logo

Deutschland ist bekannt für seine Biersorte, zeichnet sich aber auch durch eine appetitliche traditionelle Küche aus. Nationales deutsches Essen ist auf der ganzen Welt verbreitet. Viele Arten von Gerichten werden von fettem Fleisch dominiert, so dass die deutsche Küche kaum als kalorienarm bezeichnet werden kann.

Nutzen und Schaden der deutschen Küche

Laut Statistik kochen nur 40% der Bevölkerung in Deutschland jeden Tag selbstständig. Unter diese Kategorie fällt vor allem die ältere Generation. Solche Leute studieren sorgfältig die Zusammensetzung des Produkts auf der Verpackung, zählen Kalorien, essen nur hausgemachte Lebensmittel.

In der Bevölkerung gibt es Menschen, die sich an Diäten, Rohkost und Vegetarismus halten. Eine so weit verbreitete Tendenz zur richtigen Ernährung wie in Amerika und England ist hier jedoch nicht zu finden.

Zur Herstellung von Produkten in Fabriken werden Backwaren und Süßwaren Stabilisatoren, Geschmacksverstärker und eine große Menge Margarine zugesetzt. Junge Familien wollen keine Zeit zum Kochen aufwenden. Oft kaufen sie Konserven oder Tiefkühlkost, die nur in der Mikrowelle aufgewärmt werden müssen.

Das deutsche Nationalgericht enthält nur wenige Nährstoffe. Frischgemüsesalate sind hier nicht beliebt.

Die Bewohner konsumieren eine große Anzahl von Würsten, Fleisch, Backwaren, Gerichten aus Kartoffeln und Nudeln, die sich nachteilig auf das Gewicht und die Gesundheit eines Menschen auswirken. Deutsches Essen ist sehr magenschwer. Aber die Deutschen selbst sind stolz auf ihre Küche, schaffen daraus einen Kult und schieben ihn auf den 1. Platz.

Hauptprodukte in deutschen Nationalgerichten

Die Vielfalt der deutschen Gerichte ist eng mit der geografischen Lage des Landes und seiner Geschichte verbunden. Fleischprodukte werden hier am meisten geachtet. Zahlreiche Würste, Würste, Würste werden als separates Produkt verwendet und auch anderen Gerichten zugesetzt.

In Ostdeutschland kochen sie oft Bigosh (ein traditionelles Gericht der Polen): Kohl mit Fleisch, Pilzen und geräuchertem Fleisch. Die Bewohner der nördlichen Primorje messen den Fischen eine besondere Rolle bei. Sie rauchen es, kochen es, braten es, schmoren es in einer Soße.

Hühnereier werden zu den meisten deutschen Gerichten hinzugefügt. Standard Rührei mit geräuchertem Hering gebraten. Omelett - mit Gemüse und Kartoffeln. Eier werden im Ofen gebacken, mit verschiedenen Füllungen gefüllt, mit Kartoffeln kombiniert und mit einer Mischung aus Hartkäse und Tomaten verzehrt. Einwohner deutscher Städte backen gerne. In Deutschland gibt es mehr als 20 Brotsorten.

Deutsche essen gerne:

  • süße Puddings;
  • Eiscreme;
  • Gelee;
  • Mousses;
  • Obstsalat, gewürzt mit Soße.

Hier gibt es eine große Anzahl von Kuchen und Torten, wo Nüsse und Schokolade hinzugefügt werden. Aus den Füllungen mit Pflaumen, Quark, Birnen, Kirschen. Solche Ergänzungen passen gut zu einer zarten Sahne oder Schlagsahne.

Einwohner Süd- und Südwestdeutschlands bevorzugen Traubenwein. Die traditionelle deutsche Küche umfasst Schnitzel. Je nach Wohnort wird es mit Pommes oder Nudeln verwendet. Am Tag der Geburt Christi wird eine Gans mit Äpfeln gebacken, zu der Buchweizen gebacken wird.

Deutsche Esskultur

Früher aßen die Deutschen verschiedene Brotsorten und Müsli (meistens Haferflocken). Sie liebten Beeren und Früchte, die im Wald wuchsen. Bevorzugte Käse und Milchprodukte. Seitdem hat sich die Esskultur in Deutschland stark verändert. Heute ist das Essen der lokalen Bevölkerung einer der wichtigsten Orte im Alltag und an Feiertagen.

Gerichte

Deutsche haben normalerweise kleine Küchen. Genug Platz zum Kochen. Daher befinden sich in den meisten Fällen ein Esstisch und schöne Gerichte im Speisesaal. Weingläser und -sets werden in antiken Kommoden oder in Sideboards aufbewahrt.

Deutsche kaufen Bierpackungen und können nach einem anstrengenden Tag 0,5 Liter trinken. Aber sie trinken selten aus einer Flasche. Meist verwendete Biergläser. Die Deutschen glauben, dass der Geschmack des Getränks ausgeprägter ist.

Es gibt 4 Haupttypen von Bierkrügen:

  • Masse: Ein Glas mit einem Griff, ausgelegt für 1 Liter Bier.
  • Das niedrige Glas einer zylindrischen Form auf 0,2 l aus dünnem Glas.
  • Ein schmales Glasvolumen von 0,2 Litern.
  • Ein hohes Glas, das sich oben ausdehnt (0,5 Liter).

Alltagsgeschirr (Löffel, Gabeln, Teller) werden in Hängeschränken in der Küche aufbewahrt.

Einige Hausfrauen haben kleine Tische auf Rädern, an denen Eltern und Kinder Tee mit Süßigkeiten trinken.

Wenn der Deutsche Abendessen für die Familie kocht, versucht er es so schnell wie möglich. Er verbringt seine Zeit nicht mit schwer zuzubereitenden Gerichten. In der Regel werden die Produkte in eine Pfanne oder Pfanne gefaltet und zum Herd geschickt. In diesem Fall startet der Besitzer den Timer und er geht zur Ruhe oder geht seinem Geschäft nach.

Die Hauptassistenten des durchschnittlichen Deutschen in der Küche sind:

  • Antihaft-Pfanne;
  • pan;
  • flache und tiefe Teller;
  • Tee- und Kaffeetassen;
  • Biergläser;
  • Besteck;
  • Küchenwaage;
  • Schüssel mit Maßeinteilung;
  • Silikonbürste und Holzspatel;
  • Sieb

Deutsche Hausfrauen wählen gepflegte, perfekt geformte Gerichte, die die Garzeit verkürzen und Strom sparen. Die Deutschen achten besonders auf seine Qualität. Ihrer Meinung nach sind Lebensmittel, die in einem Topf mit hochwertigen Rohstoffen zubereitet werden, gesünder und schmackhafter.

Tabelleneinstellung

Dem Gedeck der Deutschen kommt eine besondere Rolle zu. Moderne Jugendliche treffen sich zunehmend mit Familie oder Freunden, um unvergessliche Dates zu feiern. Davor dekorieren sie den Essensort und arrangieren die Gerichte mit besonderer Begeisterung.

Esstisch Deutsche Hausfrauen müssen eine schöne Tischdecke bedecken. Legen Sie Wachstuch darauf, um das Auftreten von Spuren von heißem Geschirr zu vermeiden. Dies geschieht, damit die Tischdecke nicht durch Falten gerafft wird und die Küchenutensilien nicht auf dem Tisch rutschen.

In der Mitte des Tisches gedeckt;

  • Wicker Bowl mit geschnittenem Brot;
  • Salzstreuer;
  • Pfefferstreuer.

Snacks und Obst werden als Leckerbissen serviert. Von den Getränken bei Veranstaltungen konsumieren die Deutschen am häufigsten Wein, Bier. Aber niemand wird die Gäste zum Trinken zwingen. Wenn eine Person aus irgendeinem Grund Alkohol ablehnt, wird der Eigentümer ruhig darauf reagieren. Neben den starken Getränken stehen immer Mineralwasser und Säfte auf dem Tisch.

Kleine Teller stehen dicht beieinander. Rechts von ihnen einen Löffel mit einem Messer, links eine Gabel. Servietten liegen normalerweise in der Nähe des Tellers. Manchmal geben sie die Form eines Dreiecks. Zum Abendessen oder Frühstück wird der Tisch genauso serviert wie zum Mittagessen. Aber machen Sie keine tiefen Teller, und ein Esslöffel Tee ersetzen.

Zum abendlichen Teetrinken gedeckter Tisch mit heller Tischdecke. Auf dem Tisch steht eine Untertasse mit Marmelade, eine Vase mit Süßigkeiten. Teekanne und Teeservice stehen immer in der Nähe der Gastgeberin.

An Feiertagen benutzen sie eine schneeweiße gestärkte Tischdecke. In diesem Fall ist es nicht mit einem durchsichtigen Wachstuch bedeckt. Besonders gewissenhafte Hostessen schmücken den Tisch mit frischen Blumen. Für besondere Anlässe wird versucht, den Tisch im gleichen Stil zu servieren.

Fest Etikette

Auf dem Weg in Richtung Deutsch ist es ratsam, nicht zu spät zu sein, sondern auch nicht vorzeitig anzukommen. Diese Nation mag Pünktlichkeit. Sie sagen mit einem Lächeln, dass Sie jederzeit zwischen 12:59 und 13:01 Uhr kommen können, wenn eine Person um 13:00 Uhr zum Abendessen eingeladen wird.

Es wird nicht empfohlen, auf leeren Magen zu Besuch zu kommen. Es fängt nicht sofort an zu essen.

Zuerst beginnen sie ein ungezwungenes Gespräch, trinken Getränke und gehen dann zu den Hauptgerichten über. Sie können eine Mahlzeit nur beginnen, wenn die Gerichte allen Gästen serviert werden. Und im Restaurant - nach Erlaubnis aller Anwesenden, die auf Bestellung warten.

Während des Festes wird nicht empfohlen, die Hände auf die Knie zu legen und die Ellbogen auf den Tisch zu legen. Ein sicheres Zeichen, dass das Essen komplett ist - Besteck sind parallel zueinander. Wenn Messer und Gabel gekreuzt bleiben, wird das Fest fortgesetzt.

Vergessen Sie nicht das Geschenk für den Deutschen. Wein, Blumen oder Süßigkeiten, die dem Besitzer gebracht werden, erzählen über die Ausbildung des Gastes. Geben Sie in Deutschland keine Lilien, roten Rosen, Nelken, Chrysanthemen. Bei Weinen ist es besser, importierten Marken den Vorzug zu geben.

