite Klasse.

Gruppe A - Produkte aus Hartweizen: Top, 1., 2. Klasse;

Gruppe B - aus Weichweizen: höchste und erste Klasse;

Gruppe B - aus Backweizenmehl: höchste und erste Klasse.

Die Auswahl der Nudeln hängt von der Qualität des Hauptrohstoffs ab, der für die Herstellung verwendet wird.

Nudeln aus Mehl höchster Güte; 1. Klasse - aus Mehl der ersten Klasse; 2. Klasse - aus dem Mehl der zweiten Klasse.

Pasta wird in verschiedenen Formen, Größen und Durchmessern hergestellt.

Tubular Pasta ist in Hörner, Nudeln, Federn unterteilt - in Form; die Größe des Außendurchmessers - auf die Art.

Sie können kurz sein - nicht mehr als 150 mm und lang - nicht weniger als 200 mm.

Rohrprodukte unterscheiden sich im Querschnitt: Stroh - 4 mm; gewöhnlich - von 4,1 bis 7 mm; Amateur mehr als 7 mm.

Threadlike - Fadennudeln, gewöhnlich, dünn, Amateur. Die Nudeln sind kurz, nicht länger als 15 cm; lang - nicht weniger als 20 cm.

Arten von Fadennudeln: hauchdünn (Durchmesser bis zu 0,8 mm), gewöhnlich (von 0,9 bis 1,5 mm), Amateur (von 1,6 bis 3,5 mm). Bandnudeln. Die Breite der Nudeln ist schmal bis 7 mm; breit - von 7,1 mm: bis zu 25 mm; längs - nicht weniger als 200 mm lang und kurz - nicht mehr als 150 mm.

Teigwaren, Fadennudeln, Nudeln in Form von Strängen, deren Masse und Abmessungen nicht begrenzt sind.

Dargestellte Produkte - Muscheln, Sterne, Spiralen, Alphabet usw. Die Größe dieser Produkte ist nicht standardisiert. Die maximale Dicke sollte jedoch bei geprägten nicht mehr als 1,5 mm betragen. 3 mm - für extrudierte.

Pasta sollte einen Geschmack und Geruch ohne Bitterkeit und Mehltau, Muff haben; Farbe monophon, mit cremefarbener oder gelblicher Tönung; Die Oberfläche ist glatt und glasig in der Pause.

Beim Kochen sollten Nudeln nicht untereinander verkleben, Klumpen bilden, Form verlieren.

Die Luftfeuchtigkeit von Nudeln beträgt 11–13%, der Säuregehalt nicht mehr als 4 ° C und der von Produkten mit Tomatenzusatz nicht mehr als 10 ° C. Die Norm beschränkt sich auf das Vorhandensein von krümelverformten Produkten.

Die Formsicherheit geschweißter Produkte muss mindestens 100% (für Gruppe A) und mindestens 95% (für Gruppen B und C) betragen. Spuren von Neopren, ein muffiger Geruch und Geschmack, erhöhte Feuchtigkeit und Säure sowie Schädlingsbefall sind nicht gestattet.

Lagern Sie Pasta bei einer Temperatur von nicht mehr als 30 ° C ohne Temperaturunterschiede, relative Luftfeuchtigkeit nicht mehr als 70%

Lagerdauer von Nudeln:

• ohne Zusatzstoffe - 24 Monate;

• mit Tomaten- und Eizusätzen - 12 Monate;

• Milchprodukte - 5 Monate;

• mit Weizenkeimen - 3 Monate.

Die Hauptvorteile von Nudeln als Lebensmittelprodukt:
- Langzeitlagerung (mehr als ein Jahr) ohne Verlust des Geschmacks und der ernährungsphysiologischen Eigenschaften
- schnelle und einfache Zubereitung (Garzeit je nach Typ 3 bis 20 Minuten); relativ hoher Nährwert: Ein Gericht aus 100 g trockenen Nudeln befriedigt den täglichen Bedarf des Menschen an Proteinen und Kohlenhydraten um 10-15%
- Hohe Verdaulichkeit der Hauptnährstoffe von Nudeleiweiß und Kohlenhydraten.

Pasta ist ein Produkt aus getrocknetem Weizenteig, geknetet in Wasser.
In russischer Sprache stammt der Begriff "Pasta" von dem italienischen Namen "maccheroni" - Pasta, d.h. röhrenförmige "Paste".
Die Zusammensetzung der Pasta beinhaltet:
- 70-79% verdauliche Kohlenhydrate
- 9-13% Proteine
- etwa 1% Fett,
- 0,5-0,9% mineralische Substanzen
- 0,1-0,6% Faser.
Für die Herstellung von Teigwaren verwendet Mehl höherer Qualitäten, reich an Eiweißstoffen.
Die Verbesserung des Teigwarenangebots erfolgt durch die Einführung nicht traditioneller Rohstoffe in das Rezept: Lebensmittelzusatzstoffe, Farbstoffe, die Verwendung neuer Mehlsorten und Wasser. Um das Sortiment zu verbessern und den wachsenden Bedürfnissen der Kunden besser gerecht zu werden, werden Vitamin- und Mineralstoffzusätze verwendet.

Pasta Klassifizierung
Die Zusammensetzung des Tests:
-Produkte nur aus Hartweizenmehl,
- Teigwaren unter Verwendung zusätzlicher Rohstoffe.
Abhängig von der Mehlsorte:
- Gruppe A - Teigwaren aus Hartweizenmehl der höchsten, ersten und zweiten Klasse,
- Gruppe B - Nudeln aus Mehl von Weichweizen der höchsten und ersten Klasse.
- Gruppe B - Teigwaren aus Weizenmehl der höchsten und ersten Klasse,
- Bestnote - Pasta aus Mehl höchster Güte,
- Erste Klasse - Nudeln aus Mehl der ersten Klasse,
- Zweite Klasse - Nudeln aus Mehl der zweiten Klasse, nur für Gruppe A.

Bei Teigwaren, die unter Verwendung zusätzlicher Rohstoffe hergestellt wurden, ergänzen die Bezeichnung der Gruppe und die Sorten der Teigwaren die für sie einzigartigen Namen.


Abhängig von der Formmethode:
- in Scheiben geschnittene Nudeln in Stücke von Teigband geformt,
- Press-Pasta, geformt mit einer Pasta-Presse,
- gestempelt - Pasta, geformt durch Stempel aus einem Teigband.


