logo

Absinth ist eines der alkoholischen Getränke, dessen Produktionsgeschichte mehrere hundert Jahre zurückreicht. Es war sehr beliebt im späten neunzehnten Jahrhundert. Vom fünften bis zum fünfzehnten Jahr des letzten Jahrhunderts war Absinth nicht nur zum Verkauf, sondern auch zur Herstellung verboten. Diese Kampagne sollte die Menschen vor den schädlichen Auswirkungen dieses Getränks schützen. Die Zusammensetzung des Absinths trug zur Entwicklung der Sucht bei und war einer der Gründe für die Entstehung verschiedener Arten von Halluzinationen.

Einer anderen Version zufolge wurde eine ähnliche Kampagne mit der Unterstützung von Häusern gestartet, die sich mit der Herstellung von Weinerzeugnissen befassen. Die Popularität von Absinth und eine riesige Verbreitung hat zur Ruine von mehr als einem Weinhaus geführt. Darüber hinaus waren die Einnahmen aus dem Verkauf von Absinth um ein Vielfaches höher als die Einnahmen aus anderen alkoholischen Produkten. Die Geschichte dieses Getränks ist interessant und erstaunlich. Heute ist dieses alkoholhaltige Produkt in vielen Fachgeschäften frei erhältlich, seine Zusammensetzung unterscheidet sich jedoch stark von der Originalrezeptur.

Um die volle Bedeutung von Absinth für die Kultur zu erkennen, muss man sich vorstellen, dass dieses Getränk in Frankreich viel beliebter war als Wein.

Zusammensetzung

Auf die Frage, was Absinth ist, antworten viele, dass es sich um eine Mischung aus Wermut und Alkohol handelt. Diese Meinung ist jedoch ein weit verbreiteter Fehler. Tatsächlich ist dieses Produkt so reich an Komponenten, dass es ziemlich schwierig ist, alle aufzulisten. Zur Herstellung von Absinth werden drei Komponenten verwendet:

Natürlich werfen die ersten beiden Komponenten keine besonderen Fragen auf, aber die Zusammensetzung der Kräuter kann für viele Menschen eine interessante Entdeckung sein. Die meisten Assoziationen hängen mit der Tatsache zusammen, dass Absinthgetränk eine Art Mondschein ist, der auf Wermut basiert. Natürlich wird diese Anlage bei der Herstellung des Getränks verwendet, aber sie ist weit entfernt von der Hauptkomponente des Produkts.

Zur Herstellung von Absinth wurden heute drei wesentliche Bestandteile verwendet: Anis, Wermut und Fenchel. Diese drei Pflanzen - der Hauptbestandteil des Getränks. Darüber hinaus hat jeder Hersteller ein "spezielles" Rezept, wodurch die Zusammensetzung durch andere Pflanzen und Gewürze ergänzt wird. Absinth, die Zusammensetzung der Kräuter:

  • Minze und Zitronenmelisse;
  • süße Fahne und Lakritz;
  • Koriander und Petersilie;
  • Kamille und Yasenets;
  • Zhagil und Johanniskraut

Heute gibt es mehr als ein Dutzend Rezepte für diese Art von Alkohol. Jedes Rezept beinhaltet die Verwendung von drei Hauptkomponenten und verschiedenen Zusatzstoffen, um den Geschmack zu verbessern. Das Alter solcher Rezepte kann Hunderte von Jahren betragen, aber ihre Relevanz nimmt überhaupt nicht ab.

Die Zusammensetzung des Absinths hat sich vom ersten Mal bis heute nicht entscheidend verändert, aber die Produktion selbst hat eine neue Richtung eingeschlagen. Die Hauptaufgabe der Hersteller ist es, den Inhalt des Getränks "Thujone" zu reduzieren. Diese Substanz ist die Ursache für Halluzinationen beim Alkoholkonsum.

Experten bemerken die folgende interessante Tatsache. Trotz der Tatsache, dass Wermut für die Zubereitung vieler alkoholischer Getränke verwendet wird, assoziieren die meisten Menschen diese Pflanze mit Absinth.

Produktionsmerkmale

Nachdem wir über die Zusammensetzung des Absinths berichtet haben, müssen wir ein paar Zeilen über die Feinheiten seiner Herstellung lesen. Moderne Fertigungstechniken unterscheiden sich durch drei Hauptfaktoren.

Erster Faktor

Im neunzehnten Jahrhundert war Absinth eine Alkoholtinktur, die eine ganze Reihe von Kräutern und Gewürzen enthielt. Zur Herstellung von Alkohol werden heutzutage moderne Technologien eingesetzt, bei denen nicht die Kräuter selbst, sondern Extrakte verwendet werden. Infolge dieser Änderung verlor der Absinth seine "giftige" grüne Farbe, und es werden spezielle Farbstoffe verwendet, um ihn zurückzugeben.

Zweiter Faktor

Es ist sehr wichtig, dass der Gehalt an Thujon im fertigen Produkt so gering wie möglich gehalten wird. Jeder Produktverlust wird von speziellen Tests begleitet. Tatsache ist, dass diese Substanz als Betäubungsmittel anerkannt ist und Sucht verursachen kann.

Dritter Faktor

Heute wird Absinth nicht nur in traditioneller und vertrauter Form hergestellt. Durch die Verwendung bestimmter Zusatzkomponenten kann die Farbe des Getränks verändert werden.

  1. Grün - das Getränk, "Grüne Fee" genannt, wird nach traditionellen Rezepten hergestellt.
  2. Schwarz - für die Herstellung dieser Art wird das Wermut selbst und seine Wurzeln nicht verwendet.
  3. Rot - um diese Farbe zu erhalten, werden dem Getränk Granatapfelfrüchte zugesetzt.
  4. Gelb - diese Farbe des Getränks wird sowohl durch Alterung als auch durch Zugabe bestimmter Farbstoffe erreicht.

Diese drei Änderungen wirkten sich auf die Herstellung des Getränks aus. Der Rest der Methode blieb in seiner ursprünglichen Form. Nach der alkoholischen Infusion wird die gesamte entstehende Flüssigkeit zur Destillation geschickt. Ein Farbstoff wird zu dem resultierenden Produkt gegeben und das Getränk wird in Behälter gegossen.

Wirkung

Es ist Zeit, die Frage zu beantworten: „Absinth, was ist das?“. Forscher sagen, dass die Wirkung dieses Getränks eher für Drogen als für Alkohol charakteristisch ist. Die Wirkung des Gebrauchs kann völlig unterschiedlich sein und hängt vom Zustand des Körpers ab. Nach dem Absinthtrinken kann eine Person etwas Entspannung und Euphorie verspüren, aber die gleiche Dosis für eine andere Person kann unangemessenes Verhalten und Anfälle von unvernünftigem Lachen verursachen.

Dieses Produkt führt manchmal dazu, dass Menschen seltsame Dinge tun. Eine Person kann starken Aggressionen ausgesetzt sein und einen gewalttätigen Charakter zeigen. Solche Effekte hängen vom emotionalen Zustand eines Menschen und seiner Umgebung ab.

Das Trinken eines Getränks ist häufig mit Problemen bei der visuellen Wahrnehmung verbunden. Die Sicht eines Menschen verengt seine Felder erheblich, es wird schwierig, Farben zu unterscheiden. Veränderungen und Wahrnehmung der Formen umgebender Objekte. Eine der Hauptwirkungen eines solchen Alkohols ist die Verringerung der Schmerzschwelle. Bevor Sie trinken, müssen Sie wissen, woraus Absinth besteht und wie hoch der Gehalt an Thujon darin ist.

Trinkkultur

Absinth hat einen starken bitteren Geschmack. Um diesen Geschmack zu reduzieren, wird dem Getränk kaltes Wasser durch einen auf einem speziellen Löffel liegenden Zuckerwürfel zugesetzt. Das Wasser, das durch den Zucker fließt, verdünnt das Getränk und verbirgt das bittere Aroma. Es wird angenommen, dass das Vorhandensein von Zucker im Getränk die Wirkung von "Thujon" auf den Körper verstärken kann.

Das Hinzufügen von Wasser ändert die Farbe des Getränks. Es kann transparenter mit einem gelben oder grünen Farbton werden. Um Alkohol richtig zu verdünnen, müssen Sie die Formel verwenden. Für ein Glas Alkohol werden vier Teile Wasser und ein Teil Absinth verwendet. Erlaubt, Zitrone hinzuzufügen, um den bitteren Geschmack zu töten.

Sicherheitsvorkehrungen

Missbrauchen Sie keine alkoholischen Getränke, da dies zur Entstehung von Abhängigkeit führt. Absinth sollte für schwangere Frauen und Mütter von Babys vermieden werden. Der Missbrauch von Flüssigkeiten auf der Basis von Wermut kann zur Entwicklung unangenehmer Symptome wie Schlafstörungen, Zittern der Extremitäten, Krämpfen und Depressionen beitragen.

http://vsezavisimosti.ru/alkogolizm/kultura-pitiya/iz-chego-delayut-absent-chto-eto-takoe.html

Was machen echte Absinthe?

Von: Gennady Novichkov · Veröffentlicht am 22.07.2016 · Aktualisiert am 05.09.2016

Die Zusammensetzung des im Handel erhältlichen Absinths umfasst verschiedene Arten von mit Alkohol getränkten Kräutern. Die Stärke der "grünen Fee" kann von 50% bis 85% variieren. In diesem Fall gibt es kein Rezept für die Zubereitung dieses Getränks und mehrere Möglichkeiten zum Sammeln von Kräutern. Woraus besteht der echte Absinth? Wir werden Sie über dieses Getränk und seine Produktionsmerkmale informieren.

Was ist Absinth?

Dieses starke alkoholische Getränk war auf einmal in vielen europäischen Ländern sehr populär. Es wurde fast so viel wie Wein verteilt, aber es zeichnete sich durch eine starke berauschende Wirkung aus, die nicht nur auf Kosten der Festung (mehr als 75%), sondern auch auf Kosten einer einzigartigen Auswahl an Kräutern für den Aufguss erzielt wurde.

Absinth wird aus bitterem Wermut hergestellt.

Der Hauptbestandteil, durch den sich dieses Getränk von allen anderen unterscheidet, ist Wermut, auf den man echten Absinth auftragen muss. Genauer gesagt zur Herstellung des benötigten Extrakts, wodurch das fertige Produkt eine Art bitteren Geschmack erhält.

In den Jahren 1830-1890 war Absinth in Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern besonders beliebt. Ursprünglich wurde es an Soldaten ausgegeben, um Wasser zu desinfizieren und Infektionskrankheiten vorzubeugen.

Von den Soldaten übernahmen die Intelligenz und die Bourgeoisie die Liebe zum Trinken. Besonders beliebt war er in den Kreisen der Kreativen. Er wurde von vielen Schriftstellern, Dichtern, Künstlern und Künstlern bevorzugt. Es wurde angenommen, dass Absinth eine stimulierende Wirkung auf die kreative Aktivität hat und als Aperitif den Appetit und die Verdauung verbessern kann.

Mit der systematischen Einnahme dieses Getränks begannen jedoch einige Leute, bestimmte Probleme zu haben. Die regelmäßige Anwendung von Absinth machte stark abhängig, die Person wurde zu erregt, in einigen Fällen wurden Halluzinationen, Suizidtendenzen und Krampfanfälle beobachtet.

Es ist das in den ätherischen Wermutölen enthaltene Thujon, das den sogenannten „Absinth-Effekt“ bewirkt. Zu große Dosen dieser Substanz beeinträchtigen die Gesundheit. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Absinth in den meisten europäischen Ländern verboten. Nach fast einem Jahrhundert wurde er in einigen Staaten wieder legalisiert, während seine Herstellung streng kontrolliert wird.

Der Höhepunkt der Beliebtheit des Getränks fällt auf die Mitte des 19. Jahrhunderts, als dieses Getränk aufgrund des „Effekts“, der nach dem Absinthtrinken auftrat, besonders beliebt war. Was hat er wirklich vertreten?

Absinth Poster mit grüner Fee. 1896

Wie Sie sehen können, variiert die Vergiftung durch die Verwendung von Absinth und anderem Alkohol erheblich. Wenn es um Absinth geht, gibt es eine verschwommene, sogar verschwommene Sicht, manchmal gibt es eine falsche Farbwahrnehmung. Gleichzeitig kann sich der Effekt nach Gebrauch auf andere Weise manifestieren. Einige fühlen sich angenehm entspannt, andere leiden unter übermäßiger Kraft, Aggression oder grundlosem Lachen.

Es sollte beachtet werden, dass sich die Wirkung jeder Person je nach Art, Gesundheitszustand, Menge des konsumierten Alkohols und anderen Umständen unterschiedlich manifestieren kann. Falsch wird die Annahme sein, dass es am Morgen keinen Kater gibt. Für den Fall, dass abends eine große Dosis dieses Getränks getrunken wurde, ist die Verschlechterung des Zustands am nächsten Morgen fast garantiert.

Unabhängig von den Unterschieden in der Manifestation der Wirkung ist eine gemeinsame Realität für alle Fälle die veränderte Realität. Dies ist auf das Vorhandensein von Absinth-Thujon in der Zusammensetzung zurückzuführen. Es wird als Arzneimittel eingestuft, das bei Verwendung in großen Dosen giftig ist.

