logo

Probiotika Was sind Probiotika, was sind ihre Vorteile und welche Schäden für den Körper? Was sind Probiotika und wie wirken sie sich positiv auf unsere Gesundheit aus? Der Artikel präsentiert die Ergebnisse der Forschung zu den vorteilhaften Eigenschaften und Kontraindikationen von Probiotika. - Dies ist eine Klasse von Mikroorganismen, deren Verwendung sich positiv auf die menschliche Gesundheit auswirkt (1). Diese nützlichen Bakterien können den Verdauungsprozess normalisieren, den depressiven Zustand hervorrufen und den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems stärken (2, 3, 4). Es wurde vorgeschlagen, Probiotika in der Dermatologie zur Behandlung von Hauterkrankungen einzusetzen (5).

Als Mikroorganismen gelten nicht nur Nahrungsergänzungsmittel, sie können auch aus fermentierten Produkten gewonnen werden.

Liste der probiotischen Produkte

Joghurt

Joghurt Joghurt - Nutzen und Schaden für den Körper Sechs einzigartige wohltuende Eigenschaften von Joghurt für unseren Körper. Was ist die Verwendung von Joghurt bei verschiedenen Krankheiten und welcher potenzielle Schaden von seiner Verwendung besteht. - fermentiertes Milchprodukt aus natürlicher Milch und Ferment, das aus Milchsäure und Bifidobakterien besteht (6). Diese probiotikareiche Nahrung stärkt die Knochengesundheit und senkt den Blutdruck bei Menschen mit Bluthochdruck (7, 8). Joghurt kann dem Körper eines Kindes bei Durchfall durch Antibiotika helfen. Es kann auch die Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) lindern (9, 10, 11).

Ein natürliches fermentiertes Milchprodukt kann in die Ernährung von Menschen mit Laktoseintoleranz aufgenommen werden, da Bakterien das Kohlenhydrat in Milchsäure umwandeln, wodurch das betreffende Lebensmittel einen sauren Geschmack hat.

Es ist zu beachten, dass nicht alle Joghurts lebende Probiotika enthalten, sondern bei der Verarbeitung zerstört werden können. Daher sollten Sie Produkte kaufen, die aktive oder lebende Kulturen enthalten. Es wird empfohlen, sich mit der Zusammensetzung des Produkts vertraut zu machen, das auf dem Etikett angegeben ist. Das Vorhandensein eines Etiketts, das besagt, dass Joghurt fettarm ist, schließt das Vorhandensein von zugesetztem Zucker nicht aus. Der Artikel enthält mehr als vierzig wissenschaftliche Studien zu seinen schädlichen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit..

ZUSAMMENFASSUNG: Naturjoghurt hat viele vorteilhafte Eigenschaften für den Körper und eignet sich für Menschen mit Hypolaktasie. Stellen Sie vor dem Kauf sicher, dass das ausgewählte Milchprodukt Probiotika enthält.

Kefir

Kefir ist ein Milchgetränk, das durch Fermentation unter Verwendung von Kefirkörnern („Pilzen“) hergestellt wird. Dabei handelt es sich um eine Symbiose von blumenkohlähnlichen Mikroorganismen (Bakterien, Hefen). Das Wort "Kefir" ist vermutlich türkischen Ursprungs und wird mit "Wohlfühlen" nach dem Essen übersetzt (12). Zu den wohltuenden Eigenschaften von Kefir Kefir - Nutzen und Schaden für den Körper: 10 nützliche Eigenschaften und Gegenanzeigen Alles über den Nutzen und Schaden von Kefir für den Körper. 10 erstaunliche, wohltuende Eigenschaften von Kefir für unsere Gesundheit sowie für wen es kontraindiziert sein könnte. Dazu gehören: Verbesserung der Knochengesundheit, Beseitigung einiger Verdauungsprobleme, Stärkung des Immunsystems (2, 13, 14).

Kefir nimmt eine führende Position bei Produkten ein, die eine große Anzahl von Probiotika enthalten (15). Dieses fermentierte Milchgetränk, ähnlich wie Joghurt, kann für Menschen mit Laktoseintoleranz nützlich sein (16).

ZUSAMMENFASSUNG: Kefir führt die Liste der probiotikareichen Lebensmittel an. In den meisten Fällen ist es sicher für Menschen mit Laktoseintoleranz.

Sauerkraut

Sauerkraut - ein Produkt, das durch Milchsäuregärung gewonnen wird. Dieses leicht zuzubereitende Gericht ist in Europa und Asien beliebt. Sauerkraut hat einen sauer-salzigen Geschmack und wird als Beilage verwendet. In versiegelter Verpackung kann es mehrere Monate gelagert werden.

Eingelegter Kohl ist nützlich Eingelegter Kohl: Nutzen und Schaden. Das wohltuende Sauerkraut für den Körper, 8 nützliche Eigenschaften. Alles über Nutzen und Schaden von Sauerkraut - 8 einzigartige positive Eigenschaften von Sauerkraut für unseren Körper und für wen es schädlich und kontraindiziert sein kann. Welche Krankheiten werden empfohlen, um diesen Kohl zu verwenden., da es Ballaststoffe enthält, Vitamine C, B, K, Natrium, Eisen, Mangan (17). Sauerkraut ist eine Quelle von Lutein und Zeaxanthin - Antioxidantien, die zur Aufrechterhaltung der Augengesundheit erforderlich sind (18).

Nicht pasteurisierte Produkte sollten bevorzugt werden, da beim Erhitzen lebende Bakterien absterben.

ZUSAMMENFASSUNG: Sauerkraut ist ein probiotisches Nahrungsmittel, das sich durch einen hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien auszeichnet. Vor dem Kauf müssen Sie sicherstellen, dass das Produkt nicht pasteurisiert wird.

Tempe

Tempe ist ein fermentiertes Produkt aus Sojabohnen. Es zeichnet sich durch einen spezifischen Geruch aus, der mit Nuss, Fleisch oder Pilz verglichen wird. Tempe - ein Gericht der indonesischen Küche, das als Proteinalternative zu Fleisch weltweit an Beliebtheit gewonnen hat.

Sojabohnen Sojabohnen - 11 Fakten über Nutzen und Schaden Alles über Nutzen und Schaden von Sojabohnen - 11 einzigartige, vorteilhafte Eigenschaften von Sojabohnen für unseren Körper und für wen es kontraindiziert sein kann. Die Vorteile von Soja für die Gesundheit von Männern und Frauen. sind eine Quelle für Phytinsäure - eine Pflanzenverbindung, die die Aufnahme von Mineralstoffen verhindert. Während der Fermentation nimmt die Konzentration dieser Säure ab (19, 20). Die Fermentation trägt zur Freisetzung von Vitamin B12 bei - ein notwendiges Element für den menschlichen Körper, das in Sojabohnen fehlt (21, 22, 23).

Natürliche B12-Quellen sind: Fleisch und Milchprodukte, Eier, Fisch und Weichtiere (24). Tempe - ein Produkt, das für Vegetarier und Menschen geeignet ist, die ihre Ernährung mit Probiotika auffüllen möchten.

ZUSAMMENFASSUNG: Tempe - ein Produkt aus ganzen Sojabohnen, das als Alternative zu Fleischprodukten verwendet wird. Dieses fermentierte Lebensmittel zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin B12 aus.

Kimchi (Kimchi)

Kimchi ist ein scharfes Gericht der koreanischen Küche, bestehend aus eingelegtem Gemüse, gewürzt mit Knoblauch, Ingwer, Chili, Schalotten und Salz. In der Regel ist Kohl die Hauptzutat. Kimchi besteht aus Milchsäurebakterien Lactobacillus kimchii, die sich positiv auf den Verdauungsprozess auswirken (25, 26). Ein Kohlgericht ist reich an Vitamin B2, K und Eisen.

ZUSAMMENFASSUNG: Kimchi ist ein scharf gewürztes Gericht aus eingelegtem Gemüse, das sich durch Probiotika auszeichnet, die die Verdauung verbessern.

Miso ist eine salzige Gewürzmischung der japanischen Küche in Form von Nudeln, die durch Fermentieren von Sojabohnen, Salz und einer speziellen Koji-Pilzkultur gewonnen wird. Eine andere Art, Miso zu kochen, besteht darin, Bohnen mit Gerste, Reis und Roggen zu mischen. Miso bezieht sich auf Proteinquellen, Ballaststoffe, Vitamin K, Mangan und Kupfer. Das Produkt kann einen weißen, gelben, roten und braunen Farbton haben.

Pasta wird oft als Zutat für Misosiru (Miso-Suppe) verwendet, was in Japan sehr beliebt ist. Neben der jeweiligen Würzung besteht dieses Gericht aus Dashi-Brühe (basierend auf getrockneten kleinen Sardinen), Shiitake-Pilzen und Kombui-Seetang. Zusätzliche Komponenten können als Fisch, Garnelen, Gemüse dienen.

Als Ergebnis einer Studie wurde eine Abnahme der Wahrscheinlichkeit, an Brustkrebs zu erkranken, bei japanischen Frauen mittleren Alters bei regelmäßiger Anwendung von Misosuppe festgestellt (27). Eine andere wissenschaftliche Arbeit ergab ein geringeres Schlaganfallrisiko bei Frauen, deren Ernährung in der Schale enthalten war (28).

ZUSAMMENFASSUNG: Miso ist ein beliebtes Gewürz im Land der aufgehenden Sonne. Es ist reich an Nährstoffen und kann die Wahrscheinlichkeit verringern, an Krebs und Schlaganfall zu erkranken, insbesondere bei Frauen.

Kombucha (Kombucha)

Kombucha ist ein natürliches Getränk auf der Basis von schwarzem oder grünem Tee. Kombucha ist eine Symbiose aus Hefe und Bakterien. Die Heimat des Getränks ist China, aber in letzter Zeit ist es in vielen Ländern beliebt.

Es gibt viele Aussagen über die vorteilhaften Eigenschaften von Kombucha Kombucha: 11 nützliche Eigenschaften von Tea Kombi - 11 wichtige vorteilhafte Eigenschaften von Kombucha für unseren Körper Kombucha Behandlung und Rezepte dafür. Wie man Kombucha zuhause von Grund auf wachsen lässt und wie man sich um ihn kümmert. Wie man während der Anwendung von Kombucha Gewicht verliert. Interessante Fakten.. Wissenschaftliche Daten reichen nicht aus, um diese Informationen zu bestätigen. Die Forschung beschränkt sich auf Laborarbeiten und Tierbeobachtungen, weshalb die erzielten Ergebnisse keine Einschätzung der Wirkung von Flüssigkeit auf den menschlichen Körper ermöglichen (29). Da Kombucha ein fermentiertes Getränk ist, kann es aufgrund der vorhandenen probiotischen Eigenschaften möglicherweise einen positiven Einfluss auf die Gesundheit haben.

ZUSAMMENFASSUNG: Kombucha ist ein Teegetränk mit potenziell vorteilhaften Eigenschaften, das einer wissenschaftlichen Bestätigung bedarf.

Hausgemachte Zubereitungen (Gurken)

Gurken werden durch Marinieren von Gemüse in Salzwasser hergestellt. Sie erhalten einen sauren Geschmack durch einen Fermentationsprozess, an dem ihre eigenen Milchsäurebakterien beteiligt sind.