Abhängig von der Form der Nudeln werden in die folgenden Arten unterteilt:
Schlauchnudeln:
- Nudeln - röhrenförmige Nudeln in Form einer langen geraden Röhre mit einem geraden oder gewellten (beim Schneiden von getrockneten Gegenständen) Schnitt.
- Hörner - röhrenförmige Nudeln in Form einer kurzen geraden oder gebogenen Röhre mit einem geraden Schnitt;
- Federn - röhrenförmige Nudeln in Form einer kurzen geraden Röhre mit einem schrägen Schnitt.
Die röhrenförmigen Teigwaren werden nach der Größe des Querschnitts in folgende Typen unterteilt: Stroh (bis einschließlich 4,0 mm), gewöhnliche (von 4,1 bis 7,0 mm), Amateur (ab 7,1 mm).
Fadenförmige Nudeln.
Fadennudeln - filamentöse, lange oder kurze Nudeln mit verschiedenen Querschnittsformen.
Die Größe des Querschnitts ist in folgende Typen unterteilt: Bahn (bis zu 0,8 mm), gewöhnliche (von 0,9 bis 1,5 mm), Amateur (von 1,6 bis 3,5 mm).


Bandnudeln.
Nudeln - lange oder kurze Nudeln mit verschiedenen Formen von Kanten und Abschnitten.
Die Breite ist in Typen unterteilt: schmal (bis einschließlich 7,0 mm), breit (von 7,1 bis 25,0 mm).


Dargestellte Makkaroni.
Ohren, Muscheln, Sterne, Ringe, Muscheln, Bögen, Spiralen und andere flache oder lose Teigwaren von komplexer Konfiguration..
Durch die Länge der Produkte:
- lang - nicht weniger als 200 mm,
- kurz - nicht mehr als 150 mm.


Lange Nudeln können einfach oder doppelt gebogen sowie zu Strängen, Bögen und Nestern geformt werden. Die Masse und Größe der langen Nudeln, die in Strängen, Bögen und Nestern gebildet werden, sind nicht begrenzt.
Abhängig von der verwendeten Makkaroni-Matrix:
- mit einer glatten Oberfläche
- gewellte Oberfläche.

http://znaytovar.ru/new889.html

Arten von Nudeln. Arten und Formen von Nudeln

Bevor Sie zur Art gehen, sprechen Sie über die Nudeln.

Pasta (Makkaroni oder Pasta) - ein Produkt von gelber Farbe aus getrocknetem oder frischem Teig. Klassischer Nudelteig wird aus Weizenmehl und Wasser hergestellt.

Für meine Rezepte wähle ich nur Nudeln aus Hartweizen. Solche Nudeln sind nur von Vorteil.


Was ist der Unterschied zwischen weichen Mehlnudeln und harten Nudeln?
Aus welchen Nudeln wird kein Arsch wachsen?
Wie kaufe ich hochwertige Pasta, die nicht zu teuer für italienische Wurzeln ist?
Die Antworten auf diese und andere Fragen im Artikel.
"Wie wählt man die richtige Pasta?".

Pasta wird nicht nur aus Weizenmehl hergestellt. Beispielsweise werden zur Herstellung von Soba-Nudeln, Udon oder Funchoz bei der Herstellung von Teigwaren, Buchweizen- oder Reismehl sowie Stärke, die aus Bohnen gewonnen wird, anstelle von oder in Verbindung mit Weizenmehl zugesetzt.

Sie können den Zustand auswählen, in dem sich Pasta befindet.
Es gibt also drei Arten von Nudeln:

  • Trocken
    Klassische trockene Pasta, die im Laden gekauft werden kann. Lagerung von sechs Monaten bis drei Jahren.
  • Frisch
    Paste in Form von nicht getrocknetem Teig. Ein bis zwei Tage gelagert, aber meistens direkt nach dem Kochen gekocht.
  • Vervollständigen
    Fertige Nudeln, die mit Füllung, Sauce, Gewürzen gefüllt sind. Isst sofort. Für eine lange Zeit wird nicht gespeichert.
  • Spinat;
  • Hühnereier;
  • Tomatenmark;
  • Tintenfisch;
  • andere Farbstoffe.

Farbige Nudeln. Quelle seriouseats.com

In Italien wird das getrocknete Produkt aus Mehl und Wasser "Teig" (italienische Pasta) genannt. Der russische Name "Makkaroni" kommt vom griechischen "Makaroni", was "Lebensmittel aus Gerstenmehl" bedeutet. Im Laufe der Zeit klebte der Name an der ganzen Gruppe von Nudeln.

Pasta ist auf der ganzen Welt verbreitet und hat sich zu einer kulinarischen Basis für viele Rezepte entwickelt. Pastagerichte sind in der italienischen, europäischen, asiatischen und vegetarischen Küche beliebt.

Verschiedene Formen und Arten von Nudeln

Arten und Arten von Nudeln (Pasta) unterscheiden sich:

  • Form;
  • Lang;
  • Farbe;
  • Dick;
  • Art von Mehl;
  • Zutaten in der Zusammensetzung;
  • Garzeit bis fertig;
  • Die Fähigkeit, die Sauce auf der Oberfläche zu absorbieren und zu halten;

Alle diese Parameter unterteilen die Nudeln in Hunderte von Sorten. Einige Arten sind nur einem engen Kreis von Köchen bekannt und werden in teuren Restaurants oder Haushalten zubereitet. Andere Nudelsorten sind weltweit bekannt und gefragt.

Es wurden verschiedene Formen von Nudeln erfunden, um eine andere Sauce, Soße und Saft von Fleisch, Fisch oder Gemüse auf der Oberfläche festzuhalten und zu verteilen. Viele der Nudelsorten wurden speziell für eine bestimmte Art von Sauce oder Gericht hergestellt.

Einige Arten und Formen von Nudeln

Im Jahr 2015 begann ich mit der Zusammenstellung einer Liste von Nudelsorten. Immer noch kann man es nicht ausfüllen und zu einem logischen Ende bringen. Aber werfen Sie das Thema nicht.
Die Liste der Nudelsorten und Rezepte für diese befindet sich im Füllungszustand.

Separat stelle ich fest, dass die in den Beschreibungen angegebene Garzeit ungefähr ist. Beachten Sie vor dem Garen der Nudeln die Angaben auf der Verpackung.

Damit die Nudeln nach dem Kochen nicht zusammenkleben,
Ich empfehle etwa 9 einfache Regeln zu lesen.
Sie erfahren auch, was „al dente“ ist?
Wie und wie viel lange und kurze Pasta kochen?
Wann Nudeln waschen ist eine Sünde und wann nicht so viel?

Denken Sie vor dem Kauf daran, dass Nudeln in Rezepten leicht durch eine ähnliche Ansicht derselben Gruppe ersetzt werden können.

Sie können die Größe der Nudeln anhand des Namens und insbesondere anhand der italienischen Endung bestimmen:

  • -oni - groß
  • -ette oder -etti - klein
  • -klein

Arten von Nudeln können nach der Form in 6 Kategorien unterteilt werden:

Lange Nudeln

Art der Makkaroni (Nudeln)

Capellini (italienische Capellini)

Definition, Form und Größe

Capellini ist eine lange und extrem dünne Paste. Eine der dünnsten Nudelsorten.
Die ungefähre Dicke von Makkaroni 0,9 - 1,1 mm.

