logo

Rübe ist ein unglaublich nützliches Wurzelgemüse, das seit den Zeiten Russlands bekannt ist. Ihre Hausfrauen verwendeten es anders: sie kochten, brieten, machten Marmelade und konservierten, backten im Ofen. Heutzutage haben viele Menschen dieses Gemüse vergessen - und das umsonst, weil es eine große Menge nützlicher Mikroelemente und Vitamine enthält. Wir werden über das einfachste in der Vorbereitung von Gerichten von Rüben erzählen.

Nutzen und Schaden von Rüben für den menschlichen Körper

Lange Zeit wurde diese Wurzelpflanze nicht nur als Zutat zum Kochen verschiedener Gerichte, sondern auch als therapeutisches Mittel geschätzt. Im Gegensatz zu teuren Medikamenten und Vitaminen steht Rübe jedem zur Verfügung. Zu den Vorteilen gehört, dass dieses Produkt viele nützliche Substanzen enthält, die für die menschliche Gesundheit notwendig sind.

  • Ascorbinsäure;
  • Eisen;
  • Phosphor;
  • Calcium;
  • Vitamine der Gruppe PP, B2, A.

Die Rübe wird zur Behandlung von Erkrankungen der Gelenke, des Magen-Darm-Trakts und der Atemwege verwendet. Die vorteilhaften Eigenschaften der Wurzelfrüchte tragen zur Reinigung von Blut und Nieren bei und wirken sich positiv auf das Verdauungssystem aus. Zum Beispiel in der Zusammensetzung der Wurzel ist Cellulose - es hilft, den Darm von Schadstoffen zu reinigen, verhindert die Stagnation von Toxinen.

Rübe hat folgende Wirkung:

  1. Es aktiviert die Gallensekretion, wodurch die Bildung von Steinen vermieden wird.
  2. Hilft bei der Bewältigung von Viruserkrankungen.
  3. Lindert Schmerzen und Entzündungen des Zahnfleisches.
  4. Regelmäßige Einnahme reduziert das Krebsrisiko.

Darüber hinaus werden Rüben häufig in der Kosmetik verwendet: Sie machen die Haut glatt, die Haare dicker und die Nägel fest. Genug, um einen Tag zu essen, eine Wurzel, es wird Akne loswerden.

Es ist jedoch daran zu erinnern, dass übermäßiger Gebrauch von Rüben den Körper schädigen kann, insbesondere diejenigen, die zu Sodbrennen, Geschwüren oder Pankreatitis neigen. Der Saft dieser Wurzel ist aggressiv, da er in Dosen getrunken werden muss, um Allergien zu vermeiden.

Es gibt auch eine Reihe von Gegenanzeigen, bei denen die Verwendung von Rüben nicht sein sollte:

  • Hepatitis;
  • Cholezystitis;
  • Schilddrüsenprobleme;
  • Alter

Tipps zum Kochen und Bitterkeit loswerden

Wenn Sie mit dem Kochen von Rüben begonnen haben, sollten Sie sich zunächst mit den Nuancen des Kochens vertraut machen. Nur in diesem Fall können Sie die Wurzelfrüchte weich machen und das Auftreten von Bitterkeit vermeiden, was häufig beim Kochen auftritt. Die Zubereitungsmethode und die Garzeit hängen weitgehend vom ausgewählten Rezept ab.

Es ist auch wichtig, die Wurzel selbst vorzubereiten:

  • Waschen Sie es gründlich und entfernen Sie den Schmutz.
  • Blätter und Blattstiel entfernen;
  • die haut schälen.

Der Garvorgang selbst ist wie folgt:

  1. Gießen Sie Wasser in den Topf und warten Sie, bis es kocht.
  2. Vorbereitetes Wurzelgemüse in Wasser getaucht.
  3. 25-30 Minuten kochen lassen.
  4. Um die Bereitschaft der Rüben zu prüfen, schalten Sie eine Gabel oder ein Messer ein

Im Slow Cooker ist der Garvorgang etwas anders:

  1. Gießen Sie eine halbe Tasse Wasser in die Schüssel.
  2. Wir schneiden die Rübe in mehrere Stücke.
  3. Lassen Sie das Wurzelgemüse im Wasser.
  4. Kochen Sie eine Rübe 20 Minuten lang, indem Sie den „Cooking“ -Modus einstellen.

Einige Rübensorten können eine leichte Bitterkeit aufweisen, die beim Kochen sehr stark empfunden wird und deren Geschmack auf natürliche Weise verderben kann. Um die Bitterkeit zu beseitigen, muss man das Wurzelgemüse vor dem Kochen 2-5 Minuten mit kochendem Wasser anbrühen.

Leckere und schnelle Rübensalatrezepte

Sie können das Tagesmenü mit Hilfe von Salaten abwechslungsreicher gestalten, bei denen anstelle des üblichen Gemüses Rüben verwendet werden.

Mit Äpfeln und Karotten

Garzeit: 25 Minuten.

Kalorien pro 100 g: 78 kcal.

Das Kochen eines solchen Salats nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und es wird lecker und saftig.

  • 2 kleine Wurzeln;
  • 1 Karotte;
  • 1 Apfel;
  • 1 EL. Essig;
  • 1 EL. Öle (Sie können Leinsamen und Sesam verwenden);
  • Gewürze;
  • 1 TL Zitrone.

Salat zubereiten:

  1. Reiben Sie die gereinigten Rüben wie Äpfel und Karotten.
  2. Wir gießen alle Komponenten in einen Behälter.
  3. Fügen Sie alle Gewürze und Butter hinzu, mischen Sie gründlich.
  4. Zum Tisch servieren.

Mit Karotten und Knoblauch

Kochzeit: 20 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 106 kcal.

Durch die Zugabe von Knoblauch hat dieser Salat einen leicht würzigen Geschmack. Für die Vorbereitung wird benötigt:

  • 2 Karotten;
  • 2 Rüben;
  • mehrere Knoblauchzehen;
  • 1 TL Zitronensaft;
  • 1-2 Esslöffel leichte Mayonnaise;
  • Gewürze und Salz.

Die Zubereitung ist sehr einfach: Zuerst schälen wir die Wurzeln, schneiden die beschädigten Stellen aus, reiben eine Reibe auf und gießen alles in einen Behälter. Dort fügen wir auch Gewürze, Knoblauch, Salz, Mayonnaise hinzu. Es bleibt alles gemischt und kann am Tisch serviert werden.

Köstlicher gelber Rübensalat

Garzeit: 45 Minuten.

Kaloriengehalt: 125 kcal pro 100 g.

