logo

Bestimmte Gruppen von Arzneimitteln, die einen starken Augeninnendrucksprung verursachen können, sind bei glaukomatösen Patienten kategorisch kontraindiziert. Dazu gehören eine Vielzahl von Sulfopräparaten, deren Nebeneffekt eine Verengung des Vorderkammerwinkels bei gleichzeitiger Schwellung der Linse ist. Unter das Verbot fallen auch viele krampflösende Mittel und Antihistaminika, die eine erweiterte Pupille des Auges verursachen und das Abfließen von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Auge erschweren. Schlechte Auswirkungen auf die Augengesundheit und verschiedene Analgetika, aufgrund derer die Linse anschwillt und sich die vordere Augenkammer verengt. Besonders diese Reaktion ist charakteristisch für das beliebte Aspirin.

Viele andere Medikamente werden auch beim Glaukom mit Vorsicht angewendet:

  • Orale Kontrazeptiva - Weibliche Hormone Östrogen und Progesteron beeinflussen den Augeninnendruck und verursachen Schwankungen im hormonellen Rhythmus.
  • Medikamente für die Vollnarkose und Lokalanästhesie. Einige von ihnen können einen erhöhten Augendruck verursachen. Informieren Sie Ihren Arzt daher unbedingt vor der Operation über Ihre Diagnose.
  • Nitroglycerin und andere Nitro-haltige Medikamente. In der Regel werden sie bei ischämischen Herzerkrankungen verschrieben. Das Hauptmerkmal ist ein starker Blutdruckabfall, der zu vorübergehendem Sehverlust führen kann.
  • Vorbereitungen zur Verengung und Erweiterung der Pupille. Sie sind besonders gefährlich für Patienten mit Offenwinkelglaukom, da sie einen starken Anstieg des Augeninnendrucks hervorrufen.

Kurz gesagt, eine Person mit einem identifizierten Glaukom sollte die Anweisungen für alle eingenommenen Medikamente sorgfältig lesen und untersuchen, wie sie die Organe und das Sehvermögen beeinflussen. Und noch besser - nehmen Sie keine Medikamente ein, ohne zum Arzt zu gehen.

http://www.glaukoma-glaza.ru/voprosy-i-otvety/kakie-est-lekarstva-protivopokazannye-pri-glaukome/

Medikamente bei Glaukom kontraindiziert

Tropfen, die zum Abfluss der Augenflüssigkeit beitragen

Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst Cholinomimetika, Prostaglandine und Sympathomimetika. Betrachten Sie jede Ansicht genauer.

Cholinomimetika

Diese Gruppe von Arzneimitteln gegen Glaukom wird verwendet, um den Augeninnendruck (d. H. Augeninnendruck oder Augeninnendruck) wirksam zu senken. Wie oben erwähnt, normalisieren sie auch den Flüssigkeitsausfluss im Auge, der auf die Verengung der Pupille zurückzuführen ist.

Pilocarpin

Der Hauptwirkstoff: Pilocarpin.

Anwendung bei primärem Glaukom: Bis zu 6-mal täglich 1 Tropfen vergraben.

Regeln für die Anwendung bei akutem Anfall eines Engwinkelglaukoms:

  • Je 1 Tropfen mit einer Pause von 15 Minuten für 2 Stunden;
  • in der 3. und 4. Stunde jede halbe Stunde;
  • während des restlichen Angriffs - einmal pro Stunde.

Weiter anwenden, bis die Angriffe und die Normalisierung (IOP) vollständig verschwunden sind.

Isoptocarbachol

Der Hauptwirkstoff: Carbacholin.

Art der Anwendung: 2-4 mal am Tag mit Winkelverschlussglaukom installiert.

Aceclidin

Der Hauptwirkstoff: Aceclidin.

Wie zu verwenden: 1-2 Tropfen mindestens 5 mal am Tag tropfen.

Hauptgegenanzeigen: Allergie gegen Bestandteile, entzündliche Prozesse der Ziliarkörpermembran, Iris der Augen.

Nebenwirkungen: leichte Rötung, Brennen, kurzzeitige Myopie, Kopfschmerzen, Zerreißen.

Prostaglandine

Die Arzneimittelwirksamkeit von Prostaglandinen besteht darin, auf bestimmte Rezeptoren einzuwirken, die sich in den Ziliarmuskeln befinden. Nach dem Auftragen funktioniert das Augendrainagesystem besser und der Flüssigkeitsabfluss in ihnen normalisiert sich. Dieser Effekt hält den ganzen Tag an und unterscheidet Prostaglandine vom Rest.

Xalatan, Glauprost, Xalatamax, Latanoprost

Der Hauptwirkstoff: Latanoprost.

Art der Anwendung: 1 Tropfen täglich, vorzugsweise zur gleichen Stunde.

Travatan

Der Hauptwirkstoff: Travoprost.

Wie zu verwenden: 1 Mal pro Tag, 1 Tropfen.

Taflotan

Der Hauptwirkstoff: Tafluprost.

Art der Anwendung: Abends 1 Mal in jedes Auge eingegraben.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Prostaglandinen:

  • Das Alter des Patienten, da diese Medikamente nur Erwachsene ernennen dürfen. Dies gilt nicht für Kombinationspräparate, die Latanoprost enthalten (wir werden weiter unten darauf eingehen).
  • Schwangerschaft und Fütterungszeit.
  • Asthma bronchiale, Linsen- und Iriserkrankungen.
  • Rötung;
  • Juckreiz
  • Trübungen in der Hornhaut.
  • Bei längerem Gebrauch sind Farbveränderungen der Iris, kurzfristige Kurzsichtigkeit und das Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers möglich.

Sympathomimetika

Solche Medikamente umfassen: Glaukon, Epiphrin und Oftan-Dipivefrin.

Oftan-Dipivefrin

Wirkstoff: Dipivefrin.

Dieses Werkzeug beeinflusst die Menge der intraokularen Flüssigkeit zum Zeitpunkt ihrer Erhöhung und anschließenden starken Verringerung. erweitert die Pupille.

Die Verwendung des Arzneimittels wird empfohlen für: Offenwinkel- und Sekundärglaukom sowie Glaukom nach einer Kataraktoperation.

  • Überempfindlichkeit gegen die Hauptkomponente;
  • Behinderung des vorderen Kammerwinkels;
  • während der Schwangerschaft - nur auf ärztliche Verschreibung, während der Fütterungszeit - vorsichtig, weil Es ist möglich, das Medikament mit Milch freizusetzen.
  • Augenreizung;
  • Schmerz und Juckreiz;
  • Allergie (Bindehautentzündung);
  • Hyperämie.

Tropfen, um die Produktion von Intraokularflüssigkeit zu reduzieren

Diese Medikamente umfassen Betablocker, Alpha-Adrenomimetiki und Carboanhydrase-Hemmer.

Beta-Blocker

Die Hauptkomponenten dieser Medikamente wirken sich auf beta-adrenerge Rezeptoren aus. Durch ihre Aktivierung wird der Augendruck normalisiert, die Augenfeuchtigkeit fließt durch das Drainagesystem und dessen Produktion ab.

Timolol, Arutimol, Okumed

Hauptwirkstoff: Timolol.

Art der Anwendung: 2 mal täglich 1 Tropfen 0,25% ige Lösung. Wenn der Effekt nicht auftritt, wenden Sie eine 0,5% ige Lösung an. Wenn die Augendrucktherapie während der Therapiesitzungen auftrat, beginnt das 0,25% ige Arzneimittel wieder zu tropfen.

Betaxolol, Betoptik, Xonef

Der Hauptwirkstoff: Betaxolol.

Art der Anwendung: 1 Tropfen wird 2 mal täglich eingegraben.

  • Kinder mit chronischer vasomotorischer Rhinitis, dystrophischen Prozessen in der Hornhaut.
  • während der Schwangerschaft nur als letzter Ausweg, da die Resorption der Wirkstoffe den Fötus negativ beeinflussen kann.
  • Photophobie;
  • reißen;
  • Juckreiz;
  • leichte Rötung;
  • vorübergehende Sehbehinderung;
  • selten sind systemische Komplikationen möglich: Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Verlangsamung des Herzschlags;
  • allergische Reaktionen sind möglich.

Alpha-Adrenomimetika

Die Verwendung von Arzneimitteln in dieser Gruppe löst hemmende Prozesse bei der Erzeugung von Augenfeuchtigkeit aus. In diesem Fall tritt eine anhaltende Abnahme des Augendrucks auf. Während des Drogenkonsums wird keine Zunahme der Pupille und Verengung der Blutgefäße festgestellt.

Ursprünglich wurde Clonidin (Clonidin) als Wirkstoff in Alpha-Adrenomimetika verwendet, heute wird es jedoch nicht mehr angewendet, da es eine große Anzahl von Nebenwirkungen hervorruft, die durch das Eintreten in die Blutbahn in hohen Konzentrationen verursacht werden.

Derzeit wird von dieser Gruppe von Arzneimitteln nur Brimonidin auf der Grundlage der gleichen Namenskomponente und nur in Spezialkliniken verwendet.

Art der Anwendung: 3 mal täglich 1 Tropfen (in beide Augen).

Gegenanzeigen: Es ist verboten, während der Schwangerschaft, Fütterung und Kinder bis zu zwei Jahren anzuwenden.

Nebenwirkungen sind recht selten, können sich jedoch in Schläfrigkeit, Sehstörungen, Blepharitis, Bindehautentzündung, Trockenheit und Brennen, Rötung äußern. Die Verwendung des Arzneimittels kann zu Tachykardie und niedrigem Blutdruck führen.

Carboanhydrase-Inhibitoren

Diese Medikamente wirken auf ein vom Ziliarkörper produziertes spezialisiertes Enzym. Eine Veränderung der Enzymsyntheseprozesse führt zu einer Verlangsamung der intraokularen Feuchtigkeitsproduktion.