Größe der Nudeln (Pasta) Capellini

Beschreibung und Geschichte

Capellini erfand im Norden Mittelitaliens. Übersetzt aus dem Italienischen "сapellino" - bedeutet ein Haar oder dünnes Haar.

Diese Art von trockener Paste wird aufgrund ihrer dünnen Form als „Venushaar“ (italienisch: Capelvenere) bezeichnet. Aber die Italiener machten Pasta, die noch dünner ist. Sie nannten es "Drips di Angelo" (italienisch: Capelli d’angelo), was "Engelshaar" bedeutet.

Eigenschaften

Traditionell werden Capellini-Nudeln aus Hartweizenmehl hergestellt. Dies verleiht den dünnen langen Nudeln eine schöne goldene Farbe.

Was wird kombiniert und wie wird es serviert?

Capellini ist perfekt für leichte Saucen oder Suppen.

In Italien wird das beliebte Futter in Form von Nestern angeboten, in deren Mitte die Füllung mit Fleisch und Gemüse liegt, und anschließend die Sauce eingießen. In der Nähe von Neapel wird Capellini in Fleisch- und Gemüseaufläufen verwendet und in Suppen gebrochen.

Gekochte Capellini mit Gemüse und Paprika. Quelle pccmarkets.com

Wie viel zu kochen

Bis zur Fertigstellung: 3 Minuten.
Al dente: 2 Minuten

Capellini Nudelrezepte (Capellini)

noch nicht gekocht

Fadennudeln (ital. Fadennudeln;)

Form:
Lange und eher dünne Paste mit rundem Querschnitt (von 1,4 mm bis 2 mm Durchmesser).

Beschreibung:
Diese Art von trockenen Nudeln gilt als eine der ältesten. Die erste Erwähnung der Nudeln stammt aus dem Jahr 1338. Zu dieser Zeit hielt der berühmte Koch Barnaba da Reatinis, der das Buch „Sammlung von Produkteigenschaften“ schrieb, in seinen Aufzeichnungen fest, wie weit diese Art von Nudeln in Norditalien verbreitet war. In jeder Region wurden die Nudeln auf ihre Weise genannt: "Orati" in Bologna, "Minutelli" in Venedig, "Fermentini" in Reggio Emilia und "PanCardelli" in Mantua.

Auf Russisch übersetzt bedeutet das Wort "Fadennudeln" "Würmer".

Eigenschaften:
Aussehen ähnelt klassischen Spaghetti, aber die Nudeln sind in Länge und Breite kleiner. Es wird auch in Form von "Nestern" und in gebrochener Form hergestellt.

Kombiniert und serviert:
Traditionell serviert mit leichten Tomatensaucen oder mit Saucen auf Fisch- oder Meeresfrüchtebasis. Auch Nudeln eignen sich hervorragend für Salate, und außerdem ist es nicht schlecht mit Gemüsesauce mit Zusatz von Zucchini (Zucchini), Auberginen und Paprika kombiniert.

Kochzeit: 14 Minuten. Garzeit "al dente": 12 min.

Rezepte mit Fadennudeln (Vermicelli):

Spaghetti (italienisch. Spaghetti)

Form: Lange und dünne Paste mit rundem Querschnitt (von 1,8 mm bis 2 mm Durchmesser).

Beschreibung: Spaghetti sind ohne Zweifel das inoffizielle Symbol der italienischen Küche und die berühmteste und beliebteste Nudelsorte der Welt.

Dieses Format von langen trockenen Nudeln wurde ursprünglich in Süditalien in Städten wie Neapel, Genua und Ligurien hergestellt.

Eine der ersten offiziellen Referenzen in der Geschichte der Entstehung von Spaghetti war der Name "Spaghetto", der 1819 unter der Autorschaft von Nicolo Tommameo und Bernardo Bellini im ersten Wörterbuch der italienischen Sprache eingetragen wurde. Das Wort "Spaghetto" war eine winzige Ableitung des Wortes "Spago" (ital. Spago), was in der Übersetzung "Schnur" oder "Schnur" bedeutet, und wurde im Zusammenhang beschrieben: soprakapellini (sopracapellini) ".

Am 1. April 1957 präsentierte der britische Fernsehsender BBC der Öffentlichkeit den Dokumentarfilm Spring Harvesting Spaghetti. Alles wäre nichts, wenn es nicht ein "aber" gäbe. In dieser Geschichte wurde erzählt, wie es den Makkaroni dank der langjährigen Arbeit der Agronomen gelang, Nudeln von gleicher Länge und Dicke zu züchten. Nicht jeder schätzte den Humor und am Tag nach der Sendung fiel eine große Anzahl von Anrufen aus dem BBC-Studio von denjenigen ab, die Nudelbäume kaufen wollten.

Eigenschaften: Universelle Ansicht der Paste.

Die Länge der Spaghetti betrug anfangs ca. 50 cm. Heutzutage wurde die Länge zum bequemen Kochen auf ca. 24-27 cm reduziert, aber Sie können Spaghetti in alten Größen in den Regalen der Geschäfte finden oder sie online bestellen, zum Beispiel meterlange Spaghetti für Liebhaber.

Kombiniert und serviert: Spaghetti gelten mit ihrer optimalen Dicke als universelle Nudelsorte. Sie passen perfekt zu satten und dicken Saucen auf der Basis von Tomaten oder Fisch sowie zu milden und leichten Sahnesaucen auf der Basis von Sahne, Weich- und Hartkäse sowie Meeresfrüchten.

Garzeit: 12 Minuten. Garzeit "al dente": 10 min.

Spaghetti-Rezepte:

Spaghetti (italienisch. Spaghettini)

Form: Lange und dünne Paste mit rundem Querschnitt (von 1,63 bis 1,70 mm). Dezenter im Vergleich zu Spaghetti.

Beschreibung: Trockene Langnudeln kommen aus Süditalien, genauer gesagt aus der Stadt Neapel

Eigenschaften: Universelle Ansicht der Paste.

Kombiniert und serviert: Traditionell werden leichte Saucen zusammen mit Spaghetti auf Olivenölbasis serviert, um ihre Eleganz nicht zu beeinträchtigen. Kenner der guten Küche raten davon ab, Käse zu verwenden, auch mit geriebenem Parmesankäse bestreuen. Für dieses Pasta-Format, das dem Süden Italiens eigen ist, empfehlen wir jedoch verschiedene leichte pikante Saucen.