Übermäßiger Absinthgebrauch kann zu Schlaflosigkeit, Depressionen, Krampfanfällen, Übelkeit, Albträumen, Schüttelfrost usw. führen. Dies wird, wie oben erwähnt, durch den übermäßigen Gebrauch dieses starken alkoholischen Getränks verursacht.

Was macht Absinth?

Heutzutage stellen die Hersteller des berühmten Getränks einen Anteil von 45-85% her, wobei der Zusammensetzung verschiedene Zutaten hinzugefügt werden. Die klassische Komposition enthält neben Wermut folgende Pflanzen:

  • melissa;
  • Anis;
  • Strebe;
  • Kalmus;
  • Fenchel (süß oder italienisch);
  • Sämling;
  • Koriander;
  • Lakritz;
  • Veronica;
  • Petersilie;
  • Minze;
  • Kamille.

Trotz der weit verbreiteten Verwendung dieser Kräuter für medizinische Zwecke in Kombination mit einem Extrakt aus Wermut und Alkohol stellt sich heraus, dass es sich um ein sehr starkes und scharfes Getränk handelt.

In der modernen Absinthherstellung gibt es über hundert verschiedene Marken, von denen viele unter Zusatz zusätzlicher Zutaten hergestellt werden. Hier sind einige der gebräuchlichsten Arten dieses Getränks, die die Ergänzungen der Zusammensetzung angeben:

  • Grün Es gilt als klassische Version. Diese Farbe ist natürlich für das traditionelle Getränk, das früher "grüne Fee" genannt wurde. Es hat das Aroma von Anis, Kräutern und Zimt;
  • Gelb Diese Farbe verleiht dem Getränk Lebensmittelfarben. Es gibt jedoch auch Absinth natürliche gelbe Farbe. Er sagte es so, dank des Chlorophylls, das zwei Monate nach der Zubereitung von Pflanzen auf natürliche Weise ausgeschieden wurde.
  • Rot Es ist nicht schwer zu erraten, woraus ein Getränk dieser Farbe besteht. Schweizer, tschechische und andere Hersteller von Qualitätsprodukten fügen Granatapfelextrakt hinzu, um einen roten Farbton zu erhalten. Es ist dem Granatapfel zu verdanken, dass der Geschmack des Getränks origineller wird. Einige Hersteller verwenden jedoch immer noch Lebensmittelfarben, um Farbe zu verleihen.
  • Schwarz Diese Art von Getränk wird aus Wermutwurzeln hergestellt und nicht aus Blättern oder Blütenständen wie in der traditionellen Version. Heute wird der Komposition Catechuschwarzakazie zugesetzt, um einen noch ausgeprägteren dunklen Farbton zu verleihen. Dank dieser Zutat erhält Absinth einen leichten Geschmack nach Beeren und Likör. Einige Hersteller greifen jedoch wieder auf Lebensmittelfarbstoffe zurück.

Die endgültige Zusammensetzung dieses oder jenes Absinthtyps ist auf dem Etikett angegeben, da der Zusammensetzung je nach Hersteller verschiedene Früchte, deren Samen, Kardamom usw. zugesetzt werden können.

Es sollte auch beachtet werden, dass das traditionelle Getränk stark sein sollte (ungefähr 70-75%), da es eine solche Festung ist, die hilft, die ätherischen Öle aus dem Wermutextrakt in der Zusammensetzung zu halten. Wenn die Stärke des Produkts 55-60% beträgt, kann dies auf Absinth hindeuten, der auf der Basis von aus Thujon gereinigtem Wermutextrakt hergestellt wurde. In solchen Getränken sind ätherische Öle nicht enthalten.

Absinth in modernen Haushaltswarengeschäften

Trotz der Fülle an Flaschen mit grüner Flüssigkeit und der Aufschrift „Absinth“ auf dem Etikett ist es fast unmöglich, echten Absinth in Haushaltsregalen zu finden.

Zum Verkauf steht eine große Anzahl von Getränken, die nur Absinth imitieren. Darunter befindet sich Likör, ähnlich wie Absinth nur im Geschmack. Es gibt auch Optionen, die einen Extrakt aus Wermut enthalten, der aus Thujon gereinigt wurde. Dies ist auf ein Verbot dieses Stoffes in einigen Ländern zurückzuführen.

Die Menge an Thujon in einem Getränk kann in Milligramm pro Kilogramm oder in Teilen pro Million angegeben werden. Einige Hersteller geben die Menge nicht auf dem Etikett an. In einigen Fällen bedeutet dies, dass Absinth die Qualitätsanforderungen der Europäischen Union erfüllt (es enthält weniger als 10 mg / kg Thujon - dann gibt der Hersteller möglicherweise keine spezifischen Nummern auf dem Etikett an).

In jedem Fall ist es am besten, dieses ungewöhnliche Getränk in einer angenehmen Atmosphäre zu genießen, sich zu entspannen und sich auszuruhen. Wichtig ist, sich an die Einhaltung der Maßnahmen zu erinnern.

http://luxgradus.ru/absent-sostav.html

Elite-Alkohol

Getränkeliste

Absinth

Whiskey

Cognac

Sambuca

Tequila

Cocktail-Rezepte

Starke Cocktails

Schwache Cocktails

Alkoholfreie Cocktails

Mondschein

Weinbereitung

Über die Site

Die Zusammensetzung des Absinth: Verwendete Zutaten und chemische Zusammensetzung

Moderne alkoholische Getränke werden von den Herstellern in so großer Menge vertreten, dass selbst die anspruchsvollsten Feinschmecker ihre Lieblingsmarken, -sorten und -sorten für sich finden. Einige Arten von alkoholischen Getränken sind originell und unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und ihren Eigenschaften stark vom Standard.

Eines der weltweit hochwertigen und weit verbreiteten Getränke, das bei den Anwendern an Ansehen und Beliebtheit gewonnen hat, ist Absinth, dessen Sorten von verschiedenen Herstellern im Sortiment angeboten werden. Was sind die Merkmale dieses Getränks? Was gehört zum Absinth? Welche chemischen Elemente enthält dieser Alkohol in verschiedenen Marken?

Die Zusammensetzung von Absinth - Gewürzen, Kräutern und Gewürzen

Wenn Kenner von hochwertigem Alkohol auf der ganzen Welt wissen, woraus Absinth besteht, können sie eindeutig feststellen, welche Art von Alkohol es sich lohnt, ihn zu probieren, während andere sich dazu entschließen, diesen Drink zu Hause selbst zuzubereiten. Absinth zeichnet sich durch eine Vielzahl verschiedener Kräuter aus, durch die das Getränk besonders heilkräftig wird. Eine Präsenz in der Zusammensetzung der Getränkegewürze verleiht ihm einen angenehmen und einzigartigen Geschmack und langen Nachgeschmack. Welche Kräuter gehören zum Absinth einer anderen Sorte?

Im klassischen Absinthrezept ist zwangsläufig ein riesiges Kräuter-Bouquet enthalten, bestehend aus:

  • Bitterer Wermut;
  • Melissa;
  • Anis;
  • Aira;
  • Diaghil;
  • Die Esche;
  • Süßer oder italienischer Fenchel;
  • Süßholz;
  • Koriander;
  • Veronica;
  • Kamille;
  • Petersilie;
  • Minze.

Praktisch alle diese Kräuter werden in der Medizin und Kosmetik zu wirksamen Zwecken verwendet, und ihre Kombination in Absinth mit Alkohol verleiht dem Getränk einen besonderen Geschmack und Stärke.

Heutzutage werden bei der Herstellung von Absinth mehr als hundert verschiedene Getränkesorten hergestellt, die jeweils durch eine bestimmte Kombination von Kräutern und Gewürzen gekennzeichnet sind. Durch die Kombination verschiedener Kräuter und Gewürze begeistern die Hersteller ihre Fans mit neuen und originellen Getränken, von denen die meisten zu echten Marken werden.

Die heute gebräuchlichsten Absintharten sind:

  • Grün Dies ist eine klassische Version des Getränks, das aus Wermut, Anis und Zimt besteht.
  • Gelb Dieser Farbton wird mit Lebensmittelfarben erzielt, obwohl es auch natürliche Gelbtöne gibt. Die gelbe Farbe wird dadurch erreicht, dass die in der Zubereitung verwendeten Pflanzen 2 Monate lang Chlorophyll abgeben, wodurch der Absinth mit dieser Farbe gesättigt wird.
  • Rot Die meisten Absinthhersteller dieser Farbe verwenden Granatapfelextrakt, um den Effekt zu erzielen. Andere verwenden auch Lebensmittelfarben, um eine satte Farbe zu erzielen.
  • Schwarz Der Hauptrohstoff bei der Herstellung dieses Absinthtyps sind die Wurzeln des Wermuts, nicht die Blätter oder die Blütenstände. Um dem Getränk eine satte Farbe zu verleihen, fügen die Hersteller schwarze Akazie Catechu hinzu. Diese Zutat verleiht dem Getränk nicht nur eine schwarze Farbe, sondern sättigt es auch mit Beeren und Alkohol.

Die klassische Version von Absinth muss unbedingt stark genug sein, denn die Stärke von 70 bis 75 Grad trägt dazu bei, dass ätherische Öle, die in der Zusammensetzung von Wermut enthalten sind, erhalten bleiben. Wenn der Absinth eine Stärke von 55-60% hat, enthält er kein ätherisches Öl.

Die Zusammensetzung von absinthchemischen Verbindungen und Substanzen

Jede Art von Absinth enthält eine Reihe chemischer Verbindungen, die einen starken Einfluss auf den menschlichen Körper haben. Eine der Substanzen ist Thujon, eine giftige Substanz. Die Substanz galt lange Zeit als Halluzinogen, spätere Studien bestätigten dies jedoch nicht. Thuyon verstärkt die berauschende Wirkung von Absinth und verstärkt die stimulierende Wirkung, die sogar zu einem aggressiven Zustand führen kann. Die Thujonwirkung unterscheidet Absinth von anderen üblichen alkoholischen Getränken.

Ein weiterer Bestandteil, der unbedingt im Absinth enthalten sein muss, ist Chlorophyll, das natürlichen Ursprungs ist und das Getränk mit einer angenehmen Farbe sättigt. Und solch eine chemische Substanz wie Absintin wird durch Kochen von Bitterwermut ohne wiederholte Destillation erhalten.

Historische Fakten zum Absinth

Absinth gilt als das geheimnisvollste Getränk, dessen Geschichte mit interessanten Menschen und Ereignissen verbunden ist. Das Getränk war eines der beliebtesten von Van Gogh. Und der effektivste und beste ist der nach alten Rezepten des 19. Jahrhunderts zubereitete Absinth.

Im 19. und 20. Jahrhundert wurde die Herstellung und der Verkauf von Absinth in verschiedenen Ländern verboten, weil sie begannen, das Getränk mit Drogen gleichzusetzen. Diese Verbindung wurde durch die Tatsache erklärt, dass Absinth unter bestimmten Verwendungsbedingungen zu akustischen oder visuellen Halluzinationen führen kann. Doch Ende des 20. Jahrhunderts hoben viele Länder ein solches Verbot auf und der Absinth kehrte in die Regale der meisten Geschäfte zurück. Heute gilt das Getränk in den USA und in Europa als eines der beliebtesten und gebräuchlichsten.

http://frullato.ru/sostav-absenta-ispolzuemye-ingredienty-i-khimicheskijj-sostav.html

Was ist Absinth?

Sogar diejenigen, die nie Absinth getrunken haben, haben davon gehört. Für das alkoholische Getränk ist der halluzinogene Ruhm verschwunden und die Aufregung um diesen alkoholreichen Likör wuchs zu anderen Zeitpunkten als um Wein und Champagner. Mal sehen, was es ist - Absinth, was schadet und was nützt ein Getränk, wie viele Grade Absinth usw.

Die Geschichte des Abwesenden Wermuts

Die Geschichte dieses alkoholischen Getränks aus Wermut begann Ende des 18. Jahrhunderts, als zwei Schweizer Heiler es auf ihrem eigenen Mondschein herstellten. Doktor Ordiner griff die Verbreitung einer ungewöhnlichen Substanz auf, mit der der Ruhm der Zusammensetzung als Medikament verbunden ist: Das Absinth-alkoholische Getränk wurde von ihm als Mittel zur Behandlung fast aller bestehenden Krankheiten beworben.

Dank der Medizin wurde grüner Alkohol, Absinth im Zeichen einer Medizin, in der europäischen High Society und bei den einfachen Leuten so beliebt, dass er von ihr „geheilt“ wurde, ob richtig oder falsch, ob alt oder jung.

Er wurde den Truppen zur Vorbeugung von Pertussis, Ruhr und Malaria übergeben, sie desinfizierten Wasser, und die jungen französischen Frauen tranken es unverdünnt. Auf diese Weise passten sie weiter in ihre Korsetts (und verdienten sich die damals populäre Leberzirrhose).

In welchen Ländern ist Absinth jetzt verboten? Auch nicht, aber seine Verbreitung und Produktion wird genau überwacht. Trinken ist nicht verboten.

Dieses Absinthgetränk hatte wirklich heilende Eigenschaften. Aber womit haben wir uns heute beschäftigt? Schauen wir uns an, was Absinth in der modernen Welt ist.

