logo

Zitrusfrüchte beschleunigen leicht den Stoffwechsel und beeinträchtigen die Hautqualität. Organische Säuren, aus denen Orangen und Mandarinen bestehen, unterdrücken den Hunger und beschleunigen das Sättigungsgefühl. Kalorien Orange ist 43 kcal pro 100 Gramm.

Es werden auch Blätter von Zitrusbäumen gegessen. Orangenschale riecht gut und kann als Aroma verwendet werden.

Das Aroma von Zitrusfrüchten symbolisiert Frische und Reinheit, kombiniert mit den Aromen von "grünem Tee", "Bergamotte", "Meeresbrise", "Lavendel". Orange wird als süße Bitterkeit, zartes, aber sehr wahrnehmbares Aroma interpretiert. Es wird nicht empfohlen, es mit sehr ähnlichen Aromen wie Zitrone oder Mandarine zu mischen. Spirituosen, die auf dieser Frucht basieren, sind ausgesprochen individuell.

Wissenswertes über Orange

Orangenfrucht oder Beere? Wissenschaftler werden diese Frage am besten beantworten. Nach offiziellen Angaben ist eine Orange beides. Einerseits wird es als Beere mit mehreren Beeren betrachtet, andererseits ist es eine große und saftige Frucht.

Wissen Sie, was Bergamotte ist? In Tee und Parfümerie wird überall gleichnamiger Geschmack und Geruch verwendet. Tatsächlich ist Bergamotte ein Extrakt des erwähnten Orangenbaums, der einst aus arabischen Ländern nach Europa importiert wurde. Die Bergamotte erinnert ein Stück weit an die Süße von Orange, ist aber zurückhaltender und säuerlicher. Sie macht uns glücklich, wenn wir abends Tee trinken und Kosmetika verwenden.

In der Antike wurden Orangen aus China gebracht, wobei die saftigen Früchte als Delikatesse und als wertvolle Delikatesse angesehen wurden. Eine seltene Ware, die als Geschenk erhalten wurde, zeigte den Vorschlag, zu heiraten oder ein wertvolles Geschäft abzuschließen. Ein anderer Pflanzentyp, der "Orangenbaum", hat in der Medizin und Homöopathie immer noch Wert. Schlechter Geschmack, bittere kleine Früchte dienten als Grundlage für Drogen und Gifte. Heute hat der Baum einen dekorativen Zweck.

Wo wachsen Orangen?

In den USA, in den Bundesstaaten Kalifornien und Florida, in denen Orangen wachsen, gilt der Anbau von Orangenfrüchten als nationales Geschäft. In Amerika wird eine Orangendelikatesse in andere Länder exportiert. Der Import erfolgt aus Brasilien und Mexiko. Kultur ist in Indien und China, im Iran und in Pakistan sowie in der Türkei weit verbreitet. In Europa werden viel weniger Ressourcen für die Herstellung von Orangen aufgewendet: Kleine Sendungen werden aus Spanien und Griechenland verschifft.

Sorten von Orangen

Es gibt folgende Orangensorten:

  • Gamlin. Es ist eine runde saftige Frucht mit Orangenschale. In großen Mengen aus Brasilien sowie den USA importiert. Diese Sorte zeichnet sich durch eine hohe Beständigkeit gegenüber Transport, Lagerung und rauen Temperaturbedingungen aus.
  • Richtig Unterscheidet sich leicht abfallende (längliche) Form mit einer sehr leckeren Fruchtfleischfüllung. Es wächst im europäischen Teil des Kontinents und wird leicht von der Wärme der Sonne und nützlichen Substanzen absorbiert.
  • Salustian Oft in unseren Läden als "Orange kernlos". Marokko gilt als Geburtsort der Frucht, die Sorte wird in Spanien gut angebaut. Dieser Subtyp reift spät auf den Plantagen, hat einen süß-sauren, oft neutralen Geschmack.
  • Navela (Lata, Washington usw.) - eine Gruppe von Pflanzen, die sehr große Früchte produzieren. Sie haben einen charakteristischen Unterschied - der Nabel, oft junge Orangen auf ihnen sind glatt, sie haben keine charakteristischen Vorsprünge. Sie verdienten ihren Ruhm dank großer (bis zu 600 g) Größen.
  • Der Nabel, der die Nabel-Sortengruppe auszeichnet, ähnelt dem einer Zitrone. Dieses Merkmal ist in die Produktionsmarke der amerikanischen Landwirte gefallen und hat sich auf der ganzen Welt verbreitet. Begeisterte Liebhaber schwerer Früchte greifen Geschäfte an, um neue, veränderte Sorten und Sorten zu probieren.

Wie man eine Orange wählt

Wie viel eine Orange wiegt, hängt von der Sorte und dem Einfuhrland ab. Die verschiedenen Größen des Produkts sind hervorragende Beispiele für die eine oder andere Art. Es lohnt sich, sich an den Werten von 100-150 bis 300 g zu orientieren. Größere Exemplare haben einen höheren Heizwert, enthalten Wasser sowie schädliche, reizende Säuren, daher ist es angebracht, mäßig entwickelte Früchte zu beachten.

Beim Einkauf für die Orangen-Saison besteht die Möglichkeit, einen sehr leckeren und gesunden Einkauf mit niedrigem Kaloriengehalt zu wählen. Einzelstücke aus dem Ausland werden fast ein Jahr lang angeliefert und stehen der Qualität von Sommer- oder Winterlieferungen in nichts nach. Von November bis März - die Ernte von Orangendelikatessen in Europa und Amerika, von September bis Oktober und von April bis März - die Jahreszeit, in der die südlichen Länder Früchte und Beeren pflücken.

Orangenschale

Für gastronomische Zwecke selten, aber verwendet. Die Schale ist in Form eines Hammers in Tees, Kompotten und Tinkturen enthalten. Es ist ein ausgezeichneter Gewichtsstabilisator und Antioxidans. 100 Gramm Schälkalorien ca. 16 kcal. Der niedrige Nährwert des Produkts macht Orange zu einer kalorienarmen Diät und gleichzeitig zu einem Diätprodukt.

Es wird oft empfohlen, Orangenschale als Getränk zur Gewichtsreduktion zu dämpfen. Zitronensäure oder eine kleine Menge Beerenessig stillen den Durst perfekt, wenn Sie eine Lösung aus Haut und Essig (Säure) in Wasser zubereiten. Kaloriengetränk überschreitet 100-150 kcal nicht. Orangenschale wird zur Herstellung von Süßigkeiten oder Gelee verwendet.

Kandierte Früchte sind gekochte Früchte in einer Mischung aus Zucker oder Honig. Da sie sehr süß sind, einen sauren Geschmack haben, aber nur den Appetit anregen, werden Zuckerfrüchte mit Schokolade oder Zuckerguss gegessen. Der Kaloriengehalt des fertigen Desserttellers ist mit 500-1000 kcal sehr hoch.

Chemische Zusammensetzung

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie viele Kohlenhydrate in einer Orange enthalten sind. Der Anteil an orangefarbenen BFA (Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten) bei Zitrusfrüchten ist recht hoch: Bei einem niedrigen Kaloriengehalt an Kohlenhydraten liegt dieser bei 8,1 g. Pro 100 g Produkt; 0,2 g Fett und 0,9 g Proteine; Der Rest wird durch Wasser und Säuren ausgeglichen.

