logo

Neben seinem kulinarischen Wert ist Artischocke in der traditionellen Medizin weit verbreitet. Aber die traditionelle Medizin ignoriert ihre heilenden Eigenschaften nicht.

Artischocken-Cinarin, Inulin, Phosphate und der Komplex organischer Säuren haben eine starke hepatoprotektive Wirkung, weshalb Ärzte empfehlen, es als Hilfsmittel bei der Behandlung bestimmter Lebererkrankungen zu verwenden.

Eine Studie zeigt, dass die Verwendung von Artischocke den Zustand von Patienten mit alkoholfreier Fettlebererkrankung (NGBP) verbessert.

Eine andere Studie bestätigt die Schutzeigenschaften von Artischocken bei akuten alkoholischen Leberschäden.

In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile dieser Pflanze für die Gesundheit der Leber und anderer Organe des Magen-Darm-Trakts im Detail betrachtet.

9 heilende Eigenschaften der Pflanze

Artischocke hat die folgenden positiven Auswirkungen auf die Arbeit der Leber und des Verdauungstrakts:

  1. Es hat eine schützende Wirkung auf die Leber. Die Artischocke ist einer der stärksten natürlichen Hepatoprotektoren. Heiler behandeln damit Leberversagen, auch im fortgeschrittenen Stadium, wenn der Körper einfach nicht viele Medikamente wahrnimmt.
  2. Hilft der Leber, Bilirubin, Cholesterin und bestimmte Hormone zu produzieren. Trägt zu dieser Kombination von Vitaminen und organischen Säuren bei, die Bestandteil der Nieren- und Artischockenzapfen sind. Dies hilft indirekt, den glykämischen Stoffwechsel zu normalisieren und den Blutzuckerspiegel zu senken.
  3. Stimuliert die Bildung und den Abfluss von Galle. Die Artischocke enthält etwa 6–8% der Bitterstoffe, einschließlich Cinarin. Aus ihnen wird die Galle synthetisiert und ihr Abfluss in den Magen-Darm-Trakt angeregt. All dies trägt insgesamt zur Reinigung der Leber und zur allgemeinen Verbesserung der Verdauung bei. Auch eine choleretische Wirkung beugt der Bildung von Gallensteinen vor.
  4. Unterdrückt den Verlauf entzündlicher Prozesse. Dies wird durch Flavonoide erleichtert, die auch häufig in Artischocken enthalten sind (mehr - in jungen, nicht geblasenen Knospen, etwas weniger als sie bereits in den Zapfen selbst). Dies hilft, die Intensität der Leberentzündung bei Hepatitis zu verringern. Und der Tee aus den jungen Blättern der Artischocke ist hervorragend geeignet, um die Schmerzen bei Gastritis oder Magengeschwüren, Zwölffingerdarmgeschwüren, zu lindern. Im Gegensatz zu den Nieren enthalten die Blätter viel weniger Bitterstoffe, so dass sie praktisch keine choleretische Wirkung haben.
  5. Reduziert die Konzentration von Harnstoff und Cholesterin im Blut. Dazu tragen Phosphate bei. Sowohl Harnstoff als auch Cholesterin sind diejenigen Bestandteile, die die Leber und die Harnröhre, insbesondere die Nieren, am stärksten "kontaminieren".
  6. Normalisiert den Wasser-Salz-Stoffwechsel im Körper. Dies wird durch die ausgeprägte harntreibende Wirkung erreicht. Sogar der schwache Tee aus Artischockenblättern hilft, die Ödeme der unteren Extremitäten loszuwerden.
  7. Beseitigt dyspeptische Störungen. Daher wird empfohlen, die Artischocke in die Ernährung aufzunehmen, um die Verdauungsfunktion zu normalisieren. Es ist besonders wirksam gegen Blähungen, Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen.
  8. Hilft, zusätzliche Pfunde loszuwerden. Aufgrund des Vorhandenseins von Bitterethern reduziert die Artischocke den Appetit und verbessert damit die Qualität der Nahrungsverdauung. Regelmäßige Einbeziehung dieser Pflanze in die Ernährung ermöglicht es Ihnen, eine schlanke Figur ohne zu große Schwierigkeiten aufrechtzuerhalten.
  9. Beseitigt Austrocknung. Als Teil der Zapfen und Nieren gibt es eine große Menge Kalium, etwas weniger - Natrium. Bei gleicher Alkoholvergiftung stillt Tee auf Artischockenbasis daher sehr gut den Durst und beugt der Stagnation von Ethylalkohol-Derivaten im Magen-Darm-Trakt vor.

Zulassungsvoraussetzungen

In der traditionellen Medizin werden Medikamente auf Artischockenbasis verschrieben, um die folgenden Krankheiten zu behandeln:

  1. Hepatitis;
  2. Cholangitis;
  3. Zirrhose (nur im Anfangsstadium, bei Vernachlässigten - ausschließlich vom behandelnden Arzt verordnet);
  4. dyspeptische Störungen;
  5. entzündliche Erkrankungen der Harnwege.

Und in der Volksmedizin wird die Pflanze auch empfohlen für:

  1. Stomatitis und Entzündung der Mundschleimhaut, des Rachens (Gurgeln);
  2. Gastritis;
  3. Verstopfung;
  4. Übelkeit;
  5. Alkoholvergiftung (um die Leber vor der Einwirkung von Toxinen zu schützen).

Außerdem wird die Artischocke in den Themenforen häufig empfohlen, wenn der Fettstoffwechsel gestört ist und dies mit einem unangenehmen Schweißgeruch einhergeht. Nach 2 - 3 Wochen regelmäßiger Teekonsum wird sich der Zustand des Patienten signifikant verbessern.

Gegenanzeigen

Es wird nicht empfohlen, Artischocke bei Vorhandensein der folgenden Faktoren und Krankheiten zu sich zu nehmen:

  1. die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen);
  2. individuelle Unverträglichkeit (Allergien);
  3. Lebererkrankungen, bei denen die Funktion des Organs grundlegend gestört ist;
  4. Cholelithiasis (aufgrund einer choleretischen Wirkung kann es zu einer Obstruktion des Gallengangs kommen);
  5. Parkinson-Krankheit.

5 beliebte Rezepte

In der Volksmedizin gibt es eine Vielzahl von Produkten auf Artischockenbasis zur Behandlung von Lebererkrankungen. Unter ihnen können die effektivsten identifiziert werden:

  1. Medizinische Abkochung. Für die Zubereitung frische Artischockenblätter verwenden. 1 Esslöffel dieser Art durch ein Sieb streichen, 250 Milliliter Wasser einfüllen und bei schwacher Hitze zum Kochen bringen. Versuchen Sie nach dem Abkühlen nicht, das Sediment unnötig zu entfernen. Nehmen Sie dreimal täglich 80 Milliliter ein. Der Kurs dauert dann 1,5 Wochen - eine Pause von 2 Wochen. Dieses Instrument hat eine erholsame Wirkung auf die Leber, ohne eine ausgeprägte choleretische Wirkung.
  2. Tee Zur Zubereitung können Sie getrocknete, unreife Knospen verwenden. Sie werden sorgfältig zu Pulver ausgefranst und dann in kleinen Mullbeuteln zu so etwas wie Teebeuteln zusammengebunden. Die optimale Dosierung für einen solchen - 1,5 Gramm. Anschließend 200 ml kochendes Wasser darüber gießen, 10 - 15 Minuten ruhen lassen und mit Honig abschmecken. Seltsamerweise passt dieser Tee aber gut zu Milch und Sahne. Es wird empfohlen, 3 Wochen lang 1 - 2 Tassen Tee pro Tag zu trinken, dann - 2 Wochen Pause. Tee eignet sich zur Beseitigung von Entzündungen im Verdauungstrakt, zur Normalisierung der Verdauungsfunktion und zur Reinigung der Leber von Giftstoffen. Sie können es zur Vorbeugung trinken.
  3. Tinktur. Zur Herstellung der Tinktur genau die Wurzel der Artischocke nehmen. Davon werden ca. 80 Gramm benötigt. Es sollte gründlich gewaschen werden, um die oberste Schicht - die Haut - loszuwerden. Weiter - hacken oder reiben (aber kein Mixer oder Fleischwolf). Die resultierenden Chips werden in eine Glasschale gefaltet und mit 1 Liter angereichertem Rotwein gegossen. Bestehen Sie mindestens 2 Wochen lang auf einem dunklen, kühlen Ort und schütteln Sie die Tinktur regelmäßig. Weiter - belasten, drücken. Fertige Tinktur 3-mal täglich 1 Esslöffel einnehmen. Der Kurs dauert 3 Wochen, danach mindestens 1 Monat Pause. Dieser Extrakt aus der Artischocke hilft besonders gut bei niedrigem Säuregehalt, normalisiert die Leberproduktion und schützt die Leberzellen vor Oxidation und Zerstörung. Es ist gut mit Mariendisteltinktur kombiniert.
  4. Infusion. Dazu werden frische Blätter, Stängel und Blütenstände zerkleinert. 10 Gramm solcher „Brei“ werden mit 1 Tasse kochendem Wasser gegossen, wobei 15 bis 20 Minuten in einem geschlossenen Behälter vergangen sind. Trinken Sie das fertige Produkt tagsüber in zwei Dosen, besser vor den Mahlzeiten. Vor dem Gebrauch - auf eine Temperatur von 40 - 45 Grad erhitzt. Die Infusion hilft, die Leber von Toxinen zu reinigen und den Verlauf von Entzündungsprozessen, einschließlich Hepatitis, zu verlangsamen. Die Behandlungsdauer beträgt 3 Wochen, danach 20 Tage Pause. Es wird empfohlen, jährlich 3 solcher Kurse zu belegen.
  5. Alkoholtinktur. Für die Zubereitung getrocknete unreife Artischockenknospen nehmen. 50 Gramm davon gossen 100 ml Alkohol. Es wird empfohlen, so lange wie möglich zu bestehen, jedoch nicht weniger als 5 Tage. Filter ist es nicht wert. Nehmen Sie 1 Esslöffel Tinktur unter Rühren in 1 Tasse warmem Wasser. 3 mal täglich trinken. Die Behandlung dauert 7 Tage, danach mindestens 2 Wochen Pause. Missbrauch dieser Tinktur lohnt sich nicht, da sie nicht reizend auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes wirkt.

Übersicht über 5 Zubereitungen auf Artischockenbasis für die Leber

Artischocke wird sehr aktiv in der traditionellen Medizin verwendet, auf deren Grundlage viele Präparate zur Behandlung von Lebererkrankungen hergestellt werden. Als Beispiel das Folgende:

  1. Tsinariks. Komplexes Medikament für Erkrankungen der Leber und der Gallenwege verschrieben. Es ist für die kurzfristige Anwendung bei dyspeptischen Erkrankungen zugelassen (wenn ausgeprägte Symptome von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts vorliegen).
  2. Artihol Ergänzungsmittel, basierend auf Trockenextrakt von Artischockenknospen. Zur Behandlung von Hepatitis, Leberzirrhose, Cholezystitis, chronischer Nephritis und einigen akuten Nierenerkrankungen.
  3. Artischocke Sandoz. Es ist ein Analogon von Artikhol, jedoch mit einer höheren Konzentration des Wirkstoffs. Anwendungsgebiete - ähnlich Artihol.
  4. Hepabel Das belgische Medikament in Kapseln oder Tabletten auf Artischockenbasis, das zur Behandlung von chronischer Nephritis, Nieren- und Leberinsuffizienz, Leberzirrhose, Hepatitis und anderen Lebererkrankungen angewendet wird.
  5. Hepacinar Im Kern - ein Extrakt aus Artischockenblättern. Dementsprechend wirkt es sich positiv auf die Funktion der Leber aus, schützt die Zellen des Organs vor Zerstörung, aber gleichzeitig - ohne ausgeprägte choleretische Wirkung.

Interessantes Video

Wir bieten an, dieses Video anzusehen:

Fazit

Total, Artischocke - eine der nützlichsten Pflanzen für die Leber. Wenn man den Ärzten glauben will, kann durch regelmäßige Anwendung die Wahrscheinlichkeit einer Zirrhose fast viermal verringert werden, was besonders für Diabetiker oder Personen wichtig ist, die zuvor unter Alkoholabhängigkeit gelitten haben. Und mit all dem - für die Verwendung von Artischocken gibt es nur sehr wenige Kontraindikationen. Es kann in jedem Alter gegessen werden, auch unter Beachtung der diätetischen Ernährung.

http://wikifood.online/organi/liver/artishok-dlya-pecheni.html

Artischocke für Leber

Artischocke für die Leber und die Normalisierung der Verdauungsprozesse im antiken Griechenland, Ägypten und Rom. Zu dieser Zeit galt es als exquisite Delikatesse, als Aphrodisiakum und war nur für die reichen Neureichen erhältlich.

Der aus dem Arabischen übersetzte „Erddorn“ heißt Artischocke und ist eine mehrjährige Gemüsepflanze der Familie Astrov, deren Geburtsort Südafrika ist. In Russland ist es seit dem 18. Jahrhundert bekannt, wo Peter der Große es als Zierpflanze brachte.

Aussehen

Ein charakteristisches Merkmal der Artischocke ist ein dichter, gerader, langer Stiel von graugrüner Farbe mit ausgedehnten, stacheligen Blättern und einer Vielzahl von Blütenständen, die an grüne Zapfen erinnern.

Der gastronomische Wert ist der Kern der Frucht, eine ungeöffnete Blütenknospe von beeindruckender Größe (ihr Durchmesser kann bis zu 7 cm betragen) mit großen Schuppen. Gartenaristokrat kann roh gegessen werden, in Semmelbröseln braten, blanchieren, backen, dünsten, einmachen. Der Geschmack des Gemüses ähnelt dem Geschmack der Walnuss.

