logo

Rosmarin ist eine sehr beliebte Pflanze, die sowohl in der Medizin als auch beim Kochen weit verbreitet ist. Das meiste ist leicht an seinem starken Geruch zu erkennen. Rosmarin ist ein kleiner Strauch. Bei guten Bedingungen kann er eine Höhe von bis zu 2 m erreichen, die Blütezeit beträgt Monate: März, April, Mai. Blumen haben eine hellblaue Farbe, manchmal ein wenig lila oder lila.

Zusammenfassung des Artikels

Wo Rosmarin wächst

Rosmarin ist nicht sehr skurril für den Lebensraum, aber es kann nicht überall gefunden werden. Außerdem ist es eine ziemlich thermophile Pflanze, die Fröste von mehr als 10 Grad Celsius kaum verträgt. Vor allem mag nicht sehr feuchten Boden. Es ist in europäischen Ländern zu finden, zum Beispiel in Italien, Frankreich und Spanien sowie in Nordafrika, Amerika und Asien.

Nützliche Eigenschaften

Die heilenden Eigenschaften von Rosmarin sind seit langem bekannt, weshalb es nicht nur in der traditionellen und traditionellen Medizin, sondern auch in der Küche große Beliebtheit und Nachfrage gefunden hat.

Wenn Sie der Nahrung Rosmarinkraut hinzufügen, wirkt es sich positiv auf das Verdauungssystem aus: Es verbessert den Appetit und wirkt stimulierend auf die Sekretion von Magensaft. Außerdem kann diese Pflanze, wenn sie zu Nahrungsmitteln hinzugefügt wird, Eigenschaften aufweisen, die die Immunität verbessern, und ist unglaublich nützlich für die Erholung nach körperlicher Erschöpfung, niedrigem Druck, konstantem Stress und anderen nervösen Störungen.

Darüber hinaus verleiht die Verwendung dieser Pflanze beim Kochen den Gerichten einen einzigartigen Geschmack und ein einzigartiges Aroma. Einige Nationalgerichte einiger Länder werden nicht ohne die obligatorische Zugabe von Rosmarin zubereitet. Es wird sowohl zu Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichten als auch zu Salaten und Beilagen hinzugefügt.

Nicht minder nützlich ist das Öl, das aus Rosmarin hergestellt wird. Es wird häufig in der Parfümerieindustrie sowie in der Kosmetologie verwendet, wo es zur Herstellung einer Vielzahl von Gesichts- und Körperpflegeprodukten sowie Haarpflegeprodukten und zur Bekämpfung von Cellulite verwendet wird Junge Blätter, Zweige und Blüten werden zu ihren Produkten hinzugefügt.

Im Allgemeinen kann das Folgende auf den Komplex der positiven Eigenschaften dieser Pflanze zurückgeführt werden:

  • tont;
  • lindert Entzündungen;
  • hilft im Kampf gegen Husten;
  • erweitert Blutgefäße;
  • nützlich bei Erkältungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Hypotonie.

Die Verwendung von Rosmarin in der traditionellen Medizin

In der traditionellen Medizin ist Rosmarin sehr häufig anzutreffen. Es wird sowohl zur Herstellung einer Vielzahl von Körper- und Haarpflegeprodukten als auch zur Herstellung eines Öls mit vielen vorteilhaften Eigenschaften verwendet.

Das Öl wird normalerweise für solche Krankheiten und Probleme wie Ekzeme, Akne, verschiedene Wunden, Furunkulose-Ausschlag verschrieben. Es ist auch für die Straffung und Straffung der Haut vorgeschrieben. Sehr oft wird empfohlen, das Öl als Haarpflegeprodukt zu verwenden. Es hat eine gute Wirkung auf Haar und Kopfhaut, verbessert die Durchblutung, desinfiziert und tont und hilft bei der Bekämpfung von Falten und Schuppen. Sehr beliebt ist auch ein Bad mit Rosmarin. In der Kosmetik ist diese Pflanze sehr wertvoll für wirksame Ergebnisse bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit und Cellulite. Für solche Zwecke ist es besser, Körperlotionen zu kaufen.

In einigen europäischen Ländern finden Sie in Apotheken Rosmarinwein, den Sie aber auch selbst herstellen können.

Die Verwendung von Rosmarin in der traditionellen Medizin

In der Volksmedizin werden sie als junge Blätter und Triebe dieser Pflanze sowie als hausgemachtes Öl verwendet. Rosmarin wird oft mit anderen Namen bezeichnet: "Heart Drug" sowie "Heart of the Grass". Dies ist höchstwahrscheinlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Pflanze bei Patienten, die an verschiedenen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden, wirksame Ergebnisse zeigt. Er wurde auch wegen seiner Eigenschaften, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, sehr beliebt, um die Gefäße vor Krankheiten wie Arteriosklerose zu schützen.

Oft wird dieses Kraut für Menschen im Alter verschrieben. Denn Rosmarin wirkt sich positiv auf Erkrankungen wie Schlaganfall oder Durchblutungsstörungen im Gehirn aus. Es wird auch häufig von Menschen verwendet, die in letzter Zeit an schweren Krankheiten oder Operationen gelitten haben, oder bei körperlicher oder geistiger Überlastung.

In der Volksmedizin ist Rosmarin auch ein beliebtes Heilmittel. Es hilft, die Immunität zu verbessern, die Muskeln zu stärken und gibt Optimismus. Es kann auch beim ersten Anzeichen einer Erkältung angewendet werden.

Gegenanzeigen

Rosmarin sollte wie alle anderen Kräuter und Pflanzen sorgfältig eingenommen werden. Am besten lassen Sie sich vorher von einem Arzt beraten, damit es später keine Probleme mit dem Auftreten von Nebenwirkungen gibt.

  • Diese Pflanze ist in der Schwangerschaft streng kontraindiziert.
  • Auch wenn der Patient an Epilepsie, Bluthochdruck, Allergien leidet.
  • Rosmarin wird auch für kleine Kinder nicht empfohlen.

Rosmarin-Rezepte

Rosmarinmedikamente sind für jede Gastgeberin nützlich, auch wenn niemand krank ist, sie tragen zur Aufrechterhaltung der Immunität bei.

  1. Wein
    1,5 Esslöffel fein gehackte Blätter müssen 700 ml Weißwein (am besten hausgemacht) gegossen werden. Es sollte eine Woche lang infundiert werden, danach sollte es gefiltert werden. Sie können dreimal täglich 2 Teelöffel einnehmen. Dieser Wein stärkt und tonisiert perfekt den menschlichen Körper.
  2. Teeblätter.
    5 g Blätter werden auf 250 ml heißes Wasser gegossen, wonach sie etwa eine Viertelstunde ziehen. Es ist am besten, diesen Tee morgens und mittags einzunehmen, besonders wenn der Patient schwach wird.
  3. Tinktur.
    2 Esslöffel Blätter werden mit einem Viertel Liter Alkohol übergossen und danach 1,5 Wochen aufbewahrt. Nach Ablauf der Tinktur muss gefiltert werden. Verwenden Sie 1-2 Teelöffel mehrmals täglich.

Weitere Materialien zum Thema:

Wir freuen uns sehr, dass Sie, liebe Leser, verstärkt auf den Seiten unseres Blogs erscheinen. Ein Team von professionellen Ernährungswissenschaftlern, Homöopathen und Volksheilern arbeitet speziell für Sie.

Wenn Sie das Material gelesen haben und es für Sie nützlich war, teilen Sie es bitte in sozialen Netzwerken mit. Wir werden Ihnen sehr dankbar sein!

http://naturdoc.ru/rozmarin-lechebnyie-svoystva-i-protivopokazaniya/

Rosmarin - Anbau, Eigenschaften, Anwendung

Rosmarin ist eine großartige würzige aromatische Pflanze, von denen eine Rosmarin ist. Zusätzlich zur Verwendung als würziges Grün, sehr dekorativ. Dieser immergrüne Strauch mit dünnen, nadelartigen Blättern wächst wild an der Mittelmeerküste. Während der Blüte ist es mit schönen lila Blüten bedeckt. "Rosmarin" bedeutet übersetzt "Meeresfrische". Die alten Römer nannten es Seetau, wenn man bedenkt, dass die Küstenwellen ihm eine zarte Blütenfarbe verleihen.