Aus welchem ​​Absinth wird wie hergestellt?

Obwohl das Rezept vor zwei Jahrhunderten ziemlich genau war, gibt es derzeit keine einheitliche Zusammensetzung dieses Getränks. Nur zwei Komponenten bleiben im Absinth unverändert:

  • Substanz Thujon, die Absinth von anderen Alkoholarten unterscheidet und ihm eine halluzinogene Wirkung verleiht. Besaß für ihn ein Getränk namens "grüne Fee";
  • Gebühren für verschiedene Kräuter.

Absintharten unterscheiden sich in der Zusammensetzung mehr als in der Zusammensetzung:

  • Absinthstärke in Grad variiert von 54 bis 86;
  • Die Farbe hängt von den Kräutern ab, aus denen das Getränk besteht und kann grün, gelb, blau, schwarz, rot, braun usw. sein.
  • Die Zusammensetzung der Absinthkräuter ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich und kann Anis, Calamus, Fenchel und Minze umfassen. Lakritz, Melisse, Dagil, weiße Dittany, Koriander, Kamille, Veronica, Petersilie und andere Pflanzen;
  • Der Thujongehalt kann hoch, niedrig und auch ohne Thujon sein (Thujon ist in bitterem Wermut enthalten). Die Art des Kochens von Thujon ist ebenfalls unterschiedlich: Bei verschiedenen Absinthblattsorten werden Stängel, Samen und Wermutwurzeln verwendet.

Absinthherstellung

Jetzt wird bitterer Absinth in verschiedenen Ländern hergestellt. Unter den Herstellern sind Xenta, Jacques Senaux, Teichenne, König der Geister, Red Absinth.

Das Rezept für die obige Ordiner-Tinktur gilt als klassisch. Die Zusammensetzung von einem Dutzend Kräutern, die mehrere Wochen in Alkohol getränkt wurden, wonach der Alkohol filtriert und destilliert wird. Dieses Rezept schlägt die Anwesenheit von frischen Kräutern mit ätherischen Ölen vor.

In modernen Rezepten von großen Herstellern werden am häufigsten trockene Kräuter verwendet, und in hausgemachten Kräutern werden sie einzeln geschlagen und darauf bestanden.

Varianten werden mit unterschiedlicher Qualität, Aroma, Farbe, Geschmacksverbesserung und Gesundheitsgefährdung erhalten.

Arten von Absinth

Die Grundklassifikation von Absinth ist:

  • grün, weshalb sie ihn die grüne Fee nennen. Die Farbe variiert von sattem Smaragdgrün bis hellgrün. Der Farbstoff hier ist natürlich - es ist Chlorophyll, das in den Blättern fast aller Pflanzen enthalten ist. Aus diesem Grund kann sich die Farbe dieses Absinths im Laufe der Zeit auf natürlichste Weise in Gelb ändern. Aus diesem Grund können Hersteller ein Getränk mit einem künstlichen grünen Farbstoff tönen. Dies gilt übrigens auch für alle anderen Arten dieses Alkohols: Die künstliche Färbung von Absinth in verschiedenen Farben ist eine weit verbreitete Methode;
  • schwarz oder bräunlich. Die schwarze Farbe des Catechus, die dem Geschmack Beeren und Süße verleiht, trägt zur natürlichen Farbe des Getränks bei. Außerdem wird der Wurzel von Wermut und nicht nur Blütenständen und Blättern schwarzer Absinth zugesetzt. Normalerweise ist die schwarze Sorte die stärkste;
  • Gelber Absinth wird so hergestellt, indem man Lebensmittelfarbstoffe verwendet oder natürlicherweise Chlorophyll darin altern lässt. Ein Beispiel für Letzteres ist der tschechische "König der Geister", der nach einem alten Rezept von Hand hergestellt wird. Diese Art hat einen hohen und einen niedrigen Thujonspiegel;
  • roter Absinth hat einen ursprünglichen Nachgeschmack, der mit Hilfe von Granatapfelextrakt erreicht wird. Die Stärke dieses Getränks liegt bei etwa 70 Grad;
  • Blauer Absinth unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung nicht von grünem, er ist nur getönt. Zum Zubereiten von Cocktails;
  • transparent. In dieser Ausführungsform werden alle Suspensionen und Blätter aus dem Absinth entfernt.

Es gibt eine andere Klassifizierung von Absinth: Er ist in starke (55-65 Grad) und extrem starke (70-85 Grad) Arten unterteilt. Die ersteren enthalten wenig oder gar kein Thujon, die letzteren sind Originalgetränke nach alten Rezepten und bestehen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen.

Nützliche Eigenschaften des Getränks

Trotz der Tatsache, dass das Getränk als Arzneimittel beworben wurde, ist seine Wirksamkeit instabil und fraglich. Es wurde lange Zeit zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Desinfektion verwendet, aber jetzt hat diese Verwendung aufgehört. Dies ist vielleicht alles, was über die Vorteile von Absinth gesagt werden kann.

Absinth schaden

Diese Beschreibung wird ausführlicher sein:

  • Absinth ist Alkohol und stark. Daher können wir sicher in die Beschreibung des Schadens durch Absinth den gesamten Schaden des Alkoholkonsums einbeziehen: Leberzirrhose, Unterdrückung der Immunität, chronische Magen-Darm-Erkrankungen, Zerfall von Familien, verminderte Intelligenz und Aktivität sowie alle anderen Hunderte von Nebenwirkungen von Alkoholismus;
  • unter dem Einfluss von Absinth steigt die Tendenz einer Person, Verbrechen zu begehen, stark an. In Ländern, in denen dies erlaubt war, stieg die Sterblichkeit stark an. Ein Beispiel dafür ist Frankreich. Daher wurde es in Europa mehrmals verboten und danach an anderer Stelle in einer neuen Form wiederbelebt.
  • Absinth ist eine Droge unter dem Deckmantel von Alkohol. Die halluzinogene Wirkung verleiht ihm ein Thujon. Absinth macht wie jede Droge süchtig und zerstört das Zentralnervensystem. Die Wirkung von Thujon auf den Körper ist nicht vorhersehbar.

Keine wirkliche oder fiktive Heilkraft wird den Schaden überwiegen, den dieses Getränk für den Körper und die menschliche Psyche bedeuten kann.

Wie man das Verlangen nach Absinth los wird

Drogenbehandlungskliniken lindern die Abhängigkeit von Alkohol, einschließlich Absinth. Die Behandlung beschränkt sich auf das Einbringen von Depressiva in den Körper, die die Person ausschalten, und Medikamenten, die den Körper von der Nachtrinkstörung befreien und Stress abbauen. Die Bedingung ist auch, dass die Person bereits aus dem Binge herausgekommen ist.

Der Körper wird wirklich vom Absinth gereinigt, aber die Person verliert nicht die Neigung, auch im Falle der Archivierung zu binge. Ein Versuch, giftige Substanzen des Absinths durch Einbringen nicht weniger giftiger Depressiva zu entfernen, reinigt den Körper nicht von Gift.

Es gibt jedoch einen Ausweg. In unserem Rehabilitationszentrum „Narconon-Standard“ werden nur nichtmedizinische Mittel und Verfahren angewendet, die es einer Person ermöglichen, das Verlangen nach Absinth und die Anfälligkeit für starkes Trinken vollständig zu beseitigen. Das mittlere Telefon befindet sich oben auf der Seite.

Dieses Programm ist der Weltmeister auf dem Gebiet der vollständigen Beseitigung von Alkoholismus und Drogenabhängigkeit: Es gibt einen Indikator für 87% der Menschen, die den Alkoholkonsum vollständig eingestellt haben und zum normalen Leben zurückgekehrt sind (ohne Vorbehalte wie die Notwendigkeit weiterer Medikamente, Besuche bei Psychologen, Einnahme von Alkoholersatzmitteln usw.)..).

Kontaktieren Sie uns - wir beantworten Ihnen gerne wie und warum und nehmen ein Rehabilitationsprogramm auf.

REGISTRIEREN SIE SICH FÜR KOSTENLOSE BERATUNG

Wir werden helfen, eine Person zu motivieren, damit sie den Wunsch hat, die Sucht loszuwerden.
Wir geben Empfehlungen, wie Sie mit einem Drogenabhängigen kommunizieren können.

http://www.narconon-standard.ru/stati/ob-alkogolizme/absent

Die Zusammensetzung des Absinths und die Liste der notwendigen Zutaten

Absinth gilt als eines der mysteriösesten, aber sehr beliebten alkoholischen Getränke. Er wurde Van Goghs Lieblingsschnaps, eroberte in der Vergangenheit die Herzen vieler Menschen. Es wird angenommen, dass die beste Option diejenige ist, die nach alten Rezepten des 19. Jahrhunderts unter Berücksichtigung aller Regeln und Merkmale zubereitet wird.

Absinth ist ein Getränk mit einem sehr hohen Alkoholgehalt. Erhielt es aus Blüten und Blättern einer Heilpflanze - Wermut. In lateinischer Sprache heißt es Artemísia absínthium - deshalb erhielt das neue Getränk fast sofort seinen Namen. Obwohl er nicht zugelassen wurde, gab es keinen Hinweis darauf, dass dieses Getränk gefährlicher ist als alles andere Alkohol.

Absinth erfordert bei der Verwendung die Einhaltung bestimmter Regeln, da es zu verschiedenen visuellen und auditiven Halluzinationen kommen kann. Deshalb wurde das Getränk mit Drogen gleichgesetzt. Dies war der Grund, warum der Verkauf in den XIX-XX Jahrhunderten verboten wurde. Die Wiederbelebung begann Ende des 20. Jahrhunderts, als die EU-Länder begannen, Produktion und Vertrieb zu legalisieren. Heute gilt dieser Alkohol als eines der beliebtesten Getränke in ganz Europa und sogar in den USA. Wenige wissen jedoch, welche Zutaten zu diesem Absinth gehören.

Zutaten für Absinth

  • Gemeiner Wermut (ein anderer Name ist Wermut), auch bekannt als weißer Wermut, ist eine grasartige mehrjährige Pflanze der Gattung Wermut. In der ersten Phase werden die Blätter und Blüten benötigt. Es ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Sie wächst fast überall dort, wo es mäßig feuchtigkeitsspendende Böden gibt. Es unterscheidet sich von wildem Wermut und es wird schwierig sein, sie zu mischen. Das Wermut sieht aufgrund der entsprechenden Farbe der Blätter und des Stängels von außen grau-silbrig aus, während die wilden Blätter grüne Blätter haben und der Stängel braun mit einem violetten Farbton ist.
  • Anis gewöhnlich
  • Gemeiner Fenchel
  • 85 Prozent Alkohol

Nach dem Destillieren dieser Zutaten mit Hilfe eines Destillators entsteht eine klare Flüssigkeit - dies ist die Herstellung von Absinth. Trinken Sie es sofort nach dieser Phase kann nicht auf eine zu hohe Konzentration von Alkohol zurückzuführen sein. Die nächste Stufe der Herstellung dieses alkoholischen Getränks besteht darin, der resultierenden Mischung eine typische Absinthgrünfärbung zu verleihen. Darüber hinaus wird nach diesem hohen Alkoholgehalt auf 70-75% fallen. Um dem Absinth eine grüne Farbe und den richtigen Geschmack zu verleihen, benötigen Sie:

  • Pontic oder gewöhnliches Wermut - diese Zutaten machen das Getränk, wenn sie verwendet werden, noch bitterer und nicht jeder mag es. Daher darf diese Zutat durch eine Zitronen- oder Orangenschale ersetzt werden. Wenn Sie sich dennoch entschließen, die traditionelle Zusammensetzung nicht zu ändern, benötigen Sie die Stämme von pontischem Wermut oder gewöhnlichem Wermut.
  • Ysop gewöhnlich oder medizinisch
  • Melissa

Jetzt wissen Sie, was ein Teil von Absinth ist, der nach einem Standardrezept hergestellt wird. Natürlich ist dies nicht die einzige Version dieses Getränks - seit mehreren Jahrhunderten wurden viele Kombinationen von Zutaten mit unterschiedlichen Anteilen erfunden. Die obige Liste ist jedoch eine Komposition aus hochwertigem und traditionellem Absinth. Bedenken Sie, dass Pflanzen und Alkohol viel benötigt werden, da dieses Getränk nach der Produktion sehr stark ist. Vergessen Sie auch nicht, dass das Trinken von Absinth in keiner Weise mit dem Trinken von Wein oder anderen Arten von Alkohol vergleichbar ist - Sie müssen es sehr vorsichtig einnehmen, ohne es mit der Menge zu übertreiben.

Wie war die Zusammensetzung des Absinths?

Das Kochen von Wermut ohne zusätzliche Destillation verleiht dem Getränk einen extrem bitteren Geschmack, der durch die in Wasser gelöste Absinth-Substanz entsteht. Nach der Destillation erhält man eine farblose Flüssigkeit. Die Destillation trägt zu ihrem hohen Alkoholgehalt bei - etwa 82%. Das Ergebnis ist das berüchtigte billige "La Bleue" ("Blanche"). Daraus wird in Frankreich Absinth hergestellt - er kann künstlich oder mit Hilfe einer Hilfskomponente, Chlorophyll, grün gefärbt werden. Es wird zu dem erhaltenen Absinth gegeben und mit Wasser verdünnt. Im Laufe der Zeit zersetzt sich Chlorophyll und malt es in verschiedenen Farben - von gelbgrün bis braun.

