logo

Hülsenfrüchte wachsen fast überall auf der Welt, da sie sich leicht an unterschiedliche Umweltbedingungen anpassen können. Gehören zur Familie der Dikotyledonen, Früchte Samen in Form von Bohnen. Die meisten Hülsenfrüchte sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, enthalten viel Eiweiß. Etwa 18.000 Pflanzenarten gehören zu Hülsenfrüchten. Betrachten Sie als nächstes die wichtigsten Arten von Kulturpflanzen.

Acacia

Überraschenderweise gehört die Akazie zur Familie der Hülsenfrüchte. Die Früchte sind länglich mit dunkel gefärbten Samen.

Die Verwendung von Akazien ist in der traditionellen Medizin als Abkochung und Tinktur weit verbreitet. Die Blüten der Pflanze enthalten ätherische Öle.

Akazienhonig wirkt antiseptisch und verursacht keine Allergien. Enthält eine große Menge Fruktose, die für die diätetische Ernährung geeignet ist. Essen Sie jedoch nicht mehr als zwei Esslöffel Honig pro Tag.

Erdnüsse

Erdnüsse oder Erdnüsse sind reich an B- und C-Vitaminen und enthalten außerdem Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Natrium und Phosphor. Erdnuss ist ein prophylaktisches Mittel für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Onkologie. Die Frucht ist sehr nahrhaft - enthält 60% Fett und 30% Eiweiß. Es wird zu Butter verarbeitet und zum Kochen verwendet.

Bohnenprodukte sind jedoch nicht nur vorteilhaft, sondern auch schädlich. Erdnüsse können in großen Mengen Allergien auslösen. Daher ist es für Kinder unter 3 Jahren und für schwangere Frauen und Menschen mit Krampfadern kontraindiziert, da es das Blut verdickt. Erdnuss ist sehr kalorienreich und sein Missbrauch kann zu Übergewicht führen.

Bohnen gelten als Diät- und kalorienarme Lebensmittel. 100 Gramm des Produkts enthalten nicht mehr als 66 kcal, daher gehören die Bohnen zu den Produkten zur Gewichtsreduktion. Sie sind mit Ballaststoffen, Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten angereichert und enthalten Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Vitamine A, B, C und andere nützliche Substanzen.

Dieses Produkt ist für Personen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, des Herz-Kreislauf-Systems, der Leber und der Nieren indiziert. Es senkt den Cholesterinspiegel im Blut. Bohnen enthalten viel Eiweiß und sind daher für Vegetarier ein unverzichtbares Produkt.

Das Produkt ähnelt Erbsen. Verwendung als Futterpflanze und zur Bodendüngung. Es ist gut mit Stickstoff angereichert. Vika ist eine unprätentiöse Pflanze, die häufiger als Unkraut vorkommt. Es ist eine Honigpflanze.

Erbse

Eine der ältesten Hülsenfrüchte. Erbsen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen, Ballaststoffen und Spurenelementen, weshalb sie häufig zum Kochen verwendet werden. Das Produkt zieht trotz seines Kaloriengehalts leicht in den Körper ein.

Eine große Menge Eiweiß in Erbsen kann Fleischgerichte ersetzen. Und das Vorhandensein von Eisen wird eine gute Vorbeugung gegen Anämie sein. Erbsen werden für Diabetes empfohlen. Aber sein übermäßiger Gebrauch kann die Arbeit des Darms schlecht beeinflussen.

Klee

Diese Pflanze ist bekannt für ihr Aroma. Die ätherischen Öle werden in der Kosmetik- und Parfümindustrie verwendet. Melilot ist ein Medikament und wird zur Vorbeugung von Immunerkrankungen eingesetzt. In der Regel werden zur Herstellung von Abkochungen, Tinkturen, Salben die Stängel und Blüten der Pflanze verwendet.

Klee

Diese Pflanze hat tonische Eigenschaften. Es wird getrocknet und als Vorbeugungsmittel und Medikament gegen Erkältungen und Anämie verwendet. Klee enthält ätherische Öle und ist in der Kosmetik weit verbreitet. Oft wird auch Klee zum Kochen verwendet: Sie würzen Fleisch- und Gemüsegerichte, machen Saucen und geben sie zum Tee.

Lupin

Lupine enthält viel Eiweiß. Es begann als Futterkultur zu wachsen und heute wird diese Pflanze in der Kosmetik verwendet. Lupinenöl hat vorteilhafte Eigenschaften. Es heilt Verbrennungen, heilt Geschwüre und Wunden, hilft Akne loszuwerden, ist ein Antioxidans. Lupine wird manchmal als Gewürz verwendet.

Alfalfa

Diese Hülsenfrucht enthält Vitamine B und C, Mineralien und Aminosäuren. Seit jeher wird Luzerne als Abführmittel und Diuretikum verwendet, und sein Öl wird zum Kochen verwendet. Heute wird Luzerne als entzündungshemmendes und antiseptisches Mittel gegen Diabetes, Anämie, Hämorrhoiden und Blasenentzündung eingesetzt.

Creme mit ätherischem Öl von Luzerne beugt Hautalterung vor, glättet feine Linien. Die Blätter der Pflanze werden zu Gemüsesalaten und Suppen gegeben. Gekeimtes Saatgut ist beliebt bei Vegetariern, Käsefressern und Abnehmwilligen.

Die Pflanze wird auch türkische Erbsen und Lamm genannt. Kichererbsen werden in der Küche, in der Kosmetik und in der Pharmakologie verwendet und haben eine Vielzahl von heilenden Eigenschaften. Nahrhaftes und kalorienarmes Küken gilt als das beste Produkt zur Gewichtsreduktion.

Darüber hinaus ist es für Menschen mit niedrigem Hämoglobinspiegel, Herzrhythmusstörungen und Diabetes angezeigt. Enthält viel Eiweiß und Ballaststoffe, beschleunigt den Stoffwechsel.

Kichererbsen können gekeimt werden - ihre jungen Sprossen enthalten Aminosäuren, die die Immunität erhöhen. Kichererbse ist ein ausgezeichnetes Antioxidans, das Giftstoffe aus dem Körper entfernt. Ein übermäßiger Verzehr von Kichererbsenbohnen führt jedoch zu Bauchschmerzen, Gasbildung, Darmkoliken und kann Allergien auslösen.

Bockshornklee

Diese Heilpflanze wird auch Shambhala, Helba und griechisches Heu genannt. Bockshornklee wird als Expektorans, entzündungshemmendes und hormonelles Mittel verwendet. Es wird Frauen und Männern in den Wechseljahren empfohlen, die Potenz zu erhöhen.

Bockshornklee wird als Gewürz in Form von Tee verwendet, der zu Fleisch- und Gemüsegerichten hinzugefügt wird. Der hohe Gehalt an pflanzlichem Eiweiß macht das Gericht auf Bockshornkleebasis sehr nahrhaft.

Sophora Japanisch

Dieser Baum mit weißen Blüten ist bekannt für seine heilenden Eigenschaften und hat eine breite Palette von medizinischen Anwendungen. Sophora ätherisches Öl wird in der Kosmetik verwendet. Die Verwendung von japanischem Honig-Sophora stärkt und stärkt den Körper. Eine Überdosis kann jedoch enormen Schaden anrichten.

Kulturpflanze hat einen hohen Gehalt an pflanzlichem Eiweiß, Vitaminen der Gruppe B, E, Folsäure, Biotin. Soja gilt als vegetarisches Lebensmittel und Produkt zur Gewichtsreduktion. Daraus werden Tofu, Sojasauce, Sojamilch und andere Produkte hergestellt. Die häufige unkontrollierte Verwendung des Produkts kann jedoch gesundheitsschädlich sein.

Grüne Bohne

Das Produkt ist sehr nahrhaft und leicht zuzubereiten. Es kann roh, gekocht und gefroren als separates Gericht oder in Kombination mit anderen Produkten verwendet werden.

Die Spargelbohne enthält die Vitamine A, B, C und P und hat heilende Eigenschaften. Bei regelmäßiger Anwendung steigt die Kraft und Vitalität.

Gemeine Bohnen

Das Produkt ist reich an Proteinen, Eisen, Vitaminen der Gruppe B, C, enthält Phosphor, Zink, Kalzium, Silizium. Sehr nahrhaft, zieht schnell in den Körper ein und ist für Diätkost geeignet. 100 Gramm Bohnen enthalten nur 23 kcal.

Bohnen können nicht roh gegessen werden, aber beim Kochen gibt es eine große Anzahl von Gerichten, die darauf basieren. Früchte, Blätter und Schoten der Pflanze werden als Arzneimittel verwendet. Es gibt keine Gegenanzeigen für die Verwendung von gewöhnlichen Bohnen.

Linsen

Flache Bohnen enthalten große Mengen an pflanzlichem Eiweiß und Eisen. Linsensamen - kalorienarmes Produkt, dessen häufiger Gebrauch der Figur nicht schadet. Aus Linsen werden Suppen, Saucen und Hauptgerichte sowie Rohkost hergestellt. Dieses Produkt hat heilende Eigenschaften und wird für Diabetes empfohlen.

Esparcet

Diese mehrjährige Pflanze wird als Futterpflanze verwendet. Esparcet enthält eine große Menge an Vitamin C und bezieht sich auf Arzneimittel. Tinkturen und Abkochungen von Pflanzen werden zur Verbesserung der Immunität und als Mittel gegen Erkältungen eingesetzt.

