logo


Die Gesundheit der Geschlechtsorgane ist ein wichtiger Faktor für Menschen, die nicht nur einen gesunden sexuellen Lebensstil pflegen, sondern auch ein gutes Gefühl für sich selbst haben möchten. Männer sind mit der sexuellen Sphäre beschäftigt, die wie Frauen zum Ziel für die Niederlage ihrer Genitalien mit verschiedenen Bakterien und Viren werden kann. Sehr unangenehme Nachricht ist die Tatsache der Erkennung der Krankheit. Die Rötung des Kopfes und der Ränder des Fleisches wird Balanoposthitis genannt, die alle auf vospalenia.ru gelesen werden können.

Was ist das - Balanoposthitis?

Balanitis und Fasten sind in einem Namen zusammengefasst - Balanoposthitis. Was ist das? Es ist eine entzündliche Erkrankung, die die Eichel und die innere Oberfläche der Vorhaut betrifft. Eine Infektion in Form eines Bakteriums oder eines Pilzes, der sich unter der Vorhaut vermehrt, wird ein häufiger Auslöser der Krankheit. Zusätzliche Faktoren können auch die Harnverhaltung oder die Ansammlung von Spegma sein.

Es sollte beachtet werden, dass solche Bakterien und Pilze oft Menschen infizieren, aber nicht jeder von ihnen wird krank. Für die Entwicklung der Krankheit sind besondere Bedingungen erforderlich, beispielsweise Phimose (Schmalfleisch) oder Nichteinhaltung der Hygiene des Fortpflanzungssystems. Sogar Promiskuität kann eine Infektion provozieren.

  1. Nach dem Formular:
    • Scharf Arten der akuten Balanoposthitis:
      • Erosiv - rot erosive Formationen, die beim Wasserlassen und bei sexuellem Kontakt Schmerzen verursachen. Begleitet von Phimose;
      • Einfach - Ausdünnen von Geweben in Kombination mit unangenehmen Empfindungen;
      • Gangränös - das Auftreten von Geschwüren mit Geschwüren, Schmerzen und Schwellung des Gewebes, Rötung.
    • Chronisch - ist eine Folge der akuten Form, die nicht behandelt wird. Kompliziert durch Urethritis oder Prostatitis. Arten der chronischen Balanoposthitis:
      • Ulcerativ-hypertrophe - Geschwüre, die lange nicht verheilen und schmerzhaft sind;
      • Indurativ - der Kopf und die Vorhaut schrumpfen.
  1. Je nach den Bedingungen des Auftretens:
    • Allergisch - aufgrund von allergischen Reaktionen;
    • Infektiös-entzündungshemmend - Infektion und deren Fortpflanzung unter günstigen Bedingungen besiegen. Es ist eine häufige Art von Balanoposthitis;
    • Giftig - entwickelt sich sehr selten unter Einwirkung von Toxinen oder Langzeitmedikamenten.

Die Krankheit ist unterteilt in:

    1. Primäre Balanoposthitis, wenn Mikroben von außen in die Genitalien gelangen und sich unter günstigen Bedingungen (mangelnde Hygiene, schmale Vorhaut) vermehren. Arten der primären Balanoposthitis:
      • Erosive kreisförmige;
      • Ulzerativ-pustulös;
      • Gangrenous;
      • Medikamente.
    2. Sekundäre Balanoposthitis, wenn die Infektion von anderen erkrankten Organen in den Urogenitalkanal gelangt. Arten der sekundären Balanoposthitis:
  • Geil erscheinend;
  • Herpetisch;
  • Xerotische Obliterane;
  • Diabetiker;
  • Chlamydien;
  • Candida;
  • Anaerob (mit Gardnerella assoziiert);
  • Mycoplasma;
  • Gonokokken;
  • Trichomonas.
geh rauf

Ursachen der Balanoposthitis

Es gibt die folgenden Ursachen für Balanoposthitis, die am häufigsten für die Entstehung der Krankheit verantwortlich sind:

  • Beeinträchtigung der Immunität nach Krankheit, infolge einer HIV-Infektion oder nach Eingriffen;
  • Hautfaktoren: Flechten, Dermatitis, Psoriasis usw.;
  • Phimose ist oft eine angeborene Erkrankung, bei der die Vorhaut verengt ist. Aus diesem Grund entwickelt sich bei Jungen häufig eine erosive Balanoposthitis.
  • Empfindliche Haut, die zu allergischen Reaktionen neigt;
  • Krankheiten, die in die Kategorie der Geschlechtskrankheiten fallen, erzeugen einen Eiter, der die Genitalien reizt;
  • Traumatische Hautschäden: Kratzer, Kratzer usw.;
  • Diabetes mellitus, der den Eintrag von Nährstoffen in das Gewebe stört;
  • Nichtbeachtung der Hygiene der Genitalien, was ein günstiges Umfeld für die Vermehrung von Bakterien schafft;
  • Häufiges Waschen mit Seife reizt die Haut und macht sie trocken;
  • Sex mit Frauen mit trockener Scheidenflora. In diesem Fall fällt die Infektion unweigerlich auf den Kopf des Partners;
  • Hormonelle Störungen;
  • Genetische Veranlagung;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Bei der infektiösen und entzündlichen Balanopostitis werden verschiedene Bakterien zur Ursache: Streptokokken, E. coli usw.
geh rauf

Symptome und Anzeichen einer Entzündung des Kopfes und der Vorhaut

Je nach Typ gibt es bestimmte Symptome und Anzeichen einer Entzündung des Kopfes und der Vorhaut. Häufig sind jedoch:

  1. Genitalbeschwerden in Form von Brennen, Schmerzen, Krämpfen, Juckreiz;
  2. Hautveränderungen: Rötung und Schwellung;
  3. Die Haut des Kopfes schrumpft, es wird trocken und es treten Geschwüre und Risse auf. Die Mazeration der Schleimhaut bildet sich - wenn die Schleimhaut dünner wird. Die Phimose beginnt;
  4. Reichliche Freisetzung von Spegma, wodurch häufiger gewaschen wird;
  5. Eiteraustritt mit unangenehmem Geruch;
  6. Hohe Temperaturen, das Auftreten roter Streifen an den Genitalien, Unwohlsein, Entzündungen der Lymphknoten in der Leistengegend sind bei chronischer Balanoposthitis nachweisbar;
  7. Vorzeitige Ejakulation.

Diese Symptome können entweder alleine oder zusammen beobachtet werden.

Entzündung des Kopfes und der Vorhaut bei Kindern

Bei Kindern wird häufig eine Entzündung des Kopfes und der Vorhaut aufgrund von Phimose beobachtet - der Enge der Vorhaut, die in den ersten Lebensjahren beobachtet wird. Eine übermäßige Freisetzung von Spegma wird in diesem Fall zu einem günstigen Nährboden für Bakterien. Wird auch auf verkrampfte Unterwäsche zurückgeführt, die reibt und Rötungen im Genitalbereich verursacht.

Balanoposthitis Behandlung bei Kindern ist sehr schnell (bis zu 5 Tagen), wenn nicht verzögert. Chronische Erkrankungen erfordern eine Beschneidung.

Balanoposthitis bei Erwachsenen

Balanoposthitis ist eine rein männliche Krankheit, aber Candida, die bei Männern eine Balanoposthitis hervorruft, kann auf eine Frau übertragen werden. Bei Frauen wird diese Krankheit als Candida vulvovaginitis bezeichnet. Dies äußert sich in folgenden Merkmalen:

  • Starker Juckreiz in den Genitalien;
  • Brennen;
  • Weißliche, undurchsichtige Entladung mit stark klumpigem Charakter;
  • Das Auftreten von Schmerzen und Schmerzen beim Wasserlassen und sexuellen Kontakt.
geh rauf

Diagnose

Die Diagnose einer Balanoposthitis des Kopfes und der Vorhaut erfolgt anhand der Symptome, die bei einer allgemeinen Untersuchung durch einen Urologen sichtbar werden. Eine bakteriologische Analyse des Urins und der ausgeschiedenen Flüssigkeit (Eiter, Spegma) wird ebenfalls durchgeführt. Eine Analyse von sexuell übertragbaren Krankheiten wird durchgeführt, um diese als Ursache auszuschließen. Außerdem wird der Patient von einem Allergologen konsultiert und spendet Blut für Tests, um einen Diabetes mellitus auszuschließen. So wird versucht, die unterschiedlichsten Ursachen für Entzündungen des Kopfes und der Vorhaut herauszufinden.