Ideal in Kombination mit einer Vielzahl von Meeresfrüchten, mit der Zugabe von Oliven, die zusammen eine interessante und köstliche Harmonie von mediterranen Aromen bilden. Auch für dieses Nudelformat gelten warme und kalte Saucen aus frischen Tomaten, verschiedenem Gemüse und Grün als geeignet.

Garzeit: 9 Minuten. Garzeit "al dente": 7 min.

Rezepte mit Spaghetti (italienisch. Spaghettini):

Spaghetton (italienisch. Spaghettoni)

Form: Lange und dünne Paste mit rundem Querschnitt.

Beschreibung: Spaghetton ist eine lange, trockene Pasta, die klassischen Spaghetti ähnelt, aber einen großen Durchmesser hat. Es gibt auch Sorten dieser Paste, die 2-mal länger als die Länge der Spaghetti sind. Diese vergrößerte Ansicht wirkt beim Servieren von Speisen eindrucksvoller und befriedigender.

Merkmale: Trotz der großen Dicke behält diese Art von Pasta die Länge und Flexibilität klassischer Spaghetti. Universelle Art von Nudeln.

Kombiniert und serviert: Spaghetton perfekt kombiniert mit verschiedenen Saucen, von leicht bis raffiniert.

Erstaunlicherweise enthüllen und betonen sie den Geschmack von gesättigten Soßen, zum Beispiel Fisch, und außerdem von Pikantem mit einem ausgeprägten Geschmack und Aroma von Knoblauch und rotem Pfeffer.

Diese Art von Nudeln eignet sich auch gut zum Kochen von Gerichten mit Kürbisblüten, mit Lamm- oder Rindfleischsauce, Hühnerleber oder Innereien oder Muscheln. Das heißt, im Großen und Ganzen ist diese Art von Pasta wie Spaghetti eine ziemlich universelle Art von Pasta.

Kochzeit: 13 Minuten. Garzeit "al dente": 11 min.

Rezepte mit Spaghetton (Spaghettoni): -

Bukatini (italienische Bucatini)

Form: Lange Paste (ca. 25-30 cm), äußerlich einem Strohhalm ähnlich. Es hat eine ähnliche Form wie lange und gerade Rohre mit einer Dicke von 0,98 bis 1,08 mm und einem Durchmesser von 3 bis 4 mm. und eine Breite von ungefähr 3-4 mm.

Beschreibung: Bukatini, auch bekannt als Peructelli (italienisch. Perchatelli), erschien zuerst in Neapel und gehört zu einer Gruppe von langen trockenen Nudeln. In der Übersetzung bedeutet "bucato" durchbohrt oder voller Löcher.

Oberflächlich ähneln dicke Spaghetti, aber mit einem hohlen Kern.

Bukatini wird oft in der gesamten Provinz Latium serviert und ist in Rom besonders beliebt.

Merkmale: Art der Pasta mit einer hohlen Mitte.

Kombiniert und serviert: Die am besten geeignete Sauce für Bukatini ist Amatrichiana-Sauce mit Lende und Tomaten.

Auch Gemüsedressings aus Tomatensauce mit Paprika, Auberginen, Zucchinikürbis, Oliven und ein wenig Kapern eignen sich gut für diese Art von Pasta.

In der italienischen Küche werden diese Nudeln oft mit Fleisch, Gemüse, Käse, Eiern und Sardellen serviert.

Garzeit: 11 Minuten. Garzeit "al dente": 9 min.

Rezepte aus Bukatini (italienische Bucatini):

Maccheroncini (italienische Maccheroncini)

Form: Lange und dünne Paste mit rundem Querschnitt. In der Größe mehr als Bukatini.

Beschreibung: Maccheroncini ist eine lange trockene Pasta, die eine kreative Interpretation von Pasta wie Maccheroni (Maccheroni, eine der beliebtesten Pastasorten in Italien) ist.

Die McKeroncini-Form lässt Raum für kulinarische Fantasie. Einerseits haben sie eine Standardlänge von klassischen Spaghetti, andererseits haben sie einen hohlen Kern, der eher für kurze Nudelsorten typisch ist.

Eigenschaften: Eine einzigartige Kombination von Eigenschaften von langen und kurzen Nudeln. Nudelsorte mit einer hohlen Mitte.

Kombiniert und serviert: Aufgrund seiner Struktur passt Macheroncini perfekt zu dicken Fleisch- und Fischsaucen sowie leichten Gemüsesaucen.

Sie können sie auch mit leichten Tomatensaucen servieren, die mit Oregano und Basilikum gewürzt sind.

Kochzeit: 8-9 Minuten. Garzeit "al dente": 7 min.

Rezepte mit Macheroncini (italienische Maccheroncini):

Bavette (ital. Bavette)

Form: Lange und relativ dünne Paste. Es sieht aus wie Spaghetti, unterscheidet sich jedoch in einer flachen Form.

Beschreibung: Bavette (Bavette) ist eine lange, trockene und dünne nudelförmige Paste. Zum ersten Mal wurde diese Art von Nudeln an der Nordküste des Ligurischen Meeres in einer der kleinsten Regionen Italiens - Ligurien - hergestellt.

Eigenschaften: Durch die gepresste Form hält die Paste die Sauce gut an der Oberfläche und lässt die gesamte Palette an Geschmack und Aroma des Gerichts erkennen.

Kombiniert und serviert: Bavette wird ausgezeichnet, auch wenn es gekocht und einfach mit hart geriebenem Käse bestreut wird. Wie dem auch sei, diese Art von Nudeln eignet sich hervorragend für die Pesto Genovese-Sauce (Pesto-Sauce) mit einem reichen Basilikumaroma und einem farbenfrohen Käsearoma.

Bavette wird auch großartig sein, wenn es in Meeresfrüchtesauce serviert wird.

Im Großen und Ganzen ist diese Art von Nudeln universell und für viele Saucen von Gemüse oder Fisch geeignet, die mit langen Nudeln serviert werden.

Garzeit: 12 Minuten. Garzeit "al dente": 10 Minuten.

Bavette Rezepte:

Linguine (italienische Linguine)

Form: Lange dünne Paste. Auch "Nester", aber klein. Es sieht aus wie dünne Streifen mit einer Dicke von 1,4 mm bis 1,60 mm. Näher an den Spaghetti, aber etwas abgeflacht.

Beschreibung: Linguine (italienisch. Linguine, was Schilf bedeutet) ist eine klassische italienische Pasta in Form von dünnen Streifen großformatiger Nudeln vor der Küste des Tyrrhenischen Meeres im Verwaltungsgebiet Neapel - Kampanien (italienisch: Kampanien).

Eigenschaften: Ähnlich wie Spaghetti, aber anders schmuddelig. Auch in Form von "Nestern" hergestellt.