Eingelegte Gurken Gesalzene und eingelegte Gurken - 7 Fakten zu Nutzen und Schaden Sieben einzigartige Fakten zu den Vorteilen von gesalzenen und eingelegten Gurken für unseren Körper sowie zu den potenziellen Schäden, die sie mit sich bringen. Zusammensetzung, Kalorien gesalzene Gurken und deren Verwendung zur Gewichtsreduktion. gehören zu den Lebensmitteln mit natürlichen Probiotika, die für den Magen-Darm-Trakt nützlich sind. Sie zeichnen sich durch einen niedrigen Energiewert aus und sind eine Quelle für Vitamin K, das für eine normale Blutgerinnung notwendig ist. Es ist zu berücksichtigen, dass Gurken durch einen hohen Natriumgehalt gekennzeichnet sind. In dem Produkt, für dessen Herstellung Essig verwendet wurde, gibt es keine lebenden Probiotika.

ZUSAMMENFASSUNG: Salzgurken sind kalorienarm und enthalten Vitamin K. Das essighaltige Produkt hat keine probiotische Wirkung.

Buttermilch (fettarme Sahne, Öler)

Buttermilch ist ein fermentiertes Milchprodukt, das bei der Butterherstellung anfällt. Es sollte bedacht werden, dass Probiotika nur traditionelle Buttermilch (Flüssigkeit, die aus dem Öl übrig bleibt) enthalten. Das kultivierte Getränk enthält keine guten Bakterien.

Das fragliche Produkt ist in Indien, Nepal und Pakistan gefragt. Es zeichnet sich durch einen niedrigen Kaloriengehalt und das Vorhandensein der Vitamine B12, B2, Calcium und Phosphor aus. Regelmäßiger Verzehr von Buttermilch hilft, den Cholesterinspiegel und den Fettstoffwechsel zu normalisieren. Aufgrund des geringen Kaloriengehalts dieser Molke arrangieren einige Leute Fastentage darauf.

Trinken sollte von der Ernährung von Menschen mit Laktoseintoleranz ausgeschlossen werden. Buttermilch erhöht den Säuregehalt im Magen, daher ist die Verwendung von Buttermilch in der Zeit der Verschlimmerung von Gastritis oder Magengeschwüren verboten. Es sei daran erinnert, dass fettarme Cremes abführend wirken und in großem Umfang Durchfall verursachen können.

ZUSAMMENFASSUNG: Traditionelle Buttermilch ist ein fermentiertes Milchgetränk, das in den Ländern Südasiens beliebt ist. Kultivierte Buttermilch hat keine probiotische Wirkung.

Natto

Natto ist ein traditionelles japanisches Gericht, das aus fermentierten Sojabohnen und Reis besteht. Natto wird normalerweise zum Frühstück serviert. Es besitzt ein bestimmtes Aroma, einen bestimmten Geschmack und eine stabile Konsistenz. Dieses Produkt enthält Bacillus subtilis (Heubazillus), der in der Medizin zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet wird, die den Darm regulieren.

Natto-Natto-Bohnen - 7 gesundheitsfreundliche Eigenschaften eines japanischen Gerichts Eine japanische Delikatesse sind Natto-Sojabohnen. Aus dem Artikel erfahren Sie mehr über die sieben vorteilhaften Eigenschaften dieses Produkts, für welche Krankheiten es empfohlen wird, es zu verwenden. Wie man Natto kocht und benutzt. Enthält Protein und Vitamin K2 zur Erhaltung gesunder Knochen und des Herz-Kreislauf-Systems (30, 31). Eine Studie mit älteren japanischen Männern ergab einen Zusammenhang zwischen regelmäßigem Natto-Konsum und höherer Knochendichte (32).

Die aus anderen wissenschaftlichen Arbeiten gewonnenen Daten ließen den Schluss zu, dass das fragliche Gericht Frauen vor Osteoporose schützen könnte (33, 34).

ZUSAMMENFASSUNG: Natto („gelagerte Bohnen“) ist ein beliebtes japanisches Gericht, das sich durch einen hohen Gehalt an Vitamin K2 auszeichnet.

Trotz der Tatsache, dass die überwiegende Menge an Käse durch Fermentation hergestellt wird, ist es keine Tatsache, dass sie Probiotika enthalten. Vor dem Kauf sollten Sie sich mit den auf den Lebensmitteletiketten angegebenen Zutaten vertraut machen. Nützliche Bakterien überleben den Alterungsprozess von Käsesorten wie Gouda, Mozzarella-Mozzarella-Käse: gut und schädlich. Neun vorteilhafte Eigenschaften dieses Käses, Zusammensetzung und Kaloriengehalt, Eigenschaften und Typen. Wie man zu Hause köstlichen und natürlichen Mozzarella kocht. Cheddar (35, 36).

Käse ist ein nahrhaftes Lebensmittel, das Eiweiß, Kalzium, Vitamin B12, Phosphor und Selen enthält (37). Der gemäßigte Verzehr von Milchprodukten kann die Wahrscheinlichkeit verringern, eine Herzerkrankung oder Osteoporose (eine fortschreitende Skeletterkrankung, die zu einer Verringerung der Knochendichte führt) zu entwickeln (38, 39).

ZUSAMMENFASSUNG: Cheddar, Mozzarella, Gouda - einer der wenigen Käse mit Probiotika. Diese Produkte sind sehr nahrhaft und können vor Erkrankungen des Herzens und des Skeletts schützen.

Die Vorteile von probiotikahaltigen Produkten

Es gibt viele probiotische Produkte, die sich positiv auf den Körper auswirken, darunter verschiedene fermentierte Sojabohnen, Milchprodukte, Obst und Gemüse. Der Nachteil von Probiotika ist, dass einige von ihnen an den Folgen des Kontakts mit Magensaft sterben. Für Probiotika können Sie spezielle Lebensmittelzusätze verwenden. Verwechseln Sie nicht Präbiotika und Probiotika. Die ersteren sind eine chemische Verbindung, während die letzteren aus lebenden Bakterien bestehen. Aber das Ergebnis ihrer Tätigkeit ist eine - die Wiederherstellung des Magen-Darm-Trakts.

http://chem-polezno.com/veshestva/robiotiki-v-produktah

Produkte mit Bifidobakterien

Bifidok-Kefir, angereichert mit lebenden Bifidobakterien.

Bifatonisches Produkt basierend auf einer Kombination von Mikroorganismen. Die Hauptwirkung von Bifatonics beruht auf der großen Menge an B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B12 Cyanocobalamin. Mit seiner Mangelanämie entstehen Störungen im Nervensystem sowie im Verdauungstrakt. 100 g dieses Produkts decken den täglichen Bedarf eines Erwachsenen an Vitaminen der Gruppe B.

Bifacil ist eine Kombination von Mikroorganismen aus der dominierenden Mikroflora des Magen-Darm-Trakts von Bifidus und Laktobazillen. Das Produkt ist in seiner Aminosäure- und Vitaminzusammensetzung ausgewogen, wodurch Sie Verletzungen des Verdauungsprozesses, der Entstehung von Dysbiose, wirksam vorbeugen können.

Bifido-Joghurt ist ein schnell koagulierendes Produkt mit einer homogenen, dicken Konsistenz, das fast keinen Alkohol enthält. Das Produkt wird nach der bulgarischen Joghurt-Technologie hergestellt. Es hat immunstimulierende Eigenschaften, antagonistische Aktivität gegen pathogene Mikroflora, produziert antibiotische Substanzen, die die Darmflora regulieren. Es kann bei chronischen Erkrankungen mit verminderter Sekretion aufgrund hoher säurebildender Aktivität empfohlen werden.

Bifidom Milch ist ein Produkt, das in der Ernährung eines jeden Menschen ab den ersten Lebenstagen enthalten sein muss. Es versorgt den Körper mit den notwendigen Substanzen für das Leben: Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate. Milch enthält verdauungsfördernde Enzyme, lipotrope Substanzen (Substanzen mit antisklerotischer Wirkung), Mineralien und gesundheitsfördernde Spurenelemente. In der Milch befinden sich Bifidobakterien in einem physiologisch aktiven Zustand und tragen zur Wiederherstellung und normalen Funktion des menschlichen Magen-Darm-Trakts bei.

Bifidokofir kombiniert die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von hochwertigem Kefir und die heilenden Eigenschaften von Bifidobakterien.

Bifidoriazhenka wird aus einer Mischung von Milch und Sahne mit einem Fettgehalt von 4-6% hergestellt. Eine Mischung aus Milch und Sahne wird einer Mattigkeit ausgesetzt, d. H. Für eine ziemlich lange Zeit auf einer hohen Temperatur gehalten. Während des Alterns bilden die Milchproteine ​​in Wechselwirkung mit Milchzucker spezielle Substanzen Melanoidine, die Ryazhenka eine Art Geschmack und Farbe verleihen. Aufgrund der längeren Erhitzung verdunstet das Wasser teilweise aus der Milch, und dies verleiht der Ryazhenka zusammen mit dem erhöhten Fettgehalt einen höheren Energiewert (Kaloriengehalt) als andere Arten fermentierter Milchprodukte.

Bifidoriazhenka enthält Substanzen, die sich positiv auf das Immunsystem, das Nervensystem und das Verdauungssystem auswirken. Es kann zur Diättherapie von schwerkranken Menschen, zur schnellen Erholung sowie für Menschen, deren Arbeit mit einem erhöhten Energieverbrauch verbunden ist, empfohlen werden.

Flüssiges Bifidobakterienkonzentrat enthält lebende, physiologisch aktive Bifidobakterien, die unmittelbar nach dem Eindringen in den Darm aktiv arbeiten können: Besiedeln Sie die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts und schützen Sie diese vor pathogenen Mikroorganismen. Selbst eine kurze Einnahme von flüssigem Bifidobakterienkonzentrat kann die körpereigenen Immunkräfte erheblich stärken, Erkältungen und Darminfektionen sind seltene Gäste bei Ihnen zu Hause.

Ecoflor biologisch aktives Additiv einer neuen Generation mit einer starken dualen therapeutischen Wirkung. Grundlage ist eine sorgfältig nachgewiesene Kombination aus einem mineralhaltigen Enterosorbens und einem immobilisierten Komplex aus aktiven Bifidobakterien und Laktobazillen.

Die Veröffentlichung verwendet Materialien aus dem Buch.

„Den menschlichen Körper reinigen. Complete Encyclopedia “, Osokina A. B

Das Angebot an bifidobakterienhaltigen Produkten ist recht breit. Dies sind Sauermilchgetränke (Bifidin, Bifilact, Joghurt, Kefir, Sauermilch), Hüttenkäse, schnell reifender Käse, Butter, Sahne, nationale Produkte, trockene Kindermilchprodukte und andere Kulturen von mesophilen Milchsäurestreptokokken und Bifidobakterien Bifidobacterium adolescentis im Verhältnis 1: 4. Das Getränk ist für die diätetische und medizinische Ernährung aller Altersgruppen der Bevölkerung bestimmt. Hüttenkäse in traditioneller Weise mit dem Starter, bestehend aus mesophilen Streptokokken und Bifidobakterien, verringert die Anzahl der Staphylokokken im fertigen Produkt und während der Lagerung. Die Wirkung der Hemmung des Wachstums von Staphylokokken beruht auf der direkten Wirkung von durch Bifidobakterien gebildeten antibiotischen Substanzen sowie auf der Anwesenheit von Essigsäure- und Milchsäure-Carboxylverbindungen.

Es wurde die Technologie des Aibolit-Käses entwickelt, der zur Gruppe der Weichkäse ohne Reifung gehört und einen hohen biologischen Wert sowie eine ausgeprägte therapeutische und prophylaktische Wirkung hat.

Im Sauerteig für Käse werden Mikroorganismen der natürlichen Darmflora (Milchsäurebakterien und Bifidobakterien) verwendet. Das fertige Produkt enthält eine ausreichend große Menge an Bifidobakterien (108-109 KBE / g).