Top 10 der beliebtesten deutschen Gerichte. Deutsche Titel mit Übersetzungen, Beschreibungen, Features

In Deutschland lieben sie leckeres Essen. Traditionelle Rezepte sind Kalbfleisch, Schweinefleisch, Gemüse und andere Zutaten. Die besten Verkoster der Welt empfehlen Ihnen, Deutschland mit den 10 berühmtesten Gerichten des Landes kennenzulernen.

Weiwurst Weisswürste

Weiwurst bedeutet auf russisch gekochte Kalbsbratwurst. Für die Zubereitung werden Kalbfleisch und Schweinehackfleisch zu gleichen Teilen gemischt. Mit Kräutern, Zwiebeln, Zitronenschale und Eiweiß abschmecken. Einmal in Süddeutschland müssen Sie dieses Gericht probieren.

Auf den Tischen der Deutschen tauchten 1857 Würste auf. Die Weißwurst wurde aus einem Topf gegessen, in dem Essen zubereitet wurde. Süßer Senf und Salzbrezel werden als Beilage serviert.

Weisswurst - das Nationalgericht Deutschlands, die Visitenkarte des Landes

Das Nationalgericht Deutschlands - Weiswurst - Einwohner essen in der Regel bis 12:00 Uhr. Nach dem Mittagessen in Cafés und Restaurants bestellt sie niemand.

Sauerkraut Sauerkraut

Sauerkraut ist eine beliebte Beilage in Deutschland, die zu Fleischgerichten gereicht wird. Kohl hacken, um es zu machen. Dann in einen Tontopf geben, der ins Wasser gestellt wird. Kohl wird für ein paar Tage unter der Ladung gekocht.

Das Gericht enthält die folgenden Zutaten:

  • Schweinefett;
  • Zwiebel;
  • Pfeffer;
  • Äpfel;
  • Wacholderbeeren:
  • Kreuzkümmel;
  • Bier;
  • weißer deutscher Wein.

Rinderrouladen

Sonntags genießen Verwandte an einem gemeinsamen Familientisch gerne Rinderbrötchen. Im Winter wird dieser Genuss besonders beliebt. Salzgurke, Speck, Zwiebel und Senf werden mit Rindfleisch gefüllt.

Durch den besonderen Geschmack entsteht eine aromatische dunkle Sauce auf der Basis von Gemüse, Brühe und Rotwein. Die perfekte Beilage für Rinderbrötchen - Knödel aus Mehl, Salzkartoffeln oder gedünstetem Kohl.

Maultaschen

Maultaschen bedeutet Knödel. Feinschmecker sollten dieses Gericht unbedingt probieren. Umschläge werden aus Teig hergestellt und mit einer Mischung aus Fleisch, Schinken, Schmalz, Majoran, Spinat, Muskatnuss und Petersilie gefüllt.

Diese Knödel werden in Rinderbrühe gekocht. Maultaschen erfand die Bewohner des Klosters Maulbonn. An dem Tag, an dem es verboten war, Fleischprodukte zu essen (Karfreitag), gelang es den Mönchen, die Umschläge mit Gemüse mit Fleisch zu füllen.

Berliner Eisbein

Dieser Snack ist besonders beliebt bei den Einwohnern Ostdeutschlands. Die Schweinekeule wird in deutschem Bier gekocht und dann im Ofen gebacken.

Es fügt hinzu:

Eisbein bedeutet Eisfuß. Shank wird so genannt, weil es nur im Winter gegessen wird und die gebackene Kruste wie Eis aussieht. In öffentlichen Einrichtungen in Deutschland wird Iceban mit Erbsenpüree und sauer geschmortem Kohl serviert.

Labskaus

Labskaus, das Nationalgericht Deutschlands, ist eine dicke Suppe aus Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Gurken und Zwiebeln. Seeleute nennen dieses Gericht Fischsuppe. Suppenpastete hat ein unansehnliches Aussehen.

Das Rezept wurde von den Seeleuten Norddeutschlands erfunden. Sie schwammen über die Ostsee und kochten eine Menge Produkte, die vorrätig waren. Hauptbestandteil ist gekochtes Corned Beef mit Essiggurken, Zwiebeln, Rübenstücken, Hering, Kartoffeln. Im modernen Deutschland ist Labskaus das Highlight vieler Restaurants. Mit ihm essen Gurken und Eier.

Koeningsberger Klopse

Es schmeckt wie gekochte Fleischbällchen. Es wurde bereits im 19. Jahrhundert in Kenisberg erfunden.

Die Zusammensetzung beinhaltet:

  • Hackfleisch;
  • Brot;
  • Hühnereier;
  • Sardellen;
  • Zitronensaft;
  • Kapern;
  • Weißwein;
  • Senf

Perlen in Form von Halbfabrikaten werden in vielen deutschen Supermärkten verkauft. Echte Klopsa nach Originalrezept können Sie jedoch nur in Restaurants mit traditioneller deutscher Küche bestellen.

Fake Bunny (Falscher Hase)

Falscher Hase ist ein gewöhnlicher Auflauf aus gehacktem Schweinefleisch, Kartoffeln, Zwiebeln, in denen hart gekochte Eier sind.

Das Gericht "Fake Bunny" erschien in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg, als das Land nicht genug zu essen hatte. Nach langwierigen Feindseligkeiten gab es im Land fast keine Hasen. Aber Frauen haben sich einen Leckerbissen ausgedacht, der aussieht wie der Rücken eines Hasen. Bald wurde es national.

Schwarzwälder Kirschtorte

Die beliebteste Süßigkeit der Deutschen ist der Schwarzwälder Kirschkuchen. Dies sind Kekskuchen, gewürzt mit Schlagsahne, Kirschen, Schokolade und Likör.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts legte der Bayer J. Keller Kirschbeeren mit Buttercreme auf Schokoladenkuchen. Das Rezept verbreitete sich schnell in ganz Deutschland.

Dresdner Stollen

Die Geschichte des Gerichts beginnt im Jahr 1474. In Stollen fügen Sie Rosinen, Marzipan, kandierte Früchte, Nüsse, Gewürze. Jedes Jahr wurde das deutsche Nationalgericht mit neuen Zutaten ergänzt. Im Laufe der Zeit wurde Stollen ein Weihnachtssymbol für die Deutschen. Auf Festmessen kann man Gebäck kaufen.

Welche anderen Gerichte sind in Deutschland beliebt?

Die Deutschen haben viele religiöse, thematische, weltliche Feiertage. Zu jeder Feier kochten viele originelle Rezepte.

Die Bevölkerung in Deutschland bevorzugt solche Gerichte:

http://touristam.com/top-10-natsionalnyh-blyud-germanii.html

10 Hauptgerichte der deutschen Küche

Traditionelles Essen in Deutschland wird oft mit Schweinefleisch, Sauerkraut und gegrillten Würstchen in Verbindung gebracht. Dies sind jedoch nicht die einzigen Gerichte der gehaltvollen deutschen Küche.

Das Land liebt es, gut zu essen. Ein Beweis dafür ist die große Anzahl nationaler Rezepte, die aus Schweinefleisch, Kalbfleisch, Gemüse und anderen natürlichen Zutaten hergestellt werden. Experten raten Ihnen, die wichtigsten kulinarischen Meisterwerke Deutschlands mit 10 Lieblingsgerichten der Ureinwohner des Landes zu entdecken.

Weisswurst Weisswurst

Weiße Würste aus einer Mischung von Schweine- und Kalbsfleisch mit Kräutern, Eiweiß, Zitronenschale und Zwiebeln sind das Essen, das Sie in Süddeutschland unbedingt probieren sollten.

Das berühmte deutsche Gericht wurde 1857 in München geboren. Gekochte Würste im Schweinedarm sind seitdem zu traditionellen Gästen auf den Tischen der Bayern geworden. Nach den Regeln der nationalen Küche wird Weißurst in einem Topf serviert, in dem sie gekocht werden. Als Beilage zum beliebten Gericht servieren Sie Salzbrezel und süßen Senf.

Hinweis für Touristen: Die Deutschen bevorzugen morgens die Verwendung von Weißwürsten, weshalb eine Bestellung nach 12:00 Uhr in Deutschland als schlechte Form angesehen wird.

Sauerkraut Sauerkraut

Traditionelles nationales Essen ist in Deutschland ohne den berühmten Sauerkrauteintopf nicht denkbar. Auf dem Land sagt man sogar: "Leb wohl, ess Kohl", was "gut leben, Kohl essen" bedeutet. Die Deutschen lieben dieses einfache und schmackhafte Gericht so sehr, dass sie sich scherzhaft Krauts nennen.

Kein Feiertagsessen in Deutschland ist komplett ohne eine Lieblingsbeilage. Vor dem Servieren wird gehackter Weißkohl einige Tage unter dem Joch in unter Wasser gelegten Tontöpfen gekocht. Zu den vorschriftsmäßig zubereiteten Speisen gehören Pfeffer, Äpfel, Schweinefett, Wacholderbeeren, Zwiebeln, Kreuzkümmel, Bier oder deutscher Weißwein.

Rinderrouladen

Diese kalorienreiche Mahlzeit ist ein häufiger „Gast“ traditioneller Sonntagsessen mit der Familie. Besonders beliebt bei den Deutschen wird es während der Weihnachtszeit kalt.

Die dünnen, langen Schichten Rinderfilet werden mit Speck, Senf, Zwiebeln und Gurkenfüllung umwickelt. Die Rosine von Rinderrouladen ist eine würzige dunkle Sauce aus Brühe, Rotwein und Gemüse, die ein atemberaubendes Aroma ausstrahlt. Die Kombination von einfachen Produkten schafft ein einzigartiges, reiches Aroma dieses Nationalgerichts, das die Beilage von gedünstetem Kohl, Salzkartoffeln oder Mehlknödeln perfekt ergänzt.

Maultaschen

Wer auf der Suche ist, was man in Deutschland vom Originalessen probieren kann, sollte die riesigen Maultaschen-Knödel probieren. Sie werden in Rinderbrühe-Umschlägen aus gehacktem Fleisch, Speck, Schinken, Spinat, Muskatnuss, Majoran und Petersilie gekocht.