Medikamente mit Engwinkelglaukom müssen mit großer Vorsicht angewendet werden, da ein Absinken des Augendrucks einige Deformationen in der Struktur der Sehorgane überdeckt.

Trusopt

Der Hauptwirkstoff: Dorzolamid.

Art der Anwendung: dreimal täglich 1 Tropfen.

Azopt

Der Hauptwirkstoff: Brinzolamid.

Art der Anwendung: 2 mal täglich 1 Tropfen vergraben, vorschütteln.

Diese Medikamente sind kontraindiziert:

  • schwangere und stillende Frauen;
  • mit Nierenerkrankungen.
  • Rötung der Augenlider,
  • trockenes Gefühl;
  • Brennen.

Kombinierte Zubereitungen

Wenn es komplizierte Arten von Glaukomen gibt, nehmen Sie Medikamente, deren Grundlage mehrere Wirkstoffe darstellen.

Photilus

Die Hauptkomponenten: Timolol und Pilocarpin.

Art der Anwendung: 2 mal täglich 1 Tropfen (nach 4 Wochen ist es notwendig, die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen, wenn der Augeninnendruck nicht abnimmt, verschreibt der Arzt Fotil forte normalerweise 2 mal täglich 1 Tropfen).

Dargestellt in Offenwinkel-, Winkelverschluss- und Sekundärglaukom.

  • Uveitis;
  • Asthma bronchiale;
  • Sinus Bradykardie;
  • Alter bis 18 Jahre;
  • die postoperative Periode (sowie Krankheiten, bei denen es unerwünscht ist, die Pupille einzuengen);
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten;
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD).

Ksalakom

Hauptbestandteile: Latanoprost, Timolol.

Art der Anwendung: 1 Tropfen täglich (nur für Erwachsene und ältere Menschen).

Es ist angezeigt bei Offenwinkelglaukom mit unzureichender Wirksamkeit der Therapie nur mit Latanoprost oder Timolol.

  • reaktive Atemwegserkrankungen;
  • Sinus Bradykardie;
  • Schwere COPD;
  • Herzinsuffizienz;
  • Alter der Kinder (bis zum Erwachsenenalter);
  • Empfindlichkeit gegenüber Bauteilen.

Duotrav

Hauptbestandteile: Timolol und Travoprost.

Art der Anwendung: 1 Tropfen täglich (entweder abends oder morgens zur gleichen Zeit).

Es ist wichtig! Wenn die Dosis nicht eingehalten wird, darf das Arzneimittel in keinem Fall zweimal täglich getropft werden. Die Behandlung muss erst am nächsten Tag fortgesetzt werden, wobei das Arzneimittel ein Mal getropft wird.

Dargestellt mit Offenwinkelglaukom.

  • Asthma bronchiale;
  • COPD (schwer);
  • bronchiale Hyperreaktivität;
  • Sinus Bradykardie;
  • schwere allergische Rhinitis;
  • kardiogener Schock;
  • Schwangerschaft;
  • Fütterungsperiode;
  • Hornhautdystrophie;
  • Alter bis 18 Jahre;
  • Überempfindlichkeit gegen die Komponenten.

Andere kombinierte Drogen:

  • Kosopt - enthält Dorzolamid und Timolol;
  • Dorzopt Plus - Dorzolamid und Timolol;
  • Azarga - Brinzolamid und Timolol.

Das Wichtigste bei einem Glaukom ist, sich nicht selbst zu behandeln und rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen. Nur ein Augenarzt kann die richtigen Tropfen verschreiben, indem er alle erforderlichen Untersuchungen durchführt und die Art der Erkrankung feststellt.

Der Mechanismus der Krankheitsentwicklung

Hoher Augendruck führt zwangsläufig zu einer Schädigung des Sehnervs. Beim Glaukom kann es in zwei Fällen auftreten:

  • Erhöhte Bildung von Intraokularflüssigkeit;
  • Verletzung seines Abflusses.

Das Prinzip der Behandlung hängt vom Mechanismus der Erhöhung des Augeninnendrucks ab. Manchmal können die Mechanismen kombiniert werden - in diesem Fall muss auf beide eingewirkt werden. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, warum sich die Krankheit in diesem speziellen Fall entwickelt hat - andernfalls ist die Behandlung einfach unwirksam.

WICHTIG: Nur ein Augenarzt sollte nach der Untersuchung des Patienten entscheiden, welche Tropfen für die Behandlung ausgewählt werden sollen. Aber die Namen der Tropfen aus dem Augeninnendruck zu kennen und sich am Wirkungsmechanismus zu orientieren, sollte jeder Patient mit Glaukom sein.

Reduzieren Sie die Flüssigkeitsbildung

Die Liste der Augentropfen, die bei verstärkter Bildung von Intraokularflüssigkeit verwendet werden, umfasst Adrenoblocker, Carboanhydrase-Hemmer und Alpha-Adrenorezeptor-Agonisten.

Beta-Blocker

Timolola-Maleat. Dieser nicht-selektive Beta-Blocker ist das Medikament der Wahl zur Senkung des Augeninnendrucks aufgrund einer übermäßigen Produktion von Kammerwasser. Es blockiert die Rezeptoren im Ziliarkörper (wo intraokulare Flüssigkeit gebildet wird) und reduziert den Augeninnendruck.

Das Medikament wird 2 mal täglich 1 Tropfen angewendet. Tropfen sind jedoch kontraindiziert bei obstruktiven Lungenerkrankungen, kardiopulmonaler Insuffizienz, Asthma, Arrhythmien, Bradykardie und arterieller Hypotonie. Preis - weniger als 40 Rubel.

Betaxolol ist ein selektiver Betablocker. Wirkmechanismus, Dosierungsschema und Kontraindikationen sind ähnlich wie bei Timolol. Darüber hinaus weisen einige klinische Studien auf eine mögliche neuroprotektive Wirkung des Arzneimittels hin.

Carboanhydrase-Inhibitoren

Lässt Azopt, Brinzopt fallen. Der Wirkstoff dieser Tröpfchen - Brinzolamid - hemmt das Enzym Kohlenhydrat in den Prozessen des Ziliarkörpers. Daher wird die Freisetzung von Intraokularflüssigkeit ebenso wie der Augeninnendruck verringert. Gegenanzeigen: Allergie gegen das Medikament, Schwangerschaft, Stillzeit, Nierenfunktionsstörung, Kindheit, Einnahme von CAG-Hemmern. Die Kosten für Medikamente betragen 520-830 Rubel.

Diacarb (Acetazolamid) bezieht sich auf systemische CAG-Inhibitoren.

WICHTIG: Es kann nicht zur Dauertherapie verwendet werden, daher wird es nur in der Komplextherapie bei akutem Anfall eines Engwinkelglaukoms eingesetzt. Wird morgens 1 Tablette zugeteilt.

Kontraindiziert bei Nieren- und Leberversagen, Hypokaliämie, Azidose, Diabetes, Morbus Addison, Urämie, Schwangerschaft und Stillzeit.

Alpha-Adrenorezeptor-Agonisten

Clonidin (Clonidin). Das Medikament stimuliert alpha2-adrenerge Rezeptoren und reduziert dadurch die Freisetzung von Kammerwasser. Wie man richtig begräbt: 3 mal täglich Tropfen für Tropfen mit einer geringeren Konzentration des Arzneimittels beginnen.

Kontraindiziert bei Personen mit Augenentzündungen, Bradykardie, Hypotonie, Atherosklerose, Aneurysmen, Endarteriitis sowie während der Schwangerschaft und bei Kindern. Kann nicht mit der Einnahme von Alkohol und Antidepressiva kombiniert werden. Preis - 30-50 Rubel.

Alfagan P (Brimonidin). Antiglaukomwirkung äußert sich in einer Verringerung der Produktion von Kammerwasser und einer Erhöhung seines Ausflusses entlang des uveoskleralen Pfades. Dosierung - 1 Tropfen 3 mal täglich. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen das Medikament, Einnahme von Monoaminoxidase-Hemmern, Alter bis zu 2 Jahren, Gewicht bis zu 20 kg, Schwangerschaft und Stillzeit. Die Kosten betragen etwa 700 Rubel.

Fließverbesserer

Diese Gruppe umfasst Prostaglandine und M-Cholinomimetika.

Prostaglandine

Sind die Mittel der ersten Wahl in Verletzung des Kammerwassers.

Latanoprost (Xalatan, Xalatamax, Trilaktan, Prolatan, Glaumaks, Glauprost), Travoprost (Travatan). Der Wirkungsmechanismus besteht darin, FP-Rezeptoren im Ziliarkörper zu stimulieren, den uveoskleralen Ausfluss zu verbessern und den Augeninnendruck zu senken. Tropfen einmal am Tag in der Nacht begraben. Im Kindesalter, im Jugendalter sowie bei Allergien gegen den Stoff kontraindiziert. Der Preis reicht von 288 bis 685 Rubel für Latanoprost und 695 Rubel und höher für Travatan.

M-Cholinomimetika (Parasympathomimetika).

Pilocarpin stimuliert die M-cholinergen Rezeptoren des Ziliarmuskels, was zu einer Verengung der Pupille und einer Vergrößerung des vorderen Kammerwinkels führt. Der Ausfluss von Kammerwasser verbessert und verringert den Augeninnendruck.

Kontraindiziert bei entzündlichen Erkrankungen des Auges, Myopie mit Netzhautdystrophie, nuklearen Katarakten, Hornhauterkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Kosten - 23-51 Rubel.

Kombinierte Mittel

Die Behandlung des Glaukoms beginnt am besten mit der Einnahme eines einzigen Arzneimittels. Leider gehen Patienten in späteren Krankheitsstadien häufiger zum Arzt, wenn ein Werkzeug nicht mehr hilft. In diesem Fall können mehrere Medikamente verschrieben werden. Dies erhöht jedoch die Anzahl der Instillationen, was für den Patienten unpraktisch ist. Die Anzahl der Nebenwirkungen nimmt ebenfalls zu, es kann zu Verwechslungen bei der Dosierung und zum Auswaschen eines Arzneimittels durch ein anderes kommen.