Rosmarin Eigenschaften

Es hat einen würzigen, leicht nadeligen Geruch und einen bitteren Geschmack. Dank seiner ätherischen Öle ist es in der Küche und Aromatherapie weit verbreitet. Als Gewürz ist es sowohl in Afrika als auch in Indien und in Russland weit verbreitet.

Rosmarin ist eine Heilpflanze. Es wird angenommen, dass die Zugabe zu Nahrungsmitteln die Verdauung verbessert, nervöse Spannungen lindert, die Gehirnzirkulation verbessert, das Gedächtnis und das Sehvermögen positiv beeinflusst und bei Erkältungen hilft.

Im alten Rom wurden ihm magische Eigenschaften zugeschrieben und sogar Räume mit schwerkranken Menschen begast. Man glaubte, dass der frische Geruch von ätherischem Öl Krankheiten und alles Böse vertreibt. Die Tradition, die Rosmarinzweige dem Brautpaar als Symbol des Wohlbefindens zu präsentieren, ist in einigen Ländern bis heute erhalten geblieben.

Interne Verwendung. Die Wasserinfusion wird bei nervösen Störungen, Wechseljahren, Impotenz und Magenkrämpfen angewendet.

Verwendung im Freien. Bei Neuritis, Thrombophlebitis, Rheuma sowie einem Wundheilmittel anwenden.

Es wird nicht empfohlen, Rosmarin während der Schwangerschaft, bei Bluthochdruck und bei Krampfanfällen einzunehmen.

Rosmarin-Anwendung

Beim Kochen - als Gewürz. Hervorragend zu Fisch- und Fleischprodukten sowie zu Pilzen. Es wird Suppen, Salaten, Marinaden und Gebäck zugesetzt. Rosmarin wird verwendet, um das Öl zu würzen. Geben Sie dazu ein paar Blätter Rosmarin in eine saubere Flasche und füllen Sie sie mit eventuellem Pflanzenöl. Dann müssen Sie die Flasche fest verschließen und an einem dunklen Ort aufbewahren. Nach 2-3 Wochen ist das Öl fertig. Es entsteht ein natürliches Aroma, das beim Kochen verwendet werden kann.

Die äußerliche Anwendung von ätherischem Rosmarinöl ist sehr vielfältig. Zum Beispiel ist bekannt, dass Rosmarinöl ein ideales Massageöl zum Stressabbau ist. Es ist leicht zu Hause zu kochen. 5-7 Tropfen ätherisches Öl mit 10 ml Pflanzenöl gemischt. Diese Massage lindert effektiv Stress und wird auch bei Arthritis, Myalgie und rheumatischen Schmerzen angewendet.

Rosmarinölkompresse hilft:

  • mit leichten Verbrennungen
  • mit Entzündungen
  • bei der Behandlung von Abschürfungen

Die Kompresse kann hergestellt werden, indem 5-7 Tropfen Rosmarinöl in einer Schüssel mit heißem Wasser aufgelöst werden. Dann müssen Sie ein Stück Stoff ins Wasser tauchen und eine Kompresse auftragen.

Rosmarinbäder sind auch sehr effektiv. 7-10 Tropfen Rosmarin in einem Wasserbad machen es einfacher, wenn:

  • Stress
  • Überarbeitung
  • Vor der Menstruation

Sehr effektiv und Inhalation mit Rosmarin. Mit Eukalyptus und Minze gemischt, ist es ein hervorragendes Mittel gegen Asthma, Bronchitis und Husten. Well beruhigt gereizte Kehle und verbessert das Wohlbefinden.

Es wird bemerkt, dass eine regelmäßige Begasung des Raumes mit ätherischen Ölen das Gedächtnis verbessert, Gedanken in Ordnung bringt und bei ständiger geistiger Überanstrengung hilft.

Die interne Verwendung von ätherischem Rosmarinöl stärkt Herz und Leber, senkt den Cholesterinspiegel und fördert den Beginn der Menstruation. Dazu 2-3 Tropfen ätherisches Öl auf 1 TL auftropfen lassen. honig und ein glas kräutertee trinken.

In der Kosmetik wird ätherisches Rosmarinöl als entzündungshemmendes, regenerierendes und antibakterielles Mittel verwendet. Rosmarin gehört zu den Mitteln zur Pflege fettiger und unreiner Haut. Es reduziert die vermehrte Sekretion der Talgdrüsen, verengt die Poren und glättet die Haut.

Wenn Sie der Creme ein paar Tropfen ätherisches Rosmarinöl hinzufügen, wird die Haut weicher und straffer.

Rosmarin wird auch zur Behandlung trockener Haut verwendet. Es regeneriert und macht raue Haut weich, verbessert die Elastizität.

Mittel zum Entfernen von Narben, Kratzern und Narben von der Haut sowie Anti-Cellulite-Produkte in ihrer Zusammensetzung enthalten notwendigerweise ätherisches Rosmarinöl.

Das Hinzufügen einiger Tropfen Rosmarin zu den Haarmasken stärkt die Wurzeln, beugt Haarausfall und Schuppenbildung vor. Sie können Ihr eigenes Haaröl herstellen, indem Sie Mandelöl als Grundlage nehmen und frisch gepflückte Blätter hinzufügen. Bestehen Sie auf 2 Wochen. Dieses Öl sollte 10-15 Minuten auf die Wurzeln aufgetragen werden.

Wasser der ungarischen Königin

Sie haben vielleicht von diesem Wundermittel gehört. Die Herrlichkeit von ihm lässt für viele Jahrhunderte nicht nach. Dieses verjüngende Tonikum half der ungarischen Königin Erzhebet, seine Jugend bis zu 70 Jahren aufrechtzuerhalten. Es wurde gemunkelt, dass die Königin bereits in ihrem Alter so hinreißend aussah, dass sie sogar den polnischen König verführte.

Die Hauptwunderkomponente dieses aromatischen Wassers war Rosmarin. Seit Hunderten von Jahren hat diese Heilpflanze den Ruf, Gicht loszuwerden.

Das Wasser der ungarischen Königin hat ein Morgenaroma, ist sehr belebend und wird in der modernen Interpretation hauptsächlich als erfrischendes Sommerparfüm verwendet. Einige Quellen sagen, dass Rosenöl auch Teil des Wassers war. Aber der Hauptbestandteil war immer noch Rosmarin.

"Ungarisches Wasser" kann sowohl als Gesichtswasser als auch in die Kopfhaut eingerieben werden.

Hier ist eine der Optionen für die Zubereitung von "ungarischem Wasser" (eine konzentrierte Version - pro 100 ml Alkohol):

  • E.m. Rosmarin 26 Tropfen
  • E.m. Zitrone 12 Tropfen
  • E.m. Zitronenmelisse 12 Tropfen
  • E.m. Minze 2 Tropfen
  • E.m. Rosen 0,5 Tropfen
  • E.m. Neroli 0,5 Tropfen

Ätherische Öle mischen und zu Alkohol geben. Sie können Wasserorangenblumen hinzufügen. Alles gut aufrühren. Schieben Sie weiter. Die Mischung muss zuerst täglich (5-7 Tage), dann einmal pro Woche geschüttelt werden.

Rosmarin-Anbau

Trotz der Tatsache, dass Rosmarin eine mediterrane Pflanze ist, haben wir bereits gelernt, sie in unserem Land anzubauen. Erfolg ist garantiert, wenn Sie die Grundregeln befolgen:

  • Rosmarin liebt Licht und Wärme. Daher muss der Landeplatz angemessen gewählt werden.
  • Er verträgt absolut keinen Frost. Das Landen im Boden ist erst nach dem letzten Durchgang der Nachtkälte möglich.
  • Der Boden für Rosmarin sollte kalkhaltig, locker und leicht sein. Es wurzelt stark in sauren oder fettigen Böden.
  • Rosmarin liebt Feuchtigkeit. Aber Staunässe steht nicht.
  • Wenn Sie Rosmarin in einem Topf anbauen, ist es ratsam, ihn regelmäßig um seine Achse zu drehen, damit der Verlauf gleichmäßig wächst.