Solch ein frischer gelber Rübensalat ist hinsichtlich der Menge an Vitaminen und Mikroelementen führend, da eine solche Wurzelpflanze viel mehr Vitamin A und Carotin enthält als in anderen Arten dieses Produkts. In Kombination mit Fleisch oder Pilzen wird ein solcher Salat zu einem echten Cocktail aus Vitaminen und Proteinen.

  • 500 g gelbe Rübe;
  • 300 Gramm Fleisch (besser zum Einnehmen von Kalbfleisch);
  • 1 Birne;
  • 100 g Linsen;
  • 200 g marinierte Champignons;
  • 150 ml saure Sahne;
  • 1 EL. Balsamico-Essig;
  • 50 g Selleriewurzel;
  • Grüns

Bereiten Sie zuerst die Linsen vor: Wir legen sie in einen tiefen Teller, füllen sie mit Wasser und entfernen sie dabei. Während sie „eingeweicht“ ist, putzen wir unsere Rüben und kochen sie, wonach wir sie fein hacken. Sellerie und Zwiebeln fein schneiden und besser im Mixer zerkleinern. Das gewählte Fleisch zwei Minuten braten - es sollte eine Kruste erscheinen. Auf einen Teller legen, Champignons, Sellerie dazugeben, Essig einschenken und 10 Minuten ruhen lassen. Es bleibt, gekochte Linsen zum Salat hinzuzufügen und ihn mit Mayonnaise zu füllen.

Rezept für pürierte Wurzelsuppe

Kochzeit: 40 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 110 kcal.

Um ein delikates und gesundes Gericht zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 1 Rübe (vorzugsweise süße Sorte);
  • 1 Karotte;
  • 1 Zwiebel;
  • 500 g Zucchini;
  • 250 ml Milch;
  • 200 ml Wasser;
  • 2 Kartoffeln;
  • Salz und Gewürze.
  1. Das gesamte Gemüse schälen, in Stücke schneiden und in einer Mischung aus Milch und Wasser zum Kochen bringen.
  2. Nach dem Kochen alles in einem Mixer zerkleinern, Gewürze und Salz hinzufügen.

Hier erfahren Sie mehr über die Einnahme von Walnussöl, seine wohltuenden Eigenschaften und Kontraindikationen.

Viele wissen nichts über die Vorteile von Wachteleiern. In unserem Material werden wir darüber erzählen.

Leckerer und nahrhafter Brei mit Rüben

Garzeit: 45 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 71 kcal.

Sie können sogar aus Rüben leckere Brei machen: Sie sind nahrhaft, duftend und mit Vitaminen gefüllt. Für die Vorbereitung wird benötigt:

  • 300 ml Wasser oder Milch;
  • 300 g süße Rübe;
  • 100 Gramm Reis;
  • 1 EL. Öle;
  • optional - Zucker oder Gewürze.

Folgendes kochen:

  1. Frisch meine Rüben, sauber, fein hacken.
  2. Das Wurzelgemüse unter Rühren 7-10 Minuten unter dem Deckel braten. Dank dieser Aktion wird die Rübe weicher, danach sollte sie mit einer Gabel in Kartoffelpüree geschlagen werden.
  3. Die dabei entstehende Masse wird ebenfalls in einen Topf gegeben - Reis, Wasser oder Milch. Kapazität in Brand setzen und kochen, bis Reis gekocht ist.
  4. Wahlweise Zucker oder Gewürze hinzufügen.

Auflaufrezept mit Käse im Ofen

Kochzeit: 50 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 147 kcal.

Dies ist ein schmackhaftes und einfaches Gericht, das nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder anspricht. Es wird sehr einfach und mit einem Minimum an Zutaten zubereitet.

Wir werden brauchen:

  • 1 Wurzelgemüse;
  • 200 ml Brühe (sowohl für Hühnchen als auch für Gemüse geeignet);
  • 50 g Käse (ungefähr 50% Fett);
  • 120 ml Sahne;
  • 1 TL Mehl;
  • Salz und Gewürze abschmecken.
  1. Rüben werden in etwas Salzwasser vorgekocht - die Wurzel sollte weich sein (am besten in kleine Stücke schneiden).
  2. Die Stücke in Form bringen und reichlich mit Käse bestreuen.
  3. Danach bereiten Sie die Sauce zu: Nehmen Sie die Brühe, fügen Sie Mehl und Sahne hinzu, mischen Sie alles gründlich.
  4. Mit Rüben in den Behälter geben.
  5. Wir backen eine halbe Stunde bei 180 Grad im Ofen (es sollte sich eine goldene Kruste bilden).

Zum Nachtisch: süße und gesunde Marmelade

Garzeit: 60 Minuten.

Kalorien pro 100 g: 360 kcal.

Aufgrund der Tatsache, dass Rüben viele nützliche Spurenelemente enthalten, werden die daraus zubereiteten Gerichte unglaublich nützlich sein. Für die Herstellung von Marmelade benötigen wir Zutaten wie:

  • 1 durchschnittliche Rübe;
  • Wasser;
  • 200 ml Honig;
  • würzige Gewürze.

Marmelade zuzubereiten ist ganz einfach:

  1. Wir reinigen die Hautwurzel, waschen, schneiden sie in mehrere Teile.
  2. Wir weichen das Fleisch ein, um die Bitterkeit zu beseitigen: zuerst in kaltem, salzigem Wasser, dann in heißem.
  3. Wurzelscheiben in einem Behälter einschlafen, die Honigmischung (Wasser und Honig im Verhältnis 4: 1) einfüllen. Die Hauptsache ist, die Flüssigkeitsstücke vollständig abzudecken.
  4. Stellen Sie den Topf auf ein kleines Feuer und kochen Sie. Wir müssen die Mischung dreimal kochen.
  5. Gießen Sie den Sirup in einen separaten Behälter und geben Sie die Wurzel in eine andere Pfanne.
  6. Füllen Sie reinen Honig so ein, dass die Wurzel bis auf die Höhe von drei Fingern bedeckt ist.
  7. Zum Kochen bringen und mit der Konservierung des Werkstücks fortfahren.

Und um dem Gericht einen noch interessanteren Geschmack und ein noch interessanteres Aroma zu verleihen, sollte jede Schicht mit würzigen Gewürzen wie beispielsweise Ingwer, Vanille oder Nelken überzogen werden.

Schonender Gemüseeintopf

Kochzeit: 90 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 158 kcal.