Um diese Probleme zu vermeiden, ist es besser, die kombinierten Medikamente zu verwenden. Sie bestehen aus zwei Komponenten (oft aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen). Diese Komponenten verstärken die gegenseitige Wirkung - und sind am effektivsten für die Reduzierung des Augeninnendrucks.

Diese Mittel umfassen:

  • Fotil, Fotil forte, Timpilo, Pilotimol, ist eine Kombination aus Timololmaleat mit Pilocarpin 2% und 4%. Kann sowohl bei geschlossenen als auch bei offenen Winkeln angewendet werden. Dosierungsschema: 2 mal täglich. Die Kosten von 72-296 Rubel.
  • Xalac - Timololmaleat + Latanoprost. Es wird 1-mal täglich bei intraokularer Hypertonie und Offenwinkelglaukom angewendet. Der Preis beträgt ca. 680 Rubel.
  • Durotrav - Timololmaleat mit einem Travoprost von 0,004%. Indikationen und Dosierungsschema - das gleiche wie das von Xalacom. Preis - etwa 740 Rubel.
  • Azarga ist eine Kombination von Brinzolamid mit Timolol. Es wird mit unzureichender Wirkung der Monotherapie angewendet. Dargestellt bei intraokularer Hypertonie und Offenwinkelglaukom. 2 mal am Tag begraben. Kontraindiziert bei Engwinkelglaukom, Allergien, Lungenerkrankungen, Herzblock, Herzinsuffizienz, Bradykardie, Alter bis 18 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit. Preis - von 855 bis 1090 Rubel.
  • Proxofelin - Proxodolol + Clonidin. Es wird bei unzureichender Wirkung der Monotherapie mit Einzelkomponenten angewendet. Dosierungsschema: 2 mal täglich. Kontraindiziert bei obstruktiven Lungenerkrankungen, Bradykardie, Schwangerschaft und Stillzeit, niedrigem Blutdruck, AV-Blockade des Herzens. Preis - etwa 250 Rubel.
  • Gunfort - Timololmaleat + Bimatoprost. Die Abnahme des Drucks erfolgt aufgrund des verbesserten Abflusses entlang des Uveosklera- und Trabekelwegs sowie einer Abnahme der Produktion von Kammerwasser. 2 mal täglich 1 Tropfen auftragen. Preis - etwa 830 Rubel.
  • Combigan - Timololmaleat + Brimonidin. Die kombinierte Verringerung der Freisetzung von Intraokularflüssigkeit führt zu einer wirksameren Verringerung des Augeninnendrucks. Dosierungsschema: 2 mal täglich. Die Kosten betragen ca. 770 Rubel.

In dem Video spricht ein Augenarzt über die wirksamsten Tropfen bei Glaukom:

HINWEIS: Es ist zu beachten, dass nicht nur die positiven Wirkungen einzelner Komponenten verstärkt werden, sondern auch Nebenwirkungen. Daher ist es notwendig, solche Werkzeuge sehr sorgfältig zu verwenden!

Was soll man wählen?

Das Hauptziel bei der Behandlung des Glaukoms ist es, das Sehvermögen des Patienten zu erhalten. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser ist das Ergebnis.

Nach der Diagnose eines "Glaukoms" sollte der Arzt die klinische Situation beurteilen. Das heißt: die Dauer der Krankheit, ihr Stadium, die Fortschreitungsrate der Läsion des Sehnervs, das Alter des Patienten, Begleiterkrankungen. Es ist sehr wichtig für die richtige Auswahl der Medikamente. Sie müssen wirksam, dh druckmindernd und sicher sein - mit einem Minimum an Nebenwirkungen. Danach schreibt der Augenarzt ein Rezept für die seiner Meinung nach am besten geeigneten Tropfen.

Der Patient sollte regelmäßig von einem Augenarzt überwacht werden, auch wenn der Druck über einen längeren Zeitraum normal ist. Bei unzureichender Verringerung des Augeninnendrucks müssen Sie die Tropfen ersetzen oder mit der Anwendung des Kombinationspräparats beginnen.

Bleibt der Druck hoch, wird eine chirurgische oder Laserbehandlung durchgeführt.

Was ist eine gefährliche Krankheit?

Ein erhöhter Augendruck beim Glaukom führt zwangsläufig zu einer Verengung der Blutgefäße, die zur Versorgung des Sehnervs und des gesamten Augapfels notwendig sind. Die Vernachlässigung von Kontraindikationen führt zur Entwicklung eines Sauerstoffmangels, der wiederum das Auftreten einer Netzhautatrophie bestimmt. Gleichzeitig sterben Zellen ab, die Netzhaut schält sich ab und die Person wird blind.

Das Leben mit Glaukom ist asymptomatisch. Die Person beschwert sich nicht, sieht gut, merkt aber nicht, wie sich das Gesichtsfeld allmählich verengt. Zuerst verschwindet das seitliche Sehen und dann das zentrale. Nach einiger Zeit tritt absolute Blindheit auf.

Was nicht mit Glaukom zu tun

Wie mit Glaukom leben? Mit der Entwicklung der Krankheit wird die Antwort auf das innere Dilemma eine strikte Einhaltung der Kontraindikationen des behandelnden Arztes sein. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Selbstmedikation nicht der Ausweg ist. Die Einnahme von Medikamenten ohne angemessene Kontrolle kann einen Ausbruch von hohem Augeninnendruck auslösen.

Hand in Hand mit Drogen

Die Verschlechterung des Zustands kann Medikamente verursachen, die beim Glaukom kontraindiziert sind:

  • Sulfonamide, die eine Verengung des Winkels der vorderen Augenkammer hervorrufen;
  • Medikamente, die Muskelkrämpfe unterdrücken;
  • Antihistaminikum, das die Pupille erweitert ("Irifrin");
  • Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel, die giftige Substanzen enthalten (Tollkirsche);
  • Schmerzmittel zur Vergrößerung der Linse (dieser Effekt hat "Aspirin").

Eine Liste von Pillen, die nicht verwendet werden können, kann Verhütungsmittel, Nitroglycerin, Anästhesiemittel auffüllen. Vor der Einnahme von Medikamenten sollte daher nicht nur ein Augenarzt konsultiert werden, sondern auch der Abschnitt "Gegenanzeigen" sorgfältig beachtet werden.

Bei akuten Störungen des zerebralen und peripheren Blutkreislaufs ist der Arzt berechtigt, Xanthinol-Nikotinat zu verschreiben. Die Gefäße, die den Sehnerv versorgen, dehnen sich aus und geben den Fasern wieder Zugang zu Sauerstoff und Nährstoffen.

Lesen Sie auch den Artikel über Tropfen, die beim Glaukom der Augen auftreten.

Körperliche Bewegung

Die Lebensweise mit Glaukom muss oft auf eine eher passive Seite gestellt werden. Dies bedeutet jedoch nicht den vollständigen Ausschluss von körperlichen Übungen. Gegenanzeigen beziehen sich nur auf die Neigungen des Kopfes, die die Linse des Auges zu verlagern drohen, sowie auf Belastungen. Für Männer sollte das Gewicht 2,5 kg nicht überschreiten. Sport mit Glaukom ist für Gewichtheber und bei Veränderung der Körperhaltung im Weltraum kontraindiziert.

Bei der Hausarbeit wird empfohlen, die Situation zu vermeiden, in der Blut in den Kopf fließt. Morgengymnastik, Gehen und andere körperliche Aktivitäten mit Glaukom in senkrechter Position sind nur von Vorteil.

Gesunde Ernährung und Flüssigkeiten

Die tägliche Ernährung ähnelt einer gesunden Lebensweise.

  1. Fettige und würzige Speisen werden automatisch ausgeschlossen. Das Vorhandensein von Übergewicht wird den Blutdruck negativ beeinflussen.
  2. Beim Glaukom kann man sich nicht auf Back- und Mehlprodukte stützen.
  3. Stärkende Getränke werden nicht empfohlen, da die Adrenalinausschüttung zunimmt, der Herzschlag ansteigt und der Blutdruck steigt.
  4. Bevorzugt werden pflanzliche Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.

Nahrung für Glaukom muss streng kontrolliert werden, Fettleibigkeit nicht zulassen. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, hilft der Verzehr einer Flüssigkeitsaufnahme von mehr als 200 ml. Wirksames Mittel ist sauberes Wasser, das gleichmäßig aufgenommen werden muss. Tagsüber müssen Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit trinken.

Es wird empfohlen, die Ernährung im Voraus zu planen, damit der Darm normal funktioniert. Verstopfung und Durchfall beeinträchtigen auch die Zirkulation der Augenflüssigkeit.

Beleuchtung

Die visuelle Belastung sollte gleichmäßig sein. Lesen Sie nicht und setzen Sie sich nicht an den Computer. Allerdings nicht für mehrere Stunden und bei gutem Licht. Augen sollten nicht überarbeitet werden.

Lassen Sie keine Aktivitäten bei hellem Licht oder in einem gut beleuchteten Raum mit verschiedenen Farben zu.

Temperaturbedingungen

Augen sind anfällig für Temperaturänderungen. Aus diesem Grund ist eine Unterkühlung kontraindiziert:

  • im Loch schwimmen;
  • kalte Dusche;
  • lange auf der Straße bleiben während der kalten Jahreszeit.

Eine ähnliche Situation ergibt sich mit zunehmender Temperatur. Daher ist im Sommer ein Kopfschmuck erforderlich, um sich vor Sonnenstich zu schützen. Ein Besuch in Bad und Sauna sollte komplett unterbleiben, während eine Sonnenbräune erst morgens und abends für eine Stunde möglich ist.