Komplexe Kohlenhydrate werden durch "Ascorbinka" besser vom Körper aufgenommen. Es wird nicht nur allein in Form von Tabletten, sondern auch mit Eisenpräparaten zur besseren Aufnahme verwendet. Studien zur Behandlung von Skorbut und Winter-Avitaminose zeigen, dass die in den Früchten von Pflanzen vorhandenen aktiven Kohlenhydrate beim Menschen „aufrütteln“ und zuvor verborgene Immunressourcen wecken können.

Vitamine

Welche Vitamine in Orange gibt es? Das wichtigste nützliche Element ist Vitamin C. Aufgrund des hohen Ascorbinsäuregehalts in den reifen Früchten wird der tägliche Bedarf des Körpers an „Vitamin der Sonne“ durch einen geringen Kaloriengehalt der Nahrung gedeckt.

Darüber hinaus enthält die Frucht B1 / B2, A, PP, Magnesium, Natrium, Calcium, Phosphor, Eisen und Kalium.

Eine ähnliche Gruppe von Vitaminen kann in allen gelben, orangefarbenen und roten Früchten nachgewiesen werden. Die Vitamine B1 und B2, die als Katalysatoren für die Bildung von Blutkörpern und Zellen wirken, wirken sich auch positiv auf die Wände von Blutgefäßen, Kapillaren und sogar auf das Sehvermögen aus.

Magnesium verbessert die Funktion des Nervensystems, vor allem, weil es Ascorbinka verursacht und wir uns glücklich fühlen, wenn wir Orangen essen. In der Schule beschäftigte sitzende Kinder werden aufgefordert, vor dem Mittag- und Abendessen ein paar Orangenscheiben zu essen, um sich zu erheitern und bereit für das weitere Training zu sein.

Calcium-Natrium-Kombination bezieht sich auf den Aufbau von Knochen und die Anhäufung von Mineralreserven. Überessenes Essen mit Salzionen und hohem Kaloriengehalt ist es nicht wert - es führt zu vermehrtem Wasserlassen, Durstgefühl und Schläfrigkeit. In geringen Mengen sind die Dosen dieser Spurenelemente nützlich für den Bewegungsapparat und den Wasser-Salz-Stoffwechsel.

Orange Kalorien

Kalorien Orange ist 43 kcal. Ein niedriger Nährwert beeinträchtigt nicht das Sättigungsgefühl des Körpers. Leichte Früchte stillen nicht nur den Hunger, sondern auch den Durst. Sie werden in vielen Gerichten verwendet, die sowohl diätetisch als auch sehr nahrhaft sind (mit hohem Kaloriengehalt). Beliebt ist eine Orange in Schokolade als Dessert oder eine ganze Frucht als Abendessen.

Ein geringer Kaloriengehalt macht das Produkt attraktiv für Menschen, die auf ihr Gewicht und ihre Figur achten.

Nützliche Qualitäten von Orange

Ärzte und Experten beantworten die Frage "Orange nützliche Eigenschaften - gibt es sie?" Jüngste Studien von westlichen Wissenschaftlern haben bestätigt, dass das Orangenfleisch das frühe Altern perfekt verhindert, die tonisierende Wirkung auf das Nervensystem und die Haut die Arbeit des Herzens normalisiert. Kalorienarm. Unersetzlicher Vorteil Kalorienreduzierung bringt die Behandlung von Beriberi mit sich, die das gesamte Körpersystem zerstört, Dysbiose, mangelnde Säuregehalt des pH-Wertes des Magens, Skorbut und Immunerkrankungen. Verbessert den Stoffwechsel bei Lebererkrankungen, wenn Sie tagsüber mindestens die Hälfte des Fötus essen (Kalorienanteile von 43 bis 70 kcal).

Ätherisches Öl aus Schale oder Zitrusfrüchten - gilt nicht nur als Kosmetik. Antioxidative Öle, Substanzen, die Leben und Jugend verlängern, verleihen der Haut nicht einmal Gesundheit, sondern einen magischen Glanz.

Kennen Sie die Vorteile einer Orange für den menschlichen Körper?

Machen Sie eine Liste der nützlichen Eigenschaften von Zitrusfrüchten.

Für frauen

Orangensaft beugt schädlichen Alterungsprozessen in jungen Jahren vor. Vitamin C in der Zusammensetzung von Ascorbinsäure wird in diesem speziellen Produkt perfekt absorbiert; Es schützt vor Erblindung, Reizung, Ekzemen und Falten. Kalorien fast ausgeglichen.

Für Männer

Zusammen mit dem Peeling werden bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, bei Verstopfung und Reizung der Peristaltik empfohlen. Sie verbessern die Immunität perfekt und lassen Blutzucker oder Cholesterin nicht "stagnieren". In Zitrusprodukten wird der Kaloriengehalt reduziert, wodurch die Bildung von Fettablagerungen auf dem Rücken und Bauch verhindert wird.

Für Kinder

Die Quelle der Freude und Energie, hilft dem Körper zuverlässig in der kalten Jahreszeit. Natürliche Süßigkeiten stärken das Immunsystem, die Frucht ist sehr nützlich bei Stress und Prüfungen. Mehrere Früchte ersetzen den Snack in der Schule. Orangensaft zieht bei viralen und katarrhalischen Erkrankungen leicht ein.

Zitrusfrüchte werden allen empfohlen, wenn es um ernährungsphysiologische und vorbeugende Maßnahmen geht. Vitamin C-basierte Diäten zielen darauf ab, den Stoffwechsel, den aktiven Sport und den Sport zu normalisieren.

Die Wirkung eines süß-sauren Menüs ist wirksam, was sich nach einer Woche Diät bemerkbar macht. Natürliche Orange hilft bei Dehnungsstreifen, Cellulite. Der reduzierte Kalorienwert des Produkts macht es zu einem Konkurrenten gegenüber anderen Ernährungskulturen.

Orangensaft

Natürlicher Saft oder frisch (frisch) ohne zusätzliche Zutaten hat eine Reihe nützlicher Eigenschaften, kalorienarm, beseitigt perfekt den Durst und den unangenehmen Nachgeschmack von alkoholischen Getränken.

In einem Betrieb mit anderen sauren und süßen Säften entsteht eine reichhaltige Geschmackskombination. Mit Preiselbeeren (Kaloriengehalt bis zu 50-60) passen Kirschen, Kirschen und Stachelbeeren gut zusammen; mit Verwandten - Grapefruit (Kaloriengehalt bis zu 70-100), Zitrone und Limette, idealerweise in einem Getränk gemischt.

Über 300-400 ml. natürlicher Saft kann das Hungergefühl für 1,5-2 Stunden verzögern. Das Hinzufügen von Zucker als einfaches Kohlenhydrat hilft dabei, Körper und Geist zu stärken. Gesüßte Speichersäfte können nicht immer mit nützlichen Bestandteilen aufwarten, die nach Konservierung und gutem Kaloriengehalt haltbar gemacht werden. Es wird empfohlen, frischen Trester vorzuziehen, keine billigen oder sehr hellen Farbstoffe zuzusetzen.

Frisch passt zu allen Gerichten: Fisch und mageres Fleisch. Frischer Saft - die beste Wahl für eine Reihe von alkoholischen und alkoholischen Getränken. Die Kombination von kalorienarmem Zitronensaft mit Süßigkeiten und Desserts eignet sich für Eis und Obstkuchen.