Rosmarin wird auf vier Arten angebaut: Samen, Stecklinge, Schichtung und Teilung des Busches. Die Aussaattiefe bei der Aussaat im Boden - 1,5 cm Triebe erscheinen nach einem Monat. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, sollten die Vorkörner eingeweicht werden. Das Beet mit gesäten Samen sollte mit Folie bedeckt sein. Dies schützt den Boden vor Austrocknung und möglichem Frost. Die Pflege von Gartenbeeten erfolgt regelmäßig - wässern, lockern, Unkraut entfernen.

Das Wachsen von Sämlingen aus Samen ist die beste Option. Sämlinge können von Februar bis März ausgesät und nach dem Einsetzen einer nachhaltigen Hitze in den Boden gepflanzt werden.

Im Freiland sollten die Sämlinge in einem Abstand von 50-60 cm gepflanzt werden, wenn Sie Sträucher anbauen möchten (gefolgt von einem Schutz für den Winter). Wenn Sie Rosmarin auf Grünpflanzen anbauen möchten, genügt es, sie in einem Abstand von 10-15 cm zu pflanzen.

Fortpflanzung durch Stecklinge. Junge Triebe von 8-10 cm werden gegen Ende Juni aus dem Busch geschnitten. Dann werden sie in einem Winkel von etwa der Hälfte in den Boden gesteckt. Der Schaft sollte zuvor in der "Wurzel" oder einem ähnlichen Mittel freigelegt und verarbeitet werden. Stecklinge ziemlich schnell entwurzeln.

Sie können anders machen. 10-Zentimeter-Stiel von den unteren Blättern gereinigt und in eine Vase mit dunklem Glaswasser gestellt. Fügen Sie dort ein paar Tabletten Aktivkohle hinzu. Nach ca. 2 Wochen erscheinen die Wurzeln, nach denen Sie in einen Topf pflanzen können.

Wenn Rosmarin in Ihrem Topf wächst, müssen Sie ihn regelmäßig umpflanzen. Wenn Sie feststellen, dass die Pflanze nach dem Gießen nicht betrunken wird (Wasser fließt sofort nach unten), bedeutet dies, dass der Topf mit Wurzeln gefüllt ist. Die Pflanze muss also dringend umgepflanzt werden.

Sie müssen auch die Spitzen in den Wachstumspunkten klemmen. Die Pflanze wird also buschiger.

Wenn Sie Rosmarin im Freiland anbauen, muss dieser vor dem Überwintern gut bedeckt sein. Wenn der Schnee fällt - zusätzlich mit Schnee bestreuen. Aber im harten Winter kann die Pflanze immer noch sterben. Daher ist die beste Option - eine Pflanze zu graben und in Kisten zu verpflanzen, und dann in den Keller gestellt.

http://divo-dacha.ru/lekarstvennye-rasteniya/rozmarin-vyrashhivanie-svojstva-primenenie/

Was ist Rosmarin: Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Rosmarin gehört zu den beliebten mediterranen Gewürzen. Nur wenige Menschen wissen, dass es sich auch um eine Heilpflanze handelt. Diese immergrüne Pflanze hat positive Eigenschaften für den Körper und gilt als Symbol für Gesundheit und Langlebigkeit.

Was ist Rosmarin, was nützt es als Medizin?

Anlagenbeschreibung

Rosmarin ist ein immergrüner und langjähriger Vertreter der Flora. Es gehört zu den immergrünen Sträuchern der Familie Luminous. Aus dem Griechischen übersetzt, klingt der Name nach "Frische des Meeres". Seine Heimat gelten als Mittelmeerländer.

Ein immergrüner, verzweigter Strauch wächst mit einer starken Wurzel, die bis zu 2 Meter hoch ist. Seine Nadeläste erzeugen ein angenehmes Kiefernaroma.

An der Spitze des Strauchs befinden sich kleine Blüten, die farbig sein können:

Die Blütezeit dauert von März bis Mai. Trotz seiner geringen Größe in Farben viel Nektar.

Die Pflanze gehört zu den wärmeliebenden Arten. Aus diesem Grund wird es in unseren Ländern nur zu Hause angebaut. In seinem natürlichen Lebensraum ist es an trockenen Hängen zu finden.

Nährwert und Zusammensetzung

Rosmarin wird seit Jahrhunderten von den Bewohnern des Mittelmeers als Gewürz und Heilpflanze verwendet. Die Zusammensetzung der Pflanze ist sehr reich an wertvollen Elementen, die dem Körper zuträglich sind. Rosmarin enthält:

  • Rosmarinsäure;
  • Carnosol und Ballaststoffe;
  • Kalium und Kalzium;
  • Folsäure und Phytoncide;
  • Vitamine A, B6 und C;
  • Kupfer und Eisen;
  • Magnesium und Mangan;
  • Alkaloide und Rosmanol;
  • Ursolsäure und Tannine;
  • Flavonoide.

Diese wärmeliebende Pflanze hat einen hohen Gehalt an gesättigten Fetten. Das ätherische Rosmarinöl enthält eine große Anzahl von Nährstoffen und wird daher sehr geschätzt. Das meiste ätherische Öl in den Blättern der Pflanze. Es wird empfohlen, die Blätter von Rosmarin im Alter von 3 Jahren zu sammeln. In 1 Esslöffel der zerkleinerten Blätter der Pflanze ist 1% Vitamin A enthalten. Dies ist die tägliche Rate für den Körper. Es ist sehr wichtig für die Ernährung von Körpergeweben, Hautzellen, die Zahngesundheit und die Wahrnehmung der Farbskala durch die Sehorgane.

100 Gramm Rosmarin enthalten 331 kcal. Von ihnen:

Schon in der Antike hielten alle Heiler diese Pflanze. Es gehört zu den leistungsstärksten und vielseitigsten und hilft bei verschiedenen Beschwerden.

Rosmarin: Nützliche Eigenschaften

Die heilende Zusammensetzung der Pflanze ermöglicht die Anwendung bei vielen Krankheiten des Körpers. Er hat bestimmte heilende Eigenschaften:

  • bakterizid;
  • antiseptisch;
  • Tonikum;
  • Sweatshirts;
  • Balsamico;
  • Schmerzmittel;
  • harntreibend;
  • choleretisch;
  • antirheumatisch;
  • krampflösend;
  • blutdrucksenkende Mittel.

Die einzigartige chemische Zusammensetzung von Rosmarin eignet sich hervorragend zur Behandlung des Kreislauf- und Nervensystems. Es hilft bei niedrigem Blutdruck, Herzinfarkt. Die Rosmarinzusammensetzung beseitigt gut Krämpfe der Blutgefäße, hilft sie in guter Form zu halten und verbessert die Mikrozirkulation des Blutes.

Ausgehend von der Pflanze wird eine alkoholische oder wässrige Tinktur hergestellt, um den Druck zu erhöhen, Schwindel zu beseitigen und die Durchblutung zu normalisieren.

Pharmazeutische Unternehmen verwenden häufig Rosmarin in der Zusammensetzung verschiedener Arzneimittel. Sie helfen bei der Erkrankung des Verdauungstraktes und der schnellen Erholung des Körpers. Wenn Sie ständig Rosmarin essen, wird Magensaft ausgeschieden und die Verdauung verbessert.

Rosmarin wird bei Erkrankungen der Leber, der Gallenblase, der Niere und des Diabetes angewendet. Er kommt effektiv mit Erkältungen und Kopfschmerzen zurecht. Es wird auch äußerlich angewendet, um Schmerzen in den Gelenken und Muskeln zu beseitigen. Ätherische Ölpräparate wirken gut bei verschiedenen Hauterkrankungen.

Rosmarin: Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen für Frauen

Viele Frauen leiden unter Kopfschmerzen und Migräne, daher ist es sehr hilfreich, bei solchen Problemen Rosmarin-Tee zu trinken. Kräutergetränk wird nach einem einfachen Rezept zubereitet. Es ist notwendig, einen Teelöffel frische oder getrocknete Kräuter zu nehmen:

Zu dieser Zusammensetzung sollte ein wenig Tee hinzugefügt werden, dann einen Liter kochendes Wasser gießen und 30 Minuten ziehen lassen. Trinken Sie 3-4 mal täglich warmen Tee, bis die Symptome verschwinden.