Fahren

Bei einem Glaukom in mittleren und leichten Entwicklungsstadien ist das Autofahren in natürlichem Licht nicht kontraindiziert. Vermeiden Sie nur direkten Kontakt mit Sonnenlicht und übermäßige Spannung hinter dem Lenkrad. Zu diesem Zweck wird empfohlen, eine grüne Spezialbrille zu kaufen.

Nachts ist es für eine Person mit Glaukom besser, kein Auto zu fahren. Gleiches gilt für schwere Formen des pathologischen Prozesses.

Rauchen und Alkohol

Schlechte Gewohnheiten sind beim Glaukom kontraindiziert. Die Verwendung von alkoholischen Getränken beeinträchtigt die Sekretion und den Abfluss von Flüssigkeit durch das Abflusssystem der Umlaufbahn. Dies erhöht das Risiko einer vorübergehenden oder anhaltenden Wirkung von hohem Augeninnendruck.

Darüber hinaus trägt Ethanol zur Reizung des Sehnervs bei. Aufgrund dieser Tatsachen ist die Verwendung von alkoholischen Getränken während der therapeutischen Behandlung strengstens untersagt.

Es gibt eine häufigere Angewohnheit - Rauchen. Die Menschen sind es gewohnt, Tabakrauch einzuatmen, um sich zu entspannen und die Konzentration zu steigern. Letzteres wird durch eine Verengung der Blutgefäße erreicht, was im Falle eines Glaukoms zu einem Sauerstoffmangel des Sehnervs und einem Blutdrucksprung führt. Nach ihm kommt es zu einer Zunahme des Augeninnendrucks.

Rauchen und Alkohol verursachen eine Vergiftung des Körpers, wodurch die Krankheit zunimmt.

Emotionaler Zustand

Der Tagesrhythmus einer Person mit Glaukom muss unerschütterlich und ordentlich sein. Stresssituationen sind unerwünscht. Besonders bei hohen Überspannungen bei der Arbeit. Um sich vollständig zu erholen, müssen Sie sich trennen oder Urlaub machen.

Eine ähnliche Situation tritt bei Nachtschichten oder täglichen Schichten auf. Ein unregelmäßiger Arbeitsplan bringt den Körper in eine kritische Situation, was zu einem erhöhten Augendruck führt.

Schwangerschaft

Bei der Planung einer Schwangerschaft ist es wichtig, dies Ihrem Arzt mitzuteilen. Akzeptierte Medikamente gegen Glaukom können die intrauterine Entwicklung des Kindes beeinträchtigen. Der Augenarzt wählt die geeignete medikamentöse Therapie aus.

Der Gynäkologe sollte sich auch des Vorhandenseins eines Glaukoms bei der Patientin bewusst sein. Die Krankheit ist häufig erblich bedingt, weshalb nach der Geburt des Kindes eine Untersuchung durch einen Kinderaugenarzt durchgeführt werden sollte.

Schlafen und ausruhen

Die Krankheit erschöpft den Körper und erfordert eine gute Nachtruhe. Übermäßiger Stress (weniger als 8 Stunden Schlaf) führt zu einem Druckanstieg. Darüber hinaus sollte der Patient im Schlaf die richtige Position einnehmen.

  1. Ein hohes Kissen sorgt für eine gute Durchblutung der Augenflüssigkeit. Das Vernachlässigen dieser Regel führt zu einer Stagnation.
  2. Wenn Sie unbequem auf einem hohen Kissen schlafen, sollten Sie ein spezielles Bett mit erhöhtem Kopfende kaufen.
  3. Nach dem Aufwachen muss sofort aufgestanden werden, um den Augeninnendruck zu stabilisieren. Als vorbeugende Maßnahme empfehlen Augenärzte Morgengymnastik.

Auch während der Ruhepause muss eine Person mit Glaukom ihren Kopf in einer angehobenen Position halten. Das Festklemmen von Blutgefäßen wird nicht empfohlen. Im schlimmsten Fall wird die Blutversorgung der Augen gestört, was zu einer Hypoxie führt.

Linsen und Gläser

Eine Sonnenbrille gegen Glaukom wird nicht empfohlen. Die von ihnen erzeugte Dämmerung trägt dazu bei, den Druck in den Augen zu erhöhen. Die beste Option wäre, spezielle grüne Gläser im Optiksalon zu kaufen.

Verwenden Sie eine Brille, da Sie Linsen tragen können. Es können sowohl weiche als auch harte Typen aufgenommen werden. Bei der Verschreibung von Augentropfen durch einen Augenarzt wird jedoch empfohlen, diese abzulehnen.

Arbeitstätigkeit

Mit besonderem Augenmerk auf die Gesundheit der Augen sollten Menschen sein, deren Arbeit mit der Konzentration und Anspannung des Sehens zusammenhängt. An einem Computer zu arbeiten und zu lesen sollte in Maßen sein und die Arbeitsaktivität mit kleinen Unterbrechungen für eine halbe Stunde verdünnen.

Arbeiten unter freiem Himmel sind gefährlich, da es zu Überkühlung oder Überhitzung kommen kann. Fahrer von Kraftfahrzeugen sollten nicht den ganzen Tag am Steuer sitzen.

http://zdorovo.live/davlenie/preparaty-protivopokazannye-pri-glaukome.html

Und Sie wissen, was Sie mit Glaukom nicht kategorisch tun können, und was können?

Das Glaukom ist eine heimtückische Krankheit. Fließt es fast ohne Symptome, kann es eines Tages zur völligen Erblindung führen.

In dem Artikel werden wir überlegen, was mit Glaukom nicht getan werden kann - welche Medikamente sollten nicht mit erhöhtem Augeninnendruck eingenommen werden, wie viel Schlaf zum Schlafen, warum es unmöglich ist, nachts mit Glaukom und anderen Einschränkungen zu arbeiten. Sprechen Sie einfach darüber, was möglich ist.

Was ist diese Krankheit so gefährlich?

Im Augapfel befindet sich immer eine kleine Menge Flüssigkeit, die das Auge mit Nährstoffen versorgt. Es zirkuliert ständig, dh es bildet sich und fließt frei aus den Augenkammern. Bei glaukomatösen Veränderungen ist der Flüssigkeitsablauf gestört. Es sammelt und drückt das Auge von innen und erhöht den Augeninnendruck (IOD).

Übermäßiger Druck im Augapfel beeinträchtigt das Sehvermögen. Im Laufe der Zeit kommt es zu einer Atrophie des Sehnervs. Für eine Person droht eine allmähliche, kaum wahrnehmbare Abnahme des Sehvermögens bis zu seinem völligen Verschwinden. Das Merkmal der Verringerung des Sehvermögens bei Glaukomen besteht darin, es lateral zu verringern. Aufgrund der Tatsache, dass die zentrale Vision zuletzt verloren geht, empfindet die Person selbst das Problem nicht. Daher ist es wichtig, nach 40 Jahren den Augeninnendruck regelmäßig zu messen. Das Ergebnis eines erhöhten Augeninnendrucks bei einem unerwünschten Ereignis ist irreversible Blindheit und Behinderung.

Einschränkungen bei erhöhtem Augeninnendruck

Das Glaukom ist eine chronische Krankheit und dauert viele Jahre an. Es kann nicht vollständig geheilt werden, aber Blindheit muss verhindert werden. Eine Person muss mit erhöhtem Druck im Augapfel leben.

Um Druckstöße zu vermeiden und das Sehvermögen zu verringern, sollten glaukomatöse Patienten einige einfache Regeln für das Lebensstilmanagement befolgen.

Medikamente

Jeder, der ein Glaukom hat, bringt sich selbst bei, immer die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels zu studieren. Einige Medikamente zur Erhöhung des Augeninnendrucks sind daher kontraindiziert:

ARTIKEL ZUM THEMA:

  • Atropin;
  • einige blutdrucksenkende Mittel;
  • orale Verhütungsmittel;
  • Vasodilatatoren;
  • Nitrate;
  • Antihistaminika - Suprastin, Diphenhydramin;
  • einige Analgetika.

WICHTIG! Eines der beliebtesten Schmerzmittel - Aspirin - verursacht eine Schwellung der Linse. Der Flüssigkeitsausfluss verschlechtert sich in diesem Fall, was zu Sehbehinderungen führt.

Wir sollten auch die Tropfen in der Nase mit einer Erkältung erwähnen. Die häufigsten von ihnen werden für Glaukompatienten nicht empfohlen, da sie einen kurzfristigen IOD-Sprung verursachen. Daher sollten Sie nicht mit einer Erkältung verwenden:

  • Xylometazolin (Renostop, Rinorus);
  • Naphazolin (Naphthyzinum);
  • Phenylephrin (Vibrocil);
  • Oxymetazolin (Nazivin, Afrin).

Sie können durch andere Mittel ersetzt werden. Effektives Waschen mit warmem Meerwasser - befeuchtet die Schleimhaut und wäscht den Schleim ab.

Von den zugelassenen Tropfen und Sprays sind häufig verwendete Medikamente mit einer Antihistaminkomponente sowie lokale hormonelle Wirkstoffe. Sie helfen nicht so schnell wie der klassische Vasokonstriktor, sind aber für glaukomatöse Patienten ungefährlich:

  • Allergodil;
  • Nasonex;
  • Aldecine.

Einige Medikamente, die während der Anästhesie angewendet werden, können auch den Augeninnendruck erhöhen. Wenn daher eine Operation geplant ist, sollten Sie den Anästhesisten über Ihr Glaukom informieren. Der Arzt wählt die Art der Anästhesie aus, die die Augen nicht schädigt.

Unter den Hypnotika sind unerwünschte Menschen mit Glaukom-Fonds. Sie blockieren den Flüssigkeitsfluss und erhöhen den Augeninnendruck. Es ist besser, nicht für einen gesunden Schlaf Eunis und Donormil anzuwenden - sie enthalten Doxylamin, das bei Patienten mit Glaukom verboten ist. Aber Sie können moderne Schlaftabletten verwenden - Ivadal oder Sanval. Ihre Zusammensetzung enthält Zolpidem - sicher mit hohem IOD.

