logo

Erdnüsse (Erdnüsse) - Hülsenfrüchte... Seltsam, aber wahr. Es ist besonders schwer zu akzeptieren für Menschen, die noch nie frische oder zumindest roh eingeweichte Erdnüsse mit einem deutlich ausgeprägten Bohnengeschmack gegessen haben.

Andererseits ist die chemische Zusammensetzung von Erdnüssen der Zusammensetzung von Nüssen sehr ähnlich. Erdnusskerne enthalten immerhin mindestens 45% Fett und mehr als 25% Eiweiß. Das entspricht in etwa dem Gehalt an Fetten und Proteinen in Cashewnüssen. Natürlich ist bei anderen Nüssen das Verhältnis von Fetten und Proteinen etwas anders, aber bei Hülsenfrüchten ist alles völlig anders (der Anteil an Fetten übersteigt selten die 3-Prozent-Marke).

Wie dem auch sei, Erdnüsse sind Teil des Lebens von Millionen von Menschen geworden. Und unsere Aufgabe ist es, endlich herauszufinden, ob diese „Hülsenfrucht“ gut für die menschliche Gesundheit ist oder immer noch schädlich ist. Denn in letzter Zeit wurde sehr oft etwas über die extrem schädlichen Eigenschaften von Erdnüssen gesagt.

Natürlich liegt die Wahrheit wie immer irgendwo in der Mitte. Aber schauen wir uns dieses Produkt genauer an...

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Erdnüsse: nützliche Eigenschaften

Bevor Sie über die vorteilhaften Eigenschaften von Erdnüssen sprechen, sollten Sie die Stakeholder identifizieren, die die Forschung für dieses Produkt finanziert haben. Dies sind hauptsächlich Unternehmen, die Lebensmittel wie Erdnussbutter, Turnschuhe, geröstete Nüsse für Bier usw. herstellen. Daher ist es unserer Meinung nach erforderlich, die Schlussfolgerungen von Forschern, die Erdnüsse untersuchen, mit großer Vorsicht zu betrachten.

Darüber hinaus beziehen sich alle im Folgenden beschriebenen vorteilhaften Eigenschaften von Erdnüssen ausschließlich auf kleine Portionen dieses Produkts - bis zu 10 „Nüsse“ pro Tag. Wenn Sie mehr essen, erhalten Sie keinen Schaden, sondern Schaden. Denken Sie daran, wenn Sie nach dem Lesen über die wundervollen heilenden Eigenschaften von Erdnüssen die ganze Bergwelt dieser erschwinglichen gebratenen Delikatesse kennenlernen und gleichzeitig einen angenehmen, reichhaltigen, salzigen Geschmack im Mund spüren...

Laut Wissenschaftlern, die im Forschungslabor der Universität von Florida arbeiten, können Erdnüsse folgende Leistungen erbringen:

  • Erdnuss erweitert die Blutgefäße, was bedeutet, dass es für Menschen mit Blutdruckanstiegen nützlich ist
  • Bei regelmäßiger Verwendung von Erdnüssen verringert sich die Geschwindigkeit der Zellzerstörung und trägt auch zu deren Regeneration bei, dies gilt jedoch nicht für Krebszellen, die durch in diesem Produkt enthaltene Antioxidantien rücksichtslos zerstört werden
  • Diese "Bohnen-Nuss" aktiviert die Neuronen des Gehirns und zwingt es, produktiver zu arbeiten (erinnern Sie sich an die Werbe-Snicker sowie Forschungskunden).
  • Erdnüsse sind ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, da die Wirkstoffe in ihrer Zusammensetzung den menschlichen Körper von schlechtem Cholesterin befreien und den Gefäßtonus erhöhen
  • Wie alle Hülsenfrüchte normalisieren Erdnüsse den Blutzuckerspiegel
  • Durch die Anwesenheit von Tryptophan haben Erdnüsse einen "lachenden" Effekt oder können eher Depressionen unterdrücken, da Tryptophan ein Rohstoff für Serotonin ist (das Hormon, das für die gute Laune eines Menschen verantwortlich ist).
  • Darüber hinaus reguliert dieses Produkt den Hormonhaushalt des gesamten Organismus, wodurch auch Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen behandelt wird.
  • Die Fülle an Ballaststoffen, die Teil der Erdnuss ist, hilft, den Verdauungstrakt von Giftstoffen zu reinigen und die normale Mikroflora im Dünndarm aufrechtzuerhalten

Darüber hinaus sind Erdnüsse nützlich für Bodybuilder und Gewichtheber, da sie viel Protein enthalten, das ein Baumaterial für die Muskeln darstellt.

Es ist merkwürdig, dass nach Meinung der gleichen Wissenschaftler die nützlichsten nicht rohe Erdnüsse sind, sondern gekochte. Denn darin ist die Menge an Antioxidantien viermal so hoch wie in der rohen.

Trotz aller oben beschriebenen Reize können Erdnüsse in einigen Fällen eine Person stark schädigen. Und in diesem Fall ist es viel wichtiger, über Schäden Bescheid zu wissen, als über nützliche Eigenschaften.

Erdnuss-Schaden

Beginnen wir mit den harmlosesten schädlichen Eigenschaften: Erdnüsse fördern die Freisetzung großer Mengen Magensaft, steigern dadurch den Appetit und führen Menschen zu übermäßigem Essen. Einige Leute denken fälschlicherweise, dass gesteigerter Appetit eine nützliche Eigenschaft ist, aber mit unserer Herangehensweise an das Essen ist dies nicht der Fall. Da es wünschenswert ist, Erdnüsse getrennt von allem zu essen (es wird lange und mühsam verdaut), „werfen“ wir uns dann im Gegenteil voll auf. Da ist Appetit...

Darüber hinaus sind die offensichtlichen Kontraindikationen für die Verwendung von Erdnüssen: Fettleibigkeit, Gicht, Arthrose, Arthritis und Magen-Darm-Erkrankungen während Perioden der Exazerbation.

Erdnüsse sind für Allergiker strengstens verboten. Das ist aber verständlich. Es ist jedoch oft nicht klar: Erdnüsse können diese Allergie leicht auslösen, wenn sie missbraucht werden. Besonders gebraten. Besonders bei Kindern. Also denk nach...

Erdnuss hat auch eine andere Eigenschaft, die fast immer als nützlich angesehen wird - eine Fülle von mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Omega-6-Klasse. Trotz ihrer Bedeutung für das Funktionieren des menschlichen Körpers kommen zu viele von ihnen in Erdnüssen vor. Und wenn wir das Verhältnis von Omega-6 und Omega-3 in diesem Produkt berücksichtigen, dann ist es einfach katastrophal - ungefähr 5000: 1. Obwohl die ideale Option - 3: 1. Ein solcher Vorteil von Omega-6 ist inakzeptabel, da er letztendlich Schwierigkeiten mit der Angemessenheit der Immunantwort des Körpers mit einigen schwerwiegenden systemischen Abweichungen und Beschwerden, einschließlich Arthritis, Asthma und einer Reihe von Infektionskrankheiten, verursachen kann.

Erdnüsse kochen

Was auch immer wir oben über die schädlichen Eigenschaften von Erdnüssen sagen würden, ihre kulinarischen Vorzüge sind unbezahlbar. Und diese Tatsache wird von Dutzenden und Hunderten von Millionen Menschen auf der ganzen Welt anerkannt.

Heutzutage werden Erdnüsse zu Halva, Kuchen, Gebäck, Bonbonfüllung, Schokolade, Gebäck, Backwaren... im Allgemeinen überall hinzugefügt, einschließlich Eiscreme und Erdnusspaste.

Erdnussbutter ist übrigens eine beliebte Delikatesse amerikanischer Teenager. Daher wird ein großer Teil der Erdnüsse in der Welt für die Herstellung von Erdnussbutter verwendet (der Hauptbestandteil von Erdnussbutter).

Darüber hinaus werden Erdnüsse in der Hausmannskost verwendet - als Grundlage für Saucen sowie als Zusatz zu Salaten und Gewürzen.

Und natürlich werden Erdnüsse einfach roh gekaut oder gebraten (normalerweise mit Salz).

Wie wählt man eine Erdnuss?

Es ist besser, Erdnüsse in großen Läden zu kaufen, die Produkte aus gut ausgestatteten Großhandelslagern beziehen. Natürlich ist es für einen Verbraucher schwierig oder gar unmöglich, herauszufinden, wer wo und was speichert. Laut Statistik werden gute Erdnüsse jedoch viel häufiger in großen Supermärkten verkauft.

