logo

Die Rolle von Vitaminen für einen lebenden Organismus kann nicht überschätzt werden. Sie nehmen an all ihren Funktionen teil und regulieren diese oder andere natürliche Prozesse.

Eine dieser Substanzen ist Biotin (es wird auch als Vitamin H oder B7 bezeichnet), das eine sehr wichtige Rolle im Stoffwechsel (insbesondere Kohlenhydrate und Fette) spielt und den Zustand von Haut und Haaren beeinflusst.

Die Hauptfunktionen im Körper

Biotin gehört zu einer großen Gruppe wasserlöslicher Vitamine B. Es wurde in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bei Versuchen mit Nagetieren entdeckt.

Biotin ist an einer Reihe der wichtigsten chemischen Reaktionen des Körpers beteiligt, zum Beispiel:

  • Es ist ein integraler Bestandteil der Enzyme, die das Gleichgewicht der Proteine ​​regulieren.
  • notwendig für die Herstellung des Enzyms Glucokinase, ohne das keine Glykolyse stattfindet, dh die Verarbeitung von Glucose;
  • B7 spielt eine wichtige Rolle im Glukosestoffwechsel und behält seinen normalen Blutspiegel bei.
  • Biotin wird für die Bildung von Kohlenhydraten in der Leber und die Akkumulation von Glykogen benötigt, das die Energiereserve des Körpers darstellt.
  • ohne sie ist ein normaler Fettstoffwechsel unmöglich, insbesondere der Abbau von Fettsäuren;
  • Biotin ist an der Bildung von Hämoglobin beteiligt, ohne das kein Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid stattfindet.
  • Schwefel, der Teil von B7 ist, wird für die Produktion von Kollagen benötigt, das die Grundlage für Haut, Haare und Nägel bildet.

Mit Biotinpräparaten ist es möglich, den Glukosestoffwechsel bei Diabetikern zu verbessern, die Struktur der Haare wiederherzustellen, ihren Verlust auszusetzen und bestimmte Hautkrankheiten zu heilen.

Täglicher Bedarf

In der Regel braucht der menschliche Körper einiges von dieser Substanz, aber die regelmäßige Einnahme ist wichtig.

Erwachsene müssen von 50 mcg B7 pro Tag für Kinder - von 10 bis 50 mcg (die Dosis hängt vom Alter des Kindes ab) nehmen.

Bei schwangeren und stillenden Frauen steigt der Bedarf an Biotin auf 60 µg pro Tag.

Menschen, die normal und abwechslungsreich essen, erhalten die notwendige tägliche Menge an Biotin aus der Nahrung.

Darüber hinaus wird ein Großteil davon vom Körper selbst synthetisiert - die Darmflora ist dafür verantwortlich. Dies geschieht jedoch nur, wenn der Darm gesund und mit nützlichen Mikroorganismen besiedelt ist.

Ursachen und Symptome von Mangel

Der Bedarf an Vitamin B7 steigt nach der Behandlung mit Antibiotika, die für die im Darm lebenden nützlichen Mikroorganismen schädlich sind, sowie nach einer strengen Diät.

Zusätzliche Einnahme von Vitaminbedarf und diejenigen, die unter Alkoholmissbrauch leiden, ihn nicht assimilieren lassen oder an Dysbiose und ähnlichen Erkrankungen des Verdauungssystems leiden.

Indikatoren für Vitamin B7-Mangel:

  • Krankheiten und Hautveränderungen - es beginnt sich abzulösen, wird rot, wird trocken;
  • Haare verblassen und fallen aus, Schuppen treten auf;
  • die Zunge wird blass, der Geschmack wird durch Atrophie der Papillen gestört;
  • Appetitlosigkeit;
  • der Blutzucker steigt an, was besonders für Diabetiker gefährlich ist;
  • Muskelschwäche;
  • den Blutdruck senken;
  • Anämie;
  • Apathie, Lethargie, Schläfrigkeit, Depression können manchmal beginnen.

Ein Mangel an Vitamin B7 wird häufig bei Neugeborenen beobachtet, da deren Darm noch steril ist und nicht mit den notwendigen biotinproduzierenden Bakterien besiedelt ist. Aus diesem Grund beginnen Babys im Alter von 3-4 Monaten, Haare zu verlieren.

Biotin verursacht sehr selten Nebenwirkungen. Dies geschieht nur bei individueller Unverträglichkeit. Darunter können Atemnot und leichte Hautausschläge (Urtikaria) sein.

Eine Überdosierung von B7 ist auch bei hohen Dosen praktisch ausgeschlossen. Manchmal werden sie schwangeren Frauen und Neugeborenen verschrieben, die einen hohen Bedarf an Biotin haben.

Welche Lebensmittel enthalten Biotin?

Vitamin B7 ist in fast allen üblichen Lebensmitteln enthalten, wenn auch in geringen Mengen. Sie sind besonders reich an Innereien (Nieren und Leber), Seefisch, Nüssen und Hülsenfrüchten, Bierhefe und Vollkornprodukten.

Tabelle 1. Biotin in pflanzlichen Lebensmitteln

Es gibt immer noch viele Produkte, die Biotin enthalten. Biotin kommt beispielsweise auch in Spinat, Mais, Rüben usw. vor, jedoch in viel geringeren Mengen.

Tabelle 2. Biotin in Lebensmitteln tierischen Ursprungs

Fast alle Produkte enthalten diesen nützlichen Stoff.

Damit der Körper es in ausreichender Menge erhält, müssen Sie einige Regeln befolgen:

  • es ist am nützlichsten, Brot und Getreide von Getreide zu essen, das nur minimal verarbeitet ist (Biotin kommt vor allem in Vollkornprodukten und deren Schalen vor);
  • Der maximale Gehalt an B7 in frischen Produkten - Langzeitlagerung zerstört es;
  • Der größte Teil des Biotins wird auch durch hohe Temperaturen und Fette zerstört, so dass gebratene Lebensmittel fast nicht mehr enthalten sind - Kochen oder Backen ist besser als Kochmethode.

Vitaminpräparate mit Biotin

Im Körper eines gesunden und voll ernährten Menschen ist eine ausreichende Menge an Vitamin B7 enthalten. Das meiste davon wird von nützlichen Mikroorganismen produziert, die im Dickdarm leben, und der Rest geht mit der Nahrung einher. Aber die moderne Lebensweise verletzt oft diese natürliche Harmonie.

In der Ernährung der meisten Menschen ist nicht sehr gesundes Essen.

Fetthaltige und frittierte Lebensmittel, Würste aller Art und Konserven, Süßigkeiten und Soda zerstören die Darmflora und behindern sie in ihrer Funktion.

Darüber hinaus tragen sie zur Gewichtszunahme bei und zwingen Sie zu einer Diät, bei der letztendlich nützliche Bakterien abgetötet werden.

All dies führt zu einem chronischen Biotinmangel, der zu Lethargie, Schwäche, Haarausfall, trockener Haut usw. führt. Um diese Probleme zu lösen, sollten Sie die Ernährung überprüfen und Vitaminkomplexe einnehmen, die Vitamin B7 enthalten.

Es wird auch empfohlen, sie nach der Behandlung mit Antibiotika zu verwenden, die sich nachteilig auf die Darmflora auswirken.

Apotheken verkaufen viele Medikamente, die Biotin enthalten, sowohl als Hauptbestandteil als auch in Kombination mit anderen nützlichen Substanzen.

Einige von ihnen wurden in Russland hergestellt, und viele ausländische Fonds. Zu den beliebtesten gehört der inländische Biotin-Komplex, der auch andere B-Vitamine enthält.

Es ist ratsam, nicht nur Monovitamine, sondern auch komplexe Präparate zu verwenden, bei denen eine optimale Kombination von lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ausgewählt wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Biotin wie andere Vitamine zusammen mit bestimmten Mineralien wie Magnesium und Zink optimal resorbiert wird.

Diese Komplexe umfassen inländische Complivit sowie Complivit Trimester, die speziell für werdende Mütter entwickelt wurden.