Körperliche Bewegung

Übermäßige körperliche Belastung und harte Arbeit tragen zu einem Druckanstieg bei und werden daher bei diagnostiziertem Glaukom nicht empfohlen. Insbesondere ist es notwendig, die Aktivitäten zu begrenzen, die zu einer Durchblutung des Kopfes führen:

  • wischen;
  • Teppichreinigung;
  • Jäten;
  • Pilze und Beeren sammeln;
  • Sämlinge pflanzen.

Das Arbeiten im Garten ist neben der ungünstigen Situation auch wegen der Hitze gefährlich. Unter diesen Bedingungen überhitzt sich der Kopf schnell, was einen Zustrom von Augenflüssigkeit und einen Druckanstieg zur Folge hat.

Daher ist die Gartenarbeit bei heißem Wetter auf 20 Minuten pro Tag und bei kühlem Wetter auf einige Stunden begrenzt. Achten Sie darauf, regelmäßig Pausen einzulegen, die für den Blutabfluss erforderlich sind. Während sie sitzen sollten, hielt er seinen Kopf über den Körper.

HINWEIS: Während der Arbeit auf der Straße wird empfohlen, immer einen Kopfschmuck zu tragen - dies verringert das Risiko einer Überhitzung.

Mäßiger Sport schadet Ihren Augen nicht. Sie verbessern den Zustand der Gefäße und den Blutfluss im Allgemeinen. Sie können Sport treiben, der auf Aerobic basiert. Nützliches Schwimmen im Pool, Leichtathletik, Radfahren usw.. Bei der Durchführung lohnt es sich, den Allgemeinzustand zu kontrollieren. Alle Symptome eines erhöhten Augeninnendrucks dienen als Glocke, um das Training abzubrechen.

Es ist unerwünscht, schnorcheln zu gehen und tief zu tauchen - dies führt zu einem Druckanstieg. Es lohnt sich, traumatische Sportarten auszuschließen, die leicht zu Verletzungen und Verletzungen von Kopf und Augen führen. Beispiele für Sportarten, die Sie nicht ausüben können:

  • Gewichtheben;
  • Boxen;
  • Fußball, Hockey, Rugby.

Solar und elektrisches Licht

Periodisches helles Licht für eine Person mit Glaukom ist nicht schädlich. Aber nach längerer Arbeit in einem zu hellen Raum mit einem Computer- oder Tablet-Bildschirm nimmt die EDC zu. Es wird daher nicht empfohlen, längere Zeit ohne Unterbrechungen mit elektronischen Geräten zu arbeiten.

Spezielle ungewöhnliche Gläser schützen die Augen vor Sonnenlicht und hohem Blutdruck. Grüne Gläser sind ideal - sie schützen vor Licht und verdecken nicht.

Durch die klassische dunkle Sonnenbrille erscheint alles in der Dämmerung, was zu Glaukomattacken führt.

Glaukompatienten sind in der Nachtschicht kontraindiziert. In der Abenddämmerung dehnt sich die Pupille aus, so dass keine Flüssigkeit aus den Augenkammern austreten kann. In einer solchen Situation droht ein Augeninnendruckanstieg. Wenn die Arbeit früher im Nachtdienst war, sollte sie daher nach der Diagnose abgebrochen werden.

Sauna

Dampf und hohe Temperaturen in der Sauna oder im Bad können den Druck kurzzeitig erhöhen. Ein längerer Aufenthalt in der Sauna ist daher unerwünscht. Sie können nicht länger als 15 Minuten sicher in der Badewanne / Sauna dämpfen. Noch gefährlicher sind plötzliche Temperaturschwankungen: In den Schnee springen oder nach dem Baden mit kaltem Wasser übergießen. Diese Aktivitäten verursachen einen starken Augeninnendrucksprung, so dass dies überhaupt nicht möglich ist.

WICHTIG! Kontrastduschen und Abwischen sind ebenfalls unerwünscht. Sie werden durch sanftere Kontrastbäder für die Hände mit guter Ausdauer ersetzt.

Arbeiten und schlafen

Ein Mensch mit Glaukom kann genauso arbeiten wie die anderen. Aber ein bisschen aufmerksamer für Ihr Wohlbefinden: Machen Sie oft Pausen und lassen Sie weniger nervöse Spannungen zu.

Der Arbeitsplatz sollte in einem hellen Raum, aber in einem Abstand von direkten Lichtquellen, die die Sicht stören, aufgestellt werden.

Schlaf wird den gleichen vollen, achtstündigen, sowie gesunden Leuten empfohlen. Schlafmangel führt zu einer übermäßigen Belastung des Nervensystems, die bei einem Glaukompatienten zu Kopfschmerzen und erhöhtem Augeninnendruck führen kann. Es ist besser, wenn das Kopfende des Bettes höher ist als der Fuß - dies erleichtert das Abfließen von Blut aus dem Kopf. Wenn nach dem Aufwachen Kopfschmerzen auftreten, wird die Kopfkante noch weiter angehoben.

Autofahren

Viele Leute fragen - kann ich weiterfahren? Das Fahren hinter dem Lenkrad mit Glaukom ist nicht kontraindiziert, wenn das Sehvermögen nicht vollständig eingeschränkt ist. Im allerletzten Stadium, wenn die Person nicht behandelt wurde und den größten Teil ihrer Sicht verlor, durfte sie während der Inspektion nicht gesehen werden.

Es ist unerwünscht, viel Zeit in der Dämmerung und in der Nacht am Steuer zu sitzen - zu diesem Zeitpunkt ist die Sehkraft bei glaukomatösen Patienten erheblich eingeschränkt. Hinzu kommen der Faktor einer breiten Pupille und ein möglicher Augeninnendrucksprung. Beim Fahren muss die möglicherweise schlechteste Sicht in der Peripherie berücksichtigt werden. Deshalb sollten Sie hinter dem Lenkrad äußerst vorsichtig sein und der Straße nicht nur vor Ihnen, sondern auch von der Seite folgen.

Flugreisen

Flüge mit Menschen mit Glaukom vertragen in der Regel gut. Ein leichtes Unbehagen kann zu Starts und Landungen führen, die mit Druckabfällen verbunden sind. Aber das sind kurze Momente, nach denen sich der Druck schnell normalisiert. Um sich vor dem Flug sicher zu sein, sollten Sie unbedingt einen Augenarzt aufsuchen - der Arzt wird Ihnen nach der Untersuchung entweder das Fliegen eines Flugzeugs erlauben oder Ihnen raten, sich zu enthalten.

Lebensmittel

Die Glaukomdiät ähnelt der normalen Ernährung eines gesunden Menschen. Es wird nicht empfohlen, häufig scharfes und salziges Essen zu sich zu nehmen. Bevorzugt werden Milch- und Gemüsenahrungsmittel mit schonender Wärmebehandlung. Es ist verboten, Produkte zu verwenden, die den Augeninnendruck erhöhen: starker Tee und Kaffee, Energy-Drinks. Alle Merkmale werden in einem separaten Artikel zur Ernährung bei Glaukomen behandelt.

HINWEIS: Eine vollständige Ablehnung von Kaffee und Tee ist nicht erforderlich. Verwenden Sie nur maximal 1-2 Tassen Getränk pro Tag. Langsam in kleinen Schlucken trinken.

Liquid

Die Gesamtmenge an Flüssigkeit, die der glaukomatöse Patient trinken sollte, unterscheidet sich nicht von den Standardempfehlungen. Nun, wenn Sie ungefähr 2 Liter sauberes Wasser trinken. Bei einem Glaukom ist es unerwünscht, mehr als 200 ml oder ein Glas Flüssigkeit gleichzeitig zu trinken. Wenn mehr als 200 ml oder ein Glas Flüssigkeit gleichzeitig in den Körper eindringen, droht der Druck zuzunehmen.

Rauchen und Alkohol

Auch eine gesunde Person Zigaretten und alkoholische Getränke sind schädlich. Wenn Sie beim Glaukom Alkohol trinken, ist der Wasserhaushalt im Körper stark gestört.

Dies führt zu Druckabfällen der Augenflüssigkeit, was den Krankheitsverlauf verkompliziert und zum raschen Verlust des Sehvermögens beiträgt. Durch Rauchen werden die Blutgefäße dramatisch eingeengt, was auch die normale Zirkulation der Augenflüssigkeit beeinträchtigt und das Sehvermögen beeinträchtigt.

Kontaktlinsen

Das Tragen von Glaukomlinsen ist nicht kontraindiziert. Therapeutische Tropfen reichern sich in geringer Menge in der Kontaktlinse an, wie im Depot, und treten allmählich vom Auge ab. Dies wirkt sich positiv auf den Zustand der Augen aus und ermöglicht es Ihnen, die Dosierung des Arzneimittels zu reduzieren.

Einige Medikamente, die gegen Glaukom verschrieben werden, können trockene Augen verursachen. Um diesen Zustand zu bewältigen, werden feuchtigkeitsspendende Tropfen und Lösungen empfohlen. Beim schweren Syndrom des trockenen Auges, das häufig bei Computerarbeitern auftritt, ist es besser, die Kontaktlinsen mit einer Brille auszutauschen.

Der Nachweis eines erhöhten Augeninnendrucks sollte nicht zu Panik führen. Heutzutage helfen Medikamente und kleine Operationen, das Fortschreiten des Glaukoms zu verlangsamen und Blindheit zu vermeiden. Regelmäßige Besuche beim Augenarzt, Tonometrie und die Einhaltung einfacher Regeln für Änderungen des Lebensstils tragen dazu bei, Ihr Sehvermögen über viele Jahre hinweg klar zu halten.

http://glaza.guru/bolezni-glaz/zabolevaniya/glaukoma/kak-zhit-s-glk/chto-nelzya-pri-glk.html

Präparate zur Behandlung des Glaukoms und seiner Vorbeugung

Arten von Augentropfen

Die Liste der Medikamente zur Behandlung des Glaukoms ist wirklich umfangreich. Die folgende Tabelle hilft bei der Organisation der Informationen.