Balanoposthitis Behandlung

Die Behandlung der Balanoposthitis richtet sich nach Stadium, Art, Form und Ursachen des Auftretens. Alles zählt, um den richtigen Kurs zuzuweisen. Wie behandelt man Balanoposthitis?

  1. Das Wichtigste dabei ist die Hygiene der Genitalien. Manchmal reicht dies aus, um die Krankheit zu lindern. Bei Vorliegen einer schweren Form der Krankheit sind solche Maßnahmen jedoch nur therapeutisch, aber nicht unbedingt erforderlich.
  2. Weisen Sie Verfahren zum Waschen des Penis mit Antiseptika zu: Furatsilin, Kaliumpermanganat, Chlorhexidin usw.;
  3. Bei der Phimose wird eine Präparation der Vorhaut verordnet;
  4. Empfang von Immunmodulatoren bei Aufdeckung der geschwächten Immunität.

Medikamente werden nur abhängig vom Erreger der Krankheit verschrieben:

    • Wenn eine ansteckende Natur der Balanopostitis festgestellt wird, werden Antibiotika oder Antimykotika verschrieben.
    • Im Falle einer allergischen Form werden Hormonpräparate in Form von Salben einer Gruppe von Kortikosteroiden verschrieben.

Physiotherapeutische Maßnahmen zielen auf Anästhesie und entzündungshemmende Wirkung ab, um den Ausfluss zu verbessern, die Infektion zu beseitigen, das Wohlbefinden zu verbessern. Der Komplex umfasst:

  • Schlammtherapie;
  • Darsonvalisierung;
  • UHF-Therapie;
  • Laser- und Magnetfeldtherapie;
  • Elektrophorese mit Uroseptika und antibakteriellen Medikamenten, die es Ihnen ermöglicht, direkt in die Infektionsstelle einzudringen;
  • Ozontherapie;
  • Heliotherapie;
  • Intravenöse Laserblutbestrahlung.

Eine Selbstbehandlung wegen der ansteckenden Natur der Krankheit ist verboten, da dies zu Komplikationen führen kann. Sie können zu Hause nur auf Empfehlung des Arztes verfahren:

  1. Waschen mit einem Sud aus Kamille;
  2. Waschen mit Furatsilinom.

Candida-Form wird durch Laser-Phorese mit Antimykotika oder antibakteriellen Medikamenten behandelt.

Cicatricial Phimosis wird durch Abschneiden der Vorhaut mit Hormonsalben behandelt.

Die ulzerativ-pustulöse Form wird mit Lotionen behandelt und mit Karbolsäure kauterisiert und mit Rivanol verschmiert.

Gangränöse Form wird mit Sulfonamiden und Antibiotika, Antiseptika behandelt: Kaliumpermanganat, Sauerstoffwasser, Silbernitrat.

Die Ernährung bei dieser Krankheit spielt keine wichtige Rolle. Produkte, die viele Vitamine und Kalzium, Kalium und Protein enthalten, werden jedoch nützlich. Milchprodukte, Obst und Gemüse sind in der Erholungsphase am beliebtesten. Sie stärken das Immunsystem und verbessern das Wohlbefinden.

Bei der sekundären Form der Balanopostitis ist eine zusätzliche Diagnostik erforderlich, um das infizierte Organ zu identifizieren, von dem aus das Bakterium eingedrungen ist. Danach muss mit der Behandlung der Grunderkrankung begonnen werden, die zu einer Entzündung des Kopfes und des Penisfleisches geführt hat.

Lebensprognose

Balanoposthitis hat keinen Einfluss auf die Lebensprognose. Wie viele menschen leben Sie können Ihr ganzes Leben lang leben, aber die Qualität selbst wird enttäuschend sein. In der chronischen Form, die nicht behandelt wird, verkümmern die Nervenenden, die die Empfindlichkeit des Kopfes verringern und der sexuellen Lust berauben, allmählich. Beim Laufen können Formen Probleme mit dem Schließen des Kopfes aufgrund von Phimose oder beim Wasserlassen aufgrund einer Verengung der Urethritis haben.

Wenn Bakterien in die Harnröhre eindringen, entwickelt sich eine Urethritis, deren Nichtbehandlung zu Komplikationen wie Hydronephrose, Urolithiasis, Blasenentzündung, Pyelonephritis usw. führt.

Bei starken Strömungen entwickelt sich eine Brandwunde des Penis, die dunkelrot wird und an der eine Nekrose auftritt. Eine allgemeine Vergiftung tritt auf, es treten hohe Temperaturen auf und es entwickelt sich eine Urosepsis.

http://vospalenia.ru/balanopostit.html

Balanoposthitis

Balanoposthitis ist eine ziemlich häufige entzündliche Erkrankung der Penishaut. Laut Statistik sind jedes Jahr auf der Erde 11% der Männer von dieser Krankheit betroffen. Die Balanoposthitis bei Männern ist nach ICD-10 (der internationalen Klassifikation von Krankheiten) eine zweifache Erkrankung, da sie sowohl im Kopf als auch auf dem inneren Blatt der Vorhaut einen Entzündungsprozess hervorruft.

Ursachen der Krankheit

Akute Balanoposthitis entwickelt sich aufgrund der folgenden Faktoren:

  • mechanische Schädigung des Penis;
  • Vorhaut mit Drogen waschen;
  • Erhöhung der Salzkonzentration im Harnstoff;
  • unkontrollierter Gebrauch verschiedener Medikamente, die die Haut des Peniskopfes reizen;
  • Infektion im Genitaltrakt, die von anderen Organen oder einem infizierten Partner dorthin gelangt ist.

Die Gründe, die das Auftreten der Krankheit verursachen, bestimmen die Art ihres Verlaufs. Beispielsweise kann Balanoposthitis bei Männern als das Auftreten von Reizungen und Erosion auf der Haut charakterisiert werden.

Symptome

Die Hauptsymptome der Balanoposthitis sind:

  • Brennen und Jucken im Penis. Es ist der häufigste Grund, zum Arzt zu gehen;
  • Rötung und Schwellung der Vorhaut;
  • das Auftreten von Fremdsekreten mit unangenehmem Geruch und eitrigem Charakter;
  • das Vorhandensein von Delamination des Obergewebes (Erosion);
  • Lymphknotenwachstum;
  • allgemeine Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Phimose (Unterbrechung der Öffnung des Peniskopfes, die aufgrund von Ödemen auftritt).

Fehlt eine rechtzeitige Behandlung der Balanopostitis, beginnt bald der Prozess des Gewebetodes im Penisbereich.

Die charakteristischen Symptome der Krankheit sind:

  • das Auftreten von Ödemen;
  • Hyperämie (Blutrausch) an der Spitze des Penis;
  • das Auftreten von Flecken mit abgegrenzten Rändern unterschiedlicher Formen, Größen und Scharlachrot;
  • Brennen und Jucken, die mit dem Wasserlassen und dem Geschlechtsverkehr zunehmen;
  • erhöhte Libido, die eine Entzündung der Rezeptoren am Kopf des Penis verursacht;
  • käsige oder eitrige Entladung mit einem unangenehmen Geruch;
  • Risse in der Vorhaut;
  • Penisfibrose.

Candida balanoposthitis bei Männern ist eine häufige Form der Krankheit, die durch einen Hefepilz Candida verursacht wird. Normalerweise müssen Männer Balanoposthitis und Balanitis gleichzeitig behandeln. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Patienten mit Diabetes auf. Seltene Fälle legen die Entwicklung der Krankheit vor dem Hintergrund einer Phimose von Geburt an oder einer zu langen Vorhaut nahe.

Wird der Patient angemessen diagnostiziert, ist es zusätzlich zur Einnahme von Medikamenten (Antibiotika, Antimykotika) erforderlich, eine bestimmte Diät einzuhalten. Der Patient muss süße, würzige oder eingelegte Lebensmittel vollständig aus der Ernährung streichen. Das Trinken von Alkohol ist ebenfalls strengstens untersagt.