Die Pflanze ist in der Kosmetik weit verbreitet, da sie sehr nützlich für die weibliche Schönheit ist. Rosmarin kommt häufig in Cremes, Gelen, Lotionen und Masken vor. Für Kosmetika wird frischer Pflanzensaft oder ätherisches Öl verwendet. Es wird auch bei bestimmten Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane angewendet.

Die einzige Kontraindikation für die Einnahme einer Heilpflanze ist eine Schwangerschaft. Vorsicht ist geboten bei Rosmarinallergikern.

Rose Mary: nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen für Männer

Es wird angenommen, dass ein solcher immergrüner Strauch sehr nützlich für die Gesundheit von Männern ist. Eine Abkochung davon ist wirksam bei Erkrankungen des Urogenitalsystems und geringer Potenz. Die Brühe lässt sich leicht aus folgenden Komponenten zubereiten: 1 Esslöffel oder 2 frische Kräuter:

Die Mischung wird mit einem Liter kochendem Wasser übergossen und in einen Behälter gewickelt, so dass die Kräuter in dieser Form 2-3 Stunden stehen bleiben. Sie können sie in eine Thermoskanne gießen. Danach die Brühe abtropfen lassen und 4-5 mal täglich 15 Minuten vor den Mahlzeiten oder 20 Minuten nach dem Essen trinken.

Diese Abkochung wird empfohlen, nur frisch zu trinken. Es ist besser, es täglich zu kochen und vorzugsweise nachts zu bestehen. Die Behandlung dauert je nach Krankheitsgrad 10 bis 30 Tage. Machen Sie nach dieser Behandlung eine Pause.

Gegenanzeigen sind Hypotonie und Nierensteine. Rosmarin hat aphrodisierende Eigenschaften und steigert das sexuelle Verlangen bei Männern und Frauen.

Rosmarin in Kosmetologie und Kochen

In vielen Ländern der Welt wird diese Pflanze seit langem als Gewürz verwendet. In unseren Breiten wird es praktisch nicht zum Kochen verwendet. Grundsätzlich wird es beim Kochen von Fleischgerichten aus Kaninchen, Schweinefleisch und Lamm hinzugefügt. Gewürz hat eine doppelte Funktion: Es eliminiert das spezifische Aroma von Fleisch und verleiht ihm einen Wildgeruch.

Wenn Sie bei der Zubereitung von Geflügel ein trockenes Gewürz hinzufügen, erhalten die Gerichte den Geschmack von Wild.

Nehmen Sie dazu ein trockenes Gewürz oder zermahlen Sie die frischen Blätter der Pflanze mit fein gehackter Petersilie und Butter, um eine einheitliche Paste zu erhalten. Es wird unter die Haut der Beine und der Brust eines Vogels gelegt und dann gebraten oder gedünstet.

Für die Zubereitung der ersten Gänge wird auch die Verwendung von Gewürzen empfohlen, jedoch in kleinen Portionen. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es dem Lorbeerblatt sehr ähnlich, daher kann es bei unsachgemäßer Verwendung Bitterkeit verursachen. Gewürz wird häufig für Marinaden und Konservierung, zum Kochen von Gemüsegerichten, Getränken, Käse und Gebäck verwendet.

Eine solche Pflanze hat aufgrund der Zusammensetzung von Vitaminen und anderen Nährstoffen Anwendung in der Kosmetik gefunden. Da es nach dem Auftragen auf die Haut die Durchblutung fördert, reagiert die Haut positiv und verjüngt. Rosmarin ist wirksam bei der Behandlung von Fettleibigkeit und der Beseitigung von Cellulite. Darauf basierende Mittel wirken sich sehr positiv auf das Haar aus. Sie beseitigen Schuppen, normalisieren Talgdrüsen und stärken das Haar.

Cremes und Lotionen sowie Masken wirken sich positiv auf die Gesichtshaut aus. Nach der Anwendung verschwindet Akne, eitrige Entzündung und Trockenheit der Haut. Es wird empfohlen, Rosmarinbäder zu nehmen, um Reizungen, Schmerzen in den Gelenken und Muskeln zu lindern und den Hautton wiederherzustellen.

http://fikus.guru/pryanye-i-lechebnye-travy/chto-predstavlyaet-soboy-rozmarin-lechebnye-svoystva-i-protivopokazaniya.html

Rosmarin

Rosmarin wird in verschiedenen Ländern unterschiedlich genannt: Deutsche - Balsamkraut, Marienkraut, Weihrauchkraut; der Engländer - Rosmarin, alter Mann; Französisch - romarin, encensier.

Darüber hinaus hat Rosmarin sehr schöne Namen, zum Beispiel Meerestau. Offensichtlich für seine azurblauen Blüten, die dem Meer ähneln. Es wird auch als Nichtkleid, Hochzeitsfarbe, Weihrauch, Gras, Deich, Rosmarin bezeichnet.

Aussehen

Rosmarin - Dies ist eine immergrüne Pflanze des Mittelmeers, die ein Strauch ist. Interessanterweise kann es in freier Wildbahn eine Höhe von 2 Metern erreichen. Wenn Sie es jedoch zu Hause in einem Topf anbauen, beträgt seine maximale Höhe etwa 50 cm.

Rosmarinwurzeln sind verzweigt und sehr kraftvoll. Die Rinde des Strauches hat eine graubraune Farbe. Tetraederzweige sind mit nadelförmigen (aber natürlich nicht so kleinen und dichten wie bei Nadelbäumen) glänzenden Blättern bedeckt, die an den Enden leicht gebogen sind. Junge Zweige und die Rückseite der Blätter sind mit Flusen bedeckt.

Von Februar bis Mai blüht Rosmarin mit blau-violetten Blüten, die an eine glockenförmige Tasse erinnern. Früchte werden im September gebildet und sind eine glatte braune Nuss.

An einem Ort kann Rosmarin bis zu 20 Jahre überleben.

Wo wächst

Mittelmeerländer - das ist der Geburtsort von Rosmarin. Da die Pflanze thermophil ist, kann sie auf dem Territorium Russlands in den südlichen Regionen des Landes, im Kaukasus, gefunden werden. Rosmarin wächst in Mittelasien, in Südeuropa und wird auf der Krim angebaut.

Eine Methode zur Herstellung von Gewürzen

Als Gewürz werden Rosmarinblätter und -stiele verwendet, deren Alter nicht mehr als ein Jahr beträgt. Die Sammlung wird während der Blüte gemacht. Verwenden Sie zum Trocknen einen dunklen und gut belüfteten Raum. Die getrockneten Rohstoffe werden zu einem Pulver gemahlen.

Damit Rosmarin seine würzigen Eigenschaften nicht verloren hat, wird er etwa ein Jahr lang in dicht verschlossenen Pappbehältern gelagert.

Eigenschaften

Das Aroma von Rosmarin ist sehr stark, leicht süßlich und erinnert an eine Mischung aus Pinien-, Zitronen- und Kampfergerüchen. Der Geschmack der Blätter ist scharf und würzig.

Nährwert und Kalorien

100 Gramm trockener Rosmarin enthalten 331 kcal. Davon gehört der "Löwenanteil" den Kohlenhydraten. Ihr Kaloriengehalt - 206 kcal, 110 kcal - Fette und die restlichen 15 kcal entfielen auf Proteine.

  • Protein - 4,88 g
  • Fett - 15,22 g
  • Kohlenhydrate - 64,06 g
  • Ballaststoffe - 42,6 g
  • Asche - 6,53 g
  • Wasser - 9,31 g
  • Fettsäuren (gesättigt) - 7,37 g

Weitere Informationen über die vorteilhaften Eigenschaften von Rosmarin können Sie der Passage des Transfers "1000 und ein Scheherazade-Gewürz" entnehmen.

