logo

Die Liste der Lebensmittel, die pflanzliches Eiweiß enthalten, ist ziemlich umfangreich, obwohl Menschen, die sich nicht an die vegetarischen Essregeln halten, Sie auch anders überzeugen können.

Life Reactor erklärt Ihnen, warum die Verwendung dieser organischen Substanzen gut für die Gesundheit ist und auf welche pflanzlichen Lebensmittel Sie zuerst achten sollten.

Inhalt:

  1. Warum ist pflanzliches Protein nützlich?
  2. Liste von Gemüse und Früchten mit Gemüseprotein
  3. Welche anderen Pflanzen haben Protein

Warum ist pflanzliches Protein nützlich?

Solch eine komplexe organische Substanz wie Protein ist notwendig, damit der Körper voll funktionsfähig ist.

Gemäss dem "Wiki" (Wikipedia) ist pflanzliches Eiweiß in seinen Eigenschaften nicht minderwertig als biologisches.

Wenn Sie alle Produkte in der Diät verwenden und deren Liste beeindruckend ist, in der sie enthalten ist, erhält die Person alle erforderlichen Mikroelemente und hat keine Probleme mit Übergewicht.

Wahrheit und Fiktion über ein Eichhörnchen

Seit mehr als hundert Jahren haben die Streitigkeiten zwischen Ernährungswissenschaftlern auf der ganzen Welt über pflanzliche und tierische Proteine ​​nicht nachgelassen.

Gegner des Veganismus behaupten, dass Gemüse und Obst Grundelemente fehlen, ohne die es unmöglich ist, eine perfekte Gesundheit aufrechtzuerhalten.

Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden jedoch eine Reihe von Versuchen durchgeführt, die das Gegenteil bei pflanzlichen Produkten bewiesen.

Die Ernährung einer Person muss unabhängig vom Ernährungsmodell ausgewogen sein.

Hier ist eine Liste von Schlussfolgerungen:

  1. Vegetarier und Syroeda, die seit mehreren Jahren die richtige Ernährung praktizieren, sind nicht nur in ausgezeichneter Verfassung, sondern können auch Sportler sein.
  2. Es ist nicht notwendig, Hülsenfrüchte und Getreide in der täglichen Diät zu kombinieren, um alle notwendigen Substanzen zu erhalten.
  3. Sojabohnen enthalten eine breite Palette an essentiellen Aminosäuren.

Es wurde auch festgestellt, dass viele Nichtvegetarier mit viel größerer Wahrscheinlichkeit an Osteoporose und Nierenversagen leiden, was zum Missbrauch von Eiweißnahrungsmitteln führt.

Tipp: Wenn Sie sich nicht streng vegetarisch ernähren, können Sie Ihre Ernährung mit Milchprodukten abwechseln.

Die Vorteile von Protein für den Körper

Sowohl Rohkostkenner als auch nicht strenge Vegetarier müssen unbedingt Lebensmittel essen, die pflanzliches Eiweiß enthalten.

Die Liste seiner Auswirkungen auf den Körper ist ziemlich beeindruckend. Und zuallererst sollte über die chemischen Prozesse gesagt werden, die es aktiviert.

Proteine ​​selbst sind essentiell für das Zellleben.

In der Natur ausreichend pflanzliches Eiweiß

Ihnen ist es zu verdanken, dass der Stoffwechsel stattfindet und sie auch an der Bildung der interzellulären Substanz beteiligt sind.

Die Zusammensetzung des Proteins enthält zahlreiche Aminosäuren, die die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems normalisieren und für die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse verantwortlich sind.

Zu den ebenso wichtigen Funktionen von Proteinen zählen:

  1. Verbesserte Verdauung
  2. Wiederherstellung der Darmflora
  3. Stoffwechselverbesserung
  4. Stärkung der Immunität

Wenn eine Kombination verschiedener Arten von pflanzlicher Nahrung im Körper die Menge an Protein erhält, die den gesamten Energiebedarf abdeckt.

Es ist erwähnenswert, dass es der Verzehr von Produkten ist, die pflanzliches Eiweiß enthalten, reduziert das Risiko von Fettleibigkeit, Onkologie, Diabetes, Arteriosklerose.

Von den Quietschen können Sie unbegrenzt weitermachen. Dies ist ein unverzichtbares Lebensmittel für alle, die abnehmen wollen.

Richtig essen und Vegetarier sein ist möglich

Liste von Gemüse und Früchten mit Gemüseprotein

Nun kommen wir zum Hauptpunkt - welche Art von Obst und Gemüse sollte man essen, damit der Körper mit allen Mikronährstoffen gesättigt ist.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Proteingehalt in verschiedenen Früchten recht gering ist, aber da sie kalorienarm sind, können Sie sich erlauben, Ihre Lieblingsköstlichkeiten in beliebiger Menge zu genießen.

Nahrhaftes Gemüse

Spinat: 2,9 g pro 100 g

An erster Stelle in der Liste der Gemüse, die pflanzliches Eiweiß enthalten, steht Spinat.

Dieses Produkt ist für schwangere und stillende Mütter geeignet. Es wird vom Körper perfekt aufgenommen und enthält verschiedene Vitamine.

Es ist am besten, Spinat zu Smoothies, Aufläufen und als Hauptzutat in Salaten hinzuzufügen.

Spargel: 2,2 g pro 100 g

Spargel steht an zweiter Stelle. Es eignet sich hervorragend zum Kochen als Beilage - einfach dünsten und mit Olivenöl würzen.

Die Pflanze hat auch keinen hohen Kaloriengehalt.

Tipp: Kaufen Sie keinen gefrorenen Spargel - er verliert die meisten seiner positiven Eigenschaften.

Brokkoli und Blumenkohl: 2,8 g und 1,9 g pro 100 g

Aus Brokkoli und Blumenkohl können verschiedene feine Gerichte zubereitet werden.

Und die Kombination dieser Pflanzen wird Sie für eine gute Hälfte des Tages mit Eiweiß sättigen!

Wenn Sie sich an eine gesunde Lebensweise halten, sollten mindestens einmal pro Woche beide Kohlsorten auf Ihrem Tisch stehen.

Kartoffeln: 2 g pro 100 g

Kartoffeln gelten als unverzichtbares Werkzeug für alle Vegetarier.

Es enthält:

Unabhängig von der Art der Herstellung behalten die Knollen dieser Pflanze die notwendigen Spurenelemente.

Sellerie und Karotten: 0,7 und 0,9 g pro 100 g

Sellerie und Karotten enthalten nicht zu viel Eiweiß, sollten aber nicht vernachlässigt werden.

Ein kleiner Teil dieses Gemüses in der Zusammensetzung des Salats oder der Suppe erhöht deutlich den Energiewert des Gerichts.

Gesunde Früchte

Seltsamerweise enthalten Obst und Beeren noch mehr pflanzliche Proteine ​​als Gemüse.

Avocado: 2 g pro 100 g

Und hier ist die Avocado definitiv führend. Viele Sportler (Bodybuilder, Schwimmer, Gewichtheber usw.) nehmen ihn in die Liste der Pflichtprodukte für ihre Ernährung auf.

Erstens ist Avocado eine Frucht, und wir alle wissen, dass Fette für unsere Gesundheit gleichermaßen wichtig sind.