Kombiniert und serviert: Ein wunderbarer Geschmackseffekt wird durch die Kombination von Linguine mit Saucen auf der Basis von frischen Tomaten erzielt. Eine gute Kombination zu dieser Paste ist auch die Zugabe von frischem Gemüse und scharfer Sauce mit Knoblauch und Fisch.

Dieses Format der Pasta wird auch perfekt in Saucen mit dem Zusatz von Meeresfrüchten und Schalentieren, Sahnesaucen auf Basis von Sahne oder Mascarpone-Käse kombiniert.

Linguine wird oft mit Meeresfrüchten oder Pesto-Sauce serviert.

Garzeit: 12 Minuten. Garzeit "al dente": 10 min.

Rezepte mit Linguine (Italienisch. Linguine): -

Fettucine (Italienisch. Fettuccine)

Form: Unserer Meinung nach ist die Tagliatelle auch eine Art Makkaroni-Nester. Dünne lange und flache Teigstreifen von ca. 7-8 mm Breite. Pasta ist ähnlich wie die Tagliatelle, hat aber eine größere Breite. In eine Art "Nest" eingewebt.

Beschreibung: Fettucina ist eine der beliebtesten Nudelsorten in Rom. Dieses Stück der italienischen Küche hat seinen Namen aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit mit Bändern von der italienischen "Fettuccia", was "Band" bedeutet, erhalten.

Normalerweise werden in Italien für die Herstellung dieser Art von Nudeln frische oder hausgemachte Nudeln verwendet. Auf den italienischen Märkten können Sie jedoch vorgetrocknete Nester kaufen.

Diese Art von Pasta ist in den USA sehr beliebt, besonders das berühmteste "italienische" Gericht ist "Fettuccine Alfredo", das in Italien praktisch nicht bekannt ist. Dieses Gericht wurde in Italien vom Eigentümer eines römischen Restaurants, Alfredo Di Lelio, erfunden. Es ist bemerkenswert, dass dieses Rezept in Italien nicht weit verbreitet war und nicht in den Bereich der traditionellen nationalen Küche fiel.

Außerhalb Italiens ist dieses Gericht sehr beliebt geworden und insbesondere zu einer Art Zeichen für ein gutes Leben in Rom geworden. Zahlreiche amerikanische Touristen, die nach Italien kommen, suchen nach Restaurants, in denen sie die „echte“ Fettucina genießen können, und sind oft enttäuscht, dass dieses Gericht fehlt.

Eigenschaften: Die raue und leicht poröse Textur der Nudeln in Kombination mit der optimalen Breite der Nudeln hält die Sauce perfekt auf ihrer Oberfläche und ermöglicht es, alle Geschmacksnuancen zu maximieren.

Kombiniert und serviert: Der delikate Geschmack von dünn gerolltem Teig kann durch kräftige Noten von pikanten Tomaten und Fischsaucen ergänzt werden.

Fettuccine wird auch mit leichten Saucen aus frischem Gemüse, Kräutern und unter Beigabe von Garnelen serviert.

Kochzeit: 6-7 Minuten. Garzeit "al dente": 5-6 min.

Rezepte mit Fettuccine (Fettuccine):

Tagliatelle (Italienisch. Tagliatelle)

Form: Nudelnester. Eine lange flache Pastenbreite von 6,5 mm - 10 mm. Die Form ist Fettuccine (Fettuccine) sehr ähnlich, unterscheidet sich jedoch in der geringeren Breite der Teststreifen. In eine Art "Nest" eingewebt.

Beschreibung: Tagliatelle (italienisch. Taglirelle, aus dem Italienischen. Tagliare, was "geschnitten" bedeutet) ist eine traditionelle lange trockene italienische Pasta mit hinzugefügten Eiern, die ursprünglich aus der Region Emilia-Romagna stammen. Eine der Sorten der Eiernudel-Tagliatelle sind Pizzocheri (italienisch: Pizzoccheri) - flache Nudeln, die zu 80% aus Buchweizenmehl und zu 20% aus Weizen bestehen.

Der Legende nach wurde die Tagliatelle 1487 in der Renaissance von einem italienischen Koch Zafiran erfunden. Die romantische und virtuose Köchin ließ sich von Lucrezia Borgias hellem und lockigem Haar inspirieren und machte eine Paste zu Ehren ihrer Verlobung mit Alfonso I d’Este. Diese Art von Pasta erhielt den Namen Tagliolini di Pasta e Sugo (Teig Talolini mit Zafirana-Rezept) und wurde zu Silbergerichten gereicht.

1972 verzeichnete die Akademie der italienischen Küche und der Orden von Tortellino feierlich und offiziell in der Industrie - und Handelskammer von Bologna ein Rezept für die Herstellung von Tagliatelle und sicherte ihnen eine Breite von 8 mm zu, insbesondere sollte es 0,0127 Teile der Höhe des Azinelli - Turms (Torre degli Asinelli) betragen ).

Heutzutage kann Tagliatelle als typische Pasta Norditaliens der Stadt Bologna (italienisches Bologna) angesehen werden. Sie wurde zu einer Art Personifikation der Stadt.

Eigenschaften: Aufgrund seiner porösen und rauen Textur und flachen Form hält Tagliatelle jede Art von Sauce gut auf der Oberfläche. Sehr oft in Form von "Nestern" hergestellt.

Kombiniert und serviert: Diese Art von Pasta wird perfekt mit dicken Saucen von Rindfleisch, Kalbfleisch, Schweinefleisch und Kaninchen kombiniert.

Tagliatelle eignet sich auch gut zu Mascarpone-Frischkäse, Bolognese-Sauce oder verschiedenen Fischsaucen.

Kochzeit: 6-7 Minuten. Garzeit "al dente": 5-6 min.

Rezepte mit Tagliatelle (italienische Tagliatelle): -

Pappardelle (Italienisch. Pappardelle)

Form: das gleiche "Nest" von Nudeln, nur groß. Lange Nudeln in Form eines flachen Bandes trockener Nudeln von ca. 12-13 mm Breite.

Die Breite frischer Nudeln kann 20-30 mm erreichen.

Beschreibung: Pappardelle (Pappardelle) ist eine der breitesten Arten der flachen Eipaste. Der Ursprung des Verwaltungszentrums von Florenz - Toskana (Italienisch. Toskana). Das italienische Verb "pappare" gab den Namen dieser Nudel, was "fröhlich und mit Vergnügen essen" bedeutet.

Eigenschaften: Pappardelle wird oft nur so lange gekocht, bis sie weich ist. Danach werden sie aus der Pfanne genommen, riesige „Nester“ werden in die Sauce gegeben und warten bis sie fertig sind. So nehmen breite Nudeln die Sauce besser auf und werden appetitlicher und aromatischer.

Auch Pappardelle ist das größte aller Formate von langer Eipaste.