Wenn ein Patient eine offene Form der Krankheit hat, wird ihm auch empfohlen, während der Behandlung auf Sex zu verzichten. Wenn die Krankheit durch Phimose verursacht wird, dann müssen die Ärzte das Fleisch des Penis zerlegen, und in einigen Fällen wird der Patient auch beschnitten. Fehlt eine Phimose, werden nur konservative Methoden (Breitbandmedikamente) zur Behandlung herangezogen.

Es ist zu beachten, dass die Nichtbeachtung der Überweisung an einen Arzt nicht nur zu einer Entzündung des Penis, sondern auch der Lymphknoten in der Leiste führen kann, die zur Bildung von Gangrän führt und in einigen Fällen tödlich verläuft. Daher sollte sich ein Mann immer der Bedeutung der Penishygiene bewusst sein.

Arten und Formen der Krankheit

Die Erkrankung unterteilt sich je nach Auftreten und Verlauf (nach ICD-10) in:

  • akute Balanoposthitis. Es hat ausgeprägtere Symptome, die durch ein schnelleres Fortschreiten gekennzeichnet sind.
  • chronische Balanoposthitis. Kann Remissions- und Rezidivphasen aufweisen, die Symptome sind weniger ausgeprägt.

Die Hauptformen der Balanoposthitis sind:

  • das übliche. Begleitet von einer Entzündung, die im Laufe der Zeit zum Auftreten erosiver Wunden beiträgt, aus denen Eiter freigesetzt wird;
  • räuberisch. Diese Art wird oft durch das Vorhandensein von Phimose erschwert. Bei einer gangränösen Balanoposthitis heilen die gebildeten Geschwüre sehr lange;
  • erosiv. Eine große Anzahl von eitrigen Entladungsarten trägt zum Auftreten von Erosionsstellen mit einer weißen Farbe bei. Auch am Kopf des Penis erscheinen charakteristische erosive Wunden, die Grenzen gezogen haben.

Chronische Balanoposthitis tritt in folgenden Formen auf:

  • Candida balanoposthitis. Diese Art von Krankheit betrifft Männer aufgrund der anatomischen Lage der Genitalien viel seltener als Frauen. Candida balanoposthitis bei Männern kann durch eine Schwächung des Immunsystems ausgelöst werden. Dies betrifft die Vorhaut, die einen charakteristischen weißen Schorf bildet. Wenn es entfernt wird, können an seiner Stelle Geschwüre und Rötungen auftreten. Der Patient klagt über Brennen oder Juckreiz beim Geschlechtsverkehr oder beim Wasserlassen. Candida balanoposthitis ist ansteckend und wird von einem infizierten Partner auf einen gesunden übertragen. Daher sollte diese Krankheit mit zwei Partnern gleichzeitig behandelt werden;
  • allergische Balanoposthitis. Der Patient klagt über krankheitstypische Symptome (Schmerzen, Juckreiz, Entzündung des Vorhautgewebes). Ein charakteristisches Zeichen ist das Auftreten von Blasen oder Flecken. Eine solche chronische Balanoposthitis kann durch das Vorhandensein einer Latexallergie beim Patienten (eine häufige Ursache für die Entwicklung einer Pathologie), durch den Verzehr von Lebensmitteln mit Allergenen und durch die Verwendung von Empfängnisverhütungsmitteln vom lokalen Typ verursacht werden.
  • Zirkonoxid-Balanoposthitis. Bei dieser Art bilden sich am Kopf des Penis Flecken mit klaren Grenzen. Sie treten in der Regel aufgrund von Erkrankungen vom Chlamydien-Typ auf oder sind eines der Anzeichen für das Reiter-Syndrom. Eine Entzündung tritt am Penis auf. Unbehandelt bilden sich weiße oder graue Flecken auf der Oberfläche des Penis. Infolgedessen entwickelt sich eine Gewebenekrose. Für diese Art von Krankheit ist durch das Auftreten von Geschwüren, die den Charakter von Gangrän haben, gekennzeichnet;
  • anaerobe Balanoposthitis. Es ist gekennzeichnet durch einen entzündlichen Prozess im Vorhofsack. Anaerobe Balanopostitis wird in der Regel durch gramnegative Mikroorganismen ausgelöst und kann in Form von Erosion auftreten. Die Krankheit in milder Form weist die folgenden Anzeichen auf: das Vorhandensein einer klebrigen Beschichtung auf dem Kopf sowie einen unangenehmen Fischgeruch. Anaerobe Balanoposthitis erfordert eine spezielle Behandlung durch einen qualifizierten Spezialisten.
  • ulzerative Balanoposthitis. Es ist durch das Auftreten einer großen Anzahl von Geschwüren gekennzeichnet, von denen Eiter abgesondert wird. Pilze, Staphylokokken und andere Krankheitserreger verursachen die Krankheit. Der Patient klagt über eine Schwellung sowie ein Brennen am Kopf des Penis. Darüber hinaus kann der Patient durch Schmerzen in der Leiste und allgemeine Schwäche des Körpers gestört werden.

Zu den Komplikationen, die während einer Krankheit auftreten können, gehört neben der Phimose eine Abnahme der Empfindlichkeit am Kopf des Penis. Dies liegt daran, dass die Rezeptoren im Entzündungsprozess verkümmern. Wenn die Infektion in den Harnkanal gelangt, führt dies auch zu Urethritis. Die schwerwiegendste Komplikation ist die Paraphimose, bei der der Kopf des Penis verletzt wird, weil die Vorhaut zu narben beginnt.

Diagnose

Der Urologe diagnostiziert den Patienten. Wenn eine Krankheit entdeckt wird, verschreibt er dem Patienten mehrere Tests, wie zum Beispiel:

  • Entnahme von Material zur Keimung. Es wird aus den betroffenen Bereichen der Vorhaut entnommen;
  • ein Test mit Kaliumhydroxid, wenn der Arzt den Verdacht hat, dass der Patient eine pilzartige Krankheit entwickelt;
  • PCR (Polymerasekettenreaktion).

Um die richtige Behandlung zu verschreiben, muss die Ursache für die Entwicklung des pathologischen Prozesses geklärt werden.

Es wird angemerkt, dass die Krankheit selten durch sexuell übertragbare Krankheiten verursacht wird. Gleichzeitig verringert eine chronische Infektion die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Körpers gegen andere Krankheiten, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass eine durch eine unspezifische Flora verursachte Krankheit auftritt. Neben dem Urologen wird der Patient auch an einen Allergologen, einen Dermatovenerologen, überwiesen. Er kann Tests zum Nachweis von Diabetes mellitus zugeordnet werden, da letzterer eine häufige Ursache für das Auftreten von Pathologien ist.

Krankheitsbehandlung

Ein Behandlungsplan für eine Krankheit wird von einem Spezialisten erst nach einer vorläufigen Diagnose erstellt. Es sind die Ergebnisse von Tests und Analysen, die die umfassendsten Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten liefern. Die Behandlung von Balanoposthitis beinhaltet:

  • konservative Methoden. Antimykotika werden zur Behandlung der Pilzform der Krankheit eingesetzt. Wenn der hormonelle Hintergrund oder der Stoffwechsel beeinträchtigt ist, wird die Behandlung auf dieses Problem eingestellt, da eine verminderte Immunität nicht dazu beiträgt, den gewünschten Effekt während der Behandlung zu erzielen. Um die Pathologie zu überwinden, wird einem Mann von einem Arzt Mikosist, Fluconazol oder andere ähnliche Medikamente verschrieben. Auch angewandte Salben, die ein bequemes und kostengünstiges Mittel sind, um die Symptome loszuwerden. Meistens verschreiben Experten Xeroform- oder Prednisonsalben. Wenn das Penisgewebe stark geschädigt ist, müssen Ärzte Antibiotika verschreiben.
  • chirurgischer Eingriff. Durchgeführt in dem Fall, dass sich ein schweres Stadium der Krankheit entwickelt, das oft von Phimose begleitet wird. Um den Patienten zu heilen, greifen die Ärzte auf die Präparation der Vorhaut zurück, die infolge einer Entzündung verengt wurde. In einigen Fällen ist auch eine Beschneidung erforderlich.
  • unkonventionelle Methoden. Dazu gehören die Verwendung von Volksheilmitteln wie Kompressen sowie Bäder mit Zusatz von Kräutertinkturen.