Mit Bifidobakterien angereicherte Produkte zeichnen sich durch hohe diätetische Eigenschaften aus, da sie eine Reihe von biologisch aktiven Verbindungen enthalten: freie Aminosäuren, flüchtige Fettsäuren, Enzyme, Antibiotika, Mikro- und Makroelemente.

Sauermilchgetränke, die unter Verwendung der kombinierten Fermentation von Reinkulturen von Bifidobakterien des bulgarischen Stab- und Kefirpilzes hergestellt werden, haben höhere antibiotische Eigenschaften. Die Bestandteile der Starterkultur werden bei optimalen Entwicklungstemperaturen getrennt kultiviert: Mit der kombinierten Starterkultur wurde ein neues Nationalprodukt, Tarag Enriched, für Säuglings- und Diätnahrung geschaffen.

Produkte mit Bifidobakterien, nützliche Eigenschaften

Produkte mit Bifidobakterien

Mit Bifidobakterien angereicherte Produkte zeichnen sich durch hohe diätetische Eigenschaften aus, da sie eine Reihe von biologisch aktiven Verbindungen enthalten: freie Aminosäuren, flüchtige Fettsäuren, Enzyme, Antibiotika, Mikro- und Makroelemente.

Gegenwärtig können alle auf Bifidobakterien basierenden Produkte in drei Gruppen eingeteilt werden.

Die erste umfasst Produkte, die zu lebensfähigen Zellen von Bifidobakterien beitragen, die auf speziellen Medien gezüchtet wurden. Die Reproduktion dieser Mikroorganismen im Produkt ist nicht vorgesehen.

Die zweite Gruppe umfasst Produkte, die mit Rein- oder Mischkulturen von Bifidobakterien fermentiert werden, deren Wachstumsaktivierung durch Anreicherung der Milch mit bifidogenen Faktoren verschiedener Art erreicht wird.

Die dritte Gruppe von Bifidus-haltigen Produkten umfasst Produkte der gemischten Fermentation, die am häufigsten durch Co-Kulturen von Bifidobakterien und Milchsäuremikroorganismen fermentiert werden.

Das Angebot an bifidobakterienhaltigen Produkten ist recht breit. Dies sind Sauermilchgetränke (Bifidin, Bifilact, Joghurt, Kefir, Joghurt), Hüttenkäse, schnell reifender Käse, Butter, Rahm, nationale Produkte, trockene Kindermilchprodukte usw.

Kefir. Foto: secretlondon123

Das technologische Schema zur Herstellung von fermentiertem Milchgetränk "Bifidin" sieht die Fermentation von Magermilch oder Buttermilch mit Reinkulturen von mesophilen milchhaltigen Streptokokken und Bifidobacterium adolescentis bifidobacteria im Verhältnis 1: 4 vor. Das Getränk ist für die diätetische und medizinische Ernährung aller Altersgruppen der Bevölkerung bestimmt. Zur Herstellung des Milchgetränks "Bifilact" wurden Stämme von Bifidobakterien und Lbm verwendet. plantarum. Die Technologie umfasst die Kultivierung von Bifidobakterien für 22 Stunden in Milch bei 37 ° C, gefolgt von der Einführung des Lactobacillus-Starters. Die gemeinsame Kultivierung wird für 16 Stunden durchgeführt. Die Acidität von "Bifilact" 80 ° T, die Gesamtzahl der lebensfähigen Zellen

10 in 1 ml. Verwenden Sie als Starter bei der Herstellung von "Bifilact" eine Flüssigkultur von Bifidobakterien, die auf der Leber oder dem hydrolysierten Milchmedium gezüchtet wurden, und eine Kultur Lbm. Plantarum in einem milchigen Hefemedium.

"Bifilakt" hat einen hohen biologischen Wert, es wird für Kinder und medizinische Ernährung empfohlen.

Bei der traditionellen Herstellung von Hüttenkäse mit einer Starterkultur aus mesophilen Streptokokken und Bifidobakterien sinkt die Anzahl der Staphylokokken im Fertigprodukt und während der Lagerung. Die Wirkung der Hemmung des Wachstums von Staphylokokken beruht auf der direkten Wirkung von durch Bifidobakterien gebildeten antibiotischen Substanzen sowie auf der Anwesenheit von Essigsäure- und Milchsäure-Carboxylverbindungen.

Es wurde die Technologie des Aibolit-Käses entwickelt, der zur Gruppe der Weichkäse ohne Reifung gehört und einen hohen biologischen Wert sowie eine ausgeprägte therapeutische und prophylaktische Wirkung hat. Im Sauerteig für Käse werden Mikroorganismen der natürlichen Darmflora (Milchsäurebakterien und Bifidobakterien) verwendet. Das fertige Produkt enthält eine ausreichend große Menge an Bifidobakterien (108-109 KBE / g).

Bei der Fermentation von Bifidobakterien in Butter (bis zu 105-106 Zellen pro 1 g) erhöht sich die qualitative Bewertung des Öls im Vergleich zur Kontrolle um 3-4 Punkte. Das Vorhandensein von Bifidobakterien hemmt oxidative und hydrolytische Zersetzungsprozesse des Öls und ermöglicht es Ihnen, seine hohe Qualität beizubehalten. Mit der Entwicklung von Bifidobakterien sinkt das Redoxpotential in Öl.

Bei der Ernährung von Kindern im ersten Lebensjahr, bis zu drei Jahren und im Vorschulalter, spielen fermentierte Milchprodukte eine wichtige Rolle, die durch die Anreicherung angepasster Milchmischungen mit speziell ausgewählten Stämmen von Milchsäurebakterien und Bifidobakterien hergestellt werden.

Fermentierte Milcharzneimittel, die zur Fütterung von Kindern mit akuten Magen-Darm-Erkrankungen, zur Dysbakteriose mit Verletzung der Verdauungsfunktionen bei Frühgeborenen sowie zur Fütterung gesunder Kinder bestimmt sind, müssen die folgenden besonderen Anforderungen erfüllen: Enthalten eine große Anzahl lebensfähiger Zellen von Starterbakterien, haben eine moderate Säure, hohe Verdaulichkeit von Eiweiß und Kalzium. In diesem Zusammenhang wird bei der Auswahl der Mikroorganismen, aus denen der Starter besteht, neben den biochemischen Eigenschaften auch die Fähigkeit zur Wurzelbildung im Darm (Resistenz gegen Phenol, Indol, Galle), die antibiotische Aktivität gegen bedingt pathogene und pathogene Mikroorganismen usw. berücksichtigt.

Es wird ein universelles Behandlungs- und Prophylaxeprodukt „Bifilife“ vorgeschlagen, das die Hauptarten von Bifidobakterien enthält, die im menschlichen Darm B dominieren. B. longum, B. adolescentis, B. breve, B. infantis, die auch als Produktionsstämme bei der Herstellung von Kindermilchprodukten verwendet werden.

Ein vielversprechendes Produkt für Babynahrung ist das biologisch hochwertige Trockenmilchprodukt "Bifidolakt". Es ist zur künstlichen oder gemischten Fütterung von Kindern im ersten Lebensjahr bestimmt. Die Anzahl der Bifidobakterienzellen in 1 g Trockenprodukt sollte 106 nicht unterschreiten. Entsprechend der bifidogenen Wirkung ist „Bifidolact“ der Muttermilch nahe und trägt zur Erhöhung des immunologischen Schutzes des Kindes bei.

Das Milchprodukt „Bifilin“ wird auf angepasster Milchbasis für die diätetische Ernährung von Kindern im frühen Alter hergestellt. Es hat einen angenehmen Sauermilchgeschmack und ein spezifisches Aroma von flüchtigen Säuren, die Anzahl der lebenden Zellen von Bifidobakterien in 1 cm des Produkts beträgt 10, der Säuregehalt beträgt 65 ° T.

„Bifilin“ wird aus speziell ausgewählten Bifidobakterienstämmen hergestellt, die sich in der Milch vermehren und antibiotische Substanzen produzieren können. L (+) ist eine Form von Milchsäure. Das Produkt hat eine hohe therapeutische Wirksamkeit bei der Fütterung von Säuglingen mit verschiedenen Magen-Darm-Erkrankungen, Allergien und erhöht auch deren Immunität gegen diese Krankheiten.

Das fermentierte Milchprodukt wird auch zur Ernährung und Behandlung von Kindern im ersten Lebensjahr verwendet: Es ist die fermentierte Milchmischung „Malyutka“, die aus Milch und anderen Bestandteilen hergestellt und mit Sauerteig auf Reinkulturen von Bifidobakterien mit antibiotischer Wirkung fermentiert wird. Die Anzahl lebensfähiger Zellen im Endprodukt muss mindestens 109 betragen.

Milchmischungen „Kid“ und „Detolact“ enthalten Assoziationen verschiedener Arten und Stämme von Bifidobakterien und Milchsäurestiften. Produkte haben eine hohe Anzahl lebensfähiger Zellen von Bifidobakterien und einen geringen Säuregehalt.

Diätetische und medizinische Eigenschaften fermentierter Milchprodukte

In unserem Land sind Milchprodukte seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts, als I. I. Mechnikov ihre Bedeutung für die menschliche Ernährung zum ersten Mal untersuchte, besonders weit verbreitet. Er fand heraus, dass Milchsäurebakterien, die zusammen mit fermentierten Milchprodukten in den Darm gelangen, eine saure Umgebung schaffen, die die Entwicklung von fäulniserregenden Bakterien verhindert, die den Abbau von Nahrungsproteinen verursachen, wobei giftige Substanzen entstehen, die sich negativ auf das Leben des Mikroorganismus auswirken. Viele Milchprodukte enthalten neben unerwünschter Darmflora antibiotische Substanzen, die die Entwicklung des Erregers der Tuberkulose, Staphylokokken und anderer Mikroorganismen hemmen. Antibiotika können Acidophilus-Bazillen, Milch- und Rahmstreptokokken, Bifidobakterien usw. bilden.

Milchprodukte sind ernährungsphysiologisch von großem Wert. Unter der Einwirkung von Milchsäure gerinnt Kaseinmilch in Form kleiner Flocken und die Verdaulichkeit fermentierter Milchprodukte nimmt zu. So wird Joghurt innerhalb einer Stunde zu 92% vom menschlichen Körper und zu 32% von Vollmilch aufgenommen.

Sauermilchprodukte wie Kefir und Joghurt enthalten fettlösliche Vitamine A, D und E, die sich durch die Vitalaktivität von Bakterien ansammeln. Hüttenkäse und fermentierte Milchgetränke sind reich an Phosphor-, Calcium- und Magnesiumsalzen, die am Stoffwechsel des menschlichen Körpers beteiligt sind. Kumis, Kefir, Acidophilus-Hefe-Milch enthalten Kohlendioxid und Milchsäure, Spuren von Alkohol, die eine starke sekretorische Wirkung auf die Verdauungsdrüsen haben, was den Prozess der Verdauung und Aufnahme von Nahrungsmitteln verbessert.

Milchprodukte enthalten in ausreichenden Mengen essentielle und leicht verdauliche Aminosäuren.

Im Zusammenhang mit der weit verbreiteten Verwendung von Antibiotika in der Medizin hat die Rolle von Produkten, die acidophile Stifte und Bifidobakterien enthalten, zugenommen. Ihre Verwendung ermöglicht es, die durch Antibiotika gehemmte normale Darmflora wiederherzustellen.

Mikrobiologische Kontrolle der Herstellung fermentierter Milchprodukte

Die Aufgaben der mikrobiologischen Kontrolle beschränken sich darauf, die mikrobiologischen Prozesse richtig auszurichten und die hygienischen und hygienischen Produktionsbedingungen einzuhalten.