Orangenschaden

Der Schaden von Orangen ist meistens mit der individuellen Unverträglichkeit von Substanzen durch den Körper verbunden. Dies ist jedoch keine einheimische europäische Frucht, sondern etwas sehr Exotisches. Selbst bei einer hohen Verbreitung von Orangen ist es für uns schwierig, sie zu verdauen.

Oft kommt es zu Dermatitis oder Hautreizungen, die Säure beeinflusst das menschliche Herzsystem. In diesem Fall ist es besser, ein Getränk oder Essen aufzuschieben. Während der Ferien verringert das Trinken von Alkohol die Immunität und erhöht den Kaloriengehalt der verzehrten Lebensmittel. Eine Allergie gegen Glukose ist weitaus häufiger.

Gegenanzeigen zur Verwendung

Zu den Faktoren, die die Verwendung von Orangen in Lebensmitteln verhindern, gehören:

  • Blutzucker in großen Mengen.
  • Erhöhte Magensäure.
  • Kalorienreiches Menü.
  • Gastritis und Colitis ulcerosa in unterschiedlichem Ausmaß.
  • Allergie gegen andere Zitrusfrüchte, Unverträglichkeit gegen Vitamin C und andere Bestandteile.
  • Es wird nicht empfohlen, Orange und Antibiotika gleichzeitig zu verwenden.
http://fructify.ru/frukty/kolorijnost-apelsina-sostav-poleznye-svojstva

Fitaudit

Site FitAudit - Ihr Assistent in Sachen Ernährung für jeden Tag.

Echte Lebensmittelinformationen helfen Ihnen, Gewicht zu verlieren, Muskelmasse zu gewinnen, Ihre Gesundheit zu verbessern und eine aktive und fröhliche Person zu werden.

Sie werden für sich selbst eine Menge neuer Produkte finden, ihre wahren Vorteile herausfinden, jene Produkte aus Ihrer Ernährung entfernen, deren Gefahren Sie noch nie zuvor gekannt haben.

Alle Daten basieren auf zuverlässigen wissenschaftlichen Untersuchungen und können sowohl von Amateuren als auch von professionellen Ernährungswissenschaftlern und Sportlern verwendet werden.

http://fitaudit.ru/food/114159

Orange: gut und schlecht

Orangen wissen absolut alles - diese süß-sauren Früchte werden sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen geliebt. Es wird als Mittel zur Gewichtsreduktion verwendet, schmückt den Feiertagstisch, wird mit Vergnügen und in „reiner“ Form gegessen und zu Fruchtsalaten hinzugefügt. Aber nur wenige Menschen wissen, dass Orange schon vor unserer Zeitrechnung als Heilmittel verwendet wurde!

Nährwert einer Orange, ihre chemische Zusammensetzung

Nährwert von 100 g:

  • Kalorien: 43 kcal
  • Protein: 0,9 g
  • Fett: 0,2 g
  • Kohlenhydrate: 8,1 gr
  • Ballaststoffe: 2,2 g
  • Organische Säuren: 1,3 g
  • Wasser: 86,8 g
  • Mono - und Disaccharide: 8,1 gr
  • Asche: 0,5 gr

Vitamine:

  • Vitamin PP: 0,2 mg
  • Beta-Carotin: 0,05 mg
  • Vitamin A (ER): 8 µg
  • Vitamin B1 (Thiamin): 0,04 mg
  • Vitamin B2 (Riboflavin): 0,03 mg
  • Vitamin B5 (Pantothensäure): 0,3 mg
  • Vitamin B6 (Pyridoxin): 0,06 mg
  • Vitamin B9 (Folsäure): 5 µg
  • Vitamin C: 60 mg
  • Vitamin E (TE): 0,2 mg
  • Vitamin H (Biotin): 1 ug
  • Vitamin PP (Niacin-Äquivalent): 0,3 mg

Makroelemente:

  • Calcium: 34 mg
  • Magnesium: 13 mg
  • Natrium: 13 mg
  • Kalium: 197 mg
  • Phosphor: 23 mg
  • Chlor: 3 mg
  • Schwefel: 9 mg

Spurenelemente:

  • Eisen: 0,3 mg
  • Zink: 0,2 mg
  • Jod: 2 µg
  • Kupfer: 67 µg
  • Mangan: 0,03 mg
  • Fluor: 17 µg
  • Bor: 180 µg
  • Kobalt: 1 µg

Orangenkalorien sind sehr gering - nur 43 Kcal pro 100 g des Produkts, aber der Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen ist ziemlich hoch.

Wenn Sie eine Orange erwähnen, erinnern Sie sich natürlich sofort daran, dass sie viel Vitamin C enthält - nach dem Verzehr von nur 150 g dieser Frucht deckt ein Mensch einen Tag lang den Bedarf seines Körpers an diesem Vitamin. Die Zusammensetzung des betreffenden Produkts enthält neben Vitamin C Eisen und Magnesium, Calcium und Natrium, Fluor und Kupfer.

Orangenfleisch enthält Fintotsidy, aber die Schale ist reich an ätherischen Ölen - diese Bestandteile der Frucht tragen dazu bei, die Arbeit der Organe und Systeme auf dem richtigen Niveau zu halten.

Die Vorteile von Orange

Dies soll nicht heißen, dass die betreffende Frucht in einer Sache nützlich ist - Sie müssen die Eigenschaften des Fruchtfleisches und der Rinde berücksichtigen.

Orangenmark hilft in folgenden Fällen:

  • stellt die Arbeit des Verdauungssystems wieder her;
  • fördert die schnelle Heilung flacher Wunden auf der Haut;
  • wirkt sich positiv auf die Aktivität des Herz-Kreislaufsystems aus;
  • verbessert Stoffwechselprozesse;
  • verhindert die Entwicklung von Beriberi;
  • stabilisiert den Blutzuckerspiegel.

Gegessenes Orange verbessert den Appetit, die Töne und verleiht dem Körper Kraft und Energie - kein Wunder, dass viele Menschen morgens beim Frühstück gerne Saft aus dem Fruchtfleisch von Orangen trinken.

Es gibt unbestätigte Beweise dafür, dass Orange dem Hormonsystem hilft und zur Vorbeugung von Lebererkrankungen dient.

Orangenschale ist auch ein sehr nützliches Produkt, obwohl fast alles weggeworfen wird. Und schließlich hilft dieser Teil der Zitrusfrüchte dabei, schlechte Laune, nicht intensive Kopfschmerzen und Müdigkeit loszuwerden - das Peeling enthält eine große Menge ätherischer Öle, die aktiv in der Aromatherapie verwendet werden.

Orangenschaden, Kontraindikationen für die Verwendung

Trotz der großen Vorteile dieser Zitrusfrucht aus Übersee warnen Ärzte vor den gesundheitlichen Schäden, die Orangen verursachen können.

Erstens wirkt sich eine große Menge Ascorbinsäure in der Zusammensetzung des betreffenden Produkts nachteilig auf den Zahnschmelz aus - sie löst sich praktisch auf, wenn eine große Menge Orangen verzehrt wird. Übrigens trägt diese Eigenschaft dazu bei, dass Orangen bei Stomatitis, Parodontitis und erhöhter Zahnempfindlichkeit stark entmutigt werden.

Zweitens ist die Verwendung von Orangen (insbesondere Saft aus dem Fruchtfleisch) bei diagnostizierten Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren sowie bei Darmerkrankungen strengstens untersagt. Eine chronische Gastritis ist jedoch kein Hindernis für den Verzehr der betreffenden Früchte. Sie müssen lediglich die Orange während akuter Krankheitsphasen aufgeben.