Wenn Sie gerne Eintopf essen, wird das Gericht durch Hinzufügen von Rüben „interessanter“. Wir benötigen folgende Zutaten:

  • 500 g Rübenschnitzel;
  • 1 kg Kartoffeln;
  • 400 Gramm Kohl;
  • 1 Zwiebel;
  • 2 Tomaten oder 5 EL. Tomatenmark;
  • 1 Karotte;
  • 4 Knoblauchzehen;
  • 400 Gramm Fleisch (können Sie nicht verwenden, wenn Sie ein mageres Gericht bekommen möchten);
  • Gewürze

Das Kochen eines solchen Eintopfs ist sehr einfach: Sie müssen das gesamte Gemüse schälen, abspülen und fein hacken (Rüben, um die Bitterkeit zu beseitigen, mit kochendem Wasser vorbrühen).

Wenn Sie Eintöpfe mit Fleisch, Schweinefleisch oder Rindfleisch kochen, sollten Sie diese zuerst in einer Pfanne auf beiden Seiten goldbraun frittieren.

Alle Zutaten in den Kessel gießen, mit einer Mischung aus Tomatenmark gießen, Knoblauch, Salz und Gewürze dazugeben, mit dem Deckel abdecken und 50-60 Minuten köcheln lassen.

Magere Rübenvinaigrette

Kochzeit: 40 Minuten.

Kaloriengehalt pro 100 g: 45 kcal.

Die vertraute Vinaigrette kann durch Hinzufügen einer kleinen Rübe würziger und würziger gemacht werden.

Die Zutaten sind wie folgt:

  • 1 Rübe;
  • 1-2 Rüben;
  • 1 Karotte;
  • 1 Kartoffel;
  • 1 Zwiebel (vorzugsweise rote Sorte);
  • 1 Topf Erbsen;
  • 100-150 g Sauerkraut.
  • 100 ml raffiniertes Pflanzenöl;
  • 1-2 TL Essig;
  • Dill, andere Grüns;
  • 2 TL Salz und Zucker.
  1. Zuerst kochen Sie Gemüse und in verschiedenen Pfannen: in einem Teil Rübe mit Kartoffeln, im zweiten Teil Rübe mit Karotten. Vergessen Sie nicht, das Gemüse zu salzen. In die dritte Pfanne Rübeneintopf geben.
  2. Während das Gemüse gekocht wird, Zwiebel, Dill und Kohl hacken. Auch sobald geschnittenes Gemüse fertig ist. Gießen Sie die Rote Beete mit Pflanzenöl, fügen Sie Essig zu allen anderen Zutaten hinzu.
  3. In einem großen Behälter verschieben wir alle Zutaten, fügen Erbsen hinzu, dillen, mischen alles gründlich.

Das ist alles! Leckeres, nahrhaftes Schnellgericht ist fertig!

Ein paar einfache Tipps

Unsere folgenden Tipps helfen Ihnen bestimmt dabei, Rübengerichte köstlicher zu machen:

  1. Wenn Sie die "Schärfe" von gekochtem Salat etwas herabsetzen möchten, sollten Sie die Wurzel ein wenig kochen: Auf diese Weise mildern Sie den Geschmack, gleichzeitig wird die Rübe selbst nicht weich.
  2. Fügen Sie dem Gericht nicht zu viel Zitronensaft oder Essig hinzu, da das zubereitete Produkt in diesem Fall zu sauer ist.
  3. Rübenblätter sollten nicht weggeworfen werden: Waschen, trocknen und einfrieren, um sie später zu verwenden, z. B. bei der Zubereitung von Salaten anstelle der üblichen Gemüse.
  4. Wenn die Wurzel zu scharf ist, legen Sie die Rübe vor dem Garen drei Stunden lang in den Gefrierschrank.
  5. Bei der Zubereitung von Mahlzeiten für Kinder ist es besser, die Wurzelernte zu backen, da sie in diesem Fall süßer und weicher wird.

Wie Sie sehen, können aus Rüben verschiedene Gerichte zubereitet werden: Salate, erster und zweiter, Marmelade.

http://nektarin.su/recept/produkti/blyuda-iz-repy.html

Rübennutzen und Schaden zu den Gesundheitsgerichten

Home »Nutzen und Schaden» Gerichte aus der Rübe nutzen und schaden

Rübe - Nutzen für die Gesundheit und Schaden

Rübe ist ein Gemüse, das in der Antike bei armen Bauern beliebt war, weil es keine Alternative dazu gab. Doch später wurden Rüben immer häufiger zu „Gästen“ auf den Tischen wohlhabender Menschen. Dies liegt an seiner reichen Zusammensetzung.

Nutzen für die Gesundheit und Nutzen von Rüben

Rübe ist wirklich ein einzigartiger Fund für diejenigen, die die Immunität verbessern möchten, um das Risiko von Krankheiten während der Virenperiode zu minimieren. Rüben sind reich an Vitaminen A, B, PP, Ascorbinsäure, Folsäure, Linolsäure und Linolensäure, Ölsäure, Palmitinsäure. Eine solche chemische Zusammensetzung der Rübe wirkt sich positiv auf die koordinierte Arbeit des Gehirns, die Aktivierung der Zellen des Nervensystems, die Ernährung der Zellen und die Stärkung der Blutgefäße aus. Darüber hinaus enthält Rübe Disaccharide und Monosaccharide, was das Gemüse zu einem für Diäten zugelassenen Produkt macht.

Es gibt 28 Kilokalorien pro 100 Gramm Produkt. Die tägliche Rate dieser nützlichen Wurzel - 200 Gramm pro Tag. Die Einnahme von Rüben in die Ernährung sollte sehr langsam erfolgen, da sonst Sodbrennen, Allergien, Bluthochdruck und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts hervorgerufen werden können.

Die Vorzüge von rohen Rüben sowie von daraus hergestellten Gerichten sind unbestreitbar, da sie sich positiv auf das Aussehen auswirken. Bei regelmäßiger Anwendung von Rüben wird die Haut rötlich, die Haare sind dicker, die Zähne gesünder und das Zahnfleisch kräftiger.

Rüben können aus zwei Sorten bestehen: weiß und gelb, und ihre Vor- und Nachteile sind nahezu identisch. Rübe kann eine Vielzahl von köstlichen Gerichten zubereitet werden: Suppen, Salate, Aufläufe. Sie können auch kochen, kochen und backen.

Frische Rübe wird lange gelagert. So können Sie den Saft das ganze Jahr über verwenden. Ein Cocktail aus dem Saft von frischem Gemüse mit Rübenzusatz ist ein sehr schmackhaftes und delikates Getränk, das auch für alles andere nützlich ist. Um eine Hypovitaminose zu vermeiden, die im zeitigen Frühjahr sehr beliebt ist, sollten Sie täglich 50 Gramm rohes Gemüse essen oder es zu den Hauptgerichten geben.