Chemische Zusammensetzung

Der Gehalt an Vitaminen in 100 g trockenen Rohstoffen:

  • Vitamine der Gruppe B (B1, B2, B6, B9) - 2,68 mg
  • C - 61,2 mg
  • PP - 1 mg

Mikro- und Makroelemente:

  • Sa - 1,28 g
  • Mg - 280 mg
  • Na - 50 mg
  • K - 955 mg
  • P - 70 mg
  • Fe - 29,25 mg
  • Zn - 3,23 mg
  • Cu - 0,550 & mgr; g
  • Mg - 1,9 mg
  • Se - 4,6 & mgr; g

Nützliche Eigenschaften

  • Stärkt das menschliche Immunsystem.
  • Rosmarin inhärente Eigenschaft, um die entzündlichen Prozesse, die in unserem Körper auftreten, zu entfernen.
  • Erhöht den Ton.
  • Der Heilungsprozess von Wunden und Schnitten mit Rosmarin ist viel schneller.
  • Rosmarin ist eine antidepressive Pflanze.
  • Es hat expektorierende Eigenschaften.
  • Rosmarin erhöht den Blutdruck.
  • Kann Muskelkontraktionen verursachen.
  • Seine Eigenschaften können bei Schwangeren zu Fehlgeburten führen.
  • Rosmarin kann ein brennendes Gefühl auf der Haut verursachen.

Gegenanzeigen

Trotz des Vorhandenseins nützlicher Eigenschaften ist die Verwendung für einige Personen strengstens untersagt.

  • Die Verwendung von Rosmarin während der Schwangerschaft ist strengstens untersagt.
  • Rosmarin ist für Menschen mit epileptischen Anfällen verboten.
  • Rosmarin ist bei Menschen mit sehr empfindlicher Haut kontraindiziert.
  • Alter der Kinder (bis 9 Jahre).
  • Es wird nicht für Bluthochdruckpatienten empfohlen, da es den Blutdruck erhöhen kann.

Bewerbung

Rosmarinöl hat eine breite Anwendung in verschiedenen Lebensbereichen gefunden. Wir empfehlen Ihnen, es in einem anderen Artikel zu lesen.

Beim Kochen

Rosmarinblätter und -blumen werden in verschiedenen Rezepten verwendet. Am wichtigsten ist, dass Rosmarin während der Wärmebehandlung seine Eigenschaften nicht verliert.

Fügen Sie hinzu, dass Rosmarin wegen seines reichen Aromas in kleinen Mengen sein sollte, sonst wird Ihr Gericht bitter sein.

  • Rosmarinblätter können mit fast jeder Art von Fleisch verwendet werden. Es wird beim Marinieren von Lamm-, Schweine- oder Kaninchenfleisch zugesetzt, um den Geruch zu dämpfen, ist nicht ganz angenehm. Rosmarin verleiht dem Gericht ein sehr angenehmes Waldaroma.
  • Die Franzosen fügen Rosmarin hinzu, um traditionelle würzige Mischungen mit dem Namen Provence Herbs oder Bouquet Garni herzustellen.
  • Rosmarin wird zu Aufläufen hinzugefügt, während gedünstet und gebraten wird. Er wird die Suppen nicht verderben und die Saucen werden würzen.
  • Die perfekte Mischung von Produkten ist Käse und Rosmarin.
  • Rosmarinblätter werden zur Zubereitung verschiedener Desserts verwendet.
  • Wenn Sie Gemüse kochen, können Sie auch Rosmarin hinzufügen. Sehr lecker wird mit Rosmarinkartoffeln gebacken. Für die Zubereitung wird eine große Kartoffel benötigt. Es sollte in 4 Stücke geschnitten werden. Dann Rosmarinblätter dazugeben und alles mit Olivenöl bestreuen. Im Ofen backen.
http://eda-land.ru/travy/rozmarin/

Rosmarin: Was ist diese Pflanze, wo sie wächst und wie blüht sie?

Rosmarin - ein allgemeines Gewürz, das oft in getrockneter Form verwendet wird, aber in der Saison mit frischem Grün in den Regalen erscheint. Allerdings wissen nicht alle ihre Bewunderer der Küche, was Rosmarin ist, wo er wächst und wie er in der Natur aussieht.

Was ist Rosmarin?

Rosmarin oder Rosmarinus officinalis ist auch als Weihrauch, Deich, Hochzeitsfarbe oder Meerestau bekannt. Es ist ein immergrüner Strauch aus der Familie der Labiatae. Wie sieht ein nützlicher Strauch aus? Seine Rinde ist graubraun, und die Zweige sind tetraedrisch, länglich, mit sperrigen Blättern: auf einer Seite glänzend und auf der anderen stumpf und grob. Die Pflanze hat ein gut entwickeltes Wurzelsystem - sie kann eine Länge von bis zu 3 m haben, was typisch für Gras ist, das in einem ziemlich trockenen Klima mit seltenen Niederschlägen wächst. Dank der tiefen Wurzeln wird Rosmarin aus dem Grundwasser gespeist und erhält das ganze Jahr über das natürliche Grün.

Während der Blütezeit ist der Strauch oben auf den Zweigen mit kleinen hellvioletten oder weißblauen Blüten bedeckt, die in Gruppen von 5 bis 10 Knospen angeordnet sind.

Früchte sind graubraune Nüsse (normalerweise in einer Menge von 4 Stück) am Boden der Schüssel. Sie erscheinen unmittelbar nach der Blüte, die in den Frühlingsmonaten fällt. Die äußeren Abmessungen von Rosmarin sind nicht so groß - die Stiele sind 0,5 bis 1,5 m lang.

Eine Beschreibung von Rosmarin ist ohne geografischen Bezug nicht möglich. Heimatpflanzen - das Mittelmeer. Hier wurde er anerkannt und geschätzt und später in Nordafrika, im Transkaukasus, auf der Krim und in Zentralasien angesiedelt. Es wächst hauptsächlich an den Hängen der Berge. Künstliche Plantagen befinden sich in den Subtropen und Tropen, auch im Süden Russlands.

Wie reich ist Rosmarin?

Da Rosmarin auf dem Foto zu sehen ist, ist es schwierig, sofort zu verstehen, was die Pflanze so bemerkenswert macht. Angesichts der Tatsache, dass der Name „Weihrauchkraut“ manchmal vorkommt, kann man schließen, dass es sich um eine aromatische Pflanze handelt. In der Tat ist der Rosmaringeschmack sehr stark und schwer mit einem anderen zu verwechseln. Rosmarin ist auch reich an ätherischen Ölen. Darüber hinaus enthält es:

  • Alkaloide;
  • Ursulasäure;
  • Rosmarinsäure;
  • Pineon;
  • Camphen.

Wo wird Rosmarin verwendet

Heute wird diese Pflanze aktiv in der Lebensmittelindustrie, Medizin, Kosmetik und Parfümerie eingesetzt.

Die Triebe einer einjährigen Pflanze haben den größten Wert. Günstige Zeit für ihre Sammlung - die Zeit vor und während der Blüte. Das heißt, von Februar bis zum Sommer. Die Stängel werden in einer Schicht geschnitten und dann unter einem Baldachin zusammengefaltet (um zu vermeiden, dass direktes Sonnenlicht die besten Ergebnisse erzielt). Die Zweige sollen also vollständig trocknen. Oder sie werden in einen dunklen, aber gut belüfteten Raum gestellt. Oder im Trockenapparat. Nach dem vollständigen Trocknen werden die Blätter abgetrennt und in fest verschlossenen Holz- oder Glasbehältern aufbewahrt.

Jetzt wissen wir, wenn nicht alles über Rosmarin, dann viel. Dieses Gewürz ist eines der beliebtesten der Welt und es lohnt sich auf jeden Fall, es besser kennenzulernen.

http://opryanosti.ru/rozmarin/chto-takoe-rozmarin.html

Medicinal Rosmarin (lat. Rosmarinus officinalis) - heilende Eigenschaften und Kontraindikationen

Dies ist ein mehrjähriger immergrüner Strauch der Familie Yasnotkovyh. Seine anderen Namen sind Weihrauchgras, Hochzeitsfarbe, Meerestau. In der Antike wurde Rosmarin als magische Pflanze verwendet - sie räucherten die Räume, in denen sich schwer kranke Menschen befanden, und man glaubte, der Geruch von frischen Pflanzen würde das Böse und die Krankheit vertreiben. In einigen Ländern gibt es eine Tradition - um Jungvermählten Rosmarinzweige als Symbol für Treue und Wohlbefinden zu geben, galt die Pflanze als Symbol für Glück, Jugend und Schönheit. Rosmarin hat einen würzigen, leicht nadeligen Geruch mit bitterem Geschmack. Aufgrund des Vorhandenseins einer großen Menge ätherischen Öls wird es zum Kochen, für Kosmetika, zur Aromatherapie und für medizinische Zwecke verwendet.