Der Urologe mit verschiedenen Formen der Krankheit kann ernennen:

  • Medikamente, die darauf abzielen, Entzündungen zu beseitigen, Krankheitserreger zu entfernen und Symptome zu lindern;
  • Corticosteroide, Levomekol oder Triderm-Kombinationspräparate;
  • Medikamente, die die Widerstandskraft des Körpers gegen verschiedene Krankheitserreger erhöhen;
  • Antimykotika (mit Balanitis vom Hefetyp) wie Nizoral oder Clotrimazol;
  • Antibiotika, wenn bei dem Patienten eine anaerobe Erkrankung diagnostiziert wird.

Selbstbehandlung kann für die Gesundheit und sogar für das Leben des Patienten gefährlich sein, daher können Volksheilmittel nur als Hilfsbehandlung angesehen werden, die die Symptome lindert, nicht jedoch die Hauptbehandlung. Darüber hinaus sollte die Behandlung von Balanoposthitis zu Hause nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes und unter ständiger Aufsicht durchgeführt werden. Wenn der Arzt die Anwendung bestimmter Behandlungsmethoden zu Hause genehmigt hat, können diese sehr vorsichtig angewendet werden.

Zuallererst müssen Sie sich bei der Behandlung von Krankheiten zu Hause an die Notwendigkeit erinnern, den Kopf des Penis zu waschen. Dies kann unter fließendem Wasser mit der Zugabe von normaler Seife erfolgen. Oft reicht dies aus, um das Auftreten von Symptomen zu verringern. Wenn die Balanoposthitis nicht vergeht, wird der Peniskopf nach jedem Waschen zusätzlich mit Antiseptika behandelt. Es ist nicht erforderlich, Jod oder Kaliumpermanganat zum Waschen zu Hause anzuwenden - sie verursachen nur Trockenheit im bereits entzündeten Gewebe.

Zu den gängigen Behandlungsmethoden gehören die folgenden gängigsten Methoden zur Linderung der Symptome der Pathologie:

  • schwarze Johannisbeere verlässt. Sie werden in kochendem Wasser gebraut. Der entstehende Sud sollte mehrmals vor den Mahlzeiten eingenommen werden, um den Allgemeinzustand zu verbessern. Parallel zum Abkochen wird empfohlen, frische Johannisbeerbeeren zu essen.
  • Um die während der Krankheit aufgetretene Urethritis zu heilen, muss die Petersilie mit Milch übergossen und dann bei niedriger Temperatur in den Ofen gestellt werden. Nach einem leichten Abkochen der Milch sollte der entstandene Sud Petersilie stündlich in einem Esslöffel getrunken werden;
  • Bei entzündlichen Prozessen der Vorhaut wird eine Tinktur aus Vodokras verwendet. Ein Löffel dieses Krauts wird mit einem Glas heißem Wasser gegossen und dann hineingegossen. Es ist notwendig, die Brühe 20 Minuten vor der Nahrungsaufnahme zu trinken;
  • Wenn ein Patient eine offenkundige Entzündung hat, sollten die Ringelblumen mit Olivenöl übergossen werden. Die resultierende Mischung wird mit einem Deckel bedeckt und 3 Wochen lang erhitzt. Danach sollte Olivenöl abgelassen und das betroffene Gewebe gesalbt werden.

Prävention

Urologen raten als vorbeugende Maßnahmen:

  • achten Sie auf die Hygiene der Geschlechtsorgane, insbesondere der Vorhaut;
  • den Erreger lokal beseitigen (Antiseptika, Kräutertinkturen verwenden);
  • antivirale oder antibakterielle Therapie durchführen. Sie ist jedem Patienten einzeln zugeordnet;
  • lässigen Sex ausschließen;
  • Verhütungsmittel verwenden, nachdem zuvor geprüft wurde, ob Allergien gegen bestimmte Medikamente vorliegen;
  • Essen Sie keine Allergene.
http://simptomer.ru/bolezni/muzhskie-zabolevaniya/1019-balanopostit-simptomy

Ursachen der Balanoposthitis und ihrer Behandlung

Balanoposthitis ist eine Entzündung des Peniskopfes und der umgebenden Vorhaut, die durch einen oder mehrere Krankheitserreger verursacht wird. Die Krankheit bringt im intimen und alltäglichen Leben viele Unannehmlichkeiten mit sich und ist mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet.

Einstufung abhängig von der Ursache der Entwicklung

Tatsächlich handelt es sich bei der Balanoposthitis um eine synchrone Entzündung des Kopfes und der Vorhaut (Balanitis bzw. Post), obwohl diese Pathologien in der lokalen Version äußerst selten sind. Balanoposthitis tritt bei 1/6 der männlichen Bevölkerung auf. Besonders häufig tritt es vor dem Hintergrund bestehender systemischer Erkrankungen (Psoriasis, Versicolor, Diabetes) und bei Immundefekten auf. Oft werden Entzündungen durch Infektionen im Körper verursacht, die durch sexuellen Kontakt übertragen werden. Provocateur kann handeln und hormonelles Versagen.

Je nach Ursache der Provokation wird die Balanoposthitis in zwei Haupttypen unterteilt:

  • primär, bei dem der Erreger von außen (sexuell oder durch den Haushalt) eintritt und in der Falte des Präputialsacks eine aktive Entwicklung beginnt;
  • sekundär, wenn der Erreger aus anderen Organen über Blut-, Lymph- oder Urogenitalkanäle eindringt.

Balanopostitis tritt als Reaktion auf Infektionen, Toxine, Medikamente und Allergene auf. Für die Trennung dieser Merkmale gibt es eine detaillierte Klassifizierung der Erkrankung.

Ansteckend und entzündlich

Die Vorhaut bildet einen Präputialsack um den Eichelkopf, der dazu dient, den empfindlichsten Teil des Penis vor Beschädigungen zu schützen. In dieser Falte sammelt sich Smegma an - eine weiße oder graue Substanz, die aus geschältem Epithel, Urintropfen und Talgdrüsensekreten besteht. Mit einem kleinen Cluster sieht es wie eine dünne Beschichtung auf dem Kopf aus, die während der Hygienemaßnahmen leicht abgewaschen werden kann. Wenn das Genitalorgan jedoch nicht gründlich verdünnt wird, beginnt das Smegma, verschiedene Arten von Mikroorganismen, einschließlich Krankheitserreger, aktiv zu reproduzieren. Dies ist die Ursache für die Entwicklung einer infektiös-entzündlichen Art von Balanoposthitis. Bei einigen Männern ist die Vorhaut (Phimose) von Geburt an verengt, was es unmöglich macht, die Hygiene eines Präputialsacks vollständig umzusetzen und die Ansammlung von Bakterien fördert.

Balanoposthitis kann auch durch übermäßige Begeisterung für das Waschen des Penis (einschließlich Antiseptika: Chlorhexidin, Miramistin) ausgelöst werden, was zu einer Schädigung der Oberfläche des Epithels führt. Dadurch wird die Integrität der natürlichen Schutzbarriere gegen Krankheitserreger gestört.

Eine häufige Ursache für die Entstehung einer Balanoposthitis ist der sexuelle Kontakt, bei dem es zu einer Aussaat von Kopf und Vorhaut mit Infektionen des Partners kommt. Der Immunschutz kommt nicht immer mit der Unterdrückung expandierender Kolonien von Krankheitserregern zurecht, was zur Entwicklung verschiedener Arten von infektiös-entzündlicher Balanoposthitis führt, zum Beispiel:

  • Chlamydien: deutlich ausgeprägte rote Flecken auf Kopf und Vorhaut;
  • Trichomonas: Ansammlung von Eiter im Präputialsack;
  • Herpes: kleine Gruppen von durchsichtigen juckenden Blasen in der Nähe des Kopfes;
  • Candidale: Käsemasse entlang der Herzrillen und in der Harnröhre, Schwellung des Kopfes.