Auf den Märkten werden oft Erdnüsse verkauft, die mit Schimmel und Pilzen kontaminiert sind, was einfach gefährlich ist, da die Gefahr einer Vergiftung groß ist. Und denken Sie nicht, dass Sie infizierte Erdnüsse kaufen können, dann kochen oder braten, und alles wird gut. Mit Schimmel und Pilzen so einfach nicht zu verstehen. Leider.

Im Übrigen empfehlen wir bei der Auswahl von Erdnüssen, die folgenden Richtlinien zu beachten:

  • Erdnüsse aus der Schale müssen gleichmäßig, sauber, trocken, ganz und frei von Farbunterschieden sein
  • rohe geschälte Erdnüsse müssen sauber, relativ trocken und frei von unangenehmen Gerüchen sein

Bei gerösteten Erdnüssen ist alles kompliziert und praktisch unvorhersehbar. Hier ist es also schwierig, Ratschläge zu geben. Überlegen Sie selbst...

http://www.iamcook.ru/products/peanuts

Chemische Zusammensetzung von Erdnüssen, nützliche Eigenschaften für Erwachsene und Kinder

Erdnüsse - eines der beliebtesten und erschwinglichsten Produkte mit einem zweiten Namen - Erdnuss. Wie ist die chemische Zusammensetzung von Erdnüssen? Kann ich das Produkt für schwangere, stillende Frauen essen? Darf man während einer kalorienarmen Diät Nüsse essen? Wann muss ich auf Erdnüsse verzichten? Wie wählt man ein Qualitätsprodukt aus und wie hält man es länger?

Die Vorteile von Erdnüssen

Erdnuss wird für seine gesundheitlichen Vorteile geschätzt.

Die positiven Wirkungen von Erdnüssen:

  • entfernt Giftstoffe;
  • verbessert das Gedächtnis;
  • positiver Effekt auf die Gehirnaktivität;
  • stellt die Gesundheit bei nervöser, körperlicher Erschöpfung wieder her;
  • erhöht den Hämoglobinspiegel;
  • hält die sexuelle Funktion auf dem neuesten Stand;
  • stärkt Knochen, Nägel, Haare;
  • hilft bei Depressionen, nervösen Störungen;
  • verbessert die Blutzusammensetzung;
  • ist die Vorbeugung von Kahlheit bei Männern;
  • rettet vor Anämie;
  • unterstützt den Hormonhaushalt.

Wir empfehlen das Video anzuschauen:

Es werden nur die wertvollsten Eigenschaften aufgelistet. Ständiger Verzehr von Erdnüssen kann den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden erheblich verbessern.

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Wertvolle Eigenschaften des Produktes hängen mit der Zusammensetzung zusammen, es ist eine echte Speisekammer von Substanzen, die für das menschliche Leben notwendig sind. Die chemische Zusammensetzung der Erdnüsse enthält Vitamine, Mineralien und Aminosäuren.

Nährstoffgehalt pro 100 g Frittiergut:

Um die richtige Ernährung zusammenzustellen, müssen Sie wissen, wie viel Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate im Produkt enthalten sind.

Nährwerttabelle, Kalorien, pro 100 g Produkt:

Ändert beim Braten die Kalorien und den Nährwert des Produkts. Diese Informationen sind besonders nützlich für Menschen, die sich kalorienarm ernähren.

Erdnuss-Schaden

Was sind die Gegenanzeigen für die Verwendung dieses Produkts? Wie viele Erdnüsse kann ich täglich essen? Was ist gefährlicher Produktmissbrauch?

Erdnüsse sollten aus folgenden Gründen nicht verzehrt werden:

  • allergische Reaktion;
  • Krampfadern;
  • Thrombophlebitis;
  • Diabetes mellitus;
  • Übergewicht;
  • Neigung zur Schwellung;
  • Arthritis

Der Missbrauch eines Produkts ist für den Körper schädlich.

Wir empfehlen das Video anzuschauen:

Was passiert, wenn Sie Erdnüsse in großen Mengen aufnehmen:

Ernährungswissenschaftler empfehlen, nicht mehr als 30 Gramm Erdnüsse pro Tag zu essen, was ungefähr 20 Stück entspricht. Gleichzeitig können sie in reiner Form, als Zusatz zu verschiedenen Gerichten, Süßwaren verzehrt werden. Wenn Sie Erdnüsse ohne Einschränkungen essen, können Sie leicht zusätzliche Pfunde gewinnen und die Arbeit des Verdauungssystems verschlechtern.

Ist es möglich, Erdnüsse für Kinder

Bei der Auswahl von Produkten für Babys interessieren sich Eltern für ihre nützlichen Eigenschaften für einen wachsenden Organismus. Darf man Kindern Erdnüsse in welcher Menge geben?

  • stärkt die Immunität, erhöht die Resistenz gegen virale Infektionskrankheiten;
  • stärkt die Knochen;
  • ist die Verhinderung von Rachitis;
  • verbessert den Zustand von Nägeln, Zähnen, Haaren.

Erdnüsse enthalten eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen, die für das Wachstum eines Kindes notwendig sind. Es ist jedoch erforderlich, die Erdnüsse in der Nahrung schrittweise auszuschalten und dabei die Reaktion des Körpers des Babys genau zu verfolgen.

Ernährungswissenschaftler empfehlen die Einhaltung der folgenden Regeln:

  • bis zu 5 Jahren enthalten Erdnüsse nur in gemahlener Form in der Nahrung und werden beim Kochen hinzugefügt;
  • Kinder können nicht ganze Nüsse geben;
  • Es reicht aus, wenn ein Kind zwei Mal in der Woche Erdnüsse isst, jeweils nicht mehr als 50 g.
  • Wenn eine allergische Reaktion auftritt, von der Diät streichen.
  • Produktqualität und Haltbarkeit überwachen.

Eltern sollten bedenken, dass gesunde Erdnüsse, deren chemische Zusammensetzung reich an notwendigen Substanzen ist, im Körper des Kindes schwer zu verarbeiten sind. In diesem Zusammenhang ist es besser, es Kindern nach 3 Jahren zu geben.

Erdnüsse während der Schwangerschaft und Stillzeit

Es gibt viele Kontroversen darüber, ob Erdnüsse während der Schwangerschaft gegessen werden können. Das reichhaltigste Nährstoffprodukt hilft der werdenden Mutter, mit einem Vitaminmangel umzugehen.

  • Verwenden Sie nur Qualitätsprodukte.
  • Missbrauche den Betrag nicht.
  • Essen Sie keine Nüsse in der Glasur, Schokolade;
  • weniger Allergene enthalten Nüsse ohne rote Schale. Es ist besser, sie zu kaufen.
  • Es ist zulässig, nur wärmebehandeltes Getreide in das Lebensmittel aufzunehmen.

Ein paar gesalzene Nüsse können den Zustand einer Frau im Falle einer Toxikose verbessern, aber es ist unmöglich, die Menge zu missbrauchen, es kann zu Schwellungen kommen.

Erdnüsse werden benötigt, um den Körper einer Frau wiederherzustellen und den Nährwert von Milch zu erhöhen. Wenn das Baby 4 Monate alt ist, muss das Produkt der Nahrung hinzugefügt werden. Am Anfang reicht es, 1-3 Nüsse zu essen, besser morgens. Beobachten Sie danach die Reaktion des Kindes. Wenn es keine Hautausschläge, keine Stuhlstörungen gibt, können Sie die Anzahl der verwendeten Körner schrittweise erhöhen.

Erdnüsse müssen aufgegeben werden:

  • mit Allergien;
  • mit Übergewicht;
  • mit einer Tendenz zu Durchfall;
  • Wenn das Produkt zu Blähungen führt, kann dies zu Blähungen führen.

Erdnüsse sind ein nützliches Produkt während der Schwangerschaft und Stillzeit. Aber es kann allergische Reaktionen hervorrufen. Sie müssen es daher vorsichtig essen, um Missbrauch zu vermeiden.

Erdnüsse zur Gewichtsreduktion

Können Erdnüsse von Diätern verwendet werden? Ernährungswissenschaftler empfehlen den täglichen Verzehr von Erdnüssen, insbesondere Menschen, die Fleisch ablehnen. Nüsse enthalten essentielles Protein.

Die wohltuenden Eigenschaften von Erdnüssen während der Diät:

  • schafft ein Gefühl der Fülle;
  • erhöht die Stoffwechselrate;
  • ersetzt Süßigkeiten wie Schokolade;
  • Füllt den Körper mit Energie.