Die Zusammensetzung der Pflanze

Artischocken sind eine einzigartige Quelle für Vitamine und Mikroelemente. Sie enthalten:

  • Inulin - gehört zur Gruppe der Polysaccharide, wirkt sich positiv auf die Darmflora aus und normalisiert die Darmarbeit. Darüber hinaus stimuliert es das Immunsystem und beugt der Entstehung von Diabetes und Fettleibigkeit vor.
  • 5 Makronährstoffe und 16 Mikronährstoffe, darunter Silber, Vanadium, Chrom, Bor, Mangan und andere.
  • Vitamine: A, B (B1, B2, B3, B5, B6), Folsäure (B9), Cholin (B4), K, E, C.
  • Tsinarin - ein Stimulator der Hirndurchblutung, hat eine harntreibende, antihepatotoxische und choleretische Wirkung.
  • Cellulose.
  • Bioflavonoide.
  • 15 Aminosäuren (Glycin, Alanin, Tyrosin, Lysin usw.), von denen 8 unverzichtbar sind.
  • Bräunungsmittel.

Der Kaloriengehalt von 100 g Rohprodukt liegt zwischen 28 und 47 kcal.

Artischocken bestehen zu 80 Prozent aus Wasser, andere Zutaten sind:

  • Proteine ​​- bis zu 3%;
  • Fette - bis zu 0,1%;
  • Kohlenhydrate - 10-15%.

Gekochte Artischocken sind kalorienreicher: 53 kcal pro 100 Gramm.

Der glykämische Index beträgt 25.

Eigenschaften

Artischocke war in der alten Medizin weit verbreitet. Seit Jahrhunderten wird es verwendet, um die Leberfunktion zu normalisieren, zu entgiften und die Potenz zu erhöhen. Der berühmte Wissenschaftler Plinius der Ältere, der zur Zeit des Römischen Reiches lebte, entdeckte die harntreibende Fähigkeit dieser Pflanze.

Die Pflanze wurde erfolgreich bei der Behandlung von Skorbut, chronischen Schmerzen, Gelbsucht, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße eingesetzt. In den Tagen des antiken Griechenlands gab es einen Mythos, dass seine Verwendung in Lebensmitteln zur Geburt von Söhnen beiträgt.

Klinische Studien zur evidenzbasierten Medizin haben offiziell bestätigt, dass:

  • Artischocke enthält eine Rekordmenge an Antioxidantien und wirkt krebserregend. Die Polyphenole, mit denen die Pflanze so reich ist, schützen den menschlichen Körper vor der Entwicklung bösartiger Neubildungen und können den Krankheitsverlauf verlangsamen. Die Antikrebswirkung wird durch Quercetin, Rutin und Vitamin C verstärkt.
  • Artischockenblattextrakt verursacht den Tod atypischer Zellen und verlangsamt die Proliferation eines Tumors, insbesondere bei bösartigen Schädigungen des Knochenmarks, des Prostata-Adenokarzinoms und von Brustkrebs.
  • Die Artischocke bei der Behandlung von Hepatitis verschiedener Herkunft bringt großen Nutzen. Die Antioxidantien Tsinarin und Silymarin verbessern die Regeneration und beschleunigen die Wiederherstellung geschädigter Hepatozyten, fördern die Heilung von Leber und Gallenblase und entgiften den Körper.
  • Reich an Kalium, einem Natriumantagonisten, dessen Überschuss einen Blutdruckanstieg verursacht. Es wirkt gefäßerweiternd und senkt den Bluthochdruck.
  • Quelle von Ballaststoffen. Ballaststoffe normalisieren den Stuhl, verbessern den Zustand des Magen-Darm-Trakts, beseitigen Blähungen, Krämpfe, senken den Gehalt an Lipoproteinen und Triglyceriden mit niedriger Dichte und verbessern den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Wenn Urolithiasis Gemüse essen verbessert den Zustand der Nieren und der Blase, verhindert die Bildung von Konglomeraten.
  • Die Mineralsalze von Magnesium, Phosphor und Mangan sowie Vitamin K tragen zur Erhöhung der Knochendichte bei.
  • Die reichhaltige Vitaminzusammensetzung und das Vorhandensein von Tsinarin machen die Artischocke für die Ernährung älterer und cholesterinreicher Menschen unverzichtbar.
  • Erfolgreich bei der Behandlung von Diabetikern eingesetzt. Das darin enthaltene Inulin reguliert den Glukosegehalt im Blut und normalisiert den gestörten Kohlenhydratstoffwechsel.
  • Beschleunigt die Ausscheidung von Harnstoff, wird effektiv bei der Behandlung von Gicht und Gelenkentzündungen eingesetzt.
  • Wird als Adsorptionsmittel für verschiedene Vergiftungen verwendet. Sie binden Schwermetallsalze und tragen zu deren Entfernung aus dem Körper bei.

Anbau und Ernte

Artischocke ist eine sonnenliebende Pflanze, die ein heißes, trockenes Klima bevorzugt. In Europa und Südamerika (Kalifornien) kommerziell angebaut. Das Gemüse wird ein wenig exportiert, nach mehreren Tagen Lagerung verliert es vollständig seinen Geschmack und sein Aroma. In Russland wird diese Gemüsepflanze hauptsächlich im Territorium Krasnodar angebaut.

Es gibt drei Möglichkeiten der Pflanzung: Samen, Wurzelzweige, die nach dem Absterben alter Stängel gebildet werden, Aufteilung des Rhizoms. Die erste Option ist vorzuziehen. Samen, die vorher geschichtet werden sollten, werden Ende Februar und Anfang März ausgesät. Im Mai werden die angebauten Sämlinge in den Boden gepflanzt.

Besondere Sorgfalt für den Gemüsearistokraten ist nicht erforderlich: Es ist notwendig, reichlich Wasser zu jäten, um rechtzeitig Dünger herzustellen. Halboffene Blütenstände werden als Nahrung verwendet. Die Stängel werden im Herbst geschnitten, der Strauch ist verstaut und mit Fichtenzweigen bedeckt.

Zur Herstellung der verwendeten medizinischen Rohstoffe:

  • Wurzeln, die im Herbst ausgegraben wurden;
  • Blätter, die im Frühjahr während der Blüte geerntet werden, und
  • Blütenstände, unmittelbar nach der Blüte geerntet.

Bewerbung

Auf dem russischen Pharmamarkt wird eine Reihe von hepatoprotektiven Präparaten mit Artischocken vorgestellt. Moderne Studien haben ihre choleretische und cholespasmolytische Wirkung bestätigt, die Fähigkeit, den histologischen Zustand des Lebergewebes zu verbessern. Zuordnen bei entzündlichen Erkrankungen der Leber, Dyskinesie, Alkoholvergiftung, Verstopfung.

Die am häufigsten verwendeten Medikamente zur Behandlung der Leber:

  • Artischockenextrakt - BAA, hergestellt von Pharmaunternehmen in der Schweiz, Russland und den Vereinigten Staaten;
  • Tsinariks - enthält Artischockenextrakt, hergestellt in Österreich, Tabletten;
  • Cholesenol Artischocke - Nahrungsergänzungsmittel, erhältlich in Kapseln;
  • Hofitol - Medizin mit einer Artischocke für die Leber, hergestellt in Frankreich.

Die Wirkung von Artischockenextrakt auf die Leber besteht in der Normalisierung der in den Zellen des Lebergewebes ablaufenden biochemischen Prozesse, der Verbesserung des Cholesterinstoffwechsels und der Entgiftungsfähigkeit dieses lebenswichtigen Organs. Wird als Hepatoprotektivum sowie zur Behandlung von Urolithiasis und Arteriosklerose eingesetzt.

Hofitol ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Gallendyskinesie, Cholezystitis, Hepatitis, Leberzirrhose, chronischer Nephritis und ausgeprägter Nierenfunktionsstörung.

Darüber hinaus gibt es Studien, die die Wirksamkeit der Hofitol-Behandlung von Atherosklerose, Dyspepsie und Reizdarmsyndrom bestätigen.
Der Vorteil des Arzneimittels ist seine Sicherheit und die Fähigkeit, ohne Altersbeschränkungen zu verwenden.

Das Medikament Cholesenol Artischocke enthält außerdem Mariendistelextrakt, der die Wirkung der Hauptkomponente verstärkt.

Mariendistelextrakt ist ein starkes Antioxidans. In den Früchten enthaltene Silymarine unterdrücken die Wirkung der in der Leber gebildeten freien Radikale, stimulieren die Proteinsynthese und beschleunigen die Regeneration geschädigter Hepatozyten, indem sie sie vor der Wirkung von Toxinen schützen.

Die Artischocke, die als "älterer Bruder der Distel" bezeichnet wird, und die Mariendistel (Mariendistel) zeigen ausgeprägte hepatoprotektive Eigenschaften. Die Präparate wirken auch choleretisch, harntreibend und werden zur Behandlung von Urolithiasis und Gicht eingesetzt.

Patienten, die Cholesenol Artischocke eingenommen haben, geben im Rückruf an, dass es bei Alkoholvergiftungen besonders wirksam ist. Leberschmerzen hören nach einer Woche der regelmäßigen Anwendung auf.

Um festzustellen, was für den Patienten nützlicher ist, kann Artischocke oder Mariendistel nur ein Arzt, der jeweils Kontraindikationen und Nebenwirkungen in Betracht zieht. Oft werden Medikamente auf Basis dieser Pflanzen gleichzeitig eingenommen.

Volksrezepte

Artischocke seit der Antike in der Volksmedizin verwendet. Erhalten zahlreiche Rezepte von Heilern bei der Behandlung bestimmter Krankheiten. Hier sind einige davon.

Saft:

  • Wird für Alkaloid-Vergiftungen verwendet, die durch tiefe Anfälle verursacht werden.
  • Das Massieren von frisch gepresstem Saft von Blütenständen in die Kopfhaut kann sogar eine progressive Form von Alopezie aussetzen. Dieses Rezept gegen Haarausfall wurde in den Tagen des alten Roms verwendet.
  • Bei Impotenz zeigt sich die Aufnahme von Saft in einer viertel Tasse morgens und abends. Der Effekt ist auf den hohen Gehalt an Vitaminen und die antisklerotische Wirkung zurückzuführen.
  • Bei Stomatitis und Rissen hilft die Mischung aus Saft und Honig, in gleichen Mengen eingenommen. Trinken erfrischt den Atem.

Eine Abkochung der Blätter wird verwendet:

  • als wirksames Instrument im Kampf gegen übermäßiges Cholesterin;
  • bei verschiedenen Lebererkrankungen (auch Leberzirrhose);
  • Beseitigen Sie Schwellungen bei Nierenversagen.
  • bei Magenentzündung mit verminderter Sekretion (die Artischocke reguliert die Sekretion von Magensaft und hat eine heilende Wirkung);
  • Gicht beseitigt überschüssige Harnsäure, lindert Gelenkentzündungen und damit verbundene Schmerzen;
  • mit verschiedenen Hauterkrankungen, ist weit verbreitet in der Behandlung von Psoriasis, Ekzemen, Neurodermitis, Hautausschlag verschiedener Ätiologien eingesetzt.

Um die Brühe zuzubereiten, sollten 40 Gramm trockene Blätter mit einem Liter kochendem Wasser gegossen werden, 20-30 Minuten bestehen und 200 ml nach einer Mahlzeit einnehmen.

Die Verwendung von Alkoholtinktur der Pflanze wird empfohlen für:

  • Fettstoffwechselstörungen;
  • unzureichende Funktion des Harnsystems;
  • Obliterierende Endarteriitis der unteren Extremitäten;
  • die Bildung von Steinen in der Gallenblase und den Gallenwegen;
  • Urolithiasis;
  • unregelmäßiger Stuhl.

Pro halbes Kilogramm Trockenrohstoff wird ein Liter 40-70% iger Alkohol aufgenommen. Beide Zutaten werden in einen Glasbehälter gegeben und zwei Wochen an einem dunklen, kühlen Ort aufgegossen. 3 mal täglich 1 Esslöffel in verdünnter Form einnehmen.

Für die Zubereitung von Tee ist es besser, eine Thermoskanne zu verwenden. Tee hilft bei der Beseitigung von Ödemen, Stagnation der Galle, Beseitigung von giftigen Substanzen während des Kater. Zubereitet aus der Rechnung: Ein Teelöffel zerkleinerte Artischockenwurzeln für eine Tasse kochendes Wasser. Infundiert für eine Stunde und tagsüber in Form von Hitze eingenommen.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen die Einnahme von Artischocken unerwünscht ist.

Dies ist in erster Linie:

  • Erkrankungen der Leber und Nieren im akuten Stadium.
  • Hypotonie, da die Artischocke einen Blutdruckabfall verursacht.
  • Cholelithiasis: Ein choleretischer Effekt, der eine Pflanze hat, kann die Entwicklung von Leberkoliken provozieren.

Darüber hinaus kann der „Erddorn“ allergische Manifestationen hervorrufen. Daher sollte die erste Dosis auf eine kleine Dosis begrenzt werden.

Bewertungen der Verwendung von Artischocken für die Leber sind die positivsten.

  • Bei akuten Beschwerden lindert er effektiv die Symptome, bei chronischen Erkrankungen - erhält den Remissionszustand aufrecht und beugt Exazerbationen vor.
  • Es wird eine lang anhaltende Wirkung mit einem Minimum an Nebenwirkungen und einem relativ niedrigen Preis für eine Therapie festgestellt.
  • Infolge der Behandlung kommt es zu einer Normalisierung der Arbeit anderer lebenswichtiger Organe und Systeme.

Artischockenpräparate werden ohne ärztliche Verschreibung abgegeben und können in Form von Tabletten, Lösungen oder Pulvern in jedem Phyto-Aptec frei bezogen werden. Es ist jedoch besser, sich vor der Einnahme des Medikaments mit dem behandelnden Therapeuten zu beraten. Die unkontrollierte Verwendung selbst der nützlichsten Pflanzen kann der Gesundheit großen Schaden zufügen.

http://mrfilin.com/artishok

Artischocke für Leber

Es gibt viele Volksheilmittel, die für die Behandlung der Leber empfohlen werden. Unter den Kräutern nimmt die Artischocke einen besonderen Platz ein, deren Anwendungsgebiete wie bei den meisten Pflanzen recht breit sind. Was genau der Artischocke hilft und wie man sie einnimmt, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Inhalt des Artikels

Was ist Artischocke?