Früher wurden Kupfer, Zink und andere Komponenten dem Absinth billiger Qualitäten zugesetzt, um Grün zu erzeugen, wodurch Antimontrichlorid gebildet wurde, das das Auftreten des berüchtigten "Louche-Effekts" hervorrief. Selbst der heute zu Hause hergestellte Absinth schadet weniger als die Produkte jener Zeit.

Neben Wermut enthält dieses Getränk Anis, Fenchel, Ysop und eine andere Pflanze der gleichen Art - Pontus Wermut (lateinischer Name - Arthemisia Pontica). Die Zusammensetzung des Absinth kann Angelikawurzel, Minze, Koriander, Veronica, Wacholder, Muskatnuss und einige Bergkräuter enthalten.

http://alcozavr.com/absent/sostav-absenta.html

Was ist in der Zusammensetzung der Absinth - Zutaten enthalten, wohltuende Eigenschaften

Absinth ist eines der alkoholischen Getränke, dessen Produktionsgeschichte mehrere hundert Jahre zurückreicht. Es war sehr beliebt im späten neunzehnten Jahrhundert.

Vom fünften bis zum fünfzehnten Jahr des letzten Jahrhunderts war Absinth nicht nur zum Verkauf, sondern auch zur Herstellung verboten. Diese Kampagne sollte die Menschen vor den schädlichen Auswirkungen dieses Getränks schützen.

Die Zusammensetzung des Absinths trug zur Entwicklung der Sucht bei und war einer der Gründe für die Entstehung verschiedener Arten von Halluzinationen.

Einer anderen Version zufolge wurde eine ähnliche Kampagne mit der Unterstützung von Häusern gestartet, die sich mit der Herstellung von Weinerzeugnissen befassen. Die Popularität von Absinth und eine riesige Verbreitung hat zur Ruine von mehr als einem Weinhaus geführt.

Darüber hinaus waren die Einnahmen aus dem Verkauf von Absinth um ein Vielfaches höher als die Einnahmen aus anderen alkoholischen Produkten. Die Geschichte dieses Getränks ist interessant und erstaunlich.

Heute ist dieses alkoholhaltige Produkt in vielen Fachgeschäften frei erhältlich, seine Zusammensetzung unterscheidet sich jedoch stark von der Originalrezeptur.

Absinth ist in der Tat eine Tinktur aus verschiedenen Kräutern auf starkem Alkohol.

Zusammensetzung

Auf die Frage, was Absinth ist, antworten viele, dass es sich um eine Mischung aus Wermut und Alkohol handelt. Diese Meinung ist jedoch ein weit verbreiteter Fehler. Tatsächlich ist dieses Produkt so reich an Komponenten, dass es ziemlich schwierig ist, alle aufzulisten. Die Zusammensetzung von Kräutern kann für viele Menschen eine interessante Entdeckung sein. Die meisten Assoziationen hängen mit der Tatsache zusammen, dass Absinthgetränk eine Art Mondschein ist, der auf Wermut basiert. Natürlich wird diese Anlage bei der Herstellung des Getränks verwendet, aber sie ist weit entfernt von der Hauptkomponente des Produkts.

Zur Herstellung von Absinth wurden heute drei wesentliche Bestandteile verwendet: Anis, Wermut und Fenchel. Diese drei Pflanzen - der Hauptbestandteil des Getränks. Darüber hinaus hat jeder Hersteller ein "spezielles" Rezept, wodurch die Zusammensetzung durch andere Pflanzen und Gewürze ergänzt wird. Absinth, die Zusammensetzung der Kräuter:

  • Minze und Zitronenmelisse;
  • süße Fahne und Lakritz;
  • Koriander und Petersilie;
  • Kamille und Yasenets;
  • Zhagil und Johanniskraut

Heute gibt es mehr als ein Dutzend Rezepte für diese Art von Alkohol. Jedes Rezept beinhaltet die Verwendung von drei Hauptkomponenten und verschiedenen Zusatzstoffen, um den Geschmack zu verbessern. Das Alter solcher Rezepte kann Hunderte von Jahren betragen, aber ihre Relevanz nimmt überhaupt nicht ab.

Absinth ist ein stark alkoholisches Getränk, das 55-85% Alkohol enthält und einen spezifischen bitteren Geschmack hat.

Die Zusammensetzung des Absinths hat sich vom ersten Mal bis heute nicht entscheidend verändert, aber die Produktion selbst hat eine neue Richtung eingeschlagen. Die Hauptaufgabe der Hersteller ist es, den Inhalt des Getränks "Thujone" zu reduzieren. Diese Substanz ist die Ursache für Halluzinationen beim Alkoholkonsum.

Experten bemerken die folgende interessante Tatsache. Trotz der Tatsache, dass Wermut für die Zubereitung vieler alkoholischer Getränke verwendet wird, assoziieren die meisten Menschen diese Pflanze mit Absinth.

Produktionsmerkmale

Nachdem wir über die Zusammensetzung des Absinths berichtet haben, müssen wir ein paar Zeilen über die Feinheiten seiner Herstellung lesen. Moderne Fertigungstechniken unterscheiden sich durch drei Hauptfaktoren.

Erster Faktor

Im neunzehnten Jahrhundert war Absinth eine Alkoholtinktur, die eine ganze Reihe von Kräutern und Gewürzen enthielt. Zur Herstellung von Alkohol werden heutzutage moderne Technologien eingesetzt, bei denen nicht die Kräuter selbst, sondern Extrakte verwendet werden. Infolge dieser Änderung verlor der Absinth seine "giftige" grüne Farbe, und es werden spezielle Farbstoffe verwendet, um ihn zurückzugeben.

Zweiter Faktor

Es ist sehr wichtig, dass der Gehalt an Thujon im fertigen Produkt so gering wie möglich gehalten wird. Jeder Produktverlust wird von speziellen Tests begleitet. Tatsache ist, dass diese Substanz als Betäubungsmittel anerkannt ist und Sucht verursachen kann.

Dritter Faktor

Heute wird Absinth nicht nur in traditioneller und vertrauter Form hergestellt. Durch die Verwendung bestimmter Zusatzkomponenten kann die Farbe des Getränks verändert werden.

Ätherische Wermutöle enthalten viel Thujon - eine Substanz, für deren Wirkung Absinth bekannt ist.

  1. Grün - das Getränk, "Grüne Fee" genannt, wird nach traditionellen Rezepten hergestellt.
  2. Schwarz - für die Herstellung dieser Art wird das Wermut selbst und seine Wurzeln nicht verwendet.
  3. Rot - um diese Farbe zu erhalten, werden dem Getränk Granatapfelfrüchte zugesetzt.
  4. Gelb - diese Farbe des Getränks wird sowohl durch Alterung als auch durch Zugabe bestimmter Farbstoffe erreicht.

Diese drei Änderungen wirkten sich auf die Herstellung des Getränks aus. Der Rest der Methode blieb in seiner ursprünglichen Form. Nach der alkoholischen Infusion wird die gesamte entstehende Flüssigkeit zur Destillation geschickt. Ein Farbstoff wird zu dem resultierenden Produkt gegeben und das Getränk wird in Behälter gegossen.

Wirkung

Es ist Zeit, die Frage zu beantworten: „Absinth, was ist das?“. Forscher sagen, dass die Wirkung dieses Getränks eher für Drogen als für Alkohol charakteristisch ist.

Die Wirkung des Gebrauchs kann völlig unterschiedlich sein und hängt vom Zustand des Körpers ab.

Nach dem Absinthtrinken kann eine Person etwas Entspannung und Euphorie verspüren, aber die gleiche Dosis für eine andere Person kann unangemessenes Verhalten und Anfälle von unvernünftigem Lachen verursachen.

Dieses Produkt führt manchmal dazu, dass Menschen seltsame Dinge tun. Eine Person kann starken Aggressionen ausgesetzt sein und einen gewalttätigen Charakter zeigen. Solche Effekte hängen vom emotionalen Zustand eines Menschen und seiner Umgebung ab.

Das Trinken eines Getränks ist häufig mit Problemen bei der visuellen Wahrnehmung verbunden. Die Sicht eines Menschen verengt seine Felder erheblich, es wird schwierig, Farben zu unterscheiden. Veränderungen und Wahrnehmung der Formen umgebender Objekte. Eine der Hauptwirkungen eines solchen Alkohols ist die Verringerung der Schmerzschwelle. Bevor Sie trinken, müssen Sie wissen, woraus Absinth besteht und wie hoch der Gehalt an Thujon darin ist.

Die erste Erwähnung des Getränks, wie Absinth, gibt es noch um 1500 v. äh im alten Ägypten

Trinkkultur

Absinth hat einen starken bitteren Geschmack. Um diesen Geschmack zu reduzieren, wird dem Getränk kaltes Wasser durch einen auf einem speziellen Löffel liegenden Zuckerwürfel zugesetzt. Das Wasser, das durch den Zucker fließt, verdünnt das Getränk und verbirgt das bittere Aroma. Es wird angenommen, dass das Vorhandensein von Zucker im Getränk die Wirkung von "Thujon" auf den Körper verstärken kann.

Das Hinzufügen von Wasser ändert die Farbe des Getränks. Es kann transparenter mit einem gelben oder grünen Farbton werden. Um Alkohol richtig zu verdünnen, müssen Sie die Formel verwenden. Für ein Glas Alkohol werden vier Teile Wasser und ein Teil Absinth verwendet. Erlaubt, Zitrone hinzuzufügen, um den bitteren Geschmack zu töten.

Sicherheitsvorkehrungen

Missbrauchen Sie keine alkoholischen Getränke, da dies zur Entstehung von Abhängigkeit führt. Absinth sollte für schwangere Frauen und Mütter von Babys vermieden werden. Der Missbrauch von Flüssigkeiten auf der Basis von Wermut kann zur Entwicklung unangenehmer Symptome wie Schlafstörungen, Zittern der Extremitäten, Krämpfen und Depressionen beitragen.

Arten und Eigenschaften von alkoholischen Getränken

Absinth ist ein alkoholisches Getränk auf der Basis von Bitterwurmholzextrakt. Er ist auch als "grüne Fee" oder "grüne Schlange" bekannt, da das Getränk aufgrund des Vorhandenseins von Chlorophyll eine smaragdgrüne Farbe hat.

Es erhielt seinen Namen wegen seines hohen Alkoholgehalts, das Wort Absinth aus dem Griechischen bedeutet "nicht trinkbar".

Die ersten Erwähnungen von Absinth beziehen sich auf das alte Ägypten um 1500 v. Zu dieser Zeit war es ein Getränk aus Blättern und Blüten von Wermut mit Alkohol oder Wein. Es wurde ausschließlich für medizinische Zwecke verwendet.

Absinth war schon immer mehr als ein alkoholisches Getränk oder eine Droge. Es gab also eine Tradition, nach der der Gewinner ein Glas Wermutgetränk trinken musste, um zu beweisen, dass selbst Ruhm einen bitteren Nachgeschmack hat.

Die Geschichte dieses Getränks in seiner heutigen Form beginnt in der Schweiz im Jahre 1792 in der Stadt Kuva.

Die Schwestern Ernier, die sich mit der Herstellung von Medikamenten beschäftigten, arbeiteten an der Herstellung einer Wermut-Anis-Tinktur, die sie "Bon Extrait d'Absinthe" nannten. Dann begann sie als medizinisches Elixier zu verkaufen.

  • Laut anderen Quellen wurde das Rezept für Absinth von Arzt Pierre Ordiner geprägt. Er empfahl seinem Patienten, dieses Elixier bei fast allen Krankheiten einzunehmen.
  • Dann wurde das Rezept des Getränks von Henri Dubier gekauft, der mit seinem Freund den Produktionsprozess einrichtete. Da sich das Elixier sehr gut verkaufte, wurde beschlossen, die Produktion zu erweitern.
  • Bald eröffnete ein Freund von Dubier, Henri-Liu Pernod, die Pernot-Fabrik. Das Getränk hat Popularität sowohl in Frankreich als auch auf der ganzen Welt gewonnen.
  • Absinth wurde sogar von französischen Kriegern als vorbeugende Maßnahme gegen Malaria und Ruhr benutzt.
  • Absinth wurde nicht nur unter Soldaten, sondern auch unter Zivilisten immer beliebter. Zu Beginn seiner Geschichte gehörte er zur Klasse der teuren Getränke und galt als Elite-Alkohol. Es war die sogenannte "goldene Ära" des Absinths.

Aufgrund des besonderen Geschmacks des Getränks gewann die Französin schnell. Leider tranken Frauen es unverdünnt, was sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkte.

Der Geschmack von Absinth ist recht angenehm, Experten vergleichen ihn oft mit dem Geschmack von Zigaretten mit Menthol.

In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde Absinth aufgrund der billigeren Produktion und der Qualitätsminderung zu einem Getränk für die Arbeiterklasse. Die Reduzierung der Produktionskosten war eher eine Notwendigkeit als eine Laune der Produzenten.