Heilhonig gilt auch als Bergung. Seine Verwendung wirkt sich günstig auf den allgemeinen Gesundheitszustand aus.

http://woman-l.ru/bobovye-produkty/

Hülsenfrüchte: Liste der Pflanzen mit Fotos

Hülsenfrüchte sind sehr nützlich für Menschen, da sie reich an Ballaststoffen sind, Vitamin A- und B-Vitamine, Eisen, Kalzium, Kohlenhydrate, Proteine, Fette und Stärke enthalten. Bohnen enthalten noch mehr Eiweiß als Fleischprodukte, sodass sie Fleisch für Vegetarier ersetzen können.

Das Wurzelsystem von Hülsenfrüchten sind die Wurzeln mit Knötchen, die gebildet werden, wenn stickstofffixierende Bakterien auf sie treffen. Sie fixieren den Stickstoff, über den die Pflanze und der Boden ernährt werden.

Und nun ein paar interessante Fakten zu Hülsenfrüchten:

  • Da die Bohnen Folsäure und Kalium enthalten, können sie eine reinigende Wirkung auf das Blut und den gesamten Körper haben.
  • Der Gehalt an Vitamin B verringert die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen und trägt zur Verbesserung der Verdauung bei. Was für Mädchen sehr wichtig ist, verbessert das Vorhandensein dieses Vitamins in der Nahrung den Haarzustand: Sie werden üppiger und kräftiger
  • Laut Ernährungswissenschaftlern senken 150 g Hülsenfrüchte bei täglichem Verzehr den Cholesterinspiegel im Blut.
  • Die Mittelmeerländer gelten als Geburtsort von Hülsenfrüchten, von wo aus sie sich später auf der ganzen Welt verbreiteten.

Die häufigsten Hülsenfrüchte sind:

  • Soja
  • Vika
  • Bohnen
  • Linsen
  • Esparcet
  • Kichererbse
  • Erbse
  • Lupin
  • Wiesenklee
  • Saubohne
  • Erdnüsse

Ein sehr beliebtes Produkt aus Hülsenfrüchten mit hohem Fett- und Eiweißgehalt, das pflanzlichen Ursprungs ist. Deshalb sind Sojabohnen Bestandteil vieler Futtermittel. Wird auch als Ersatz für tierische Produkte verwendet.

Wie bereits erwähnt, enthalten Sojabohnen Proteine, die denen tierischen Ursprungs in nichts nachstehen, und werden daher häufig von Vegetariern verzehrt, die den Mangel an Proteinen ausgleichen müssen, die aufgrund der Verweigerung von Fleischnahrung nicht in den Körper gelangen können.

Eine weit verbreitete einjährige Pflanze, die fast überall zu finden ist. Stellt oft ein Unkraut dar, das entlang der Straßen wächst und wo viel Müll liegt. Da es in der Lage ist, an den unerwartetsten Orten zu wachsen, ist es in Bezug auf den Boden wählerisch und frostbeständig.

Blüten in der Regel einfach, violett oder rosa, seltener weiß. Die Bohnen sind hellgelb und breit.

Bohnen

Jeder kennt diese Art von Hülsenfrüchten. Dies ist ein echtes Lagerhaus für verschiedene Vitamine wie B1, B2, B3, B6, C, E, K und PP. Über die vorteilhaften Eigenschaften dieser Vitamine kann in den entsprechenden Internetquellen nachgelesen werden.

Die Bohnen, die sich in Größe und Farbe unterscheiden können, sind in Hülsen von 6 bis 20 cm Länge angeordnet.

Linsen

Linse gilt als eine der ältesten Kulturpflanzen.

Rote und braune Linsen sind am häufigsten. Nach der Wärmebehandlung bekommen braune Linsen einen unauffälligen nussigen Geruch. Und rote Linsen fanden Verwendung in der asiatischen Küche.

Da diese Kultur kein Fett enthält, kann sie von übergewichtigen Menschen gegessen werden. Der Vorteil ist, dass es aufgrund der in Linsen enthaltenen Kohlenhydrate über einen langen Zeitraum ein Sättigungsgefühl gibt.

Esparcet

Diese mehrjährige krautige Pflanze, deren Höhe zwischen 30 und 70 cm variiert, hat leuchtend rosa-lila Blüten, die auffallen und in einem Pinsel gesammelt sind. Die Frucht ist Bob.

Aus dieser Pflanze sammeln sie hellen bernsteinfarbenen Honig, der sich durch sein Aroma und seinen Geschmack auszeichnet.

Für unser Land ist der Anbau dieser Art von Hülsenfrüchten nicht typisch. Vorwiegend Kichererbsen werden in der Türkei, in Nordamerika und in Mexiko angebaut.

Es hat einen nussigen Geschmack. Es kann gekocht oder gebraten, als Beilage serviert und dem Pilaw beigegeben werden.

Kichererbsenfrüchte sind kleine Bohnen, die eine braungrüne Farbe haben und in Form einer Eule oder eines Lammkopfes ähneln. Im Vergleich zu der gleichen Erbse hat eine größere Größe.

Erbse

Erbsenfrucht ist im Zusammenhang mit Hülsenfrüchten eine Bohne, die je nach Sorte eine unterschiedliche Form und Farbe haben kann.

Es hat einen hohlen Stiel von hellgrün bis dunkelgrün mit anhaftenden Ranken. Es enthält nur 55 kcal pro 100 g des Produkts, daher wird es als Diätprodukt angesehen. In der getrockneten Form nimmt die Anzahl der Kalorien jedoch dramatisch zu, so dass in dieser Form die Erbsen für übergewichtige Menschen nicht in großen Mengen empfohlen werden.

Lupin

Trägt auch den Namen - "Wolfsbohnen". Es zeichnet sich durch Ausdauer und die Fähigkeit zur Aufnahme von Substanzen aus, die den Boden anschließend anreichern.

Die Blätter der Pflanze werden in 5-6 Stücken im Auslauf gesammelt; weiße, rote oder violette Blüten bilden lange Pinsel (bis zu 1 m). In der Höhe kann die Lupine 1,5 m erreichen. Die Blütenstände sehen aus wie Bohnen.

Wiesenklee

Alle bekannten Pflanzen aus der Familie der Hülsenfrüchte. Sie blüht vom späten Frühling bis zum frühen Herbst. Sie wächst hauptsächlich auf den Wiesen, im Wald auf den Wiesen. Es kommt überall vor.

Es hat hellgrüne Blätter trifoliate. Bei der Blüte bildet sich ein hellrosa, zumindest - dunkelrote, kugelförmige Köpfe.

Saubohne

Dies ist eine einjährige Pflanze, die eine Höhe von 180 cm erreichen kann und runde weiße Blüten mit dunklen Flecken auf den Flügeln hat, die sich in Blütenständen sammeln.

Die Frucht ist eine Bohne. An einer Pflanze können sich 10-20 Früchte entwickeln, in einigen Fällen sogar mehr.

Der Vorteil von Futterbohnen ist das kraftvolle Anbringen der unteren Früchte, da dies das Ernten mit Hilfe von Mähdreschern und anderen landwirtschaftlichen Maschinen ermöglicht.

Erdnüsse

Es trägt den Namen Erdnuss, dessen Kennzeichen die Entwicklung von Früchten im Boden ist.

Erhöhte Blüten von gelb-orange Farbe, einmal oder 2-3 in den Blattachseln angeordnet. Untergrundblumen sind klein und farblos.

Kokonförmige Bohnen mit zerbrechlicher roter oder dunkel / hellbrauner Schale. Samen sind dunkelrot oder hellrosa, länglich-oval oder rund.

http://sornyakov.net/vegetables/bobovye.html

Was sind die Vorteile von Bohnen zur Gewichtsreduktion, die Rezepte von Gerichten umfasst

Eine gesunde Ernährung umfasst viele Lebensmittelgruppen, einschließlich Hülsenfrüchte, deren Nutzen sie für eine tägliche Ernährung unverzichtbar macht. Sie enthalten Eiweiß und Ballaststoffe, die für einen gesunden Gewichtsverlust notwendig sind.

Um herauszufinden, welche Arten am vorteilhaftesten sind, müssen Sie die Liste der Bohnenprodukte, die Kalorien und den Wert der einzelnen Arten prüfen.

Kalorien- und chemische Zusammensetzung, BZHU

In der Natur gibt es mehr als 30 Arten von Hülsenfrüchten, von denen jede einen einzigartigen Gehalt an Elementen aufweist.

Bohnen dienen aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts häufig als Fleischersatz.

Sie bestehen aus pflanzlichen Proteinen (40%), Kohlenhydraten (50-55%), die reich an Vitaminen A, B, B, C sowie Phosphor, Eisen und Magnesium sind.

Energiewert und BZHU der beliebtesten Typen:

Die Rolle von Proteinen

Der Wert von Bohnen jeglicher Art ist der hohe Gehalt an Proteinen und Aminosäuren.

Protein ist ein wertvolles Enzym für den Aufbau und die Stärkung von Muskelmasse, Immunität und Wachstum.

Beachten Sie! Bohnen dienen aufgrund ihres hohen Eiweißgehalts häufig als Fleischersatz.

Um das Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, Nahrungsmittel mit tierischem und pflanzlichem Eiweiß zu gleichen Anteilen zu sich zu nehmen.