Biotin Ergänzungen

Es gibt zum Verkauf und viele Nahrungsergänzungsmittel, darunter Vitamin B7. Sie unterscheiden sich von Vitamin-Mineral-Komplexen nicht nur durch die Anwesenheit von Vitaminen, sondern auch durch eine Reihe zusätzlicher Substanzen, z. B. verschiedene Extrakte usw.

Sie haben keine heilende Wirkung, sondern zielen darauf ab, das allgemeine Wohlbefinden und seine individuellen Funktionen zu verbessern.

Unter ihnen gibt es viele Nahrungsergänzungsmittel, die darauf abzielen, den Zustand von Haut und Haaren zu verbessern. Die beliebtesten Medikamente sind:

  • Biotin von Natures Bounty;
  • Biotin, hergestellt von der amerikanischen Firma 21. Jahrhundert;
  • Natrol Fruit Biotin Tablets;
  • Biotin Nahrungsergänzungsmittel von Now enthält neben Biotin weitere Vitamine der Gruppe B, Ascorbinsäure und andere nützliche Bestandteile, die den Zustand von Haut und Haaren sowie das Nervensystem und den Magen-Darm-Trakt verbessern.

Die Kosten für diese und ähnliche Arzneimittel hängen von der Dosierung, der Anzahl der Tabletten pro Packung und dem Hersteller ab.

Nehmen Sie sie wert Kurse in 2-3 Monaten, zwischen denen eine zweiwöchige Pause zu arrangieren ist. Vor Beginn der Konsultation muss ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn es sich um eine schwangere Frau, eine stillende Mutter oder ein Kind unter 14 Jahren handelt.

Was zieht am besten ein?

Im Körper interagiert Biotin aktiv mit anderen Chemikalien. Einige von ihnen unterstützen die Aufnahme des Vitamins und verstärken dessen Wirkung, während andere es dem Körper nicht ermöglichen, B7 vollständig zu nutzen.

Biotin wird nur in Gegenwart von Magnesium aktiv. Daher müssen sie zusammen genommen werden. Ein weiteres Mikroelement, das die Wirksamkeit von Vitamin B7 beeinflusst, ist Zink. Das gleiche Biotin hilft bei der Absorption eines weiteren essentiellen Vitamins - Folsäure.

Die hinsichtlich der Verträglichkeit optimalsten sind daher Zubereitungen, die Biotin, Folsäure, Magnesium und Zink enthalten.

Beeinträchtigen Sie die Aufnahme von Vitamin B7 Alkohol und Drogen für Anfälle. Darüber hinaus ist zu beachten, dass das im Eiweiß enthaltene Avidin die Aufnahme von Biotin beeinträchtigt (dies gilt nur für Rohprotein - Avidin wird beim Kochen zerstört). Dies gilt insbesondere für diejenigen, die eine Eiweißdiät mit rohen Eiern einhalten.

Fazit

Biotin ist eine jener Substanzen, ohne die der Körper nicht vollständig arbeiten kann. Die Liste der von ihm ausgeführten Funktionen ist großartig: von der Regulierung des Stoffwechsels bis zur Aufrechterhaltung der Ordnung des Nervensystems.

Glücklicherweise wird der größte Teil dieses essentiellen Elements von der Darmflora produziert, und der Rest stammt aus Lebensmitteln mit guter Ernährung. In besonderen Fällen kann der Mangel an B7 durch die Einnahme von pharmazeutischen Vitamin-Mineral-Komplexen und Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden. Es ist ratsam, sie nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

http://lifegong.com/vitamins/vit-b7/produkty-b7.html

Biotinreiche Lebensmittel

Biotin, auch bekannt als Vitamin H oder B7, ist das katalysierendste Vitamin. Für eine stabile Vitalaktivität wird dieses Vitamin in äußerst begrenzten Dosen benötigt, daher wird es auch als Mikrovitamin bezeichnet.

Biotin wurde aufgrund von Rattentests entdeckt. Durch die Fütterung der Versuchspersonen mit frischem Eiweiß begannen die Tiere, Wolle zu verlieren, und die Muskeln und die Haut der Ratten wurden verletzt. Zur Behandlung wurde gekochtes Eigelb an Ratten verfüttert. Zwanzig Jahre später isolierten Wissenschaftler Biotin aus Eigelb. Es ist dieses Vitamin, das Haut und Haare von Tieren wiederherstellt. Es ist zu beachten, dass dieses Vitamin wasserlöslich und temperaturempfindlich ist.

Biotinhaltige Produkte

Eine Vielzahl von Produkten enthält Biotin. Die größte Menge an Biotin in tierischen Produkten, nämlich: in der Leber von Schweinen und Rindfleisch, im Rinderherz sowie in Eigelb.

Rindfleisch, Kalbfleisch, Milch und Käse, Hering, Flunder und Sardine sind reich an Vitamin H7.

In der Rinderleber ist eine große Menge Biotin enthalten. Einhundert Gramm Leber enthalten ungefähr 100 Mikrogramm dieses Vitamins.

Einhundert Gramm Mais enthalten 22 Mikrogramm Vitamin B7, und ein Ei enthält nur 20 Mikrogramm. Vergessen Sie nicht, Weizen und Erbsen. Pistazien, Kabeljau und Huhn enthalten auch Biotin.

Was Obst und Beeren betrifft, führen Erdbeeren und Sanddorn.

Krabben, Sardinen, Garnelen und Tintenfische sind auch unter den Bewohnern des Meeres reich an Biotin.

Eine große Menge an Biotin ist auch in Vollkornbrot enthalten.

Soja, Erdnüsse, Hefe, Karotten, Spinat, Blumenkohl - reine Biotinquellen.

Zu den Pflanzen, die reich an Biotin sind, gehören Tomaten, Erdnüsse, Karotten, Pilze und Zwiebeln.

In Obst und Gemüse ist B7 frei und in tierischen Geweben direkt proteinabhängig.

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für die Synthese von Biotin durch unseren Darm.

Biotins Gesundheitswert

Es ist ganz einfach, ein Ungleichgewicht im Darm zu verursachen - dafür müssen Sie 100 g Alkohol, einen süßen Kuchen oder ein Antibiotikum zu sich nehmen. Diese Dinge führen zu einer Verringerung der Vitamin-Synthese. Daraus folgt, dass richtige Ernährung und Ablehnung von Alkohol - ein Versprechen der Jugend.

Etwa 2 kg der Masse des menschlichen Darms sind verschiedene Mikroorganismen. Die Hauptaufgabe dieser Mikroorganismen ist die Schaffung einer Immunität gegen verschiedene Arten von Krankheiten, Viren. Diese Mikroorganismen spielen eine sehr wichtige Rolle für unseren Gesundheitszustand. Gleichzeitig reicht es aus, sie einfach zu zerstören, und es ist fast unmöglich, sie wiederherzustellen.

Auf die Ernährung kommt es an. Fettiges, frittiertes Essen und Fast Food schädigen die Flora irreversibel.

Rauchen und Alkoholmissbrauch sind noch schlimmer. Die Behandlung mit Pillen verschlimmert die Situation nur. All dies führt zum Eintritt von Abbauprodukten und Toxinen in den Körper und zu schwerwiegenden Folgen in Form zahlreicher Krankheiten und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands.

Verstopfung, Durchfall, Mundgeruch sind die ersten Anzeichen für einen schlechten Zustand der Mikroflora. Dies kann auch Haarausfall, Hautprobleme und Fettleibigkeit einschließen. Eine der beliebtesten und falschesten Lösungen für dieses Problem ist die Ernährung, da der Ausschluss von Lebensmitteln tierischen Ursprungs die Situation nur verschärft.

Der Kohlenhydratstoffwechsel hängt auch von Biotin ab, da es mit Insulin interagiert und eine Substanz synthetisiert, die für den Austausch von Glucose sehr wichtig ist. Biotin ist äußerst nützlich für Diabetiker, da es den Stoffwechsel von Zuckern verbessert.