Rübe, auch in getrockneter Form, behält alle Vitamine und Mineralien. Darüber hinaus können Rüben gesalzen oder eingelegt werden. Es passt gut zu Äpfeln, Zwiebeln, Karotten und anderem Gemüse und Obst. Junge Rübenblätter - zart und lecker, man kann Suppen oder Salate kochen. Marmelade aus diesem Gemüse ist eine hervorragende Hilfe bei der Bekämpfung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Selbst diejenigen, die alle nützlichen Eigenschaften von Rüben kennen, können sie nur schwer zum Essen überreden. Dies gilt nicht einmal für kleine Kinder, die mit Lebensmitteln aufgewachsen sind. Dies ist jedoch nur der Ort, an dem Sie die Rübe probieren können - danach möchten Sie sie die ganze Zeit essen.

Mit äußerster Vorsicht sollte Rübe bei Diabetes, Erkrankungen des Nervensystems, erhöhter Magensäure, Kolitis, Geschwüren und Pankreatitis angewendet werden. Rübe, deren Nutzen und Schaden seit vielen Jahrzehnten diskutiert wird - ein absolut natürliches Produkt. Der hohe Säuregehalt macht Rüben zu einem starken Antioxidans - es zerstört die krebserzeugenden und krebserzeugenden Zellen des Körpers und entfernt auch perfekt Schlacken und Giftstoffe.

Die Vorzüge gedämpfter Rüben während der Schwangerschaft wurden von unseren Vorfahren bewiesen und sind heute ein recht seltenes Gericht auf dem modernen Tisch, da es im russischen Ofen zubereitet wird. In der Stillzeit sollte dieses Gemüse jedoch nicht verwendet werden. Andernfalls können Sie bei einem Kind Durchfall, Allergien und Bauchschmerzen verursachen. Kinder sollten nach dem Alter von 3 Jahren in die Ration von Rüben eingeführt werden. Wir werden dies sehr sorgfältig und schrittweise tun.

Magengeschwür, Nierensteine ​​und Gallenblase, akute Herzinsuffizienz, Hepatitis, Cholezystitis, chronische Probleme der Speiseröhre, nervöse Störungen und Erkrankungen der Schilddrüse sind die Hauptkontraindikationen von Rüben und im Vergleich zum Nutzen unbedeutend.

Rübe, ihre Vorteile und gesundheitlichen Schäden

In der Antike war es für jeden Landwirt ein großes Glück, eine reiche Ernte an Rüben zu erhalten. Dieses Gemüse galt als Grundlage der bäuerlichen Ernährung. Nahrhaft, schmackhaft, gesund - Rübe war wirklich die Königin des Dorftisches: Mit dem Aufkommen der Kartoffel hat die Rübe ihre frühere Popularität verloren, aber in den letzten Jahren hat sie dank Forschungen von Ernährungswissenschaftlern wieder an Boden verloren.

Also, ist Rübe hilfreich und was?

Nützliche und heilende Eigenschaften von Rüben

Die Vorteile von Rüben für den menschlichen Körper sind wirklich unerschöpflich:

  • Die regelmäßige Anwendung von Rüben erhöht die Immunität und bekämpft aktiv den Vitaminmangel. In den nördlichen Regionen wurde es zur Vorbeugung und Behandlung von Skorbut eingesetzt. Eine unerwartete Tatsache: In Bezug auf die Immunität gewann Rübe sogar eine Orange!
  • Es wird angenommen, dass Rüben Substanzen enthalten, die das Auftreten und die Entwicklung von Krebstumoren stören.
  • Rüben sind oft in Diabetikerdiäten enthalten. Viele Ärzte glauben jedoch, dass es in diesem Fall wegen des hohen Gehalts an Di- und Monosacchariden mit größter Sorgfalt angewendet werden sollte. Übermäßiger Gebrauch von Rüben bei Diabetes ist mit einem Verlust der therapeutischen Wirkung und einer Belastung der Krankheit behaftet.
  • Rübe verbessert die Darm- und Magenfunktion, hilft bei der Produktion von Magensaft und fördert die Beweglichkeit.
  • Die ästhetische Wirkung von Rüben ist sehr hoch! Glatte Haut, dichtes, kräftiges Haar, gesunde Nägel - all diese russischen Schönheiten waren größtenteils ihr zu verdanken.
  • Rübe ist nahrhaft und gleichzeitig kalorienarm.
  • Es hat antiseptische Eigenschaften, verbessert den Zustand von Zähnen und Zahnfleisch, fördert die Heilung von Rissen und kleinen Wunden.
  • Rüben-Abkochung ist ein guter Weg, um Husten und Halsschmerzen zu heilen.
  • Rübensaft wirkt beruhigend und hypnotisch.
  • Rübe ist ein gutes natürliches Diuretikum.
  • Bei entzündlichen Prozessen in Gelenken wird zerquetschte Rübe verwendet, um heiße Kompressen herzustellen. Es lindert Schmerzen, Schwellungen und beschleunigt den Heilungsprozess.

Dies ist nur ein Teil der vorteilhaften Eigenschaften von Rüben, die es aufgrund seiner Zusammensetzung hat.

Chemische Zusammensetzung

Nährwert (pro 100 g):

Grundvitamine (in mg pro 100 g):

Mineralstoffe (mg pro 100 g):

Wie Rübe zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird

Rüben werden erfolgreich zur Bekämpfung von Fettleibigkeit eingesetzt. Es gibt keine speziellen Rüben-basierten Diäten, aber es gibt allgemeine Empfehlungen:

  • es ist nützlich, die Rübe durch alle üblichen Kartoffelbeilagen zu ersetzen;
  • es ist auch als Ersatz für Süßigkeiten geeignet;
  • Es sollte schrittweise und sorgfältig in die Ernährung aufgenommen werden.
  • Es ist am besten, die Verwendung dieses Gemüses in seiner rohen und fertigen Form zu wechseln.

Manchmal werden Rüben in der Mononahrung verwendet, aber dies ist eine riskante Methode - es ist sehr einfach, eine Verschlechterung von Magenkrankheiten und Hypervitaminose hervorzurufen.

Verwendung in der gesunden und therapeutischen Ernährung

In Anbetracht der Vielzahl von Heilwirkungen von Rüben nehmen Ärzte diese sehr gern in die Wellness-Diät auf und empfehlen auch, Rüben während der Schwangerschaft zu essen.

Sehr gut, dieses Wurzelgemüse wird kombiniert mit:

  • anderes Gemüse (Karotten, Kohl, Zwiebeln, Zucchini);
  • getrocknete Früchte (Rosinen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen);
  • Getreide (Hirse, Reis, Mais);
  • einige Milchprodukte (perfekt mit Käse gebacken);
  • mit allen arten von fleisch.

Von der Rübe können Sie wunderbare kandierte Früchte mit Honig und Nüssen kochen.

