logo

Um gesund und kräftig zu sein, muss eine Person ausreichende Mengen an Vitaminen aus der Nahrung erhalten, insbesondere Vitamin „C“ (C). Wenn die körperliche Aktivität zunimmt, sowie während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Krankheiten, steigt der Bedarf des Körpers an Vitamin C. Wenn der Körper dieses Vitamin nicht hat, entwickelt sich ein Vitaminmangel: Die Leistung nimmt ab, Herzschläge treten auf, Schmerzen in den Beinen, Zahnfleisch beginnt zu bluten, Zähne verschlechtern sich. Reduzierte Resistenz gegen Infektionskrankheiten. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Lebensmittel zu sich nehmen, bei denen der größte Teil von Vitamin C.

Vitamin C: wo am meisten enthalten ist

Reich an Vitamin C Waldfrüchten: Vogelbeeren, Traubenkirsche. Vor allem aber kommt Vitamin C in der Wildrose vor.

Hagebutte ist ein echter Rekordhalter für Vitamin C. Seine frische Beere enthält 470 mg (pro 100 g) und getrocknet - etwa 1000 mg (pro 100 g)

Vitamin "C" ist in getrockneten Hagebutten gut konserviert: 10 Gramm davon enthalten die tägliche Menge an Vitamin.

Hagebutten können für die zukünftige Verwendung für den Winter vorbereitet werden. Sammeln Sie es vor dem Einsetzen des Frosts, da die vom Frost berührten Früchte einen erheblichen Teil des Vitamins verlieren. Aus getrockneten Hagebutten können Sie köstliche und gesunde Zubereitungen machen. Für ein Glas angereicherte Brühe benötigen Sie einen vollen Esslöffel Beeren. Gewaschene Beeren in kochendes Wasser geben und 10 Minuten kochen lassen. Dann die Brühe 2-3 Stunden bestehen, durch Gaze filtrieren und den Inhalt vorsichtig zusammendrücken.

In fast jedem Wald gibt es wilde Rosendickichte. Im Herbst kann man nicht vorbeigehen, um die roten Flecken glänzender Beeren nicht zu bewundern. Halten Sie sie hoch und reißen Sie sie ab. Sie helfen Ihnen, Gesundheit und Kraft zu bewahren.

Lebensmittel reich an Vitamin C

Viel Vitamin C in Kohl, frisch und fermentiert, in Meerrettich, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Kartoffeln, schwarzen Johannisbeeren, Stachelbeeren, Erdbeeren, Orangen, Zitronen, Hartriegel. Einige Beeren und Früchte sind nicht nur in getrockneter, sondern auch in roher Form für die zukünftige Verwendung gut vorbereitet. Schwarze Johannisbeeren, gehackt und dann mit Zucker gemischt, der doppelt so groß wie Beeren ist, sind im Winter eine gute Quelle für Vitamin C.

Die Menge an Vitaminen in Gemüse und Gemüse hängt von den Wachstumsbedingungen, den Lagerungs- und Kochmethoden ab. Tomaten, die im Schatten wachsen, enthalten also weniger Vitamin C als Tomaten, die in sonnigen Gegenden angebaut werden. Falsch machen diejenigen, die grüne Tomaten, aus dem Busch genommen, auf den Herd legen, fester abdecken. Tomaten reifen besser im Sonnenlicht. Die Liste der Produkte mit einem hohen Gehalt an Vitamin C haben wir in Form einer Tabelle dargestellt. Es ist anzumerken, dass die Daten in verschiedenen Quellen unterschiedlich sind.

Tisch Vitamin C-Gehalt pro 100 g Produkt

Top Liste

Wir halten Vitamin C in Produkten maximal

Vitamin "C" ist sehr instabil und bricht bei längerer Erhitzung zusammen. Wenn eine Stunde lang Kohlsuppe mit Sauerkraut gekocht wird, was völlig ausreicht, bleibt die Hälfte des Vitamins „C“ darin. Wenn sie aber längere Zeit im russischen Ofen liegen bleiben, ist das Vitamin zerstört, nach drei Stunden ist nur noch ein Fünftel davon übrig.

Es muss daran erinnert werden, dass das Vitamin schädliche Wirkung von Licht und Luft ist. Deshalb Gemüse putzen und schneiden, Grünzeug besser kurz vor dem Garen. Gekochtes Gemüse sollte in einem dicht verschlossenen Behälter in kochendes Wasser oder Brühe gelegt werden. Wenn Sie die geschälten Kartoffeln in kochendes Wasser legen, gehen beim Kochen etwa 7 Prozent Vitamin C verloren. In kaltes Wasser gelegte Kartoffeln verlieren bis zu 35 Prozent dieses Vitamins. In der Schale gekochte Kartoffeln enthalten 75 Prozent des Vitamins „C“. Beim Braten von Kartoffeln ist es noch besser haltbar. In Fertiggerichten gut Frühlingszwiebeln, Dill dazugeben.

In tiefgekühltem Gemüse und Beeren ist Vitamin C fast vollständig erhalten. Aber wenn das Auftauen sehr schnell zusammenbricht. Daher werden die Beeren sofort nach dem Auftauen gegessen. Gemüse wird in kochendem Wasser eingefroren. Beim Garen von Kompott und Gelee sollten gefrorene Beeren auch in eine kochende Lösung von Zucker in Wasser gegeben werden.

http://babudacha.ru/2017/11/21/gde-bolshe-vsego-vitamina-c-v-kakom-produkte/

Wo ist das meiste Vitamin C?

Viele von uns würden zustimmen, dass Vitamin C das berühmteste und beliebteste unter den Vitaminen ist. Jeder von Kindheit an hat von der Notwendigkeit gehört, mehr Obst zu essen, um dieses Vitaminok zu bekommen. Wo ist das meiste Vitamin C enthalten?

Diese Frage ist von großer Bedeutung. Schließlich wird Vitamin C selbst im menschlichen Körper nicht synthetisiert. Und für unsere Gesundheit ist es einfach notwendig.

Es ist erwähnenswert, dass Ascorbinsäure mit Vitamin C unterschiedlich sind. Ascorbinsäure ist eine künstliche vereinfachte Form von natürlichem Vitamin und wurde im Labor hergestellt.

Bestellen Sie natürliches Vitamin C

Gestärkt durch natürliche Metaboliten.

Vitamin C ist ein natürlicher Nährstoff. Eine der einfachsten und am leichtesten zugänglichen Möglichkeiten, den Körper damit zu füllen, ist die Nahrung, in der das meiste Vitamin C enthalten ist. Es kann auch nur in natürlichen Ergänzungsmitteln oder Multivitaminen gefunden werden. Heutzutage ist es nicht so einfach, sich an eine gute Ernährung zu halten, dann helfen natürliche Vitaminkomplexe.

Die Rolle von Vitamin C kann nicht überbetont werden. Es ist der wichtigste, man könnte sagen der wichtigste, Helfer für die Immunität. Dies ist ein starkes Antioxidans, das als "Vitamin der Jugend" bezeichnet werden kann. Beteiligt sich an anderen lebenswichtigen Prozessen im Körper.

Der Körper ist also nicht in der Lage, eine so wichtige Substanz selbst zu synthetisieren. Daher muss die benötigte Menge an Vitamin C täglich nachgefüllt werden. Wie? Essen, das reich an ihnen ist.

Betrachten Sie die Frage genauer - wo enthält Vitamin C am meisten? Sie können sofort Gemüse, Obst und Beeren in diese Liste aufnehmen. Die folgende Tabelle hilft bei der Identifizierung von Lebensmitteln, die besonders viel Vitamin C enthalten.

Vitamin C in welchen Produkten die Tabelle enthält

Lassen Sie uns vor der Auflistung der Produkte, bei denen der höchste Gehalt an Vitamin C vorliegt, mehr über dessen Vorteile erfahren. Stimmen Sie zu, dass jeder und sogar Kinder sich bewusst sind, dass dieses Vitamin sehr nützlich ist. Aber was genau seine nützlichen Eigenschaften sind, spiegeln sich nicht immer wider.

In der kalten Winterperiode ist die Frage, wie die Aufnahme dieses Vitamins erhöht werden kann, besonders relevant. In dieser Zeit verschlimmert sich die Avitaminose und das Risiko für saisonale Epidemien steigt.

Wie bereits erwähnt, werden dank Vitamin C die Immunkräfte im Körper verstärkt. Durchblutung, Blutbildung und die Arbeit des Hormonsystems und des Nervensystems werden verbessert. Vitamin A hilft auch, die Synthese von Hormonen und anderen neurostimulierenden Substanzen zu stimulieren. Dies wirkt sich positiv auf den Allgemeinzustand und die Stimmung aus.

Vitamin C trägt auch zur Absorption von Eisen bei und ist an der Synthese der Aminosäure Carnitin beteiligt. Diese Aminosäure setzt Energie frei, indem sie Fettzellen aufspaltet und beim Abnehmen hilft. Darüber hinaus hat Vitamin C die Aufgabe, Salze der Schwefelsäure an die Zellen abzugeben, ohne dass eine ausreichende Anzahl von Mikrorissen im Körper auftritt.

Und vieles mehr. Bereits erwähntes Vitamin C als stärkstes Antioxidans. Diese Eigenschaft verhindert die Oxidation des Körpers. Daher hilft die Verwendung einer ausreichenden Menge dieses Vitamins, die Jugend der Zellen zu erhalten. Es ist notwendig für ältere Menschen, Frauen und Sportler, damit sich der Körper nicht abnutzt.

Der Gehalt an Vitamin C in der Tabelle

Die Tabelle zeigt den Gehalt an Vitamin C in mg in Lebensmitteln pro 100 Gramm

Lassen Sie uns zusammenfassen. Die Tabelle zeigt also, dass es unter den Produkten einige Champions gibt, bei denen es vor allem um Vitamin C geht.

  1. Vielleicht wundern Sie sich, dass der erste Ehrenplatz dogrose ist. Es ist wichtig zu beachten, dass der Bruyère in keinem Fall mit kochendem Wasser gebraut werden kann und in einer Thermoskanne bestehen darf. In diesem Fall geht der Löwenanteil der Vitamine verloren. Um die maximale Menge an Vitamin C zu erhalten, sollte Hagebutte bei einer Temperatur von nicht mehr als 80 Grad mit Wasser gefüllt werden, den Behälter mit einem Deckel abdecken und mehrere Stunden bestehen.
  2. Der zweite Platz in unserer Liste ist die rote Paprika. Es enthält nicht nur fast das Fünffache der täglichen Aufnahme von Vitamin C. Es kann auch als Vitaminquelle angesehen werden, da Pfeffer reich an den Vitaminen P, B1 und B2 und Carotin ist. Süßer roter Pfeffer enthält Zuckeralkaloide, ätherische Öle und Capsacin, was eine hervorragende Krebsprävention darstellt.
  3. An dritter Stelle stehen Sanddorn und Schwarze Johannisbeere.