Zu dieser Zeit bemerkten die Winzer die Infektion der berühmten französischen Weinberge mit Krankheiten, die zu einem raschen Anstieg des Weinpreises führten. Da der Absinth aus Weinbrand hergestellt wurde, wurde aufgrund der schlechten Weinlese beschlossen, ihn aus Industriealkohol herzustellen.

Ein solcher Austausch ermöglichte es, die Produktionskosten des Getränks um das 7-10-fache weiter zu senken. Damit aus Absinth „Alkohol für die Armen“ wurde, wurde er in Tavernen ausgeschenkt, in denen die Arbeiter in der Regel aßen.

Glücklicherweise erlangte das Getränk bald wieder seinen früheren Ruhm. Er galt als der extravaganteste und gefährlichste Alkohol. Rund um den Absinth bildete sich eine ganze Kultur des spektakulären Alkoholkonsums. Dieses Getränk ist in kurzer Zeit ein notwendiger Bestandteil von Jugendfesten geworden. Die halluzinogenen Eigenschaften von Absinth brachten den Herstellern allmählich großen Gewinn.

Einmal versuchten sie, dieses Getränk zu verbieten, da es sich sehr stark auf die menschliche Gesundheit auswirkte. Die Leidenschaft für Absinth wurde mit dem Drogenkonsum verglichen.

In diesem Zusammenhang sind Absinthgesundheitsorganisationen an vielen Ländern interessiert. In den USA wurde daher beschlossen, ausschließlich gereinigtes Getränk in den Handel zu bringen. Es wurde nachgewiesen, dass Thujon seine halluzinogenen Eigenschaften verlieren würde, wenn der Absinth von Thujon befreit würde.

Die Zusammensetzung des Getränks

Absinth bezieht sich auf die Gruppe der Anisgetränke. Es enthält Wermut, Anis, Fenchel, Minze, Kamille, Ysop und andere Kräuter.

Thujon, das als Hauptbestandteil von Absinth gilt, ist eine Substanz, die aus Bitterwermut gewonnen wird. Es hat halluzinogene Eigenschaften.

Absentin, das auch zum Absinth gehört, verleiht dem Getränk eine spürbare Bitterkeit.

Arten von Absinth

Absinth wird normalerweise nach Farbe klassifiziert. Es gibt also gelbe, smaragdgrüne und auch braune oder schwarze Absinthe.

  1. Smaragd-Absinth - klassischer Absinth, der sich durch grüne Farbe und bitteren Geschmack auszeichnet.
  2. Absinthgelb ist ein bernsteinfarbenes Getränk, eine solche Nuance wird mit verschiedenen Farbstoffen erzielt.
  3. Brauner Absinth - unterscheidet sich von allen anderen Arten in seiner Zusammensetzung. Es wird nicht aus Blättern oder Blütenständen von Wermut hergestellt, sondern aus seinen Wurzeln. Außerdem besteht das Getränk aus schwarzer Akazientinktur, die für seine dunkle Farbe verantwortlich ist.

Es gibt auch starken (70% -85% Alkohol) und schwachen (ca. 55% Alkohol) Absinth.

Wie zu Hause machen?

Absinth kann zu Hause hergestellt werden.

Dazu benötigen wir 1,75 Liter Alkohol, 3 TL. Bitteres Wermut- und Angelikawurzel sowie Samen von Anis, Koriander und 16 Kardamompads. Wermut besteht 48 Stunden lang auf Alkohol. Sie können kalt oder heiß darauf bestehen. Um die Infusion zu beschleunigen, kann die Mischung in einem Wasserbad erhitzt werden.

Anschließend werden die angegebenen Gewürze und Kräuter zur Wermut-Tinktur gegeben und 7 Tage lang hineingegossen. Als nächstes müssen Sie die resultierende Tinktur und Filter überholen. Das Ergebnis sind ca. 1,25 Liter Absinth mit einer Stärke von 65%. Destillierter Absinth hat eine transparente Farbe, die nicht ganz korrekt ist.

Er muss dem Smaragd Farbe geben und dem Getränk etwas zerdrückte Minze, Wermut, Zitronenmelisse, Anis und Fenchel hinzufügen.

Das zu Hause zubereitete Getränk wird genau so sein, wie es zu Beginn seiner Geschichte gedacht wurde. Es ist jedoch sehr wichtig, das Rezept für die Absinthzubereitung genau einzuhalten und auf keinen Fall die Proportionen zu ändern. Es wird nicht empfohlen, den Alkohol durch Wodka oder Mondschein zu ersetzen, da dies den Geschmack des Getränks beeinträchtigt.

Alle Zutaten sind absolut verfügbar, Kräuter können in jeder Apotheke gekauft werden. Die Herstellung von Absinth erfordert nicht viel Zeit.

Wie trinke ich?

Absinth - sehr leckeres Getränk, wenn man es richtig trinkt. Alle Regeln seiner Verwendung sind reduziert, um die Bitterkeit zu reduzieren, sowie um den Prozess selbst maximale Unterhaltung zu gewährleisten. Es gibt verschiedene Verzehrmethoden, mit denen Sie den Geschmack voll auskosten können.

Absinth wird oft unverdünnt verwendet, obwohl es nicht einfach ist, weil nicht jeder seinen spezifischen Geschmack mag. Absinth wird vor Gebrauch auf 0 Grad Celsius abgekühlt und dann in einem Zug getrunken. Absinth beißt in der Regel nicht, aber wenn Sie möchten, können Sie ihn mit Bitterschokolade, Zitrusfrüchten und sogar Meeresfrüchten kombinieren.

Was sind die Gläser, um Absinth aufzutragen? Das Getränk gehört zum Aperitif, es sollte aus kleinen schmalen Gläsern getrunken werden.

  • Bei der französischen Methode wird ein Löffel mit Löchern verwendet. Ein Stück raffinierten Zuckers wird in einen Löffel gegeben und dann auf ein Glas gelegt, Eiswasser wird auf den Zucker gegossen. Der Geschmack des Getränks wird weicher, es wird auch angenommen, dass Wasser mit Zucker die Wirkung von Thujon verstärken kann, aber Wissenschaftler bezweifeln diese Aussage.
  • Die tschechische Absinth-Methode gilt als die spektakulärste und aufregendste, sie wird auch als "feurige Methode" bezeichnet.

Zunächst wird ein Viertel eines Glases mit Absinth gefüllt, wie bei der französischen Methode ein Löffel Zucker auf das Glas gegeben und dann in Brand gesteckt. Wie man richtig Absinth verbrennt? Wenn ein Löffel verwendet wird, wird der Zucker mit einem Streichholz oder einem Feuerzeug in Brand gesetzt.

In diesem Fall ist es notwendig, Gläser mit dicken Wänden zu verwenden. Unter dem Einfluss von Feuer beginnt Zucker zu schmelzen und seine Tropfen fallen in ein Glas.

Nachdem der ganze Zucker verbrannt ist, wird der Inhalt des Glases gründlich mit demselben Löffel gemischt, wonach der Absinth mit Eiswasser verdünnt wird, um den Geschmack zu mildern.

Die tschechische Methode gilt als die beliebteste und gefährlichste. Wenn Sie Zucker anzünden, ist das nicht ganz richtig, dann kann sich die Flamme leicht auf andere Gegenstände ausbreiten.

  • In Russland wird Absinth zusammen mit Zuckersirup getrunken. Der Zucker wird 1: 2 mit Wasser verdünnt und dann mit Absinth vermischt. Mit dieser Methode können Sie den Geschmack des Getränks in kurzer Zeit mildern. Manchmal beinhaltet die russische Methode auch das Zünden.

Unverdünnter Absinth brannte, bedeckte ihn mit einem Glas. Danach wird der Absinth in einen anderen Behälter gegossen und das Glas umgedreht, wobei ein Strohhalm darunter gesteckt wird.

Die ganze Essenz der Methode besteht darin, zuerst ein Absinthpaar langsam durch einen Strohhalm zu inhalieren und dann in einem Zug zu trinken.

Die positiven Eigenschaften von Absinth sind auf Kräuterextrakte zurückzuführen. Ursprünglich war das Getränk als Droge konzipiert.

Das Getränk regt die Verdauung an und steigert den Appetit. Manchmal wird dem Wein etwas Absinth zugesetzt, um ihn noch berauschender zu machen.

Absinth galt in der Antike sogar als Getränk gegen alle Krankheiten.

Kochen verwendet

Beim Kochen werden aus Absinth alkoholische Cocktails hergestellt. "Green Fairy" ist perfekt mit Cola, Säften, Tonic kombiniert.

Ein beliebter Cocktail ist "Sweet Contrast". Für seine Vorbereitung benötigen wir:

Saft wird mit Sirup und Absinth gemischt, Eis wird darauf gelegt.

Absinth lässt sich wunderbar mit Cappuccino kombinieren. Um mit diesem Kaffeegetränk einen Cocktail zuzubereiten, muss man Absinth in ein Glas gießen und Zucker hinzufügen. Nach dem Anzünden eines Glases Absinth wird ein brennendes Getränk in ein Glas Cappuccino gegossen. Cocktail sollte in einem Zug getrunken werden.

Ein sehr interessantes Getränk ist ein Cocktail auf der Basis von Gin oder Wodka. Es wird aus Gin, Rum, Absinth, Cola und Zitronensaft hergestellt. Für den Anfang 20 ml Rum, Gin, Absinth in ein Glas gießen, dann 30 ml Cola in eine Seite des Glases und 30 ml Saft in die andere Seite gießen. Cocktail in Brand setzen, ein wenig Zimt hinzufügen.

Absinth wird auch zur Zubereitung einiger Gerichte verwendet. Sein bitterer Geschmack passt gut zu Fleischgerichten. Es wird auch zur Herstellung von pikanten Saucen verwendet. Es passt gut zu Vogel, Wild.

Die Vorteile von Absinth und Behandlung

Die Vorteile von Absinth sind ziemlich zweifelhaft.

Hippokrates benutzte es als Medizin. Er empfahl die Verwendung von Absinth zur Behandlung von Rheuma sowie Gelbsucht und Anämie. Auch im alten Griechenland wurde Absinth gegen Menstruationsbeschwerden eingesetzt, um die Geburt zu stimulieren.

Die moderne Medizin erkennt diese Eigenschaften des Getränks nicht und wendet es nicht für medizinische Zwecke an.

Absinth Schaden und Kontraindikationen

Schädigung des Körpers kann zu einem Getränk mit individueller Unverträglichkeit und übermäßigem Gebrauch führen. Absinth wird nicht für Kinder, Schwangere und stillende Frauen empfohlen.

Liste der benötigten Zutaten

Absinth gilt als eines der mysteriösesten, aber sehr beliebten alkoholischen Getränke. Er wurde Van Goghs Lieblingsschnaps, eroberte in der Vergangenheit die Herzen vieler Menschen. Es wird angenommen, dass die beste Option diejenige ist, die nach alten Rezepten des 19. Jahrhunderts unter Berücksichtigung aller Regeln und Merkmale zubereitet wird.

Absinth ist ein Getränk mit einem sehr hohen Alkoholgehalt. Erhielt es aus Blüten und Blättern einer Heilpflanze - Wermut. In lateinischer Sprache heißt es Artemísia absínthium - deshalb erhielt das neue Getränk fast sofort seinen Namen. Obwohl er nicht zugelassen wurde, gab es keinen Hinweis darauf, dass dieses Getränk gefährlicher ist als alles andere Alkohol.

Absinth erfordert bei der Verwendung die Einhaltung bestimmter Regeln, da es zu verschiedenen visuellen und auditiven Halluzinationen kommen kann. Deshalb wurde das Getränk mit Drogen gleichgesetzt. Dies war der Grund, warum der Verkauf in den XIX-XX Jahrhunderten verboten wurde.

Die Wiederbelebung begann Ende des 20. Jahrhunderts, als die EU-Länder begannen, Produktion und Vertrieb zu legalisieren. Heute gilt dieser Alkohol als eines der beliebtesten Getränke in ganz Europa und sogar in den USA.

Zutaten für Absinth

  • Gemeiner Wermut (ein anderer Name ist Wermut), auch bekannt als weißer Wermut, ist eine grasartige mehrjährige Pflanze der Gattung Wermut. In der ersten Phase werden die Blätter und Blüten benötigt. Es ist in Europa, Westasien und Nordafrika verbreitet. Sie wächst fast überall dort, wo es mäßig feuchtigkeitsspendende Böden gibt. Es unterscheidet sich von wildem Wermut und es wird schwierig sein, sie zu mischen. Das Wermut sieht aufgrund der entsprechenden Farbe der Blätter und des Stängels von außen grau-silbrig aus, während die wilden Blätter grüne Blätter haben und der Stängel braun mit einem violetten Farbton ist.
  • Anis gewöhnlich
  • Gemeiner Fenchel
  • 85 Prozent Alkohol

Nach dem Destillieren dieser Zutaten mit Hilfe eines Destillators entsteht eine klare Flüssigkeit - dies ist die Herstellung von Absinth.

Trinken Sie es sofort nach dieser Phase kann nicht auf eine zu hohe Konzentration von Alkohol zurückzuführen sein. Die nächste Stufe der Herstellung dieses alkoholischen Getränks besteht darin, der resultierenden Mischung eine typische Absinthgrünfärbung zu verleihen. Darüber hinaus wird nach diesem hohen Alkoholgehalt auf 70-75% fallen.