Wie man eine gute Rübe wählt

In den meisten Geschäften gibt es drei Rübensorten:

Weiße Rübe ist leichter zu verdauen und der Garten hat einen reicheren Geschmack. Kokabu - eine winzige Rübe mit einem Durchmesser von mehreren Zentimetern.

Bei der Wahl von Rüben ist Folgendes wichtig:

  • kleine, starke Früchte nehmen müssen;
  • Die Rübe sollte schwer sein und keine Hohlräume aufweisen.
  • Die Haut ist glatt und nicht rissig.
  • Es ist ratsam, die Früchte mit frischen grünen Spitzen einzunehmen.

Wie man Rüben hält

Bei Raumtemperatur lebt Rübe nicht lange. Es gibt verschiedene optimale Speichermethoden:

  • Junges Wurzelgemüse kann bis zu eineinhalb Monate furchtlos im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Um sich im Winter mit frischer Rübe zu versorgen, ist es am besten, die Spitzen sorgfältig zu schneiden, kräftige Schwänze zu hinterlassen und die Rüben dann in trockenen Sand zu legen. Der Sandkasten sollte an einem dunklen und eher kalten Ort aufgestellt werden.
  • Sie können "Rübenchips" herstellen, in dünne Scheiben schneiden und im Ofen trocknen. Solche Pommes sind eine tolle Ergänzung zu Wintergerichten!

Wie benutzt man

Rübe ist gut, weil sie in fast jeder Form gegessen werden kann. Meistens schwebt es - sogar das Sprichwort "wie die Rübe eines Mannes" ist bekannt. Auch mit diesem Gemüse können Sie Vitaminsalate zubereiten, kochen, trocknen, braten, backen und sogar einlegen!

Denken Sie daran: Damit rohe Rüben nicht verbrennen, müssen Sie sie mit kochendem Wasser übergießen.

Rübenfleisch ist ziemlich sicher (mit Ausnahme von Kontraindikationen), aber sein Saft und Sud sollten mit angemessener Vorsicht verwendet werden. Wir erinnern uns noch einmal daran, dass Rüben nicht missbraucht werden dürfen!

Der durchschnittliche tägliche Verbrauch wird als eine durchschnittliche Rübe angesehen - ungefähr 200-300 g.

Schaden und Gegenanzeigen

Essen Sie keine Rüben, wenn Sie folgende Krankheiten haben:

  • Allergie gegen Rübe selbst oder seine Bestandteile;
  • erhöhte Säure;
  • jede Entzündung des Magen-Darm-Traktes im akuten Stadium;
  • Pathologie der Nieren und Wasserlassen;
  • Hypothyreose oder eine andere Schilddrüsenerkrankung.

Vorsichtig müssen Sie bei Diabetes Rüben verwenden (am besten konsultieren Sie Ihren Arzt). Wenn Sie nicht daran gewöhnt sind, Gemüse zu essen, nehmen Sie Rüben nach und nach in Ihre Ernährung auf - dies kann zu vermehrter Gasbildung und Schwellung des Darms führen. Für stillende Frauen ist es besser, keine Rüben zu trinken - Rübensaft ist essbar, und Milch kann bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen oder den Magen verärgern.

Rübe ist ein großartiger Ersatz für kalorienreiche Beilagen! Es ist unfair, dass sie lange vergessen war. Lassen Sie uns die "Mode" zur Rübe zurückbringen und in den Kommentaren leckere und gesunde Rezepte daraus diskutieren!

Rübe Nützliche Eigenschaften und Rezepte damit

Eine freundliche und wirtschaftliche Geschichte über eine Rübe führt mehr als eine Generation von Kindern in die Volkskunst ein. Interessant ist jedoch, dass moderne Kinder, obwohl sie mit dem fleißigen Großvater mit seiner großen Ernte sympathisieren, nicht viele Informationen darüber haben, wie eine echte Gartenrübe aussieht. Das alte russische Gemüse, das einst sowohl bei den Fürstenfesten als auch bei den bescheidenen Bauernessen den Hauptplatz einnahm, geriet fast in Vergessenheit. Und sehr vergebens.

"Catherine, du hattest Unrecht"

Wenn Sie ein Rübengemüse im Netz suchen, werden die Fotos ordentliche Früchte zeigen, manchmal länglich, manchmal grünlich oder violett, aber häufiger von einer angenehmen gelben Farbe und leicht abgeflacht an beiden Enden - einheimische russische Rübe, die jeder aus Märchenillustrationen kennt. Überraschenderweise tauchten Rüben oder Rüben vor vielen Jahrhunderten auf, zuerst im Mittelmeer, besetzten Europa, waren in Ägypten beliebt und gingen sogar nach Asien und Nordamerika über.

Zu allen Zeiten war die Rübe ein billiges Gemüse und gab eine reichliche Ernte, so dass sie als Nahrung für Sklaven (Ägypten) und Bürger (Rom) diente. In Griechenland wurde während des Geschenkangebots an Apollo eine Sonnenrübe am Ende der Prozession auf einer bescheidenen Blechschale getragen, und der Kopf dieser heidnischen Kavallerie bestand aus hellen Rüben. Nun, Heiden sind per Definition nicht sehr schlau im Kopf. Es ist also nicht verwunderlich, dass sie nicht alle Freuden von Rüben zu schätzen wissen.

In der Zeit der Aufklärung verdrängten Rüben die Kartoffeln von den ersten Plätzen der Gemüsetafeln in Europa, und im 19. Jahrhundert erlitt Russland dieses Schicksal. In Russland war Rübe schon immer das wichtigste Gemüse - viele Gerichte wurden aus Rüben zubereitet, die zur Behandlung von Krankheiten verwendet wurden -, aber Katharina II., Eine Befürworterin der europäischen Aufklärung, beschloss, die Situation zu ändern. Unter ihrem Druck ergab sich die Rübe und gab ihre Position der modischen und appetitlichen Kartoffel auf. Bald wechselten Rüben schnell in die Kategorie des veralteten Gemüses, und es wurde fast unanständig, Rüben anzubauen und zu kochen.

Nützlich-prepolezna

In den russischen Märchen und Legenden des antiken Rom wurde die "große, sehr große" Rübe zurückgelassen - in diesem Moment bauten die Handwerker riesige Früchte mit einem Gewicht von bis zu 10-20 kg an. Heute gilt eine kleine gelbe Rübe als die köstlichste und wertvollste - ihre wohltuenden Eigenschaften sind besonders stark.

Die Menge an Nährstoffen in Rüben ist einfach unglaublich - das sind Zucker (bis zu 9%) und verschiedene Vitamine und Mineralien (Kalzium, Magnesium, Eisen, Jod, Kupfer usw.). Die Rübe ist das einzige verfügbare Gemüse, in dem Schwefel vorhanden ist, der das Blut reinigt und kleine Steine ​​in den Nieren und in der Gallenblase auflöst.