Die Rolle von Vitaminen und Mineralstoffen

In jeder Bohnenform sind Vitamine der Gruppen A, B1, B2, C sowie seltenes Vitamin PP (Nikotinsäure) enthalten, die aktiv an der Entwicklung und Aufrechterhaltung der körpereigenen Vitalaktivität beteiligt sind.

Die Fütterung mit Bohnen ermöglicht es auch, den Mangel an Eisen, Phosphor, Magnesium, Carotin, Kalium, Kalzium und Schwefel auszugleichen, was sie zu einem integralen Bestandteil der Ernährung macht.

Molybdän ist ein Teil des Fermentationsprozesses und neutralisiert schädliche Konservierungsstoffe, normalisiert den Zuckergehalt.

Vorteile für den Körper

Nährstoffe in der Zusammensetzung der Bohnen erfüllen, wenn sie in den Körper freigesetzt werden, die folgenden wichtigen Funktionen:

  • Beteiligung am Fettabbau;
  • Beschleunigung des Stoffwechsels;
  • Normalisierung des Glukosespiegels;
  • Darmreinigung von Giftstoffen und freien Radikalen;
  • Neutralisation schädlicher Konservierungsstoffe.

Wie viele Kalorien in Dosen grüne Erbsen, Nutzen und Schaden des Produkts in der Bank, BZHU

Hülsenfrüchte

Lesen Sie mehr ►

So können Sie durch den Zusatz von Bohnengarnitur den Körper mit allen essentiellen Spurenelementen sättigen.

Onkologische Erkrankungen

Die Samen von Hülsenfrüchten haben eine einzigartige Eigenschaft - sie verlangsamen das Wachstum von Tumoren. Samen in den Hülsen haben diese Fähigkeit und Adzukibohnen sind besonders wirksam bei Krebserkrankungen.

Beachten Sie! Der Gehalt an Mikroelementen in Bohnen wird durch thermische Verarbeitung verringert. Um die Vitaminzusammensetzung zu erhalten, wird empfohlen, auf das lange Braten und die Verwendung von Schnellkochtöpfen zu verzichten.

Das Vorhandensein von Früchten von Hülsenfrüchten in der Nahrung verringert das Risiko, Krebs des Verdauungstrakts, der Nieren, der Eierstöcke und der Blase zu entwickeln.

Vorteile für den Verdauungstrakt

Dank Molybdän helfen Hülsenfrüchte dabei, Konservierungsmittel zu zerstören, die den meisten anderen Produkten zugesetzt wurden.

Sie wirken entzündungshemmend und adstringierend und bekämpfen so Entzündungen der Nieren, der Leber und Probleme des Magen-Darm-Trakts.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Bohnen, um bei Durchfall eine natürliche harntreibende und abführende Wirkung zu erzielen.

Vorteile für Blut und Herz

Ein Merkmal von Hülsenfrüchten ist ihre Wirkung auf die Reduzierung von Glukose und die Reinigung von Blut. Bei Diabetikern ist der regelmäßige Verzehr von Bohnen angezeigt, da diese zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen.

Folsäure und Kalium fördern den natürlichen Schutz und wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Dank der Aufnahme von Bohnen in das Menü können Sie den Herzmuskel stärken und die Entwicklung von Herzkrankheiten verhindern.

Diätetisches Produkt

Aufgrund des hohen Gehalts an wertvollen Mineralien und des niedrigen Kaloriengehalts gelten Bohnen als eines der nützlichsten Diätprodukte.

Sie helfen, schnell den Hunger zu stillen und sorgen für lange Zeit für ein Sättigungsgefühl, und ihre Ballaststoffe bilden einen schnelleren Stoffwechsel, reinigen den Körper und ermöglichen es Ihnen, Fette schneller abzubauen.

Daher ist diese Produktkategorie für Personen bestimmt, die Gewicht verlieren möchten.

Die Vorteile von gekeimten Früchten

Der Hauptvorteil des Verzehrs von gekeimten Hülsenfruchtsamen besteht darin, dass die Bohnen in dieser Form doppelt so viele Vitamine und Mineralien enthalten.

Wenn grüne Erbsen und Bohnen keimen, erhöhen sie die Menge der Vitamine B und E um ein Vielfaches und fügen Vitamin C und Phosphor hinzu.

Der Hauptvorteil des Verzehrs von gekeimten Hülsenfruchtsamen besteht darin, dass die Bohnen in dieser Form doppelt so viele Vitamine und Mineralien enthalten

Durch den regelmäßigen Verzehr von gekeimten Samen von Hülsenfrüchten in der Nahrung können Sie den Körper effektiv reinigen und verjüngen, die Hämoglobinproduktion stimulieren, den Blutdruck senken und die körpereigene Immunabwehr verbessern.

Gegenanzeigen

Die häufige Verwendung von Bohnen ist nicht empfehlenswert für Personen mit empfindlichem Darm und Magenkrankheiten, da sie mit einer Reizung der Mikroflora, des Gases und von Blähungen behaftet sind.

Die Purinsubstanzen in ihnen verschlimmern die Symptome von Nephritis und Gicht, daher ist es strengstens verboten, bei diesen Krankheiten Bohnen zu essen.

Andere Gegenanzeigen für die Verwendung von Bohnen sind: Blähungen, Verstopfung, Gallenblasenerkrankungen, Bauchspeicheldrüse. Bohnen sollten auch mit Sorgfalt für ältere Menschen und Kinder verwendet werden.

Wie viele Kalorien in Dosen grüne Erbsen, Nutzen und Schaden des Produkts in der Bank, BZHU

Hülsenfrüchte

Lesen Sie mehr ►

Kochrezepte

Zu den beliebtesten Kochmethoden gehören: Dämpfen, Aufläufe, Suppen, Gemüsesalate, Eintopf in Öl, Eintöpfe und andere.

Zusätzlich werden zu Hülsenfrüchten Mehl zubereitet, das beim Backen von Backwaren zugesetzt wird, um deren Nutzen und Nährwert zu erhöhen.

Bohnen abnehmen

Bohnen sind ein nahrhaftes, kalorienarmes Produkt, das ideal zum Abnehmen ist.

Die Bohnen enthalten ein Minimum an pflanzlichem Fett und Kohlenhydraten, aber viel Ballaststoffe, was sich günstig auf die Gewichtsabnahme auswirkt.

Wenn Sie verschiedene Arten von Hülsenfrüchten aus der Liste zu den Nahrungsmitteln hinzufügen, können Sie Ihren Hunger, Ihr Wohlbefinden und Ihren Sättigungsgefühl für eine lange Zeit schnell stillen, wodurch sich die Menge der konsumierten Lebensmittel erheblich verringert.

Bohnen beschleunigen den Stoffwechsel, wodurch Sie Lebensmittel schneller verdauen und Fette abbauen können.

Liste der Bohnenprodukte:

Vegetarische Salsa

Eine beliebte Diät und ein vegetarisches Gericht mit Bohnen ist vegetarische Salsa - eine kalte mexikanische Suppe, die aus verschiedenen Arten von Bohnen, Koriander, Mais, rotem Pfeffer, Zwiebeln und Tomaten mit Gewürzen hergestellt wird.

Zutaten:

  • Maiskorn - 1 Tasse;
  • rote Paprika - 1 Stück;
  • Dosenbohnen - 100 g;
  • grüne Erbsen - 80 g;
  • Zwiebel - 1 Stk.;
  • Zwiebel - 2 Hülsen;
  • grüner Pfeffer - 1 Stück;
  • Tomate - 4 Stück;
  • Tomatensaft - eine halbe Tasse;
  • Koriander - 15 g;
  • Chilipulver - 10 g

Das traditionelle Rezept umfasst die folgenden Vorbereitungsstufen:

  1. Gießen Sie Tomaten über gekochtes Wasser und schälen Sie sie ab, hacken Sie sie.
  2. Schneiden Sie ein paar grüne Zwiebeln und Koriander.
  3. Stellen Sie die Pfanne auf das Feuer, fügen Sie Olivenöl und alle Zutaten hinzu.
  4. Das Gemüse in Butter anbraten, mit Paprikapulver bestreuen, Wasser hinzufügen und 5-10 Minuten kochen lassen.
  5. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Bohnen, die grünen Erbsen und den Tomatensaft hinzufügen.
  6. Übertragen Sie den Inhalt auf die Terrine, kalt servieren.

Geröstete Bohnen

Geröstete Bohnen gelten als schmackhaftes Gericht und als Kategorie von diätetischen Lebensmitteln. Sie können dieses Gericht mit verschiedenen Hülsenfrüchten aus der Liste zubereiten, Bohnen sind jedoch am besten geeignet.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • getrocknete Bohnen - 150 g;
  • Soda - 1 TL;
  • Sonnenblumenöl - 2 EL. l.;
  • Meersalz - 1 TL.

Die Vorbereitung umfasst die folgenden Schritte:

  1. Die Bohnen sollten 16 Stunden lang in kaltem Wasser eingeweicht werden. 1 Teelöffel hinzufügen. Soda
  2. Die Bohnen aus dem Wasser nehmen, trocknen und an den Seiten einschneiden.
  3. Die Pfanne mit Pflanzenöl erhitzen, die Früchte auslegen und goldbraun braten.
  4. Mit Meersalz bestreuen, in einen Teller legen.
  5. Mit frischen Kräutern servieren.