Moderne Arzneimittel, die zur Senkung des Augeninnendrucks eingesetzt werden, lassen sich nach den Wirkprinzipien in zwei Gruppen einteilen:

  • Medikamente, die den Ausfluss von Kammerwasser aus dem Auge verbessern;
  • Medikamente, die den Spiegel der Augenflüssigkeit senken.

Medikamente, die den Abfluss von Kammerwasser verbessern

Zu Arzneimitteln, die den Flüssigkeitsausfluss verbessern, gehören: Prostaglandine F-2a, Cholinomimetika und Sympathomimetika.

Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst B-Blocker, zentrale Agonisten und Carboanhydrase-Hemmer.

Pillen

Diese Art von Tabletten bezieht sich auf synthetische Drogen. Hergestellt in Form von Tabletten von 0,01 und 0,04 g.

Medizinische Eigenschaften. Anaprilin senkt den Gefäßdruck, verbessert den Herzrhythmus und senkt den Augeninnendruck.

Prozerin ist auch eine synthetische Droge. Hergestellt in Form von Tabletten mit einem Gewicht von jeweils 0,015 g.

Das Medikament beeinflusst die verschiedenen Funktionen des menschlichen Körpers. Dieses Medikament hilft, den Augeninnendruck zu senken, die Funktionalität der Blasen- und Gebärmuttermuskulatur zu verbessern und den Muskeltonus im Allgemeinen zu verbessern.

Clophelin ist ein synthetisches Medikament, das in Form von Tabletten mit 0,075 mg und 0,15 mg hergestellt wird.

Das Medikament senkt den Blutdruck, verringert die Häufigkeit von Herzkontraktionen und senkt den Augeninnendruck. Clopheline senkt den Blutdruck, senkt die Herzfrequenz, senkt den Augeninnendruck und bewirkt eine allgemeine beruhigende Wirkung.

Dieses Medikament wird in Tabletten hergestellt, die 0,005 g Cavinton enthalten und die Erweiterung der Gehirngefäße fördern. Das Medikament erhöht die Durchblutung dieser Gefäße, wodurch sich die vom Gehirn aufgenommene Sauerstoffmenge erhöht. Es beeinflusst nicht den Blutdruck und die Herzfunktion.

Synthetische Droge. Hergestellt in Form von Tabletten mit einem Gewicht von 0,025 und 0,1 g.

Hypothiazid ist ein starkes Diuretikum. Wird verwendet, um Flüssigkeiten und Natriumionen aus dem Körper auszuscheiden. Die Wirkung beginnt nach anderthalb Stunden nach Einnahme der Pille. Aufgrund der Verringerung des Flüssigkeitsvolumens werden der Gefäßdruck und der Augeninnendruck verringert.

Kostenlose Medikamente

Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass bevorzugte und kostenlose Medikamente nur für ältere Menschen bereitgestellt werden. Aber in der Tat haben viele die Möglichkeit, Geld für Medikamente zu sparen, es kommt nur noch häufiger vor, Ärzte an ihre eigenen Rechte zu erinnern.

Es gibt eine Liste von Krankheiten, bei denen Medikamente kostenlos erhalten werden. Unter ihnen ist Glaukom.

Folgende Medikamente sind kostenlos erhältlich:

  1. Patienten mit einer Behinderungsgruppe und Personen, die das Recht haben, Sozialhilfe im Hinblick auf die Drogenunterstützung zu erhalten;
  2. Patienten mit Abwesenheit einer Behindertengruppe, aber mit sozial bedeutenden Krankheiten;
  3. Kinder nicht älter als drei Jahre;
  4. Kinder aus großen Familien, die nicht älter als sechs Jahre sind.

Was sind die Tropfen des Glaukoms? Es gibt viele von ihnen, sie sind nach dem Wirkungsmechanismus unterteilt und begünstigen den Abfluss von Intraokularflüssigkeit, es ist:

  1. Holimimetika. Verengen Sie die Pupille, was die Iris vom Iris-Hornhaut-Winkel ablenkt. Die Flüssigkeit findet einen Auslass, der Augeninnendruck nimmt ab. Wird zur Behandlung von Engwinkelerkrankungen verwendet. Enthalten die Präparate Pilocarpin, kann es zu einer Verengung des Gesichtsfeldes sowie zu Akkommodationskrämpfen kommen. Bei längerem Gebrauch sind Bindehautentzündung und Dermatitis möglich. Bei gleichzeitiger Anwendung bei jungen Menschen mit Glaukom und Myopie sind periphere Netzhautbrüche möglich. Gültig nicht mehr als 6 Stunden.
  2. Sympathomimetika. Dazu gehört Epiphrin, das auf die Rezeptoren des autonomen Nervensystems einwirkt und den Flüssigkeitsabfluss im Auge verbessert. Solche Nebenwirkungen wie Bindehautrötung, chronische Konjunktivitis und Mydriasis sind möglich. Hypertonie und Tachyarrhythmie.
  3. Prostaglandin F2? Dies sind Xalatan und Travatan. Haben Sie eine lange Gültigkeitsdauer - etwa einen Tag. Zur Behandlung von akutem Glaukom. Wenn Instillation mögliches Brennen, Schwellung der Netzhaut, Rötung der Schleimhaut.
  • Carboanhydrase-Inhibitoren. Dazu gehören Azopt und Truzopt. Sie stoppen die Carboanhydrase im Ziliarkörper des Auges und reduzieren so die Flüssigkeitsproduktion und den Augeninnendruck.
  • Agonisten - 2-Adrenorezeptoren. Dies ist Clofelin und Brimonidin. Sie haben eine doppelte Wirkung: Sie reduzieren die Produktion und verbessern den Abfluss.
  • Beta-Blocker. Procodol und Timolol (Okumed, Okupress-E und Arutymol). Kontraindiziert bei Asthma bronchiale, Hornhautdystrophie, trockener Konjunktivitis, Bradarrhythmie.

    Es gibt auch kombinierte Medikamente. Zum Beispiel Kosopt, Duotrav, Xalakom und Fotil. Ihre Aktion beginnt ein oder zwei Stunden nach der Installation und dauert von 12 Stunden bis zu einem Tag. Beim chronischen Glaukom werden häufig Proserin, Armin, Phosphacol und andere verordnet. Individuell ausgewählt.

    Die Behandlung sollte ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Selbstbehandlung ist ausgeschlossen!

    Konservative Behandlung der Primärstufe

    Derzeit wird die medikamentöse Behandlung des Glaukoms in drei Hauptbereichen durchgeführt:

    1. Therapie zur Senkung des Augeninnendrucks (ophthalmohypotensive Therapie);
    2. Therapie zur Verbesserung der Durchblutung der Augeninnenhaut und des Augeninnenteils des Sehnervs;
    3. Therapie zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen (Stoffwechsel) im Gewebe des Auges, um die für das Glaukom charakteristischen dystrophischen Prozesse zu beeinflussen.

    Es muss sofort festgelegt werden, dass der zentrale Punkt bei der Behandlung des Glaukoms die Normalisierung des Augeninnendrucks (IOD) ist und dass Methoden zur Verbesserung der Durchblutung und der Auswirkungen auf die Stoffwechselprozesse im Auge nur unterstützend sind.

    Bekannter therapeutischer Wert ist die richtige Arbeits- und Lebensweise des Patienten mit Glaukom.

    Gefahr der Selbstbehandlung

    Es ist strengstens verboten, die Dosierung des verschriebenen Arzneimittels zu erhöhen oder zu verringern, auch wenn aus irgendeinem Grund die Augeninstillation versäumt wurde. Das Zeitintervall zwischen der Verabreichung des Arzneimittels sollte ungefähr gleich sein. Mit der doppelten Verabreichung des Arzneimittels begraben Sie das Arzneimittel optimal morgens und abends vor dem Zubettgehen.

    Bevor Sie Medikamente einnehmen, die eine vasokonstriktive Wirkung haben, sollten Sie immer einen Augenarzt konsultieren. Die Verwendung von Atropin ist strengstens untersagt. Achten Sie darauf, Ihre Krankheit zu melden und mit Ärzten anderer Fachrichtungen zu kommunizieren.

    Selbst wenn alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Krankheit ergriffen und die Empfehlungen befolgt werden, sollte ein Augenarzt zu einer Nachuntersuchung aufgesucht werden. Dies gilt auch für diejenigen, die sich einer chirurgischen Behandlung oder einer Laserbehandlung unterzogen haben.

    Das Glaukom kann asymptomatisch sein und über einen langen Zeitraum hinweg pathologische Veränderungen hervorrufen. Verschieben Sie einen Arztbesuch nicht mit folgenden Symptomen: Belastung des Auges, verschwommenes Sehen, Regenbogenringe, Schmerzen in den Augenbrauen, starke Kopfschmerzen. In keinem Fall kann man sich nicht selbst behandeln. Dies kann zu einem vollständigen Verlust des Sehvermögens führen.

    Bei einem Umzug sollte dem Arzt ein Auszug aus der Anamnese mit einer detaillierten Beschreibung des Verlaufs des Glaukoms und seiner Behandlung entnommen werden.

    Aufgrund der hohen Prävalenz und des hohen Anteils von Sehbehinderungen bei Augenkrankheiten beim Menschen ist das Glaukom eines der führenden medizinischen und sozialen Probleme in der Ophthalmologie. Daher hilft eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung, das Sehvermögen für lange Zeit zu erhalten.

    Das Glaukom ist die am häufigsten bei älteren Menschen diagnostizierte Krankheit. Ein wichtiges Augenmerk wird auf die Behandlung der Pathologie gelegt, da ihr Fortschreiten im menschlichen Körper zu einem vollständigen Verlust des Sehvermögens führen kann. Je früher ein Glaukom erkannt und eine wirksame Behandlung eingeleitet wird, desto höher ist die Chance, das Sehvermögen des Patienten mit Hilfe verschiedener Medikamente zu erhalten.