Allgemeine Beschreibung der Anlage

Foto des blühenden Rosmarins in seinem natürlichen Lebensraum

Was ist Rosmarin? - Die Pflanze ist ein Strauch, der meterhoch ist und hohe tetraedrische Stiele hat. Rosmarinblätter stehen auf kurzen Blattstielen, schmal und länglich, ähneln Nadelbäumen, die Blattoberseite ist graugrün und die Blattunterseite weißlich-silberfarben. Sie blüht im Frühjahr mit kleinen blauen Blüten, die in Blütenständen gesammelt sind. Bildet die Frucht in Form einer braunen Nuss.

Rosmarin Samen Foto

Wo Rosmarin wächst

Die Pflanze in freier Wildbahn ist am Mittelmeer, in Europa, Griechenland, Nordafrika, Spanien und Portugal zu finden. Zieht es vor, in den Bergen und auf trockenen Hängen zu wachsen. Aufgrund des starken Geruchs und Aromas wurde die Pflanze angebaut und zum Kochen als Gewürz verwendet.

Zu Hause wachsen

Es sieht aus wie Rosmarinbusch zu Hause

Rosmarinkraut - eine thermophile Pflanze, die keinen Frost verträgt. Im Freiland ist sein Anbau nur im südlichen Klima möglich. In gemäßigten Regionen wird Rosmarin als Zimmerpflanze gehalten. Sie sind mit Stecklingen bepflanzt, die im Frühjahr in einen Behälter mit Wasser gegeben werden und darauf warten, dass der Rosmarin Wurzeln schlägt. Dann pflanzen sie es in einen Topf und kneifen die Spitze, damit die Pflanze buscht. Rosmarin bedarf keiner besonderen Pflege, denn sein Wachstum ist relativ feucht und beleuchtet, die sauerstoffreiche Erde gut aufgelockert. Sie müssen nicht mehr als dreimal pro Woche gießen, es verträgt keine Staunässe.

So lagern und lagern Sie Rosmarin für den Winter

Aufbereitung von medizinischen Rohstoffen

Die Zubereitung sollte vor der Blüte erfolgen, wenn die Pflanze die größte Anzahl nützlicher Komponenten und ein ausgeprägtes Aroma aufweist. Sammle junge Blätter im oberen Teil der Pflanze.

Wie man Rosmarin einfriert

  • die Zweige auf einem Backblech oder Brett ausbreiten;
  • in den Gefrierschrank stellen;
  • Legen Sie die Zweige nach dem Einfrieren in einen Behälter oder eine Plastiktüte und lagern Sie sie im Gefrierschrank.

Mit dieser Methode können Sie ein paar Zweige nehmen, aber nicht die gesamte Masse der Blätter.

So trocknen Sie Rosmarin zu Hause

Auf natürliche Weise - der Rohstoff wird gewaschen, in Bündeln gebunden oder in einer dünnen Schicht an einem gut belüfteten, vor der Sonne geschützten Ort ausgebreitet.

Im Ofen oder im Dörrgerät (elektrischer Trockner) - die Zweige auf einem Backblech ausbreiten und bei niedriger Temperatur (nicht höher als 40 Grad) vollständig trocknen lassen. Beim Trocknen behält die Pflanze ihre Struktur, Farbe und ihren Geschmack.

Wie sieht getrockneter Rosmarin aus? - Fotos von richtig geernteten Rohstoffen

Was ist der Geruch und Geschmack von Rosmarin

Die Pflanze hat einen bittersüßen Geschmack mit einer leichten Schärfe und einem ausgeprägten Zitrone-Kiefer-Geruch. Frischer Rosmarin verströmt Aroma mit einer leichten Kampfernote, und getrocknet - Harz-Kiefer-Aroma.

Wo man Rosmarin kauft und wie man ihn wählt

Sie können Rosmarin in jedem Supermarkt in der Abteilung für Gemüse oder Gewürze kaufen. Es ist besser, frischen Rosmarin zu kaufen, es ist nützlicher und hat ein delikates exquisites Aroma. Getrockneter Rosmarin hat einen eher scharfen und scharfen Geschmack.

Wie lagern?

Trockene Rohstoffe werden das ganze Jahr über in einem luftdichten Behälter an einem dunklen und kühlen Ort gelagert.

Es ist besser, frisches Gemüse mit einem feuchten Tuch und anschließend mit Frischhaltefolie oder Polyethylen einzuwickeln. Die Verpackung sollte in den Kühlschrank gestellt werden, während der Stoff trocken bleibt. In dieser Form bleiben die Grüns bis zu 3 Wochen frisch.

Nützliche Eigenschaften von Rosmarin und Kontraindikationen

Chemische Zusammensetzung

Nährwert von frischem Rosmarin Rosmarinus officinalis pro 100 gr. ist 130 Kcal., es besteht aus:

  • Kohlenhydrate, Proteine, Fette;
  • Vitamine A, Gruppen B und C;
  • Fettsäuren;
  • Flavonoide;
  • Ballaststoffe;
  • Phytosterole;
  • Mineralien (Kalzium, Kalium, Natrium, Eisen, Kupfer, Zink, Mangan);
  • Pantothensäure;
  • Thiamine;
  • Folate

Rosmarin Eigenschaften

Die Pflanze hat viele nützliche Maßnahmen zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit.

  • Tonic;
  • Schmerzmittel;
  • Restaurativ;
  • Wundheilung;
  • Antibakteriell;
  • Regenerierend;
  • Choleretisch;
  • Antimykotikum;
  • Antidepressivum;
  • Anti-Aging;
  • Antioxidans.

Therapeutische Wirkung

  • Es hat eine tonisierende Wirkung auf den Kreislauf und das Nervensystem;
  • Stellt die Kraft nach schweren Belastungen und Krankheiten wieder her;
  • Erhöht den Blutdruck;
  • Stimuliert die Magen-Darm-Aktivität;
  • Normalisiert den Stoffwechsel;
  • Es beschleunigt die Fettverbrennung, die effektiv zum Abnehmen ist;
  • Tont den Herzmuskel;
  • Verbessert das Gedächtnis;
  • Normalisiert die Blutzirkulation im Gehirn;
  • Es hat eine wundheilende Wirkung;
  • Lindert die Symptome der Menopause;
  • Stärkt das Immunsystem;
  • Verwendung in der Kosmetik für die Haut- und Haarpflege;
  • Bekämpft effektiv Cellulite und Fettleibigkeit;
  • Es hilft, Jugend und Schönheit zu bewahren.

Was hilft

Frische Blätter und Getränke von ihnen haben nützliche Eigenschaften.

Die Pflanze wird zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt:

  • Kolitis, Gastritis;
  • Rheuma, Gicht, Neuralgie;
  • Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Zahnfleisches und des Rachens;
  • Tonsillitis, Bronchitis, Pharyngitis;
  • Hypotonie;
  • Gynäkologische Erkrankungen;
  • Thrombophlebitis;
  • Schlaflosigkeit;
  • Geringe Potenz;
  • Höhepunkt;
  • Geringe Immunität.

Gegenanzeigen

Der Empfang von Geldern mit einer Anlage wird nicht empfohlen für:

  • Hypertonie;
  • Geringe Säure des Magensaftes;
  • Epilepsie;
  • Individuelle Unverträglichkeit;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kinder unter 6 Jahren.

Nutzen für die Gesundheit von Rosmarin

Therapeutische Wirkungen von Rosmarin

Medizinischer Rosmarin enthält Vitamin A - eine Substanz, die antioxidativ wirkt, die Haut positiv beeinflusst und das Sehvermögen verbessert. Vitamin C ist ein wichtiger Bestandteil der Kollagensynthese, der eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung von Blutgefäßen und Kapillaren sowie von Knochen, inneren Organen und Haut spielt, das Immunsystem stärkt und den Körper von schädlichen freien Radikalen reinigt. Vitamine der Gruppe B - normalisieren die Arbeit des Nervensystems, lindern depressive Zustände, normalisieren den Schlaf. Kalium - steuert die Herzaktivität und den Blutdruck. Eisen füllt den Körper auf und beugt der Entstehung von Anämie vor. Rosmarin - Grün, nützlich für das Gehirn, hat eine stimulierende Wirkung auf die Hirndurchblutung und stärkt das Gedächtnis.