Nützliche Tipps zum Erhalt von Vitamin C in Lebensmitteln

  • Rohe Kartoffeln sparen mehr Vitamine. Aus diesem Grund ist es am besten, ein Gemüse im Ofen in der Haut zu backen oder „gleichmäßig“ zu kochen, um seine vorteilhaften Eigenschaften zu bewahren.
  • Im Winter ist es schwieriger, frische Beeren und Früchte zu finden. Somit kann die beste Quelle für Vitamin C sautierter oder frischer Weißkohl und Spinat sein. Und im Frühjahr ist der beste Helfer im Kampf gegen Avitaminose der grüne Zwiebelspross. Die grünen Federn enthalten viel Carotin, Zink, Magnesium, Fluor, Kalium und Schwefel.
  • Wenn die Integrität des frischen Apfels beeinträchtigt wird, wird das Enzym Ascorbinase freigesetzt, das Vitamin C zerstört. Um das Maximum an nützlichen Vitaminen zu erhalten, backen Sie daher ganze Äpfel im Ofen oder kochen Sie Kompott aus ganzen Früchten, jedoch nicht länger als fünf Minuten.
  • Entgegen der landläufigen Meinung über Zitrone bei Früchten ist Kiwi der unbestrittene Marktführer bei Vitamin C. Aber nur wenige Menschen wissen, dass Kiwi gut mit der Haut zu essen ist! Diese natürlichen Ballaststoffe werden nicht vom Körper aufgenommen, sondern quellen im Magen auf und entfernen alle unverdauten Abfall-, Abbau- und Fäulnisprodukte aus dem Magen-Darm-Trakt.

Es ist also sehr wichtig, den Körper mit gesunden Produkten aufzufüllen, wo vor allem Vitamin C! So können Sie Ihre Gesundheit stärken und erhalten, die Jugend verlängern und die Effizienz steigern. Die obige Tabelle hilft, eine geeignete Diät zu machen. Iss mehr Obst und Gemüse und bleib gesund!

Natürliches Vitamin C kann auf der beliebten iHerb-Website über unseren Partnerlink von 5% ab dem ersten Kauf bestellt werden. Klicken Sie einfach auf den Link, registrieren Sie sich auf der Website und wählen Sie das Produkt aus, das zu Ihnen passt.

http://ssvsport.ru/gde-bolshe-vsego-vitamina-s/

Top 10 Lebensmittel reich an Vitamin C

Der menschliche Körper kann Ascorbinsäure nicht selbst synthetisieren und muss sie daher von außen aufnehmen.

Wo ist Vitamin C enthalten? Vitamin C kommt in Lebensmitteln vor, hauptsächlich in Gemüse, Obst und Beeren.

Aber wie wählt man aus der Vielfalt der Nahrungspflanzen Produkte mit einem hohen Gehalt an Vitamin C aus? Dies wird der folgenden Tabelle helfen.

Vitamin C in Lebensmitteln

Nach einer kurzen Analyse der Tabellendaten können die folgenden Beeren, Obst und Gemüse zu den TOP-10-Lebensmitteln mit hohem Vitamin C-Gehalt hinzugefügt werden:

Wie Sie sehen, ist Vitamin C vor allem in Wildrose, rotem und grünem Gemüsepaprika, Sanddorn, schwarzen Johannisbeeren, Gemüse, Petersilie und Rosenkohl enthalten.

Was ist mehr Vitamin C?

Der unbestrittene "Champion" im Gehalt an Ascorbinsäure ist die Wildrose. Es gibt so viele „Ascorbinka“, dass Experten raten, nach jedem Gebrauch von Hagebuttenbrühe den Mund mit Wasser zu spülen, damit der Zahnschmelz nicht zusammenbricht.

In Dill, Bärlauch, Kiwi, roter Eberesche und Blumenkohl ist viel Vitamin C enthalten.

Sehr viel Vitamin C in Orangen, Erdbeeren, Rotkohl, Erdbeeren, Spinat und Meerrettich.

Vitamin C in Gemüse kommt am häufigsten in grünen und roten Gemüsepaprikas, Rosenkohl, Bärlauch sowie Dill und Petersilie vor.

Es lohnt sich, auf die folgenden Früchte und Beeren mit Vitamin C zu achten: Kiwi, Orangen, Grapefruit, Erdbeeren und Erdbeeren.

Der Gehalt an Vitamin C in Zitrone, den wir als „Ascorbinsäure-Vorratskammer“ bezeichneten, ist jedoch enttäuschend.

In dieser Eigenschaft ist Citrus seinen weniger „berühmten Nachbarn“ in Bezug auf die Bewertung deutlich unterlegen.

Würdigen wir Produkte mit einem hohen Gehalt an Vitamin C, aber wir werden die Produkte, die die untere Hälfte der C-Vitamintabelle belegen, nicht umgehen.

Sämtliches Gemüse, Obst und Beeren enthalten viele wertvolle Substanzen, schließen Sie sie also nicht von Ihrer Ernährung aus.

Wichtige Tipps für die richtige Zubereitung und Verwendung von vitamin C-reichen Lebensmitteln:

  • Frischer Apfel enthält das Enzym Ascorbinase, das unter Verstoß gegen die Integrität der Frucht Vitamin C zerstört. Deshalb ist es besser, ein fünfminütiges Kompott ganzer Äpfel zu kochen oder im Ofen zu backen. Beim Erhitzen wird instabile Ascorbinase zerstört und Ascorbinsäure bleibt erhalten.
  • Für eine vollständigere Konservierung der "Ascorbinka" -Kartoffeln ist es auch vorteilhafter, im Ofen mit der Schale zu backen oder "in Uniform" zu kochen. Übrigens konnte der weit verbreitete Kartoffelanbau im mittelalterlichen Europa Skorbut-Epidemien ein Ende setzen.
  • Hagebutten können nicht mit kochendem Wasser gebraut werden und bestehen auf einer Thermoskanne. In diesem Fall erhalten Sie nur ein wirksames choleretisches Mittel. Um ein Maximum an Vitamin C aus Hagebutten zu erhalten, wird es mit Wasser bei einer Temperatur von nicht mehr als 80 Grad gegossen, der Behälter wird mit einem Deckel abgedeckt und mehrere Stunden lang aufgegossen.
  • Ascorbinsäure kommt in nicht essbaren Pflanzen häufig vor. Bei einem Mangel an Vitamin C sind Abkochungen, Tinkturen und Extrakte aus Tannennadeln und Johannisbeerblättern sehr nützlich. Und aus den Blättern der jungen Brennnessel ist es nützlich, Vitaminsalate zuzubereiten.

Richtig gekochte Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt tragen zur Erhaltung von Gesundheit, Jugend und Leistungsfähigkeit bei.

http://womenstalk.ru/62.html

Vitamin C-reiche Lebensmittel

Die Vorteile von Vitamin C sind schwer zu überschätzen. Dieses Antioxidans wird benötigt, um das Immunsystem zu stärken, Toxine, Geweberegeneration und viele andere Prozesse zu eliminieren. Es wird in großen Mengen konsumiert und nicht im Gewebe abgelagert. Daher sollte es täglich mit der Nahrung eingenommen werden. Welche Lebensmittel enthalten das meiste Vitamin C?

Was ist Vitamin C?

Vitamin C ist eine wasserlösliche L-Ascorbinsäure, die in vielen Lebensmitteln vorkommt und vom Körper regelmäßig benötigt wird. Es sind vier Isomere der Ascorbinsäure bekannt:

  • L-Ascorbinsäure;
  • L-Isoascorbinsäure;
  • D-Isoascorbinsäure;
  • D-Ascorbinsäure.

Nur L-Ascorbinsäure ist biologisch aktiv.

Im Wesentlichen handelt es sich um ein Kohlenhydrat mit der Formel C6H8O.6, seine äußere Struktur ähnelt Glukose. Für physikalische Eigenschaften ist es ein weißes saures kristallines Pulver. Es löst sich gut in Wasser und Alkohol, schmilzt bei einer Temperatur von +190. +192 ° C

Die Entdeckung des Vitamins gehört dem amerikanischen Chemiker Albert St. Gyordy. Dieses Ereignis ereignete sich im Jahr 1928 und 4 Jahre später wurde nachgewiesen, dass das Fehlen dieser Substanz in Lebensmitteln Skorbut verursacht.

Heute wird Vitamin C als Lebensmittelzusatz verwendet, der die Oxidation von Produkten verhindert, Bestandteil von Kosmetika ist und sogar die Rolle eines Entwicklers in der Photochemie spielt. Hauptanwendungsgebiet der Substanz war und ist jedoch die Pharmakologie.

Rolle im Körper

Der Bedarf des Körpers an Ascorbinsäure ist recht hoch, da er an verschiedenen Prozessen beteiligt ist und sich nicht in Geweben und Organen anreichert.

Vitamin C übernimmt mehrere Funktionen gleichzeitig.

  • Antioxidans: Teilt an Redoxprozessen.
  • Gefäßelastizitätsfaktor: Kollagenprotein wird unter dem Einfluss von Vitamin C gebildet, bei Mangel werden die Gefäße spröde.
  • Aktivator des Immunschutzes: Erhöht die phagozytische Aktivität der Leukozyten und damit die Infektionsresistenz des Körpers.
  • Hepatoprotector: Erhöht das antitoxische Potenzial der Leber, bildet einen Glykogenvorrat, trägt zur Evakuierung von Quecksilber und Blei bei.
  • Cholesterin-Stoffwechselregulator: wandelt Cholesterin in Gallensäuren um.
  • Regenerationsstimulator: fördert die Heilung des Gewebes.

Ascorbinsäure normalisiert auch das Blutgerinnungssystem, es ist für ein normales Funktionieren des Nerven- und Hormonsystems, der Schilddrüse und der Bauchspeicheldrüse notwendig. In Gegenwart von Vitamin C werden Eisen, Kalzium, Proteine ​​absorbiert, Hormone synthetisiert. Sein Vorhandensein in der Nahrung dient der Vorbeugung von Krebs und Arteriosklerose.