Für einen Mann war sein Aussehen und sein angenehmer Geruch immer wichtig. Es machte immer einen guten Eindruck auf andere. Biotin hat uns dabei immer geholfen. Schwefel im Vitamin ist für Hautzellen, Haare und Nägel sehr wichtig. Sie gibt ihnen Kraft und Elastizität und kontrolliert auch den Talgspiegel.

Kinder, die bereits im fünften Monat mit einem Mangel an Biotin geboren wurden, leiden an Haarausfall und Hautentzündung. Manchmal kann ein Mangel an Biotin tödlich sein. Es wird dringend empfohlen, den Biotinspiegel ständig zu überwachen.

Die Hauptaufgabe von Biotin besteht darin, die Nervenenden mit Energie zu versorgen. Er ist nicht an mentalen Prozessen beteiligt, seine Hauptaufgabe sind physiologische Prozesse.

Tägliche Einnahme von Vitamin B7

40-120 mkg - das ist die Mindestmenge an Biotin, die unser Körper benötigt. Zukünftige und stillende Mütter benötigen 20 µg mehr.

Biotinmangel und Überangebot

Kahlheit, Hautprobleme, Entzündungen der Schleimhäute, Schlafstörungen und Stoffwechselvorgänge, niedriger Blutzuckerspiegel, Appetitlosigkeit sind Anzeichen für einen Mangel an Biotin.

Bei B7-Mangel auch Apathie, Schläfrigkeit und ein starker Aktivitätsabfall.

Ein Überschuss an Biotin wirkt sich nur selten negativ aus, es sei denn, es ist mit einer Allergie gegen dieses Vitamin verbunden, die sich in Hautausschlag, Atemnot und Brustschmerzen äußert.

Die Verwendung von Biotin in großen Dosen hat auch für schwangere Frauen und Säuglinge keine Konsequenzen.

Biotin ist im Körper in Verbindung mit Vitamin B12 sowie mit Folsäure und Pantothensäure in kleinen Dosen aktiv. Es sollte beachtet werden, dass Alkohol das Wirkniveau von Vitamin N verringert. Antibiotika und Antikonvulsiva (zum Beispiel Valproinsäure kann solchen Arzneimitteln zugeschrieben werden) verringern seine Aktivität.

Magnesium wird benötigt, um Biotin zu aktivieren. Es wird empfohlen, eine Kombination in den Produkten durchzuführen, die diese Vitamine enthalten. Magnesium ist reich an Getreide, Blattgemüse (Kohl, Spinat), Koriander, Basilikum, Avocado und Milchprodukten.

Bei einem geringen Magnesiumgehalt im Menschen fehlt es auch an Vitamin B7.

Unter dem Einfluss welcher Faktoren steigt der Biotinbedarf des Körpers? Dazu gehören:

  • sportliche Aktivitäten;
  • Diabetes mellitus;
  • Hautprobleme;
  • im Winter und bei niedrigen Temperaturen;
  • körperliche Aktivität;
  • Infektionen.

Vergessen Sie nicht, dass Biotin in erster Linie zur Aufrechterhaltung physiologischer Prozesse und nicht nur zur Beseitigung von Problemen mit dem Aussehen erforderlich ist.

Es wird dringend empfohlen, im Winter und Frühling Biotin zu verwenden, um das Immunsystem zu stärken.

Wenn Sie sich einer langfristigen Antibiotikabehandlung unterziehen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Er sollte Ihnen eine Vitaminpille geben, um den Biotinspiegel des Körpers auf dem richtigen Niveau zu halten.

http://prodgid.ru/pitatelnye-veshhestva-v-produktax/produkty-bogatye-biotinom/

Vitamin H: die Rolle, die Vorteile und welche Produkte es enthält

Eine wichtige Rolle im menschlichen Körper spielen Vitamine. Ihr Übermaß oder Mangel führt zu schlechter Gesundheit, Unwohlsein und Krankheit. Um nicht krank zu werden, Fröhlichkeit und Energie zu spüren, achten Sie immer darauf, wann und welches Vitamin eingenommen werden muss, um die Immunität aufrechtzuerhalten.

Viele Vitamine kommen dem Körper zugute, einige jedoch besonders. Zum Beispiel ist Vitamin H für den menschlichen Körper sehr wichtig: In welchen Produkten dieses nützliche Element enthalten ist, ist es wichtig zu wissen, dass sie nicht nur in der täglichen Ernährung verwendet werden, sondern auch, um solche Lebensmittel für die Herbst-Winter-Periode des Jahres, in der es an Vitaminen mangelt, aufzubewahren fühlte sich besonders stark an.

Warum braucht der Körper Vitamin H, seine Rolle

Vitamin H ist in seiner Zusammensetzung antibiotikaähnlich, weshalb es als "Biotin" bezeichnet wird. Es ist im Fett- und Kohlenstoffstoffwechsel vorhanden, normalisiert die Aktivität der Schilddrüse, hilft der Leber, senkt den Cholesterinspiegel und fördert die Arbeit der Nervenzellen.

Vitamin H normalisiert die Aktivität der Schilddrüse, hilft der Leber, senkt den Cholesterinspiegel im Blut

Dank ihm verbessert sich die Struktur der Nägel, das Haar wird schön und die Haut elastisch.

Was beeinflusst Biotin, seine Funktionen?

Zu den wichtigsten Funktionen von Vitamin H gehören:

  • Biotin hilft bei der Verarbeitung von Glukose und produziert Glukokinase.
  • Ohne Biotin findet kein normaler Säureaustausch statt.
  • Vitamin H wandelt Kohlenstoff in Muskel- und Leberfette um;
  • es ist sehr nützlich bei Diabetes (stellt den Blutzucker wieder her);
  • Wenn der Körper nicht die richtige Menge hat, ist die Person anfällig für Fettleibigkeit.
  • Vitamin H hilft, Eiweiß aufzunehmen und Fettsäuren abzubauen. Nach der Assimilation und dem Abbau von Säuren werden alle Fettzellen in Energie umgewandelt.
  • Vitamin H ist an der Synthese von Hämoglobin beteiligt und beugt Anämie vor.

Für eine normale Körperfunktion wird eine kleine Dosis Vitamin H benötigt, die ausreicht, um es täglich mit der Nahrung zu sich zu nehmen.

Kategorien von Menschen, die besonders Biotin benötigen

Der normale Gehalt an diesem Vitamin ist insbesondere für einige Personengruppen erforderlich:

  • damit der Körper des Kindes wächst und wächst;
  • für Diabetiker, um ihre Gesundheit zu normalisieren;
  • für schwangere Frauen, um ihre Gesundheit zu verbessern und das Immunsystem zu stärken;
  • für Menschen mit Magen-, Schilddrüsen-, Leberproblemen oder Gelenken;
  • für übergewichtige Menschen.

Tägliche Einnahme von Vitamin H

Ein durchschnittlicher Erwachsener sollte ungefähr 9 Mikrogramm Vitamin H pro Tag einnehmen.

Lebensmittel, die reich an Vitamin H sind

Vitamin H kommt in solchen gängigen Lebensmitteln vor:

  • Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Leber, Niere und Herz (Innereien)
  • Rindfleisch
  • Eier Ein hoher Gehalt an Vitamin H im Eigelb
  • Bild
  • Spinat
  • Bierhefe
  • Kohl
  • Erdnüsse und Nüsse
  • Beeren
  • Getreide

Gewöhnliche Karotten sind sehr reich an Vitamin H

Biotin kommt hauptsächlich in Produkten pflanzlichen Ursprungs vor. Dies sind frische Säfte aus Gemüse, Pilzen, Früchten und getrockneten Früchten, eine sehr große Menge an Biotin in Nüssen (Walnüssen, Mandeln und Erdnüssen). Gewöhnliche Karotten sind sehr reich an Vitamin H.

Welche Getränke enthalten Vitamin H?

Die größte Menge an Biotin ist in folgenden Getränken enthalten:

Da eine Person in der Lage ist, mehr zu trinken als zu essen, empfehlen Ernährungswissenschaftler, besonders für Kinder, mehr zu trinken, um die Vitaminzufuhr zu erhöhen.