Ernährungswissenschaftler empfehlen den Verzehr von rohen Erdnüssen. Wenn Sie gesalzene Erdnüsse essen, führt dies zu einer Flüssigkeitsretention, da der Prozess des Abnehmens verlangsamt wird.

Während der Diät sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Tagsüber können Sie nicht mehr als 50 g essen, was ungefähr 12-15 Stück entspricht.
  • Um keine gerösteten Nüsse zu essen, haben sie mehr Kalorien, regen den Appetit an, enthalten weniger nützliche Elemente;
  • Um den Prozess der Assimilation des Produkts zu verbessern, müssen Sie es vor dem Mittagessen essen.

Es ist zulässig, Erdnussbutter ohne Zucker und andere Zusätze zu verzehren.

Erdnüsse haben einen hohen Kaloriengehalt, so dass Sie es nicht ohne Einschränkung während der Diät essen können. Das Produkt enthält viele Nährstoffe, daher wird empfohlen, Gewichtsverlust in das Menü aufzunehmen, ohne die Menge zu missbrauchen.

Wie man Erdnüsse auswählt und lagert

Die Qualität des Produkts hängt davon ab, wie nützlich es ist. Wie wählt man eine Erdnuss? Unter welchen Bedingungen sollte es gelagert werden, damit es keine wertvollen Eigenschaften verliert?

Regeln für den Kauf von hochwertigen Erdnüssen in einer Packung:

  • sollte das Ablaufdatum überprüfen;
  • Keine Notwendigkeit, das Produkt zu kaufen, wenn Flecken auf den Körnern vorhanden sind und sich verdunkeln;
  • es ist besser, die Ware in der Verpackung zu entsorgen, wenn sich Müll darin befindet.

Sie müssen kein zerkleinertes Produkt kaufen, es wird ziemlich schwierig sein, die Qualität zu bestimmen.

Wenn Sie sich für eine Erdnuss oder einen Reinigungsgrad entscheiden, müssen Sie die Farbe, den Geruch und den Feuchtigkeitsgrad des Produkts überprüfen. Ein Qualitätsprodukt ist immer frei von Schmutz, Flecken und Mängeln.

Sie können geschälte Erdnüsse kaufen.

Tipps für den Erwerb von hochwertigen Erdnüssen:

  • Flecken auf den Schoten sind nicht akzeptabel;
  • Sie können das Produkt nicht kaufen, wenn es Gerüche von Feuchtigkeit, Schimmel gibt;
  • Die Schoten sollten trocken sein und sich leicht mit einem Knall zerbrechen lassen.
  • Wenn sich die Schale leicht biegt, wurden die Lagerbedingungen höchstwahrscheinlich verletzt, was dazu führte, dass die Körner von schlechter Qualität wurden.
  • Sie sollten keine Schoten kaufen, in denen die Nüsse leicht gerollt werden können.

Wenn Sie sich diese Tipps anhören, können Sie ein Qualitätsprodukt erwerben. Außerdem sollten Sie wissen, wie man Erdnüsse aufbewahrt.

Lagerungsempfehlungen:

  • ungeschälte Erdnüsse können an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Bei guter Belüftung müssen die Nüsse im Dunkeln aufbewahrt werden.
  • Bewahren Sie das Produkt am besten im Kühlschrank auf, nachdem Sie die Erdnuss in ein Gefäß gestellt haben, um sie vor hoher Luftfeuchtigkeit zu schützen.
  • Vollkornprodukte können bis zu 3 Monate im Kühlschrank und bis zu 6 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden.
  • Vor Gebrauch muss eine Nuss gehackt werden.

Wenn während der Lagerung von Getreide eine gelbe, grüne Farbe erhalten wurde, gab es einen seltsamen Geruch, dann kann man es nicht verwenden, es droht zu vergiften.

Erdnüsse sind ein beliebtes und erschwingliches Produkt. Es wird für die Menge an Substanzen bewertet, die für den Menschen essentiell sind. Nützliche Eigenschaften verbessern die Gesundheit in jedem Alter. Erdnuss während der Diät verzehrt.

Wir empfehlen das Video anzuschauen:

Hast du einen Fehler bemerkt? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabe, um es uns mitzuteilen.

http://pishhevarenie.com/dieticheskie-retsepty/arahis-himicheskij-sostav/

Erdnussnutzen - Erdnüsse

Aus wissenschaftlicher Sicht sind Erdnüsse keine Nuss, sondern eine Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte.

Aber das Aussehen und der Geschmack der Samen, die unter der Erde reifen, machen sie sehr ähnlich wie Nüsse, weshalb Erdnüsse oft Erdnüsse genannt werden.

Die erschwinglichen Kosten des Produkts machen es sehr verlockend, es zum Zwecke der Wiederherstellung in die Ernährung aufzunehmen, aber in letzter Zeit gab es viele Diskussionen darüber, wie viel Erdnuss für den menschlichen Körper nützlich ist.

Um dies zu bewältigen, sollten Sie zunächst die chemische Zusammensetzung von Erdnüssen untersuchen.

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Alle Eigenschaften einer Erdnuss, die sich auf den menschlichen Körper auswirken, werden durch ihre chemische Zusammensetzung bestimmt.

Erdnuss enthält die folgenden Substanzen:

  • Gruppen B (Biotin, Pantothensäure usw.);
  • D;
  • PP;
  • E.
  • Magnesium,
  • Kalium,
  • Eisen
  • Kupfer
  • Selen,
  • Kalzium,
  • Natrium,
  • Phosphor,
  • Zink,
  • Mangan.
  • Lignocerol;
  • palmitisch;
  • arachidonic;
  • Ölsäure;
  • lauric;
  • Behenova;
  • Cerotin;
  • Stearinsäure;
  • hypogeisch;
  • Linolsäure;
  • myristisch;
  • Eicensäure.
  • Eichhörnchen;
  • Globuline;
  • Gluteline;
  • Zucker;
  • Konarakhin und Arakhin;
  • Stärke;
  • Purine;
  • Triterpensaponine;
  • Polyphenole.

Die meisten in Erdnüssen enthaltenen Substanzen wirken sich positiv auf den Körper aus.

Lassen Sie uns herausfinden, welcher besondere Nutzen das Menü mit Erdnüssen bereichern kann.

Die wohltuenden Eigenschaften von Erdnüssen

In der Volksmedizin werden Erdnüsse als ein hervorragendes homöostatisches Mittel geschätzt, das die Blutgerinnung fördert.

Dank der in Erdnüssen enthaltenen Polyphenole wird die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems verbessert, indem die Wände der Gefäße gestärkt und ihr Tonus erhöht werden.

Darüber hinaus trägt Magnesium in der Zusammensetzung von Erdnüssen zur Normalisierung des Blutdrucks bei.

Natürliche einfach ungesättigte Fette behalten einen optimalen Blutzuckerspiegel bei, und Tryptophan aktiviert die Synthese des Hormons Serotonin, das für die Aufrechterhaltung einer guten Stimmung wichtig ist.

Erdnüsse sind reich an Ballaststoffen, was den Magen-Darm-Trakt normalisiert, wenn man sie isst. Zu diesem Zweck ist es jedoch besser, leicht geröstete Erdnüsse zu essen, da dies in seiner rohen Form im Gegenteil die Situation verschlimmern kann.

Ebenfalls bekannte und antioxidative Eigenschaften des Produktes, die den Körper vor den schädlichen Wirkungen freier Radikale schützen. Die in Erdnüssen enthaltenen Polyphenole haben die ausgeprägtesten antioxidativen Eigenschaften.

Erdnussbutter hat regenerierende Eigenschaften.

Darüber hinaus trägt die Aufnahme von Erdnüssen in Lebensmitteln zu Folgendem bei:

  • Verbesserung der Aufmerksamkeit und des Gedächtnisses;
  • Optimierung des Nervensystems;
  • Potenz erhöhen;
  • Normalisierung der Leber;
  • Aktivierung des Prozesses der Zellerneuerung.

Alle Eigenschaften von Erdnüssen, die dem menschlichen Körper zuträglich sind, ermöglichen es, aus gesundheitlichen Gründen gegessen zu werden.

Wer kann nützliche Erdnüsse sein?

Erdnuss kann für jedermann nützlich sein, da ihre Aufnahme in die Nahrung eine hervorragende Maßnahme zur Vorbeugung von Herzerkrankungen und Blutgefäßen, Leber und anderen inneren Organen, Arteriosklerose, vorzeitigem Altern und dem Auftreten von bösartigen Tumoren darstellt.