Tagesrate

Der tägliche Bedarf an Vitamin C hängt vom Alter ab. Kinder bis 6 Monate benötigen 30 mg Ascorbinsäure pro Tag, bis 12 Monate - 35 mg, im Alter von 1-3 Jahren 40 mg, 4-10 Jahre - 45 mg, 11-14 Jahre - 50 mg. Erwachsene benötigen durchschnittlich 70 mg Vitamin C pro Tag. Schwangere brauchen es 95 mg pro Tag und stillen - 120 mg.

Mit zunehmender körperlicher und sportlicher Belastung steigt der Bedarf an Vitamin C. Bei der Planung von Kursen kann die Tagesdosis 150-200 mg betragen. An Wettkampftagen und extremen Belastungen - von 200 bis 300 mg. Mit großen Dosen Vitamin C wird das tägliche Volumen in verschiedene Methoden aufgeteilt, so dass Sie es gleichmäßig ausgeben können.

Inhaltsverzeichnis in Produkten

Am allermeisten ist Vitamin C nicht in Zitrusfrüchten enthalten, wie viele glauben, sondern in Wald- und Gartenbeeren, und der Rekordhalter unter ihnen ist die Wildrose. Die Verbindung wird in anderen Produkten pflanzlichen Ursprungs gefunden - Obst, Gemüse, Kräutern, Pilzen. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wo das Vitamin enthalten ist und wie viel Sie essen müssen, um Ihren täglichen Bedarf zu decken, verwenden Sie die folgende Tabelle.

http://vitamita.net/vitaminy/vitamin-c/produkty-s-vitaminom-c.html

Tabelle des Vitamin C-Gehalts in Lebensmitteln

PRODUKTE MIT HOHEM VITAMINGEHALT MIT:

Vitamin C-Gehalt in Früchten und Beeren:

Vitamin C-Gehalt in Gemüse und Gemüse:

WAS IST ÜBER DIE ZERSTÖRUNG VON VITAMIN C BEI DER WÄRMEBEHANDLUNG ZU WISSEN?

  • Je schneller die Erhitzung erfolgt, desto besser bleibt Vitamin C erhalten (je schneller das Enzym deaktiviert wird, das Ascorbinsäure oxidiert).
  • Die Ionen von Kupfer, Eisen, Magnesium, die in Wasser enthalten sind oder im Kochmedium von den Wänden des Geschirrs eingeschlossen sind, beschleunigen die Zerstörung von Vitamin C.
  • Daher ist es am ratsamsten, das Gemüse zu kochen und es sofort in kochendes Wasser zu tauchen. Kochendes Wasser enthält fast keinen gelösten Sauerstoff und seine hohe Temperatur führt zu einer schnellen Deaktivierung der Enzyme.
  • Beim Braten wird Vitamin C weniger zerstört als bei der hydrothermalen Verarbeitung - weil es beim Braten zu einer raschen Erhitzung kommt, die Hitzeeinwirkung gering ist und der Zugang zu Sauerstoff geringer ist.
  • Beim Kochen von Gemüse in einer sauren Umgebung bleibt Vitamin C in diesen besser erhalten (dies ist auf die Abschwächung der Wirkung von Kupferionen zurückzuführen).
  • Das Schneiden von Gemüse und Obst führt zu einer erhöhten Zerstörung von Vitamin C durch Oxidation durch Luftsauerstoff.

    FUNKTIONEN VON VITAMIN C IM ORGANISMUS:

  • Beteiligt sich an Redoxprozessen.
  • Bietet die Bildung von Kollagenprotein (mit seinem Mangel an erhöhter Zerbrechlichkeit der Kapillaren und einer Neigung zu Blutungen).
  • Erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen äußere Einflüsse und Infektionen (da es die Eigenschaft hat, die phagozytische Aktivität von Leukozyten zu erhöhen).
  • Erhöht die antitoxische Funktion der Leber und trägt zur vollständigen Bildung von Glykogenreserven bei.
  • Bietet die Bildung des Neurotransmitters Serotonin aus Tryptamin.
  • Reguliert den Cholesterinstoffwechsel.
  • Regt die Regeneration und Heilung des Gewebes an.

    Mangel an Vitamin C im Organismus, Symptome:

  • Apathie, depressiver Zustand (aufgrund gestörter Serotoninbildung).
  • Zahnfleischbluten, kapillare Zerbrechlichkeit mit Auftreten eines hämorrhagischen Ausschlags auf dem Körper (aufgrund der Tatsache, dass Kollagen, an dessen Synthese Vitamin C beteiligt ist, ein wichtiger Bestandteil der Gefäßwand ist).
  • Das Anbringen des Periosts an den Knochen und das Befestigen der Zähne in den Löchern (Skorbut) wird schwächer.
  • Reduzierte Immunität und das Auftreten einer hypochromen Anämie.

    Ueberschuss von Vitamin C im Organismus, Symptome:

  • Rötung der Haut, juckende Haut.
  • Kopfschmerzen, Schwindel.
  • Bei sehr hohen Dosen können sich Nierensteine ​​bilden (infolge übermäßiger Bildung von Dehydroascorbinsäure, die in Oxalsäure umgewandelt wird).
  • Ein Überschuss an Vitamin C entsteht durch den Verzehr von Ascorbinsäure in Dosen, die zehn- und hundertmal höher sind als die tägliche Einnahme über einen langen Zeitraum. In der Regel wird ein Überschuss an Vitamin C über den Urin ausgeschieden.

    http://frs24.ru/st/vitamin-c-soderzhanie-v-produktah/

    Lebensmittel mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt: Liste und Tabelle

    Vitamin C ist eine unverzichtbare Substanz, die für die Gesundheit des gesamten Körpers notwendig ist. Der Hauptweg seines Eintritts in den menschlichen Körper - mit der Nahrung. Produkte mit Vitamin C müssen in die tägliche Ernährung aufgenommen werden. Bei der Zusammenstellung eines ausgewogenen Menüs ist es wichtig, den Vitamin C-Gehalt in Lebensmitteln zu berücksichtigen.

    Was ist Vitamin C und warum braucht der Körper es?

    Es ist eine in Wasser lösliche biologisch aktive Verbindung, die den normalen Verlauf der meisten biochemischen Reaktionen im Körper sicherstellt. Diese mit Glucose verwandte Substanz in Pulverform hat eine weiße Farbe und einen sauren Geschmack.

    Seinen zweiten Namen Ascorbinsäure erhielt er vom lateinischen "Scorbutus" (Skorbut). Bereits im 18. Jahrhundert stellten Wissenschaftler fest, dass Zitrusfrüchte Substanzen enthalten, die die Entstehung von Skorbut bei Seeleuten verhindern. Erst später wurde entdeckt, dass Ascorbike, das in großen Mengen in Zitronen, Mandarinen und Orangen vorkommt, vor Skorbut schützt.

    Ascorbinsäure spielt eine wichtige Rolle beim Aufbau der Abwehrkräfte und der Stimulierung des menschlichen Immunsystems. Es hilft, sich nach körperlicher Anstrengung zu erholen und reinigt den Körper von Karzinogenen.

    Es ist wichtig zu wissen, welche Lebensmittel am meisten Vitamin C enthalten. Zuallererst sind dies Gemüse, Obst, Beeren und Gemüse. Durch die Wärmebehandlung wird der Gehalt an Lebensmitteln erheblich verringert, weshalb es vorteilhafter ist, solche Produkte in ihrer rohen, unverarbeiteten Form zu verwenden. Vitamin C in Lebensmitteln erhöht den gesamten Körperwiderstand, verbessert den Zustand aller seiner Funktionen.

    Beschreibung und Funktionen

    Im Verlauf der Evolution verlor der Körper die Fähigkeit, selbst Ascorbinsäure zu produzieren, und die Nahrung wurde zu seiner Hauptquelle für den Menschen. Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt haben viele nützliche Funktionen:

    • den Cholesterinspiegel im Blut normalisieren;
    • Blutgefäße stärken;
    • Stoffwechselprozesse regulieren;
    • Kampf gegen entzündliche Prozesse;
    • helfen Sie, Giftstoffe zu entfernen;
    • Verhindern Sie Sauerstoffmangel;
    • den Hautzustand verbessern;
    • den Alterungsprozess verlangsamen;
    • die Entwicklung von Krebs verhindern;
    • das Immunsystem stärken;
    • das Risiko für Atherosklerose und das Auftreten von atherosklerotischen Plaques verringern;
    • sind starkes Antioxidans;
    • Halten Sie die Blutgerinnung auf dem richtigen Niveau;
    • an der Produktion von Kollagen teilnehmen;
    • die Entwicklung von allergischen Reaktionen verhindern;
    • verbessern die Eisenaufnahme.

    Sie müssen eine Vorstellung davon haben, welche Lebensmittel Vitamin C enthalten, um sie regelmäßig in Ihr tägliches Menü aufzunehmen.

    Vitamin C-reiche Lebensmittel

    Die meisten Lebensmittel, die Vitamin C enthalten, sind in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. In Lebensmitteln tierischen Ursprungs ist ihre Menge unbedeutend. Es gibt viele Tabellen, in denen die Menge an Vitamin C in Lebensmitteln aufgeführt ist.

    Es ist zu beachten, dass das Einfrieren, Salzen, Trocknen, Kochen und sogar Schneiden den Ascorbinka-Gehalt in Produkten verringert. Wärmebehandlung reduziert den Inhalt um fast das 2-fache. Pflanzenprodukte werden daher am besten frisch verzehrt. Und Gemüse für Salate wird kurz vor dem Servieren geschnitten, während der Nährstoffgehalt nicht abgenommen hat. Es ist schädlich, Lebensmittel in Metallschalen aufzubewahren.

    Die Ausnahme von den Regeln für die Verarbeitung von Produkten ist Sauerkraut. Es enthält so viel Ascorbin wie frisch. Im Winter ist Sauerkraut eine gute Alternative zu frischem Obst und Gemüse. Sie können es jeden Tag benutzen.

    Tierische Produkte

    Der höchste Anteil an Ascorbinsäure in Nebenprodukten: in Rinderlungen, Schweineleber, Nieren und Nebennieren. Geringe Mengen an Ascorbinka sind in Nahrungsmitteln wie Biber- und Pferdefleisch enthalten. Rindfleisch, Schweinefleisch und Hühnchen enthalten kein Vitamin C, obwohl dieses Fleisch über genügend andere Nährstoffe und Spurenelemente verfügt.