In Südschwaben wird das Gericht auch Herrgottsbescheißerle genannt. Der deutschen Legende nach gehört die kulinarische Erfindung den Bewohnern des Klosters Maulbonn. Am Karfreitag, als der Verzehr von Fleisch verboten war, füllten gerissene Anfänger heimlich mit Gemüse gefüllte Fleischknödel mit Gemüsefüllung an.

Berliner Eisbein

Das Lieblingsgericht der Ostdeutschen ist die Menge der wahren Fleischesser. In deutschem Bier gekocht, und dann Schweinekeule mit Haut gebacken, großzügig gewürzt mit Knoblauch, Zwiebeln, Wacholderbeeren und Gewürzen, so riesig, dass es für drei reicht.

Das Wort Eisbein wird aus dem Deutschen übersetzt als "Eisfuß". Dieser Name der nationalen Lebensmittel erhalten, weil die Ureinwohner es nur bei Winterfrösten verwenden. Darüber hinaus glänzt die köstliche Knusprigkeit des Fingerknöchels, als wäre er mit einer Eisschicht bedeckt.

Probieren Sie in den Restaurants Berlins und anderer deutscher Städte Berliner Eisbein mit gedünstetem Sauerkraut und Erbsenpüree.

Labskaus

Traditionelle deutsche Küche kann nicht als Diät bezeichnet werden. Dies wird durch die unschöne, aber köstlich dicke Suppenpastete bestätigt.

Das Rezept für dieses mittlerweile beliebte Essen erschien in Norddeutschland. Seeleute, die die Weiten der Ostsee pflügten, bereiteten ein Durcheinander aller Lebensmittel vor, die sich an Bord des Schiffes befanden. Die Grundlage der berühmten Suppe war gekochtes Corned Beef, gewürzt mit Zwiebeln, Essiggurken, Heringsstücken, Rüben und Kartoffeln.

Heute ist Labscaus das Lieblingsessen vieler Deutscher und das Markenzeichen der Restaurants in Bremen, Bremerhaven, Hamburg und Rostock. Es wird mit Spiegeleiern und eingelegten Gurken serviert.

Königsberger Klopse

Erfahrene Touristen glauben, dass die berühmten Fleischbällchen aus Preußen das Beste sind, was man in Ostdeutschland unbedingt probieren muss.

Zum Abendessen wurden im Haus des berühmten Philosophen Immanuel Kant kleine gekochte Kalbshackbällchen serviert, die in Brotcreme, Eiern und Sardellen eingelegt und mit Zitronensaftsauce, Weißwein, Senf und Kapern übergossen wurden.

Halbzeuge dieses beliebten Produkts, verpackt in Blechdosen, können in Supermärkten gekauft werden. Aber die echten Burger, deren Rezept im 19. Jahrhundert in Königsberg (heute Kaliningrad) aufgetaucht ist, sollten Sie in den Restaurants probieren, die nationale deutsche Küche servieren.

Fake Bunny (Falscher Hase)

Zu den berühmten deutschen Gerichten gehört ein einfacher Auflauf mit einem lustigen Namen. Das Essen ist eine Art gehacktes Schweinefleisch und Zwiebeln, gefüllt mit hartgekochten Eiern.

Das Falsche-Hase-Rezept erschien in Deutschland nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs während einer Nahrungsmittelknappheit. Kaninchen und Kaninchen, deren Fleisch für die Zubereitung eines beliebten Sonntagsbratens verwendet wurde, waren nach zahlreichen Bombardierungen fast verschwunden. Unternehmerische Hausfrauen haben einen Ausweg gefunden. Sie haben sich eine Rolle ausgedacht, deren oberer Teil dem Rücken eines Tieres ähnelt.

Schwarzwälder Kirschtorte

Biskuitkuchen mit Likör, Schlagsahne, Kirschen und Bitterschokolade. All dies ist das bekannteste und vielleicht beliebteste Dessert in Deutschland.

Die erste offizielle Erwähnung eines mehrschichtigen Kuchens stammt aus dem Jahr 1915, als ein Konditor aus Bayern, Josef Keller, die damals beliebten Schokoladenkuchen mit Sahne und Kirschen dekorierte. Bis 1930 wurde das Rezept im ganzen Land bekannt.

Der Name der beliebten deutschen Delikatesse erhielt für eine Kombination aus Weiß, Braun und Rot - die Farben der Trachten der Schwarzwälder.

Dresdner Stollen

Beliebte deutsche Süßspeisen sind ohne Stollen nicht denkbar. Die Geschichte des Backens mit Nüssen, Marzipan, Rosinen, kandierten Früchten und Gewürzen reicht bis ins Jahr 1474 zurück. Dann wurde im Sächsischen Christlichen Krankenhaus St. Bartholomäus erstmals am festlichen Tisch angeboten, Weihnachtsbrot aus Mehl, Wasser und Hefe zu probieren. Im Laufe der Jahrhunderte haben die Deutschen ihren liebsten Weihnachtsgenuss perfektioniert und ihm neue Zutaten hinzugefügt.

Seit 1730, am zweiten Sonntag vor Heiligabend in Dresden, wird das Stollenfest im großen Stil gefeiert. Um den Helden des Tages mit 4 Tonnen zu schneiden, verwenden Konditoren 1,6-Meter-Messer.

Für die Deutschen ist Stollen ein traditionelles Symbol für Weihnachten. Es kann auf allen Messen zu Ehren dieses Feiertags gesehen und ausprobiert werden.
Das oben aufgeführte Essen ist in Deutschland nur für ein Hundertstel der deutschen Küche beliebt - die nationalen Gerichte des Landes sind sehr vielfältig. Rezepte richten sich nach der Region, deren Visitenkarte sich befindet. In der Nähe des Rheins herrschen also die gastronomischen Traditionen Belgiens und Hollands, die sich im Kartoffelbrei „Himmel und Erde“, der Rindfleischblutwurst „Kölscher Kaviar“, der Biersuppe und dem Quark „Halber Hahn“ widerspiegeln. (Hahn halbieren).

In Ostdeutschland ist die internationale Küche weit verbreitet, und die Bayern haben die kulinarischen Gepflogenheiten der Tschechischen Republik und Österreichs übernommen. Hier Obaçdas Käsesnack (Obazda), Eintopfsuppe, Schweinebraten, Brezel und Bienenbissen (Bienenstich).

Aber egal in welcher Region Deutschlands Sie sich befinden, Sie werden sicherlich etwas zu probieren haben. Und vielleicht ist es die deutsche nationale Küche, die Ihnen bei der Zubereitung von unglaublich leckeren und befriedigenden Gerichten noch lange ein Vorbild sein wird.

http://gurmantur.com/evropa/germaniya/blyuda-nemetskoj-kuhni

Deutsche nationale Küche

Das Hauptmerkmal der nationalen deutschen Küche kann eine große Menge von Fleischgerichten genannt werden. Schweinefleisch wird hier auf jede erdenkliche Weise geschätzt, vom Braten bis zur Wurst. Insgesamt unterscheidet sich die traditionelle Küche Deutschlands nicht in ihrer Ernährung.

Die Deutschen lieben es, fest zu essen. Dies gilt insbesondere für Bayern mit seinen originellen und herzhaften Gerichten. Und überall in Deutschland zeichnen sich Nationalgerichte durch ihre Dichte und eine Vielzahl von fettreichen Lebensmitteln aus. Aber es lohnt sich auf jeden Fall, ihnen Anerkennung zu schenken, denn der Geschmack der deutschen Küche ist einfach wunderbar.

Hauptgerichte der deutschen Küche

  • Schweinebraten

Gut gemachtes Schweinefleisch ist das Hauptgericht der meisten deutschen Restaurants. Zu versuchen, ist es, den Geist Deutschlands besser zu verstehen. Knödel werden normalerweise als Beilage für Schweinefleisch serviert.

Es gibt viele Würste in Deutschland, sie sind vielfältig und variieren von Region zu Region. So wird Ihnen in Berlin Bratwurst mit Currysauce und in Bayern Weiß mit süßem Senf angeboten.

In Deutschland gibt es rund 600 verschiedene Brotsorten. Aus verschiedenen Mehlsorten, mit verschiedenen Füllstoffen, zu verschiedenen Gerichten serviert. Brot ist hier ein sehr angesehenes und wertvolles Produkt.

  • Brathähnchen

Ein anderes Fleischgericht. Einst ein festliches Gericht, ist Hühnchen heute der beliebteste Biersnack. Auf dem Oktoberfest findet man an fast jeder Ecke Hühnchen.

Fisch, ganz am Spieß auf dem Grill gebacken. Ein weiteres Lieblingsgericht der Deutschen. Super lecker, besonders mit Bier und Brot.

Das Geheimnis dieser Fleischsuppe mit Gemüse ist, dass sie in einem Topf im Ofen gekocht wird. Und darin dient auch. Die Suppe ist dick und reich, mit dem Aroma von lokalen Gewürzen.

  • Kezeshpetsle

Eines der wenigen fleischlosen Gerichte Deutschlands. Eiernudeln mit geriebenem Käse bestreut. Manchmal werden gebratene Zwiebeln hinzugefügt.

Sauerkraut ist in Deutschland so beliebt, dass es auch außerhalb des Landes erzählt wird. Neben Kohl schätzen die Deutschen Karotten, Kartoffeln, verschiedene Bohnen und Erbsen. Beilagen von Gemüse werden oft in Form von Suppenbrei oder einfach gekochtem Gemüse separat gekocht.

In jedem Zelt mit deutschen Köstlichkeiten finden Sie die luftige Brezel aus dem leckersten Teig. Manchmal gibt es Butter. Wie Sie sehen, ist es in Deutschland ganz einfach, günstig und zufriedenstellend zu essen.

  • Lebkuchen

Die berühmten Nürnberger Lebkuchen füllen die Regale der Läden und Geschäfte vor Weihnachten. Fast jeder Konditor versucht, seine Arbeit durch die Form und die mehrfarbige Glasur origineller zu gestalten.

Dieses wunderbare Dessert besteht aus einer Mischung aus roten Beeren - Kirschen, Himbeeren, Erdbeeren und anderen. Wird am häufigsten mit Schlagsahne oder Vanilleeis serviert.

