logo

Die unkontrollierte Einnahme von Medikamenten mit Vitamin C kann die Durchlässigkeit der Kapillaren, die Verschlechterung des Sehvermögens und die Fehlfunktion des Herzens verringern.

Ascorbinsäure ist ein kleines Fragment von natürlichem Vitamin C, das Rutin, Bioflavonoide usw. enthält (jede der Komponenten trägt zur therapeutischen Wirkung von Vitamin C bei). Tatsächlich fördert Ascorbinsäure die Bildung von Kollagen, Serotonin aus Tryptophan, stimuliert die Synthese von Interferon.

Vitamine, zum Beispiel aus Orangen, werden in ca. 1,5-2 Stunden aufgenommen. Als Einzelpräparat freigesetzte Vitamine werden 2-3 mal schneller als in Multivitamin-Komplexen resorbiert. Bei Monopräparaten bleibt Vitamin C während der gesamten angegebenen Haltbarkeit nahezu vollständig erhalten. In jedem Fall ist Vitamin C in Vitaminen besser konserviert als in Wintergemüse und Obst.

Meister des Vitamin C-Gehalts sind: Guave, roter Pfeffer, Erdbeeren, schwarze Johannisbeeren, Grünkohl (Brokkoli, Rosenkohl, Wirsing usw.), Zitrusfrüchte. Die meisten Experten sind davon überzeugt, dass es extrem schwierig ist, die erforderliche Dosis an Vitamin C nur aus der Nahrung zu erhalten. Amerikanischen Ärzten zufolge konsumieren nur 20 bis 30 Prozent der Befragten Gemüse und Obst in der von Ernährungswissenschaftlern empfohlenen Menge. Darüber hinaus ist in modernen Lebensmitteln die Menge an Vitaminen viel geringer als es sein sollte. Experten empfehlen daher, diese Vitamine allein oder im Rahmen eines Multivitamin-Komplexes zu sich zu nehmen.

Um Krankheiten vorzubeugen und den Körper zu erhalten, reichen 100 mg Vitamin C pro Tag (aus Produkten). Trinken Sie außerdem alle drei Monate einen Kurs für 14 Tage. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit können Sie dreimal täglich (Gesamtdosis - 1000 mg) Vitamin für eine Woche trinken.

Es ist möglich, den Körper mit einer sehr langen Dosis von mehr als 2000 mg pro Tag zu schädigen. Eine Überdosierung führt zu Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

http://www.happydoctor.ru/obzor-pressy/vitamin-c

Überdosierung von Vitamin C. Symptome und Wirkungen eines Ascorbinsäureüberschusses

Vitamin C spielt eine wichtige Rolle im Körper und ist an vielen lebenserhaltenden Prozessen beteiligt. Es ist notwendig für das normale Funktionieren des Blutversorgungssystems, hilft das Immunsystem zu stärken. Bei Frauen beeinflusst diese Substanz die Art des Menstruationsflusses. Es wird zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken eingenommen, um die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen schädliche Faktoren zu verbessern. Wie jedes andere Arzneimittel kann Askorbinku jedoch nicht unkontrolliert angewendet werden. Ein signifikanter Überschuss einer Vitamin C-Dosis kann zu einer Vergiftung führen.

Die Rolle von Vitamin C im Körper

Vitamine sind Beschleuniger biochemischer Reaktionen, durch die der Körper neue Zellen bildet. Ohne diese Substanzen ist die Bildung von Enzymen und Hormonen, die die Arbeit der Organe regulieren, unmöglich.

Die Rolle von Vitamin C ist wie folgt:

  1. Aktiv an der Schaffung von Immunzellen beteiligt, die zur Unterdrückung der schädlichen Wirkungen von Viren und Bakterien erforderlich sind.
  2. Es ist ein Antioxidans, hemmt die Wirkung von freien Radikalen. Als Katalysator für Redoxreaktionen schützt Vitamin C die Zellen vor "Überoxidation", was zu deren Zerstörung und bösartiger Degeneration führt.
  3. Es hat eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem, verbessert die Gehirnfunktion.
  4. Verbessert das Sehvermögen.
  5. Es hilft, die Wände der Blutgefäße zu stärken, verhindert Zahnfleischbluten und Entzündungen (Skorbut).
  6. Beschleunigt den Eiweiß- und Fettstoffwechsel, unterstützt die Haut- und Haarernährung.
  7. Erhöht die Resistenz gegen verschiedene Allergene.
  8. Es verbessert die Aufnahme von Eisen und Kalzium sowie die Beseitigung schädlicher Verbindungen von Kupfer, Blei und Quecksilber aus dem Körper.
  9. Verhindert die Ablagerung von Cholesterin in den Blutgefäßen.

Vitamin C kann die Blutgerinnung erhöhen, daher wird es Frauen mit Uterusblutungen verschrieben.

Täglicher Bedarf eines Organismus an Ascorbinsäure

Ascorbinsäure ist in Wasser gut löslich. Wenn es in den Körper gelangt, wird es teilweise verzehrt, um die Bedürfnisse des Körpers zu befriedigen, und teilweise in Geweben „in Reserve“ deponiert. Der Rest wird über den Urin ausgeschieden. Eine unsachgemäße Einnahme von Vitamin C ist eine gefährliche Überdosis und das Auftreten schädlicher Wirkungen.

Der Bedarf des Körpers an dieser Substanz hängt vom Alter der Frau, der Art der Belastung, dem Vorhandensein oder Fehlen von schlechten Gewohnheiten, dem physiologischen Zustand und den Klimabedingungen ab.

Der Bedarf des Körpers an Vitamin C (Tabelle)

Kategorien von Menschen

Alter

Tagesbedarf mg

Stillende Frauen

Wenn der Bedarf an Vitamin C steigt

Vitamin C wird nicht im Körper produziert. Sein Vorrat muss ständig aufgefüllt werden. Der tägliche Verzehr von frischem Gemüse und Obst kann durchaus den täglichen Bedarf eines Organismus eines gesunden Menschen an dieser Substanz befriedigen, auch wenn sich diese in einem kleinen Überschuss ansammelt. In jenen Momenten, in denen die Belastung des Körpers zunimmt, steigt der Verbrauch an Ascorbinsäure. Ihre Nahrungsaufnahme reicht nicht aus, es bedarf einer zusätzlichen Einnahme einer synthetischen Droge in Form von Pillen, Tabletten oder Injektionen.

Dies passiert in folgenden Fällen:

  • während und nach einer Krankheit sowie während Epidemien von Viruserkrankungen;
  • bei intensiver körperlicher und geistiger Aktivität;
  • nach Vergiftung mit giftigen Stoffen;
  • beim Wiederauffüllen der Hypovitaminose in der Winter-Frühlingsperiode;
  • bei widrigen klimatischen Bedingungen;
  • während der Pubertät, wenn das Mädchen aufgrund des Auftretens jugendlicher Blutungen eine Anämie hat;
  • mit Uterusblutungen bei erwachsenen Frauen;
  • im fortgeschrittenen Alter verschlechtert sich die Assimilation nützlicher Nahrungsbestandteile durch einen Organismus;
  • bei der Verwendung von hormonellen Verhütungsmitteln, die eine Abnahme der Ascorbinsäurekonzentration im Blut verursachen;
  • während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • bei schlechten Gewohnheiten (bei Rauchern und Alkoholabhängigen fehlt die Versorgung mit Vitamin C vollständig).

Empfehlung: Es ist notwendig zu essen, damit tagsüber eine ausreichend hohe Dosis an Vitamin C im Körper konstant erhalten bleibt.Es ist sinnvoll, den täglichen Bedarf nicht sofort, sondern in mehreren Dosen zu decken, insbesondere bei zusätzlicher Verwendung von synthetischem Vitamin.