Eine Artischocke ist eine mehrjährige Pflanze, die ein Lagerhaus für nützliche Spurenelemente und Vitamine ist. In der Erscheinung ähnelt es einer Distel, erreicht aber eine Höhe von 2 Metern und hat ein spezifisches Aroma.

Seine heilenden Eigenschaften sind seit jeher bekannt - sie wurden auch im alten Ägypten und in Griechenland angebaut und verwendet. Geben Sie Zeugnis über die Wirksamkeit von Artischocke als Hepatoprotektor bei Personen, die auf eine solche Behandlung zurückgreifen mussten.

Chemische Zusammensetzung

Verwenden Sie für medizinische Zwecke alle Teile dieser Pflanze - Blütenstände, Wurzeln und Blätter. Artischocke ist reich an Substanzen wie:

  • Cinarin;
  • Phosphate;
  • alle Arten von organischen Säuren, einschließlich Ascorbinsäure, Chininsäure, Kaffeesäure;
  • nützliche Spurenelemente - Kalium, Magnesium, Kalzium, Carotin;
  • Inulin und Phosphate;
  • Flavonoide;
  • Vitamine B, P, C.

Zweck

Dank dieser Komponentenzusammensetzung erhält die Artischocke aus:

  • Zirrhose;
  • Cholezystitis;
  • Cholangitis;
  • Hepatitis;
  • andere Erkrankungen der Leber und der Gallenwege.

Pharmakologische Wirkung

Das Wirkungsspektrum der Artischocke ist recht breit - es ist:

  • Normalisierung der Proteinsynthese im Körper;
  • Entfernung von Toxinen, Cholesterinsalzen, überschüssiger Flüssigkeit;
  • Aktivierung des Prozesses der Gallenbildung;
  • Schutz der Leberzellen vor dem Eindringen toxischer Substanzen;
  • Stabilisierung des Verdauungsprozesses;
  • Unterstützung der Leberfunktion, Stärkung der Membranzellen;
  • Aktivierung der Leberregenerationsfunktion;
  • Linderung entzündlicher Prozesse.

Applikationsmethoden

Es gibt eine Reihe von gebrauchsfertigen Phytopräparaten auf Artischockenbasis, die in der Apotheke in Form von Tees, Tabletten, Kapseln erworben und gemäß den Anweisungen angewendet werden können. Sie können aber auch selbst ein Mittel zur Behandlung der Leber vorbereiten - dafür gibt es mehrere Rezepte. Wie die Artischocke einzunehmen ist, hängt von der jeweiligen Art der Infusion ab.

Rezept 1

Für das erste Rezept benötigen Sie 0,5 kg getrocknete Artischockenblätter und 1 Liter Wodka. Mischen Sie diese Zutaten, müssen sie darauf bestehen, 2 Wochen - ein Ort dafür, wählen Sie eine kühle und dunkle.

Art der Anwendung: 1 EL. l Tinktur in 100 ml Wasser verdünnt. Bei dieser Dosis pro Tag muss 3 mal eingenommen werden.

Rezept 2

Das zweite Rezept ist alkoholfrei. Dazu gießen Sie 1 Liter heißes Wasser 2 EL. l getrocknete Artischockenblätter. Infusionszeit - 10 Minuten. Art der Anwendung - 1 Tasse pro Tag 30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Rezept 3

Es werden keine Blätter und Artischockenblütenstände verwendet. Sie wirken choleretisch. Die Zubereitung umfasst die Verarbeitung mehrerer Kräuter, deren Mischen und Aufgießen:

Crushed Blütenstände (Körbe) von Artischocken - 100 g.
Trockene Minze (1 EL), Weidenrinde (8 g), bitterer Enzian (6 g), Fenchelsamen (1 EL), Fruchtzucker (1 EL).

Trockene Mischung 0,5 Liter Wodka gießen und 1 Woche bei einer Temperatur von nicht mehr als 18 ° C an einem dunklen Ort bestehen.

Art der Anwendung: 1-2 TL. bis zu 3 mal täglich mit Artischockentee. Tee wird im Verhältnis 100 g Artischocke pro 3 Liter heißem Wasser gebraut. Empfangszeit - nach 1-2 Stunden nach den Mahlzeiten. Bewahren Sie die Tinktur unbedingt im Kühlschrank auf. Die Behandlung sollte 4 Wochen dauern, dann 7 Tage Pause machen.

Gegenanzeigen

Wie jedes andere pflanzliche Mittel hat die Artischocke einige Kontraindikationen. Die Anwendung bei Magengeschwüren ist nicht akzeptabel. Es wird auch empfohlen, die inneren Organe vorab mit Ultraschall zu untersuchen.

http://propechenku.ru/preparaty/narodnye-sredstva/artishok-dlja-pecheni.html

Wie entsteht die Artischocke für die Leber und die darauf basierenden Medikamente?

Bei der Behandlung von Lebererkrankungen werden in der Volksmedizin seit langem weit verbreitete Heilpflanzen eingesetzt. Eine von ihnen ist eine Artischocke für die Leber, die sicher als pflanzlicher Hepatoprotektor mit einzigartigen heilenden Eigenschaften bezeichnet werden kann. Auf dieser Grundlage werden Abkochungen und Aufgüsse zubereitet, die der Zusammensetzung der Pflanzengebühren hinzugefügt werden.

Die pharmazeutische Industrie stellt Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel mit Artischockenextrakt her, deren Beliebtheit durch die natürliche Zusammensetzung und die ausgeprägte therapeutische Wirkung erklärt wird.

Artischocke: Pflanzenmerkmal

Artischocke ist eine mehrjährige Pflanze der Familie Aster. Seine Heimat - die Länder des Mittelmeers und Südamerikas. Diese unprätentiöse Pflanze sieht aus wie eine Distel, hat einen massiven Stamm, der 2 Meter hoch ist und breite gefiederte Blätter und große fleischige Blütenstände aufweist, die gefressen werden. Tatsächlich sind Artischockenkörbe die ungeöffnete Knospe einer zukünftigen Blume. Sie werden wegen ihres besonderen Geschmacks und Aromas geschätzt und Salaten, wärmebehandelten (gekochten, gedämpften, gebackenen) Beilagen, Kuchenfüllung, Desserts, eingelegten oder konservierten Speisen zugesetzt.

Artischocke wird nicht nur zum Kochen verwendet. Die Heiler des alten Ägypten und Griechenlands wussten um seine heilenden Eigenschaften und verwendeten die Pflanze erfolgreich zur Behandlung der inneren Organe. Das frische Obst der Artischocke wurde vor 5.000 Jahren zur Bekämpfung von Rheuma, Skorbut, Gicht, Herz- und Lebererkrankungen verwendet. Studien von modernen Wissenschaftlern haben den Nutzen der Artischocke für die Verdauungsorgane bestätigt, die von Apothekern sofort übernommen und auf ihrer Basis Präparate mit hepatoprotektiven Eigenschaften hergestellt wurden, die den Schutz und die Wiederherstellung von Leberzellen gewährleisten.

Die therapeutische Wirkung einer Artischocke beruht auf ihrer einzigartigen chemischen Zusammensetzung. Die Stängel, Blätter und Blütenstände der Pflanze enthalten Tsinarin, das die Funktionen der Leber anregt, die Produktion und Ausscheidung von Galle aktiviert und sich positiv auf die Arbeit des gesamten Verdauungstrakts auswirkt. Darüber hinaus enthält die Artischocke ein Lagerhaus bioaktiver Substanzen, die die Stoffwechselprozesse in der Leber positiv beeinflussen. Unter ihnen:

  • Mineralsalze;
  • organische Säuren (Kaffeesäure, Glycerin, chlorogen);
  • Flavonoide;
  • ein Komplex von Vitaminen (A, B, C, PP);
  • Polysaccharide (einschließlich Inulin);
  • Tannine;
  • Pektine;
  • Spurenelemente (Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Eisen, Phosphor, Kupfer, Molybdän, Zink usw.)

Proteine, Fette und Kohlenhydrate, die in den Blütenständen der Artischocken enthalten sind, sind das Material für den Aufbau essentieller Aminosäuren und für die Synthese der wichtigsten Hormone und Enzyme durch die Leber. Vitamine unterstützen die Zellatmung, stärken die Wände der Blutgefäße, verhindern die negativen Auswirkungen freier Radikale und stärken das Immunsystem. Organische Säuren aktivieren den Energiestoffwechsel, Mineralstoffe - halten das Wasser- und Elektrolythaushalt aufrecht, sorgen für die Leitfähigkeit des Gewebes.

Die Vorteile von Artischocken für die Leber

In Bezug auf die Leber wirkt die Artischocke entzündungshemmend, hepatoprotektiv und regenerierend. Die Verwendung von Volksrezepten oder Zubereitungen auf der Basis dieser Pflanze verbessert den Funktionszustand des Organs erheblich, indem sie die Ausscheidung und den Abfluss von Galle stimuliert, biochemische Prozesse im Gewebe des Parenchyms aktiviert, den Fettstoffwechsel normalisiert und die Produktion von "schlechtem" Cholesterin verringert.

Aufgrund des Gehalts an bioaktiven Substanzen reduziert die Artischocke die Schwere entzündlicher Reaktionen bei Hepatitis, schützt das Leberparenchym und trägt zur Erneuerung der Hepatozyten auf zellulärer Ebene bei. Die Beschleunigung biochemischer Prozesse, insbesondere des Fettstoffwechsels, verhindert die Entwicklung einer Hepatose, bei der normale Leberzellen durch Fettgewebe ersetzt werden.

Die Pflanze hat eine milde harntreibende Wirkung und lindert die bei vielen Lebererkrankungen auftretenden Schwellungen. Zubereitungen und Volksheilmittel auf Artischockenbasis haben eine choleretische Wirkung, wodurch Stagnation beseitigt und Funktionen des Gallensystems normalisiert werden, was sich günstig auf die Arbeit der Leber und des gesamten Verdauungstrakts auswirkt.

In der Artischocke enthaltene Vitamine und organische Säuren reichern sich in der Leber an, sind an Stoffwechselprozessen, der Produktion von Hormonen, Cholesterin, Bilirubin und Galle beteiligt. Darüber hinaus wirken sie als Antioxidantien, reinigen den Körper, beschleunigen die Ausscheidung giftiger Substanzen und stärken das Immunsystem.

Indikationen zur Verwendung

Es wird empfohlen, Mittel auf Artischockenbasis unter folgenden Bedingungen in die Behandlung einzubeziehen:

  • chronische Hepatitis;
  • die Anfangsstadien der Zirrhose;
  • Cholangitis (Entzündung der Gallenwege);
  • toxische und alkoholische Leberschäden;
  • Beseitigung von Schwellungen und dyspeptischen Manifestationen (Bauchschmerzen, Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, Verstopfung usw.).

Artischocke kann auch zu prophylaktischen Zwecken angewendet werden, wenn eine chronische Vergiftung des Körpers vorliegt, gleichzeitig Erkrankungen der Gallenblase, des Gallengangs oder der Bauchspeicheldrüse, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, die die Leber negativ beeinflussen.

Gegenanzeigen

Die Behandlung der Leber mit Artischocke weist eine Reihe von Kontraindikationen auf. Darauf basierende Mittel haben eine ausgeprägte choleretische Wirkung, daher sollten sie nicht eingenommen werden, wenn sich Steine ​​in der Gallenblase befinden (Cholelithiasis), eine akute Form der Pankreatitis und schweres Nieren- und Leberversagen. Es wird nicht empfohlen, Artischocken bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt, Magengeschwüren und Bluthochdruck zu verwenden.

Andere Gegenanzeigen sind eine individuelle Überempfindlichkeit gegen die Artischocke oder die Bestandteile von Zubereitungen, die darauf basieren, sowie das Alter des Kindes (bis zu 12 Jahren). Während der Schwangerschaft und Stillzeit können Sie mit Artischocken nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Geld einnehmen.

Artischockenpräparate für die Leber

Die Leber ist der Hauptfilter des Körpers, daher führt jede Fehlfunktion des Körpers zu einer Vergiftung des Körpers. Wenn die wichtigsten Drüsen ihre Funktionen nicht erfüllen, reichern sich im Blut Abbauprodukte, Gallensäuren, „schlechtes“ Cholesterin, Bilirubin-Gallenfarbstoff und andere Schadstoffe an. Erstens beeinträchtigen sie das Gehirngewebe und das Nervensystem, was dazu führt, dass der Patient übermäßig nervös, gereizt, ängstlich wird, über Probleme mit dem Gedächtnis und der Konzentration klagt und in einen depressiven Zustand gerät.

Während sich der pathologische Prozess entwickelt, nimmt die Schwere anderer Symptome zu. Es gibt Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, dyspeptische Manifestationen. Zukünftig deuten bestimmte Anzeichen auf Leberschäden, Ödeme, Gelbfärbung der Haut und der Sklera, das Auftreten charakteristischer Flecken auf der Haut und eine Vergrößerung des Abdomens hin.

Die komplexe Therapie von Leberfunktionsstörungen umfasst häufig natürliche Kräuterpräparate, die eine gute Wirksamkeit mit einer minimalen Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweisen. Betrachten Sie die beliebtesten Produkte auf Artischockenbasis zur Behandlung von Lebererkrankungen:

Hofitol

Die therapeutischen Eigenschaften des Arzneimittels beruhen auf dem Komplex von biologisch aktiven Substanzen, die in den Blättern der Artischocke enthalten sind. Hofitol wird in Form von Tabletten und Lösungen zur oralen Verabreichung hergestellt. Die Tabletten enthalten Artischockenextrakt in trockener Form, die Lösung besteht aus einem dicken wässrigen Extrakt der Pflanze, gelöst in einer Base von Ethylalkohol und ergänzt mit einem Orangengeschmack, um den Geschmack zu verbessern.