Um dem Absinth eine grüne Farbe und den richtigen Geschmack zu verleihen, benötigen Sie:

  • Pontic oder gewöhnliches Wermut - diese Zutaten machen das Getränk, wenn sie verwendet werden, noch bitterer und nicht jeder mag es. Daher darf diese Zutat durch eine Zitronen- oder Orangenschale ersetzt werden. Wenn Sie sich dennoch entschließen, die traditionelle Zusammensetzung nicht zu ändern, benötigen Sie die Stämme von pontischem Wermut oder gewöhnlichem Wermut.
  • Ysop gewöhnlich oder medizinisch
  • Melissa

Jetzt wissen Sie, was ein Teil von Absinth ist, der nach einem Standardrezept hergestellt wird. Natürlich ist dies nicht die einzige Version dieses Getränks - seit mehreren Jahrhunderten wurden viele Kombinationen von Zutaten mit unterschiedlichen Anteilen erfunden.

Die obige Liste ist jedoch eine Komposition aus hochwertigem und traditionellem Absinth. Bedenken Sie, dass Pflanzen und Alkohol viel benötigt werden, da dieses Getränk nach der Produktion sehr stark ist.

Vergessen Sie auch nicht, dass das Trinken von Absinth in keiner Weise mit dem Trinken von Wein oder anderen Arten von Alkohol vergleichbar ist - Sie müssen es sehr vorsichtig einnehmen, ohne es mit der Menge zu übertreiben.

Wie war die Zusammensetzung des Absinths?

Das Kochen von Wermut ohne zusätzliche Destillation verleiht dem Getränk einen extrem bitteren Geschmack, der durch die in Wasser gelöste Absinth-Substanz entsteht. Nach der Destillation erhält man eine farblose Flüssigkeit. Die Destillation trägt zu ihrem hohen Alkoholgehalt bei - etwa 82%.

Das Ergebnis ist das berüchtigte billige "La Bleue" ("Blanche"). Daraus wird in Frankreich Absinth hergestellt - er kann künstlich oder mit Hilfe einer Hilfskomponente, Chlorophyll, grün gefärbt werden. Es wird zu dem erhaltenen Absinth gegeben und mit Wasser verdünnt.

Im Laufe der Zeit zersetzt sich Chlorophyll und malt es in verschiedenen Farben - von gelbgrün bis braun.

Früher wurden Kupfer, Zink und andere Komponenten dem Absinth billiger Qualitäten zugesetzt, um Grün zu erzeugen, wodurch Antimontrichlorid gebildet wurde, das das Auftreten des berüchtigten "Louche-Effekts" hervorrief. Selbst der heute zu Hause hergestellte Absinth schadet weniger als die Produkte jener Zeit.

Neben Wermut enthält dieses Getränk Anis, Fenchel, Ysop und eine andere Pflanze der gleichen Art - Pontus Wermut (lateinischer Name - Arthemisia Pontica). Die Zusammensetzung des Absinth kann Angelikawurzel, Minze, Koriander, Veronica, Wacholder, Muskatnuss und einige Bergkräuter enthalten.

Woraus Absinth besteht - Merkmale der Produktion

Die Zusammensetzung des im Handel erhältlichen Absinths umfasst verschiedene Arten von mit Alkohol getränkten Kräutern. Die Stärke der "grünen Fee" kann von 50% bis 85% variieren. In diesem Fall gibt es kein Rezept für die Zubereitung dieses Getränks und mehrere Möglichkeiten zum Sammeln von Kräutern. Woraus besteht der echte Absinth? Wir werden Sie über dieses Getränk und seine Produktionsmerkmale informieren.

Was ist Absinth?

Der Hauptbestandteil, durch den sich dieses Getränk von allen anderen unterscheidet, ist Wermut, auf den man echten Absinth auftragen muss. Genauer gesagt zur Herstellung des benötigten Extrakts, wodurch das fertige Produkt eine Art bitteren Geschmack erhält.

In den Jahren 1830-1890 war Absinth in Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden und anderen europäischen Ländern besonders beliebt. Ursprünglich wurde es an Soldaten ausgegeben, um Wasser zu desinfizieren und Infektionskrankheiten vorzubeugen.

Von den Soldaten übernahmen die Intelligenz und die Bourgeoisie die Liebe zum Trinken. Besonders beliebt war er in den Kreisen der Kreativen. Er wurde von vielen Schriftstellern, Dichtern, Künstlern und Künstlern bevorzugt. Es wurde angenommen, dass Absinth eine stimulierende Wirkung auf die kreative Aktivität hat und als Aperitif den Appetit und die Verdauung verbessern kann.

Mit der systematischen Einnahme dieses Getränks begannen jedoch einige Leute, bestimmte Probleme zu haben. Die regelmäßige Anwendung von Absinth machte stark abhängig, die Person wurde zu erregt, in einigen Fällen wurden Halluzinationen, Suizidtendenzen und Krampfanfälle beobachtet.

Es ist das in den ätherischen Wermutölen enthaltene Thujon, das den sogenannten „Absinth-Effekt“ bewirkt. Zu große Dosen dieser Substanz beeinträchtigen die Gesundheit. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Absinth in den meisten europäischen Ländern verboten. Nach fast einem Jahrhundert wurde er in einigen Staaten wieder legalisiert, während seine Herstellung streng kontrolliert wird.

Der Höhepunkt der Beliebtheit des Getränks fällt auf die Mitte des 19. Jahrhunderts, als dieses Getränk aufgrund des „Effekts“, der nach dem Absinthtrinken auftrat, besonders beliebt war. Was hat er wirklich vertreten?

Wie Sie sehen können, variiert die Vergiftung durch die Verwendung von Absinth und anderem Alkohol erheblich.

Wenn es um Absinth geht, gibt es eine verschwommene, sogar verschwommene Sicht, manchmal gibt es eine falsche Farbwahrnehmung. Gleichzeitig kann sich der Effekt nach Gebrauch auf andere Weise manifestieren.

Einige fühlen sich angenehm entspannt, andere leiden unter übermäßiger Kraft, Aggression oder grundlosem Lachen.

Es sollte beachtet werden, dass sich die Wirkung jeder Person je nach Art, Gesundheitszustand, Menge des konsumierten Alkohols und anderen Umständen unterschiedlich manifestieren kann. Falsch wird die Annahme sein, dass es am Morgen keinen Kater gibt. Für den Fall, dass abends eine große Dosis dieses Getränks getrunken wurde, ist die Verschlechterung des Zustands am nächsten Morgen fast garantiert.

Unabhängig von den Unterschieden in der Manifestation der Wirkung ist eine gemeinsame Realität für alle Fälle die veränderte Realität. Dies ist auf das Vorhandensein von Absinth-Thujon in der Zusammensetzung zurückzuführen. Es wird als Arzneimittel eingestuft, das bei Verwendung in großen Dosen giftig ist.

Übermäßiger Absinthgebrauch kann zu Schlaflosigkeit, Depressionen, Krampfanfällen, Übelkeit, Albträumen, Schüttelfrost usw. führen. Dies wird, wie oben erwähnt, durch den übermäßigen Gebrauch dieses starken alkoholischen Getränks verursacht.

Was macht Absinth?

Heutzutage stellen die Hersteller des berühmten Getränks einen Anteil von 45-85% her, wobei der Zusammensetzung verschiedene Zutaten hinzugefügt werden. Die klassische Komposition enthält neben Wermut folgende Pflanzen:

  • melissa;
  • Anis;
  • Strebe;
  • Kalmus;
  • Fenchel (süß oder italienisch);
  • Sämling;
  • Koriander;
  • Lakritz;
  • Veronica;
  • Petersilie;
  • Minze;
  • Kamille.

Trotz der weit verbreiteten Verwendung dieser Kräuter für medizinische Zwecke in Kombination mit einem Extrakt aus Wermut und Alkohol stellt sich heraus, dass es sich um ein sehr starkes und scharfes Getränk handelt.

In der modernen Absinthherstellung gibt es über hundert verschiedene Marken, von denen viele unter Zusatz zusätzlicher Zutaten hergestellt werden. Hier sind einige der gebräuchlichsten Arten dieses Getränks, die die Ergänzungen der Zusammensetzung angeben:

  • Grün Es gilt als klassische Version. Diese Farbe ist natürlich für das traditionelle Getränk, das früher "grüne Fee" genannt wurde. Es hat das Aroma von Anis, Kräutern und Zimt;
  • Gelb Diese Farbe verleiht dem Getränk Lebensmittelfarben. Es gibt jedoch auch Absinth natürliche gelbe Farbe. Er sagte es so, dank des Chlorophylls, das zwei Monate nach der Zubereitung von Pflanzen auf natürliche Weise ausgeschieden wurde.
  • Rot Es ist nicht schwer zu erraten, woraus ein Getränk dieser Farbe besteht. Schweizer, tschechische und andere Hersteller von Qualitätsprodukten fügen Granatapfelextrakt hinzu, um einen roten Farbton zu erhalten. Es ist dem Granatapfel zu verdanken, dass der Geschmack des Getränks origineller wird. Einige Hersteller verwenden jedoch immer noch Lebensmittelfarben, um Farbe zu verleihen.
  • Schwarz Diese Art von Getränk wird aus Wermutwurzeln hergestellt und nicht aus Blättern oder Blütenständen wie in der traditionellen Version. Heute wird der Komposition Catechuschwarzakazie zugesetzt, um einen noch ausgeprägteren dunklen Farbton zu verleihen. Dank dieser Zutat erhält Absinth einen leichten Geschmack nach Beeren und Likör. Einige Hersteller greifen jedoch wieder auf Lebensmittelfarbstoffe zurück.

Die endgültige Zusammensetzung dieses oder jenes Absinthtyps ist auf dem Etikett angegeben, da der Zusammensetzung je nach Hersteller verschiedene Früchte, deren Samen, Kardamom usw. zugesetzt werden können.

Es sollte auch beachtet werden, dass das traditionelle Getränk stark sein sollte (ungefähr 70-75%), da es eine solche Festung ist, die hilft, die ätherischen Öle aus dem Wermutextrakt in der Zusammensetzung zu halten. Wenn die Stärke des Produkts 55-60% beträgt, kann dies auf Absinth hindeuten, der auf der Basis von aus Thujon gereinigtem Wermutextrakt hergestellt wurde. In solchen Getränken sind ätherische Öle nicht enthalten.

Absinth in modernen Haushaltswarengeschäften

Trotz der Fülle an Flaschen mit grüner Flüssigkeit und der Aufschrift „Absinth“ auf dem Etikett ist es fast unmöglich, echten Absinth in Haushaltsregalen zu finden.

Zum Verkauf steht eine große Anzahl von Getränken, die nur Absinth imitieren. Darunter befindet sich Likör, ähnlich wie Absinth nur im Geschmack. Es gibt auch Optionen, die einen Extrakt aus Wermut enthalten, der aus Thujon gereinigt wurde. Dies ist auf ein Verbot dieses Stoffes in einigen Ländern zurückzuführen.

Die Menge an Thujon in einem Getränk kann in Milligramm pro Kilogramm oder in Teilen pro Million angegeben werden. Einige Hersteller geben die Menge nicht auf dem Etikett an. In einigen Fällen bedeutet dies, dass Absinth die Qualitätsanforderungen der Europäischen Union erfüllt (es enthält weniger als 10 mg / kg Thujon - dann gibt der Hersteller möglicherweise keine spezifischen Nummern auf dem Etikett an).

In jedem Fall ist es am besten, dieses ungewöhnliche Getränk in einer angenehmen Atmosphäre zu genießen, sich zu entspannen und sich auszuruhen. Wichtig ist, sich an die Einhaltung der Maßnahmen zu erinnern.

Die Geschichte der Herkunft des Getränks

Um zu verstehen, was Absinthgetränk ist, tut es nicht weh, sich der Geschichte zuzuwenden.

Gerade aus den Tiefen der Antike kann man Körner der Wahrheit extrahieren, um gründlich zu verstehen, was das Besondere an diesem auffälligen, smaragdgrünen Alkohol ist, der von einigen so heftig beschimpft wird und andere auf die gleiche Weise inbrünstig schützt und lobt.

In der Antike haben die Menschen bereits gelernt, wie man medizinische Tinkturen aus bitterem Wermut herstellt, aber die Grundlage war ein schwacher Wein.

Der französische Name Absinth (Absinth) stammt aus dem Griechischen νίνθιον, was bitteres Wermut bedeutet.

In der Tat ist es ein starkes alkoholisches Getränk, dessen Alkoholgehalt von siebzig bis sechsundachtzig und sogar achtundachtzig Prozent erreichen kann.

Der Hauptbestandteil davon ist alpines Wermut (Artemisia absinthium), das eine spezielle Substanz enthält - Thujon.

Ein kurzer geschichtlicher Ausflug

Die Tatsache, dass Absinth ein Getränk auf der Basis von Wermut und Alkohol ist, haben wir bereits herausgefunden, wir werden die Zusammensetzung im Folgenden genauer beschreiben. Zunächst möchte ich kurz darauf eingehen, woher er gekommen ist, wer ihn erfunden hat und wie sich herausgestellt hat, dass die einstweiligen Verfügungen über die Herstellung, den Verkauf und die Verwendung erst kürzlich aufgehoben wurden.