In der Regel wird die Verabreichung des Arzneimittels in hohen Dosen bei Erkältungen, entzündlichen Erkrankungen und Infektionskrankheiten während der Behandlung von Krebs verschrieben. Die Anwendung dieser Substanz (in Kombination mit hormonellen Arzneimitteln) wird Frauen mit verzögerter Menstruation empfohlen. Die Vitamin C-Dosis wird während der Schwangerschaftsplanung erhöht.

Gegenanzeigen und Einschränkungen

Gegenanzeigen für die Verwendung von synthetischem Vitamin C sind nur Ascorbinsäure-Allergien.

Patienten, bei denen eine Überdosierung von Vitamin C eine besondere Gefahr darstellt, wird es in Einzeldosen unter Berücksichtigung der möglichen Nebenwirkungen von Arzneimitteln mit Vorsicht verschrieben. Diese Kategorie umfasst schwangere Frauen sowie Menschen, die an Bluthochdruck, Nierenerkrankungen, Verdauungsorganen, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankungen der Blutgefäße und des Blutes sowie Katarakten leiden.

Folgen einer Hypervitaminose

Eine Überdosierung tritt auf, wenn systematisch mehr als 1 g Vitamin C konsumiert werden. In diesem Fall hat ein Überschuss des Stoffes keine Zeit, um im Urin ausgeschieden zu werden. Er wird in einer Menge akkumuliert, die die erforderliche Zufuhr bei weitem überschreitet. Ein weiterer Faktor, der zur Überfrachtung des Körpers beiträgt, ist die versehentliche Anwendung in einer Dosis, die um ein Vielfaches höher ist als die maximal zulässige Dosis (2,5 mg / kg Körpergewicht).

Eine Überdosierung von Ascorbinsäure führt zur Entstehung einer Allergie, einer Veränderung der Blutzusammensetzung (Zerstörung von Leukozyten). Eine der gefährlichsten Folgen einer Vergiftung ist die Thrombose von Blutgefäßen. Übermäßiger Gebrauch verschlimmert den Verlauf von neurologischen Erkrankungen sowie Rheuma und Herzerkrankungen.

Mit einem Überschuss an Vitamin C steigt der Säuregehalt des Magens, so dass es nicht zusammen mit Medikamenten eingenommen wird, die die Schleimhäute reizen (wie Aspirin, Indomethacin, Reserpin). Zu viel eingenommene Säure kann zu einer Verschlimmerung von Gastritis, Magengeschwüren oder Bauchspeicheldrüse führen.

Diese Substanz erhöht den Säuregehalt des Urins. Seine Überdosierung beschleunigt die Bildung von Nierensteinen und Harnleitern. Ascorbinsäure, die reichlich in den Körper gelangt, kann Vitamin B12 zerstören. Das Fehlen dieser Substanz im Körper führt wiederum zu Anämie und neurologischen Störungen (Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit).

Vitamin C, das in großen Dosen in den Körper gelangt, verhindert die Produktion von Insulin, so dass eine übermäßige Zufuhr bei Diabetes mellitus nicht akzeptabel ist.

Warnung: Eine Überdosis Vitamin C ist unerwünscht für diejenigen, die Fahrzeuge führen oder Arbeiten ausführen, die präzise Manipulationen erfordern, da ein Überschuss im Körper die Sehschärfe verringert und die Koordinierung der Bewegungen beeinträchtigt.

Symptome einer Überdosierung

Aufgrund einer Vergiftung durch eine Überdosis Ascorbinsäure sowie einer Reizung des Verdauungstraktes und des Auftretens einer Anämie treten folgende Symptome auf:

  • Schwäche;
  • Übelkeit, Erbrechen, Schwindel;
  • Sodbrennen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen;
  • allergischer Hautausschlag;
  • Kopfschmerzen;
  • verschwommenes Sehen;
  • schneller Beginn der Muskelermüdung;
  • Reizbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Abnahme der Blutzuckerkonzentration.

Video: Die Rolle von Vitamin C in der Schwangerschaft

Folgen einer Vitaminüberdosierung während der Schwangerschaft

Während dieser Zeit ist Vitamin C für die Umsetzung eines normalen Stoffwechsels erforderlich. Es lindert die Manifestationen einer frühen Toxikose bei einer schwangeren Frau, schützt die Zähne vor Karies, hält die normale Blutzusammensetzung aufrecht und verhindert Blutungen während der Geburt. Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft keine Hypovitaminose hatte, kann der Bedarf des Körpers an Ascorbinsäure durch den Verzehr von Nahrungsmitteln natürlichen Ursprungs (z. B. 2 Orangen pro Tag) gedeckt werden.

Synthetische Vitaminpräparate dürfen während der Schwangerschaft nur nach ärztlicher Verordnung eingenommen werden, da bereits ein geringer Überschuss an Ascorbinsäure zu einer Störung der fetalen Entwicklung führen kann. Eine gesteigerte Enzymproduktion und eine übermäßige Beschleunigung des Stoffwechsels im Körper tragen zur Entwicklung von Beriberi bei Mutter und Fötus bei. Nach der Geburt hat das Baby eine Krankheit namens Ricochet-Skorbut.

Die Einnahme hoher Vitamin C-Dosen bei Schwangeren führt beim Neugeborenen zu einer Suchtwirkung. Sein Körper wird den Mangel an dieser Substanz spüren, was zu einer Verzögerung der Entwicklung führen wird.

Die Akzeptanz von Ascorbinsäure in erhöhten Mengen führt zu einer Fehlgeburt (insbesondere basierend auf der beliebten Methode zum Beenden einer ungewollten Schwangerschaft).

Video: Folgen und Prävention einer Überdosierung von Ascorbinsäure

Gründe für die Überschreitung der Norm

Das Auftreten einer Überdosierung von Vitamin C im Körper ist möglich, wenn es beispielsweise in hohen Dosen angewendet wird, um Erkältungen und Viruserkrankungen vorzubeugen. Einige Leute glauben fälschlicherweise, dass die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, umso geringer ist, je mehr Sie es einnehmen.

Der Grund für die Überschreitung der Norm ist die erhöhte Aufnahme von Dragees bei gleichzeitiger Verwendung von Produkten, die reich an diesem Stoff sind. In einigen Fällen tritt eine Überdosierung auf, wenn die Empfehlungen des Arztes zur Verwendung eines synthetischen Vitaminpräparats für medizinische Zwecke nicht eingehalten werden.

Besonders häufig kommt es zu Überfrachtungen bei Personen, die Vitamin in Form von "harmlosen" Dragees zu sich nehmen, die an Süßigkeiten erinnern.

Wie man mit Symptomen einer Überdosierung umgeht

Um eine Überdosierung zu vermeiden, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  1. Verwenden Sie keine synthetischen Drogen, wenn genügend pflanzliche Nahrung in der Nahrung enthalten ist, insbesondere rohes Gemüse, Gemüse, Obst (dieses Vitamin ist auch in tierischen Nebenprodukten enthalten, da es jedoch gekocht oder gebraten wird, wird das Vitamin fast vollständig zerstört).
  2. Verwenden Sie Vitamin C nicht unkontrolliert, "nur für den Fall".
  3. Denken Sie daran, dass zur Deckung der Bedürfnisse eines Erwachsenen 1 Tablette Vitamin C pro Tag eingenommen werden muss. Wenn Sie es in anderen Formen anwenden, müssen Sie die in der Gebrauchsanweisung angegebene Dosis einhalten.

Wenn Symptome einer Überdosierung auftreten, ist es zunächst erforderlich, die Einnahme eines synthetischen Arzneimittels abzubrechen und die Verwendung von Produkten, die dieses Arzneimittel in großen Mengen enthalten (wie z. B. Spinat, Tomaten, Zitrusfrüchte, Salat, grüne Erbsen, schwarze Johannisbeeren) sowie frische Säfte zu beschränken, Hagebutteninfusion. Lebensmittel sollten kalorienreich sein, um den Verbrauch von Ascorbinsäure für die Verarbeitung zu erhöhen.