  • Schwarzwälder Kirschkuchen

Was brauchst du für diesen Nachtisch? Viel Schokolade, viel Kirschen und ein Konditor. Lassen Sie die Ängste hinter sich und versuchen Sie auf jeden Fall dieses Wunder. Außerhalb Deutschlands gibt es solche Köstlichkeiten schließlich nicht.

Wenn wir in Deutschland von Getränken sprechen, dann führt natürlich das Bier. Besonders bekannt für die Sorten dieses Getränks Bayern. Bierkultur ist im Alltag der Deutschen fest verankert. Für das Jahr im Land gibt es drei Bierfeste. Im Februar, im Mai und natürlich auf dem berühmten Oktoberfest im Oktober.

Es gibt viele Restaurants in Deutschland. Es ist besser, auf unseren Ressourcenseiten nach Details zu suchen, die den Städten des Landes gewidmet sind. Die Kosten für ein durchschnittliches Essen in Restaurants beginnen bei 10 EUR und steigen entsprechend der Klasse des Restaurants und der Auswahl der Gerichte.

http://tripmydream.com/germany/cuisine

Deutsche Küche: Besonderheiten der nationalen Küche in verschiedenen Bundesländern

Deutsche Küche: Besonderheiten der nationalen Küche in verschiedenen Bundesländern

Zweifellos ist jedes Land individuell. Darüber hinaus können die Unterschiede in allem gesehen werden, von der Staatsstruktur, der Mentalität, dem Lebensstil der Einwohner dieses Landes bis hin zu den täglichen Gewohnheiten. Die Küche ist in diesem Fall keine Ausnahme! Und schon wurden Legenden über die nationale Küche Deutschlands geschrieben!

Ein bisschen Geschichte über die deutsche Küche

Über die Entstehung der deutschen Küche ist leider nur sehr wenig bekannt. Historiker berichten, dass es ursprünglich aus dem alten Rom stammte, sich aber erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu entwickeln begann. Dies ist vor allem auf die politische Struktur des Landes zurückzuführen. Heute besteht die BRD aus 16 Bundesländern, von denen früher viele anderen Bundesländern angehörten.

Die kulinarischen Gewohnheiten der modernen Deutschen sind genau unter dem Einfluss einer solchen Spaltung entstanden. Die ersten Anhänger in diesem Bereich begannen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, als Wilhelm II. Die Macht übernahm. Seine Reformen betrafen nicht nur das politische System, sondern insbesondere auch die kulturellen Traditionen des Landes und die Küche. Der Monarch verbot buchstäblich Experimente in der Küche, insbesondere mit Wein, Gewürzen usw. Dann wurde es Tradition, gekochte Kartoffeln mit Fleisch und einer kleinen Menge Soße sowie Kohl zu verwenden. Dies ist das Essen, das der Herrscher selbst bevorzugte.

Wilhelm II. Hörte nach dem Ersten Weltkrieg auf, den Staat zu regieren. Zu dieser Zeit starb das Land buchstäblich an Hunger, und es bestand keine Frage, kulinarischen Traditionen zu folgen.

Die wirklich intensive und wirksame deutsche nationale Küche begann sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg zu entwickeln, und dies war auf das Erscheinen einer großen Anzahl von Rezeptsammlungen aus anderen Ländern im Land zurückzuführen. Sie begannen, gastronomische Betriebe zu eröffnen, deren Speisekarte einfach von ihrer Vielfalt verblüfft war.

Die Küche Deutschlands kann heute zu Recht als eine der bekanntesten und beliebtesten der Welt bezeichnet werden. Darüber hinaus hat jedes Land seine eigenen kulinarischen Vorlieben, die während seiner Entstehung entstehen. Informieren wir uns also über die Gerichte der deutschen Küche!

Deutsche Küche: Was sie in verschiedenen Bundesländern am liebsten servieren

Bayern Das vielleicht beliebteste erste Gericht der Bayern ist Suppe mit Leberknödel. Zum Zweiten bevorzugen sie gebratenes Schweinefleisch mit Kartoffelknödel und natürlich Bratwürste. Jeder weiß, dass Bayern für sein Bier berühmt ist. Die Deutschen schätzen nicht nur seinen Geschmack, sondern wissen auch, wie man ihn herstellt. Eine Vielzahl von Brauereien macht dieses schaumige Getränk das ganze Jahr über. Darüber hinaus ist der nördliche Teil des Landes für seine Winzer bekannt.

Baden-Württemberg. Das Nationalgericht dieses Landes ist Shchittsle. Es ist eine hausgemachte Nudel, die Mehl, Eier, Wasser und Salz enthält. Berühmt sind auch Schwäbischer Schinken, Tannenhonig und Kirschkuchen. Spargel steht im Mai und Juni meist auf den Tischen der Baden-Württemberger. Von den Getränken in diesem Land bevorzugen Weine aus den Rheinlagen.

Sachsen. Dieses Bundesland ist vor allem für seine Backwaren-Meisterwerke berühmt - Sandkuchen, Kekse usw. So sind auf der ganzen Welt lokale Brötchen bekannt - Cristianollen, Kuchen mit „Glasur“ aus Käse, Rosinen, Eiern und Mandeln - Iyernacken und natürlich sächsische Pfannkuchen - Plintsen. Von den Getränken in diesem Land wird lokal hergestelltes Bier oder Wein bevorzugt.

Thüringen. Die Bewohner dieses Landes lieben in der Regel einen leckeren Snack! Und am häufigsten sieht man auf ihrem Tisch so ein Gericht wie Kartoffelknödel. Die Thüringer Bratwurst ist aber deutschlandweit bekannt.

Hessen. Dieses Gericht zeichnet sich durch ein Gericht wie eine grüne Sauce aus. Diese Frühlingssoße wird gemacht. Diese Sauce ist perfekt für gekochtes Schweinefleisch, Eier und Salzkartoffeln "in Uniform". Das "Highlight" der hessischen Küche - "handgemachter Käse". Dieser Käse gehört zu den weichen Sorten und wird unter Zusatz von Zwiebeln, Öl und Essig gekocht. Trinken Sie hier in der Regel Apfelsorten Wein. Übrigens ist der in Ringauz produzierte Wein unter deutschen Weinen besonders bekannt.

Rheinland-Pfalz. Hier ist das Essen einfach zu kochen, aber eher befriedigend. Nach der Tradition wird hier „Zaumagen“ gekocht - ein Schweinebauch mit verschiedenen Füllungen, Kalbsnieren mit einer Beilage aus breiten Nudeln, in Essig eingelegter Braten usw. Von den Getränken hier lieber Wein.

Saar. Die kulinarischen Meisterwerke der Saar spiegeln oft die französischen Traditionen in der Küche wider. Wohlriechende Weingetränke dieses Landes sind in ganz Deutschland bekannt.

Berlin Das Lieblingsessen der Berliner sind gekochte Schweinekeulen, Würstchen, Sauerkraut und Rippchen. Von den Getränken bevorzugen hier Weißbier, mit Himbeersirup verdünnt. Insbesondere ist dieses Bier in der Sommersaison relevant.

Brandenburg. Das bekannteste Gericht hier ist eine Teltovo-Rutabaga, die mit Essig und Zucker serviert wird. Jeder, der dieses Gericht mindestens einmal probiert hat, wird bestätigen, dass sein Geschmack wirklich einzigartig ist. Von den Getränken bevorzugen die Einwohner dieses Landes Weizenwodka und Bier.

Sachsen-Anhalt. Das Kochen im Norden dieses Landes unterscheidet sich von der Küche im Süden. Wenn im Norden traditionell Lamm- und Gemüsesuppe auf dem Tisch liegt, dann sind es im Süden der Welt höchstwahrscheinlich Knödel. Nur in Teig gebackenes Schweinefleisch wird hier überall geliebt.

Nordrhein-Westfalen. Die beliebtesten Gerichte der Bewohner dieses Landes sind gerösteter und gerösteter Hering. Beilagen können sehr unterschiedlich sein. Die Hausmannskost hat hier eine besondere Vorliebe: Hausgemachte Schweinswurst mit Kohl oder Bohnen sowie geriebene Kartoffelpuffer lassen niemanden gleichgültig.

Mecklenburg-Vorpommern. Über die Kulinarik dieses Landes ist zu sagen, dass es sehr vielfältig ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Einwohner eine andere finanzielle und soziale Situation haben. Es ist schwierig, ein traditionelles mecklenburgisches Gericht zu nennen, mit Ausnahme von Fisch und gebratener Gans, die mit Pflaumen gefüllt ist. Aber die Getränke hier sind wirklich etwas Besonderes. Die Hauptdelikatesse ist süßes Bier.

Niedersachsen. Fischgerichte sind hier sehr beliebt. Fisch wird auf verschiedene Arten gekocht - gebraten, geräuchert, gekocht, eingelegt usw. Das traditionelle Gericht dieses Landes sind Nordseekrabben.

Bremen ist Seefisch und Kartoffeln in allen Variationen. Beliebt sind außerdem Kohl mit einer Beilage aus Haferflocken, Wurst, die neben Fleisch auch Brei, Zwiebeln und Nelken sowie Schmalz enthält. Von den Getränken bevorzugen hier leichtes Bier, Weizenwodka.

Hamburg Dieses Land bevorzugt auch Fischgerichte. Ein weiteres Lieblingsessen der Bewohner dieses Landes ist „Lyabskaus“. Zutaten für dieses Gericht sind: Corned Beef, Hering, Rote Beete, mehrere Salzkartoffeln und Eier. Nicht weniger populäres Ohr von Akne.

Schleswig-Holstein. Die Hauptnahrungsgewohnheiten der Bewohner dieses Landes sind auch Fische. Außerdem ist die Eintopfsuppe hier beliebt.

Hauptkochmethoden in Deutschland

In Deutschland werden alle Kochmethoden gleichermaßen angewendet:

* Braten - sowohl auf dem Grill als auch auf dem Grill;

Es ist auch erwähnenswert, dass beim Kochen praktisch keine Gewürze verwendet werden und die Portionen unglaublich groß sind.

Die Deutschen haben eine besondere Einstellung zu Fleischgerichten. Besonders beliebt ist hier Schweinefleisch, eine Vielzahl von Gerichten aus diesem Fleisch kann nur überraschen. In Deutschland kann man übrigens die meisten Wurst- und Weinsorten zählen. Dieser „Hit“ der deutschen Küche ist ein Eisbein mit einer Beilage aus gedünstetem Sauerkraut und Kartoffelpüree.