    Milchprodukte

    Die meiste Ascorbinsäure in Koumiss. Hinter ihm ist Ziegenmilch. In Kuhmilch und Milchprodukten wie Kefir, Sauerrahm, Hüttenkäse usw. ist der Vitamingehalt niedrig. In den Käse, Käse, als Kuh und Ziege, Schaf, Ascorbinki nicht.

    Fisch und Meeresfrüchte

    Kabeljaurogen ist extrem nährstoffreich. Sie sollten diejenige wählen, die aus frisch gefangenem ungefrorenem Fisch direkt auf dem Schiff im offenen Meer hergestellt wurde. Auch eine große Menge Ascorbinka in Nori-Algen, Muscheln, Tintenfisch, Krabbenfleisch und Muscheln.

    Getreide und Hülsenfrüchte

    Hier der erste Platz - bei der Erbse. Der zweite ist frisches Soja. Bei Befürwortern einer gesunden Ernährung von gekeimtem Getreide sind hohe Ascorbinka-Gehalte gefragt. Beim Keimen nimmt die Menge der Nährstoffe in den Körnern um das Hundertefache zu.

    Samen und Nüsse

    Nüsse - ein nahrhaftes und gesundes Produkt, sie enthalten eine Vielzahl von notwendigen Substanzen, einschließlich Vitamin C. Haselnüsse, Walnüsse und Pinienkerne, Cashewnüsse müssen in der Nahrung enthalten sein. Von den Samen ist der höchste Gehalt an Ascorbinsäure in Kürbiskernen. Neben Ascorbinka enthalten sie Substanzen, die entzündungshemmend und antioxidativ wirken.

    Obst, Gemüse und Gemüse

    Entgegen der landläufigen Meinung ist Zitrone nicht das reichhaltigste Produkt von Ascorbinsäure. Der unbestrittene Anführer ist dogrose. Sie können es frisch verwenden. Es wird empfohlen, getrocknete Beeren auszukochen. Kiwi ist auch reich an Ascorbinsäure. 1-2 Stk Kiwi am Tag deckt den täglichen Bedarf an Vitaminen.

    In den oberen drei ist schwarze Johannisbeere. Neben Vitamin C enthält es ätherische Öle, Provitamine, Salze des Kaliums, Phosphors und Eisens.

    Eine große Menge Ascorbinki enthält Äpfel, Brokkoli, Paprika, Kohl und Spinat. Obwohl nicht auf der ersten, sondern weit entfernt von der letzten Stelle alle Zitrusfrüchte - Mandarinen, Orangen, Pampelmusen, Zitronen, Pampelmusen.

    Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt: Tisch

    Die Tabelle enthält eine Liste der an Ascorbinsäure reichsten Lebensmittel. Nachdem Sie es gelesen haben, können Sie herausfinden, welches Lebensmittel den höchsten Gehalt an Vitamin C enthält.

    http://immunitet1.ru/vitaminy/produkty-c

    12 Lebensmittel mit hohem Vitamin C-Gehalt: Stärken Sie Ihre Immunität

    Wahrscheinlich wird sich niemand erinnern, woher der Mythos vom „hohen Gehalt an Vitamin C“ in Zitronen stammt. Und warum viele von uns Zitronen als Hauptlieferanten von Ascorbinka im Winter betrachten. Vielleicht stammt es aus unserer Kindheit, als in der kalten Jahreszeit praktisch nichts von Obst in den Läden war und Zitronen und Mandarinen aus den südlichen Republiken nicht nur als Symbole des neuen Jahres, sondern auch als „Vitaminfutter“ dienten.

    Und vielleicht, weil zum ersten Mal Vitamin C (Ascorbinsäure) aus Zitronensaft gewonnen wurde. Aber ich beeile mich, Sie zu enttäuschen, in Zitronen und Mandarinen nur 40 und 38 mg Vitamin C pro 100 g Produkte. Aber es gibt eine Menge von Gemüse und Früchten, die von vielen von uns geliebt werden und die für unsere klimatischen und regionalen Bedingungen typisch sind und in denen um ein Vielfaches mehr Vitamin C enthalten ist!

    Natürlich gibt es in tropischen Früchten eine Menge dieses notwendigen und nützlichen Vitamins:

    in Kiwi - 137,2 mg, in Mangopulpe - 122,3 mg, in Papaya - 88,3 mg und in Ananas - 78,9 mg pro 100 g des Produkts. Aber was haben wir davon außer Wissen? Diese "Exoten", die in den Regalen unserer Supermärkte liegen und die Hälfte dieser Menge sind nicht mehr enthalten, weil sie meistens noch unreif abgerissen, aus über dreißig Ländern gebracht und hier "gereift" werden.

    Warum brauchen wir Vitamin C?

    Und deshalb biete ich Ihnen unsere "einheimischen" Vitamin C-Quellen an. Aber lassen Sie mich zunächst daran erinnern, warum wir es brauchen. Ascorbinsäure ist ein starkes Antioxidans, schützt den Körper vor Bakterien und Viren, wirkt entzündungshemmend, wundheilend und antiallergisch, stärkt das Immunsystem und verstärkt die Wirkung anderer Antioxidantien wie Selen und Vitamin E.

    Stressabbau mit Vitamin C

    Vitamin C beeinflusst die Synthese einer Reihe von Hormonen, einschließlich Antistress, reguliert die Blutbildung und normalisiert die Kapillarpermeabilität, beteiligt sich an der Synthese von Kollagenprotein, das für das Wachstum von Gewebezellen, Knochen und Knorpel des Körpers notwendig ist, verbessert die Fähigkeit des Körpers, Calcium aufzunehmen, entfernt Toxine, reguliert Stoffwechsel. Und nach den neuesten Daten hat es auch Anti-Krebs-Eigenschaften, reduziert die Intoxikation des Körpers bei Alkoholikern und Drogenabhängigen und verlangsamt sogar den Alterungsprozess des Körpers.

    Warum kann Vitamin C nicht für die Zukunft gespeichert werden?

    Vitamin C wird als wasserlöslich eingestuft, sammelt sich also nicht im Körper an und muss von außen nachgefüllt werden. Ascorbinka mag keine hohen Temperaturen, Licht und Sauerstoff. Daher wird bei allen Arten des Kochens das meiste zerstört, was berücksichtigt werden muss und es gibt häufiger frische Lebensmittel.

    Im Sommer und Herbst, wenn Obst und Gemüse reif sind, erhält unser Körper Ascorbinsäure in Mengen, die oft den Tagesbedarf übersteigen. Im Spätherbst - im Winter und besonders im Frühjahr - fehlt uns häufig Vitamin C. Deshalb biete ich Ihnen ein Dutzend unserer »Seine Quellen.

    1. Hagebutte (trocken - 1200 mg / 100 g, frisch - 650 mg / 100 g)

    Die Tatsache, dass die Heckenrose ein Champion im Inhalt von Ascorbinka ist, ist wahrscheinlich sogar Babys bekannt. Und der Geschmack von Wildrose ist jedem bekannt. Aber nur wenige Menschen wissen, dass unsere „einheimische“ Wildrose auch einen sehr hohen antioxidativen Absorptionskoeffizienten für freie Radikale (ORAC) aufweist. Erinnern Sie sich an den Hype um die Acai-Beeren, die fast das Allheilmittel für alle Krankheiten sind? In der Tat ist dieser Koeffizient in Acai-Beeren vielleicht der höchste - 102700, aber nur in frischen, und sie sind sehr launisch und verfallen schnell.

    Zum Vergleich: Alle von uns bekannten "Speicher" von Antioxidantien wie Blaubeeren oder Preiselbeeren haben 5905 bzw. 9090. Mit ORAC 96150 kamen die Hagebutten Acai am nächsten. Die Vorteile von Hagebutten sind jedoch, dass sie nicht weit gehen müssen aber weil unser Champion die Acai-Beeren in jeder Hinsicht übersprungen hat. Und wenn Sie den Rest seiner nützlichen Eigenschaften hinzufügen.

    2. Roter Pfeffer (250 mg / 100 g)

    Den zweiten Platz belegen zu Recht rote Sorten bulgarischen Pfeffers, die neben Vitamin C das rotgelbe Pigment Carotin und das rote Pigment Lycopin enthalten, die stärksten Antioxidantien, die das Krebsrisiko senken. Roter Pfeffer ist auch führend in der Menge an Vitamin A (125 μg).

    3. Schwarze Johannisbeere (200 mg / 100 g)

    Schließt die Top Drei, die von vielen Schwarzen Johannisbeeren geliebt werden. Aufgrund seiner heilenden Eigenschaften wird es in der Schulmedizin häufig zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken eingesetzt. Schwarze Johannisbeeren enthalten neben Vitamin C die Vitamine B, P, K, Pro-Vitamin A, Zucker, Pektine, Phosphorsäure, ätherische Öle, Tannine, Kalium, Phosphor und Eisensalze. Beeren und Blätter werden für medizinische Zwecke verwendet. Es ist wichtig zu beachten, dass viele der vorteilhaften Eigenschaften von schwarzen Johannisbeeren in hausgemachten Rohlingen während des Verarbeitungs- und Konservierungsprozesses gespeichert werden.

    4. Sanddorn (200 mg / 100 g)

    Schwarze Johannisbeere auf der gleichen Linie ist Sanddorn, aber ich gab ihm den vierten Platz nur, weil es in den Sommerhäuschen- und Hinterhofbereichen unserer Landsleute nicht so üblich ist. Ja, und um zu schmecken, wie viele sagen, ist es Johannisbeeren deutlich unterlegen. Aber hier, wie sie sagen, wer mag was! Und Sanddornfrüchte sind ein natürliches Multivitamin-Konzentrat, das bis zum Frühjahr gefroren gelagert werden kann.

    5. Äpfel (165 mg / 100 g)

    Wenn ich könnte, würde ich die Äpfel an erster Stelle setzen. Nun, Sie müssen zustimmen, wer von Ihnen isst den gleichen roten Pfeffer oder Sanddorn mit Johannisbeeren mehr als Äpfel! Und wir essen das ganze Jahr über Äpfel. Und Vitamin C Anzahl der Früchte "bekommen" gegessen. Äpfel sind aber auch die häufigste Quelle für Mineralien (Kalium, Phosphor, Kalzium, Magnesium, Natrium, viel Eisen) und andere Vitamine (E, Carotin, B1, B2, B6, PP, Folsäure) in leicht verdaulicher Form und die besten kombinationen für uns.