Sie müssen viel Wasser trinken, um die Ausscheidung dieser Substanz im Urin zu stimulieren. Bei einer signifikanten Verschlechterung des Gesundheitszustands nach Einnahme einer großen Dosis Vitamin müssen Sie sofort Erbrechen und Magenspülung auslösen sowie absorbierende Wirkstoffe wie Aktivkohle oder Smect einnehmen.

http://prosto-mariya.ru/peredozirovka-vitamina-s-simptomy-i-posledstviya-izbytka-askorbinovoj-kisloty_1878.html

Wo Vitamin C enthalten und wohltuend ist

Vitamine sind im Leben eines Menschen wichtig. Diese Substanzen sind an allen Stoffwechselprozessen, der Hormonsynthese, beteiligt, schützen unseren Körper vor Ausfällen und Störungen. Sie sind lebenswichtig und erhalten die Funktionalität unseres Körpers. Eine der wichtigsten Substanzen in dieser Gruppe ist Vitamin C.

Sein zweiter Name ist Ascorbinsäure. Mal sehen, wofür Vitamin C verantwortlich ist, was passiert, wenn es mangelhaft und im Übermaß ist, in welchen Produkten es am meisten vorkommt.

Allgemeine Eigenschaften von Vitamin C

Ascorbinsäure bezieht sich auf Vitamine, lösliches Wasser. Die Frage, warum Vitamin C benötigt wird, ist schwer zu beantworten, da es an mehr als hundert Prozessen beteiligt ist.

Es ist das stärkste Antioxidans, das eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel, bei der Regulation von Oxidations- und Reduktionsprozessen, bei der Produktion von Hormonen und vielen anderen Prozessen sowie bei der Beseitigung von freien Radikalen spielt, die zum Altern beitragen. Es wird verwendet, um Krebs vorzubeugen, das nervöse, kardiovaskuläre und endokrine System zu normalisieren und die Entwicklung von Blutungen zu stoppen und zu verhindern.

Ascorbinsäure stärkt das Immunsystem, macht die Vitamine der B-Gruppe widerstandsfähiger sowie A und E. Diese Substanz hilft, Giftstoffe und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, Schwermetalle. Es schützt uns auch teilweise vor den schädlichen Auswirkungen von Stress, Überlastung und schlechten Gewohnheiten wie Rauchen.

Ascorbinsäure ist nicht toxisch. Sie kommt schnell in die Zellen und beginnt zu arbeiten. Darüber hinaus bringt es Vitamin C und Nutzen und Schaden je nach den Bedürfnissen des Körpers und der Menge an "Ascorbinka", die mit der Nahrung oder verschiedenen Medikamenten aufgenommen wird. Durch die Wärmebehandlung wird dieser Stoff zerstört, sodass die in der Zusammensetzung enthaltenen Produkte möglichst roh verzehrt werden.

Zur Information. Ascorbinsäure wird im Urin ausgeschieden. Ein kleiner Teil dieser Substanz wird in den Nieren gespeichert und gelangt von dort wieder ins Blut.

Nahrungsquellen

Vitamin C ist für den Körper am vorteilhaftesten, wenn es über die Nahrung aufgenommen wird. Ernährungsumstellungen können Sie vor einem Mangel an dieser Substanz bewahren, ohne dass Sie Medikamente einnehmen müssen. Die reichhaltigsten Produkte sind:

  • Wildrose (1000 mg pro 100 g);
  • Blumenkohl (70 mg pro 100 g) sowie alle anderen Kohlsorten (50-100 mg pro 100 g);
  • Kiwi (180 mg pro 100 g);
  • Bulgarische Paprika (250 mg pro 100 g);
  • Sanddorn und Schwarze Johannisbeere (200 mg pro 100 g);
  • Bärlauch und frische Kräuter (100 mg pro 100 g);
  • Erdbeeren und Erdbeeren (60-65 mg pro 100 g);
  • Orangen- und andere Zitrusfrüchte sowie Tomaten (40-70 mg pro 100 g);
  • Knoblauch und Meerrettich (55 mg pro 100 g);
  • Kartoffeln, Zwiebeln, Gurken (25-40 mg pro 100 g).

Wie Sie sehen können, sind pflanzliche Lebensmittel die Hauptquellen für Ascorbinka. Versuchen Sie daher, so viel frisches Gemüse, Gemüse, Obst und Beeren wie möglich in Ihre normale Ernährung aufzunehmen. Aber denken Sie daran, dass sie nur in ihrer Saison nützlich sind. Zum Beispiel werden Tomaten am besten nur im Sommer und Herbst gegessen.

Wildrose Blätter führen unter lokalen Lebensmitteln reich an Vitamin C. Aber in der Welt gehört der Vorrang zur Barbados-Kirsche, in der „Ascorbinsäure“ manchmal 3300 mg pro 100 g frische Beeren erreicht.

Nützliche Eigenschaften

Es ist schwierig, die Rolle von "Ascorbinka" im menschlichen Körper zu überschätzen. Vitamin C erfüllt viele lebenswichtige Funktionen und hat viele vorteilhafte Eigenschaften:

  • beteiligt sich an Stoffwechselprozessen, nämlich dem Austausch von Eisen und einigen anderen Vitaminen;
  • stärkt die Immunität;
  • fördert die Kollagensynthese und verleiht unserer Haut Jugend und Elastizität;
  • beteiligt an der Synthese von Hormonen;
  • beseitigt körperschädliche freie Radikale;
  • stärkt den Knochen und fördert den Muskelaufbau;
  • reduziert das Risiko von Thrombosen und vaskulärer Arteriosklerose aufgrund der Tatsache, dass es das Blut verdünnt, Cholesterinablagerungen beseitigt und die Elastizität der Gefäßwände erhöht;
  • normalisiert den emotionalen und mentalen Zustand;
  • löst Wundheilung und Geweberegeneration aus;
  • ist an der Arbeit vieler Organe beteiligt, insbesondere der Gallenblase, der Nieren, der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Gehirns und des Rückenmarks.

Wissenschaftler haben mehrere Dutzend Faktoren für die Nützlichkeit von Vitamin C identifiziert. Zusätzlich zu diesen Eigenschaften erhöht dies die Effizienz und Ausdauer und verbessert die Qualität von Blut und Sperma. Diese Substanz hilft, schnell mit einer Virus- oder Infektionskrankheit umzugehen, lindert Fieber und Fieber, beseitigt den Entzündungsprozess.

Zur Information. Die Vorteile von Vitamin C wurden erstmals zu Beginn des 20. Jahrhunderts von einem ungarischen Wissenschaftler namens Sent-Györgye entdeckt. Seit den 1930er Jahren wird dieser Wirkstoff aktiv zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt, darunter auch Skorbut.

Die schädlichen Eigenschaften von Vitamin C

Ascorbinsäure kann schädlich sein, wenn sie in großen Mengen (mehr als 1500 mg pro Tag oder 500 mg gleichzeitig) verwendet wird. Symptome einer Überdosierung können solche Anzeichen sein:

  • Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen;
  • schlechte Blutgerinnung;
  • Verschlimmerung der Ulkuskrankheit;
  • erhöhte Angst und Unruhe;
  • Harn- und Cholelithiasis;
  • Schlaflosigkeit;
  • Kopfschmerzen und Muskelschmerzen;
  • allergische Reaktionen.

Diese Säure reduziert auch die Insulinproduktion, die für Diabetiker gefährlich ist.

Eine Überdosis Vitamin C kommt fast nie vor. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Ascorbinsäure sich nicht im menschlichen Gewebe anreichern kann.