So erfanden Ende des 18. Jahrhunderts, zwischen 1790 und 1795, in der Schweizer Stadt Kuva zwei geschickte Schwestern namens Enrio, die sich mit der Herstellung von Heilextrakten und -essenzen beschäftigten, eine Traubenalkohol-Tinktur auf Basis von Bitterkräutern. Sie nannten ihre Arbeit Bon Extrait d’Absinthe und bestanden hauptsächlich aus Wermut, Fenchel, Kamille, Petersilie, Ysop, Koriander, Veronica und sogar Spinat.

Sie verkauften ihre Abkochungen, Tinkturen, Extrakte und andere Produkte und wurden von einem Freund durch den bekannten Geschäftsmann und Unternehmer Pierre Ordiner bevorzugt, der nach der Revolution in seiner Heimat in Frankreich in die Schweiz geflohen war.

Er glaubte so sehr an die Heilkraft der neuen grünen Medizin, dass ihn viele später sogar die Erfindung zuschrieben.

Er "verschrieb" diese Essenz aus allen Krankheiten und bewarb sie enthusiastisch unter den Massen.

Wenig später kauften Henri Dubier und Louis Pernot das Originalrezept der Schwestern, das durch Bittertinktur „geheilt“ wurde. 1805 bauten sie in Pontarlier eine Spezialfabrik und begannen mit der Massenproduktion.

Interessant ist, dass die Anlage seitdem wie eine Uhr funktioniert und der Absinth der Marke Pernot auf der ganzen Welt bekannt und beliebt ist.

Die Geschichte scheint plausibel, aber viele Historiker glauben, dass die Alpenhirten schon vor einigen hundert Jahren wussten, wie man ein ähnliches Heilgetränk zubereitet, das die Schwestern einfach adoptierten und das sie nicht selbst erfanden.

Zusammensetzung

Es ist an der Zeit herauszufinden, woraus Absinth besteht, denn hier liegt seine ganze Besonderheit. Der Hauptbestandteil des Getränks ist das berüchtigte Thujon (Monoterpin), das im bitteren Wermut enthalten ist. Tatsächlich ist es ein Gift, das für den menschlichen Körper gefährlich und schädlich ist und seit langem als starkes Halluzinogen gilt.

Später haben Studien dies nicht bestätigt, aber der Ruf ist geblieben. Aber das ist noch nicht alles, woraus ein Traubenalkoholgetränk besteht. Heute werden Absinthkräuter in ökologischen Gebieten der Schweizer Alpen gesammelt oder in speziellen Gewächshäusern angebaut.

  • Zwei Arten von Wermut - Alpine Bitter und Pontic.
  • Anis, Dagil und Veronica.
  • Koriander und Issola.
  • Süßholz.
  • Melissa, Minze, Duchasil.
  • Petersilie und Fenchel.
  • Lanzette und Kamille.

Am häufigsten hat Alkohol eine schöne, transparente grüne Farbe, die in einem Glas buchstäblich funkelt, sich aber bei direkter Sonneneinstrahlung trüben oder im Gegenteil aufhellen kann.

Tatsache ist, dass der Farbton Chlorophyll ergibt, das ultravioletter Strahlung nicht standhält. Deshalb wird Absinth meist in dunkle Flaschen abgefüllt. Wenn das Getränk mit Wasser verdünnt wird, kann es auch trüb werden. Dies ist kein Zeichen für schlechte Qualität.

Nur ätherische Öle, die sich mit der Flüssigkeit vermischen, bilden eine Art Emulsion.

Die wichtigsten Absintharten

Sie können Absinth anhand verschiedener Methoden identifizieren und klassifizieren: Woraus wird er hergestellt, welche Stärke hat er und nur anhand der Farbe. Finden wir es in der richtigen Reihenfolge heraus.

Festung

Absinth wird heutzutage in vielen Ländern der Welt hergestellt. Je nach Rezeptur einer bestimmten Produktion kann der Alkoholgehalt erheblich variieren.

Spanische, tschechische und französische Sorten gelten als stark (50-70%), der Gehalt an Monotropin ist minimiert oder es fehlt ganz.

Absinth ist also ein Likör oder eine Tinktur, die Frage ist es nicht wert, da es mit einer ähnlichen Stärke praktisch keine Süße hat.

Extrem starker Absinth (70-89%) wird in Schweizer, italienischer, deutscher und teilweise in französischer, spanischer und tschechischer Produktion hergestellt. Diese Kategorie kann auf authentische, natürliche Getränke zurückgeführt werden, die mit der alten Technologie hergestellt wurden. Dies setzt voraus, dass bittere Kräuter auf Weinbrand bestehen und diese anschließend wiederholt destilliert werden.

Thujone oder Monoterpin

Es gibt genau drei Unterkategorien, die separat behandelt werden sollten. Immerhin ist es ein erstaunliches Toxin Thujone, das dieses Getränk Absinth macht.

  • Enthalten Sie meistens keine Tinkturen, die nur den ursprünglichen Alkohol imitieren. Hier können Sie zum Beispiel den französischen Absente oder den Schweizer Logan Fils einbeziehen, die im wahrsten Sinne des Wortes kein Absinth sind.
  • Der Gehalt dieser Substanz in einer Menge von eineinhalb bis zehn Milligramm pro Liter wird als gering angesehen. Zu dieser Unterkategorie gehört der Löwenanteil des im alten Europa produzierten Alkohols.
  • Hoher Gehalt an Thujon von zwanzig bis einhundert Milligramm pro Liter, Getränke aus der Tschechischen Republik, King of Spirits und Logan, sowie authentische Schweizer Schweizer La Bleue.

Wenn Sie sich ein solches Wissen angeeignet haben, ist es viel einfacher herauszufinden, wie Sie den Absinth auswählen, je nachdem, was Sie am Ende haben möchten.

Farbe

Es ist sehr wichtig, welchen Absinth Sie kaufen, da er nicht nur smaragdfarben, sondern auch unterschiedlich sein kann. Es gibt vier Haupttypen, die wir zusammen verstehen wollen.

  • Das weltweit bekannteste fehlende Grün ist seine klassische Farbe, die dem Getränk durch Chlorophyll verliehen wird. Es kann satt, smaragdgrün und vielleicht hell, fast hellgrün sein. Die natürliche Farbe der Blätter ist eher kurzlebig, seien Sie also vorsichtig. Wenn der Alkohol in einer transparenten Flasche verkauft wird und gleichzeitig sehr schön und hell ist, dann hat ein unfairer Hersteller dort Farbstoffe hinzugefügt.
  • Ungewöhnlicher blutroter Absinth wird durch die Zugabe von gesättigtem Granatapfelextrakt zu einem solchen. Normalerweise ist es schön und transparent und hat auch einen einzigartigen Geschmack. Seien Sie vorsichtig, denn hier können Sie auch Chemikalien einführen, um die Farbe zu erhalten und zu fixieren.
  • Die gelbe Version hat einen hellen Bernsteinton und eine ziemlich dicke Textur. Authentischer Alkohol wird so ab dem Zeitpunkt, an dem sich das grüne Chlorophyll im Alter zersetzt. Hier ist jedoch der Zusatz von Farbstoffen nicht ausgeschlossen.
  • Ein weiteres interessantes Phänomen, erschreckend und seltsam - schwarzer Absinth. Um ein solches Getränk herzustellen, wurden nicht die Blütenstände und Blätter des Wermuts verwendet, sondern seine Wurzeln, und der dunkle Kohlenschatten wurde ihm durch eine Tinktur aus einer speziellen Akazie der Sorte Catechu verliehen.

Tatsächlich hängt die Farbe direkt davon ab, woraus Absinth besteht, aber nur, wenn es um echtes Getränk und nicht um Fälschungen geht.

Wirkung und Konsumkultur

Viele sagen, dass sie beim Trinken von Absinth Halluzinationen hatten und seltsame Visionen sahen, und all dies ging mit einer Veränderung der Wahrnehmung der Realität einher. All diese Wissenschaftler "banden" an Thujone.

Ähnliche Wirkungen traten jedoch auch dann auf, wenn das Getränk kein Monoterpin enthielt.

Denn jetzt geht es um persönliche, individuelle Reaktionen auf einen hohen Alkoholgehalt in Verbindung mit giftigen Pflanzenstoffen.

Die Kultur, solchen Alkohol zu trinken, ist so vielfältig und ungewöhnlich, dass wir diesem Moment einen eigenen Artikel widmen werden. Jetzt würde es nicht schaden zu sagen, warum Absinth in Brand gesteckt wird, da dies wichtig ist. Wermut und andere Kräuter in der Komposition sollen den Geschmack von Traubenalkohol verbergen.

Typischerweise werden ätherische Öle freigesetzt, wenn sie mit Wasser verdünnt werden, Alkohol trüb wird und stark riecht. Beim Entzünden eines Teils der Rauchgase verbrennt Alkohol und setzt die Aromen von Kräutern frei. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch nur um ein kommerzielles Produkt, eine Art Marketing-Trick, um neue Kunden zu gewinnen.

Nutzen und Schaden

Das Getränk wurde als medizinische Tinktur erfunden, zumindest sind ähnliche historische Informationen immer noch verfügbar und nicht nur für diejenigen, die beschlossen haben, sich zu betrinken und sich zu betrinken oder ausgezeichnete "Pannen" zu bekommen. Sie können diesen Effekt erzielen, hier ist die Hauptsache das richtige Getränk und eine ausreichende Menge davon, aber ist es notwendig, dies zu tun? Um nur dich zu entscheiden.

  • Meistens wird es als Aperitif verwendet, es regt den Appetit in kleinen Mengen perfekt an, regt die Sekretion von Magensaft an.
  • Absinth eignet sich gut als Digestif, dh zur Verwendung nach dem Abendessen. Es hilft, eine reichhaltige Mahlzeit zu verdauen, besonders wenn die Nahrung zu fettig ist.
  • Es wird vermutet, dass dieses Getränk Fieber und sogar Entzündungen im Körper erheblich reduzieren kann, bis hin zu einer schnelleren Heilung von Wunden und Kratzern.
  • Die einzigartige Zusammensetzung der Kräuter kann Absinth einfach unverzichtbar machen, um die Immunität des Menschen gegen Erkältungen zu verbessern. Hier geht es vor allem darum, die Maßnahme einzuhalten und sich nicht übermäßig mitreißen zu lassen.
  • Dieser Alkohol wird sowohl als Antikonvulsivum als auch zur Linderung von Herzrhythmusstörungen eingesetzt.

Viele Liebhaber des Durchsetzungsvermögens interessieren sich dafür, warum Absinth in vielen Ländern bis heute verboten ist. Dies ist hauptsächlich auf den hohen Gehalt dieses berüchtigten Toxins Monoterpin oder Thujon zurückzuführen. Darüber hinaus ist die Substanz süchtig machenden physischen und psychischen Plan, das loszuwerden, wird nicht einfach sein.

Es wird angenommen, dass eine hohe Konzentration in Kombination mit Alkohol nicht nur zu Halluzinationen und Bewusstseinsveränderungen, sondern auch zu ernsteren Störungen führen kann.

Die Stärke des Getränks bei regelmäßiger Einnahme kann auch bei seinen Fans einen grausamen Witz spielen, sie sind vom Tod bedroht, ebenso wie der Tod selbst, von Leberzirrhose.

Weil Sie das Getränk vorsichtig trinken müssen, in kleinen Dosen, nicht mehr als 20-30 Milligramm auf einmal.

Der beste Absinth

Es tut nicht weh, ein paar Empfehlungen für die Arten und Arten von Getränken zu geben. Schließlich müssen Sie, nachdem Sie in den Laden gekommen sind, wissen und verstehen, wonach Sie suchen. Betrachten Sie nur die bekanntesten Marken. Es tut nicht weh zu wissen und wie viel Absinth echt ist.

König der Geister

Der berühmte King Of Spirits ("Der König der Geister") wird seit 1792 in der Tschechischen Republik hergestellt.

Dies ist das beste Getränk der Welt, da die ursprüngliche Formulierung erhalten geblieben ist, alle Komponenten manuell zusammengestellt und verarbeitet wurden und der Gehalt an Thujon entgegen den Verboten zwischen 10 und 100 Milligramm pro Liter liegen kann. Der Preis für eine Flasche eines solchen Getränks kann zwischen 5 und 20 Tausend Rubel variieren, was ziemlich viel ist.

Jacques Senaux Black

Der zweite Platz in Bezug auf Beliebtheit und Authentizität ist Jacques Senaux, der ursprünglich in Frankreich hergestellt wurde.

Jacques Hay zog zur Zeit des Verbots nach Spanien und dort belebte er die Herstellung seines Getränks, und er wurde nicht schlechter und noch besser. Der Gehalt an Monoterpin im Getränk beträgt 10-25 Milligramm, es lohnt sich also, vorsichtig zu sein.

Der Preis für eine Flasche schwarzen Absinth mit einer Fee auf dem Etikett beträgt je nach Typ und Alter 2,5-15 Tausend Rubel.