Ausgehend von dieser, der hygienischen und mikrobiologischen Kontrolle, besteht die Herstellung fermentierter Milchprodukte in der Überwachung des technologischen Produktionsprozesses und der fertigen Produkte sowie des hygienischen und hygienischen Zustands der Werkstatt (Ausrüstung, Geschirr, Luft usw.).

Die mikrobiologische Kontrolle der Produktionstechnologie fermentierter Milchprodukte besteht in der Untersuchung pasteurisierter Milch, die zur Fermentation, Fermentation, Halbfertig- und Fertigprodukte bestimmt ist.

Die Kontrolle des technologischen Produktionsprozesses von fermentierten Milchprodukten erfolgt einmal im Monat. Die Thermogramme werden täglich von Pasteurisierungsanlagen überwacht.

Mit der Kontrolle der Technologie wird die Wirksamkeit der Pasteurisierung von Milch mindestens einmal in 10 Tagen überprüft. In diesem Fall sollte die CGND nicht in 10 cm3 gefunden werden.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Qualität der Starterkultur gelegt werden. Sie werden untersucht, indem Proben aus dem Röhrchen entnommen werden, wenn der Starter in das Bad eingespeist wird, um festzustellen, ob Darmstäbchen vorhanden sind. In diesem Fall sollte der CGAP in 10 cm3 nicht erkannt werden.

In Zukunft wird der Kontrollprozess durchgeführt, indem die Mischung nach der Fermentation und der Fermentation untersucht wird. Im letzteren Fall werden Proben aus dem Bad, Tank oder der Flasche mit thermostatischer Produktionsmethode entnommen. Bestimmen Sie das Vorhandensein von BGKP, das in 1 cm3 nicht nachgewiesen werden sollte.

Die Kontrolle des technologischen Produktionsprozesses von Hüttenkäse und Sauerrahm erfolgt mindestens zweimal im Monat. Pasteurisierte Milch aus einem Bad vor der Fermentation, Milch nach der Fermentation, ein Gerinnsel und Hüttenkäse werden auf das Vorhandensein von BGKP kontrolliert. Täglich gesäuerte Kontrolle.

Bei Auftreten des Makels „übermäßige Säure“ im Endprodukt wird pasteurisierte Milch aus dem Bad und Sauerteig auf das Vorhandensein von hitzebeständigen Stiften geprüft. Wenn im Produkt eine Quellung auftritt, wird das fertige Produkt auf das Vorhandensein von Hefe überprüft (durch mikroskopische Präparation).

Für die Herstellung von Kefir ist es notwendig, dass in fermentierter Milch BGKP in 0,3 cm3 fehlt. Während der Abfüllung werden Proben aus Bädern (Tanks) mit fermentierter Milch und Flaschen aus dem Förderer verschiedener Maschinen gleichzeitig entnommen und auf das Vorhandensein von BGKP überprüft.

Die Endprodukte werden in der Regel auf das Vorhandensein von Bakterien der Gruppe der Darmstäbchen, Staphylococcus aureus, manchmal Schimmelpilze und Hefen, und gegebenenfalls durch eine mikroskopische Präparation mindestens einmal alle 5 Tage kontrolliert. Bei epidemischen Anzeichen werden pathogene Mikroorganismen, darunter Salmonellen als Hauptverursacher von Lebensmittelvergiftungen, nachgewiesen und Proben aus dem Produkt nach der Füll- und Verschließmaschine oder aus der Flasche und dem Kühltank entnommen.

Bakterien der E. coli-Gruppe sind in 1 cm3 Sauermilch nicht erlaubt. In Hüttenkäse, hausgemachtem Käse und anderen Hüttenkäseprodukten, die ohne Wärmebehandlung hergestellt wurden, sowie in saurer Sahne sollten nicht alle Arten von EHEC in 0,001 g (1 cm3) enthalten sein.

Durch Wärmebehandlung hergestellte Quarkprodukte und Sauerrahm sowie Sauermilchgetränke, Molkegetränke und Sahnedesserts sollten kein EHC in einer Masse von weniger als 0,01 g (1 cm3) enthalten. Staphylococcus aureus sollte nicht in 1 cm Sauerrahm, verschiedenen Joghurts (normal, mechnikovsky, südlich, acidophil, ryazhenka, Sorten, Joghurt usw.) sowie in anderen Sauermilchgetränken enthalten sein.

In Hüttenkäseprodukten ist Staphylococcus aureus in 0,1 g des Produkts nicht zulässig.

Saure Sahne „Istra“ normalisiert auch die Anzahl der Schimmelpilze und Hefen, deren KBE 50 pro 1 g des Produkts nicht überschreiten sollte.

Pathogene Mikroorganismen, einschließlich Salmonellen, in fermentierten Milchprodukten sind in 25 g nicht zulässig.

Bei der mikroskopischen Überwachung fermentierter Milchprodukte werden die gefärbten Zubereitungen unter einem Mikroskop untersucht, um die Mikroflora dieser Produkte zu charakterisieren.

Mit der Verschlechterung der mikrobiologischen Indikatoren des Endprodukts wird eine zusätzliche Kontrolle der technologischen Prozesse dieser Produkte durchgeführt, um die die Qualität des Endprodukts beeinflussenden Ursachen festzustellen.

Gleichzeitig mit der Probenahme zur Kontrolle des technologischen Prozesses werden Proben genommen, um den hygienischen und hygienischen Zustand der Werkstatt (Effizienz der Gerätereinigung, Geschirr, saubere Luft, saubere Hände und Kleidung der Arbeiter usw.) und das Vorhandensein von hitzebeständigen Milchsäurestiften und Hefen auf dem Gerät (im Falle von Produktfehler - übermäßige Säure und Schwellung).

Jede Charge von Fruchtfüllern wird geprüft.

An fermentierte Milch-Babynahrungsprodukte werden höhere mikrobiologische Anforderungen gestellt als an Massenverbrauchsprodukte bzw. an Lebensmittelrohstoffe und -komponenten, die zu ihrer Herstellung verwendet werden.

In flüssig fermentierten Milchprodukten von Babynahrung ist die Gesamtzahl der mesophilen aeroben und optionalen anaeroben Mikroorganismen nicht standardisiert. Coliforme Bakterien sind für die meisten Produkte in 3 cm3 nicht zulässig. In Hefe sollte in 10 cm3 kein Starter nachgewiesen werden und in Kefir sollte in 3 cm3 kein Starter vorhanden sein.

Koagulase-positive Staphylokokken (Staph. Aureus) sind in der Regel in einem Produkt in 10 cm3 und in Sauerteig in 1 cm3 nicht zulässig. Pathogene Mikroorganismen, einschließlich. Salmonellen sollten in 50 cm3 des Produkts und 100 cm3 des Starters nicht nachgewiesen werden.

Bei einigen Kinderprodukten ist die Anzahl der Bifidobakterien, acidophilen Stäbchen, Schimmelpilze, Hefen und Rationen standardisiert. Cereus, E. coli und andere.

Wenn Laktobazillen im Gastrointestinaltrakt unzureichend werden, tritt eine als Dysbiose bezeichnete Erkrankung auf. Es ist mit einer Reihe von unangenehmen Folgen verbunden, zu denen sowohl Reaktionen des Darms als auch des gesamten Körpers zählen. - Verstopfung - Durchfall - Flatulenz - ständiges Hungergefühl, das nach der Einnahme nicht aufhört - Atemgeruch, nicht mit Pasten, Kaugummis und Erfrischungsmitteln rückgängig zu machen - Hautausschlag, sogar Akne - Verschlechterung von Haaren und Nägeln - Verschlechterung von Hautrötungen und Farbverlust - Schwäche und Schwindel, ständige Melancholie, Depression, Schläfrigkeit zu jeder Tageszeit, Schlaflosigkeit, übererregter und aggressiver Zustand, unzumutbare Angst, Misstrauen.

WELCHE KRANKHEITEN KÖNNEN LACTOBACTERIA-VERLUSTE VERURSACHEN?

Vor dem Hintergrund einer Dysbiose, die mit einem Mangel an Laktobazillen einhergeht, kann sich im Darm eine chronische Kolitis entwickeln. Auch heute gibt es eine gültige Hypothese, dass es die im Magen lebenden Laktobazillen sind, die die Entwicklung von pathogenen Stämmen des Bakteriums Helicobacter pylori hemmen, das als einer der wichtigsten auslösenden Faktoren für Magengeschwüre gilt. Und dann, wenn die Magen-Laktobazillen sterben, steigt das Risiko, an einem Geschwür zu erkranken, um ein Vielfaches. Es leidet, wenn es an Laktobazillen und dem Immunsystem mangelt. Häufige Erkältungen und verschiedene allergische Reaktionen, einschließlich der auf der Haut, beginnen uns zu verfolgen.

WIE MAN DIE ANZAHL VON LACTOBACTERIA MAXIMUM SCHNELL WIEDERHERSTELLT?

Zusätzlich zur Darmreinigung mit der SPA-Effersens-Methode (die allein bei Dysbiose hilft) sollten Sie spezielle Medikamente einnehmen und Ihre Ernährung überprüfen.Um die Genesung von Laktobazillen zu beschleunigen, können Sie Medikamente wie Probiotika und Präbiotika verwenden.

Probiotika sind Lactobacillus-Stämme, die Ihren Darm bewohnen. Präbiotika sind Medikamente, die die Reproduktionsrate der Laktobazillen steigern, die bereits in Ihrem Darm leben. Auch die Erhöhung der Anzahl der Laktobazillen trägt zur Einführung der richtigen Nahrung in die Ernährung bei. Zuallererst sind dies Milchprodukte - Kefir, Joghurt, Ryazhenka usw. Sie enthalten natürliche Laktobazillen. Man könnte sagen, das sind natürliche Probiotika. Eine Vielzahl von Gemüse und Früchten wirken als natürliche Präbiotika. Petersilie, Kohl, Äpfel, Karotten, Knoblauch und Rüben beschleunigen die Vermehrung von Laktobazillen.

http://magictemple.ru/produkty-s-bifidobakterijami/

Bifidobakterien: Konzept, Funktionen und Quellen nützlicher Mikroorganismen

Bifidobakterien sind Mikroorganismen, die im menschlichen Darm ohne Sauerstoff leben. Sie haben ihren Namen aufgrund ihres Aussehens erhalten: Bifidus wird aus dem Lateinischen übersetzt als „geteilt“, das Bakterium besteht aus zwei Hälften, die in einem Winkel verbunden sind.

Die Quantitätsrate bei einem Erwachsenen beträgt 10 9 - 10 10 KBE / g (koloniebildende Einheiten pro Gramm).

Funktionen von Bifidobakterien

Bifidobakterien sind die ersten Mikroorganismen, die den Körper eines Neugeborenen bevölkern. Mit der Zeit nimmt ihre Zahl im Darm leicht ab, sie bleiben jedoch bis zum Ende der Tage ein wesentlicher Bestandteil der Darmflora eines gesunden Menschen.

  • Sie bilden eine so starke Verbindung mit der Darmschleimhaut, dass schädliche Mikroben und Toxine nicht über die Darmwand ins Blut aufgenommen werden können.
  • pathogene und bedingt pathogene Bakterien aus dem Lumen des Verdauungskanals verdrängen;
  • zwischen den Darmzotten eingeschlossene Speisereste recyceln (für parietale Verdauung sorgen);
  • Proteine ​​und deren Struktureinheiten oder Aminosäuren produzieren;
  • synthetisieren Vitamin K und viele B - Vitamine: Thiamin (B1), Riboflavin (B2pantothenisch (In5), Nikotin (B3) und Folsäure (B9), Pyridoxin (B6);
  • beschleunigen und verbessern die Aufnahme von Eisen und Kalzium sowie Vitamin D.