    6. Petersiliengrün (150 mg / 100 g)

    Es ist reich an Vitaminen C, B, PP, K, Provitaminen A, enthält Folsäure, komplexe ätherische Öle, viele Mineralsalze von Kalium, Natrium, Calcium sowie Magnesium, Eisen, Phosphor. In der Petersilie werden alle Teile verwendet - Wurzel, Blätter, Samen, sowohl frisch als auch getrocknet. Und was ist gute Petersilie? Es ist also eine Gelegenheit, sie im Winter auf der Fensterbank anzubauen und jeden Tag eine "Portion" Vitamine und Mineralien zu bekommen!

    7. Grüner Pfeffer (150 mg / 100 g)

    Es enthält die Antioxidantien Lycopin und Carotin, einen anständigen Anteil an Ballaststoffen, die die Darmarbeit normalisieren, sowie Phytosterine - pflanzliche Cholesterinanaloga, die am Fettstoffwechsel beteiligt sind und den Gehalt an "schlechtem" Cholesterin senken.

    8. Brokkoli (136 mg / 100 g)

    Ein ideales Gemüse aus der Welt der gesunden Ernährung, denn es enthält neben Vitamin C Carotin und viele hochwertige pflanzliche Aminosäuren - zum Beispiel Cholin und Methionin - die die Anreicherung von Cholesterin im Körper verhindern. Dieses "Bündel" von Ballaststoffen, kalorienarm und zusätzlich Brokkoli hat krebserregende Eigenschaften. Und noch ein Plus an Brokkoli: Im Gegensatz zu Weißkohl passt dieser Kohl nicht zu „Revolutionen“ im Magen.

    9. Rosenkohl (120 mg / 100 g)

    Es gilt als das wertvollste unter den Kreuzblütlern, da es 2-3 Mal mehr Vitamin C und 2,5 Mal mehr Eiweiß enthält als weißes Eichhörnchen. Da der Saft viel Kalium enthält, wird der Kohl für Bluthochdruckpatienten empfohlen. Da es nur wenige grobe Fasern enthält, brodelt es nicht im Magen und ist für alle Ventrikelgeschwüre geeignet.

    10. Dill (100 mg / 100 g)

    Eines der häufigsten Gewürze, das viele physiologische Prozesse im Körper positiv beeinflusst und dessen Nährwert mit dem Vorhandensein von ätherischen Ölen, verschiedenen Vitaminen (C, B1, B2, PP, P, Provitaminen A, Folsäure) und Mineralien (Eisensalze, Kalzium, Kalium, Phosphor in leicht verdaulicher Form).

    11. Rowan Red (100 mg / 100 g)

    Es ist nicht nur reich an Ascorbinsäure, sondern auch an Carotin, und durch den Gehalt an Vitamin P, der für die Kapillaren und die korrekte Aktivität der Schilddrüse erforderlich ist, kann es an eine der ersten Stellen unter den Früchten gesetzt werden. Ebereschenbeeren wirken antimikrobiell, hämostatisch, wundheilend, harntreibend, abführend und pilzhemmend, senken den Cholesterinspiegel im Blut, erhöhen die Widerstandsfähigkeit der Gefäße gegen Nebenwirkungen, verringern den Fettgehalt in der Leber, normalisieren den Stoffwechsel, beseitigen den Mangel an Vitaminen im Körper und erhöhen die Magensäure moderat Saft, haben eine positive Wirkung bei Anämie und Erschöpfung des Körpers.

    12. Blumenkohl (70 mg / 100 g)

    Der nächste Verwandte von Brokkoli. Einhundert Gramm Blumenkohl liefern nicht nur etwa 70 Milligramm Vitamin C, sondern auch 5 Gramm Ballaststoffe und 5 Gramm Eiweiß.

    Überprüfen Sie Ihre Ernährung mit den erhaltenen Informationen und seien Sie gesund!

    Die Meinung der Gemeinschaftsautoren stimmt möglicherweise nicht mit der offiziellen Position der Roskontrol-Organisation überein. Möchten Sie hinzufügen oder ein Objekt hinzufügen? Sie können dies in den Kommentaren tun oder Ihr eigenes Material schreiben.

    http://roscontrol.com/community/article/v-etih-12-produktah-vitamina-s-bolshe-chem-v-limonah/

    Welche Lebensmittel enthalten Vitamin C-Liste. Wo enthält mehr Vitamin C?

    Für das normale Funktionieren des Körpers benötigt der Mensch Vitamine, Mineralien und andere nützliche Komponenten. Die Vitamine A, B, C, D wirken auf alle menschlichen Systeme und Organe. Ihr Mangel führt jedoch zur Entstehung von Krankheiten als Überfluss. Für jedes Vitamin gibt es eine eigene Tagesrate. Die Quelle von Vitaminen können Medikamente sein, die in Apotheken verkauft werden, aber es ist immer noch besser, sie aus der Natur zu beziehen, dh aus Lebensmitteln.

    Vitamin C

    Eines der notwendigsten und wichtigsten Vitamine für die menschliche Gesundheit ist auch als Ascorbinsäure, "Ascorbinsäure" bekannt. Das Medikament mit dem gleichen Namen ist in jeder Apotheke erhältlich, Sie können seine Vorräte aber auch mit Hilfe von Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln auffüllen.

    Vitamin C ist eine organische Substanz, ein wichtiger Bestandteil einer gesunden menschlichen Ernährung. Es hat die Fähigkeit, fast alle lebenswichtigen Funktionen des Körpers zu beeinflussen. Während der ersten zwei Lebensmonate synthetisiert der menschliche Körper Vitamin C unabhängig. Ascorbinsäure stärkt das Immunsystem, bekämpft Viren und Bakterien, beugt verschiedenen Krankheiten vor, verlängert die Jugend des Körpers, und das ist nicht die ganze Liste seiner Wirkungen.

    Die Wirkung von Vitamin C auf den Körper

    Vitamin C (Ascorbinsäure) hat ein breites Wirkungsspektrum auf den Körper. Es stärkt die Immunität, beteiligt sich an der Bildung von Antikörpern und an der Normalisierung des Metabolismus von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, indem es die Versorgung der Leber mit Glykogen erhöht. es trägt zu einer Erhöhung des Blutflusses und der Herzfrequenz, zu einem niedrigeren Blutdruck, zu einer Ausdehnung der Kapillaren und Arteriolen bei.

    Vitamin C ist an einer Vielzahl von biologischen Prozessen beteiligt. Somit beeinflusst es die Kollagensynthese - ein Protein, das Bindegewebe bildet, das den Interzellularraum zementiert. Die Hauptfunktionen von Kollagen umfassen den Schutz von Blutgefäßen, Organen, Muskeln, Gelenken, Knochen, die Bildung von Haut, Knochen, Bändern und Zähnen. Es wirkt als Schutzbarriere gegen Infektionen, Krankheiten, trägt zur Heilung von Prellungen, Brüchen, Wunden bei.

    Für das Immunsystem ist C-Vitamin sehr wichtig, da es die Arbeit der weißen Blutkörperchen und die Produktion von Antikörpern unterstützt. Es fördert auch die Bildung von Interferon (eine Substanz mit krebsbekämpfender und antiviraler Wirkung). Vitamin C schützt aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften vor den negativen Auswirkungen von Oxidationsmitteln und beugt den Symptomen von Alterung, Herzerkrankungen und Krebs vor. Ascorbinsäure wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Funktion des Herz-Kreislauf-, Nerven-, Hormonsystems und anderer Systeme aus.

    Vitamin C und Haare

    Der Mangel an Ascorbinsäure im Körper spiegelt sich nicht nur im Zustand, sondern auch im Aussehen der Person wider. Es ist erwiesen, dass Vitamin C für die Haare sehr nützlich ist. Da es für die Durchblutung der Kopfhaut verantwortlich ist, sorgt es für die richtige Ernährung der Haarfollikel. Vitamin C wird zur Einnahme von Patienten empfohlen, die unter Schuppen, Spliss, trockenem Haar, Dünnheit und Zerbrechlichkeit leiden.

    Wenn Sie Probleme mit Ihren Haaren haben, beeilen Sie sich nicht, in eine Apotheke oder ein Kosmetikgeschäft zu rennen, um eine Supermaske oder einen Balsam zu kaufen, und nehmen Sie in Ihre tägliche Ernährung viel frisches Gemüse, Zitrusfrüchte und Beeren auf, die ausreichend Vitamin C enthalten für Haare als Chemikalien.

    Vitamin C für Kinder

    Der Geschmack von süßem „Ascorbinka“ ist uns seit unserer Kindheit vertraut. Schließlich brauchen Kinder vor allem Vitamine. Ihr Körper ist geformt, wächst und entwickelt sich. Deshalb müssen Sie Ihrem Kind alles geben, was es für ein gesundes Aufwachsen benötigt. Richtige Ernährung in der Kindheit - die Garantie für die Gesundheit in der Zukunft. Jeder Elternteil sollte sicherstellen, dass sein Baby Obst und Gemüse gegenüber Pommes, Crackern und Brötchen bevorzugt.

    Einer der wichtigsten Bestandteile der Ernährung eines Kindes sollte C-Vitamin sein. Es hilft, die Schutzfunktionen des Körpers zu erhöhen und verbessert die Immunität, die für Kinder so notwendig ist. Ein Mangel an diesem Vitamin im Körper kann zu Zahnfleischbluten, allgemeiner Schwäche des Körpers und schlechter Wundheilung führen.

    Tägliche Einnahme von Vitamin C

    Der tägliche Bedarf des menschlichen Körpers an Vitamin C ist nicht für jedermann gleich und hängt von mehreren Faktoren ab: Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, Stillen oder Schwangerschaftszustand, ausgeübte Arbeit, Geschlecht, Alter. Experten geben durchschnittliche Zahlen für einen durchschnittlichen gesunden Menschen an: 500–1500 mg pro Tag - die therapeutische Rate und 60–100 mg pro Tag - der physiologische Bedarf des Körpers.

    Der Bedarf an Vitamin C erhöht die toxischen Wirkungen, Fieber, Stress, Krankheit, heißes Klima, der tägliche Bedarf an Vitamin C erhöht die Verhütungsmittel. Die Rate hängt vom Alter ab - je älter die Person, desto mehr ist es. Zum Beispiel beträgt der Bedarf für ein Kleinkind 30 mg und für eine ältere Person 60 mg. Erhöht die tägliche Rate während der Schwangerschaft (70 mg) und Stillzeit (95 mg).