Wichtig zu wissen! Die Dosis des Vitamingehalts in einer Tablette des Vitaminkomplexes ist viel höher als in jedem Lebensmittel.

Wie man Vitamin H in Lebensmitteln aufbewahrt

Wie Sie wissen, verlieren alle Lebensmittel, die einer Wärmebehandlung unterzogen werden, den größten Teil des Vitamins. Einige Vitamine verschwinden, wenn sie Sonnenlicht oder Aluminiumgeschirr ausgesetzt werden.

Für eine bessere Konservierung von Vitaminen in Lebensmitteln ist es erforderlich, Gemüse und Obst in einem Emailtopf mit der geringsten Menge Wasser zu kochen.

Das Gemüse vor dem Kochen anfeuchten und in heißes Wasser legen. Sobald es kocht, mit einem Deckel abdecken.

Um die größte Menge an Vitaminen in Produkten zu erhalten, ist es wünschenswert, diese in einem Wasserbad zu kochen oder in Folie eingewickelt im Ofen zu backen.

Wenn Sie die Menge an Vitamin H im Körper schnell wieder auffüllen müssen und die Produkte, die es enthalten, nicht konsumiert werden können, achten Sie auf beliebte Vitaminkomplexe wie Duovit, Complivit oder Multivitamin.

Solche Ergänzungsmittel enthalten nicht nur Vitamin H, sondern auch andere nützliche Mikroelemente und Substanzen, die für eine Person notwendig sind.

Sei gesund und pass auf dich auf!

http://womane.ru/vitamin-n-rol-polza-i-v-kakix-produktax-on-soderzhitsya.html

Was ist Biotin und wie ist es nützlich?

Vitamine sind für den menschlichen Körper, sein Wachstum, seine Entwicklung und sein normales Leben einfach unverzichtbar. Die meisten Vitamine im Körper werden jedoch nicht synthetisiert, und ihre Aufnahme erfolgt ausschließlich von außen. Es ist wichtig zu verstehen, dass auch bei einer gesunden Ernährung die Wahrscheinlichkeit eines Mangels an der einen oder anderen Komponente bestehen bleibt, was entweder auf eine unzureichende Nahrungssättigung oder auf eine beeinträchtigte Resorption im Verdauungstrakt zurückzuführen ist. Ein erhöhter Bedarf an Vitaminelementen tritt auch während des aktiven Wachstums, während des Tragens eines Kindes, im Alter oder während aktiver körperlicher Anstrengung auf. Normale Mengen eines bestimmten Vitamins sind genau festgelegt, und in diesem Artikel schlagen wir vor, alle Aspekte der Wirkung von Vitamin H auf den Menschen und Möglichkeiten zur Beseitigung seines Mangels zu berücksichtigen.

Biotin - welche Art von Vitamin und was braucht der Körper?

Biotin ist eine wasserlösliche Vitaminkomponente, die unter anderen, bekannteren Namen zu finden ist: Vitamin H oder B7. Der menschliche Körper benötigt sehr wenig von dieser Substanz, daher wird es oft als Mikrovitamin bezeichnet. Das erstmals beschriebene Vitamin wurde im 31. Jahr aus dem Eigelb eines Eies isoliert und erhielt seinen Namen aus dem Anfangsbuchstaben des deutschen Wortes „Haut“, da es sich günstig auf seinen Zustand auswirkte.

Die Komponente beeinflusst Stoffwechselprozesse und Enzyme im menschlichen Körper und eine ausreichende Zufuhr von Vitamin ermöglicht es ihm, die folgenden Funktionen auszuführen:

  • stabilisiert den Blutzuckerspiegel;
  • notwendig für den normalen Betrieb des Nervensystems;
  • hilft bei der Aufnahme von Proteinen und anderen Vitaminen der B-Gruppe;
  • trägt zur Fettverbrennung im Körper bei;
  • normalisiert die Talgdrüsen, verbessert die Struktur von Haut, Nägeln und Haaren.

Indikationen für die Verwendung von Vitamin H

Die zusätzliche Aufnahme von Biotin in den Körper sollte eindeutig diagnostiziert werden und es sollte ein Mangel nachgewiesen werden - nur dies bringt Nutzen, nicht Schaden. Die Einnahme von Vitamin H kann also in folgenden Situationen verordnet werden:

  • Komponentenmangel aufgrund von Stress, ungesunder Ernährung, Dysbiose oder längerem Gebrauch bestimmter Drogengruppen;
  • wenn nötig, einen normalen Zuckerspiegel beibehalten;
  • Funktionsstörung der Talgdrüsen auf der Kopfhaut;
  • als zusätzliches Element bei Apathie, Appetitlosigkeit, chronischem Müdigkeitssyndrom usw.

Die Vorteile von Biotin für die Haare

Biotin ist eines der sogenannten „Schönheitsvitamine“, das sich durch seine positive Wirkung auf das Gewebe erklärt. Es ist erwiesen, dass es diese Komponente ist, die es ermöglicht, die Intensität des Haarausfalls zu verringern, ihre Struktur zu verbessern, das Aussehen grauer Haare zu verlangsamen und auch das Wachstum von Länge und neuen Haaren zu beschleunigen. Der stärkste Effekt tritt auf, wenn der Körper einen nützlichen Bestandteil aus natürlichen Quellen, dh aus der Nahrung, und nicht als Zusatzstoffe erhält. Ein Mangel an Substanz kann zu einem Abschälen der Kopfhaut, Mattheit, Sprödigkeit und aktivem Haarausfall führen. Es ist jedoch anzumerken, dass die Ursachen für einen schlechten Zustand der Kopfhautmasse und wenn Sie mit der Einnahme von Biotin beginnen, ohne dass der festgestellte Mangel im Körper vorliegt, dies den gegenteiligen Effekt hervorrufen und den Zustand der Gewebe und Haare erheblich verschlechtern kann.

Gebrauchsanweisung und die tägliche Vitaminrate

Biotin ist in der Regel in Tablettenform erhältlich, und die Menge seiner Einnahme wird in der Regel in Abhängigkeit von der Art des Problems individuell festgelegt. Tabletten sollten während der Mahlzeit getrunken und mit etwas Flüssigkeit abgespült werden. Medizinische Studien erlaubten es, die Tagesrate dieser Komponente für alle Gruppen von Patienten zu bestimmen:

  • für Kinder - von 5 bis 12 mcg;
  • Erwachsene - 20-30 Mikrogramm.

Für medizinische Zwecke ist es jedoch erforderlich, eine viel größere Menge des Bestandteils einzunehmen. Beispielsweise wird für Patienten mit Problemen mit Haaren und Nägeln die tägliche Dosis auf 2,5 mg festgelegt. Je nach Komplexität des Problems können 15 mg erreicht werden. Es ist erwähnenswert, dass im weiblichen Körper die Versorgung mit Glukose geringer ist, daher brauchen die Biotinfrauen mehr, da das Defizit sonst zu Reizbarkeit und Depressionen führen kann.

Ursachen und Symptome von Biotinmangel

In den folgenden Situationen reicht Biotin möglicherweise nicht aus:

  • nach langfristiger Einnahme von Antibiotika und wegen der Verletzung der normalen Mikroflora im Verdauungssystem;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Nahrungsaufnahme mit Konservierungsstoffen mit Schwefelverbindungen (es zerstört dieses Vitamin);
    Krankheiten, die mit einer beeinträchtigten Resorption im Darm verbunden sind.

Der Mangelzustand wird offensichtlich, da die Haut zunächst blass wird, das Haar stark ausfällt und sich der Zustand der Nägel verschlechtert. Außerdem treten vermehrt Müdigkeit, Apathie und Gleichgültigkeit, Schlafstörungen und Muskelschmerzen auf. Ein langfristiger Mangel an Vitamin H führt zu Problemen bei der Ernährung der Gehirnzellen, was das Nervensystem weiter untergräbt.

Welche Lebensmittel enthalten den Stoff?