Vitamin C-Mangel im Körper

Moderne Studien haben ergeben, dass die Mehrheit der Kinder in Kindergärten und Schulen an einem Vitamin-C-Mangel leidet, der notwendig ist, um lebenswichtige Funktionen, normales Wachstum und Entwicklung zu gewährleisten.

Besonders ausgeprägt ist das Ascorbinsäuredefizit im Winter-Frühjahr, mit dem zu dieser Jahreszeit häufige Ausbrüche von Virus- und Infektionskrankheiten einhergehen.

Zusätzlich zur Verringerung der Immunität kann ein Mangel an Vitamin C die folgenden Symptome verursachen:

  • Probleme im Mund, einschließlich Zahnverlust, Zahnfleischbluten, Stomatitis;
  • komplexe und anhaltende Wundheilung und häufig auftretende Blutergüsse;
  • erhöhte Angst und Reizbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • trockene Haut, Nagel und Haarprobleme;
  • Lethargie, Schläfrigkeit;
  • Apathie und Depression;
  • Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Appetitlosigkeit.

Stress, die Einnahme bestimmter Medikamente, Schlafmangel, Rauchen, verschiedene Krankheiten führen zu einer erhöhten Aufnahme von Vitamin C. Dies sollte bei der Wahl einer Diät berücksichtigt werden.

Der Mangel kann mit Hilfe verschiedener Vitamin-Mineral-Komplexe, natürlicher Präparate und anderer Medikamente ausgeglichen werden. Aber zuerst müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Was verursacht Überfluss?

Eine mögliche Überdosierung von Ascorbinsäure tritt am häufigsten im Kindesalter auf. Kinder und Jugendliche lieben Süßigkeiten und Zubereitungen, die Vitamin C enthalten, ähneln oft ihrem Geschmack. Die Substanz ist auch in großen Dosen gut verträglich. Bei einem schweren Überschuss im Körper können jedoch folgende Probleme auftreten:

  • Durchfall;
  • Hämolyse (Zerstörung der roten Blutkörperchen) in Abwesenheit eines spezifischen Enzyms, der Glucose-6-phosphat-Dehydrogenase;
  • zusammen mit Aspirin - Probleme mit dem Magen und der Blutviskosität;
  • Blutungen und Probleme mit der Wundheilung aufgrund niedrigerer B12-Blutspiegel;
  • Schäden am Zahnschmelz (um dies zu verhindern, spülen Sie Ihren Mund nach der Einnahme von „Ascorbinka“ aus);
  • Vergiftung mit Aluminium zusammen mit Arzneimitteln, die dieses Metall enthalten;
  • Schwellung und Entzündung der Schleimhäute;
  • allergische Manifestationen lokaler und allgemeiner Natur;
  • Verdauungsstörungen;
  • Schmerzen in Nieren und Leber;
  • Schlaflosigkeit, Angst und Reizbarkeit;
  • Zittern und Krämpfe.

Zur Information. Die Weltgesundheitsorganisation warnt davor, dass die zulässige Tagesdosis Ascorbinsäure 2,5 mg pro 1 kg Körpergewicht und die Tagesdosis 7,5 mg pro 1 kg beträgt.

Tagesdosis Vitamin C

Die tägliche Einnahme von Vitamin C hängt von vielen Faktoren ab:

  • Alter, Geschlecht, Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Schwangerschaft und Stillzeit sowie andere individuelle Merkmale;
  • Orte und Umgebungen;
  • Verwendung von Drogen;
  • Gewohnheiten wie Rauchen;
  • Aufgaben bei der Arbeit durchgeführt.

Es ist wichtig! Die erforderliche tägliche Aufnahme von Vitamin C beträgt im Durchschnitt 60-100 mg pro Tag. Die therapeutische Standardempfangsrate dieser Substanz variiert im Bereich von 200-1500 mg pro Tag. Darüber hinaus sollte die Dosierung des Vitamins von einem Fachmann nach eingehender Untersuchung und Abklärung der individuellen Eigenschaften einer Person ausgewählt werden, da ein Überschuss an Ascorbinsäure schädlich ist und negative Reaktionen hervorrufen kann.

Am häufigsten müssen Personen, bei denen das Risiko eines Mangels besteht, die tägliche Dosis erhöhen:

  • häufige Krankheit und Stress;
  • Rauchen;
  • Einnahme von oralen Kontrazeptiva durch Frauen;
  • die Zeit des Stillens und der Schwangerschaft;
  • unter extremen Bedingungen leben - in einem heißen und zu kalten Klima;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • verschiedene Erkältungen und andere Krankheiten.

In der Regel steigt die Tagesdosis an Vitamin C mit zunehmendem Alter. Daher benötigen Babys und Kinder im Vorschulalter weniger Ascorbinsäure als Menschen im höheren und höheren Alter.

Für Babys

Die Vitamin C-Rate für Babys bis zu sechs Monaten beträgt 40 mg pro Tag. Für Babys von sechs Monaten bis zu einem Jahr - 50 mg pro Tag.

Für Kinder von 1-13 Jahren

Vitamin C spielt eine besondere Rolle im Leben von Kindern. Dies ist eines der Hauptelemente des Zellaufbaus, das für die Schaffung und Entwicklung der meisten Gewebe erforderlich ist: Knochen, Bindegewebe, Muskeln, Knorpel. Auch Kinder, die an verschiedenen Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Trakts leiden, benötigen Ascorbinsäure.

Die Tagesdosis an Vitamin C für Kinder von 3 bis 3 Jahren beträgt 15 mg, von 4 bis 8 Jahren - 25 mg, von 9 bis 13 Jahren - 45 mg pro Tag. In der Zeit von Erkältungen und häufigen Krankheiten kann die Dosierung erhöht werden.

Für Jungen und Mädchen

Jungen und Mädchen brauchen noch mehr Ascorbinsäure als Kinder. Während der Pubertät ist diese Substanz für eine normale Entwicklung, einen schmerzlosen Menstruationsfluss sowie eine starke Immunität erforderlich. Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren benötigen 65 mg Ascorbinka pro Tag und Jungen im gleichen Alter 75 mg pro Tag.

Für Erwachsene

Die tägliche Dosis an Vitamin C, die täglich für Frauen über 19 Jahre benötigt wird, beträgt 75 mg und für Männer im gleichen Alter 90 mg.

Für ältere Menschen

Nach 55-60 Jahren beginnt der menschliche Körper zu verblassen. Die Synthese männlicher und weiblicher Hormone nimmt ab, Stoffwechselvorgänge werden verlangsamt. Die Immunität sinkt und das Krankheitsrisiko steigt. Im Alter bedarf es besonderer Unterstützung des Körpers. Die Tagesdosis beträgt in diesem Fall 100-110 mg.

Mit einer Erkältung

Bei Erkältungen und anderen Krankheiten kann die Immunität eines Menschen die enorme Belastung nicht bewältigen und benötigt Hilfe von außen. Daher wird Erwachsenen zusammen mit verschiedenen Medikamenten, die zur Behandlung benötigt werden, beispielsweise Antibiotika, Ascorbinsäure in hoher Dosierung - 200-1500 mg pro Tag - verschrieben.

Für Schwangere

Während der Schwangerschaft und Stillzeit steigt der Bedarf an Ascorbinsäure. Wenn Sie also ein Kind mit sich führen, sind bis zu 100-110 mg pro Tag erforderlich, und wenn Sie es füttern, wird noch mehr „Ascorbinka“ benötigt - etwa 120 mg pro Tag.

Für Sportler

Profisportler werden ständig an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit trainiert, ihr Körper leidet häufig unter Stress, Überlastung, Mikrotraumen.

Ascorbinsäure spielt eine große Rolle bei der Wiederherstellung von Geweben, der Stärkung von Immunität und Ausdauer. Darüber hinaus beeinflusst diese Substanz die Verdaulichkeit des Proteins, die für einen schnellen Muskelaufbau und eine hohe Trainingseffizienz erforderlich ist.