Kombiniert und serviert: In der Toskana gibt es 2 klassische Rezepte mit Papardelle: mit geschmortem Kaninchen oder Kanincheneintopf und geschmorter Entensauce.

Diese Art von Nudeln ist jedoch perfekt mit Bohnen oder Pilzen kombiniert.

Papardelle harmoniert perfekt mit Fisch, Gemüsesaucen sowie Garnelen oder Hummer mit Spinat.

Kochzeit: 7-8 Minuten. Garzeit „al dente“: 6-7 min.

Rezepte mit Pappardelle (italienisch. Pappardelle): -

Mafaldine (ital. Mafaldine)

Form: Lange bandartige Paste mit gewellten Rändern. Die Breite der Teigwaren beträgt ungefähr 14 mm, die Dicke des glatten Teils beträgt 0,9 bis 1 mm und der wellenförmige Teil beträgt ungefähr 1,3 bis 1,4 mm. Die Form von Mafaldine sieht aus wie ein langes Band mit gewellten Kanten.

Beschreibung: Mafaldine ist eine trockene, lange Paste mit charakteristischen Wellenrändern. Diese Art von Nudeln wurde in Neapel geprägt und hieß damals "Rich Fettuccella".

Mafaldine wurde zu Ehren von Anna Romana von Savoyens Mafalda Maria Elisabettas Prinzessin hergestellt und nannte sie zu ihren Ehren "Reginetta" (ital. Reginette, was "Königin" bedeutet) oder "Mafaldine". Ähnlich wie die gewellte Spitze, mit der die Outfits der Königin besetzt waren, können diese Nudeln wirklich als "königlich" bezeichnet werden.

Eigenschaften: Nach dem Garen haben sie eine charakteristische und ungleichmäßige Konsistenz, die auf einem glatten und welligen Teil der Paste variiert wird. Ein weiteres Merkmal dieser Art von Pasta ist die Fähigkeit, die hinzugefügte Sauce auf der Oberfläche des wellenförmigen Teils zu "speichern".

Universelle Art von Nudeln.

Kombiniert und serviert: Mafoldine eignet sich sehr gut für festliche Gerichte.

Diese Art von Pasta ist vielseitig einsetzbar. Sie können sie mit Wildsaucen, Fischsaucen auf Meeresfrüchtebasis und Sahnesaucen auf Basis von Weichkäse mit Gewürzen wie Curry, Safran oder Ingwer würzen.

Garzeit: 9 Minuten. Garzeit "al dente": 7 min.

Rezepte mit Mafaldine: -

Kurze Nudeln

Fusilli (italienische Fusilli)

Form: Zeigt von sich aus 3 die auf einer Spirale verbundenen und verdrehten Klingen des Tests an. Es ist ungefähr 6 bis 15 mm breit, 40 bis 70 mm lang und hat einen Durchmesser von ungefähr 10 mm.

Beschreibung: Fusilli (italienisch. Fusilli, in Übersetzung kleine Spiralen) - traditionelle italienische Pasta in Form einer Spirale aus Hartweizen.

In alten Zeiten wurde Fusilli von Hand gefertigt und dieses Handwerk wurde nach den Traditionen von Mutter zu Tochter weitergegeben. Pasta durch schnelle Bewegung um Stricknadeln verdreht. Aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit dieser Spinnbewegung wurde diese Art von Nudeln nach dem italienischen Wort "Fuso" benannt, was "Spindel" für Wollfäden bedeutet.

Eigenschaften: Fusilli werden manchmal mit natürlichen Farbstoffen wie Spinat oder Rüben in verschiedenen Farben gefärbt. Aufgrund der gedrehten Form hält diese Paste jede Sauce auf ihrer Oberfläche perfekt zurück.

Eine der universellen Arten von kurzen Nudeln.

Kombiniert und serviert: Fusilli perfekt kombiniert mit Saucen aller Art. Diese Pasta bietet viele Möglichkeiten für kulinarische Experimente. Fleisch- und Sahnesaucen sowie Saucen auf der Basis von Käse, Tomaten, Auberginen, Zucchini, Pfeffer, Oliven usw. - alles perfekt für Fusilli. Sie können auch zur Zubereitung von Salaten verwendet werden.

Garzeit: 11 Minuten. Garzeit "al dente": 9-10 Minuten.

Rezepte aus Fusilli (italienisch. Fusilli):

Girandole (italienisch. Girandole)

Form: Ebenso wie Fusilli stellt es sich als 3 gespleißte und spiralförmig gerollte Teigblätter dar, ist jedoch dünner und kürzer in der Form.

Beschreibung: Girandole erhielt seinen Namen aufgrund der Ähnlichkeit mit dem Kinderspielzeug Girandola, einem bunten Windrad.

Diese Art von Nudeln gehört zu den jüngeren "Schwestern" Fusilli.

Eigenschaften: Neben Fusilli gelten sie als eine der universellen Arten von Kurznudeln. Unterschiedlich sind die verkürzten Größen und die kürzere Vorbereitungszeit.

Kombiniert und serviert: Verdrehte Spiralen halten die Sauce sehr gut auf der Oberfläche und decken sie mit einer einzigen Palette erstaunlicher Aromen auf.

Dzhirandole perfekt mit einer dichten und hellen und leichten und unauffälligen Saucen kombiniert.

Garzeit: 6 Minuten. Garzeit „al dente“: 5 Minuten.

Rezepte aus Girandole (italienische Girandole): -

Penne rigate (italienisch. Penne rigate), in unseren „Federn“.

Form: Kurze Paste mit schrägen Schnitten auf einer diagonalen und einer Gratoberfläche. Der Durchmesser beträgt ca. 8-10 mm, die Länge 35-40 mm und die Dicke 1,2 bis 1,3 mm.

Beschreibung: Penne Rigate ist eines der am häufigsten verwendeten Kurznudelformate in Italien. Diese Art von Makkaroni erhielt ihren Namen wegen ihrer äußerlichen Ähnlichkeit mit uralten Schreibfedern (italienisch „Penna“, übersetzt als Feder).

Wie viele andere Nudelsorten wurde Penne in Süditalien in der Region Kampanien (italienisch: Kampanien) erfunden. In anderen Regionen des Landes werden sie auf ihre eigene Weise genannt. In Umbrien wurden sie beispielsweise "Spole" (italienisch "Spole", was "Shuttle-Händler" bedeutet) und etwas südlich "small" (italienisch "Maltagliati", was "schlecht geschnitten" bedeutet) genannt.

Penne ist auch nach Form unterteilt in:

  • Rigate (gerippt, Streifen);
  • Lisce (glatt);
  • Piccole (klein).