Wie viele Kalorien in Dosen grüne Erbsen, Nutzen und Schaden des Produkts in der Bank, BZHU

Hülsenfrüchte

Lesen Sie mehr ►

Linsensüßigkeit

Neben traditionellen Diätgerichten können Bohnen auch außergewöhnliche Leckerbissen-Süße gekocht werden.

Für die Zubereitung von kalorienarmen und gesunden Süßigkeiten werden alle Arten von Bohnenprodukten verwendet, wobei jedoch meist Linsen, Nüsse und getrocknete Früchte zugrunde gelegt werden.

Zum Kochen benötigen Sie:

  • rote Linsen - 140 g;
  • Datteln - 10 Stück;
  • getrocknete Aprikosen - 80 g;
  • Rosinen - 50 g;
  • gehackte Walnuss - 110 g;
  • Kakaopulver - 4 EL. l.;
  • Zuckerpulver - 40 g

Linsensüßigkeit

Rezept für leckere Diät-Linsensüßigkeiten:

  1. Ein Glas rote Linsen aufkochen, abkühlen lassen.
  2. Nehmen Sie 100 g getrocknete Aprikosen, 10 Datteln, 50 g Rosinen und Walnüsse, geben Sie alles in den Mixer und hacken Sie.
  3. Linsen in den Mixer geben und nochmals hacken.
  4. In die Mischung 1 EL. l Kakao und Puderzucker und mischen.
  5. Für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
  6. Blindkugeln gleicher Größe in Puderzucker einrollen.

Was für Pflanzen sind Hülsenfrüchte

Neben den traditionellen Bohnen und Erbsen enthält die Liste der Hülsenfrüchte viele weitere Pflanzen mit besonderen Eigenschaften für Mensch und Tier.

Die Früchte von Hülsenfrüchten unterscheiden sich in Wert und Energiezusammensetzung, Größe, Farbe und Art der Keimung.

Zu den häufigsten Pflanzen in der Liste der Bohnenprodukte gehören:

  • Nebenfluss;
  • Vika;
  • Kichererbsen;
  • Erbsen und Bohnen füttern;
  • Lupine;
  • espartret;
  • roter Klee;
  • Erdnüsse

Diese Kategorie umfasst sowohl Nahrungs- als auch Zierpflanzen, Bäume und Sträucher, die seit vielen Jahren zur Fütterung von Vieh, zum Essen und zu Dekorationszwecken verwendet werden.

Soll ich Soja verwenden?

Soja enthält eine große Menge an wertvollem Fett und Protein pflanzlichen Ursprungs, was in der Welt der richtigen Ernährung hoch geschätzt wird.

Bei regelmäßiger Anwendung senkt es den Cholesterinspiegel, schützt vor der Entstehung von Tumoren und Krebs und beugt Prostatitis vor.

Der Missbrauch von Soja kann den Körper schädigen, zu Osteoporose, Darmerkrankungen und hormonellem Ungleichgewicht führen.

Fazit

Die ausgewogene Verwendung von Bohnen in der Ernährung kann eine gute Angewohnheit für Menschen mit Diabetes, Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt und dem Bestreben sein, Gewicht zu verlieren.

Regelmäßiger Verzehr verschiedener Sorten aus der Liste der Hülsenfrüchte wirkt sich positiv auf den Gesundheitszustand aus, die Haut der Haare, den Körper mit einer täglichen Dosis Vitamine füllen.

Bohnen mit der richtigen Vorbereitung und Verwendung helfen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und des Herzens zu vermeiden sowie Krebs vorzubeugen.

http://dietonika.com/dieticheskie-produkty/bobovye/bobovye-produkty-spisok.html

Hyundai Creta Motor

Sehr viel: Es gibt Schwarz und Weiß, Rot und Grün sowie Gelb. Jeder von ihnen hat seine eigenen Mineralien und Vitamine. Die Frage, welche von ihnen nützlicher ist, ist noch offen, obwohl viele Menschen daran interessiert sind. Natürlich ist jede Hülsenfrucht eine ausgezeichnete Nährstoffquelle, aber versuchen Sie trotzdem, die beste Sorte zu finden.

Gibt es da einen Unterschied

Unterscheiden sich alle diese Sorten je nach Zusammensetzung? Moderne Studien haben gezeigt, dass ja und ziemlich stark. Zum Beispiel haben rote Bohnen (298 kcal pro 100 g) fast dreimal mehr Kalorien als weiße (102 kcal pro 100 g). Dieser Unterschied ist jedoch nicht begrenzt. Rote Bohnen sind etwa dreimal protein- und kohlenhydratreicher als weiße. Wir betonen jedoch erneut, dass Hülsenfrüchte für unseren Körper äußerst nützlich sind, da sie eine große Menge an Protein enthalten. Und jetzt reden wir darüber, welche Bohnen nützlicher sind - weiß oder rot.

Die beliebteste Sorte

Am häufigsten haben wir rote Bohnen auf den Tischen. Es ist hell, sieht gut auf dem Tisch aus und passt zu vielen Fleisch- und Gemüsegerichten. Aber nicht nur Schönheit ist Geschäft. Für uns ist es wichtig herauszufinden, welche Bohnen sinnvoller sind - weiß oder rot. Durchführung umfangreicher Forschungen, um die besten Antioxidantien zu finden. Die untersuchten Produkte umfassten Früchte, Beeren, Nüsse und rote Bohnen. Gleichzeitig hinterließ letzteres sogar eine Johannisbeere und wurde zum perfekten Antioxidans. Diese Substanz schützt effektiv vor Radikalen, die verschiedene Krankheiten verursachen, einschließlich Krebs.

Wenig rot

Und wir diskutieren weiterhin die Frage, welche Bohnen sinnvoller sind - weiß oder rot. Im Folgenden werden wir über die Tatsache sprechen, dass sich der Fokus bei verschiedenen Krankheiten etwas verschieben kann, aber im Allgemeinen argumentieren Ernährungswissenschaftler, dass es wichtig ist, dieses Produkt regelmäßig in Ihre Speisekarte aufzunehmen. Und rote Bohnen können sicher in die Liste der pflanzlichen Produkte aufgenommen werden, die für unseren Körper lebenswichtig sind. Warum - jetzt überlegen. Dieses Produkt ist fettfrei, genauer gesagt, ihre Konzentration ist so gering, dass sie nicht berücksichtigt werden kann. Statt synthetischer Vitaminkomplexe bereiten Sie eine köstliche Suppe oder einen Salat zu. Er wird den Körper mit allem, was er braucht, wärmen und sättigen. Dies ist ein wahres Nährstofflager, besonders im Winter. Es ist nicht weniger reich an Mineralien. Die Zusammensetzung enthält Zink und Kupfer, Kalium und Schwefel, Eisen und mehr.

Weiße Bohnen

Es ist der unbestrittene Marktführer im Bereich Fasergehalt. Wir haben diese beiden Arten bereits verglichen, obwohl wir nicht zu dem endgültigen Schluss gekommen sind, welche Bohnen nützlicher sind - weiß oder rot. "Sport" bevorzugt am häufigsten die farblose Variante, da sie am wenigsten Kalorien enthält. Gleichzeitig ziehen weiße Bohnen schnell ein. Nur ein Glas kann den Faserbedarf des Körpers vollständig decken. Dies ist ideal für diejenigen, die auf Diät sind. Ein kalorienarmes Produkt ist auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen, wie der rote Cousin.

Viele Frauen bemerken, dass der regelmäßige Verzehr von Bohnen ein sichtbares Ergebnis liefert. Der Zustand von Haut, Nägeln und Haaren verbessert sich. Dies wird aufgrund des Gehalts an Schwefel in den Hülsenfrüchten erreicht. Und das Eisen in der Zusammensetzung hilft, Anämie zu vermeiden und verbessert die Herzfunktion.

Geschlechtsspezifische Unterschiede

Wie Sie sehen, ist es ziemlich schwierig, die Frage, welche Bohnen sinnvoller sind - weiß oder rot - eindeutig zu beantworten. Für Frauen, die auf ihre Figur achten, ist die beste Option farblos, da sie gut gesättigt ist und es Ihnen ermöglicht, lange Zeit auf Snacks zu verzichten, sie enthält jedoch nur wenige Kalorien. Es stimmt, wenn eine Frau ernsthafte körperliche Arbeit verrichtet, wird sie wahrscheinlich rote Bohnen wählen. Die gleiche Meinung teilt die starke Hälfte der Menschheit. Rote Bohnen sind nahrhafter und versorgen den Körper daher besser mit Energie. Dementsprechend liefert es mehr Aminosäuren und Vitamine der Gruppe B sowie Natrium und Magnesium, Phosphor und Kalium, Zink und Selen.

Für schwangere Frauen

Die Vorteile von Hülsenfrüchten für zukünftige Mütter sind schwer zu überschätzen. Dies ist eine ausgezeichnete Quelle für Eiweiß, Aminosäuren und Vitamine, die in dieser schwierigen Zeit so wichtig sind. Ein hoher Fasergehalt beseitigt effektiv Verstopfung, was in dieser schwierigen Zeit nicht ungewöhnlich ist. Ballaststoffe schwellen im Magen an, was bedeutet, dass Sie lange nicht essen möchten. Wenn Sie also ständig Hunger verspüren, sind diese Gerichte genau das Richtige für Sie. Und mit Gemüse ist es viel nützlicher als Kartoffeln mit Schweinefleisch. Und Vitamine der Gruppe B und Eisen - ein Grund mehr, Hülsenfrüchte zu essen.