Was die Beilagen betrifft, gibt es auch eine ziemlich reiche Auswahl. Neben traditionellen Kartoffeln und Nudeln werden Gerichte mit gekochtem Gemüse und Hülsenfrüchten serviert. Spezielle deutsche Beilage - gebratene Zwiebelringe.

Ab den ersten Gängen für Deutsche sind folgende Suppentypen charakteristisch:

* Mit Leber Frikadellen;

Getränke in Deutschland bevorzugen ausschließlich lokale Produktion. So ist beispielsweise bayerisches Bier nicht nur im ganzen Land, sondern auch in der ganzen Welt bekannt.

Warum ist deutsche Küche nützlich?

Trotz der Tatsache, dass auf der deutschen Speisekarte eine sehr große Menge an fetthaltigen und frittierten Gerichten zu finden ist, ist die Lebenserwartung der Anwohner wieder gestiegen. Dies lässt sich leicht damit erklären, dass das Essen der Einwohner Deutschlands sehr vielfältig ist. Darüber hinaus mögen sie Gerichte aus Gemüse, Sauerkraut und Fisch, und dies ist ein bestimmter Satz von Vitaminen und Säuren.

Die Spezialität der deutschen Küche ist das Grillen. Bei dieser Zubereitung fließt das überschüssige Fett einfach aus dem Fleisch ab, das heißt, es gelangt nicht in den Körper.

Im Allgemeinen wird der Russe, der zum ersten Mal in Deutschland aufgetreten ist, von der deutschen Küche nicht enttäuscht sein. Die Hauptsache ist, nicht viele Gerichte in einem deutschen Restaurant oder Café zu bestellen, weil man einfach nicht alles essen kann. Glauben Sie mir, die Portionsgröße hier wird alle Ihre Erwartungen übertreffen, und Sie werden auf keinen Fall hungrig sein!

http://lifeistgut.com/blyuda-nemeckoj-kuxni-v-raznyx-zemlyax/

Deutsche nationale Küche

Frankreich ist ein Land mit luftigen Desserts und leckerem Gebäck, Japan ist mit Sushi assoziiert, China ist bekannt für die Vielfalt des „Street Food“. Die Deutschen wiederum repräsentieren nicht ihr normales Leben ohne Wurst, Wurstwaren und natürlich Bier. Welche deutschen Gerichte sind beliebt und dass Sie unbedingt einen Touristen probieren sollten, der in Deutschland war? Wir lernen weiter.

Nationale deutsche Küche kann nicht als Diät bezeichnet werden. Die Deutschen lieben es, gut zu essen. Es gibt selten keine Fleischrezepte. In einem besonderen Ehrengericht aus Schweinebraten, das oft in Töpfen serviert wird, gebackenem Fisch, reichhaltigen Suppen und Würstchen gibt es in Deutschland mehr als 1.500 Arten.

Ohne ein Stück duftendes Brot, das von den Deutschen sehr geschätzt wird, geht keine Mahlzeit vorbei. Und natürlich ein Glas leckeres Bier...

Deutschland ist auch berühmt für sein Sauerkraut und Lebkuchen, die in der Regel zu Weihnachten backen. Was die Deutschen kochen und welche Köstlichkeiten der nationalen Küche am beliebtesten sind, schauen wir uns genauer an.

Die Speisekarte deutscher Restaurants besteht hauptsächlich aus Schweinefleischgerichten, die in verschiedenen Formen angeboten werden - von Würstchen bis zu Braten. Andere Fleischsorten (Huhn, Rind usw.) sowie Fisch werden für die Zubereitung von Nationalgerichten verwendet, jedoch in kleineren Mengen.

Ein Restaurantbesuch in Deutschland ist auf jeden Fall einen Versuch wert:

  • Berliner Rolle. Dies ist zu einer braunen Kruste gekochter Speck, in den Pflaumen und Schweinelende gewickelt sind. Serviert mit Erbsen und Speckkartoffeln.
  • Weisswurst. Wurst aus weißem Schweinefleisch, traditionell mit verschiedenen Saucen angeboten.
  • "Rippchen". Gegrilltes Schweinekotelett oder Kotelett mit Rippen.
  • "Hamburger Beefsteak". Auf gebratenem Rinderfilet lagen Rührei. Serviert mit schäbiger Meerrettichwurzel.
  • "Sauerbraten". In Wein und Essig mariniertes Roastbeef, oft in Tontöpfen serviert. Das Fleisch wird mit Äpfeln, Rosinen, Ingwer und Rübensirup versetzt.
  • Kotellet. Mit einem Knochen hacken.
  • Eisbein oder Icebine. Das ist Pork Knuckle, ein Rezept, das vom königlichen Bankett ausgeht.

Fleischgerichte gibt es in der bundesdeutschen Küche viel. Auf der Speisekarte von Cafés und Restaurants finden Sie die Blutwurst mit Rosinen, Steaks, verschiedenen Bratwürsten, Razrabot oder gehackten Fleischbällchen und vielem mehr. Neben Fleischgerichten lieben die Deutschen das Rezept mit dem Zusatz von Eiern. Zum Beispiel Spiegeleier mit Speck, Tomaten, Kartoffeln und Gemüse, gefüllte Eier.

Für Fleisch immer eine Beilage vorsehen. Knödel, Reis, gedünstetes und gekochtes Gemüse und Hülsenfrüchte sind bei Deutschen beliebt. Aber eine besondere Liebe war die Kartoffel, sie wird in verschiedenen Formen serviert - in Uniformen, Pfannkuchen, Kartoffelpüree, gebraten oder gebraten, aber auch als Knödel oder Kroketten.

Die nationale deutsche Küche umfasst Pasta. Nudeln in Deutschland sind im Gegensatz zu italienischen etwas dicker und enthalten ein Ei. Im Süden des Landes ist es üblich, "Spetsle" zu kochen. Dies ist eine spezielle Eiernudel, die rund und länglich ist. Es wird sowohl als Beilage als auch als eigenständiges Gericht verwendet.

Das Grundgewürz der nationalen Küche ist Salz, weil Deutschland seit langem über eigene Salzminen und Quellen verfügt. Honig oder Saccharose aus Zuckerrüben versüßen den Geschmack.

Oft werden Meerrettich, Senf, Essig, Knoblauch, Zwiebel verwendet. Verschiedene Kräuter werden als frische (Dill, Petersilie, Zwiebel-Skoroda) und getrocknete (Liebstöckel, Majoran, Thymian und Thymian) verwendet.

Backwaren in besonderer Auszeichnung. In Deutschland gibt es mehr als tausend Brotsorten, für die verschiedene Mehlsorten verwendet werden - Weizen, Grau und Roggen. Als Füllung werden verschiedene Samen (Sesam, Kürbiskerne) sowie Nüsse und Trockenfrüchte verwendet.

Typische Füllungen für Torten und Kuchen in Deutschland sind Rhabarber, Erdbeeren, Kirschen und Äpfel. Das beliebte Dessert kann auch als Käsekuchen bezeichnet werden.

Ein berühmtes Gericht in der deutschen Küche ist der Schwarzwälder Kuchen, für den Biskuitkuchen gebacken werden und für dessen Füllung Kirsche und Sahne verwendet werden.

Zu Weihnachten traditionell gebackene "Stollens". Hausfrauen bereiten Hefeteig zu, der kandierte Früchte, getrocknete Früchte, Nüsse, Mohn oder Marzipan enthält.

Das Hauptgetränk in Deutschland ist definitiv Bier. Bayern ist das Gebiet, in dem die meisten Sorten dieses berauschenden Getränks hergestellt werden.

Außerdem finden in Deutschland Bierfeste statt. Das bekannteste ist das Oktoberfest, das jährlich rund 6 Millionen Besucher anzieht. Volksfeste finden in München statt und dauern ca. 16 Tage. Während der Ferien präsentieren verschiedene Bierfirmen ihre Produkte. Neben Bierzelten gibt es auch viele Attraktionen auf dem Festivalgelände.

Von starken alkoholischen Getränken sind Schnaps und Brotwodka bekannt, die eine Mischung aus Wodka und Mondschein sind. Im Südwesten Deutschlands wird Apfelwein hergestellt - eine Art Apfelwein mit dem Namen Viez. Dieses Produkt wird als "Wikingergetränk" bezeichnet.

Jede Region in Deutschland hat ihre eigenen Besonderheiten beim Kochen. Die deutsche Nationalküche ist im Kern recht nahrhaft und Fleischgerichte dominieren weitgehend. Jedes Rezept wird den Feinschmecker mit seinem einzigartigen Geschmack begeistern, daher sollten Sie in diesem europäischen Land auf jeden Fall eine gastronomische Tour bestellen, mit der Sie die deutsche Kultur näher kennenlernen können.

http://germanexpert.ru/nemeckaya-nacionalnaya-kuxnya/

Was ist die nationale Küche, traditionelle Gerichte und Essen in Deutschland?

Was ist die regionale Küche und die nationalen Gerichte, die Sie als Erstes in Deutschland probieren sollten?

In jedem Restaurant / Café finden Sie verschiedene Würste / Wiener Würstchen / Würstchen. Am häufigsten Kartoffeln oder Sauerkraut garnieren.

Als Andenken können Sie schöne Lebkuchen in verschiedenen Farben und mit verschiedenen Inschriften kaufen.

8 beliebte deutsche Gerichte, die einen Versuch wert sind

Deutschland ist bekannt für sein Bier. Jedes Jahr kommen Tausende von Touristen zum Oktoberfest nach München, um den Geschmack dieses deutschen Getränks zu genießen. Von Weizen bis Pils, stark, hell und dunkel, Deutschland bietet eine reiche Auswahl. Und obwohl einige auf Bier beschränkt sind, gibt es auch köstliche Gerichte im Land.

Brezel

Hervorragende Ergänzung zu einem Maß Bier (1 Liter). Trotz der Tatsache, dass es in Russland eine Brezel gibt, kann dieser Deutsche nicht mit denen verglichen werden, die in unserer Straße verkauft werden. Der Deutsche kommt aus dem Süden, aus Bayern, immer frisch und weich. Es wird auch oft mit Butter verkauft.