Drittens, obwohl die Orange einen süß-sauren Geschmack hat, enthält sie genug Zucker. Daher sollten Menschen mit Diabetes mellitus diese Frucht sehr vorsichtig verwenden. Ja, in einigen Fällen kann das orangefarbene Fruchtfleisch helfen, den Blutzuckerspiegel zu normalisieren, aber der Arzt muss diese Wahrscheinlichkeit bestimmen - vieles hängt von der Art des Diabetes ab.

Wie man eine Orange wählt

Viele haben bemerkt, dass der Kauf einer Orange zu einer süßen und saftigen Frucht führen kann, und Sie können getrocknete und saure Früchte kaufen. Dies liegt nur daran, dass die Verbraucher nicht wissen, wie sie die richtigen Orangen auswählen sollen. Aber genug, um ein paar Regeln zu beachten:

  1. Schauen Sie sich unbedingt den Namen der Orangensorte an - die süßesten und saftigsten sind die Yaffi und die Nabelschnur.
  2. Achten Sie bei der Auswahl eines Produkts darauf, dass Sie es in die Hand nehmen und riechen - je aromatischer und schwerer die Orange ist, desto schmackhafter wird es.
  3. Schauen Sie, wann die Orangen geerntet wurden - am leckersten sind diejenigen, die von November bis Dezember vom Baum entfernt wurden.
  4. Natürlich sollten auf der Schale einer Orange keine Flecken, Schimmel und Beschädigungen sein.

Ungewöhnliche Verwendung von Orangenschalen

Das Fruchtfleisch der fraglichen Frucht kann einfach gegessen werden, man kann daraus Saft machen. Und wie benutzt man die Schale dieser Frucht richtig? Getrocknetes Peeling eignet sich hervorragend zum Anzünden eines Kamins - es enthält viele ätherische Öle, die sofort ein Feuer auslösen, und der Raum wird mit einem angenehmen Aroma erfüllt. Und wenn Indoor-Blumen ständig von einer Katze oder einer Katze befallen werden, dann legen Sie einfach getrocknete Orangenschalen auf die Fensterbank - schnurrende Tiere werden ihren Spaß völlig vergessen.

Sie können Marmelade und Marmelade aus Orangenschalen herstellen, aromatisierten Likör oder Likör herstellen. Und Sie können die getrockneten Schalen der betreffenden Früchte einfach in Leinentaschen falten und im Raum aufhängen - und das Aroma ist angenehm, und die Fliegen / Mücken fliegen im Haus herum.

Orangen haben nicht nur einen ausgezeichneten Geschmack, sondern können auch dem Körper zugute kommen. Es ist wichtig, diese Frucht nicht zu missbrauchen - es ist notwendig, Kontraindikationen auszuschließen und die Maßnahme einzuhalten, da zu viel Zitrusfrüchte eine starke allergische Reaktion hervorrufen können.

Gesamtansichten, 2 Ansichten heute

http://okeydoc.ru/apelsin-polza-i-vred/

Orange: Zusammensetzung, Nutzen und Schaden

Orange ist eine Frucht mit einem reichen Aroma und Geschmack, die von Kindheit an bekannt ist. Diese Frucht ist mit Vitaminen, Mikroelementen und Mineralien gesättigt, die für den Menschen essentiell sind.

Orangenfrüchte nützen dem Körper in verschiedenen Formen: Saft, kandierte Früchte, Marmelade.

Auf die Zusammensetzung und die vorteilhaften Eigenschaften werden wir in diesem Artikel eingehen.

Orange Zusammensetzung

Orangenfrucht enthält:

  • Vitamin C;
  • B-Vitamine;
  • Vitamin A;
  • Faser;
  • Calcium;
  • Phosphor und Eisen;
  • Natrium und Kalium;
  • Magnesium und Mangan;
  • Zink und Kupfer;
  • Selen;
  • Carotin;
  • Proteine ​​und Kohlenhydrate;
  • Salicylsäure;
  • Fettsäuren.

Nützliche Eigenschaften

Orange hat eine Reihe von Eigenschaften, die sich positiv auf den Körper von Erwachsenen und Kindern auswirken. Zu den wichtigsten gehören:

  1. Der Gehalt an Mineralien und Spurenelementen stärkt das Immunsystem, steigert den Tonus und verbessert den Stoffwechsel.
  2. Reinigt das Cholesterinblut und beugt Blutgerinnseln vor.
  3. Hilft bei Verstopfung.
  4. Assistent für Anämie und Anämie.
  5. Verbessert den Appetit.
  6. Beseitigt Apathie und Lethargie, verbessert die Stimmung.
  7. Orangenfrucht - Verhinderung von Beriberi.
  8. Wohltuende Wirkung auf Herz und Blutgefäße.
  9. Hilft beim Abnehmen (in Kombination mit anderen Produkten).
  10. Bei mäßiger Anwendung den Magen-Darm-Trakt verbessern.
  11. Hilft der Haut, schön zu bleiben. Schützt die Haut vor Sonnenlicht.
  12. Ballaststoffe regulieren den Blutzuckerspiegel.
  13. Vitamin A und Carotin wirken sich positiv auf die Augen aus und reduzieren die Entstehung von Katarakten.
  14. Vitamin C reduziert das Wachstum von Krebszellen.
  15. Warnt vor der Bildung von Gallensteinen und Nieren.
  16. Hilft dem Körper, Viren und Infektionen zu widerstehen.
  17. Calcium unterstützt gesunde Knochen und Zähne.
  18. Folsäure hilft bei der Entwicklung des Gehirns.
  19. Diese Frucht ist auch für den Mann nützlich. Folsäure in Orange trägt zur Bildung gesunder Spermien bei. schützt das Sperma vor Schäden, die Geburtsfehler verursachen können.

Vorteile kommen von Früchten und Derivaten von ihnen: Saft, kandierte Früchte, Eifer. Orangensaft stillt den Durst, verbessert den Hautton, wirkt entzündungshemmend und antimikrobiell, kann Fieber reduzieren und das Knochengewebe regenerieren, so dass er bei Knochenbrüchen verschrieben wird.

Das Getränk wirkt sich positiv auf die Blutqualität aus, lindert Lungen-, Leber- und Gelenkentzündungen. Peeling ist eine kostengünstige Hustenbehandlung.

Manchmal wird die Orangenschale in der Kosmetik verwendet, um Pigmentflecken und dunkle Ringe zu entfernen. Kandierte Früchte sind nicht nur süß, sondern auch ein Mittel gegen Erkältungen. Blutgefäße stärken.

Orange Nutzen für die Gesundheit

Orangenfrucht ist gut für den weiblichen Körper. Bei regelmäßiger Anwendung (innen oder in Form von Masken) verbessern sich Haut, Haare und Nägel. Die Eigenschaften der Orange sind die Fähigkeit, Cellulite zu besiegen: für einen Monat, um eine Orangenhautmaske auf die Problemzonen aufzutragen.

Die Tinktur aus Fruchtschalen hilft einer Frau, mit dem prämenstruellen Syndrom umzugehen und die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten. hilft bei schweren Perioden (Obst hacken, kochendes Wasser einschenken, eine halbe Stunde darauf bestehen, tagsüber trinken); verhindert die Entwicklung von Missbildungen bei einem Kind bei der Empfängnis und Schwangerschaft.