Und welche Bohnen sind für Schwangere gesünder (weiß oder rot)? Wenn Sie übergewichtig sind, wählen Sie Weiß. Und bei normalem Gewicht ist Rot oder Schwarz, was den Proteingehalt angibt, am besten geeignet. Das Wichtigste ist, dass die Bohnen vor dem Kochen über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht werden. Dann verursachen die Bohnen keine qualvollen Blähungen. Es ist sehr wichtig, die Bohnen vollständig zu kochen, da sie roh oder ungekocht sind und giftige Substanzen enthalten.

Wir vergleichen weiter

Und wir haben noch viele interessante Dinge vor uns. Wir müssen herausfinden, welche Bohnen nützlicher sind - weiß oder rot. Schwarz nimmt übrigens auch am Wettbewerb teil, weshalb wir diesen Look berücksichtigen müssen. Wir sind erst vor relativ kurzer Zeit in den Regalen aufgetaucht, daher weiß nicht jeder etwas über seine Eigenschaften. Geschmäcker sind unterschiedlich, dieses Produkt hat eine feinere Struktur und einen etwas süßlichen Geschmack. Dies ist eine Quelle für komplettes Protein. Und wenn Weiß 7 g (pro 100 g Produkt) enthält, rot 8,4, dann schwarz - 8,9 g.

Ernährungswissenschaftler glauben, dass es sich bei dem schwarzen Bohnenprotein um das handelt, das in seiner Zusammensetzung dem tierischen Enzym am nächsten kommt. Dies ist einfach perfekt für eine Person, die aus mehreren Gründen Fleisch ablehnt.

Vorteile und Nachteile

Welche Bohnen sind also gesünder? Weiß oder rot? Oder schwarz? Sie haben die Wahl. Schwarz enthält mehr Kohlenhydrate als Weiß und Rot, daher sättigt es besser. Komplexe Kohlenhydrate werden langsam abgebaut und gelangen allmählich in die Blutbahn, ohne wie bei Süßwaren eine Insulinfreisetzung auszulösen. Aber genau dieser Mechanismus trägt zur Fettablagerung bei. Daher trägt auch der tägliche Verzehr von Bohnen in Lebensmitteln nicht zur Gewichtszunahme bei. Es ist diese Sorte, die fantastisch reich an groben Pflanzenfasern ist. Dies stellt das normale Funktionieren des Darms sicher.

Gleichzeitig hat die Natur schwarze Bohnen mit Substanzen ausgezeichnet, die Arteriosklerose widerstehen. Dies ist die Hauptursache für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Insgesamt 200 Gramm Bohnen enthalten täglich Kalium, Eisen und Mangan, Selen und Magnesium sowie Zink.

Es sollte beachtet werden und der Nachteil. Dies ist ein hoher Gehalt an Oligosacchariden im Produkt. Das heißt, seine Verwendung führt zur Bildung von Gasen und zum Aufblähen.

Anstelle des Abschlusses

So können Sie Speicherplatz wie folgt zuweisen. Schwarze Bohnen - führend bei Proteinen und anderen Nährstoffen, enthält aber auch ein Maximum an Kalorien. Zweitens ist rot und bunt, was etwas weniger Kalorien enthält, aber alle anderen Substanzen sind kleiner. An dritter Stelle in Bezug auf die Ernährung und die Anzahl der Aminosäuren und Mineralien stehen schließlich die weißen Bohnen. Aber es ist ein wichtiges Element der Ernährung.

Bohnen haben auch einen anderen Geschmack. Rote Bohnen gehen am häufigsten zu Saucen, Salaten und Snacks und Weiß und Schwarz - für erste Gänge. Der Rest der Wahl liegt bei Ihnen. Aber egal welche Sorte Sie bevorzugen, denken Sie daran, dass Sie mindestens zweimal pro Woche Hülsenfrüchte essen sollten. Darüber hinaus können Sie essen und grüne Bohnen, die alle die gleichen positiven Eigenschaften hat, aber nicht den Verdauungstrakt belasten und keine Blähungen verursachen. Dies kann eine Lösung für eine Person sein, die Verdauungsprobleme hat.

Heute werden wir über unsere erste wunderbare und nützliche Gemüsegruppe sprechen. Dies sind Gemüse aus der Familie der Hülsenfrüchte (Bohnen, Bohnen, Linsen, Erbsen, Sojabohnen usw.) Die Bibel sagt, dass Bohnen in Palästina in der Regierungszeit Salomos, tausend Jahre vor der neuen Ära, angebaut wurden. Hülsenfrüchte, einschließlich Hülsenfrüchte, sind sehr nützlich, da sie erhebliche Mengen an Proteinen, Kohlenhydraten, Mineralien und Vitaminen enthalten. Von den Mineralien in Hülsenfrüchten überwiegen Kalium und Phosphor, und Vitamine der Gruppe B und Vitamin PP sollten von Vitaminen unterschieden werden.

Bohnenkulturen können sicher als Nahrungsmittel mit therapeutischer Wirkung angesehen werden. Die Wirksamkeit ihrer Anwendung zur Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nieren- und Lebererkrankungen wurde nachgewiesen. Im Idealfall sollten Hülsenfrüchte in unserer Ernährung mindestens 8-10% betragen. Es ist seit langem bekannt, dass der regelmäßige Verzehr von Erbsen und Bohnen eine Person ruhig und ausgeglichen macht. Dies ist auf den Gehalt an essentiellen Aminosäuren, einschließlich Lysin, im Eiweiß von Hülsenfrüchten zurückzuführen. Pflanzliches Eiweiß, oder, wie es im Griechischen auch als Eiweiß bezeichnet wird, sorgt für die Regeneration (Wiederherstellung) der Körperzellen. Die Einnahme von 0,2 g Protein pro 1 kg Gewicht ist notwendig, um einen Proteinmangel zu verhindern. Kohlenhydrate sind ein weiterer wichtiger Bestandteil der Samen von Hülsenfrüchten. Das Fehlen von Laktose aus Kohlenhydratbohnen, die bei Kindern zu Diathese führt, ermöglicht die Verwendung von Hülsenfrüchten zur Behandlung. Die Verwendung von Hülsenfrüchten in Lebensmitteln ist für Patienten mit Diabetes erforderlich.

Der systematische Verzehr von Erbsen, Bohnen, Linsen oder Sojabohnen (aber es ist vollwertiges BOB, kein Sojapulver, das heute Mehl und Stärke in allen Ersatzprodukten der industriellen Produktion ersetzt), senkt den Zucker- und Cholesterinspiegel im Blut.

Das Essen aller Hülsenfrüchte stärkt unser Nerven- und Immunsystem, was sich positiv auf die Gehirnaktivität auswirkt. Nehmen Sie Hülsenfrüchte in Ihre Ernährung auf. Es verändert Ihre Ernährung und bringt unschätzbare Vorteile für Ihre Gesundheit!

Bohnen gegen schlechtes Cholesterin

Bohnen sind nahrhaft und preiswert und enthalten eine hoch wasserlösliche Faser, die Pektin genannt wird. Pektine adsorbieren Lipoproteine ​​niedriger Dichte (LDL-Cholesterin oder "schlechtes" Cholesterin) und entfernen sie aus dem Körper, bevor sie es schaffen, die Dinge durcheinander zu bringen. Zahlreiche Studien von Spezialisten für Cholesterin und klinische Ernährung haben gezeigt, wie effektiv Bohnen den Cholesterinspiegel senken. Während eines Experiments bei Männern, die täglich eine Tasse gekochte Bohnen aßen, sank der Cholesterinspiegel in nur drei Wochen um 20%. Für die meisten Menschen wäre es hilfreich, Ihrer täglichen Ernährung etwa 6 Gramm lösliche Ballaststoffe hinzuzufügen. Eine Tasse Bohnen eignet sich am besten für diesen Zweck. Und machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie die Bohnen satt haben, denn es gibt viele Sorten: Erbsen, Bohnen, Mungo, Kichererbsen, weiße Bohnen, Bohnen in Nierenform, Sojabohnen, schwarze Bohnen usw. Die Fähigkeit, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, hat ausnahmslos alle Hülsenfrüchte.

Hier einige Tipps zum Kochen von Hülsenfrüchten:

- Mischen Sie beim Kochen von Bohnen keine verschiedenen Sorten, da die Garzeit nicht gleich ist.

- Einige Bohnensorten enthalten Substanzen, die der Brühe eine dunkle Farbe verleihen. Wenn Sie dies vermeiden wollen, wird das Wasser, in dem die Bohnen gekocht werden, sofort nach dem Kochen abgegossen, die Bohnen werden erneut mit kochendem Wasser gegossen und bis zur Fertigstellung gekocht.

- Um die Bohnen schnell zu kochen, kann sie 6-8 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden. Es sollte bedacht werden, dass sich die Masse der Bohnen am Ende des Einweichens verdoppelt. Beim Einweichen sollte die Wassertemperatur nicht höher als 15 Grad sein, da die Hülsenfrüchte sonst sauer werden können und dann nicht gut kochen.

- Kochen Sie die Bohnen und Bohnen in einem verschlossenen Behälter, ohne Salz mit einem schwachen kontinuierlichen Aufkochen hinzuzufügen (pro 1 kg Bohnen auf 3 Liter Wasser). Kochdauer von 1-2 Stunden. Die fertigen Körner der Hülsenfrüchte werden leicht zwischen den Fingern zerquetscht.