Die gesamte Penne-Paste hat eine charakteristische Hohlrohrform mit diagonalen Schnitten, unterscheidet sich jedoch nach Art (es gibt mehr als 10), wie z.

  • Penne rigate (italienisch. Penne rigate) - Federn mit gerippter Oberfläche; Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 10 mm, Länge 35-40 mm, Dicke von 1,2 bis 1,3 mm;
  • Penne liche (ital. Penne lisce) - Federn mit glatter Oberfläche. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 10 mm, Länge 35-40 mm und Dicke von 1,2 bis 1,3 mm.
  • Pennet (ital. Pennette) - reduzierte Federn mit gerippter oder glatter Oberfläche. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 5-6 mm, Länge 12-13 mm und Dicke von 1,1 bis 1,2 mm;
  • Penne mezzane riggat (italienisch. Penne mezzanerigate) - Federn mit gerippter Oberfläche. Unterscheiden sich von Penne rigate durch vergrößerte lange und verringerte Breite. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 7 mm, Länge 36-37 mm, Dicke 1,2-1,3 mm;
  • Penne mezzane liche (italienisch. Penne mezzane lisce) - Federn mit glatter Oberfläche. Unterscheiden sich von Penne lisce vergrößerte lange und verringerte Breite. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 7 mm, Länge 36-37 mm, Dicke 1,2-1,3 mm;
  • Penne a Candela (italienisch. Penne a Candela) - Federn mit glatter Oberfläche. Unterschiedlich zu Penne lisce vergrößert sich die Dicke und verkürzt sich die Länge. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 13 mm, Länge 42 mm, Dicke von 1,2 bis 1,35 mm;
  • Penne piccolle riggat (italienisch. Penne piccolerigate) - noch kleinere Federn mit gerippter Oberfläche im Vergleich zur Pennette riggat. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 5 mm, Länge 31-32 mm, Dicke 1,1-1,2 mm;
  • Penne piccolle liche (italienisch. Penne piccolelisce) - noch kleinere Federn mit glatter Oberfläche im Vergleich zur Pennette rigate. Ungefähre Abmessungen: Durchmesser 5-6 mm, Länge ca. 34 mm; Dicke beträgt 1-1,1 mm.

Besonderheiten: Diese Nudelsorte wurde von Anfang an als Grundlage für kulinarische Experimente und Experimente konzipiert. Dies wird durch eine Vielzahl von Formvarianten dieser Paste bestätigt.

Sie können zu jeder Sauce greifen.

Kombiniert und serviert: Penne Rigate passt sehr gut zu einer Vielzahl von Saucen, darunter klassische Tomaten oder Fleisch sowie Sahne, Käse und Fisch. Im Gegenzug eignen sie sich hervorragend zum Kochen aller Arten von Aufläufen.

Penne Rigats Uniform muss zum Beispiel im klassischen Boscaiola-Nudelrezept mit getrockneten Steinpilzen und Schinken enthalten sein.

Garzeit: 11 Minuten. Garzeit "al dente": 10 Minuten.

Rezepte mit Penne Rigate (italienisch. Penne rigate):

Cavatappi (italienisch. Cavatappi, Rus. Shtopor) oder Chelentani (italienisch. Cellentani)

Form: Kurzgerippte Spinnpaste mittlerer Dicke. Im Aussehen ähnelt es einem Korkenzieher oder einer Feder. Länge ca. 35 mm und Dicke von 0,9 bis 1,1 mm.

Beschreibung: Kawatappi oder anderswo Chelentani ist der Marktführer für Saucen unter den beliebten Nudeloptionen. Aufgrund des gerippten Erscheinungsbilds, des Durchgangslochs und der Form der Feder kann diese Art von Pasta die Zutaten der Sauce wie Fleisch- und Fischstücke festhalten.

Eigenschaften: Eine der vielseitigsten Arten der Kurzpaste. Die Form und Struktur erlauben es, jede Sauce auf der Oberfläche zu halten.

Kombiniert und serviert: Alle Arten von Saucen aus Gemüse, Fleisch, Fisch, verschiedenen Käsesorten usw. Auch zum Kochen von Aufläufen geeignet.

Rezepte von Chelentani eignen sich für jede Veranstaltung, sei es eine festliche Feier oder nur ein reguläres Abendessen.

Kochzeit: 10 Minuten. Garzeit "al dente": 8-9 Minuten.

Rezepte mit Cavatappi (italienisch. Cavatappi), Chelentani (italienisch. Cellentani):

Pipe Rigate (italienisch. Pipe Rigate) oder in unserer „Schnecke“

Form: Kurze Paste, die der Form eines Schneckenhauses ähnelt. Länge ca. 25 mm, Dicke 1,2-1,4 mm.

Beschreibung: Pipa Rigate ist eine der raffiniertesten Arten von trockener Kurzpaste. Mit ihrem Auftritt fördert sie kulinarische Erlebnisse und Kreativität.

Der Ort des Auftretens dieses Pastaformats konnte nicht genau bestimmt werden. Es wird vermutet, dass Pipa zum ersten Mal in Rom auftrat. Eine andere Ansicht legt nahe, dass diese Paste aus dem nördlichen Teil Mittelitaliens stammt.

Neben Pine Rigat gibt es eine andere Art dieser Paste mit glatter Oberfläche, die als Pipa liche (ital. Pipe lisce) bezeichnet wird.

Eigenschaften: Ungewöhnliche Form, die es ermöglicht, die Sauce in der Paste zu verzögern. Geeignet für alle Saucen.

Kombiniert und serviert: Pipa Rigate lässt sich sehr gut mit verschiedenen Saucen kombinieren, die sich hervorragend auf die äußere Konsistenz und auf das Innere der Paste auswirken. All dies ermöglicht es Ihnen, die Geschmacksvielfalt von absolut allen Zutaten zu enthüllen.

Die Pasta von Pipa lässt sich wunderbar mit leichten Saucen auf Käse- und Meeresfrüchtebasis sowie dicken und gehaltvollen Saucen auf Fleischbasis kombinieren.

Kochzeit: 13 Minuten. Garzeit "al dente": 10-11 Minuten.

Pipe Rigate Rezepte (Italienisch. Pipe Rigate):

Tortilloni (italienische Tortiglioni)

Form: Kurze Paste mit gerippter Oberfläche und geradem Schnitt, ähnlich wie bei kleinen Röhrchen. Der Durchmesser beträgt etwa 11 mm, 48-50 mm Länge und 1-1,2 mm Dicke.

Beschreibung: Das Aussehen von Tortillo kann nicht auf eine bestimmte Region Italiens zurückgeführt werden, aber es wird vermutet, dass diese Art von Pasta zum ersten Mal in Neapel hergestellt wurde.