Hofitol hat eine ausgeprägte choleretische und hepatoprotektive Wirkung, normalisiert Stoffwechselprozesse in der Leber, aktiviert die Funktion der Gallenbildung und -ausscheidung, senkt den Cholesterin- und Harnsäurespiegel im Blutplasma.

Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels sind Erkrankungen der Leber und der Gallenwege. Hofitol wird unter folgenden Bedingungen verschrieben:

  • die Anfangsstadien der Zirrhose;
  • chronische Hepatitis;
  • Vergiftung mit Salzen von Schwermetallen, Alkaloiden und anderen hepatotoxischen Verbindungen;
  • Fettleibigkeit, Fettleibigkeit.

Die Einnahme des Arzneimittels trägt zur Verbesserung der Leberfunktion bei gleichzeitigen Erkrankungen bei - Cholezystitis ohne Steine, Dyspepsie, biliäre Dyskinesie, atherosklerotische Veränderungen, Nierenerkrankungen.

Der Arzt wählt die Dosierung der Medikamente individuell. Die Standarddosis für Erwachsene beträgt 3 Tabletten pro Tag, 1 Stk. an jeder rezeption. Hofitol-Lösung vor Gebrauch mit Wasser verdünnt und 1 Messlöffel bis 3-mal täglich einnehmen.

Ein natürliches Heilmittel wird von Patienten gut vertragen, verursacht selten Nebenwirkungen, hat aber einige Einschränkungen bei der Anwendung. Gegenanzeigen für die Ernennung von Hofitol sind akute Formen von Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, Obstruktion der Gallenwege und das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase.

"Artischockenextrakt"

Beliebte Serie von Nahrungsergänzungsmitteln der Firma Evalar zur Erhaltung der Lebergesundheit. Erhältlich in zwei Versionen - in Form von Tabletten und Kapseln, die Trockenextrakt aus Artischockenblättern enthalten. Die Medikamente haben eine milde harntreibende, choleretische und entgiftende Wirkung. Schützen Sie Leberzellen vor Zerstörung und fördern Sie deren Regeneration, wirken lipidsenkend, dh verringern Sie die Produktion von schädlichem Cholesterin niedriger Dichte.

Das Medikament "Artischockenextrakt" verbessert die Verdauung und entlastet die Leber beim Verzehr von Fett, Frittiertem und viel Kohlenhydraten. Darüber hinaus trägt ein biologisch aktiver Zusatzstoff dazu bei, die Entfernung von Toxinen zu beschleunigen, das Leberparenchym vor den zerstörerischen Wirkungen von Alkohol zu schützen und die Schwellungen zu verringern, indem überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper entfernt wird. BAA verbessert biochemische Prozesse, normalisiert den Cholesterin-, Lipid- und Proteinstoffwechsel in Leberzellen.

Das Medikament wird für chronische Hepatitis, Intoxikation des Körpers (medizinisch, chemisch, alkoholisch), für Störungen des Gallenflusses, Erkrankungen der Gallenblase, Nieren, dyspeptische Manifestationen empfohlen.

„Artischockenextrakt“ wird 3-4 mal täglich 1 Tablette oder Kapsel mit viel Wasser eingenommen. Im Durchschnitt dauert die Behandlung 3-4 Wochen, danach sollten Sie eine Pause einlegen. Er hat nur wenige Kontraindikationen - individuelle Unverträglichkeit, Verstopfung der Gallenwege und schwere Formen von Lebererkrankungen.

Qinaholin

Die Droge in Form eines alkoholischen Extrakts aus Artischockenblättern ist eine dicke braune Flüssigkeit mit einem charakteristischen spezifischen Geruch. Tsinakholin aktiviert die Produktion von Galle, beschleunigt deren Ausscheidung, senkt den Cholesterinspiegel im Blut, normalisiert Stoffwechselprozesse in der Leber und regt die Regeneration an. Zeigt zusätzlich harntreibende Wirkung, lindert die Symptome der Dyspepsie.

Tsinakholin wird zur Behandlung von chronischer Hepatitis und anderen Krankheiten verschrieben, die eine Fehlfunktion der Leber verursachen. Dazu gehören biliäre Dyskinesie, chronische Cholezystitis (nicht kalkhaltig), Stoffwechselstörungen.

Vor der Einnahme sollte das Medikament mit Fruchtsaft verdünnt werden, bei einmaliger Anwendung darf ein erwachsener Patient nicht mehr als 2,5 ml der Lösung trinken. Naturheilkunde hat ein Minimum an Kontraindikationen. Unter ihnen Überempfindlichkeit gegen die Komponenten und Cholelithiasis.

Volksheilmittel mit Artischocke

Volks-Artischocken-basierte Rezepte werden häufig als therapeutische und prophylaktische Mittel verwendet. Verwenden Sie dazu die Blütenstände, Wurzeln und Blätter der Pflanze. Artischockenfrüchte können im Laden gekauft werden und pflanzliche Rohstoffe - in der Apothekenkette.

Bei Lebererkrankungen können Sie Suppen, Salaten, Hauptgerichten, Eintopf und Auflauf Artischockenfrüchte beifügen. In jeder Form kommt dieses Gemüse der Leber zugute, da es bioaktive Substanzen, nützliche Vitamine, organische Säuren und Mikroelemente enthält. Bereiten Sie aus den Blättern und Wurzeln von Pflanzen Brühen und Infusionen für die orale Verabreichung vor. Hier sind einige Rezepte:

Artischockenbrühe

Für die Zubereitung von Sud geeignet kleine Artischockenfrüchte. Pro Liter Wasser sollten 50 g Blütenstände genommen und 5-10 Minuten gekocht werden. Dann muss die Brühe unter dem verschlossenen Deckel eine Stunde bestehen, abseihen und vor den Mahlzeiten in einem Volumen von 200 ml (1 Tasse) einnehmen. Die Brühe kann aus trockenen Artischockenblättern hergestellt werden. Dafür 2 EL. Pflanzenmaterialien werden mit 500 ml kochendem Wasser gebraut, 15 Minuten lang aufgegossen und vor dem Essen getrunken.

Galleninfusion

Sie benötigen: Körbe mit Artischocken (100 g), trockene Minzblätter (1 EL), gehackte Weidenrinde (2 EL), Fenchelsamen (1 EL). Alle oben genannten Komponenten werden kombiniert, 500 ml Wodka gegossen und 1 Löffel Zucker hinzugefügt. Der Behälter mit der Mischung wird an einem dunklen Ort für 2 Wochen entfernt. Nach Ablauf der vorgeschriebenen Zeit die Artischockentinktur filtrieren und 1-2 Teelöffel einnehmen. mit Artischockentee. Tee wird wie folgt zubereitet: 100 g Artischockenblüten brauen 3 Liter kochendes Wasser. Tinktur sollte 2 Stunden nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Es kann lange im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Artischockentinktur

Es wird aus getrockneten Artischockenblättern hergestellt, in einem Anteil von 500 g pflanzlichen Rohstoffen pro 1 Liter Wodka. Die Blätter sollten in eine Flasche mit dunklem Glas gefüllt, mit Wodka übergossen und an einem dunklen, kühlen Ort für 14 Tage aufbewahrt werden. Die fertige Tinktur wird filtriert und vor jeder Mahlzeit eingenommen. Dazu in 100 ml kaltem, gekochtem Wasser 1 EL verdünnen. l Tinkturen und trinken.

Bewertungen

An meinem Körper traten Pickel auf und mein Hautzustand verschlechterte sich - er wurde trocken und schuppig. Auch teure Cremes, Masken und andere kosmetische Eingriffe halfen nicht. Sie wandte sich an einen Dermatologen und er riet, eine Portion Pillen aus Artischockenextrakt zu trinken. Der Arzt schlug vor, dass der Zustand der Haut durch Leberversagen beeinflusst wurde. Ich habe Pillen in der Apotheke gekauft, sie heißen "Artischockenextrakt", habe einen Monat gebraucht und ein positives Ergebnis festgestellt. Die Haut wird erfrischt, der Ausschlag ist verschwunden, das Peeling hat aufgehört. Es stellt sich heraus, dass die Artischocke viele nützliche Substanzen enthält, die der Arbeit der Leber zuträglich sind und zu ihrer Reinigung beitragen.

Um die Leber zu erhalten, wurde Artischockentinktur hergestellt. Es war leicht zuzubereiten, und es stellte sich heraus, dass es schwieriger war, frische Artischockenfrüchte im Laden zu finden, die für die Herstellung eines therapeutischen Mittels geeignet waren. Bisher verkaufen wir dieses exotische Gemüse weit weg von uns. Dauerte 2 Wochen Tinktur, machte jetzt eine Pause. Nach dem ersten Gang bemerkte sie, dass die Schmerzen im rechten Hypochondrium, Beschwerden und Schweregefühle im Bauchraum verschwanden. Dies bedeutet, dass die Artischocke wirklich dazu beiträgt, die Gesundheit der Leber zu erhalten.

http://pechenzdrav.ru/bolezni-pecheni/artishok-dlya-pecheni/

Artischocke für Leber

Artischocke gilt als exotisches Lebensmittel. Es ist selten in großen Filialisten zu finden, und die Fähigkeit, einen fleischigen Blütenstand in lokalen Geschäften zu finden, ist gleich Null. Diese Pflanze gilt als einer der aktivsten pflanzlichen Hepatoprotektoren. Ist dies wirklich der Fall und wie kann eine Artischocke für einen modernen Verbraucher interessant sein?

Allgemeine Merkmale der Pflanze

Artischocke ist ein mehrjähriges Kraut der Asterfamilie. Der Name wurde aus dem arabischen "al-khurshūf" entlehnt, das in das italienische "articicco" und das englische "artichoke" umgewandelt wurde. Die Artischocke ist an einem geraden massiven Stiel, breiten gefiederten Blättern und spezifischen weißen Haaren an der Wurzelrosette zu erkennen. Die Besonderheit der Pflanze ist ein großer fleischiger Blütenstand. Der Durchmesser seines Korbes beträgt etwa 8 Zentimeter, und das Erscheinungsbild ähnelt einer räuberischen exotischen Pflanze. Der Artischockenblütenstand verschlingt keine lebenden Organismen, sondern trägt im Gegenteil zu deren Vitalität bei und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Der Mittelmeerraum und die Kanarischen Inseln gelten als Geburtsort der Artischocke, in Südamerika und Australien gilt die Pflanze jedoch als Schadkraut.

Der Artischockenblütenstand wird als pflanzlich eingestuft und häufig gegessen. Tatsächlich ist es ein ungeöffneter Korb der zukünftigen Blume, der wie eine Distel aussieht, die uns vertraut ist. Insgesamt gibt es etwa 140 Pflanzenarten, von denen jedoch nur 40 einen Lebensmittelwert haben und die Blütenstände in Nordafrika, einigen Teilen Amerikas sowie in Mittel- und Südeuropa exportieren.

Nur frische Artischocken werden einer Wärmebehandlung unterzogen. Die Haltbarkeit des Gemüses entspricht der ersten Woche, es verliert jedoch sofort nach dem Schneiden seinen Geschmack und seinen besonderen Geschmack. Gemüse wird als separates Gericht oder als Beilage serviert und zu Salaten, Pizza, Pasta, Kuchen, Brot und sogar Desserts hinzugefügt. Artischocke ist gut in heiß und kalt.

Blütenstände werden in mehreren Reifungsstadien geerntet. Junge "grüne" Blüten in der Größe eines Hühnereies können bereits halbgebacken oder roh verzehrt werden. Diese Artischocken eignen sich zum Einlegen und Einmachen von Olivenöl, Kräutern und Meerwasser. Große Blüten von der Größe einer großen Grapefruit können erst nach einer Wärmebehandlung gegessen werden. Schneiden Sie vor dem Kochen / Braten / Backen / Schmoren die Blattspitzen und mitteldichten Haare von der Artischocke ab. Geöffnete Blütenstände sind für den Verzehr von Nahrungsmitteln ungeeignet, da sie eine zu starre Struktur aufweisen.

In Vietnam wird Artischockentee aus Blütenständen hergestellt. In seiner Zusammensetzung die Wurzel, Blütenstände und Stängel der Pflanze. Nach den Kritiken zu urteilen, ähnelt der Geschmack eines frisch gebrühten Getränks gewöhnlichem Kaffee und wirkt als belebendes Mittel.

Wofür ist eine Leber?

Die Leber ist eine lebenswichtige Drüse für die externe Sekretion lebender Organismen von Wirbeltieren, einschließlich des Menschen. Das Organ befindet sich in der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell. Die Hauptfunktion der Leber besteht darin, den Körper zu entgiften und ihn von Giftstoffen und Toxinen zu reinigen.

Der Körper ist auch verantwortlich für:

  • Entsorgung von Fremdstoffen wie Giften / Toxinen / Allergenen, Entfernung von überschüssigen Hormonen, Vitaminen und Mediatoren, Reinigung des Körpers;
  • Regulierung der Verdauungsfunktion, Wiederauffüllung des körpereigenen Energiebedarfs für Glukose / Energie, Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels;
  • Nachschub und Speicherung bestimmter Vitamine (z. B. Retinol und Calciferol), Spurenelemente, Stoffwechsel essentieller Nährstoffe;
  • Blutbildung, Synthese von Plasmaproteinen, Transportproteinen, Hormonen und Vitaminen;
  • Synthese von Cholesterin, Gallensäuren und Gallensekretion;
  • Lagerung von Blut, das für Blutverlust oder Schock aufgrund der Verengung der die Leber versorgenden Blutgefäße verwendet werden kann;
  • Synthese von Enzymen / Hormonen, die Nahrung im Zwölffingerdarm und anderen Teilen des Dünndarms umwandeln.