Magnesium in der Sonnenrübe hilft, Kalzium aufzunehmen und zu speichern, was für das Wachstum der Kinderknochen sehr wichtig ist. Und das ist sehr praktisch, in frischen Frühlingsblättern von Rübenkalzium voll und voll - sogar mehr als in Milch und süßem Joghurt!

Rübe enthält natürliches Antibiotikum Lysozym, das das Gemüse den ganzen Winter vor dem Verderben schützt und den Körper auch bei schweren Erkältungen unterstützt. Saftrüben behandeln Halsschmerzen und Husten - Gartenmedizin lindert nicht nur Schmerzen und Schwellungen, sondern stellt auch die fehlende Stimme in wenigen Tagen wieder her. Und der Hauptwert von Rübe ist eine einzigartige Substanz, Glucoraphanin, die das Wachstum von bösartigen Zellen im Frühstadium stoppt und starke antidiabetische Eigenschaften hat.

Zellulose und Zellulose in Rüben aktivieren die Leber und lösen die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper, Lebensresten und allem, was nicht vorhanden ist, aus - die Reinigungsfähigkeit der Rübe wurde im alten Russland geschätzt. Eine kleine Kalorie (nur 30 kcal pro 100 Gramm!) Ermöglicht es Ihnen, sie aktiv in jedes Diätmenü aufzunehmen.

Das Wichtigste ist, dass es praktisch keine Kontraindikationen für Rübenwunder gibt. Das einzige Mal - die Ärzte raten davon ab, frische Rüben zu sich zu nehmen, wenn sich die Geschwüre und die Gastritis verschlimmern. Aber es ist überhaupt nicht schwierig, denn es gibt gekochte, gedämpfte und gedünstete Rüben - die Rezepte davon sind ungewöhnlich lecker!

Was ist die nützlichste Rübe?

Einer der Gründe für die unglaubliche Popularität der Rübe in der guten alten Zeit - ihre Unprätentiosität gegenüber natürlichen Bedingungen und außergewöhnliche Fruchtbarkeit. Die Standardreifezeit kleiner Rüben beträgt 2 bis 2,5 Monate, sodass Sie in der warmen Jahreszeit problemlos zwei Ernten erhalten können - die erste für den Sommer, die zweite für die Lagerung im Winter.

Bei so vielen Rüben im Haushalt gab es schon immer eine wichtige Frage: Wie kocht man eine Rübe lecker und bewahrt ihre Vorzüge? Lebenden Vitaminen kann geraten werden, frische Rüben in Gemüsesalaten zu essen. Die gelbe Rübe ist jedoch merklich bitter. Halten Sie die Rübe daher vor der Verwendung einige Minuten in kochendem Wasser.

Es ist kein Zufall, dass Menschen seit mehreren tausend Jahren Rüben kennen - Rezepte mit ihrer Teilnahme sind überraschend vielfältig -, Salate von einfach bis exotisch und Suppen und Braten und sogar Kartoffelpüree sind so lecker wie Kartoffeln. Früher wurde ein traditionelles Drei-Gänge-Menü aus Rüben zubereitet - erstens, zweitens und Kompott, im Fall der Zwiebel - Kissel. Und wenn Sie möchten, können Sie sogar ein Dessert aus einer gesunden, süßen Rübe zubereiten.

Das Geheimnis der gedämpften Rübe

Für diejenigen, die Vitamine und mehr konservieren und ein vollwertiges Gemüsegericht erhalten möchten, können wir eine einfache, bewährte Methode empfehlen: Rübe Rübe - das Rezept hat im Laufe der Jahre viele Variationen angenommen, und Sie können Ihre Lieblingsarbeit nicht auswählen.

  • Rübe in Töpfen gedämpft.

Es dauert: 4 Rüben - 6-8 Esslöffel Wasser und Salz nach Geschmack.

Wir schneiden die gelben Knollen in gleichmäßige Stücke von 1 bis 1,5 cm Breite, geben sie in einen Topf und gießen Wasser, um das Gemüse zu bedecken. Wir haben anderthalb Stunden bei durchschnittlicher Temperatur in den Ofen gestellt.

  • Gedämpfte Rübe in der Hülse zum Braten.

Die Zutaten sind die gleichen. Wir stecken die Rübenstücke in eine Hülse, fügen Salz hinzu, fügen Wasser hinzu, binden einen Beutel. Wir machen ein paar Einstiche in den Ärmel, entfernen für eineinhalb Stunden im Ofen.

Fertige Rüben können nach Belieben mit Senf, Sauerrahm oder Ketchup gewürzt werden, ebenso wie magere Sandwiches mit Gemüse.

  • Rübe im Wasserbad mit Honig.

Sie benötigen: für 2 Rüben - 2 Teelöffel Honig, einen Teelöffel provenzalische Kräuter, einen Esslöffel Olivenöl.

Meine Wäsche gründlich überarbeiten und ungereinigt auf einen Dampfgarer legen. 20-25 Minuten kochen, dann - auf einem Teller mit getrockneten Kräutern bestreuen. Darüber - eine Soße aus Butter und Honig, können Sie ein wenig weißen Pfeffer hinzufügen.

Rübe klassisch und exotisch

In unserem Land ist eine kleine gelbe Rübe nach wie vor die beliebteste, weshalb die Hauptkost aus Zwiebeln die Gerichte aus der gelben Rübe sind.

  • Gefüllte Rübe ist ein Rezept, das uns von den Fürstenfesten des alten Russland überliefert wurde.

Es dauert: 6 Rüben, 400 Gramm Rinderhackfleisch, 100 Gramm Pflaumen. Butter, 1 Ei, eine halbe Zwiebel, ein halbes Weißbrot, einen Tisch. Löffel Mehl, Salz und Pfeffer.

Die Zwiebel anbraten, mit Hackfleisch, eingeweichtem Brot und Butter mischen. Gewürze hinzufügen. Die Rüben halbieren, die Spitzen abschneiden, das Fruchtfleisch entfernen und mit Hackfleisch füllen. Setzen Sie Kappen auf, die für eine lange Lebensdauer mit einem Gewinde verbunden sind. In einem Topf mit etwas Wasser ca. 40 Minuten dünsten.

  • Salat mit Rübe und Parmaschinken.

Es werden benötigt: 500 Gramm Jungkohl, 100 Gramm Schinken, eine Rübe, Zitrone, 30 Gramm Olivenöl, Dill, Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Die Rüben 20 Minuten im Ofen backen, dann schälen und in dünne Streifen schneiden. Kohl fein hacken, salzen, 10 Minuten ziehen lassen. Gemüse, Dill und dünne Scheiben Parmaschinken mischen, Dressing mit Zitronensaft + Butter gießen.