Aufgrund der Fähigkeit von Erdnüssen, die Blutgerinnung zu verbessern, wirkt sich dieses Produkt günstig auf den Verlauf der Hämophilie aus und verringert das Blutungsrisiko.

Bei Magengeschwüren und Magengeschwüren wird die Einnahme von Erdnussmilch empfohlen.

Für die Zubereitung müssen Erdnüsse zu Mehl gemahlen und mit kochendem Wasser verdünnt werden. Ein solches Hilfsmittel kann aber auf keinen Fall in der Zeit der Exazerbation der Krankheit eingesetzt werden.

Zur Stärkung der Immunität und Wiederherstellung der Vitalität kann Tinktur aus Erdnussschale angewendet werden.

Für die Zubereitung benötigen Sie 1 Teelöffel Schale aus leicht gerösteten Erdnüssen, eine viertel Tasse Wodka und eine 14-tägige Lagerung an einem dunklen Ort. Das resultierende Mittel wird empfohlen, 7-10 Tropfen pro Tag mit Milch zu trinken.

Darüber hinaus ist es sehr nützlich, Erdnüsse zu essen mit:

  • erhöhte nervöse Erregbarkeit;
  • Müdigkeit, übermäßige Müdigkeit;
  • Schlafstörungen;
  • vermindertes sexuelles Verlangen bei Männern und Frauen.

Erdnussbutter wird in der Schulmedizin häufig zur Behandlung von schwer heilenden und eitrigen Wunden eingesetzt.

Trotz aller körpereigenen Eigenschaften von Erdnüssen darf nicht vergessen werden, dass der Verzehr in manchen Fällen gefährlich für den Körper sein kann.

Video: "Erdnüsse und ihre Eigenschaften"

Gegenanzeigen und Schaden von Erdnüssen

Erdnuss sollte nicht gegessen werden von Menschen mit:

Geben Sie Kindern auch keine großen Mengen Erdnüsse.

Es wird empfohlen, leicht geröstete Erdnüsse zu essen oder im Ofen zu trocknen, da dieses Produkt in roher Form die Arbeit des Verdauungssystems stören kann.

In gerösteten Erdnüssen steigt die Menge an Polyphenolen - Substanzen, die für den Körper nützlich sind.

Bei häufigem Gebrauch großer Mengen von Erdnüssen können allergische Reaktionen auftreten und die Entwicklung von Fettleibigkeit hervorrufen.

Kalorien- und Nährwert von Erdnüssen

Der Kaloriengehalt von Erdnüssen ist recht hoch und beträgt durchschnittlich 662 kcal pro 100 g.

Aus diesem Grund wird Menschen, die ein paar Kilo zu viel zu sich nehmen, sowie Menschen, die Wert auf die Harmonie ihres Körpers legen, davon abgeraten, Erdnüsse in großen Mengen zu essen.

Sein mäßiger Verbrauch schadet ihm jedoch nicht.

Aufgrund der Aminosäuren und fetten Öle in den Erdnüssen ist dieses Produkt sehr nahrhaft.

100 g Erdnuss enthalten:

  • 44-46 g Fett;
  • 25-27 g Proteine;
  • 9,9 g Kohlenhydrate.

Video: "Wissenswertes über Erdnüsse"

Nützliche Informationen zu Erdnüssen

Wie wählt man Erdnüsse

Erdnüsse in den Regalen von Geschäften und Märkten zu finden ist nicht schwierig, aber um ein Qualitätsprodukt zu erhalten, müssen Sie es versuchen.

Sie können eine gute Erdnuss kaufen, wenn Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  • Zunächst sollten Sie das vorgeschlagene Produkt sorgfältig untersuchen und sicherstellen, dass keine Insektenspuren vorhanden sind.
  • gekaufte Erdnüsse müssen unbedingt trocken sein, da sich bei feuchter Lagerung auf der Oberfläche der Erdnuss ein Pilz bilden kann, der bei Einnahme toxische Eigenschaften aufweist;
  • Wenn die Erdnuss in der Schale gekauft wird, müssen Sie sie in die Hand nehmen und schütteln: Eine leichte Erdnuss, die einen Klingelton abgibt, ist übergetrocknet.
  • Auf der Erdnussschale sollten keine dunklen Flecken und Risse sein.

Wie man Erdnüsse lagert

Es ist sehr wichtig, Erdnüsse an einem trockenen Ort zu lagern. Je niedriger die Temperatur, desto länger behält die Erdnuss ihre Nährstoffeigenschaften.

Die maximale Haltbarkeit des Produktes beträgt 9 Monate.

Für die Lagerung werden Erdnüsse am besten in eine versiegelte Packung gegossen, vorzugsweise nicht zerdrückt, sondern ganz aufbewahrt.

Erdnussschaufeln

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfand der amerikanische Botaniker George Washington Carver mehr als 300 Produkte aus Erdnüssen.

Darunter waren Getränke, Kosmetika, Seife und sogar Druckfarben.

Aus diesem Grund ist Erdnuss aus der Nahrung der Armen zu einer der wichtigsten Handelskulturen der südlichen Bundesstaaten der USA geworden.

Gegenwärtig sind Erdnüsse auch ein Produkt, das in vielen Bereichen der menschlichen Tätigkeit weit verbreitet ist.

  • Beim Kochen wird es als wichtiger Bestandteil bei der Herstellung vieler Gerichte verwendet, insbesondere von Süßwaren, Cremepasten und sogar Kakao. Erdnusspaste wird auch aus Erdnuss hergestellt, die an sich eine leckere und gesunde, wenn auch eher kalorienreiche Delikatesse ist.
  • Erdnuss wird in der Medizin verwendet - "Erdnussmilch" ist sehr nützlich bei der Behandlung von Magengeschwüren. Zur Behandlung und Vorbeugung vieler Pathologien wird auch Erdnusstinktur und Erdnusskochung mit Schale verwendet.
  • Die Menschen haben gelernt, in der Leichtindustrie mit Erdnüssen umzugehen: Darauf basierend stellen sie pflanzlichen Wolldil sowie Kunststoffe, Kleber und andere beliebte Produkte her.
  • In den USA werden Erdnüsse zur Herstellung von Dynamit verwendet. Als Hinweis: In Russland für diesen Zweck gelten Soja.

Zusammenfassend lässt sich Folgendes feststellen:

  • Erdnuss - ein Produkt, das in seiner Zusammensetzung wertvolle Substanzen für den menschlichen Körper enthält;
  • Der Verzehr von Erdnüssen ist nützlich zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, des Verdauungssystems und der Leber, von Arteriosklerose, sexueller Dysfunktion und anderen Pathologien.
  • Die Aufnahme von Erdnüssen in die Nahrung beugt auch vorzeitiger Hautalterung und der Entwicklung bösartiger Tumoren vor, die auf die antioxidativen Eigenschaften der darin enthaltenen Polyphenole zurückzuführen sind.
  • Das Essen von Erdnüssen wird immer noch nicht empfohlen, wenn Sie an Arthritis, Arthritis und Gicht leiden.
  • Die Verwendung von Erdnüssen in großen Mengen kann allergische Reaktionen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und Fettleibigkeit verursachen.
  • leicht geröstete oder ofengetrocknete Erdnüsse gelten als nützlicher als rohe;
  • Der Erdnusskaloriengehalt ist ziemlich hoch - ungefähr 551 kcal pro 100 g, daher sollte der Verbrauch moderat sein, insbesondere für diejenigen, die übergewichtig sind und sich fit halten möchten.
http://okvitamin.org/v-produktakh/ovoshchi-i-frukty/polza-zemlyanogo-orekha-arakhisa.html

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Die Vorteile von Erdnüssen waren im alten Griechenland bekannt. Die Griechen gaben einer Erdbeernuss den Namen "Spinne", weil die Schalenform einem Spinnenkokon ähnelte.

Erdnüsse sind eine einjährige Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte. Es wird in den südlichen Ländern angebaut, in denen das Klima heiß und feucht ist. Reife Früchte werden vom Boden entfernt, wärmebehandelt und dann in die Läden geschickt.

Die wohlschmeckende und duftende Nuss wurde als nahrhaftes und gesundes Produkt berühmt.

Erdnüsse - Nutzen, Schaden und Regeln des Bratens

Die Nuss enthält Vitamine:

  • C - 5,3 mg;
  • E - 10,1 mg;
  • PP - 18,9 mg;
  • Niacin - 13,2 mg.