    Bis heute wurden viele Medikamente entwickelt, deren Anwendung verschiedene zerstörerische Prozesse in den Sehorganen verlangsamt. Trotz der Wirksamkeit dieser Medikamente ist es wichtig zu bedenken, dass jedes Medikament von einem Arzt verschrieben werden muss und jede Selbstmedikation sehr schlimm enden kann.

    In jedem Fall beginnt die Behandlung des Glaukoms nach einer gründlichen Untersuchung des Augenhintergrunds, der Indikatoren des Augeninnendrucks, des Zustandes der Linse und der Transformationen, die Augengefäße während der Entwicklung des Glaukoms erfahren. Um eine positive Wirkung der Behandlung zu erzielen, sollten die Medikamente in Kombination mit der richtigen Ernährung und dem Tagesplan des Patienten angewendet werden.

  • Auf Alkohol und Rauchen muss vollständig verzichtet werden.
  • Es ist notwendig, die Beleuchtung im Raum zu überwachen, ohne sie abrupt zu verändern.
  • Es sollte das Fernsehen und die Computerarbeit einschränken und 1-2 Stunden nicht überschreiten.

    In dem Fall, dass die Behandlung des Glaukoms von der Einnahme von alkoholischen Getränken begleitet wird, ist die Wirkung der Medikamente völlig erfolglos. Gleichzeitig wird empfohlen, auf die erhöhte körperliche Belastung und insbesondere auf das Heben schwerer Gegenstände zu verzichten.

    Wenn diese Empfehlungen bei intensiven sportlichen Aktivitäten vernachlässigt werden, kann es zu einem Glaukomanfall kommen, der durch einen schweren Verlauf gekennzeichnet ist und in dieser Situation keine Arzneimittel enthält.

    Ein wichtiger Punkt bei der Behandlung der Krankheit ist eine ausgewogene Ernährung, die Vitamine enthalten muss. Wenn das menschliche Glaukom fortschreitet, nehmen die Vitamine A, E und C einen wichtigen Platz ein, der eine antioxidative Wirkung auf die Augen haben und die weitere Entwicklung der Pathologie verhindern kann.

    Neben Antioxidantien müssen Vitamine der Gruppe B in der Ernährung des Patienten enthalten sein, die im menschlichen Körper zur Lösung bestimmter Aufgaben beitragen.

  • Sauermilcherzeugnisse;
  • Nüsse;
  • Bierhefe;

    Vitamine in der Ernährung des Patienten sollten mit Mikroelementen ergänzt werden, unter deren Einfluss alle biochemischen Prozesse im menschlichen Körper ablaufen.

  • Stellen Sie den Druck in den Augen wieder her, der unter dem Einfluss eines Glaukomanfalls zunimmt.
  • Normalisierung des Blutflusses zum Sehnerv;
  • Stoffwechselprozesse wiederherstellen.

    Die Ursache für die Entstehung eines Glaukoms ist ein Anstieg des Augeninnendrucks. Aus diesem Grund zielen Medikamente zur Behandlung und Vorbeugung von Glaukomen darauf ab, den Augeninnendruck zu senken.

    Arzneimittel müssen so wirksam sein, dass ein normaler Augeninnendruck aufrechterhalten werden kann. Das gewünschte Ergebnis ist eine Senkung des Augeninnendrucks um 30% vom Ausgangsniveau oder bis zu 18 mm Hg. Art. und darunter. Wenn weniger wirksame Medikamente erforderlich sind, werden Medikamente zweiter Wahl verwendet, die dazu beitragen, den Augeninnendruck gegenüber dem Ausgangsniveau um 20% zu senken.

    Außerdem sollte man bei der medikamentösen Behandlung nicht die Drogensucht vergessen und die Auswahl der Medikamente anpassen, während gleichzeitig die Wirksamkeit verringert wird. Wenn der Ersatz des Arzneimittels auch nicht zu einer angemessenen Verringerung des Augeninnendrucks führt, werden Arzneimittel oder Kombinationsmedikamente erster und zweiter Wahl verwendet.

    Bei Nebenwirkungen von Arzneimitteln erster Wahl verschreibt der Arzt die Behandlung direkt von Arzneimitteln zweiter Wahl.

    Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Arzneimitteln zur Behandlung des Glaukoms ist das Verhältnis von Preis und Qualität. Oft bringen teure Medikamente mehr Nutzen, indem sie den Augeninnendruck wirksam senken und kontrollieren.

    Eine falsche Auswahl von Medikamenten und seltene Besuche beim Arzt sind die Hauptursachen für Sehverlust bei Menschen mit Glaukom. Der Patient sollte in der Lage sein, mit Arzneimitteln umzugehen und regelmäßig zum Arzt zu gehen.

    Die Einführung in den Augapfel von Medikamenten zur Senkung des Augeninnendrucks ist eine der wirksamen Methoden zur Behandlung des Glaukoms. Die Art der Einnahme und das Arzneimittel zur Injektion werden vom Arzt auf der Grundlage folgender Faktoren ausgewählt:

    1. Zustand des Augapfels;
    2. Art des Glaukoms;
    3. Ausmaß der Krankheit;
    4. Alter;
    5. die Gesundheit des Patienten.

    Merkmale: Arzneimittel zur Behandlung des Glaukoms können verschiedenen pharmakologischen Gruppen angehören. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie den Augeninnendruck senken können.

    Die wichtigsten Gegenanzeigen: individuelle Unverträglichkeit.

    Es ist wünschenswert, dass nach der Verwendung von Arzneimitteln der Augeninnendruck um 30% vom ursprünglichen Niveau oder auf 18 mm Hg abfällt. Art. und darunter. Produkte, die diesen Effekt haben, werden als Arzneimittel erster Wahl bezeichnet. Es gibt auch Medikamente zweiter Wahl - sie senken den Augeninnendruck um etwa 20% gegenüber dem Ausgangsniveau.

    Die Behandlung beginnt mit einem Medikament der ersten Wahl. Wenn es keine Wirkung zeigt, wird es durch ein Mittel einer anderen pharmakologischen Gruppe ersetzt.

    Kann in diesem Fall keine ausreichende Senkung des Augeninnendrucks erreicht werden, ist eine Kombinationstherapie mit Medikamenten erster und zweiter Wahl oder mit Kombinationsmedikamenten durchzuführen. Im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber Arzneimitteln erster Wahl kann die Behandlung mit einem Arzneimittel zweiter Wahl sofort begonnen werden, dies erfolgt jedoch nur nach Ermessen des Arztes.

    Es ist wichtig, dass der Augeninnendruck minimalen täglichen Schwankungen unterliegt - dies wird auch vom Arzt bei der Auswahl des Arzneimittels berücksichtigt.

    Vielleicht die Verwendung lokaler Medikamente in Kombination mit Laser- und chirurgischen Behandlungsmethoden.

    Handelsname des Arzneimittels

    Zuletzt galt die Diagnose eines Glaukoms als Verurteilung einer Person. Heutzutage können medizinische Geräte auch geringfügige Veränderungen in der Struktur des Sehnervs erkennen und die Wirksamkeit der Behandlung überwachen.

    Es zielt auf die Senkung des Augeninnendrucks ab, der die Todesursache für den Sehnerv darstellt. Und in der Regel ist komplex, einschließlich Medikamente und Physiotherapie, falls erforderlich, chirurgisch oder Laser.

    Die Behandlungsmethode wird vom Arzt gewählt. Dies hängt von der Art der Erkrankung, der Höhe des Augeninnendrucks, dem Zustand des Sehnervs und dem Sehvermögen ab.

    In den meisten Fällen werden zuerst IOD-Medikamente verschrieben. Sie tragen zum Abfluss der Augenflüssigkeit bei und verringern deren Produktion im Auge, was zu einer Verringerung des Augeninnendrucks führt.

    Tropfen des Glaukoms werden durch den Wirkstoff in der Zusammensetzung klassifiziert, sie können auch kombiniert werden. Welches ist sehr praktisch für diejenigen, die mehrere verschiedene Medikamente verwenden müssen.

    Prinzipien der medikamentösen Therapie des Glaukoms

    Die Behandlung beginnt in der Regel mit der Einnahme von Arzneimitteln, die den Augeninnendruck senken. Gleichzeitig wird ihre Wirksamkeit bewertet, dh der Druck sinkt mit minimalen Schwankungen während des Tages auf das Zielniveau.

    Wir sollten die Neuroprotektion nicht vergessen, insbesondere bei langanhaltendem Glaukom. Antioxidantien, Nootropika, Angioprotektoren und Vitamine sollen die negativen Auswirkungen von hohem Druck auf den Sehnerv verringern.

    Die Vorbeugung ist sehr wichtig, da das Glaukom lange Zeit ohne Symptome anhalten kann. Es ist notwendig, provokative Faktoren zu vermeiden - Stress, Trauma, schlechte Beleuchtung, einige Medikamente.

    Durch rechtzeitige, kontinuierliche und angemessene Behandlung können Sie die Prozesse der Schädigung des Sehnervs stoppen. Dies reduziert die Schwere der Glaukomsymptome und sichert ein langjähriges Sehvermögen.

    Ein akuter Anfall von Engwinkelglaukom ist eine Notfallsituation, die eine medizinische Notfallversorgung erfordert.

    Bei Augeninnendruck (IOD), der bei Auftreten eines Anfalls Werte von 40-60 mm Hg erreichen kann. Art. und nicht mehr auf normale Werte am ersten Tag zu reduzieren, kann die Vorhersage für visuelle Funktionen sehr bedauerlich sein. Das Auge ist einem unwiederbringlichen Sehverlust ausgesetzt!