Biotin kommt in Lebensmitteln pflanzlichen und tierischen Ursprungs vor, ist jedoch im ersten Fall frei und im zweiten Fall mit Proteinen assoziiert. Um den Körper mit diesem Vitamin zu versorgen, lohnt es sich, folgende Lebensmittel zu sich zu nehmen: Tomaten, Pilze, Zwiebeln, Kohl, Orangen, Melonen, Bananen, Fleischnebenprodukte (Leber, Herz), Eier und Seefisch.

Schaden und Gegenanzeigen

Als solches kann eine Überdosierung von Biotin nicht erfolgen, da die Substanz fast nie Nebenwirkungen hervorruft. Wenn Sie es jedoch in großen Dosen ohne Indikation einnehmen, wird die Verbesserung von Haaren und Nägeln nicht funktionieren. Kontraindikation gegen die Rezeption wirkt individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Körper. Ebenfalls auf solche Nahrungsergänzungsmittel beschränkt sind Schwangerschaft und Stillzeit.

Überprüfung von Medikamenten mit Biotin

Vitamin H in Tabletten, Kapseln oder Ampullen kann problemlos in jeder Apotheke gekauft und für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Es gibt viele Analoga von Zusatzstoffen und in verschiedenen Preiskategorien, da das Produkt im Wesentlichen das gleiche bleibt, aber in verschiedenen Formen und von verschiedenen Unternehmen hergestellt wird. Betrachten Sie einige der beliebtesten Optionen.

Vitamine Blamymin

Die Ergänzung wird in Kapseln zu 90 Stück in einem Glas hergestellt und als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, um eine zusätzliche Zufuhr von Vitamin N zu gewährleisten. Gemäß den Anweisungen müssen Sie die Droge 1 Kapsel täglich zu den Mahlzeiten einnehmen, wenn Sie Probleme mit dem Zustand der Haare, Nägel und des Verdauungssystems haben. Die empfohlene Kursdauer beträgt einen Monat. Danach können bei Bedarf das ganze Jahr über wiederholte Kurse durchgeführt werden. Gegenanzeigen für die Verwendung von Mitteln sind das Vorliegen einer individuellen Unverträglichkeit sowie die Trage- und Fütterungsdauer des Babys.

BAA Solgar / Solgar Biotin

Solgar ist ein Unternehmen, das als Hersteller hochwertiger Vitaminpräparate bekannt ist. Biotin ist in Kapselform erhältlich und wird in einem ansehnlichen Glas angeboten. Das Additiv wird ohne Zusatz von Farbstoffen, künstlichen Konservierungsmitteln oder Aromen hergestellt. Das Werkzeug hat einen leichten Apfelgeschmack, die Kapseln sind recht groß und mit weißem Pulver gefüllt. Dank der Einnahme dieses Arzneimittels, insbesondere in Kombination mit anderen nützlichen Bestandteilen, kann eine spürbare Verbesserung des Zustands von Haaren und Nägeln erzielt und deren Wachstum beschleunigt werden.

Biotin Swanson 5000 mg

Das Werkzeug ist auch in einem Glas mit Schraubverschluss erhältlich, die Anzahl der Kapseln - 100 Stück. Hersteller aus den USA, was die hohen Kosten des Produkts erklärt, aber es wird nicht so wichtig, wenn man den ausgeprägten positiven Effekt berücksichtigt.

Die empfohlene Dosis - 1 Stück pro Tag für einen Monat, danach ist es besser, mindestens einen Monat Pause zu machen. Eine Kapsel des Arzneimittels enthält 5000 Mikrogramm Vitamin, was etwa 1200% des Tagesbedarfs entspricht. Dies belegt, dass das beschriebene Präparat nur eingenommen werden muss, wenn bestimmte Probleme vorliegen, dh zur Behandlung und nicht zur Prophylaxe.

Bewertungen

Vika: Ich nehme seit einigen Monaten Biotin, meine Nägel haben sich deutlich verbessert - sie sind stark geworden und blähen nicht mehr ab.

Igor: Vitamine von Swanson sind zwar teuer, aber eine Bestellung wert - von sehr hoher Qualität.

Mascha: Ein Arzt hat mir sogar Biotin verschrieben, als sich ein schwerwiegender Mangel herausstellte. Jetzt mache ich nur den Kurs durch, ich bin weniger müde geworden.

http://life-sup.ru/chto-takoe-biotin-i-chem-on-polezen/

Biotin, in dem Produkte enthalten sind

Vitamin H: die Rolle, die Vorteile und welche Produkte es enthält

Eine wichtige Rolle im menschlichen Körper spielen Vitamine. Ihr Übermaß oder Mangel führt zu schlechter Gesundheit, Unwohlsein und Krankheit. Um nicht krank zu werden, Fröhlichkeit und Energie zu spüren, achten Sie immer darauf, wann und welches Vitamin eingenommen werden muss, um die Immunität aufrechtzuerhalten.

Viele Vitamine kommen dem Körper zugute, einige jedoch besonders. Zum Beispiel ist Vitamin H für den menschlichen Körper sehr wichtig: In welchen Produkten dieses nützliche Element enthalten ist, ist es wichtig zu wissen, dass sie nicht nur in der täglichen Ernährung verwendet werden, sondern auch, um solche Lebensmittel für die Herbst-Winter-Periode des Jahres, in der es an Vitaminen mangelt, aufzubewahren fühlte sich besonders stark an.

Warum braucht der Körper Vitamin H, seine Rolle

Vitamin H ist in seiner Zusammensetzung antibiotikaähnlich, weshalb es als "Biotin" bezeichnet wird. Es ist im Fett- und Kohlenstoffstoffwechsel vorhanden, normalisiert die Aktivität der Schilddrüse, hilft der Leber, senkt den Cholesterinspiegel und fördert die Arbeit der Nervenzellen.

Vitamin H normalisiert die Aktivität der Schilddrüse, hilft der Leber, senkt den Cholesterinspiegel im Blut

Dank ihm verbessert sich die Struktur der Nägel, das Haar wird schön und die Haut elastisch.

Was beeinflusst Biotin, seine Funktionen?

Zu den wichtigsten Funktionen von Vitamin H gehören:

  • Biotin hilft bei der Verarbeitung von Glukose und produziert Glukokinase.
  • Ohne Biotin findet kein normaler Säureaustausch statt.
  • Vitamin H wandelt Kohlenstoff in Muskel- und Leberfette um;
  • es ist sehr nützlich bei Diabetes (stellt den Blutzucker wieder her);
  • Wenn der Körper nicht die richtige Menge hat, ist die Person anfällig für Fettleibigkeit.
  • Vitamin H hilft, Eiweiß aufzunehmen und Fettsäuren abzubauen. Nach der Assimilation und dem Abbau von Säuren werden alle Fettzellen in Energie umgewandelt.
  • Vitamin H ist an der Synthese von Hämoglobin beteiligt und beugt Anämie vor.
  • Für eine normale Körperfunktion wird eine kleine Dosis Vitamin H benötigt, die ausreicht, um es täglich mit der Nahrung zu sich zu nehmen.

    Vielleicht interessiert Sie Folgendes: Wie Sie einschlafen, wenn Sie nicht einschlafen können

    Kategorien von Menschen, die besonders Biotin benötigen

    Der normale Gehalt an diesem Vitamin ist insbesondere für einige Personengruppen erforderlich:

    • damit der Körper des Kindes wächst und wächst;
    • für Diabetiker, um ihre Gesundheit zu normalisieren;
    • für schwangere Frauen, um ihre Gesundheit zu verbessern und das Immunsystem zu stärken;
    • für Menschen mit Magen-, Schilddrüsen-, Leberproblemen oder Gelenken;
    • für übergewichtige Menschen.

    Tägliche Einnahme von Vitamin H

    Ein durchschnittlicher Erwachsener sollte ungefähr 9 Mikrogramm Vitamin H pro Tag einnehmen.