Vitamin B - Vitaminunterstützungszusammensetzung:

  • B1 - 0,74 mg;
  • B2 - 0,11 mg;
  • B4 - 52,5 mg;
  • B5 - 1.767 mg;
  • B6 - 0,348 mg;
  • B9 - 240 µg.

Die chemische Zusammensetzung enthält alle notwendigen Elemente für den vollen Betrieb der Leber, des Herzens, der Nebennieren, der Milz, des Kreislaufs und der Ausscheidungssysteme des Körpers.

In der Zusammensetzung der Erdnüsse sind essentielle Aminosäuren:

  • Histidin - 0,627 g;
  • Leucin - 1,763 g;
  • Isoleucin - 0,903 g;
  • Methionin - 0,288 g;
  • Phenylalanin - 1,343 g;
  • Threonin - 0,744 g;
  • Valin - 1,247 g;
  • Tryptophan - 0,285 g
  • Glycin - 1,52 g;
  • Glutaminsäure - 5,032 g.

Säuren wirken auf intrazellulärer Ebene, sind für den Aufbau von Muskelmasse und den Zustand des menschlichen Nervensystems verantwortlich.

Makro- und Spurenelemente:

  • Mangan - 1.934 mg;
  • Magnesium - 182 mg;
  • Kalium - 658 mg;
  • Calcium - 76 mg;
  • Phosphor - 350 mg;
  • Eisen - 5 mg;
  • Zink - 3,27 mg.

Kalorien-Erdnüsse

Die rohe Nuss enthält 552 kcal pro 100 Gramm. Von ihnen:

  • Proteine ​​- 26,3 g;
  • Fette - 45,2 g;
  • Kohlenhydrate - 9,9 g

Erdnüsse sind wegen ihres hohen Proteingehalts bei Vegetariern beliebt.

Eine weitere Erdnuss - ein Lieblingsprodukt von Sportlern. Nüsse enthalten die für den Muskelaufbau notwendigen Säuren sowie Omega-6 und Omega-3. Nussbaum sollte im täglichen Snack eines jeden Athleten enthalten sein, insbesondere während der Vorbereitung auf den Wettkampf.

Gebratene Erdnusszutaten

  • Kalium - 588 mg;
  • Calcium - 15 mg;
  • Magnesium - 286 mg;
  • Natrium - 38 mg;
  • Phosphor - 385 mg;
  • Eisen - 1,7 mg.

Die Zusammensetzung des gerösteten Kernels verliert in vielen Punkten an Frische. Der Vitamingehalt in rohen Erdnüssen beträgt 49,3% und in gebratenen - 28,7%. Fett fehlen Aminosäuren und ungesättigte, mehrfach ungesättigte, einfach ungesättigte Fettsäuren.

Der Energiewert von gerösteten Nüssen - 626 kcal - 49,3% des Tageswertes.

Das Rohprodukt ist schwer verdaulich und verursacht Allergien.

Die wohltuenden Eigenschaften von Erdnüssen

Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und Kreislaufsystems

Wissenschaftler aus Maastricht fanden heraus, dass die Substanzen, aus denen der Rotwein besteht, denen in Erdnüssen ähneln. Beide Produkte wirken dank Resveratrol in der Nuss vorbeugend auf das Herz, die Blutgefäße sowie auf die Sauerstoffversorgung des Gehirns. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vorzeitige Schlaganfälle beim Verzehr von Nüssen ist um 23% gesunken.

Die regelmäßige Anwendung ist nützlich, um das Auftreten von Blutgerinnseln zu verhindern. Wenn Sie Nüsse mit der Diagnose "Thrombose der Herzhöhlen" verwenden, können Sie die Entwicklung von Herzinfarkt und Schlaganfall verhindern.

Blutungen und Blutungen können zu irreparablen Folgen führen. Ein Wissenschaftler aus Frankreich, Burdo, hat erstmals eine Methode zur Vorbeugung von Krankheiten durch Erdnusstherapie entwickelt. 1957 stellte er eine dreitägige Kur zusammen: 50-150 Gramm Walnuss eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Der Verzehr von rohen oder leicht gerösteten Nüssen beseitigte Blutungen.

Nehmen Sie Erdnüsse in die Behandlung und Vorbeugung von Hämophilie auf. Erdnuss erhöht das Niveau der Blutgerinnung und füllt den Körper mit Kalzium und Vitaminen K und E.

Bei Schlaflosigkeit und Anzeichen von nervöser Erschöpfung

Wenn Sie eine Handvoll Erdnüsse essen, tanken Sie den ganzen Tag Energie. Die Vitamine B12, B6, B2, B1 und Eiweiß helfen dem Körper, den Energiestoffwechsel zu verbessern, die Aufmerksamkeit zu steigern und eine Resistenz gegen Stresssituationen zu entwickeln. Sie stellen Schlaf und Wachheit wieder her.

Intoxikation des Körpers

Erdnüsse wirken wie eine Phytotherapie und schützen den Körper vor Vergiftungen. Polyphenole sind Antioxidantien, die die Auswirkungen freier Radikale auf den Körper verhindern. Die Qualität, Giftstoffe aus den Erdnüssen des Körpers zu entfernen, steht einer Granate nach.

Aflatoxin bekämpft Gifte in Leber, Nieren und Milz. Aflatoxid B1-Gruppen gehören zur Gruppe der Mykotoxine. Sie werden von Schimmelpilzen erzeugt, die in Milchprodukten, Käse, Eiern und manchmal in abgestandenem Brauverfahren vorkommen. In einer Nuss sollte Aflatoxin 0,005 mg / kg nicht überschreiten. Um gefährliche Folgen zu vermeiden - Leberkrebs, verminderte Immunität und Knochenstärke - achten Sie auf die Haltbarkeit.

Bei hormonellen Störungen bei Frauen

Die Verwendung von Erdnüssen eliminiert die Möglichkeit von Zyklusfehlern.

Walnuss ist nützlich bei der Umstrukturierung des Hormonsystems: Der Körper wird leichter Stimmungsschwankungen, Schmerzen, Beschwerden und Schwellungen ausgesetzt sein.

Erdnüsse helfen gegen Haarausfall, brüchige Nägel und Gewichtszunahme durch Biotin und Mangan. Das Haar wird glänzend und dicht, die Nägel stark. Besonders nützlich für Frauen Erdnüsse, Haarfärbemittel.

Prostata und Prostataadenom

Erdnüsse sind nützlich für Männer mit eingeschränkter Potenz und schwacher Erektion sowie Prostataadenom und Unfruchtbarkeit. Die Vitamine B9, B12, Mangan und Zink helfen bei der Bewältigung von Entzündungsprozessen und Erkrankungen im männlichen Genitalbereich. Zink aktiviert die Spermienfunktion, erhöht die Libido und stabilisiert die Hormone. Die tägliche Verwendung von Nüssen beugt Prostatitis und Harnwegserkrankungen vor.

Eine tägliche Dosis Erdnüsse wird den Körper der zukünftigen Mutter mit Polyphenolen versorgen, die für die Erneuerung und Regeneration der Haut- und Herzfunktion verantwortlich sind. Pflanzliche Fette helfen bei der Beseitigung der Galle, ohne den Fötus zu schädigen.

Schaden und Gegenanzeigen von Erdnüssen

Bei Verdauungsproblemen

Das Essen von Erdnüssen in ungereinigter Form führt zu Verdauungsproblemen. Harte Schale haftet an den Wänden der Speiseröhre und des Darms und führt zu Blähungen, Krämpfen und Verstopfung.

Mit Übergewicht und Adipositas

Erdnüsse - kalorienreiches und pflegendes Produkt. Bei Adipositas führt die Verwendung zu einer Verschlechterung der Gesundheit, Gewichtszunahme und Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt.

Das Essen von gerösteten gesalzenen Erdnüssen während einer Gastritis verursacht Sodbrennen.

Erdnüsse sind ein starkes Allergen. Es verursacht Juckreiz, Reizung, Verdauungsstörungen, Hautausschläge, Schwellung der Schleimhäute und manchmal anaphylaktischen Schock. Fragen Sie vor der Anwendung, insbesondere während der Schwangerschaft und Stillzeit, Ihren Arzt. Wenn Sie überempfindlich sind, entfernen Sie Nüsse aus der Ernährung.

Während der Schwangerschaft ist es auch für werdende Mütter wünschenswert, den Einsatz von Erdnüssen auf ein Minimum zu reduzieren. Wegen möglicher allergischer Reaktionen wird es mehr schaden als nützen.