Zweitens ist es reich an Ballaststoffen, die die Verdauung verbessern. Daher raten Ernährungswissenschaftler, mindestens drei- bis viermal im Monat einen Salat aus dieser Frucht zuzubereiten.

Tipp: Denken Sie daran, dass Avocados während der Wärmebehandlung ihre Eigenschaften verlieren. Essen ist extrem frisch.

Bananen: 1,1 g pro 100 g

Sehr gut für die Gesundheit zu essen und reife Bananen. Sie sind ideal für diejenigen, die sich für eine Eiweißdiät entscheiden.

Bananenkalorien, also schnell den Körper sättigen. Sie schmecken gut als Brei oder Müsli.

Exotische Früchte: Papaya 0,5 g, Kiwi 1,1 g, Kokosnuss 3,3 g pro 100 g

Liebhaber exotischer Früchte können sich sicher auf Papaya, Kokosnüsse und Kiwi stürzen.

Sie bereichern Ihren Körper mit Proteinen und Vitamin C. Am besten machen Sie daraus Smoothies, frische Salate oder Obstsalate.

Aber beachten Sie die Regeln der getrennten Stromversorgung - kombinieren Sie nicht inkompatibel.

Von den saisonalen Früchten, die sich in den Willen überfressen können, ist Folgendes zu beachten:

Im Gegensatz zu tierischen Proteinen wirken sich die darin enthaltenen Spurenelemente schonend auf den Körper aus und wirken sich nur positiv auf die Gesundheit aus.

Übrigens muss die Wassermelone in die Liste der Pflichtprodukte aufgenommen werden, auch weil sie eine Wasserquelle ist.

Gemessen an den Ernährungstabellen steht er seinen Lieblingsgurken in nichts nach. Die beste Frucht zur Gewichtsreduktion ist schwer zu finden.

Trockenfrüchte: 1 g pro 100 g

Wir sollten nicht über die getrockneten Früchte vergessen. Getrocknete Aprikosen und Pflaumen wirken sich ebenfalls positiv auf das Verdauungssystem aus.

Sie können gekocht, gebacken, zu Salaten und Snacks hinzugefügt werden, da die Vitamine und Aminosäuren in diesen Früchten nicht so anfällig für die Verarbeitung sind.

Welche anderen Pflanzen haben Protein

Natürlich sollten Obst und Gemüse allein nicht gegessen werden.

Alle Ernährungswissenschaftler der Welt achten auf Folgendes: Um tierisches Eiweiß vollständig zu ersetzen, müssen verschiedene Lebensmittel kombiniert werden.

In der Protein-Tabelle sind Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte und Sojabohnen die unbestrittenen Marktführer.

Bohnen: 7,0 g pro 100 g

Diese Königin der vegetarischen Küche sollte so oft wie möglich auf Ihrem Tisch sein.

Es gibt viele Arten von Bohnen:

Daraus können Sie Brei, Suppen, Eintöpfe aller Art und Aufläufe kochen.

Ungewöhnlich lecker ist ein warmer Salat aus grünen Bohnen mit Karotten, Sesam und Olivenöl. Kurz gesagt, Sie können Ihrer kulinarischen Fantasie freien Lauf lassen!

Kichererbsen und grüne Erbsen: 19 g und 5 g pro 100 g

Nur wenige Menschen wissen, dass diese Hülsenfrüchte eine unglaubliche Menge an Protein enthalten.

Deshalb ist Erbsenbrei oder Kichererbsensuppe so nahrhaft und gesund. Es gibt viele interessante Rezepte, die diese Pflanzen enthalten.

Versuchen Sie beispielsweise, Ihr Menü mit grüner Erbsensuppe oder Kichererbsenhummus zu dekorieren.

Quinoa: 14,1 g pro 100 g

Obwohl dieses Getreide auf dem Territorium der GUS-Staaten noch nicht ausreichend verbreitet ist, gehört es zu den zwanzig nützlichsten Pflanzen der Welt.

Quinoa hat einen hellen Geschmack und eignet sich sowohl für Salate als auch für warme Gerichte.

Sesam: 18 g pro 100 g

Wenn Sie diese Samen nur zur Herstellung eines Desserts wie Halva verwenden, ist es Zeit, Ihr Kochbuch zu überarbeiten.

Sesam ist ein ausgezeichnetes Gewürz zum Backen, ein Gewürz für Salate und Hauptgerichte.

Denken Sie daran, dass hundert Gramm Samen bis zu zwanzig Gramm Protein ausmachen. Ein gewichtiges Argument, nicht wahr?

Nüsse: 20 g pro 100 g

Im Falle von Nüssen ist es ziemlich schwierig, die nützlichste zu wählen. Sie haben einen niedrigen glykämischen Index, so dass es für die Figur völlig harmlos ist.

Die folgenden Nusstypen enthalten große Mengen pflanzlichen Proteins:

Stellen Sie Ihre Lieblingsgerichte mit verschiedenen Nüssen zusammen, essen Sie sie als Dessert, fügen Sie sie zum Backen hinzu - sie verlieren keinen Tropfen ihrer wohltuenden Eigenschaften.

Sojabohne: 36 g pro 100 g

Es gibt viele Sojaprodukte, die man essen kann.

Daher raten Ernährungswissenschaftler, mindestens zwei- bis dreimal pro Woche Gerichte mit Soja zuzubereiten. Es ist sehr nützlich, Sojaöl und Sojamilch zu Lebensmitteln hinzuzufügen.

Diese Option ist perfekt für Veganer. Und aus Tofu oder Tempeh können Sie einen wunderbaren Salat zubereiten, der sowohl zum Mittag- als auch zum Abendessen geeignet ist.

Wenn Sie sich für diesen Artikel interessieren, finden Sie hier noch mehr Informationen und köstliche vegetarische Rezepte.

Maria Meshkova

Autor, Handmacher und ein großer Liebhaber neuer Erfahrungen. Er ist Jurist und Designer, hat aber sein Leben mit Texten und Literatur verbunden. Ich studiere Humanpsychologie und Biologie, tanze Tango in Argentinien und helfe meiner Schwester, die immer beschäftigt ist, meinen Sohn großzuziehen. Vor allem im Leben, in der Natur und in den Menschen schätze ich die innere und äußere Harmonie, ich strebe sie selbst an und hoffe, dass ich mit meiner Arbeit anderen helfen kann, ihren eigenen Weg zu finden - den einen und einzigen.

Neueste Nachrichten

Koreanisches Serum: das Geheimnis perfekter Haut
Magische Enzyme - das sollten Sie wissen!
Vorteile von BB-Creme: kurz zur Hauptsache
Moderne Kosmetik: Schlüsselbereiche der Entwicklung und beliebte Verfahren
Warum sind pudrige Augenbrauen im Trend? Sehr detailliert über die modische Permanent Make-up Technik.
So pflegen Sie Ihr Gesicht richtig: drei wichtige Phasen
Top 10 der besten Übungen zur Gewichtsreduktion
Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger

Hinterlasse eine Antwort Antwort abbrechen

Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger
So überweisen Sie Geld von einer Yandex-Brieftasche auf eine Sberbank-Karte - auf zwei Arten
Wie können Sie sich äußerlich und innerlich verändern - wo finden Sie die richtige Motivation?
Midlife Crisis bei Männern - was tun und wie überleben?
Wie Sie Ihrem Ehemann entkommen und ein neues Leben beginnen - 7+ erste Schritte
Die Meinung der Großen - ist Freundschaft zwischen Mann und Frau möglich?
Wie ändere ich den Benutzernamen in Skype oder registriere ein neues Konto?
So erstellen Sie eine Tabelle in Excel - Microsoft Excel für Dummies
Wie man eine Rose aus einem Strauß pflanzt, der in Kartoffeln, in der Zeitung, im Wasser und in der Erde gewachsen ist
Wie man Instagram kostenlos von Grund auf bewirbt - 9+ nützliche Tipps für Anfänger
So überweisen Sie Geld von einer Yandex-Brieftasche auf eine Sberbank-Karte - auf zwei Arten
Wie können Sie sich äußerlich und innerlich verändern - wo finden Sie die richtige Motivation?