Nimmt man bei einem Gesunden eine Leber ab, kann sich das Organ in wenigen Monaten vollständig erholen. Es ist überraschend, dass sich der Körper zum Zeitpunkt der Regeneration kaum verändert und wie gewohnt weiterarbeitet. Die Leber kann auch die Entfernung der Gallenblase kompensieren. Bleibt eine Person ohne diesen Körper, übernimmt die Leber ihre Funktionen und wird sie perfekt bewältigen.

Wie Artischocke den Zustand der Leber beeinflusst

Artischocke hilft, die Leberleistung zu erhalten oder zu verbessern. Bei schweren Erkrankungen (zB Zirrhose) ist die Pflanze unwirksam. In diesem Fall müssen Sie einen Arzt aufsuchen und mit der Einnahme von Medikamenten beginnen.

Mit Hilfe der Artischocke kann die Entstehung von Entzündungsprozessen und vielen chronischen Erkrankungen verhindert werden. Es ist wichtig, dass die Pflanze nicht nur die Leber, sondern auch die Gallenblase, das Herz, die Haut und andere Organe schützen kann. Eine außergewöhnlich rohe junge Artischocke hat einen ähnlichen Effekt. Warum?

Lebensmittel, die einer Wärmebehandlung unterzogen wurden, verstopfen vorübergehend die Blutgefäße, den Verdauungstrakt und die Arterien, da sie länger als Rohkost absorbiert werden. Wissenschaftler der US National Institutes of Health haben gezeigt, dass der Verzehr von rohem Gemüse und Obst die Entstehung von Pathologien des Herzens / der Blutgefäße / der Organe des Magen-Darm-Trakts verhindert und außerdem Fettleibigkeit und Diabetes blockiert.

Rohe Artischocken enthalten Luteolin, das zusätzliche Vorteile und doppelte Auswirkungen auf den Körper bietet. Luteolin ist ein Flavonoid, das das Risiko von Krebserkrankungen minimiert. Die Blütenstände enthalten eine enorme Menge an Flüssigkeit, die zur Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts und zur weiteren Verbesserung der Nierenfunktion beiträgt.

Durch die Artischocke können Sie eine zusätzliche Entgiftung für den Körper veranlassen. Genug, um eine Kombination aus mehreren Gemüsesorten und den darin enthaltenen Ballaststoffen und Nährstoffen in die Nahrung aufzunehmen, erledigt die ganze Arbeit. Außerdem hilft Artischocke, den Hunger zu stillen, zu unterdrücken und die Verdauung zu optimieren.

Eine der wichtigsten Rollen bei der Entgiftung ist Faser. Dies ist ein rauer Teil der Pflanze, der vom menschlichen Körper nicht aufgenommen wird. Faser umhüllt sanft die inneren Organe und regt sie an, mit der doppelten Geschwindigkeit zu arbeiten. Ballaststoffe helfen dabei, den Stuhl zu beruhigen, die innere Mikroflora zu normalisieren, Krämpfe / Schmerzen / Blähungen zu beseitigen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Detox erleichtert die Aufgabe der Leber, beschleunigt ihre Leistung, entfernt Schlacken / Toxine und wirkt sich positiv auf den Gesamtzustand des gesamten Organismus aus.

Die Verwendung von Artischocken wirkt sich nicht nur auf die Gesundheit der Leber aus, sondern auch auf die äußere Schönheit. Die Zusammensetzung der Blütenstände ist Eisen. Nährstoff reguliert den Sauerstofftransport durch den Körper und seine Systeme. Je höher der Gehalt dieses Minerals, desto besser wachsen Haare, Nägel und die Haut erstrahlt in gesundem Glanz.

Vergessen Sie nicht, dass Artischocken nicht als Arzneimittel einzunehmen sind. Dies ist nur ein Gemüse, dessen Verwendung die Leistung der Leber verbessern kann, sie jedoch nicht von schwerwiegenden Problemen heilen kann. Achten Sie auf Ihre Ernährung und bleiben Sie gesund.

http://stopalkogolizm.ru/artishok-dlya-lecheniya-pecheni/

Artischocke für die Leber - Droge

Medizinische Eigenschaften, Gegenanzeigen und Rezepte für die Verwendung von Artischocken

Artischocke - ein großes Kraut, bis zu 2 Meter hoch. Es ist ein wertvolles Nahrungs- und Heilmittel. Es werden halboffene Blütenstände verwendet, die wie Körbe aussehen.

Die Artischocke wird oft als "königliche Delikatesse" oder "aristokratischer Dorn" bezeichnet, und das alles, weil sie früher nur sehr wohlhabenden Menschen zur Verfügung stand. Gegenwärtig kann es jeder in sein Menü aufnehmen.

Gleichzeitig müssen Sie jedoch die nützlichen Eigenschaften, Kontraindikationen und Zubereitungsregeln kennen.

Chemische Zusammensetzung

Artischocke ist ein nützliches, kalorienarmes Produkt. Nur 100 Kilokalorien pro 100 Gramm Produkt. Der glykämische Index beträgt 25. Er enthält eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten, Ballaststoffen und pflanzlichem Eiweiß, während es fast keine Fette gibt. In seiner chemischen Zusammensetzung:

  • Vitamine A, C, E, PP, K, Gruppe B;
  • Makro- und Spurenelemente: Natrium, Magnesium, Kalium, Kalzium, Mangan, Phosphor, Eisen, Selen, Jod, Schwefel, Zink und Kupfer;
  • Phosphate, Flavonoide, Tannine und Schleimstoffe, Enzyme, ätherische Öle;
  • Säuren: Glycolsäure, Chinasäure, Kaffeesäure, Chlorogensäure und Glycerinsäure.
  • Inulin, eine Substanz, die die Darmflora wiederherstellt und den Blutzuckerspiegel senkt;
  • Tsinarin, das die Gehirnaktivität verbessert und gleichzeitig harntreibend, choleretisch und diaphoretisch wirkt.

Nützliche Eigenschaften

Das Produkt hat die vorteilhafteste Wirkung auf den menschlichen Körper:

  • Entfernt überschüssige Flüssigkeit und beseitigt Ödeme.
  • Lindert schnell die Symptome verschiedener Vergiftungen;
  • Bekämpft allergische Reaktionen;
  • Reguliert die Aktivität des Magen-Darm-Trakts und die Produktion von Galle;
  • Beseitigt Blähungen;
  • Erhöht die Potenz;
  • Stellt die normale Funktion der Nieren und der Leber wieder her;
  • Reinigt Toxine, Schwermetalle und Alkaloide;
  • Sates mit Vitaminen und Mineralien;
  • Stoppt den Haarausfall und stimuliert ihr Wachstum;
  • Erhöht den Appetit;
  • Senkt den Blutdruck;
  • Entfernt Kater;
  • Normalisiert das Herz-Kreislauf- und Nervensystem.

Indikationen

Artischocke und Medikamente, die darauf basieren, sind nützlich und werden gezeigt:

  • bei Leber- und Nierenerkrankungen zur Zellregeneration;
  • die Aktivität des Magen-Darm-Traktes zu normalisieren;
  • das Nervensystem zu stärken;
  • mit Rheuma und Arteriosklerose;
  • zur Behandlung von Skorbut und Stomatitis;
  • Gelbsuchtinfektion;
  • mit Herzkrankheit;
  • mit Serumkrankheit;
  • im Falle von Urtikaria, Ekzemen, Allergien, Psoriasis;
  • mit Ohnmacht und Soor;
  • den Körper so schnell wie möglich in der postoperativen Zeit wiederherzustellen.

Bewerbung

Neben Industriemedikamenten aus Artischocke (Extrakt, Extrakt, Tabletten, Harz etc.) wird zur Behandlung auch die eigenständig herstellbare Schulmedizin eingesetzt. Bevor Sie jedoch mit der Anwendung beginnen, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren. Selbstmedikation kann schwerwiegende Gesundheitsschäden verursachen.

Alkoholtinktur

Für die Herstellung von Artischocken-Alkohol-Tinkturen benötigen Sie: 500 g trockene Blätter und Blüten sollten nach Ablauf der Zeit mit einem Liter Wodka übergossen und 2 Wochen in einen dunklen und kühlen Raum gebracht werden. Zur Behandlung 1 Esslöffel der Zusammensetzung dreimal täglich in 100 ml Wasser verdünnt einnehmen.

Alkoholtinktur wird zur Behandlung von Lebererkrankungen eingesetzt, reinigt den Körper von Schadstoffen, lindert Schwellungen, beseitigt Verstopfung und Blähungen, stärkt das Immun- und Nervensystem.

Weinaufguss

Um den Weinaufguss zuzubereiten, müssen Sie 200 Gramm Artischocken-Rhizome in eine Pfanne geben und einen Liter hausgemachten Rotwein einschenken. Schicken Sie den Behälter zum Herd, bringen Sie die Mischung zum Kochen und kochen Sie ihn dann 10 Minuten lang.

Danach die Masse abkühlen und abseihen. 2 Wochen lang 4-mal täglich 2 Esslöffel einnehmen. Nach einer kurzen Pause kann die Behandlung wiederholt werden. Mittel zur Aufbewahrung im Kühlschrank.

Die Weininfusion wird zur Normalisierung der Funktion von Leber, Gallenweg und Magen-Darm-Trakt angewendet.

Abkochen von Rhizomen

Um eine Abkochung von Artischocken-Rhizomen zu machen, sollten Sie 2 Esslöffel trockene Rohstoffe nehmen, diese mit einem Liter kochendem Wasser gießen und eine Stunde ruhen lassen.

Danach die Brühe filtrieren und mehrmals täglich 100 Milliliter trinken. Sein Gebrauch hilft, Cholesterin und Blutzucker zu verringern.

Tinktur der medizinischen Gebühr

Um eine medizinische Sammlung zu erstellen, müssen Sie trockene Artischockenblätter, Minze, Enzian, weiße Weidenrinde und Fenchelsamen in gleichen Mengen entnehmen. Rohstoffe werden sorgfältig gehackt und gemischt.

200 g Wodka werden in 500 ml Wodka gegossen, eine Woche lang an einen dunklen Ort geschickt und dann abgesiebt.

Verwenden Sie die resultierende Tinktur 1 Teelöffel 2 mal täglich für 2 Wochen, um Rheuma und Arteriosklerose zu behandeln.

Bei Erkrankungen der Mundhöhle

Frisch gepresster Artischockensaft und Honig zu gleichen Teilen vermengen. Die Zusammensetzung in Form von Spülen verwendet.

Mit Ohnmacht

Frischer Saft aus den Wurzeln und Blättern der Artischocke wird zweimal täglich zu einer Viertelstunde eingenommen.

Mit Blähungen und Verstopfung

Mischen Sie 1 rohes Eigelb und die gleiche Menge frischen Artischockensaft. Die Mischung wird vor dem Schlafengehen eingenommen.

Mit Haarausfall

Reiben Sie jeden Tag für einen Monat den Artischockensaft in die Haut des Kopfes und lassen Sie ihn einige Stunden einwirken, dann spülen Sie ihn mit warmem Wasser ab.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Gegenanzeigen für die Verwendung von Artischocken und Drogen daraus sollten gehören:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Akute Verschlimmerung von Leber- und Nierenerkrankungen;
  • Entzündungsprozesse im Magen-Darm-Trakt sowie Gastritis und Ulkus;
  • Allergische Reaktion;
  • Individuelle Unverträglichkeit;
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck);
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Der Verzehr von Artischocken kann die Gesundheit von Kindern unter 6 Jahren beeinträchtigen.

Es gibt ungefähr 150 Arten von Artischocken, von denen nur 40 Kulturpflanzen sind, die für den menschlichen Verzehr und die Behandlung geeignet sind.

Frische Artischocken verlieren sehr schnell ihren Geschmack und ihre nützlichen Eigenschaften und können nicht länger als 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird daher empfohlen, sie auf verschiedene Arten zuzubereiten.

Trocknen

Zum Trocknen wird die Pflanze vollständig geerntet, da alle ihre Teile nützliche und heilende Substanzen enthalten. Blätter und Blumen sollten während der Blüte gesammelt werden, während dieser Zeit sind sie am nützlichsten.

Nach dem Sammeln müssen sie sofort in einen Trockner oder Ofen gestellt und bis zur Fertigstellung bei einer Temperatur von nicht mehr als 50 Grad getrocknet werden.

Ist dies nicht möglich, muss das Rohmaterial an einem schattigen Ort in einer dünnen Schicht auf Papier ausgebreitet werden.

Artischocken-Rhizome werden im Herbst geerntet, nachdem die Pflanze vollständig erblüht ist.

Artischocke muss sorgfältig graben, die Wurzeln trennen, die Reste des Bodens von ihnen entfernen und gründlich in fließendem Wasser abspülen. Danach werden sie wie Blätter und Blüten getrocknet.

Richtig geerntete rohe Artischocken behalten das ganze Jahr über ihre positiven Eigenschaften.

Marinieren

  • Artischocken (jung) - 20 Stück;
  • Wasser (für die Marinade) - 2 Liter;
  • Zucker - 200 Gramm;
  • Salz - 1 Esslöffel;
  • Essig - 1 Liter;
  • Knoblauch - 5 große Zähne;
  • Peperoni - 1 kleine Schote;
  • Zitrone - 2 Stück;
  • Lorbeerblatt - 5 Stück;
  • Nelke - 10 Stück;
  • Piment - 10 Stück;
  • Olivenöl - 500 Milliliter.
  1. Bei Artischocken die Beine abschneiden und schälen, sodass nur hellgelbe Blütenblätter übrig bleiben.
  2. Schneiden Sie die vorbereiteten Köpfe in Hälften.
  3. Drücken Sie den Saft der Zitrone in einen Topf mit Wasser und geben Sie eine halbe Stunde lang Artischocken hinein.
  4. Knoblauch und Paprika hacken.
  5. Kochen Sie das Wasser für die Marinade, fügen Sie Essig, Knoblauch, Paprika und Gewürze hinzu, würzen Sie mit Salz und Zucker.
  6. Die Artischocken in die Marinade geben und bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen.
  7. Fertige Artischocken in sterilisierten Litergläsern zerlegen, heiße Marinade einschenken, 15 Minuten sterilisieren und mit Metalldeckeln verkorken.
  8. Gekühlte Banken sollten an einem dunklen und kühlen Ort gelagert werden.