    Lebensmittel, die reich an Vitamin H sind

    Vitamin H kommt in solchen gängigen Lebensmitteln vor:

    • Milchprodukte
    • Hülsenfrüchte
    • Leber, Niere und Herz (Innereien)
    • Rindfleisch
    • Eier Ein hoher Gehalt an Vitamin H im Eigelb
    • Bild
    • Spinat
    • Bierhefe
    • Kohl
    • Erdnüsse und Nüsse
    • Beeren
    • Getreide

    Gewöhnliche Karotten sind sehr reich an Vitamin H

    Biotin kommt hauptsächlich in Produkten pflanzlichen Ursprungs vor. Dies sind frische Säfte aus Gemüse, Pilzen, Früchten und getrockneten Früchten. Sehr viel Biotin in Nüssen (Walnüsse, Mandeln und Erdnüsse). Gewöhnliche Karotten sind sehr reich an Vitamin H.

    Welche Getränke enthalten Vitamin H?

    Die größte Menge an Biotin ist in folgenden Getränken enthalten:

    Da eine Person in der Lage ist, mehr zu trinken als zu essen, empfehlen Ernährungswissenschaftler, besonders für Kinder, mehr zu trinken, um die Vitaminzufuhr zu erhöhen.

    Wichtig zu wissen! Die Dosis des Vitamingehalts in einer Tablette des Vitaminkomplexes ist viel höher als in jedem Lebensmittel.

    Wie man Vitamin H in Lebensmitteln aufbewahrt

    Wie Sie wissen, verlieren alle Lebensmittel, die einer Wärmebehandlung unterzogen werden, den größten Teil des Vitamins. Einige Vitamine verschwinden, wenn sie Sonnenlicht oder Aluminiumgeschirr ausgesetzt werden.

    Für eine bessere Konservierung von Vitaminen in Lebensmitteln ist es erforderlich, Gemüse und Obst in einem Emailtopf mit der geringsten Menge Wasser zu kochen.

    Das Gemüse vor dem Kochen anfeuchten und in heißes Wasser legen. Sobald es kocht, mit einem Deckel abdecken.

    Um die größte Menge an Vitaminen in Produkten zu erhalten, ist es wünschenswert, diese in einem Wasserbad zu kochen oder in Folie eingewickelt im Ofen zu backen.

    Wenn Sie den normalen Gehalt an Vitamin H im Körper schnell wieder auffüllen müssen und die Produkte, die es enthalten, nicht konsumiert werden können, achten Sie auf die beliebten Vitaminkomplexe. wie Duovit, Complivit oder Multivitamin.

    Solche Ergänzungsmittel enthalten nicht nur Vitamin H, sondern auch andere nützliche Mikroelemente und Substanzen, die für eine Person notwendig sind.

    Sei gesund und pass auf dich auf!

    Vitamin B7: Welche Lebensmittel hast du?

    Vitamin B7 oder Biotin, das auch als Vitamin H bezeichnet wird, ist ein wasserlösliches Vitamin, das für das Zellwachstum, den Fett- und Aminosäurestoffwechsel erforderlich ist. Es ist nützlich für die Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels, aber seine Wirkung auf die Stärkung der Haare und Nägel ist stark übertrieben.

    Biotinreiche Lebensmittel

    Eines der reichsten Biotinprodukte wird oft als Mangold bezeichnet. Dies ist teilweise richtig, da dieses Gemüse ungefähr 32 Mikrogramm Vitamin B7 pro 100 Gramm enthält, aber es gibt drei Lebensmittel, in denen es mehr natürliches Biotin gibt. Erstens ist es Erdnuss, die ungefähr 100 µg Biotin pro 100 Gramm enthält, zweitens ist es auch Walnuss - Mandel, in der das gleiche Gewicht nur 10 µg weniger Vitamin B7 ausmacht, und drittens Schokolade, die Aufgrund von Kakaobohnen enthält es ca. 32 μg Biotin pro 100-Gramm-Fliese.

    Ein Biotinmangel ist selten, kann jedoch aufgrund eines raschen Gewichtsverlusts, einer schlechten Ernährung, während der Schwangerschaft und mit Langzeit-Antibiotika auftreten.
    Unter den Lebensmitteln, die reich an natürlichem Biotin sind, werden Eier genannt. Dies ist wahr, aber mit Vorbehalt. Biotin ist reich an Eigelb, aber Eiweiß enthält Avidin, das Biotin bindet und dessen Absorption verhindert. Der regelmäßige Verzehr von rohem Eiweiß über Wochen oder sogar Jahre kann zu einem Biotinmangel führen. Der Kochprozess denaturiert Avidin, sodass hitzebehandeltes Eiweiß die Aufnahme von Biotin nicht verhindern kann. So enthält in rohem Eigelb oder gekochtem Hühnerei zwischen 13 und 25 μg Vitamin B7.

    Häufig nennen viele Quellen den Führer in der Zahl der Biotinhühnerleber. Dies trifft zu - im Rohprodukt sind bis zu 200 μg Vitamin enthalten, es kommt jedoch zu erheblichen Einbußen - während der Wärmebehandlung wird Biotin teilweise zerstört und in der zubereiteten Leber bereits 27 bis 35 μg Biotin pro 100 Gramm.

    Eine tägliche Dosis Biotin, die für einen Erwachsenen ausreicht, erkennt Wissenschaftler 30 Mikrogramm. Stillende und schwangere Frauen werden empfohlen, die Dosis um 5 Mikrogramm zu erhöhen, und Jugendliche, um die gleiche Menge an Mikrogramm zu reduzieren.

    Produkte mit einem durchschnittlichen Gehalt von B7

    Ebenso kann die durchschnittliche Menge an Biotin Tomaten, Karotten und Joghurt mit einem durchschnittlichen Fettgehalt aufweisen. Alle diese Produkte enthalten etwa 7 Mikrogramm Vitamin pro 100 Gramm. Etwas weniger Vitamin B7 in Zwiebeln, Weißkohl und Blumenkohl, Brokkoli, Gurken, Himbeeren und Erdbeeren. In Fisch ist Biotin enthalten, insbesondere Heilbutt, Lachs, Sardinen und Schellfisch. Das meiste Biotin des Fleisches ist in Schweinefleisch enthalten, aber aufgrund seiner langen Wärmebehandlung wird der Vitamingehalt darin minimal. Unter den bedeutenden B7-Quellen sind auch Haferflocken, Sojabohnen, Vollkornbrot, Cheddar-Käse und Avocado zu nennen.

    Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde festgestellt, dass die häufige Verwendung von Hühnereiern als einzige Proteinquelle das Auftreten von Seborrhö, Ekzemen, Dermatitis und anderen Hautkrankheiten hervorruft. Hefe und ein Extrakt aus der Leber haben dieses Problem am besten bewältigt - so wurde Biotin entdeckt, das Teil dieser Produkte ist und derzeit zur Bekämpfung von Haar- und Hautkrankheiten beiträgt. Das Wort "Bios", das den Namen dieses Vitamins gab, bedeutet übersetzt "Leben".

    Biotin wird als wasserlösliches Vitamin B bezeichnet, es wird oft auch als Vitamin H oder B7 bezeichnet. Dieses Element ist Teil der Enzyme, die den Fett- und Proteinstoffwechsel im menschlichen Körper regulieren. Dieses Vitamin ist für den Menschen wie viele andere notwendig, es ist nichts Synthetisches - seine Synthese findet im Körper statt (aber nur unter der Bedingung, dass eine normale Darmflora vorhanden ist). Um Ihrem Körper bei der Synthese von Biotin zu helfen, müssen Sie mehr verschiedene Sauermilchprodukte essen.