    Die Instillation von Miotik - 1% ige Pilocarpin-Lösung muss sofort begonnen werden. Das folgende Schema wird angewendet: Während der ersten 2 Stunden wird alle 15 Minuten 1 Tropfen der Zubereitung zugetropft, während der nächsten 2 Stunden alle 30 Minuten, während der nächsten 2 Stunden 1 Mal pro Stunde.

    Anschließend wird das Medikament je nach Grad der Augeninnendrucksenkung (IOD) 3- bis 6-mal täglich angewendet. Ein ähnliches Schema wird im Falle eines positiven Ergebnisses eines Pilocarpin-Tests (Einschnürung der Pupille bei einfacher oder doppelter Instillation des Arzneimittels) angewendet.

    Da die Pupille aufgrund einer Ischämie der Iris nicht anspricht, ist es unpraktisch und sogar gefährlich, die Behandlung mit Pilocarpin fortzusetzen. Zusätzlich zur Instillation von Myotikum wird zweimal täglich eine 0,5% ige Lösung von Timolol 1 Tropfen instilliert.

    Osmotische Diurekika werden intern oder intravenös angewendet (die am häufigsten verwendete 50% ige Glycinlösung in einer Dosis von 1,5-2 g / kg). Bei unzureichender Druckreduzierung können intramuskuläre oder intravenöse Schleifendiuretika (Furosemid in einer Menge von 20-40 mg) angewendet werden.

    Wenn der Augeninnendruck (IOD) trotz Therapie nicht abnimmt, wird eine Lysemischung intramuskulär injiziert: 1-2 ml einer 2,5% igen Lösung von Aminazin, 1 ml einer 2% igen Lösung von Dimedrol oder 2 ml (50 mg) Promethazin (pipolfen) 1 ml 2% ige Lösung von Promedol.

    Nach dem Einbringen der Mischung sollte eine Bettruhe von 3-4 Stunden eingehalten werden, da sich möglicherweise ein orthostatischer Kollaps entwickelt (ein starker Blutdruckabfall).

    Prinzipien der medikamentösen Therapie des Glaukoms

    Das Hauptziel der Behandlung ist es, das Sehvermögen des Patienten so lange wie möglich zu erhalten. Die Ergebnisse der Therapie werden vom Stadium und der Entwicklungsrate der Krankheit, dem Alter des Patienten, seiner Einhaltung der Behandlung und der Angemessenheit der gewählten Behandlung beeinflusst. Ein integrierter Behandlungsansatz hilft, die gewünschten Ergebnisse so schnell wie möglich zu erzielen.

    Derzeit gibt es 3 Hauptrichtungen bei der Behandlung von Glaukomen:

    1. Ophthalmohypotensive Therapie. Dies bedeutet eine Verringerung des Augeninnendrucks auf das Zielniveau. Diese Stufe ist eine individuelle Norm, bei der der Sehnerv nicht negativ beeinflusst wird. Infolgedessen bleiben die Sehfunktionen unter solchen Bedingungen besser erhalten.
    2. Neuroprotektion - Schutz des Sehnervs vor Sauerstoffmangel. Es werden Medikamente verwendet, die den Stoffwechsel in Nervenfasern und Augengeweben verbessern.
    3. Verbesserung der Blutversorgung in den Nervenfasern und inneren Membranen des Auges.

    In der Praxis liegt der Schwerpunkt der Behandlung auf den ersten beiden Richtungen.

    WICHTIG Verschreiben Sie Medikamente sollten nur Augenarzt. Nicht selbst behandeln - es kann nicht nur den Augen, sondern dem ganzen Körper schaden.

    Medikamente

    Oft hängt das Fortschreiten des Glaukoms beim Menschen eng mit der Arbeit anderer Organe und Systeme zusammen. Eine sorgfältige Diagnose ermöglicht es Ihnen, ihren Zustand zu identifizieren, und die Behandlung wird in diesem Fall mit Hilfe von Werkzeugen durchgeführt, die Stoffwechselprozesse normalisieren können.

    Medikamente zur Behandlung des Glaukoms wirken sich negativ auf die Nieren aus. Aus diesem Grund ist es für die medikamentöse Therapie wichtig, auf die Funktion der Nieren und der Harnwege zu achten.

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Behandlung einer Krankheit von der Verabreichung von Diuretika begleitet wird, die zur Stabilisierung der Nierenfunktion beitragen.

    Behandlung der Pathologie mit Tropfen

    Die Besonderheit des Glaukoms ist der Faktor, dass es den Patienten häufig völlig unerwartet überholt und um akute Anfälle zu reduzieren und eine weitere Verschlechterung der Sehschärfe zu verhindern, werden Fachleuten verschiedene Medikamente verschrieben. Eines der häufigsten Medikamente zur Behandlung des Glaukoms ist Taufon.

  • stellt den Nährstofffluss zur Hornhaut wieder her und normalisiert ihn;
  • Ermöglicht die Beseitigung verschiedener negativer Komplikationen bei Katarakten und Verletzungen.

    Bei einem Glaukom ist es nicht immer möglich, sofort wirksame Augentropfen auszuwählen. Wenn die verschriebenen Medikamente nicht die gewünschte Wirkung haben, werden sie durch andere ersetzt. Manchmal nimmt die Auswahl viel Zeit in Anspruch.

    Anwendungsempfehlungen

    Augentropfen gegen Glaukom sind eine der häufigsten Behandlungsmethoden für diese Krankheit, die ohne Therapie zur völligen Erblindung führen kann. Die einzige Alternative zu Medikamenten ist die Operation. Die chirurgische Behandlung ist jedoch nicht für alle Patienten geeignet.

    Die Hauptursache für ein Glaukom ist ein erhöhter Augeninnendruck. Daher ist das Hauptbehandlungsprinzip die Reduzierung des Augendrucks auf normale Werte. Wenn dies nicht getan wird, können Sie unheilbare Blindheit aufgrund des Todes der Sehnerven bekommen.

    Augentropfen mit Glaukom reduzieren den Druck und verhindern die Zerstörung der Sehnerven.

    Antiglaukom-Medikamente werden nur verschreibungspflichtig eingesetzt. Um die systemische Wirkung des Arzneimittels zu verringern, muss nach der Instillation 1 bis 2 Minuten lang leicht auf den Augenwinkel gedrückt werden. Um eine bakterielle Infektion zu vermeiden, sollten Sie die Hygienevorschriften strikt einhalten.

    Die Verabreichungsmethode und die Dosis der Augentropfen beim Glaukom werden vom behandelnden Augenarzt nach vollständiger Diagnose der Erkrankung ausgewählt.

    Was können Kontraindikationen für ein Glaukom sein?

    Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck sollten genau wissen, was die Gegenanzeigen für ein Glaukom sind, was getan werden kann und worauf man besser verzichten sollte. Schließlich hängt der Erfolg der Behandlung dieser unangenehmen Krankheit nicht nur von Medikamenten ab, sondern auch von den Patienten persönlich.

    Wenn Sie die verschriebene Behandlung zur Senkung des Augeninnendrucks regelmäßig einnehmen und die Empfehlungen des Arztes bezüglich des Lebensstils befolgen, können Sie eine Remission erzielen und das Fortschreiten der Krankheit verhindern.

    Normalwerte des Augendrucks liegen zwischen 19 und 22 mm Hg. Art. Darüber hinaus hat der Augendruck jeder Person einen täglichen Schwingungsrhythmus - morgens und tagsüber ist er normalerweise etwas höher und nimmt in den Abendstunden ab.

    Ein längerer Anstieg des Augendrucks führt zu einer Schädigung des Sehnervs - das heißt, der "Hauptschlag" wird auf das wichtigste Element angewendet, das die Sicht des Auges bestimmt.

    Die Hauptformen des Glaukoms und ihre Symptome

    Das primäre Glaukom hat drei Hauptformen: Winkelverschluss, offener Winkel und gemischt. Im Falle eines Engwinkelglaukoms verläuft die Erkrankung mit Anzeichen einer Schwellung des Augengewebes.

    Ein solches Glaukom beginnt mit abwechselnden Anfällen. Bei Anfällen sind die Symptome verschwommenes Sehen, normalerweise nur auf einem Auge. Sieht das Auge unklar wie durch einen Nebel; Es gibt einen unscharfen Schmerz im Auge selbst und in der Umgebung, besonders im Schläfenbereich.

    Diese Phänomene im Anfangsstadium der Augenkrankheit verschwinden von selbst, aber dann treten diese Symptome nach einigen Tagen oder Wochen und manchmal jeden Tag wieder auf.

    Es gibt viele Empfehlungen und Kontraindikationen für ein Glaukom, um vollständig zu leben:

    • Es ist notwendig, einen Schlafmodus einzuhalten.
    • Es ist notwendig, Zeit für Tagesruhe zu finden.
    • In Abständen von 2 Monaten werden die Patienten untersucht.
    • Iss viel Obst und Gemüse.
    • Machen Sie einfache körperliche Übungen.
    • Verwenden Sie Augentropfen.
    • Tragen Sie eine Brille.
    • Lesen Sie nicht bei schlechtem Licht.
    • Gib auf Alkohol, Rauchen, starken Tee, Kaffee. Sie verengen die Blutgefäße und erhöhen den Druck.
    • Verbringen Sie mehr Zeit draußen.
    • Heben Sie nicht über 5 kg.
    • Achten Sie auf das Gewicht.
    • Beachten Sie das gemäßigte Trinkregime.
    • Ausgenommen von der Diät fetthaltiger Lebensmittel sollten Süßigkeiten, Mehl und Räucherware in einer Mindestmenge verzehrt werden.
    • Schlafen Sie auf hohen Kissen.
    • Nehmen Sie Vitamine, das für das Glaukom am meisten notwendige ist Thiamin, Riboflavin, Vitamin C, Pyridoxin, Vitamine A, PP, B12.
    http://glazdoktor.ru/preparaty-protivopokazannye-gl/
  • Up