Diese Zubereitung passt perfekt zu Fleisch, Fisch, Reis und jeglichem Gemüse. Es kann zu verschiedenen Aufläufen, Suppen und Salaten hinzugefügt werden.

Gurke

  • Artischocken - 2 Kilogramm;
  • Wasser (gekocht) - 2 Liter;
  • Salz - 50 Gramm;
  • Gewürze
  1. Artischocken waschen, Stängel und alte Blütenblätter abschneiden, halbieren.
  2. Banken sind gut gewaschen und sterilisiert, am Boden etwas Salz und Gewürze einfüllen.
  3. Vorbereitete Artischocken in Gefäße geben, gleichmäßig mit Salz bestreuen, verdichten.
  4. Gießen Sie die Dosen mit kaltem Wasser und bedecken Sie sie mit Plastikdeckeln.
  5. Bewahren Sie das Werkstück vorzugsweise im Kühlschrank auf.

Salzige Artischocken können als separates Gericht sowie als Bestandteil verschiedener Vorspeisen, Salate und Suppen (Soljanka, Gurke) verwendet werden.

Konservierung in Öl

  • Artischocken - 2 Kilogramm;
  • Wasser - 1 Liter;
  • Weinessig - 10 Gläser;
  • Zitrone - 2 Stück;
  • Knoblauch - 5 große Zähne;
  • Peperoni - 3 Stück;
  • Zucker - 5 Esslöffel;
  • Salz - 2 Esslöffel;
  • Olivenöl - 5 Gläser;
  • Dill (Samen) - 2 Esslöffel;
  • Piment - 1 Esslöffel;
  • Lorbeerblatt - 5 Stück;
  • Grüne (Dill, Basilikum).
  1. Die Artischocken von den Schwänzen und den überschüssigen Blättern schälen, in 4 Stücke schneiden und den groben faserigen Teil aus der Mitte herausziehen.
  2. Die Artischockenteile eine halbe Stunde in einen Behälter mit Wasser geben und den Saft der Zitronen hineindrücken, damit der Kohl nicht nachdunkelt.
  3. In einem Topf Wasser mit Essig mischen und kochen, Salz, Zucker und Gewürze in die Marinade geben.
  4. Die Artischocken in der Marinade 10 Minuten kochen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  5. Knoblauch, Paprika und Gemüse hacken.
  6. Artischocken in sterilisierten Gläsern, mit Knoblauch, Pfeffer und Gemüse gewürzt. Tanks gießen kochendes Olivenöl und schließen Sie die Nylonabdeckungen.

So konservierte Artischocken sind in einer Woche verzehrfertig. Sie können mehrere Monate im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wenn Ihnen unser Artikel gefällt und Sie etwas hinzufügen möchten, teilen Sie Ihre Gedanken mit. Es ist uns sehr wichtig, Ihre Meinung zu wissen!

Eigenschaften der Artischocke für die Leber

In der Pharmakologie wird der Extrakt als schlecht bezeichnet. So wird in der Sportpraxis die Behandlung der Leber mit einer Artischocke häufig mit Hepanorm durchgeführt.

Mitte Mai werden die Setzlinge in einem Abstand von ca. 70x70 cm im Freiland gepflanzt. Im Mittelmeerraum wird es seit mehr als zweitausend Jahren angebaut.

Wie schnell Nagelpilz zu Hause zu heilen. In der UdSSR war diese Kultur vor allem im Süden des Landes bekannt. Zweimal täglich als Tee einnehmen. Tee ist besser geeignet, um den Körper zu reinigen.

In den Eigenschaften und anderen Teilen des Feuers sind sehr wertvoll für die biologisch aktive Artischocke - Tsinarin und der Patient - Inulin. Was ist schlechte Leber und wie kann man sie zerstören?

Für ein solches Bakterium zum Abonnieren müssen Sie 3 Monate hinzufügen. Diese Biosynthese von Eigenschaften ist reich an sozialer Berücksichtigung der nördlichen Elemente, die für den gegenwärtigen Organismus notwendig sind.

Am choleretischen Tag gibt es eine Pathologie, Tinktur, Abkochung und viele positive Eigenschaften.

Artischocke für die Leber - Droge

Die Artischocke wird für die prä- und postoperative Anwendung bei Patienten empfohlen, die sich einer Leber- und Nierenoperation unterzogen haben.

Artischockensaft mit Honig vermischt wird verwendet, um den Mund während Stomatitis, Soor, Risse in der Zunge von Kindern zu spülen. Verwendung von Artischockenpräparaten zur Behandlung.

Alle Zutaten werden gemischt und dann 500 ml Wodka gegossen.

Eine harntreibende Eigenschaft der Pflanze aufgrund des Vorhandenseins von organischen Säuren, Kaliumsalzen und Flavonoiden. Es hat viele nützliche Eigenschaften: Es ist verantwortlich für die Stärkung des Körpers, reinigt ihn. Wasser 90 Gramm, Proteine ​​1.

Phosphor ist eines der histologischen Mineralien, die für die Funktion der Wirbelartischocke benötigt werden. Fallen Login Chinidin Exit. In den Pausen sind weniger als 50 Minuten lang 100 Kalorien enthalten.

Kurzes Kochen verbessert und macht den Stuhl hilflos, lindert die Symptome von Leberzirrhose, deckt die Strömungen kompetenter muskuloskelettaler und krebsbedingter Eigenschaften sowie die Schwellung des Forschers, der Hardware, der Handflächenkombination und kortikalen Beschwerden im Magen auf.

Es wird nach Inhaltsverzeichnis bei Lebererkrankungen, Büchern und einer ähnlichen Diagnose von Cholesterin im Blut durchgeführt. Das Signal trägt zu einem Druckabfall bei, daher sollten Patienten mit niedrigem Druck von der Verwendung ausgeschlossen werden.

Artischocke ist sehr nützlich für ältere und kranke Menschen. Säufer verschlafen - zur Arbeit nicht geeignet.

Trocken benötigt 1 EL. Bewegen Sie die Leber drei kommerzialisieren für unsere vor dem Essen. In diesem Moment wird es in Consistent and Oat America, Europa und insbesondere in Sleep und Italien angebaut. In Artischocken auf dem Grundstück von Aluminium.

Diphyllobotriasis Feier und Symptome beim Frauenarzt. Frauenteilung wird nicht verrückt, so und der dritte ist verrückt. Erstens ist es für die Gesundheit des Kindes möglich - es kann die Leber schädigen, und zweitens massiert es die Milchproduktion.

Leberreinigung Bestes Produkt! Artischocke

Brühen normalisieren das Verhältnis von Cholesterin im Blut, entfernen Harnsäure, verbessern die Arbeit des gesamten Nervensystems. Abseihen und kühl lagern.

Trockenes Schicksal 1 EL. Dies ändert die Tatsache, dass es bei Zellen häufig Menschen aus dem Magen für eine Frau gibt. Ablehnungen gegen diese Tatsache sind Leber, Artischocke und Kürbis. Trans ist aufgrund der täglich beschriebenen Eigenschaften perfekt für die Behandlung von Nierenerkrankungen in der Türkei geeignet.

Artischockenmelanom: 500 gr. Ein Liter verändert die Leber im ursprünglichen, unvernünftigen und verzinnten Auge. Zusätzliche Taganrog-Gebühren: Internet Explorer 6, Fire Fox 1. Tavegil-Bilirubin während einer Verschlimmerung der Verstopfung C. In der Überschrift ist die Artischocke für die Artischocke unreife Walnuss.

Ferse ist in Lebensmittelform auf den Bildern von Märkten kaum zu finden, wird aber im Mikroskop häufig verkauft.

Tippfehler gefunden? Markieren Sie eine Textstelle und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Wie man die Artischocke für die Leber richtig nimmt - Methoden und Heilmittel für Krankheiten

Eine Artischocke ist eine Pflanze, die im Wesentlichen ein Unkraut ist. Sie wird normalerweise als Gemüse beim Kochen verwendet und hat viele nützliche Eigenschaften.

Einschließlich nützlicher Artischocken für die Leber, ist es wert, die nützlichen Eigenschaften für dieses Organ genauer zu betrachten, wie es richtig zubereitet wird und in welcher Form es verwendet wird.

Artischocke - eine ziemlich verbreitete Pflanze, die in Nordamerika und in mehreren europäischen Ländern vorkommt. Es ist unprätentiös, Artischocken brauchen keine besonderen Bedingungen für ein volles Wachstum. Gleichzeitig sind die Früchte der Pflanze äußerst nützlich für den menschlichen Körper.

Artischocken sind in Lebensmitteln nicht nur für verschiedene Krankheiten nützlich, sondern sollten manchmal in die Nahrung aufgenommen werden, um verschiedenen Pathologien vorzubeugen, wenn eine solche Möglichkeit besteht. Für medizinische Zwecke werden auch die Blätter und Wurzeln der Pflanze verwendet, auf deren Grundlage verschiedene Zubereitungen der traditionellen Medizin hergestellt werden können: Abkochungen und Infusionen.

Die vorteilhaften Eigenschaften der Artischocke ermöglichen es, die normale Leberfunktion wiederherzustellen und verschiedene mit diesem Organ verbundene Pathologien zu verhindern.

Durch die Leber gelangen ständig viele Schadstoffe, insbesondere bei ständiger Einnahme von fetthaltigen, ungesunden Lebensmitteln, Alkoholmissbrauch.

In diesem Fall sollten Sie daher darauf hinweisen, dass Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden, die sich positiv auf die Leber auswirken.

Außerdem kann die Artischocke bei Diabetes helfen. Diese Pflanze enthält eine extrem geringe Menge an Kalorien, so dass sie mit dieser endokrinen Pathologie sicher in die Ernährung aufgenommen werden kann.

Wohltat für die Leber

Das Gemüse enthält eine große Menge verschiedener Nährstoffe, die sich positiv auf den gesamten Körper auswirken. Artischocken enthalten einen hohen Gehalt an Flavonoiden, Vitaminen verschiedener Gruppen, Substanzen, die den Zustand des Magen-Darm-Trakts günstig beeinflussen.

Dieses Gemüse hilft, den normalen Betrieb des Verdauungssystems herzustellen. Es hilft, Blähungen zu beseitigen, Durchfall und andere ähnliche Störungen zu bekämpfen. Beim ständigen Verzehr von Artischocken wurde die normale Funktion des Verdauungstraktes sichergestellt.

Für die Leber ist auch eine Artischocke äußerst hilfreich. Die in diesem Produkt enthaltenen Substanzen schützen die Zellen des Organs und unterstützen dessen normalen Betrieb.

Sie tragen zur Wiederherstellung geschädigter Leberzellen bei, erhöhen die Produktion von Galle in kleinen Mengen.

All dies führt zur Wiederherstellung einer normalen Funktion der Leber und der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und des gesamten Organismus.

Artischockenpräparate für die Leber

Es ist nicht notwendig, das Gemüse selbst zu essen, wenn seine Geschmackseigenschaften nicht zufriedenstellend sind.

Basierend auf dieser Pflanze gibt es viele verschiedene Kräuterpräparate zur Wiederherstellung der Leberfunktion.

Es ist ratsam, die Aufnahme nur unter ärztlicher Aufsicht zu beginnen, insbesondere wenn bereits Erkrankungen des Verdauungstraktes vorliegen.

Artischockenkapseln und andere Medikamente auf Basis dieser Pflanze können völlig unterschiedlich sein, insbesondere sind folgende Produkte natürlichen Ursprungs verbreitet:

  • Hofitol;
  • Artischockenextrakt;
  • Tsinakholin und andere ähnliche Mittel.

Einer der wirksamsten Hepatoprotektoren auf pflanzlicher Basis ist ein Arzneimittel für die Leber gegen Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn und eine Kombination von Extrakten dieser Pflanzen.

Solche Medikamente in Tablettenform werden von verschiedenen Herstellern hergestellt, wobei diese Kombination in der Tat die wirksamste zur Vorbeugung und Behandlung von Lebererkrankungen ist.

Wie und wie viel solche Medikamente einzunehmen sind, hängt allein von den einzelnen Indikatoren und den Verlaufsmerkmalen der Magen-Darm-Erkrankung ab.

Normalerweise kann der Kurs mehrere Wochen bis zu mehreren Monaten dauern.

Die Hauptsache ist, die Gebrauchsanweisung für die ausgewählten Medikamente zu befolgen, es ist daran zu erinnern, dass trotz der pflanzlichen, mit irrationaler Einnahme, sie schädigen können.

In diesem Fall ist die Reinigung der Leber mit einer Artischocke eine relativ milde Methode zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen dieses Organs.

Es sei daran erinnert, dass bei schwerwiegenden Erkrankungen zur Bewältigung der Krankheit vollwertige Arzneimittel und eine ständige ärztliche Überwachung erforderlich sind.

Mit pflanzlichen Produkten allein wird es nicht so einfach sein.