Ascorbinsäure ist auch notwendig, um den oxidativen Stress auszugleichen, der bei längerer Belastung auftritt. Diese Substanz ist an der Synthese von Hormonen beteiligt, einschließlich Steroiden, die die sportliche Leistung steigern. Bodybuilder werden auch während des „Trocknens“ in hoher Dosierung „ascorbisch“ eingenommen, um das Ergebnis zu beschleunigen und einen prominenteren Körper zu erhalten.

Wenn der tägliche Bedarf eines Erwachsenen 90-100 mg pro Tag beträgt, ist dieser Indikator für einen Athleten höher - 150-200 mg pro Tag.

Es ist wichtig! Die tägliche Ascorbinsäuredosis muss in verschiedene Methoden unterteilt werden. Immerhin kann sich dieser Stoff nicht im Gewebe anreichern und wird so, wie er aufgenommen wurde, fast sofort verzehrt. Für die Wiederherstellung ist es viel effektiver, den ständig erforderlichen Inhalt beizubehalten, was durch fraktionierte Verwaltung erreicht wird. Darüber hinaus wird empfohlen, die Dosierung von „Ascorbinka“ schrittweise zu erhöhen und zu verringern.

Denken Sie daran, Vitamin C ist eine Substanz, deren Über- und Unterversorgung die Funktion aller Organe und Systeme des menschlichen Körpers beeinträchtigt. Bei der Anwendung in Form von Tabletten und anderen Arzneimitteln wird empfohlen, den Blutdruck und die Nierenfunktion regelmäßig zu überwachen.

Unabhängig das Problem des Mangels oder des Überschusses an Ascorbinsäure zu lösen, ist es nicht wert. Sie können nur die Ernährung anpassen. Und es ist ratsam, alle Präparate erst nach der notwendigen Untersuchung, Prüfung der Testergebnisse und Rücksprache mit dem Arzt zu trinken.

http://zozhmania.ru/vitaminy/sutochnaya-norma-vitamina-c

Hohe Dosen von Vitamin C zur Krebsbehandlung

Gepostet von boletnebudu · Gepostet am 4. August 2018 · Aktualisiert am 28. Januar 2019

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Hohe Dosen von Vitamin C zur Krebsbehandlung sind ein sehr ernstzunehmender Weg, um Krebs zu bekämpfen. Gleichzeitig ist das Behandlungsprotokoll für Krebs mit hohen Dosen an Vitamin C ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden Ansatzes zur Krebsbehandlung, der auch Folgendes umfassen sollte: eine Anti-Krebs-Diät, Entgiftung, Sättigung des Körpers mit anderen Vitaminen und Mineralstoffen, Anti-Krebs-Kräutern und eine vollständige Änderung des Lebensstils, um die Gesundheit zu erhalten.

Für die Standardbehandlung (Chemotherapie, Operation, Strahlentherapie) werden ebenfalls hohe Vitamin C-Dosen empfohlen.

Es ist klinisch erwiesen, dass hohe Dosen von Vitamin C die Symptome lindern und das Leben tödlich kranker Krebspatienten verlängern.

Krebspatienten haben häufig einen Vitamin-C-Mangel, und hohe Vitamin-C-Dosen (intravenös oder oral) tragen dazu bei, diesen Mangel zu beheben.

Vitamin C wird vom Körper benötigt, damit das Immunsystem weiße Blutkörperchen produzieren und mobilisieren kann, die wiederum Krebs bekämpfen. Bereits 1995 haben mehrere Wissenschaftler nachgewiesen, dass Vitamin C für bösartige Zellen toxisch und für gesunde Zellen völlig harmlos ist. Es ist auch ein sehr starkes Antioxidans und trägt dazu bei, Sauerstoff durch den Körper zu transportieren. Die Sättigung des Körpers mit Sauerstoff tötet auch bösartige Zellen ab.

Die Ärzte A. Got und I. Littman veröffentlichten bereits 1948 einen Artikel, in dem sie darüber informierten, dass Krebs nur in solchen Organen gebildet wird, in denen der Gehalt an Ascorbinsäure (Vitamin C) unter 4,5 mg% liegt und in Organen selten vorkommt wo sein Gehalt höher ist.

Vitamin C ist nützlich für Krebspatienten:

  • Die intravenöse Einnahme von Vitamin C verbessert die Lebensqualität von Krebspatienten.
  • Die intravenöse Verabreichung von Vitamin C verringert das Ausmaß der Entzündungsprozesse im Körper (gemessen anhand des C-reaktiven Proteinspiegels) und verringert die Anzahl der entzündungshemmenden Zytokine.
  • Ascorbat wirkt bei hohen Vitamin-C-Dosen toxisch auf Tumorzellen und lässt gesunde Zellen intakt. Gleichzeitig hat es auch eine unterdrückende Wirkung auf die Bildung der Blutgefäße, die für das Wachstum und die Ernährung des Tumors notwendig sind.

Selbst wenn Sie keinen Krebs haben, können Sie mit diesem Protokoll Ihre Gesundheit erheblich verbessern, nachvollziehen, wie viel toxischen Stress sich in Ihrem Körper angesammelt hat, und viele andere Krankheiten heilen.

Jetzt ist es schwer, jemanden zu überraschen, dass Vitamin C gut für den Körper ist. Der Körper selbst produziert es nicht, Vitamin C muss täglich und in ausreichenden Mengen von außen zugeführt werden.

Vitamin C unterstützt fast alle Systeme unseres Körpers: das Immunsystem, die Arbeit der Nebennieren, das Herz-Kreislauf-System und viele andere. Vitamin C erhöht die Fähigkeit des Immunsystems, bakterielle und pilzliche Infektionen zu neutralisieren.

Vor allem aber neutralisiert Vitamin C freie Radikale im Körper.

Je mehr Sie krank sind oder je mehr Giftstoffe sich in Ihrem Körper befinden, desto mehr freie Radikale befinden sich in Ihrem Körper und desto mehr Vitamin C kann Ihr Körper aufnehmen und verwenden.

Der Körper speichert einen sehr geringen Vorrat an Vitamin C, das er bei Bedarf verwenden kann. Aber wenn Sie krank sind, fehlt Ihrem Körper Vitamin C.

Ein gesunder Mensch kann innerhalb von 24 Stunden 6 bis 15 Gramm (6 000 - 15 0000 mg) Vitamin C oral einnehmen (dh in Form von Vitaminen oder Pulver, wenn es oral eingenommen wird). Wenn der Körper seine Norm erreicht (die Menge, die für ihn ausreicht), signalisiert er dies mit einem flüssigen Stuhl.

Ein Kranker braucht 10 oder sogar 20 mal mehr. Dieser Bedarf kann bis zu 100-200 Gramm pro Tag betragen. Solche Dosen sind sicher.

Wenn Sie zum Beispiel jemals Vitamin C wegen einer Erkältung eingenommen haben, aber noch nicht geheilt sind, bedeutet dies nur, dass Sie zu wenig Vitamin C eingenommen haben.

Die offiziellen Vitamin C-Raten werden stark unterschätzt. Personen über 19 Jahren wird empfohlen, 75 mg (Milligramm) Vitamin C pro Tag einzunehmen, was nicht ausreicht, um gesund zu bleiben. Warum passiert das? Vielleicht, um die Armee der Pharmaunternehmen zu ernähren. Da Sie gesund sind, bringen Sie weder Pharmaunternehmen noch Ärzten ein Einkommen, egal wie zynisch es klingt.

Normale Orange enthält 150 mg Vitamin C. Niemand hat sich jemals schlecht gefühlt, wenn er ein paar Orangen gegessen hat. Und wenn sich jemand gesund ernährt, isst er mehrere Früchte pro Tag plus Gemüse, sodass die Menge an Vitamin C, die er täglich zu sich nimmt, viel höher ist als die empfohlene Dosis, die ihm nur Gesundheit bringt.