Ihren Namen "Tortiglione" haben sie von bestimmten Linien (Furchen) der aufsteigenden Spirale erhalten, die nach ihrer Herstellung auf der Oberfläche der Paste verbleiben. Das gleiche Muster bleibt nach der Bearbeitung auf einer Drehmaschine in den Details erhalten.

Merkmale: Tortillo zeichnen sich durch ihre originelle und schlichte Form aus. Dadurch bleibt die Sauce innen und außen auf den verdrehten Rippen der Nudeln.

Kombiniert und serviert: Diese Art von Nudeln wird perfekt mit dichten und reichhaltigen Saucen aus Fleisch oder Käse unter Beigabe von Pilzen kombiniert. Im Gegenzug ist es auch perfekt für eine Vielzahl von Aufläufen.

Garzeit: 11-12 Minuten. Garzeit "al dente": 9-10 Minuten.

Rezepte von Gerichten aus Tortillo (italienische Tortiglioni):

Maccheroni (italienische Maccheroni)

Form: Kurze Paste, ähnlich kleinen länglichen und leicht gebogenen Rohren, mit glatter Oberfläche und geradem Schnitt. Eine gekürzte Version von Maccheroncinis langer Pasta (italienische Maccheroncini).

Beschreibung: Maccheroni ist eine der klassischen Nudelsorten in der italienischen Küche, die ihrerseits auch allen anderen Nudelsorten auf der ganzen Welt ihren Namen gab.

Einer Version zufolge ist ein Kardinal aus Rom mit der Herkunft dieser Nudeln verwandt, der sie zum ersten Mal auf einem Teller vor sich sah und ausrief: "Oh, ma caroni!", Was grob "Oh, wie süß!"

Eigenschaften: McCheroni ist perfekt für kulinarische Experimente. Diese Paste ist ziemlich lang und nicht sehr breit.

Kombiniert und serviert: Aufgrund seiner länglichen Form und seines Durchgangslochs wird empfohlen, diese Paste für leichte und dicke Saucen auf der Basis von Tomaten, Gemüse und Fleisch zu verwenden.

Kochzeit: 7 Minuten. Garzeit "al dente": 6 Minuten.

Rezepte mit Maccheroni (italienische Maccheroni): -

Figured Pasta

Farfalle (ital. Farfalle - Schmetterlinge)

Form:
Stellen Sie quadratische Teigstücke dar, die in der Mitte zusammengedrückt sind. Die Seiten des Randes der Paste sind spitz und in Dreiecke geschnitten. Im Aussehen ähneln sie Bögen oder Schmetterlingen.

Die durchschnittliche Größe der Farfalle beträgt 3-4 cm in der Breite und 2-3 in der Höhe.

Beschreibung:
Farfalle wurden zu Beginn des 16. Jahrhunderts im Nordwesten Italiens in der Lombardei (italienisch. Lombardia) und in der Emilia-Romagna (italienisch. Emilia-Romagna) erfunden.

Aus dem Italienischen übersetzt bedeutet "Farfalle" "Schmetterlinge". In Russland wird diese Art von Nudeln üblicherweise als "Bögen" bezeichnet.

Aufgrund der unterschiedlichen Teigdicke - in der Mitte dicker und dünner an den Rändern - gewann die Pasta unter anderem an Beliebtheit.
Die "Flügel" der Schmetterlinge sind etwas dünner als die Basis, daher sind sie nach dem Kochen weicher und zarter.

Eigenschaften:
Die abgebildete Farfallepaste hat eine interessante Struktur. In der Mitte ist der Teig dicker und dichter und an den Rändern dünn.

Diese Eigenschaft verleiht dieser Art von Nudeln eine Vielzahl von organoleptischen Empfindungen beim Essen. Nach dem Kochen sind die „Schmetterlingsflügel“ immer weicher als der Kern.

Aufgrund ihrer bizarren und ungewöhnlichen Form ist diese Art der Paste besonders bei Kindern beliebt.

Neben den klassischen Farfalle-Standardgrößen gibt es noch weitere Typen:

    • Farfalle Riggat (italienisch. Farfalle Rigate, übersetzt als "gestreifte Schmetterlinge"). "Rigat" bedeutet, dass sich zusätzliche Streifen auf der Oberfläche der Paste befinden. Sie verzögern die Sauce besser und werden mit Fleisch und cremigen Saucen kombiniert, da sie perfekt auf der Oberfläche bleiben.
    • Farfalle Tonde (italienisch. Farfalle Tonde) Eine Art Farfalle mit runden Schnittkanten in Form eines Löffels, mit der Sie mehr Sauce im Löffel halten können. Pasta eignet sich für alle dicken Saucen.
    • Farfallette (italienisch. Farfallette) Etwa 1/3 kleiner als gewöhnliche Schmetterlinge.Traditionell wird Farfallette mit Pilzsauce serviert. Passt auch gut zu leichten Gemüse-, Käse- oder Sahnesaucen.
    • Mini-Farfalle (italienische Mini-Farfalle): Kleiner als Farfalle, aber mehr Farfallini. Geeignet für Salate und leichte Gemüse-, Fisch- und Sahnesoßen.
    • Farfallini (ital. Farfalline) Die kleinste Art von Farfalle-Nudeln, die aufgrund ihrer Größe hauptsächlich für die Zubereitung von Suppen verwendet wird.
    • Farfalle Integra (italienisch. Farfalle Integrale). "Integral" bedeutet in diesem Fall, dass dem Teig natürliche Farbstoffe wie Rote Beete, Spinat, Tintenfisch usw., verschiedene Arten von Mehl oder Gewürze zugesetzt wurden, um die Farbe und das Aroma zu ändern Pasta.

Die häufigste Farbkombination ist Grün, Weiß und Rot - die Trikolore der italienischen Nationalflagge, kombiniert mit leichten Saucen auf Gemüsebasis und zeigt sich auch in verschiedenen Salaten.

Kombiniert und serviert:
Farfalle Pasta ist vielseitig. Dank der verschiedenen Formen und Größen können Sie für jede Sauce das richtige Aussehen wählen.

Das klassische Standardporzellan passt sowohl zu leichten Gemüse- oder Fischsaucen als auch zu dickeren Sahne-, Käse- und Tomatensaucen.
Bögen werden aufgrund ihrer Form in Beilagen, Suppen, kalten und heißen Salaten verwendet. Ihre ausgefallenen Formen, inspiriert von der Form von Schmetterlingen, werden jedes Mittag- oder Abendessen beleben.

Kochzeit:
Klassische Farfalle kochen bis zum Zustand "al dente" 8-9 Minuten. Bis zum Kochen 10-11 Minuten.

Rezepte Gerichte c Farfalle (italienisch. Farfalle) Schmetterlinge / Bögen:
Pasta alla Norma mit Auberginen

http://macaronomania.ru/vidy-makaronnyx-izdelij/
Up