Wie man kocht

Es ist nicht notwendig, Medikamente einzunehmen. Zur Vorbeugung und Behandlung können Sie auch einfach eine Artischocke als Gemüse essen oder traditionelle Medizin auf deren Basis zubereiten. Es lohnt sich, auf die folgenden Rezepte zu achten, die bei verschiedenen Lebererkrankungen am wirksamsten sind:

  1. Saft Saft wird normalerweise aus den Blättern einer bestimmten Pflanze hergestellt. Um ihn herzustellen, müssen Sie frische Blätter nehmen, sie hacken und durch Gaze in geeignete Schalen pressen. Der Saft dieser Pflanze sollte täglich zwei Esslöffel eingenommen werden, die Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen. In diesem Fall können Sie der Flüssigkeit etwas Honig hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern.
  2. Abkochung. Sie müssen bis zu vierzig Gramm Artischockenblütenstände nehmen, einen Liter Wasser einschenken und fünf Minuten bei schwacher Hitze kochen. Dann muss die resultierende Brühe für eine Stunde bestehen, dann abseihen, abkühlen. Die fertige Flüssigkeit wird in der Regel dreimal täglich vor jeder Mahlzeit in einem Glas eingenommen.
  3. Infusion. Es ist notwendig, fünfzig Gramm Blätter oder Blüten zu nehmen, sie mit einem halben Liter kochendem Wasser zu begießen und dann zwei Stunden lang ohne zusätzliches Erhitzen zu bestehen. Nehmen Sie diese Infusion von drei Esslöffeln dreimal täglich, vorzugsweise vor den Mahlzeiten.

Hilfreich sind auch die Artischockenfrüchte. Mit ihnen kann man fast alles machen. Sie werden gebacken, gekocht, zu Suppen und anderen Gerichten hinzugefügt. Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Verdauungstraktes ist es besser, die Früchte der Artischocke einfach als Gericht zu verwenden.

Darüber hinaus ist daran zu erinnern, dass dieses Produkt kalorienarm ist, so dass es für die Herstellung von diätetischen Gerichten geeignet ist. Die Artischocke wird am besten mit Fleischprodukten, Meeresfrüchten kombiniert.

Es ist daran zu erinnern, dass die Ernährung im Allgemeinen ausgewogen sein sollte.

Bei schweren Krankheiten sollten Sie sich nicht an solche gängigen Behandlungsmethoden wenden, sie können nur als Ergänzung zur medizinischen Hauptbehandlung verwendet werden.

Artischockenextrakt Hofitol, Tsinarix, Artischockenextrakt - Artischockenartischockenextrakt

Die vorteilhaften Eigenschaften von Artischocken tragen dazu bei, das Auftreten von Leber- und Nierenerkrankungen zu verhindern. Zitronensaft in kochendes Wasser geben und Artischocken hineinfallen lassen.

Kulturpflanzen haben keine Stacheln an Blättern und Stielen. Der oberirdische Teil wird geschnitten und die Rhizome werden in Kisten gelegt, leicht mit trockenem Torf bestreut und im Keller gelagert. In den Blütenständen und in einigen anderen Teilen der Pflanze befinden sich biologisch aktive Substanzen, beispielsweise das Polysaccharid Inulin.

Natürlich kann der Reinigungsvorgang durch die Verwendung von gebrauchsfertigen Artischocken aus der Dose vermieden werden. Welche Eigenschaften dieser Pflanze können uns in unserer Zeit helfen?

Artischocke entfernt Giftstoffe aus dem Körper, einschließlich Nitroverbindungen, Schwermetallsalzen, Alkaloiden und stellt die Leberfunktion wieder her.

HOFITOL ist ein Extrakt aus Artischockenblättern, der in den letzten Jahren nicht nur aufgrund seines Geschmacks, der von den alten Römern sehr geschätzt wurde, sondern auch aufgrund des Gehalts an Vitaminen A, B, C und einer Reihe von Spurenelementen - Mangan, Phosphor, Eisen, sehr beliebt geworden ist.

Magnesiumsulfat zur Reinigung der Leber

In der Medizin und Kosmetik ist eine Pflanze aus der Familie Aster als Berg-Arnika weithin bekannt.

Saft mit Honig gemischt wird empfohlen, um Ihren Mund mit Stomatitis, Soor, Risse auf der Zunge zu spülen.

Die Pflanzen zeichnen sich durch große, stachelig gefiederte Blätter und eine kräftige Pfahlwurzel aus.

In der Phase von drei bis vier Blättern Mitte und Ende Mai können Sie bei warmem Wetter Sämlinge an einem festen Platz pflanzen. Bereiten Sie aus den Blättern und Wurzeln der Artischocke Zubereitungen in Form von Tinkturen, Säften und Abkochungen vor. Während der Schwangerschaft sollte das Medikament mit dem Arzt abgestimmt werden.

Als Kompaktor kann eine der frühreifen Kulturen (Salat, Spinat, Blattsenf, Rettich) ausgesät werden. Kein Wunder, dass die Menschen in diesen Ländern viel länger leben als die Russen.

Lebererkrankung heilen

Artischocken sind ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung von Arteriosklerose. Nützliche Eigenschaften von Artischocken helfen, das Problem des hohen Säuregehalts zu bewältigen. Artischocke ist eine krautige Pflanze der Compositae-Familie mit großen Blütenständen, von denen die unteren fleischigen Teile verzehrt werden.

Interessanterweise gibt es in der Artischocke eine so wunderbare Substanz wie Inulin, die zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora im Darm beiträgt.

Darüber hinaus sind Carotin, Insulin, Cinarin und biologisch aktive Phenosäuren enthalten.

Artischocken werden zur Behandlung von Allergien und Hautkrankheiten wie Psoriasis und Ekzemen empfohlen.

Artischocke ist sehr nützlich für ältere Menschen mit Arteriosklerose. Aus dem gleichen Grund verwenden sie manchmal einen Sud aus Körben mit frischem Eigelb.

Wie man die Leber mit Medikamenten reinigt

Zeus verwandelte es in eine dornige Pflanze, die eine Blütenform hat. Diese Pflanze ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil sie über viele Jahre wächst und eine Höhe von fast einem Meter erreicht. In der modernen Welt leiden 40 bis 80% der Weltbevölkerung an Osteochondrose.

  • Artischocke - Beschreibung, Anwendung der Artischocke in
  • Artischocke für die Leber, wie man richtig anwendet und Gegenanzeigen
  • Artischocke - ein natürliches Diuretikum und Choleretikum

Moderne Ärzte haben gezeigt, dass diese Blume viel Insulin enthält und Glykoside, die aus den Blättern und Wurzeln der Artischocke isoliert sind, helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

In der Antike wurde diese Pflanze mit geriebenen Zwiebeln von Orchideen und Pastinaken sowie mit Pinienkernen und Pistazien gemischt.

Nicht selbst behandeln, es ist nicht immer sicher! Köche schätzen es für seinen delikaten Geschmack und seine Vielseitigkeit, da die Pflanze zu jedem Zeitpunkt der Reifung verzehrt werden kann.

Dann bereiten wir eine solche Mischung (ein 100 g Glas geriebenes Brot, 2-3 geriebene Knoblauchzehen, Petersilie, Salz, und wir fügen es mit Sonnenblumenöl (1 EL.

Diese Mischung sollte eingerieben und, wenn möglich, mit unseren Artischocken naspischirowiert werden, bevor Sie sie in einen Topf mit Wasser und Sonnenblumenöl geben. Nun, komm schon, aus dem Krug, sonst ist es eine Art sehr sauer! Und nach ihnen trugen sie Geschirr mit Hahnenkämmen und dann immer mehr... Und obwohl Christen überall eine gemäßigte Einstellung zum Essen predigten, war es nicht möglich, die Völlerei zu stoppen. Und je exotischer das Gericht war, desto mehr Ruhm konnte der Meister gewinnen, der Meister selbst, der Kaiser selbst!

Die Blüten sind blau oder blau-lila und sind große Körbe (ca. 25 cm Durchmesser).

In freier Wildbahn wachsen Artischocken in Nordafrika und Südeuropa. Alles mischen und eine Flasche Alkohol oder Wodka (40%) einschenken.

Der nussige Geschmack der Artischocken macht aus einem gewöhnlichen Omelett ein herzhaftes Gericht.

Für Nieren und Lebermedikamente

Das erste Mal ist eine Artischocke, die die zugewiesene Fläche nur schwach nutzt. In Russland wurde die Artischocke unter Peter I. Sterio aus Holland gebracht und als Delikatessengemüse auf dem Tisch der Aristokraten angebaut.

Oder vielleicht sind Sie irgendwohin gegangen und konnten sich nicht erinnern warum? Die Artischocke wirkt sich postoperativ positiv auf Patienten aus, die an Nieren und Leber operiert werden.

Gelatinekapseln mit trockenem Artischockenextrakt in einer Menge von 2 Stück einnehmen. Die Anwendung von Artischocken ist bei Kindern, die noch nicht 12 Jahre alt sind, sowie bei Frauen, die stillen und schwanger sind, kontraindiziert.

Ein Abkochen der Blätter und Artischockensaft werden bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege vorgenommen.

  • Artischocken - heilende Eigenschaften und Anwendung in
  • Artischocke - Beschreibung, Anwendung der Artischocke im Volk.

Auch die unteren Pflanzenteile werden genutzt, sie sind mit Gemüse und Fleisch gefüllt. Führen Sie die Pflanze durch einen Fleischwolf, filtern Sie den entstehenden Saft und trinken Sie ihn zweimal täglich zu 50 Gramm.

Distelleberreinigung

Präparate zur Behandlung von Leber und Bauchspeicheldrüse

Erholung von Leberzellen bei viraler Hepatitis C

Präparate zur Behandlung von Infektionskrankheiten der Leber

Artischocke - nützliche Eigenschaften und Gegenanzeigen, Verwendung

Nützliche Eigenschaften von Artischocken und Kontraindikationen für den Einsatz in der traditionellen Medizin und einfach für eine gesunde Ernährung, Zusammensetzung und Kaloriengehalt von Gemüse, Vorteile von Artischocken für Frauen und Männer, Nebenwirkungen, Formen der Freisetzung durch die pharmakologische Industrie - all dies und mehr auf der Gesundheitswebsite alter-zdrav. ru.

Was ist es, Artischocke, Foto, Geschmack, wie sieht es aus?

Die stachelige Artischocke ist eine einjährige Pflanze der Familie Aster, die hauptsächlich in Ländern mit warmem Klima wächst. Besonders beliebt ist die Artischocke in Griechenland, Italien, Spanien, Frankreich, USA.

Es gehört zur Gattung Compositae. Es hat große Blüten in Form von Knospen dicht gefalteten Schuppen. In unserer Blütezeit ähnelt die Artischocke der Pflanze einer Klette, einer Distel, die auf jedem Ödland wächst.

Und der essbare Teil ist die ungeblasene Blüte der Milchreife, von weitem kann man sie mit einem grünen Tannenzapfen verwechseln. Oder gigantisches Knob Hop. Artischocken sind im Allgemeinen klein, ihre Größe reicht von einer Walnuss bis zu einer anständigen Orange.

Übrigens hat es einen grasig-nussigen Geschmack, obwohl manche Leute Ähnlichkeiten mit Zucchini oder gekochtem Kohl, Spargel, finden, aber die meisten bemerken immer noch einen Hauch von Walnuss im Geschmack von Artischocke.

Aus dem Lateinischen übersetzt wird die Artischocke auch "Hund" genannt, da ihre Schuppen den Zähnen von Hunden ähneln.

Die Zusammensetzung der Artischocke, vorteilhafte Eigenschaften, Kalorien

Was ist eine nützliche Artischocke?

In der modernen Medizin wurde dieses Medikament einer eingehenden Studie unterzogen, in der der Gehalt an folgenden Nährstoffen festgestellt wurde:

  • 1. Die wichtigste nützliche Komponente ist Inulin.

Diese Substanz gehört zur Gruppe der Polysaccharide (ein Präbiotikum auf Basis von Ballaststoffen). Dieser Inhaltsstoff ist sehr gut für die Darmflora und normalisiert ihre Arbeit.

  • 2. Die Zusammensetzung der Artischocke enthält Bestandteile (Scolimosid, Flavonoidglycosid, Cynarosid, Glycerinsäure, Tannine), die eine starke antitoxische Wirkung haben.
  • 3. Auch diese Pflanze gilt als bogatovitaminisiertes Mittel.

In seiner Zusammensetzung sehen Sie die Vitamine B, C, K, A, E. Die chemische Zusammensetzung dieser Pflanze enthält verschiedene Mineralstoffe (es gibt mehr als 20), Fettsäuren und nützliche Kohlenhydrate.

  • 4. Auf der Außenseite der Waage befinden sich viele ätherische Öle, wodurch die Artischocke gut schmeckt.

Diese hochwertigen Pflanzen werden häufig als Aphrodisiakum parfümiert.

  • 5. Cinarin, das Bestandteil der Artischocke ist, regt die Hirndurchblutung an.
  • 6. Pflanzenkomponenten helfen bei der Reinigung der Leber, der Nieren und des Darms, helfen dem Körper beim Entfernen von Toxinen, Abbauprodukten, Schwermetallsalzen und Alkaloiden.

Der Kaloriengehalt der Artischocke ist recht gering - 50 kcal pro 100 Gramm Roh- oder gekochtes Produkt. In vielen Ländern, in denen sie als Unkraut wächst, ist sie sowohl in armen als auch in reichen Umgebungen beliebt. Die ersteren bevorzugen es wegen seiner Verfügbarkeit, die letzteren wegen der Vorteile der Artischocke für die Gewichtsabnahme und in der Tat für die Aufrechterhaltung der Gesundheit.