Ein Blog darüber, wie Sie Ihr Leben perfekt machen können.
Tipps, Übungen, Rezepte, Lifehacks. Life Reactor - wir starten das Leben in vollen Zügen!

Copyright 2016-2017. Lebens-Reaktor. Alle rechte vorbehalten

http://life-reactor.com/produkty-soderzhashhie-rastitelnyj-belok/

Vollständige Liste der Produkte, die pflanzliches Eiweiß enthalten

Das wichtigste Element im menschlichen Körper nach Wasser ist Protein (Protein). Es ist ein notwendiger Bestandteil jeder Zelle und enthält Aminosäuren.

Die meisten Aminosäuren werden unabhängig vom menschlichen Körper produziert, aber 8 sind essentiell und werden durch die Ernährung kompensiert. Ihre Quelle sind proteinreiche Lebensmittel.

Protein kommt hauptsächlich in Muskeln und Haut vor. Er ist es, der den Menschen mit der nötigen Energie versorgt und für eine optimale Gesundheit sorgt.

Die Vorteile von pflanzlichem Eiweiß

Eiweißhaltige Produkte

Eine gute Ernährung sollte Proteine ​​unterschiedlicher Herkunft beinhalten: Pflanzen und Tiere. Es wird angenommen, dass einige essentielle Aminosäuren nur durch Essen von Produkten zur Gewichtsreduktion tierischen Ursprungs erhalten werden können. Diese Meinung ist nicht ganz richtig.

Indem Sie eine große Anzahl verschiedener pflanzlicher Produkte in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie Ihren Körper mit allen notwendigen Spurenelementen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren versorgen.

Darüber hinaus glauben Experten, dass pflanzliches Protein für die Gesundheit bevorzugter und vorteilhafter ist. Es hält den Insulinspiegel im normalen Bereich, wodurch das Risiko von Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Herz-Kreislauf-System verringert wird.

Pflanzliche Proteine ​​versorgen den Körper auch mit Ballaststoffen, normalisieren den Verdauungsprozess, stellen die Mikroflora wieder her, verbessern den Stoffwechsel, stärken das Immunsystem und wirken sich positiv auf den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln aus.

Ihre Verwendung kann zur Vorbeugung von Fettleibigkeit, Diabetes, Arteriosklerose und Onkologie dienen.

Welche pflanzlichen Lebensmittel enthalten Eiweiß?

In irgendwelchen Produkten pflanzlichen Ursprungs ist Eiweiß in der einen oder anderen Menge enthalten. Die häufigsten sind:

  • Hülsenfrüchte;
  • Kohl, auch fermentiert;
  • Getreide;
  • Soja;
  • Nüsse und Samen;
  • Pilze

Der positive Punkt ist, dass das pflanzliche Protein in Lebensmitteln bei jeder Wärmebehandlung erhalten bleibt. Vegetarisches Essen ist äußerst vielfältig und umfasst Gerichte wie Suppen, Gemüsepüree, Linsenkoteletts, Säfte und Müsli.

Eine Vielzahl von Hülsenfrüchten hat einen unterschiedlichen Proteingehalt.

Ernährungswissenschaftlern wird empfohlen, pflanzliche Produkte in den folgenden Kombinationen zu verzehren, wenn sie Lebensmittel tierischen Ursprungs von der Ernährung ausschließen:

  1. Reis mit Hülsenfrüchten, Sesam;
  2. Weizen eignet sich für Hülsenfrüchte, Sesam, Soja oder Erdnüsse;
  3. Soja kann mit Reis, Weizen, Erdnüssen und Sesam verzehrt werden.
  4. Erdnüsse passen gut zu Sonnenblumenkernen.

Mit solchen Kombinationen wird der Körper mit einem vollständigen Satz aller Aminosäuren versorgt.

Entsprechend dem Gehalt an pflanzlichem Eiweiß hat die Produktliste auch ihre „Vorreiter“, die es in der maximalen Menge enthalten.

Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel

Eiweißhaltige Produkte

Um eine gute und gesunde Ernährung zu gewährleisten, sollten Sie sich mit proteinreichen Kräuterprodukten vertraut machen. Darunter befinden sich "Übersee" -Namen, die jedoch für den Durchschnittsbürger leicht zugänglich sind.

  • Grüne Erbse

Eine große Menge Protein in frischen Erbsen gefunden. Es kann jedoch sowohl in Dosen als auch gefroren gegessen werden. Sie sollten wissen, dass im Vergleich zu den Erbsen "aus dem Garten", von denen 100 g etwas mehr als 5 g Eiweiß enthalten, das verarbeitete 3,6 g enthält. Der Unterschied ist unerheblich.

Getreide mit hohem Nährwert. Es ist sehr wertvoll in der Zusammensetzung, weil es eine Reihe von Aminosäuren enthält, die signifikant höher sind als in Reis, Mais oder Weizen. 100 g Produkt entsprechen 14 g Protein. Die Inder gaben ihm zu Recht den Namen "Proteinfabrik". Dieses Getreide ist perfekt für Getreide, Beilagen. Wenn Sie es mahlen, können Sie gesundes vegetarisches Brot backen.

Haselnüsse, Mandeln, Cashewnüsse, Walnüsse, Erdnüsse haben einen hohen Kaloriengehalt. Die Fette in ihnen enthalten kein Cholesterin.

Gut zum Naschen. Sie werden zu Salaten, Gemüsesuppen, Joghurt hinzugefügt. Den Hunger lange Zeit perfekt stillen. Es wird empfohlen, 30 g pro Tag zu essen. Die in Nüssen enthaltenen Proteine ​​sind reich an der Aminosäure Arginin, die die Verbrennung von Fettzellen fördert.

Diese 100 g Bohnenpflanze enthält 24 g Protein. Um das Kochen zu erleichtern, sollten Sie es einige Stunden in Wasser einweichen. Der Nährwert bleibt in Bohnen und nach Konservierung oder Einfrieren erhalten. Bohnen sind eine hervorragende Beilage, und Suppen und Salate mit diesem Produkt gehören längst zum Alltag.

  • Kichererbse oder Kichererbse

Es gilt als guter Ersatz für Fleischprodukte. Wird hauptsächlich in arabischen Gerichten verwendet. Kichererbsen pro 100 g enthalten bis zu 30 g Eiweiß. Oft wird es von Ernährungswissenschaftlern wegen Übergewicht empfohlen, weil es kalorienarm ist.