REPARATURGERICHTE

Rübe diente aufgrund ihres hohen Kalziumgehalts als Hauptprophylaktikum, das bäuerliche Kinder vor Rachitis, Knochen- und Blutkrankheiten bewahrt. Die Pflanze wirkt harntreibend, antiseptisch, entzündungshemmend, wundheilend und analgetisch. Brühen Sie Wurzel und gekochten Rübensaft in einer Mischung mit Honig, die bei akuter Kehlkopfentzündung eingenommen wurde und scharfen Husten, Heiserkeit, Asthma und Erkältungen verursacht. Frischer Rübensaft wird als Diuretikum, Abführmittel und Mittel zur Stimulierung der Herzaktivität verwendet. Gekochte Rübenpüree und Rüben- und Gänsefettsalbe werden bei wunden Stellen bei Gicht angewendet. Um Gichtschmerzen zu lindern, wird für Bäder ein Rübensud verwendet. Bei Zahnschmerzen mit warmem Abkochen von Rüben den Mund ausspülen. Rübe stimuliert die Sekretion von Magensaft, erhöht die Darmmotilität, verbessert die Nahrungsaufnahme. Rüben werden bei akuten Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und chronischen Erkrankungen der Leber und Nieren nicht empfohlen.

Rüben in Russland waren schon immer beliebt, und das aus gutem Grund: Dieses Gemüse ist nicht nur gesund, sondern auch lecker! Wahrscheinlich kennt jeder den Ausdruck: "Nur gedämpfte Rübe." In dieser Schüssel wird gedämpfte Rübe erhalten, d. H. Gedämpft.

Die Zusammensetzung von Gemüseeintopf mit Rüben Kartoffeln - 500 g

Karotte - 1 Stück.
Zwiebeln - 1 Zwiebel.
Gefrorene grüne Erbsen - 150 g
Rübe - 1 Stück (ca. 500 g).
Zucchini - 1 Stück (400 g)
Wasser - 2 Tassen.
Pflanzenöl - 50 g
Salz nach Geschmack.

Wie man einen Rübeneintopf macht
Kartoffeln schälen, in große Stücke schneiden und in einen Topf geben. Gießen Sie zwei Tassen heißes Wasser und kochen Sie es bei starker Hitze 5 Minuten lang ohne Deckel.

Während die Kartoffeln kochen, können Sie alles andere Gemüse schälen.
Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, Karotten - in dünne Scheiben schneiden. Rüben und Zucchini - in Hälften oder Vierteln von Kreisen, aber ziemlich dick. Die Dicke der Rübenscheiben und der Zucchini sollte etwa 1 cm betragen.
In Schichten in die Pfanne geben: Zwiebeln, Karotten, Rüben, Zucchini. Jede Schicht ist leicht gesalzen. Mit grünen Erbsen bestreuen und mit Pflanzenöl bestreuen.

Schließen Sie den Deckel und kochen Sie den Eintopf bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten lang. Das Wasser bleibt am Boden der Pfanne, so dass die Kartoffeln im Eintopf gekocht werden, aber alle anderen Gemüsesorten werden nicht mit Wasser übergossen und gedämpft.

Salate aus Rap

Kindersuppe vom Huhn mit Reis und Rübe

Die Zusammensetzung der Rezeptgerichte

Fettarmes Rindfleisch (oder Huhn) - 100 g, Reis - 15 g, Karotten - 10 g, Zwiebeln - 5 g, Rüben (oder Steckrüben) - 10 g, Wasser - 500 g, Dill und Petersilie. Geschmack, Salzlösung nach Geschmack.

Zubereitungsmethode: Zubereitung der Kindersuppe aus Hühnchenfleisch mit Reis und Rübe.

Es gibt eine große Auswahl an Rezepten für Suppen. Jeder von ihnen ist auf seine Weise anders: Einige sind zufriedenstellend, andere werden bei Diäten verwendet und so weiter. Viele interessieren sich jedoch dafür, welche Suppen für Kinder zubereitet werden sollten, da nicht alle Produkte vom Körper der Kinder aufgenommen werden können und nicht alle Produkte für ihn nützlich sind. Gerade weil es so ein Problem gibt, habe ich beschlossen, Ihnen zu erklären, wie man leckeres und gesundes Essen für Kinder kocht - die sogenannte Hühnchen-Reis-Suppe für Kinder. Kochen Sie zunächst Fleisch- (oder Hühner-) Brühe und filtern Sie sie. Als nächstes sortieren wir den Reis, waschen ihn mehrmals, geben ihn in kochendes Salzwasser und kochen ihn bei schwacher Hitze, bis er weich ist, wobei wir gleichzeitig versuchen, ihn nicht zu lange zu kochen. Danach den Reis mit einem Sieb oder einem Sieb von überschüssiger Feuchtigkeit befreien. Danach wird der Reis in heiße Brühe getaucht und gekocht, wir fügen auch fein gehackte Rüben (oder Rutabaga) hinzu und kochen bis es fertig ist. Zum Schluss Dill und Petersilie waschen, fein hacken und die auf einen Teller gegossene Brühe darüber streuen.

Rübengeschichte

Eine Rübe kann zu Recht als Vorläufer der in Russland angebauten Gemüsekulturen bezeichnet werden. Als sie dort auftrat, ist es schwer zu sagen, aber es wird davon ausgegangen, dass in der Zeit der Entstehung der Landwirtschaft.

Vor dem Aufkommen der Kartoffeln war Rübe ohne Übertreibung eines der Hauptgemüse auf den Tischen der Völker Europas. Zum Beispiel legen die Franzosen immer noch großen Wert auf weiße Rüben. Und in Russland war die Rübe nicht nur die Heldin der Volksmärchen, sondern diente zusammen mit Brot als Grundnahrungsmittel. Ihre Geschichte dauert mindestens sechstausend Jahre. In alten Kulturdenkmälern wird auf den Anbau von Rüben durch die Sumerer, Assyrer, Babylonier, Ägypter verwiesen. Den Römern gelang es, riesige Rübenfrüchte zu züchten, andere Exemplare erreichten ein Pfundgewicht. Vor dem Aufkommen der Kartoffeln war Rübe ein häufiger Gast auf den Tischen anderer europäischer Nationen. Die Schlichtheit dieser Kultur erlaubte es ihr, weit nach Nordeuropa zu ziehen. Es ist beispielsweise bekannt, dass die schwedischen und norwegischen Bauern in der Vergangenheit ein Zehntel der Rübenernte an die Kirche gespendet haben. Vor dem Aufkommen der Kartoffeln, Rübe erfolgreich im Menü der Engländer ersetzt. Sie backten Rüben, kochten, aßen sie roh und servierten junge Blätter als Salat. Allerdings schätzte kein einziges Land die Rübe so sehr wie die Russen - es ist kein Zufall, dass es sich um ein original russisches Gemüse handelt.