Mit Krampfadern bei Männern

Fußballspieler, professionelle Läufer und Bodybuilder sind anfällig für das Problem der Venenvergrößerung und Blutgerinnsel. Erdnüsse wirken homöostatisch. Bei Krampfadern ist die Anwendung unerwünscht.

Bei Übergewicht und Thrombose bei Frauen

Befolgen Sie die Angaben auf der Waage, führt ein übermäßiger Verzehr aufgrund des hohen Kaloriengehalts nicht zum gewünschten Gewichtsverlust.

Eine andere Erdnuss verdickt das Blut. Behandeln Sie das Produkt in Gegenwart von Blutgerinnseln mit Vorsicht.

Es wird nicht empfohlen, bei Arthritis und Arthrose eine Nuss zu verwenden - das Produkt enthält viel Protein. Bei Gicht schadet es der Gesundheit durch Purine.

Erdnuss-Kochmethoden

Geröstete Erdnüsse sind gut für Verdauungsstörungen. Die Wärmebehandlung von Nüssen hilft dem Körper, nützliche Enzyme und Vitamine aufzunehmen.

Es gibt verschiedene traditionelle Möglichkeiten, eine Nuss zu braten.

In der Pfanne

Gießen Sie die geschälte Nuss auf eine glühende Bratpfanne und braten Sie sie goldbraun, vorzugsweise ohne Öl. Falls gewünscht, Salz hinzufügen.

Selbstgemachte geröstete Erdnüsse behalten ihre nützlichen Eigenschaften bei und machen den Zusatz von Chemikalien und Konservierungsstoffen überflüssig.

Sie sollten nicht mehr als 60 Gramm essen. frittiertes Essen pro Tag. Walnuss ist sehr kalorienreich!

In der Mikrowelle

Die Nüsse auf einen flachen Teller geben und gleichmäßig verteilen.

Wir stellen den Timer für 7 Minuten auf maximale Leistung ein, ohne zu vergessen, sich zu rühren.

http://zdorov-today.ru/himicheskiy-sostav-arahisa/

Fitaudit

Site FitAudit - Ihr Assistent in Sachen Ernährung für jeden Tag.

Echte Lebensmittelinformationen helfen Ihnen, Gewicht zu verlieren, Muskelmasse zu gewinnen, Ihre Gesundheit zu verbessern und eine aktive und fröhliche Person zu werden.

Sie werden für sich selbst eine Menge neuer Produkte finden, ihre wahren Vorteile herausfinden, jene Produkte aus Ihrer Ernährung entfernen, deren Gefahren Sie noch nie zuvor gekannt haben.

Alle Daten basieren auf zuverlässigen wissenschaftlichen Untersuchungen und können sowohl von Amateuren als auch von professionellen Ernährungswissenschaftlern und Sportlern verwendet werden.

http://fitaudit.ru/food/135710

Kalorien-Erdnüsse. Chemische Zusammensetzung und Nährwert.

Nährwert und chemische Zusammensetzung "Erdnüsse".

Energiewert Erdnüsse macht 552 kcal.

Hauptquelle: I. M. Skurikhin und andere Die chemische Zusammensetzung von Lebensmitteln. Weitere Details.

** Diese Tabelle zeigt die durchschnittlichen Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen für Erwachsene. Wenn Sie die Regeln kennen möchten, die Ihr Geschlecht, Alter und andere Faktoren berücksichtigen, verwenden Sie die Anwendung "Meine gesunde Ernährung".

Produktrechner

Kalorienanalyse des Produkts

Das Verhältnis von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten:

NÜTZLICHE EIGENSCHAFTEN VON ARAHIS

Was ist nützlich Erdnüsse

  • Vitamin B1 ist Teil der wichtigsten Enzyme des Kohlenhydrat- und Energiestoffwechsels und versorgt den Körper mit Energie und plastischen Substanzen sowie mit dem Stoffwechsel von verzweigten Aminosäuren. Der Mangel an diesem Vitamin führt zu schwerwiegenden Störungen des Nerven-, Verdauungs- und Herz-Kreislaufsystems.
  • Vitamin B5 ist am Eiweiß-, Fett-, Kohlenhydrat- und Cholesterinstoffwechsel beteiligt, die Synthese einer Reihe von Hormonen, Hämoglobin, fördert die Absorption von Aminosäuren und Zucker im Darm, unterstützt die Funktion der Nebennierenrinde. Ein Mangel an Pantothensäure kann zu Haut- und Schleimhautschäden führen.
  • Vitamin B6 ist an der Aufrechterhaltung der Immunantwort, der Prozesse der Hemmung und Erregung im Zentralnervensystem, der Umwandlung von Aminosäuren, des Metabolismus von Tryptophan, Lipiden und Nukleinsäuren beteiligt und trägt zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei. Eine unzureichende Zufuhr von Vitamin B6 geht mit einer Verringerung des Appetits, einer Verletzung des Hautzustands, der Entwicklung einer Homocysteinämie und einer Anämie einher.
  • Vitamin B9 als Coenzym ist am Stoffwechsel von Nukleinsäuren und Aminosäuren beteiligt. Folatmangel führt zu einer gestörten Synthese von Nukleinsäuren und Proteinen, was zu einer Hemmung des Zellwachstums und der Zellteilung führt, insbesondere in schnell proliferierenden Geweben: Knochenmark, Darmepithel usw. Eine unzureichende Folataufnahme während der Schwangerschaft ist eine der Ursachen für Frühgeburtlichkeit, Mangelernährung und angeborene Missbildungen und Entwicklungsstörungen des Kindes. Ein ausgeprägter Zusammenhang zwischen Folsäure- und Homocysteinspiegel und dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurde gezeigt.
  • Vitamin E hat antioxidative Eigenschaften, ist notwendig für die Funktion der Geschlechtsdrüsen, der Herzmuskel ist ein universeller Stabilisator der Zellmembranen. Bei einem Mangel an Vitamin E, einer Hämolyse von Erythrozyten, werden neurologische Störungen beobachtet.
  • Vitamin H ist an der Synthese von Fetten, Glykogen und dem Aminosäurestoffwechsel beteiligt. Eine unzureichende Zufuhr dieses Vitamins kann zu einer Störung des normalen Hautzustands führen.
  • Vitamin PP ist an den Redoxreaktionen des Energiestoffwechsels beteiligt. Eine unzureichende Vitaminzufuhr geht mit einer Störung des normalen Zustands der Haut, des Magen-Darm-Trakts und des Nervensystems einher.
  • Kalium ist das wichtigste intrazelluläre Ion, das an der Regulierung des Wasser-, Säure- und Elektrolythaushalts beteiligt ist.
  • Silizium ist als struktureller Bestandteil in der Zusammensetzung von Glykosaminoglykanen enthalten und stimuliert die Kollagensynthese.
  • Magnesium ist am Energiestoffwechsel beteiligt, die Synthese von Proteinen, Nukleinsäuren, hat eine stabilisierende Wirkung auf Membranen, ist zur Aufrechterhaltung der Calcium-, Kalium- und Natriumhomöostase notwendig. Ein Mangel an Magnesium führt zu einer Hypomagnesiämie, die das Risiko für Bluthochdruck und Herzerkrankungen erhöht.
  • Phosphor ist an vielen physiologischen Prozessen beteiligt, einschließlich des Energiestoffwechsels, reguliert den Säure-Basen-Haushalt, ist Bestandteil von Phospholipiden, Nukleotiden und Nukleinsäuren, ist für die Mineralisierung von Knochen und Zähnen notwendig. Mangel führt zu Anorexie, Anämie, Rachitis.
  • Eisen ist in seiner Funktion Teil verschiedener Proteine, darunter auch Enzyme. Beteiligt sich am Elektronentransport, Sauerstoff, sorgt für das Auftreten von Redoxreaktionen und die Aktivierung der Peroxidation. Unzureichender Verzehr führt zu hypochromer Anämie, Myoglobinmangelatonie der Skelettmuskulatur, verstärkter Müdigkeit, Myokardiopathie und atrophischer Gastritis.
  • Kobalt ist Teil von Vitamin B12. Aktiviert die Enzyme des Fettsäurestoffwechsels und des Folsäurestoffwechsels.
  • Mangan ist an der Bildung von Knochen und Bindegewebe beteiligt, ist Teil der Enzyme, die am Stoffwechsel von Aminosäuren, Kohlenhydraten, Katecholaminen beteiligt sind; notwendig für die Synthese von Cholesterin und Nukleotiden. Eine unzureichende Zufuhr geht mit Wachstumsstörungen, Störungen des Fortpflanzungssystems, erhöhter Knochenbrüchigkeit, Störungen des Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels einher.
  • Kupfer ist Teil von Enzymen mit Redoxaktivität und ist am Eisenstoffwechsel beteiligt, regt die Absorption von Proteinen und Kohlenhydraten an. Beteiligt sich an den Prozessen der Sauerstoffversorgung des menschlichen Körpers. Der Mangel äußert sich in einer gestörten Bildung des Herz-Kreislauf-Systems und des Skeletts, der Entwicklung einer Bindegewebsdysplasie.
  • Molybdän ist ein Kofaktor vieler Enzyme, die den Stoffwechsel von schwefelhaltigen Aminosäuren, Purinen und Pyrimidinen sicherstellen.
  • Selen ist ein wesentliches Element des antioxidativen Abwehrsystems des menschlichen Körpers, hat eine immunmodulatorische Wirkung, ist an der Regulation der Wirkung von Schilddrüsenhormonen beteiligt. Ein Mangel führt zu einer Kashin-Beck-Krankheit (Arthrose mit multiplen Deformitäten der Gelenke, der Wirbelsäule und der Extremitäten), einer Keshan-Krankheit (endemische Myokardiopathie) und einer erblichen Thrombustion.
  • Chrom ist an der Regulierung des Blutzuckers beteiligt und verstärkt die Wirkung von Insulin. Mangel führt zu verminderter Glukosetoleranz.
  • Zink ist Teil von mehr als 300 Enzymen, ist an den Prozessen der Synthese und des Abbaus von Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, Nukleinsäuren und an der Regulation der Expression einer Reihe von Genen beteiligt. Ein unzureichender Verzehr führt zu Anämie, sekundärer Immunschwäche, Leberzirrhose, sexueller Dysfunktion und fetalen Missbildungen. Studien in den letzten Jahren haben gezeigt, dass hohe Zinkdosen die Absorption von Kupfer stören und somit zur Entwicklung einer Anämie beitragen können.
verstecke mich immer noch