    Anzeichen für einen Mangel an Vitamin C im Körper

    Statistiken zeigen, dass Kinder im Vorschul- und Schulalter unter einem Mangel an Vitaminen leiden, die für ihr normales Wachstum und ihre normale Entwicklung notwendig sind. Ein Vitamin C-Mangel wurde bei 90% der Kinder festgestellt (die Studie wurde durchgeführt). Bei den im Krankenhaus befindlichen Kindern wurde bei 60-70% ein Ascorbinsäuremangel festgestellt.

    Der Mangel an Vitamin C nimmt im Winter und Frühjahr zu, was eine Abnahme der Immunität und eine Zunahme der Wahrscheinlichkeit zur Folge hat, dass Magen-Darm- oder Atemwegserkrankungen auftreten. Der Mangel kann exogen oder endogen sein. Im ersten Fall ist in der Nahrung wenig Vitamin enthalten, im zweiten Fall wird das Vitamin schlecht aufgenommen. Ein längerer Vitaminmangel kann zur Entwicklung einer Hypovitaminose führen. Vitamin C-Mangel im Körper kann sich durch folgende Symptome äußern: Depression, Gelenkschmerzen, Reizbarkeit, trockene Haut, Haarausfall, Lethargie, Zahnverlust und Zahnfleischbluten, schlechte Wundheilung.

    Für das normale Funktionieren des Körpers muss eine Person richtig und ausgeglichen essen. Die tägliche menschliche Ration sollte Vitamin C enthalten. Welche Lebensmittel enthält es und wie viel müssen sie essen, um die Norm aufzufüllen? Erstens enthalten signifikante Mengen an Vitamin C pflanzliche Produkte. Dies sind Beeren (Erdbeeren, Sanddorn, Eberesche, Wildrose), Früchte (Zitrusfrüchte, Kaki, Pfirsiche, Äpfel, Aprikosen), Gemüse (Rosenkohl, Paprika, Brokkoli, Kartoffeln in Uniform). Produkte tierischen Ursprungs enthalten in geringen Mengen C-Vitamin. Dies sind hauptsächlich Nieren, Nebennieren, Leber von Tieren.

    Sie können eine Reihe von Kräutern auswählen, die Vitamin C in ausreichenden Dosen enthalten.Es sollte jeden Tag und vorzugsweise in unverarbeiteter Form gegessen werden. Schließlich tragen die biochemische Verarbeitung, Lagerung und Wärmebehandlung zur Zerstörung eines großen Teils des Vitamins bei. Jeder Mensch, der seinen Gesundheitszustand braucht, muss wissen, welche Vorteile Vitamin C bringt, welche Lebensmittel es enthält und wie man dem Mangel vorbeugt.

    Ascorbinsäure. Droge

    Vitamin C ist in vielen Arzneimitteln enthalten. Dies sind Tabletten "Vitamin C", "Citravit", "Celascon", "Vitamin C" in Ampullen. Eine der häufigsten ist "Ascorbinsäure" -Tabletten. Neben der Tatsache, dass es nützlich ist, ist es auch sehr lecker, so dass Kinder Pillen mit Freude nehmen. Das Medikament trägt zur Bildung von intrazellulärem Kollagen bei und stärkt die Struktur der Wände von Kapillaren, Knochen und Zähnen. Das Medikament "Ascorbinsäure" - das ist Vitamin C selbst. Produkte können sie nicht immer vollständig mit dem Körper versorgen.

    Das Tool ist an den Prozessen der Zellatmung, des Eisenstoffwechsels, der Protein- und Lipidsynthese, des Kohlenhydratstoffwechsels, des Tyrosinstoffwechsels und der Redoxreaktionen beteiligt. Die Verwendung von "Ascorbinsäure" reduziert den Bedarf des Körpers an pantothenischen Vitaminen A, E, B. Der Gehalt an Vitamin C in der Zubereitung liegt nahe bei 100%.

    Indikationen

    Menschen, die über einen längeren Zeitraum an Vitamin-C-Mangel leiden, können bestimmte Medikamente erhalten. Tabletten sind in der Regel mit 250 mg Ascorbinsäure oder 1000 mg (nur zur Behandlung von Hypovitaminose gezeigt) erhältlich.

    250 mg Tabletten sind angezeigt für eine erhöhte geistige und körperliche Belastung während der Schwangerschaft (insbesondere bei multiplen Feten, vor dem Hintergrund einer Drogen- oder Nikotinsucht), nach einer Krankheit, zur Stärkung des Immunsystems und gegen Erkältungen. Eine große Anzahl von Menschen nimmt C-Vitamin zur Vorbeugung oder Behandlung von Vitaminmangel oder Hypovitaminose ein.

    Nebenwirkungen

    Vitamin C ist für das normale Funktionieren des Körpers notwendig, aber einige Patienten können aufgrund der individuellen Eigenschaften des Körpers, der gleichzeitigen Anwendung mit anderen Arzneimitteln und des Vorliegens bestimmter Krankheiten Nebenwirkungen bei der Einnahme haben.

    Vitamin C, dessen Bewertungen positiver sind, kann bei Missbrauch negative Reaktionen hervorrufen. Eine längere Anwendung des Arzneimittels in großen Dosen kann zu Schlaflosigkeit, erhöhter Erregbarkeit des Zentralnervensystems und Kopfschmerzen führen. Das Verdauungssystem kann auf Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Ulzerationen der Magen-Darm-Schleimhaut, Hyperacid-Gastritis und Reizungen der Magen-Darm-Schleimhaut reagieren.

    Der Patient kann Glykosurie, Hyperglykämie, mäßige Pollakisurie, Nephrolithiasis, verminderte Kapillardurchlässigkeit, Hautrötung, Hautausschlag, Leukozytose, Thrombozytose sowie Kupfer und Zink entwickeln.

    Überdosis

    Der menschliche Körper kann nicht nur unter einem Mangel an Vitamin C leiden, sondern auch unter dessen Überschuss. Dieser Zustand wird Hypervitaminose genannt und tritt auf, wenn der Patient den großen Wunsch hat, seine Gesundheit durch übermäßigen Verzehr dieses Vitamins zu verbessern. Oft gibt es Situationen, in denen eine Person, die sich der Gefahr nicht bewusst ist, Produkte, die eine ausreichende Menge an Vitamin enthalten, mit dem Medikament Ascorbinsäure kombiniert.

    Die maximale Tagesrate für Erwachsene sollte 90 mg nicht überschreiten. Um die Folgen zu umgehen, müssen Sie sich mit den Symptomen der Hypervitaminose vertraut machen. Das erste, was auftritt, ist anhaltender Schwindel und Übelkeit, Erbrechen und Bauchkrämpfe. Weitere Probleme mit Herz, Nieren und Gallenblase können allmählich auftreten. Der Konsum großer Mengen Vitamin C geht mit Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Müdigkeit und allergischen Reaktionen einher.

    Alles ist gut, dass in Maßen. Vitamin C, dessen Preis bei 100 Rubel beginnt, ist für den Körper nur dann von Vorteil, wenn es richtig eingenommen wird. Vor Beginn wird empfohlen, die Klinik zu besuchen, der Arzt wird das richtige Medikament und die richtige Dosierung für jeden Fall verschreiben.

    Um die Versorgung des Körpers mit Vitamin C wieder aufzufüllen, ist es zunächst erforderlich, während der Blütezeit auf pflanzliche Produkte zurückzugreifen. Das Laub von Bäumen, Gras, Mais, Weizen und anderen Getreidearten enthält zu diesem Zeitpunkt viel Vitamin C. Für den Kauf ist praktisch nicht viel erforderlich. Tauchen Sie die Körner für einen Zeitraum von 36 Stunden bis 4 Tagen in Wasser, reiben Sie sie dann zusammen mit den Sprossen, die sie herauslassen, und essen Sie sie roh. Zwiebelsprossen sind sehr nützlich, sie sind reich an Vitamin C und vielen anderen Spurenelementen. Sie geben dem Salat einen pikanten Geschmack. All dies ist öffentlich verfügbar und belastet das Familienbudget nicht. Eine unerschöpfliche Quelle für Vitamin C sind rohes Obst und Gemüse.

    Vitamin C-Gehalt in einigen Lebensmitteln

    Es geht hauptsächlich um rohes Obst und Gemüse, Konserven und gekochtes dienen nur zu Vergleichszwecken. Die Angaben in der Tabelle können die Hausfrau im Alltag praktisch befriedigen, insbesondere im Krankheitsfall eines Familienmitglieds. Wenn der Arzt einem kranken Familienmitglied eine große Menge an Vitamin C empfiehlt (das ist das Zehnfache der akzeptierten Menge), können Sie in der Tabelle leicht die Produkte finden, die große Mengen an Vitamin C enthalten und zu dieser Jahreszeit am leichtesten zugänglich sind.

    Diese Zahlen zeigen deutlich. Obst und Gemüse in roher Form sind die reichsten Quellen für Vitamin C, es ist jedoch zu beachten, dass der Gehalt an diesem Vitamin mit zunehmender Lagerzeit abnimmt. In dieser Hinsicht ist es natürlich unmöglich, Kartoffeln, die gerade ausgegraben wurden, mit Kartoffeln zu vergleichen, die vor 3 oder 6 Monaten eingenommen wurden. Es ist auch bekannt, dass Vitamin C während der Wärmebehandlung verloren geht. Je mehr Wasser sich in der Pfanne befindet, desto länger wird das Produkt gekocht. Je offener das Geschirr, desto mehr Vitamine, einschließlich Vitamin C, sind in Wasser gelöst. Daher ist zu bedenken, dass es schwierig ist, den Bedarf an Ascorbinsäure nur auf Kosten von Gemüse zu decken. Eine bedeutendere Quelle dieses Elements sind Früchte, insbesondere solche, deren Schale gegen die Einwirkung von Wasser und feuchter Luft beständig ist. Daher sind Zitrusfrüchte eine unverzichtbare Quelle für dieses Vitamin, insbesondere wenn es in großen Dosen benötigt wird. Ein Liter (5 Gläser) Orangensaft enthält etwa 700 bis 800 mg Ascorbinsäure. Dies ist gerade genug für diejenigen, die unter einem Mangel an Vitamin C leiden. Es ist wahr, dass es Früchte gibt, sogar mehr als Zitrusfrüchte, die reich an diesem Vitamin sind. Dazu gehören Guaven. Frische 250 g Guave reichen aus, um so viel Vitamin C wie in 5 Tassen Orangensaft zu bekommen. Roter Pfeffer, Meerrettich, Rettich, einige Kohlsorten, junge Brennnessel sind sehr reich an Vitamin C.