Bifidobakterien unterstützen die normale Mikroflora und unterdrücken Fäulnis, helfen bei der Verdauung von Kohlenhydraten. Ohne sie die Aufnahme von Muttermilch.

Quellen von Bifidobakterien

Um das Fehlen von Bifidobakterien auszugleichen, kann es sich um Arzneimittel oder Produkte handeln. Arzneimittel werden zur schnellen Wiederherstellung der Darmflora eingenommen und mit Hilfe von Naturstoffen unterstützt.

Vorbereitungen

Arzneimittel, die Bifidobakterien enthalten, werden Probiotika oder Eubiotika genannt.

  1. Bifidumbacterin - basierend auf lebenden Bifidobakterien. Es kann oral durch den Mund sowie topisch zur Behandlung von Infektionen der Vagina und des Rektums eingenommen werden. Erhältlich in Pulverform, die vor Gebrauch mit Wasser verdünnt wird. Stoppt alle Arten von Dysbiose, hilft bei urogenitalen Infektionen, beugt postoperativen Komplikationen vor und bereitet die Geburt vor. Bei chronischen Darmerkrankungen reicht ein Verlauf von 14 Tagen aus.
  2. Bifiform - Enthält Enterokokken und Bifidobakterien, die unter natürlichen Bedingungen in Symbiose leben. Das Medikament stimuliert die lokale Immunität und stellt die Verdauung im Dünn- und Dickdarm wieder her. Stoppt viele Arten von Durchfall, unterdrückt Darminfektionen, einschließlich Helicobacter. Nicht in das Blut aufgenommen, so dass Sie bei schwangeren Frauen verwenden können.
  3. Bifiliz - mit Ausnahme von Bifidobakterien enthält Lysozym oder ein Enzym, das die Bakterienwand zerstört. Erhältlich in Form von Zäpfchen, die, falls angegeben, rektal oder rektal ins Rektum eingeführt werden.
  4. Linex - enthält Bifidobakterien, Laktobazillen, Enterokokken, Laktose und Kartoffelstärke. Milchsäurebakterien verursachen eine Verschiebung des pH-Werts des Darms zur sauren Seite, was das Wachstum von fäulnisaktiven Mikroben hemmt. Das Tool hat sich bei der Behandlung von Dysbiose bewährt. Linex ist für schwangere Frauen und Kinder ab den ersten Lebenstagen zugelassen.
  5. Bifikol - Reinkultur, überwindet Darminfektionen, Entzündungen, wird während der Genesung nach Behandlung mit Chemotherapie empfohlen. In Pulverform in Einzelbeuteln erhältlich, enthält eine Dosis mindestens 10 Millionen koloniebildende Einheiten oder KBE.
  6. Probifor - Bakterien sind auf Aktivkohle. Erhältlich in Kapseln. Als „schnellste“ aller Probiotika wird der Effekt durch die Sorptionswirkung von Aktivkohle verstärkt. Es wird bei allen Arten von Darminfektionen, einschließlich Neugeborenen, bei der Behandlung von Influenza und saisonalen Infektionen der Atemwege bei schwangeren und onkologischen Patienten angewendet.

Produkte

Bakterien, die für den Darm nützlich sind, kommen in allen fermentierten Milchprodukten vor. Besonders reich an Bifidobakterien Kefir und Naturjoghurt, obwohl Sauermilch mit Ryazhenka nicht weit dahinter liegt. Wichtig ist nur, dass diese Produkte aus natürlicher Milch hergestellt werden.

In der Natur kommen Bifidobakterien in der Milch aller großen Rinder vor: Kuh, Ziege, Stute und sogar Kamel. Beim Absäuern von Milch werden ideale Bedingungen geschaffen und sie vermehren sich aktiv im Getränk.

Die Industrie produziert verschiedene Produkte:

  • Bifacil;
  • Bifido-Joghurt;
  • Bifidomolo;
  • Bifidocufir und dergleichen.

Danon produziert das Produkt "Activia", das aufgrund des Gehalts an Bifidobakterien und Laktobazillen als nützlich eingestuft wird.

Wenn Sie Zugang zu natürlicher Milch haben, können Sie hausgemachte Sauermilch verwenden, die sich in der Verwendung von importiertem Joghurt nicht unterscheidet. Es muss beachtet werden, dass die maximale Konzentration an nützlichen Bakterien im eintägigen Produkt liegt - nachdem frische Milch einen Tag in einem warmen Raum verbracht hat.

In den schwierigen Jahren unseres Landes, als es an Medikamenten mangelte, rettete ein Tag Kefir vielen Säuglingen das Leben.

Bifidobakterien für Kinder und Neugeborene

Wenn das Neugeborene gestillt ist und keine Verstopfung oder Durchfall hat, brauchen Sie nichts hinzuzufügen - das Baby bekommt alles, was es braucht, mit Muttermilch. Mischfuttermittel sind auch mit nützlichen Bakterien angereichert.

Bei Bedarf kann dem Neugeborenen Linex und Probifor ab 6 Monaten Bifikol verabreicht werden. Die Kapsel muss geöffnet werden, und das darin enthaltene Pulver wird mit Wasser gemischt und in einem Löffel oder in einer kleinen Menge Flüssigkeit gelöst und trinken gelassen. Diese Arzneimittel sollten unmittelbar vor den Mahlzeiten, vorzugsweise vor jeder Fütterung, verabreicht werden. Dosierung für Neugeborene - 1 Kapsel pro Tag. Wenn zu wenig für jede Fütterung erhalten wird, kann der Inhalt der Kapsel in zwei Teile aufgeteilt und morgens und abends verabreicht werden.

Wenn das Baby den Geschmack nicht mag, kann das Arzneimittel mit Muttermilch oder einer Formel zum Füttern gemischt werden.

Kinder ab 2 Jahren durften Bifiform, ab 3 Bifidumbacterin, ab 12 Zäpfchen Beefilis.

Kann ich zur Vorbeugung Medikamente gegen Bifidobakterien einnehmen?

Ein gesunder Mensch muss keine Bifidobakterien in Form von Arzneimitteln verwenden, da ihre Zusammensetzung in der Darmflora etwa 60% und bei Kindern bis zu 90% beträgt.

Wenn eine Verdauungsstörung, eine Abnahme der Immunität oder eine andere Krankheit aufgetreten ist, wird der Arzt die notwendigen Bakterien verschreiben.

Es ist jedoch nützlich, natürliche Probiotika in Form von Milchsäureprodukten zu verwenden, die jedoch notwendigerweise aus natürlicher Milch hergestellt werden.

Diagnose

Wie kann man den Index der Bifidobakterien im Darm ermitteln?

Stellen Sie fest, wie viele und welche Bakterien sich im Darm befinden und ermöglichen Sie die Analyse von Fäkalien auf Dysbakteriose.

Die Analyse bestimmt, welche Bakterien vorherrschen: vorteilhaft, opportunistisch oder pathogen. Die Analyse wird für den Fall vorgeschrieben, dass sich eine Person Sorgen um einen instabilen Stuhl, Schmerzen, Blähungen, Hautausschlag oder allergische Reaktionen macht. Abhängig von der Reaktion auf diese Analyse werden Arzneimittel zur Behandlung von Dysbiose ausgewählt.

Inhaltsraten bei Kindern / Erwachsenen

Standardgehalt an Bifidobakterien, KBE / g:

  • bei Kindern des ersten Lebensjahres - von 10 10 bis 10 11;
  • bei älteren Kindern - von 10 9 - 10 10;
  • bei Erwachsenen - von 10 8 - 10 10.
http://prokishechnik.info/anatomiya/mikroflora/bifidobakterii.html

Nützliche und nicht sehr Bakterien und Substanzen in Lebensmitteln

Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Säuren gibt es eine Reihe von Substanzen, die für die Gesunderhaltung einer Person benötigt oder im Gegenteil nicht benötigt werden. Über solche Substanzen (Lacto- und Bifidobakterien, Probiotika und Präbiotika, Alkaloide, GVO, Soja und Aphrodisiaka) und sprechen Sie in diesem Artikel.

Lactobacillus

Die Darmschleimhaut eines Menschen ist Lebensraum für eine Vielzahl unterschiedlicher Bakterienarten, die den Körper schädigen oder im Gegenteil davon profitieren können. Zu den nützlichen Bakterien zählen Laktobazillen (oder Laktobazillen), die hauptsächlich aus fermentierten Milchprodukten in den Körper gelangen.

Übrigens sind es die Laktobazillen, die als erste Mikroorganismen dem Neugeborenen in seinem Leben begegnen: Durch den Geburtskanal erhält das Baby diese nützlichen Mikroben von der Mutter.

  • Die Umwandlung von Laktose, die im gesamten Produkt enthalten ist, direkt in Milchsäure, die günstige Bedingungen für die vollständige Verdauung von Lebensmitteln bietet.
  • Prävention von Darmerkrankungen. Fakt ist, dass Laktobazillen Substanzen mit ausgeprägten antibiotischen Eigenschaften produzieren, die das Wachstum von Fäulnisbakterien hemmen.
  • Reduzierung des Krebsrisikos. So hemmen Laktobazillen die Funktion von Enzymen, die die Bildung und Vermehrung von Krebszellen beeinflussen.
  • Stärkung des Immunsystems durch Synthese von Vitamin K, Thiamin, Riboflavin, Eisen, Calcium, Selen und Jod.
  • Verbesserung des Stoffwechsels und der Stoffwechselprozesse.

ABER! Es sollte nicht auf wundersame Eigenschaften von Laktobazillen zurückgeführt werden, wenn man bedenkt, dass die Produkte, die diese Bakterien enthalten, nur eine Hilfsmaßnahme bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems und der Dysbakteriose sind.

Welche Lebensmittel enthalten Laktobazillen?

Milchsäurebazillen rufen eine Milchsäuregärung hervor, aufgrund derer sie häufig bei der Herstellung fermentierter Milchprodukte verwendet werden.

Die maximale Menge an Laktobazillen ist in folgenden Milchprodukten enthalten:

  • Joghurt;
  • Kefir;
  • Ryazhenka;
  • Weichkäse;
  • saure Milch;
  • Hüttenkäse;
  • saure Sahne.

Probiotika

Probiotika sind Mikroorganismen, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind. Die Probiotika umfassen lebende Mikroorganismen (nämlich Milchsäurebakterien, Bifidobakterien und Hefen), die im Darm einer gesunden Person vorhanden sind.

Normalerweise sollten 1 - 1,5 kg Probiotika im menschlichen Körper vorhanden sein (dies ist die Zahl, die die vollständige Arbeit nicht nur der Systeme und Organe, sondern auch des Immunsystems gewährleistet). Die Realität ist jedoch weit von der Norm entfernt: Tatsächlich ist etwa ein Zehntel des etablierten Probiotika-Standards im menschlichen Körper vorhanden, während bei vielen Menschen fast alle gesunden Mikroflora durch eine pathogene ersetzt werden.

  • Stärkung der Immunität.
  • Synthese der Vitamine K und B.
  • Verdauung verbessern.
  • Neutralisation von Toxinen und pathogenen Bakterien.
  • Neutralisierung der schädlichen Auswirkungen von Antibiotika auf den Körper.
  • Beseitigung und Behandlung von Durchfall.
  • Reduktion von Allergien.
  • Beseitigung von Entzündungen.
  • Behalten Sie normalen Metabolismus bei.
  • Kampf gegen Infektionen.
  • Verbesserung des Hautzustands.

Welche Lebensmittel enthalten Probiotika?