Was ist die Verwendung von Orange für Kinder? Da die Frucht das Wachstum und die Entwicklung der Kinderknochen fördert und das Nervensystem positiv beeinflusst, sind Orangenfrüchte in der Ernährung von Babys enthalten.

Neben den Vorteilen schadet Orangenfrucht dem Körper. Übermäßiger Orangenkonsum verursacht Allergien. Zitrusfrüchte werden für Menschen mit Gastritis oder Geschwüren nicht empfohlen. Kinder bis zu drei Jahren sollten die Orange nicht missbrauchen, da dies den Zahnschmelz beeinträchtigt.

Verwendung in der traditionellen Medizin

  1. Orangenfrucht ist ein Arzt für viele Krankheiten. Rezepte der Schulmedizin sind einfach zuzubereiten und wirken sichtbar.
  2. Senkt die Körpertemperatur. Gießen Sie zwei oder drei Scheiben Obst mit gekochtem Wasser. Bestehen Sie auf zwei Stunden. Es wird empfohlen, die Infusion alle drei Stunden zu trinken.
  3. Bekämpft einen Kater. In ein Glas mit Orangensaft Eigelb geben, gut mischen und trinken.
  4. Hilft bei Verstopfung. Frischer Saft mit Fruchtfleisch, zum nachts zu trinken. Mit Hilfe eines Getränks wird der Darm in Betrieb genommen, das Problem wird am Morgen gelöst.

Verwendungs- und Auswahlmerkmale

Damit Zitrusfrüchte profitieren können, müssen Sie die Verzehrnormen einhalten. Für schwangere Frauen beträgt diese Rate nicht mehr als zwei Früchte pro Tag. Kleinkinder sollten die Frucht mit einer Scheibe kennenlernen, und für Kinder von fünf bis sechs Jahren beträgt der Tagessatz eine Frucht. Erwachsene benötigen bis zu drei Orangen pro Tag, um die notwendigen Nährstoffe zu erhalten, und in kalten Zeiten steigt die Rate auf fünf.

Bei der Vielfalt der Orangenfrüchte ist es schwierig, lecker und saftig zu wählen. Es gibt mehrere Auswahlregeln:

  • von Früchten gleicher Größe halt am schwersten;
  • Größe spielt nicht immer eine Rolle. Wählen Sie mittelgroße Früchte: Sie sind viel süßer als große Nachbarn;
  • nützlich sind im Oktober bis Dezember gesammelt.
http://vitaminki.guru/produktyi/apelsin

Orange

Frucht - Orange

Dies ist die beliebteste Frucht der Welt. Ihre wahre Herkunft bleibt ein Rätsel. Es wird jedoch angenommen, dass die Ära des Orangenanbaus in Ostasien vor mehreren tausend Jahren begann. Heute konsumiert die ganze Welt diese Zitrusfrüchte frisch oder in Form von Säften, und ihre gesundheitlichen Vorteile sind seit langem bewiesen. Es ist eine der beliebtesten Quellen für Vitamin C, Antioxidantien, Thiamin und Folsäure. Und neben dem erstaunlichen Geschmack haben diese Früchte viele positive Eigenschaften für die Gesundheit.

Wissenswertes über Orangen

Es wird angenommen, dass Orangen um 4000 v. Chr. Entstanden sind. äh in Südostasien und von dort nach Indien und dann in andere Regionen des Planeten mit akzeptablen klimatischen Bedingungen zu verbreiten. Aber auch diese ersten Orangen waren nicht "wild". Biologen sagen, dass es in freier Wildbahn keine solchen Früchte gibt. Vielleicht sind die "wilden" "Eltern" von Orangen-Zitrusfrüchten Pampelmuse (oder wie es heißt chinesische Grapefruit) und Mandarine. Übrigens lebte diese neue Frucht bis 1542 sozusagen ohne Namen. Und erst im 16. Jahrhundert wurde der Name "Orange" geprägt.

Wissen Sie, wie diese Früchte wachsen? Der Orangenbaum ist ein kleiner immergrüner Baum, der bis zu 5-8 Meter hoch wird. Heute sind mehr als 600 Sorten dieser Kultur bekannt. Sie sind in süße und bittere Sorten unterteilt. Bitterorangen werden häufiger für die Herstellung von Marmeladen, Konfitüren und ihrer Lust verwendet - zur Herstellung von Likören. Süßorangen tauchten erstmals im 15. Jahrhundert in Europa auf. Dann brachte diese exotische Frucht aus dem Nahen Osten maurische, portugiesische und italienische Händler. Um diese Zeit pflanzte Christoph Kolumbus den ersten Orangenbaum der Karibikinseln. Dank des spanischen Entdeckers Ponce de Leon erschienen im 16. Jahrhundert Orangen im amerikanischen Florida, und dieser Baum gelangte erst im 18. Jahrhundert nach Kalifornien, nicht ohne die Hilfe spanischer Missionare.

Und noch eine interessante Tatsache. In den Gemälden der Renaissance, die biblische Szenen darstellen, sieht man oft Orangen als Lebensmittel auf den Tischen. Tatsächlich begann der Anbau dieser Frucht im Nahen Osten ungefähr im 9. Jahrhundert, und zuvor wurden Orangencitrus nicht als Nahrung verwendet.

Heute heißen die beliebtesten Sorten Korolki (rot), Umbilical (mit den embryonalen Früchten im Inneren), Jaffa (süß mit einer unebenen Schale), Ordinary (hellgelb).

http://products.propto.ru/article/apelsin

Orange

Orange ist der Name des immergrünen Baumes der Familie Rut und die Frucht dieser Pflanze. Orange wird als Frucht betrachtet, aber der biologische Parameter ist eine Beere, die aus Scheiben besteht, von denen jede mit einer dünnen Schale bedeckt ist. Die Schale einer Orange besteht aus zwei Schichten - einer weichen, weißen, schwammigen Schale und einer oberen, dünnen Schale, die je nach Fruchtsorte (Calorizator) ein helles Aroma und verschiedene Farben aufweist. Orangen sind fast immer rund, die Größe und das Gewicht unterscheiden sich auch in den Sorten. Orangen schmecken süß und sauer, wobei letztere sehr gefragt sind.

China gilt als der Geburtsort von Orangen, aber einigen Quellen zufolge ist es offensichtlich, dass die Regionen Südamerikas und des Mittelmeers in der Antike auch Orangen kannten. Derzeit sind die Hauptlieferanten von Orangen Spanien, die Türkei, Ägypten, Griechenland, Indien, China, Pakistan, die südlichen Staaten der USA, Südafrika und Sizilien.

Orange Kalorien

Kalorien Orange ist 36 kcal pro 100 Gramm Produkt.

Die Zusammensetzung und vorteilhaften Eigenschaften von Orange

Orange ist eine äußerst gesunde Frucht mit einer reichen Vitamin- und Mineralzusammensetzung. Es enthält: Beta-Carotin, Folsäure, Vitamine der Gruppen B, A, B1, B2, B5, B6, C, H und PP sowie für den Körper notwendige Mineralien: Kalium, Calcium, Magnesium, Zink, Eisen, Molybdän, Phosphor und Natrium. Orange, insbesondere im weißen Teil der Schale, enthält Pektine, die zur Erhöhung der Darmmotilität und zur Verminderung der Fäulnis beitragen. Orangen wirken hervorragend vorbeugend gegen Beriberi, stärken das Immunsystem, senken den Cholesterinspiegel im Blut und wirken sich positiv auf die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems aus. Orangensaft sowie der gesamte Fötus wirken entzündungshemmend, antimikrobiell und tonisierend. Er wird bei Erkrankungen des Nervensystems und der Gicht sowie zur Heilung von Viruserkrankungen und Knochenbrüchen in der Vergangenheit empfohlen, da er die Regeneration des Knochengewebes fördert.