    Wie aus der Tabelle hervorgeht, ist alles, was frisch, jung und blühend ist, auch wenn es noch nicht voll ausgereift ist, Vitamin C-reicher als andere Früchte der Erde.

    Für das normale Funktionieren des Körpers benötigt ein Mensch jeden Tag, um ihn mit Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Aminosäuren und natürlich Vitaminen zu sättigen. Vitamine, insbesondere Vitamin C, sind an allen lebenswichtigen Prozessen beteiligt, verleihen uns eine starke Immunität und geben uns Energie. Unabhängig davon konzentriert sich die Website von Eco-life auf Produkte, bei denen Vitamin C am häufigsten vorkommt, da es einer der wichtigsten Bestandteile einer gesunden menschlichen Ernährung ist, dessen Fehlen zu erheblichen Funktionsstörungen der inneren Organe und Körpersysteme führen kann.

    Gleichzeitig ist die Einnahme von Vitamin-C-Tabletten oft zumindest unklug. In einigen Fällen muss tatsächlich Ascorbin gekauft werden, aber es ist dieses Vitamin, das aus Lebensmitteln „extrahiert“ wird - es ist in vielen Produkten und in beträchtlichen Mengen enthalten, sodass es nicht schwierig ist, die Vorräte an diesem Vitamin aufzufüllen, wenn dies gewünscht wird.

    Vitamin C erfüllt gleichzeitig mehrere wichtige Funktionen:

    • Seine Teilnahme ist für die Produktion bestimmter Hormone notwendig;
    • Es ist notwendig für die Synthese von Immunzellen, was besonders bei Erkältungskrankheiten wichtig ist.
    • Darüber hinaus ist Vitamin C ein starkes Antioxidans, das die Bildung von freien Radikalen verhindert und somit unsere Schönheit und Jugend schützt.

    Der tägliche Bedarf des Körpers in diesem Element beträgt 70-100 mg. Gleichzeitig kann unser Körper es nicht selbst synthetisieren. Daher müssen wir täglich Vitamin C-Vorräte auffüllen, damit es uns nicht fehlt. Um dies zu tun, ist es wichtig zu wissen, welche Lebensmittel die maximale Menge dieses Stoffes enthalten und wie viel es pro Tag zu sich nehmen wird, um den Körper vollständig mit essentiellem Vitamin C zu versorgen.

    Wo ist Vitamin C am meisten?

    • In den führenden Positionen ist Hagebutte. 100 gr. Dieses Vitamin C-Produkt enthält ca. 650 mg. Es kann frisch oder getrocknet verzehrt werden, und es muss beachtet werden, dass die Kompotte und Abkochungen von Vitamin C etwas geringer sind als die von Wildrose, nicht thermisch behandelt.
    • Roter Pfeffer enthält deutlich weniger Vitamin C - 250 mg pro 100 g. Produkt.
    • Sanddorn und Schwarze Johannisbeere. Hier ist Vitamin C bereits 200 mg. 100 gr. Produkt.
    • Grüner Pfeffer und Petersilie enthalten 150 mg. auf 100 gr. Produkt in jedem.
    • Frischer Dill kann unseren Körper mit 100 mg anreichern. Vitamin C, wenn Sie 100 Gramm essen. dieses Gewürz.
    • Darüber hinaus enthält die Liste der Produkte, in denen Vitamin C am häufigsten vorkommt, Erdbeeren, Kohl (Weißkohl und Blumenkohl) und natürlich Zitrusfrüchte - jeweils 60-70 mg. auf 100 gr. Produkt.

    Damit ist natürlich saisonales Gemüse gemeint, das unter natürlichen Bedingungen angebaut wird. Winterwachsgemüse und Gewächshausgemüse sind nicht unsere Option.

    Wenn im Winter kein frisches Gemüse oder Gemüse in einem Beet zu finden ist, tragen Pflanzen zur Aufrechterhaltung der Vitamin C-Menge bei:

    • Sanddorn Es wird nur in den ersten harten Frösten gesammelt und für den Winter in Form von Marmelade, Saft und sogar Wein geerntet. Die größte Menge an Vitaminen bleibt erhalten, wenn diese Beeren einfach mit Zucker gemahlen und gefroren werden. Der Vitamin C-Gehalt beträgt 200 mg.
    • Kiwi Während unseres Winters reifte die süße Kiwi in heißen Ländern. Schon die 1. Frucht wird ausreichen, um die tägliche Aufnahme von Vitamin C wieder aufzufüllen. Hier enthält dieses Element bis zu 92 mg pro 100 g Produkt.
    • Sauerkraut ist ein guter Weg, um Vitamin C im Winter zu konservieren, hier sind es 100 Gramm. kann bis zu 30 mg gefunden werden.
      Ingwer kann helfen, die Menge an Vitamin C im Körper zu erhöhen. Sein Gehalt in 100 Gramm des Produktes beträgt bis zu 12 mg.

    Um das gesamte Vitamin C aus den Produkten zu gewinnen, sollte es außerdem nicht lange gelagert und thermisch verarbeitet werden.

    Jedes dieser Lebensmittel kann in unbegrenzten Mengen gegessen werden, der Körper wird nicht mit Vitamin C übersättigt - der gesamte "Überschuss" wird den Körper mit Urin verlassen.

    Für wen ist Vitamin C besonders wichtig?

    Natürlich ist Vitamin C für jeden von uns notwendig, aber es gibt eine Gruppe von Menschen, die ein höheres Bedürfnis nach diesem Element haben als alle anderen, und deshalb werden sie solche Produkte, in denen Vitamin C am meisten vorkommt, in erhöhten Dosen verwenden müssen (wenn sie dies tun) Natürlich werden sie ihre schlechten Gewohnheiten nicht aufgeben.

    Diese Kategorie umfasst Personen, die regelmäßig eine Packung Zigaretten (oder mehr) pro Tag rauchen. In einem solchen Organismus ist der Prozess der Aufnahme von Vitamin C viel schlimmer und die Zellen "bekommen" nur 20% der Standardrate.

    Gleiches gilt für diejenigen, die Alkohol missbrauchen. Erstens leidet die Leber an einem solchen Organismus, und es besteht eine direkte Korrelation zwischen der Menge an Vitamin C und der Geschwindigkeit, mit der Alkohol aus dem Blut entfernt wird.

    Patienten mit Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten zusätzlich Vitamin C in Form von Multivitamin-Komplexen erhalten. Dies ist notwendig, weil der Prozess der Sättigung von Zellen mit Vitamin C in solchen Organismen viel schlimmer ist.

    Als Grund, die tägliche Aufnahme von Lebensmitteln zu erhöhen, in denen Vitamin C am meisten vorkommt, können alte rostige Wasserpfeifen (die überwiegende Mehrheit unserer Bürger) wirken. In dem Wasser, das durch diese Rohre in unsere Häuser fließt, bildet sich das schädliche Element Cadmium. Ascorbinsäure ist in der Lage, seine Wirkung zu neutralisieren und unseren Körper zu schützen.

    Ängste, Emotionen und Stress wirken sich auch nachteilig auf den Gehalt an Vitamin C im menschlichen Körper aus. Wenn Sie also Informationen immer emotional wahrnehmen, nehmen Sie einen kleinen Teller mit Obst und Gemüse mit.

    Ohne Zweifel ist Vitamin C ein sehr wichtiges Element für uns und es ist einfach notwendig, seine Menge im Körper auf dem richtigen Niveau zu halten. Darüber hinaus sind alle Lebensmittel, die reich an Ascorbinsäure sind, absolut verfügbar und uns vertraut.

    ____________
    Svetlana Frantseva "Produkte, in denen Vitamin C am meisten" speziell für den Standort Öko-Leben ist.

    Ascorbinsäure oder Vitamin C sind für ein gutes Leben von Männern, Frauen und Kindern jeden Tag notwendig. Die tägliche Rate für Männer beträgt 90 mg und für Frauen - 75 mg. Wenn Sie Sport treiben oder einen aktiven Lebensstil führen, kann die Rate je nach Belastung um das 2- bis 5-fache erhöht werden. Wir müssen uns daran erinnern, dass jeder Mensch täglich Vitamin C in der Nahrung erhält. Wenn Sie nicht genug von den Produkten haben, können Sie Ihrer Diät Vitaminkomplexe aus der Apotheke hinzufügen, um den täglichen Bedarf zu decken.

    Und welche Lebensmittel Vitamin C enthalten, erfahren Sie gleich. Unten sind die 7 Götter der Lebensmittel mit Vitamin C und eine vollständige Liste der Produkte mit Ascorbinsäure.

    Kiwi - Nr. 1

    Kiwi enthält 180 mg Vitamin C pro 100 Gramm Lebensmittel. Im Durchschnitt wiegt eine Kiwi 55 Gramm. Kiwi ist ein kalorienarmes Lebensmittel. In 100 Gramm Kiwi sind 47 Kalorien enthalten. In Kiwi sind 10 Vitamine, 7 Makronährstoffe und 10 Spurenelemente enthalten. Kiwi ist gut zu essen und dabei abzunehmen. Kiwisaft ist köstlich und hat heilende Eigenschaften. Saft hilft, den Blutzuckerspiegel normal zu halten.

    Brokkoli - Nr. 2

    Brokkoli enthalten große Mengen an Vitamin C - 90 mg pro 100 Gramm Lebensmittel. Brokkoli haben einen niedrigen Kaloriengehalt - 34 Kcal pro 100 Gramm und können in der Ernährung von Menschen verwendet werden, die auf ihre Figur achten oder ihr Gewicht reduzieren. Brokkoli stärkt das Immunsystem, stärkt die Schutzfunktionen des Körpers vor schädlichen Einflüssen. Cellulose ist Teil von Brokkoli und wirkt reinigend auf den Körper von Giftstoffen und Schlacken. Brokkoli hat eine gute Wirkung auf die Arbeit der Bauchspeicheldrüse, normalisiert die Insulinproduktion, reguliert den Blutzucker und wirkt sich günstig auf die Arbeit des Herzens und der Blutgefäße aus.

    Orange - № 3

    Vitamin C in einer ausreichend großen Menge ist in Orangen enthalten - 60 mg pro 100 Gramm Lebensmittel. Orangen verbessern den Appetit der Menschen, füllen sich mit Kraft. Orangen enthalten eine Vielzahl von Vitaminen - 13 Stück. Sowie 7 Makronährstoffe und 8 Mikroelemente. Eine kleine Menge an Kalorien - 43 pro 100 Gramm Lebensmittel - macht es nützlich für diejenigen, die Gewicht verlieren. Orangen wirken sich positiv auf die Gesundheit von Herz, Blutgefäßen und Leber aus. Orangen sind bei Menschen mit Gastritis, Geschwüren und erhöhtem Säuregehalt des Magens kontraindiziert. Orange senkt den Cholesterinspiegel, lindert Zahnfleischbluten, stärkt das Immunsystem, schützt vor Erkältungen und hilft gegen Fieber. Orangen haben eine gute Wirkung auf das Verdauungssystem, das Nervensystem.