Eine der Hauptquellen für Probiotika ist Joghurt, der bei Durchfall, Blähungen und anderen Verdauungsstörungen hilft.

Neben Joghurt sind in solchen Produkten auch Probiotika enthalten:

  • Weichkäse;
  • Kefir;
  • saure Milch;
  • Ryazhenka;
  • Hüttenkäse;
  • Miso-Suppe (Miso ist ein fermentiertes Sojabohnenprodukt);
  • Tofu (oder Sojakäse);
  • Sauerkraut;
  • eingelegte Gurken und Tomaten;
  • Sauerteigbrot;
  • Artischocken;
  • Zwiebeln;
  • eingelegte Äpfel;
  • Lauch;
  • Banane

Es ist wichtig! Die Wirksamkeit von Probiotika nimmt bei gleichzeitiger Anwendung mit Präbiotika, die nicht im Darm verdaut werden, sondern ein günstiges Umfeld für das Wachstum und die Funktion einer gesunden Darmflora schaffen, erheblich zu.

Präbiotika

Präbiotika sind Überreste von Nahrungsmitteln, die nicht durch Magenenzyme verdaut werden, wodurch sie nicht im oberen Teil des Magen-Darm-Trakts absorbiert werden, sondern in den unteren Teil gelangen, wo sie von Probiotika "gefüttert" werden, was sich nicht nur positiv auf den Darm auswirkt Organismus.

  • Wiederherstellung der Darmflora.
  • Stärkung der Immunität.
  • Stärkung der Darmmotilität.
  • Beseitigung von Verstopfung.
  • Verbesserung der Wirksamkeit von Probiotika.

Welche Lebensmittel enthalten Präbiotika?

Nahrungsquellen für Präbiotika:

  • Chicorée-Wurzel;
  • Topinambur roh;
  • Löwenzahngrün;
  • Knoblauch;
  • Zwiebelknollen;
  • Lauch;
  • roher Spargel;
  • rohe Weizenkleie;
  • Bananen;
  • Weizenmehl;
  • Cornflakes;
  • Haferflocken;
  • Bier;
  • Erdbeeren.

Bifidobakterien

Bifidobakterien kommen im Körper in großen Mengen vor (zum Beispiel machen Bifidobakterien während des Stillens etwa 80 bis 90 Prozent der normalen Darmflora von Kindern aus). Gleichzeitig sind die meisten von ihnen im Dickdarm konzentriert und bilden die Grundlage für die parietale und abdominale Mikroflora. Mit Hilfe von Bifidobakterien wird die Vermehrung und Ausbreitung sowohl fäulniserregender als auch krankheitserregender Mikroben im Körper unterdrückt.

  • Reduzierung des Risikos verschiedener allergischer Reaktionen.
  • Wiederherstellung der Darmflora.
  • Prävention der Entwicklung von Dysbiose.
  • Cholesterin senken.
  • Gewichtsverlust fördern.
  • Erholung von Leber und Nieren.
  • Reduzierung des Krebsrisikos.
  • Normalisierung der Verdauung.
  • Stimulation der Darmmotilität.
  • Förderung der Synthese und Aufnahme von Vitaminen und Aminosäuren.
  • Stärkung der Immunität.
  • Verhindern Sie die Entwicklung von Verstopfung und Blähungen.
  • Hemmung der Wirkung von Karzinogenen.

Welche Produkte enthalten Bifidobakterien?

Es ist wichtig! Produkte, die Bifidobakterien enthalten, zeichnen sich durch relativ hohe diätetische Eigenschaften aus, da sie eine Reihe von biologisch aktiven Verbindungen enthalten, darunter Aminosäuren und Fettsäuren sowie lebenswichtige Enzyme und antibiotische Substanzen, ganz zu schweigen von Mikro- und Makroelementen.

Bifidobakterien-Produkte sind alle Milchprodukte (insbesondere Kefir). Es wird empfohlen, Kefir gegen Krankheiten wie Dysbakteriose, Rachitis, Anämie, Lungenentzündung und Nahrungsmittelallergien zu trinken.

Es ist jedoch wichtig, dieses wirklich heilende Produkt zu verwenden.

Erstens sollte Kefir weder kalt noch warm getrunken werden (dieses Getränk sollte Raumtemperatur haben).

Zweitens wird Kefir in kleinen Schlucken verwendet.

Alkaloide

Alkaloide sind organische Verbindungen, die Stickstoff enthalten.

Es gibt eine große Anzahl solcher Substanzen in der Natur, sie haben unterschiedliche chemische Formeln und beeinflussen den menschlichen Körper auf unterschiedliche Weise. Die meisten Alkaloide haben einen bitteren Geschmack. Alkaloide entstehen durch den Abbau von Aminosäuren.

  • Beseitigung von Schmerzen.
  • Entfernung von Krämpfen.
  • Förderung der schnellen Blutstillung.
  • Senkung des Blutdrucks.
  • Das Nervensystem beruhigen.
  • Schutz des Körpers vor der Einwirkung pathogener Mikroorganismen.
  • Hemmung der Entstehung von Neubildungen im Körper.
  • Beseitigung der Vergiftungssymptome.

Es ist wichtig! Es gibt Alkaloide, die ausschließlich auf ärztliche Verschreibung abgegeben werden, da es sich um Arzneimittel oder gefährliche Gifte handelt (zu solchen Alkaloiden gehören beispielsweise Morphin und Kokain).

Welche Lebensmittel enthalten Alkaloide?

Alkaloide kommen vorwiegend in Pflanzen vor, und ihre unterschiedliche Anzahl kann in verschiedenen Teilen von ihnen vorhanden sein. Darüber hinaus kann ein Alkaloid in den Früchten einer Pflanze vorhanden sein, während ein anderes in den Wurzeln und das dritte in den Blättern vorhanden ist.

Der Gehalt an Alkaloiden in Pflanzen überschreitet oft 1 - 3 Prozent nicht. Besonders reich an diesen Substanzen sind Pflanzen aus den Familien Mohn, Solanaceous, Hülsenfrüchte und Kutrovye, Madder's, Buttercup und Loganievye.

Neben Pflanzen kommen Alkaloide in einigen Pilzarten und in Meeresorganismen vor.

Eine interessante Tatsache! Das einzigartige Alkaloid wird von tropischen Fröschen produziert. Ja, und im menschlichen Körper werden auch Substanzen hergestellt, die in ihren chemischen Eigenschaften mit Alkaloiden vergleichbar sind (wir sprechen von Serotonin und Adrenalin, die in einigen Quellen Alkaloide genannt werden, was kein Fehler ist).

Als nächstes schauen wir uns Alkaloide wie Koffein und Nikotin genauer an.

Koffein

Koffeinalkaloid gehört zur Klasse der milden und nicht aggressiven Stimulanzien, die die Gehirnaktivität steigern.

  • Anregung des Herzens.
  • Erhöhen Sie die körperliche und geistige Aktivität.
  • Anregung des Nervensystems.
  • Förderung der Magensäureproduktion, die den Verdauungsprozess deutlich verbessert.
  • Verengung der Blutgefäße.
  • Erhöhtes Wasserlassen.
  • Linderung von Kopfschmerzen, die bei der Behandlung von Migräne eingesetzt wurden.
  • Atemstimulation.
  • Beseitigung der Schläfrigkeit.
  • Erhöhter Blutdruck.

Es ist wichtig! Bei längerem und regelmäßigem Konsum von Koffein kann sich eine Krankheit namens "Theismus" (oder "Koffeinismus") entwickeln. Diese Krankheit ist eine psychische Abhängigkeit von Koffein und äußert sich in folgenden Symptomen:

  • Nervosität;
  • Reizbarkeit;
  • unvernünftige Sorge;
  • Zittern im Körper;
  • Muskelzucken;
  • Schlaflosigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Herzklopfen.

Um solche Manifestationen zu vermeiden, wird empfohlen, koffeinhaltige Produkte (insbesondere Kaffee) in moderaten Mengen zu konsumieren. Darüber hinaus wird empfohlen, den Kaffeekonsum schrittweise zu beenden, wenn Sie sich dazu entschließen, den Kaffeekonsum im Allgemeinen aufzugeben.

Es ist wichtig! Koffein und andere ZNS-Stimulanzien können unter diesen Bedingungen nicht eingenommen werden:

  • übermäßige Erregbarkeit;
  • Schlaflosigkeit;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • schwerer Bluthochdruck;
  • Atherosklerose;
  • polyzystisch.

Es ist wichtig! Die Verwendung von Koffein führt zu einem erhöhten Knochenverlust an Mineralien.

Welche Lebensmittel enthalten Koffein?

Koffein ist in mehr als 60 Arten von Pflanzen und Produkten enthalten, die als Lebensmittelzusatzstoffe verwendet werden, sowie in Komponenten für verschiedene Medikamente.

Am häufigsten sind jedoch die folgenden:

Eine interessante Tatsache! Weiße Schokolade enthält kein Koffein.

Nikotin

Nikotinalkaloid kommt in Pflanzen der Familie der Solanaceae vor (hauptsächlich in Tabak und Tabak), während die Biosynthese dieses Stoffes in den Wurzeln stattfindet und sich in den Blättern anreichert.

Eine interessante Geschichte der Ausbreitung von Nikotin. So sandte der französische Botschafter Jean Nico, der am königlichen Hof von Portugal diente, getrocknete Blätter und Tabaksamen an die unter Migräne leidende französische Königin Catherine de Medici. Um eine Migräne loszuwerden, empfahl Jean Nico, trockene Tabakblätter, die zu Pulver zerkleinert waren, in die Nase zu geben. Anschließend wurde Tabak durch Dekret von Catherine de Medici in den Gärten angebaut.

Nikotinkonsum erhöht die Konzentration von Adrenalin im Blut, was zu einem Anstieg des Blutdrucks, einer beschleunigten Herzfrequenz, einer signifikanten Erhöhung der Atmung und einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führt.

Nikotin hilft auch, den Dopaminspiegel zu erhöhen, der die Lustzentren des Gehirns erregt. Solche Vergnügungszentren sind wiederum für die Schmerzschwelle verantwortlich.

Nikotin ist eine giftige Substanz, aber wenn es in kleinen Dosen (zum Beispiel beim Rauchen) konsumiert wird, wirkt dieses Alkaloid als Psychostimulans.

Schädigung des Körpers durch Nikotin bringt jedoch mehr als Gutes: Nikotin unterdrückt beispielsweise den Appetit, was zu Gewichtsverlust führt.

Es ist wichtig! Langfristiger und wiederholter Nikotinkonsum führt zur Entwicklung körperlicher und geistiger Abhängigkeit, die schwer zu beseitigen ist.

Darüber hinaus kann die ständige Verwendung von Nikotin die folgenden Krankheiten und Funktionsstörungen hervorrufen:

  • Hyperglykämie;
  • Hypertonie;
  • Atherosklerose;
  • Tachykardie;
  • Arrhythmie;
  • Angina Pectoris;
  • Ischämie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Herzinfarkt;
  • Lungenkrebs, Zunge und Kehlkopf;
  • Gingivitis;
  • Stomatitis

Welche Produkte enthalten Nikotin?

Wie oben erwähnt, wird der höchste Nikotingehalt bei Pflanzen aus der Familie der Solanaceae beobachtet.

Dieses Alkaloid kommt aber auch in Auberginen, Blumenkohl, Kartoffeln und Tomaten vor (Tomatensaft ist besonders nikotinreich).

Dies wirft eine durchaus vernünftige Frage auf: Wie viel Gemüse sollte konsumiert werden, um eine Zigarette zu ersetzen?