    Beschreibung der Wirkung von Biotin auf den Körper

    Biotin ist für die Gesundheit der Haut verantwortlich, dank dieses Vitamins werden die Haare glänzend und stark und die Nägel sind extrem stark. Seine Rolle und hohe Bedeutung für die Funktion des Körpers ist schwer zu überschätzen, Vitamin H ist an folgenden Prozessen beteiligt:

  • sorgt für das Wachstum und die normale Entwicklung der Kinder;
  • unterstützt Haare, Knochenmark, Haut, Blutkörperchen, Nervengewebe, männliche Samen- und Schweißdrüsen in gutem Zustand;
  • verbessert den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel;
  • beteiligt sich aktiv an der Bildung von Aminosäuren - essentiellen Elementen und besonderen Bausteinen menschlicher Zellen.
  • Täglicher Biotinbedarf für Frauen, Männer und Kinder

    Der tägliche Bedarf des Menschen an einem einzigartigen Vitamin B7 für die Schönheit hängt direkt davon ab, wie viele Kalorien eine Person im Laufe des Tages verbraucht. Um 1000 Kalorien vollständig aufzunehmen, muss der menschliche Körper mindestens 100 μg Biotin erhalten.

    Eine durchschnittliche Frau sollte 200-300 µg dieses Vitamins mit der Nahrung zu sich nehmen, ein Mann benötigt 250 bis 450 µg Vitamin B7. Die Tagesrate einer stillenden Mutter und einer schwangeren Frau beträgt ungefähr 400 μg Biotin. Sportler sollten ihre Vitamin-H-Zufuhr auf 550 Mikrogramm erhöhen. Für die volle Entwicklung von Kindern werden etwa 200 bis 300 Mikrogramm Biotin benötigt - alles hängt vom Alter des Kindes, seinem Geschlecht und seinen physiologischen Eigenschaften ab.

    Biotin ist ein wichtiger Mikronährstoff, der mit anderen nützlichen Vitaminen und Mikroelementen interagiert, die für die volle Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers besonders wichtig sind.

    Was passiert mit einem Mangel an Biotin im Körper

    Trotz der Tatsache, dass die Darmflora selbstständig Biotin produzieren muss, reicht seine Menge manchmal nicht aus, damit der Körper normal bleibt. Dies passiert häufig bei Menschen, die seit langer Zeit zur Einnahme von Antibiotika gezwungen wurden. Bei Rauchern mit Erfahrung und bei Menschen, die seit langer Zeit Alkohol missbrauchen, wurde ein Vitamin-H-Mangel beobachtet. Antikonvulsiva und übermäßiger Verzehr von Eiern senken ebenfalls den Biotinspiegel. Ein Mangel an Vitamin B7 kann folgende Auswirkungen haben:

  • schuppige Dermatitis;
  • Verletzung von trophischen Nägeln;
  • Lethargie;
  • Atrophie der Papillen der Zunge;
  • Hautparästhesie;
  • Depression;
  • Übelkeit;
  • Muskelschmerzen;
  • Anämie;
  • verminderter Appetit;
  • eine Veränderung der gesunden Hautfarbe in eine blasse Aschetönung;
  • Schläfrigkeit;
  • Gewichtsverlust;
  • allgemeine Schwäche und Apathie;
  • Haarausfall;
  • Was passiert bei Überdosierung von Biotin?

    Eine große Seltenheit ist die Manifestation von Nebenwirkungen während der Einnahme von Vitamin N. Es gibt eine individuelle Biotin-Unverträglichkeit, die das Auftreten von Hautausschlag, Atemnot, Urtikaria und Brustschmerzen hervorruft.

    Eine Überdosierung von Vitamin H wird nicht beobachtet, selbst wenn große Dosen dieses Mikronährstoffs eingenommen werden, auch bei schwangeren Frauen oder kleinen Kindern.

    Welche Lebensmittel enthalten Biotin?

    Biotin ist in vielen Produkten enthalten - sowohl tierischen als auch pflanzlichen. Fermentierte Milchprodukte sind sehr reich an ihnen, in der Frühlingsperiode können die grünen sowie verschiedene Gemüse und Früchte den Körper mit Vitamin H versorgen. Im Winter kann Biotin durch den Verzehr von Getreide aller Art, insbesondere von Haferflocken, wieder aufgefüllt werden. Die einzigartige Schleimsubstanz des Hafers fördert die gute Vermehrung von Vitamin B7 und macht die Darmflora damit freundlicher. Bei Darmerkrankungen sollten der Nahrung mehr biotinhaltige Lebensmittel zugesetzt werden, zum Beispiel:

  • Schweineleber (250 µg);
  • Sojabohnen und Bohnen (60 µg);
  • Rinderleber (210 µg);
  • Reiskleie und Roggenkörner (45 µg);
  • Walnüsse und gemahlene Nüsse (41 µg);
  • Eigelb (31 µg);
  • Sardinen, Flunder, Hering (20 µg);
  • Mandeln (18 µg);
  • Blumenkohl (16 µg);
  • Weizenmehl (bis zu 25 µg);
  • grüne Erbsen, Kalbfleisch, Huhn (5 µg);
  • Käse und Milch (bis zu 5 µg)
  • Die Menge an Biotin in dieser Liste wird pro 100 g Produkt angegeben.

    Vitamin H ist sehr beständig gegen Luftsauerstoff, Säuren, Laugen und erhöhte Temperaturen.

    http://vitaminis.ru/biotin-v-kakih-produktah-soderzhitsya.html

    Vitamin B7 (H oder Biotin): Warum ist es so notwendig und wo ist das wichtige Element?

    Vitamin B7 gehört zur Gruppe der wasserlöslichen Verbindungen, der Körper synthetisiert Biotin (ein anderer Name) im Darm. Beteiligt sich an der Verbesserung des Haarzustands, der Proteinsynthese, der Akkumulation von Glykogen und anderen Funktionen.

    Bei einer ausgewogenen Ernährung deckt eine Person den täglichen Bedarf vollständig, doch bei Abweichungen in der Gesundheit beginnt der Körper einen Mangel zu erfahren.

    Für seine Ergänzung in der Diät erhöhen Sie die Produkte, die im Biotin reich sind, oder nehmen Sie diätetische Ergänzungen.

    Was ist Vitamin H (auch bekannt als B7), wo ist der Biotingehalt am größten, welche Lebensmittel sollten in die Nahrung aufgenommen werden, um einen Mangel an diesem Element zu vermeiden? Das Wichtigste zuerst!

    Wie wirkt sich der Körper aus?

    In Kombination mit Insulin ist Vitamin am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt und trägt zur Bildung des Enzyms Glucokinase bei. Es ist notwendig für die Verarbeitung von Glukose.

    Enthält in der Zusammensetzung Schwefel - es wirkt sich günstig auf den Zustand der Haare aus. Sie fallen seltener aus, Nägel schälen nicht mehr, Entzündungen der Haut nehmen ab.

    Stellt die normale Funktion des Nervensystems wieder her und ist an der Synthese von Fetten, Proteinen und Hämoglobin beteiligt. Normalisiert den Blutzuckerspiegel. Biotin reichert Glykogen in der Leber als Energiequelle an.

    Eingeschlossen in die Zusammensetzung von Nukleinsäuren, Muskelgewebe. Trägt zum Entzug von Kohlendioxid bei, da eine unzureichende Menge an Biotin die Atmungsfunktion stört.

    Reduziert die Menge an Lipoproteinen mit einer geringen Dichte ("schlechtes" Cholesterin).

    Positive Wirkung auf das Nervensystem. Verlangsamt die Prozesse, die mit einer Verschlechterung des Gedächtnisses verbunden sind, erhöht die Arbeitsfähigkeit und die Konzentration der Aufmerksamkeit.

    Zusammen mit Chrom verringert sich die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen und Blutgefäßen. Verbessert die Wirkung von Vitamin C.

    Wann soll der Verbrauch gesteigert werden?

    Eine Person bekommt normalerweise die richtige Menge an Vitamin H (B7) mit der Nahrung, aber manchmal steigt der Bedarf daran.

    Bei der Einnahme von Antibiotika steigt der Bedarf des Körpers an Biotin, da neben gefährlichen Mikroorganismen auch Medikamente dieser Gruppe nützliche zerstören.

    Mit dem Missbrauch von alkoholischen Getränken müssen Sie die Anzahl der Lebensmittel, die reich an Vitamin B7 sind, erhöhen, die für die Wiederherstellung des Körpers notwendig sind.