- Beim Kochen von Bohnen kein Soda hinzufügen. Ja, es verkürzt die Garzeit drastisch, beeinträchtigt aber auch den Geschmack von Hülsenfrüchten erheblich und zerstört Vitamin B1.

- Säure verlangsamt das Garen von Hülsenfrüchten, daher sollten Tomatenmark und verschiedene Saucen erst nach dem Garen der Bohnen hinzugefügt werden.

- Beim Garen von Hülsenfrüchten muss kein kaltes Wasser hinzugefügt werden, da sich das Garen von Hülsenfrüchten drastisch verlangsamt.

- Um den Geschmack und das Aroma des Gerichts zu verbessern, fügen Sie das Wasser hinzu, in dem Hülsenfrüchte, ein Bund Gemüse und manchmal Karotten und Petersilie gekocht werden. Nach dem Kochen werden sie entfernt.

- Bohnenkapseln werden zart im Geschmack, wenn Sie ihnen während des Eintopfens Milch und noch bessere Sahne hinzufügen.

- Und damit die Bohnenschoten beim Kochen ihr helles Grün behalten, können sie mit kochendem Salzwasser gegossen und bei geschlossenem Deckel gekocht werden. In diesem Fall erhöht sich jedoch die Garzeit aufgrund der Anwesenheit von Salz.

- Und schließlich können die Bohnenschoten vor dem Kochen in 3-4 Stücke geschnitten oder in Form von Nudeln entlang der Streifen gehackt werden.

Ich hoffe, dass diese einfachen Tipps Ihnen die Zubereitung von Gerichten aus den oben genannten Kulturen erleichtern.

Die alten Inkas und Azteken begannen, diese Pflanze zuerst zu züchten, und in den alten Griechen und Römern verwendeten sie sie nicht nur zum Kochen, sondern auch für medizinische Zwecke. Die Heimat des Produkts ist Südamerika, und Columbus brachte es nach Europa. Worüber reden wir? Natürlich über Bohnen, eine der beliebtesten Nutzpflanzen der Hülsenfruchtfamilie. Heute identifizieren Wissenschaftler über 250 Pflanzensorten, und MedAboutMe stellt Ihnen die 10 „am meisten“ ungewöhnlichen Bohnensorten vor.

Bohnen sind ein schmackhaftes und nahrhaftes Produkt, reich an wertvollen Substanzen. Dies ist ein echter Rekord für den Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen, Aminosäuren. Der Gehalt an Hülsenfrüchten mit lesbarem Protein kann mit Hühnerfleisch konkurrieren. Deshalb liebt die Pflanze Vegetarier, Sportler.

Bohnen müssen in einer gesunden Ernährung vorhanden sein. Schließlich ist es so einfach, daraus leckere, herzhafte und gesunde Gerichte zuzubereiten. Suppen, Salate, Beilagen, Snacks und sogar Gebäck - das Produkt wird sich erfolgreich in die Speisekarte von Menschen mit beliebigen Geschmackspräferenzen einfügen.

Es wird empfohlen, das pflanzliche Fleischanalog regelmäßig zu verzehren - mindestens 3 Gläser gekochte Bohnen pro Woche. Das Produkt ist nützlich bei bestimmten Erkrankungen der Nieren, Leber, Blase, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und bei Herzinsuffizienz. Bohnen reduzieren das Krebsrisiko und wirken sich positiv auf die Haut aus. Es ist auch ein ausgezeichnetes Antidepressivum und Diuretikum. Nehmen Sie diese Art von Hülsenfrüchten nur bei Gegenanzeigen auf: Jade, Gastritis, Gicht, Cholezystitis, Pankreatitis, Kolitis, Geschwür.

Um die Bohnen zuzubereiten, müssen Sie sie zuerst einweichen. Es wird empfohlen, sie mindestens 8 Stunden in Wasser zu legen. Diese Regel gilt jedoch nicht für alle Sorten. Zum Beispiel können grüne Bohnen ohne Einweichen gekocht werden.

Wenn Sie nur 100 g gekochte Bohnen pro Tag essen, schützen Sie das Herz-Kreislauf-System vor dem Auftreten und der Entwicklung von Krankheiten. Dies liegt daran, dass das Produkt große Mengen an Kalium enthält. Und diese Art von Hülsenfrüchten wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.

Die Kultur der Hülsenfruchtfamilie wird nach einer Reihe von Merkmalen klassifiziert. Die wichtigsten sind die Form der Pflanzen, die Größe der Samen, der Geschmack und die Struktur der Bohnen. Also, in Form von Bohnen kann lockig sein, poluriyuscheysya oder gewebt, Busch. Und die Größe des Samens - großer, mittlerer, kleiner Samen.

Je nach Geschmack und Struktur gibt es drei Hauptpflanzenarten:

  • Beschuss
  • Spargel oder Zucker.
  • Halbzucker.

Es gibt Bohnensorten und die Farbe der Samen und Klappen, die Art der Farbe (bunt oder einfarbig). Es gibt mehrjährige und jährliche Pflanzensorten. Aber Wissenschaftler teilen alle Arten von Kultur in zwei Grundgruppen ein - Phaseolus L oder American und Vigna Savi oder Asian. Wie der Name schon sagt, unterscheiden sie sich in der Verbreitungsgeographie. Am beliebtesten sind in Russland amerikanische Bohnensorten. Ihre Besonderheit sind große Bohnen von charakteristischer Form, kurze Hülsen. Während asiatische Sorten kleine Samen, lange Schoten haben.

10 Sorten Bohnen, die jeder probieren sollte

Adzuki

Populär in Japan Vielzahl der Kultur, einen süßlichen Geschmack und ein Aroma habend. In den östlichen Ländern werden aus Bohnen dieser Art süße Suppen, Bohnenpaste, Desserts und andere Gerichte hergestellt. Besonders geschätzt für die einfache Zubereitung. Adzuki muss nicht eingeweicht werden, und Sie können es in nur 40 Minuten kochen. Auf Wunsch kann diese Sorte zum Keimen gebracht werden, um verschiedene Vitaminsalate und Snacks herzustellen.

Eine Vielzahl von weißen Bohnen, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten, Eisen. Milchig-weiße, kleine erbsenförmige Bohnen sind in den Vereinigten Staaten sehr verbreitet. Daher wird es oft als "Boston Beans", "Yankee Beans" bezeichnet. Dieses Produkt wird empfohlen, um für Menschen, deren Zweck - gesunde Gewichtsabnahme zu verwenden. Es ist ratsam, es mit anderem Gemüse und Gemüse zu kochen, das reich an Vitamin C ist. Nevi ist eine universelle Art von Hülsenfrüchten, die in verschiedenen Gerichten verwendet werden können. Sortieren Sie die Liebe für ein angenehmes Aroma, die Geschwindigkeit der Zubereitung.

Eine andere Sorte weißer Bohnen, deren Name vom Türkischen als "Busch" übersetzt werden kann. Dieses Produkt ist in der Türkei, einigen asiatischen Ländern verbreitet. Die Sorte erfordert das Einweichen, Chali relativ schnell gekocht - etwa 40 Minuten. Große weiße Bohnen werden oft in Eintöpfen verwendet. Es wird wegen seines hohen Gehaltes an Kalium und Kalzium geschätzt und die Bohnen verlieren auch nach dem Kochen nicht ihre Eigenschaften.

Niere

Eine Art rote Bohne, die wie eine Niere aussieht. Typischerweise hat die Sorte eine kräftige violette Farbe, kann jedoch dunkelrot sein und eine unterschiedliche Farbe aufweisen. Das Produkt ist reich an Ballaststoffen und Eiweiß, Eisen. Für eine bessere Eisenaufnahme lohnt es sich, in Kombination mit Gemüse zu kochen. Diese Sorte wird häufig zum Einmachen von scharfen mexikanischen Gerichten verwendet. Die Niere sollte mit Diabetes, Rheuma konsumiert werden.

Sachs

Vielzahl von Spargel oder grünen Bohnen. Lieblingsgärtner für guten Ertrag, schnelle Reifung. Wie bei allen grünen Bohnen ist kein langes Einweichen erforderlich.

Die Hülsen dieser Sorte sind lang und leicht gebogen. Sachs schmeckt süßlich, die Schoten enthalten keine Ballaststoffe. Aus den Früchten der Pflanze werden häufig Salate hergestellt.

Lima oder Lima

Limabohnen gehören auch zu den weißen Bohnen. Es ist merkwürdig, dass diese Sorte ihren Namen zu Ehren der peruanischen Hauptstadt Lima erhielt.

Die Samen ähneln Mandarinenscheiben oder sogar einem wachsenden Mond.

Sie haben einen interessanten cremigen Geschmack, weshalb es einen anderen Namen der Sorte gibt - Ölbohnen. Das Produkt enthält viel Ballaststoffe, Eiweiß, Fett und Vitamine. Wird oft zum Braten und Schmoren verwendet.

Flageole

Beliebt in Frankreich Bohnen, mit einem milden Geschmack, glatte Textur der Samen. Sein zartes Aroma erinnert leicht an Edamer Käse.

Die Samen können weiß oder hellgrün sein. Die Sorte erfordert kein langes Garen, sie wird hauptsächlich zum Garen von Beilagen für Fleisch oder als eigenständiges Gericht verwendet.