Eine vollständige Anleitung zu den nützlichsten Produkten finden Sie in der Anwendung "Meine gesunde Ernährung".

  • Zuhause
  • Zusammensetzung der Produkte
  • Bohnenzusammensetzung
  • Chemische Zusammensetzung "Erdnüsse"
Tags:Erdnüsse Kalorien 552 kcal, chemische Zusammensetzung, Nährwert, Vitamine, Mineralien, als nützliche Erdnüsse, Kalorien, Nährstoffe, nützliche Eigenschaften Erdnüsse

Energiewert oder Kalorienwert - ist die Energiemenge, die im menschlichen Körper während des Verdauungsprozesses aus der Nahrung freigesetzt wird. Der Energiewert des Produkts wird in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ) pro 100 g gemessen. Produkt. Die zur Messung des Energiewerts von Lebensmitteln verwendeten Kalorien werden auch als „Lebensmittelkalorien“ bezeichnet. Daher wird bei der Angabe des Kaloriengehalts in (Kilo) Kalorien häufig das Kilo-Präfix weggelassen. Detaillierte Energiewerttabellen für russische Produkte finden Sie hier.

Nährwert - der Gehalt an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen im Produkt.

Der Nährwert eines Lebensmittelprodukts ist eine Kombination der Eigenschaften eines Lebensmittelprodukts, in deren Gegenwart die physiologischen Bedürfnisse des Menschen nach den notwendigen Substanzen und Energie befriedigt werden.

Vitamine, organische Substanzen, die in geringen Mengen in der Ernährung sowohl des Menschen als auch der meisten Wirbeltiere benötigt werden. Die Vitaminsynthese wird in der Regel von Pflanzen und nicht von Tieren durchgeführt. Der tägliche Bedarf eines Menschen an Vitaminen beträgt nur wenige Milligramm oder Mikrogramm. Im Gegensatz zu anorganischen Substanzen werden Vitamine durch starke Erhitzung zerstört. Viele Vitamine sind instabil und gehen beim Kochen oder bei der Verarbeitung von Lebensmitteln "verloren".

http://health-diet.ru/base_of_food/sostav/791.php

Erdnuss-Zusammensetzung

Erdnusssamen sind aufgrund ihrer Beliebtheit, der weit verbreiteten Verwendung in der Lebensmittelindustrie und beim Kochen nicht nur zu einem angenehmen Geschmack verpflichtet, sondern müssen auch eine große Menge an Nährstoffen und nützlichen Elementen enthalten.
Erdnüsse sind ein ziemlich untypischer Vertreter der Hülsenfruchtfamilie, da sie in Aussehen und Eigenschaften auch Nüssen ähnlich sind und nicht ohne Grund auch als "Erdnuss" bezeichnet werden. Die Zusammensetzung der Erdnüsse ähnelt stark den Nüssen. Der Hauptteil - Proteine ​​26% und Fette 45%, während bei Hülsenfrüchten der normale Fettgehalt 2-4% beträgt.

Kalorien-Erdnüsse

Der Nachteil einer großen Menge an Nährstoffen ist der hohe Kaloriengehalt von Erdnüssen. 100 Gramm dieser leckeren Bohne enthalten 552 kcal, mehr als ein Viertel der täglichen Norm für einen gesunden Menschen.

Wenn man bedenkt, dass etwa 50 g Erdnüsse in die Handfläche eines Erwachsenen gegeben werden, beträgt der Kaloriengehalt dieser Portion 276 kcal. Daher lohnt es sich trotz der Vorteile der in Erdnüssen enthaltenen Substanzen, ein wenig zu verwenden.

Erdnuss-chemische Zusammensetzung

Der Gehalt der Hauptnahrungsmittel in 100 Gramm Erdnüssen und ihr Anteil am täglichen Bedarf eines Erwachsenen:

  • Proteine: 26,3 g - 57% der Norm;
  • Kohlenhydrate: 9,9 g - 4%;
  • Fett: 45,2 g - 80%
  • Ballaststoffe: 8,1 - 40,5%;

Erdnüsse enthalten neben den Nährstoffen viele gesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralien, die für die Gesundheit und das reibungslose Funktionieren des Körpers notwendig sind.

Vitamine

Erdnusskerne sind extrem vitaminreich, einschließlich der Gruppen B, C und D. Das Essen von Erdnüssen ist eine großartige Möglichkeit, Vitamine für ein aktives Leben im Körper zu halten. Unter ihnen:

  • PP (Niacin, auch bekannt als B3) - 13,2 mg;
  • B1 (Thiamin) - 0,7 mg;
  • B2 (Riboflavin) - 0,1 mg;
  • C (Ascorbinsäure) - 5 mg

Mineralische Substanzen

Erdnüsse enthalten viele Makro- und Mikroelemente, die den Zustand der Knochen, das Gedächtnis und die Zellen des Körpers zu jeder Jahreszeit verbessern.

  • Magnesium - 180 mg.
  • Eisen - 5,0 mg;
  • Calcium - 75 mg;
  • Phosphor - 350 mg;
  • Natrium, 22 mg;
  • Kalium - 650 mg;

Antioxidantien in Erdnusssamen

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Polyphenole Teil von Erdnüssen sind - Substanzen, die in ihrer Wirkung und chemischen Struktur den im Rotwein enthaltenen Antioxidantien ähneln. Sie werden im Körper aktiv eingesetzt, um vor Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, dem Auftreten bösartiger Tumoren und der allgemeinen Verlangsamung des Alterns zu schützen.

Im Hinblick auf die antioxidativen Eigenschaften vergleichen die Forscher Erdnüsse mit Erdbeeren und Brombeeren, und nur Granat ist ihnen voraus - der anerkannte Marktführer bei Antioxidantien. Übrigens, beim Braten von Erdnüssen erhöht sich die Menge dieser Substanzen um 25%.

Erdnüsse essen

Heutzutage können Erdnüsse in jedem Geschäft oder auf dem Markt gekauft werden. In den 90er Jahren wurde sie von Großmüttern, die Samen verkaufen, aktiv verkauft. Erdnüsse werden roh, gebraten und in Form von Bestandteilen anderer Gerichte verkauft. Erdnussbutter, Nudeln, Süßigkeiten und viele andere Produkte enthalten diese verführerischen Nüsse. Aufgrund seiner geringen Kosten im Vergleich zu anderen Nüssen kann es sicher in eine regelmäßige Ernährung einer Familie mit jedem Wohlstandsniveau aufgenommen werden.