Logan fils

Der dritte in unserer Liste war der berühmte Schweizer Absinth Logan, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts in den Untergrund ging. Damals verbot das Land die Freisetzung von Alkohol. Der Eigentümer zog die Anlage jedoch näher an die tschechischen Weinberge heran und arbeitete weiter.

Es enthält 10-15 Milligramm Thujon mit einer Stärke von 68-70%. Die Kosten für dieses Getränk werden 2-5 Tausend Rubel betragen, wenn Sie Glück haben. In Russland gibt es keine offizielle Repräsentanz.

Daher kann er nur als Schmuggel oder als Geschenk aus dem Ausland in das Land einreisen.

Nützliche und schädliche Eigenschaften, Kontraindikationen

Absinth ist ein sehr starkes und bitteres alkoholisches Getränk, eine Tinktur aus Wermut, die etwa siebzig Prozent Alkohol enthält.

Meistens ist es grün, aber es kann gelb, rot und schwarz sein. Dieses beliebte und mysteriöse alkoholische Getränk wird von einigen als magischer Nektar angesehen, während andere als giftiger Trank gelten.

Wo ist die Wahrheit, was nützt und schadet Absinth? Finden Sie in diesem Artikel die Antworten auf all diese Fragen heraus.

Interessanterweise wurde Absinth nicht sofort zu einem alkoholischen Getränk, sondern war lange Zeit ein Medikament, das bei der Behandlung von Gelbsucht, Ischias und anderen Krankheiten eingesetzt wurde.

Wermut-Tinkturen tranken aus alten Zeiten, im alten Ägypten und in Griechenland. Sie galten als heilend und wurden als Medizin verschrieben. Die Tinktur wurde in dunklen Flaschen verkauft und hieß Grüne Fee.

Die größte Popularität erlangte die Tinktur jedoch während des Krieges um Frankreich, der in Afrika eingesetzt wurde. Französische Soldaten tranken Absinth als Medizin, als er sich mit afrikanischen Fiebern befasste.

Es desinfiziert auch Wasser. Absinth hat solche Eigenschaften aufgrund des im Wermut enthaltenen Thujons.

In großen Mengen kann Thujon jedoch Halluzinationen hervorrufen und sogar zu Schizophrenie führen.

Nach Frankreich zurückgekehrt, tranken die Soldaten weiterhin ihr Lieblingsgetränk und in kurzer Zeit wurde Absinth so beliebt wie Wein.

Bald bemerkten die Leute jedoch, dass übermäßiger Gebrauch von Absinth zu Wahnsinn führt. Es gab sogar Fälle, in denen Männer nach dem Absinthtrinken ihre eigenen Familien töteten. Die Leute gaben dem darin enthaltenen Absinth und Thujon die Schuld.

Es ist zwar nicht wichtig, dass der Konsum von alkoholischen Getränken in großen Mengen zu traurigen Konsequenzen führt. Daher Absinth verboten, Aufhebung des Verbots erst im Jahr 2004.

Absinth Zusammensetzung und Eigenschaften

Absinth ist im Wesentlichen ein bitteres Getränk, das aus bitterem Wermut hergestellt wird. Aus dem Französischen übersetzt bedeutet "Absinth" Wermut. Zwar gibt es eine andere Interpretation der Übersetzung aus dem Griechischen "Apsinthion", was "nicht zum Trinken geeignet" bedeutet.

Absinth kann mit anderen Kräutern wie Anis, Fenchel, Minze, Dolch, Süßholzwurzel, Petersilie, Kamille und anderen angereichert werden. Dieser Absinth hat ein reiches Aroma und einen säuerlichen Geschmack.

Die Stärke des Getränks kann zwischen 55 und 85 Grad variieren. Der Hauptbestandteil dieses Getränks ist ein Bestandteil des ätherischen Öls des bitteren Wermut-Thujons. Dieser Inhaltsstoff unterscheidet Absinth von allen anderen alkoholischen Getränken.

Absinth ist in der Regel smaragdgrün. Es gibt aber auch Getränke von blau, gelb, rot, braun und sogar schwarz. Smaragdfarben geben dem Getränk Chlorophyll, das bei Tageslicht dunkler wird. Aus diesem Grund muss der Absinth in Flaschen aus dunklem Glas gegossen und aufbewahrt werden.

Absinth hat neben der charakteristischen Smaragdfarbe ein charakteristisches Anisaroma mit einem bitteren Nachgeschmack von Wermut.

Es wird angenommen, dass übermäßiges Trinken Halluzinationen verursachen kann. All dies ist jedoch keine bestätigte wissenschaftliche Hypothese.

Absinth besteht aus:

  • Bitterer Wermut
  • Anis
  • Italienischer oder süßer Fenchel
  • Abhängig von der Marke des Herstellers können auch andere Zutaten verwendet werden (Minze, Zitronenmelisse, Süßholz).

Absinth kann je nach Land und Hersteller unterschiedlich stark sein. So hat Absinth aus Tschechien und Frankreich eine Stärke von 55 bis 65 Prozent und einen geringen Gehalt an Thujon oder gar keine Substanz im Getränk.

Schweizer, Deutscher, Italienischer, Spanischer Absinth robuster: Seine Stärke kann im Bereich von 70 bis 85 Grad liegen. Mit einer solchen Festung wird Absinth auch in Frankreich und Tschechien hergestellt.

Die Hauptanforderung an die Qualität von Absinth ist, dass die darin enthaltenen ätherischen Öle aufgelöst werden müssen. Hohe Anforderungen und Gehalt an Thujon im Getränk.

Mit einem höheren Gehalt an diesem Stoff wird Absinth in der Schweiz und in der Tschechischen Republik hergestellt. In den meisten Fällen ist Absinth mit einem geringen Gehalt an Thujon erhältlich. In Frankreich und der Schweiz gibt es eine Abwesenheit, die es überhaupt nicht enthält.

Arten von Absinth

Die Klassifizierung erfolgt nach dem Farbprinzip. Daher gibt es folgende Absintharten:

  1. Grüner Absinth. Dies ist eine klassische Tinktur aus Wermutblättern. Die Farbe kann hellgrün oder smaragdgrün sein.
  2. Gelb Sein Geschmack ist milder als der von grünem Absinth.
  3. Rot Dieser Absinth wird aus Granatapfelextrakt hergestellt, der dem Getränk einen ungewöhnlichen Nachgeschmack verleiht.
  4. Schwarz Diese Tinktur wird aus der Wurzel des Wermuts und nicht aus den Blättern hergestellt.

Absinth Smaragd Farbe gilt als klassisches Getränk. Seine Farbe kann von hellgrün bis hellgrün variieren.

Gelbes oder bernsteinfarbenes Getränk hat einen weicheren, edlen Geschmack. Ein solches Getränk wird durch doppelte Reinigung hergestellt. Ein solcher Absinth muss ordnungsgemäß gelagert werden, um das Chlorophyll nicht zu zerstören, und daher kann sich die Farbe des Getränks ändern.

Rotes Getränk wird durch Zugabe von Granatapfel-Extrakt hergestellt, was ihm nicht nur eine schöne rubinrote Farbe verleiht, sondern auch einen bestimmten Nachgeschmack.

Interessanterweise unterscheidet sich das Absintharoma in einer Flasche vom Aroma und Geschmack eines Getränks in einem Glas.

Die Vorteile von Absinth

Absinth unterscheidet sich durch seine Farbvielfalt, Stärke und Gehalt an Thujon.

Die therapeutischen und vorteilhaften Eigenschaften von Absinth aufgrund des Vorhandenseins von Kräutern in seiner Zusammensetzung umfassen seine Fähigkeit:

  • Fieber reduzieren;
  • Die Schiffe zu erweitern;
  • Entzündungsprozesse im Körper beseitigen;
  • Verbessern Sie die Verdauung und steigern Sie den Appetit;
  • Beschleunigen Sie die Wundheilung.

Absinth entspannt wie jedes andere alkoholische Getränk das Nerven- und Muskelsystem des Körpers.

Absinth kann nicht nur als Desinfektionsmittel aufgrund des Vorhandenseins von Alkohol verwendet werden, sondern auch zur Stärkung des Immunsystems, da es Antioxidantien enthält.

Es hat Absinth und krampflösende Eigenschaften. Es kann als Antikonvulsivum und Antiarrhythmikum zur Vorbeugung von Viruserkrankungen eingesetzt werden.

Die reiche Zusammensetzung, die diesem Getränk zugrunde liegt, besagt, dass die Dosis für medizinische Zwecke sehr gering sein sollte. Ansonsten können Sie anstelle des Nutzens den gegenteiligen Effekt erzielen und Ihre Gesundheit schädigen.

Absinth schaden

Absinth sollte wie jedes andere alkoholische Getränk nicht missbraucht werden. Es muss daran erinnert werden, dass Absinth auch Thujon enthält - eine schädliche Substanz. Obwohl die Hersteller nach Aufhebung des Absinthverbots die Menge sorgfältig kontrollieren: nicht mehr als 10 mg pro Liter Getränk.

Diese Dosis Thujon ist sogar nützlich: Dank dieser Dosis arbeitet das Herz besser, die Gefäße dehnen sich aus und der Appetit steigt.

Und doch assoziieren die Wissenschaftler all die Schäden, die der Körper durch die Verwendung von Absinth erleidet, mit der Anwesenheit von Thujon. Es wird angenommen, dass diese Substanz die Entwicklung von Abhängigkeit als Medikament mit allen daraus resultierenden Konsequenzen auslösen kann.

Selbstverständlich wirkt sich eine übermäßige Verwendung von Absinth als alkoholisches Getränk negativ auf das Gehirn und andere Organe aus.

Darüber hinaus kann die häufige Verwendung von Absinth zu Schlaflosigkeit, Depressionen, Psychosen, Krämpfen, Albträumen, Schwindel, Übelkeit, Schüttelfrost oder einem ständigen Gefühl von Schwere im Kopf führen, das zu Bewusstlosigkeit führen kann.

Übermäßiger Absinthgebrauch kann zu ungerechtfertigter Unruhe und Aggression führen.

Wie man Absinth trinkt

Es gibt viele Wege und Bräuche, wie Absinth zu trinken. Im Allgemeinen ist die Verwendung von Absinth ein ganzes Ritual und in jedem Land anders. Trinken Sie es mit Zucker, Whiskey, Milch, Champagner, Wodka, Eis, verdünnt mit Wasser. Derzeit wird Absinth meist als Cocktail getrunken.

Die französische Art, Absinth zu trinken

Facettiertes hohes Glas sollte im fünften Teil mit Absinth gefüllt werden, darüber legen wir einen speziellen Löffel mit lockigen Löchern.

Auf dem Löffel - ein Stück Zucker, das langsam Eiswasser gießen sollte. Während das Wasser langsam durch die Löcher im Löffel fließt, löst es den Zucker auf.

Daher ist es notwendig, das Glas vollständig mit gesüßtem Wasser zu füllen. Absinth wird verdünnt und süßer erhalten.

Sie können auch anders vorgehen: Füllen Sie zuerst das Glas mit Wasser und gießen Sie dann den Absinth auf einen Löffel mit Zucker. Nun, oder machen Sie einfach einen separaten Zuckersirup und mischen Sie ihn dann nach Belieben mit Absinth.

Verwendung von tschechischem Absinth

Dieser Weg ist spektakulär und gleichzeitig sehr gefährlich, da er etwas falsch gemacht hat und nicht weit vom Feuer entfernt ist.

Absinth Spezialglas wird zunächst mit einem Viertel Absinth gefüllt.

Gib einen Löffel in ein Glas, auf das sie ein Stück Zucker geben. Dann wird ein Stück Zucker angezündet. Während des Brennens schmilzt der Zucker und fließt mit einem Getränk in ein Glas.

Nachdem der Zucker vollständig geschmolzen ist, wird das Getränk gemischt und mit kaltem Wasser verdünnt, um den Geschmack zu mildern.

Diese Methode des Absinthtrinkens wird auch in anderen Ländern, einschließlich unserem, angewendet.

Russische Art Absinth zu trinken

In unserem Land wird Absinth am häufigsten mit Zuckersirup in einem Verhältnis von 1 Teil des Getränks zu 2 Teilen Zuckersirup verdünnt.

Aber Sie können Absinth mit Brennen anwenden. Unsere Methode unterscheidet sich zwar geringfügig von der tschechischen.

Zuckersirup wird mit Wasser vorgemischt und dem Absinth in der Menge zugesetzt, die sich jeweils unabhängig voneinander einstellt.

Das fertige Getränk wird in ein Glas gegossen und in Brand gesetzt. Das Getränk sollte einige Sekunden brennen. Dann wird das Feuer gelöscht und das Glas mit einem Drink mit einem anderen Glas abgedeckt.

Dann werden die Gläser umgedreht, so dass das Getränk aus dem ersten Glas in das andere überläuft, mit dem es bedeckt ist. Das erste Glas wird sofort mit einer Serviette abgedeckt und ein Glas Absinth umgedreht, wobei vorsichtig ein Strohhalm für einen Cocktail dazwischen gesteckt wird. Die Essenz dieser Methode besteht darin, zuerst die Dämpfe des Getränks einzuatmen und dann zu trinken.

http://alco-pro.com/drugoe/sostav-absenta.html
Up