Interessanterweise passt Flageole gut zu Minze.

Pinto oder bunte Bohnen

In den USA, Lateinamerika Sorte vertrieben. Es hat eine bunte Farbe, deshalb hat es so einen Namen. Diese Bohne hat meistens eine zarte rosa Farbe, die Samen sind mit braun-roten Strichen bedeckt. Pinto kommt aus Spanien.

Daraus kochen oft Eintöpfe, Suppen, Kartoffelpüree. Erfordert das Einweichen und ausreichend lange Garen - mindestens anderthalb Stunden.

Blaues auge

Ungewöhnliche Erscheinungsvielfalt ist beliebt in Afrika, USA, Iran. Seine Bohnen sind wirklich wie mit schwarzen Augen bemalt.

Bohnen haben einen zarten Geschmack, es wird schnell gekocht, weil es eine dünne Haut hat. Daher muss das Produkt nicht zusätzlich eingeweicht werden. Es wird oft mit Kohl, Reis, Fleisch, Gewürzen und anderen Produkten kombiniert.

Anasazi

Es wird vermutet, dass diese Sorte aus Nordamerika stammt. Es hat eine bunte Farbe - in weiß und rot. Solche Bohnen eignen sich hervorragend zum Kochen mexikanischer Gerichte, besonders häufig wird sie für scharfe Suppen verwendet.

Anasazi ist wie eine Niere geformt, das Produkt enthält viele Aminosäuren, Vitamine PP, C, Gruppe B, Mikro, Makro. Die Sorte ist bei der Ernährung von Patienten mit Rheuma, Erkrankungen der Bronchien und Darminfektionen unverzichtbar.

Bohnen enthalten auch große Mengen an Vitamin E, das als Antioxidans dient.

In Ihrer Ernährung können Sie sowohl bekannte Sorten von roten und weißen Bohnen als auch grüne Bohnen und andere ungewöhnliche Sorten verwenden. Aus den Bohnen können Sie verschiedene Suppen, diätetische Salate und Beilagen kochen. Vor dem Garen wird empfohlen, es ein paar Stunden lang einzuweichen, damit es weicher wird. Gerichte aus diesen Hülsenfrüchten werden dank essentieller Aminosäuren vom Körper gut aufgenommen.

Bohnen - eine der beliebtesten Bohnen der Welt. Bohnen sind reich an essentiellen Proteinen, Kalzium, Kalium und Eisen und gehören zu den zehn nützlichsten Produkten. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen der Pflanze stammen aus chinesischen Quellen aus dem 3. Jahrtausend vor Christus. Im alten Rom waren die Bohnen hauptsächlich als kosmetische Rohstoffe bekannt. Zeitgenossen zufolge glättete es Falten und erfrischende Haut von den Bohnen. Die Tradition der Herstellung von Pulver aus Bohnenmehl hat sich bis heute erhalten. In Russland stammten die Bohnen im 18. Jahrhundert aus der Türkei und Frankreich und wurden zunächst türkische und französische Bohnen genannt. Und in Europa wurden Bohnen aus Amerika gebracht.

Heute werden Bohnen auf allen Kontinenten außer der Antarktis angebaut und es gibt über 200 Arten. Die ganze Bohne kann in verschiedene Hauptarten unterteilt werden: gemeine Bohne - die häufigste Bohne der Welt, mehrblütige oder türkische Bohne, Limabohne (mondförmig) und Olotnye-Bohne (Tepari). Eine separate Art kann bis vor kurzem als asiatische Bohnenpüree oder Mungobohne bezeichnet werden, ist nun aber einer separaten Art zugeordnet. Mung hat viel mit Bohnen gemeinsam, unterscheidet sich aber gleichzeitig in den Eigenschaften.

Gewöhnliche Bohnen werden in zwei Arten unterteilt: Schälsorten und grüne Bohnen (in Hülsen). Schalenfrüchte werden hauptsächlich in Süd- und Mittelamerika, Afrika, Indien und China angebaut, Spreu, also Gemüse - in den USA, Ägypten, Spanien und Italien. Es waren die Bohnen, die Indianer in Amerika vor der Ankunft der Europäer in den letzten 6 bis 7 Tausend Jahren angebaut haben. Spanier brachten zusammen mit Gold, Mais, Tomaten und Kakaobohnen Bohnen nach Europa.

Mehrblütige oder türkische Bohnen werden oft als Zierpflanze verwendet. Es werden nur junge Früchte gegessen. Limabohnen haben die ursprüngliche Form von sichelförmigen Bohnen. Es wird in den asiatischen Tropen, im südlichen Nordamerika und in Südafrika angebaut. Tepari Bohnen zeichnen sich durch spitze Blätter mit kleinen flachen Samen aus. Es wird in den USA, Mexiko und Südafrika, in kleinen Mengen in Kasachstan und im Südosten Russlands angebaut.

In Asien waren die Bohnen schon lange bekannt, bevor die üblichen Großbohnen im 16. Jahrhundert von Amerika nach Europa kamen. Asiatische Bohnen sind kleiner, grün oder gelbgolden gefärbt. Maische oder auf andere Weise - Mungobohnen kommen aus Nordindien, später verbreitete sich diese Art von Bohnen in allen asiatischen Ländern und wurde besonders von den Chinesen geliebt. Mungobohnen werden gekeimt, getrocknet, auf Mehl gemahlen und daraus Nudeln hergestellt. Geschälte Bohnen haben eine hellgrüne Farbe und werden in der klassischen indischen und ayurvedischen Küche verwendet. Maische ist leicht verdaulich, gärt nicht, erlaubt das Keimen und die Verwendung in roher Form. Neben Mascha in Asien sind auch japanische Adzukibohnen beliebt, die nach Sojabohnen in der Ernährung der Asiaten an zweiter Stelle stehen. Neben Japan wird adzuki in China, Korea, den Philippinen sowie in Südafrika und in geringen Mengen im Fernen Osten Russlands angebaut.

Bohnen - die größte Proteinquelle. Die Qualität der Proteine ​​der Bohnen ist ähnlich wie bei tierischen Proteinen, wodurch die Bohnen das wertvollste Produkt bei unzureichendem Fleischkonsum sind und für Vegetarier unverzichtbar sind. Bohnensamen enthalten neben Proteinen Ballaststoffe, Stärke, Vitamin C, B-Gruppen, Carotin und PP sowie Mikro- und Makroelemente. Grüne Früchte enthalten weniger Eiweiß, aber mehr Vitamine und Zucker. Bohnen werden zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes und Lebererkrankungen eingesetzt.

Alle Bohnen außer Mascha müssen thermisch verarbeitet werden. Tatsache ist, dass Rohbohnen Phasinglycosid und Phaseolunatin enthalten, was zu schweren Vergiftungen führen kann. Schadstoffe können durch langes Einweichen und starke Hitze leicht zerstört werden. Daher werden die Bohnen einige Stunden (mindestens 5) eingeweicht, abgetropft und in frischem Wasser gekocht. Das Einweichen ist auch nützlich, weil die Oligosaccharide von Bohnen, die vom menschlichen Körper nicht verdaut werden, die Bildung von Gasen verursachen und die Verdauung stark erschweren, sich in Wasser auflösen. Außerdem werden die Bohnen beim Einweichen weicher und nehmen an Gewicht zu. Es ist sehr wichtig, beim Erhitzen eine stabile hohe Temperatur einzuhalten. Einige Arten von Gerichten, insbesondere für langsames Garen, bei denen die Temperatur auf etwa 75 Grad gehalten wird, sind gefährlich, wenn die Bohnen nicht ausreichend erhitzt werden, die giftigen Substanzen, die nicht zusammenfallen, und umgekehrt, werden mehrmals zunehmen. Rote und weiße Bohnen sind in dieser Hinsicht besonders heimtückisch. Grüne Bohnen einfach kochen und abtropfen lassen, in Öl bei mittlerer Flamme anbraten. Die Vorteile des Kochens von Bohnen liegen auch darin, dass nur in der fertigen Form die in den rohen Bohnen enthaltenen Inhibitoren, die die Arbeit der Pankreasenzyme hemmen, zerstört werden und Sie das wertvolle Protein in seiner Gesamtheit absorbieren können.

Bohnen werden meistens geschält verkauft. Geschälte und getrocknete Bohnen sind sehr praktisch, weil kann unter einfachen Bedingungen (Dunkelheit, Kühle und Belüftung) längere Zeit gelagert werden. Um ein Gericht mit Bohnen zuzubereiten, muss es eingeweicht und gekocht werden. Denken Sie daran, dass die Bohnen durch zwei- bis fünfmaliges Einweichen an Gewicht zunehmen. Überprüfen Sie die Samen auf überschüssigen Schmutz und spülen Sie sie aus (in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser). Fülle die Bohnen mit kaltem Wasser. Das Wasser sollte 5 cm über dem Korn aufsteigen, die optimale Einweichzeit beträgt 8 Stunden. Danach das Wasser, in das die Bohnen eingeweicht wurden, abtropfen lassen, die Bohnen gründlich waschen und in frischem Wasser kochen. Sie können sofort kochen, aber Sie können einen zusätzlichen „Puffer“ herstellen: Nehmen Sie für jeweils 250 Gramm Bohnen 2 Liter Wasser, bringen Sie es schnell zum Kochen, kochen Sie es 10 Minuten lang, lassen Sie das Wasser ab und gießen Sie frisches Wasser ein, sodass es die Bohnen ein paar Zentimeter bedeckt. Wieder schnell zum Kochen bringen und die Flamme herunterdrehen, mit einem Deckel abdecken und anderthalb Stunden kochen, bis sie gar sind. Die Dauer des Kochens hängt oft von der Wasserhärte und dem Alter der Samen ab - je härter das Wasser ist und je älter die Samen sind, desto länger kochen sie. Befolgen Sie beim Kochen alle weiteren Schritte mit den bereits gekochten Bohnen.