Balanoposthitis, verursacht durch Candida-Pilze, tritt normalerweise vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität oder bei langfristiger Anwendung von Substanzen auf, die das Gleichgewicht der Mikroflora stören: Antibiotika, Hormone, Alkohol. Ungeschützter Geschlechtsverkehr wirkt in solchen Fällen als Katalysator.

Allergisch

Die Ursache für Balanoposthitis kann eine allergische Reaktion auf bestimmte Substanzen sein:

  • Latex (das Material, aus dem Kondome hergestellt werden);
  • Spermizide (Medikamente, die den Tod von Spermien verursachen);
  • synthetische Unterwäsche;
  • Mittel zur lokalen Anwendung, die zu einer langfristigen und qualitativ hochwertigen Erektion beitragen.

Die allergische Balanoposthitis verschwindet in der Regel einige Zeit nach dem Entfernen des Reizes von selbst. Spezielle Salben beschleunigen den Prozess jedoch erheblich.

Giftig

Eine toxische (medizinische) Balanoposthitis entsteht durch von außen kommende toxische Substanzen. Dies können Medikamente sein, die ein Mann über einen längeren Zeitraum einnimmt, um Krankheiten zu behandeln, oder Toxine, die regelmäßig oder direkt am Kopf des Penis eingenommen werden.

Formen und Symptome der Balanoposthitis

Abhängig von den Symptomen und dem Grad der Schädigung des Penisgewebes werden akute und chronische Typen der Balanopostitis unterschieden. Im ersten Fall verläuft die Erkrankung vor dem Hintergrund eines hellen Krankheitsbildes, und im zweiten Fall werden periodische Rückfälle unterschiedlicher Schwere durch Remissionen ersetzt. Balanoposthitis wird aufgrund einer unsachgemäßen unkontrollierten Behandlung, einschließlich Antibiotika, auf die chronische Form übertragen.

Akute Form

Die Symptome der akuten Form der Balanopostitis hängen von der Art des Erregers ab. Die ersten Anzeichen einer beginnenden Entzündung:

  • Beschwerden und leichter Juckreiz, wenn der Kopf des Glieds das Gewebe berührt und wenn die Vorhaut entfernt wird;
  • Rötung, Schwellung im Bereich des Präputialsacks;
  • Auftreten von abstoßendem Geruch, vermehrte Ansammlung von Smegma.

Ferner verstärken sich die Symptome, was die Art der Balanoposthitis bestimmen kann.

Katarrhalisch

Katarrhalische Balanoposthitis tritt häufiger auf als andere. Hauptsymptome (im Verlauf der Krankheit):

  • Rötung (Hyperämie), Schwellungen des Kopfes;
  • Abschuppung (Mazeration) des betroffenen Epithels der Vorhaut und des Kopfes;
  • das Auftreten von Rissen, Oberflächenerosion, kleinen Geschwüren, wahrscheinlich deren Eiterung.

Der allgemeine Zustand der katarrhalischen Balanoposthitis leidet normalerweise nicht, aber es gibt signifikante Beschwerden, die mit Schmerzen und Juckreiz verbunden sind.

Erosiv

Erosive Balanoposthitis wird auch als eitrig-ulzerativ bezeichnet. Auf den entzündeten Bereichen des Kopfes und auf der Vorhaut sind deutlich weiß gefärbte Bereiche des toten Epithels sichtbar. Sie verschwinden allmählich und hinterlassen tiefrote Geschwüre, die von der Kontur der abgeschuppten Zellen begrenzt werden. Jede Berührung des Kopfes verursacht starke Schmerzen und Juckreiz.

Bei der erosiven Balanopostitis wird häufig eine Zunahme und Empfindlichkeit der inguinalen Lymphknoten beobachtet, was auf die Ausbreitung einer Infektion hinweist.

Gangrenous

Der Grund für die Entstehung einer gangränösen Balanoposthitis sind anaerobe Mikroorganismen, die auf den Schleimhäuten der Mundhöhle und der Genitalien leben. Diese Form tritt spontan selten auf. In der Regel treten die ersten Symptome innerhalb von ein oder zwei Tagen nach sexuellem Kontakt mit einem Erregerträger auf.

Die gangränöse Balanoposthitis unterscheidet sich in ihrem schweren Verlauf: Der Allgemeinzustand verschlechtert sich, die Temperatur steigt, in regelmäßigen Abständen treten Kopfschmerzen auf. Der Kopf des Penis und die Vorhaut färben sich zu Beginn der Krankheit rot und schwellen an und werden dann mit tiefen und schmerzhaften Geschwüren verschiedener Formen bedeckt. Mehrere Herde absterbenden Gewebes treten auf, die Schwellung nimmt zu, der Eiter wird reichlich aus dem Präputialsack ausgeschieden. Die Leistenlymphknoten, Lymphgefäße des Penis sind entzündet. In einigen Fällen kommt es zu Geschwüren (Perforation), die starke Schmerzen und anhaltende Blutungen verursachen.Die schwerwiegendste Folge der gangränösen Form der Balanoposthitis ist der Tod des Penis.

Chronische Form

Chronische Balanoposthitis tritt aus mehreren Gründen auf:

  • unwirksame Behandlung (ohne Kontrolltests), Anpassung von Krankheitserregern an eingesetzte Antibiotika;
  • regelmäßige Aufnahme neuer Krankheitserreger während ungeschützten Geschlechtsverkehrs mit Trägern;
  • permanente Mikrotrauma des Peniskopfes sowie der Vorhaut;
  • chronische Krankheiten, die die Barrierefunktionen des Epithels verletzen und die allgemeine Immunität verringern (AIDS, Diabetes).

Für die chronische Form der Balanoposthitis ist ein wellenförmiger Verlauf charakteristisch: Symptome in Form von Rötung des Kopfes, Geschwüren, Brennen, Schmerzen beim Wasserlassen treten periodisch auf und sterben ab. Die Hauptgefahr dieser Art der Krankheit liegt jedoch nicht im Unbehagen, sondern im allmählichen Auftreten tödlicher Defekte des Penis.

Komplikationen

Balanopostitis mit rechtzeitiger Behandlung verursacht keine Komplikationen, aber bei langen Versuchen, diese Krankheit selbständig zu bekämpfen, oder wenn die Symptome ignoriert werden, nimmt die Entzündung eine schwere oder chronische Form an.

Mögliche Komplikationen einer Balanoposthitis:

  • Eine Phimose ist die Unmöglichkeit, den Kopf des Penis aufgrund eines verengten Präputialsacks freizulegen. Bei anhaltenden Hautentfernungsversuchen besteht die Gefahr einer Kopfverletzung durch den entstehenden Vorhautring (Paraphimose);
  • Verengung des Harnröhrenlumens durch zikatrische Veränderungen des Schleimhautepithels;
  • Urethritis, Nephritis, Entzündung der Prostata und der Blase aufgrund der Migration der Infektion den Harnleiter hinauf;
  • Abnahme oder vollständiger Verlust der Empfindlichkeit der Eichel aufgrund von atrophierten Nervenenden;
  • Verformung des Kopfes durch starke Vernarbung des geschädigten Gewebes;
  • Urosepsis führt zu Nierenversagen, Genitalnekrose.

Vor dem Hintergrund der chronischen Balanoposthitis kann sich eine ulkus-hyper-tophische Form der Erkrankung entwickeln, bei der es sich sowohl am Kopf als auch an der Innenseite der Vorhaut um chronisch nicht heilende Ulzera handelt.

Chronische Balanoposthitis nimmt manchmal eine indurative Form an, bei der der Peniskopf an Empfindlichkeit verliert, faltig wird und allmählich austrocknet. Dieser Typ entwickelt sich selten, vor allem bei älteren Männern.

Diagnose

Ein Orrologe oder ein Urologe diagnostiziert eine Balanoposthitis durch visuelle Inspektion. Die Hauptaufgabe besteht jedoch darin, die Ursache für ihre Entwicklung zu identifizieren. Entnehmen Sie dazu eine Probe des Inhalts des Präputialsacks, Eiters, Plaques, Ausflusses aus der Harnröhre und schaben Sie daran, um den Typ des Erregers zu bestimmen. Eine Untersuchung von Urin und Blut auf das Vorhandensein von Infektionen und Antikörpern. In einigen Fällen muss Blut für Zucker gespendet werden, um Diabetes auszuschließen. Bei Bedarf wird ein Endokrinologe oder Allergologe hinzugezogen.