Orangenschaden

Orange wird nicht zur Anwendung bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts empfohlen, insbesondere bei Geschwüren und Gastritis, insbesondere im akuten Stadium. Früchte süßer Sorten sollten von Diabetikern wegen des hohen Gehalts an natürlichem Zucker mit Vorsicht verwendet werden. Es sollte auch daran erinnert werden, dass Orangen Allergene sind. Kinder und Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen, sollten daher keine großen Mengen Obst essen.

Orange abnehmen

Aufgrund des geringen Kaloriengehalts ist Orange in vielen Diäten enthalten, Fastentage orientieren sich daran, denn die saftigen und süßen Früchte vermitteln lange ein Sättigungsgefühl. Es gibt eine separate Monodiät mit Orangen, eine Diät mit "flachem Bauch", zur Gewichtsreduktion des Abdomens und andere, die in unserer Sektion "Diäten" aufgeführt sind.

Sorten von Orangen

Es gibt sehr viele Orangensorten, die meisten können in unseren Läden und auf unseren Märkten gekauft werden. Zur Erleichterung der Auswahl gibt es die folgenden Sortengruppen:

  • gewöhnlich saftige Früchte mit gelbem Fruchtfleisch, hellorangener Schale mittlerer Dicke und einer großen Anzahl von Samen;
  • Könige - Früchte von geringer Größe, Fruchtfleisch und Haut mit dunkelroten Flecken, mittlerer Saftigkeit und sehr süßem Geschmack;
  • Nabelschnur - saftige und süße Früchte mit hellem Orangenfleisch und einer zweiten kleinen rudimentären Frucht;
  • Jaffa - Früchte von großer Größe, haben eine dicke, klumpige Haut, leicht zu reinigen.

Auswahl und Lagerung von Orangen

Wie bei vielen Früchten wird empfohlen, vor dem Kauf Orangen zu riechen und aufzunehmen. Je schwerer und duftender die Frucht, je saftiger und schmackhafter das Fruchtfleisch ist, desto süßer sind die Nabelorangen, sodass Sie sie sofort kaufen können. Orangen sind während des Transports launisch, daher werden sie meistens unreif geerntet, jede Frucht sorgfältig in dünnes Papier verpackt und in gut belüfteten Kisten transportiert. Beim Kauf sollten Sie die Früchte visuell auf das Vorhandensein von Schimmel oder Beulen prüfen. Trockene und enthäutete Haut ist ein Zeichen für eine getrocknete Orange. Sie sollten solche nicht einnehmen.

Zu Hause sollte die Orange an einem trockenen, kühlen Ort aufbewahrt werden. Sie kann im Kühlschrank aufbewahrt werden, auf keinen Fall jedoch in Zellophan, um ein Beschlagen und eine Schädigung des Produkts zu vermeiden.

Wie man zu Hause eine Orange züchtet

Jeder kann zu Hause aus einem Stein einen Orangenbaum züchten, man muss nur einen speziellen Boden für Zitrusfrüchte und einen großen Topf kaufen, da die jungen Triebe die Transplantation nicht vertragen. Spülen Sie die Knochen ab, lassen Sie sie trocknen und pflanzen Sie sie in eine feuchte Erde bis zu einer Tiefe von 1 cm. Ziehen Sie den Topf mit Lebensmittelqualität fest und stellen Sie ihn an einen dunklen Ort. Nach dem Keimen kann die Pflanze an einen hellen Ort gebracht werden, obwohl Orangen keine helle Sonne mögen. Bewässerung und Besprühen des Baumes sollte getrennt oder gekochtes Wasser sein, den Boden regelmäßig lockern. Um die Früchte zu erhalten, müssen Sie eine Pflanze pflanzen, dann können Sie Ihre eigenen Orangen essen, diese sind jedoch klein.

Orange kochen

Orangen werden nicht nur frisch gegessen, aus ihnen werden Säfte und Kompotte zubereitet, Marmeladen, Marmeladen, Gelee und Marmeladen, aus Orangenschalen werden Desserts, Salate und Fleischgerichte gewürzt. Orangen sind Teil von kohlensäurehaltigen alkoholfreien und vielen stark alkoholischen Getränken, zum Beispiel Cointreau-Likör. Frischen Orangen werden zu Gemüse- und Obstsalaten hinzugefügt, kombiniert mit Desserts, Eiscreme und Cocktails.

Erfahren Sie mehr über Orangen und ihre gesundheitlichen Vorteile für Frauen im Video der Fernsehsendung „About the Most Important“.

http://www.calorizator.ru/product/fruit/orange

Kalorien Orange. Chemische Zusammensetzung und Nährwert.

Nährwert und chemische Zusammensetzung "Orange".

Energiewert Orange macht 43 kcal.

  • Stückdurchmesser 6,5 cm = 100 g (43 kcal)
  • Teiledurchmesser 7,5 cm = 150 g (64,5 kcal)

Hauptquelle: I. M. Skurikhin und andere Die chemische Zusammensetzung von Lebensmitteln. Weitere Details.

** Diese Tabelle zeigt die durchschnittlichen Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen für Erwachsene. Wenn Sie die Regeln kennen möchten, die Ihr Geschlecht, Alter und andere Faktoren berücksichtigen, verwenden Sie die Anwendung "Meine gesunde Ernährung".

Produktrechner

Kalorienanalyse des Produkts

Das Verhältnis von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten:

NÜTZLICHE EIGENSCHAFTEN ORANGE

Was ist nützlich, Orange

  • Vitamin C ist an Redoxreaktionen beteiligt, die das Funktionieren des Immunsystems fördern, die Aufnahme von Eisen fördern. Der Mangel führt zu Bröckeligkeit und Zahnfleischbluten, Nasenbluten aufgrund erhöhter Permeabilität und Zerbrechlichkeit der Blutkapillaren.
  • Silizium ist als struktureller Bestandteil in der Zusammensetzung von Glykosaminoglykanen enthalten und stimuliert die Kollagensynthese.

Eine vollständige Anleitung zu den nützlichsten Produkten finden Sie in der Anwendung "Meine gesunde Ernährung".

  • Zuhause
  • Zusammensetzung der Produkte
  • Die Zusammensetzung von Früchten und Beeren
  • Chemische Zusammensetzung "Orange"
Tags:Orange Kaloriengehalt 43 kcal, chemische Zusammensetzung, Nährwert, Vitamine, Mineralien, als nützlich Orange, Kalorien, Nährstoffe, nützliche Eigenschaften Orange

Energiewert oder Kalorienwert - ist die Energiemenge, die im menschlichen Körper während des Verdauungsprozesses aus der Nahrung freigesetzt wird. Der Energiewert des Produkts wird in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ) pro 100 g gemessen. Produkt. Die zur Messung des Energiewerts von Lebensmitteln verwendeten Kalorien werden auch als „Lebensmittelkalorien“ bezeichnet. Daher wird bei der Angabe des Kaloriengehalts in (Kilo) Kalorien häufig das Kilo-Präfix weggelassen. Detaillierte Energiewerttabellen für russische Produkte finden Sie hier.