Wenn Sie nur 75 mg Vitamin C pro Tag konsumieren, werden Sie niemals eine gesunde Person sein. Dies ist nicht die Menge, die zur Gesundheit und zum optimalen Funktionieren des Körpers beiträgt.

PROTOKOLL DER KREBSBEHANDLUNG DURCH DIE AUFNAHME VON VITAMIN MIT ORAL

Wenn Sie nicht in der Lage sind, Vitamin C intravenös zu erhalten, können Sie das Protokoll zur Behandlung von Krebs oder anderen Krankheiten mit diesem Vitamin durch orale Verabreichung (dh Einnahme von Vitamin C in Form von Vitaminen oder Pulver) befolgen.

Bei diesem Ansatz ist es notwendig, die Vitamin C-Dosis schrittweise zu erhöhen, bis Sie einen losen Stuhl haben. Sie bestimmen also die Rate, die Ihr Körper akzeptieren kann. Sobald Sie einen losen Stuhl haben, reduzieren Sie die tägliche Vitamin C-Zufuhr geringfügig, damit der Stuhl wieder in den normalen Zustand zurückkehrt. Dann nehmen Sie diese Dosis täglich ein.

Mit fortschreitender Zeit nimmt Ihre tägliche Aufnahme von Vitamin C ab. Sie werden es wieder durch das Auftreten von losen Stühlen erfahren. Andererseits reduzieren Sie leicht die tägliche Dosis an Vitamin C, um den Stuhl zu normalisieren.

Viele Menschen erreichen bei der Behandlung von Krebs mit hohen Dosen an Vitamin C die Schwelle von „flüssigem Stuhl“ bei 60 Gramm pro Tag, und nach einigen Monaten sinkt diese Schwelle auf weniger als 30 Gramm pro Tag. Dies zeigt an, dass sich der Körper erholt und keine so hohen Dosen benötigt.

Es ist notwendig, große Mengen Vitamin C einzunehmen, bis die Anzeichen von Krebs im Körper vollständig verschwunden sind (innerhalb von 12 Monaten sollten sie nicht in allen Tests beobachtet werden).

Eine einfache Methode, um Ihre Dosis zu verstehen, besteht darin, alle zwei Stunden 2-3 Gramm Vitamin C einzunehmen (mit 240 ml Wasser singen). So werden Sie am ersten Tag etwa 12-18 Gramm einnehmen. Notieren Sie sich Ihre täglichen Volumina, um sie nicht zu vergessen und um die Ergebnisse zu verfolgen.

Wenn Sie Vitamin C in Pulverform einnehmen, beachten Sie, dass 1 TL etwa 5 Gramm Vitamin C entspricht.

Ihr Ziel ist es, Ihre maximale Dosis innerhalb von 24 Stunden und nicht sofort zu finden.

Die Halbwertszeit von Vitamin C im Körper (dh seine Ausscheidung) beträgt 30 Minuten. Dies bedeutet, dass Ihr Körper eine Stunde nach der Einnahme von Vitamin C dieses fast vollständig aufgenommen hat.

In diesem Zusammenhang ist ein wichtiger Teil dieses Protokolls die Sättigung des Körpers mit Vitamin C über den Tag verteilt. Es sollte stündlich oder alle zwei Stunden eingenommen werden, es sei denn, Sie schlafen.

Wenn Sie in den ersten 24 Stunden während der Einnahme von Vitamin C flüssigen Stuhl erreichen:

Reduzieren Sie die eingenommene Dosis um 20-25% und setzen Sie die Einnahme für einen Zeitraum fort, bis Ihr Körper Sie mit einem flüssigen Stuhl erneut darüber informiert, dass diese Dosis für Sie zu hoch geworden ist. Dann die Dosis erneut um 20% reduzieren und bis zu den neuen Symptomen einer Stuhlstörung einnehmen. Wiederholen Sie diesen Vorgang nach Bedarf.

Je gesünder Sie sind, desto weniger Vitamin C benötigt Ihr Körper.

Wenn Sie Ihre Dosis durch die oben beschriebenen Manipulationen auf 10-15 Gramm pro Tag reduzieren, können Sie sich als eine vollkommen gesunde Person betrachten!

Wenn Sie in den ersten 24 Stunden den Zustand der Stuhlstörung nicht erreicht haben:

Dosierung weiter erhöhen. Wenn Sie schwer krank sind, müssen Sie möglicherweise die Dosis stündlich oder alle 30 Minuten erhöhen.

Es ist leicht zu lernen, dass Sie praktisch Ihre Norm erreicht haben: Zu diesem Zeitpunkt haben Sie Gase und weiche Stühle. Dies bedeutet, dass es Zeit ist, die Dosis leicht zu reduzieren.

Der folgende Text zeigt eine Grafik des legendären Arztes Robert Katkart, der 9.000 Menschen mit Vitamin C geheilt hat.

INTRAVENÖSE INJEKTIONEN VON VITAMIN C IN HOHEN DOSEN BEI KREBS

In der Welt der alternativen Methoden zur Behandlung einer Onkologieklinik wird seit vielen Jahrzehnten die intravenöse Verabreichung von Vitamin C in hohen Dosen (von 50 g bis 100 g und mehr auf einmal) sehr erfolgreich eingesetzt. Es ist notwendig, den gesamten Kurs zu absolvieren, der aus wöchentlichen (oder sogar 2-3-mal wöchentlichen und manchmal täglichen Mehrfachdosen) Injektionen von Vitamin C für mehrere Monate und oft Jahre besteht (im Laufe der Zeit werden immer weniger Injektionen durchgeführt).

Wenn Krebspatienten intravenös Vitamin C erhalten, berichten sie auch über weniger Schmerzen und tolerieren mit geringerer Wahrscheinlichkeit eine Chemotherapie.

Es gibt viele Belege dafür, dass Patienten, die zusammen mit anderen Standardtherapien gegen Krebs intravenös Vitamin C injizieren, weniger Nebenwirkungen bei herkömmlichen Therapien haben, einen guten Appetit (was bei der Krebsbehandlung wichtig ist) und im Allgemeinen ein hohes Energieniveau beibehalten. Im Vergleich zu denen, die sich während der Krebsbehandlung diesem Eingriff nicht unterziehen.

http://boletnebudu.ru/vysokie-dozy-vitamina-s-dlja-lechenija-raka/

Vitamin C-Überschuss - Überdosis-Symptome und tägliche Einnahme

Jeder hat von den Vorteilen von Vitamin C oder Ascorbat gehört, aber die meisten Menschen vermuten nicht einmal, dass dieses L-Isomer der Ascorbinsäure schädlich sein kann. Außerdem greifen einige mutige Seelen zu extremer Behandlung mit Schockdosen.

Gibt es also eine Überdosis Vitamin C und können sie vergiftet werden? Wann hilft seine Ergänzung einer Person und welche Dosen verursachen gefährliche Konsequenzen? Und wie kann man Vitamin C im Falle eines Überschusses aus dem Körper entfernen?

Vitamin C - Vorteile für den Körper

Erinnern Sie sich sofort daran, dass ein Mangel an Vitamin C eine Abnahme der Immunität und Depression verursacht und die schlimmste Folge eines Vitaminmangels die Entwicklung von Skorbut ist.

Auf dem Zettel. Im Gegensatz zu Tieren kann der menschliche Körper Ascorbinsäure nicht selbständig synthetisieren. Daher wird die für das normale Leben erforderliche Menge nur von außen bereitgestellt - mit der Aufnahme von Nahrungsmitteln und Getränken.