Und wenn Sie weder das eine noch das andere mögen (was unwahrscheinlich ist), dann kann Deutschland mit dem breitesten Brotangebot der Welt aufwarten. Egal, ob Sie Brot mit Rosinen, Walnüssen, Sonnenblumenkernen, Karotten, geschnittenen Strohhalmen oder Vollkornmehl mögen - all dies finden Sie in Deutschland.

Wurst, meistens gebraten

Brot und Würstchen gibt es in Deutschland jeder Sorte. Wenn Berlin für Bratwurst mit Currysauce bekannt ist, essen die Bayern Weißwurst mit süßem Senf. Der Name der ersten Wurst bedarf keiner Erklärung: Sie wird mit Curry übergossen.

Was die zweite betrifft, müssen Sie sich erst noch daran gewöhnen. Weiße Wurst muss gereinigt werden und normalerweise wird süßer Senf hinzugefügt, um den Geschmack zu verbessern. Ein weiteres bayerisches Gericht sind Volvurstwürste mit Kalbfleisch und Schweinefleisch. Und in Thüringen oder Nürnberg lohnt es sich, Bratwurst mit Sauerkraut zu probieren.

Schweinebraten

Raubtiere werden zweifellos Spaß an Deutschland haben. Wenn Sie auf dem Markt gute Würste kaufen möchten, probieren Sie Schweinebraten, wenn Sie in ein Restaurant gehen möchten. Dies ist Schweinebraten. Das Beste ist, wenn Sie eine große Schweineschulter haben, die von den Knochen getrennt ist. Es wird normalerweise mit etwas Sauce und Knödel serviert.

Brathähnchen

Und jetzt wenden wir uns den Gerichten vom Huhn zu, nämlich dem gebratenen Huhn. Einige glauben, dass dies nur an Feiertagen und Sonntagen ein Genuss ist, aber im Laufe der Zeit wurde es auf vielen Biergärten und Märkten verkauft. Auf dem Oktoberfest gibt es Gutscheine für ein halbes Huhn. Zunächst mag es so aussehen, als wäre es zu viel, aber mit einer Brezel und einem Bier werden Sie es in wenigen Minuten abwischen.

Plugfish

Genug vom Fleisch. Deutschland hat mit seinen vielen Seen und Flüssen eine große Auswahl an Fischgerichten zu bieten. Zum Teil kann das Einstecken als Fast Food angesehen werden, da es oft auf dem Grill im Biergarten gekocht wird. Aber es schmeckt viel besser als Fish and Chips. Im Norden kann man wiederum Shrimps probieren. Beliebt sind auch Hering und Rolmops (eingelegter Hering).

Ayntopf oder pikhelshteyner

Im Winter kann es in Deutschland recht kalt sein, deshalb sind Suppen beliebt. Eintopf ist jedoch nicht nur eine Suppe. "Topf" bedeutet in der Übersetzung "Topf". Dieses Gericht impliziert, dass die Mischung aus Fleisch und Gemüse in diesem Topf gekocht werden sollte.

Früher wurde das Gericht aus Essensresten zusammengestellt, daher gab es kein einziges Rezept: Heute wurden sie aus Karotten hergestellt, morgen nur aus Kartoffeln. Diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben und aufgrund der einfachen Zubereitung wird das Gericht zu Hause und in Restaurants auf die gleiche Weise serviert.

Kezeshpetsle

Wahrscheinlich waren Vegetarier vor diesem Absatz sehr verärgert. Aber mit Kazeshpetsle ändert sich die Situation. Spetzle ist eine Vielzahl von Eiernudeln, die mit Käse bestreut sind und normalerweise nicht scharf sind. Und sehr oft fügen Köche gebratene Zwiebeln zum Geschmack hinzu. Manchmal wird ein Kezeshpetsle direkt in der Pfanne serviert - verbrennen Sie sich nicht!

Lebkuchen

Obwohl der Lebkuchen das ganze Jahr über verkauft wird, erfreuen sie sich zu Weihnachten der größten Nachfrage. Ihre Heimat ist Nürnberg. Sie werden aus Ingwertig gebacken und mit Schokolade, Walnüssen, Trockenfrüchten und anderen Süßigkeiten bestreut.

Lebkuchenplätzchen sind in der Regel rund, aber jetzt backen sie auch ganze Lebkuchenhäuser. Sie werden die "Hexenhütte" genannt.

Rota grütze

Dieses Gericht holt das Beste aus den zahlreichen Wäldern Deutschlands. Nämlich Beeren. Dieses Dessert wird aus roten Beeren hergestellt: Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Kirschen usw. Das Gericht wird normalerweise mit Sahne- oder Vanilleeis serviert.

Schwarzwälder Kirschkuchen

Ein weiteres süßes Gericht, das aus dem Wald kam. "Schwarzwald" bedeutet "Schwarzwald". Diese Kalorienbombe enthält Antioxidantien in Form von Kirschen und die Süße von Schokolade und alles passt in einen mehrschichtigen Kuchen. Sie können nur eins sagen - Sie werden nicht hungrig aus Deutschland abreisen.

http://travelask.ru/questions/8386-kakaya-natsionalnaya-kuhnya-traditsionnye-blyuda-i-eda-v-ger

Deutsche nationale Küche

Die deutsche Küche ist sehr berühmt: Ihre Corona-Gerichte sind auch weit vom Kochen entfernt. Schweinekeule mit Sauerkraut, Würstchen und Würstchen, dicker Suppe Eintopf und natürlich Bier werden in den Geschichten über Deutschland sicherlich erwähnt.

Eltern, die mit Kindern reisen, sind sich jedoch völlig sicher: Die Bekanntschaft des Kindes mit den gastronomischen Traditionen der Deutschen muss verschoben werden.

Nicht nur wegen des Bieres - fettiges, schweres Essen, typisch für alle Bundesländer, ist nicht für den Kindertisch geeignet. Aber mach dir keine Sorgen, dass das Kind hungrig bleibt:

Mit der KidPassage-Übersicht können Sie herausfinden, wie Sie im Urlaub mit Kindern in Deutschland Mahlzeiten organisieren können.

Der Inhalt

Die Besonderheiten der Küche

Beginnen wir mit der Tatsache, dass die Deutschen gerne deftig und gründlich essen. Zu den am häufigsten konsumierten Produkten überhaupt - Fleisch: Schweinefleisch, Kalbfleisch und Rindfleisch, Geflügel (Huhn, Ente, Gans, Pute). Aus Fleisch werden Würste hergestellt, daraus Schnitzel gekocht, Steaks, Koteletts und sogar roh gegessen.

In den nördlichen Ländern gibt es häufig Fischgerichte. Kohl, Karotten, Petersilie, Hülsenfrüchte, Spargel und Lauch werden unter den Gemüsesorten auch gerne für Suppen und Beilagen verwendet.

Die Küche der verschiedenen Regionen Deutschlands hat ihre eigenen Besonderheiten, ihre traditionellen Gerichte. Manchmal kann man die Herkunft aus dem Namen erraten: Frankfurter Würstchen, Dresdner Stollen, Nürnberger Lebkuchen.

Sicherlich haben die Deutschen auf dem Tisch Mehlgerichte, vor allem Brot. In Deutschland gibt es mehrere hundert Sorten, darunter ein festliches Weihnachtsbrot.

Was das Backen angeht, ist es unmöglich, seine Sorten zu zählen: Kuchen werden sowohl für Feiertage als auch für Bierfeste gebacken.

Gewürze nehmen in der nationalen Küche Deutschlands einen besonderen Platz ein: Würste sind ohne Pfeffer, Senf, Kreuzkümmel, Meerrettich, Knoblauch, Majoran und Koriander nicht denkbar.

Das Weihnachtsgebäck hat seinen eigenen Duft: Ingwer, Kardamom, Anis, Zimt, Muskatnuss. Aber die Körner werden hier nicht bevorzugt: In Restaurants ist es normalerweise unmöglich, Buchweizen, Hirse oder Reisbrei zu finden.

Deutsche Nationalgerichte: "Deutscher Pfeffer und Wurst..."

Es gibt Gerichte in Deutschland, die Touristen mit besonderem Interesse probieren. Jeder hat von ihnen gehört, jeder wartet auf Fragen von denen, die zu Hause geblieben sind, jeder ist neugierig: Was finden die Deutschen in diesem Essen?

Wurst - die berühmten deutschen Würste, vielleicht das beliebteste Gericht in Deutschland.

Sie werden zu Hause, in Restaurants, in Kneipen und in Straßenzelten gekauft. Würstchen sind sich nicht ähnlich, daher empfehlen wir, mindestens einige Sorten zu probieren:

  • Bratwurst - gehackte Schweinswürste, die vor dem Servieren gegrillt werden.
  • Frankfurter Rindswurst - Räucherwurst, die gebraten oder gekocht werden kann. Die Besonderheit von Würsten ist das Fehlen scharfer Gewürze.
  • Weißwurst - Weißwurst vom Kalb mit Schmalzzusatz. Gekochte Weisswurst - die häufigste Leckerei in München.
  • Nürnberger Bratwurst - Würstchen, die in mehreren Stücken gleichzeitig bestellt werden müssen: Sie sind sehr klein. Majoran gibt Würstchen einen erkennbaren Geschmack.
  • Currywurst - würzige Schweinehackwürste, die eine Meile entfernt riechen können. Die Berliner sind besonders süchtig nach ihnen.
  • Blutwurst. Zum Hauptbestandteil Schmalz, Müsli und Röstzwiebeln hinzufügen.
  • Mettwurst ist die exotischste Wurstsorte. Sie werden weder gebraten noch gekocht, obwohl sie aus rohem, leicht geräuchertem Schweinehackfleisch bestehen.
  • Eisbein - gebackene Schweinshaxe. Es gibt viele Kochrezepte, eines davon - ein Glas Bier.

Sauerkraut - Sauerkraut. Das Lieblingsgericht der Deutschen, relevant und auf dem Feiertagstisch, und in der täglichen Ernährung. Sauerkraut wird mit Schweinefleisch und Würstchen serviert.

Salate: Kartoffeln am Kopfende des Tisches

Deutscher Salat ist oft eine vollständige Mahlzeit für ein Kind. Und hier zeigt sich ein weiteres Merkmal der nationalen Küche Deutschlands: Die Kartoffel wird ein unverzichtbarer Bestandteil des Salats.