Nährwert - der Gehalt an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen im Produkt.

Der Nährwert eines Lebensmittelprodukts ist eine Kombination der Eigenschaften eines Lebensmittelprodukts, in deren Gegenwart die physiologischen Bedürfnisse des Menschen nach den notwendigen Substanzen und Energie befriedigt werden.

Vitamine, organische Substanzen, die in geringen Mengen in der Ernährung sowohl des Menschen als auch der meisten Wirbeltiere benötigt werden. Die Vitaminsynthese wird in der Regel von Pflanzen und nicht von Tieren durchgeführt. Der tägliche Bedarf eines Menschen an Vitaminen beträgt nur wenige Milligramm oder Mikrogramm. Im Gegensatz zu anorganischen Substanzen werden Vitamine durch starke Erhitzung zerstört. Viele Vitamine sind instabil und gehen beim Kochen oder bei der Verarbeitung von Lebensmitteln "verloren".

http://health-diet.ru/base_of_food/sostav/27.php

Orange

Patee. Rezepte sind mehr als 45.000 detaillierte Rezepte mit Fotos und Videos für iPhone, iPad und Android.

+ Täglich hunderte neuer Rezepte.

Orange ist das Ergebnis der Kreuzung von Mandarine und Pampelmuse. Weltweit aktiv angebaut, in Regionen mit tropischem und subtropischem Klima. Neben der abgerundeten Form zeichnet sich diese Frucht durch eine zweischichtige Schale aus, die im reifen Zustand in einem leuchtenden Orange gefärbt ist. Im Inneren befindet sich ein saftiges Fruchtfleisch, das in einzelne Scheiben unterteilt ist und einen intensiven süß-sauren Geschmack und ein entsprechendes Aroma aufweist. Zusätzlich gibt es in jedem Segment einen oder mehrere Steine. Sie sind auch für den kulinarischen Gebrauch geeignet.

Kaloriengehalt

100 Gramm Orange enthalten ca. 40 kcal.

Zusammensetzung

Die chemische Zusammensetzung von Orange zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Mono- und Disacchariden, Ballaststoffen, organischen Säuren, Vitaminen (B9, C), Makro- (Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor) und Spurenelementen (Eisen, Jod, Kobalt, Kupfer, Fluor, Zink) aus.

Wie man kocht und dient

Aufgrund des äußerst attraktiven Aromas und Geschmacks werden Orangen meist frisch verzehrt, sowohl einzeln als auch zusammen mit anderen Lebensmitteln, in der Regel Früchten. Beim Kochen wird Orange sehr häufig verwendet, und zwar sowohl in frischer als auch in getrockneter und in Dosenform. Am häufigsten werden diese Früchte für die Herstellung von Salaten, Gelees, Marmeladen sowie vielen anderen Dessert-, Back- und Backwaren verwendet. Darüber hinaus wird Orange häufig verwendet, um Fleisch- und Geflügelgerichten einen originellen Geschmack zu verleihen. Und es ist natürlich unmöglich, die Beliebtheit dieser Früchte als Hauptbestandteil aller Arten von Getränken (alkoholische und alkoholfreie) nicht zu bemerken.

Neben dem Fruchtfleisch für Nahrungszwecke eignet sich auch die an ätherischen Ölen reiche Orangenschale hervorragend. Es wird zur Herstellung von Zitronenschale und kandierten Früchten verwendet, die dann zur Herstellung von Süßwaren und Backwaren, Geflügel- und Fleischgerichten, alkoholischen und alkoholfreien Getränken verwendet werden.

Wie soll ich wählen?

Bei der Auswahl von Orangen auf die leuchtend orange Farbe der Früchte sollte der letzte sein. Viel mehr Aufmerksamkeit sollte der Masse und dem Geschmack der Frucht geschenkt werden. Qualitätsorange zeichnet sich durch ihren Schweregrad und das charakteristische Zitrusaroma aus.

Lagerung

Bei einer Temperatur von 11 Grad Celsius können frische Orangen 3 Monate und bei 2-3 Grad Celsius bis zu 5 Monate gelagert werden. In diesem Fall sollte die Luftfeuchtigkeit zwischen 60 und 80% liegen.

Nützliche Eigenschaften

Die chemische Zusammensetzung von Orangen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, bestimmt, dass diese Früchte eine Vielzahl nützlicher Eigenschaften haben. Ihre regelmäßige Anwendung hat eine immunstimulierende, entzündungshemmende, bakterizide und tonisierende Wirkung, verbessert den Appetit, normalisiert den Stoffwechsel und das Herz-Kreislauf-, Verdauungs- und Zentralnervensystem.

Nutzungsbeschränkungen

Individuelle Unverträglichkeit, Anfälligkeit für Allergien, Erkrankungen des Verdauungssystems, begleitet von einer Erhöhung des Säuregehalts von Magensaft.

http://www.patee.ru/cookingpedia/foods/fruit/oranges/

Orange

Chemische Zusammensetzung, Nutzen und Schaden, Beschreibung und nützliche Eigenschaften

Heute ist Orange auf der Welt weit verbreitet. Er trat in Lateinamerika auf und wurde auf den europäischen Kontinent gebracht. Europäer mochten diese Frucht aus einer Vielzahl nützlicher Eigenschaften, die sie darin fanden. Insbesondere bemerkten sie, dass es hilft, das Wohlbefinden zu verbessern und den Körper zu stärken. Sie entkamen auch bei heißem Wetter oder bei anstrengender Arbeit. Heute haben Wissenschaftler zu diesen Eigenschaften eine positive Wirkung von Orange auf das Nervensystem, Herz und Blutgefäße, den Stoffwechsel und das Verdauungssystem hinzugefügt. Orange regt insbesondere den Appetit an und hilft bei Lebererkrankungen. Beliebt ist nicht nur das Fruchtfleisch, sondern auch die Haut, denn darin steckt noch mehr Nützliches als in der Frucht.

Die Nützlichkeit eines Produkts wird durch den Gehalt an essentiellen Vitaminen, Makro- und Mikronährstoffen bestimmt. Das Produkt Orange enthält die höchste Anzahl der folgenden für unseren Körper notwendigen Substanzen:
- Unter den Vitaminen mit hohem Gehalt gibt es Vitamin C, das 66,7% des Tagesbedarfs pro 100 g des Produkts liefert, Vitamin B5 (Pantothensäure) - 6% und Vitamin B6 (Pyridoxin) - 5%;
- Unter den Makronährstoffen werden Kalium, Calcium und Magnesium unterschieden (in 100 g des Produkts sind 7,9%, 3,4% bzw. 3,3% des Tagesbedarfs dieser Elemente enthalten);
- Unter den Mikroelementen sind Kupfer, Bor und Kobalt die besten Indikatoren, deren Gehalt in 100 Gramm Orange 10%, 10% bzw. 10% der täglichen Norm ausmacht.

Nachfolgend finden Sie die Tabellen mit der detaillierten Zusammensetzung des Produkts. In den Tabellen sind neben dem Nährwert Angaben zum Gehalt und zum täglichen Bedarf von Substanzen wie Vitaminen, Makro- und Mikronährstoffen enthalten. Die Mikro- und Makrodiagramme zeigen die Daten zum Prozentsatz dieser Elemente im Verhältnis zur empfohlenen Tagesdosis.