  • Tofu (Bohnengallerte)

Je nach Dichte enthält es 10 - 5 g Eiweiß pro 100 g. Für alle Gerichte geeignet, da es keinen Eigengeschmack gibt.

Hülsenfrüchte werden wegen ihres hohen Proteingehalts und ihrer nützlichen Spurenelemente geschätzt.

  • Edamam (junge grüne Bohnen)

Bohnen mit solch einem ungewöhnlichen Namen werden leicht unreif geerntet. In der Regel in gefrorener Form vermarktet. Als Snack verwendet. Reich an Eisen.

Sesamsamen sind wertvoll in so starken Antioxidantien wie Sesamin und Sesamolin, die dazu beitragen, freie Radikale in Zellen zu bekämpfen. Der Proteingehalt in 100 g dieser Pflanze beträgt ca. 20 g. Es wird als Gewürz zu verschiedenen Gerichten gegeben. Sesamöl ist sehr beliebt.

Besteht ausschließlich aus Weizenprotein. Der perfekte Ersatz, um Hühnerfleisch zu probieren. Sie können ihn in einigen orientalischen Fachgeschäften treffen. Wenn Sie es dem Gericht hinzufügen, bekommt es den Geschmack von Hühnchen.

  • Spirullina (Mikroalge)

Etwa 70% dieser Alge besteht aus Eiweiß. Wenn Sie mit Fleisch vergleichen, zum Beispiel mit Rindfleisch, dann enthalten 10 g Spirullina so viel Protein wie 1 kg dieser Art von Fleisch. Erhältlich in Form von Pulver, Kapseln und Tabletten.

  • Sojamilch

Es enthält neben Eiweiß auch das für das Knochengewebe notwendige Kalzium. Holen Sie es sich aus weißen Sojabohnen. Im Durchschnitt 100 ml - 3 g pflanzliches Eiweiß. In der Post ersetzen Sie einfach Ihre reguläre Milch, Soja.

Pflanzliche Milchprodukte sind im Handel äußerst selten. Es gibt aber auch Reis, Haferflocken, Mandelmilch.

Die Produktliste umfasst auch Trockenfrüchte und Früchte. Nicht alle von ihnen haben einen hohen Proteingehalt, daher können Sie unter diesen auswählen:

Proteingehalt in Produkten (Tabelle)

Diese Tabelle hilft Ihnen dabei, Ihre Ernährung so zu organisieren, dass Sie die richtige Menge pflanzlichen Proteins erhalten.

  • Die größte Menge an Protein wird vom wachsenden Körper, insbesondere unter 3 Jahren, sowie von schwangeren Frauen und Sportlern benötigt.
  • Der menschliche Körper kann für eine Mahlzeit nur 30 Gramm Eiweiß aufnehmen. Die Nutzungsrate pro Tag variiert je nach Geschlecht und Gesundheitszustand.
  • Produkte, die pflanzliches Eiweiß enthalten, sollten gleichmäßig zwischen den Mahlzeiten verteilt werden. Sie sollten wissen, dass das Protein aus pflanzlichen Lebensmitteln nur zu 70% vom Körper aufgenommen wird.

Die optimale Eiweißaufnahme für den Körper beträgt 1 g pro 1 kg Gewicht. Es ist eine falsche Meinung, dass ein Mensch umso energischer und gesünder ist, je mehr Eiweiß von außen kommt.

Die Qualität der Lebensmittel hängt von Gesundheit und Langlebigkeit ab. Die Rolle des Proteins ist von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, einem Menschen die notwendige Energie für ein vitales und aktives Leben zu liefern. In Maßen ist jedoch alles gut. Überschüssiges Eiweiß führt zu einer übermäßigen Belastung von Leber und Nieren, die die Gesundheit beeinträchtigen kann.

http://uroki-pitaniya.ru/produkty/rastitelnyj-belok-spisok-produktov.html

Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel. Listentabelle

Wie Sie wissen, ist Protein die Grundlage für die Struktur von Zellen und Geweben im menschlichen Körper. Es gibt zwei Arten: pflanzlichen und tierischen Ursprungs. Pflanzenproteine ​​werden besser resorbiert, sie enthalten kein Sterol und keine gesättigten Lipide, was die Arbeit des Verdauungssystems besser beeinflusst.

Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel - eine Liste der wichtigsten Quellen

Produkte, die ausreichend pflanzliches Eiweiß enthalten, können problemlos im Supermarkt gekauft werden. Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel sind in folgenden Produkten enthalten:

  • Nüsse und Samen;
  • Getrocknete Früchte;
  • Hülsenfrüchte;
  • Getreide;
  • Gemüse und Obst;
  • Pilze;
  • Algen.
Nüsse sind pflanzliche Lebensmittel, die in großen Mengen proteinreich sind.

Nüsse werden als proteinreiche Lebensmittel eingestuft. Neben pflanzlichem Eiweiß sind sie reich an natürlichen Antioxidantien, ungesättigten Fetten, Mineralien und Ballaststoffen. Haselnüsse, Mandeln, Pistazien, Cashewnüsse, Walnüsse und Erdnüsse eignen sich hervorragend zum Knabbern.

Ernährungswissenschaftler empfehlen, bis zu 30 Gramm Nüsse pro Tag zu essen. Sie können zu Joghurt, Salaten, Obst, Hüttenkäse, Haferflocken oder Gemüsesuppen hinzugefügt werden.

Nüsse sind 30% Eiweiß und 60% ungesättigtes Fett. Die in Nüssen enthaltenen Proteine ​​sind reich an der Aminosäure Arginin, die Fettzellen verbrennt.

100 g Kürbiskerne enthalten 20 g Eiweiß, sie sind fetthaltig und kalorienreich, aber das Essen in kleinen Mengen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Sesam ist nicht nur für das Vorhandensein von Vitaminen in seiner Zusammensetzung bekannt, sondern auch für das Vorhandensein von zwei Antioxidantien. Sesamin und Sesamolin schützen die Zellen vor freien Radikalen.

Aus getrockneten Früchten die meisten Proteine ​​in getrockneten Aprikosen, Pflaumen, Datteln

Trockenfrüchte enthalten auch pflanzliches Eiweiß, jedoch nicht in der gleichen Konzentration wie Nüsse oder Hülsenfrüchte. Die proteinreichsten Lebensmittel sind getrocknete Aprikosen, Datteln, Pflaumen, Papaya und Kirschen. Eine Tasse getrocknete Aprikosen enthält 5,2 g Eiweiß und eine Tasse Pflaumen enthält 4,7 g.

Hülsenfrüchte sind weiße, rote, schwarze und grüne Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Sojabohnen und Erbsen. Bohnen und Kichererbsen sind ein guter Fleischersatz für Sättigung und Eiweißgehalt.

Kichererbse ist ein kalorienarmes Produkt, das gegen Fettleibigkeit indiziert ist und in arabischen Ländern häufiger eingesetzt wird. Bohnen - beliebter, es ist in Suppen, Salaten, Konserven vorhanden, dient als hervorragende Beilage. Linsen werden immer beliebter, sie enthalten viel Pflanzenfaser, Vitamine und Mineralien.