Dazu können eingelegte Gurken, Äpfel, Hühnerbrust, Selleriestangen, gekochtes Ei, Speck, Speck, Hering hinzugefügt werden.

Kartofelsalat - Dies ist ein Kartoffelsalat mit verschiedenen Zusatzstoffen. Füllen Sie es mit Pflanzenöl, Mayonnaise und für einen gesunden Lebensstil - Joghurt.

Der Rote Bete-Salat mit Hering ist ein Gemüsesalat mit Hering, ähnlich unserem üblichen "Hering unter Pelz". Fleischsalat - Fleischsalat mit einem Minimum an Zutaten: nur Wurst, Gurken und Mayonnaise. Dieser Salat wird oft auf einer Scheibe Brot serviert. Bieten Sie dem Kind für den Salat eine ungewöhnliche Auswahl an Broten an - Kartoffeln, Karotten, Kürbiskerne oder was auch immer.

Suppen: Ohne eine Sekunde auskommen

In Deutschland behandeln sie Suppen mit großem Respekt und eröffnen sogar ein Suppenmuseum in Neudorf. Und was wird normalerweise in deutschen Restaurants serviert?

  • Eintopf ist eine dicke Suppe, die aus Gemüse, Hülsenfrüchten, Fleisch und geräuchertem Fleisch hergestellt wird. Fügen Sie Müsli oder Nudeln hinzu, um die Suppe noch dicker zu machen. Aintopf ist so zufrieden, dass Sie nichts anderes zum Abendessen bestellen müssen.
  • Kartoffelsuppe - Kartoffelpüree. Die Version dieser Suppe mit Sauerkraut und Speck kann eine Überraschung sein.
  • Knödelsuppe oder Leberknödelsuppe - Knödelsuppe. Es muss klargestellt werden, dass Knödel in Deutschland nicht aus Teig, sondern aus Fleisch hergestellt werden.
  • Fischsuppe - Fischsuppe, Fischsuppe.
  • Zwiebelsuppe.
  • Gemüsesuppe.
  • Fleischbrühe. Es wird normalerweise mit einem großen Fleisch- oder Leberknödel serviert, aber die Brühe kann auch mit Nudeln oder Kartoffeln gefüllt werden.

Suppenpüree - eine traditionelle Suppe, die in Deutschland serviert wird. Sein Hauptbestandteil kann Blumenkohl, Kürbis, Tomaten und anderes Gemüse sein.

Fleischgerichte: Vom rohen Hackfleisch bis zur Schweinekeule

Bei eintopfom lohnt es sich, wie bei anderen Fleischgerichten zu experimentieren, etwas für sich zu bestellen und dem Kind etwas Neues anzubieten. Es gibt Fleischgerichte in Deutschland, für die sich Kinder einfach stürzen.

  • Maultaschen ist so etwas wie ein großer Knödel, gefüllt mit Schweinefleisch und Spinat. Moultashen wird gekocht und danach manchmal geröstet.
  • Klopse oder Königsberger Klopse - gekochte Rinderhackbällchen. Weiße Sauce verleiht einem einfachen Gericht eine Delikatesse.
  • Gaisburger Marsch - ein traditionelles schwäbisches Gericht, gedünstetes Rindfleisch mit Kartoffeln und Nudeln.
  • Kotelett ist kein Hackfleischkotelett, wie der Name schon sagt, sondern ein Kotelett.
  • Zwiebelrostbraten - Kalbsbraten mit Zwiebeln.
  • Leberkäse - gebackene Rinderhackfleischpastete. In Bayern gilt es als guter Snack für Bier, aber eine solche Paste auf einem Stück Brot ist ein ausgezeichneter Snack für ein Kind.
  • Dampfnudeln - einfache Dampfkoteletts.

In Deutschland gibt es das Analogon der Pizza - Flammkuchen. Eine dünne Teigschicht wird mit Speck, Zwiebeln und Frischkäse überzogen und dann am offenen Feuer gebacken (daher der Name).

Heutzutage wurde ein traditionelles Flammkuchen-Rezept hinzugefügt, und nun werden Schinken, Hühnchen und andere Zutaten zur Füllung hinzugefügt.

Einige fettige und schwere Fleischgerichte sollten Kindern vielleicht nicht angeboten werden. Wir empfehlen jedoch, sie unbedingt auszuprobieren.

  • Schweinshaxe - Schweinebraten, eines der Nationalgerichte Deutschlands. Gewürze, insbesondere Knoblauch, Thymian und Rosmarin, verleihen diesem Gericht einen besonderen Geschmack. Fleisch wird im Ofen, auf dem Grill oder am Spieß gekocht und mit Kohl- oder Erbsenpüree serviert.
  • Gefüllter Saumagen - Gefüllter Schweinebauch. Der gefüllte Magen wird bei schwacher Hitze mehrere Stunden lang gekocht. Klassisches Hackfleisch besteht aus magerem Schweinefleisch und Kartoffeln, so dass das Gericht ohne eine große Menge an Gewürzen, insbesondere schwarzem Pfeffer, relativ diätetisch wäre.
  • Birnen, Bohnen und Speck - „Birnen, Bohnen und Speck“: Das ganze Rezept passt in den Titel. Nicht erwähnt sind nur Kartoffeln, die traditionell zu diesem Gericht als Beilage gereicht werden. Dieses Nationalgericht wird in Norddeutschland zubereitet.
  • Hackepeter (Mett, Mett-Brötchen, Mettgut) - rohes Hackfleisch mit Salz, schwarzem Pfeffer und Zwiebeln, das auf Brot gestrichen wird. In Restaurants wird es selten serviert, in Bierrestaurants ist es jedoch ein häufiger Snack. Auch Mett wird in Supermärkten verkauft.

Fischgerichte: der Reichtum der Nordsee

In den nördlichen Gebieten Deutschlands werden Fisch und Meeresfrüchte genauso oft gegessen wie Fleisch. Der Fisch wird hier ohne besondere Köstlichkeiten zubereitet: gebratener Seehecht oder Kabeljau mit derselben Kartoffelbeilage. Zu den festlichen Gerichten gehört jedoch auch Fisch: Gebratener oder gebackener Karpfen wird zu Weihnachten zubereitet.

  • Pannfisch - Eintopf mehrerer Fischsorten. Früher war es eine Art, Fisch zu trimmen, heute wird Panfish als Delikatesse angesehen.
  • Gebratene Heringe - gegrillter Hering. Besonders beliebt ist dieses Gericht in Hamburg.
  • Rollmops - eingelegter Hering rollte in Rollen.
  • Nordseekrabben - Nordseekrabben.

Gemüse und Beilagen: nicht nur Kohl

Gemüse wird in Deutschland oft geliebt und gegessen. Sie werden gekocht, gedünstet und gebacken, manchmal mit Nudeln oder Würstchen. Gemüsegarnitur ist noch beliebter als Haferbrei oder Nudeln.

Leipziger Allerlei - „Leipzig Stuff“, eines der traditionellen Gerichte Deutschlands. Gemüse (Karotten, Erbsen, Blumenkohl, Spargel) wird gebraten und vor dem Servieren mit einer Schalen-Sauce übergossen.

Hoppelpoppel - Bratkartoffeln mit Würstchen und einem Ei. Bei Kindern, denen Pfannkuchen und Pfannkuchen nicht gleichgültig sind, nimmt die Anzahl der Lieblingsgerichte zu. Kartofelpuffer - rötliche Kartoffelpuffer.
Kartoffel Möhren Pfanne - Kartoffel- und Karottenpfannkuchen.

Es gibt noch ein Gericht der deutschen Küche, das Kinder mögen: "Eier in einem Nest". Eier im Nest ist ein Spiegelei, das auf einem Kissen aus Kartoffeln und Gemüse gekocht wird. Das Gericht wird im Ofen gekocht.

Kashi in Deutschland ist nicht besonders gern. Reis ist manchmal auf der Speisekarte, aber viel häufiger - Kartoffelpüree, Salzkartoffeln, Nudeln und natürlich Sauerkraut.

Schupfnudeln - Kartoffelnudeln. Gerollte Kartoffelteigstangen werden zu einer goldenen Kruste gebraten und mit Fleisch serviert. Kässpätzle - ein Gericht aus handgemachten Nudeln. Gekochte Makkaroni werden mit Käse und gerösteten Zwiebeln gewürzt und gebacken.

Desserts: süße Versuchung

Diejenigen, die auf einer Reise nach Deutschland mit Sicherheit Glück haben, sind hier richtig süss. Jedes Bundesland hat seine eigenen Süßigkeiten und zu Weihnachten und Ostern wird ein besonderer Leckerbissen gebacken.

Berliner - Krapfen gefüllt mit Sahne oder Marmelade. Die Nachfrage nach diesen Donuts steigt zum neuen Jahr und während des Frühlingskarnevals. Seien Sie an Karnevalstagen vorsichtig: In Donuts kann anstelle einer süßen Füllung Senf eingelegt werden.

Rohrnudeln - Bayerische Krapfenbrötchen mit Fruchtfüllung. Übergießen Sie die Vanillecreme in der Rornula-Konditorei: sie schmeckt noch besser. Frankfurter Kranz - „Frankfurter Kranz“, mehrstöckiger Kuchen aus Biskuit mit Buttercreme. Eine andere Übersetzung des Wortes Kranz - "Krone", symbolisiert in der Tat dieses Dessert.

Prinzregententorte ist ein berühmtes bayerisches Dessert, benannt nach dem Prinzregenten von Bayern Luitpold. Kuchen aus dünner, mit Schokolade überzogener Kruste macht auch ohne Kenntnis der Geschichte Eindruck.

Rote Grütze - Dessert aus Beerenkussel, mit Schlagsahne übergossen. In der Übersetzung bedeutet sein Name "roter Brei". Brezel - verdrehtes Brötchen, so vielseitig, dass es mit Würstchen und Fruchtdessert gegessen wird. Streusel - Streysel. Dieses Gebäck ist wie eine beliebte geriebene Torte mit Quark- und Fruchtfüllung.

Pfankuchen - dünne Pfannkuchen, die oft mit Marmelade oder Marmelade serviert werden. In Köln gelten Reibekuchen-Kartoffelpuffer als Dessert. Sie werden normalerweise süß und sauer Apfelmus angeboten.