Das ätherische Rosmarinöl kann zu Hause zubereitet und in fertiger Form gekauft werden

Die wohltuenden Eigenschaften des ätherischen Rosmarinöls

Ätherisches Öl ist der heilsamste Bestandteil der Pflanze. Es hat viele nützliche Eigenschaften für das normale menschliche Leben:

  • lindert Angstzustände, Verdauungsstörungen, Grippe und Erkältung, Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen;
  • pflegt das Haar gut - bereichert und heilt es;
  • Das ätherische Rosmarinöl wird als Massagegerät verwendet und wirkt entspannend auf die Muskeln und das Nervensystem.
  • wird in der Aromatherapie als Entspannungsmittel zur Linderung nervöser Verspannungen und zur Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Wie man zu Hause Rosmarinöl macht

  • Geben Sie frischen Rosmarin in einer Menge von 2/3 in einen Behälter und gießen Sie Olivenöl darauf.
  • Der luftdicht verschlossene Behälter sollte an einem dunklen und warmen Ort aufbewahrt werden, damit er zwei Wochen lang infundiert werden kann.
  • Öffnen Sie nach Ablauf des Verfallsdatums den Deckel und bestimmen Sie die Stärke des Aromas. Wenn dies nicht ausreicht, geben Sie die Flüssigkeit in ein Sieb und fügen Sie frisches Material hinzu. Wieder entfernen, um eine Woche darauf zu bestehen;
  • Das fertige Öl in einem sauberen Behälter filtrieren und an einem kühlen Ort bis zu sechs Monate aufbewahren.

Das fertige ätherische Öl ist in seinen Eigenschaften nicht minderwertig

Rosmarin für Frauen

Die Pflanze wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Frauen aus - sie hilft, den Menstruationszyklus zu normalisieren, die Symptome der Menopause zu lindern, den Hormonspiegel zu verbessern, Tränenfluss und ursachenlose Angst zu beseitigen und den Schlaf zu verbessern.

Ätherisches Rosmarinöl hilft bei der Haut- und Haarpflege, wirkt antioxidativ und verjüngend.

Rosmarin während der Schwangerschaft

Die Verwendung von Rosmarin während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen. Die Pflanze stimuliert die Uteruskontraktion und Muskelaktivität schwangerer Frauen und kann bei übermäßigem Gebrauch zu Fehlgeburten oder Frühgeburten führen.

Nützliche Eigenschaften von Pflanzen für Männer

Rosmarin wirkt entzündungshemmend auf das Urogenitalsystem und erhöht die Durchblutung des Beckens, wodurch die Potenz gesteigert wird. Für diese Zwecke ist es gut, eine Abkochung zu nehmen:

- Sie nehmen Rosmarin, Immortelle, Salbei und Birkenknospen (alle in einem Teelöffel), dämpfen 1/2 Liter kochendes Wasser und bestehen auf ein paar Stunden. Eine belastete Infusion wird 20 Minuten vor den Mahlzeiten oder bis zu fünfmal täglich eingenommen. Der Behandlungsverlauf ist lang - bis zu 30 Tage, danach machen sie eine Pause und bei Bedarf wird die Verabreichung des Mittels wiederholt.

Vorteile für Kinder

Es ist nützlich für Kinder, mit einer Pflanze zu baden, zu reiben und mit ätherischem Öl zu inhalieren. Rosmarin wird dazu beitragen, die Heilung von Erkältungen und Erkrankungen der oberen Atemwege zu beschleunigen, die Konzentration der Aufmerksamkeit des Kindes zu verbessern und den Lern- und Erinnerungsprozess zu erleichtern, das Immunsystem zu stärken.

Rosemary Harm

Die Aufnahme von Rosmarin sollte mit dem Arzt abgestimmt werden, da eine Überdosierung zu Nebenwirkungen in Form von Erbrechen und Nierenfunktionsstörungen führen kann.

Die Verwendung von Rosmarin beim Kochen

Welche Gerichte setzen Rosmarin und wie viel

Rosmarin als Gewürz passt zu allen Fleischgerichten und wird mit vielen anderen Gewürzen kombiniert.

Die Pflanze hat einen ziemlich scharfen Geschmack und ein Aroma, das während des Garvorgangs nicht verloren geht. Sie müssen daher in kleinen Mengen Gewürze hinzufügen, um den Geschmack des Hauptgerichts nicht zu stören. Rosmarin als Gewürz wird in getrockneter und frischer Form verwendet.

Wo Rosmarin hinzufügen? - das Gewürz verleiht Fleisch- und Fischgerichten ein edles Aroma und einen edlen Geschmack, macht das Gericht nützlich und absorbiert Karzinogene beim Kochen. Rosmarin verbindet sich als Gewürz nicht mit Oregano, Salbei und Lorbeerblatt, sondern übertönt das Aroma und den Geschmack der anderen.

Zu welchen Gerichten eignet sich Rosmarin? - Gewürze für Gemüsesalate, Suppen, Brühen, Eintöpfe und Saucen. Zum Kochen von gebackenem und gebratenem Gemüse, gedünsteten Linsen und Bohnen. Sie sind mit Pflanzenöl aromatisiert, Rosmarin kann zu Gebäck und Desserts gegeben werden. Gut gewürzt wird mit Basilikum, Thymian, Majoran, Zitrone, Zitrusfrüchten, Honig, Knoblauch, Kapern und Olivenöl.

Hausgemachte Gewürzzubereitung - für kulinarische Zwecke kann hausgemachte Butter hergestellt werden: Ein frischer Rosmarinzweig wird entnommen und in eine kleine Flasche Pflanzenöl getaucht, die drei Wochen lang an einem warmen Ort aufgegossen wird. Das resultierende Produkt ist ein wunderbares Aroma zum Kochen.

Frischer Rosmarin eignet sich für viele Gemüsegerichte und bereichert diese mit seinem Aroma.

Wie benutzt man frischen Rosmarin? - Die Pflanze hat einen anderen Namen, übersetzt aus dem Griechischen als "Meerestau". Es wird zu Salaten und kalten Vorspeisen hinzugefügt, die zum Dekorieren von Gerichten verwendet werden, und auch als Aroma alkoholischer Getränke - Wodka, Liköre, Weine usw.

Rosmarin-Rezepte

Zu den Rezepten mit Rosmarin gehört die Zubereitung von Abkochungen, Tinkturen, alkoholischen Tinkturen, ätherischen Ölen - gesundheitsfördernden Produkten, die für medizinische Zwecke verwendet werden.

In duftendem Kräutertee können Sie aus einem Löffel trockenem Rosmarin und einem Glas kochendem Wasser eine Prise schwarzen Tee hinzufügen. Während des ganzen Tages in kleinen Schlucken in Form von Wärme brauen und trinken. Trinken stärkt das Gedächtnis, lindert Depressionen, chronische Müdigkeit, Kraftverlust, hilft bei Erkältungen und SARS, normalisiert den Stoffwechsel, beschleunigt die Fettverbrennung und beugt so Fettleibigkeit vor.

Rosmarin-Tee kann mit Zitrone eingenommen werden, was ihn vorteilhafter macht.

Infusion - zwei Art. Löffel Pflanzen in einen Behälter mit 400 ml gelegt. kochendes Wasser. Lassen Sie es für ein paar Stunden stehen, dann abseihen und 1/2 Tasse trinken, bevor Sie bis zu 3 Mal am Tag essen. Akzeptiert für die Behandlung von nervösen Störungen, Magenkrämpfen, Herzproblemen, Wechseljahren, geringer Potenz, zur Verbesserung des Sehvermögens, der Gehirnzirkulation und des Gedächtnisses.

Tinktur - Rosmarinblätter in einen Behälter (1/3 Volumen) geben und mit Alkohol oder Wodka auffüllen. An einem dunklen Ort entfernen, um zwei Wochen darauf zu bestehen. Dann abseihen und für medizinische Zwecke verwenden.