In einigen Fällen stirbt die Balanopostitis bei regelmäßiger Hygiene spontan ab, aber um zu verhindern, dass die Krankheit in die chronische Phase übergeht, sollten noch Tests durchgeführt werden.

Behandlung

Viele Männer, insbesondere junge, beginnen, wenn sie Anzeichen einer Entzündung am Kopf des Penis feststellen, sich selbst zu behandeln, indem sie den Präputialsack und die Harnröhre mit Chlorhexidin- und Miramistin-Lösungen waschen. Solche Maßnahmen können die Symptome vorübergehend lindern und sind nützlich gegen die Vermehrung von Krankheitserregern. Es gibt bewährte Möglichkeiten, um:

  • Chlorophyllipt bekämpft erfolgreich Staphylokokken auf Wasser- und Ölbasis;
  • Entzündungshemmende Bäder auf Calendula Abkochung, Nachfolge, Kamille, Johanniskraut;
  • Geschälte Aloe-Blätter fördern die Regeneration von Ulzerationen und wirken antiseptisch.

Unabhängige Manipulationen können nur als Hilfsmittel nach Einstellung einer genauen Diagnose durchgeführt werden. Andernfalls wird das Krankheitsbild unscharf, die Konzentration des Erregers nimmt ab. Die Folge kann eine chronische Balanoposthitis und die Ausbreitung einer Infektion sein.

Abhängig von der Art des durch die Analysen erkannten Pathogens malt der Arzt individuell das Behandlungsschema, einschließlich verschiedener Mittel.

Tabletten zur Behandlung von Balanoposthitis:

  • Aciclovir bei Herpes;
  • Fluconazol, Natamycin mit Pilz (Candidal);
  • Metronidazol mit Trichomonas;
  • Penicillin-Antibiotika gegen Gonorrhö;
  • Breitspektrum-Antibiotika (Azithromycin, Ceftriaxon) wirken mit anderen Arten von Krankheitserregern.

Heilmittel für den lokalen Gebrauch:

  • Salbe gegen Pilzinfektionen: Clotrimazol, Pimafukort, Miconazol, Terbinafin, Dekaminovaya-Salbe;
  • Breitspektrum-Salbe: Levomekol, Triderm;
  • Antibiotika gegen bakterielle Balanoposthitis: Tetracyclin- und Syntomycin-Salben;
  • gegen gangränöse Balanoposthitis: Behandlung mit Silbernitratlösung (pharmazeutische Zubereitung);
  • Allergische Glukokortikosteroide bei allergischen Reaktionen: Prednisolonsalbe.

Entzündungshemmende Bäder und das Waschen mit antiseptischen Lösungen sind ein zwingender Bestandteil der Behandlung, um eine Erhöhung der Konzentration des Erregers an Kopf und Vorhaut zu verhindern sowie Entzündungen und Schmerzsymptome zu lindern.

Der Therapieverlauf dauert 1-2 Wochen, wobei chronische Formen wiederholt verordnet werden. Während der Krankheit sollten Sie den Besuch von Bädern, Saunen, Schwimmbädern und offenen Teichen ablehnen, da Überhitzung und Unterkühlung die Symptome einer Balanoposthitis verstärken können. Es ist auch notwendig, auf Kaffee und Alkohol zu verzichten, um eine zusätzliche Reizung der Harnröhre zu vermeiden.

Chirurgische Methoden

Eine Komplikation in Form einer Paraphimose erfordert ein frühzeitiges Eingreifen eines Spezialisten, da die Blutversorgung des Peniskopfes gestört ist. Wenn Versuche, die Verletzung von Hand zu korrigieren, nicht erfolgreich waren, wird eine Längssektion der Haut und eine Freigabe des Kopfes durchgeführt. Wie bei der häufig wiederkehrenden Balanoposthitis wird auch bei der Phimose die Vorhaut meistens herausgeschnitten. Eine gangränöse Läsion erfordert auch eine Operation, um alle Teile des toten Gewebes zu entfernen. Mit Hilfe von Radiowellen- und Laseranlagen werden solche Operationen schnell und blutfrei mit minimalem Komplikationsrisiko durchgeführt.

Prävention

Die einfachste Möglichkeit, einer Balanoposthitis bei einem Mann mit normalem Immunstatus vorzubeugen, ist die Aufrechterhaltung der Intimhygiene. Spülen Sie den Penis morgens und abends sanft aus, nicht nur draußen, sondern auch hinter der Vorhaut. Hierzu ist es wünschenswert, spezielle weiche Mittel einzusetzen, die für Kinder möglich sind.

Ein Kondom kann helfen, eine Infektion durch Geschlechtsverkehr zu verhindern. Wenn aus irgendeinem Grund bei einem nicht getesteten Partner eine ungeschützte Handlung aufgetreten ist, kann die Entwicklung einer Balanoposthitis verhindert werden, indem die Harnröhre und der Präputialsack mit Miramistin oder Chlorhexidin gespült werden. Führen Sie den Vorgang so bald wie möglich durch.

Bei Personen mit systemischen Erkrankungen (Psoriasis, Diabetes) sowie mit angeborener und erworbener Phimose besteht ein wirksames Mittel zur Verhinderung eines dauerhaften Wiederauftretens darin, die Vorhaut zu entfernen.

Video über Symptome, Ursachen und Behandlung von Balanoposthitis:

Balanoposthitis ist eine Art kollektives Abbild verschiedener Entzündungsformen der Eichel und des sie umgebenden Vorhautbeutels. Die Krankheit kann so ungefährlich sein, wie sie Formen annehmen kann, die für die Gesundheit des gesamten Organismus gefährlich sind. Es hängt alles von der Art des Erregers und dem Zustand des Immunschutzes ab. Um irreparable Folgen zu vermeiden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, wenn anhaltende Rötungen und Schwellungen des Kopfes sowie der Vorhautinnenseite auftreten.

http://effectmen.ru/zdorove/urologija/prichiny-balanopostita-lechenie.html

Balanoposthitis - Arten und Methoden der Behandlung

Balanoposthitis ist eine entzündliche Erkrankung des Kopfes und der Vorhaut des Penis. Sprechen wir darüber, was es verursacht, was gefährlich ist und ob diese Krankheit durch sexuellen Kontakt übertragen wird. Wir werden die Hauptursachen für die häufige Entwicklung in Gegenwart eines ständigen Sexualpartners und die Symptome dieser Pathologie diskutieren.

  • Arten von Balanoposthitis
  • Ursachen und Symptome bei Männern
  • Balanoposthitis bei Frauen
  • Balanoposthitis Behandlung
  • Balanoposthitis bei Kindern
  • Behandlung zu Hause
  • Balanoposthitis Bewertungen und Behandlung

Arten von Balanoposthitis

In der klinischen Praxis wird am häufigsten eine Klassifizierung nach ätiologischem Faktor und klinischem Krankheitsverlauf vorgenommen. Die Haupttypen, basierend auf den Gründen:

Nichtinfektiöse Formen sind selten. Sie können allergischen, strahlenbedingten, autoimmunen oder traumatischen Ursprungs sein.

Die meisten Entzündungen des Kopfes und der Vorhaut werden durch Mikroorganismen verursacht. Nach dem ätiologischen Faktor werden unterschieden:

  • Pilz - verursacht durch Pilze (meist Candida Balanoposthitis);
  • Herpes - Virus, der durch das Virus des Herpes genitalis verursacht wird;
  • Trichomonas - tritt vor dem Hintergrund der durch Protozoen (Trichomonas vaginalis) verursachten Trichomoniasis auf;
  • Chlamydien - ausgelöst durch Chlamydia trachomatis;
  • unspezifisch - Bakterien, die durch opportunistische Mikroflora (Staphylokokken, Streptokokken, Escherichia coli) verursacht werden;
  • anaerob - oft mit Gardnerella assoziiert, kann durch die Bakterien Bacteroides fragilis und Melaninogenicus, Fusobacterium, verursacht werden.