Soja wird als proteinreiches pflanzliches Produkt für Menschen empfohlen, die anfällig für Fleischallergien sind

Soja-Lebensmittel können tierisches Eiweiß bei Menschen ersetzen, die allergisch gegen Fleisch sind. Sie werden für Menschen mit Behinderungen in der Arbeit des Herzens und der Blutgefäße empfohlen, mit Übergewicht, Diabetikern, mit Problemen mit den Gelenken. Soja enthält 36 Gramm Protein pro 100 Gramm Gewicht.

Für Getreide gehören alle Arten von Getreide: Haferflocken, Buchweizen, Mais, Reis, Quinoa. Letzteres zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Aminosäuren aus, wird langsam verdaut, sättigt den Körper für mehrere Stunden und ist somit hervorragend für Diäten und gesunde Ernährung geeignet. Das Vorhandensein von ungesättigten Fetten in Quinoa normalisiert den Cholesterinspiegel im Blut.

Hafer kontrolliert den Blutzuckerspiegel, hilft der Gallenblase bei der Arbeit, verbessert die Darmpermeabilität und pflegt und energetisiert den ganzen Tag perfekt.

Was ist die Verwendung von pflanzlichem Eiweiß

Pflanzliche Lebensmittel, die reich an Eiweiß sind, werden vom Körper besser aufgenommen, beschleunigen den Stoffwechsel und helfen bei der Gewichtskontrolle. Bei der Verdauung von tierischem Eiweiß entstehen Giftstoffe, mit denen der menschliche Körper kämpfen muss.

Pflanzliche Proteine ​​unterstützen eine gesunde Mikroflora und tragen zur Entwicklung eines "gesunden" Cholesterins bei. Sie wirken sich aufgrund der ungesättigten Lipide in ihrer Struktur positiv auf Herz und Blutgefäße aus und verringern das Risiko für Arteriosklerose und die Bildung von Cholesterin-Plaques.

[box type = "note"] Wichtig zu wissen! Pflanzliche Lebensmittel reduzieren die Möglichkeit von Infektionen und Entzündungsprozessen, einschließlich onkologischer Formationen.

Eine Ausweitung der Ernährung auf proteinreiche pflanzliche Lebensmittel verhindert eine Abnahme der Insulinproduktion im Blut und beugt Problemen mit dem Urogenitalsystem vor. [/ Box]

Gibt es Unterschiede zwischen pflanzlichem und tierischem Eiweiß?

Die Herkunft des Proteins ist von größter Bedeutung. Alle Proteine ​​sind in voll und minderwertig unterteilt. Die erste umfasst Tiere und die zweite - Gemüse.

Wenn ein Protein in den Magen-Darm-Trakt gelangt, wird es in Aminosäuren zerlegt, die sich in ihrer Herkunft und ihrem Wert für den Körper unterscheiden. Wissenschaftler und Ärzte teilen Aminosäuren in drei Gruppen ein:

  • Austauschbar;
  • Teilweise austauschbar;
  • Unersetzlich

Austauschbare Aminosäuren entstehen aus anderen chemischen Elementen, beispielsweise aus Glucose. Der Körper kann sie selbst herausarbeiten, falls sie nicht mehr mit Nahrung versorgt werden.

Teilweise austauschbar, im menschlichen Körper synthetisiert, jedoch in begrenzten Mengen. Sie sollten mit Essen kommen.

Ein Mangel an Aminosäuren (Proteinabbauprodukte bei Verschlucken) zeigt sich in Bezug auf die Gesundheit und die allgemeine menschliche Gesundheit

Beachten Sie! Essentielle Aminosäuren werden nicht vom menschlichen Körper produziert, sondern nur aus der Nahrung synthetisiert. Bei einem Mangel an solchen Aminosäuren verschlechtert sich der Gesundheitszustand, es entstehen Krankheiten.

Einige der essentiellen Aminosäuren sind in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten, aber alle 8 Arten sind in tierischen Produkten enthalten. Die Ausnahme ist Soja, das 7 essentielle Aminosäuren enthält.

Dieser Unterschied ist auf die Art der Fleischerzeugnisse zurückzuführen. Fleisch ist die Muskulatur eines Tieres, die mit nützlichen Spurenelementen ausgestattet ist.

Pflanzliches Eiweiß wird nur zu 70-80% aufgenommen, der Körper ist jedoch leichter verdaulich. Und die raue Natur der Ballaststoffe dient als gutes Stimulans für die Darmfunktion.

Vorteile von pflanzlichem Protein

Produkte pflanzlichen Ursprungs werden von Ernährungswissenschaftlern als Produkte mit einer geringeren Proteinvielfalt anerkannt, haben jedoch mehrere Vorteile:

  • Leicht vom Körper aufgenommen, gut gesättigt;
  • Beschleunigt den Stoffwechsel, positive Wirkung auf die Magen-Darm-Mikroflora;
  • Beeinflusst die Muskelmasse im Körper;
  • Verursacht keine Allergien;
  • Es enthält viel Ballaststoffe;
  • Kontrolliert die Insulinproduktion;
  • Verhindert die Entwicklung von Krebstumoren;
  • Verbessert die Elastizität der Haut, die Festigkeit der Haare und der Nägel.

[box type = "info"] Wichtig zu wissen! Im Gegensatz zu einem Tier behält pflanzliches Protein seinen Wert während der Wärmebehandlung.

Tierische Produkte verlieren beim Kochen erheblich an Vitaminen und Spurenelementen. [/ Box]

Welche Pflanzen haben viel Eiweiß?

Neben Getreide, Bohnen, Linsen und Nüssen ist Eiweiß in Gemüse, Obst, Algen und Pilzen enthalten. Zum Beispiel in Brokkoli - 3 g Protein pro 100 g Produkt. Grünes Gemüse mit Kaloriengehalt ist im Bereich von 30 kcal pro 100 g sehr niedrig.

Eine Liste der Nutzpflanzen mit hohem Proteingehalt ist in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Salate, Beilagen, Getränke werden mit Algen versetzt. Die regelmäßige Einnahme dieses Produkts reguliert den Blutzuckerspiegel, sättigt den Körper mit Jod und alkalisiert.

Die häufigste Alge ist Spirulina. Es enthält 65 g Protein pro 100 g Gewicht. In einigen Kulturen wird es als Fleischersatz verwendet.

Früchte können in begrenzten Mengen verzehrt werden, es ist besser, 400 g pro Tag zu essen. Dies ist eine ausreichende Norm für eine Vielzahl von Diäten und Nachschub mit der notwendigen Versorgung mit Spurenelementen.

Die Rolle von pflanzlichem Protein im menschlichen Stoffwechsel

Proteine ​​sind Teil aller Zellen und Gewebe des Körpers. Sie haben eine Reihe von unersetzlichen Funktionen im Stoffwechsel. Ihr Hauptzweck ist der Aufbau neuer Zellen und Gewebe. Darüber hinaus erfüllen sie eine plastische Funktion: Sie sind für die ständige Erneuerung von Zellen, Geweben und des gesamten Organismus verantwortlich.

Das Enzym ist für die biochemischen Reaktionen verantwortlich, die den Stoffwechsel und die Erzeugung von Bioenergie aus Nährstoffen steuern, die in den Körper gelangen.

Proteine ​​sind für die Bindung von Toxinen und Giften, für die Blutgerinnung, die Bildung von Antikörpern, die Verbesserung der Schutzeigenschaften des Körpers und die Immunität verantwortlich. Das ist ihre Schutzfunktion. Sie transportieren Sauerstoff sowie einige Ionen, Medikamente und Toxine.