Eine Zigarette enthält 10 mg Nikotin, während der größte Teil dieses Alkaloids beim Glimmen einer brennenden Zigarette zerstört wird (eine Person erhält also beim Rauchen einer Zigarette etwa 0,5 bis 3 mg Nikotin). Um diese Menge Nikotin zu füllen, müssen Sie 5 kg Auberginen, mindestens 12 kg neue Kartoffeln essen und ungefähr 10 Liter Tomatensaft trinken.

Fazit: Es ist einfach unmöglich, vollständig auf pflanzliche Nikotinquellen umzusteigen, obwohl sie immer noch helfen können, solch eine schlechte Angewohnheit wie das Rauchen von Tabak loszuwerden.

Alkohol

Apropos Stoffe, die unseren Körper langsam aber sicher zerstören, können wir nicht über alkoholische Getränke sagen.

Ich möchte sofort darauf hinweisen, dass Alkohol in kleinen Mengen nicht nur ungesund, sondern auch nützlich ist, weil er den Cholesterinspiegel senkt, die Bildung von Blutgerinnseln verhindert, die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung erhöht. Dadurch wird das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert. In diesem Fall ist es ratsam, Rotwein zu bevorzugen, dessen Tagesrate nicht mehr als zwei Gläser beträgt.

Übermäßiger Alkoholkonsum (einschließlich Bier, Likör und Wermut) führt jedoch zu einer Störung des gesamten Körpers, da Alkohol nicht selektiv wirkt, sondern den Körper fast augenblicklich und in allen Bereichen gleichzeitig schädigt.

Zu einer Zeit, in der die Leber versucht, mit Ethanol umzugehen, wirkt sich ein Teil des bereits aufgenommenen Alkohols negativ auf die Funktionen des Gehirns und des Herz-Kreislauf-Systems aus. Das ist aber noch nicht alles: Gleichzeitig wird die Funktion von Magen, Bauchspeicheldrüse und Darm gestört. Oft ist der Komplex schädlicher Faktoren so umfangreich, dass er eine schwere Alkoholvergiftung hervorrufen kann, die zum Tod oder zu schwerer Behinderung führt.

Ich wollte ein paar Mythen über Alkohol entlarven.

Alkohol hilft warm zu halten

Zum Aufwärmen genügen 50 g Wodka oder Brandy (Alkohol erweitert bekanntlich die Blutgefäße und normalisiert die Durchblutung der inneren Organe). Spätere Dosen erhöhen jedoch nur die Durchblutung der Haut, wodurch sie rot wird und ein angenehmes Wärmegefühl entsteht. Dieses Gefühl verschwindet jedoch schnell, da mit den folgenden Dosen Alkohol und Wärmeübertragung der Körper schneller abkühlt.

Alkohol hilft, den Appetit zu steigern.

Und das ist so, und nur 25 Gramm starkes alkoholisches Getränk genügen, um den Appetit zu erregen. Gleichzeitig eine halbe Stunde Alkohol trinken - eine Stunde vor den Mahlzeiten.

Alkohol bekämpft effektiv Stress.

Alkohol hilft, sich nach einer harten Arbeitswoche zu entspannen, aber 50 ml Brandy oder ein Glas Wein reichen für eine solche Entspannung aus. Aber nachdem sich die ersten 50 ml der Stimmung gebessert haben, möchte ich das "Bankett" fortsetzen. Dadurch wird es noch trauriger und ein kurzes Gefühl von Feiern und Euphorie wird durch ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit ersetzt.

Alkohol hilft, den Blutdruck zu senken

Eine kleine Dosis Alkohol (zum Beispiel 100 ml trockener Rotwein) kann den Tonus der Gefäßwand schwächen, gleichzeitig erhöht Alkohol die Herzfrequenz. Das Ergebnis: Je mehr getrunken, desto höher der Druck.

Qualitätsalkohol ist nicht gesundheitsschädlich.

Jedes alkoholische Getränk vergiftet den Körper. Die einzige Frage ist, dass billiger Alkohol keinen angemessenen Reinigungsgrad aufweist und daher die sogenannten Fuselöle enthält, die die toxische Wirkung von Alkohol vervielfachen.

Bier ist kein Alkohol

Diese Aussage hat kein Existenzrecht, da Bier (wenn auch in geringer Menge) Alkohol enthält.

Alkohol enthält keine Kalorien.

Enthält und eine sehr große Anzahl. Und je stärker das Getränk, desto kalorienreicher ist es.

Alkohol trinkt nicht und Snacks.

Viele sind der Meinung, dass Alkohol nur ein Snack sein sollte, auch wenn sie nicht wissen, dass der Vorspeisensnack anders ist. Kalte Snacks (sowie Säfte, Fruchtgetränke und Fruchtgetränke) neutralisieren daher Alkohol sehr schlecht, der schnell vom Blut aufgenommen wird. Im Gegensatz dazu hemmen warme und fetthaltige Lebensmittel die Aufnahme von Ethanol, wodurch die Schwere der Vergiftung verringert wird. Daher ist es besser, einen Snack mit heißen Snacks zu sich zu nehmen.

Welche Lebensmittel enthalten Alkohol?

Eine interessante Tatsache! Das Wort "Alkohol" wird mit der durch Fermentation erhaltenen Flüssigkeit assoziiert. Es gibt jedoch Produkte, bei denen Alkohol in Form von Fructose vorliegt, die direkt im Körper in den Fermentationsprozess eintritt und dabei Alkohol im Blut bildet.

Alkoholhaltige Produkte und Getränke (Alkohol):

  • alle alkoholischen und alkoholarmen Getränke;
  • Kwas;
  • Koumiss (orientalisches Getränk);
  • Kefir;
  • Joghurt;
  • saure Milch;
  • Fruchtsäfte (Tatsache ist, dass bei der Herstellung von Säften oft ein spezielles Konzentrat verwendet wird, das auf Alkohol basiert);
  • Schokolade;
  • Zuckerstangen;
  • Kuchen;
  • Bananen (besonders überreif);
  • Sauerkraut;
  • Äpfel;
  • Trauben;
  • Käse;
  • Zitrusfrüchte;
  • saure Sahne;
  • Schwarzbrot

Hefe

Wenn wir bereits über die Produkte der Fermentation sprechen, ist es unmöglich, die Hefe nicht zu beachten, über deren Nutzen und Schaden wir weiter unten diskutieren werden.

Hefe ist ein Proteinprodukt, das lebende Kulturen, Mikroorganismen und Bakterien enthält. Die Proteine, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, werden vom Körper perfekt aufgenommen und sind nicht minderwertig in der Qualität der Proteine, die mit Fleisch, Milch oder Fisch in den Körper gelangen.

Hefe gilt als reichhaltigste Quelle für Mineralstoffe sowie für Aminosäuren und Vitamine (Kalium und Phosphor, Magnesium und Calcium, Eisen und Folsäure, B-Vitamine, Methionin und Lecithin).

  • Sorgen Sie für ein optimales Gleichgewicht der Darmflora.
  • Beschleunigt die Heilung von Wunden und Verbrennungen (dank dieser Eigenschaft wird Hefe bei Hautkrankheiten eingesetzt).
  • Verbesserung der Sekretion der Magen-Drüsen.
  • Verbesserte Darmresorption, die bei der Behandlung von Geschwüren, Gastritis, Kolitis und Enterokolitis Anwendung gefunden hat.
  • Stärkung der Immunität.
  • Cholesterin senken.
  • Schmerzlinderung bei Neuritis.
  • Steigern Sie körperliche Aktivität und Leistung.
  • Verbesserung des allgemeinen Tones und Wohlbefindens.
  • Erhöhter Appetit.
  • Intensivierung der Bauchspeicheldrüse.
  • Verbesserung der Nahrungsaufnahme.
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen.
  • Förderung der Beseitigung von Toxinen.
  • Nägel und Haare stärken.

Aber! Nicht alle Hefen sind gleich gut. Tatsache ist, dass Backhefe beim Backen von Backwaren in Kapseln aus Gluten kommt. Bereits im Darm wird die Hefe aus solchen Kapseln freigesetzt, was den Körper schädigt, die Schleimhaut schädigt und die Darmflora zerstört. Darüber hinaus absorbiert diese Hefe beim Eintritt in das Blutplasma Vitamine, Spurenelemente und Proteine, die für das normale Funktionieren des menschlichen Körpers von entscheidender Bedeutung sind. Gleichzeitig beginnen Hefen, die Produkte ihrer lebenswichtigen Funktionen, die Giftstoffe sind, abzuscheiden.

Eine derartige "Aktivität" der Hefe in großem Maßstab führt zu einer Vergiftung und Schwächung des Immunsystems, was mit chronischen Krankheiten und der Entwicklung von Tumorprozessen behaftet ist.

Fazit! Lebende Backhefe sollte vermieden werden!

Es ist wichtig! Die Anwendung von Hefeprodukten bei individueller Unverträglichkeit, Nierenerkrankungen und Gicht wird nicht empfohlen.

Welche Lebensmittel enthalten Hefe?

Hefe kommt in Brot, Kwas, Bier und Wein vor. Hausgemachte Hefe wird aus Hopfen, Roggenbrotkrusten sowie Malz, Rosinen und Kartoffeln hergestellt.

Sojabohne ist ein jährliches Kraut aus der Familie der Hülsenfrüchte.

Soja ist bekannt für seinen hohen Gehalt an hochwertigem Eiweiß, Vitaminen der Gruppe B sowie Eisen, Kalzium und essentiellen Fettsäuren. Dieses Produkt, das kein Cholesterin enthält, hat Geschmackseigenschaften, die es ermöglichen, aus Soja die unterschiedlichsten Fleisch- und Milchprodukte herzustellen.

Heutzutage gibt es viele Streitigkeiten über den Nutzen und den Schaden von Soja. Ab sofort möchte ich festhalten, dass nur natürliches Soja brauchbar ist, das um die darin enthaltene Proteinmenge Produkten wie Fisch, Eiern, Fleisch überlegen ist (und Sojaproteine ​​zu 90 Prozent absorbiert werden, was bei tierischen Proteinen nicht der Fall ist).

  • Die Schönheit von Haut und Haaren bewahren.
  • Schützen Sie den Körper vor den negativen Auswirkungen der Umwelt.
  • Regulierung des Cholesterins.
  • Reduzierung des Risikos für Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.
  • Verbesserte Nierenfunktion bei Diabetes.
  • Normalisierung des Fettstoffwechsels.
  • Gewichtsverlust fördern.
  • Stärkung der Immunität.
  • Normalisierung des Stoffwechsels.
  • Verbesserung der Leistung von Gehirnzellen.
  • Stärkung des Nervensystems.
  • Bindung und Ausscheidung von Radionukliden sowie Schwermetallionen.
  • Störung des hormonellen Gleichgewichts.
  • Hemmung des Hormonsystems (insbesondere bei Kindern).
  • Erhöhtes Risiko für Fehlgeburten.
  • Verletzung der Hirndurchblutung.
  • Erhöhtes Risiko für Alzheimer.

Ein solcher Körperschaden wird jedoch durch die Verwendung von gentechnisch veränderten Sojabohnen verursacht, die heutzutage in einer Vielzahl von Produkten enthalten sind, die wir täglich verwenden.

Welche Produkte enthalten Soja?

Nahrungsquellen für Soja:

  • Miso (dicke Paste aus Sojabohnensamen);
  • Natto (gekochte Sojasamen);
  • Sojamehl;
  • Sojaöl;
  • Sojamilch;
  • Sojafleisch (auf der Basis von fettarmem Sojamehl zubereitet);
  • Sojasauce;
  • Tempeh;
  • Tofu;
  • Yuba (getrockneter Schaum, von der Oberfläche der Sojamilch entfernt).