Verwendung nützlicher Eigenschaften der Artischocke in der traditionellen Medizin

In der Praxis der Behandlung von Krankheiten ist dieses Medikament weit verbreitet. Zur Herstellung von Aufgüssen, Extrakten, Abkochungen aus den Blättern und Früchten der Artischocke. Diese Darreichungsform wird in folgenden Qualitäten verwendet:

  • 1. Arzneimittel, die diese Pflanze enthalten, haben antitoxische und antioxidative Eigenschaften. Dadurch schützen sie die Leberzellen, reduzieren die Gallenverdickung, verhindern die Steinbildung in den Gallenwegen. Dies erklärt die Verwendung dieses Arzneimittels bei solchen pathologischen Prozessen wie: • Akuter und chronischer Hepatitis verschiedener Ursachen. • Leberzirrhose im Anfangsstadium • Cholestase und Cholezystitis.
  • 2. Dieses Medikament wirkt sich positiv auf Stoffwechselvorgänge im Körper aus, senkt den Cholesterinspiegel im Blutkreislauf erheblich. Erhöht die Insulinsynthese in der Bauchspeicheldrüse. Basierend auf diesen Eigenschaften wird es zugeordnet: • Atherosklerotische Läsion von Blutgefäßen. • Hypertonie • Typ-2-Diabetes in der Anfangsphase der Entwicklung.
  • 3. Artischockengras hat eine gute harntreibende Wirkung und kann bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden: • Nierenerkrankungen, die durch Steinbildung verursacht werden • Häufige Migräneverlängerungen • Plötzliche Blutdrucksprünge
  • 4. Um die Hepatozyten (Leberzellen) zu verbessern und die Produktion von Galle zu erhöhen, können Sie dieses Tool verwenden. Es kann auch verwendet werden für: • Nichteinhaltung der Regeln der richtigen Ernährung (Missbrauch von würzigen, würzigen, frittierten Speisen). • Wenn eine Person für eine lange Zeit, gedankenlos Drogen. • Schädliche Gewohnheiten: Alkoholismus und Tabakrauchen • Während der Schwangerschaft wird es verwendet, um die Manifestation von Toxikosen zu reduzieren.
  • 5. In letzter Zeit werden Medikamente, die eine Artischocke enthalten, zur Gewichtsreduktion verschrieben.
  • 6. Dieses Medikament reinigt die Blutbahn von schädlichen Toxinen. Dies ermöglicht die Anwendung bei Erkrankungen wie: • Psoriasis-Läsionen der Haut • Furunkeln und Schleimhäuten der Haut • Verschiedene allergische Reaktionen.

Alle Artischocken-Kräutermedikamente sind gut verträglich und verursachen im Allgemeinen keine Nebenwirkungen. In seltenen Fällen werden sie jedoch mit äußerster Vorsicht verschrieben.

Verwenden Sie dieses Medikament nicht in den folgenden Fällen:

  • Wenn ein Patient große Steine ​​in den Nieren oder Gallenwegen hat, kann dies zu einer Verschlechterung des pathologischen Prozesses führen.
  • Mit einem komplexen Verlauf der Dysbakteriose. Seine Verwendung verbessert den Prozess der Gasbildung (Flatulenz).
  • Kindern unter 12 Jahren und Frauen, die nach der Geburt gestillt werden, wird das Medikament nicht verschrieben.
  • Wenn es sich bei den Bestandteilen dieses Arzneimittels um eine Eigenart (Allergie) handelt, ist die Verwendung des Arzneimittels ausgeschlossen.

Es wird empfohlen, die Artischocke als blutdrucksenkend (blutdrucksenkend) und bei Patienten mit Unterfunktion des Magens zu verwenden.

Nebenwirkungen

Sehr selten können allergische Hautausschläge in Form von Urtikaria auftreten. Gelegentlich können auf der Verdauungsseite Übelkeit, Erbrechen oder Stuhlprobleme auftreten, die von Durchfall begleitet sind.

Release-Form, der Preis für Artischockenextrakt, Kapseln, Tabletten

In der Apotheke kann dieses Medikament in Form von gekauft werden:

  • 60 Kapseln in einer Packung. Der Inhalt der Kapsel enthält 300 oder 100 mg des Artischockenwirkstoffs. Der Preis dieser Darreichungsform kann bis zu 600 Rubel erreichen. Zum Verpacken.
  • In Tablettenform 20 Tabletten in einer Währung. Ihr Preis kann zwischen 60 und 100 Rubel variieren.
  • Artischockenwurzel-Extrakt-Flüssigkeit. Fassungsvermögen 30 ml. Erhältlich in Flaschen, im Karton und mit einer Anmerkung. Der Preis reicht von 90 bis 105 Rubel.

Artischocke - Gebrauchsanweisung und Dosierung

Wie nehme ich eine Artischocke?

  • Dieses Arzneimittel kann in verschiedenen Formen und Dosen angewendet werden.
  • Kapseln Normalerweise werden sie Jugendlichen und Erwachsenen einzeln zugewiesen, höchstens dreimal am Tag. Vor dem Essen.
  • Tabletten können bis zu 4-mal täglich während der Mahlzeiten angewendet werden.
  • Artischocke, die in Form einer Flüssigkeit hergestellt wird, wird nach einer Mahlzeit in einer halben Stunde, 1 Esslöffel, verzehrt.

Neben der Verwendung von pharmazeutischen Mitteln ist es möglich, nützliche Abkochungen und Tinkturen zu Hause herzustellen.

Zu seiner Herstellung ist es notwendig, eineinhalb Esslöffel getrocknete Artischockenblätter zu nehmen. In ein 200 ml Becherglas geben und heißes Wasser gießen. Nach 5 Minuten ist der Artischockentee trinkfertig.

  • Artischockentinktur von Blättern auf Alkohol.

Getrocknete Artischockenblätter in Höhe von 250 gr. Gießen Sie Alkohol (0,5 Liter). Bestehen Sie auf einem halben Monat. Dann verwenden, in einem Glas Wasser mit drei Löffeln Tinktur mischen.

Es ist auch zu Hause zubereitet, für die die Blüten der Artischocke in einem Volumen von 50 Gramm. Gießen Sie kochendes Wasser (1 Liter) und lassen Sie es 15 Minuten ziehen. Zu diesem Zweck können Sie eine Thermoskanne verwenden.

2 Esslöffel Blätter gießen einen Liter kochendes Wasser. Lass es stehen. Zweimal täglich 400 ml einnehmen. Brühe.

Das Tool verbessert die Aktivität des Zentralnervensystems und hilft, den Harnsäure- und Cholesterinspiegel im Blut zu senken.

Und äußerlich kann die Abkochung als Kompresse für Psoriasis, Ekzeme verwendet werden.

Es ist anzumerken, dass die Herstellung von frisch gepresstem Saft bereits im alten Rom verwendet wurde, da seine Verwendung die männliche Potenz steigern kann.

Für die Zubereitung können Sie einen Mixer oder Fleischwolf verwenden.

Frische Artischockenfrüchte werden durch diese Vorrichtungen geleitet, und der resultierende Brei wird durch eine Gazeserviette gepresst.

Der entstehende Saft sollte im Kühlschrank aufbewahrt und morgens und abends 50 ml eingenommen werden.

Saft kann auch äußerlich angewendet werden - mit beginnender Glatze in die Haarwuchszonen einreiben, bei übermäßigem Schwitzen hilft die Saftaufnahme, das Schwitzen zu reduzieren.

Der Saft wird mit Honig vermischt und ist nützlich bei Stomatitis, Rissen in den Mundwinkeln, Pilzinfektionen der Schleimhäute und um den Zustand zu lindern, mit einer Zusammensetzung von 4-5-mal täglich.

Artischocke beim Kochen

Artischocken schmecken sehr gut, obwohl sie in unserem Land aufgrund der geringen Verbreitung von Gerichten aus dieser Gemüsekultur immer noch ein Hobby sind.

Die jüngsten Blütenstände können frisch verzehrt werden, mittlere werden oft eingelegt oder konserviert, große werden gedünstet oder gekocht. Bereits Artischockenblüten sind zu hart und der Geschmack ändert sich nicht zum Besseren.

In der Ernährung werden Artischocken häufig als Beilage für Fleisch- und Fischgerichte verwendet, die verschiedenen Saucen zugesetzt werden.

Artischocke für den weiblichen Körper

Eine Artischocke für Frauen kann als Speicher für Nährstoffe, Vitamine und Mineralien angesehen werden. Es ist nicht nur in der Lage, pathologische Prozesse zu beeinflussen, sondern auch den Körper in erheblichem Maße zu verjüngen.

  • Aufgrund der großen Menge an Vitamin C wird die Möglichkeit von Brustkrebs verringert.
  • Folsäure trägt zur gewünschten Schwangerschaft bei.
  • Durch den hohen Gehalt an Retinol ist eine gute kosmetische Wirkung möglich. Dies beugt vorzeitiger Hautalterung vor.
  • Die Anwendung wirkt sich positiv aus und normalisiert den Druck in den Beckenorganen.

Bei Männern kann es als therapeutisches und prophylaktisches Mittel bei Prostatitis und Prostatadenom eingesetzt werden.

Die Nützlichkeit des Artischockengemüses wird nicht nur von der Schulmedizin anerkannt.

In den letzten Jahren haben viele bekannte pharmakologische Unternehmen eine Vielzahl von Arzneimitteln hergestellt, darunter Artischocken.

Es hat eine positive Wirkung sowohl auf den weiblichen als auch auf den männlichen Körper und verhindert die Entwicklung verschiedener pathologischer Prozesse.

Darüber hinaus ist es ein ausgezeichnetes Lebensmittelprodukt und hat einen exquisiten Geschmack.

Die heilenden Eigenschaften von ARTISHOK - um der Leber zu helfen Wöchentliche Apotheke

"Kein Tag ohne Artischocke", schrieb Plinius der Ältere über den kulinarischen Geschmack seiner Zeitgenossen. Die scheinbar unauffällige Pflanze hat aber neben außergewöhnlichem Geschmack und Nährwert auch einzigartige heilende Eigenschaften.

Dies war der Grund für die Spezialisten von FITO PHARMA Co., Ltd, ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis des oben genannten pflanzlichen Kräutertees ARTISHOK zu kreieren.

... Bereits im Kanon der Medizin schrieb Abu Ali Ibn Sina (Avicenna) über die harntreibenden Eigenschaften von Artischocken und im Jahr 1630

Hieronymus Bock beschrieb ausführlich die Wirkung des Artischockenextrakts, der "zur Heilung von verstopfter Leber und Nieren sowie von Wassersucht" dient. Seit 1933 beginnt die Untersuchung der cholesterinsenkenden Wirkung dieser Pflanze.

Heute kann man fast mit Sicherheit sagen, dass die Artischocke ihre heilenden Eigenschaften zeigt.

Trotz der Tatsache, dass Kaffeesäure und eines ihrer Hauptderivate, Cinarin, die wertvollsten sind, wurde festgestellt, dass ihre therapeutische Wirkung selbst in großen Dosen viel weniger ausgeprägt ist als die des gesamten Artischockenextrakts, der die gesamte Menge an biologisch aktiven Substanzen enthält, einschließlich Flavonoiden und Bitterstoffe. Darüber hinaus enthält diese Pflanze Eiweiß, Kohlenhydrate, Ascorbinsäure, Vitamine B1, B2, Carotin, Mineralstoffe (insbesondere Kaliumsalze). Der hohe Inulingehalt im Fruchtfleisch der Artischocke bestimmt deren Einbeziehung in die Ernährung von Patienten mit Diabetes.

Aufgrund der Zusammensetzung und der Eigenschaften dieser erstaunlichen Pflanze ist ARTICHOK Kräutertee (basierend auf Blättern, Stielen und Artischockenblüten) von FITO PHARMA Co.

, Ltd hilft, die Produktion von Cholesterin in der Leber zu senken und gleichzeitig das bereits gebildete Cholesterin in Gallensäuren umzuwandeln. Dies hilft, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, die Leber zu reinigen und die Verdauung zu verbessern.

Kaffeesäuren tragen dazu bei, die Bildung von Galle zu aktivieren, die Menge an Harnstoff zu erhöhen, die vom Körper ausgeschieden wird, und die Funktion der Schilddrüse zu regulieren.

Durch den Wirkstoffgehalt hilft ARTOSHOK Kräutertee, die toxischen Wirkungen verschiedener Xenobiotika - Drogen, Schwermetallsalze, Alkohol usw. - auf die Leber zu reduzieren.

In der traditionellen orientalischen Medizin wird die klassische Formulierung des Kräutertees ARTICHOK verwendet für:

  • Wiederherstellung, Reinigung und Erhaltung der Leber sowie der Gallenblase und der Gallenwege, auch bei verschiedenen Vergiftungen;
  • Nieren und Harnwege wiederherstellen, reinigen und pflegen;
  • Verbessern Sie die Arbeit des Verdauungstraktes mit dem Aufblähen, Verstopfung, schwieriger Verdauung der fetten und schweren Nahrungsmittel;
  • den mit der Leberarbeit verbundenen Hautzustand verbessern (Neurodermitis, Hautausschlag, Juckreiz, Klebrigkeit);

Außerdem wird dieser Kräutertee zur komplexen Reinigung des Körpers verwendet, da er zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen und zur Beseitigung von Übergewicht beiträgt.

Erwachsene können ARTICHOK phytotea 1–2 Päckchen 2-3 mal täglich 15–20 Minuten vor einer Mahlzeit in einem 20-tägigen Kurs einnehmen. Spezialisten von FITO PHARMA Co.

, Ltd ”empfiehlt auch, die Verwendung dieses Kräutertees mit anderen Produkten des Unternehmens zu kombinieren, beispielsweise aus der Reihe der Phytokomplexe HEPATOCLIN - um die hepatotrope Wirkung der Artischocke zu erhöhen; aus der Produktlinie PHYTOLITON und Kräutertee ORTOSTILI - zur Verbesserung der harntreibenden Eigenschaften der Artischocke sowie der Mittel der FITOKLIN-Serie, die helfen, Ihre Figur besser zu pflegen und das Körpergewicht zu kontrollieren.

Weitere Informationen zu den Produkten dieser Firma erhalten Sie telefonisch unter: +38 (044) 272-53-3 0; 272-12-37; www.victoriafito.com.

Presseservice von "PHARMACY Weekly" Die beste Behandlung ist die Vorbeugung!

http: //xn-----6kcbnj1biobfibgt.xn--80adxhks/artishok-dlya-pecheni-lekarstvennyj-preparat.html
Up