Die Energiefunktion von Proteinen besteht darin, während der Oxidation Energie freizusetzen.

Mögliche Kontraindikationen für die Verwendung von pflanzlichem Protein

Jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile. Es hängt alles von der Menge des Konsums und der ausgewogenen Ernährung ab. Pflanzliches Eiweiß kann den Körper nicht mit allen Aminosäuren, einer ausreichenden Menge Eisen und Vitamin B versorgen.

Fehlen Fleisch, Fisch, Eier, Quark in der Nahrung, sinkt der Kohlenhämoglobinspiegel im Blut, gesättigte Lipide, Müdigkeit, Lethargie, Müdigkeit und sogar Urolithiasis können auftreten.

[box type = "warning"] Sei vorsichtig! Langfristiger Verzehr von Sojabohnen kann bei Frauen zu einem hormonellen Versagen führen, und häufiger Verzehr von Hülsenfrüchten führt zu Blähungen. [/ Box]

Die richtige Kombination von Produkten pflanzlichen und tierischen Ursprungs ist der Weg zu einem gesunden Leben. Es ist wichtig, die Merkmale Ihres Körpers herauszufinden und ausgehend von ihnen eine Entscheidung über Diäten und Einschränkungen zu treffen.

Pass auf dich auf und sei gesund!

[box type = "shadow"]
Verpassen Sie nicht die beliebtesten Artikel Überschrift:

Wir bieten an, ein Video über eiweißreiche pflanzliche Produkte anzusehen - wie nützlich und wichtig sie sind:

In welchen Produkten finden Sie pflanzliche Proteine ​​- siehe dieses Video:

1 KOMMENTAR

Ich mag verschiedene Nüsse (Walnüsse, Erdnüsse, Mandeln, Pistazien) und dachte immer, dass sie fett sind. Es stellt sich heraus, dass sie auch reich an Eiweiß sind.

http://ideales.ru/kladovaya-zdorovya/produktyi-rastitelnogo-proishozhdeniya-bogatyie-belkom.html

Proteinreiche Lebensmittel: gut und möglicherweise schädlich

Jede Person, die gut aussehen und sich großartig fühlen möchte, sollte ihre Ernährung genau überwachen und verstehen, warum bestimmte Gerichte auf ihrer Speisekarte stehen. Dazu müssen Sie wissen, woraus sie bestehen und welche Produkte im Geschäft gekauft werden und wie sie zusammengesetzt sind.

Wahrscheinlich weiß jeder, dass alle Lebensmittel (ihre Zusammensetzung) in drei Hauptkomponenten unterteilt werden können: Fette, Kohlenhydrate und Proteine. Jeder Ernährungsberater wird bestätigen, dass jede dieser Komponenten für eine vollständige und gesunde Ernährung erforderlich ist. Es ist unmöglich, richtig zu essen, und es ist auch gefährlich, beispielsweise Fette aus der Speisekarte zu streichen, aber auch einen Überschuss an Proteinen oder Kohlenhydraten.

Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zu finden und eine Diät zu wählen, die nur gesundheitliche Vorteile bringt. Heute werden wir darüber sprechen, wie man proteinreiche Lebensmittel auswählt, um den Körper mit hochwertigen Baumaterialien zu sättigen.

Warum ist Protein so wichtig?

Das mit der Nahrung aufgenommene Protein wird durch Verdauungsenzyme in Aminosäuren zerlegt, die notwendig sind für:

  • Muskelgewebe aufbauen;
  • der Fluss von Regenerationsprozessen in den Zellen;
  • Halten Sie Haut, Haare und Nägel gesund und schön.

Kinder, die vor allem Lebensmittel mit einem höheren Proteingehalt benötigen, weil ihr Körper im Wachstum begriffen ist, sowie Profisportler oder diejenigen, die das Fitnessstudio besuchen, um ihren Körper in Ordnung zu bringen und die Muskelmasse zu erhöhen.

Die tägliche Proteinaufnahme beträgt etwa 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, das heißt, es wird für niemanden schwierig sein, diese Menge für sich selbst zu berechnen. Zum Beispiel sollte eine Person mit einem Gewicht von 60 kg täglich 120 Gramm Protein zu sich nehmen. Ernährungswissenschaftler sagen, dass Lebensmittel mit Eiweiß im Durchschnitt etwa 40% der Gesamtmenge an Lebensmitteln ausmachen sollten.

Vorteile der Proteinernährung

Die Popularität der Diät, die auf proteinreichen Nahrungsmitteln basiert, beruht auf ihrer wirklichen Wirksamkeit. Tatsache ist, dass Eiweiß, auch wenn es in zu großen Mengen in den Körper gelangt, nicht in Fett umgewandelt, sondern auf natürliche Weise verarbeitet und ausgeschieden wird.

Deshalb wählen diejenigen, die etwas abnehmen und den Körper in Form halten möchten, oft proteinreiche Lebensmittel als Hauptbestandteil ihrer Ernährung, um den Verbrauch von Kohlenhydraten und Fetten zu minimieren.

Die positiven Aspekte einer solchen Ernährung sind wie folgt, wenn nicht missbräuchliche Einschränkungen.

  • In der Tat verschwinden diese zusätzlichen Pfunde allmählich, weil der Körper gezwungen ist, Kraft zu schöpfen und Fett zu verbrennen.
  • Die beschriebenen Speisen und eiweißreichen Gerichte sind sehr befriedigend, so dass kein Hunger aufkommt.
  • Durch den Verzehr von proteinreichen Lebensmitteln können Sie unangenehme Erscheinungen wie Haarausfall und brüchiges Haar, das Nägel spaltet, vermeiden.
  • Muskelgewebe leidet nicht, und in der Tat ist es der Arbeit der Muskeln zu verdanken, dass das überschüssige Fett im Körper verbrennt.

Wie aus dem oben Gesagten hervorgeht, gibt es einige Gründe, Lebensmittel mit dem höchsten Proteingehalt in die Speisekarte aufzunehmen. Aber können Sie damit Ihre gesamte tägliche Ernährung darauf aufbauen? Auf jeden Fall - nein!

Gefahr einer übermäßigen Eiweißaufnahme

  • Der Körper assimiliert und verwendet für seinen beabsichtigten Zweck nur die Menge an Protein, die er wirklich benötigt. Die höchste Rate liegt übrigens bei 30 Gramm pro Mahlzeit. Deshalb wird empfohlen, häufig und in kleinen Portionen zu essen. Überschüssiges Protein wird verarbeitet, und Kalzium ist notwendigerweise an diesem Prozess beteiligt. Wenn diese Substanz in der ankommenden Nahrung nicht ausreicht, muss sie aus dem Knochengewebe entfernt werden, was zu Erkrankungen des Bewegungsapparates führen kann.
  • Der hohe Proteingehalt der aufgenommenen Nahrung erhöht die Belastung der Nieren, was selbst für einen gesunden Körper schädlich ist. Wenn eine Person Störungen in der Arbeit dieses Körpers hat, sollte die Menge an Proteinen in seiner Ernährung streng auf den obligatorischen Tagesbedarf begrenzt werden.
  • Wenn man darüber spricht, welche Lebensmittel reich an Proteinen sind, ist man es gewohnt, zunächst Lebensmittel tierischen Ursprungs zu erwähnen, wobei man vergisst, dass sie mit Cholesterin, Antibiotika und anderen gesundheitsschädlichen Zusatzstoffen gesättigt sind. Wäre es nicht besser, auf die Vielfalt der Kräuterprodukte zu achten, die auch dieses wichtige und notwendige Element enthalten?