Die Hauptregeln für den Verzehr von Erdnüssen sind:

  • Qualitätsbewusstsein - es ist gefährlich, Erdnüsse mit Spuren von Schimmel und einem ungewöhnlichen Geruch zu essen.
  • Mäßigung in Lebensmitteln - der hohe Kaloriengehalt von Erdnüssen zwingt dazu, die Portionen zu begrenzen. Es ist besser, regelmäßig, aber nach und nach zu essen.
  • Mangel an Allergie - einige Leute können allergische Reaktionen auf Erdnüsse haben, leider können solche Leute es nicht verwenden.

Wenn Sie diese einfachen Regeln befolgen, werden Sie den maximalen Nutzen aus Erdnüssen ziehen.

http://semenaarahisa.com.ua/sostav-arahisa/

Erdnuss (Erdnuss)

Lexikon der Heilpflanzen

Foto Erdnuss (Peanut)

Erdnüsse

Die Vorteile, Schaden, Kontraindikationen von Erdnüssen

Erdnüsse werden oft fälschlicherweise als Erdnüsse bezeichnet, aber dies ist eine einjährige krautige, Wärme und Feuchtigkeit liebende Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte. Von den anderen Verwandten (Bohnen, Erbsen, Sojabohnen usw.) unterscheiden sich Erdnüsse in der Anordnung der Blüten und der Besonderheit der Fruchtbildung - sie reifen unter der Erde.

Lateinischer Name: Arachis hypogaea.

Englischer Name: Erdnuss, Erdnuss.

Populärer Name: Erdnuss, irdener Berg.

Familie: Fabaceae - Hülsenfrüchte.

Gebrauchtteile: Früchte.

Botanische Beschreibung. Erdnüsse - eine einjährige Pflanze 30-50 cm groß mit stark verzweigten Trieben. Pfahlwurzel, verzweigt. Die Stiele sind aufrecht, leicht vierflächig, kahl oder kurz weichhaarig, mit nach oben weisenden (Buschformen) oder nach hinten weisenden (kriechenden Formen) Seitenästen. Die Blüte dauert ungefähr einen Tag. Nach der Befruchtung beginnt das Wachstum des Gynophors, der mit dem Eierstock in den Boden hineinwächst. Die Blüte beginnt Ende Juni - Anfang Juli und dauert bis zum späten Herbst. Erdnüsse (Erdnuss) sind geschwollene, ovale, nicht öffnende 2–4 Samenbohnen mit einer Länge von 1,5–6 cm. Sie haben ein Spinnennetzmuster, reifen, lehnen sich zum Boden und graben sich dort hinein, wo sie reifen.

Foto Erdnuss (Peanut)

Lebensraum. Südamerika gilt als Geburtsort der Erdnüsse. Die spanischen Eroberer, die Erdnüsse in Südamerika kennengelernt hatten, beschlossen, dass ein solches Produkt für sie auf ihren Reisen sehr nützlich sein würde. Sie brachten Erdnüsse nach Europa und später nach Afrika, wo sie ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften und die Tatsache bewerteten, dass sie auf Böden wachsen können, die für andere Kulturen zu arm sind. Der Anbau von Erdnüssen half, arme Böden mit Stickstoff anzureichern. Dann lernten sie Erdnüsse in Nordamerika kennen, wo er zur Zeit des Sklavenhandels aus Afrika stammte.

Gegenwärtig werden Erdnüsse als wertvolles Nahrungsmittel angesehen und in den meisten Ländern mit warmem Klima angebaut - in mehreren Ländern in Südamerika, den USA, Italien, Spanien, Frankreich sowie in vielen Ländern in Afrika und Südasien.

Chemische Zusammensetzung. Erdnusssamen enthalten bis zu 53% Fettöl. Das Öl enthält Glyceride von Arachinsäure, Lignocerinsäure, Hypogeinsäure, Stearinsäure, Laurinsäure, Linolsäure, Myristinsäure, Palmitinsäure, Ölsäure, Behensäure, Eicosensäure und Cerotinsäure. Neben Öl gibt es Proteine ​​in den Samen (bis zu 37%), Globuline (bis zu 17%), Arachine und Konarakhin, Glutenine (ca. 17%), Stärke (bis zu 21%), Zucker (bis zu 7,47%), Triterpensaponine, Aminosäuren, Purine sowie Vitamine B (insbesondere in der Samenschale), Vitamin E, Pantothensäure, Biotin usw. Die Fruchtschale enthält Glykosid Arahidosid sowie Leukocyanidin und Leukodelfinidin.

Nährwerttabelle 100 Gramm Erdnüsse

100 Gramm rohe (nicht gebratene) Erdnüsse enthalten:

Nährstoffdaten stammen aus der Datenbank des US-Landwirtschaftsministeriums.

Foto Erdnuss (Peanut)

Die Vorteile von Erdnüssen

Aufgrund der großen Menge an Antioxidantien (hauptsächlich Polyphenole), die in Erdnüssen enthalten sind, eignet es sich hervorragend zur Vorbeugung von Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Bildung von bösartigen Tumoren und der Prozesse des frühen Alterns. Nach den neuesten Daten zur Stärke der antioxidativen Wirkung stehen Erdnüsse Brombeeren und Erdbeeren in nichts nach und stehen nur einer Granate nach.

Der hohe Proteingehalt in Erdnüssen führt relativ schnell zu einem Sättigungsgefühl, das bei verschiedenen Diäten zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird. Darüber hinaus zeichnen sich die Proteine ​​dieser Nuss durch ein optimales Verhältnis von essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren aus, wodurch sie eine hohe Verdaulichkeit aufweisen.

Erdnuss hat auch eine choleretische Wirkung, ist nützlich bei Magengeschwüren und Gastritis, normalisiert Blutbildungsprozesse, fördert die Erneuerung der Hautzellen, verbessert das Gehör, das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit und wirkt sich positiv auf die sexuellen Funktionen aus. Ärzte empfehlen kleine Mengen von Erdnüssen für schwere Erschöpfung und schwere Krankheiten.

Erdnuss-Anwendung

1903 begann der amerikanische Agrochemiker George Washington Carver, nach Erdnüssen zu suchen. Im Laufe der Zeit erfand er mehr als 300 Erdnussprodukte und -produkte, darunter Getränke, Kosmetika, Farbstoffe, Medikamente, Waschmittel, Insektenschutzmittel und Druckfarbe.

Die Erdnuss findet breite Anwendung in der Süßwaren- und Lebensmittelindustrie. Nüsse werden sowohl roh als auch gebraten gegessen, sie werden auch zu vielen Backwaren hinzugefügt oder sie machen verschiedene Cremes und Pasten.

In vielen Ländern wird der Großteil der Ernte zu Erdnussbutter verarbeitet, die in ihren Nährwerten fast so gut ist wie Olivenöl. Aus erstklassiger Erdnussbutter werden Margarine, Süßwaren und Backwaren, Fischkonserven und Arzneimittel hergestellt. Bei der Herstellung von Seife wird minderwertiges Öl verwendet.

Erdnussbutter-Kochrezept

Erdnuss-Schaden

Wissenschaftler des US-Landwirtschaftsministeriums haben festgestellt, dass roh viel sicherer als gebräunt ist. Das Braten von Erdnüssen erhöht das Risiko einer allergischen Reaktion. Erdnüsse können eine starke Allergie hervorrufen. Es äußert sich im Auftreten von Juckreiz, Kehlkopfödem, Urtikaria, Bauchschmerzen und Übelkeit. Manchmal wird diese Reaktion durch die Einwirkung von Nussstaub verursacht.

Gegenanzeigen. Kalorienreiche Erdnüsse können zu Übergewicht führen. Darüber hinaus können rohe Nüsse verschiedene Störungen des Verdauungssystems verursachen, und die Haut und der Staub von Erdnüssen sind starke Allergene, weshalb sie bei Allergien kontraindiziert sind. Die wichtigsten Symptome einer allergischen Reaktion sind:

  • Juckreiz
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • Schwellung von Mund und Kehlkopf
  • in schweren Fällen anaphylaktischer Schock

Daher sollte beim Auftreten der beschriebenen Allergiesymptome aufgehört werden, Erdnüsse und Produkte zu essen, die diese enthalten.

http://herbal-grass.com/medicinal-plants/peanut-groundnut-arachis-hypogaea-arahis-zemlyanoj-orekh.html
Up