Die Kaloriendiagramme zeigen den prozentualen Anteil von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten am Kaloriengehalt des Proteinprodukts. Jedes Gramm Protein ergibt 4 kcal, Kohlenhydrate - 4 kcal, Fett - 9 kcal. Es ist sehr wichtig, diese Daten zu kennen, während einige Diäten beibehalten werden, die einen bestimmten Prozentsatz an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen in der Diät beinhalten.

http://calorific.ru/products/fruits/1311-apelsin.html

Kalorienorangen, Vitaminzusammensetzung und Gleichgewicht von BJU

Orange Citrus ist aus unserer Sicht längst zu einer Notbatterie zum Aufladen von Vitaminen geworden. Vom sonnigen Portugal nach Europa gebracht, lässt die saftige und schmackhafte Frucht keine Zweifel an ihrer „professionellen Eignung“ aufkommen. Vertrauen wir jedoch nicht blindlings der öffentlichen Meinung und lernen die Frucht besser kennen, denn die positiven und schädlichen Eigenschaften einer Orange umfassen eine ganze Reihe von Auswirkungen auf den Körper. Hat das Produkt eine normale BJU-Bilanz? Haben Orangen Kalorien, die das Gewicht beeinflussen? Die Orange in Scheiben schneiden.

Orange: Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine

Der Rest der BFA von Orange (Proteine, Fette, Kohlenhydrate) neigt zu deren höherem Gehalt: 3% des Tageswertes (Diät 2000 kcal - Tag). Betrachten Sie das Verhältnis genauer pro 100 Gramm Produkt:

  • Fett - 0,2 g,
  • Kohlenhydrate - 8,1 g
  • Protein - 0,9 g

Die Kohlenhydratkomponente der Frucht sind Glucose und Fructose (Mono- und Disaccharide), die schnell ins Blut gelangen und eine große Energiefreisetzung auslösen. Diese Eigenschaft ist dem Normalverbraucher eher als tonisierende Wirkung von Orangen bekannt.

Orange kann als echte Bombe mit nützlichen Eigenschaften für den menschlichen Körper bezeichnet werden. Die Vitaminzusammensetzung dieses Produkts ist wirklich beeindruckend:

  • Retinol (A) - verbessert das Sehvermögen, aktiviert die Schutzmechanismen der Infektionen der Atemwege, beschleunigt die Hautregeneration, verringert die Wahrscheinlichkeit von Herzerkrankungen und führt aufgrund der antioxidativen Eigenschaften eine infektiöse Reinigung des Magen-Darm-Trakts durch.
  • Ascorbinsäure (C) - wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus, ist an der Produktion von Carnitin beteiligt, um den Körper mit Energie zu versorgen, wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus, stärkt die Wände der Blutgefäße, hilft, freie Radikale aus dem Körper zu entfernen, wirkt antioxidativ.
  • Folsäure (B9) - synthetisiert Enzyme und Aminosäuren, wirkt sich positiv auf die Leber und das Verdauungssystem aus, wirkt sich positiv auf das Kreislaufsystem aus, wird als "gut gelauntes Vitamin" bezeichnet, da es an der Entwicklung des Hormons "Glück" beteiligt ist, stabilisiert das Nervensystem.
  • Thiamin (B1) - aktiviert zusätzlich die Aktivität der inneren Organe, erhöht die Gehirnaktivität und verringert die Wahrscheinlichkeit, einen depressiven Zustand zu entwickeln.
  • Riboflavin (B2) - ist an der Synthese anderer Vitamine beteiligt, verbessert die Sehschärfe und schützt die Netzhaut vor ultravioletter Strahlung. Unter ständiger Belastung wird ein stabiler Zustand des Nervensystems aufrechterhalten.
  • Niacin (PP) - pflegt die gesunde Haut, verhindert das Auftreten von Rauheit, wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus, führt zu einer Normalisierung des Cholesterins und verringert das Risiko, an Herzerkrankungen zu erkranken.
  • Biotin (H) - ist am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt, wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel aus, verbessert den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln, stabilisiert den Insulin- und Glukokinaseabbau in der Leber.

Besonders erfreulich sind Orangenvitamine in Reinform und die absolute Vorreiterrolle von Ascorbinsäure: Ab 100 Gramm Zitrusfrüchte erhält der Körper 66,7% des Tageswertes dieses Elements. Zwei Früchte können den täglichen Mangel an Vitamin C vollständig ausgleichen und die Immunität gegen Viren undurchlässig machen.

Die Orangenfrucht ist unter anderem reich an Spurenelementen (Mangan, Bor, Jod, Fluor, Zink, Kobalt, Kupfer, Eisen) und Makroelementen (Chlor, Kalium, Schwefel, Magnesium, Calcium, Phosphor, Natrium). Jeder ist für einen wichtigen Bereich verantwortlich:

  • Jod ist die Arbeit der Schilddrüse,
  • Zink - die Arbeit des Gehirns,
  • Phosphor, Fluor, Kalzium - stärkt Zähne und Knochen,
  • Kupfer, Schwefel - Verbesserung der Haut, Haare, Nägel,
  • Magnesium - Beteiligung am Stoffwechsel
  • Kalium - Stärkung der Muskeln, Herzarbeit, Entfernen von überschüssigem Salz,
  • Natrium - Aufrechterhaltung des Wasser-Salz-Gleichgewichts.

Unter dem Gesichtspunkt der chemischen Zusammensetzung sind Kohlenhydrate im Konzept der "Orange" als Hauptbestandteil der Zusammensetzung von BJU, Wasser, Ballaststoffen, vielen Vitaminen und nützlichen Elementen enthalten. Der Nährwert von Lebensmitteln (Orange) macht diese Frucht zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Ernährung, um die Gesundheit des Körpers zu erhalten.

Wie viele Kalorien in Orangen

Für Vertreter von Zitrusfrüchten ist der Energiewert grundsätzlich kein signifikanter Indikator. Was ist die Kalorie in Orange im Besonderen? Achten Sie besonders auf dieses Problem.

Wir werden uns mit dem Energiewert der ganzen Frucht befassen. Der Kaloriengehalt einer mittleren oder großen Orange hängt vom Gewicht der Frucht und der Dicke ihrer Haut ab. Die oberste Schicht der Frucht ist nicht arm an nützlichen Elementen und wird aktiv zum Kochen verwendet. Es ist jedoch selten, bis zur letzten Krume Orangen-Zitrusfrüchte zu essen. Berechnen Sie den relativen Brennwert einer ganzen Orange:

  • Der Kaloriengehalt einer durchschnittlichen Orange (1 Stk.) Ohne Schale beträgt ca. 65 kcal (das Gewicht des Fruchtfleisches beträgt 150 g, der Durchmesser beträgt 7,5-8 cm).
  • Der Energiewert einer großen Orange (1 Stück) ohne Schale beträgt gerundet 76-120 kcal (Fruchtfleischgewicht 200-300 g).
  • Der Kaloriengehalt einer Standardorange mit Schale (1 Stk.) Beträgt 57-81 kcal. Die Daten bestehen aus zwei Indikatoren: dem Energiewert der Schale (16 kcal - 100 g) und dem Kaloriengehalt der Pulpe. Es sollte die unterschiedliche Dicke der Haut in Abhängigkeit von der Art und der Reife des Fötus berücksichtigen.

Das Kriterium "Kalorie" in einer Orange kann je nach Geschmack variieren: Je süßer das Fruchtfleisch, desto höher die Leistung.

http://www.sportobzor.ru/diety-pravilnoe-pitanie/kaloriynost-apelsinov.html
Up