Nach dem klinischen Verlauf unterscheiden:

  • akut (die meisten klinischen Fälle);
  • chronisch (meist verbunden mit zikatrischen Veränderungen der Vorhaut und Phimose).

Akute Balanoposthitis kann wiederum sein:

  • katarrhalisch oder einfach - es manifestiert sich durch Rötung im Bereich des pathologischen Fokus, Schwellung und Empfindlichkeit;
  • eitrig - begleitet von eitriger Entzündung;
  • eitrig-ulzerativ - es gibt tiefe Defekte aufgrund einer schweren eitrigen Entzündung;
  • Gangränös - es liegt eine Nekrose des Gewebes im Bereich von Kopf und Vorhaut vor.

Die mildeste Form der Krankheit ist katarrhalisch und die schwerste ist gangränös. Es erfordert eine chirurgische Behandlung und hinterlässt irreversible Defekte.

Ursachen und Symptome bei Männern

Oft fragen Patienten, was eine Entzündung des Kopfes und der Vorhaut des Penis verursacht.

Wie bereits erwähnt, ist der Hauptfaktor ansteckend. Andere Ursachen sind selten.

Infektiöse Balanoposthitis entsteht durch:

  • ungeschützter Sex;
  • Immundefizienzzustände;
  • Langzeit-Antibiotika-Therapie (Pilz-Balanoposthitis);
  • unzureichende Hygiene der Genitalien;
  • Fettleibigkeit (vermehrtes Schwitzen, Bildung von Hautfalten, Ausbreitung von Infektionsherden von der Leiste auf die Genitalien);
  • eitrige Entzündungsherde in der Nähe der Genitalien;
  • mechanische Schädigung des Penis;
  • medizinische Eingriffe und Operationen (Infektion möglich).

Männer können unterschiedliche Symptome haben, abhängig von:

  • die klinische Form der Krankheit;
  • Pathogen Pathologie.

Männliche Balanoposthitis tritt am leichtesten in der katarrhalischen Form einer Entzündung auf.

In diesem Fall gibt es:

  • Schwellung des Kopfes und der Vorhaut;
  • Hyperämie (Rötung) der Haut und der Penisschleimhaut;
  • Schmerzen, verschlimmert durch Abtasten (Schmerzen können auch in Ruhe beobachtet werden);
  • eine Zunahme der Leistenlymphknoten.

Mögliche Mazeration der Haut unter Bildung von Erosionen.

Dann wird die erosive Form diagnostiziert. Dies ist der günstigste Krankheitsverlauf. Selbst wenn Erosionen auftreten, bleiben keine Narben hinter ihnen zurück. Weil der pathologische Prozess die tieferen Hautschichten nicht beeinträchtigt.

Bei eitriger Form der Krankheit:

  • Schwellung nimmt zu;
  • es bilden sich eitrige Entzündungsherde, die ausbrechen können;
  • es gibt starke Schmerzen;
  • Körpertemperatur kann ansteigen;
  • Aufgrund von Schwellungen ist das Wasserlassen oft schwierig.

Anstelle von gebrochenen Geschwüren können sich Geschwüre bilden. Dann diagnostizieren Sie eine eitrig-ulzerative Form der Pathologie. Nach dem Leiden kann die Krankheit Narben bleiben. Sie verursachen einen ästhetischen Defekt und können nicht nur psychische, sondern auch physische Beschwerden verursachen. Eine Phimose kann durch Veränderungen der Narben verursacht werden. Dies ist eine Krankheit, bei der es unmöglich wird, den Kopf der Vorhaut freizulegen. Dies schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung von Mikroorganismen. Die Folge ist häufig eine chronische Balanoposthitis.

Das Problem wird nur durch eine Operation radikal gelöst. Die schwerste Form ist gangränös.

Es ist durch eitrige Verschmelzung von Geweben gekennzeichnet und kann zur Entfernung des männlichen Organs führen. Diese Form der Pathologie birgt das Risiko einer Sepsis mit der Bildung von Entzündungsherden in den inneren Organen.

Erlauben Sie nicht die Entwicklung der Krankheit. Sie müssen sich sofort nach den ersten Symptomen einer Pathologie an einen Spezialisten wenden.

Wenn Sie nicht wissen, welcher Arzt Balanoposthitis behandelt, teilen wir Ihnen mit: Dies ist ein Venerologe oder Urologe. Wenden Sie sich an den Arzt, Sie:

  • schützen Sie sich vor Komplikationen;
  • Holen Sie sich eine angemessene Behandlung und entfernen Sie Balanoposthitis 2-3 mal schneller, als wenn Sie selbst behandelt würden.
  • Sie werden die Diagnose bestehen (es kann sich um eine spezifische Balanoposthitis handeln, aber er selbst besteht sie nicht);
  • Sie werden andere Menschen nicht infizieren (das Verschwinden der Symptome bedeutet nicht, dass Sie nicht ansteckend sind).

Vor der Behandlung einer Krankheit besteht ein Mann die Tests. Dies ist erforderlich, um die Ursache der Pathologie zu bestimmen. Dann wird eine gezielte Therapie verordnet. Wie lange die Krankheit behandelt wird, hängt von der klinischen Form, dem Erreger und der Reaktion des Körpers auf medizinische Ereignisse ab.

Balanoposthitis bei Frauen

Balanoposthitis bei Frauen kann sich nicht entwickeln.

Der Begriff selbst bedeutet im Lateinischen Entzündung des Kopfes und der Vorhaut des Penis.

Aber Frauen haben diesen Körper nicht. Dementsprechend können sich die Symptome nicht entwickeln.

Eine ähnliche Krankheit bei Frauen nennt man Vulvitis. Es ist gekennzeichnet durch einen entzündlichen Prozess der Vulva mit häufiger Ausbreitung in die Vagina (Vulvovaginitis).

Balanoposthitis Behandlung

Die Behandlung kann je nach Ätiologie der Erkrankung unterschiedlich sein. Betrachten wir, wie verschiedene entzündliche Prozesse infektiösen Ursprungs behandelt werden können.

Pilzentzündung

Pilzinfektionen können vor dem Hintergrund einer Immunschwäche auftreten. Darüber hinaus kann ein Mann von seinem Partner infiziert werden. In einem solchen Arzneimittel sollte nicht nur der Patient sondern auch seine Frau verschrieben werden. Die Behandlung kann sowohl lokal als auch allgemein erfolgen. Die Candida-Form der Krankheit loszuwerden ist normalerweise nicht schwierig.

In 80% der Fälle wird die Pathologie durch Candida albicans verursacht. In 20% der Fälle handelt es sich jedoch um andere Candida, und das Ansprechen auf die Behandlung ist möglicherweise nicht so positiv.

Bei sporadischen Pilzentzündungen reicht in der Regel eine Woche lokaler Antimykotika zur Heilung aus. Das am häufigsten verwendete Clotrimazol oder Miconazol in Form einer Creme, 3-mal täglich. Mit der Unwirksamkeit einer solchen Behandlung oder im Falle einer schweren Pilzentzündung werden Arzneimittel oral verabreicht.

Die bequemsten Candida-Pillen sind Fluconazol. Es wird einmal in einer Dosis von 150 mg eingenommen. Es ist auch möglich, Itraconazol zu verwenden. Es ist für 3 Tage vorgeschrieben, 200 mg pro Tag.

Trichomoniasis

Bei einer durch Trichomoniasis verursachten Erkrankung werden Nitroimidazole verschrieben. Wenden Sie diese Medikamente an:

Manchmal ist es ausreichend, eine Einzeldosis des Arzneimittels in einer hohen Dosis einzunehmen, da es im Anfangsstadium nicht schwierig ist, die Trichomoniasis zu heilen.

Sie können Metronidazol in einer Menge von 2 g nachts einnehmen. Wenn sich die Infektion jedoch ausgebreitet hat, ist eine längere Behandlung erforderlich.

Wie viel Entzündung des Peniskopfes von Trichomonas Ätiologie behandelt wird, hängt vom Alter der Infektion und auch davon ab, welche Organe betroffen sind. Der längste Behandlungsverlauf ist angezeigt, wenn sich die Infektion auf die Prostata ausbreitet.