    Spinat - Nr. 4

    Spinat enthält Vitamin C in einer Menge von - 55 mg pro 100 g Lebensmittel. Sind Sie neugierig, wie viele Kalorien in Spinat sind? Nur - 23 kcal pro 100 g Produkt. Spinat verbessert die Schutzfunktionen des Körpers, fördert die bessere Aufnahme von Kohlenhydraten, beschleunigt den Stoffwechsel, beteiligt sich an der Bildung von Knochengewebe, normalisiert den Cholesterinspiegel im Blut, wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus, verbessert den Zustand von Haut und Haaren. Spinat hat antioxidative Eigenschaften, verlangsamt den Alterungsprozess leicht. Spinat wird mit leckeren Gerichten zubereitet: Beilage, Suppe und Torte.

    Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 1 an:

    Grapefruit - № 5

    Grapefruit ist reich an Vitamin C. 100 Gramm Grapefruit enthalten 45 mg Ascorbinsäure. Grapefruit wird zur Gewichtsreduktion und zur Aufrechterhaltung der Vorteile verwendet. Es wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus, sowohl auf Erwachsene als auch auf Kinder. Eine Grapefruit enthält mehr als 10 verschiedene Vitamine, 5 Makronährstoffe und 1 Spurenelement (Eisen). Grapefruit wiegt durchschnittlich 300-500 Gramm. Grapefruit hilft, die Normalisierung des Cholesterins im Blut zu reduzieren und kommt dem Magen-Darm-Trakt zugute. Grapefruit wird häufig bei Depressionen und Überarbeitung eingesetzt. Grapefruit nahm an dem Experiment und der Forschung teil, und Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass die Verwendung von Grapefruit - zur Vorbeugung von Diabetes eingesetzt wird. Grapefruitsaft ist auch nützlich und es wird empfohlen, ihn 20 Minuten vor den Mahlzeiten zu trinken. Viele geschickte Hausfrauen verwenden Grapefruit bei der Zubereitung verschiedener Gerichte, zum Beispiel: Salat, Kuchen, Fleisch hinzufügen, Gurke.

    Weißkohl - № 6

    Weißkohl hat eine gute Menge Ascorbinsäure - 45 mg pro 100 Gramm Lebensmittel. Weißkohl hat eine kleine Menge an Kalorien, nur 27 Kcal pro 100 g. In Weißkohl gibt es 7 Makronährstoffe, 13 Mikroelemente und 14 Vitamine. In Kohl ist Faser, die giftige Substanzen aus dem Körper entfernt, Schlacken, gut reinigt den Verdauungstrakt. Kohl hilft, die Wände der Blutgefäße zu reinigen, verbessert das Herz-Kreislauf-System. Kohl wird wegen seiner vorteilhaften Eigenschaften und seines geringen Kaloriengehalts zur Gewichtsreduktion verwendet. Für Menschen mit Übergewicht und Fettleibigkeit wird auch Weißkohl empfohlen.

    Mandarinen - № 7

    Welche Früchte haben eine anständige Menge an Vitamin C, fragen Sie? Die Antwort ist - Mandarinen 38 mg pro 100 Gramm Produkt. Mandarinen haben einen angenehmen Geschmack. Es gibt verschiedene Sorten mit Gruben und Gruben. Allergiker sollten diese Früchte mit Vorsicht verwenden, da es zu allergischen Reaktionen kommen kann. In Mandarinen sind 9 Vitamine, 5 Makronährstoffe und 1 Spurenelement Eisen. Ein Paar Mandarinen pro Tag verbessert das Sehvermögen. Mandarinen haben eine gute Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, reduzieren die Menge an schlechtem Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße.

    Liste der Produkte mit Ascorbinsäure (Vitamin C)

    • Hagebutte
    • Kalina
    • Kohl
    • Sanddorn
    • Johannisbeere
    • Petersilie
    • Zitrone
    • Orange
    • Grapefruit
    • Brokkoli
    • Sauerampfer
    • Stachelbeere
    • Rettich
    • Walderdbeere

    Sehen Sie sich das nützliche Video Nummer 2 an:

    Ascorbinsäure, Anti-Scorching-Vitamin, Anti-Scorching-Vitamin

    Angabe der geschätzten Präsenz in 100 g Produkt:

    Allgemeine Eigenschaften von Vitamin C Andere Namen für Vitamin C sind Ascorbinsäure, Anti-Scorching Vitamin, Anti-Scorching Vitamin.

    Vitamin C (Vitamin C) gehört zur Gruppe der wasserlöslichen Vitamine - dies ist das Hauptvitamin von Gemüse, Obst und Beeren.

    Der menschliche Körper hat im Laufe der Evolution die Fähigkeit verloren, Vitamin C zu produzieren, und muss es daher mit Produkten oder in Form von Arzneimitteln aufnehmen.

    Vitamin C wurde 1927 von einem Wissenschaftler aus Saint-Diery entdeckt, der aus rotem Pfeffer, Orangen- und Kohlsaft eine kristalline Substanz mit stark regenerierenden Eigenschaften isolierte. Er nannte es Hexuronsäure. Und als 1932 seine Anti-Scaling-Eigenschaften nachgewiesen wurden, hieß es Ascorbinsäure ("gegen Skorbut": "Scurry" übersetzt aus dem Lateinischen - Skorbut).

    Täglicher Vitamin C-Bedarf Der tägliche Vitamin C-Bedarf eines gesunden Menschen beträgt 70-100 mg.

    Der Bedarf an Vitamin C steigt mit: - Sport (150-500 mg) - Schwangerschaft und Stillzeit (120-150 mg)
    - Katarrhalische und andere Infektionskrankheiten (500-2000 mg)
    - bei widrigen klimatischen Bedingungen

    Aufnahmefähigkeit Damit Vitamin C besser aufgenommen werden kann, wird empfohlen, es nach einer Mahlzeit einzunehmen.

    Nützliche Eigenschaften und Wirkungen auf den Körper Vitamin C Die Wirkung von Vitamin C auf den Körper ist sehr vielseitig und sehr vielfältig. Es ist notwendig für die Bildung von Kollagen und Bindegewebe: Schließt Blutgefäße, Knochengewebe, Haut, Sehnen, Zähne. Vitamin C beeinflusst den Stoffwechsel vieler Substanzen.

    Die wichtigste Funktion von Vitamin C ist das Antioxidans. Es schwächt die toxische Wirkung freier Radikale - aggressive Elemente, die sich im Körper bei Krankheiten, starker körperlicher Anstrengung und negativen Umwelteinflüssen bilden.

    Mit Hilfe von Ascorbinsäure kommt der Körper gut mit vielen Giftstoffen und Giften zurecht: In Verbindung mit Vitamin C werden Giftstoffe neutralisiert und über den Urin ausgeschieden. Vitamin C erhöht die Resistenz gegen schädliche Wirkungen: Infektionen, Überhitzung, Abkühlung, Sauerstoffmangel, Stress, Kontakt mit Allergenen.

    Vitamin C schützt Fette und fettlösliche Vitamine (und Vitamine), die für den Körper notwendig sind, vor Oxidation, beschleunigt die Heilung von Wunden und Verbrennungen. Ascorbinsäure erhöht die Elastizität und Stärke der Blutgefäße, aktiviert die endokrinen Drüsen, verbessert die Leber, verringert die Produktion von Cholesterin in der Leber und entfernt seine Ablagerungen von den Wänden der Blutgefäße und schützt so das Herz.

    Die Wechselwirkung mit anderen essentiellen Elementen Vitamin C fördert die Aufnahme von Eisen (Fe) aus der Nahrung, die für eine normale Blutbildung notwendig ist.

    Anzeichen von Vitamin C-Mangel - leichte Blutergüsse
    - Zahnfleischbluten
    - langsame Wundheilung
    - Geringe Widerstandskraft gegen Erkältungen und Grippe
    - Reizbarkeit
    - Schwellung des Gesichts
    - fragile Blutgefäße des Auges
    - Verlust der Empfindung der Zähne
    - Schwäche oder Schmerzen in den Gelenken
    - Haarausfall
    - Nasenbluten

    Vitamin C-Mangel verursacht Skorbut. Ihre Symptome sind:
    - Zahnfleischbluten
    - Zahnverlust
    - Appetitlosigkeit
    - Depression
    - Müdigkeit
    - Hysterie
    - Hautblutungen
    - Anämie

    Anzeichen von Vitamin C-Überschuss - Kopfschmerzen
    - Gesichtsrötung
    - vermehrtes Wasserlassen
    - Koliken im Unterbauch
    - milder Durchfall
    - Übelkeit
    - Erbrechen

    Faktoren, die den Gehalt an Vitamin C-Produkten beeinflussen Vitamin C ist am instabilsten und empfindlichsten gegenüber der Einwirkung von Umweltfaktoren und kochendem Vitamin. Die Empfindlichkeit von Vitamin C gegenüber den Auswirkungen der Temperatur erfordert, dass die Produkte bei niedriger Temperatur gelagert oder, noch besser, eingefroren werden. Es ist auch nützlich, Obst und Gemüse für die Konservierung von Vitamin C außerhalb des direkten Sonnenlichts aufzubewahren. Zum Lagern von Gemüse sollte ein dunkler, kühler Ort gewählt werden, beispielsweise ein Keller oder ein Kühlschrank.

    Warum ein Vitamin C-Mangel auftritt Ein Vitamin C-Mangel tritt auf, wenn Lebensmittel nicht ordnungsgemäß zubereitet werden und wenn Gemüse und Obst längere Zeit oder ungünstig gelagert werden. Zum Beispiel enthalten 100 g junge Kartoffeln etwa 20 mg Vitamin C und nach 6 Monaten - 10 mg. Selbst beim richtigen Kochen gehen bis zu 60% des Vitamins C verloren!

    Der gleiche Mangel an Vitamin C kann bei Abwesenheit von frischem Gemüse, Obst und Beeren auftreten.

    http://ugsad.ru/what-foods-contain-vitamin-with-a-list-where-is-more-vitamin-c-contained/
  • Up