    Für Menschen mit Diabetes ist es wichtig, den Glukosespiegel aufrechtzuerhalten. Biotin erhöht nicht die Indikatoren, erhöht den Stoffwechsel, Menschen mit Übergewicht brauchen es, um die Fettverarbeitung zu beschleunigen.

    Sportler müssen aufgrund hoher körperlicher Belastung mehr Vitamine zu sich nehmen.

    In Regionen mit kaltem Klima erfordert das Vorhandensein von konstantem Stress und Stress eine vermehrte Ernährung mit Nährstoffen, einschließlich Biotin.

    Symptome eines Mangels

    Mit einer ausgewogenen Ernährung bekommt eine Person genug. Keine unangenehmen Symptome stören ihn.

    Sie können den Fehler aus folgenden Gründen feststellen:

    • Hautschuppen, Rötung, Trockenheit.

    Nägel peelen, werden weniger haltbar.

    Schlaflosigkeit oder Schläfrigkeit.

    Schneller Gewichtsverlust.

    Ändern Sie die Farbe der Sprache.

    Müdigkeit, das Auftreten von Lethargie.

    Eine Person kann unter Depressionen und Apathie leiden. Das Defizit wird bei kleinen Kindern beobachtet: Ihr Körper kann noch nicht genug Bakterien produzieren, um Vitamin B7 zu synthetisieren.

    Der Mangel manifestiert sich bei Menschen, denen intravenöse Nährstoffe verabreicht werden.

    Noch mehr nützliche Informationen zu den Symptomen des Biotinmangels in diesem Video:

    In welchen Lebensmitteln am meisten: Inhaltsführer, Tabelle

    Enthalten in Erzeugnissen tierischen und pflanzlichen Ursprungs.

    http://foodexpert.pro/nutrienty/vitaminy/b7.html

    Welche Produkte enthalten Biotin, Eigenschaften und nützliche Eigenschaften

    Biotin ist ein Vitamin der Gruppe B. Der vorgestellte Stoff ist an Stoffwechselprozessen beteiligt und beeinflusst Haare, Nägel und Haut erheblich. Ein Mangel an Vitamin B7 kann zahlreiche Störungen verursachen und den allgemeinen Gesundheitszustand beeinträchtigen. Daher ist es notwendig, die Bedürfnisse des Körpers vollständig zu befriedigen, nachdem bekannt ist, welche Produkte Biotin enthalten.

    Hauptmerkmale und Eigenschaften

    Vitamin B7 hat ein breites Anwendungsspektrum in der modernen Medizin. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass Biotin eine komplexe Wirkung auf den Körper hat und an vielen physiologischen Prozessen beteiligt ist.

    Die Hauptfunktionen umfassen:

    • Teilnahme an der Synthese von ATP-Energie
    • Kohlendioxidtransport
    • Regulierung der Blutzuckerkonzentration
    • Teilnahme am Stoffwechsel von gesättigten Fettsäuren
    • Synthese hormoneller Substanzen
    • Stärkung von Nagel und Hautgewebe
    • Einfluss auf die Haarqualität
    • Auswirkungen auf das Nervensystem

    Vitamin B7 wird als eines der Schlüsselelemente bei der Bildung eines gesunden Fötus während der Schwangerschaft angesehen. Aus diesem Grund wird der Stoff während der Tragezeit eines Kindes zur Aufnahme empfohlen. Biotin ist auch wichtig für Menschen, die einer intensiven körperlichen Anstrengung ausgesetzt sind, da dieses Vitamin beim Abbau von Nährstoffen beteiligt ist, um die Muskeln mit Energie zu versorgen.

    Zweifellos sind die Funktionen von Biotin nicht zu unterschätzen, da dieses Element durch eine komplexe Wirkung gekennzeichnet ist und an vielen wichtigen Prozessen beteiligt ist.

    Täglicher Bedarf

    Die Rate der Aufnahme von Vitamin B7 variiert in Abhängigkeit von zahlreichen Faktoren. Dabei werden Alter, Geschlecht, individuelle Merkmale der Körperstruktur und die begleitende Pathologie berücksichtigt. Ein wichtiger Indikator für Frauen ist das Vorhandensein von Schwangerschaften und Menstruationsstörungen. Der durchschnittliche tägliche Bedarf an Biotin für verschiedene Gruppen ist in der folgenden Tabelle 1 dargestellt.

    Daher hängt der Bedarf des Körpers an Vitamin B7 von vielen Faktoren ab und in erster Linie vom Geschlecht und Alter der Person.

    Ursachen und Anzeichen von Mangel

    Ein Mangel wird als selten angesehen. In den meisten Fällen tritt der Mangel bei Menschen mit erhöhtem Stress aufgrund schwerer körperlicher oder geistiger Aktivität sowie bei schwangeren und stillenden Frauen auf.

    Zu den Faktoren, die einen Mangel an B7 hervorrufen, gehören:

    • Chronische Leber- und Nierenerkrankung
    • Schlechte Gewohnheiten
    • Missbrauch von Lebensmitteln mit einfachen Kohlenhydraten
    • Proteinüberschussnahrung
    • Intensivsport, Kraftanstrengungen
    • Mahlzeit mit Konservierungsstoffen
    • Fettleibigkeit

    Bei Jugendlichen kann ein Mangel auftreten, insbesondere bei unsachgemäßer Ernährung. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Bedarf an Vitaminen zunimmt, der Körper jedoch nicht ausreichend mit der Nahrung versorgt wird.

    Symptome, die auf einen Mangel hinweisen:

    • Dermatologische Erkrankungen
    • Niedriges Hämoglobin
    • Bindehautentzündung
    • Schläfrigkeit
    • Deprimierter Zustand
    • Muskelschmerzen
    • Schwäche, verminderte Leistung, Ausdauer
    • Abweichungen der körperlichen Entwicklung bei Kindern
    • Verminderter Muskeltonus
    • Niederdruck
    • Appetitlosigkeit
    • Blass auf der Zunge
    • Trockene haut
    • Kraftreduktion und Haarausfall

    Wenn solche Symptome auftreten, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen und Tests durchzuführen, um den Biotin- und Vitaminspiegel zu bestimmen.

    Welche Lebensmittel sind mit Vitamin B7 angereichert

    Biotin ist eine verbreitete Substanz. Es kommt sowohl in Lebensmitteln tierischen Ursprungs als auch in zahlreichen pflanzlichen Produkten vor. Darüber hinaus erfolgt die Vitaminproduktion direkt im menschlichen Darm. Verantwortlich dafür sind die Bakterien, die die Darmflora bilden.

    Hefe gilt als Hauptquelle. Sie enthalten Bakterien, die diese Substanz synthetisieren. Die Nebenprodukte sind auch mit dem Bestandteil angereichert, insbesondere die Leber und die Nieren. Die Verwendung solcher Produkte in verschiedenen Kochoptionen ermöglicht es Ihnen, den Körper vollständig mit Vitamin zu versorgen. Es muss jedoch beachtet werden, dass solche Lebensmittel vom Verdauungssystem nur schwer verdaulich sind. Aus diesem Grund entspricht die Menge an verbrauchtem Biotin möglicherweise nicht der absorbierten Menge.

    Unter den pflanzlichen Quellen gelten Produkte aus Sojabohnen als die wertvollsten. Es wird auch empfohlen, Hülsenfrüchte und Getreide zu essen, um das Defizit zu füllen.

    Pflanzliche Quellen

    Um den Fluss von Vitaminen und Mineralstoffen zu gewährleisten, sollte die Ernährung verschiedene Quellen enthalten. Bei Biotinmangel wird empfohlen, mehr pflanzliche Lebensmittel zu sich zu nehmen. Dies liegt an der Tatsache, dass solche Vitamine viel besser absorbiert werden, was auch zu Pflanzenfasern und natürlichen Enzymkomponenten beiträgt.

    http://vselekari.com/lechenie/lekarstva/vitaminy/v-kakih-produktah-soderzhitsya-biotin.html
    Up