Gebrauchsanweisung - Rosmarin Tinktur wird nach innen genommen und als äußeres Mittel verwendet. Im Inneren verbrauchen sie dreimal täglich 30 Tropfen Wasser vor den Mahlzeiten. Hilft bei der Normalisierung der Durchblutung und der Herzaktivität, bewältigt Blähungen, Hypotonie, Erkrankungen der Atemwege und des Mundes, Schlaflosigkeit und schwache Potenz. Äußerlich angewendet in Form von Reiben und Kompressen bei Rheuma, nicht heilenden Wunden und Hautproblemen.

Anwendung in der Kosmetik

Gesichtsmasken

Auf der Basis von frischem Rosmarin und ätherischen Ölen werden verschiedene therapeutische Masken hergestellt.

Rosmarin wirkt tonisierend und reinigend auf die Haut, reduziert die Pigmentierung und sorgt für einen Lifting-Effekt. Öl bereichert kosmetische Hautpflegeprodukte (ein paar Tropfen Rosmarinöl reichen aus) und bereitet verschiedene Masken zu Hause vor.

Bei problematischer Haut - 2 EL. Löffelblätter in einen Behälter mit 250 ml geben. kochendes Wasser, bestehen Sie auf ein paar Stunden und verwenden Sie es morgens und abends als Reinigungstonikum. Das Werkzeug reinigt und öffnet die Poren gut, entfernt Akne und Mitesser.

Feuchtigkeitsmaske - Sie müssen eine halbe Banane nehmen, mit Püree einreiben, Lavendelöl und Rosmarin (je 2 Tropfen), Avocadoöl (1/2 TL) hinzufügen. Mischen Sie die Mischung gründlich auf Gesicht, nach 30 Minuten mit warmem Wasser entfernen. Regelmäßige Anwendung spendet Feuchtigkeit für trockene Haut, beseitigt Peeling und Hautausschläge, wirkt tonisierend und gleicht den Teint aus.

Anti-Aging-Maske - nehmen Sie ein Eigelb, Rosmarinöl (drei Tropfen) und 2 EL. Löffel Olivenöl. Die Zutaten werden gemischt und auf das Gesicht aufgetragen. Halten Sie die Maske 20 Minuten lang und spülen Sie sie mit warmem Wasser aus. Das Verfahren wird die Haut mit nützlichen Substanzen anreichern, befeuchten und protonisieren, die Durchblutung beschleunigen, Elastizität verleihen, die Hautjugend verlängern.

Für fettige Haut - Sie müssen Traubenkernöl (2 EL L.) nehmen, ätherisches Rosmarinöl (3 Tropfen) hinzufügen und auf die Haut auftragen. Entfernen Sie nach 30 Minuten die Maske. Ein regelmäßiges Verfahren hat eine reinigende Wirkung, öffnet und verengt die Poren, entfernt den glänzenden Glanz und verbessert den Teint.

Das ätherische Rosmarinöl pflegt die Haut gut, reichert sie mit Heilstoffen an und wirkt verjüngend.

Gesichtswasser

Dieses Rezept wurde von der ungarischen Königin verwendet und heißt "Elixier der Jugend". Es belebt die Haut, pflegt die Haare und verströmt einen erfrischenden Sommerduft.

Rezept: Für die Zubereitung benötigen Sie das ätherische Öl der Pflanzen - Rosmarin (50 Tropfen), Zitronenmelisse und Zitrone (jeweils 20 Tropfen), Minze (4 Tropfen) und einen Tropfen Neroli und Rosenöl. Alle Zutaten mit 200 ml mischen. Alkohol und entfernen, um an einem dunklen Ort für eine Woche zu bestehen (die Mischung muss regelmäßig geschüttelt werden). Das resultierende Heilmittel wird als Stärkungsmittel verwendet und pflegt die Gesichtshaut.

Haarmasken

Haarpflegeprodukte verwenden Rosmarin und sein ätherisches Öl.

Rosmarin-Haarmaske wirkt straffend und anregend, das Haar wird gesund, seidig und üppig.

Festigen - Rizinusöl nehmen, auf 35 Grad erhitzen und mit Klettenöl (je 30 g) verbinden, 3 Tropfen ätherisches Rosmarinöl zugeben, mischen und auf den Kopf auftragen. Wickeln Sie den Kopf nach gründlichem Reiben der Haarwurzeln mit einem Wickel oder Handtuch ein und waschen Sie das Haar nach 40 Minuten mit Shampoo.

Bei Schuppen werden geschmolzene Kakaobutter und Klettenöl (drei Esslöffel) mit drei Tropfen Rosmarinöl gemischt und auf Kopfhaut und Haar aufgetragen. Halten Sie ein paar Stunden durch, danach waschen wir unsere Haare mit Shampoo.

Für trockenes Haar nehmen Sie eine viertel Tasse Olivenöl, ein Eigelb und drei Tropfen ätherisches Rosmarinöl. Auf die Kopfhaut und die Haare auf der gesamten Länge auftragen, nach einer halben Stunde mit Shampoo abwaschen.

Für fettiges Haar - Jojobaöl (1 EL), Traubenkernöl (1 EL L.) und zwei Tropfen Rosmarinöl mischen und auf das Haar auftragen. Eine Stunde später wird die Maske mit Shampoo abgewaschen.

Universal - frische Rosmarinblätter in Mandelöl geben, 10 Tage an einem dunklen und warmen Ort ruhen lassen. Führen Sie danach regelmäßige Eingriffe durch und reiben Sie die Haarwurzeln ein. Nach 20 Minuten wird die Maske mit Shampoo abgewaschen. Das Verfahren wirkt straffend, beugt Haarausfall und dem Auftreten von Seborrhoe vor.

Rosmarin-Bäder

Pflanzenbäder wirken heilend bei Rheuma, Gelenkschmerzen, Nervenspannungen und Hautproblemen.

100 gr. Die Blätter werden mit zwei Litern kochendem Wasser gedämpft, eingewickelt und einige Stunden ziehen gelassen. Die resultierende Infusion wird vor dem Baden in das Bad gegossen. Die Durchführung eines medizinischen Eingriffs sollte bis zu dreimal pro Woche erfolgen. Es baut Muskeln ab, lindert Schmerzen, wirkt entspannend, wirkt wohltuend auf die Haut, stärkt das Immunsystem und die Abwehrkräfte des Körpers.

Rosmarin-Rezepte zur Behandlung

Rosmarin ist Teil des Getränks zur Behandlung und Vorbeugung vieler Krankheiten

Wenn der Menstruationszyklus gestört ist, wird ein Mittel vorbereitet: Nehmen Sie einen Teelöffel Honig, geben Sie drei Tropfen Rosmarinöl hinzu und trinken Sie ihn mit einer Tasse Kräutertee.

Bei Pharyngitis sollte Rosmarinöl in jedes Nasenloch getropft werden.

Bei Rheuma wird Rosmarinöl (10 Tropfen) zur Zubereitung genommen und mit Pflanzenöl (20 ml) gemischt. Die Mischung wird als Massagegerät verwendet, das Schmerzen, Stress, Depressionen und Muskelentspannung lindert. Zur Behandlung von Rheuma und Gicht empfiehlt sich ein Bad mit Rosmarin.

Bei Verdauungsstörungen sollten zwei Esslöffel frische Rosmarinblätter mit einem Löffel trockener Blätter gemischt und in einen Behälter mit einem halben Liter kochendem Wasser zum Aufgießen gegeben werden. Bestehen Sie darauf, ein paar Stunden, belasten und in Form von Wärme, um drei Dosen pro Tag zu machen. Die Behandlungsdauer beträgt bis zu 30 Tage.

Choleretikum - getrockneten Rosmarin zu Pulver zermahlen und 1 bis 2 Teelöffel für drei Dosen pro Tag einnehmen.

Beruhigende Kompressen gegen Schmerzen - nehmen Sie Blätter von Minze, Salbei und Rosmarin im Verhältnis 5: 10: 4 und geben Sie ein Glas der Mischung in einen Behälter mit kochendem Wasser. Dämpfen lassen, aufgießen und in Form von Wärme für Kompressen verwenden.

Behandlung von Husten und Bronchitis - wirksame Inhalation mit ätherischen Ölen von Eukalyptus, Rosmarin und Minze. Das Verfahren wirkt beruhigend auf gereizte Schleimhäute, lindert Entzündungen und Schmerzen.

http://narodzdorov.ru/lekarstvennye-rasteniya/rozmarin.html
Up