Wenn wir von gentechnisch veränderten Sojabohnen sprechen, dann ist sie in Wurstwaren, Fleischhalbfabrikaten (Ravioli, Ravioli, Pfannkuchen mit Fleisch), Milchgetränken, Mayonnaise, Margarine, Nudeln, Schokolade, Süßigkeiten und sogar Babynahrung enthalten. Das Vorhandensein von Soja im Produkt wird durch die Kennzeichnung auf den Etiketten E479 und E322 angezeigt.

GVO (oder gentechnisch veränderte Organismen) enthalten ein fremdes Gen, das durch gentechnische Methoden künstlich implantiert wurde.

Warum ist eine so gezielte Veränderung des Genotyps des Organismus notwendig?

Alles ist sehr einfach. Erstens nimmt die Bevölkerung des Planeten Erde rapide zu, und folglich wird das Problem des Hungers relevant.

Zum anderen entstehen mit Hilfe der Gentechnik neue Pflanzensorten, die resistent gegen widrige Umwelteinflüsse und Schädlinge sind. Darüber hinaus weisen künstlich gezüchtete Pflanzen die besten Wachstums- und Geschmackseigenschaften auf (ganz zu schweigen von dem beschleunigten Wachstum und der hohen Produktivität solcher Pflanzen).

Aber nicht alles ist so einfach, denn im Verlauf der Selektion wird der natürliche Lebensverlauf gestört, was auf einfachster Ebene die Nahrungskette erheblich schädigt. Infolgedessen essen wir heute orangefarbene Karotten, obwohl dieses Produkt ursprünglich lila war, und Hunderte von vielen Früchten und Gemüsen verschwanden im Zuge der Modifikation vom Erdboden.

Auf diese Weise haben wir einerseits die Möglichkeit, schönes und saftiges Gemüse und Obst zu verwenden, und andererseits verwandeln sich Getreide allmählich in „leere“ Produkte aus einem Lagerhaus mit Vitaminen und Nährstoffen.

Schließlich ist der dritte Grund, warum GVO souverän um den Planeten wandern, ein Vorteil für Züchter und Landwirte, die beim Anbau von GMP (gentechnisch veränderten Produkten) keine Verluste aufgrund schlechter Ernte oder der Gesamtzahl der Tiere erleiden.

So schädlich oder nützlich ist der Einsatz und die Verwendung von GVO? Lassen Sie uns versuchen, dieses Problem zu verstehen.

Beginnen wir mit der Tatsache, dass das vom Menschen aufgenommene Transgen selbst seiner Gesundheit keinen ernsthaften Schaden zufügt, da es nicht in der Lage ist, sich selbst in den menschlichen genetischen Code zu integrieren. Aber während ein solches Gen durch den Körper "wandert", provoziert es die Proteinsynthese, die mit einer starken Allergie behaftet ist. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

  • Reduzierte Immunität.
  • Störung der Magenschleimhaut.
  • Stoffwechselstörungen.
  • Erhöhtes Krebsrisiko (Transgene, eingebettet in den Genapparat von Mikroorganismen im Darm, führen zu Mutationen, die die Entwicklung von Krebszellen provozieren).
  • Unfruchtbarkeit (im Rahmen von Tierversuchen wurde festgestellt, dass eine häufige Anwendung des GMF die Empfängnis eines Kindes unmöglich macht).
  • Die Entwicklung von Antibiotika-resistenten Darmflora.

Welche Lebensmittel enthalten GVO?

Produkte, die GVO enthalten, werden herkömmlicherweise in drei Kategorien unterteilt:

  • Produkte, die gentechnisch veränderte Zutaten enthalten (wir sprechen von transgenem Mais und Sojabohnen). Diese proteinverstärkenden Additive werden verwendet, um die Struktur, den Geschmack und die Farbe des Produkts zu verbessern.
  • Produkte aus transgenen Rohstoffen. Zu diesen Produkten gehören Sojaquark und Milch, Pommes Frites sowie Cornflakes und Tomatenmark.
  • Transgene Produkte, die direkt konsumiert werden.

Aber wie lässt sich das Vorhandensein eines GVO-Produkts in einem bestimmten Produkt feststellen (insbesondere, wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass heute praktisch jeder von ihnen die Bezeichnung „Kein GVO“ trägt)?

Zunächst müssen Sie das Etikett auf dem gekauften Produkt sorgfältig lesen. Wenn auf dem Etikett ein Zeichen steht, das angibt, dass das Produkt in den USA hergestellt wurde und Soja, Mais, Raps oder Kartoffeln enthält, wurden bei der Herstellung wahrscheinlich GVO - Komponenten verwendet (GVO ist der Hauptgrund dafür) Heute sind 70 Prozent der Amerikaner mit Allergien diagnostiziert.

Oft ist der Inhalt des GVO-Produkts hinter dem E-Index verborgen, und gleichzeitig möchte ich nur darauf hinweisen, dass nicht alle von diesem Index bezeichneten Ergänzungsmittel GVO enthalten oder transgen sind.

Hier ist eine Liste von E-Additiven, die den Gehalt an GVO oder deren Derivaten im Produkt angeben: 322, 101 und 101A, 150 und 415, 153 und 160d, 161c und 308-9, 471 und 472a, 473 und 475, 476b und 477, 479a und 570, 572 und 573, 620 und 621, 622 und 633, 624 und 625, 951.

Besondere Aufmerksamkeit verdient das Vorhandensein von Süßungsmitteln wie Aspartam, Aspasvit und Aspamix im Produkt, die mit Hilfe von gentechnisch veränderten Bakterien hergestellt werden können. Diese Substanzen sind in einer Reihe von Ländern verboten, da sie ein Bewusstseinsverlustsyndrom auslösen können. Aspartam ist beispielsweise in kohlensäurehaltigem Wasser, Kaugummi, kohlensäurehaltigen Diätgetränken und Ketchup enthalten.

Die Liste der Produkte, die häufig GVO enthalten:

  • Soja und Innereien;
  • Mais und Innereien (Mehl, Grütze, Popcorn, Maisöl, Chips, Stärke);
  • Tomaten und Innereien;
  • Kartoffeln und Innereien;
  • Zucchini und Innereien;
  • Zuckerrüben und Innereien;
  • Weizen und Innereien;
  • Reis und Innereien;
  • Karotten und Innereien;
  • Zwiebeln.

Es ist wichtig! Es ist nützlich, "persönlich" nicht nur Produkte zu kennen, die GVO enthalten, sondern auch deren Hersteller, einschließlich:

  • Kelloggs (Kellogs) - spezialisiert auf die Herstellung von Fertiggerichten und Cornflakes.
  • Nestle (Nestle) ist ein bekannter Hersteller von Schokolade, Kaffee und Babynahrung.
  • Heinz (Heyenz) - produziert Babynahrung, Ketchup, Saucen.
  • Hersheys (Hershis) ist ein Hersteller von Pralinen und Erfrischungsgetränken.
  • Coca-Cola, Mars (Mars), PepsiCo und McDonalds - wie sie sagen, brauchen diese Unternehmen keine Werbung.
  • Danon (Danone) - die Hauptrichtung dieses Unternehmens - die Herstellung von Joghurt, Kefir, Hüttenkäse, Babynahrung.
  • Similac (Similac) - Hersteller von Babynahrung.
  • Cadbury (Cadbury) - realisiert Schokolade und Kakao.

Aphrodisiaka

Aphrodisiaka sind Substanzen, die die Vitalität im Allgemeinen und das sexuelle Verlangen im Besonderen steigern. Sie erhielten ihren Namen zu Ehren der griechischen Göttin der Schönheit und Liebe Aphrodite. Und das Wort "Aphrodisiakum" wird aus dem Griechischen übersetzt als "Liebesvergnügen".

Aphrodisiaka steigern nicht nur die Potenz, sondern tragen auch zur Beseitigung von Frigidität bei, sie verhindern eine vorzeitige Ejakulation und verlängern die Dauer des Geschlechtsverkehrs.

Was ist das Geheimnis der Liebeigenschaften von Aphrodisiaka?

Erstens haben die meisten Aphrodisiaka einen hohen Nährwert und enthalten viele Vitamine und Mikroelemente. Dies trägt nicht nur zu einem ordnungsgemäßen Stoffwechsel bei, sondern auch zu einer schnellen Wiederherstellung der Kraft.

Zweitens gibt es bei einigen Aphrodisiaka Enzyme, die in ihren Eigenschaften menschlichen Sexualhormonen ähnlich sind (es gibt Aphrodisiaka, die Substanzen enthalten, die die Produktion von Sexualhormonen durch den Körper selbst fördern).

Drittens fördern natürliche Aphrodisiaka die Bildung von Endorphinen (Glückshormonen), die, wie Sie wissen, das sexuelle Verlangen verschlimmern, erotische Fantasien steigern, eine Person entspannt und glücklich machen.

Welche Produkte enthalten Aphrodisiaka?

Shrimps, Austern, Kaviar

Enthalten eine große Menge Protein, das Stärke verleiht, und Zink, das an der Synthese von Testosteron beteiligt ist.

Diese Frucht enthält viele Vitamine und natürliche Hormone, die die Potenz erhöhen, insbesondere bei Männern.

Sättigen Sie den Körper, ohne den Magen zu belasten. So wird Energie dafür aufgewendet, sich an Liebesfreuden zu erfreuen und nicht daran, Nahrung zu verdauen.

Dunkle Schokolade ist der beste Erreger für Frauen, da sie Koffein und Theobromin enthält (diese Substanzen erregen erotische Gefühle und tragen zur Produktion weiblicher Hormone bei). Es ist auch interessant, dass der Geruch von Schokolade selbst die Produktion von Endorphin provoziert.

Ja Ja Ja! Dieses unangenehme Geruchsgemüse wirkt sich positiv auf die Libido aus.

Kardamom, Fenchel, Dill, Anis, roter Pfeffer, Curry beleben, Zimt, Ingwer, verbessern die Durchblutung, regen die Durchblutung der Genitalien an.

Diese schmackhafte und schöne Beere enthält Endorphine, die die Stimmung verbessern und die Sinne schärfen.

Es ist bewiesen, dass Haferflocken das sexuelle Verlangen regulieren können, während dieses Produkt bei Männern die Spermatogenese reguliert und die Testosteronkonzentration im Blut erhöht.

Diese Frucht, die zu Recht als die süßeste auf dem Planeten Erde gilt, erhöht die sexuelle Ausdauer aufgrund ihres hohen Gehalts an Fructose, Glucose und Kohlenhydraten.

Erhöht das sexuelle Verlangen aufgrund der Tatsache, dass in großen Mengen Bor enthalten ist, verbessert die Stimmung und fördert die Entstehung des sexuellen Verlangens.

Es ist wichtig! Alle Produkte Aphrodisiaka sollten frisch verzehrt werden. Sie sollten keiner längeren Wärmebehandlung unterzogen werden (vorzugsweise werden solche Produkte nicht gesalzen). Der Konsum von Kohlenhydraten, alkoholischen Getränken, fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln sollte jedoch auf ein Minimum reduziert werden, da sie das sexuelle Verlangen unterdrücken.

Nahrungsquellen für Aphrodisiaka:

  • Bergamotte;
  • Geranie;
  • Ylang-Ylang;
  • Vanille;
  • Yohimbe (dieses Aphrodisiakum wird aus der Rinde eines afrikanischen Baumes hergestellt);
  • Kürbiskerne;
  • Wermut;
  • Ginsengwurzel;
  • Johanniskraut;
  • Ginko Biloba.
http://www.infoniac.ru/news/Poleznye-i-ne-ochen-bakterii-i-veshestva-v-produktah-pitaniya.html
Up