Aber was ist sinnvoll Vitamin C Tagesrate, die die zulässige nicht überschreitet:

  • schützt die Zellen vor freien Radikalen;
  • beteiligt sich am Prozess der Kollagensynthese und des Kohlenhydratstoffwechsels;
  • nimmt an der Blutbildung teil;
  • verantwortlich für die Bildung von Dentin, Knochen und Bindegewebe;
  • reguliert die Kapillardurchlässigkeit und die Blutgerinnung;
  • katalysiert die Produktion von Katecholaminen und Steroiden;
  • reduziert Entzündungen und beschleunigt die Genesungsprozesse;
  • verhindert die Entwicklung von Allergien;
  • Hilft bei der Bekämpfung von Stresszuständen, da es Teil der "Stresshormone" der Nebennieren ist.

Und was macht Vitamin C noch? Ascorbinsäure ist für die Aufnahme der Vitamine B, A und E sowie von Eisen notwendig. Es verhindert die Entwicklung von sklerotischen Plaques und beschleunigt die Beseitigung von Schwermetallsalzen. Die Realität des Nutzens und der prophylaktischen Wirksamkeit gegen den Beginn der gastrointestinalen Onkologie und des Harnsystems wird aktiv untersucht.

Vitamin C schaden

Menschen, die chronisch von Alkohol und Tabak abhängig sind, können sich keine Sorgen machen. Selbst hohe Tagesdosen an Vitamin C schaden nicht, da ihre schlechten Gewohnheiten die notwendige Versorgung des Körpers schnell und vollständig zerstören - 1,7-2 g.

Aber für wen ein Überschuss an Vitamin C definitiv schädlich ist - das sind Patienten mit Katarakt, Bluthochdruck, Diabetiker und Nierenpatienten. Es sollten besonders vorsichtige Menschen sein, die zu Thrombosen neigen und denen eine Salzdiät verschrieben wird.

Es scheint seltsam, aber während der Schwangerschaft sollten Vitamin C-Tabletten auch nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Warum?

Im ersten Trimester kann ein schwangerer Organismus den Fötus einfach von einer Überdosis Vitamin abweisen. Und in den II-III-Trimestern wird eine zusätzliche Einnahme nur für Frauen empfohlen, die zuvor eine schwierige Schwangerschaft hatten, nicht normal essen konnten, schwanger sind, älter als 30 Jahre oder an Beriberi leiden.

Aber für Kinder ist Vitamin C-Hypervitaminose praktisch nicht bedrohlich, es sei denn, Sie füttern sie täglich und unkontrolliert mit Tabletten, C-haltigen Nahrungsergänzungsmitteln und "Tonnen" Zitrusfrüchten.

Tägliche Einnahme von Vitamin C

Im Allgemeinen sollte die maximale Tagesdosis 90 mg nicht überschreiten, und die durchschnittliche Tagesdosis beträgt 80 mg für Männer und Frauen, 40 mg für Kinder. Die tägliche Dosis hängt jedoch von vielen Umständen ab: Klima- und Umweltbedingungen, Beruf, schlechte Gewohnheiten, Alter, Geschlecht und Körperzustand.

http://vseotravleniya.ru/himicheskie/lekarstva/peredozirovka-vitaminom-c.html

Was ist eine gefährliche Überdosis an Vitamin C - warum lohnt es sich, Kinder auf das Ascorbin zu beschränken?

Vitamin C ist sehr wichtig für den Körper, aber wenn „Ascorbinsäure“ jeden Tag unkontrolliert in großen Dosen eingenommen wird, kann dies den Körper irreparabel schädigen. Eine Überdosis Vitamin C für den menschlichen Körper ist eine ernsthafte Gefahr. Einerseits können die Symptome des Überschusses vorübergehend sein, andererseits können sie auch nach der Normalisierung des Ascorbinsäure-Spiegels im Körper bestehen bleiben.

Um die negativen Auswirkungen eines Überschusses zu vermeiden, müssen Sie wissen, wie viel Vitamin C ein gesunder Mensch täglich zu sich nimmt und wann Vitamin C in hohen Dosen zur Behandlung eingesetzt wird.

Empfohlene Dosierungen

Was ist die Norm und wie viel es pro Tag bei einer Erkältung und zu ihrer Vorbeugung eingenommen werden kann: Es hängt weitgehend von der Form der Arzneimittelfreisetzung ab: Tablette, Injektion oder Brause mit Glukose. Süßer „Ascorbinka“ liebt Kinder sehr und nimmt sie oft unkontrolliert ein, was letztendlich zu einer Überdosis Vitamin C führt.

Hypovitaminose

Zur Behandlung von Hypovitaminose C wird Ascorbinsäure in erhöhten Konzentrationen eingesetzt. Um therapeutische Ziele zu erreichen, können die Dosierung und die Verabreichungsrate pro Tag von einem Arzt im Bereich von 500 bis 1500 mg pro Tag verschrieben werden.

Anzahl der Empfänge

Die tägliche Einnahme von Vitamin C sollte in zwei oder drei Dosen aufgeteilt werden. So kann der Körper tagsüber gleichmäßig mit der erforderlichen Menge an Vitamin versorgt werden. Andernfalls wird es schnell verteilt und der Überschuss wird im Urin ausgeschieden. Daher ist es sehr schwierig, mit Hypovitaminose umzugehen, und die erforderliche Rate wird verletzt.

Wie werden Brausetabletten in Brausetabletten eingenommen? Wie viel kann ich einem Kind pro Tag geben? Dies ist eine andere Form der Freisetzung dieses Arzneimittels. Die Tablette muss bei Raumtemperatur in einem Glas Wasser gelöst und getrunken werden. Kauen, schlucken, auflösen ist nicht nötig. In heißem Wasser wird das Vitamin zerstört. Die für Kinder empfohlene Dosis ist in der Beschreibung des Arzneimittels angegeben.

Viele Menschen sind besorgt über die Frage, wie viel Ascorbin Sie pro Tag essen können. Dies hängt von der Vitamin-Dosis in einer Tablette ab, die auf der Packung angegeben ist. Typischerweise produzieren diese Tabletten 250, 500 und 1000 mg. Die Gesamtdosis im Behandlungsprozess sollte 1500 mg nicht überschreiten. Liegt kein Mangel vor, wird nicht empfohlen, mehr als eine 250-mg-Tablette pro Tag zu sich zu nehmen.

Medizinische Anwendungen

Vitamin C ist in der Medizin sehr wichtig für die Vorbeugung und Behandlung einer Reihe von Krankheiten.

Die Hauptfunktionen von Vitamin C beim Menschen:

  • Stärkung der Gefäßwand
  • Normalisierung von Blutgerinnungsprozessen
  • Schutz vor Oxidation durch freie Radikale durch Sauerstoff
  • Verbesserter Immunstatus
  • Beruhigung des Nervensystems
  • Zahnfleischgesundheit
  • Anti-atherogene Wirkung im Zusammenhang mit der Verhinderung der Lipidperoxidation in der Zusammensetzung von Lipoprotein niedriger Dichte
  • Gewährleistung der Ästhetik der Haut
  • Haarelastizität
  • Normale Sehkraft
  • Stimmung halten
  • Lernfähigkeit
  • Normalisierung des Schlafes
  • Widerstand des Körpers gegen Stressfaktoren.

Ascorbinsäure wird in solchen Fällen verschrieben:

  • Behandlung von Hypovitaminose
  • Erhöhte körperliche Aktivität
  • Erhöhte geistige Aktivität
  • "Ascorbinka" bei Erkältungen ist ein unverzichtbares Werkzeug
  • Asteno-vegetatives Syndrom
  • Die Zeit der Rehabilitation nach einer Krankheit
  • Die Tragzeit, insbesondere wenn es sich um eine Mehrfachgeburt handelt, unter Einhaltung der empfohlenen Dosierung.