Antibiotika gegen Balanoposthitis

Die Krankheit wird am häufigsten mit Antibiotika behandelt. Sie sind bei bakterieller Entzündungsursache indiziert.

In katarrhalischer Form können sie nur lokal zugeordnet werden. Sie können es allein mit antiseptischen Bädern tun. Bei einem eitrigen Entzündungsprozess ist die Verwendung von antibakteriellen Medikamenten jedoch obligatorisch.

Die ideale Lösung ist ein Saatbehälter mit Antibiotikaempfindlichkeit. Aber es dauert ein paar Tage. Daher werden Medikamente häufig empirisch verschrieben.

In diesem Fall wird die Aussaat entweder gar nicht durchgeführt oder der Arzt wartet auf seine Ergebnisse, wonach er gegebenenfalls das Antibiotikum wechseln kann.

Erythromycin, Doxycyclin, Ceftriaxon oder andere Breitbandmedikamente werden üblicherweise bevorzugt.

Der Behandlungsverlauf kann 1-2 Wochen dauern. Ihre Dauer hängt vom Ansprechen auf die Behandlung ab.

Bei der Abschwächung klinischer Manifestationen wird die Antibiotikatherapie in der Regel nicht sofort abgebrochen, da sie mit einem Rückfall behaftet ist und für weitere 2-3 Tage angewendet wird. In schwerer Form des Entzündungsprozesses können Medikamente intramuskulär oder intravenös verschrieben werden.

In der Regel werden in den ersten 3 Tagen parenterale Formen verwendet. Danach gehen Sie auf Pillen.

Virusform der Krankheit

Balanitis kann viral sein. Es wird oft von Herpes provoziert. Gleichzeitig erscheinen Blasen auf dem Kopf. Sie sind mit Flüssigkeit gefüllt.

Diese Art der Entzündung geht häufig mit schweren Symptomen einher.

Mögliche systemische Manifestationen: Fieber, Schwäche, Kopfschmerzen, Schüttelfrost. Im Genitalbereich verspürt ein Mann ein starkes Brennen.

Herpes genitalis wird mit Aciclovir oder anderen Medikamenten dieser Gruppe behandelt. Sie werden je nach Schweregrad der Erkrankung 1-2 Wochen lang verschrieben.

Welcher Arzt behandelt die Krankheit?

Einige Patienten, die eine Entzündung des Kopfes bemerkt haben, wissen nicht einmal, welchen Arzt sie kontaktieren sollen. Es gibt nicht so viele Möglichkeiten. Es gibt nur zwei Spezialisten, mit denen Sie Ihren Penis zeigen können, ohne ihn zu überraschen.

Der erste ist der Urologe. Er behandelt Erkrankungen der Harnorgane bei Männern.

Der zweite Arzt, zu dem Sie gehen können, ist ein Venerologe. Ein Vertreter dieser medizinischen Fachrichtung befasst sich mit der Behandlung von Infektionskrankheiten der Fortpflanzungsorgane bei Männern und Frauen.

Unabhängig davon, welchen Spezialisten Sie wählen, ist es wichtig, so früh wie möglich Hilfe zu suchen, um eine rechtzeitige Behandlung zu erhalten. Denn Entzündungen infektiösen Ursprungs können fortschreiten und mit Komplikationen einhergehen.

Balanoposthitis bei Kindern

Bei Jungen wird immer eine Phimose beobachtet. Dies ist ein physiologisches Phänomen - beim Neugeborenen öffnet sich der Peniskopf nicht.

Die Phimose selbst ist im Laufe der Jahre nicht gefährlich. Gleichzeitig besteht jedoch die Gefahr einer Balanoposthitis beim Kind.

Möglich ist auch die Entstehung einer Paraphimose - das Zusammendrücken des Kopfes mit einer verengten Vorhaut. In diesem Fall treten folgende Symptome auf:

  • Schwellung des Kopfes und der Haut des Penis;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen;
  • starke Schmerzen

Bei vorzeitiger Neupositionierung können Gewebe der Vorhaut und manchmal auch des Kopfes absterben.

Baby Balanoposthitis bei einem Baby erscheint aufgrund unsachgemäßer Pflege. In der Hautfalte sammelt sich ein Geheimnis, das sich anstecken kann. Balanoposthitis entwickelt sich bei Kindern in der Regel vor dem Hintergrund von Phimose und Paraphimose. Bei wiederkehrenden Entzündungsprozessen ist die Verschmelzung von Kopf und Vorhaut möglich. Infolgedessen wird physiologische Phimose pathologisch. Hauptsymptome:

  • vermehrtes Wasserlassen;
  • Angst vor dem Wasserlassen als Folge - eine Erhöhung der Kapazität der Blase mit ihrer nachfolgenden Atonie;
  • Juckreiz und Brennen im Kopf.

Balanoposthitis birgt bei Kindern das Risiko einer aufsteigenden Infektion - Blasenentzündung und Pyelonephritis. In nicht zugelassenen Fällen ist die Behandlung der Krankheit bei Kindern unter Verwendung lokaler Antiseptika erfolgreich. Bei schweren wiederkehrenden Entzündungen wird jedoch eine Operation durchgeführt. In solchen Fällen wird die Entfernung der Vorhaut gezeigt. Um schwerwiegende Entzündungsprozesse zu verhindern, sollten Sie dem Kind eine hochwertige Betreuung bieten. Und im Falle einer Paraphimose setzen Sie den Kopf des Penis zurück.

Behandlung zu Hause

Bei Balanopostit ist eine Behandlung zu Hause inakzeptabel. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Sie wissen nicht, welcher Erreger die Pathologie verursacht hat bzw. wie Sie die Krankheit zu Hause heilen können (mit unterschiedlichen Erregern werden unterschiedliche Medikamente eingesetzt);
  • Zu Hause stehen weder Labor- noch instrumentelle Forschungsmethoden zur Verfügung.
  • Eine unsachgemäße Behandlung mit hoher Wahrscheinlichkeit führt zu Komplikationen.
  • Eine unsachgemäße Antibiotikatherapie führt zu einer Antibiotikaresistenz der pathogenen Flora (dies bedeutet, dass der Mikroorganismus eine Resistenz gegen Medikamente entwickelt).
  • Sie können den Zustand des entzündeten Penis nicht ausreichend einschätzen und sind nicht in der Lage, die weitere Entwicklung der Krankheit vorherzusagen.

Daher ist es notwendig, in Ihrem Terminkalender 1-2 Stunden Zeit einzuplanen, um zum Arzt zu gehen. Diese temporären Kosten zahlen sich künftig in erheblichem Maße aus, wenn Sie durch einen Klinikbesuch vor Komplikationen geschützt sind.

Balanoposthitis Bewertungen und Behandlung

Oft versuchen Menschen, Antworten auf viele Fragen zu finden. Beispielsweise durchsuchen sie die Foren nach Informationen von Personen, die sich bereits erholt haben.

Sie fragen auch nach Rat in sozialen Netzwerken. Aber ist es tatsächlich möglich, diese Informationen zur Selbstbehandlung zu verwenden? Natürlich nicht, und hier ist der Grund:

  • Alle Fälle von Balanoposthitis sind unterschiedlich - bei einer Person ging er leicht vonstatten und ging von selbst, eine andere entwickelte Komplikation und er musste operiert werden;
  • Die Krankheitsursachen sind unterschiedlich - bei einer Person war es ein Pilz, bei einer anderen ein Virus, und in diesen Fällen wird die Behandlung mit völlig unterschiedlichen Arzneimitteln durchgeführt.
  • vergessen Sie nicht, dass die Menschen nicht immer die Wahrheit sagen;
  • Viele Bewertungen werden in der Regel von Frontleuten abgegeben, um für Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuterkundler zu werben, die Ihnen raten, Holunderbrühe zu kaufen und ihren „Haushalt“ darin zu spülen.

Der beste Tipp, den Sie bei einer Balanoposthitis bekommen können, ist ein individueller Tipp Ihres Arztes.

Rufen Sie die Klinik an, machen Sie die Tests, lassen Sie sich angemessen behandeln und gefährden Sie nicht Ihre Gesundheit.

http://onvenerolog.ru/balanopostit/balanopostit-vidy-i-sposoby-lecheniya.html
Up