Bohnen-Rezepte

Zutaten:
2 Tassen rote Bohnen,
2 Zwiebeln,
1 Tasse geschälte Walnüsse,
1 EL. l Weinessig,
1 TL gemahlener koriander,
1 EL. l hopfen suneli würzen,
ein Bündel Koriandergrün,
Salz nach Geschmack.

Kochen:
Die Bohnen 8 Stunden einweichen, kochen.
Die Zwiebeln in Pflanzenöl anbraten, zerstoßene Nüsse und Essig dazugeben und 3 bis 5 Minuten rühren. Mit Bohnen mischen, Gewürze hinzufügen und 10-15 Minuten schmoren lassen. Bei Bedarf salzen. Zum Servieren mit Gemüse bestreuen.

Afrikanische grüne Bohnen

Zutaten:
200 g grüne Bohnen,
100 ml Tomatensaft,
30 Gramm Butter,
Petersilie,
Salz, Soda.

Kochen:
Bohnenschoten abspülen und halbieren. Gib sie in kochendes Salzwasser, gib eine Prise Soda dazu und koche, bis alles fertig ist. Abgießen, Tomatensaft und Butter dazugeben und weitere 15-20 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Mit Petersilie bestreuen.

Bohnensalat

Zutaten (pro Portion):
50 g Bohnen,
25 g Karotten,
10 Gramm Sellerie
10 g grüne Salatblätter,
1 Apfel
1 TL senf
Salz

Kochen:
Bohnen aussortieren und abspülen. Einweichen und kochen, bis sie weich sind. Karotten kochen, in Würfel schneiden. Sellerie und Äpfel hacken Strohhalme, Salatblätter sehr dünn hacken. Alles mischen und mit Senf würzen.

Grüne Bohnen mit Tomaten auf italienisch

Zutaten (für 8 Portionen):
1 kg grüne Bohnen,
500 g Tomaten
80 g Butter,
1 Zwiebel,
1 Knoblauchzehe,
Grüns
Salz, Pfeffer.

Kochen:
Trennen Sie die Fäden, die die Hälften jedes Blattes verbinden, von jeder Hülse. Tomaten schälen, mit kochendem Wasser übergießen und hacken. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Tomaten und Zwiebeln in einer heißen Pfanne in Butter anbraten, Gemüse, Bohnen, Knoblauch und Pfeffer hinzufügen. Weitere 10 Minuten köcheln lassen. Mit Petersilie bestreuen.

Zutaten (2 Portionen):
300 Gramm rote Bohnen,
5 Zwiebeln,
30 Gramm Pflanzenöl,
schwarzer pfeffer,
Salz

Kochen:
Die Bohnen 12 Stunden einweichen, abtropfen lassen und kochen, bis sie fertig sind. Gießen Sie die Brühe in separate Schalen. Zwiebeln in Ringe schneiden, in Öl mit Pfeffer und Salz anbraten. Zwiebel und Bohnen in einen Topf geben und mit den Bohnen abschließen. Gießen Sie alles mit Bohnenbrühe, geben Sie Butter hinzu, schließen Sie den Deckel und backen Sie es etwa 30 Minuten lang im Ofen.

Hülsenfrüchte sind eine erstaunliche Ernte, die durch eine Vielzahl von Arten repräsentiert wird: Es sind die Erbsen, die wir alle kennen, Bohnen, modische Linsen und viele andere Pflanzen, einschließlich sogar Erdnüsse. Sie sind durch ein gemeinsames Merkmal verbunden - Früchte in Form einer Schote mit mehreren dichten, glatten Samen im Inneren. Die Hülse selbst wird oft als Bohne bezeichnet. Fast alle Hülsenfrüchte haben einen wichtigen Nährwert, da sie viel Eiweiß, Vitamine A, B, C, Mineralsalze und komplexe Kohlenhydrate enthalten. In Maßen müssen die Früchte dieser Pflanzen in der Ernährung eines jeden Menschen vorhanden sein, der sich um seine Gesundheit kümmert.
Meistens essen wir Erbsen, Bohnen und gemeine Bohnen. Und wenn Erbsen von anderen Hülsenfrüchten leicht zu unterscheiden sind, gibt es bei Bohnen und Bohnen immer Verwirrung.

Was sind Bohnen und Bohnen

Die Bohne (Garten, gewöhnlich, Pferd, Russisch, Fava, Akvadulche) - eine Pflanze der Familie Bean (eine Gattung von Erbsen).
Samen von Gartenbohnen (oder gewöhnlichen Bohnen)
Bohnen - Früchte (Samen) von Hülsenfrüchten.
Haricot - eine Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte (Gattung Haricot).
Samen verschiedener Bohnensorten

Der Unterschied zwischen Bohnen und Bohnen

Bohnen - eine gemeinsame Kultur der Hülsenfrüchte. Diese Art ist sowohl von Kletterern als auch von Sträuchern vertreten. Es gibt auch eine Bohnensorte, die ausschließlich zu Dekorationszwecken gepflanzt wird. Essbare Bohnen werden als Lebensmittel verwendet. Es gibt eine Vielzahl von Sorten und Sorten dieser Art, die aus Lateinamerika zu uns kamen.
Bohnen - ein willkommener Gast in den Gerichten von Küchen aus verschiedenen Ländern. Es wird zum Kochen erster und zweiter Gänge verwendet. Bohnen sind ein wichtiger Bestandteil der vegetarischen und Fastenkarte.
Die Bohnen enthalten viel Hülsenfrüchte und Stärke, Magnesium und Kalzium. Zink und Eisen sind etwas niedriger. 100 g dieses Produkts - 24% Proteine, 60% Kohlenhydrate und etwa 1% Fette. Kalorien 100 Gramm Bohnen - 333 kcal.
Sie essen Bohnensamen und junge grüne Schoten, die eine große Menge an Vitamin C und A, Kalzium und sehr wenig Kalorien enthalten (31 kcal pro 100 g). Pods können auch von denen konsumiert werden, die sich an das Diät-Menü halten.
Bohnen werden für medizinische Zwecke verwendet.
Viele Arten von frischen Bohnen sind aufgrund ihres Gehalts an giftigen Substanzen für den menschlichen Körper giftig. Daher ist es möglich, Bohnen nur nach einer Wärmebehandlung zu verwenden.
Gewöhnliche Bohnen werden oft wegen ihres Namens mit Bohnen verwechselt, der mit den Früchten anderer Hülsenfrüchte - Bohnen - übereinstimmt. Mittlerweile ist es eine eigenständige Art, die ihre eigenen Besonderheiten aufweist. Die Heimat der Bohnen - das Mittelmeer, noch in der heimischen Küche nehmen die Früchte dieser Pflanze einen wichtigen Platz ein. In unseren Breiten werden überall Bohnen angebaut, es ist eine berühmte Nahrungs- und Futterpflanze sowie eine ausgezeichnete Honigpflanze. Bohnen sind eine Buschpflanze.
Bohnensamen sind viel flacher und abgeflacht als Bohnensamen. 100 g Bohnen enthalten bis zu 35% Eiweiß, 55% komplexe Kohlenhydrate und 0,8% Fette. Sie sind reich an Vitaminen B, A, C, PP, Ballaststoffen, Mineralsalzen und Enzymen, die im menschlichen Körper nicht synthetisiert werden. 100 g Bohnen enthalten 309 kcal. Früchte mit milchiger Reife - um ein Vielfaches weniger Kalorien, daher sind sie für Menschen geeignet, die sich an die Diät halten.
Bohnen können zur Behandlung vieler Krankheiten verwendet werden. Ihre Blütenstände, Samen und sogar Klappen haben nützliche Eigenschaften.
Bohnensamen können nur nach Wärmebehandlung gegessen werden, da sie giftige Substanzen enthalten.

ImGist hat festgestellt, dass der Unterschied zwischen Bohnen und Bohnen der folgende ist:

Heimatbohnen - das Mittelmeer. Gemeine Bohnen - ein Eingeborener von Lateinamerika.
Gemeine Bohnen - Buschpflanze. Eine größere Anzahl von Bohnensorten - Kletterpflanzen.
Die Samen der Bohnen haben eine eher unregelmäßige Form, sie sind flacher als die Samen der Bohnen.
Bohnen enthalten etwas weniger Kalorien und Fett, aber mehr Eiweiß, Ballaststoffe und Enzyme, die für den menschlichen Körper wichtig sind.
Bohnen sind im Gegensatz zu Bohnen nicht nur Nahrung, sondern auch Futterkultur sowie eine ausgezeichnete Honigpflanze.
Für medizinische Zwecke verwenden sie Blüten, Früchte und Bohnenblätter. In Bohnen haben nur Schärpen solche Eigenschaften.

http://moriana.ru/asthma/fasolevye-boby-poleznye-svoistva-bobovyh-chem-polezen-goroh.html
Up