Mit einer Verzögerung der Menstruation in Kombination mit einer Hormontherapie hilft Ascorbing, gute Ergebnisse zu erzielen, da es die Empfindlichkeit der Rezeptoren gegenüber Hormonen nicht wiederherstellt. Mit einer Verzögerung der Menstruation ist die Einnahme von Vitamin C jeden Tag notwendig.

Exzess

Die Tagesdosis von "Ascorbinka" sollte die empfohlene Dosis nicht überschreiten. Andernfalls können diese oder andere Nebenwirkungen auftreten. Bei einer Tagesdosis von mehr als 1000 mg verstärken Symptome des Nervensystems, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit die Erregbarkeit der Neuroreflexe.

Wenn die Rate pro Tag therapeutischer ist, steigt das Risiko einer Ulzeration des Magen-Darm-Trakts. Dies liegt an der direkten Reizwirkung von „Ascorbin“ auf die Schleimhaut. Klinisch manifestiert sich die ulzerogene (ulzerative) Wirkung von Ascorbinsäure in der Entwicklung eines sekundären Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwürs sowie in der Entwicklung einer chronisch reaktiven Gastritis.

Ein Überschuss an Vitamin C wirkt sich auch sehr negativ auf die Funktion des endokrinen Systems aus, was zur Hemmung der Insulinproduktion durch die Bauchspeicheldrüse führen kann, was zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führen kann. Hyperglykämie (insbesondere während der Schwangerschaft und mit Verzögerung der Menstruation) beeinträchtigt das Wohlbefinden einer Person. In einigen Fällen gibt es eine paradoxe Reaktion auf „Ascorbinsäure“, bei der der Glukosegehalt im Blut nicht zunimmt, sondern abnimmt.

Eine Langzeitbehandlung mit Medikamenten mit Vitamin C führt zur Schädigung des Harnsystems. Es ist sehr wichtig, die Dosierungsempfehlungen zu befolgen und die ärztlichen Vorschriften nicht zu verletzen. Einerseits kann die Läsion mit der Entwicklung einer Nierenerkrankung aufgrund eines Anstiegs der Oxalsäure und ihrer Salze (Oxalate) im Blut assoziiert sein, andererseits ist eine direkte Schädigung der Nierenglomeruli möglich.

Allergie

Eine Allergie gegen Vitamin C ist eine weitere unerwünschte Wirkung, die sich während der Behandlung mit Vitaminkomplexen entwickeln kann. In der Regel äußert sich eine Allergie durch Hautsymptome, nämlich:

  • Ausschlag
  • Rötung
  • Blasenbildung in schweren Fällen.

Ein Überschuss an Vitamin C spiegelt sich in den Ergebnissen der Analysen wider. Wir sprechen über folgende Änderungen:

  • Erhöhte Thrombozytenzahl im Blut
  • Erhöhter Neutrophilenspiegel
  • Reduzierung der Anzahl roter Blutkörperchen
  • Erhöhtes Blut-Thrombin
  • Vermindertes Kalium und erhöhtes Natrium im Körper.

Mangel an Selbstbehalt

Es gibt zwei Möglichkeiten, um einen Mangel an "Ascorbinka" zu entwickeln. Symptome dieses Zustands treten nicht sofort auf, sondern nach einiger Zeit, wenn das Defizit klinisch ausgeprägt wird. Der erste Weg ist mit einer unzureichenden Aufnahme von Vitamin C im Körper verwirklicht. Am häufigsten ist dies auf den Mangel an frischem Gemüse und Obst in der Ernährung zurückzuführen. Der zweite Weg ist eine Verletzung der Assimilationsprozesse von Ascorbinsäure, bei denen es zerstört wird.

Am häufigsten ist dies auf die folgenden pathologischen Prozesse zurückzuführen:

  • Pankreatitis
  • Enteritis
  • Colitis
  • Gallensteinkrankheit und andere.

Die Einnahme großer Mengen Ascorbinsäure über einen kurzen Zeitraum führt zur Aktivierung der Ausscheidungssysteme des Körpers. Infolgedessen kann es zu einer Hypovitaminose kommen. Zu den klinischen Anzeichen eines Mangels gehören:

  • Erhöhte Zahnfleischblutung
  • Zahnverlust durch geschwächtes Zahnfleisch
  • Das schnelle Auftreten von Hämatomen (Blutergüssen) auch vor dem Hintergrund minimaler mechanischer Einflüsse
  • Schlechte Wundheilungsfähigkeit des Gewebes
  • Allgemeine Schwäche
  • Gleichgültigkeit gegenüber dem, was passiert
  • Erhöhter Haarausfall
  • Trockenes und schuppiges Haar
  • Geringe Reizbarkeit
  • Häufige Erkältungen
  • Gelenkschmerzen
  • Schlechte Laune
  • Beschwerden.

Vitamin C ist in frischem Gemüse und Obst enthalten. Das Essen des Grüns vermeidet Hypovitaminose. Es sei daran erinnert, dass bei diesen Produkten „Ascorbinsäure“ durch die Temperatur zerstört wird, sodass die kulinarische Verarbeitung von Gerichten nicht empfohlen wird. Kochen von Gemüse führt zur Zerstörung von mehr als 50% von Vitamin C. Und selbst ein kurzes Kochen zerstört "Ascorbinsäure", wodurch der Prozess der anschließenden Assimilation gestört wird.

Überdosis

Eine Überdosierung von "Ascorbinsäure" in großen Dosen kann sich mit den folgenden Symptomen bemerkbar machen:

  • Übelkeit, die Erbrechen auslösen kann
  • Sodbrennen (insbesondere während der Schwangerschaft und ohne Menstruation)
  • Durchfall
  • Darmschwellung
  • Bauchschmerzen spastischen Charakter
  • Fühle mich heiß
  • Häufiges schmerzloses Wasserlassen
  • Die Bildung von Steinen in den Harnwegen
  • Schlafstörung
  • Erhöhte Reizbarkeit
  • Reduzierter Blutzuckerspiegel.

Für Schwangere

Ascorbinsäure kann während der Schwangerschaft und ohne Menstruation in hohen Dosen irreparable Schäden verursachen. Einerseits steigt das Risiko einer Abtreibung und andererseits das Risiko von intrauterinen Mutationen, und das Kind kann eine Vitaminabhängigkeit entwickeln, die sich nach der Geburt manifestiert (Entzugssyndrom).

Auf dieses Vitamin kann man aber nicht ganz verzichten. Das Tagegeld für Schwangere beträgt 60 mg. In der optimalen Dosierung verbessert „Ascorbin“ den Verlauf von Stoffwechselprozessen bei Mutter und Kind. Vitamin C ist glucosegeschieden und ein hervorragendes Mittel gegen frühe Toxikosen während der Schwangerschaft. Es reduziert die Auswirkungen von Vergiftungen und normalisiert den Stoffwechsel, indem es ihn in die richtige Richtung lenkt.

Ascorbinsäure ist eine unverzichtbare Substanz für viele biochemische und physiologische Prozesse, die im Körper während der Schwangerschaft, bei Erkältungen und bei erhöhter Immunität ablaufen. Erstens ist es die Stärkung der Gefäßwand. Bei einem ausgeprägten Ascorbin-Defizit entwickelt sich Skorbut, das sich in vermehrten Blutungen der Zahnfleischgefäße und Zahnverlust äußert. Die körpereigene antioxidative Abwehr, Immunität und der Blutzuckerspiegel werden beeinträchtigt.

Es ist äußerst wichtig, die vom Arzt verschriebene Dosis einzuhalten, nicht die empfohlene Tagesdosis zu erhöhen, um sicherzustellen, dass Kinder nicht unkontrolliert Ascorbic einnehmen. Dadurch werden die Symptome einer Hypervitaminose und ihre möglichen gefährlichen Folgen für den Körper vermieden.

http://vitaminba.ru/produkty/peredozirovka-vitamina-c
Up