Es ist klar, dass der Missbrauch von Protein-Lebensmitteln nichts Gutes bringt, denn selbst die besten Produkte, die in unbegrenzten Mengen verzehrt werden, werden zu Speiseresten und schädigen den Körper.

Welches Essen soll man wählen?

Anhand der Tabelle können Sie leicht die Menge an Protein zählen, die mit einem bestimmten Produkt in den Körper gelangt, und mehrere Tage im Voraus ein geeignetes Menü zusammenstellen.

Natürlich enthält die Tabelle nicht die gesamte Liste der Produkte, die Protein enthalten, dies ist nur ein kleiner Teil. Trotzdem wird klar, dass Brei nicht nur Kohlenhydrate sind, wie allgemein angenommen wird, sondern auch Proteine! Und Nüsse und Samen können ein schneller und sehr nützlicher Protein-Snack sein, wenn keine Zeit für eine gründliche Mahlzeit bleibt.

Getrennt davon sollte Erdnussbutter erwähnt werden. Da es sich um ein vollständig pflanzliches Produkt mit einem beeindruckenden Proteingehalt handelt, sollte es aufgrund des hohen Fettgehalts des Produkts mit Vorsicht verwendet werden. Ein kleines Sandwich aus Vollkornbrot und einer dünnen Schicht Erdnussbutter wird am besten zum Frühstück oder morgens als Delikatesse gegessen, aber Sie sollten sich nicht darauf einlassen.

Gemüse und Hülsenfrüchte

Vielleicht ist es für viele eine Entdeckung, aber Gemüse und Hülsenfrüchte enthalten auch diesen für eine gesunde Ernährung unverzichtbaren Bestandteil! Darüber hinaus haben die Gaben der Natur eine sehr reiche Vitaminzusammensetzung, was äußerst wichtig ist.

Eine Faser, die sie reich sind, ist für das normale Funktionieren des Verdauungssystems erforderlich.

Zu pflanzlichen Lebensmitteln mit der höchsten Proteinmenge können sicher Soja und alle auf seiner Basis hergestellten Produkte gehören.

  • Sojatofu ist nicht nur lecker, sondern auch unglaublich nahrhaft. Er wird auch als separates Gericht und in Salaten mit frischem Gemüse und Gemüse verwendet.
  • Soja-Fleisch Wenn das Produkt von guter Qualität ist, dann ist es wirklich sehr lecker! Befürworter eines gesunden Lebensstils kochen dieses gesunde Essen gern, indem sie Sojafleisch mit gekochtem oder gedünstetem Gemüse, Müsli und anderen Beilagen kombinieren.
  • Sojamilch hat einen sehr delikaten und angenehmen Geschmack, kann eine Ergänzung zu anderen Gerichten sein oder die Basis für einige von ihnen sein.
  • Bohnen aller Sorten, Kichererbsen, Linsen und grüne Erbsen sind Lebensmittel, deren Proteingehalt es Ihnen ermöglicht, sie sicher in die Ernährung eines Sportlers und jeder Person, die einen aktiven Lebensstil führt, aufzunehmen.
  • Sanfter Spargel, Spinat, Rosenkohl - in jüngerer Zeit wirkte dieses eiweißreiche Gemüse exotisch. Jetzt müssen Sie nicht mehr in ferne Länder reisen, um Gerichte aus diesen Produkten zu probieren. Sie können alles im nächsten Supermarkt kaufen und ein exquisites Vitamin-Dinner in Ihrer eigenen Küche zubereiten.

Natürlich variieren die Kalorien und die Zusammensetzung des Gemüses. Rosenkohl enthält zum Beispiel vernachlässigbare Mengen an Kalorien und Kohlenhydraten, und Kartoffeln sind kalorienreich und gelten als gute Energiequelle, da sie nützliche "langsame" Kohlenhydrate enthalten.

Früchte

Die nahrhafteste Frucht der Welt ist die Avocado, auch Midshipmen-Öl genannt, die arme Kuh- und Krokodilbirne. Diese köstliche Frucht wird in vielen Rezepten für gesunde und gesunde Gerichte erwähnt.

Neben Avocados sind Eichhörnchen in den folgenden Früchten enthalten: Orangen, Äpfel, Mangos, Ananas, Birnen, Kiwi, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Pflaumen usw. Ernährungswissenschaftler betonen die Notwendigkeit eines Menüs mit frischem Gemüse und Obst! In dieser natürlichen Nahrung stecken so viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, dass keine einzelnen synthetischen Multivitaminkomplexe diese ersetzen können.

Pilze

Eine wunderbare Proteinquelle und unglaublich leckeres Essen! Champignons, Austernpilze oder Wildpilze, die in Form von heißer Suppe oder Gulasch auf dem Tisch serviert werden, erfreuen immer das Auge und den Magen, geben Kraft und versorgen den Körper mit Eiweiß. Waldpilze sind natürlich eine echte Delikatesse, aber um sie ohne Gesundheitsrisiko genießen zu können, müssen Sie über Kenntnisse und Erfahrungen auf diesem Gebiet verfügen. Eine Vergiftung mit ungenießbaren Pilzen kann sehr schwerwiegende und schreckliche Folgen haben. Es ist auch wichtig, sie nur in einem sauberen Wald zu sammeln, in dem der Boden nicht durch Chemikalien vergiftet ist. Pilze absorbieren wie Schwämme die Säfte der Erde.

Zusammenfassend

Es gibt sehr viele proteinreiche Lebensmittel, von denen jedes einen Besuch wert ist. Ich möchte nur erwähnen, wie wichtig es ist, nicht nur gesundes Essen auszuwählen, sondern es auch richtig zu kochen.

Idealerweise ist es besser, wenn möglich, eine Wärmebehandlung der Produkte zu vermeiden, die gut und roh sind. Das Wort "braten" wird im Allgemeinen vergessen.

Salz und Zucker - das ist nicht die beste Ergänzung zu den Gerichten! Nachdem Sie sie aufgegeben haben, können Sie nach einer Weile die Helligkeit und die Vielfalt der Aromen gesunder Lebensmittel bewundern. Salz ist nicht schlecht, um den getrockneten Meereskohl zu ersetzen. Verwenden Sie statt Zucker manchmal etwas Honig oder Konfitüre mit getrockneten Früchten.

http://legkopolezno.ru/zozh/pitanie/produkty-bogatye-belkom/

Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel - was ist nützliches Eiweiß, seine Quellen

Protein ist eine wichtige Komponente, die am Prozess der Zellbildung beteiligt ist, für Muskelwachstum, die Synthese von Hormonen und Enzymen sorgt. Diese nützliche Substanz ist in Produkten tierischen und pflanzlichen Ursprungs enthalten.

Die Einhaltung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung kann viele Krankheiten heilen, Fettablagerungen beseitigen und die Muskelmasse erhöhen. In diesem Artikel befassen wir uns mit eiweißreichen pflanzlichen Lebensmitteln und mit der Menge, in der Proteine ​​verwendet werden müssen.