Rübe hat einen niedrigen Kaloriengehalt, trägt nicht zur Fettablagerung bei, aber der Nährwert von Rüben ist überraschend hoch: Sie enthält viele Mineralsalze, ätherische Öle, einen hohen Gehalt an Vitamin C und Carotin und einen niedrigen Zuckergehalt macht sie zu einem unverzichtbaren Produkt für Menschen mit Diabetes. Rüben können gebacken, gekocht, gebraten, roh gegessen und zu verschiedenen Gerichten und Salaten hinzugefügt werden. Ohne das Herz und die Verdauungsorgane zu belasten, hilft es in hohem Maße mit seinen heilenden Eigenschaften, mit schlechter Gesundheit an ungünstigen Tagen fertig zu werden.

Rüben-Rezepte

Die kulinarischen Eigenschaften der Rübe sind deutlich besser als bei der gleichen Kartoffel. Rüben können gebraten, gedämpft, gekocht, gedünstet, gebacken, roh gegessen und mit anderen Gerichten vermischt, zu Salaten und gefüllten Torten hinzugefügt werden. Interessanterweise wird geschätzt, dass japanische Rübe Daikon heute wie alle Japaner sehr hoch ist, während Daikon in seinen Eigenschaften Rübe nicht übersteigt - dies sind verwandte Pflanzen. Daikon ist in Japan ein massiv angebautes Gemüse, so wie wir Kartoffeln haben.

Zum Garen von gedämpfter Rübe (oder gedämpfter Rübe) die Wurzel in dünne Kreise schneiden, Wasser oder Milch hinzufügen, Butter und eine Prise Salz hinzufügen und 40 Minuten bei mäßiger oder schwacher Hitze in den Ofen stellen. Ein anderer Weg - "pan". Rübe mit anderem Gemüse wird, je nach Bedarf, in Würfel oder Teller geschnitten und unter dem Deckel gedünstet. Sie können Milch und Butter hinzufügen. Das Prinzip des Kochens ähnelt dem Kochen von Gemüseeintöpfen. Der dritte Weg: Ganze Rüben in einen Wasserbad geben und ca. 20 Minuten „anschwitzen“, dann schälen, fein hacken, würzen und servieren.

Geschmorte Rübe mit Äpfeln

Zutaten:
300 g Rüben,
6-7 Äpfel
100 g Rosinen,
1-2 EL. l Butter,
Zucker nach Geschmack.

Die Rübe schälen und in kleine Stücke schneiden. In einen Emaille-Topf geben, etwas Wasser und Öl dazugeben, den Deckel schließen und bei schwacher Hitze bis zur Hälfte köcheln lassen. Äpfel in Scheiben schneiden, schälen und entkernen. Rosinen in warmem Wasser waschen. Die Äpfel, Rosinen und Zucker in die Pfanne geben und weich kochen. Zucker vorsichtig zugeben. Wenn die Äpfel süß sind, kann Zucker eliminiert oder ziemlich viel hinzugefügt werden.

Zutaten:
1-2 große Rüben,
2-4 Kartoffeln,
1 große Karotte,
1 Zwiebel,
ein Glas Milch,
Salz, Gewürze - nach Geschmack.

Karotten mit Rüben waschen und schälen, in Würfel schneiden und in etwas Wasser ein wenig kochen, an der gleichen Stelle etwas Milch dazugeben und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Die grob gehackte Zwiebel mit den Kartoffelstücken zu einer hellbraunen Kruste anbraten und in die Pfanne geben. Fügen Sie mehr Milch hinzu und kochen Sie, bis das Gemüse weich ist. Sie können Mehl für eine leichte Verdickung hinzufügen, aber in der Regel ist dies nicht erforderlich.

Es gibt Optionen mit Saucen, Soßen und Zusatzstoffen. Rübe kann eine Beilage für Fleisch, Wild oder Fisch sein. Rübe überträgt leicht Experimente mit dem Mischen mit verschiedenen Komponenten. Experimentieren Sie mit kleinen Mengen - vielleicht gibt es genau die Produktkombination, die Ihnen gefällt. Rezepte, bei denen Rübe nur eine von 10 bis 20 Komponenten ist, sind von vielen skeptisch, da Rübe selbst sehr schmackhaft ist und es nicht gerechtfertigt ist, sie unter einer Vielzahl von Gewürzen und anderen hellen Aromen zu verbergen. Verwenden Sie eine Vielzahl von pflanzlichen Ölen, Honig, Sauerrahm, Sahne und anderen natürlichen Produkten wie möglich. Versuchen Sie, Rüben nicht mit industrieller Mayonnaise oder Senf zu mischen.

Aber das Beste ist Rübe roh!

Siehe auch

Nach dem Auftauchen von Kartoffeln zu Unrecht vergessen, kommen in letzter Zeit immer häufiger Rüben in unsere Küche zurück. Viele Menschen bauen es zum Essen oder zur Behandlung von Krankheiten an. Was nützt der Rübenorganismus?

Warum wird es zur Gewichtsreduktion verwendet und welche Gerichte können daraus gekocht werden? Mehr dazu im Artikel.

Allgemeine Informationen

Gartenrübe - ein- oder zweijährig (je nach Anbaubedingungen). Es hat ein saftiges Wurzelgemüse, vitaminreiche Blätter und fettölhaltige Samen. Es gibt verschiedene Rübensorten. Peking (Chinakohl) ist übrigens seine Sorte (Unterart). Futterrüben werden Rüben genannt.

Kalorienrüben

Obwohl die chemische Zusammensetzung des Gemüses vielfältig ist, ist der Gehalt an wichtigen Substanzen darin nicht zu groß. So enthalten 100 g Wurzelgemüse 8 g Kohlenhydrate (darunter 6 g Zucker, 2 g Ballaststoffe), 1,5 g Proteine ​​und keine Fette.

Von den Vitaminen erreicht C die höchsten Werte (20% des Tagesbedarfs) und A, E, B1, B2, PP liegen zwischen 1% und 6%. Der Gehalt an Eisen, Magnesium, Kalzium und Phosphor - 4% -5% des Tagesbedarfs, etwas mehr Kalium - 10%. Der Kaloriengehalt beträgt 32 kcal.

Aber seine Blätter sind in quantitativer Hinsicht sehr reich an Vitaminen und Mikroelementen.

http://polza-ili-vred.ru/repa-pol-za-i-vred-dlya-zdorov-ya-blyuda.html
Up