Gugelhupf - Osterkuchen aus Hefeteig mit Rosinen und kandierten Früchten.

Kaiserschmarrn ist ein süßes Omelett aus Österreich, das die Deutschen gerne auf die Liste ihrer Lieblingsgerichte setzen. Zur Zubereitung der Kaiserschmarrn werden die Eier mit Milch, Mehl, Zimt und Rosinen geschlagen. Beim Servieren mit Puderzucker bestreutes Omelett.

Getränke: Bier und Limonade, mit der gleichen Technologie gebraut.

Das bekannteste Getränk in Deutschland ist Bier. Sie trinken es aus sauberen dünnwandigen Gläsern oder schweren Literbechern, aber die Hauptsache ist, es zu genießen, den Geschmack zu genießen.

Es ist unmöglich, alle Sorten aufzulisten, nennen wir nur einige beliebte: Pilsner, Weißbier, Altbier (Düsseldorfer Bier), Kölsch, Schwarzbier, Dunkelbier, Rauchbier. Auch deutsche Weine verdienen Aufmerksamkeit. Besonders gute Weine aus Mosel, Pfalz, Rhinesssen.

Achten Sie bei der Auswahl eines Weins auf dessen Klassifizierung. Qualitätsweine sind mit Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QbA) oder Prädikatswein gekennzeichnet.

Eiswein - "Eiswein", der einen besonderen Platz in der Klassifikation einnimmt. Dieser Dessertwein wird aus an der Rebe gefrorenen Trauben hergestellt. Für süße Kuchen und Gebäck können Sie Schwarztee oder einen der Kräutertees (Kamille Kamillentee, Minze Pfefferminztee) bestellen. Am Morgen trinken die Deutschen selbst lieber Kaffee.

Apfelschorle - das Highlight der deutschen Küche, Apfelsaft zur Hälfte mit Mineralwasser.

Es ist interessant zu versuchen, die Liebe des deutschen kohlensäurehaltigen Getränks Bionade zu gewinnen, einer Art Limonade mit fünf verschiedenen Geschmacksrichtungen. Interessanterweise wird der "Bionad" durch Brauereitechnik hergestellt.

Neujahrs- und Weihnachtsgerichte

Der Weihnachtstisch in Deutschland ist traditionell reichlich. Das Essen wird nach eigenem Ermessen zubereitet, aber einige Gerichte müssen auf dem Tisch stehen.

Knusprige Gans - gebackene Gans mit einer rötlichen, knusprigen Kruste, Hauptgericht auf einem festlichen Tisch. Kochrezepte: Gefüllt mit Pflaumen und Äpfeln, in Wein eingelegt, mit Knödeln usw.

Festtagskarpfen - gebackener Karpfen, eines der traditionellen Weihnachtsgerichte in Deutschland.

Christstollen - Weihnachtskuchen mit Nüssen, kandierten Früchten, Rosinen und Zitronenschale. Öfter heißt es einfach Stollen. Backzutaten nehmen so viel wie der Teig, so dass der Kuchen unglaublich lecker wird. Es gibt viele Arten von Stollen: Quark, Butter, Marzipan, Mohn. Der bekannteste in Deutschland ist der Dresdner Christstollen. Dresdner Stollen nur von Hand backen.

Adventsbrot - Weihnachtsbrot. Äußerlich ähnelt es dem Stollen, aber es wird weniger Zucker, Butter und Belag hineingegeben, stattdessen werden Nelken, schwarzer Pfeffer, Koriander, Muskatnuss und andere scharfe Kräuter zum Teig hinzugefügt.

Lebkuchen, oder Plätzchen - Lebkuchen, der in jedem Haushalt gebacken und auf Messen verkauft wird. Neben dem üblichen Lebkuchen gibt es in Deutschland den beliebten Nürnberger Lebkuchen (Elisenlebkuchen) - Lebkuchen mit Nüssen und kandierten Früchten, den Aachener Printen - rechteckigen Honiglebkuchen mit ganzen Mandeln, den Frankfurter Brenten - Lebkuchen aus Marzipan-Teig.

Baumkuchen - Weihnachtskuchen, der vor 350 Jahren in der Küche Deutschlands aufgetaucht ist. Baum bedeutet übersetzt "Baum", und die Torte auf dem Schnitt ähnelt dem Schnitt eines Baumes. Dies ist auf die Art des Backens zurückzuführen: Die Walze wird mit flüssigem Teig überzogen und über das Feuer gelegt. Anschließend wird der Vorgang mehrmals wiederholt, bis ein mehrschichtiger, knuspriger Schlauch entsteht.

Zimtsterne ist eine besondere Art von sternförmigen Keksen mit Zimt, einem ständigen Weihnachts- und Neujahrsgericht. Vanilkipferl - sichelförmige Butterkekse. Die Deutschen versuchen, dem Teig echte Vanille zuzusetzen, damit die Kekse besonders wohlriechend sind.

Schneeballen - Schneebälle aus Mürbeteig, für die Franken bekannt ist (dort befindet sich die zauberhafte Stadt Rothenburg ob der Tauber). Teigkugeln werden mit Puderzucker bestreut, damit sie echten Schneebällen noch ähnlicher werden.

Glühwein - erhitzter Rotwein mit Gewürzen. Gluvain wird sicherlich auf Messen verkauft, und oft wird das Getränk mit starkem Alkohol (Brandy oder Kräuterbalsam) aromatisiert.

Tipps für Eltern und Kinder

Da das Hauptmerkmal der deutschen Küche eine Fülle an fetthaltigen und schweren Speisen ist, müssen Sie in Restaurants die Speisen für Kinder sorgfältig auswählen.

Je jünger das Kind ist, desto schwieriger ist es, ein Gericht für ihn auszuwählen. Wir beraten mit Fleischklößchen Knödelsuppe, Gemüsesuppe Gemüsesuppe das Kind Brühe Fleischbrühe, Suppe zu buchen. Die zweite ist Klopse Frikadellen oder Dampfnudeln Dampf Frikadellen.

Als Beilage können Sie Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Nudeln, gedämpftes Gemüse nehmen. Wenn das Kind nicht Fleisch will, unterhält seine Kartoffeln oder Kartoffel-Karotte-Muffins und Kartofelpuffer Kartoffel Möhren Pfanne, Schupfnudeln oder Makkaroni-Gratin Schupfnudeln Kässpätzle.

Das Essen in Deutschland ist in der Regel nicht sehr scharf, aber um Gewürze vollständig zu eliminieren, bitten Sie sie, ein Gericht mit dem Namen nicht scharf - nicht scharf - zuzubereiten.

Ein älteres Kind kann fast alle Gerichte in Deutschland probieren, die es interessieren. Wenn Sie versuchen, das Kind nicht zu geben geraucht, nicht ihm eine Wurst Frankfurter Rindswurst bieten, Suppe Eintopf, Gerichte mit Speck (es kann Kartoffelsalat, Kartoffelsuppe, flammkuhene sein).

Es muss gesagt werden, dass in Deutschland immer mehr auf eine gesunde Lebensweise und damit auf gesunde Ernährung geachtet wird. Daher ändert sich die traditionelle Küche in Deutschland und wird manchmal von kalorienarmen Gerichten unterdrückt, die leicht verdaulich sind.

Das mag Feinschmecker traurig machen, aber Touristen mit Kindern kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten: Sie müssen kein Restaurant mit passendem Essen für das Kind suchen.

Wo Sie es probieren sollten: Frühstück in einem Café und Mittagessen in einem Bier

In Deutschland müssen Sie nicht nach einem Restaurant suchen, das nationale Gerichte serviert. In touristischen Gebieten, und von ihnen weg, gibt es viele Restaurants und Pubs, die echte Schweinekeule mit Sauerkraut, tsvibelrostbraten und „Eier im Nest.“ Sie unterscheiden sich nur in den Preisen.

Übrigens kann man mit Kindern auch in Kneipen essen. In der Gaststätte und im Biergarten können Sie mit einem guten Mittagessen rechnen. Aber in Kneipe und Bierhaus kochen sie eher nicht Essen, sondern Snacks zum Bier.

Gute Nachrichten für Frühaufsteher: Deutsche Cafés haben von 7 bis 8 Uhr morgens geöffnet und bieten ein traditionelles Frühstück an - Eier, Sandwiches, Kaffee. Die Restaurants fangen später an zu arbeiten, bieten aber bereits ein umfangreiches Mittagessen an. Am Abend arbeiten die Catering-Betriebe bis zu 22-23 Stunden.

Sie können Würstchen auch unterwegs genießen. Die Straßenstände werden Sie auf einer Platte vaysvurst mit süßem Senf, Ketchup beträufelt mit Bratwurst oder Currywurst in einem Brötchen unter einer pikanten Sauce gegeben.

Eine beliebte Portion für Snacks zum Mitnehmen ist Drei im Weggla, d. H. Drei Würste in einem Brötchen. Ebenso werden Brezeln in Kiosken verkauft: Obwohl sie salzig schmecken, ist es nicht erforderlich, sie mit Bier zu trinken.

Und in Deutschland gibt es ein Fisch-Fastfood-Nordsee, wo sie Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchten anbieten.

Unsere Bewertung wird unvollständig sein, ganz zu schweigen davon, dass es in einigen Bundesländern Tradition ist, sonntags mit der ganzen Familie in ein Restaurant zu kommen.

Für eine solche Filiale tragen die Deutschen sogar Trachten. Und wenn die Bekanntschaft mit einheimischen Gerichten zeitlich verschoben werden muss, ist nichts dagegen einzuwenden, um zu erfahren, wie Bayern und Hessen ihre Küche achten. Ihrer Mahlzeit geht der Wunsch „Guten Appetit!“ - „Guten Appetit!“ Voraus.

Reisen in Deutschland kann so lecker sein wie die nationale deutsche Küche. Wenn Sie sich noch nicht entschieden haben, in welcher Stadt Sie mit Ihrem Kind entspannen möchten, nutzen Sie die Beschreibung der Städte in Deutschland auf der Website Kid Passage.

Informationen über Kinderanimation und Familienhotels werden Ihnen helfen, Ihren Urlaub in vollen Zügen zu genießen.

http://kidpassage.com/publications/natsionalnaya-kuhnya-germanii
Up