Was ist die Verwendung von pflanzlichem Eiweiß?

Die proteinreichsten pflanzlichen Produkte können Fleisch vollständig ersetzen. Dies ist am relevantesten für diejenigen, die sich vegetarisch ernähren. Experten empfehlen jedoch, tierisches und pflanzliches Eiweiß in die Speisekarte aufzunehmen, damit der Körper alle Aminosäuren erhält.

Die Vorteile von pflanzlichem Protein liegen in folgenden Aspekten:

  1. Verhindert Erkältungen und stärkt das Immunsystem.
  2. Verbessert den Stoffwechsel.
  3. Beseitigt Verstopfung.
  4. Verhindert Arteriosklerose und Krebs.
  5. Füllt den Bedarf des Körpers an Ballaststoffen.
  6. Vorteilhafte Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem.
  7. Füllt den Körper mit Energie, gibt Kraft.
  8. Ein positiver Effekt auf den Zustand von Haut, Nägeln und Haaren.
  9. Beeinträchtigt die Entwicklung von Diabetes.
  10. Hilft bei Übergewicht und verhindert Übergewicht.
  11. Gute Wirkung auf die Verdauung.
  12. Schnell verdaut.

TIPP: Pflanzliches Cholesterin ist im pflanzlichen Eiweiß nicht enthalten.

Quellen für pflanzliches Protein

Es ist zu beachten, dass die Tabelle eiweißreiche pflanzliche Produkte enthält. Es gibt den Namen und den Proteingehalt in Gramm pro 100 Gramm Produkt an. Schauen wir uns an, wo eine signifikante Menge an Protein konzentriert ist.

Spinat wird Kindern und Frauen während der Schwangerschaft empfohlen. Gemüse stellt den Körper nach körperlicher Anstrengung wieder her und zieht gut ein.

Brokkoli enthält die Vitamine A, B, C, E und PP sowie Mineralstoffe. Kohl verhindert das Auftreten von Cellulite, aktiviert die Schutzfunktionen des Körpers, reinigt von giftigen Substanzen und Schlacken.

Getreide enthält neben pflanzlichem Eiweiß auch komplexe Kohlenhydrate. Daher gibt es nach langem Verzehr von Brei kein Hungergefühl. Weniger kalorienreich sind Reis, Buchweizen und Hafer. Dies sollte beim Umgang mit Fettleibigkeit berücksichtigt werden.

Lebensmittel mit hohem Proteingehalt

Pflanzliche Produkte, die in großen Mengen Eiweiß enthalten, können gesondert betrachtet werden. Eiweiß ist schließlich Bestandteil vieler Früchte. Der einzige Unterschied besteht im quantitativen Gehalt des nützlichen Elements. Nach dieser Liste können Sie sich ein Menü zusammenstellen und sich keine Sorgen über Proteinmangel machen.

TIPP: Eine großartige Proteinquelle ist Erdnussbutter. Aufgrund der hohen Fettmenge sollte es mit Vorsicht angewendet werden.

Linsen enthalten auch genügend Ballaststoffe, Eisen, Phosphor und Folsäure. Daraus kann man einen Salat machen, Suppe kochen oder vegetarische Burger kochen. Und Erbsen sind reich an Vitamin A, B und C. Es unterstützt die normale Funktion des Herzens und der Blutgefäße.

Mit einer Handvoll Nüsse und Samen können Sie die tägliche Proteinrate auffüllen. Aufgrund dieser Bestandteile wird der Körper von schädlichem Cholesterin befreit. Besondere Aufmerksamkeit verdienen Kürbiskerne. Sie reduzieren nicht nur oxidative Prozesse, sondern beseitigen auch Parasiten und Schlaflosigkeit. Denken Sie daran, dass das Essen abwechslungsreich sein sollte, es ist sehr nützlich für den menschlichen Körper.

TIPP: Bei einem Proteinmangel nimmt die Immunität ab und der Herzmuskel wird gestört.

Tägliche Verbrauchsrate

Eiweißreiche Gemüsegerichte werden schneller gekocht als Fleisch. Durch die minimale Wärmebehandlung bleiben nützliche Substanzen erhalten. Und die Kosten der fraglichen Produkte sind viel niedriger als die von Fleisch, Fisch und Eiern.

Eine unkontrollierte Proteinzufuhr führt zu nichts Gutem, daher haben Experten eine Formel entwickelt. Sie können die Proteinmenge entsprechend dem Gewicht und dem Alter der Person berechnen. Der Durchschnittswert beträgt 0,85 Gramm pro Kilogramm Gewicht. Dieser Wert drückt den täglichen Proteinbedarf des menschlichen Körpers aus.

Der Indikator hängt nicht nur vom Alter, sondern auch vom Lebensstil ab. Schauen wir uns genauer an, wer und wie viel Protein benötigt wird.

  • Kinder unter 3 Jahren sollten pro Kilogramm Gewicht 1,5 Gramm Eiweiß zu sich nehmen.
  • Für Kinder von 4 bis 13 Jahren sind 0,95 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht ausreichend.
  • 14-18 Jahre alt - der Bedarf beträgt 0,85 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.
  • Für Erwachsene beträgt die Rate 0,8 Gramm pro Kilogramm Gewicht.
  • Schwangere brauchen eine doppelte Portion Eiweiß.

Wenn wir über Sportler sprechen, dann haben sie ihre eigenen Indikatoren. Es ist notwendig, 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm Gewicht zu verwenden, um die Muskelmasse zu erhöhen. Und um Körperfett zu reduzieren, werden 1,9 Gramm benötigt.

Mangel und Proteinüberschuss im Körper

Jetzt kennen Sie pflanzliche Lebensmittel, die reich an Eiweiß sind. Dies ist nicht die gesamte Liste, enthält jedoch Komponenten mit einem signifikanten Proteinindikator. Wenn Sie das Menü zusammenstellen, müssen Sie es nicht übertreiben, da das Fehlen und der Überschuss dieser Substanz bestimmte Konsequenzen haben.

Ein Proteinmangel im Körper äußert sich folgendermaßen:

  • Reduzierte Immunität.
  • Hormonelle Störungen.
  • Anämie
  • Verstopfung.
  • Verschlechterung von Haar und Haut.
  • Erschöpfung.
  • Gestörter Stoffwechsel.
  • Fettleibigkeit.
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen.
  • Körperliche Schwäche

Muskelmasse verändert die Form. Daher enthält die Ernährung von Sportlern zwangsläufig Proteine ​​in großen Mengen. Vergessen Sie beim Streben nach Schönheit nicht den täglichen Bedarf eines nützlichen Gegenstands.

Überschüssiges Protein manifestiert sich im Folgenden:

  • Die Bildung von Nierensteinen.
  • Die Entwicklung von Osteoporose.
  • Dehydration.
  • Das Risiko an Krebs zu erkranken.
  • Ketose
  • Gicht
  • Die Zerbrechlichkeit der Knochen.
  • Schwellungen

Eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel enthalten auch Ballaststoffe. Diese beiden Komponenten sind für den menschlichen Körper sehr wichtig. Wenn Sie eine Diät erstellen, müssen Sie deren Gleichgewicht überwachen, um einen Mangel oder umgekehrt einen Überschuss zu vermeiden.

http://pitanieives.ru/rastitelnye-produkty-bogatye-belkom/
Up